# 71 | 15. OKTOBER BIS 14. NOVEMBER 2007 Heinz ... - Livegui.de

livegui.de

# 71 | 15. OKTOBER BIS 14. NOVEMBER 2007 Heinz ... - Livegui.de

# 71 | 15. OKTOBER BIS 14. NOVEMBER 2007 10/11

Anne Clark 02.11. Rockwerk, Hof

Heinz Rudolph Kunze

03.11., Brauereigutshof, Wernesgrün

the BOSSHOSS

09.11. Rockwerk, Hof

Der kostenlose Musik + Freizeitkalender für Hochfranken, Vogtland und das Fichtelgebirge


VORWORT

okt-nov 2007

Hallo liebe Leser!

... we proudly present!

Der November im Rockwerk wird live, so steht´s auf der Homepage www.rockwerk.de – und

es wird auch live werden, denn Live Guide präsentiert! Am 02. November geht es mit Anne

Clark los, und wer schon mal ein Konzert der Grande Dame des New Wave live erleben durfte,

der weiß, welches Highlight hier auf uns wartet. Hits wie „Sleeper In Metropolis“ oder „Our

Darkness“ werden bestimmt nicht fehlen beim Anne-Clark-Konzert 2007 im Hofer Rockwerk.

Als Spezial Guest ist Rainer von Vielen mit von der Partie. Und als ganz besonderes Bonbon

verlost Live Guide 3 mal 2 „Meet and Greets“ für die absoluten Fans, die schon immer mal ein

kurzes Pläuschchen mit Anne Clark halten wollten.

Das Phänomen BossHoss findet im Herbst seine glorreiche Fortsetzung. Am 9. November

präsentieren die Jungs aus Berlin ihr neues Album „Stallion Battalion“ im Werk. Nach zwei vergoldeten

Alben und bis dato über 200.000 Zuschauern allein in diesem Jahr kann für den 9.

November eine große Liveshow erwartet werden, bei der The BossHoss neben ihren neuen

Songs natürlich auch die bekannten Hits wie „Hey Yah“ oder „Like Ice In The Sunshine“ liefern

werden. Für alle Fans wird es in jedem Fall ein großer Abend. Eine komplette neue Show

mit vielen Highlights wird das Rockwerk zum Kochen bringen. Wichtig: Tickets gibt es unter:

www.kartenhaus.de

Impressum

Live Guide Musik + Kulturkalender

Postfach 1701, 95016 Hof

Tel.: 09281-850760 | Fax: 09281-

850762 | E-Mail: info@livegui.de

Redaktion: Alexander Kaiser (V.i.S.d.P.)

Produktion: F&F Plechschmidt

Bei Nichterscheinen im Falle höherer

Gewalt kann die Redaktion nicht haftbar

gemacht werden. Der Herausgeber

haftet nicht für Satz-/Druckfehler

oder den Inhalt der abgedruckten

Anzeigentexte. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte und Fotos wird

keine Haftung übernommen. Namentlich

gekennzeichnete Texte geben nicht

unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder.

Für die Richtigkeit der Anzeigen und

Angebote übernehmen wir keine

Gewähr. Einsender von Beiträgen erklären

sich mit einer redaktionellen Bearbeitung

oder der gekürzten Wiedergabe

einverstanden. Das Urheberrecht

der veröffentlichten Anzeigen bleibt

beim Herausgeber. Jegliche Weiterverwendung

von Anzeigen, Texten, Fotos

und Layouts bedürfen der schriftlichen

Genehmigung des Herausgebers.

Veranstaltungsmeldungen bis 01. des

Erscheinungsmonats.

Es gilt die Anzeigenpreisliste August

2004. Das jährliche Abonnement ist für

25,– Euro bei der genannten Adresse

erhältlich.

Und am 16. November ist dann noch Exila zu Gast in Hof. Die Mailänder Band um die Frontfrau

Masha war unter anderem im Vorprogramm von Bands wie Guano Apes, H-Blockx, Clawfinger,

HIM oder Therapy. Und seit dem sie mit In Extremo und Rammstein on tour waren,

haben sie eine große Fangemeinde auch bei uns.

Um „klare Verhältnisse“ zu schaffen,

HRK ist nicht das Hofer Rote Kreuz,

sondern Heinz Rudolph Kunze, der

auf gleichnamiger Tour ist und sich

am 03. November wieder einmal die

Ehre in Wernesgrün gibt. 1980 betritt

der junge Germanist Heinz Rudolf

Kunze die Bühne des Würzburger Pop-

Nachwuchs-Festivals, um mit seiner

Klampfe, auf einem Barhocker sitzend

und vom Piano begleitet, um die Gunst

der Jury zu kämpfen. Mittlerweile kann

man ihn getrost „Mister Deutschrock“

nennen.

Und am letzten Wochenende im Oktober

ist es dann auch wieder soweit:

Hof wird zum Home of Films: die 41.

Internationalen Filmtage stehen auf

dem Programm. Die Filmwelt ist wieder

zu Gast und die Größen der Branche

geben sich die Klinke in die Hand.

„... Es geht eng und heimelig zu wie

beim Familientreffen, man erzählt sich,

was man draußen in der Welt so treibt,

wie das Wetter war in London oder

in Helsinki, wie man in Korea beim

Geschäftsessen etwas Hummerartiges

vorgesetzt bekam, das beim Reinbeissen

noch deutlich gezappelt hat. Und

man ist froh, dass man mal wieder zu

Hause sein kann, in Hof, dem „Home

Of Films“. Weißt du noch, damals...“

(Rupert Koppold in Stuttgarter Zeitung).

Also die nächsten Wochen haben was

zu bieten...

... dann mal nichts wie los!

Euer Live Guide Alexander Kaiser

www.livegui.de

3


ANZEIGEN

Uwe Steimle

25. Oktober, 20.00 Uhr

Freiheitshalle, Hof

Granny´s Pearl

27. Oktober, 21.00 Uhr

Wiesla Rock Club, Hof

“Mich fracht ja keener!”

Keiner mimt den deutschen

Kleinbürger so glaubhaft

wie er – Uwe Steimie ist ein

liebenswerter Provokateur:

„Haben Sie schon mal einen

Westler weinen sehen? Das

ist was ganz Furchtbares.“

Als Überlebender der Wende

schuf er sich die inzwischen

bundesweit bekannte

Figur des Günther

Zieschong, die

auch als Erfinder

des Begriffes „Ostalgie“

gilt. Wieder

einmal kommt

das Original aus

Deutsch-Nahost,

aus Sachsen ...

Steimles brilliantes

Sächsisch

schlägt auch bei

der Schauspielerei

im Fernsehen

durch. Er denkt

gar nicht daran,

auch anders zu

können „Dialekt ist

Heimat. Ich verstelle mich

doch nicht. Ich will, dass ich

erkennbar bleibe.“

Im Polizeiruf 110 feiert er in

diesem Jahr seinen 25. Einsatz

für die ARD. Für Hauptkommissar

Jens Hinrichs

erhielt der den Grimmepreis

– für Günther Zieschong den

Salzburger Stier.

Es war die Blütezeit des Rock, die

Ende 1967 von Supergroups wie

Cream und Hendrix Experience

eingeläutet wurde. Ein findiger

Journalist ersann den Begriff „progressive

Musik“, einige definierten

den von Verzerrergitarren geprägten

Sound als „Underground“,

doch gemeint haben alle das

Gleiche: Rockmusik, mal hart,

mal soft, mal laut, mal gedämpft.

Free, Bad Company, UFO, Deep

Purple, Golden Earring und so

weiter, sie haben alle in der Walhalla

des Rock und auf den

massenweise veröffentlichten

Sampler-CDs einen Ehrenplatz

erkämpft. Granny´s Programm ist

sozusagen ein Sammelsurium mit

Exilia

dem Aufdruck „the Best of the

70`s“. Jüngere Veröffentlichungen

werden mit eingebunden.

Absolut 100%ige Kopie des 70`s

Beat ist allerdings nicht ihr Ding.

Es bleibt genügend Raum für

eigene Interpretationen wie CCR`s

„Proud Mary“, doch bei „Sultans

of Swing“ von „Dire Straits“ ist die

Nähe zum Original unverkennbar.

Dass die aus verschiedenen

Stilrichtungen stammenden

Musiker ihren Job beherrschen,

steht außer Frage. Dabei treten

sie den Beweis an: Gigantische

Mischpulte und noch gigantischere

Aufbauten sind zumindest

in kleineren Hallen nicht notwendig.

Granny`s Pearl versteht sich

als Live-Band, die darauf stolz

ist, ehrliche und handgemachte

Musik zu spielen. Ohne Tricks und

doppelten Boden wird dem Publikum

mit einem abwechslungsreichen

Programm aus Rockklassikern

ein kurzweiliger und

nicht alltäglicher Musikgenuss

geboten.

16. November, 21.00 Uhr

Rockwerk, Hof

Exilia entstehen 1998

in Mailand. Beinflusst

von Korn, Rage Against

the Machine und Disturbed,

treten sie verstärkt

bei Open Air-Festivals im

Ausland auf. Ihr Debüt,

„Rightside UP“, erscheint

2000 und kommt auch

in Deutschland auf den

Markt. Das Interesse ist

groß genug, dass sie das

Label Gun Records zu einem

MTV-Wettbewerb nach Köln

einlädt. Mit den Neuzugängen

Random (Bass) und

Ge (Schlagzeug) setzen sie

sich im Finale gegen Tape

durch. „Als sie uns vorstellten

und sagten, dass wir

Italiener seien, haben viele

Zuschauer begonnen, wegzulaufen,

weil sie aus Italien

höchstens Gianna Nannini

kannten. Dann haben wir losgelegt,

die Leute sind zurückgekommen

und total ausgeflippt“,

erinnert sich Masha an

den Auftritt. Der zieht einen

Plattenvertrag mit 120 bis

150 Konzerten im Jahr auch

eine heftige Livetätigkeit nach

sich. Zu sehen sind sie unter

anderem im Vorprogramm

von Guano Apes, H-Blockx,

Clawfinger, HIM, Therapy?

und In Extremo. Ihren Zweitling

nehmen sie im 2003 in

Hannover auf. „Unleashed“

erscheint ein Jahr später und

platziert sich auf Anhieb in

den Top 40 der deutschen

Charts.

Es folgt ausgiebige Livetätigkeit.

So treten sie mit Rammstein

auf und fliegen über

den Atlantik, um beim South

by Southwest Music Festival

in Texas zu spielen. Mit

dem neuen Schlagzeuger Ale

nehmen sie in Münster ihr drittes

Album „Nobody Excluded“

auf, das am 21. Juli 2006

erscheint. Wie sich die Songs

live anhören, davon kann man

sich am 16. November am

besten ein Bild machen.

4


ANZEIGEN

okt-nov 2007

Anne Clark

02. November, 21.00 Uhr

Rockwerk, Hof

Egal welchen stilistischen Vorlieben

die am 14. Mai 1960 in

London geborene Anne Clark

gerade frönt, ob folkig balladesk

oder synthetisch nach

vorne rockend, ihre Releases

zu erkennen fällt nicht schwer.

Dafür zeichnet vor allem ihr

eigentümlicher Sprechgesang

verantwortlich, der seinesgleichen

in der Popwelt sucht und

der blonden Engländerin eine

über die Jahre treue und stetig

wachsende Fangemeinde

beschert.

Wie so viele Musiker ihrer Generation,

so ist auch für Anne

Clark die aufkeimende Punkbewegung

der Startschuss ihrer

Karriere. Selbstmachen ist die

Devise der Zeit und Anne Clark

lässt sich nicht lange bitten. Sie

organisiert Konzerte, Ausstellungen

und Theateraufführungen.

In ihrer Freizeit arbeitet sie

an eigenen Arrangements von

Poesie und Musik, mit denen sie

sich am 16. Februar 1981 erstmals

an die Öffentlichkeit wagt:

im Vorprogramm der Synthiepopper

Depeche Mode, die kurz

darauf mit „Dreaming Of Me“

ihren ersten Chartshit haben

werden.

Einige Monate später findet sich

mit „The Sitting Room“ auch

der erste Longplayer von Anne

Clark in den Plattengeschäften.

Doch während das Debut noch

hauptsächlich in Insiderkreisen

Anklang findet, trifft der Nachfolger

„Changing Places“ mit dem

Synthie-Stomper „Sleeper In

Metropolis“ den Nerv der New

Wave Gemeinde, zu deren Propheten

Anne Clark in der Folge

erkoren wird. Und sie bedankt

sich mit weiteren Hits wie „Our

Darkness“ oder „Heaven“ vom

85er Album „Pressure Points“,

bei dem Ultravox Gründer John

Foxx an den Reglern sitzt.

1998 kehrte Anne zurück zu

den acoustic- und Folk-/ Klassikeinflüssen

welche zunehmend

bedeutend für ihrem Ausdruck

wurden. Sehr zum Missfallen der

Major Labels, aber unter Beifall

ihres Publikums und der Kritiker,

wurde „Just After Sunset“ herausgebracht

– Übersetzungen

des Poeten Rainer Maria Rilke

– in musikalischer Zusammenarbeit

mit Martyn Bates.

2002 markierte die Rückkehr

von Anne Clark und

stand wieder im Zeichen der

accoustic, mit einer Wiederveröffentlichung

von „Just

After Sunset“ und einer europaweiten

Tour mit ihrer neuen

Gruppe bestehend aus Murat

Parlak (Gesang/Piano), Jann

Michael Engel (Cello), Niko Lai

(Schlagzeug/Percussion) und

Jeff Aug (Gitarre). Während der

Tour 2002 entstanden in den

Slowakischen Radiostudios in

Bratislava Liveaufnahmen die

als Album im September 2003

mit dem Titel „From The Heart

– Live In Bratislava“ veröffentlicht

wurden.

Special Guest des Abends ist

– Rainer von Vielen – Wanderer

zwischen Welten. Drehbuch,

Groove und Sprechgesang. Allgäuer

Wurzeln, urbanes Geäst.

Betrachtet die Welt von Innen

nach Aussen, verletzt Genregrenzen

und vernetzt offene

Horizonte. Ob der Grund dafür

‚im Leitungswasser seiner Allgäuer

Heimat‘ (Kieler Nachrichten)

zu suchen ist, sei dahingestellt.

Fest steht, dass die

abwechslungsreiche Show

fern gewohntem Schubladendenkens,

jedem Publikum den

Boden unter den Füssen wegzieht.

Live Guide präsentiert

nicht nur Anne Clark,

sondern für die größten

Fans verlost Live Guide

ein „Meet and Greet“ für

3 mal 2 Personen. Einfach

eine kurze E-Mail mit dem

Betreff: Ich will Anne Clark

treffen an info@livegui.de

und mit ein wenig Glück

seid Ihr dabei.

The BossHoss

09. November, 21.00 Uhr

Rockwerk, Hof

Das ist eine Story, wie sie

nur die Popkultur schreiben

kann. 7 Jungs aus

Berlin haben 2004 eine

Idee: Country ist cool und

wir machen was draus.

Sie recorden ein Album in

ihrem ganz eigenen Country

Sound, wobei neugestylte

Hip Hop Nummern

den prägenden Ausschlag

geben. Soweit so vertraut.

The BossHoss werden zum

Phänomen: Sie erspielen

sich auf 400 Konzerten in 3

Jahren eine große und treue

Fangemeinde. Über 300.000

verkaufte Alben sind so

zusammengekommen. Mehr

als 500.000 Zuschauer

haben allein im laufenden

Jahr eines der umjubelten

Konzerte gesehen. Am

26. Oktober erscheint das

neuste Werk von BossHoss,

auf Stallion Battalion haben

sie endgültig zu sich selbst

gefunden. Niemand muss

auf den gewohnten Boss-

Hoss Sound verzichten,

auch die eine oder andere

geniale Coverversion ist

wieder dabei.

Doch entscheidend sind die

eigenen Nummern: dynamischen

Rock´n´Roll Tracks

ohne Schnörkel finden sich

hier genauso wie Songs und

Balladen die Pop und Country

stilsicher.

Stellvertretend für diesen

selbstbewussten BossHoss

Style stehen die aktuellen

Single Monkey Business und

der Titeltrack Stallion Battalion.

Hier wird deutlich: The

BossHoss bleiben sich treu

und haben sich gleichzeitig

neu erfunden.

Geschmackspuristen und

selbsternannte Gralshüter

des vermeintlich echten

Rock´n´Roll werde auch bei

Stallion Battalion wieder

entrüstet die Nase rümpfen.

Aber für die sind die Jungs

auch wirklich nicht angetreten.

Sondern für die begeisterten

Fans. Und für die wird

es ein Fest!

www.livegui.de

5


ANZEIGE

1. Wunsiedler Poetry Slam

(im Anschluss: Mellow Mark feat. Pyro Merz, Berlin)

09. November, 20.00 Uhr

Jean-Paul-Haus (Ev. Gemeindesaal), Wunsiedel

Das dritte Album des in Berlin

lebenden Kosmopoliten Mellow

Mark knüpft nahtlos an das bisherige

Werk des Sängers und

Gitarristen an – und erschafft

ihn doch völlig neu. Die Fokussierung

auf sein superbes

Können als Songwriter hat

den 31jährigen dazu gebracht,

seinen Songs ein noch klareres,

unverwechselbares Soundgewand

zu verleihen. Oder um

es lexikalisch auszudrücken:

Rockmusik. Sub-Genre: Vintage-Rock

mit hispanischen

Einflüssen.

Innerhalb dieser Markierung

bietet Metropolis eine wunderbare

Vielfalt und Tiefe. Dominiert

von der immer präsenten

Akustik-Gitarre und präzise und

druckvoll ergänzt durch seine

Band ergibt sich aus wunderschönen

Balladen, temperamentvollen

Uptempo-Tunes

und lässig eingestreuten Breitwand-Hymnen

eine schlüssige

Balance. Metropolis ist in jeder

Hinsicht ein reifes Album – man

hört und fühlt, dass Mellow

Mark in seiner nun fast 10jährigen

Karriere alle Höhen und

Tiefen des Musikerlebens durchlaufen

und durchlitten hat. Diese

Erfahrung, gepaart mit seiner

ungebremsten Hingabe und Leidenschaft,

gibt ihm seine ruhige

Kraft und musikalische Qualität,

die sich insbesondere auf der

Bühne entfaltet. Denn hier ist

Mellow Mark wirklich zu Hause:

Hunderte von Konzerten, von

der großen Festivalbühne bis

zum kleinen Club, haben ihn von

einem guten zu einem großartigen

Liveact geformt. Um das

neue Album in seinen Facetten

live perfekt umzusetzen, konnten

für das neue Band-Lineup

der Ruff Cats unter anderem

die grandiose Tastenkoryphäe

Hendrik Stiller und Bassist Joh

Weissgerber gewonnen werden,

während Drums und Gitarre in

den bewährten Händen von

Uwe Breunig und Haiko Heinz

liegen. Und natürlich bringt auch

MC, DJ und Messerjongleur

Pyro

Merz in gewohnter

Manier als Turbolader

das entscheidende Plus an

Energie auf die Bühne.

Eine Mellow Mark -Show ist in

jeder Hinsicht etwas besonderes:

Sie verbindet die Intimität

eines Unplugged-Gigs mit der

schweißtreibenden Luftsprung-

Intensität einer kochenden Party.

Der charismatische Entertainer

Mellow Mark hat dabei das

Publikum jederzeit in der Hand

– und so kommt es, dass die

Band von der begeisterten

Crowd regelmäßig erst nach

einem 3stündigen Marathon von

der Bühne gelassen wird.

Pyro Merz

Der Sänger, Messerwerfer,

Pyrotechniker, DJ, Tourmanager,

Booker und Lebenszelebrierer

verdankt seinen Namen

natürlich dem Feuer. Seit 1997

erhitzte er damit etliche Produktionen

(Grossfeuerwerke,

Spezialeffekte,

Illuminationen).

Doch

damit nicht

genug.

Dank

seiner,

1998

gestarteten Band Belly Culture,

konnte Pyro Merz sein Feuer

auch musikalisch entfachen.

Begeistert von seinem positiven

charismatischen Wesen bat

ihn Mellow Mark mit auf Tour.

Seitdem ist viel passiert. Tourneen

mit Saìan Supa Crew und

Gentleman waren 2002 nur der

Anfang. Es folgten gemeinsame

Headlinertouren durch Europa,

Cuba und Russland.

Die unglaubliche Pyro-Liveshow

verzaubert mit Energie, Lebensfreude

und direkter Äktschon.

Musikalisch facettenreich wie

das Leben selbst und dennoch

klar zusammengehalten von

Pyros sehr persönlichem Style.

Die Liveshow wird fantastisch

umgesetzt von den Ruff Cats,

ehemals EasySchore Band, die

u.a. für Mellow Mark und Martin

Jondo spielen und viele Songs

für das neue Album Pyro eingespielt

haben.

Oder nutzen Sie die knusprigen

Vorteile der DJ Show für

den Club. Pyro Merz zusammen

mit Scratch Dee (One-

ManBand), Ephraim Mulenga

(Gesang), Bombaklaus (Percussion)

und seinen Küchenmessern

inklusive feurigen

Effekten á la brennende Plattenspieler,

Bodyburning und

Feuerschlucken. All das, zu

einer bunten Show komprimiert,

ist nun buch- und erlebbar!

Nora-Eugenie Gomringer

08. November, 20.00 Uhr

Stadtgalerie, Wunsiedel

Nora-Eugenie Gomringer,

geboren 1980, ist eine der

hoffnungsvollsten jungen

Lyrikerinnen des Landes. Ihre

„Sprechtexte“ sind lebendige

Literatur, ein Erlebnis.

ihre bildmächtigen Kleinode

voller Witz und Lakonie

sprechen Leser und Hörer

direkt an und überraschen

mit großer sprachlicher Vielfalt.

„Lieder ohne Musik“

nannte die FAZ die Texte und

Gedichte in „Sag doch mal

was zur Nacht“ (Buch und

CD, Verlag Voland & Quist).

Nora Gomringer erzählt vom

Fragenstellen und Gedankenmachen,

vom Lieben und

Zerzaust-Sein, vom Loslassen

und Aufbrausen.

6


MOSAIK

okt-nov 2007

Jean

Pauls

Erben

Dienstag, 06.11.

15:00 Uhr

Workshop im Luisenburg-

Gymnasium:

Kreatives Schreiben mit Christian

von Aster, Leipzig

20:00 Uhr

Lesung in der Stadtgalerie:

Kurzgeschichten von und mit

Christian von Aster, Leipzig

Mittwoch, 07.11.

20:00 Uhr

Lesung in der Stadtgalerie:

Neue Lieder von und mit Jan

Weinert, Berlin (musikalische

Begleitung: Philipp Riedel)

Donnerstag, 08.11.

20:00 Uhr

Lesung in der Stadtgalerie

Sag doch mal was zur Nacht

von und mit Nora Gomringer,

Bamberg

Freitag, 09.11.

Ab 20:00 Uhr im Jean-Paul-Haus

(Ev. Gemeindesaal)

1. Wunsiedler Poetry Slam

im Anschluss: MELLOW MARK

feat. Pyro Merz, Berlin

Mittwoch, 14.11.

20:00 Uhr

Jazziger Abschluss der Erstauflage

von Jean Pauls Erben

mit dem Jim Mullen / Helmut

Nieberle Sextet

Informationen, Kontakt und

Kartenvorbestellung unter

Leben findet Innenstadt

Bürgerforum Wunsiedel 2000

plus e.V.

Theresienstr. 1

95632 Wunsiedel

Tel. 09232 700 291

Fax: 09232 700 502

philipp.riedel@wun2000plus.de

www.wun2000plus.de

Annett Louisan

Jonny Hill

Ben Sands

Es gibt Geschichten und

Gefühle, die sind so menschlich

und ergreifend, daß sich

kaum ein Künstler daranwagen

würde, sie zu vertonen

– zu kitschig könnte es klingen,

zu rührig, zu unwichtig

oder unkommerziell, kurz:

zu unbequem – schlecht für

die Karriere also.Das sind

jedoch nicht die Kategorien,

in denen JONNY HILL denkt

– zum Glück, sonst gäbe es

viele wunderbare und ergreifende,

manchmal herzzerreißende

Songs aus seiner Feder

nicht! Kaum einer, der bei

Hills bekanntestem Song „Ruf

Teddybär eins vier“ nicht heimlich

die eine oder andere Träne

abgedrückt hätte, bei „Der

alte Mann“ nicht geschluckt

hätte, bei „30 Tonnen Kerosin“

nicht (wenigstens kurzzeitig)

zur Gottesfürchtigkeit bekehrt

worden wäre oder von seinen

gesungenen Balladen berührt

gewesen wäre. Der attraktive

Country-Sänger war schon

immer ein Mann der sich

09. Dezember, 20.00 Uhr

JAKO-Arena, Bamberg

Ihre letzten beiden Tourneen

führten die Sängerin mit der

Gänsehautstimme durch die

gesamte Republik und auch

nach Österreich und in die

Schweiz. Die meisten der

über 100 Konzerte waren

ausverkauft. Annett Louisan

hat ihr Publikum verzaubert,

berührt, elegant erobert

und grenzenlos begeistert.

Die Fans dankten es ihr mit

stehenden Ovationen. Und

auch die Kritiker lobten die

Hamburger Sängerin, ihre

witzigen und gefühlvollen

Songs sowie ihre sinnliche

Bühnenpräsenz fast uneingeschränkt.

Annett Louisan hat

zweifellos bewiesen, dass sie

mehr kann als „nur spielen“.

Sie hat ihre Karriere auf ein

solides Fundament gestellt,

Erfahrungen gesammelt und

Ideen für neue Songthemen

entwickelt.

23. November, 20.00 Uhr

JAKO-Arena Bamberg

vor sensiblen Themen nicht

gedrückt hat, sondern stets

den Mut besaß, die Dinge so

zu sagen, wie sie sind und wie

sie empfunden werden.

27.Oktober, 20.30 Uhr

Folkclub, Isaar

Die legendäre „Sands

Family“ aus Irland, die zeitweise

sogar den „Dubliners“

den Rang ablief, gibt

es leider nicht mehr. Aber

Ben Sands, einer der Gründungsmitglieder,

ist immer

noch erfolgreich in Sachen

irischer Musik in aller Welt

unterwegs. Kein Wunder

bei dieser Biographie und

bei diesem familiären und

musikalischen Hintergrund.

Die irische Seele und die

irische Musik hat er mit

der Muttermilch aufgesogen.

Auf seiner aktuellen

Deutschlandtour vergisst er

gottsei dank auch den Folkclub

Isaar nicht und wird

in bester Singer/Songwriter

Manier die Traditionals

seiner Heimat und natürlich

auch eigene Songs mit

Gitarre und samtweicher

Stimme vorstellen. Verpackt

werden diese immer

wieder in eine humorvolle,

aber auch kritische Moderation

mit vielen Informationen

über die Grüne Insel,

die Leben und Lieder dieses

musikalischen Volkes lebendig

werden lassen. Unser

Tip: Guiness bereitstellen

und genießen.

www.livegui.de

7


ANZEIGE

Night Train - Filmtage Party

27. Oktober, 22.00 Uhr

Bahnhof Neuhof, Hof

Der Night Train rollt wieder

zu den Hofer Filmtagen, da

fährt er ja auch am liebsten,

und diesmal wieder an

altbekannter Stätte – da wo

ein Zug auch hingehört – im

Bahnhof Neuhof.

Was ist so anders an der

Night Train Party, an einem

Samstag an dem die hochfränkische

Filmmetropole Hof

eine einzige Party ist. Ist es

die Lokation im alten Bahnhof

Neuhof gegenüber vom

Hotel Central? Ist es die

familiäre Atmosphäre, in der

sich Hofer, Alt-Hofer, Neu-

Hofer, nationales und internationales

Publikum trifft?

Ist es der DJ mit Kultstatus,

Wolfgang, bekannt aus den

guten alten Fernverkehrzeiten,

wo es niemanden in der

Region gab, der sich dem

allwöchentlichen Freitagssog

nach Zedwitz entziehen

konnte? Die Musik, Best of

Rock Classic, Alternative und

Old Time Hits? Liegt es am

Dejavue-Erlebnis, dass es um

drei Uhr nachts Sommerzeit

auf einen Schlag wieder zwei

Uhr nachts Winterzeit ist.

Oder liegt es an den angenehmen

Getränkepreisen, die

dem angereisten Grosstädter

die Herzen höher schlagen

lassen dürften (Bier 1,50

Euro, Caipi 4,00 Euro).

Keine Ahnung! Denn nur

eines ist sicher, es ist wohl

der einzige, schnellste und

stimmungsbeladenste Nachtexpress,

der an diesem

Samstag in Hof hält.

16. FolkHerbst:

Malbrook

27. Oktober, 21.00 Uhr

Malzhaus, Plauen

16. FolkHerbst:

Cankisou (CZ)

09. November, 21.00 Uhr

Malzhaus, Plauen

5. Wertungskonzert

Malbrook, auf Deutsch Tanzteufel,

ist ein Projekt auf der

Suche nach den gemeinsamen

Traditionen nordeuropäischer

Musik. Und Gemeinsamkeiten

gibt und gab es in der Tat

genug. Seit Jahrhunderten gibt

es einen regen Austausch an

Waren, Wissen und Kultur zwischen

Norddeutschland und

dem südlichen Skandinavien.

Den ersten Höhepunkt erlebte

diese Entwicklung im ausgehenden

Mittelalter, zur Blütezeit

der Hanse. Damals war

Niederdeutsch die wichtigste

Handelssprache Nordeuropas.

Nahezu die Hälfte aller

Wörter des heutigen Schwedisch

haben einen mittelniederdeutschen

Wortstamm.

Gerade diese Ähnlichkeit war

es, die dem norddeutschen

Musiker Wolfgang Meyering

erstmals bei einem Besuch

schwedischer Kollegen, der

Band Hemållt in Bohuslän,

an der norwegischen Grenze

auffiel - das Projekt Malbrook

war geboren. Zu den sprachlichen

gesellten sich musikalische

Gemeinsamkeiten,

denn viele Lieder erzählen

dieselben Geschichten und

haben eine ähnliche Melodik.

Schnell waren einige skandinavienerfahrene

MusikerInnen

aus Norddeutschland für das

Projekt gewonnen und eine

Stammbesetzung gegründet,

die je nach Größe des Auftrittorts

beliebig mit Gastmusikern

aufgestockt werden kann.

Bereits ihre erste CD-Veröffentlichung

begeisterte und ebnete

der jungen Band den Weg zu

den großen Festivals im nordeuropäischen

Raum.

anzeige

ELEKTRO-

NACHT

theater-bistro hof

23.11., 20.00 Uhr

Infos:

www.robert-pinter.de

6. Wertungskonzert.

Die 7 Musiker kommen

aus Brünn, der mährischen

Hauptstadt im Süden der

Tschechischen Republik.

Allesamt begannen sie ihre

musikalische Laufbahn in

verschiedenen rockigen Bigbeatformationen,

bevor sich

ihnen die Welt der Ethnound

Weltmusik auftat und

man sich 1999 zu Cankišou

vereinte. Sie ließen die

Legende des uralten Canki-

Volkes auferstehen und lernten

deren Sprache. Von den

Cankis, dem Volk der Einbeinigen,

gibt es heute nur noch

wenige, in heiligen Schriften

überlieferte Legenden.

Berühmt wurden die Cankis

durch die Vertonung von

Volkstexten aus der sogenannten

Ursprache auch

“syrische“ oder Sonnensprache

genannt, durch die den

Menschen laut Überlieferung

das Leben eingehaucht wird.

Die Musik von Cankišou

groovt rockig und integriert

arabische, afrikanische und

balkanische Musikstile. Die

Band selbst nennt sich - Ethnobigbeatblasorchester.

Zum

Einsatz kommen neben Didgeridoo,

Djembe, Yabbara,

Flöten, Saxofon und Mandoline,

die treibende Rhythmusfraktion

mit Bass, Perkussion

und Schlagzeug. Der energiegeladene

Sound verführt

geradezu und steigert sich in

ein altersunabhängiges Tanzerlebnis.

Abtanzen bis zum

Abwinken!

8


MOSAIK okt-nov 2007















www.livegui.de

9


ANZEIGE

Rosenthal-Theater Selb

Matthias Egersdörfer

31. Oktober, 20.00 Uhr

Theresienstein, Hof

Am Donnerstag, 18. Oktober,

um 20 Uhr, eröffnen

die „Flotten Geister“, das

„1830er Ensemble Wien-

Coburg“ mit dem Konzert

„Von Budapest nach Wien“

die Reihe der Abo-Konzerte.

Das Konzert „Von Budapest

nach Wien“ hat z.B. „Wien

bleibt Wien“ von Johann

Schrammel, „Wiener Blut“

und den „Frühlingsstimmenwalzer“

von Johann Strauß

Sohn, Melodien von Puccini,

Paul Lincke, und traditionelle

ungarische Melodien im Programm.

Ein Portrait von Hildegard

Knef zeichnet die Schauspielerin

und Sängerin Dorit

Gäbler am Donnerstag, 25.

Oktober, um 20 Uhr. Ein

Abend mit den bekanntesten

Liedern von Hildegard

Knef: „Ich brauch Tapetenwechsel“,

„Für mich soll’s

rote Rosen regnen“, „Eins

und Eins“, „Ich hab mich

so an dich gewöhnt“, und

viele andere. Begleitet wird

Dorit Gäbler live am Klavier.

Dorit Gäbler absolvierte an

der Staatl. Schauspielschule

Berlin „Ernst Busch“ ihr

Schauspielstudium.

www.selb.de

Drogen, Gelbwurst, Sex

und islamistische Terroristen.

Worüber auch immer

sich der Comedian Matthias

Egersdörfer in seinem

Soloprogramm „Falten und

Kleben“ so seine Gedanken

macht, eines ist klar:

dieser Mann hat zu nichts

ein normales Verhältnis.

Woran liegt es, dass der

Gewinner des Hamburger

Comedy Pokals 2007 so

unglaublich komisch wirkt,

obwohl er sich bevorzugt

mit echten Themen beschäftigt?

An jener Lehrerin, die

ihm als Grundschüler Wollfäden

gab, um sie kreisförmig

auf ein Papier aufzukleben?

Ist jener Wollkreisschneemann

der Grund, dass

Egersdörfer auf der Bühne

nicht anders kann, als sich

selbst in banale Geschichten

so weit hineinzusteigern,

bis sein innerer Schweinehund

mit ihm durchgeht?

Oder liegt es doch an der

Begeisterung seiner Eltern,

als er von der Schule jenes

schmutziges Wort mit nach

Hause brachte, das mit „Fi“

begann? „Falten und Kleben“

bemüht sich, dass die wahre

Ursache für den cholerischen

Charakter dieser ungehobelten

Type ein höchst amüsantes

Geheimnis bleibt.

Sia Korthaus

09. November, 20.00 Uhr

Theresienstein, Hof

“Nimm 2! Mach 3!2

Das Leben hat immer zwei

Seiten: Wähle ich einen

Beruf, der Spaß macht oder

soll ich lieber Geld verdienen?

Unterstütze ich

Deutschland durch Nachwuchs

oder erlebe ich

meinen Alltag ohne Windeln,

Pubertät und Elternabende?

Genieße ich die existentialistische

Freiheit in meinem

Oldtimer oder komme ich

in einem Spießerauto lieber

sicher an? Stehe ich zu

den Grünen oder gebe ich

dem Land eine Chance?

Und all diese Entscheidungen

müssen rasierklingenscharf

und mit Überschallgeschwindigkeit

getroffen

werden.

Sia Korthaus spiegelt selbstironisch

die Qual der Entscheidungen,

die uns durch

unser persönliches und

gesellschaftliches Leben

begleiten. Sie stellt sich

grundlegende Frage wie:

Werden Lidschatten abends

länger? Warum kann man

in einem iPod keine Eier

kochen? Wer sperrt nach

der Eheschließung wieder

auf?

In ihrem neuen Soloprogramm

mixt Sia Korthaus

Parodien, Sketche und

Komik mit moralischen

Appellen und vor allem mit

starkem Gesang. Spielerisch

schlägt sie den Bogen zwischen

unterschiedlichsten

Typen – mal ist sie sinnlich

und elegant, dann wieder

hinreißend komisch als

Berufsdingsda.

10


ANZEIGE

okt-nov 2007

Oliver

Premiere: 26. Oktober, 20.00 Uhr

theater hof

Blutsbrüder

Lionel Barts Musical Oliver,

eine geschönte Bearbeitung

des düsteren Sozialepos

Oliver Twist (1837) von Charles

Dickens, war mit 2618 Aufführungen

der größte Erfolg der

Londoner Musicalszene, bis

Andrew Lloyd-Webbers Rock-

Oper Jesus Christ Superstar

den Spitzenplatz übernahm.

Auch die Musical-Version

erzählt von dem Waisenjungen

Oliver Twist, der aus dem

Waisenhaus nach London

flieht. Dort lernt der den cleveren

Taschendieb Artful Dodger

kennen und gerät in die Fänge

des alten Hehlers Fagin. Der

nimmt Oliver in seine Bande

jugendlicher Taschendiebe

auf, aber bereits bei seinem

ersten Beutezug wird Oliver

erwischt. Sein gutmütiges

Opfer, der reiche Mr. Brownlow,

möchte ihm ein neues zu

Hause geben. Aber das wollen

Fagin und der skrupellose

Ganove Bill Sikes nicht hinnehmen.

Sie befürchten, dass

Oliver der Polizei ihr Versteck

verraten wird. Gemeinsam

schmieden sie einen Plan, den

Jungen zurück zu holen, um

ihn für ihre Zwecke zu missbrauchen.

Zu guter Letzt gibt

es trotzdem noch ein Happy

End für Oliver, an dem er endlich

eine richtige Familie findet.

Lionel Bart bewahrte zwar in

seiner komprimierten Bearbeitung

die dramatische Grundstruktur

des sozialkritischen

Romans, verlagerte jedoch

gemäß den Anforderungen des

Unterhaltungstheaters seinen

Schwerpunkt. Die realistische,

atmosphärische Darstellung

bedrückenden Elends und

krasser Klassenunterschiede

der viktorianischen Gesellschaft

trat zugunsten der Schilderung

eines Einzelschicksals,

der fast idyllisch-abenteuerlichen

Zeichnung der Ganovenwelt

und der ausgelassen

beineschwingenden Kinderbande

um den Hehler Fagin in

den Hintergrund. Zur farblichen

Aufhellung dienten in der leicht

zugänglichen, auf britischen

Geschmack zugeschnittenen

Partitur auch viele rhythmischheitere

Ensemble- und Solonummern

im Music-Hall-Stil.

Premiere: 17. November, 19.00 Uhr

Theater-Jugendclub 2

Ein Stück über Schicksal

und Zufall, Freundschaft

und Konkurrenz, Recht und

Gerechtigkeit

Mrs. Johnson lebt in ärmlichen

Verhältnissen, hat fünf

Kinder und steht vor der

Geburt von Zwillingen. Sie

arbeitet im Haushalt der reichen

Industriellengattin Mrs.

Lyons. Da sich Mrs. Lyons

sehnlichst ein Kind wünscht,

überredet sie Mrs. Johnson

dazu, ihr gegen Geld

eines der Babys zu überlassen.

Der Pakt sieht vor,

dass die getrennten Zwillinge

nie voneinander erfah-

Egon – das Mäusemusical

Premiere: 11. November, 17.00 Uhr

theater hof

Im Wohnzimmer steht ein Sofa.

Ein Sofa, das es in sich hat. Was

die Familie, die hier wohnt, nicht

weiß: Unter dem Sofa haben

sich Franz, Willi und Egon, die

Mäusebrüder, eingenistet, gut

bewacht von ihrer Freundin, der

Spinne. Hier lebt es sich vortrefflich:

Es ist genug Platz und Zeit

für jede Lieblingsbeschäftigung,

die eine Maus so haben kann.

Für Franz ist es wichtig, ein

tägliches Training zu absolvieren.

Sein Bruder Willi hingegen

ist mehr für eine ausgewogene

Mäuse-Ernährung zu haben. Er

weiß immer Mittel und Wege, an

Leckerbissen heranzukommen.

Egon schließlich ist das musikalische

Wunderkind der Familie

und übt unermüdlich auf seiner

Geige. Täglich lässt er seine

Brüder an diesem Hörvergnügen

teilhaben.

Doch auch im Leben einer

Hausmaus ist der Wechsel der

Jahreszeiten erkennbar, und die

Weihnachtszeit ist mit Abstand

der Höhepunkt des Mäusejahres.

Für Egon ist es das erste

Mal, dass er Tannen- und Plätzchenduft

schnuppern darf.

Die Vorfreude der Mäuse auf

den weihnachtlichen Festschmaus

wird jedoch empfindlich

getrübt. Ja, eine Katastrophe

droht ausgerechnet am Weihnachtsabend.

Der Wunschzettel

von Tochter Simone flattert

unters Sofa. „Liebes Christkind!

Ich wünsche mir zu Weihnachten

nichts sehnlicher als eine

Katze!“ Die Mäuse sind ratlos.

Ob es hilft, wenn man das Wort

Katze einfach in Kerze korrigiert?

Und als plötzlich auch

noch Mäusetante Lizzy aus

Berlin mit gepackten Koffern vor

der Tür steht, scheint das Weihnachtsfest

auf eine Katastrophe

zuzulaufen ... Die Lösung

schließlich überrascht, ist jedoch

nicht hanebüchen, sondern

buchstäblich ein musikalischer

„Geniestreich“. An Herzenswärme

fehlt es den Mäusebrüdern,

diesen großen Helden auf

kleinen Pfoten, ebenso wenig

wie an Esprit. Beides ist oft

lebenswichtig.

Egon – Das Mäusemusical ist

ein musikalischer Weihnachtsspaß

für Kinder ab sechs

Jahren.

ren dürfen. Andernfalls würde

sich ein alter Fluch erfüllen,

der besagt, dass sie dann

sterben müssten. So wachsen

sie getrennt auf, der eine arm,

der andere reich. Eines Tages

treffen sie sich zufällig und

werden Blutsbrüder. Wird sich

der Fluch bewahrheiten?

www.livegui.de

11


ANZEIGEN




Keimzeit

16. FolkHerbst:

Värttinä (FInnland)

Sonderkonzert. 2003 wurde

Värttinä vom amerikanischen

Magazin “Utne Reader“ neben

den Musikern Tom Waits und

Dave Douglas unter die 40

bedeutendsten Künstler der

Welt gekürt. Da existiert Värttinä

bereits 20 Jahre. Die

Geschichte beginnt 1983 mit

einer Gruppe junger Mädchen

in der Region Karelien

im Osten Finnlands, die

das Singen und Vortragen

alter karelischer Volkweisen

für sich entdecken. Doch nur

Singen wird bald zu langweilig

und so erfinden sie kurzer

Hand einen energischen,

kraftvollen Gesangsstil - laut,

fast schon schreiend und

somit ist der Grundstein für

die künftige Originalität von

Värttinä gelegt. In den ersten

6 bemerkenswert erfolgreichen

Jahren gehören bis zu

02. November, 21.00 Uhr

Malzhaus, Plauen

Tour nach Singapur 25 Jahre

Keimzeit – kaum zu glauben,

die Band um Texter und

Komponist Norbert Leisegang

tourt seit 1982 durch

die Landen. Angefangen hat

alles mit Schwester Marion als

Sängerin und den beiden Brüdern

Hartmut am Bass und

Roland am Schlagzeug. Mitte

der achtziger Jahre wurde die

Band durch Ulle Sende an der

Gitarre und Ralf Benschu am

Saxophon verstärkt. Hier entwickelte

sich der wohl unverkennbare

Keimzeit-Sound.

Intelligente – zuweilen sehr

ironische – deutsche Texte

mit unverwechselbarer musikalischer

Begleitung. 1990

dann das erste Album „Irrenhaus“,

nur ein Jahr später

schon „Kapitel 11“ mit der

Keimzeit-Ballade schlechthin

– „Singapur“. Ein bis heute

wirkendes Werk und bei fast

jedem Keimzeit-Auftritt fester

Bestandteil der Setliste.

04. November, 21.00 Uhr

Malzhaus, Plauen

15 singende Mädchen und

6 musizierende Jungs dazu.

Nun fast schon erwachsen,

schrumpft die Band Anfang

der 90er Jahre, 5 Sängerinnen

verbleiben an vorderster

Front und einige der besten

finnischen Roots- und Rockmusiker

werden verpflichtet.

Der Gesang wird kompakter,

die Arrangements ausgefeilter

und die Texte provokativer.

Ständig wechselnde

Besetzungen - bisher spielten

knapp 40 MusikerInnen

in der Band - schadeten den

außergewöhnlichen sängerischen

und musikalischen

Fähigkeiten von Värttinä nicht.

Im Gegenteil, mit derzeit 3

Frontfrauen werden sie immer

besser. Ihre Konzerte sind

pures Vergnügen und sorgen

für ein unvergleichliches Live-

Erlebnis.









































12


KALENDER REGIONAL

okt-nov 2007

Kalender regional

MO 15.10.

DISKO/PARTY

Bayreuth

21.00 Semester Eröffnungsfete,

Rosenau

SONSTIGES

Plauen

20.30 Shoppen, Kino,

Malzhaus

Zwickau

20.00 dunkelblaufastschwarz,

Kino Casablanca,

Alter Gasometer

DI 16.10.

BÜHNE

Bad Elster

20:00 Moulin Rouge, Musical,

König-Albert-Theater

Plauen

09:00 Die kleine Hexe, die

nicht böse sein konnte,

Märchen / Theater,

Theater Plauen-Zwickau

Wunsiedel

19:30 die scene,

Tourneetheater

München,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

10:00 Hans im Glück,

Puppentheater,

Puppentheater

DISKO/PARTY

Rodewisch

20:00 Tuesday Club, Megapark

MUSIK

Hof

20:00 Exilia, Live – nach dem

Konzert „Stagedive“,

Rockwerk

SONSTIGES

Auerbach

20:00 Fassbierknobeln,

Kristallpalast

Hof

19.00 Dienstags-Special,

1 Baguette und ein

Getränk: 5€, Finale

Plauen

20.30 Shoppen, Kino,

Malzhaus

Zwickau

20.00 Filmabend von

und mit Clemens

von Wedemeyer,

Kino Casablanca,

Alter Gasometer

MI 17.10.

DISKO/PARTY

Himmelkorn

21.00 mega flashback, NDW

Markus live, Halifax

MUSIK

Bergnersreuth

20.00 Hutzenabend und

Schrammelmusik,

Gerätemuseum

Zwickau

20.00 Tim O`Shea & Damien

Mullane, Alter Gasometer

SONSTIGES

Plauen

19.00 Kunstbetrachtung: Henry

van de Velde in Weimar

zum 50 Todestages,

Vortrag von Wolfgang

Rudloff, Malzhaus

DO 18.10.

BÜHNE

Plauen

20.00 Matthias Deutschmann,

Die Reise nach

Jerusalem, Malzhaus

DISKO/PARTY

Bayreuth

21:00 Unifete mit DJ Dany,

freier Eintritt für alle bis

22:00 Uhr, rosenau

Hof

21.00 Studentenparty, Tante

Freda

MUSIK

Hof

20:00 DJane Coco Fay, sam‘s

SONSTIGES

Wunsiedel

19:30 1.000 km von Wunsiedel

nach Volterra, zu Fuß

zu neuen Freunden

/ Dia-Vortrag,

Fichtelgebirgshalle

FR 19.10.

BÜHNE

Hof

19.00 Blutsbrüder, Jugendclub,

theater hof – Studio

DISKO/PARTY

Adorf

21.00 Rockfriday & Vodka-

E-Special: lets Rock!,

Glashaus

Himmelkorn

21.00 larry law, Halifax

Hof

22:00 Stagedive, Rockwerk

Oelsnitz

22:00 Doppeldecker, nimm

2 für einen Preis,

Schützenhaus

Plauen

20:00 Lady‘s first, freier Eintritt

für Ladys – bis 24 Uhr

Sekt gratis, Diskothek

Trend

20:00 Electro Nacht,

Alte Kaffeerösterei

21.00 Black Friday, Prince

Reichenbach

20:00 Geburtstagsparty, für

alle die im Oktober

Geburtstag haben, E-

Werk

Zwickau

21.00 80er Jahre Party,

Nachtwerk

22.00 The Independent Show»

auf 3 Floors, BPM Club

KLASSIK

Bayreuth

19:30 Himmelsfreud

– Höllenleid

– Liebe, Steingraeber

& Söhne, Rokokosaal

– Steingraeber & Söhne

Hof

20.00 2. Abonnementkonzert

der Hofer Symphoniker,

Solist: Benjamin

Kim, Klavier;

Dirigent: Johannes

Wildner, Festsaal der

Freiheitshalle

MUSIK

Friedmannsdorf

20:00 Triplex,

Tanzsaal Hofmann

Hof

14.30 Kindersingstunde mit

Tanz, Musikschule der

Hofer Symphoniker

Plauen

21.00 16. FolkHerbst: Zengö,

3. Wertungskonzert,

Malzhaus

Zwickau

20.00 L`Art de Passage,

Alter Gasometer

SA 20.10.

BÜHNE

Hof

19.00 Die Orestie, theater hof

19.00 Blutsbrüder, Jugendclub,

theater hof – Studio

DISKO/PARTY

Adorf

22.00 Saturday Fever : The

Neverending Story,

Glashaus

Bayreuth

19:30 Kneipenfestival, Bands

und DJs an mehr als 15

verschiedenen locations,

Greiz

21.00 Greizer Casino Nacht,

Zapfwerk

Himmelkorn

21.00 classic night, Halifax

Hof

22:00 Asskicker Festival,

Rockwerk

Leubnitz

22.00 Special Nights with

Club Events, Linde

Oelsnitz

21:00 Jump auf tour,

Schützenhaus

Plauen

20.00 Party Spaß mit versch.

DJ‘s, Desperado

20:00 Let‘s dance Ladys,

Begrüßungssekt & jeder

Cocktail 2,50,

Diskothek Trend

20:00 Die Nacht der

Discotheker, Festhalle

21.00 We love House, Prince

www.livegui.de

13


KALENDER REGIONAL

Reichenbach

20:00 We love Disco, by

Mixmaster Tim, E-Werk

22.00 Dancefloor, E-Werk

Zwickau

22.00 Energy Dancehall,

Nachtwerk

KLASSIK

Kulmbach

20.00 Symphoniekonzert der

Hofer Symphoniker

in Kulmbach, Solist:

Benjamin Kim, Klavier;

Dirigent: Johannes

Wildner, Stadthalle

MUSIK

Kirchenlamitz

20:00 smile, Fetenhits live!,

Festzelt

Klingenthal

20:00 Thor, Gambrinus

Münchberg

20:30 A Night Or Woodstock

Music, Jubiläumskonzert

5 Jahre Livekultur,

Apollo-Kino

Oberkotzau

20.00 NecromantiC

– Änderung, Covermetal

Konzi, Billard Cafè

21.00 NecromantiC – live,

NecromantiC zocken

wieder in Kotza,

Billard Café

Plauen

20:00 Kings on Fire

– Dancehall, Reggae,

Alte Kaffeerösterei

21.00 16. FolkHerbst:

Lori Watson, 4.

Wertungskonzert,

Malzhaus

Zwickau

21.00 Deadline, OUTL4W &

Koile, Alter Gasometer

SONSTIGES

Hof

20.00 Muckturnier, Startgeld:

10,00 Euro. Einlass

19.00 Uhr, Bierpalast

SO 21.10.

BÜHNE

Hof

11:00 Matinee: Oliver,

Theater-Bistro

KLASSIK

Bayreuth

17.00 Herbstkonzert

der Städtischen

Musikschule,

Das Zentrum

MUSIK

Gottsmannsgrün

10.00 Frühschoppen in

Gottsmannsgrün mit

den Kulmbocher

Stollmusikanten, Musik

nach dem bayerischen

Reinheitsgebot

SONSTIGES

Wunsiedel

11:00 Brez´n, Bratn

und Brogramm,

Fichtelgebirgshalle

MO 22.10.

SONSTIGES

Plauen

20.30 Kino: The History

Boys, Regie: Nicholas

Hytner (USA/GB 2006),

Malzhaus

Zwickau

20.00 Fische im Sand,

Kino Casablanca,

Alter Gasometer

DI 23.10.

SONSTIGES

Hof

41. Hofer Filmtage, Kino

19.00 Dienstags-Special,

1 Baguette und ein

Getränk: 5€, Finale

Plauen

20.30 Kino: The History

Boys, Regie: Nicholas

Hytner (USA/GB 2006),

Malzhaus

MI 24.10.

BÜHNE

Hof

19:00 Blutsbrüder, Jugendclub,

theater hof – Studio

Zwickau

20.00 Stephan Krawczyk,

musikalische Lesung,

Alter Gasometer

DISKO/PARTY

Himmelkorn

21.00 achtung wild!, Die große

Jägermeister Airbrush &

Tatto Nacht, Halifax

Plauen

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2007, 4 free,

Malzhaus

Hof

SONSTIGES

41. Hofer Filmtage, Kino

Zwickau

19.00 Zwickauer Frauen in der

friedlichen Revolution,

Podiumsdiskussion,

Alter Gasometer

DO 25.10.

DISKO/PARTY

Bayreuth

21:00 Unifete mit DJ Steve,

freier Eintritt für alle bis

22:00 Uhr, Rosenau

MUSIK

Plauen

14:30 Gala der Operette,

Festhalle

Selb

20.00 Dorit Gäbler singt

Hildegard Knef,

Rosenthal Theater

Hof

SONSTIGES

41. Hofer Filmtage, Kino

FR 26.10.

BÜHNE

Bayreuth

20:00 Die Orestie, Theater

Hof

20:00 Oliver, Premiere,

theater hof

21:00 K13-Party, powered by

Schiller, Bierpalast

DISKO/PARTY

Adorf

21.00 Discofeelings: My

favourite Glashaus Disco

Party & Shisha Lounge!,

Glashaus

Bayreuth

22:00 Deuxieme Etage,

Gothic, EBM, Industrial,

Mittelalter, rosenau

Himmelkorn

21.00 germany´s black-djbattle,

Halifax

Hof

22:00 Stagedive / DAT20,

Rockwerk

Leubnitz

21.00 Black & House Music,

Linde

Oelsnitz

22:00 Happy Birthday,

Schützenhaus

Plauen

20:00 It‘s your birthday,

Discothek Trend

20:00 Alternative Night,

Alte Kaffeerösterei

21.00 P1NK Friday by

rauschmuzik, Prince

Reichenbach

20:00 Halloweenweekend,

E–Werk

Zwickau

22.00 80er Jahre Party,

Nachtwerk

22.00 The Independent Show

auf 3 Floors, BPM Club

MUSIK

Plauen

21.00 Kathi Mc Donald,

Malzhaus

Zwickau

20.00 Cottonbomb, T-Dynamix

& High Fidelity, Indie

Festival, Alter Gasometer

Hof

SONSTIGES

41. Hofer Filmtage, Kino

SA 27.10.

BÜHNE

Hof

19:00 Oliver, theater hof

19:00 Blutsbrüder, Jugendclub,

theater hof – Studio

DISKO/PARTY

Himmelkorn

21.00 birthday party special,

Halifax

Hof

22.00 Night Train

– Die Filmtageparty

mit DJ Wolfgang ex.

Fernverkehr, Best

of: Rock Classic,

alternative, Old Time

Hits. Bier 1,50 Euro

Caipi, 4,00 Eu,

Bahnhof Neuhof

22:00 Happy Halloween Party,

Rockwerk

Hof – Haidt

20:00 Saturday Haidt Rocks,

Zur Grünen Haidt

Leubnitz

22.00 Special Nights with

Club Events, Linde

Oelsnitz

21:00 Ü-30-Party, Rockclassics

von Nobody,

Schützenhaus

Plauen

20.00 Party Spaß mit versch.

DJ‘s, Desperado

20:00 Die Nachtschicht,

Radio-Party Live on Air,

Diskothek Trend

21.00 Sound of Prince, Prince

21.30 Sixties Club Night

live, Leopold Krauss

Wellenkapelle,

Alte Kaffeerösterei

14


KALENDER REGIONAL

okt-nov 2007

www.livegui.de

15


KALENDER REGIONAL

Gerald Haberkorn www.bikestation-hof.de Sebastian Oertel

Immer ein

bisschen besser....

www.bikestation-hof.de

Reichenbach

20:00 Halloweenweekend,

E–Werk

22.00 Dancefloor, E-Werk

Wernesgrün

21:00 Rock im Saustall, mit

„Geffarth & Gefährten“,

Schmiede im Saustall

Zwickau

22.00 Energy Dancehall,

Nachtwerk

MUSIK

Bayreuth

19:30 Jazz, Peter Fulda

und Michael Wollny,

Klaviermanufaktur

– Steingraeber & Söhn

Hof

21:00 Granny´s Pearl – Ohne

Tricks und doppelten

Boden, „the Best of

the 70`s“ Jüngere

Veröffentlichungen

werden mit

eingebunden, Wiesla

Rock Club(Südring

99beim Lernhof)

Klingenthal

20:00 Rock Tigers, Gambrinus

Plauen

21.00 16. FolkHerbst:

Malbrook, 5.

Wertungskonzert,

Malzhaus

Zwickau

20.00 Unsterblich, Amarock,

Curley George, Benefiz

Konzert, Alter Gasometer

SONSTIGES

Bayreuth

20:00 Bayreuther

Museumsnacht,

Erkundungen in der

Klaviermanufaktur,

Klaviermanufaktur

– Steingraeber & Söhne

Hof

41. Hofer Filmtage, Kino

Plauen

10.00 Kunstbetrachtung:

Kultureller

Frühschoppen, Vortrag

von Wolfgang Rudloff,

Malzhaus

Wernesgrün

18:00 Sachsen Asse 2007,

Biertenne

SO 28.10.

KLASSIK

Hof

19:00 Syncopation,

Musikschule, theater hof

MUSIK

Rehau

18.30 Gospelkonzert mit Joy in

belief, Apostelkirche

Hof

SONSTIGES

41. Hofer Filmtage, Kino

MO 29.10.

SONSTIGES

Zwickau

20.00 Am Ende kommen

Touristen, Kino

Casablanca,

Alter Gasometer

DI 30.10.

DISKO/PARTY

Adorf

21.00 Halloween, Glashaus

Auerbach

20.00 Faßbierknobeln,

Kristallpalast

Plauen

20.00 2 plus 1 Party,

Desperado

21.00 Prince54 Part2, Prince

Rodewisch

20:00 Halloweenparty,

Megapark

MUSIK

Plauen

20:00 it‘s Ska Time

live: Scrapy,

Alte Kaffeerösterei

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstags-Special,

1 Baguette und ein

Getränk: 5€, Finale

Plauen

20.30 Kino: Joe Strummer:

The Future Is Unwritten,

Regie: Julien Temple

(IRL/GB 2006), Malzhaus

MI 31.10.

BÜHNE

Hof

20:00 Cavalleria rusticana/I

Pagliacci, theater hof

DISKO/PARTY

Förmitz

20:00 Halloweenparty, mit

„slack season“,

Himmelkorn

21.00 Halloween, Halifax

Plauen

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2007, 4 free,

Malzhaus

KLASSIK

Bad Elster

15.00 Die Csárdásfürstin,

König Albert Theater

MUSIK

Marktredwitz

17.00 PunkOween,

Jugendzentrum

Marktredwitz

SONSTIGES

Hof

19:30 Muck-Turnier, nur

Mannschaften /

Einschreiben ca. 30 min

vor Beginn, Treffpunkt

20.00 DFB Pokal Bayern

München – Gladbach,

Tante Freda

DO 01.11.

BÜHNE

Hof

20:00 Cavalleria rusticana/I

Pagliacci, theater hof

DISKO/PARTY

Plauen

20.00 Baggerparty, Desperado

21.00 Flirtzone, Trend

21.00 99cent Donnerstag,

Prince

KLASSIK

Hof

15.00 5. Bayerische Suzuki-

Tage in Hof, Suzuki-

Akademie der Hofer

Symphoniker,

MUSIK

Hof

20:00 DJ Mario, sam‘s

Zwickau

20.00 Hella Donna,

Alter Gasometer

FR 02.11.

DISKO/PARTY

Himmelkorn

21.00 petey pablo, Halifax

Hof

22:00 Anne Clark + rainer von

vielen, Live, Rockwerk

Hof – Haidt

22:30 After Halloweenparty,

Zur Grünen Haidt

Münchberg

21:00 Flamingo Goes Dark,

Die Gothic-Party im

Hofer Raum mit DJ Sans

Amour, Flamingo

Plauen

21.00 Schiller Revival, Rock,

Indie, Brit-Pop, Prince

Zwickau

22.00 80er Jahre Party,

Nachtwerk

22.00 The Independent Show

auf 3 Floors, BPM Club

MUSIK

Bayreuth

20.00 Mellow Mark, mit

neuer CD Metropolis,

Das Zentrum

Plauen

20:00 Black Chocolate Pearls,

Alte Kaffeerösterei

21.00 Keimzeit, Tour nach

Singapur, Malzhaus

Wirsberg

20.00 Tanzabend, Live-Musik

zum Tanzen an der

Hotelbar, Hotel Reiterhof

Spa & Resort

SA 03.11.

BÜHNE

Bad Elster

19.30 Die Orchesterprobe und

andere Katastrophen,

Karl-Valentin-Abend,

König Albert Theater

Hof

19:00 Oliver, theater hof

16


KALENDER REGIONAL okt-nov 2007

DISKO/PARTY

SO 04.11.

MO 05.11.

DI 06.11.

Himmelkorn

21.00 all you need is party,

Halifax

Hof

21.00 Bierbeben, Bierpalast

22.00 80er Party, Rockwerk

Plauen

20.00 Party Spaß mit versch.

DJ‘s, Desperado

21.00 Girls United, Prince

Reichenbach

22.00 Dancefloor, E-Werk

Zwickau

21.30 New Noize Party,

Alter Gasometer

22.00 Energy Dancehall,

Nachtwerk

MUSIK

Plauen

20:00 die Ärzte Party,

Alte Kaffeerösterei

SONSTIGES

Wernesgrün

20:00 Heinz Rudolph Kunze,

Biertenne

BÜHNE

Hof

19:00 Oliver, theater hof

19:00 Blutsbrüder, Jugendclub,

theater hof – Studio

KLASSIK

Bad Elster

15.00 Eine kleine Nachtmusik,

Serenadenkonzert,

König Albert Theater

MUSIK

Hof

18.00 Gospelgottesdienst

mit Joy in belief,

Lorenzkirche

Plauen

21.00 16. FolkHerbst:

Värttinä, Sonderkonzert,

Malzhaus

SONSTIGES

Hof

10:00 Brunch, Rossini

Wunsiedel

19:00 Dr. Katzenbergers

Badereise, Jean

Paul Lesung,

Fichtelgebirgshalle

BÜHNE

Hof

20:00 Blauer Montag,

theater hof – Studio

Selb

20:00 Oliver, Theater

SONSTIGES

Plauen

20.30 Kino: 2 Tage Paris,

Regie: Aktrice Julie

Delpy (Frankreich/D

2007), Malzhaus

Wunsiedel

19:00 DDR-Diktatur und

Stasi, Referent: Josef

Budek / Zeitzeuge und

ehemaliger politischer

Häftling in der DDR,

Landratsamt

Zwickau

20.00 Zusammen ist man

weniger allein,

Kino Casablanca,

Alter Gasometer

BÜHNE

Wunsiedel

20.00 Kurzgeschichten von

und mit Christian

von Aster, Leipzig,

Stadtgalerie

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstags-Special,

1 Baguette und ein

Getränk: 5€, Finale

Plauen

20.30 Kino: 2 Tage Paris,

Malzhaus

Wunsiedel

15.00 Kreatives Schreiben

mit Christian von Aster,

Leipzig, Luisenburg

Gymnasium

MI 07.11.

BÜHNE

Wunsiedel

20.00 Neue Lieder von

und mit Jan Weinert,

Berlin, (musikalische

Begleitung: Philipp

Riedel), Stadtgalerie

www.livegui.de

17


KALENDER REGIONAL

Zwickau

20.00 Bernd Schroeder,

Alter Gasometer

DISKO/PARTY

Himmelkorn

21.00 pure x, Halifax

Plauen

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2007, 4 free,

Malzhaus

SONSTIGES

Zwickau

19.30 Verwandlung. Kafka

klingt nach (CZ/D),

9. tschechischdeutsche

Kulturtage,

Alter Gasometer

DO 08.11.

BÜHNE

Wunsiedel

20.00 Sag doch mal was zur

Nacht von und mit Nora

Gomringer, Bamberg,

Stadtgalerie

DISKO/PARTY

Plauen

21.00 99cent Donnerstag,

Prince

MUSIK

Zwickau

20.00 LeipJAZZig Orchestra,

Alter Gasometer

FR 09.11.

BÜHNE

Bad Elster

19.30 Othello, König Albert

Theater

DISKO/PARTY

Bayreuth

21:00 Tanzboden, Musik von

Rammstein, Marilyn

Manson, Tanzwut, In

Extremo uvm., rosenau

Himmelkorn

21.00 all you need is party,

Halifax

21.00 black engery deluxe,

Halifax

Plauen

21.00 KulturClub 80, Prince

Zwickau

22.00 80er Party, Nachtwerk

22.00 The Independent Show

auf 3 Floors, BPM Club

KLASSIK

Hof

18.00 Musikschule der

Hofer Symphoniker

– Workshop für

Blockflötenensembles,

Highlights aus 500

Jahren Musikgeschichte;

Dozentin: Heida Vissing,

Haus der Musik,

Karolinenstraße 19

Lichtenfels

19.30 Stars von morgen

– Preisträgerkonzert

Jugend musiziert,

oberfränkische Bundesund

Landespreisträger

musizieren, Stadthalle

MUSIK

Helmbrechts

20.00 Metal Live Konzert, mit

Corpse Express, den

Slitting Puppets und

Vorband,

Jugendtreff PUR

Hof

20.00 NecromantiC – live,

Covermetal Konzi,

Alter Bahnhof

20:00 The Boss Hoss,

Rockwerk

Hof – Haidt

20:00 Metal-Show, Lay down

rotteb – Rising Hate

– Hellscape – Mortal

Agony, Zur Grünen Haidt

Plauen

20:00 Clap your Hands say

Yeah, Alte Kaffeerösterei

21.00 16. FolkHerbst:

Cankisou, 6.

Wertungskonzert,

Malzhaus

Wunsiedel

20.00 1. Wunsiedler Poetry

Slam im Anschluss:

Mellow Mark feat.

Pyro Merz, Berlin,

Jean-Paul-Haus

(Ev. Gemeindesaal)

Zwickau

20.00 Route 77 & Arne

Kopfermann,

Alter Gasometer

SONSTIGES

Wernesgrün

19:00 Mittelalterliche Tafel,

Historisches 4-Gänge

Menü und mittelalterliche

Live-Musik,

Schmiede im Saustall

SA 10.11.

BÜHNE

Bad Elster

19.30 Das wird nie was!,

Kabarett mit Bernd

Lutz Lange, Kathrin

Weber und dem Rainer

Vothel Trio, König Albert

Theater

Wunsiedel

20:00 Charlys Tante, Kleine

Bühne Fichtelgebirge,

Fichtelgebirgshalle

DISKO/PARTY

Himmelkorn

21.00 all you need is party,

Halifax

Hof

21.00 K13 Party, Bierpalast

22.00 Schlagerparty, Rockwerk

Hof – Haidt

22:30 Saturday Haidt Rocks,

Zur Grünen Haidt

Plauen

20.00 Party Spaß mit versch.

DJ‘s, Desperado

20:00 Rösterei Club Nacht,

Alte Kaffeerösterei

18


KALENDER REGIONAL & FREEGUIDE

okt-nov 2007

21.00 The White Night, Prince

SO 11.11.

SONSTIGES

MUSIK

Reichenbach

22.00 Dancefloor, E-Werk

Zwickau

22.00 Energy Dancehall,

Nachtwerk

MUSIK

Plauen

21.00 16. FolkHerbst: Mari

Boine, Sonderkonzert,

Malzhaus

Wernesgrün

15:00 Das große Fest der

Oberkrainer, Biertenne

Wunsiedel

20.00 8. Wunsiedler

KneipenNacht,

SONSTIGES

Wernesgrün

19:00 Mittelalterliche Tafel,

Historisches 4-Gänge

Menü,

Schmiede im Saustall

BÜHNE

Hof

17:00 Egon, das Mäusemusical,

Premiere,

theater hof

Wunsiedel

20:00 Charlys Tante, Kleine

Bühne Fichtelgebirge,

Fichtelgebirgshalle

KLASSIK

Hof

11.00 Konzert junger Künstler,

Tonkünstlerverband

Hochfranken e. V. und

Musikschule der Hofer

Symphoniker, Museum

Bayerisches Vogtland

MUSIK

Bad Elster

15.00 Paul Lincke-Gala, König

Albert Theater

MO 12.11.

BÜHNE

Hof

08:30 Egon, das Mäusemusical,

theater hof

10:45 Egon, das Mäusemusical,

theater hof

Plauen

20.30 Kino: Das Leben

der Anderen, Regie:

Florian Henckel von

Donnersmarck (D 2006),

Malzhaus

Wunsiedel

20:00 Willy Astor,

Fichtelgebirgshalle

DI 13.11.

BÜHNE

Hof

08:30 Egon, das Mäusemusical,

theather hof

10:45 Egon, das Mäusemusical,

theater hof

KLASSIK

Hof

19.00 Gemeinsames

Kammerkonzert, Jean-

Paul-Gymnasium Hof

und Musikschule der

Hofer Symphoniker,

Haus der Musik,

Karolinenstraße 19

Plauen

210 Imperial Crowns,

psychedelic Swamp-

Rockt, Malzhaus

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstags-Special,

1 Baguette und ein

Getränk: 5€, Finale

MI 14.11.

BÜHNE

Hof

08:30 Egon, das Mäusemusical,

theater hof

10:45 Egon, das Mäusemusical,

theater hof

Zwickau

20.00 Olaf Böhme, Kabarett,

Alter Gasometer

DISKO/PARTY

Himmelkorn

21.00 pure x, Halifax

Plauen

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2007, 4 free,

Malzhaus

www.finale-hof.de präsentiert

Freeguide

Specials

Meet and Greet mit Anne Clark 3 x 2 Personen

Freikarten

17. Oktober 2007 Johann König, Freiheitshalle, Hof 2 x 2 Karten

22. Oktober 2007 Sportfreunde Stiller, Jako-Arena, Bamberg 2 x 2 Karten

25. Oktober 2007 Uwe Steimle, Freiheitshalle, Hof 2 x 2 Karten

26. Oktober 2007 Gotthard, Jako Arena, Bamberg 2 x 2 Karten

27. Oktober 2007 Night Train, Bahnhof, Neuhof 10 x 2 Karten

31. Oktober 2007 Matthias Egersdörfer, Theresienstein, Hof 2 x 2 Karten

02. November 2007 Anne Clark, Rockwerk, Hof 3 x 2 Karten

03. November 2007 Laith Al-Deen, Stadthalle, Fürth 2 x 2 Karten

09. November 2007 The BossHoss, Rockwerk, Hof 3 x 2 Karten

16. November 2007 Exila, Rockwerk, Hof 3 x 2 Karten

Lösung des Ursus Ulcicus Rätsels

1 Kasten Meinelbräu 1 Kasten

und so gehts...

Gewinnwunsch notieren, dazu schreiben

wo ihr diese Live Guide-Ausgabe

bekommen habt, Name, Adresse und

Telefonnummer nicht vergessen.

Euren Wunsch rechtzeitig an

free@livegui.de

bzw. per Post an

Live Guide Musik + Kulturkalender

Postfach 1701, 95016 Hof senden.

Alternativ könnt ihr euren Wunsch auch

gerne bei uns im Shop,

Ludwigstraße 48 in Hof, kundtun.

Gewinne, die Alkohol enthalten,

werden nur an Personen über

18 Jahren ausgegeben. Bei Abholung

ist der Ausweis mitzubringen!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

www.livegui.de

19


KALENDER ÜBERREGIONAL

Kalender überregional

MO 15.10.

Regensburg

21:00 The Robocop Kraus,

Alte Mälzerei – Club

MI 17.10.

Nürnberg

20:00 Popa Chubby + Paul

Cammilleri, Hirsch

DO 18.10.

Nürnberg

20:00 Leningrad, Punk-Ska-

Polka-Latin, Hirsch

Regensburg

21:00 Kinderzimmer

Productions, HipHop,

Alte Mälzerei – Club

FR 19.10.

Neuensalz

19:30 Aus Liebe, Jürgen

Walther, Konzert- und

Ausstellungszentrum

Nürnberg

19:00 Dreadful Shadows,

Hirsch

23:00 Neid Club, Hirsch

Regensburg

20:00 Poetry Slam,

Alte Mälzerei – Club

21:00 Africa Dance,

DJ Omega B.P,

Alte Mälzerei

– Underground

SA 20.10.

Glauchau

20:00 Pusteblume,

Alte Spinnerei

Nürnberg

22:00 Rosa Hirsch, Hirsch

Regensburg

20:30 Fastfood,

Improvisationstheater,

Alte Mälzerei – Club

SO 21.10.

Fürth

18.00 Gospelkonzert mit Joy in

belief, Kirche St. Martin

Nürnberg

20:00 Schelmish, + Alle im

Schrank, Hirsch

Regensburg

20:30 Etta Scollo,

Les Siciliens!,

Alte Mälzerei – Club

DI 23.10.

Nürnberg

19:00 Snowy White, Hirsch

MI 24.10.

Nürnberg

29:00 Frauenarzt & special

guest Chuky, + Manny

Marc * Corus 86 * DJ

Reckless, Hirsch

Regensburg

20:00 Jam Session 2007, RAP,

Alte Mälzerei – Club

DO 25.10.

Nürnberg

20:00 Kosheen + special

guests, Hirsch

Regensburg

21:00 Randy Hansen,

Tribute to Jimi Hendrix,

Alte Mälzerei – Club

FR 26.10.

Coburg

21.00 NecromantiC live,

NecromantiC live at Irish

Pub – Coburg, Irish Pub

Glauchau

20:00 Agnoize Vigilante,

Alte Spinnerei

Nürnberg

22:00 3-2-1 Hirsch, Hirsch

Regensburg

22:00 Groove Club XXL,

2 DJs auf 2 Etagen,

Alte Mälzerei – Club/

Underground

SA 27.10.

Nürnberg

22:00 Wildstyle, Hirsch

Regensburg

20:30 Claudia Koreck,

Debütalbum,

Kulturspeicher

22:00 Blast From The Past,

60/70er Jahre Rock mit

DJ Norbert, Alte Mälzerei

– Underground

SO 28.10.

Greiz

20:00 John Kirkbride, Folk

& More, Schlosscafé

LebensArt

Nürnberg

21:00 La Vela Puerca, El

Impulso – Europa Tour

2007, Hirsch

Regensburg

22:00 Mihai Mihalcea/

Maria Baroncea,

Zeitgenössischer Tanz,

Alte Mälzerei – Theater

DI 30.10.

Glauchau

19:00 Massacre, Jungle

Rot, Denial Fiend,

Exterminator, Ashura,

Alte Spinnerei

Regensburg

21:00 Che Sudaka, Latin-

Ragga-Ska-Punk,

Alte Mälzerei – Club

MI 31.10.

Regensburg

21:00 Luis Trinkers

Höhenrausch, 20 Jahre

Witz & Wahnsinn,

Alte Mälzerei – Club

22:30 Halloween-Beats,

Elektronik, Dancehall,

HipHop, Alte Mälzerei

– Underground

FR 02.11.

Erlangen

20:00 Blackalicious, Finest

Black & Reggaeton

Music with Mr Hide!,

Orange

Glauchau

20:00 Gorfest, One Man

Army & The Undead

Quartet, Before The Fall,

Alte Spinnerei

SA 03.11.

Erlangen

21:00 Reggae & Dancehall

Bashment, Orange

22:00 Zeitsprung2001, Open

Turntable-Konzept,

Omega

Glauchau

20:00 Tanzwut, Alte Spinnerei

Regensburg

20:00 Fastfood, Alte Mälzerei

21:00 30Plus, Uni-Mensen

Wismar / Gägelow

21.00 NecromantiC – live,

Covermetal Konzi, Black

Paradise

DI 06.11.

Regensburg

20:00 DENK, Alte Mälzerei

DO 08.11.

Regensburg

20:00 Canned Heat,

Alte Mälzerei

FR 09.11.

Regensburg

20:00 Stefan Sulke,

Alte Mälzerei

SA 10.11.

Ingolstadt

19:30 Die Fledermaus,

Theater

Nürnberg

22:00 80er Park, Parkcafé

Regensburg

20:00 Vince Ebert, Denken

lohnt sich!, Alte Mälzerei

SO 11.11.

Bamberg – Gaustadt

17.00 Gospelkonzert mit Joy in

belief, evang. Kirche St.

Matthäus

E I N L A D U N G Z U M

TANZ

ABEND






20


www.livegui.de

21


MICHA / LIVE-INFO

Michas Boulevard

LG: Na Micha alles klar?

Micha: Na ja geht schon so,

könnt‘ a bisserl mehr sein.

Nachmittags is immer mehr

los, aber dann is auch die

Luft so schlecht. Weißt du

eigentlich, warum der Teufel

den Schnaps gemacht hat?

LG: Nein.

Micha: Na, weil man da net

so oft pinkeln muss wie beim

Bier oder beim Wein. Aber

das nur so am Rande. Du

wolltest mich doch was über

die Bolschiwiken fragen – äh,

ich meine den Boulevard

– oder? Was gibt’s denn so

Neues in the Rainbowpress?

LG: Momentan net viel, aber

zum Beispie l...

Micha: Die Britney Spears

und ihre Kinder.

LG: Genau das wollte ich

gerade fragen. Was sagst

denn dazu?

Micha: Die darf sie ja nur

noch unter Aufsicht sehen.

Weil die verdirbt se ja

ganz, die waren immer lang

auf und mussten Krimis

schauen, und des Fastfood

macht die Kids scho

nieder. Als Eltern musst da

scho schauen, dass da alles

passt. Is ja net so wie bei

Erwachsenen, die selbst entscheiden.

Also mir würden

se die Kinder scho weg

nehmen, bevor ich welche

hätt. Also ich ess und trink

Micha Schulze live

Mo. Di. Do. Fr. 08.00 – 11.00 Uhr am Kugelbrunnen Altstadt, Hof

Mi. und Sa. 08.00 – 11.00 Uhr am Rathaus, Hof

kein Eintritt – Spenden gerne

und schlaf, wann ich des

für richtig halte. Da hilft ihr

ganzes Geld net, aber dafür

hat sie ja ihre Fahrerlaubnis

wieder. Und manch Deutschem

is sei Fahrerlaubnis

auch wichtiger als die eigenen

Kinder.

LG: Die ARD arbeitet angeblich

schon am Nachruf vom

Heino.

Micha: Na ja, des is ja nix

Außergewöhnliches, dass

der schon geschrieben wird.

Der Mark Metlock schreibt

ja auch schon seine Biographie,

der Hosenscheißer.

So is die moderne Medienwelt

halt, und der Rudi Carell

hat damals zum Schluss der

Pharmaindustrie gedankt,

aber dass er net soviel rauchen

soll, hat keiner zu ihm

gsagt. Aber Heino, gell, na

ja, bei ARD und ZDF sitzt

halt immer in der ersten

Reihe.

LG: Und dann war da noch

die Berliner Polizistin von

der Bundestags-Polizei, die

mit 3,8 Pormille am Steuer

erwischt wurde.

Micha: Na o.k., was willst

da sagen. Sind ja auch nur

Menschen.Tja, und Bundestag

und Politik geht halt nur

im Suff. Hat sich halt den

Abgeordneten angepasst.

Und 3,8 – das geht ja noch.

In Thailand da ham se mal

nen Gefängnisdirektor Blut

gezapft, der hatte 5,7 Promille.

Also wie des überhaupt

geht, des sind ja alles

Berufsalkoholiker – na des

passt ja dann zur Regierung.

LG: Na dann Prost!

Micha: Schönen Tag noch!

Meinel‘s Bas Haus-Kerwa

27.+28. Oktober,

Meinel‘s Bas, Hof

Auf geht’s in die Meinel´s Bas

zur Haus-Kerwa am 27. und

28. Oktober. An beiden Festtagen

stehen Karpfen, Forelle,

Wild, Gansbrust und natürlich

noch weitere Leckereien

die zu einer zünftigen Kerwa

gehören auf der Speisekarte.

Für die passende Musik ist

gesorgt, denn zur Kerwa do

muss der Karpfen sterba.

Ebenso in die Jahreszeit passend,

wird auch Federweißen

und Zwiebelkuchen serviert.

Anfang November gibt

es dann auch wieder feine

Schlachtschüssel.

Wer sich einen ausführlichen

Überblick über die Bas verschaffen

möchte, der kann

dies nun ich ausführlicher

Weise im Internet tun unter

www.meinels-bas.eu Hier

findet man auch top aktuell

die Stammessen-Karte

der Woche, ein Mittagsessen

+ ein Getränk für 5,50 Euro.

Ebenso neu: jeden Freitag

Käsefondue.

Ja is denn heut scho Weihnachten?

Noch nicht ganz,

aber trotzdem jetzt schon

reservieren, nicht nur für

Weihnachten sondern für Feierlichkeiten

jeder Art. Also auf

geht’s in die Meinel´s Bas!

Ab jetzt ist die Bas per E-

Mail zu erreichen, unter

info@meinels-bas.eu.

22


GRAUZELLENFUTTER

okt-nov 2007

Sudoku

www.livegui.de

23


LIVE-INFO

Live Guide stellt vor: „Helden des Alltags“

Am 13. Juli diesen Jahres

wurde der Verein Schutzhöhle

e.V. Verein zur Aufklärung

und Prävention

von sexuellem Missbrauch

an Kindern in Hof gegründet.

Wir sprachen mit Tamar

Luding über den Verein und

die Pläne und möchten hier

nur einiges der vielen Zielsetzungen

des Vereins ansprechen.

Jugendliche die Opfer von

sexuellem Missbrauch jedweder

Form sind. Er tritt für

die Opfer ein, unterstützt und

berät diese und leitet dann

an andere Institutionen, wie

„Weißer Ring e.V., Polizei,

Kinder- und Jugendpsychiater

und Psychologen, das

Jugendamt, weiter. Die Beratung

ist kostenlos und auf

Wunsch anonym. Wir bieten

in welcher Form auch immer,

an unserem Verein Interesse

haben. Das Büro ist

von außen auch als solches

zu erkennen und soll von

Montag bis Freitag in der

Zeit von 8.00 bis 12.30 Uhr

besetzt sein.

Jedes 3. bis 5. Mädchen

und jeder 7. bis 11. Junge

werden in Deutschland sexuell

missbraucht.

Wir wollen diesen Kindern

helfen. Wir werden ihnen

zuhören und sie begleiten

Wir werden aber auch nicht

betroffene Kinder stärken

und ihnen Mut machen `Nein´

zu sagen.

Wir möchten Erwachsenen

Wege aufzeigen, wie sie

Kinder stark machen, ohne

sie zu verängstigen.

Wir wollen, dass Erwachsene

das Leid betroffener Kinder

sehen und nicht wegschauen,

denn Schweigen und Wegsehen

stärkt die Täter.

Um unsere Ziele zu verwirklichen,

haben wir den Verein

Schutzhöhle e.V. gegründet.

Vorstand ist Dr. Wolf-Dieter

Kirschner (Psychologe), die

Geschäftsleitung hat Frau

Tamara Luding (Erzieherin

und Kinderkrankenschwester).

Der Verein Schutzhöhle e.V.

wendet sich an Kinder und

jedoch keine Betreuung im

Sinne eines Täter-Opferausgleichs,

so Tamara Luding.

Weiter wendet sich der

Verein an Eltern, pädagogisches

Fachpersonal (Erzieher,

Sozialpädagogen, Lehrer

usw.). Hier sieht der Verein

seine Aufgabe in der Beratung

und Prävention.

Der Verein wendet sich aber

auch an die Öffentlichkeit.

Hier sieht er seine Aufgabe

darin zu informieren, das

Thema „sexueller Missbrauch“

zu enttabuisieren

und wiederum präventiv tätig

zu sein.

In der Hofer Innenstadt hat

der Verein sein eigenes Büro.

Es wurde mit Bedacht so

gewählt, dass es sich im

Hinterraum eines Ladens

befindet. So ist gewährleistet,

dass Kinder und Jugendliche

ganz unverfänglich zu

uns kommen können, falls

sie Angst haben, beobachtet

zu werden.

Das Büro soll eine Anlaufstelle

für alle betroffenen

Kinder und Jugendlichen

sein und alle Menschen die,

Am Nachmittag wird das

Ladengeschäft im Vorderbereich

geöffnet sein. Der hier

arbeitende Daniel Wagner

(Gründungsmitglied des Vereins)

wird Ansprechpartner

sein und dient als Vermittler.

Er unterliegt selbstverständlich

der Schweigepflicht.

Hierzu besuchte er eine

Fortbildung für Ersthelfer im

Bereich Psychotraumatologie.

So kann gewährleistet

werden, dass von Montag

bis Samstag stets ein persönlicher

Ansprechpartner

zur Verfügung steht.

Der Verein verwaltet ein Notruftelefon

auf dem in der Zeit

von 8.00 bis 20.00 Uhr ein

eingearbeiteter Mitarbeiter zu

erreichen ist.

Hier haben Betroffene

die Möglichkeit sich ganz

anonym mit uns in Verbindung

zu setzen.

Für die Zeit in der das Notrufhandy

nicht von uns

besetzt ist, wird eine Rufumleitung

auf eine Mailbox eingerichtet,

auf die die Betroffenen

sprechen können. Die

Betroffenen werden dann

umgehend zurückgerufen.

Des Weiteren wird der Verein

eine Homepage verwalten,

über die sich Betroffene mit

uns über E-Mail in Verbindung

setzen können und/

oder sich im Forum austauschen

können.

Schulwegbetreuung /

Notinsel

Gemeinsam mit der Stiftung

„Hänsel und Gretel“ bzw.

deren deutschlandweitem

Projekt „Notinsel – wo wir

sind bist Du sicher“ werden

wir ab – voraussichtlich –

Dezember 2007 eine Schulwegbetreuung

für Hof und

seinen Landkreis ins Leben

rufen.

Diese richtet sich an alle

Schulen und Kindergärten.

Das Angebot wird gemeinsam

mit der jeweils zuständigen

Polizeidienststelle bzw.

dem zuständigen Verkehrspolizisten

durchgeführt.

Die Pläne des Vereins sind

so umfangreich, dass hier

leider nicht alles vorgestellt

werden kann. Aber wer den

Verein in welcher Form auch

immer unterstützen möchte,

kann sich gerne an Tamara

Luding wenden und sich

noch weitergehend informieren.

Schutzhöhle e.V.

Verein zur Aufklärung und Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern.

Marienstr. 37, 95028 Hof, 0173-8192073

E-Mail: lillemorsmama@yahoo.de

24


ANZEIGE

okt-nov 2007

www.livegui.de

25


26

GRAUZELLENFUTTER


ANZEIGE

okt-nov 2007

Fernverkehr

Zedtwitz

22/09 20/10 We Love Beer and Party

06/10 27/10 We Trippy Love Jazzomania Beer and Party

13/10 03/11 Trippy We Love Jazzomania Beer and Party

27/10 10/11 We Love Beer and Party

Doors 21.00 Uhr / Freier Eintritt bis 22 Uhr

Von 21.00 bis 22.00 Uhr alle Getränke zum halben Preis

Fernverkehr Zedtwitz - Hofer Str. 31 - 95183 Zedtwitz - www.fernverkehr-zedtwitz.net

www.livegui.de

27


ANZEIGE

Bierpalast

Samstag, 20.10. Muckturnier

Einlass 19 Uhr, Start 20 Uhr

Samstag, 26.10.

K13-Party-Schiller

Samstag, 03.11.

Bierbeben

Samstag, 10.11.

K13-Party-JPG

28


ANZEIGE

okt-nov 2007

Finale – Finale

www.livegui.de

29


ANZEIGE

Zur grünen Haidt

30


ANZEIGE

okt-nov 2007

Rockwerk

www.livegui.de

31


32

MOSAIK

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine