ACH...! Ein vergnüglicher Loriot-Abend in der Nacht der ... - Iserlohn

iserlohn.de

ACH...! Ein vergnüglicher Loriot-Abend in der Nacht der ... - Iserlohn

- Schauspielensemble Iserlohn

ACH...! Ein vergnüglicher Loriot-Abend

Silvester, Freitag, 31. Dezember 2010, 19 und 21.30 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 25,00 / 30,00 inklusive Arrangement, freier Verkauf

Die beliebtesten Sketche von Vicco von Bülow

Eine Inszenierung des Schauspielensemble Iserlohn e. V.

Nahezu jeder kennt sie aus dem Fernsehen - die niemals ihren köstlichen

Witz verlierenden Sketche von Loriot - jeder von ihnen ein Klassiker.

Ob es sich um die Hoppenstedts oder Pröhls, die Blühmels oder

Blöhmanns, Müller-Lüdenscheidt und Dr. Klöbner, Schmoller, Jürgens

oder Lindemann sowie diverse Eheleute handelt - alle sind sie

unvergessliche Charaktere. Der treffende und unvergängliche Humor

Loriots lässt sich dabei mit einem lakonischen Wort zusammenfassen:

„Ach…!”

Das Schauspielensemble Iserlohn hat sich eine Auswahl der besten

Sketche „zur Brust” genommen und präsentiert sie - eine echte

Herausforderung - live auf der Bühne des Studios im Parktheater

Iserlohn. Loriot zum Anfassen!

Pressestimmen:

Mit Bauchmuskelkater und verweinten Augen verließen die Zuschauer

das Parktheater-Studio: Das Schauspielensemble Iserlohn präsentierte

vor ausverkauftem Haus „Ach. . .! Ein Abend mit Loriot”.

„Klasse, das ist sehr gelungen und super umgesetzt”, flüsterte eine

Zuschauerin der Dame in der Vorderreihe zu. Immer wieder zückten

sie - wie viele andere auch - ihre Taschentücher, um sich die

Freudentränen von den Wangen zu wischen.

Freitag, 7. Januar 2011, 20 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 39,00 / 37,00 / 34,00 zzgl. Garderobe

Das große Neujahrskonzert

Wien bleibt Wien - Höhepunkte des goldenen Operettenzeitalters

Solisten, Chor, Ballett, Orchester des Musiktheaters Prag

Seit über 120 Jahren gibt es eine feste musikalische Tradition für die

Tage um Neujahr: Walzer, Polkas und die wunderbare Musik von

Johann Strauß. Einen bunten Strauß beliebter Walzer, Polkas und Operettenarien

des goldenen Operettenzeitalters präsentiert das renommierte

Musiktheater Prag mit einer Hommage an die schönsten Melodien

des unbestrittenen Meisters der leichten Klassik. Johann Strauß war

der Vollender des Goldenen Zeitalters der Wiener Operette. Zeugnisse

seiner reifen Harmonik, seines unerschöpflichen melodischen Einfallsreichtums

und der mitreißenden Rhythmik seines unverwechselbaren

Stils erleben wir in unsterblichen Walzern wie „An der schönen,

blauen Donau”, in heiteren Polkas wie „Tritsch-Tratsch-Polka” sowie

in mehreren großartigen Arien und Chören aus seinen beiden Meisterwerken

„Die Fledermaus“ und „Der Zigeuner-baron“. Auch Klänge

von Jacques Offenbach, Georges Bizet, Karl Millöcker und Franz von

Suppé bereichern den Abend. Mit stimmlicher Prägnanz und schauspielerischem

Talent verzaubern die fünf Solisten und der 10-köpfige

Chor das Publikum. Die zehn Ballett-Solisten entfachen ein regelrechtes

Tanzfeuerwerk, mit abwechslungsreichen und anspruchsvollen

Choreographien sowie vielfältigem Kostümwechsel: mal feurig, mal

in einem Traum von Weiß.

präsentiert von:

Feiern Sie mit uns gemeinsam Abschied von 2010!

Zu Silvester verwandelt sich das Parktheater in einen großen festlichen

Ballsaal mit atemberaubend schöner Dekoration! Champagner-Laune

erwartet Sie im ganzen Haus. Begrüßt werden Sie mit einem Welcome-

Cocktail - gern auch alkoholfrei. Kurz vor Ende des Jahres zählen

wir gemeinsam den Countdown und begrüßen mit Ihnen bei einem

Glas Sekt das neue Jahr. Anschließend ist Zeit für gute Wünsche beim

prachtvollen Brillant-Feuerwerk vor dem Parktheater!

Bis in den frühen Morgen können Sie nun ein rauschendes Fest in allen

Räumen des Parktheaters feiern und das neue Jahr tanzend begrüßen!

Nach Mitternacht erwarten Sie Kenneth King und die Party Plus Band

sowie Doc Brown & Band, die Sie auf der Bühne im großen Haus und

im Löbbecke-Saal bei heißen Rhythmen und bekannten Hits zum Tanzen

auffordern und für garantierte Partystimmung sorgen.

Feiern Sie mit uns - Silvester 2010 gibt es nur ein Mal!

Arrangement:

in der Nacht der Nächte!

Die Preise verstehen sich inklusive Welcome-Cocktail, festlichem Brillant-

Feuerwerk, Live-Tanzmusik bis in die frühen Morgenstunden hinein in

den festlich dekorierten Räumen des Parktheaters, inklusive Garderoben-Gebühr

und kostenfreiem Parkplatz.

Kenneth King & Party Plus Band

in den frühen Morgen!

Doc Brown & Band

Parktheater Iserlohn

Alexanderhöhe, 58644 Iserlohn

Tickets und Infos:

Stadtinformation, Bahnhofsplatz 2, 58644 Iserlohn

Ticket-Hotline: 0 23 71 / 2 17 - 18 19 • Fax 0 23 71 / 21 7 - 18 22

www.parktheater-iserlohn.de

Rhythmus pur! Eine spektakuläre Show!

Die Schlagzeugsensation!


- eine unglaubliche Begegnung der rhythmischen Art

- Hildegard Knef

von und mit Max Uthoff

Freitag, 31. Dezember 2010, 21 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: € 49,00 / 46,00 / 43,00 inklusive Arrangement

freier Verkauf

Freitag, 31. Dezember 2010, 18 und 21.30 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: : € 29,00 / 34,00 inklusive Arrangement

freier Verkauf

Freitag, 31. Dezember 2010, 19 und 21.30 Uhr

Parktheater Iserlohn

Preise: : € 29,00 / 34,00 inklusive Arrangement

freier Verkauf

Rhythmische Energie in einer perfekten Inszenierung!

Die Schlagzeugsensation live!

Chanson-Programm von und mit Gilla Cremer

Klavier: Gerd Bellmann

„Sie befinden sich hier!“

Kabarettistischer Jahres-Rückblick samt -Vorschau Auszeichnungen:

Die Inszenierung rhythmischer Energie der fünf Vollblutmusiker wirkt

auf das Publikum wie eine Sinfonie aus geballter Kraft. Die überwältigenden

Rhythmen aber auch die kleinen, feinen Klänge, mit Virtuosität,

Witz und Spontaneität dargeboten, sind ein beeindruckendes Erlebnis,

das man so schnell nicht vergisst! Virtuose Trommelkunst paart sich

mit Tempo, archaische Kraft mit launiger Darbietung und ungebändigte

Spielfreude mit professioneller Souveränität.

Eine Symphonie aus geballter Kraft! Auf Orchesterpauken, mächtigen

Trommeln und Riesengongs, auf Ölfässern, Mülltonnen und Alu-

Trittleitern zündet die Schlagzeugerformation Power! Percussion ein

fulminantes Trommelfeuerwerk.

Wo Power! Percussion auftritt sind die Menschen begeistert!

Pure Spielfreude trommelt dem Publikum entgegen, wenn Power!

Percussion ihre Hände, ihre Körper und ihre Instrumente in rhythmische

Energie verwandeln. Was dabei herauskommt, ist eine Symphonie aus

geballter Kraft, die vom Publikum mit ungeheurem Erfolg aufgenommen

wird. Zum Staunen gibt es dabei genug.

Allein das verwendete Instrumentarium (von Marimbaphon und

Orchesterpauke bis zum Ölfass und zur Mülltonne ist alles vertreten) ist

beeindruckend und macht einfach Spaß beim Hinhören und Zuschauen.

Staunen kann man auch über die rasenden Tempi, über die gleichzeitige

Präzision aller Beteiligten und über die verrückten Ideen der

sechs Trommler. Die holen aus ihren Instrumenten, aber auch aus

alltäglichen Gegenständen raus, was nur rauszuholen ist, und haben

selbst offensichtlich den größten Spaß dabei. Mit Witz präsentieren

sie eine höchst ungewöhnlicheTrommelperformance und vermischen

nebenbei all das, was einst als E- und U-Musik fein säuberlich

getrennt wurde.

Sie begeistern mit hrer bunten Mischung aus musikalischen Farben

und Persönlichkeiten, Musikalität und Virtuosität, Improvisationskunst

und Komik, Dynamik und Kraft - neben dem akustischen Genuss steht

das visuelle und sinnliche Erleben im Zentrum der Konzerte.

„So oder so“ ist eine Liebeserklärung an eine vielseitig begabte

Künstlerin. Eine wirkliche Entdeckungsreise für alle, die „die Knef“

als Klatsch- und Schlagertante verbucht hatten. Ein bewegender

Abend für ihre Verehrer und eine ungewöhnlich unterhaltsame

Lektion in deutscher Geschichte.

Pressestimmen:

Am Ende regnete es Rosen.

Sensationssolo - Gilla Cremer gelang mit ihrem starken Auftritt als

Hildegard Knef ein großer Erfolg.

Jeder glaubt, „unsere Hilde“ zu kennen. Hinter das oberflächliche,

von der Klatschpresse geprägte Bild blickt die Schauspielerin Gilla

Cremer in ihrem beeindruckenden Solostück über einen deutschen

Star, der eigentlich nie ein richtiger Star war. Sie entwirft das vielschichtige

Porträt einer hinter offensiver Stärke zutiefst verletzlichen

Frau, die das Glück in ihrem Lied „Für mich soll‘s rote Rosen regnen“

so unvergleichlich beschworen hatte und dennoch alle Höhen und

Tiefen des Lebens durchmachen musste.

Gilla Cremers packende Leistung honorierte das ehrlich begeisterte

Premierenpublikum mit reichlich Ovationen.

* Goldener Nagel 2007 (1. Platz bei Publikum und Jury) * Tam Basilisk

2007 (1. Platz bei Publikum und Jury) * Amici Artium 2007 (1. Platz

bei Publikum und Jury) * Lüdenscheider Lüsterklemme 2008 (1. Platz,

reiner Publikumspreis) * Obernburger Mühlstein 2009 * St. Ingberter

Pfanne 2009 * Thurn & Taxis-Kabarettpreis 2010 (Publikum und Jury)

* Stuttgarter Besen 2010 (silbern )

Pressestimmen:

Ganz wunderbar unkorrekt, knochentrocken und bitterböse schenkte

Uthoff im smart-biederen Business-Outfit dem Publikum kräftig ein.

Max Uthoff bietet mit seinem bissig-provokanten Blick auf aktuelle

politische Geschehnisse eine absolut überzeugende Vorstellung.

Mit präziser Sprache und geschliffenen Formulierungen seziert er

die großen und kleinen Ungereimtheiten im Lande und bietet dabei

hochamüsantes Kabarett.

Ein erstklassiger Kabarettist. Geschliffene Formulierungen, scharfe

Pointen! Subtiler und durchdachter Witz! Präzise Sprache, witzige

Textelemente und grandios durchdachte Ideen!

So wie Max Uthoff seine Texte serviert, so unaufdringlich und nebenbei

seine Pointen daherkommen und doch Herz und Hirn treffen, ist das genau

die Art Kabarett, die ich mag und über die ich herzlich lachen kann.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine