mit den augen des jägers kroatien - Business

business.croatia.hr

mit den augen des jägers kroatien - Business

4

den anderen Gemeinschaften in der weiteren Region hervorhob.

Sie taucht etwa 3000 J. v. Chr. als eine der wichtigsten Zentren

dieser Zeit auf, als in Vučedol 2000 bis 3000 Einwohner lebten.

Die Vučedoler waren das erste indoeuropäische Volk, das nach der

Badener Kultur in der großen globalen Wanderungswelle in diese

Regionen kam. Wie alle anderen Völker aus der euroasiatischen

Steppe wurden die Vučedoler von der Konfiguration des Terrains

und der Vielfältigkeit in diesem Gebiet angezogen. Im Unterschied

zu ihren Vorgängern waren die Vučedoler Jäger und Fischer, sie betrieben

Landwirtschaft und züchteten Vieh. Wahrscheinlich waren

sie die ältesten Viehzüchter, und Rindfleisch gehörte zum Hauptbestandteil

ihrer Nahrung. Im bewaldeten Gebiet von Vinkovci ernährte

man sich von der Jagdbeute, hauptsächlich von Hirschfleisch.

Sie entdeckten ein Handwerk, und zwar die Serienherstellung

kleiner scharfer Äxte aus Bronze, die außer als Werkzeug auch als

Universalwaffe dienten. Es scheint, dass sie in ihrem Überfluss allen

früheren Gemeinschaften und allen um sie herum überlegen waren.

Sie entwickelten den ersten indoeuropäischen Kalender, der auf

der Sterndeutung beruhte, in dessen Zentrum sich der mächtige

Himmelsjäger Orion befand.

rothirsch (Cervus elaphus L.)

jagd:

Hirsch – vom 16. August bis 14. Januar

Hirschkuh – vom 1. Oktober bis 14. Januar

Hirschkalb – vom 1. Oktober bis 31. Januar

1 Die Entwicklung der Vučedol-Kultur

begann an den Ufern der Donau

2 u. 4 Hirsche waren das beliebteste Wild

der prähistorischen, auf dem Gebiet

des heutigen Ostslawoniens lebenden

Zivilisationen: das Hirschfleisch diente als

Nahrungsquelle, aus der Tierhaut wurde

Schuhwerk und Bekleidung und aus dem

Gehörn wurden Arbeitswerkzeug und

Jagd- und Fischfangutensilien hergestellt

3, 5 u. 6 Die Vielfalt des Wildes blieb

durch die Jahrhunderte erhalten

19

5 6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine