Regelwerk Sanda - Huo Yuan Jia Cup

huoyuanjia.cup.de

Regelwerk Sanda - Huo Yuan Jia Cup

Huo Yuan Jia Cup 2013

Der Red Dragon Sports Club e.V.

(unter der Leitung von Shifú Dirk Ritt)

&

die Shandong School

(unter der Leitung von Shifú Mike Wedding)

präsentieren den

5. Huo Yuan Jia Cup.

Tag: 07.September 2013

Anmeldeschluss: 24.August 2013

Einlass: ab 8.30 Uhr

Ort: Turnhalle IV,

Heinersdorfer Str. 52,

16321 Bernau

weitere Informationen bekommen Sie unter:

Tel.: 0176 – 493 77 016

Mail: info@huoyuanjia-cup.de

Web.: www.huoyuanjia-cup.de


Huo Yuan Jia Cup 2013

Regeln & Organisation

Allgemeines:

1. Es dürfen ausschließlich traditionelle Kung Fu / Wu Shu Schulen & Vereine am

Wettkampf teilnehmen. Modernes Wu Shu, Sport-Karate und Freestyle Schulen sind

nicht zugelassen. Ein Starter wird nur zugelassen, wenn er eine Mitgliedschaft

in einer traditionellen Schule nachweisen kann.

2. Der Starter muss Bekleidungsvorschriften befolgen. Diese ist unter dem Punkt

„Bekleidung“ detailliert aufgelistet.

3. Alle beteiligten (auch die Helfer, Kampfrichter, Betreuer, Lehrer/Trainer,

ect.) haben sich an die Kampfkunst-Etikette zu halten. Es sollten sich alle

ihrer Vorbildfunktion bewusst sein und sich entsprechend verhalten.

4. Grobe Verstöße gegen Pkt. 1 - 3, unsportliches Verhalten, mangelnde Disziplin

ect. können nach Ermahnung zur Disqualifikation des Teilnehmers führen. Hierzu

zählt insbesondere auch der Versuch die Wertungsrichter in irgendeiner Form zu

beeinflussen, zu bedrohen oder anderweitig direkt in die Wertung einzugreifen.

5. Abgegebene Anmeldungen sind verbindlich. Bei nicht erscheinen des Teilnehmers

aus welchen Grund auch immer, erheben wir eine Stornogebühr von 50% der

kompletten Startgebühr des Athleten. Dies gilt auch bei Krankheit und bei

höherer Gewalt, selbst wenn dem Sportler kein Verschulden trifft. Bei

Disqualifikation erfolgt keine Erstattung der Startgebühr.

Ablauf:

Regeln für den Sandabereich (Vollkontakt):

Nach Aufruf der Kategorie finden sich die Schiedsrichter und Starter zügig an

der Kampffläche ein.

Der Hauptkampfrichter oder der Hallensprecher rufen die Starter aus. Auf

Anweisung des Hauptkampfrichters ruft der Ringrichter die Kämpfer auf die

Fläche. Der Ringrichter lässt die Kämpfer erst den Hauptkampfrichtertisch

Angrüßen, dann grüßen die Kämpfer einander. Nachdem die Kämpfer auf der dafür

vorgesehenen Markierung ihre Kampfpositionen eingenommen haben, eröffnet der

Ringrichter den Kampf.

Wenn die Kampfzeit der Runde abgelaufen ist, schickt der Ringrichter die Kämpfer

in ihre Ecken zurück. Nach Anweisung des Hauptkampfrichters fordert er die

Punktegeber auf die Wertungen abzugeben. Dann wartet er bis der

Hauptkampfrichter den Rundengewinner bekannt gibt und zeigt diesen dann durch

heben des jeweiligen Arms an.

Nach Ende des Kampfes schickt der Ringrichter die Kämpfer wieder in Ihre Ecken

Zur Urteilsverkündung holt der Ringrichter die Kämpfer wieder auf die Fläche und

gibt nach Aufforderung durch den Hauptkampfrichters den Sieger bekannt.

Nach dem Aufruf der aktuellen Kämpfer werden auch die Kämpfer des folgenden

Kampfes aufgerufen, damit sich beide ankleiden und in Ringnähe aufhalten.


Huo Yuan Jia Cup 2013

Ärztliches Attest:

Jeder Teilnehmer der Vollkontaktwettkämpfe muss ein ärztliches Attest (nicht

älter als 6 Wochen) vorlegen, auf dem ihm die entsprechende gesundheitliche

Verfassung bescheinigt wird.

Wettkampffläche:

Zwischen 6 x 6 und 8 x 8 Meter. Der äußere Mattenkranz (1 m) ist farblich

abgehoben. Es wird ebenerdig oder auf einem Podest gekämpft.

Schiedsrichter:

1 Ringkampfrichter

1 Hauptkampfrichter (am Kampfrichtertisch)

3 oder (wenn möglich) 5 Punktrichter (von denen einer auch der Hauptkampfrichter

sein kann)

Die einzelnen Runden werden nach Punkten von den Punktrichtern einem Kämpfer

zugesprochen oder unentschieden gewertet, die Runden durch Punktrichterstimmen

gewonnen.

Der Kampf wird durch das Gewinnen von Runden, nicht durch Gesamtpunkte, o.ä.,

entschieden.

Siehe unten in der Gruppeneinteilung.

Kampfklassen:

Um den Einstieg in den Vollkontakt zu erleichtern und Kämpfe auf ähnlichem

Leistungsniveau zu ermöglichen unterteilen wir in Newcomer und Amateure. Nach 5

Kampfsiegen oder 2 Turniersiegen darf nicht mehr in der Newcomerklasse gestartet

werden. Hier müssen wir auf die korrekten Angaben der Schulleiter vertrauen. Ein

Kämpfer darf durch Empfehlung seines Schulleiters auch die Newcomerklasse

überspringen.

In der Newcomerklasse soll der Ringrichter noch mehr auf die Sicherheit der

Kämpfer achten und z.B. bei unkontrollierten Schlägereien eingreifen. Auch kurze

Erklärungen und Anleitungen sind möglich, da Newcomer sich noch am Anfang des

Lernprozesses befinden und wahrscheinlich unter größerem Stress stehen als

erfahrene Kämpfer.

In der Newcomerklasse sind sämtliche Ellbogen- und Knietechniken verboten!

Zur größeren Sicherheit kämpfen Newcomer mit 12 Oz Handschuhen.

Beim Kopfschutz ist Jochbeinschutz und Kinnschutz erlaubt. Wir empfehlen

möglichst umfassende Kopfschützer, die dem Newcomer eine größere Sicherheit

bieten und sein Stresslevel senken.

Auch der Schienbein- und Spannschutz aus einem Stück soll dicker/schützender

sein als bei Amateuren, dieses wollen wir durch die verbale Unterscheidung

Training und Wettkampf in der Tabelle w.u. ausdrücken.


Huo Yuan Jia Cup 2013

Bekleidung:

Um die einzelnen Vollkontaktkategorien optisch besser unterscheiden zu können,

gilt eine unterschiedliche Kleiderordnung:

Newcomer

Amateure Kampf

Unterkörper: Lange Kung Fu Hose Kurze Kampfsporthose

Oberkörper: Schul-T-Shirt

Ärmelloses T-Shirt oder Freier

Oberkörper

Schul-T-Shirt möglich, aber nicht

erwünscht

Aufdrucke oder Beschriftungen müssen Kung Fu spezifisch sein (z.B. Schulname

oder – Logo) (z.B. kein Thai Boxen, MMA,…)

Es dürfen keine Reißverschlüsse oder Knöpfe an den Hosen sein.

Es wird barfuß gekämpft.

Amateure: Ärmelloses T-Shirt als Absetzung zur Newcomer-Klasse. Freier

Oberkörper ist erwünscht, sollte aber nach Absprache der beiden Starter von

beiden getragen werden. Falls in einer Schule ausdrücklich nur T-Shirts als

Schulkleidung erlaubt sind, wollen wir uns nicht über schulinterne Regeln

stellen, regen aber an mit unbedrucktem ärmellosem Shirt oder freiem Oberkörper

zu kämpfen.

Ausrüstung:

Um überlegtes und kontrolliertes Kämpfen zu fördern, um den Schritt vom Newcomer

zum Amateur einfacher zu machen und besser auf internationale Turniere und

Turniere anderer Kampfsportarten vorzubereiten kämpfen die Newcomer ohne

Gesichtsgitter!

Um den Einstieg zu erleichtern wird jedoch mit 12 Oz Handschuhen gekämpft und

die Auswahl des Kopfschutzes ist freier als bei den Amateuren. Jochbeinschutz

ist erlaubt, auch Lederkopfschützer (z.B. vom Boxen) sind erlaubt.

Amateure sollten sich am Kopfschutz TOP TEN "Competition Fight" orientieren.

In beiden Klassen gilt: Auf keinen Fall Schaumstoff-Kopfschützer (vom

Leichtkontakt).


Huo Yuan Jia Cup 2013

Kopfschutz:

Newcomer

jeder beliebige vom Hersteller

für Vollkontakt zugelassene

Kopfschutz

ohne Gesichtsgitter

Jochbeinschutz ist erlaubt

Amateure Kampf

jeder beliebige vom Hersteller

für Vollkontakt zugelassene

Kopfschutz

ohne Gesichtsgitter und

ohne Jochbeinschutz

(Bsp.: TOP TEN "Competition

Fight")

Faustschützer: 12 Oz (Leder) 10 Oz (Leder)

Ellbogenschützer:

ohne

mit

Brustschutz: ohne Brustschutz ohne Brustschutz

Schienbein-

Spannschützer:

Schienbein- Spannschützer aus

einem Stück

dickere Polsterung

(„Trainingsausführung“)

Schienbein- Spannschützer aus

einem Stück

dünnere Polsterung

(„Wettkampfausführung“)

Tape – Bandagen:

Es ist nur ein 1 Paar Bandagen erlaubt! Das zusätzliche Tapen zur Stabilisierung

ist nicht erlaubt!

Mundschutz:

Mundschutz ist für alle Klassen Pflicht

Tiefschutz:

In allen Klassen ist jeder Tiefschutz erlaubt, der keinen zusätzlichen

Unterbauchschutz hat, d.h. der schützende Bereich des Tiefschutzes (nicht die

Verschnürung) muss vom Genitalbereich gerade nach oben gehen. Der Tiefschutz

muss unter der Hose getragen werden.

Kampfdauer:

Newcomer

Amateure Kampf

Vorkämpfe: 2 Runden je 2 min. 3 Runden je 2 min.

Endkämpfe: 2 Runden je 2 min. 3 Runden je 2 min.

Pause:

Bei Gleichstand:

1 Minute

Eine Zusatzrunde

Der Veranstalter behält sich vor, aufgrund von Teilnehmerzahlen und Zeitplanung

Rundenzeiten zu kürzen oder zu verlängern und/oder auch Rundenanzahl zu senken

oder zu steigern, natürlich dem jeweils vorauszusetzendem Fitnesslevel der

Kategorie angemessen.


Huo Yuan Jia Cup 2013

Verbotene Techniken/Handlungen:

Newcomer

Kniestöße

Ellbogenstöße

-Kopfstöße

-Angriffe jeglicher Art auf die Gelenke

Amateure Kampf

-Angriffe gegen den Hinterkopf, Wirbelsäule, Unterleib und Kehlkopf

-Angriffe gegen den Kopf, solange dieser festgehalten wird

-Nachschlagen, Provozierendes Verhalten

-Anweisungen des Schiedsrichter nicht Folge leisten

-Beschimpfungen

-Mehr als 10 Sekunden Passivität

Bei verbotenen Techniken erfolgt eine Verwarnung!

Spätestens bei Erhalt der 3. Verwarnung erfolgt die Disqualifikation.

Im Falle eines Clinches wird eine Zeit von 5 Sekunden eingeräumt, bevor der

Ringrichter trennt.

Punktvergabe:

1 Punkt: Treffer am Kopf oder Körper („Wirkungstreffer“, keine Berührung)

1 Punkt: Den Gegner mit einer Technik zu Fall bringen und kontrollieren

2 Punkt:: Den Gegner mit einer Technik von der Wettkampffläche treiben

2 Punkte: Den Gegner mit einer Technik zu Fall bringen, selbst aber stehen

bleiben

Wenn ein Kämpfer unabsichtlich mit einem anderen Körperteil als den Füßen den

Boden berührt, kann dies als Wurf gewertet werden.

Ermahnung und Verwarnung:

Der Ringrichter kann bei kleineren oder unbeabsichtigten Regelverstößen (ein

Angriff streift ein verbotenes Körperteil o.ä.) eine mündliche Belehrung

vornehmen. Diese Ermahnung wird nicht vom Ringrichter angezeigt und daher auch

weder vom Hauptkampfrichter notiert noch von den Punktegebern gewertet.

Bei eindeutigen Regelverstößen oder fortwährend unsauberer Kampfführung, hat der

Ringrichter eine Verwarnung auszusprechen. Diese muss der Ringrichter durch die

entsprechende Geste anzeigen. Verwarnungen werden vom Hauptkampfrichter

notiert. Im Falle einer Verwarnung kann der Ringrichter dem Kämpfer zwischen

einem und drei Punkten abziehen. Der Ringschiedsrichter entscheidet nach eigenem

Ermessen wie viele Punkte er abzieht.


Huo Yuan Jia Cup 2013

Vorzeitiges Kampfende oder Disqualifikation:

Ein Kampf wird beendet oder der Kämpfer wird disqualifiziert:

-wenn er drei Mal verwarnt wurde,

-bei Nichterscheinen auf der Kampffläche nach zweitem Aufruf

-nach grober oder mutwilliger Regelwidrigkeit

-nach 3 maligem Verlassen der Wettkampffläche (Gegner bleibt stehend

auf der Wettkampffläche)

in einer Runde

-nach 3 Niederschlägen in einer Runde

-Aufgabe (ein Betreuer wirft ein Handtuch auf die Wettkampffläche)

Um Newcomer zu schützen haben der Ringrichter und der Hauptkampfrichter das

Recht einen eindeutig unterlegenen Kämpfer ohne Vorwarnung zu disqualifizieren.

Im Normalfall sollte ein gut ausgebildeter Betreuer dies jedoch vor den

Schiedsrichtern bemerken und das Handtuch werfen.

Beschwerden:

Proteste müssen innerhalb von 30 Minuten am Hauptkampfrichtertisch vorgebracht

werden. Die endgültige Entscheidung trifft im Härtefall der Turnierveranstalter

nach Absprache mit dem Hauptkampfrichter und ggf. dem Ringrichter und

Punktegebern.

Ablauf:

Regeln für den Sandabereich (Leichtkontakt):

Nach Aufruf der Kategorie finden sich die Schiedsrichter und Starter zügig an

der Kampffläche ein.

Der Hauptkampfrichter oder der Hallensprecher rufen die Starter aus. Auf

Anweisung des Hauptkampfrichters ruft der Ringrichter die Kämpfer auf die

Fläche. Der Ringrichter lässt die Kämpfer erst den Hauptkampfrichtertisch

angrüßen, dann grüßen die Kämpfer einander. Nachdem die Kämpfer auf der dafür

vorgesehenen Markierung ihre Kampfpositionen eingenommen haben, eröffnet der

Ringrichter den Kampf.

Wenn die Kampfzeit der Runde abgelaufen ist, schickt der Ringrichter die Kämpfer

in ihre Ecken zurück. Nach Anweisung des Hauptkampfrichters fordert er die

Punktegeber auf die Wertungen abzugeben. Dann wartet er bis der

Hauptkampfrichter den Rundengewinner bekannt gibt und zeigt diesen dann durch

heben des jeweiligen Arms an.

Nach Ende des Kampfes schickt der Ringrichter die Kämpfer wieder in Ihre Ecken

Zur Urteilsverkündung holt der Ringrichter die Kämpfer wieder auf die Fläche und

gibt nach Aufforderung durch den Hauptkampfrichters den Sieger bekannt.

Nach dem Aufruf der aktuellen Kämpfer werden auch die Kämpfer des folgenden

Kampfes aufgerufen, damit sich beide ankleiden und in Ringnähe aufhalten.

Wettkampffläche:

Zwischen 6 x 6 und 8 x 8 Meter. Der äußere Mattenkranz (1 m) ist farblich abgehoben. Es wird ebenerdig

oder auf einem Podest gekämpft.


Huo Yuan Jia Cup 2013

Vorkämpfe: 1 x 2 Minuten

Endkämpfe: 2 x 2 Minuten

Pause: 1 Minute

Bei Gleichstand: Eine Zusatzrunde

Kampfdauer:

Der Veranstalter behält sich vor, aufgrund von Teilnehmerzahlen und Zeitplanung

Rundenzeiten zu kürzen oder zu verlängern und/oder auch Rundenanzahl zu senken

oder zu steigern, natürlich dem jeweils vorauszusetzendem Fitnesslevel der

Kategorie angemessen.

Siehe unten in der Gruppeneinteilung.

Kampfklassen:

Um den Einstieg in den Leichtkontakt zu erleichtern und Kämpfe auf ähnlichem

Leistungsniveau zu ermöglichen unterteilen wir in Newcomer und Sport. Nach 5

Kampfsiegen oder 2 Turniersiegen darf nicht mehr in der Newcomerklasse gestartet

werden. Hier müssen wir auf die korrekten Angaben der Schulleiter vertrauen. Ein

Kämpfer darf durch Empfehlung seines Schulleiters auch die Newcomerklasse

überspringen.

In der Newcomerklasse soll der Ringrichter noch mehr auf die Sicherheit der

Kämpfer achten und z.B. bei unkontrollierten Schlägereien eingreifen. Auch kurze

Erklärungen und Anleitungen sind möglich, da Newcomer sich noch am Anfang des

Lernprozesses befinden und wahrscheinlich unter größerem Stress stehen als

erfahrene Kämpfer.

In der Newcomerklasse sind sämtliche Ellbogen- und Knietechniken verboten!

Zur größeren Sicherheit kämpfen Newcomer mit 12 Oz Handschuhen.

Beim Kopfschutz ist Jochbeinschutz und Kinnschutz erlaubt. Wir empfehlen

möglichst umfassende Kopfschützer, die dem Newcomer eine größere Sicherheit

bieten und sein Stresslevel senken.

Auch der Schienbein- und Spannschutz aus einem Stück soll dicker/schützender

sein als bei der Sportklasse, dieses wollen wir durch die verbale Unterscheidung

Training und Wettkampf in der Tabelle w.u. ausdrücken.

Bekleidung:

Die Wettkämpfer haben stilistische Kleidung (T-Shirt des eigenen Vereins und

lange Kung Fu Hose mit geschlossenen Beinen) zu tragen. Es dürfen keine

Reißverschlüsse oder Knöpfe an den Hosen sein.

Es wird barfuss gekämpft.

Ausrüstung:

1. Kopfschutz:

Jugendliche 14 – 17 Jahre:

Jeder beliebige vom Hersteller für Vollkontakt zugelassene Kopfschutz ohne

Gesichtsgitter mit und ohne Jochbeinschutz.

Referenzmodel: Kopfschutz Black Line CE ohne Gitter

2. Mundschutz:

Ein Mundschutz ist grundsätzlich Pflicht.


Huo Yuan Jia Cup 2013

3. Faustschützer – Tape – Bandagen:

Jugendliche 14 - 17 Jahre:

Die Faustschützer müssen ein Gewicht von mindestens 12oz und eine nicht

scheuernde Oberfläche haben.

Es ist nur ein 1 Paar Bandagen erlaubt! Das zusätzliche Tapen zur Stabilisierung

ist nicht erlaubt!

4. Brustschutz:

Grundsätzlich wird ohne Brustschutz gekämpft. Es kann die Verwendung eines

Brustschutzes mit dem Gegner abgesprochen werden und gilt immer für beide oder

keinen der Gegner, bei Uneinigkeit wird wie vorgesehen ohne gekämpft.

5. Tiefschutz:

Es ist jeder Tiefschutz erlaubt, der keinen zusätzlichen Unterbauchschutz hat.

D.h. der schützende Bereich des Tiefschutz (nicht die Verschnürung) muss vom

Genitalbereich gerade nach oben gehen. Der Tiefschutz muss unter der Hose

getragen werden.

6. Fuß- und Schienbeinschutz:

Es müssen Schienbein-/Spannschützer (aus einem Stück) mit einer nicht

scheuernden Oberfläche getragen werden.

Referenzmodell: Schienbeinschutz Muay Thai von Kwon, Schienbein- /Spannschützer

Stoff CE von Kwon

- Übermäßiger Krafteinsatz

Verbotene Techniken/Handlungen:

- Unkontrollierbare Techniken, bei denen eine Verletzung und/oder KO des Gegners

im vorhinein in Kauf genommen wird

- Knie- und Ellenbogentechniken

- Kopfstöße

- Tritte, bei denen die nicht ausgepolsterten Gebiete des Fußes eingesetzt

werden (evtl. die Ferse), die Fußsohle ist hiervon ausgeschlossen

- Angriffe jeglicher Art auf die Gelenke

- Angriffe gegen eines am Boden befindlichen Kämpfers

- Angriffe gegen den Hinterkopf, Wirbelsäule, Unterleib und Kehlkopf

- Angriffe gegen den Kopf, solange dieser festgehalten wird

- Nachschlagen,

- Provozierendes Verhalten

- Anweisungen des Schiedsrichter nicht Folge leisten

- Beschimpfungen

- Mehr als 10 Sekunden Passivität

Im Falle eines Clinches wird eine Zeit von 5 Sekunden eingeräumt, bevor der

Ringrichter trennt.

Bei verbotenen Techniken erfolgt eine Verwarnung! Nach spätestens 3 Verwarnungen

ist der Kampf verloren.


Huo Yuan Jia Cup 2013

Ärztliches Attest:

Jeder Teilnehmer der Leichtkontaktwettkämpfe muss ein ärztliches Attest (nicht

älter als 6 Wochen) vorlegen, auf dem ihm die entsprechende gesundheitliche

Verfassung bescheinigt wird. Eine schriftliche Erlaubniss eines

Erziehungsberechtigten ist PFLICHT!

Schiedsrichter:

1 Ringkampfrichter

1 Hauptkampfrichter (am Kampfrichtertisch)

3 oder (wenn möglich) 5 Punktrichter (von denen einer auch der Hauptkampfrichter

sein kann)

Die einzelnen Runden werden nach Punkten von den Punktrichtern einem Kämpfer

zugesprochen oder unentschieden gewertet, die Runden durch Punktrichterstimmen

gewonnen.

Der Kampf wird durch das Gewinnen von Runden, nicht durch Gesamtpunkte, o.ä.,

entschieden.

Punktvergabe:

1 Ringkampfrichter

1 Hauptkampfrichter (am Kampfrichtertisch)

3 oder (wenn möglich) 5 Punktrichter (von denen einer auch der Hauptkampfrichter

sein kann)

Die einzelnen Runden werden nach Punkten von den Punktrichtern einem Kämpfer

zugesprochen oder unentschieden gewertet, die Runden durch Punktrichterstimmen

gewonnen.

Der Kampf wird durch das Gewinnen von Runden, nicht durch Gesamtpunkte, o.ä.,

entschieden.

Vorzeitiges Kampfende oder Disqualifikation:

Ein Kampf endet vorzeitig oder der Kämpfer wird disqualifiziert:

-wenn er drei Mal verwarnt wurde,

-bei Nichterscheinen auf der Kampffläche nach zweitem Aufruf

-nach grober oder mutwilliger Regelwidrigkeit

-nach 3 maligem Verlassen der Wettkampffläche (Gegner bleibt stehend

auf der Wettkampffläche)

in einer Runde

-nach 3 Niederschlägen in einer Runde

-Aufgabe (ein Betreuer wirft ein Handtuch auf die Wettkampffläche)

Um Newcomer zu schützen haben der Ringrichter und der Hauptkampfrichter das

Recht einen eindeutig unterlegenen Kämpfer ohne Vorwarnung zu disqualifizieren.

Im Normalfall sollte ein gut ausgebildeter Betreuer dies jedoch vor den

Schiedsrichtern bemerken und das Handtuch werfen.

Beschwerden:

Proteste müssen innerhalb von 30 Minuten am Hauptkampfrichtertisch vorgebracht

werden. Die endgültige Entscheidung trifft im Härtefall der Turnierveranstalter

nach Absprache mit dem Hauptkampfrichter und ggf. dem Ringrichter und

Punktegebern.


Huo Yuan Jia Cup 2013

Gruppeneinteilung:

Vollkontakt Newcomer (der Athlet hat nicht mehr als 2 Kampf-Turniersiege errungen

& oder nicht mehr als 5 Kämpfe bestritten):

Männer: Bez.: Frauen: Bez.:

bis 60 kg MN1 bis 50 kg FN1

bis 65 kg MN2 bis 55 kg FN2

bis 70 kg MN3 bis 60 kg FN3

bis 75 kg MN4 bis 65 kg FN4

bis 80 kg MN5 bis 70 kg FN5

bis 85 kg MN6 bis 75 kg FN6

bis 90 kg MN7 bis 80 kg FN7

bis 95 kg MN8 über 80 kg FN8

über 95 kg

MN9

Vollkontakt Amateure Kampf:

Männer: Bez.: Frauen: Bez.:

bis 60 kg MK1 bis 50 kg FK1

bis 65 kg MK2 bis 55 kg FK2

bis 70 kg MK3 bis 60 kg FK3

bis 75 kg MK4 bis 65 kg FK4

bis 80 kg MK5 bis 70 kg FK5

bis 85 kg MK6 bis 75 kg FK6

bis 90 kg MK7 bis 80 kg FK7

bis 95 kg MK8 über 80 kg FK8

über 95 kg

MK9

Leichtkontakt Newcomer (der Athlet

hat nicht mehr als 2 Kampf-

Turniersiege errungen & oder nicht

Leichtkontakt Sport:

mehr als 5 Kämpfe bestritten):

Jugendliche

14-17 Jahre: Bez.: Jugendliche 14-17 Jahre: Bez.:

bis 150 cm LN1 bis 150 cm LS1

bis 160 cm LN2 bis 160 cm LS2

bis 170 cm LN3 bis 170 cm LS3

bis 180 cm LN4 bis 180 cm LS4

bis 190 cm LN5 bis 190 cm LS5

über 190 cm LN6 über 190 cm LS6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine