Thorsten Leupold - Dasbodenseeprojekt.eu

dasbodenseeprojekt.eu

Thorsten Leupold - Dasbodenseeprojekt.eu

Fügen Das Projekt Sie hier IWB - den Titel

der Präsentation ein

Die Marke Bodensee als Regionenmarke

5. Tourismusforum der IBT - 07.11.2011 – Kursaal Überlingen

Hier den Untertitel oder

den Thorsten Autorennamen Leupold, eingeben Bodensee Standort Marketing GmbH

1


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Hintergrundinformationen

Der Wirtschaftsraum Bodensee –

leistungsstarker Hotspot Europas

Mögliche regionale Ausdehnung ( )

leistungsfähige KMU-Landschaft

herausragende, international agierende

Unternehmen

Spitzenleistungen in F & E

hochqualifizierte Arbeitskräfte

kreative Netzwerke und Think Tanks

weltweit renommierte Hochschulen

herausragende Lebens- und Freizeitqualität

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Ziele und Inhalte des Projektes IWB

IWB Projekt-Ziele

Positionierung und Vermarktung des Bodenseeraumes als Wirtschaftsstandort

Gemeinsame Marketing- und Kommunikationsoffensive für die Bodenseeregion

IWB Projekt-Informationen

14 Projektpartner aus allen 4 Anrainerstaaten (D/A/CH/FL) rund um den gesamten Bodensee

Start 01.01.2010, Laufzeit über 5 Jahre bis 2014, Budget beträgt ca. 75.000 €/Jahr

Umsetzung der Ergebnisse der arthesia-Studie „Themenwelt Bodensee“

Die Bodensee Standort Marketing GmbH ist Projektleader und Dienstleister

Bündelung vorhandener Kräfte – Integration der vorhandenen Potentiale aus Wirtschaft, Tourismus,

Wissenschaft, Politik, Kultur, etc.

Politische Abstützung durch die Internationale Bodensee Konferenz (IBK)

Projekt wird aus Interreg IV-Mitteln gefördert

Kreative Umsetzung durch die Werbeagentur Baschnegger Ammann Partner, Vorarlberg

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

IWB Projektpartner (für weitere Partner offen)

1. Bodensee Standort Marketing GmbH, Konstanz

2. Amt der Vorarlberger Landesregierung, Bregenz

3. Amt für Volkswirtschaft Fürstentum Liechtenstein, Vaduz

4. Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau, Frauenfeld

5. Landkreis Bodenseekreis, Friedrichshafen

6. Landkreis Konstanz, Konstanz

7. Landkreis Lindau, Lindau

8. Landkreis Ravensburg, Ravensburg

9. Landkreis Sigmaringen, Sigmaringen

10. Regionalverband Bodensee-Oberschwaben, Ravensburg

11. Stadt Konstanz, Konstanz

12. Stadt Ravensburg, Ravensburg

13. Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH, Friedrichshafen

14. Wirtschaftsförderungs- und Standortmarketinggesellschaft Landkreis Sigmaringen mbH, Sigmaringen

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Projekt IWB – Zentrale Meilensteine

Phase 1: Entwicklung der Regionenmarke Bodensee (bis 07/11)

Gemeinsames Erscheinungsbild

Kommunikationselemente Marke, Layout, Slogans, Farb-und Schriftcodes

Phase 2: Entwicklung und Einführung des Internetportals Bodensee (Umsetzung ab 11/11)

Virtuelles Eingangstor zur Bodenseeregion

Definition von Struktur, Aufbau und Inhalten

Phase 3: Etablierung der Regionenmarke Bodensee (ab 09/11)

Internationale Startveranstaltung am 13.09.2011

Teilregionale Round-Table-Gespräche

Maßnahmen der Imagewerbung (Messeauftritte, Investors Guide, Anzeigen etc.)

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Von der Dachmarke zur Regionenmarke

• Besonderheit: erstmals soll dem Wirtschaftsstandort, der Tourismusregion und weiteren

Fachbereichen wie zum Beispiel Wissenschaft, politischen Institutionen, Kultur etc. ein gemeinsames

Eingangsportal zur Verfügung stehen

• Bündelung aller Einzelmarken – ohne, dass diese ihre Identität aufgeben

• Synergien werden optimal ausgeschöpft und die Schlagkraft der Regionenmarke erhöht

• Synchronisierung mit dem Projekt „Positionierung Bodensee“ der Internationalen Bodensee

Tourismus GmbH (IBT)

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Von der Dachmarke zur Regionenmarke

Regionenmarke Bodensee

Dachmarke Wirtschaft Dachmarke Tourismus

Wissenschaft

Politische Institutionen

Kultur

Bildung

etc.

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Basis für die Markenentwicklung

• Machbarkeitsstudie „Themenwelt Bodensee“, arthesia AG

• „Identitätsstudie Wirtschaft“, HTWG Konstanz, Prof. Dr. Hassemer

• „Identitätsstudie Tourismus“, HTWG Konstanz, Prof. Dr. Hassemer

• „Gutachten zum internationalen Markennamen“, HTWG Konstanz, Prof. Dr. Hassemer

• „Zielgruppenanalyse“, HTWG Konstanz, Workshop mit Prof. Dr. Neuschwander und der

IWB-Arbeitsgruppe

• „Markenmuschel des Tourismus“, Universität St. Gallen, Prof. Dr. Scherer

• „Leitbild der Internationalen Bodensee Konferenz“ (IBK)

• „Bodensee Manifest“, Grenzpartnerschaft EURES-BODENSEE,

Internationale Bodenseekonferenz - Kommission Wirtschaft,

Bodensee Standort Marketing GmbH

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Markenentwicklung

18. und 19. November 2010, Parkhotel St. Leonhard, Überlingen

Erster Markenworkshop mit den Wirtschaftspartnern. Gruppenarbeit zur Markenkernverdichtung.

21. Dezember 2010, Stadthalle Singen

Zweiter Markenworkshop mit den Tourismuspartnern. Diskussion zum Markenkern Bodensee aus

der Sicht der Touristiker des Positionierungsprojektes.

09. Februar 2011, Hotel Bad Horn, Horn

Dritter Markenworkshop mit den Partnern aus Wirtschaft und Tourismus. Präsentation und einstimmige

Verabschiedung des Markenkerns Bodensee.

23. März 2011, Insel Mainau

IWB-Salongespräch „Das Projekt IWB: Wirtschaftsförderer im Dialog mit Unternehmen“.

19. April 2011, Landhaus Bregenz

Vierter Markenworkshop mit den Partnern aus Wirtschaft und Tourismus. Präsentation möglicher

Markennamen, Logos und Claims. Verabschiedung einer Empfehlung an das Steuerungsgremium.

11. Juli 2011, Landratsamt Bodenseekreis, Friedrichshafen

Zweites IWB-Steuerungsgremium mit den Partnern aus Wirtschaft und Tourismus. Einstimmige

Verabschiedung der neuen Regionenmarke Bodensee.

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Markenkern Marke Bodensee

Bodensee Manifest

Themenwelt

Bodensee

Zielgruppenanalyse

Identitätsstudien

Wirtschaft und

Tourismus

Markenmuschel

IBK-Leitbild

Gutachten internat.

Markenname

Markenkern

Marke Bodensee


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Synchronisierung mit dem Tourismus

Synchronisierung mit dem Projekt „Positionierung Bodensee“ der Internationalen Bodensee

Tourismus GmbH (IBT)

• Identitätsstudie des Tourismus wurde für den Bereich Wirtschaft parallel durchgeführt

• Markenmuschel des Tourismus wurde berücksichtigt

• Gegenseitige Einbindung , Information und Sitzungsteilnahme:

BSM als Partner im IBT-Positionierungsprojekt, IBT als IWB-Projektbeteiligte

• Gemeinsame Workshops im Rahmen der Markenentwicklung (09.02.2011 in Bad Horn und

19.04.2011 im Landhaus Bregenz)

• Gemeinsame Entscheidung der Vertreter aus Wirtschaft und Tourismus über die Wort-Bild-

Marke im 2. IWB-Steuerungsgremium

• 2 Workshops zur Abstimmung des CD-Manuals und des Markenphilosophiehandbuches mit

der IBT, der Agentur Baschnegger Ammann Partner sowie den wissenschaftlichen Beratern

der HTWG (07.06.2011 und 25.07.2011)

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Startveranstaltung am 13.09.2011

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Film Vierländerregion Bodensee

Den Film zur Regionenmarke Vierländerregion Bodensee

finden Sie unter

www.vierlaenderregion.com/film.html

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Startveranstaltung am 13.09.2011 – Impressionen

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Startveranstaltung am 13.09.2011 – Impressionen

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Startveranstaltung am 13.09.2011 – Logopartner

Achim Mende – www.best-of-bodensee.de

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Highlights aus der Medienberichterstattung

Schwäbische Zeitung

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Highlights aus der Medienberichterstattung

Schwäbische Zeitung / in ähnlicher Form auch im Südkurier

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Highlights aus der Medienberichterstattung

Südkurier


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Highlights aus der Medienberichterstattung

Vorarlberger Nachrichten

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Highlights aus der Medienberichterstattung

St. Galler Tagblatt

Top Online – die Nummer 1 in der Ostschweiz

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Markenarchitektur

Grenzüberschreitende

Organisationen

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Aktueller Stand – Lizenzvergaben

Lizenzvergabe im Bereich Wirtschaft (Stand: 03.11.2011)

14 IWB-Projektpartner (Exklusivlizenznehmer) > eigenständige Vergabe von Unterlizenzen

Stand der Lizenzvergaben der BSM:

IWB-Projektpartner: 13 IWB-Projektpartner

Weitere Anfragen aus der Bodenseeregion - Bereich Wirtschaft:

Insgesamt angefragt: 52

Davon vergeben: 19

Lizenzvergabe im Bereich Tourismus (Stand: 02.11.2011)

Stand der Lizenzvergaben der IBT:

Insgesamt angefragt: 24

Davon vergeben: 7

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Lizenzgebühren

Beispiele für Lizenzgebühren aus anderen Regionen

Regionenmarke

Graubünden

Lizenzgebühr

Lizenzgebühren variieren je nach Nutzungsart

einmalig

jährlich

Regionenmarke CHF 5000,- CHF 500,-

Destinationsmarken CHF 6600,- CHF 2000,-

Produktmarken CHF 3600,- CHF 1000,- oder CHF

2000,- (ab 2 Produkten)

Event- und

Attraktionsmarken

CHF 500,-

Kein Beitrag

Partnerauftritt kein Beitrag CHF 250,-

Qualitätsauszeichnung kein Beitrag CHF 500,-

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Lizenzgebühren

Beispiele für Lizenzgebühren aus anderen Regionen

Regionenmarke

Südtirol

Kitzbühel

Allgäu

Lizenzgebühr

für Promotionszwecke:

gebührenfrei

Nicht kommerzielle Nutzung:

kostenlos

Keine Lizenzgebühren

Jahresbudget 8 Mio.

Produktlizenz:

Gebühr kann erhoben werden;

unterschiedlich hoch für Merchandising oder Anbringung

auf Produkt;

Höhe liegt zwischen 2% und 20% auf den Verkaufspreis

Kommerzielle Produktlizenz:

1. Jahr = 1.000 Euro

2. Jahr = Prozentsatz auf den

Verkaufspreis der Produkte

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Lizenzgebühren

Lizenzgebühren Regionenmarke Bodensee

Anwendungsstufe

Markenträger

Vollanwender

Teilanwender

Additivanwender

Fakultativanwender

Lizenzgebühr

250,00 € p.a.

250,00 € p.a.

150,00 € p.a.

150,00 € p.a.

150,00 € p.a.

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Markenträger“

Beispiele Visitenkarten und Broschürentitel DIN A4, DIN A5 und DIN lang

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Markenträger“

Beispiele Anzeigen DIN A4 und Roll-Up

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Markenträger“

Beispiel Messestand EXPO REAL 2011 in München

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Markenträger“

Beispiel Messestand EXPO REAL 2011 in München

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Vollanwender“

Beispiele Visitenkarten und Broschürentitel

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Vollanwender“

Beispiele Anzeige

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Teilanwender“

Beispiele Anzeige

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Additivanwender“

Beispiele Visitenkarten und Broschürentitel

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Additivanwender“

Beispiele Broschürentitel und Doppelseite Innenteil

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Additivanwender“

Beispiel Broschürentitel „Standortmagazin Landkreis Konstanz“

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Anwendungsbeispiele „Fakultativanwender“

Beispiele Auszeichnungen „Qualität“ und „Spezialität“

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Ausblick

ab November 2011 bis Dezember 2014

Internetportal Bodensee

Teilregionale Round-Table-Gespräche als akzeptanzfördernde Maßnahmen

Zentrale Toolbox zur Bereitstellung von Arbeitsmitteln und Verkaufsinstrumenten

Image-Kampagne mit umfassender Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ideenwettbewerb für Gemeinsamkeit stiftende Maßnahmen

u.v.m.

07. November 2011

IBT-Tourismusforum

24. November 2011

Vollversammlung Botschafterclub

19. – 22. Januar 2012, CMT, Stuttgart

Erster überregionaler Messeauftritt im Bereich Tourismus

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung


Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds für regionale

Entwicklung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine