Programm 2/2013 Download (PDF 744 KB) - treffpunkt 50plus

tp50plus.de

Programm 2/2013 Download (PDF 744 KB) - treffpunkt 50plus

jahre

sprog

ramm

2 2013


Der treffpunkt 50plus ist die

erste Adresse für Bildungsund

Kulturarbeit für ältere

Menschen in Stuttgart. Die

Einrichtung wird von der

Evangelischen Akademie

Bad Boll im Auftrag und mit

Förderung durch die Stadt

Stuttgart getragen.

Leiter

Dr. Karlheinz Bartel

Mitarbeit

Sigi Clarenbach

Studienleiterin

Ulrike Leipersberger

Studienleiterin

Sekretariat

Heidi Weinmann

Iris Wittmann-Grözinger

Barbara Engel

Gremien

Arbeitskreis der

älteren Generation

zugleich Programmbeirat

Netzwerk für Bildung

und Soziales

Die Mitglieder des

Netzwerkes

treffpunkt 50plus

sind auf der Rückseite

aufgeführt.

Beirat

Vorsitzender

Martin Link

Leiter des Paritätischen

Bildungswerks

Stellvertreter

Walter Tattermusch

Leiter des Sozialamts

Stuttgart

Büro- und Anmeldezeiten

Montag bis Donnerstag

10:00 bis 12:00 Uhr

14:00 bis 16:00 Uhr

Kontakt

Rotebühlplatz 28

70173 Stuttgart

Telefon 0711 351459-30

info-tps@ev-akademie-boll.de

www.tp50plus.de


Inhalt

Seite

Vorwort 03

Offenes Foyer 04

Ausstellungen und Vernissagen 14

1

Initiativen und Angebote 17

Gesellschaft · Politik 18

Kultur · Kunst · Handwerk 21

Gesundheit · Bewegung · Tanz 24

Lebensgestaltung · Spiritualität 28

Nachberufliches Leben 32

Neue Medien 36

Exkursionen 37

Veranstaltungen der Netzwerkpartner 39

Gesellschaft · Politik 40

Kultur · Kunst · Handwerk 43

Gesundheit · Bewegung · Tanz 54

Lebensgestaltung · Spiritualität 63

Neue Medien 64

Reisen 65

Fortbildung 70

Programmübersicht 73

Hinweise · Impressum 80


Sehr geehrte Damen und Herren,

ohne die wirtschaftliche Entwicklung können wir nicht leben,

mit ihr in ihrer entfesselten Form aber zerstören wir unsere

ökologischen und kulturellen Grundlagen. So scheint uns

unsere Situation auf die alles entscheidende Überlebensfrage

der Menschheit hinzuführen: Wie können wir in allem

das menschliche Maß wiederfinden, das uns beruhigt in die

Zukunft blicken lässt?

Den Ansatz einer Antwort finde ich bei Erich Fromm, der vor

Jahren meinte, eine vereinte neue Menschheit, eine Menschheit

also, die frei von Zerstörung, sich am Ende nicht selbst aufhebt,

könne nur Wirklichkeit werden, wenn wir das gleiche Maß an

Intelligenz, Energie, Begeisterung, Solidarität und Frieden für

die Meisterung des Bewusstseinwandels aufbringen, wie wir es

für Entwicklungen auf naturwissenschaftlichem Gebiet aufgebracht

haben.

3

Vorwort

Das wird nicht gehen ohne Verabschiedung des überzogenen

materialistischen Individualismus zugunsten eines neu zu entwickelnden

Gemeinsinns.

An der Herstellung von Solidarität und Frieden wollen wir

weiterarbeiten, indem wir für unseren Teil Begegnung ermöglichen,

Bildung anbieten und zu Beteiligung animieren.

Ihr

Dr. Karlheinz Bartel

und das Team des treffpunkt 50plus

Sigi Clarenbach

Ulrike Leipersberger

Barbara Engel

Heidi Weinmann

Iris Wittmann-Grözinger


4

Offenes Foyer – montags um 10

Offenes Foyer –

montags um 10

Unser Programm

beginnt jede Woche

mit einer offenen

Veranstaltung

am Montag

von 10 bis 12 Uhr

im Foyer


Semestereröffnung

Ab 50 geht es aufwärts – Warum es nie

spannender war, älter zu werden

Montag, 09.09.2013

Referent: Dr. Karlheinz Bartel

Moderation: Ulrike Leipersberger

Nie zuvor hatten wir in unserem Land die Chance, so gesund,

so friedlich und so lange zu leben wie in den vergangenen

Jahren und Jahrzehnten. Und doch erschrecken manche Menschen

gehörig, wenn sie an das Älterwerden denken. Die Vorstellung

sitzt tief: Von nun an geht’s bergab.

Das aber stimmt nicht. Das Gehirn arbeitet weiter. Und die

Statistik belegt: Jenseits der 50 sind die Menschen glücklicher

als je zuvor in ihrem Leben. Es wird also höchste Zeit, mit den

Befürchtungen, Ängsten und Vorurteilen aufzuräumen und

ein neues Bild von 50plus, der zweiten Lebenshälfte, zu entwickeln.

5

Offenes Foyer – montags um 10

Befragung der Kandidierenden

Bundestagswahl 2013

Montag, 16.09.2013

Podium: Dr. Stefan Kaufmann (CDU), Dr. Matthias Werwigk

(FDP), Nicolas Schäfstoß (SPD), Biggi Bender (Grüne),

Christina Frank (Linke)

Moderation: Renate Krausnick-Horst, StadtSeniorenRat

Veranstalter: treffpunkt 50plus in Kooperation mit

dem StadtSeniorenRat Stuttgart e.V.

Die Parteien kämpfen um die Wählerstimmen – auch bei uns im

Offenen Foyer. Wer immer noch nicht weiß, wen, bzw. welche

Partei er wählen soll, frage genauer nach. Wie stehen unsere

Parteien zur Notwendigkeit des globalen Bewusstseinwandels,

wie zur klimaverträglichen Gesellschaft? Darüber hinaus interessieren

uns die Fragen nach ausreichenden Renten, besonders

für die Frauen; nach dem Ausbau altersgerechter, bezahlbarer

Wohnungen; nach Verbesserung der Versorgung Älterer

in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen; nach

Verbesserung der Infrastruktur in den Stadtquartieren, etc.

Kommen Sie, hören Sie, fragen Sie nach!


6

Offenes Foyer – montags um 10

Vernissage

EIGEN-ART

Montag, 23.09.2013

Einführung: Peter Francisci

Künstlerinnen und Künstler des Hauses St. Damiano,

Peter Francisci, Leiter Haus St. Damiano

Moderation: Sigi Clarenbach

„EIGEN-ART“ – dieser Titel beschreibt treffend die Werke

der Künstlerinnen und Künstler des Hauses St. Damiano der

Liebenau Kliniken gGmbH in Stuttgart-Bad Cannstatt. Die

Bilder und Skulpturen wirken durch überraschende Formen und

vitale Farben. Die Kunstschaffenden werden im Gespräch mit

Susanne Kemmer Interessantes zu ihren Werken erzählen.

Geschichtswerkstatt

24 Jahre nach dem Fall der Mauer:

ein historischer und literarischer Rückblick

Montag, 30.09.2013

Mitwirkende: Schreibwerkstatt des treffpunkt 50plus,

Schülerinnen und Schüler des Evang. Heidehof-

Gymnasiums Stuttgart

Moderation: Dr. Johannes Wahl, Evang. Heidehof-

Gymnasium Stuttgart und Dr. Karlheinz Bartel

Wo waren Sie, als am 9. November 1989 die Mauer fiel? Und

was verbinden Sie mit dem 3. Oktober, dem Tag der deutschen

Einheit, der dieses Jahr in Stuttgart gefeiert wird? Ist Deutschland

geeint, oder gibt es noch die Mauer in unseren Köpfen?

Wir wollen uns den Themen „Mauerfall“, „Wende“ und „deutsche

Einheit“ literarisch und historisch annähern: durch

Lesungen von literarischen Texten, die Mitglieder der Schreibwerkstatt

des treffpunkt 50plus verfasst haben, und durch

Tischgespräche mit Schülerinnen und Schülern des Evang.

Heidehof-Gymnasiums zu diesen historischen Ereignissen.


Vortrag und Diskussion

Ruhestand – was nun?

Lebensgestaltung in der dritten Lebensphase

Montag, 07.10.2013

Referent: Rudolf Horn

Moderation: Sigi Clarenbach

In Kooperation mit der vhs stuttgart

Die Lebenszeit nach der Berufsphase, der sog. Ruhestand, stellt

uns vor neue Herausforderungen. Von Gewohntem müssen

wir uns verabschieden und uns neu im Leben orientieren. Diese

Zeit der Veränderungen und Sinnfindung erlaubt uns, über

unser Leben und unser Selbstverständnis neu nachzudenken.

Erleben wir die Veränderungen als Krise oder als Chance? Wie

wollen wir jetzt leben? Wer sind wir ohne Beruf und was sind

nun unsere Ziele?

Vortrag und Gespräch

Älterwerden ist nicht schwer,

alt sein dagegen … ?

Montag, 14.10.2013

Referentinnen: Gabriele Reichhardt, Cathrin Hanke,

Sabrina Pott, Sozialamt Stuttgart / Sozialplanung

Moderation: Sigi Clarenbach

Im Jahr 2012 wurden in der Befragung „Älter werden in Stuttgart

Generation 50plus“ die Einschätzungen und die Lebenssituation

von rund 6000 Bürgerinnen und Bürgern ab 50 Jahren

erhoben. Die Ergebnisse zeigen ein aktives Selbstbewusstsein

der älteren Generation, die sich gegen Vorurteile des Älterwerdens

deutlich verwehrt. Und trotzdem: deutlich wurde, dass

mit zunehmendem Alter die eigenen Kräfte nachlassen, soziale

Kontakte abnehmen und verschiedene Unterstützungen notwendig

werden.

Im ersten Teil werden ausgewählte Ergebnisse der Befragung

auch im Hinblick auf die Antworten der verschiedenen Altersgruppen

(ab 50 Jahren, ab 65 Jahren, ab 75 Jahren) dargestellt.

Im zweiten Teil werden Ideen zur Unterstützung eines selbstbestimmten

Älterwerdens in der Landeshauptstadt Stuttgart,

die aus den Ergebnissen der Befragung gewonnen wurden,

vorgestellt und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern

diskutiert. Wir sind gespannt auf Ihre Alltagserfahrungen!

7

Offenes Foyer – montags um 10


8

Offenes Foyer – montags um 10

Vortrag

Eichendorff – ein Mann der späten Romantik

Montag, 21.10.2013

Referentin: Irmgard Förch

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

Joseph Freiherr von Eichendorff, an dessen 225. Geburtstag

wir dieses Jahr denken, gilt als Inbegriff der romantischen

Dichtung. Was weniger bekannt ist: Eichendorff ist genau genommen

ein Nachfahre der Romantiker, ein später Romantiker.

Jean Paul, Achim von Arnim und Clemens Brentano,

auch Novalis sind einige Jahre älter. Doch nicht nur deswegen

nimmt Eichendorff eine Sonderstellung ein. In seinen Werken

fehlen das Düstere, das Verzweifelte und der Wahn der romantischen

Strömung. Bei aller Ironie, wie etwa im „Taugenichts“,

schlägt er in seinem Werk eher heitere Töne an. Und genau die

bestimmen das literarische Programm von Irmgard Förch. Sie

liest aus seiner bekanntesten Novelle, aber auch aus seinen

Gedichten.

Vortrag und Diskussion

Die Macht des geschriebenen Wortes

Montag, 28.10.2013

Referent: Redakteur / in der Kontext-Wochenzeitung

in Stuttgart

Moderation: Ulrike Leipersberger

Guter Journalismus bemüht sich um Sachgemäßheit in der

Information. Was ist sachgemäß? Nicht wenige haben das Gefühl,

dass es heute oft nicht mehr um die Sachen geht, über

die man eine verlässliche Information erhält, sondern dass

Trends gesetzt und Mainstreams produziert werden.

Wie sehr werden wir eigentlich manipuliert? Im Verein für

Ganzheitlichen Journalismus haben sich Fachleute zusammen

getan, die genau hinsehen. Wir werden von ihnen hören, wie

Journalismus heute funktioniert, was Sachgemäßheit im besten

Fall heißt, aber auch, wie Meinung gemacht wird und politisch

Einfluss genommen werden kann.


Vortrag und Gespräch

Die Stadtbibliothek Stuttgart:

moderne Konzepte in klassischer Architektur

Montag, 04.11.2013

Referentin: Christine Brunner, Direktorin der

Stadtbibliothek Stuttgart

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Stuttgart

Die Stadtbibliothek Stuttgart ist seit ihrer Eröffnung im Oktober

2011 ein weltweit beachtetes, neues Bibliotheksprojekt. Die

moderne Konzeption, die in klassischer Architektur realisiert

wird, hat großen Erfolg bei den Bürgerinnen und Bürgern der

Stadt Stuttgart. Lange Öffnungszeiten an sechs Tagen in der

Woche, nutzerfreundliche Serviceangebote rund um die Uhr,

anspruchsvolle und innovative Veranstaltungs- und Vermittlungsangebote

und die Aufsehen erregende Architektur machen

diese Bibliothek auch inmitten eines großen Baustellenfeldes

zu der meistbesuchten Kultureinrichtung der Stadt. Was

die neue Bibliothek am Mailänder Platz ihren Nutzerinnen und

Nutzern bietet, das Neue sowie das Bewährte, wird Christine

Brunner in ihrem Vortrag vorstellen.

9

Offenes Foyer – montags um 10

Vortrag

Arbeit an der Grenze des Lebens –

Gedanken und Erfahrungen einer Bestatterin

Montag, 11.11.2013

Referentin: Barbara Rolf, Theologin und Bestatterin

Moderation: Ulrike Leipersberger

Memento mori – Bedenke, dass du sterblich bist! Während der

Gedanke an Sterben und Tod in früherer Zeit selbstverständlich

zum Leben der Menschen gehörte, ist er heute in weiten

Teilen aus Öffentlichkeit und Alltag verbannt. Was geschieht,

wenn ein Mensch gestorben ist? Wo und wie kann ich den

Abschied gestalten, meiner Trauer, meinen Gefühlen Ausdruck

und Form geben? Wie wandelt sich unsere Bestattungskultur?

Warum könnte es sinnvoll sein, über die letzten Dinge zu sprechen?

Wie gehen andere Religionen und Kulturen mit Sterben,

Tod und Trauer um? Bei diesem Vortrag lässt uns die Bestatterin

Barbara Rolf hinter die Kulissen eines tabuisierten Berufs

schauen. Sie können ihr alle Fragen stellen, die Sie zu den

Themen Sterben, Tod, Trauer und Bestattung haben.


10

Offenes Foyer – montags um 10

Praktische Übungen für den Alltag

Tai Chi und Qi Gong

Montag, 18.11.2013

Referentin: Eva Busch, Gesundheits- und

Ernährungsberaterin

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

Ein wichtiger, bisher wenig beachteter Teil der Lebenspflege ist

die „Lebenspflege für Erwachsene und für Ältere“. Dabei spielen

Regeln für eine gesunde Ernährung im Alter eine besondere

Rolle, aber auch weitergehende Empfehlungen für den Alltag.

Darüber hinaus sind Bewegungsübungen Tai Chi und Qi Gong

ein aktiver Weg, innere Ruhe und Gelassenheit wieder herzustellen,

Mobilität und Stabilität zu bewahren, sowie die geistigen

Kräfte im Alter und die Atmung zu regulieren.

Der Schwerpunkt dieses Vortrages liegt auf verschiedenen

Methoden zur Regulation von psychischen Störungen wie

Depressionen, Stress, Unruhe, die praktisch erlernt werden.

Eine ideale Ergänzung zu Tai Chi ist Qi Gong.

Vortrag

Zum Trotz glücklich – das abenteuerliche

Leben der Caroline Schlegel-Schelling

Montag, 25.11.2013

Referentin: Jutta Menzel-Püschel

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

Sie war geistreich, gebildet und gewitzt, nahm Anteil am

Zeitgeschehen und entwickelte eigene Lebensvorstellungen.

Caroline Michaelis, verheiratete Böhmer / Schlegel-Schelling,

gehört zu den herausragenden Frauengestalten der Romantik.

Sie beeinflusste die damalige literarische Avantgarde maßgeblich

durch Intelligenz, Charme und Charisma. Andere Zeitgenossen

waren eher irritiert denn fasziniert, u. a. durch die

Beharrlichkeit, mit der sie ihr Leben selbst zu bestimmen suchte.

Sie wurde verleumdet, geächtet, polarisierte alle Meinungen.

Doch „Dame Luzifer“, wie Schiller sie nannte, folgt stets

dem „sanften Mut ihres Herzens“, ist überzeugt, in eine höhere

Ordnung eingebunden zu sein und sucht das, was in ihr liegt,

zu verwirklichen.


Vortrag und Diskussion

Geld und Wirtschaft ist für den Menschen da!

Ein menschliches, zukunftsweisendes,

ökonomisch erfolgreiches Bankgeschäft –

wie geht das?

Montag, 02.12.2013

Referent: Wilfried Münch, Regionalleitung GLS-Bank,

Stuttgart

Moderation: Ulrike Leipersberger

Unsere gesellschaftliche und wirtschaftliche Ordnung wird

zunehmend durch eine Reihe von Krisen in Frage gestellt: Die

Schere zwischen Arm und Reich sowie armen und reichen Ländern

geht weiter auseinander. Die globale Klimaerwärmung

droht ganze Landstriche unbewohnbar zu machen und die

Finanzmarktkrise bringt viele Staaten in Schwierigkeiten.

In diesem Zusammenhang ist auch die Frage der Nachhaltigkeit

im Bankgeschäft zu stellen. Hat Geld einen Selbstzweck

oder hat es vielmehr der Realwirtschaft und damit den Menschen

zu dienen? Wie steht es mit der Transparenz in der Geldverwendung?

Warum stehen Ökologie und Ökonomie nicht im

Widerspruch?

Vor diesem Hintergrund hat die GLS-Bank ihr Nachhaltigkeitsverständnis

entwickelt und definiert, um auf dieser Basis ein

menschliches, zukunftsfähiges, ökonomisches und erfolgreiches

Bankgeschäft zu führen und weiter zu entwickeln.

11

Offenes Foyer – montags um 10

Vortrag und Gespräch

Was Frauen lesen … und Männer auch

Montag, 09.12.2013

Referentin: Heidrun Küster, Rezensentin

Moderation: Ulrike Leipersberger

Frauen, die lesen... sind vermutlich nicht gefährlich; doch lesen

kann Frauen (und Männer!) glücklich machen und schlau! Ein

anregender Blick in neue Romane, Sachbücher und Biographien

des Bücherherbstes 2013, frisch von der Frankfurter Buchmesse,

vorgestellt von Heidrun Küster.


12

Offenes Foyer – montags um 10

Vortrag

Altgedient und neugeboren – betagte

Menschen in der Geburtsgeschichte Jesu

Montag, 16.12.2013

Referenten: Richard Haug, Dekan i. R. und Vorsitzender

der Landesarbeitsgemeinschaft evangelischer Senioren

(LAGES), Bärbel Haug, Oberstudienrätin und Fachberaterin

für Schulentwicklung

Moderation: Ulrike Leipersberger

In Kooperation mit der LAGES

Es ist eine der bekanntesten Geschichten des Neuen Testaments:

die Geburt Jesu in Bethlehem. Was aber kaum bekannt

ist oder kaum beachtet wird: ausgerechnet in der Geburtsgeschichte

wird von vier alten Menschen, Elisabeth, Zacharias,

Hanna und Simeon, erzählt, während sonst alte Menschen in

den Evangelien kaum vorkommen. Könnte sich daraus für uns

eine neue Sicht von Weihnachten ergeben?

Vernissage

zur Ausstellung Iris Flexer

Montag, 13.01.2014

Referentin: Iris Flexer

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

„Das kompositorische Gleichgewicht im Bildkosmos der Arbeiten

von Iris Flexer, wirkt erstaunlich frei, es scheint sich wie

von selbst eingestellt zu haben. Dazu kommt eine besondere

für mich irgendwie entrückte Atmosphäre in den Bildern,

vor allem bei den Werken, wo die Künstlerin mit Radierung

arbeitet. Diese Stimmung ergibt sich durch Färbungen, Kratzer

und Spuren, die wie das Ergebnis von Alterungsprozessen wirken.

Die Arbeiten scheinen eine geheimnisvolle Geschichte zu

haben, sie erscheinen wie Dokumente, wie festgehaltene

Blicke in eine fremde organische Welt mit ihren eigenen Gesetzen

und Schönheiten.“ (Tobias Wall)


Vortrag

„Nachhaltige Entwicklung“ war gestern,

„Transformation“ ist heute!

Montag, 20.01.2014

Referent: Prof. Dr. Jörg Hübner, Geschäftsführender

Direktor der Evang. Akademie Bad Boll

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

An vielen Orten „rumort“ es in der Wirtschaftsgesellschaft:

Der Kapitalismus in seiner hergebrachten Form wird angesichts

des Klimawandels und der Finanzkrisen kritisch in Frage

gestellt. Reichen die alten Rezepte noch aus? Steht unsere

Lebensweise insgesamt vor einem Wandel? Wie wollen wir in

Zukunft leben? Der Wissenschaftliche Beirat „Globale Umweltfragen“

spricht deswegen von einer „Großen Transformation“.

Was verbirgt sich hinter diesem neuen Begriff, und macht er

auch in christlicher Perspektive Sinn? Diesen Fragen geht der

Vortrag nach, der ebenfalls nach der Rolle der Kirchen in dem

Transformationsprozess der Gegenwart fragt.

13

Offenes Foyer – montags um 10

Märchen(erzählen) und Gespräch

Märchen sterben nie

Montag, 27.01.2014

Erzählerin / Erzähler: Petra Horter, Vorsitzende des

Stuttgarter Märchenkreises und Ital Schadewaldt, Pfr. i. R.

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

Eröffnungsveranstaltung zu einer Märchenerzählreihe im

treffpunkt 50plus” anlässlich des Silbernen Jubiläums des

Stuttgarter Märchenkreises e. V. (Weitere Erzähltermine S. 21)

„Märchen sterben nicht, sie lagern nur Silber an.” Wir erzählen

Märchen, die unser Herz berühren, und bieten Thesen, Gedanken,

Impulse an für das anschließende Gespräch. Die oft namenlosen

Märchenheldinnen und Märchenhelden gehen ihre

Wege, überwinden Hindernisse und bewältigen unlösbar scheinende

Aufgaben, indem sie Bedrohendes aushalten und Fremdes

für sich gewinnen, weil sie sich der Führung in eine unbekannte

Zukunft anvertrauen. Märchen erzählen vom Leben

selbst, auch unsere eigene Geschichte. Und sie geben uns Mut

und Zuversicht. Im Zuhören können wir zur Heldin oder zum

Helden werden, ohne uns zu betrügen, ohne uns phantasievoll

aus unserer Welt wegzustehlen. Märchen sind keine Kindergeschichten.

Sie sind Seelenweite und Lebensstärkung für Kinder

und für Erwachsene, für Heranwachsende und für Ältere.


14

Offenes Ausstellungen Foyer – und montags Vernissagen um 10

Ausstellungen

und Vernissagen

In jedem Semester

präsentieren wir

Ihnen Ausstellungen

zu Malerei,

Fotografie, Plastik,

Grafik und

Kunsthandwerk


Ausstellung und Vernissage

EIGEN-ART

Montag, 23.09. - Mittwoch, 30.10.2013

Vernissage: Montag, 23.09.2013, 10:00 Uhr

im Offenen Foyer

Einführung: Peter Francisci

Künstlerinnen und Künstler des Hauses St. Damiano

Peter Francisci, Leiter Haus St. Damiano

Moderation: Sigi Clarenbach

„EIGEN-ART“ – dieser Titel beschreibt treffend die Werke der

Künstlerinnen und Künstler des Hauses St. Damiano der Liebenau

Kliniken gGmbH in Stuttgart-Bad Cannstatt. Die Bilder und

Skulpturen wirken durch überraschende Formen und vitale Farben.Die

Kunstschaffenden werden im Gespräch mit Susanne

Kemmer Interessantes zu ihren Werken erzählen.

Ausstellung und Vernissage

APOKALYPSE

Bilderwelten der Offenbarung

Montag, 04.11. - Freitag, 20.12.2013

Vernissage: Mittwoch, 06.11.2013, 18:00 Uhr

im Foyer

Künstler: Gebhardt Binder

Einführung: Dr. Reiner Strunk

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

Die atemberaubende Vision des Johannes enthüllt die geistigen

Gesetze des Kosmos und der Erde; die lenkenden Geister

führen einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft über die

Schöpfung. Der Mensch, der die Freiheit der Wahl hat, muss

den Weg durch diese Konflikte gehen. Das Thema ist zeitlos,

aber hochaktuell. Jede Generation kann in einen Spiegel ihrer

gegenwärtigen Situation blicken.

Der Bilderzyklus beleuchtet die dramatischen Offenbarungen,

bei denen alle Ebenen menschlicher Existenz angesprochen

werden. In 33 Bildern wird der gesamte Text der Offenbarung

zugänglich gemacht. Aufbau, Abfolge und Inhalt der gemalten

Szenen spiegeln die verborgene Struktur und Symbolik der

Apokalypse wider.

15

Ausstellungen und Vernissagen


16

Ausstellungen und Vernissagen

Ausstellung und Vernissage

Iris Flexer

Montag 13.01. - Freitag, 28.02.2014

Vernissage: Montag, 13.01.2014, 10:00 - 12:00 Uhr

im Offenen Foyer

„Das kompositorische Gleichgewicht im Bildkosmos der Arbeiten

von Iris Flexer, wirkt erstaunlich frei, es scheint sich wie

von selbst eingestellt zu haben. Dazu kommt eine besondere,

für mich irgendwie entrückte Atmosphäre in den Bildern, vor

allem bei den Werken, wo die Künstlerin mit Radierung arbeitet.

Diese Stimmung ergibt sich durch Färbungen, Kratzer und

Spuren, die wie das Ergebnis von Alterungsprozessen wirken.

Die Arbeiten scheinen eine geheimnisvolle Geschichte zu haben,

sie erscheinen wie Dokumente, wie festgehaltene Blicke in

eine fremde organische Welt mit ihren eigenen Gesetzen und

Schönheiten.“ (Tobias Wall)


Initiativen

und Angebote

Interessengruppen

zu sozialen und gesellschaftspolitischen

Themen, Gesprächsgruppen

zu Lebensfragen,

Literarisches,

Künstlerisches

und Unterhaltung

17

Ausstellungen Initiativen und und Vernissagen Angebote


Gesellschaft · Politik

18 Leihgroßeltern-Service

Initiativen und Angebote

Kontakt: Tel. 0711 627809

kinderbetreuung@ev-akademie-boll.de

www.leihgrosseltern-service.de

Außerhalb der Bürozeiten nimmt ein Anrufbeantworter

Ihre Mitteilung entgegen

Mögen Sie lebendige Kinder, die neugierig die Welt erforschen?

Die Leihgroßeltern erfreuen mit ihrem Service Kinder, denen

eine Oma oder Opa in der Nähe fehlen.

Für Ältere ist dies eine schöne Gelegenheit, Kinder über eine

gewisse Zeit zu begleiten und so am Leben dran zu bleiben.

Durch ein- bis zweimalige Treffen pro Woche in der Wohnung

der Eltern (für 2 - 3 Stunden) entsteht eine langfristige Beziehung

zum Kind, die die Eltern im Alltag entlastet und ihnen

die Wahrnehmung anderer Termine und Unternehmungen

ermöglicht.

Der Service vermittelt Kinderbetreuung im Stadtgebiet Stuttgart

aus einem Pool von derzeit rund 70 Betreuenden. Da der

Bedarf ständig wächst, freuen wir uns, wenn Lebenserfahrene

im Alter zwischen 45 und 75 Jahren dabei einen neuen Sinn

für ihren nächsten Lebensabschnitt entdecken.

Stuttgarter Plattform für selbstorganisiertes

gemeinschaftliches Wohnen (SGW)

Mittwoch, 16.10.2013, 16:00 - 19:00 Uhr

Moderation: Gabriele Gerngroß-Haas

Ansprechpartnerin: Ulrike Leipersberger

Selbstorganisiertes gemeinschaftliches Wohnen entsteht aus

Eigeninitiative und setzt auf Selbstbestimmung, Partizipation

sowie gegenseitige Hilfe und Unterstützung. Von derartigen

Wohnformen ist momentan immer häufiger die Rede. Trotzdem

ist es für Interessierte nicht einfach, mit Gleichgesinnten

ins Gespräch zu kommen und fachliche Informationen zu

erhalten.


Neben dem Erfahrungsaustausch und dem Knüpfen von Kontakten

dient die „Stuttgarter Plattform“, die vom treffpunkt

50plus im Auftrag des Sozialamts der Landeshauptstadt Stuttgart

veranstaltet wird, auch der Präsentation einzelner Projekte

und der Beschäftigung mit inhaltlichen Fragen.

Zur 15. Plattform-Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen.

Kontaktbörse der Stuttgarter

Plattform für selbstorganisiertes

gemeinschaftliches Wohnen (SGW)

Mittwoch, 06.11.2013 und Donnerstag, 30.01.2014

Jeweils 16:30 - 18:00 Uhr

Leitung: Ulrike Leipersberger und Doris Kunkel, Wabe e.V.

Sind Sie auf der Suche nach Gleichgesinnten, mit denen Sie

Ideen für ein gemeinschaftliches Wohnen entwickeln können?

Dann sind Sie in der Kontaktbörse richtig.

Sie können sich kennenlernen, Erfahrungen austauschen und

erhalten Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten

Projektgruppe.

19

Initiativen und Angebote

Politischer Stammtisch ZielckePLUS

Diskussion des Zeitgeschehens

In der Regel am letzten Donnerstag im Monat,

jeweils 10:30 - 12:00 Uhr

26.09., 31.10., 28.11., 19.12.2013 und 30.01.2014

Leitung: Adrian Zielcke, ehemaliger StZ-Redakteur

Moderation: Dr. Karlheinz Bartel

Diskussionspartnerinnen und Diskussionspartner:

Studienleitende der Evang. Akademie Bad Boll, Schülerinnen

und Schüler des Königin-Olga-Stifts und des Evang.

Heidehof-Gymnasiums Stuttgart.

In einer sich ständig verändernden und politisch immer komplexer

werdenden Welt ist es umso wichtiger, sich ernsthaft

mit den jeweils aktuellen Themen auseinanderzusetzen und

sich so eine eigene Meinung zu bilden.


20

Initiativen und Angebote

PostWachstumsGesellschaft

„So kann es nicht weitergehen!”

Donnerstag, jeweils 13:30 - 15:00 Uhr

26.09., 31.10., 28.11., 19.12.2013 und 30.01.2014

Kontaktpersonen: Ewald Knecht und Petra Ulshöfer

Der Glaube an die Grenzenlosigkeit menschlicher Expansion

und das Vertrauen in die technische Machbarkeit aller Dinge

blockieren die Einsicht, dass die Ökosysteme verletztlich, die

natürlichen Ressourcen endlich sind und dass wachsender

Konsum kaum glücklicher macht.

Da wir wissen, dass unbegrenztes Wachstum in unserer endlichen

Welt nicht möglich ist, denken wir anhand ausgewählter

Lektüre nach über den notwendigen Wandel der Gesellschaft

von der neoliberalen Marktwirtschaft hin zur nachhaltigen

„Postwachstumsgesellschaft“.

Sprachencafé

Montag, jeweils 14:00 - 15:30 Uhr

07.10., 21.10., 04.11., 18.11., 02.12.2013 und

20.01.2014

Ort: treffpunkt 50plus

Leitung: Sigi Clarenbach und Andrea Diaz

Veranstalter: treffpunkt 50plus und vhs stuttgart

Herzlich willkommen beim Sprachencafé! Hier machen wir

mit älteren Stuttgarter Einwohnern einfache Konversation.

Wir sprechen über interessante Themen aus dem Alltagsleben

in Deutschland und anderen Ländern, z. B. Feste, Traditionen,

Kindererziehung, Kochen, Beruf, Politik, Kultur und vieles mehr.

Alle, die Deutsch sprechen möchten, sind herzlich eingeladen.


neu

Kunst · Kultur ·Handwerk

Initiativgruppe „Schreiben“

Mittwoch, jeweils 10:00 - 11:30 Uhr

04.09., 02.10., 06.11., 04.12.2013 und 08.01.2014

Kontaktperson: Christel Schmid

Wir experimentieren mit Texten, bringen eigene Einfälle zu Papier,

entdecken neue Erzählweisen und geben uns gegenseitig

Impulse. Neue Mitschreibende sind willkommen.

Literatur am Vormittag

Wir lesen Literatur aus Schweden

Donnerstag, jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

21

Initiativen und Angebote

26.09.2013 Selma Lagerlöf

Die wunderbare Reise des kleinen

Nils Holgersson mit den Wildgänsen (1907)

24.10.2013 Astrid Lindgren

Das entschwundene Land, eine Autobiografie

(1977)

28.11.2013 Per Olov Enquist

Der Besuch des Leibarztes (1999)

12.12.2013 Henning Mankell

Der Chronist der Winde (1995)

23.01.2014 Jonas Jonasson

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg

und verschwand (2009)

Leitung: Ingrid Schermuly

Kosten: 2,00 € / Termin

Vorankündigung Märchen(erzählen) (s.S.13)

„Aus dem Land der aufgehenden Sonne“

Montag, 17.02.2014, 17:00 - 18:30 Uhr

Erzählerinnen: Ute Geffers-Kleinbach und Ursula Bunata


„Prüfung und Erlösung“

Montag, 10.03.2014, 17:00 - 18:30 Uhr

Erzählerin / Erzähler: Ulrike Schall und Franz Jentzsch

22

Initiativen und Angebote

„Märchen-Kraft der Sehnsucht“

Montag, 24.03.2014, 17:00 - 18:30 Uhr

Erzählerin / Erzähler: Gudrun Haasis und Ital Schadewaldt

Seniorendienst Stuttgart

Telefonische Voranmeldung Dienstag und Donnerstag

9:30 - 12:00 Uhr, Tel. 0711 8566018

Bürozeit: Dienstag und Donnerstag 9:30 - 12:00 Uhr

Stammtisch: 1. Donnerstag im Monat, 14:30 Uhr

im Trinkstüble

Ort: Stuttgart, Tel. 0711 8566018

Kontaktperson: Wolfgang Gaub

seniorendienst.stuttgart@gmx.de

www.seniorendienst-stuttgart.de

Rüstige Rentner und Pensionäre haben sich zum Seniorendienst

Stuttgart zusammengeschlossen. In Arbeitseinsätzen

werden Einrichtungen der Wohlfahrtspflege instandgesetzt.

Die Arbeit ist mit der Handwerkskammer abgesprochen, Versicherungsschutz

gewährleistet. Pro Tag wird eine Aufwandsentschädigung

gezahlt. Bei Einsätzen außerhalb Stuttgarts

werden außerdem Unterkunft und Verpflegung gestellt. Neue

Mitglieder sind herzlich willkommen. Außerdem bietet der

Seniorendienst unter dem Motto: „Senioren helfen Senioren“

im Burgenlandzentrum folgende Reparaturdienste an:

Elektrowerkstatt (keine Fernsehgeräte):

Donnerstag, 9:30 - 12:00 Uhr

Holzwerkstatt:

Donnerstag, 9:30 - 12:00 Uhr

Polsterwerkstatt:

Dienstag, 9:30 - 12:00 Uhr

Zusätzliches Angebot:

Ein Schreiner erledigt kleine Holzmöbelreparaturen

bei Ihnen zu Hause.


Singkreis

Donnerstag, jeweils 14:30 - 16:30 Uhr

05.09., 26.09., 24.10, 31.10., 14.11., 28.11. 12.12.2013,

09.01. und 23.01.2014

Kontaktperson: Christel Jansen

Musikalische Leitung: Kai Müller

Kosten: 2,50 € / Treffen

Wenn Sie frei von der Leber weg singen wollen, sind Sie herzlich

willkommen – auch ohne Notenkenntnisse. Wir singen

Volkslieder, Schlager usw., meistens einstimmig, zum Teil

mehrstimmig.

Streichorchester „40 plus...“

Donnerstag, jeweils 19:30 - 21:00 Uhr

12.09., 26.09., 10.10., 24.10., 07.11., 21.11, 05.12,

19.12.2013, 09.01. und 23.01.2014

Kontaktperson: Gretel Meyer

Musikalische Leitung: Christel Meckelein

Dieses Orchester freut sich über weitere Musikantinnen und

Musikanten unter und über 40.

23

Initiativen und Angebote

Videokreis

Mittwoch, jeweils 9:30 - 12:30 Uhr

18.09.2013 Filme aus unseren Archiven

16.10.2013 Wolkenspiele

13.11.2013 Reisen in die Welt

18.12.2013 „Fasnet“, die fünfte Jahreszeit

15.01.2014 Video-Technik

Kontaktpersonen: Ernst Schroth und Dieter Widmer

Der Videokreis ist eine Gruppe von Amateurinnen und Amateuren,

die Filme drehen und nachbearbeiten. Wir können uns

dabei durch gegenseitige Beratung sehr gut helfen. Filme zu

anderen als zu den vorgegebenen Themen sehen wir uns natürlich

auch an. Zum Abspielen stehen uns VHS / S-VHS- und

DVD-Geräte zur Verfügung. Technische Probleme werden besprochen

und nach Möglichkeit gelöst. Neueinsteigerinnen

und Neueinsteiger, Zuschauerinnen und Zuschauer sind jederzeit

willkommen.


Gesundheit · Bewegung · Tanz

24 Balance- und Krafttraining für Senioren

Fit bis ins hohe Alter

Initiativen und Angebote

Mittwoch, jeweils 9:45 - 11:00 Uhr

Kurs 1: 25.09., 02.10., 09.10., 16.10., 23.10., 30.10.,

20.11., 27.11., 11.12. und 18.12.2013

Anmeldung bis 18.09.2013

Kurs 2: 08.01., 15.01., 22.01., 05.02., 12.02., 19.02.,

26.02., 12.03., 02.04. und 09.04.2014

Anmeldung bis 10.12.2013

Leitung: Mathias Wengert, Dipl.-Sportwissenschaftler und

Gesundheitsmanager (Fragen beantwortet Ihnen Mathias

Wengert gerne: Tel. 07142 709042)

Kosten: 90,00 € / Kurs Kostenerstattung durch Ihre

Krankenkasse (Präventionskurs § 20 SGB V)

Veranstalter: Inbestform Gesundheitsmanagement

Der Kurs wendet sich an alle, die aktiv etwas für ihre körperliche

Leistungsfähigkeit und Mobilität im Alter tun möchten.

Bewegung und das Training unserer Muskulatur halten

gesund und aktiv. Ausreichende Muskelkraft und ein gutes

körperliches Balancegefühl geben Sicherheit und erhalten die

Selbstständigkeit. Sie lernen Übungen kennen, die Sie auch

zu Hause durchführen und so Ihre Gesundheit stabilisieren

können. (Feste Schuhe und für Damen das Tragen von Hosen

erforderlich!)


Meine Stimme in Bewegung

Freude am Singen – Aufbaukurs

Freitag, jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

20.09., 25.10., 15.11., 13.12.2013, 10.01. und

07.02.2014

Leitung: Elisabeth Arnold

Kosten: 25,00 € / Kurs

Anmeldung bis 13.09.2013

Dieser Kurs ist für alle gedacht, die in den letzten Semestern

einen Grundlagenkurs besucht haben. Sie haben die Gelegenheit,

diese Erfahrungen zu vertiefen. Wir treffen uns an einem

Vormittag im Monat.

Die Stimmbildungs- und Atemübungen werden wiederholt

und intensiviert, neue kommen dazu. Wenn der Wunsch besteht,

können Tonfolgen aus der Nada-Brahma-Musiktherapie

aufgegriffen und ausgebaut werden. Das Singen von bekannten

und neuen Liedern, auch aus anderen Kulturen, wird wie

immer im Mittelpunkt stehen.

25

Initiativen und Angebote

Offenes Tanzen für jedermann

Samstag, jeweils 14:30 - 17:00 Uhr

21.09., 26.10., 16.11. und 07.12.2013 und 11.01.2014

Leitung: Dana Kleedehn

Kosten: 2,50 € / Treffen

Folklore, Squares, Quadrillen, Kreis- und Gassentänze. Sie

können mit oder ohne Partnerin oder Partner kommen. Mitzubringen:

Freude an der Bewegung.

Spielerisches Gehirnjogging

Mittwoch, jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

25.09., 09.10., 16.10., 30.10., 13.11. und 27.11.2013,

15.01. und 29.01.2014

Leitung: Sigi Clarenbach

Kosten: 3,00 € / Termin

Anmeldung bis 23.09.2013

Beweglich sein ist alles! Nicht nur die Muskulatur sollte trainiert

werden, sondern auch unser Gehirn. Neugierig zu sein

und Ungewohntes zu tun, ist ein Anreiz für die „grauen Zellen“,

fit zu bleiben. Unter diesem Motto werden spielerische Übungen

für Körper und Geist beim Gehirnjogging angeboten.


26

Initiativen und Angebote

Wechsel- und Nebenwirkungen

bei Medikamenten

Mittwoch, 16.10.2013, 10:00 - 12:00 Uhr

Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28

Theodor-Bäuerle-Saal

Referentin: Dr. Daniela Walter Landesapothekerkammer

Kosten: 3,00 € an der Tageskasse

Veranstalter: StadtSeniorenRat Stuttgart e.V.

In Kooperation mit vhs und treffpunkt 50plus

Gerade in den letzten Jahren ist bekannt geworden, wie gefährlich

Wechsel- und Nebenwirkungen bei Medikamenten,

aber auch bei rezeptfreien Heilmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln

sein können. Die Referentin wird in ihrem Vortrag

besonders auf solche unerwünschten Wirkungen bei den

häufigsten Alterserkrankungen eingehen.

Asthma und chronische Bronchitis im Alter

Mittwoch, 13.11.2013, 10:00 - 12:00 Uhr

Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28

Theodor-Bäuerle-Saal

Referent: Prof. Dr. Martin Kohlhäufl,

Chefarzt Klinik Schillerhöhe

Kosten: 3,00 € an der Tageskasse

Veranstalter: StadtSeniorenRat Stuttgart e.V.

In Kooperation mit vhs und treffpunkt 50plus

Asthma mit seinen beängstigenden Erscheinungen bringt man

nicht nur mit ins Alter, es kann auch neu auftreten. Die chronische

Bronchitis, die einen nachts nicht schlafen lässt, ist bei

vielen Älteren ein lästiger Begleiter, nicht zuletzt auch als Nebenwirkung

bestimmter Medikamente. Oft wird sie nicht ernst

genommen. Wir wollen klären, wie sie vermieden werden kann

und was Erleichterung bringt.


Rheumatische Erkrankungen im Alter

04.12.2013, 14:30 - 16:30 Uhr

Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28

treffpunkt 50plus, Foyer

Referentin: Prof. Dr. Ina Kötter, Chefärztin,

Robert-Bosch-Krankenhaus

Kosten: 3,00 € an der Tageskasse

Veranstalter: StadtSeniorenRat Stuttgart e.V.

In Kooperation mit vhs und treffpunkt 50plus

Wer kennt sie nicht, die quälenden rheumatischen Schmerzen,

mal bei Wetterwechsel, häufig nachts oder als ständiger Begleiter.

Wie kann man den Schmerz behandeln oder sogar heilen,

welche Schmerzmittel sind gut verträglich, hilft Bewegung

trotz Schmerzen und ist eine Kur angebracht? Dies sind nur

einige Fragen aus dem großen Bereich dieser Erkrankungen.

27

Initiativen und Angebote

Schwerhörigkeit im Alter

22.01.2014, 10:00 - 12:00 Uhr

Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28

Theodor-Bäuerle-Saal

Referent: Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Helmut Steinhart,

Ärztlicher Direktor, Marienhospital

Kosten: 3,00 € an der Tageskasse

Veranstalter: StadtSeniorenRat Stuttgart e.V.

In Kooperation mit vhs und treffpunkt 50plus

Nicht nur die Augen, auch die Ohren verlieren an Stärke und

Genauigkeit. Die Hörhilfe ist aber noch nicht so selbstverständlich

wie die Brille. Man muss einsehen, dass es sich nicht um

eine vorübergehende Schwäche handelt, wenn man die Silben

nicht mehr erkennt und die Nebengeräusche stören. Was

kann das moderne Hörgerät und wie ist der lästige Tinnitus

beherrschbar? Kann man einen Hörsturz vermeiden? Gibt es

Trainingsmethoden bei Altersschwerhörigkeit? Dies sind einige

Fragen, die wir behandeln wollen.


Lebensgestaltung · Spiritualität

28 Gesprächsgruppe

Älterwerden – Gefahren durch Alkoholund

Medikamenten-Abhängigkeit?!

Initiativen und Angebote

Dienstag, jeweils 14:00 - 16:00 Uhr

10.09., 24.09., 08.10., 22.10., 05.11., 19.11., 03.12.,

17.12.2013, 07.01. und 21.01.2014

Moderation: Raphaela Grass, Klinikum Stuttgart

Kosten: 1,50 € / Veranstaltung

Veranstalter: treffpunkt 50plus in Zusammenarbeit

mit dem Klinikum Stuttgart

Mit dem Älterwerden können Probleme entstehen, die manch

eine / r mit Alkohol oder Medikamenten zu „lösen“ versucht.

Daher bieten wir diese Gesprächsgruppe bewusst älteren Menschen

an, die sich nicht sicher sind, ob sie gefährdet oder von

Alkohol / Medikamenten abhängig sind. Mögliche Fragen, über

die gesprochen wird:

• Bin ich abhängig / gefährdet und wo finde ich Hilfe?

• Wie geht es mir als Angehörigem eines / r Suchtkranken?

• Welche Folgen haben Abhängigkeit / Sucht?

• Wo sind meine Lebenssackgassen, die in die Abhängigkeit

geführt haben?

• Welche Pläne für die Zukunft gibt es und wie helfen

die bisherigen Lebenserfahrungen dabei?

Die Voraussetzungen zur Teilnahme sind ein Vorgespräch

(Tel. 0711 278-29314) und die Bereitschaft, sich persönlich mit

dem Thema auseinander zu setzen.

Gesprächsgruppe

Ich habe keinen Menschen!

Wege aus der Einsamkeit

Dienstag, jeweils 11:00 - 12:30 Uhr

17.09., 01.10., 15.10., 05.11., 19.11., 03.12. und

17.12.2013

Leitung: Dr. Karlheinz Bartel

Anmeldung bis 13.09.2013

neu


Über 50% der Menschen in Stuttgart leben als Singles. Auch

die meisten Älteren leben alleine. Viele können das. Viele nicht.

Alle sehnen sich nach Geborgenheit. Diese geben die vertraute

Häuslichkeit, der ganz normale Alltag und das Gespräch. „Hätte

ich doch nur jemanden, mit dem ich einmal über die Fernsehsendung

sprechen könnte!“ „Nur um zu sehen, ob ich überhaupt

noch kontaktfähig bin, bin ich hergekommen.“ „Kein

Mensch hat an mir Interesse!“ „Ich habe keinen Menschen!“

Solche Sätze sind leider keine Seltenheit. Und sie zeigen, dass

Menschen unter uns an Einsamkeit leiden. Muss das so sein?

Und wenn es so ist, muss das dann so bleiben?

Wir laden Sie, wenn Sie das Gefühl der Einsamkeit haben

und darunter leiden, zu uns in den treffpunkt 50plus ein. Alle

Initiativen sind für Sie offen. Aber in dieser Gruppe wollen wir

die menschliche Grundsituation benennen und bearbeiten.

Kommen Sie einfach vorbei.

Frauengruppe

Donne italiane

Freitag, jeweils 18:00 - 22:00 Uhr

27.09., 25.10., 29.11., 20.12.2013 und 31.01.2014

Kontaktperson: Vincenza Nigro

Italienische Frauen treffen sich, um Erfahrungen auszutauschen

und die eigene Sprache zu sprechen. Außerdem

organisieren sie gemeinsame Ausflüge, Freizeitaktivitäten und

gesellige Abende.

29

Initiativen und Angebote

Frauengruppe

Türkisch-deutscher Frauentreff

Donnerstag, jeweils 14:30 - 16:30 Uhr

17.10.2013 Urlaubserinnerungen

21.11.2013 Ernährung und Gesundheit

19.12.2013 Kaffee- / Teegeschichten

16.01.2014 Vortrag Haushaltshilfe

Kontaktperson: Mensure Khatibi

Leitung: Türkisches Frauenteam

Türkische Frauen, die seit Jahrzehnten in Stuttgart leben und

gut Deutsch sprechen, suchen das Gespräch mit deutschen

Frauen. Das Ziel ist gegenseitiges Kennenlernen, Verständigung

und Freundschaft, ein weiterer Mosaikstein im Haus

Europa.


30

Initiativen und Angebote

„Im Gespräch mit anderen…“

Dienstag, jeweils 16:00 - 18:00 Uhr

10.09., 24.09., 08.10., 22.10., 05.11., 19.11., 03.12.,

17.12.2013, 14.01. und 28.01.2014

Moderation: Sigi Clarenbach

… über Ideen und Meinungen zu ausgewählten Themen aus

Kultur, Gesellschaft, Politik und weiteren Lebensbereichen.

Hierzu laden wir auch Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft

und Berufspraxis ein, die aus ihren Fachgebieten

aktuelle Informationen mitbringen. Bitte beachten Sie den zusätzlichen

Flyer.

Meditation am Mittwoch

Mittwoch, jeweils 15:00 - 16:30 Uhr

18.09., 02.10., 16.10., 30.10. 13.11., 27.11., 11.12.2013,

15. und 29.01.2014

Leitung: Dr. Karlheinz Bartel

Anmeldung bis 11.09.2013

neu

Es gibt in unserem ganzen Leben vor allem einen Menschen,

dem wir wirklich begegnen müssen. Wer ist dieser eine

Mensch? Es ist unser WAHRES SELBST. So lange wir diesem

nicht begegnet sind, ist es unmöglich, Zufriedenheit, Ruhe und

Klarheit zu finden. Und es wird immer ein Gefühl bleiben, dass

etwas fehlt.

Dem WAHREN SELBST zu begegnen, genau darum geht es im

Christentum: „Du sollst den Nächsten mögen wie Dein Selbst.“

Daraus ergibt sich alles Weitere wie vom Selbst. Es geschieht

ohne Zwang. Sie sind authentisch. Ihr Tun ist nachhaltig. Suchen

Sie das Selbst nicht am falschen Ort! Es ist nicht weit weg,

sondern in Ihnen und dann auch um Sie da.

Wenn wir uns hinsetzen, machen wir nichts anderes als Schöpfungs-Atemzug

für Schöpfungs-Atemzug uns des tragenden

Grundes bewusst zu werden. So wird die Zeit kommen, wo Sie

feststellen: das trägt. Ja, so ist es. Daran gibt es keinen Zweifel.

Mitzubringen: Legere bequeme Kleidung.


Sonntagscafé

Gespräche bei Kaffee und Kuchen

Sonntag, jeweils 14:30 - 17:00 Uhr

08.09., 13.10., 10.11., 08.12.2013 und 12.01.2014

Kontaktperson: Bärbel Gamerdinger

Fällt Ihnen sonntags manchmal die Decke auf den Kopf? Wünschen

Sie sich eine Möglichkeit, gerade an diesem Tag auszugehen

und andere Menschen zu treffen? Das geht nicht nur

Ihnen so! Deshalb haben wir jeden Monat an einem Sonntag

von 14:30 - 17:00 Uhr geöffnet. Sie können Kaffee, Tee, leckeren

Kuchen und den Mann am Klavier genießen und zwanglos

mit anderen Menschen zusammen sein. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen

des treffpunkt 50plus stehen zu Gesprächen

bereit.

Spielesonntag

„Vergesst die langweiligen Sonntage!“

Sonntag, jeweils 14:30 - 17:00 Uhr

22.09., 27.10., 24.11., 15.12.2013 und 26.01.2014

Kontaktperson: Erica Klinke

„Spielen macht Spaß und hält fit“, findet das Team des Spielesonntags

und bietet daher schon seit Jahren den bewährten

Spielesonntag an. Spielen fördert die Geselligkeit. An einem

Sonntag im Monat laden wir herzlich ein zum Spielen nach

Lust und Laune. Wir verleihen Brett- und Kartenspiele, vermitteln

Spielepartnerinnen und Spielepartner und sorgen für eine

gemütliche Atmosphäre mit Kaffee, Tee und selbstgebackenem

Kuchen.

31

Initiativen und Angebote

Trauergruppe

Montag, jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

16.09., 23.09., 14.10., 28.10., 11.11., 25.11., 09.12.2013,

20.01. und 27.01.2014

Ort: treffpunkt 50plus

Leitung: Silke Wentz

Ein Angebot für Ältere, die einen ihnen nahe stehenden Menschen

verloren haben und nach der Möglichkeit zur Aussprache,

menschlichem Kontakt und Orientierung in der neuen

Lebenssituation suchen.


Nachberufliches Leben

32 Fit, clever, alt – und alles umsonst?

Perspektiven für Frauen und Männer

im dritten Lebensabschnitt

Montag, 09.09.2013, 16:00 - 18:00 Uhr

Kontaktpersonen: Aspacher Kreis – F. Fleischmann,

I. Schermuly, P. Ulshöfer, D. Winter und A. Wolfram

Initiativen und Angebote

Vorherrschende Alter(n)sbilder, Rollenbilder, Leitbilder hinterfragen

und neu gestalten. Der demografische Wandel ist nicht

aufzuhalten und geht uns alle an. Die meisten Frauen und

Männer im Alter von 55 bis 75 Jahren sind heute gesünder

und besser ausgebildet als früher und voller Tatendrang. Sie

können, wollen und müssen auch oft weiterhin tätig sein – für

sich, für andere und für die Gesellschaft. Dabei erleben Frauen

und Männer unterschiedliche Chancen und Herausforderungen.

Die Veranstaltungsreihe will Möglichkeiten nachberuflicher

Tätigkeiten für diese Altersgruppe aufzeigen, Beispiele

nennen und Mut machen. Sie will dadurch auch einen Beitrag

leisten zur Entwicklung von weiblichen und männlichen

Alter(n)sbildern, die besser an die heutige und zukünftige Situation

in unserer Gesellschaft angepasst sind.

Treffpunkt „Drittes Leben“

Lebensgestaltung in der nachberuflichen

Lebensphase

Mittwoch, jeweils 17:00 - 19:00 Uhr

Leitung: Rudolf Horn

23.10.2013 Übergang in den „Ruhestand“

• Abschied vom Beruf – Gewinne und Verluste

• Welche Veränderungen kommen auf mich zu?

• Welche Ziele und Träume habe ich noch?

13.11.2013 Neuorientierung in der 3. Lebensphase

• Die neue Freiheit – was ist mir jetzt wichtig?

• Selbstbestimmt Aufgaben suchen

• Meine Identität – wer bin ich nun ohne Beruf?


04.12.2013 Chancen und Herausforderungen

• Aktiv älter werden – wohin geht die Lebensreise?

• Körperliche und geistige Fitness

• Was gibt meinem Leben Sinn und Erfüllung?

Das Ende des Berufslebens und der Übergang zur dritten Lebensphase,

bringt für die meisten Menschen einschneidende

Veränderungen mit sich. Der Abschied vom Beruf wird individuell

sehr verschieden erlebt. Die Gestaltung der nachberuflichen

Lebensphase stellt uns vor neue Herausforderungen.

Wir laden zu dieser Gesprächsreihe Menschen ein, die sich

entweder am Ende ihres Berufslebens oder in Alterszeit befinden

– oder bereits im sogenannten „Ruhestand“ sind. Nach

jeweils einem Einführungsvortrag zu den genannten Themen

gibt es Gelegenheit für Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Freiwillig – ich bin dabei!

Orientierungskurs für bürgerschaftliches

Engagement

Termin: Beratung nach Vereinbarung

Ansprechperson: Sigi Clarenbach

Sie haben Zeit, die Sie anderen schenken möchten, und suchen

nach neuen Aufgaben? Sie fragen sich: Wie und wo kann ich

mich freiwillig mit meinem Wissen, meinen Fähigkeiten und

Fertigkeiten engagieren? Wir können Ihnen einen allgemeinen

Überblick über verschiedene Möglichkeiten des bürgerschaftlichen

Engagements anbieten und haben interessante Detailinformationen

zu den Aufgaben. Gerne unterstützen wir Sie

bei der Orientierung und Klärung.

33

Initiativen und Angebote

Hinweis: In der Freiwilligenagentur gibt es umfassende Informationen

rund ums Ehrenamt für alle Altersgruppen und für

alle Nationalitäten. Organisationen, Vereine und Verbände

können uns ihren Bedarf an Ehrenamtlichen mitteilen, sei es

für Projekte oder regelmäßige Veranstaltungen. Wir versuchen,

Menschen für diese Aufgaben zu gewinnen.

Das Team der Freiwilligenagentur (Geschäftsführerin Ilona

Liedel und Ehrenamtliche) ist zu erreichen unter Telefon:

0711 216-1919 und per E-Mail freiwilligen-agentur@

stuttgart.de. Persönlich finden Sie uns im Europahaus:

Nadlerstraße 4, 70173 Stuttgart. Öffnungszeiten: Montag

bis Donnerstag 10:00 - 13:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag

15:00 - 18:00 Uhr.


34

Initiativen und Angebote

Interessenbörse Stuttgart

Mittwoch, jeweils 15:00 - 18:00 Uhr

04.09., 02.10., 06.11., 04.12.2013 und 08.01.2014

Kontaktperson: Paula Scheltzke

Veranstalter: Paritätisches Bildungswerk

Baden-Württemberg

Wer z. B. für Hobbies oder Reisen Partnerinnen und Partner

sucht, wer eigene Kenntnisse weitergeben möchte, ist hier an

der richtigen Stelle. Am jeweils ersten Mittwoch des Monats

finden Sie uns von 15:00 - 18:00 Uhr im Foyer des treffpunkt

50plus. Sie können sich aber auch persönlich in unserem

Büro im Generationenhaus in Heslach (Tel. 0711 627808) melden.

Das Haus liegt zentral schräg gegenüber der Haltestelle

Schreiberstraße (U 1, U 14, Bus 42).

Unter www.interessenboerse-stuttgart.de oder im neuen

Prospekt finden Sie eine Wegskizze. Sie erreichen die

Mitarbeiterinnen persönlich oder telefonisch, mittwochs

17:00 - 19:00 Uhr. Außer einer Einschreibegebühr von

5,00 € sind die Vermittlungen kostenlos.

Seminare für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

in der Evang. Akademie Bad Boll

Aufbruch ins Morgen – Weichen stellen

Mittwoch, 25. - Samstag, 28.09.2013

Leitung: Dr. Karlheinz Bartel und Margit Metzger

Mittwoch, 13. - Samstag, 16.11.2013

Leitung: Sigi Clarenbach und Werner Kollmer

Kosten: auf Anfrage

Veranstalter: Evang. Akademie Bad Boll

Anmeldung: Heidi Weinmann, Tel. 0711 351459-30

Fax 0711 351459-55

Der Lebensabschnitt nach Ende der Berufstätigkeit fordert

eine Neuorientierung. Für die verbleibende Zeit im Beruf bedeutet

dies eine doppelte Aufgabe: weiterhin den beruflichen

Anforderungen gerecht zu werden und sich zugleich auf den

neuen Lebensabschnitt vorzubereiten. Weil von diesen Veränderungen

die Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern mit

betroffen sind, werden auch diese herzlich eingeladen. Die

Themen werden weitgehend im Gespräch mit Hilfe vielseitiger

methodischer Anregungen erarbeitet. Wir machen Sie auch

mit wohltuenden Körperübungen bekannt. Auf Anforderung

senden wir Ihnen gerne Einzelprogramme zu.


Aktivbleiben – rechtzeitig Weichen stellen

für die Zeit nach der Erwerbsarbeit

Donnerstag, jeweils 9:00 - 17:00 Uhr

10.10. und 17.10.2013 und

Freitag, jeweils 9:00 - 13:00 Uhr

11.10. und 18.10.2013

Referentinnen: Sigi Clarenbach und Ulrike Leipersberger

Kosten: auf Anfrage

Anmeldung / Info bis 30.09.2013

Zielgruppe / Voraussetzungen: Arbeiterinnen und Arbeitnehmer

in den letzten Jahren ihrer Berufstätigkeit. Eingeladen

sind auch die Lebenspartnerin / der Lebenspartner, da sie von

den Veränderungen mit betroffen sein werden (siehe auch

Hinweis unten).

Ziel, Inhalt und Methode: Mit dem Ende der Erwerbsarbeit

wird sich vieles im Leben grundlegend verändern. Sich

in Gedanken schon mal an den Übergang machen, die neuen

Möglichkeiten und Chancen entdecken, sich aktiv auf die neu

gewonnene „Freiheit“ einzustellen aber auch wertschätzend

Abschied zu nehmen von der Berufszeit, das sind Inhalte und

Ziele dieses Seminars.

35

Initiativen und Angebote

Die Einzelthemen sind:

• die Berufsarbeit in meiner Biografie

• Gestaltung des Übergangs und Aufbruch ins Neuland

• meine Bilder und Hoffnungen für die neue Lebensphase

• meine neue Freiheit: Zeit für mich, für dich, für wen noch?

• was ich schon immer tun wollte

• neue Formen des Engagements

Die Themen werden mit Bild- und Textimpulsen im Gespräch

bearbeitet. Fragen und Erfahrungen der Teilnehmenden stehen

immer im Vordergrund.


Neue Medien

36 Hilfe, mein Handy piepst!

Zum Umgang mit Handy und Smartphone

Initiativen und Angebote

Montag, 07.10. und Mittwoch, 09.10.2013

jeweils 14:30 - 16:00 Uhr

Leitung: Ulrike Leipersberger

Mitarbeit: Schülerinnen und Schüler des Evang.

Heidehof-Gymnasiums

Kosten: 10,00 € für beide Tage zzgl. Telefonkosten

Anmeldung bis 30.09.2013

Immer mehr ältere Menschen nutzen die Möglichkeit, mit

Handy oder Smartphone ortsungebunden zu telefonieren, zu

kommunizieren, sich zu informieren. Erreichbarkeit und auch

Sicherheit spielen für Ältere dabei eine wichtige Rolle.

Schülerinnen und Schüler führen in diesem 2-teiligen Grundkurs

in die Handhabung der Geräte ein: Wie man einfach telefonieren

kann oder eine SMS verschicken oder auch, wie der

Sensorbildschirm des Smartphones zu bedienen ist.

Bitte bringen Sie Ihr Handy oder Smartphone mit und, wenn

vorhanden, auch die Bedienungsanleitung.


Exkursionen

Veitskapelle in Stuttgart-Mühlhausen

Dienstag, 29.10.2013, 15:00 - 16:30 Uhr

Ort: Meierberg 11, 70378 Stuttgart

Führung: Mitglieder der Kirchengemeinde

Begleitung: Ulrike Leipersberger

Kosten: 3,00 €

Anmeldung bis 22.10.2013

Die evangelische Veitskirche in Mühlhausen, die Gemeinde

nennt sie gerne „Kapelle“, ist ein kostbares Werk der Gotik. Der

1380 begonnene Bau ist nahezu unverändert erhalten und

benannt nach dem Nationalheiligen Böhmens, dem heiligen

Veit (291 bis 303). Sein legendenreiches Leben ist in aufwendiger

Wandmalerei (von 1428) festgehalten, wie auch sonst die

Kirche rundum ausgemalt ist. Die langjährige Renovierung ist

abgeschlossen und die Veitskapelle erstrahlt in neuem Glanz.

Lassen Sie sich in eine unbeschreibliche Bilderwelt entführen.

37

Initiativen und Angebote


38

Initiativen und Angebote

Nachtschicht-Gottesdienst I:

„Wilde Tiere und wunderbare Kräfte“

Sonntag, 19.01.2014, 18:30 - 21:00 Uhr

Ort: Andreaskirche in Stuttgart-Obertürkheim

Gast: Gudrun Pflüger, Wildbiologin und Spitzensportlerin

Begleitung: Dr. Karlheinz Bartel

Veranstalter: Kooperation treffpunkt 50plus / Nachtschicht

Anmeldung bis 12.01.2014

Möchten Sie einmal außergewöhnliche, auch prominente

Menschen hautnah im Gottesdienst erleben? Dann sind Sie

herzlich in die „Nachtschicht“ eingeladen, ein Stuttgarter Ereignis

ersten Ranges! Hinter der „Nachtschicht“ verbirgt sich

eine Abendgottesdienstreihe, die sich jedes Jahr auf besondere

Weise einem bestimmten Thema annähert und dazu meist eine

prominente Persönlichkeit einlädt. In 2014 ist das Thema die

Natur mit allen ihren Facetten.

In der ersten „Nachtschicht“ wird Gudrun Pflüger von ihren

Erfahrungen mit Wölfen in der kanadischen Wildnis berichten,

durch die sie ihre Selbstheilungskräfte entdeckt und so

eine Krebserkrankung überstanden hat. Sind sie neugierig

geworden? Dann kommen Sie mit uns in die Andreaskirche

nach Obertürkheim. Sie werden in bester Gesellschaft sein –

die Kirche ist immer bis auf den letzten Platz gefüllt.


Veranstaltungen

der Netzwerkpartner

Zum „Netzwerk

treffpunkt 50plus

gehören fünfzehn

Netzwerkpartner –

sie sind auf

der Rückseite

des Programms

aufgeführt

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

39

Veranstaltungen der Netzwerkpartner


Gesellschaft · Politik

40 StadtSeniorenRat Stuttgart e.V.

Offene Sprechstunde und Beratung

zu Problemen des Alters, der Vorsorge, Pflege,

Betreuung, Patientenverfügung

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

1. und 3. Dienstag im Monat, 14:00 - 16:00 Uhr

Ort: Fritz-Elsas-Str. 40, 70174 Stuttgart

Sprechstunde der Beschwerdestelle, auch nach telefonischer

Vereinbarung: Tel. 0711 6159923, Fax 0711 1204641

stadtseniorenrat-stuttgart@t-online.de

www.stadtseniorenrat-stuttgart.de

Gegen schriftliche Anforderung und Einsendung einer

Briefmarke im Wert von 1,45 € werden Ihnen die

Vorsorgeinformationen auch zugesandt.

Der StadtSeniorenRat Stuttgart e.V. vertritt die Interessen der

älteren Generation in Stuttgart. Er macht die Öffentlichkeit,

staatliche und kommunale Behörden, auf die Probleme älterer

Menschen aufmerksam und arbeitet, z.B. im Gemeinderat, an

deren Lösung mit. Er ist parteipolitisch und weltanschaulich

neutral und offen für die Fragen und Anliegen jeder Bürgerin

und jedes Bürgers. Der StadtSeniorenRat berät über Vorsorge

für Krankheit und Alter und führt eine Beschwerde- und Beratungsstelle

für Probleme der Pflege für Ältere und für Menschen

mit Behinderung.

Arbeitskreis für Heimfürsprecherinnen

und Heimfürsprecher, Heimbeiräte/

Angehörige und sonstige Interessenten

Mittwoch, 23.10.2013, 14:30 - 16:30 Uhr

Ort: treffpunkt 50plus

Leitung: Ingrid Steiner, Beschwerde- und Beratungsstelle

des StadtSeniorenRats Stuttgart e.V.

Veranstalter: Beschwerde- und Beratungsstelle des

StadtSeniorenRats Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 6159923


Der Arbeitskreis dient dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch,

ermöglicht es, Fragen zu stellen, Probleme zu erörtern und

gezielt Fachinformationen zu bekommen. Die Wünsche der

Teilnehmenden gestalten die Themen der Arbeitskreistreffen.

DRK-Wohnberatung

Barrierefreie Musterwohnung

Öffentliche Sprechstunde:

Jeden 1. und 3. Montag / Monat 16:00 - 18:00 Uhr

(außerhalb der Ferien)

Ort: Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS)

Werkstatt Wohnen, Lindenspürstr. 39 /

blaues Hinweisschild im Hof Stuttgart West

Leitung: Ehrenamtliche DRK-Wohnberater

Veranstalter: DRK, Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-0,

wohnberatung@drk-stuttgart.de, www.drk-stuttgart.de

Ein Besuch in der barrierefreien Musterwohnung „Werkstatt

Wohnen“ des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales

(KVJS) gibt hilfreiche Anregungen für Umgestaltungsmaßnahmen

sowohl in der vorhandenen Wohnung als auch bei der

Planung von Neu- oder Umbauten.

41

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Vortrag der Reihe „Geschichte im Rathaus“

Stalinismus als Gewaltherrschaft

Mittwoch, 23.10.2013, 19:00 Uhr

Ort: Rathaus Stuttgart, Großer Sitzungssaal, 3. OG

Marktplatz 1, 70173 Stuttgart

Referent: Prof. Dr. Jörg Baberowski,

Humboldt-Universität Berlin

Stalins Gewaltherrschaft fielen Millionen Menschen zum Opfer.

Sie verhungerten, verschwanden oder wurden im Laufe

der „Säuberungen“ ermordet. Jörg Baberowski zeigt in seinem

Vortrag neue Perspektiven auf die stalinistischen Verbrechen.

Das bolschewistische Projekt, so seine These, bot eine Rechtfertigung

für den Massenmord, aber schrieb ihn nicht vor. Es

war Stalin, ein Psychopath und passionierter Gewalttäter, der

den Traum vom neuen Menschen mit aller Gewalt durchsetzte.


42

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Wohnen mit Hilfe

Generationen übergreifende

Wohnpartnerschaften

Montag, Mittwoch, Freitag, jeweils 9:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag 16:00 - 17:00 Uhr

Ort: Sozialamt der Stadt Stuttgart

Eberhardtstr. 33, 70173 Stuttgart, (3. OG, Zi. 336)

Leitung: Harald Habich, Fachstelle Wohnen und

Kurzzeitpflege

Veranstalter: Landeshauptstadt Stuttgart, Sozialamt,

Bürgerservice Leben im Alter

Anmeldung / Info Tel. 0711 216-2578,

harald.habich@stuttgart.de

Einzelpersonen, Ehepaare oder Familien, die zur Alltagsbewältigung

kleine Hilfestellungen wie z. B. Einkaufen, Kehrwoche,

Kinderbetreuung usw. brauchen, bieten Studenten / Auszubildenden

Wohnraum zu reduzierter Miete an. Die jungen

Menschen leisten im Gegenzug die vereinbarte Mithilfe. Das

Sozialamt vermittelt und hilft.

Vortrag der Reihe „Wissenschaft im Rathaus“

Experience Design- Interaktive Technologien

anders denken und gestalten

Dienstag, 24.09.2013, 19:00 Uhr

Ort: Rathaus Stuttgart, Gr. Sitzungssaal, 3. OG

Marktplatz 1, 70173 Stuttgart

Referent: Prof. Dr. Michael Burmester,

Hochschule der Medien

Veranstalter: Landeshauptstadt Stuttgart


Kultur · Kunst · Handwerk

Literarisch-musikalische Lesung

Peter Härtling: Hölderlin – ein Roman

Ein poetisch-musikalischer Festabend

bei Kerzenschein

Donnerstag, 26.09.2013, 19:30 - 21:00 Uhr

Ort: vhs stuttgart, Robert-Bosch-Saal TREFFPUNKT

Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Leitung: Sabine Bartl (Querflöte)

Dr. Waltraud Falardeau (Rezitation)

Gabriele Hermann (Cembalo)

Kosten: 8,00 €

Veranstalter: vhs und Buchhaus Hugendubel

Karten an der Abendkasse am vhs-Schalter im EG

Kurs-Nr. 132 24190K

Eine Biografie im engeren Sinn wollte Peter Härtling nicht schreiben.

Eher ging es ihm um eine Annäherung, die Annäherung

an den weit gefächerten Horizont und die Lebensumstände

des Friedrich Hölderlin. Unverkennbar ist seine Sympathie

für Hölderlin; dies schafft eine dichte Atmosphäre und bringt

uns den großen Dichter und Denker auch menschlich nahe.

Stimmungsvoll ergänzt wird der Vortragsabend durch die

Begleitung von Flöte und Cembalo. Sabine Bartl (Querflöte) Dr.

Waltraud Falardeau (Rezitation), Gabriele Hermann (Cembalo).

43

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Musikalische Lesung

„Il quadro segreto di Caravaggio“

In italienischer und deutscher Sprache

Freitag, 27.09.2013, 20:00 - 21:30 Uhr

Ort: vhs stuttgart, Theodor-Bäuerle-Saal (B001)

TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Leitung: Francesco Fioretti und Donato Miroballi

Kosten: 8,00 €

Veranstalter: vhs stuttgart e.V.

Karten an der Abendkasse am vhs-Schalter im EG

Kurs-Nr. 132-23400K


44

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

In seinem neuen Buch stellt Francesco Fioretti einen der bekanntesten

und umstrittensten Maler vor: Michelangelo

Merisi da Caravaggio. Wir sind im Jahr 1604, im Rom des Barock

und der Gegenreformation, in einer von Intrigen, Korruption

und Machtspielen gekennzeichneten Zeit. Caravaggio und seine

Bilder sind der rote Faden einer Geschichte, die mit dem plötzlichen

Tod von Anna Bianchini, Prostituierte und beliebtes

Modell des Malers, anfängt und eine überraschende Wendung

nimmt: Ist Caravaggio wirklich so gestorben, wie uns bis jetzt

erzählt wurde? Die Auszüge aus dem Buch werden auf Italienisch

und Deutsch gelesen. Der Musiker Donato Miroballi

begleitet den Abend mit stimmungsvoller Gitarrenmusik.

Seminar Biographische Schreibwerkstatt:

Schreib Dein Leben! Kleingruppe

Mittwoch, jeweils 14:00 - 16:00 Uhr

16.10., 23.10., 06.11., 13.11. und 20.11.2013

Ort: vhs stuttgart im TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28

70173 Stuttgart

Leitung: Ines Schaber M. A.

Kosten: 69,00 €

Veranstalter: vhs stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 1873-800

Kurs-Nr. 132-24540

Tagebücher, Liebesbriefe, Bekenntnisse, Gedichte, literarische

Texte, … Die künstlerische Form des autobiografischen Schreibens

bleibt Ihnen überlassen, an der guten Geschichte arbeiten

wir zusammen. Lassen Sie Ihre Erinnerungen (und Träume) in

lesenswerte Texte fließen und diskutieren Sie mit den anderen

Teilnehmern über Wirkung und Methoden.

Kunstcafé: Die Magie des Realen

Realismus in der Malerei vom Mittelalter

bis zur Gegenwart

Dienstag, jeweils 14:30 - 16:30 Uhr, 05., 12., 19.11.2013

Ort: vhs im TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28

70173 Stuttgart

Leitung: Sabine Lutzeier M. A.

Kosten: 35,00 €

Veranstalter: vhs stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 1873-800

Kurs-Nr. 132-23040


Vorgestellt werden die frühesten erhaltenen Beispiele realistischer

Malerei über die Malerei der Neuen Sachlichkeit bis

hin zum Fotorealismus und den Werken des Schweizers Franz

Gertsch. Powerpoint-Vortrag, und eine umfangreiche Informationen

sowie ein anschließende Gespräch über Kunst, zeichnen

diesen Nachmittag aus.

Matinée

Der Mann mit dem Hut

Geschichten seines Lebens

Sonnag, 17.11.2013, 11:00 - 12:30 Uhr

Ort: vhs stuttgart, Robert-Bosch-Saal TREFFPUNKT

Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Leitung: Dr. Joel Berger

Moderation: Susanne Wetterich

Kosten: 8,00 €

Veranstalter: vhs stuttgart und Jüdische Kulturwochen

Karten an der Tageskasse am vhs-Schalter im EG

Kurs-Nr. 132-24250K

Wenn Joel Berger, der ehemalige Landesrabbiner von Württemberg,

im Radio sprachmächtig und temperamentvoll

den jüdischen Glauben und das jüdische Leben erklärt, dann

schlägt er seine Zuhörer geradezu in Bann. Dies gelingt ihm

eindrucksvoll auch mit seinem eigenen Lebensbericht, seinem

erzählten Leben.

45

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Vortrag

Soziale Roboter in der Altenpflege –

Ansätze zu einer ethischen Bewertung

Donnerstag, 17.10.2013, 20:00 Uhr

Ort: vhs stuttgart, Robert-Bosch-Saal TREFFPUNKT

Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Referentin: Prof. Dr. Catrin Misselhorn

Kosten: 8,00 € (für Schüler und Studenten frei)

Veranstalter: vhs stuttgart und treffpunkt 50plus

Karten an der Abendkasse am vhs-Schalter im EG

Kurs-Nr. 132-24250K

Die Gesellschaft altert, und immer mehr Menschen brauchen

Hilfe. In der Pflege sollen künftig verstärkt Roboter helfen. In

der Altenpflege streiten Ethiker und Experten über den Einsatz

von Robotern. Und sie stellen sich die Frage, ob das Pflegepro-


46

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

blem durch Technik zu beheben- und ob es moralisch ist, die

Altenpflege an Computer abzutreten? Prof. Dr. Catrin Misselhorn

übernahm im Sommersemester 2012 den Lehrstuhl für

Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie und die Leitung

des Instituts für Philosophie an der Universität Stuttgart. Sie

studierte an der Universität Tübingen und der University of

North Carolina at Chapel Hill Philosophie, Germanistik und Politikwissenschaft.

Sie war Feodor-Lynen-Stipendiatin der Alexander

von Humboldt-Stiftung am Center of Affective Sciences

in Genf sowie in Paris am Collège de France und am Institut

Nicod, einem Centre National de Recherches mit Schwerpunkt

Kognitionswissenschaften. Ihre Forschungsaktivitäten im Bereich

der Technikphilosophie bewegen sich an der Schnittstelle

von Künstlicher Intelligenz, Robotik, Philosophie des Geistes

und der Neurowissenschaften.

English for you

Donnerstag, jeweils 14:30 - 16:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte für ältere Menschen

Büchsenstraße 34 / 36, Raum 5, 70174 Stuttgart

Leitung: Sabine Lang

Kosten: 4,00 € / Termin

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Englischkenntnisse auffrischen und erweitern.

Italienisch für Anfänger mit Vorkenntnissen

Donnerstag, ab 26.09.2013, jeweils 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstraße 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Guiseppe Esposito

Kosten: 55,00 € / Kurs (10 Einheiten)

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-35

Italienischkenntnisse auffrischen – Einstieg jederzeit möglich.


Italienisch für Fortgeschrittene

Montag, 8:00 - 9:30 Uhr

(regelmäßig, außer in den Schulferien)

Ort: Begegnungs- und Servicezentrum im Bürgerhaus

Hedelfingen, Hedelfinger Str. 163,70329 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Margarete Messerschmidt

und Ilka-Renate Eckert

Veranstalter: AWO Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 3102676

Frischen Sie Ihre Italienischkenntnisse auf: Konversation,

Grammatik und Wortschatzarbeit (Einstieg jederzeit möglich).

Sprachkurs Alltagsfranzösisch

Dienstag, ab 17.09.2013, jeweils 10:30 -11:30 Uhr

Ort: Begegnungs- und Servicezentrum Widderstein

Widdersteinstr. 22, 70372 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Corina Küßner

Kosten: 60,00 € / 10 Termine

Veranstalter: AWO Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung bis 06.09.2013 / Info Tel. 0711 332058

Frischen Sie Ihre Französischkenntnisse auf mit Konversation

und Wortschatzarbeit. Auch für Anfänger geeignet.

47

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Gitarren-Ensemble

Donnerstag, ab 17.10.2013, 19:30 - 21:00 Uhr (10 mal)

Ort: vhs im TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28,

70173 Stuttgart

Leitung: David Brost

Kosten: 78,00 €

Veranstalter: vhs stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 1873-890 / -861

Kurs-Nr. 132-27335

Dieses Ensemble richtet sich an Gitarristinnen und Gitarristen

mit Kenntnissen der klassischen Gitarre (ein- oder mehrst.

Spiel nach Noten). Herzlich willkommen sind Gitarrenspielerinnen

und Gitarrenspieler, die fit an der Begleitgitarre sind.

Im Zentrum steht die Freude am gemeinsamen Musizieren von

klassischem Repertoire über südamerikanischen Tänzen bis

Jazz, Pop, Rock.


Hospitalhof Stuttgart / Evang. Bildungswerk

Jägerstr. 14 - 18, 70174 Stuttgart

In Kooperation mit dem treffpunkt 50plus

Anmeldung: info@hospitalhof.de

Info: Tel. 0711 2068-150

48

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Gewonnene Jahre: Warum es sich lohnt, die Jahre 65plus als

eigenständig zu gestaltende Lebenszeit zu begreifen und sich

schon in mittleren Lebensjahren intensiv auf sie vorzubereiten

Vortragsreihe in Kooperation mit dem treffpunkt 50plus.

Erhobenen Hauptes älter werden

Donnerstag, 26.09.2013, 20:00 Uhr

Ort: CVJM, Großer Saal

Büchsenstr. 37, 70174 Stuttgart

Referentin: Julia Onken, Dipl. Psychologin

Kosten: 6,00 € (5,00 €) an der Abendkasse

„Wir sind selbst unseres Alterns Schmied“

Donnerstag, 10.10.2013, 20:00 Uhr

Ort: Nordgemeinde, Großer Saal

Birkenwaldstr. 24, 70191 Stuttgart

Referentin: Professor Dr. Hans-Werner Wahl

Kosten: 6,00 € (5,00 €) an der Abendkasse

Das alternde Gehirn: Defizite, Krankheiten, Hoffnung

Donnerstag, 24.10.2013, 20:00 Uhr

Ort: Nordgemeinde, Großer Saal

Birkenwaldstr. 24, 70191 Stuttgart

Referentin: Professor Dr. Rainer Landgraf

Kosten: 6,00 € (5,00 €) an der Abendkasse

Wie sich unser Körper im Alter verändert

Kein Tabu mehr: Sexualität im Alter

Dienstag, 26.11.2013, 20:00 Uhr

Ort: Nordgemeinde, Großer Saal

Birkenwaldstr. 24, 70191 Stuttgart

Referentin: Professor Dr. Astrid Riehl-Emde

Kosten: 6,00 € (5,00 €) an der Abendkasse


Demenz – Altersdepression – Angststörung

Montag, 13.01.2014, 20:00 Uhr

Ort: Nordgemeinde, Großer Saal

Birkenwaldstr. 24, 70191 Stuttgart

Referent: Professor Dr. Volker Faust

Kosten: 6,00 € (5,00 €) an der Abendkasse

Wir werden alle immer älter? Aber wozu?

Donnerstag, 13.02.2014, 20:00 Uhr

Ort: Nordgemeinde, Großer Saal

Birkenwaldstr. 24, 70191 Stuttgart

Referent: Professor Dr. Peter Gross

Kosten: 6,00 € (5,00 €) an der Abendkasse

Erfüllt leben. Alt und lebenssatt sterben

Dienstag, 25.02.2014, 20:00 Uhr

Ort: Nordgemeinde, Großer Saal

Birkenwaldstr. 24, 70191 Stuttgart

Referent: Professor em. Dr. Fulbert Steffensky

Kosten: 6,00 € (5,00 €) an der Abendkasse

49

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Keyboard-Spielen

Fit mit Musik

Ort und Termine nach Absprache

Leitung: Annemarie Dörner

Kosten: 29,00 € / 45 Min. oder 20,00 € / 30 Min.

Veranstalter: vhs stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 1873-890 / -861

Kurs-Nr. 132-27960E

Zur Förderung der geistigen und körperlichen Fitness sowie

zur besseren Bewältigung von Alltagsaufgaben: Prof. med. E.

Altenmüller fand heraus, dass bereits nach 20 Minuten dauernden

Übungen am Tasteninstrument es zu einer Kopplung

zw. neuronalen Regionen des Hörens und der Bewegung

kommt; Musizieren ist Gedächtnistraining.


50

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Klavierspielen ohne Noten

Ort und Termine nach Absprache

Leitung: Josef Kermer

Kosten: 10,00 € / 45 Min.)

Veranstalter: vhs stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 1873-890 / -861

Kurs-Nr. 132- 27245

Dieses Angebot ist an alle gerichtet, die entweder das Klavierspielen

wieder neu aufnehmen oder neu erlernen möchten

und die sich mit dem Notenlesen

• nicht befassen möchten oder

• nicht befassen können (Sehbehinderte, Blinde)

Anmeldung nur über den Fachbereich.

Konzert

Adventskonzert mit dem Mann am Klavier

Mittwoch, 18.12.2013, 15:00 Uhr

Ort: Begegnungs- und Servicecenter

am Ostendplatz Ostendstraße 83, 70188 Stuttgart

Leitung: Alain Franiatte

Veranstalter: AWO Kreisverband Stuttgart e. V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2868399

Weihnachten steht vor der Tür. Alain Faniatte beschert uns mit

wunderschönen weihnachtlichen Klängen zum Mitsingen und

Zuhören.

Kreativität

Malwerkstatt

Mittwoch, jeweils 14:00 - 16:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte der eva

Büchsenstraße 34 / 36, 70174 Stuttgart

Leitung: Frau Hintz

Kosten: 5,00 €

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Gemalt wird überwiegend auf der Grundlage der Aquarelltechnik.

Der Kurs ist geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.


Kreativität

Seniorentheatergruppe – das Theater mit uns

selbst und anderen

Immer 1. Montag / Monat, jeweils 17:30 - 19:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte der eva

Büchsenstraße 34 / 36, 70174 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Margarethe Schultze

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Mit Aufwärmübungen, spielerischen Improvisationen und

leichten Theaterübungen wird in der selbst-organisierten

Gruppe der Zugang zum Theaterspielen geweckt. Die Szenen

entstehen beim Spielen und werden gemeinsam weiterentwickelt.

Kultur am Nachmittag

Konzerte

Philharmonie Gustav-Siegle-Haus

51

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Stuttgarter Philharmoniker

Donnerstag, 12.09.2013

Gade – Mozart – Mendelssohn-Bartholdy

Montag, 04.11.2013

Philharmonisches Bläserquintett

Liliencron-Quartett

Dienstag, 18.02.2014

Kultur am Nachmittag

Theater

Der Kaufmann von Venedig, Altes Schauspielhaus

Mittwoch, 09.10.2013

Herbstportraits, FITZ

Mittwoch, 16.10.2013

Die Haischwimmerin, Studio Theater Stuttgart

Mittwoch, 06.11.2013


Nach der Probe, Forum Theater Stuttgart

Mittwoch, 20.11.2013

Von wega – endlich alloi! Komödie im Marquardt

Mittwoch, 04.12.2013

52

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Die Bürgschaft, Studio Theater Stuttgart

Mittwoch, 18.12.2013

Kiki van Beethoven, Forum Theater Stuttgart

Mittwoch, 15.01.2014

Aber, aber Herr Pfarrer, Neugereuter Theäterle

Samstag, 25.01.2014

Alle Veranstaltungen beginnen um 16:00 Uhr.

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Stuttgart

Weitere Informationen und Eintrittskarten zu den

Veranstaltungen des Kulturamts Stuttgart (7,50 € Theater,

9,00 € Konzerte) gibt es jeweils ab sechs Wochen vor der

Veranstaltung bei folgenden Verkaufsstellen: Südwestdeutsche

Konzertdirektion Stuttgart, Erwin Russ GmbH,

Charlottenstr. 17, 70173 Stuttgart (Tel. 0711 1635321)

und i-Punkt Stuttgart Marketing GmbH, Königstraße 1 A,

70173 Stuttgart (tel. Reservierung nicht möglich).

Kunstmuseum Stuttgart

Kunstgespräch für Seniorinnen und Senioren

Dienstag, jeweils 15:00 - 16:00 Uhr

Ort: Kunstmuseum Stuttgart

Kleiner Schlossplatz 1, 70173 Stuttgart

Leitung: Freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

des Museums

Kosten: Teilnahmegebühr 2,50 € / erm. 1,50 € zzgl. Eintritt

Veranstalter: Kunstmuseum Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 216-2188

Jeden Dienstag laden wir Sie zu Führungen mit wechselnden

Themen in das Kunstmuseum Stuttgart ein. In entspannter Atmosphäre

können Sie die Sammlung neu entdecken. Sitzgelegenheiten

sind vorhanden. Mit Ihrer Eintrittskarte erhalten Sie

im Museumscafé Kaffee und Kuchen zum ermäßigten Preis.


Linden-Museum Stuttgart – Sonderführung

Inka – Könige der Anden

Donnerstag, 07.11.2013, 14:30 - 16:00 Uhr

Ort: Linden-Museum Stuttgart, Hegelplatz 1

70174 Stuttgart (Treffpunkt im Foyer)

Führung: Maria Khan

Kosten: 10,00 € erm. Eintritt zzgl. 1,50 € Führungsgebühr

(bitte entrichten Sie die Führungsgebühr direkt bei

Anmeldung im Büro des treffpunkt 50plus)

Veranstalter: Linden-Museum

Anmeldung bis 30.10.2013

Die Große Landesausstellung ist europaweit die erste Schau

zur Kultur der Inka. Anhand von Textilien, Opferschalen, Goldschmuck,

Rekonstruktionen archäologischer Stätten und anderen

Objekten vermittelt sie ein lebendiges Bild vom Reich

der Inka zwischen der Mitte des 11. Jahrhunderts und der

Kolonialzeit.

Vorführungen

Planetarium Stuttgart

Sonntag, 16:00 und 18:00 Uhr

Dienstag - Freitag, jeweils 10:00 - 15:00 Uhr Mittwoch

und Freitag zusätzlich 20:00 Uhr

Samstag 16:00 und 18:00 Uhr

spezielle Lasershow: 19:15 Uhr

Ort: Willy-Brandt-Straße 25 (Mittlerer Schlossgarten)

70173 Stuttgart, Kuppelsaal

Kosten: 6,00 € Erwachsene 4,00 € (ermäßigt),

vormittags 4,00 € für alle

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Stuttgart

Info / Kartenreservierung „www.planetarium-stuttgart.de“,

Tel. 0711 1629215

Reisen Sie durch Raum und Zeit. Erleben Sie den Sternenhimmel,

wie ihn nur Raumfahrer außerhalb der Erdatmosphähre

sehen können. Mit der Glasfaseroptik des Planetariumsprojektors

von Carl Zeiss ist die Nachbildung eines brillanten Sternenhimmels

samt Mond und Planeten möglich.

53

Veranstaltungen der Netzwerkpartner


Gesundheit · Bewegung · Tanz

54 Aktivierender Hausbesuch

Gesundheits- und Bewegungsprogramm

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Einmal wöchentlich in der eigenen Häuslichkeit

Kosten: 5,00 € / Besuch

Veranstalter: DRK, Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-0, Anja Schwarz

Wir bringen Bewegung zu Ihnen nach Hause. Ausgebildete DRK

Übungsleiterinnen und Übungsleiter kommen für eine Stunde

regelmäßig zu Ihnen nach Hause. Neben verschiedenen Bewegungsübungen

ist auch der gemeinsame Austausch wichtig.

Angebote im Rahmen des Projekts

Öffnung von Begegnungsstätten

für ältere Menschen mit Behinderung

Gymnastik im Sitzen

Dienstag, regelmäßig 10:30 - 11:30 Uhr

Ort: Begegnungs- und Servicezentrum im Bürgerhaus

Hedelfingen, Hedelfinger Str. 163, 70329 Stuttgart

Leitung: Ilka-Renate Eckert und Margarete Messerschmidt

Veranstalter: AWO Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 3102676

An diesem Angebot nehmen Seniorinnen mit und ohne Behinderung

teil. Die Sitzgymnastik bietet eine Gelegenheit, sich zu

treffen und gemeinsam aktiv zu werden. Im Anschluss können

Sie gerne den Mittagstisch der Begegnungsstätte besuchen.

Bewegung, Spiel, Entspannung

Mittwoch, regelmäßig 14:30 - 15:30 Uhr

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstraße 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Kathrin Vu

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-35


An diesem Angebot nehmen Seniorinnen und Senioren mit

und ohne Behinderung teil. Bewegungsspiele und Gymnastik

im Sitzen sollen Spaß machen und aktivieren. Anschließend

gibt es die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen miteinander ins

Gespräch zu kommen.

Spielenachmittag

Dienstag, regelmäßig jeweils 14:00 Uhr

Ort: Begegnungs- und Servicezentrum Fasanenhof

Solferinoweg 7, 70565 Stuttgart

Leitung: Matthias Winterhagen

Veranstalter: AWO Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 46929627

Offener Spielenachmittag unserer Senioren gemeinsam mit

Beschäftigen / Rentnerinnen und Rentnern der Werkstatt für

Behinderte des BHZ Stuttgart e.V. und Verena Engl. Jede / Jeder

ist herzlich eingeladen mitzuspielen.

Monatliche Vortragsreiche

Mit Demenz leben

Jeweils 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: treffpunkt 50plus

Veranstalter: Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg

e.V. und Alzheimer- und Fachberatung Demenz der Evang.

Gesellschaft Stuttgart, Info Tel. 0711 248496-60

In Kooperation mit dem treffpunkt 50plus

Wenn Sprache als Kommunikationsmittel

ausfällt – Umgang, therapeutisches Führen,

Alltagshilfen für zuhause / im stationären Bereich

Mittwoch, 11.09.2013

Referentin: Gaby Henning, Ergotherapeutin, Rems-Murr-

Klinik Schorndorf, Schwerpunkt für Altersmedizin

Neues und Bewährtes zur Erkennung, Behandlung

und Vorbeugung von Demenzerkrankungen

Mittwoch, 09.10.2013

Referent: Prof. Dr. Alexander Kurz, Psychiatrische Klinik

der TU, München

55

Veranstaltungen der Netzwerkpartner


Stationäre Rehabilitation für Menschen

mit Demenz und ihre Angehörigen im

Alzheimer Therapiezentrum Bad Aibling

Mittwoch, 13.11.2013

56

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Referent: Dr. phil. Michael Wenz, Schönklinik, Alzheimer

Therapie Zentrum Bad Aibling

Ernährung bei Menschen mit Demenz –

eine Herausforderung im Alltag

Mittwoch, 11.12.2013

Referent: Christian Kolb, Dipl. Pflegewissenschaftler,

Institut für Biomedizin des Alterns der Universität

Erlangen-Nürnberg

Alzheimer und andere Demenzen gehen uns alle an – wir müssen

nur alt genug dazu werden! In unserer monatlichen Vortragsreihe

greifen wir aktuelle Themen und Fragestellungen

rund um das Thema Demenz auf, zu denen wir jeweils kompetente

Referenten einladen. Nach den rund einstündigen Vorträgen

ist noch genügend Zeit für einen intensiven Austausch.

(www.alzheimer-bw.de)

Café Piano

Integrative Betreuungsgruppe im Café Piano

für Menschen mit demenziellen Erkrankungen

Freitag, jeweils 14:00 - 16:30 Uhr

Ort: Begegnungsstätte für ältere Menschen

Büchsenstraße 34 / 36, 70174 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Simone Klement

Kosten: 15,00 € / Kann von der Kasse erstattet werden

(inkl. Betreuung, Verzehr, Fahrdienst)

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Im Rahmen des Cafe Pianos (jede zweite Woche mit Klaviermusik)

kümmert sich eine erfahrene Fachkraft um die an Demenz

erkrankten Menschen. Sie haben so die Möglichkeit den

Nachmittag in geselliger Runde zu verbringen, mit anderen

Besuchern in Kontakt zu kommen und sich an der Musik zu

erfreuen.


Gruppe MoNa

Betreuungsangebot für Menschen mit

demenziellen Erkrankungen

Montag, jeweils 12:00 - 16:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte für ältere Menschen

Büchsenstraße 34 - 36, 70174 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Simone Klement

Kosten: 20,00 inkl. Mittagessen (kann von der Kasse

erstattet werden)

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erwartet die Besucher

ein abwechslungsreiches Programm (Musik, Spazierengehen,

Biographiearbeit ....).

Die Gäste werden individuell betreut und ihren Fähigkeiten

entsprechend gefördert. Ein Fahrdienst wird angeboten und

ist im Preis inbegriffen.

Treff Pfiffikus

Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz

Regelmäßig Dienstag, 10:00 - 13:30 Uhr und / oder

Donnerstag 12:00 - 16:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstraße 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Heike Gerlach

Kosten: 20,00 € / Termin (inkl. Mittagessen und Getränke)

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-36

Wir möchten, dass Menschen mit Demenz angenehme und

entspannende Stunden bei uns erleben. In kleinen Gruppen

bieten wir vielfältige Anregungen bei einem abwechslungsreichen

Programm.

57

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Cafe Vergissmeinnicht

Betreuungsangebot für Menschen mit

Demenz

Regelmäßig Montags, 14:30 - 17:30 Uhr und / oder

Donnerstag, 14:30 - 17:30 Uhr

Ort: Begegnungs- und Servicezentrum am Ostendplatz

Ostendstr. 83, 70188 Stuttgart


58

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Leitung: Brigitte Hölle und Ilona Gloning, Katrin Schweizer

Kosten: 20,00 € / Montag 20,00 € / Donnerstag

Veranstalter: AWO Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2868-399

Gemeinsam mit den Betroffenen machen wir Gymnastik, spielen,

singen oder beschäftigen uns auf andere Weise. Jede/Jeder

wird entsprechend ihrer / seiner Fähigkeiten einbezogen.

„Gesundheit beginnt im Kopf“

mit sehen – mit hören – mit reden – mit

Kenntnis – vorbeugen ist besser als heilen

Mittwoch, jeweils 20:00 Uhr

Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz 28

Robert-Bosch-Saal, 70173 Stuttgart

Pankreas – Die verborgene Bauchdrüse

25.09.2013

Tinnitus – Wie Sie wieder Ruhe im Ohr finden

23.10.2013

Herzschwäche – Eingreifen, bevor es zu spät ist

06.11.2013

Taping – Weniger Schmerz, bessere Beweglichkeit

29.01.2014

Asperger – Leben in zwei Welten

26.02.2014

Referentinnen und Referenten: wechselnd nach Themen

Moderation: Dr. Suso Lederle

Kosten: 3,00 € / 1,50 € für AOK-Versicherte)

Veranstalter: TREFFPUNKT Rotebühlplatz und zahlreiche

Kooperationspartner

Niemand sollte seine Gesundheit dem Zufall überlassen. Das

Thema eines Abends wird im Gespräch mit Fachleuten und

dem Publikum erörtert, moderiert und mit kurzen Filmen und/

oder Dias von Dr. Suso Lederle vorgestellt.


Gymnastik, Tanz und

Wassergymnastik für Senioren

Termine und Ort auf Anfrage

Kosten: auf Anfrage

Veranstalter: DRK, Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-0

Die Grundidee des DRK-Bewegungsprogramms ist, dem Bewegungsmangel

im Alter entgegenzuwirken. Steigern Sie Ihr

Wohlbefinden, gewinnen Sie Lebensfreude und genießen Sie

Spaß und Erlebnis bei den regelmäßigen Treffen. Gut ausgebildete

Übungsleiterinnen und Übungsleiter des DRK bieten in

fast allen Stadtteilen Stuttgarts Bewegungsgruppen an.

Gymnastik

Fit ins Wochenende

Regelmäßig Freitag, jeweils ab 15:30 Uhr

Ort: Begegnungs- und Servicezentrum am Ostendplatz

Ostendstraße 83, 70188 Stuttgart

Leitung: Elfriede Leonberger

Veranstalter: AWO Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2868399

Bewegung zur Musik tut nicht nur gut, sondern bereitet auch

viel Freude. Dieses Angebot richtet sich an Frauen und Männer.

Die Übungen können sowohl im Stehen als auch im Sitzen

gemacht werden.

59

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

„Leben mit Krebs“

DRK-Abendtreff

jeden 2. Dienstag / Monat, 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: DRK, Henry-Dunant-Haus

Reitzensteinstraße 9, 70190 Stuttgart

Kosten: auf Anfrage

Veranstalter: DRK, Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-0

Der DRK-Abendtreff ist eine Selbsthilfegruppe von Frauen,

die unter einer Krebserkankrung leiden. Mit Begleitung einer

Ärztin finden Betroffene Raum zum gemeinsamen Austausch,

Hilfe und Unterstützung auf dem Lebensweg mit der Erkrankung

Krebs sowie Möglichkeiten zu Klärung offener Fragen.


60

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Qi Gong

Kurs 1: Montag, jeweils 9:45 - 10:45 Uhr

Kurs 2: Montag, jeweils 11:00 - 12:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte für ältere Menschen

Büchsenstraße 34 / 36, 70174 Stuttgart

Leitung: Herr Keller

Kosten: 3,00 €

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Die Qi Gong-Übungen werden mit dem Idigostab gemacht –

hauptsächlich im Stehen, sind aber auch im Sitzen möglich.

Betreuungsnachmittag

Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz

Dienstag, jeweils 13:30 - 16:30 und 11:15 - 12:15 Uhr

Ort: Bewegungs- und Servicezentrum Seelbergtreff

Taubenheimstr. 87, 70372 Stuttgart

Leitung: Ute Waldenmaier, Katrin Schweizer

Kosten: 20,00 € / Dienstag

Veranstalter: AWO, Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info

Tel. 0711 560149 (Frau Waldenmaier) oder

Tel. 0711 2868-399 (Frau Schweizer)

Gemeinsam mit den Betroffenen machen wir Gymnastik, spielen,

singen oder beschäftigen uns auf andere Weise. Jede/Jeder

wird entsprechend ihren / seinen Fähigkeiten einbezogen.

Gymnastik für Frauen

Bewegung bis ins hohe Alter

Dienstag, jeweils 15:00 - 16:00 Uhr

Ort: Turnhalle des CVJM

Büchsenstraße 37, 70174 Stuttgart

Leitung: Frau Bucht-Schmidt u. Frau Karaca (abwechselnd)

Kosten: 3,00 €

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

In Kooperation mit dem DRK werden Übungen angeboten, die

die Beweglichkeit erhalten und stärken.


Seniorentanz für Fortgeschrittene

Folklore, Kreis- und Gassentänze zum

Kennenlernen

Mittwoch, jeweils 9:15 - 12:15 Uhr

25.09., 09.10., 13.11. und 11.12.2013

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Dana Kleedehn

Kosten: 4,00 €

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-35

Erleben Sie Freude an der Bewegung beim gemeinsamen tanzen.

Genießen Sie den Seniorentanz in fröhlicher Runde unter

fachkundiger Anleitung.

Seniorentanz

Kreis- und Folkloretänze

Mittwoch, jeweils 10:00 - 11:30 Uhr

02.10., 16.10., 06.11., 20.11., 04.12. und 18.12.2013

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Sigrid Dorn-Müller

Kosten: 3,00 € / Termin

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-35

Tanzen macht Spaß, ist gesund, bringt neue Kontakte und

Lebensfreude. Jeder kann mitmachen ohne Vorkenntnisse.

61

Veranstaltungen der Netzwerkpartner


62

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Orientalischer Tanz

Freitag, jeweils 16:00 - 17:00 Uhr (außer in den Ferien)

Ort: Begegnungs- und Servicecenter am Ostendplatz,

Ostendstraße 83, 70188 Stuttgart

Leitung: Yildiz Parlak

Kosten: 5,00 € / Einheit

Veranstalter: AWO, Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2868-399

Orientalischer Tanz ist ein Ausdruckstanz und der älteste und

weiblichste Tanz der Welt. In den Übungsstunden werden verschiedene

Bewegungstechniken gelernt, die jede Frau nach ihrem

eigenen Gefühl interpretieren kann. Unser Angebot richtet

sich an Frauen jeden Alters. Bitte bringen Sie Gymnastikschuhe

und ein Hüfttuch mit.

Seniorentanzgruppe Regenbogen

Donnerstag, jeweils 15:00 - 16:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte für ältere Menschen

Raum 07, Büchsenstraße 34 / 36, 70174 Stuttgart

Leitung: Rosa Bucht-Schmidt

Kosten: 3,00 € / Termin

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Das gemeinsame Tanzen in der Gruppe nach internationaler

Folklore, meditativer Musik und geselligen Melodien bringt

Menschen miteinander in Kontakt, macht Freude, kann das

Gleichgewicht harmonisieren und das Gedächtnis stärken.

Bewegung und Entspannung

Tai Chi für Senioren

Mittwoch, ab 11.09.2013, jeweils 15:30 - 16:30 Uhr

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstraße 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Lindsay Fray

Kosten: 35,00 €/5 Termine

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-35

Erleben Sie die wohltuende und entspannende Wirkung dieser

Körperübungen aus China.


Lebensgestaltung · Spiritualität

Autobiografisches Schreiben für Frauen

Lebens(t)räume – aus dem eigenen Leben

schöpfen

Samstag, 01.02.2014, 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Haus der Katholischen Kirche

Königstr. 7, 70173 Stuttgart

Leitung: Julia Weber-Bock, Autorin, Univ.-Dozentin

Kosten: 60,00 €

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 7050-600

info@kbw-stuttgart.de

Das Seminar wendet sich an alle Frauen, die das Strandgut

aufsammeln möchten, das Alltag, Träume und Umwelt an

Land spülen. Wir wollen an diesem Tag mit Hilfe verschiedener

Schreibübungen Lebensträume in Beziehung setzen zu

Lebensräumen in Vergangenheit und Gegenwart. Schreiberfahrung

wird nicht vorausgesetzt.

63

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Biografisches Schreiben

Jeden 2. und 4. Mittwoch / Monat

Jeweils 10:30 - 12:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte der eva

Büchsenstraße 34 / 36, 70174 Stuttgart

Ansprechpartnerin: Margarethe Schultze

Kosten: 1,50 € / Treffen

Veranstalter: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2054-250

Erinnerungen, Erlebnisse und Geschichten werden erzählt

und zu Papier gebracht. Mit Freude am Erzählen, Zuhören und

Schreiben trifft sich eine Gruppe von Männern und Frauen

selbstorganisiert und formuliert ihre Erfahrungen.


Neue Medien

64 Anfängerkurs PC

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Dienstag, jeweils 10:00 - 11:30 Uhr (6 mal)

24.09., 01.10., 08.10., 15.10., 22.10. und 29.10.2013

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstraße 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Hubertus Husung

Kosten: 50,00 € / Kurs

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-35

Einführung ins Internet

Donnerstag, jeweils 10:00 - 11:30 Uhr (6 mal)

26.09., 10.10., 17.10., 24.10., 31.10., und 07.11.2013

Ort: Begegnungstätte Bischof-Moser-Haus

Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart

Leitung: Hubertus Husung

Kosten: 50,00 €

Veranstalter: Caritasverband für Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 21069-35

Betreutes Surfen im Internet

Computerwerkstatt

Offenes Surfen

Montag 14:00 - 17:00 Uhr

Dienstag 9:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch 14:00 - 17:00 Uhr

Ort: Generationenhaus Heslach

Gebrüder-Schmid-Weg 13, 70199 Stuttgart

Kosten: auf Anfrage

Veranstalter: SeniorenNet Stuttgart

Info: www.snst.de

Anmeldung / Info Tel. 0711 691779


Reisen

In Memoriam

Frauen auf dem Stuttgarter Pragfriedhof

Samstag, 28.09.2013, 15:00 - 16:30Uhr

Ort: Pragfriedhof

Treffpunkt: Eingang Eckartshaldenweg (beim Blumenkiosk)

Leitung: Claudia Weinschenk, Historikerin

Kosten: 8,00 €

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Anmeldung / Info bis 21.06.2013

Tel. 0711 7050-600 info@kbw-stuttgart.de

Der Pragfriedhof ist einer der bedeutendsten Friedhöfe Stuttgarts.

Viele Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind dort

bestattet. Diese Führung möchte an Frauen erinnern, die bis

heute berühmt sind wie die Operndiva Anna Sutter, aber auch

an fast vergessene Frauen wie die Politikerin Anna Blos oder

die Malerin Anna Peters.

65

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

PREMIERE

Kunstfahrt nach Rorschach und Appenzell

Mittwoch, 16.10.2013, 7:00 - 20:30 Uhr

Abfahrt: Hotel am Schlossgarten, Stuttgart

Leitung: Ingrid Schulz, Kunsthistorikerin

Kosten: 50,00 € (Busfahrt, Eintritt und Führung)

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Anmeldung / Info bis 04.10.2013

Tel. 0711 7050-600, info@kbw-stuttgart.de

In der 1. Ausstellung PREMIERE sind Höhepunkte der Sammlung

Würth in Rorschach (Kanton St. Gallen) zu sehen: Werke

von Picasso, Beckmann, Kirchner und Nolde – aber auch von

Hodler und Hermann Hesse. Nach Führung (10:00 - 12:30 Uhr)

und Mittagspause geht es weiter nach Appenzell. Sie lernen

den charmanten Hauptort des Kantons Appenzell-Innerrhoden

kennen. Bauten aus der Zeit nach dem Brand von 1560 prägen

die Stadt, buntbemalte Holzhäuser mit geschweiften bzw. gebrochenen

Giebeln verleihen ihr einen besonderen Charakter.


66

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

„DRK-Servicereisen für Senioren“

Gut betreut in den sonnigen Süden

Die aktuellen Reiseangebote erfragen Sie bitte beim Träger!

Ort: DRK, Kreisverband Stuttgart e.V. Reitzensteinstr. 9,

70190 Stuttgart

Kosten: auf Anfrage

Veranstalter: DRK, Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-1134 (-0),

dvirus@drk-stuttgart.de

Das Rote Kreuz bietet Komfort und Service von Anfang an:

Wir regeln alle Angelegenheiten Ihrer Reise, holen Sie und Ihr

Gepäck in der Wohnung ab und bringen Sie zum Flughafen.

Dort geben wir Ihre Koffer auf und erledigen das Einchecken.

Wir begleiten Sie auf dem Flug und sind während des Urlaubs

immer für Sie da.

Kunsthistorische Tagesfahrt

Barocke Raumdekoration:

Das Bild an und auf der Wand

Samstag, 14.09.2013, 8:00 Uhr

Abfahrt: Stuttgart, Karlsplatz

Leitung: Dr. Wolf Eiermann

Kosten: 68,00 € (inkl. Busfahrt, fachlich qualifizierte

Führung, Eintrittsgelder)

Veranstalter: Schwäbischer Heimatbund e.V.

(reisen@schwaebischer-heimatbund.de,

www.schwaebischer-heimatbund.de)

Anmeldung / Info Tel. 0711 23942-11

Die Fahrt führt zu wenig bekannten Beispielen einer in den

1670er Jahren erstmals angewandten Gestaltungs-technik des

Barock, die das Verhältnis von Bild und Wand revolutionierte:

Nicht mehr auf Holztäfern sondern direkt in den Stuck der

Wand wurden Bilder gemalt. Stationen sind Stetten im Remstal,

Belzheim, Öttingen und Neresheim.

Tagesfahrt

Moderner Kirchenbau in und um Stuttgart

Samstag, 21.09.2013, 8:00 Uhr

Abfahrt: Stuttgart, Karlsplatz

Leitung: Reinhard Lambert Auer M. A.


Kosten: 59,00 € (inkl. Busfahrt, Führungen)

Veranstalter: Schwäbischer Heimatbund e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 23942-11

Im Mittelpunkt stehen Kirchenbauten der Nachkriegsmoderne,

die teilweise in den letzten Jahren unter Denkmalschutz

gestellt wurden, aber auch Beispiele der Kirchenbaukunst aus

den 1920er Jahren. Die Bauten repräsentieren eindrücklich das

in Architektur umgesetzte zeitgenössische Verständnis von

Kirche, Gemeinde und Theologie.

Tagesfahrt

Vorbildlicher Denkmalschutz

in Baden-Württemberg

Mittwoch, 18.09.2013, 8:00 Uhr

Abfahrt: Stuttgart, Karlsplatz

Leitung: Dr. Bernd Langner

Kosten: 62,00 € (inkl. Busfahrt, fachlich qualifizierte

Reiseleitung, Führungen)

Veranstalter: Schwäbischer Heimatbund e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 23942-11

Die ehemalige Hofbibliothek des Hauses Fürstenberg in Donaueschingen,

ein Rittergut in Oberschwaben und ein Stadthaus

in Überlingen sind allesamt Preisträger des Denkmalschutzpreises

Baden-Württemberg 2012 und wahre Denkmalschätze.

Die exklusiven Führungen vermitteln sowohl die spannende

Historie als auch die aufwendige Wiederherstellung und

Umnutzung der einzigartigen Gebäude.

67

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Tagesfahrt – Weikersheim

Das Ideal einer ländlichen Residenz

im Taubertal

Mittwoch, 16.10.2013, 8:00 Uhr

Abfahrt: Stuttgart, Karlsplatz

Leitung: Kerstin Hopfensitz, M. A.

Kosten: 74,00 € (inkl. Busfahrt, fachlich qualifizierte

Reiseleitung, Führungen, Eintrittsgelder)

Veranstalter: Schwäbischer Heimatbund e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 23942-11

Weikersheim, der Stammsitz des Hauses Hohenlohe, vermittelt

auch heute noch das Ideal einer ländlichen Residenz.

Ein Glücksfall ist der hervorragende Erhaltungszustand des


Schlosses – ein Höhepunkt süddeutscher Barockbaukunst. Die

Besichtigung von Schloss und Park und ein Stadtrundgang

machen deutlich, wie Stadt und Residenz eine Einheit bilden.

68

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Städtereise – Bern

Schweizer Hauptstadt voll Zauber und Anmut

Freitag, 18.10.2013, 8:00 Uhr - bis Sonntag, 20.10.2013

Abfahrt: Stuttgart, Karlsplatz

Leitung: Dr. Benigna Schönhagen, Prof. Dr. Wilfried Setzler

Kosten: 525,00 € / DZ / pro Person, 570,00 € / EZ

(inkl. Busfahrt, fachlich qualifizierte Reiseleitung,

Führungen, Eintrittsgelder, 2 Übernachtungen mit

Halbpension, Standseilbahnfahrt auf den Gurten,

Reiserücktrittsversicherung)

Veranstalter: Schwäbischer Heimatbund e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 23942-11

Die von der Flussschleife der Aare umgebene, von den Zähringern

gegründete Stadt Bern (UNESCO-Weltkulturgut) mit

ihren Brunnen und Lauben, malerischen Türmen und Toren,

barocken Zunft- und Bürgerhäusern ist ein stadthistorisches

Juwel, das Sie ausführlich erkunden.

Städtereise mit festlichem Adventsmenü

und Weinprobe

Advent in Trier und Mettlach

Freitag, 06.12.2013, 8:00 Uhr - bis Sonntag, 08.12.2013

Abfahrt: Stuttgart, Karlsplatz

Leitung: Harald Schukraft

Kosten: 495,00 € / DZ / pro Person, 540,00 € / EZ

(inkl. Busfahrt, fachliche qualifizierte Reiseleitung,

Führungen, Eintrittsgelder, Weinprobe, festliches

Adventsmenü, 2 Übernachtungen mit Halbpension,

Reiserücktrittsversicherung)

Veranstalter: Schwäbischer Heimatbund e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 23942-11

In Trier ist die Antike so präsent wie in keiner anderen deutschen

Stadt. Die festliche geschmückte Stadt, die imposante

Basilika und weitere Meilensteine der Stadtgeschichte stehen

ebenso auf dem Programm wie ein Besuch der ehemaligen

Abtei in Mettlach, heute Sitz des Keramikunternehmens

Villeroy & Boch (Besuch des Firmenmuseums).


Freizeiten – Studienreisen – Urlaub ohne

Koffer 2013 für Seniorinnen und Senioren

Das Gesamtprogramm erhalten Sie bei allen Evang.

Pfarrämtern sowie beim Diakoniepfarramt des Evang.

Kirchenkreises Stuttgart, Jägerstr. 14 - 18, 70174 Stuttgart,

Tel. 0711 2068-181, diakoniepfarramt.stuttgart@elk-wue.

de oder www.ev-ki-stu.de / einrichtungen / einrichtungensenioren

/ Freizeitferien

Sie interessieren sich für unbeschwerte Urlaubstage in fröhlicher

Gemeinschaft? Auch in diesem Jahr bietet die Evang.

Kirche in Stuttgart wieder ein vielfältiges Erholungsprogramm

für Seniorinnen und Senioren an.

Bewegungsprogramm „Fünf Esslinger“

Programm für lebenslange Fitness – zum

Erhalt von Bewegung, Muskeln, Knochen

Bitte Kurszeiten und Ort direkt beim jeweiligen Verein

unter der angegebenen Telefonnummer erfragen. In

folgenden Vereinen finden „Fünf Esslinger-Kurse“ statt:

SportKultur Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 422481 (Geschäftsstelle)

SKG Max-Eyth-See

Anmeldung / Info Tel. 0711 5305967

(Übungsleiterin Anja Kökert-Stocker)

TSV Steinhaldenfeld

Anmeldung / Info Tel. 0711 531841 (Geschäftsstelle)

SSV Zuffenhausen

Anmeldung / Info 0711 825607

(Übungsleiterin Brigitte Nagel)

TSV Weilimdorf

Anmeldung / Info Tel. 0711 858263

(Übungsleiterin Kathrin Berger)

TB Bad Cannstatt

Anmeldung / Info Tel. 0711 5490178 (Geschäftsstelle)

Veranstalter: Turn- und Sportvereine in Stuttgart

Das Bewegungsprogramm behandelt gezielt die Engpässe beim

Älterwerden und ist vor allem für Untrainierte und Menschen

in der 2. Lebenshälfte geeignet.

69

Veranstaltungen der Netzwerkpartner


Fortbildung

70 Einführungsseminar Betreuungsrecht

Ihre Lebenserfahrung reicht für zwei

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Montag, jeweils 18:00 - 20:00 Uhr

16.09., 23.09., 30.09., 07.10., 14.10. und 21.10.2013

Ort: treffpunkt 50plus

Leitung: Michael Herzog, Petra Weller

Veranstalter: Sozialamt der Stadt Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 216-3542

Nach dem Betreuungsgesetz kann Menschen mit Hilfebedarf

vom Betreuungsgericht ein gesetzlicher Vertreter an die Seite

gestellt werden. Dieses Seminar wird den Inhalt des Betreuungsgesetzes

und seine Hilfsmöglichkeiten aufzeigen sowie

in die Aufgaben, Rechte und Pflichten einer Betreuerin / eines

Betreuers einführen.

2-tägiges Seminar

Umgang mit psychischen Belastungen

Freitag, 27.09. und 13.12.2013

Jeweils 10:30 - 17:00 Uhr

Ort: Jugendherberge Stuttgart International

Haußmannstr. 37, 70188 Stuttgart

Dozentin: Anke Palumbo, Gesundheitsmanagerin

Kosten: 290,00 € / 310,00 €

Veranstalter: Paritätische Akademie Süd gGmbH,

Haußmannstr. 6, 70188 Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 07961 959881

In diesem Seminar geht es um den eigenen Bezug zur Gesundheit

und einer gesunden Work-Life-Balance. Praktische Übungen

und Wissensgrundlagen helfen ein Gesamtverständnis

und eigene präventive Maßnahmen zu finden, um selbst immer

wieder für Ausgleich zu sorgen. Im 2. Teil geht es um den

Umgang mit unserer Umwelt und das Erkennen und Verstehen

differenzierter psychischer Belastungen.


2-tägiges Seminar

Um die Ecke denken – Kreative Methoden im

beruflichen Alltag erfolgreich einsetzen

Mittwoch 06.11.2013, 10:30 - 17:00 Uhr und

Donnerstag, 07.11.2013, 9:00 - 16:00 Uhr

Ort: Jugendherberge Stuttgart International

Haußmannstr. 37, 70188 Stuttgart

Dozentin: Susanne Stegmann, Trainerin, Coach

Kosten: 290,00 € / 310,00 €

Veranstalter: Paritätische Akademie Süd gGmbH, Haußmannstr.

6, 70188 Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 07961 959881

Im Seminar entdecken Sie Ihre eigene Kreativität und lernen

unterschiedliche kreative Methoden kennen. Dabei erfahren

Sie gezielte Problemlösungen und Ideenfindung. Gleichzeitig

erleben Sie, dass der Einsatz von Kreativitätstechniken unterschiedliche

Sinneskanäle anspricht und dadurch eine größere

Zahl von interessanten Lösungen gedacht werden kann.

• Förderung der Kreativität

• Phasen der Kreativität

• Rahmenbedingungen für kreative Prozesse

• 21 Kreativitätstechniken in Theorie und Praxis

• Anwendung unterschiedlicher Methoden an Fallbeispielen

71

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Kurse für pflegende Angehörige

Veranstaltungstermine erfragen Sie bitte beim Träger!

Ort: Henry-Dunant-Haus

Reitzensteinstr. 9, 70190 Stuttgart

Veranstalter: DRK-Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-0

Die Kosten werden von den Pflegekassen übernommen.

Pflegende Angehörige erlernen in diesem Lehrgang an zwölf

Abenden individuelle Kenntnisse über die Versorgung pflegebedürftiger

Angehöriger in der Häuslichkeit.


72

Veranstaltungen der Netzwerkpartner

Ausbildung zur DRK-Übungsleiterin /

zum DRK-Übungsleiter

Ort: DRK, Kreisverband Stuttgart e.V.

Reitzensteinstraße 9, 70190 Stuttgart

Veranstalter: DRK-Kreisverband Stuttgart e.V.

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-0

Kosten: auf Anfrage

Das Gesundheits- und Bewegungsprogramm unterstützt

Menschen in der zweiten Lebenshälfte seit über 30 Jahren

die selbständige und selbstbestimmte Lebensweise zu erhalten

und zu stärken. Interessierte an einer Ausbildung zur DRK

ÜbungsleiterIn sind immer herzlich willkommen. Nehmen Sie

unter oben genannter Nummer Kontakt auf.

Lehrgang Individuelle häusliche Schulung

Veranstaltungstermine erfragen Sie bitte beim Träger!

Ort: In der eigenen Häuslichkeit nach Absprache

Die Kosten werden von den Pflegekassen übernommen.

Veranstalter: DRK Kreisverband Stuttgart

Anmeldung / Info Tel. 0711 2808-0

Pflegende Angehörige lernen in der eigenen Häuslichkeit auf

die besonderen Situationen in ihrem persönlichen Pflegebereich

sachgerecht einzugehen.


Programmübersicht

2013

Datum Titel Seite

04.09. Initiativgruppe „Schreiben“ 21

04.09. Interessenbörse Stuttgart 34

05.09. Singkreis 23

08.09. Sonntagscafé 31

09.09. Aktiver Ruhestand – Fit, clever, alt 32

09.09. Offenes Foyer / Ab 50 geht es aufwärts 5

10.09. Alter und Sucht 28

10.09. Im Gespräch mit anderen ... 30

12.09. Streichorchester „40 plus...“ 23

16.09. Offenes Foyer / Befragung der Kandidierenden 5

16.09. Trauergruppe 31

17.09. Wege aus der Einsamkeit 28

18.09. Meditation am Mittwoch 30

18.09. Videokreis 23

20.09. Meine Stimme in Bewegung 25

21.09. Offenes Tanzen 25

22.09. Spielesonntag 31

23.09. Offenes Foyer / Vernissage EIGEN-ART 6

23.09. Trauergruppe 31

23.09. Ausstellung EIGEN-ART 15

24.09. Alter und Sucht 28

24.09. Im Gespräch mit anderen ... 30

25.09. Balance- und Krafttraining 24

25.09. Spielerisches Gehirnjogging 25

73

Programmübersicht


74

Programmübersicht

26.09. Literatur am Vormittag 21

26.09. Politischer Stammtisch 19

26.09. PostWachstumsGesellschaft 20

26.09. Singkreis 23

26.09. Streichorchester „40 plus...“ 23

27.09. Donne italiane 29

30.09. Offenes Foyer / Geschichtswerkstatt 6

01.10. Wege aus der Einsamkeit 28

02.10. Balance- und Krafttraining 24

02.10. Initiativgruppe „Schreiben“ 21

02.10. Interessenbörse Stuttgart 34

02.10. Meditation am Mittwoch 30

07.10. Hilfe, mein Handy piepst! 36

07.10. Offenes Foyer / Ruhestand“ – was nun 7

07.10. Sprachencafé 20

08.10. Alter und Sucht 28

08.10. Im Gespräch mit anderen ... 30

09.10. Balance- und Krafttraining 24

09.10. Hilfe, mein Handy piepst! 36

09.10. Spielerisches Gehirnjogging 25

10.10. Aktivbleiben 35

10.10. Streichorchester „40 plus...“ 23

11.10. Aktivbleiben 35

13.10. Sonntagscafé 31

14.10. Offenes Foyer / Älterwerden ist nicht schwer 7

14.10. Trauergruppe 31

15.10. Wege aus der Einsamkeit 28

16.10. Balance- und Krafttraining 24

16.10. Meditation am Mittwoch 30

16.10. Spielerisches Gehirnjogging 25

16.10. Stuttgarter Plattform 18

16.10. Videokreis 23


2013

Datum Titel Seite

16.10. Wechsel- und Nebenwirkungen

26

bei Medikamenten

17.10. Aktivbleiben 35

17.10. Türkisch-deutscher Frauentreff 29

18.10. Aktivbleiben 35

21.10. Offenes Foyer / Eichendorff 8

21.10. Sprachencafé 20

22.10. Alter und Sucht 28

22.10. Im Gespräch mit anderen ... 30

23.10. Balance- und Krafttraining 24

23.10. Treffpunkt „Drittes Leben“ 32

24.10. Literatur am Vormittag 21

24.10. Singkreis 23

24.10. Streichorchester „40 plus...“ 23

25.10. Donne italiane 29

25.10. Meine Stimme in Bewegung 25

26.10. Offenes Tanzen 25

27.10. Spielesonntag 31

28.10. Offenes Foyer /

8

Die Macht des geschriebenen Wortes

28.10. Trauergruppe 31

29.10. Exkursion / Veitskapelle in S-Mühlhausen 37

30.10. Balance- und Krafttraining 24

30.10. Meditation am Mittwoch 30

30.10. Spielerisches Gehirnjogging 25

31.10. Politischer Stammtisch 19

31.10. PostWachstumsGesellschaft 20

31.10. Singkreis 23

04.11. Ausstellung APOKALYPSE 15

04.11. Offenes Foyer / Die Stadtbibliothek Stuttgart 9

04.11. Sprachencafé 20

75

Programmübersicht


76

Programmübersicht

05.11. Alter und Sucht 28

05.11. Im Gespräch mit anderen ... 30

05.11. Wege aus der Einsamkeit 28

06.11. Initiativgruppe „Schreiben“ 21

06.11. Interessenbörse Stuttgart 34

06.11. Kontaktbörse Stuttgarter Plattform 19

07.11. Streichorchester „40 plus...“ 23

10.11. Sonntagscafé 31

11.11. Offenes Foyer / Arbeit an der Grenze des Lebens 9

11.11. Trauergruppe 31

13.11. Asthma und chronische Bronchitis im Alter 26

13.11. Meditation am Mittwoch 30

13.11. Spielerisches Gehirnjogging 25

13.11. Treffpunkt „Drittes Leben“ 32

13.11. Videokreis 23

14.11. Singkreis 23

15.11. Meine Stimme in Bewegung 25

16.11. Offenes Tanzen 25

18.11. Sprachencafé 20

18.11. Offenes Foyer / Tai Chi und Qi Gong 10

19.11. Alter und Sucht 28

19.11. Im Gespräch mit anderen ... 30

19.11. Wege aus der Einsamkeit 28

20.11. Balance- und Krafttraining 24

21.11. Streichorchester „40 plus...“ 23

21.11. Türkisch-deutscher Frauentreff 29

24.11. Spielesonntag 31

25.11. Offenes Foyer / Zum Trotz glücklich 10

25.11. Trauergruppe 31

27.11. Balance- und Krafttraining 24

27.11. Meditation am Mittwoch 30

27.11. Spielerisches Gehirnjogging 25

28.11. Literatur am Vormittag 21


28.11. Politischer Stammtisch 19

28.11. PostWachstumsGesellschaft 20

28.11. Singkreis 23

29.11. Donne italiane 29

02.12. Offenes Foyer / Geld und Wirtschaft 11

02.12. Sprachencafé 20

03.12. Alter und Sucht 28

03.12. Im Gespräch mit anderen ... 30

03.12. Wege aus der Einsamkeit 28

04.12. Initiativgruppe „Schreiben“ 21

04.12. Interessenbörse Stuttgart 34

04.12. Rheumatische Erkrankungen im Alter 27

04.12. Treffpunkt „Drittes Leben“ 32

05.12. Streichorchester „40 plus...“ 23

07.12. Offenes Tanzen 25

08.12. Sonntagscafé 31

09.12. Offenes Foyer /

11

Was Frauen lesen... und Männer auch

09.12. Trauergruppe 31

11.12. Balance- und Krafttraining 24

11.12. Meditation am Mittwoch 30

12.12. Literatur am Vormittag 21

12.12. Singkreis 23

13.12. Meine Stimme in Bewegung 25

15.12. Spielesonntag 31

16.12. Offenes Foyer / Altgedient und neugeboren 12

17.12. Alter und Sucht 28

17.12. Im Gespräch mit anderen ... 30

17.12. Wege aus der Einsamkeit 28

18.12. Balance- und Krafttraining 24

18.12. Videokreis 23

19.12. Politischer Stammtisch 19

19.12. PostWachstumsGesellschaft 20

77

Programmübersicht


19.12. Streichorchester „40 plus...“ 23

19.12. Türkisch-deutscher Frauentreff 29

20.12. Donne italiane 29

78

Programmübersicht

2014

Datum Titel Seite

07.01. Alter und Sucht 28

08.01. Balance- und Krafttraining 24

08.01. Initiativgruppe „Schreiben“ 21

08.01. Interessenbörse Stuttgart 34

09.01. Singkreis 23

09.01. Streichorchester „40 plus...“ 23

10.01. Meine Stimme in Bewegung 25

11.01. Offenes Tanzen 25

12.01. Sonntagscafé 31

13.01. Offenes Foyer /

12

Vernissage zur Ausstellung Iris Flexer

13.01. Ausstellung Iris Flexer 16

14.01. Im Gespräch mit anderen ... 30

15.01. Balance- und Krafttraining 24

15.01. Meditation am Mittwoch 30

15.01. Spielerisches Gehirnjogging 25

15.01. Videokreis 23

16.01. Türkisch-deutscher Frauentreff 29

19.01. Exkursion / Nachtschicht-Gottesdienst I 38

20.01. Offenes Foyer / Nachhaltige Entwicklung 13

20.01. Sprachencafé 20

20.01. Trauergruppe 31

21.01. Alter und Sucht 28

22.01. Balance- und Krafttraining 24

22.01. Schwerhörigkeit im Alter 27

23.01. Literatur am Vormittag 21


23.01. Singkreis 23

23.01. Streichorchester „40 plus...“ 23

26.01. Spielesonntag 31

27.01. Offenes Foyer /

13

Märchen(erzählen) und Gespräch

27.01. Trauergruppe 31

28.01. Im Gespräch mit anderen ... 30

29.01. Meditation am Mittwoch 30

29.01. Spielerisches Gehirnjogging 25

30.01. Politischer Stammtisch 19

30.01. PostWachstumsGesellschaft 20

30.01. Kontaktbörse Stuttgarter Plattform 19

31.01. Donne italiane 29

05.02. Balance- und Krafttraining 24

07.02. Meine Stimme in Bewegung 25

07.02. Offenes Tanzen 25

12.02. Balance- und Krafttraining 24

17.02. Märchen(erzählen) 21

19.02. Balance- und Krafttraining 24

26.02. Balance- und Krafttraining 24

10.03. Märchen(erzählen) 22

12.03. Balance- und Krafttraining 24

24.03. Märchen(erzählen) 22

02.04. Balance- und Krafttraining 24

09.04. Balance- und Krafttraining 24

79

Programmübersicht


80

Schließtage

TREFFPUNKT

Rotebühlplatz

21.12.2013 bis

01.01.2014

treffpunkt 50plus

21.12.2013 bis

06.01.2014

Angebot für

persönliche Gespräche

Die Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter des treffpunkt

50plus stehen Ihnen für

persönliche Gespräche nach

Voranmeldung zur Verfügung

Telefon 0711 351459-30.

Angebote der

Stuttgarter Universitäten

Die Universitäten Hohenheim

und Stuttgart bieten in

jedem Semester Vorlesungen

im Studium Generale an.

Die Programme liegen im

treffpunkt 50plus aus.

Impressum

Herausgeber

treffpunkt 50plus

V.I.S.P.

Dr. Karlheinz Bartel

Gestaltung

www.roth-gestaltung.info

Druck

Gmähle-Scheel

Print-Medien GmbH

Waiblingen-Hohenacker


Mitglieder des Netzwerkes

Arbeiterwohlfahrt

Kreisverband Stuttgart e.V.

Olgastraße 63

70182 Stuttgart

Telefon 0711 210610

BW-Bank

Kronprinzstraße 8

70173 Stuttgart

Telefon 0711 124-0

Caritasverband

für Stuttgart e.V.

Wagnerstraße 35

70182 Stuttgart

Telefon 0711 21069-35/36

Deutscher Paritätischer

Wohlfahrtsverband

Bezirks-Geschäftsstelle

Mittlerer Neckar

Haußmannstraße 6

70188 Stuttgart

Telefon 0711 2155-0

Deutsches Rotes Kreuz

Kreisverband Stuttgart e.V.

Reitzensteinstraße 9

70190 Stuttgart

Telefon 0711 2808-0

Evangelische Akademie

Bad Boll

Akademieweg 11

73087 Bad Boll

Telefon 07164 79-0

Evangelisches Bildungswerk

Stuttgart

Gymnasiumstraße 36

70174 Stuttgart

Telefon 0711 2068-150

Evang. Gesellschaft e.V.

Büchsenstraße 34/36

70174 Stuttgart

Telefon 0711 2054-0

Katholisches Bildungswerk

Stuttgart e.V.

Königstraße 7

70173 Stuttgart

Telefon 0711 7050600

Kulturamt der

Landeshauptstadt Stuttgart

Eichstraße 9

70173 Stuttgart

Telefon 0711 216-7149

Paritätische Akademie

Süd gGmbH

Haußmannstraße 6

70188 Stuttgart

Telefon 0711 2155-188

Schwäbischer Heimatbund e.V.

Weberstraße 2

70182 Stuttgart

Telefon 0711 239420

Sozialamt der

Landeshauptstadt Stuttgart

GZ 50-01P

Eberhardstraße 33

70173 Stuttgart

Telefon 0711 216-6819

Turngau Stuttgart

Fritz-Walter-Weg 19

70372 Stuttgart

Telefon 0711 28077-200

volkshochschule stuttgart e.V.

Fritz-Elsas-Straße 46-48

70174 Stuttgart

Telefon 0711 1873-6

treffpunkt 50plus

Rotebühlplatz 28

70173 Stuttgart

Telefon 0711 351459-30

Telefax 0711 351459-55

info-tps@ev-akademie-boll.de

www.tp50plus.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine