mit den augen des jägers kroatien - Business

business.croatia.hr

mit den augen des jägers kroatien - Business

1

50

podunavlje

weine aus

ilok zu den

wildspezialitäten

Die Adelsfamilien betrieben Jagd und Weinanbau

Im östlichsten Teil Kroatiens steigt aus einer unendlich weiten

Ebene das bewaldete Gebirge Fruška gora empor. Es ist so mächtig,

dass es den großen europäischen Fluss Donau nach Osten lenkt.

Im Wasser der Donau spiegelt sich die östlichste kroatische Stadt

Ilok wider. Der Ort ist seit der Urgeschichte besiedelt. Die Römer

hatten hier die Kavallerie-Festung Cuccium. Die goldene Zeit der

Stadt Ilok ist jedoch das Mittelalter.

Die Stadt genoss seit frühesten Zeiten zahlreiche königliche Privilegien.

Im 12. Jahrhundert wurde sie gegründet und danach folgte

der Aufschwung. Dass es sich um einen wichtigen Markt handelte,

bekräftigt auch die Tatsache, dass sich der Dubrovniker Konsul

dort einige Zeit aufhielt. Die Herren der Stadt, die Iloker Fürsten,

sind unkompliziert. Sie üben verschiedene Ehrenfunktionen als

Fürsten und Bane aus. Der bekannteste unter ihnen, Nikola von Ilok

(1410 - 1477), war Ban von Kroatien, Slawonien und Mačva, und König

Matija Korvin ernannte ihn zum König von Bosnien. Die Familie

nutzte die Gaben des fruchtbaren Bodens gut, nicht weniger geschäftstüchtig

waren die Franziskaner, die sich im 14. Jahrhundert in

Ilok ansiedelten. Als die Großgrundbesitzer aus Ilok verschwanden,

übergab Kaiser Leopold das Schloss Ilok mit dem Großgrundbesitz

an Papst Innozenz xi. aus Dankbarkeit für die Befreiung Iloks in den

Türkenkriegen und dieser gab es anschließend an seine Fürstenfa-

2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine