Februar 2008 - Katholische Kirchengemeinde St. Michael

st.michael.tuebingen.de

Februar 2008 - Katholische Kirchengemeinde St. Michael

Katholische Kirchengemeinde St. Michael

Hechinger Straße 45 · 72072 Tübingen

www.st-michael-tuebingen.de

aktuell

st. michael

Februar 2008

Geht etwas ohne Gottes Geist?

Es ist jedenfalls nicht selbstverständlich, dass das Leben davon abhängig

gemacht wird – weder das kirchliche, noch das jedes einzelnen. Wir planen und

planen und verlassen uns dabei auf neue Konzepte, unsere Wünsche und die

vorhandenen Ressourcen.

Gott will da offenbar mehr: Christen sollen vom Geist Gottes durcheinandergewirbelt

werden. Die Zukunft seiner Gemeinden will er an die hochfliegenden

Visionen ihrer Glieder binden. Und überhaupt kann sein Geist nur dort wirksam

werden, wo weder pragmatische Vorsicht noch bürokratische Langeweile das

Sagen haben. Insofern ist es fraglich, was geht, wenn Gottes Geist dabei nicht

einkalkuliert wird, geschweige denn zum Zuge kommen darf.

Etliche junge Leute aus unserer Gemeinde werden sich in den kommenden

Wochen wieder auf den Empfang des Sakraments der Firmung vorbereiten. Wir

hoffen, mit unserem Begleitmodell für sie Raum für Gottes Geist zu schaffen,

vor allem in der Begegnung mit einem Erwachsenen, der selbst gerne und mit

Freude als Christ lebt und seine Existenz zu gestalten versucht.

Junge Menschen haben Träume. Hoffentlich! Ob in ihnen Gott auch uns anderen

in St. Michael ein neues Feuer der Begeisterung entfacht?

Pfr. Thomas Steiger


Fastenpredigten

Zwar hat es sich allenthalben herum gesprochen, dass das Christentum aus

dem Judentum hervorgegangen ist und seine Grundlagen in ihm zu suchen

sind. Dem Zweiten Vatikanischen Konzil war es enorm wichtig, in der

Verkündigung des Wortes Gottes auch das Alte Testament zu Wort kommen

zu lassen. Gleichwohl sind die Berührungen gering und zum Teil von Ängsten

behaftet.

Die Predigtreihe in dieser Fastenzeit beschäftigt sich deshalb mit Grund themen

der jüdischen Theologie und versucht diese auf die Fundamente unserer

christlichen Theologie zu beziehen. Damit auch ein konkreter praktischer

Nutzen daraus entstehen kann, geben die Predigten Anregungen, wie die

Themen auf die persönliche Spiritualität zu beziehen sind. Wir freuen uns,

wenn Sie sich in der Vorbereitung auf Ostern inspirieren lassen.

Weil der Her r euch l iebt (Dtn 7,8)

Gr undthemen des jüdisch-chr istl ichen Gl aubens

Pr edigtr eihe in der Fastenzeit 2008

I 10.2.2008 Gottesvolk und Erwählung Dtn 32

II 17.2.2008 Bund Gen 9,8-17

III 24.2.2008 Befreiung Ex 5,22-6,8

IV 2.3.2008 Heil und Geschichte Dtn 26,5-10

V 9.3.2008 Geistliche Abendmusik

VI 16.3.2008 Bußgottesdienst

Pfr. Thomas Steiger


Sternsingeraktion 2008

Auch in St. Michael waren am Wochenende vom 5. und 6.1.08 wieder die

Sternsinger unterwegs. Seit Dezember bereiteten sich die rund 40 Kinder da -

rauf vor, Botschafter für die frohe Kunde von Weihnachten zu sein. Sie übten

das Sternsingerlied, lernten ihren Segensspruch auswendig und bastelten

Kronen. Am Samstag, den 5.1. waren dann die ersten Gruppen schon unterwegs

und nach dem Sternsingergottesdienst am Sonntag gingen die

Sternsinger natürlich auch wieder in die Kinderklinik, von wo sie nun der Dank

der Klinikseelsorgerin erreicht:

Ein ganz herzliches Dankeschön sage ich den Kindern, den Eltern, den

Organisatoren der Sternsingeraktion 2008, weil sie es auch in diesem Jahr einer

Gruppe ermöglichten, in die Kinderklinik zu kommen. In der Weihnachtszeit

fällt es vielen Kindern und Familien besonders schwer in der Klinik sein zu müssen.

Wenn es eben möglich und verantwortbar ist, werden die Kinder entlassen;

das heißt aber auch: Wer in der Klinik bleiben muss, dem geht es wirklich nicht

gut. Die Sternsinger brachten mit ihren Liedern und Texten eine gute Botschaft.

„..der Vater im Himmel wird dich begleiten“ und dass der Segen Gottes unsichtbar

da bleibe, auch wenn die Sternsinger selbst weiter ziehen – ein tröstendes

Wort für Kinder, die nicht materiell aber um so mehr seelische und körperliche

Not leiden.

Ich wünsche mir, dass diese Brücke zwischen Gemeinde und Krankenhaus

weiter bestehen bleibt.

Danke.

Brunhilde Leyener

Auch allen anderen Kindern und Begleitern der Sternsinger ein herzliches

Dankeschön. Vor allem aber will ich denen danken, die in der Vorbereitung

und Durchführung so viel Zeit investiert haben und das nun bereits im zweiten

Jahr: Bettina Vögele, Mirjam Beckmann, Moritz Menz, Simon Landwehr

und Frau Menz. Ihnen und Euch allen ein großes Dankeschön!

Am Ende der beiden Tage kam die stolze Spendensumme von 4841,51 Euro

zusammen. Den Spendern ein Dankeschön dafür und für die freundliche

Aufnahme der Sternsinger.

Markus Neff


Dank und Spendenaufruf für st. michael aktuell

Wieder halten Sie eine neue Ausgabe unseres Gemeindeblattes „st. michael

aktuell“ in Händen; damit dies möglich ist, werden pro Ausgabe 3000

Exemplare gedruckt (ca. 9x im Jahr) und an alle „katholischen Haushalte“ in

unserer Gemeinde ausgetragen. Deshalb soll an dieser Stelle wieder einmal

ein ganz herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Austrägerinnen und

Austräger gesagt werden, von deren oft schon jahrelangem Engagement die

zuverlässige und regelmäßige Zustellung abhängt! Ohne Sie, liebe

Austrägerinnen und Austräger, ginge nichts! Deshalb liegt Ihren Stapeln mit

dieser Ausgabe auch ein kleines Dankeschön bei als Zeichen unserer

Anerkennung und Wertschätzung.

Herzlicher Dank auch an Frau Neu, die – oft zusammen mit ihrer Tochter

Stephanie – die 3000 Stück auf unserer gemeindeeigenen Druckmaschine

vervielfältigt, danach falzt, legt und bündelt; wer die Blätterstapel einmal

gesehen hat, weiß, was das bei dieser Anzahl heißt! Nicht zuletzt auch danke

unserer Sekretärin Frau Scholz, die die Logistik im Hintergrund beisteuert und

an alle Autorinnen und Autoren, die uns ehrenamtlich und hauptamtlich

unser Blättchen mit Interessantem und Wissenswertem füllen!

Natürlich verursacht ein solches Gemeindeblatt auch Kosten, die von unserer

Gemeinde getragen werden müssen; v.a. Papier und Maschinenwartungskosten

sowie Verbrauchsmaterialien wie Druckertinte u.ä. schlagen beträchtlich

zu Buche. Deshalb bitten wir auch zu Beginn dieses Jahres wieder Sie als

geneigte Leserinnen und Leser um eine Spende für unser Gemeindeblatt,

damit es „st. michael aktuell“ auch weiterhin in der gewohnten Form geben

kann. Hierfür können Sie entweder den dieser Ausgabe beiliegenden Überweisungsträger

benutzen oder Ihre Spende direkt in unserem Pfarrbüro abgeben.

Ihnen allen ein herzliches "Vergelt’s Gott!"

Martin Günter


Förderverein Kinderhaus Carlo Steeb

Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf dem Tübinger Weihnachtsmarkt,

diesmal am Sonntag, 16.12.2007. Wir hatten Glück und bekamen den gleichen

Standplatz in der Neckargasse zugewiesen wie im letzten Jahr. Wir hatten

wiederum das bewährte weihnachtliche Angebot an selbst hergestelltem

Weihnachtsgebäck, Marmeladen, Gelees und als „Selbstläufer“ die liebevoll

hergestellten Lichterketten im Programm. Erfreulicherweise zeigte der

Kassenstand am Abend eine Nettoeinnahme von 1008,45 Euro, was eine

Steigerung gegenüber dem Vorjahr bedeutete.

Wir vom Vorstand hatten viel Spass an diesem Markttag und bedanken uns

ganz pauschal bei allen Eltern, Spendern, Bastlern, Gutsle-Bäckern und

„Aufbauhelfern“ für ihre freundliche Unterstützung, insbesondere Herrn

Peter Klein für seine handwerkliche Hilfe.

Alle haben dazu beigetragen, dass der Verkaufsstand auf dem Weihnachts -

markt ein Erfolg geblieben ist. Das spornt uns an, auch im neuen Jahr aktiv zu

bleiben!

Manfred Pohl / Vorstand

Weltgebetstag aus Guyana

Die diesjährigen Weltgebetstagsgottesdienste unter dem Motto „Gottes

Weisheit schenkt neues Verstehen“ finden am Fr eitag, 7.3.2008 statt:

15.30 Uhr Kindergottesdienst in der Stephanuskirche

18.30 Uhr Albert-Schweizer-Gemeinde, Einsingen um 18.15 Uhr

20.00 Uhr in der Stephanus-Kirche, Einsingen um 19.40 Uhr

Wer sich mehr über dieses karibische Land ganz im Norden des südamerikanischen

Kontinents mit großen Flüssen, Regenwald, Savanne und

Küstenregion, mit Kultur aus unterschiedlichsten Ursprungsnationalitäten

und vielen Naturschönheiten informieren möchte, hat dazu bei folgenden

Veranstaltungen Gelegenheit:

Sonntag, 10.2., 11.00 Uhr Matinee im Martinssaal (unter der Martinskirche)

mit anschließendem Mittagessen („guyanisch“).

Mittwoch, 13.2., 9.15 – 11.00 Uhr Frauenforum der Martinsgemeinde im

Gemeindehaus, Paul-Lechler-Str. 2

Donner stag, 21.2., 9.15 – 11.00 Uhr Gespräch am Vormittag im Gemeindehaus

Lamm

Mittwoch, 5.3., 19.30 Uhr Stephanus-Gemeindezentrum Clubraum.

Claudia Thaler


Besinnungstag Club St. Michael

Der Einkehrtag des Seniorenclubs unserer Gemeinde beschäftigt sich in dieser

Fastenzeit mit dem missionarischen Grundauftrag der Kirche und seiner

Glieder: Unser Empfehlungsbrief seid ihr – ruft Paulus seiner Gemeinde in

Korinth zu. Anhand ausgewählter Texte aus den paulinischen Briefen werden

wir prüfen, wie und wo wir Zeugnis von unserem Glauben ablegen. Und

selbstverständlich erfahren wir dabei auch etwas von der Theologie des

Apostels.

Unser Tag beginnt in diesem Jahr am Dienstag, 12.2 nachmittags um

14.00 Uhr und endet um 18.30 Uhr mit der Messfeier. Gerne sind dabei auch

weitere Interessierte willkommen.

Pfr. Thomas Steiger

Ökumenische Bibelwoche in Weilheim

“ZuMUTungen” - dieses Wortspiel steht als Thema über der diesjährigen Ökumenischen

Bibelwoche, die sich mit ausgewählten Texten aus dem Buch des

Propheten Jeremia befasst. Es ist inzwischen eine langjährige und gute

Tradition, dass wir die Ökumenische Bibelwoche mit der evangelischen

Gemeinde in Weilheim und mit der evangelisch-methodistischen Gemeinde

in Tübingen mit einem gemeinsamen Gottesdienst und drei Abenden gestalten:

Sonntag, 17.2. 10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der

Nikomedeskirche Weilheim

Dienstag, 19.2. “Um Gottes Willen” - Jer 1, 1-19

Mittwoch, 20.2. “Falsche Sicherheiten” - Jer 7, 1-15

Donner stag, 21.2. “Schönreden ist nicht wahr reden” - Jer 28, 1-17

Die Abende beginnen jeweils um 20.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus

Weilheim. Herzliche Einladung!

Martin Günter


10 Jahre Kirch am Eck

Wir feiern ein Jubiläum!

Wir – das sind die Evangelische Eberhardsgemeinde und die Katholische

St.- Michaels - Gemeinde.

Langsam, eher im Verborgenen ist im Französischen Viertel eine Zusammenarbeit

beider Gemeinden im besten ökumenischen Sinne gewachsen. Den

festen Standort bildet die Kirch am Eck.

In zehn Jahren entstanden viele Kreise und Gruppen aus beiden Gemeinden,

die sich im Jubiläumsjahr monatsweise vorstellen möchten. So wird in jeder

Ausgabe von "st. michael aktuell" etwas vom Leben innerhalb der Kirch am

Eck sichtbar.

Die Jubiläumsreihe beginnt am Donner stag, 21.2. um 20:00 Uhr mit einem

gemeinsamen Bibel abend in der Kirch am Eck. Zwei Fragen interessieren

dabei: Wie gehen wir mit der Bibel um? Was gibt mir die Bibel? Sie sind ganz

herzlich eingeladen.

Thomas Kubetschek

Orte des Zuhörens

Menschen nehmen sich Zeit für Sie:

Jeden Dienstag, 10.00 - 12.00 Uhr in St. Michael, Hechingerstr. 45 und

jeden Donner stag, 17.00 -19.00 Uhr in St.Johannes, Bachgasse 3 in Tübingen.

Jeder Mensch kann in eine Situation geraten, in der er glaubt alleine nicht

weiterzukommen.

Durch persönliche Schicksalsschläge wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Verlust

eines nahestehenden Menschen kann ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit und

Einsamkeit entstehen. Um Sie in solch einer Situation nicht alleine zu lassen,

bieten Ihnen Menschen an den Orten des Zuhörens Gelegenheit, sich auszusprechen.

Dieses Angebot richtet sich an alle unabhängig von persönlicher Situation,

Nationalität und Religion. Ihre Gesprächspartner unterliegen der Schweigepflicht.

Es ist keine Anmeldung nötig.

Nähere Informationen unter 0 70 71/79 62 30 bei der Caritas oder www.riedinger-mayer@caritas-schwarzwald-gaeu.de

Edison Fananas-Lanau und Thomas Kubetschek


Pilgerreise - Auf den Spuren des Völkerapostels Paulus

Ankündigung einer großen Pilgerreise der Gemeinden St. Michael, Tübingen

und St. Pankratius, Bühl/Kilchberg:

"Auf den Spur en des Völ ker apostel s Paul us"

Griechenlandreise vom 25. 10. bis 2.11. 2008.

Geistliche Leitung: Dekan Thomas Steiger

Leitung, Organisation und Beratung: Ute Lorek, Pfarrhof 8, 72072 Tübingen-

Bühl, Tel: 0 7472/94 92 22

Reiseveranstalter: Biblisch Reisen, Stuttgart

Reisepreis (abhängig von der Teilnehmerzahl): Ca. 1200 Euro.

Schon heute möchten wir Sie zu einer einzigartigen Reise einladen, die uns in

eine Region führt, in der sich zwei Kulturen begegneten, die unsere abendländische

Kultur bis heute prägen: Die griechische Antike und der Geist des

frühen Christentums.

In neun Tagen besuchen wir einige Wirkorte des Apostels Paulus

(Thessaloniki, Kavalla - das antike Neapolis-, Philippi, Korinth, Athen), die

großartigen Stätten der griechischen Antike (Vergina, Delphi, Olympia,

Epidauros, Mykene, Athen) und bedeutende Orte der orthodoxen

Glaubenswelt Griechenlands (u.a. Meteoraklöster, Patras).

Die Unterbringung erfolgt in sehr guten Mittelklassehotels mit Halbpension.

Ein ausführliches Programm liegt vor.

Unser Wunsch ist es, mit dieser Reise in der Nachfolge des Völkerapostels die

Begegnungen und Beziehungen zwischen den Gemeinden St. Michael und

St. Pankratius neu zu beleben und zu vertiefen. Vielleicht kann diese Reise

einen Anstoß geben für einen gemeinsamen Weg in der Pilgerschhaft des

Gemeindelebens. Wir freuen uns auf Sie!

Dekan Thomas Steiger und Ute Lorek


Elternbriefe - Tipps und Ideen für junge Eltern

Ratlos, weil das Baby schreit und schreit und keine Nacht durchschläft?

Unsicher, weil das Fünfjährige so schwierige Fragen stellt: “Warum hört Gott

nicht auf unsere Gebete?”

Hilfe in solchen Nöten versprechen Müttern und Vätern die Elternbriefe

du+wir. Die 36 Briefe, die im Auftrag der deutschen Bischöfe erscheinen, können

Eltern sich über neun Jahre hinweg per E-mail genau zum jeweiligen

Alter ihres Kindes oder zweimal jährlich per Post zuschicken lassen – selbstverständlich

kostenlos. Sie liefern Informationen, Tipps und Denkanstöße

zum Alltag in Familie, Kindergarten und Schule und legen dabei einen besonderen

Akzent auf Sinn- und Wertfragen.

Nähere Informationen erhalten Eltern beim Elternbriefe du+wir e.V., Mainzer

Str. 47, 53179 Bonn, sowie im Internet unter www.elternbriefe.de.

Neue Homepage der Seelsorgeeinheit

Tübingen:

http://se-tuebingen.drs.de


10 Jahre Leben in der Kirch am Eck (Aixer Straße 42)

Abendgottesdienst:

jeden Samstag um 18.00 Uhr,

am 23.2.. mit Abendmahl (Saft)

Spanischer Gottesdienst:

Am Sonntag, 24.2. um 18.30 Uhr

Bastel- und Vergnügungskreis:

Am Montag, 11.2. und 25.2.,

jeweils um 20.00 Uhr;

Kontakt: Adelheid Dentler, Tel. 35148

Jubiläums-Bibelabend

“10 Jahre Kirch am Eck”:

Am Donnerstag, 21.2. um 20.00 Uhr:

Thema: Wie gehen wir mit der Bibel um?

Was gibt mir die Bibel?

Kontakt: Pfarrer Harry Waßmann,

Tel. 31935

Bodega - offenes Jugendcafé:

Montags ab 19.00 Uhr, in den Ferien

nach Bedarf.

Kontakt: Chris Körner,

Tel. 9387788

Frauenkirch:

Offener Frauentreff mit wechselnden

Themen; am Donnerstag, 14.2. und 28.2.

zum Thema Spiritualität,

jeweils um 20.00 Uhr;

Kontakt: Pfrin Beate Schröder,

Tel. 31935

Kinderfrühstück:

Singen, Spielen, Malen,

Geschichten aus der Bibel;

am Samstag, 23.2. von 10.00 –11.30 Uhr,

Kontaktperson: Peter Heilemann,

Tel. 305258

Offener Abend der Gemeinschaft

Immanuel:

jeden 2. Mittwoch im Monat (13.2.)

um 19.30 Uhr

Offenes Angebot zur (Zen-) Meditation:

jeden Freitag um 7.00 – 7.30 Uhr,

anschl. Frühstück

Kontakt: Marie-José und Gerhard

Schneider, Tel. 52881

Seniorentreff Kirch am Eck:

jeden Dienstag (außer in den Schul -

ferien) ab 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen,

ab 16.00 Uhr Programm;

Kontakt: Pfarrer Harry Waßmann,

Tel. 31935

Sant Egidio-Gebet:

jeden zweiten Donnerstag im Monat

(14.2.) um 19.00 Uhr

Kontaktpersonen

Ansprechpartner vom Pastoralteam: Pfarrer Thomas Steiger, Tel. 91630

Vermietungen und Raumanfragen: Andrea Hadwiger, Tel. 973917

Hausmeisterin: Frau Vlahopoulos, Tel. 368048


Geburtstage im Februar

03.02.1927 Maria Lapaczinski,

Eisenhutstraße 38 81

04.02.1913 Wilhelmine Bogenschütz,

Ebertstraße 28 95

05.02.1925 Ingeborg Lutz,

Ulrichstraße 19 83

07.02.1933 Brunhilde Dahlke,

Lange Furche 3 75

09.02.1926 Elisabeth Hebsacker,

Achalmstraße 32 82

10.02.1924 Gerhard Geppert,

Hegelstraße 40 84

12.02.1925 Catarina Buchmann,

Galgenbergstr. 80 83

13.02.1919 Elsa Gutterer,

Windfeldstraße 16 89

13.02.1927 Hans Wiedmaier,

Ebertstraße 28 81

22.02.1926 Emilie Wiedemann,

Eugenstraße 20 82

23.02.1924 Matthias Hemerling,

Sieben-Höfe-Str. 109/5 84

26.02.1922 Dina Schmid,

Raichbergstraße 40 86

27.02.1928 Egbert Peters,

Französische Allee 16 80

Taufen

Marvin Jens März, Nomi Lucia Kiran Valverde, Johnathan Niklas Guggemos,

Paula Sophia Leyva Kuhn, Patrick Cassia, Alessia Oropallo

Zur Taufe wünschen wir viel Fr eude und für die Famil ie den Schutz Gottes!

Tauftermine 2008 in St. Michael

Sonntag Uhrzeit Taufkatechese wann

24.2. 11.30 Mi 6.2. und 13.2. - 20.00 Uhr

23.3. (Osternacht) 6.00 individuell

13.4. 11.30 Di 1.4. und 8.4. - 20.00 Uhr

27.4. 10.30 dto.

8.6. 10.30 Sa 31.5. - 9.30 Uhr

29.6. 11.30 dto.

13.7. 11.30 Sa 5.7. - 9.30 Uhr

3.8. 10.30 dto.

21.9. 11.30 Mi 10.9. und 17.9. - 20.00 Uhr

12.10. 10.30 Mi 1.10. und 8.10. - 20.00 Uhr

9.11. 10.30 / 11.30 Sa 25.10. - 9.30 Uhr

7.12. 11.30 Mi 19.11. und 26.11. - 20.00 Uhr


Öffnungszeiten Pfarrbüro

Montag 09.00-12.00 Uhr 14.00-17.00 Uhr

Dienstag 09.00-12.00 Uhr 14.00-17.00 Uhr

Mittwoch 09.00-12.00 Uhr geschlossen!

Donnerstag geschlossen! 14.00-17.00 Uhr

Freitag 10.30-12.00 Uhr geschlossen!

Unsere Sekretärin, Frau Scholz, ist gerne während der angegebenen Öffnungszeiten für

Sie da. In der übrigen Zeit ist auch in ihrer Anwesenheit kein Publikumsverkehr möglich.

Wir bitten Sie höflich, dies zu beachten!

Pfarrbüro Frau Scholz, Sekretärin: 91 63 0, Faxnummer: 91 63 33

e-mail: pfarrbuero@st-michael-tuebingen.de

Bankverbindung Katholisches Pfarramt St. Michael:

Konto 151155 bei der KSK Tübingen, BLZ 641 500 20.

Unseren Hausmeister und Mesner, Herrn Ibrahim, erreichen Sie mittwochs

von 10.00-12.00 Uhr telefonisch unter 916321 und auch in der Sakristei.

Dekan Steiger: 91 63 0

Pfarrer Krekshin (Bühl): 0 74 72/95 18 40

Pastoralreferent Günter: 91 63 66

Pastoralassistent Neff: 91 63 63

Diakon Kubetschek: 0 74 72/94 92 22

Kirchenmusiker Wolf: 91 63 63

Redaktionsschluss

für die Ausgabe März / April 08 8.2.08

Abholtermin Austräger/-innen 22.2.08

Redaktion / Herstellung: Martin Günter / Brigitte Neu

Layout: Sonja Bass


Besondere Gottesdienste

Sonntag, 3. Feb. 17.00 Uhr Italienischer Gottesdienst in St. Petrus

mit anschließendem Umtrunk im Gemeindesaal

Mittwoch, 6. Feb. Ascher mittwoch

15.00 Uhr Gottesdienst für Kinder und Familien

18.30 Uhr Eucharistiefeier

Donnerst., 7. Feb. 17.45 Uhr Eucharistische Anbetung

Sonntag, 10. Feb. 19.00 Uhr Fastenpredigt 1

Montag, 11. Feb. 15.00 Uhr Jahresmesse Caritaskonferenz

Dienstag, 12. Feb. 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Club St. Michael

Sonntag, 7. Feb. 10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zur

Ökumenischen Bibelwoche in Weilheim

10.30 Uhr Familiengottesdienst (anschl. Mittagessen)

19.00 Uhr Fastenpredigt 2

Freitag, 22. Feb. 15.00 Uhr Gottesdienst mit Erstkommunion-Kindern

Samstag, 23. Feb. 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Firmbewerbern

Sonntag, 24. Feb. 11.30 Uhr Tauffeier

18.30 Uhr Spanischer Gottesdienst Kirch am Eck

19.00 Uhr Fastenpredigt 3

Besondere Veranstaltungen

Montag, 4. Feb. 19.00 Uhr Familienkreis 1

Mittwoch, 6. Feb. 20.00 Uhr Taufkatechese

Montag, 11. Feb. 15.00 Uhr Jahresmesse Caritaskonferenz

Dienstag, 12. Feb. 14.00 Uhr Club St. Michael Besinnungstag

20.00 Uhr Kirchengemeinderat

Mittwoch, 13. Feb. 20.00 Uhr Taufkatechese

Freitag, 15. Feb. 15.00 Uhr Kommunionkerzen verzieren

und Gewänderprobe

Sonntag, 17. Feb. 11.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Dienstag, 19. Feb. 14.30 Uhr Club St. Michael „Bewegung und Tanz“

17.00 Uhr Familien-Koordinationskreis

20.00 Uhr Ökumenischer Bibelabend Weilheim Jer 1,1-19

Mittwoch, 20. Feb. 20.00 Uhr Ökumenischer Bibelabend Weilheim Jer 7, 1-15

Donnerst., 21. Feb. 20.00 Uhr Jubiläums-Bibelabend "10 Jahre Kirch am Eck":

Wie gehen wir mit der Bibel um?

Was gibt mir die Bibel?

20.00 Uhr Ökumenischer Bibelabend Weilheim Jer 28, 1-17

Samstag, 23. Feb. 10.00 Uhr Firmvorbereitung Gruppentag

(im evangelischen Eberhardgemeindehaus)

Dienstag, 26. Feb. 14.30 Uhr Club St. Michael „Geburtstagsrunde“


Feste Gottesdienstzeiten und Termine

An Sonntagen

18.30 Eucharistiefeier am Vorabend

09.00 Eucharistiefeier in Bühl

(10.30 jeden 1. Sonntag im Monat)

10.30 Eucharistiefeier

(9.00 jeden 1. Sonntag im Monat)

An Werktagen

Mo. 7.00 Eucharistiefeier

16.00 Rosenkranzgebet

Di. 7.00 Eucharistiefeier

18.30 Abendlob

Mi. 7.00 Eucharistiefeier

16.00 Rosenkranzgebet

Do. 18.30 Vesper und Eucharistie

Fr. 7.00 Eucharistiefeier

7.00 Meditation Kirch a. E.

16.00 Rosenkranzgebet

Zeit zum Hören – Zeit zum Sprechen

Samstags von 17.00 – 18.00 Uhr

Beichtgelegenheit

Samstag, 18.00 Uhr und nach

Vereinbarung

Chorprobe Kirchenchor

Donnerstag, 20.00 Uhr

Chorprobe „ AufTakt“

Mittwoch, 19.30 Uhr

Chorprobe Junger Chor

Donnerstag, 16.00 Uhr

Club St. Michael

Dienstag, 14.30 Uhr

Ökumenisches Begegnungscafé

Montag u. Freitag 14.00 –17.00 Uhr

Gebäude des Stadtsanierungsamtes

Lorettoplatz 30

Bastel- und Vergnügungskreis

Montag 14-tägig, 20.00 Uhr

in der Kirch am Eck

Familienkreis 1

am ersten Montag im Monat

Familienkreis 2

am zweiten Dienstag im Monat

Familienkreis 4

nachmittags am zweiten Samstag

im Monat

Familienkreis 5

nachmittags am dritten Samstag

im Monat

Familienkreis 6

nachmittags am vierten Sonntag

im Monat

Familienkreis 7

nachmittags am zweiten Sonntag

im Monat

Familienkreis 8

nachmittags am zweiten Sonntag

im Monat (Kirch am Eck)

Kreis junger Erwachsener

Jeden zweiten Sonntag im Monat,

19.30 Uhr

Tübinger Arbeitslosen Treff e. V.,

Neckarhalde 32

Beratung: Di u. Mi 9.00-13.00 Uhr;

Do 14.00-16.00 Uhr;

Offener Treff: Di u. Mi 13.00-16.00;

Do 10.00-16.00 Uhr;

Offenes Frühstück Do 10.00-12.00 Uhr.

Werkstatt unter dem Kirchturm

Wöchentl. Dienstag,

Beginn: 14.30 Uhr Gebet in der Kirche

15.00 -18.00 Uhr Werkstatt

(Eingang Hof Katharinenstr.)

Kindergottesdienste

So, 24.2.2008

Verkauf Waren „Eine Welt“

Immer im Anschluss an

Familiengottesdienste, inklusive

Vorabendgottesdienst.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine