Pressemitteilung - Inthega

inthega.de

Pressemitteilung - Inthega

Pressemitteilung

INTHEGA-Frühjahrstagung und Theatermarkt 2013 in Weiden

Christian Kreppel (Schweinfurt) wird neuer Präsident der INTHEGA

Am 6. und 7. Mai 2013 fanden in der Max-Reger-Halle in Weiden in der Oberpfalz die INTHEGA-

Frühjahrstagung und der INTHEGA-Theatermarkt 2013 statt, an der etwa 280 Personen teilnahmen.

Auf dem Theatermarkt präsentierten sich 63 Tourneetheater, Gastspieldirektionen und Landesbühnen

mit ihren Angeboten hauptsächlich für die Bereiche Musiktheater und Tanz für die Spielzeit 2014/15.

INTHEGA wählt neues Präsidium - Christian Kreppel (Schweinfurt) wird neuer Präsident

Auf ihrer Mitgliederversammlung im Rahmen der Frühjahrstagung wählten die Mitglieder der INTHEGA

ihr neues Präsidium für die Jahre 2013-2016. Nicht mehr angetreten zur Wahl ist der bisherige Präsident

Dr. Rupert Kubon, Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen, der nach 9 Jahren im

Amt als in der Geschichte der INTHEGA dienstältester Präsident ausschied. Für seinen herausragenden

Einsatz für die Belange der Städte mit Theatergastspielen „in der Fläche“ dankten ihm die Mitglieder

mit lang anhaltendem Beifall.

Ebenfalls nicht mehr angetreten sind in Folge des Ausscheidens aus ihrem aktiven Berufsleben in ihren

Städten der bisherige Vizepräsident Martin Setz (Bernburg) und Bernd M. Kraske (Reinbek).

Mit 95 % Ja-Stimmen wählten die Mitglieder der INTHEGA Christian Kreppel, Theaterdirektor des

Theaters der Stadt Schweinfurt, zu ihrem neuen Präsidenten. Ebenfalls neu gewählt wurden

Dorothee Starke, Direktorin des Theaters Hameln als Vizepräsidentin, sowie Andreas Dobmeier,

Leiter des Amtes für Kultur der Stadt Villingen-Schwenningen als Schriftführer. Wiedergewählt für

eine neue Amtsperiode wurden Sabine Haas, Leiterin der Kulturabteilung der Stadt Landau als Vizepräsidentin,

sowie Daniela Benker, künstlerische Werkleiterin des FORUM Unterschleißheim als

Schatzmeisterin.

Der Theatermarkt - Musiktheater- und Tanzangebote für die Spielzeit2014/15

Der traditionelle Musik-Theatermarkt fand parallel zur Tagung der INTHEGA statt. Die Besucher erlebten

ein breites Spektrum an Musiktheater- und Tanzproduktionen für die Spielzeit 2014/15. Nahezu

400 Musiktheaterangebote, ca. 350 Angebote im Bereich „Crossover/Theater mit Musik“ und etwa 150

Tanz-Produktionen boten die 63 Theater- und Gastspieldirektionen auf diesem Markt an, ergänzt durch

knapp 200 Produktionen im Bereich „Musiktheater für Kinder“. Aus dieser Angebotspalette können nun

die Kulturverantwortlichen der Städte ihre Spielpläne für die übernächste Spielzeit erstellen.

Dafür trafen sich die INTHEGA-Mitglieder in internen Arbeitskreisen zu den Themen „Musiktheater/Tanz“

sowie „Crossover“, in denen das gesamte Spielplanangebot für 2014/2015 vorgestellt und

aufgearbeitet wurde.


Zusätzliche Round Tables zu den Themen „Sponsoring/Compliance“, „Abo-Modelle“, „Zukunft der Tagungen/Theatermärkte“

und „Copyright“ rundeten das Tagungsprogramm ab. Im kleinen und überschaubaren

Rahmen fand hier ein reger Gedankenaustausch zwischen Anbietern und Veranstaltern

von Theatergastspielen statt, in denen Diskussion über die Sorgen und Befürchtungen für zukünftige

Entwicklungen des Musiktheaterangebots in der Fläche thematisiert wurden.

Deutlich brachten die anwesenden Vertreter sowohl der Städte als auch der Theateranbieter ihre Sorgen

um die Zukunft des Musiktheaters und auch des Theatermarktes bei gekürzten Kulturbudgets v.a.

in kleineren Gemeinden und Städten zum Ausdruck. Einig waren sich alle Beteiligten, dass es gemeinsame

Aufgabe aller sein müsse, für den Bestand und den Erhalt einer qualitativ hochwertigen Versorgung

zu kämpfen. Eine kulturelle Austrocknung der Kulturangebote im ländlichen, nicht großstädtischen

Bereich würde dem Kulturauftrag der Städte und der Kulturtradition unseres Landes widersprechen.

Was ist die INTHEGA?

Die INTHEGA (Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e.V.) ist der anerkannte Berufsverband

mit knapp 400 Mitgliedsstädten aus dem deutschsprachigen Raum, vertreten durch Kulturämter,

Veranstaltungshallen GmbHs und Kulturvereine, die für die jeweilige Mitgliedsstadt das Kulturprogramm

veranstalten.

Das neue INTHEGA-Präsidium (von links):

Geschäftsführer Thomas Löffler (Filderstadt), Vizepräsidentin Dorothee Starke

(Hameln), Präsident Christian Kreppel (Schweinfurt), Vizepräsidentin Sabine Haas

(Landau), Schriftführer Andreas Dobmeier (Villingen-Schwenningen), Schatzmeisterin

Daniela Benker (Unterschleißheim).

Der Theatermarkt in der Max-Reger-Halle

INTHEGA-Geschäftsstelle | Königsallee 43 | 71638 Ludwigsburg

Telefon 07141 125-240 | geschaeftsstelle@inthega.de | www.inthega.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine