2007-04_April_NEU .indd - Livegui.de

livegui.de

2007-04_April_NEU .indd - Livegui.de

# 66 | 15. APRIL BIS 14. MAI 2007 04/05

Gery´s Swinging Club 11.05. Theresienstein, Hof

Roger Chapmann

05.05. Malzhaus, Plauen

Champions d‘accordéon

13.05. Freiheitshalle, Hof

Der kostenlose Musik + Freizeitkalender für Hochfranken, Vogtland und das Fichtelgebirge


VORWORT

apr-mai 2007

Hallo liebe Leser!

... Ruhe vor dem Sturm!

Impressum

Live Guide Musik + Kulturkalender

Postfach 1701, 95016 Hof

Tel.: 09281-850760 | Fax: 09281-

850762 | E-Mail: info@livegui.de

Redaktion: Alexander Kaiser (V.i.S.d.P.)

Titelseite Hans Söllner:

FOTOS: copyright = TRIKONT ARCHIV

Produktion: F&F Plechschmidt

Bei Nichterscheinen im Falle höherer

Gewalt kann die Redaktion nicht haftbar

gemacht werden. Der Herausgeber

haftet nicht für Satz-/Druckfehler

oder den Inhalt der abgedruckten

Anzeigentexte. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte und Fotos wird

keine Haftung übernommen. Namentlich

gekennzeichnete Texte geben nicht

unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder.

Keine Sorge, wir werden jetzt nicht in die

Kerbe der Klimakatastrophe schlagen, vor

dem Atomprogramm des Irans warnen, oder

die Apokalypse herbei reden. Es ist mehr so,

dass im Zeitraum zwischen dem 15. April und

dem 14. Mai zwar etliche kleine und feine

Veranstaltungen stecken, aber die großen

Knüller, die Megastars noch ein Weilchen auf

sich warten lassen. Und das ist ja auch vernünftig

so, kann doch bei uns noch jederzeit

der tiefe “Schwarze Winter“ hereinbrechen,

die Straßen in Eisbahnen verwandeln, das

Blut in den Adern gefrieren lassen, so dass

man nur noch mit einer Alaska-Expeditions-

Ausrüstung durch die Straßen unserer Region

findet.

Naaaa, Schmarrrn! Das Einzige, das im

Moment an den Winter erinnert ist Knut

macht‘s gut, der Bär aus dem Eis. Das Urmel

ist out und Knut ist in. Aber ansonsten ist

doch die Biergarten- und Straßencafesaison

schon längst eröffnet. Und das ist gut

so. Und so warten wir doch nur noch auf die

Open Air Konzerte und Partyveranstaltungen,

Wald- und Wiesenfeste und Temperaturen die

auch nachts ein Draußenfeiern zulassen.

Genau, feiern, da war doch was! Wollten

wir doch noch auf eine kleine Feierlichkeit

im Theatersaal der Bürger-Bräu in Hof hinweisen.

Einfacher gesagt, der Saal über der

ehemaligen Kuriosa in der Ascher Straße 3.

Ja, genau, der Night Train hält wieder an.

Vor zwei Jahren als Party zu den Filmtagen

entstanden, fährt er auf Grund des großen

Erfolgs mehrmals im Jahr. Wolfgang bekannt

als der Fernverkehr DJ von 1985-2002 ist

einfach ein Garant für gute Stimmung. Nicht

nur deshalb reisen die Partygäste mittlerweile

sogar aus der Oberpfalz an. Und wer weder

den Train noch Wolfgang kennt, hier ein paar

wenige Beispiele für die zu erwartende Musik

des Abends: The Police, Melissa Etheridge,

Red Hot Chili Peppers, Sportfreunde Stiller,

Nirvana, Seeed, Placebo, Sisters of Mercy,

Frank Zappa, Fiddler’s Green, U2, R.E.M.,

City, Toto, Bloodhound Gang, Santana und

und und! Einfach alles was rockt, Old Time

Hits. Night Train 28. April ab 22.00 Uhr im

Theatersaal der Bürger Bräu in Hof.

Und wem es zu warm wird, der sollte doch

einfach mal Knut besuchen. Vielleicht macht

er ja seine Käfigtür auf und lässt euch an sein

Eis.

Genießt die Tage, der Mai kann kommen!

Euer Live Guide

Alexander Kaiser

Herausgeber des

Live Guide Musik- und Freizeitkalenders

Für die Richtigkeit der Anzeigen und

Angebote übernehmen wir keine

Gewähr. Einsender von Beiträgen erklären

sich mit einer redaktionellen Bearbeitung

oder der gekürzten Wiedergabe

einverstanden. Das Urheberrecht

der veröffentlichten Anzeigen bleibt

beim Herausgeber. Jegliche Weiterverwendung

von Anzeigen, Texten, Fotos

und Layouts bedürfen der schriftlichen

Genehmigung des Herausgebers.

Veranstaltungsmeldungen bis 01. des

Erscheinungsmonats.

Es gilt die Anzeigenpreisliste August

2004. Das jährliche Abonnement ist für

25,– Euro bei der genannten Adresse

erhältlich.

www.livegui.de

3


MOSAIK

Guido Mangold: Bilder aus den Sechziger Jahren

30. März bis 10. Juni

Gerätemuseum Arzberg-Bergnersreuth

Reportagen, Fotoessays oder

Werbeaufnahmen, der renommierte

und bekannte Fotograf

Guido Mangold (München-Ottobrunn)

zeigt aus seinen frühen

Arbeiten eine höchst interessante

Auswahl von Schwarz-

Weiß-Bildern. Guido Mangold

arbeitete als freier Fotograf viele

Jahrzehnte für zahlreiche Magazine.

Für Quick, Jasmin, Playboy

und Twen und seit 1976

für GEO, produzierte zahlreiche

Fotoreportagen, Werbeaufnahmen

und Essays.

Unter anderem war er als

Fotojournalist beim Kennedy-

Besuch in Deutschland akkreditiert

und begleitete kurz darauf

auch dessen Beisetzung in

Washington. In der Ausstellung

„Zeit im Bild“ zeigt er Fotos aus

seinen frühen Tagen als Steinert-Schüler

und eine Auswahl

an Politiker-Porträts.

Big Bang Orchester

Mit dem fränkischen Multiinstrumentalisten

Michael

Schmitt (Violine / Gitarre /

Percussion/Vocals) hat Klaus

Kreuzeder, der bekannte

Münchner Saxophonist im

Rollstuhl (Sting / Stevie

Wonder / Al Jarreau / Blechschaden

usw.) nun einen

kongenialen, virtuosen Partner

an seiner Seite.

27. April, 20.00 Uhr

Porzellanwelten, Selb

Beide Ausnahmemusiker

verbindet eine ausgelassene

Spielfreude jenseits

aller stilistischen Grenzen.

Das Duo macht mit seinen

ausschließlich selbst komponierten

Stücken Weltmusik

im besten Sinne und verbindet

Rhythm & Blues, Rock,

Jazz, Soul sowie klassische

und ethnische Einflüsse zu

einem eigenen, frischen, frechen

und unverwechselbaren

Sound. Das „unerhörte“

Klangspiel von Violine und

Sopransaxophon basiert

auf live eingespielten, kompakten

Gitarrenriffs, Rhythmen

und Harmonien. Klaus

Kreuzeder ist seit mehr als

30 Jahren Profi-Musiker und

international bekannt durch

seine eigenen Projekte wie

Aera Sax as Sax Can, Best

Of und Auftritte mit Stevie

Wonder, Sting, Al Jarreau,

Udo Lindenberg u.v.a.





Inga Rumpf & Friends

Back To The Roots

nennt Inga ihr faszinierendes

Repertoire, das sie allen

treuen Fans widmet. Ein

Konzert mit den besten

Songs von „Frumpy“ und

„Atlantis“, wo sich einst Udo

Lindenberg und Curt Cress

die Trommelstöcke in die

Hand gaben, wo Alex Conti

an der Gitarre seinen Ruf als

Saitenzauberer begründete

und wo Jean-Jacques

Kravetz (Panik Orchester,

Peter Maffay) den Tasten

seiner Hammondorgel einen

Hauch von Klassik entlockte.

Bet Williams

Bet Williams gehört zu der

neuen Generation von Musikerinnen,

die mit einem

ganz eigenen Stil ihr Publikum

begeistern. Bereits in

05. Mai, 20.00 Uhr

Alter Gasometer, Zwickau

Und das ist noch nicht alles:

Songs von den Stones, Tina

Turner und James Brown

komplettieren das Programm

„Back To The Roots“ und

machen jedes Konzert zu

einer unvergesslichen Zeitreise

durch die fruchtbarsten

Jahrzehnte der Rockmusik.

16. Mai, 20.00 Uhr

Alter Gasometer, Zwickau

den 90er Jahren teilte sie die

Bühne mit Joan Osborne,

Arlo Guthrie und The Corrs.

Mit ihrer vier Oktaven umfassenden

Stimme, ihrem perfekten

Spiel auf der Gitarre,

ihrer außergewöhnlichen

Beobachtungsgabe für die

kleinen menschlichen Eitelkeiten

und mit ihrem spontanen

Bühnenhumor avancierte

sie in kürzester Zeit zu den

führenden Singer & Songwriterinnen

der USA und spielt

inzwischen regelmäßig in

Renommier-Clubs wie dem

Bluebird Cafe in Nashville

und dem House of Blues in

Los Angeles.

4


MOSAIK apr-mai 2007

We Remember Bob Marley

25. Mai, 21.00 Uhr

Malzhaus, Plauen

Ein Vierteljahrhundert nach seinem

überraschenden Ableben wächst

und gedeiht die Legende von Bob

Marley noch immer; sein unfassbarer

Backkatalog schafft es auch

heute noch, Menschen aller Nationen

zu bewegen und zu inspirieren.

Die Geschichte, die davon handelt,

wie die Rhythmen einer kleinen

Karibik-Insel es geschafft haben,

die ganze Welt zu umrunden

und zu erobern, ist auch heute

noch eine der beeindruckendsten

in der gesamten Entwicklung

der Pop-Kultur. Auch wenn es

sicherlich eine Reihe von talentierten

Sängern und Musikern auf

Jamaika gab und gibt – es waren

Bob Marley and The Wailers, die

den globalen Durchbruch jenes

Musikstils angeführt haben, den er

selbst gern „Roots Rock Reggae“

nannte.

In einer ländlichen Gegend Jamaikas

im Jahr 1945 geboren und

dann im harten Ghetto von Kingstons

Trenchtown aufgewachsen,

wird Marley oftmals als der erste

Superstar aus der so genannten

„Dritten Welt“ bezeichnet. Und

doch ist das auffallendste Merkmal

von Marleys Musik, dass sie sämtliche

Grenzen – sei es nun Rasse,

Geschlecht, soziale Position –, die

Menschen errichten, transzendiert

und mit ihrer einzigartigen Klarheit

„jedermann, egal wann und wo“

anspricht und berührt.

Auch heute noch entdeckt eine

Hörerschaft, die noch gar nicht

geboren war als Marley im Jahr

1981 als 36Jähriger starb, immer

wieder seine Songs von neuem.

„Zeitlos“ ist ein Begriff, der in

der heutigen Pop-Welt zum Klischee

geworden ist – schließlich

definiert sich die Pop-Industrie

dadurch, dass immer wieder

neue Dinge nachkommen, andere

wieder untergehen und vergessen

werden. Und doch ist an Bob

Marleys Musik gar nichts Flüchtiges.

Hört man sich beispielsweise

den nun zum ersten Mal veröffentlichten

Song „Slogan“ an, einen

Track, den er als rohe Demoversion

im Jahr 1979 aufnahm,

könnte man glatt meinen, dass

sein Text von der Hurrikan-Tragödie

von New Orleans handelt.

Er protestiert immer noch und

spricht für die Menschen die

unterdrückt werden, nicht gehört

werden und täglich mit Missständen

konfrontiert sind“ kommentiert

Rita Marley, Bobs Witwe, die Textzeilen

von `Slogans´.

Doch während seine Musik eine

ganz deutliche spirituelle Seite

beinhaltet, war er letztlich eine

Person, die durch ihre Menschlichkeit

auffiel. Seine Fähigkeit, andere

mitzuziehen, aufzubauen, andere

Menschen zu inspirieren, basierte

nicht auf Angeberei oder Wichtigtuerei

– sie kam dadurch zustande,

dass er sich dazu bereit erklärte,

mit Blut, Schweiß und Tränen bei

der Sache zu sein. Chris Blackwell

sagt daher schlichtweg, dass

Marley „real“ war. Und genau

diese „Realness“, diese Authentizität,

war es wohl auch, die ihn zur

Legende gemacht hat.

Die We-Remember-Bob-Marley-

Show gedenkt dieser Legende

nun schon seit 1989. Sie bringt

Bob Marleys Lieder wieder live

auf die Bühne und vermittelt diese

unglaubliche Vibration.

Egal ob in Europa, Israel oder Singapore.

Bob Marleys Musik lebt

weiter ! Weltweit !

www.livegui.de

5


MOSAIK

Die „Hof Airshow“ verspricht spektakuläres Flugprogramm

19./20. Mai

Flughafen Hof-Plauen

Die Faszination des Fliegens

möchte das Team der Abacus

Airshow dem Publikum am 19.

und 20. Mai 2007 am Flughafen

Hof-Plauen näher bringen.

Mit einem umfangreichen Flugprogramm

und ausgestellten

Fluggeräten sowie Informationsständen

dürfen die Besucher

zwei unvergessliche Tage

der Fliegerei in Hof hautnah

erleben.

Allein die Flying Bulls werden

mit vier verschiedenen Flugzeugen

und einem Helikopter

teilnehmen. Das österreichische

Team hat es sich

zur Aufgabe gemacht, historische

Luftfahrzeuge zu erhalten

und deren Betrieb zu ermöglichen.

Ein weiteres Highlight

wird der türkische Kunstflugpilot

Ali Ismet Öztürk sein, der

mit seinem speziell angefertigten

„Purple Violet“ Doppeldecker

unglaubliche Flugmanöver

demonstrieren wird, die durch

ein Rauchsystem besonders

spektakulär am Himmel zur

Geltung kommen. Atemberaubende

Stunt-Spaziergänge

auf dem Oldtimer-Doppeldecker

Boeing Stearman verspricht

Wing-Walkerin Peggy

Krainz in der Luft zu zeigen.

Einmalig ist der Synchronkunstflug

des Leki Teams um Klaus

Lenhardt. Dabei werden die

Extra 300 im Original und der

gleiche Typ als Flugzeugmodell

gemeinsam in der Luft agieren.

Einen optischen Leckerbissen

bekommen die Besucher mit

dem Dreidecker des Flugzeugmuseums

Koch präsentiert, der

und Löschübungen aus der

Luft ergänzen die Palette dieser

Veranstaltung. Die Besucher

bekommen jedoch auch Gelegenheit,

selbst den Traum vom

Fliegen zu erleben und können

an Rundflügen oder Tandemsprüngen

teilnehmen.

Mehr zu diesem Großflugtag

ist auf www.hof-airshow.de

zu finden. Dort gibt es neben

vergünstigten Eintrittskarten

ergänzende Informationen

zu den beteiligten Akteuren

sowie aktuelle Programmhinweise.

Das Publikum erwartet

ab 10 Uhr eine einmalige

Show in zentraler Lage von

Bayern, Thüringen, Sachsen

und Tschechien. Für die Planung

und Durchführung ist das

Manfred von Richthofen seinen

Beinamen „Roter Baron“ gab.

Weitere Traditionsflugzeuge wie

Messerschmitt, Antonov, Yak

oder die „Tante Ju“ werden die

Herzen der Flugzeugliebhaber

höher schlagen lassen.

neue Team der Abacus Airshow

GmbH verantwortlich, deren

Mitarbeiter unter anderem

Erfahrungen durch ihre Tätigkeiten

auf der Internationalen

Luft- und Raumfahrtausstellung

in Berlin haben. Nach der Pre-

Natürlich werden auch Freunde

des nahezu lautlosen Luftsports

auf ihre Kosten kommen, denn

es stehen ebenso zahlreiche

Segelflug-, Fallschirm- und

Ultraleichtdarbietungen auf dem

Programm. Showeinlagen mit

Gleitschirmen, Ballonrammen

miere in Hof sind weitere ähnliche

Flugtage in ganz Deutschland

geplant.

Fotos: Frank Herzog, Clemens

Fellner, The Flying Bulls

6


MOSAIK apr-mai 2007

champions d‘accordéon

Muttertag, 13. Mai, 17.00 Uhr

Freiheitshalle, Hof

Was Zinedine Zidane am Ball

ist, das sind die champions

d‘accordéon an den Tasten:

Ein wahres musikalisches

„Schmankerl“ gastiert am Muttertag

in der Hofer Freiheitshalle.

Phil Bouvier, Benjamin

Duratour und Julien Gonzales

haben jeder für sich mindestens

einmal den Coupe Mondiale,

also die offiziellen Weltmeisterschaften

in der Wertung

„Virtuose Unterhaltungsmusik“,

gewonnen. Auf ihrer momen-

Die Hochkarätigkeit des Konzertes

erkennt man auch an

der Gästeliste. Fest zugesagt

hat der Vorsitzende des Deutschen

Harmonikaverbandes

in Bayern Georg Hettmann

sowie und vor allem der Präsident

der Dachorganisation

aller Akkordeonverbände der

Welt (Coupe Mondiale) Kevin

Friedrich aus den USA und

dessen Publicrelationsmanager

Harley Jones aus Neuseeland.

ler- und Jugendorchester

sowie das Erwachsenenensemble.

Somit werden (fast)

alle 90 Akkordeonisten der

Symphoniker-Musikschule ihr

Können präsentieren. In der

Pause spielen erstmals die

jungen Miniakkordeonisten der

Akkordeonklasse. Drei- bis

Fünfjährige spielen auf eigens

entworfenen kleinen Instrumenten

Kinderlieder, basierend

auf der Methode „hören

und nachahmen“!

Das Akkordeonorchester Hof

unter seinem Leiter Günther

Zeilinger hat sich mittlerweile

in Deutschland und darüber

hinaus einen hervorragenden

Ruf erarbeitet. Einladungen

in die ganze Welt sind ein

beredtes Zeugnis dafür. Aber

auch in Deutschland und im

benachbarten Ausland ist das

Hofer Orchester gern gesehener

musikalischer Gast, wie

z.B. am 24. Juli beim Bayeri-

Hauptschwerpunkte des Programms

der Hofer Akkordeonisten

werden die Titel

sein, die die verschiedenen

Ensemble- und Orchesterformationen

wenige Tage

später beim weltgrößten

Akkordeonorchesterfestival in

Innsbruck darbieten werden.

Mit insgesamt 7 verschiedenen

Formationen, vom Duo

über Quintett bis hin zum

Orchester reisen die Hofer

Akkordeonisten nach Österreich.

schen Rundfunk in München

zur „KlassixMix“-Veranstaltung

oder Ende Oktober in

Salzburg auf Einladung des

österreichischen Akkordeonverbandes.

Zum großen Jahreskonzert

des Akkordeonorchesters Hof

– ein Ensemble der Musikschule

der Hofer Symphoniker

– ist aber noch viel mehr

geboten. Im Konzert präsentieren

sich unter anderem das

„Kiddyorchester“, das Schü-

Karten zu 10 € (Schüler

und Studenten 8 €)

sind ab dem 23. April

in der Geschäftsstelle

der Hofer Symphoniker,

Klosterstrasse 9-11, oder an

der Abendkasse erhältlich.

tanen Europa-Tournee machen

sie in Hof halt, und bestreiten

dieses Konzert mit dem Akkordeon-Orchester

der Musikschule

der Hofer Symphoniker.

Kennengelernt hat man die drei

jungen französischen Akkordeonisten

beim letztjährigen

Coupe Mondiale in Asker, Norwegen

bei dem auch ein Akkordeon-Duo

und -Quintett aus

Hof teilgenommen haben. Ob

französische Musette-Musik,

argentinische Tangos oder spanisches

Volksgut, das Publikum

ist jedes Mal zu Begeisterungsstürmen

hingerissen.

www.livegui.de

7


MOSAIK

Sound Of Sisters

Muttertag, 13. Mai, 15.00 Uhr

Meinel‘s Bas, Hof

Fausto & Blacky

28. Mai, 21.00 Uhr

Wiesla Rock Club, Hof

Wie könnte es besser zum Muttertag

passen, Sound of Sisters

die Familienband gibt am Nachmittag

in der Meinel´s Bas ein

Konzert und stellt auch Ihre erste

CD vor.

Die Geschichte der Band ist

einfach zu erzählen. Die beiden

in Hof gebürtigen Schwestern

Angela und Sonja musizieren

zusammen mit ihren insgesamt

6 Kindern, allesamt

Mädchen, und das ergibt

dann den Sound of Sisters.

Das Programm beinhaltet

bekannte Lieder aus den

Bereichen Gospel, Irishfolk

über Hits – unter anderem

von Bruce Springsteen, Uriah

Heep und Abba – bis hin zu

Eigenkompositionen. Instrumentiert

ist das ganze mit

Gitarre, Bass, Saxophon und

Percussion und natürlich sehr viel

Gesang.

Mit Sicherheit ist dies eine etwas

andere Band aus der Region

und man darf sich darauf freuen,

wenn Mütter, Schwestern und

Cousinen zusammen in einer

Familienband spielen – eben

Sound of Sisters zum Muttertag.

Am 28. April präsentiert

der fränkische Liedermacher

Fausto im Wiesla Rock

Club ein neues Programm.

Seine Eigenkompositionen

erzählen in unterhaltsamen

Versen vom wahren Leben.

Natürlich, wie immer, mit

Abweichungen und anderen

Gemeinheiten.

Im Laufe der Jahre ist eine

reichhaltige Sammlung von

Gedichten und musikalischen

Zaubereien entstanden.

Unterstützt wird

er diesmal vom Gitarristen

„Blacky“ (Brain Ahoi, Toulouse,

Black Jack).

2 Klampfen, a Gwaaf und

keinerlei Notenkenntnisse

werden diesen Abend

gestalten.

Rockoper FAUST

25. Mai, 20.00 Uhr

Meinel-Bräu, Hof

Goethe goes Rock´n´Roll heißt

es am 25. Mai bei der Rockoper

“Faust” auf dem Gelände

der Hofer Meinel Bräu. Das

Rock-Musical, ein Kulturspektakel

für jung und alt,

basiert in Text und Handlung

originalgetreu auf dem

Goethe-Klassiker. „Spatzieren

in den Steinbruch. Da selbst

gezeichnet“, lautet ein Eintrag

im Tagebuch Johann Wolfgang

von Goethes bei seinem

Hof-Besuch am 26. Mai 1807.

Genau an dieser Stelle wurde

später die Brauerei Meinel

gebaut. Gisi und Moni, die

Töchter der Familie Meinel-

Hansen hatten die Idee, den

200. Jahrestag dieses speziellen

Goethe Besuches zum

Anlass zu nehmen, ein großes

Goethe-Fest im Steinbruch zu

veranstalten.

Das Thema FAUST gilt seit

500 Jahren als allgemeines

Kulturgut. Angefangen mit

einem Roman im Jahre 1587

wurde dieses Thema sehr

schnell populär und auf Jahrmärkten

als Puppenspieltheater

dargeboten. Auch Goethe

kam auf diese Weise mit dem

Stoff in Berührung. Zentrales

Thema war dabei immer,

dass der Gelehrte Faust seine

Seele dem Teufel Mephisto

verkauft und dafür irdische

Genüsse und Macht erhält.

Am Ende der Geschichte verliert

Faust das ewige Leben

und wird in die Hölle geworfen.

Seit dem Erscheinen des

Werkes von Goethe im Jahre

1808 gilt dieses Thema als

Bibel der Literatur. Zu Faust

I gibt es bestimmt 1000 verschiedene

Aufführungsarten

dieses Theaterstücks.

Die Rockoper wird an diesem

Abend als Faust I präsentiert

und konzentriert sich

auf die wesentlichen Inhalte

des literarischen Werkes.

Dem Zuschauer werden über

Musik, Kulissen und Aktionen

ein leicht verständlicher Handlungsfaden

vermittelt.

8


MOSAIK apr-mai 2007

www.livegui.de

9


MOSAIK

Gery´s Swinging Club – letztes Konzert der S. Affairs Tour – special

guests aus Frankreich

11. Mai, 20.30 Uhr

Theresienstein, Hof

Ob im Münchner Löwenbräukeller,

bei der Verleihung

der Bayerischen Gründerpreises

im Congress

Centrum Nürnberg oder im

Festsaal der Hofer Freiheitshalle

– Gery´s Swinging Club

begeistert überall die Menschen.

Nach 1 ½ Jahren

endet nun die S. Affairs-

Tour, bevor im Herbst ein

neues Programm kommen

wird. Und wo könnte man

schöner diesen Abschluss

feiern, als am Hofer Theresienstein.

Doch bevor Gery Gerspitzer

und seine vier Profimusiker

aus dem Böhmischen

derdreieck die Bühne

betreten, werden drei französische

Akkordeon-Weltmeister

mit einer kurzen

Einlage den Abend eröffnen.

Mit virtuoser Unterhaltungsmusik

wollen die champions

d‘accordéon, gerade

auf Europa Tournee, auf

ihr Konzert am darauffolgenden

Sonntag in Hof auf

sich aufmerksam machen.

Französische Musette-

Musik, argentinische Tangos

oder spanisches Volksgut:

das sind die champions

d‘accordéon.

Und dann geht es für die S.

Affairs in die letzte Runde.

Noch einmal geht es um den

guten alten Swing, Legenden

wie Frank Sinatra, Dean

Martin, Sammy Davis Jr. und

andere Superstar, aus einer

Zeit, als Welthits noch in

Watte gepackt waren – sexy,

rhythmisch, aufwühlend und

doch sanft. Auch Swing-Versionen

des großen Entertainers

unserer Zeit, Robbie

Williams, werden nicht

fehlen. Gery wandelt mühelos

mit seiner Stimme durch

die Swingwelt, prägt jedoch

alle Songs mit seinem eigenen

stilistischen Gespür und

seiner Ausdruckskraft. Everybody

loves somebody, Mr.

Bojangles, Mack the knife,

New York, New York, My

Way – alle sind noch einmal

dabei.

Gery´s Swinging Club belebt

ein musikalisches Genre,

das bis heute nichts an

Anziehungskraft und Faszination

verloren hat, aufs

Neue. Mit Charme, Wortwitz

und leichtfüßigen, musikalischen

Flirts verzaubert Gery

sein Publikum und entführt

es in eine Welt fernab der

Hektik.

10


MOSAIK apr-mai 2007

Hello Dolly

Mirandolina

Wie bei allen großen Komödien

Goldonis, in denen es mehr um

das Wie als um das Was geht, ist

die Fabel die einfachste der Welt:

Mirandolina, eine hübsche, alleinstehende,

junge Wirtin, betreibt

eine Locanda, eine Art Hotel

garni. Von den Männern verehrt

hat, sie nur Spott für ihre Verehrer,

obwohl sie zur Ehefrau wie

geschaffen scheint. Zwei Adelige

Premiere 13. April, 20.00 Uhr

theater hof

Der eigenbrötlerische und geizige

Horace Vandergelder aus dem

damals ländlichen Yonkers meint,

dass er wohl doch heiraten solle

und nimmt mit der verwitweten

Heiratsvermittlerin Dolly Levi Kontakt

auf. Sie vermittelt ihm eine

Verabredung mit einer Hutmacherin

in New York. Als er abreist,

schärft er Barnaby und Cornelius,

den beiden Angestellten seines

Handelsgeschäfts ein, den Laden

gut zu hüten. Diese jedoch freuen

sich, einen Tag lang seinem strengen

Regiment zu entkommen

und beschließen, einen Ausflug

nach New York zu machen.

Zufällig treffen sie Dolly Levi, die

die Provinzler unter ihre Fittiche

nimmt. Sie landen in dem Hutgeschäft,

dessen Inhaberin mit

Vandergelder verabredet ist. Auch

der trifft alsbald dort ein; Barnaby

und Cornelius verstecken sich

und können so unerkannt bleiben.

Während Vandergelders Verabredung

infolge seiner Schroffheit

schnell zu Ende geht, finden

Barnaby und Cornelius Gefallen

an zwei jungen Hutmacherinnen.

Dolly hat nun alle Mühe, die Inhaberin

des Hutgeschäfts zu trösten

und den beiden jungen Männern

ein Mindestmaß an Manieren

beizubringen. Sie meistert

diese Aufgaben und zieht sich

dann zurück, weil sie bemerkt

hat, dass sie selbst Interesse an

Vandergelder entwickelt und lädt

ihn in ein vornehmes Restaurant

ein.Genau dorthin hat es auch

Barnaby und Cornelius gezogen,

die ihren neuen Freundinnen

aus dem Hutgeschäft imponieren

wollen, jedoch schnell bemerken

müssen, dass sie die Preise

dort nicht bezahlen können. Beim

Versuch, sich aus dem Staub zu

machen, treffen sie auf Vandergelder,

der sie zur Rede stellt und

dann wutentbrannt auf Dolly trifft,

die ihm zunächst sehr deutlich

sagt, dass sie ihn für einen widerwärtigen

Kerl hält. Vandergelder

macht sich auf den Nachhauseweg,

doch Dolly hat inzwischen

bemerkt, dass sie Vandergelder

trotz seiner abweisenden Art liebt

und überdies nicht mehr länger

allein leben will. Sie fährt ihm

nach Yonkers nach und gesteht

ihm ihre Liebe. Vandergelder ist

darüber erstaunlicherweise sehr

erfreut und lässt sich von Dolly

sogar bewegen, Cornelius und

Barnaby zu verzeihen.

Premiere 05. Mai, 19.00 Uhr

theater hof

machen ihr den Hof. Nicht, um

sie zu heiraten, sondern weil sie

das Abenteuer suchen.

Der Marchese von Forlipopoli ist

die Karikatur des alten abgewirtschafteten

Aristokraten. Er besitzt

kaum mehr als seinen Titel und

will sich die Gunst Mirandolinas

und eines jeden Frauenzimmers,

das ihm in die Quere kommt,

erschnorren. Geizig ist er und

feige obendrein. Der junge Conte

di Albafiorita steht mit seinem

erkauften Grafentitel für die neureiche

Jugend, die das mühsam

erworbene Geld der Väter verjubelt.

Er baut auf die Macht des

Geldes, beschenkt Mirandolina

reichlich und vor allem öffentlich,

beschämt damit seinen Rivalen,

zwingt ihn, ebenfalls Geschenke

zu machen, und powert ihn

dadurch aus.

Der Lauf der Welt

englische Sittenkomödie

von William Congreve – eine

neue Produktion des Theater-

Jugendclubs 1

Wir befinden uns in den feinen

Kreisen Londons in der nachrevolutionären

Restaurationszeit und

im Frühkapitalismus. Die zügellose

Freiheit ist im Widerstreit

mit den nach wie vor gültigen

Moralvorstellungen. Man spottet

der Ehe, Eifersucht ist verpönt;

doch man ist maßlos eifersüchtig

und hat keinen drängenderen

Wunsch, als sich zu verbinden

– oft unter einem massiven finanziellen

Kalkül. Um Hand und Erbe

der schönen Vanessa für sich zu

gewinnen, ist der galante Lebemann

Charles Midland zunächst

auf die Einwilligung von deren

Tante, der Lady Dunne, einer

ebenso mannstollen wie heiratslustigen

Dame, angewiesen.

Durch die Erfindung eines reichen

Die komische Rivalität dieser

Beiden bildet den Gegenpart zum

Spiel, das die Wirtin mit dem dritten

Adeligen, dem Cavaliere di

Ripafratta, treibt. Dieser selbstzufriedene

Junggeselle empfindet

die Frauen ungefähr so störend

wie Mirandolina die Männer. Mit

List, mit geheucheltem Verständnis

für seine Eigenart, mit Koketterie

und einer völlig naiven Durchtriebenheit

macht Mirandolina

den Frauenfeind in sich verliebt:

des Widerspenstigen Zähmung

durch Intelligenz und Manieren.

Ein Triumph, der sie, während sie

ihn auskostet, schon beschämt.

Schließlich entspricht Mirandolina

dem letzten Willen ihres verstorbenen

Vaters und heiratet den

redlichen Kellner Fabrizio.

Premiere 11. Mai, 19.00 Uhr

studio, heater hof

Onkels, der um die Hand der

Lady anhalten und sie kompromittieren

soll, will er Lady Dunne

unter Druck setzen. Doch da ist

noch Philip Blackwell, Schwiegersohn

der Lady Dunne, der es

gemeinsam mit seiner Geliebten

Alice Marwood, nicht nur auf

das restliche Vermögen seiner

Frau Margaret, sondern zusätzlich

auf das Erbe seiner Nichte

Vanessa abgesehen hat, während

Margaret, in Gedenken an

eine alte Beziehung zu Charles,

auf der Seite von Midland

und Vanessa steht. Die beiden

Gecken Benjamin Pickering und

Peter Petty sowie der ungehobelte

Sir Edward runden den

Kreis der exzentrischen Figuren

ab. So fügen sich Intrige und

Gegenintrige zu einem raffinierten

und vergnüglichen Verwirrspiel.

Weitere Vorstellungen: Sa., 12.5.,

So. 13.5., Fr. 18.5., Sa. 19.5.,

So. 20.5., jeweils um 19.00 Uhr.

www.livegui.de

11


MOSAIK

Geffarth und Gefährten

21. April, 20.00 Uhr

Nikolaikirche, Auerbach (Vogtl.)

Gery und Harry

03. Mai, 20.00 Uhr

Tante Freda, Hof

Andreas Geffarth (git, voc), Ingo

Graf (git), Stefanie Müller (bass),

The Creek (dr) und der Keyborder

Rocco Basler werden

wieder einmal einen dieser tollen,

ohrwurmgeladenen Konzertabende

bestreiten, an deren

Ende unaufhörlich Zugaben

erklatscht werden. In einem

Reigen vieler bekannter Songs

werden „Here comes the Sun“

und „House of the Rising Sun“

die Highlights des Abends sein.

Kreative Arrangements, ein

ausgewogenes Konzept, wohl

durchdacht und wirkungsvoll

sowie die treibende Spielfreude

und die originellen und einfallsreichen

Interpretationen sind der

Trumpf bei Geffarths vielgefeierten

Auftritten.

Gery Gerspitzer und Harry

Davids

2 Männer , 2 Gitarren – Blödsinn

und echte Classic-

Songs: Bei ihrer 2-stündigen

Nonsens-Musik-Show bleibt

kein Bauchmuskel schlaff.

Sie bombardieren ihr Publikum

mit Gags und Jokes ,

so dass wahre Lachsalven

das Programm zum unvergesslichen

Abend werden

lassen. Zwischen Klamauk

und Comedy bringt der eine

oder andere Song die Gäste

wieder zum Durchatmen

– ein unglaubliches Erlebnis:

Gery und Harry.

Kneipenfest-Saison Selb

05. Mai, 20.00 Uhr

Selb

Bereits seit dem Jahr 2001 gibt

es in Selb eine schöne Tradition:

an einem Samstagabend

im Frühjahr bleiben die Fußsteige

abends heruntergeklappt, die

Gastronomen bringen ihre Lokale

auf Hochglanz und unzählige

begeisterte Besucher machen die

Nacht zum Tag. Kenner wissen

dann schon längst Bescheid – es

ist wieder Kneipenfest-Zeit!

Das Kneipenfest in Selb ist inzwischen

aus dem Veranstaltungskalender

der Porzellanstadt nicht

mehr wegzudenken. Auch zur

aktuellen Ausgabe des „Selber

Kneipenfestes“ am 5. Mai 2007

erwartet die Besucher wieder auf

ein regelrechtes „Frühlingsfest

der Livemusik“. Wie schon von

den vorangegangenen Festen

gewohnt, können sich die Besucher

auch dieses Mal wieder

auf ein Kneipenfest-Programm

freuen, das für jeden Gast, ob

jung oder jung geblieben, eine

abwechslungsreiche Musikmischung

präsentieren wird. Dabei

gilt wie stets das Motto: „Nur

einmal bezahlen – überall dabei

sein“ !

Die Party beginnt am Samstag,

dem 5. Mai 2007, pünktlich um

20.00 Uhr, in allen Lokalen gleichzeitig.

Die Tickets für das Kneipenfest

gibt es, wie gewohnt,

zum Abendkassenpreis von 8

Euro am Veranstaltungstag ab

19.00 Uhr in allen beteiligten

Lokalen.

Ganz wichtig: trotz der Mehrwertsteuererhöhung

zum 1.1.2007

gibt es beim Kneipenfest keine

Preiserhöhung – es gilt der gleiche

Eintrittspreis wie schon bei

den Festen in den vergangenen

Jahren !!

Das vollständige Programm des

„8. Selber Kneipenfestes“ findet

man in den Programmheften, die

ab sofort wieder in allen beteiligten

Lokalen, in der Stadtinformation

im Rathaus, bei der Sparkasse,

bei Getränke-Hackl, in der

Geschäftsstelle des Forums Selb

erleben e.V. und an vielen weiteren

Stellen zum Mitnehmen ausliegen.

Alle Infos gibt es auch im

Internet unter

www.kneipenfest.com

Elektronacht mit Robert Pinter

05. Mai, 19.00 Uhr

Haus der Musik, Hof

Unter dem Titel Elektromusik

wird zum ersten Mal im

Haus der Musik in Hof eine

selbige Nacht stattfinden. Initiatoren

des Abends sind der

Tonkünstlerverband und die

Musikschule der Hofer Symphoniker.

Robert Pinter wird Musikstücke

von Jean Michel Jarre, W.A.

Mozart, J.S. Bach, Sting, Mary

J. Blige und natürlich eigene

Improvisationen wie z.B. Elektronik-Blues,

Flamenco am

Midi-Piano mit Hilfe von Synthesizern,

Loop´s, Sampler und

Sequenzer experimentierfreudig

– aber adäquat verbunden

– vorstellen. Elektromusik ist

nicht nur ein Stück Gebrauchsmusik,

sondern ist zu einer

eigenen Kunstform herangewachsen,

die je nach Musikcharakter,

z.B. in Bar- oder

Hintergrundmusik, Entspannungsmusik

oder im Musiktheater

Einzug gehalten hat und

letztendlich auch die bis heute

oftmals verteidigten Bastionen

der klassischen Musik überwunden

hat.

Rober Pinter wird an diesem

Abend auch Remixkonzepte

mit einbinden, die klanglich

gesehen den Sound nur

behutsam verändern und sich

relativ nah am Original bewegen,

oder Struktur und Sound

zu einer künstlerisch neu interpretierten

Collage werden

lassen, die nur noch wenig

vom Original übrig lässt.

Das Konzert soll einen musikalischen

Querschnitt der E-

Musik zeigen, unter Einbindung

klassischer Elemente und

ruhigeren Klavierpassagen.

Karten sind im Büro der Musikschule

der Hofer Symphoniker

erhältlich. Weitere Infos unter

www.robert-pinter.de

12


KALENDER REGIONAL

apr-mai 2007

Kalender regional

SUN 15.04.

BÜHNE

Hof

19.00 Hello Dolly, Theater Hof

Plauen

20.00 Lollipop,

Vogtland Theater

Zwickau

15.00 Zar und Zimmermann,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Rodewisch

17.00 Teeny Party, Megapark

MUSIK

Naila

19.30 Katharina Koch-Käthe

kocht..., Stift Martinsberg

MO 16.04.

DISKO/PARTY

Plauen

18.30 Caipirinha-Tag, Stilbruch

19.00 Cocktaildoppeldecker,

...Und Tschüss

MUSIK

Zwickau

20.00 Max Raabe und sein

Orchester, Konzert- und

Ballhaus Neue Welt

SONSTIGES

Plauen

20.30 Snow Cake, Malzhaus

DI 17.04.

BÜHNE

Hof

20.00 Hello Dolly, Theater Hof

Plauen

19.30 Die Sternstunde

des Josef Bieder,

Kleine Bühne

DISKO/PARTY

Bayreuth

20.00 Dance Fever, Stadthalle

Großes Haus

SONSTIGES

Hof

18.00 Tante Freda Muck

Turnier, Tante Freda

19.00 Dienstags-Spezial,

Baguette&1 Getränk für

5,-, Finale

Plauen

20.30 Snow Cake, Malzhaus

MI 18.04.

BÜHNE

Hof

20.00 Hello Dolly, Theater Hof

Plauen

09.30 Pettersson und Findus

– Ein Feuerwerk für den

Fuchs, Kleine Bühne

19.30 Fame, Vogtland Theater

Zwickau

20.00 Die Nörgelsäcke, Polit-

Comedy-Kabarett,

Alter Gasometer

DISKO/PARTY

Plauen

19.00 Cocktailnight mit DJ,

Theatercafé

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2007, Malzhaus

MUSIK

Hof

20.00 Karaoke, Chocolata

SONSTIGES

Plauen

22.00 Happy Hour Time,

Stilbruch

DO 19.04.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 TBC mit neuem

Programm,

Das Zentrum Europasaal

Plauen

18.00 Frühlings Erwachen,

Vogtland Theater

19.30 Pettersson zeltet,

Kleine Bühne

DISKO/PARTY

Bayreuth

21.00 Unifete, Rosenau

Zwickau

22.00 Fun – Tastischer

Donnerstag, Nachtwerk

KLASSIK

Hof

20.00 Ensembles in Concert

– Romantik pur,

Haus der Musik,

SONSTIGES

Zwickau

18.00 Trommelworkshop,

Alter Gasometer

FR 20.04.

BÜHNE

Hof

20.00 Hello Dolly, Theater Hof

Plauen

19.30 donau waltz Not Only,

Vogtland Theater

Pottenstein

20.00 Scheherazades

Geheimnis, Bürgerhaus

Reichenbach

19.30 Auge zu und durch – ein

Abend mit Karl Dall,

Neuberinhaus

Zwickau

19.30 Premiere: Pension

Schöller, Gewandhaus

DISKO/PARTY

Adorf

21.00 Discofeelings, Glashaus

Bayreuth

21.00 WWG Oberstufenfete,

Komm

Friedmannsdorf

20.00 Radspitz,

Tanzsaal Hofmann

Gerald Haberkorn www.bikestation-hof.de Sebastian Oertel

Immer ein

bisschen besser....

www.bikestation-hof.de

Hof

22.00 Stagedive, Rockwerk

Marktleugast

22.00 Love Generation,

Inside Club

Oelsnitz

10.00 Frühlingsfest,

Schützenhaus

22.00 Energy Party Time,

Magic Partyclub

Plauen

19.00 Caipi-Day, Stilbruch

19.00 Gutelaunekneipeparty,

...Und Tschüss

21.00 Meet The Beat, Trend

21.30 Black Chocolat Pearls,

Alte Kaffeerösterei

22.00 Club Zooma: Jussi-

Pekka, Club Zooma

22.00 Schiller revival, Prince

Reichenbach

22.00 Clubnight, E-Werk

MUSIK

Kaiserhammer

20.00 Liederjan, Kulturhammer

Plauen

20.00 Chelesta, Balkan Brass

aus Leipzig, Malzhaus

Zwickau

19.00 Bandwettbewerb U21

– Young Lion, Finale,

Alter Gasometer

SA 21.04.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 Nathan der Weise,

Studiobühne

Hof

19.00 Biedermann und die

Brandstifter, Theater Hof

Neuensalz

19.30 Und immer wieder Liebe

– Musik Kabarett mit

Martina Mai, Kapelle

Plauen

15.00 Schweig Bub,

Kleine Bühne

19.30 Premiere: Zar und

Zimmermann,

Vogtland Theater

19.30 Schweig Bub,

Kleine Bühne

Der www.livegui.de

kostenlose Musik + Freizeitkalender für Hochfranken, Vogtland und das Fichtelgebirge 13


KALENDER REGIONAL

DISKO/PARTY

SONSTIGES

DI 24.04.

MUSIK

Hof

21.00 spring break, Bierpalast

22.00 70er Party, Rockwerk

22.30 Saturday Haidt Rocks,

Grüne Haidt

Klingenthal

21.00 live on stage: Thor,

Gambrinus

Markneukirchen

21.00 Mega -Rock/Pop Party

mit Hella Donna/ Great

Jokers und Dainty,

Musikhalle

Meeder

21.00 Karibische Nacht,

Fabrik Meeder

Oelsnitz

21.00 Jump auf Tour,

Schützenhaus Saal

Plauen

21.00 Ausgehen & Feiern,

Trend

21.30 Schlagerparty,

Alte Kaffeerösterei

22.00 Girls United, Prince

Reichenbach

22.00 Miami Vice Lounge

Party, E-Werk

Schwingen

21.00 Ü30+ Fete, Musikszene

Wernesgrün

21.00 Kabarett Nörgelsäcke,

Schmiede im Saustall

Zedtwitz

20.00 5 Jahre – Jägermeister-

Fete, Landgasthof

Zur Post

Zwickau

22.00 Jam‘in, Nachtwerk

KLASSIK

Markneukirchen

10.00 Matinee, Musikschule

MUSIK

Auerbach

20.00 Andreas Geffarth &

Band, Göltzschtalgalerie

Nikolaikirche

Bayreuth

20.00 Konzert Willy Michl,

Das Zentrum Europasaal

Isaar

20.30 The Guitar Beat,

Gasthaus Isaar

Plauen

21.00 Konzert: Ronnie Taheny,

Malzhaus

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

Selb

20.00 Selber Ballnacht,

Jahnturnhalle

SO 22.04.

BÜHNE

Plauen

18.00 Zar und Zimmermann,

Vogtland Theater

DISKO/PARTY

Hof

22.00 Hardcore Show with

The Casino Brawl,

Grüne Haidt

Oelsnitz

10.00 Frühlingsfest,

Schützenhaus

Plauen

21.30 Hip Hop,

Alte Kaffeerösterei

KLASSIK

Bad Alexandersbad

11.00 Musical and more,

Altes Kurhaus

Bayreuth

11.30 Trio Tobacco,

Altes Rathaus

MUSIK

Neuensalz

19.30 Tapshot – Musik für

Augen und Ohren,

Kapelle Neuensalz

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

MO 23.04.

BÜHNE

Zwickau

11.00 Fame, Gewandhaus

DISKO/PARTY

Plauen

18.30 Caipirinha-Tag, Stilbruch

19.00 Cocktaildoppeldecker,

...Und Tschüss

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

Plauen

20.30 Eine unbequeme

Wahrheit, Kino, Malzhaus

BÜHNE

Bayreuth

19.30 Klaus Karl-Kraus,

Der Berch brüllt,

Stadthalle Großes Haus

Kulmbach

19.30 Günter Grünwald,

Stadthalle

Plauen

20.30 Eine unbequeme

Wahrheit, Kino, Malzhaus

Zwickau

19.30 Avant-Garde 3,

Kleine Bühne

19.30 Fame, Gewandhaus

KLASSIK

Plauen

11.00 Die Moldau,

Vogtland Theater

MUSIK

Hof

21.00 Ensiferum, SuidAkrA,

Naildown, Rising Hate,

Rockwerk

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

19.00 Dienstags-Spezial,

Baguette&1 Getränk für

5,-, Finale

MI 25.04.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 Vince Ebert,

Das Zentrum Europasaal

Plauen

09.30 Hans im Glück,

Kleine Bühne

19.30 Der Freischütz,

Vogtland Theater

Wunsiedel

15.00 Norddeutsche

Puppenbühne,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

17.30 Bear Hug,

Theater in der Mühle

20.00 Bollywood – The Show,

Stadthalle Zwickau

DISKO/PARTY

Plauen

19.00 Cocktailnight mit DJ,

Theatercafé

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2007, Malzhaus

22.00 Happy Hour Time,

Stilbruch

Hof

20.00 Karaoke, Chocolata

Zwickau

20.00 Tony Carey, Konzert,

Alter Gasometer

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

DO 26.04.

BÜHNE

Zwickau

17.30 Bear Hug,

Theater in der Mühle

DISKO/PARTY

Zwickau

22.00 Fun – Tastischer

Donnerstag, Nachtwerk

MUSIK

Coburg

20.00 Big Bang Orchester,

Kongresshaus

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

Plauen

10.00 GirlsDayProject,

Kleine Bühne

Wernesgrün

15.30& Wernesgrüner

19.30 Musikantenschenke,

Biertenne

FR 27.04.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 Die Mausefalle,

Kulturstadl

Kaiserhammer

20.00 Varieté aus dem Koffer

von und mit Peter

Hofmann, Kulturhammer

Plauen

19.30 Acht Frauen,

Kleine Bühne

Zwickau

19.30 Pension Schöller,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Adorf

21.00 Rockfriday, Glashaus

Hof

22.00 Stagedive, Rockwerk

14


KALENDER REGIONAL

apr-mai 2007

Oelsnitz

22.00 It‘s Your Birthday,

Magic Partyclub

Plauen

19.00 Caipi-Day, Stilbruch

19.00 Gutelaunekneipeparty,

...Und Tschüss

21.00 Geburtstagsparty, Trend

21.30 Aggressive Tanzmusik

– Drum‘n‘Bass –

Kindergeburtstag,

Alte Kaffeerösterei

22.00 Monsterpitcher 2007,

Prince

Reichenbach

22.00 Geburtstagsparty,

E-Werk

MUSIK

Bayreuth

20.30 Lutz Wichert Trio,

Podium

Friedmannsdorf

20.00 Lanzer,

Tanzsaal Hofmann

Plauen

21.00 Konzert: Tommy Sands

Trio, Irish Folk, Malzhaus

Selb

20.00 Big Bang Orchester,

Porzellanwelten

Zwickau

20.00 Die große Ladiner-

Gala 2007 mit Rudy

Giovannini, Konzert- und

Ballhaus Neue Welt

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

SA 28.04.

BÜHNE

Bayreuth

15.00 Der gestiefelte Kater,

Stadthalle Kleines Haus

20.00 Die Mausefalle,

Kulturstadl

Hof

19.00 Hello Dolly, Theater Hof

Marlesreuth

19.30 Die Nacht der Nächte

– Leih dir einen Mann,

Lustspiel in drei Akten,

Gasthaus Böhm

Plauen

19.30 Acht Frauen,

Kleine Bühne

19.30 Der Besuch der alten

Dame, Vogtland Theater

Zwickau

19.30 Zar und Zimmermann,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Adorf

20.30 Live Hall & Ü30,

Glashaus

Bayreuth

21.00 Singleparty am Bahnhof

– nicht nur für Singles,

Bahnhof

21.00 die fachärzte, Rosenau

Himmelkron

22.00 birthday party, Halifax

Hof

21.00 Bierbeben, Bierpalast

22.00 Night Train mit DJ Wolfgang

Fernverkehr 1985-

2002, Rock Classic,

Alternative, Old Time

Hits, Theatersaal der

Bürger Bräu Hof

22.00 Latin Iintermezzo mit DJ

Lloyd Johnson Radio

Galaxy, Sam‘s

22.00 90er Party – Part II,

Rockwerk

22.30 Deine Eltern sind

Geschwister,

Grüne Haidt

Klingenthal

21.00 live on stage: Engel in

Zivil, Gambrinus

Marktleuten

21.00 HellaDonna, Stadthalle

Oelsnitz

20.00 80er Revival,

Schützenhaus Saal

Plauen

21.00 Vogtlandradio

– Nachtschicht, Trend

21.30 Rock‘n‘Roll live,

Big Bad Shakin‘,

Alte Kaffeerösterei

22.00 we love house, Prince

Reichenbach

22.00 Clubsounds, E-Werk

Wernesgrün

21.00 Rock im Saustall,

Schmiede im Saustall

Zwickau

20.00 Oldie – Tanzabend mit

der Band Vital, Konzertund

Ballhaus Neue Welt

22.00 History of Nachtwerk,

Nachtwerk

www.livegui.de

15


KALENDER ÜBERREGIONAL

KALENDER REGIONAL

15.00 Die Sternstunde des

Josef Bieder,

Theater in der Mühle

KLASSIK

Arzberg

17.00 40 Jahre Musikschule,

Sing- und Musikschule

Arzberg, Festsaal der

Bergbrauerei

Bayreuth

17.00 Harfenkonzert,

Spitalkirche

MUSIK

Zwickau

19.30 Männer und andere

Irrtümer, Theater in der

Mühle

DISKO/PARTY

Adorf

20.00 Flammende Wasser,

Glashaus

Arzberg

20.00 Ü30 Party mit DJ Steffen,

Stadthalle

Himmelkron

22.00 first class, Halifax

KLASSIK

Helmbrechts

20.00 Kultur in der Fabrik,

Musikschule der Hofer

Symphoniker,

Stoffwerk Modehandel

Hedler GmbH

Oelsnitz

15.00 Frühlingskonzert der

Oelsnitzer Chöre,

Vogtlandsporthalle

MUSIK

Gefrees

20.00 Rock Classics:

Whitestone All Star

Band, Kulturzentrum

Bärenscheune

Helmbrechts

20.00 Livekonzert:

Thesaurezipfel,

Hoppels Musikkneipe

Reichenbach

20.00 Party & Rocknacht

mit Empire-Rockshow,

Neuberinhaus

Schwarzenbach/Saale

21.00 Big Balls, Rockkeller

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

09.00 Der Hof-blüht-auf-Tag,

Schlossplatz

Wernesgrün

15.30 Wernesgrüner

Musikantenschenke,

Biertenne

19.30 Wernesgrüner

Musikantenschenke,

Biertenne

SO 29.04.

Plauen

20.00 Konzert: Randy Hansen,

A Tribute to Jimi Hendrix,

Malzhaus

Tirschenreuth

16.00 Gospelkonzert

mit Joy in belief,

kathol. Kirche St. Peter

Wunsiedel

11.00 Frühschoppen mit der

Barrelhouse Blues Band,

Fichtelgebirgshalle

SONSTIGES

Hof

09.00 66. Oberfranken-

Ausstellung,

Freiheitshalle

MO 30.04.

BÜHNE

Marlesreuth

19.30 Die Nacht der Nächte

– Leih dir einen Mann,

Lustspiel in drei Akten,

Gasthaus Böhm

Plauen

19.30 Die Welle, Kleine Bühne

Hof

22.00 Tanz in den Mai,

Rockwerk

22.00 Return of the living Punk,

Grüne Haidt

Plauen

18.00 Tanz in den Mai V,

Plauen Park

18.30 Caipirinha-Tag, Stilbruch

19.00 Cocktaildoppeldecker,

...Und Tschüss

MUSIK

Bad Elster

19.30 Bigband Meerane

Swing-Time – Konzert,

Kunst Wandelhalle

SONSTIGES

Hof

18.00 Hofer Meisterschaft im

Handyweitwerfen 2007,

Hofer Walpurgisfeuer,

Silberberg (am

Rockwerk)

Hof

21:00 Fausto und Blacky,

2 Klampfen, a

Gwaaf und keinerlei

Notenkenntnisse,

Wiesla Rock Club

Kulmbach

19.00 Lieder von See, Konzert,

Stadthalle

Marktredwitz

20.00 Die Unter-Hundert-Party

in Marktredwitz, Rock

von Rollerblades bis

Rollstuhl – Mit PREMIXX

und der Barrelhouse-

Bluesband,

Benkerhalle – Landesgartenschaugelände

Naila

20.00 Die Zillertaler zu Gast

im Frankenwald,

Frankenhalle

BÜHNE

Bad Elster

19.00 phant. Oper:

Hoffmanns Erzählungen,

König-Albert-Theater

Bayreuth

15.00 Der gestiefelte Kater,

Stadthalle Kleines Haus

20.00 Biedermann und die

Brandstifter, Stadthalle

Großes Haus

Hof

19.00 Hello Dolly, Theater Hof

Plauen

11.00 Theater-Floh,

Kleine Bühne

14.30 Zar und Zimmermann,

Vogtland Theater

Zwickau

11.00 Weisse Rose als Oper?,

Gewandhaus

16


KALENDER REGIONAL apr-mai 2007

DI 01.05.

BÜHNE

Zwickau

19.30 My Way, Theater in der Mühle

SONSTIGES

Hof

10.00 ADAC Automobilslalom,

Autozulieferpark

19.00 Dienstags-Spezial,

Baguette&1Getränk für 5,-, Finale

Wernesgrün

10.00 Frühschoppen, Biertenne

MI 02.05.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 Dancing Dirty, Stadthalle Großes

Haus

Zwickau

19.30 Der Bajazzo / Gianni Schicchi,

Gewandhaus

Himmelkron

22.00 Pure, Halifax

DISKO/PARTY

Plauen

19.00 Cocktailnight mit DJ, Theatercafé

22.00 Happy Hour Time, Stilbruch

MUSIK

Hof

20.00 Karaoke, Chocolata

Zwickau

20.00 Gitarrenkonzert mit Martin C.

Herberg, Alter Gasometer

DO 03.05.

BÜHNE

Zwickau

19.30 Die Sternstunde des Josef Bieder,

Theater in der Mühle

KLASSIK

Bayreuth

20.00 Duo-Abend, Stadthalle Großes Haus

MUSIK

Hof

20.00 Harry Davids und Gery in Concert,

Tante Freda

FR 04.05.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 10 Kleine Negerlein, Kulturstadl

Reichenbach

19.30 Charlston Time & Harmony, Mit

dem Ensemble Musica del Tenore,

Neuberinhaus

Zwickau

19.30 Degeneration, Gewandhaus

19.30 Männer und andere Irrtümer,

Theater in der Mühle

DISKO/PARTY

Himmelkron

22.00 Black Energy Deluxe, Halifax

Kaiserhammer

20.00 Tanz im Mai mit Farmers Five,

Kulturhammer

Oelsnitz

22.00 Bacardi Feeling, Schützenhaus Saal

Plauen

19.00 Caipi-Day, Stilbruch

19.00 Gutelaunekneipeparty, ...Und

Tschüss

21.00 3 Jahre Vogtland@Night, Trend

21.30 Jukebox Royal, Musik nach

Bestellung, Alte Kaffeerösterei

Reichenbach

22.00 E-Werk – Clubnight,

E-Werk

KLASSIK

Hof

20.00 9. Abonnementkonzert der Hofer

Symphoniker, Solist: Peter von

Wienhardt, Klavier; Dirigent :Jochen

Wehner, Festsaal der Freiheitshalle

Wunsiedel

20.00 Konzert des Jugendorchesters

Wunsiedel, Fichtelgebirgshalle

MUSIK

Bernstein

20.00 Maifest, Festzelt

Schwarzenbach/Saale

21.00 Deciduous, Rockkeller

Wirsberg

20.00 Tanzabend, Live-Musik

zum Tanzen an der Hotelbar,

Hotel Reiterhof Spa & Resort

SA 05.05.

BÜHNE

Bayreuth

19.00 Der Sturz des Antichrist,

Stadthalle Großes Haus

20.00 Die Mausefalle, Kulturstadl

Reichenbach

19.30 Ostdeutsche Kabarettnacht,

Neuberinhaus

DISKO/PARTY

Hof

21.00 Super Bierpalast Party, Bierpalast

Meeder

21.00 Gelb ist Geil, Fabrik Meeder

Neuensalz

21.00 feel it funky in the little church,

Kapelle

Plauen

21.00 Ü30-Party, Trend

Reichenbach

22.00 3 Jahre Vogtland@Night, E-Werk

Tanna bei Schleiz

22.00 Rockparty, Turnhalle

Wernesgrün

21.00 Folk im Saustall,

Schmiede im Saustall

MUSIK

Hof

19.30 Electro Night – Light & Music-Show,

Tonkünstlerverband Hochfranken

e. V. und Musikschule der Hofer

Symphoniker, Haus der Musik

Isaar

20.30 Werner Lämmerhirt, Folkclub Isaar

E I N L A D U N G Z U M

TANZ

ABEND






www.livegui.de

17


KALENDER REGIONAL

Plauen

21.00 Roger Chapmann,

Malzhaus

Selb

20.00 Selber Kneipenfest

Zwickau

20.00 Inga Rumpf & Friends,

Alter Gasometer

SONSTIGES

Hof

19.00 Ball des

TSV 1861 Hof e.V.,

Freiheitshalle Festsaal

Wunsiedel

19.00 Wunsiedler Frühlingsfest

der Vereine,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

19.00 10. Theaterball,

Neue Welt

SO 06.05.

BÜHNE

Zwickau

19.30 Der Bajazzo / Gianni

Schicchi, Gewandhaus

KLASSIK

Zwickau

11.00 4. Kammerkonzert,

Robert-Schumann-Haus

MO 07.05.

DISKO/PARTY

Plauen

18.30 Caipirinha-Tag, Stilbruch

19.00 Cocktaildoppeldecker,

...Und Tschüss

KLASSIK

Reichenbach

09.00 Schülerkonzerte der

Musikschule Vogtland

e.V., Neuberinhaus

MUSIK

Bayreuth

20.00 Max Raabe und sein

Palastorchester,

Stadthalle Großes Haus

DI 08.05.

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstags-Spezial,

Baguette&1Getränk für

5,-, Finale

Neuensalz

15.30 Cafe Kultur, Kapelle

Wunsiedel

10.00 Tag gegen den

Radikalismus mit

Filmvorführung,

Fichtelgebirgshalle

MI 09.05.

BÜHNE

Zwickau

19.30 My Way,

Theater in der Mühle

DISKO/PARTY

Plauen

19.00 Cocktailnight mit DJ,

Theatercafé

22.00 Happy Hour Time,

Stilbruch

KLASSIK

Wunsiedel

19.00 Kammermusikabend

der Sing- und

Musikschule Wunsiedel,

Fichtelgebirgshalle

MUSIK

Hof

20.00 Karaoke, Chocolata

DO 10.05.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 Die Mausefalle,

Kulturstadl

Zwickau

19.30 Zum letzten Mal:

Schumann´s Art,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Auerbach

20.00 BacardiColaSpecial,

Kristallpalast

www.finale-hof.de präsentiert

Freeguide

Freikarten

28. April 2007 Night Train, Bürger Bräu, Hof 10 x 1 Karte

03. Mai 2007 Gery & Harry, Tante Freda, Hof 2 x 2 Karten

11. Mai 2007 Gery´s Swinging Club, Theresienstein, Hof 2 x 2 Karten

25. Mai 2007 We Remember Bob Marley, Malzhaus, Plauen 5 x 1 Karten

27. Mai 2007 Monrose, Jako Arena, Bamberg 2 x 2 Karten

29. Mai 2007 marshall & alexander, Freiheitshalle, Hof 2 x 2 Karten

und so gehts...

Gewinnwunsch notieren, dazu schreiben

wo ihr diese Live Guide-Ausgabe

bekommen habt, Name, Adresse und

Telefonnummer nicht vergessen.

Euren Wunsch rechtzeitig an

free@livegui.de

bzw. per Post an

Live Guide Musik + Kulturkalender

Postfach 1701, 95016 Hof senden.

Lösung des Ursus Ulcicus Rätsels

1 Kasten Meinel-Bier deiner Wahl 1 Kasten

Specials

Central-Kino, Hof

4 x 1 Karte

Alternativ könnt ihr euren Wunsch auch

gerne bei uns im Shop,

Ludwigstraße 48 in Hof, kundtun.

Gewinne, die Alkohol enthalten,

werden nur an Personen über

18 Jahren ausgegeben. Bei Abholung

ist der Ausweis mitzubringen!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

18


KALENDER REGIONAL

apr-mai 2007

KLASSIK

Bayreuth

18.30 Frühlingskonzert

der Städtischen

Musikschule, Das

Zentrum Europasaal

Markneukirchen

20.00 Festakt m. Petersen

Quartett Berlin,

Musikhalle

Selb

20.00 Symphoniekonzert der

Hofer Symphoniker

in Selb, Filmmusik

und Pop-Art; Roger

Boggasch, Dirigent,

Rosenthal-Theater

FR 11.05.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 10 Kleine Negerlein,

Kulturstadl

Hof

19.00 Der Lauf der Welt,

Theater – Studio

20.00 Don Quijote, Theater Hof

DISKO/PARTY

Plauen

21.30 Sixties Club Night,

Finest 60‘s Beat

*Garage* Northern Soul,

Alte Kaffeerösterei

Wernesgrün

21.00 Rock im Saustall,

Schmiede im Saustall

Zedtwitz

22.00 Zedtwitz-Party,

Fernverkehr

KLASSIK

Arzberg

20.00 Muttertagskonzert,

Sangvereinigung

Seußen, Aula der Max.-

von-Bauernfeind Schule

MUSIK

Plauen

21.00 Paul Millns & Band,

Malzhaus

Rodewisch

20.00 Open-Air, Schlossinsel

SONSTIGES

SONSTIGES

Hof

11.00 2. Burgfest am

Labyrinth, Labyrinth

Plauen

00.00 Plauener Frühling,

Innenstadt

MO 14.05.

BÜHNE

Zwickau

19.30 My Way,

Theater in der Mühle

DISKO/PARTY

Plauen

18.30 Caipirinha-Tag, Stilbruch

19.00 Cocktaildoppeldecker,

...Und Tschüss

KLASSIK

Hof

19.00 Schiller-Gymnasium

Hof – Musikschule der

Hofer Symphoniker,

Jahreskonzert des

Jugend- und des

Symphonischen

Blasorchesters,

Freiheitshalle

Zwickau

19.30 Zar und Zimmermann,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Hof

21.00 3. Hofer Älternabend,

Die Party für Leute ab

30, Tante Freda

22.00 Dawn of the core HC

Show, Grüne Haidt

Arzberg

20.00 Bayerische Meisterschaft

im Luftgitarren Spielen,

Stadthalle

Hof

10.00 2. Burgfest am

Labyrinth, Labyrinth

Plauen

00.00 Plauener Frühling,

Innenstadt

Plauen

19.00 Caipi-Day, Stilbruch

19.00 Gutelaunekneipeparty,

...Und Tschüss

21.30 Alternative Night,

Alte Kaffeerösterei

MUSIK

Hof

20.30 Gery´s Swinging Club

– Letztes Konzert der

S. Affairs Tour, Special

Guests aus Frankreich,

Theresienstein, Saal

Plauen

21.00 Olaf Schubert, Malzhaus

SA 12.05.

BÜHNE

Hof

19.00 Der Lauf der Welt,

Theater – Studio

Zwickau

19.30 Die lustige Witwe,

Gewandhaus

SO 13.05.

BÜHNE

Hof

19.00 Hello Dolly, Theater Hof

19.00 Der Lauf der Welt,

Theater – Studio

Zwickau

11.00 Vor der Premiere: Weisse

Rose, Gewandhaus

19.30 Davon geht die Welt

nicht unter, Theater in

der Mühle

DISKO/PARTY

Wernesgrün

15.00 Mutter, ich sag dir heut

Dankeschön, Die große

Gala zum Muttertag,

Biertenne

MUSIK

Hof

15.00 Sound of Sisters

– Muttertagskonzert,

Meinel´s Bas

www.livegui.de

19


KALENDER ÜBERREGIONAL

Kalender überregional

MO 16.04.

Nürnberg

20.00 Lucky Dube and Band,

Hirsch

DI 17.04.

Bamberg

20.00 Rory Faithfield,

Blues Bar

Neumarkt

19.00 Willy Astor,

Kleine Jurahalle

Nürnberg

19.00 Jon Oliva‘s Pain, Hirsch

MI 18.04.

Bamberg

20.00 Soul On Foot, Blues Bar

Nürnberg

20.00 Sido, Hirsch

Regensburg

21.00 Olli Schulz & Der Hund

Marie, Alte Mälzerei

Rothenburg o.d.T.

19.30 Willy Astor,

Reichstadthalle

DO 19.04.

Nürnberg

20.00 Tony Carey, Hirsch

FR 20.04.

Bamberg

19.00 Night Of The Blast VI,

Live – Club

20.00 Andi Lauth, Blues Bar

Nürnberg

22.00 3..2..1.. Hirsch, Hirsch

SA 21.04.

Bamberg

20.00 Arek Frog, Blues Bar

20.00 Serious Business &

Pharmaconics,

Haas Säle

Gunzenhausen

19.00 Bernd Regenauer,

Stadthalle

Nürnberg

22.00 Trash Club, Hirsch

Regensburg

20.30 Fastfood,

Improvisationstheater,

Alte Mälzerei

21.00 Colosseum,

Alte Mälzerei

21.00 Punk, Fliehende Stürme

– Verbrannte Erde,

Alte Mälzerei

MO 23.04.

Nürnberg

20.00 Panteon Rococo, Hirsch

DI 24.04.

Bamberg

20.00 Helt Oncale, Blues Bar

MI 25.04.

Bamberg

20.00 Helt Oncale, Blues Bar

DO 26.04.

Nürnberg

20.00 Rise Against, Hirsch

Regensburg

21.00 Blumfeld, Alte Mälzerei

FR 27.04.

Bamberg

20.00 Broken Feelings,

Blues Bar

21.00 Planet Pink Party,

Live Club

22.00 The 2nd Soulshakers

Weekender, Haas Säle

Glauchau

21.00 Fiddler‘s Green,

Alte Spinnerei

Nürnberg

22.00 3..2..1.. Hirsch, Hirsch

Regensburg

22.00 Tanzeria Tanznacht,

Alte Mälzerei

SA 28.04.

Nürnberg

22.00 Wildstyle, Hirsch

Regensburg

21.00 Balou, CD-Release-

Party, Alte Mälzerei

22.00 Blast From The Past,

60/70er Jhre Rock – DJ

Norbert, Alte Mälzerei

SO 29.04.

Nürnberg

20.00 Beatallica, Hirsch

Regensburg

21.00 John Lee Hooker jr.,

Alte Mälzerei

MO 30.04.

Regensburg

20.30 Mälze-Geburtstagsparty,

Les Babacools Rumbuddl

– The Plane Is On

Fire – DJ Teams,

Alte Mälzerei

DI 01.05.

Nürnberg

20.00 Clueso & Band, Hirsch

MI 02.05.

Nürnberg

19.00 Off the Wall,

Meistersingerhalle

DO 03.05.

Nürnberg

20.00 Tito & Tarantula, Hirsch

Regensburg

20.30 Werner Lämmerhirt,

Alte Mälzerei

FR 04.05.

Bamberg

20.00 ToMac – Thomas

Schönheiter, Blues Bar

Nürnberg

16.00 Earthshaker Roadshow,

Hirsch

Regensburg

21.00 Zep, Alte Mälzerei

21.30 Hauk, Austro-Pop,

Alte Mälzerei

SA 05.05.

Bamberg

20.00 Knopf 9, Blues Bar

Nürnberg

22.00 3..2..1.. Hirsch, Hirsch

SO 06.05.

Bamberg

20.00 Daniel T. Coates,

Blues Bar

Nürnberg

06.00 Schichtwechsel, Hirsch

20.00 The Sweet Feat. Andy

Scott, Hirsch

MO 07.05.

Gera

20.00 Oliver Pocher, Kultur u.

Kongresszentrum

DI 08.05.

Bamberg

20.00 Kyran, Blues Bar

MI 09.05.

Bamberg

20.00 Paul Stowe, Blues Bar

Gera

20.00 Uzume Taiko, Japanese

Drumming goes

Wordmusic, Comma

DO 10.05.

Bamberg

20.00 Paul Stowe, Blues Bar

FR 11.05.

Fürth

20.00 Helden, Helden des

20. Jahrhunderts,

Kulturforum

Nürnberg

19.00 Stefan Gwildis, Hirsch

22.00 Elchtest, Hirsch

Regensburg

21.00 Markscheider Kunst,

Alte Mälzerei

SA 12.05.

Bad Kissingen

19.30 Symphoniekonzert der

Hofer Symphoniker,

Filmmusik und Pop-

Art; Roger Boggasch,

Dirigent, Regentenbau

Bamberg

19.00 Tango Argentino

Tanzabend, Haas Säle

20.00 Susi Böhm, Blues Bar

Erlangen

19.00 Helden, Helden des

20. Jahrhunderts,

Markgrafentheater

Nürnberg

22.00 Wildstyle, Hisrch

SO 13.05.

Nürnberg

22.00 Lutz Großmann, Kasper

tot. Schluss mit lustig?,

Tafelhalle

MO 14.05.

Erlangen

21.30 Theater Erlangen,

Parzival, Museumswinkel

Nürnberg

19.00 Boysetsfire, Löwensaal

20


www.livegui.de

21


LIVE-INFO

Oswald Essig – der Menschenhasser

Irgendwas ist immer!

Eine eher auf der Habenseite zu

verzeichnende Idee der Evolution

ist ja der Vorteil dieser paar Gene,

die uns von Schimpansen und

anderem Gewürm unterscheidet.

Daraus abgeleitet ergibt sich

theoretisch die Tatsache, dass

wir uns durch unser hoch entwickeltes

Gehirn erlauben können,

zu entscheiden, mit wem wir fraternisieren

wollen und mit wem

nicht. So eine Entscheidung kann

ganz schön in die Hose gehen,

wie zum Beispiel Julius Cäsar mal

feststellen konnte.

Die moderne Zivilisation hat

dann dafür gesorgt, dass wir

mit der Verbrüderungsentscheidung

nicht allzu oft konfrontiert

werden, und wir uns zu Hause

alleine schön einem gepflegten

Cocooning hingeben

können. Spätestens seit der

Erfindung des Internets sind

dem Cocooning keine Grenzen

mehr gesetzt. Menschen,

die früher zähneknirschend ihre

Behausung verlassen mussten,

weil sie Arbeit, Brot und

nackte Frauen brauchten, sind

nun endlich befreit. Auch Menschen,

die schon in der ersten

Klasse zu den Leuten gehörten,

mit denen keiner gesprochen

hat, können nun voller Inbrunst

behaupten, sie hätten ein weltumspannendes

Netzwerk aus

Freunden. Jedenfalls so lange

wie sie sich mit niemand treffen

müssen.

Eine große Mehrheit der westlichen

Zivilisation hat sich an

diese Art des Lebens gewöhnt,

und mittlerweile sucht man

sogar seine Beischlafpartner

danach aus, was sie so schreiben.

Hat man genug gelesen,

steht einem sofortigen

Geschlechtsverkehr eigentlich

nichts mehr im Weg, man kennt

sich ja. Quasi. So kann man

ganz bequem und sehr zielgerichtet

die Wohnung verlassen

und muss nicht dauernd auf

Partys mit Leuten rumhängen,

die man sowieso nicht leiden

kann. Dummerweise neigen

aber manche Errungenschaften

der modernen Zivilisation

dazu, alte, sehr tief verankerte

Verhaltensmuster wieder ans

Tageslicht zu bringen. Aber vielleicht

sind diese Einrichtungen

zum einen ja erstmal dazu da,

das verloren gegangene Modell

einer Großfamilie zu ersetzen.

Zum anderen vielleicht auch,

um abhanden gekommene

soziale Kompetenzen neu zu

erlernen.

Zum Beispiel:

– Nicht alle Leute sind scheiße,

– Manche Leute sind so,

andere so,

– Ich muss nicht mit jedem

reden, nur weil er mich aufregt

– Wenn jemand Pickel hat,

kann man das nicht wegphotoshoppen.

Die Verzweiflung über diese

und andere Punkte kann man

auf vielen Bloggertreffen beobachten.

Und je größer ein Treffen

ist, desto größer ist auch

die Chance dort auf Menschen

zu treffen, die ihren sozialen

Schock auch danach schriftlich

freien Lauf lassen. Aber deswegen

mögen wir sie es ja, das

bloggen. Ich hasse Bloggen!

Micha meint

LG: Frohe Ostern Herr Schulze!

Micha: Ebenfalls, wünsch ich

dir auch! Der Tiescha is ein

Betriescher! Is ein neuer Song

von mir. Hab mir jetzt für zuhause

ne Orgel zugelegt.

LG: Einen richtigen Synthesizer?

Micha: Nee, ne Orgel, Baujahr

1961, könnt ne Hammond sein

oder so was. Halt richtig aus Holz

mit vielen Knöpfen und Rhythmusgerät.

Und so nem Rollladen

zum Runterziehen, damit die

Tasten net verstauben. Is echt der

Hammer, aber schwer is die. 75

kg musst ich mit dem Hausmeister

rauf tragen, der hat vielleicht

geflucht, sag ich dir.

LG: Also du kannst nicht nur

singen und Gitarre spielen, sondern

auch Orgel?

Micha: Na ja es geht so, halt a

paar Liedla halt.

LG: Micha, was würdest du

machen, wenn ein entfernter Verwandter

von dir sterben würde

und du würdest eine Million Euro

erben?

Micha: Na endlich meine Stadtsängerschule

eröffnen. Die wird

gebraucht, da wäre die Million

vernünftig investiert.

LG: Stimmt, das Thema hatten

wir ja schon mal. Und, hast du

neue Pläne für deine Stadtsänger-

Highschool ?

Micha: Wenn, dann Hochschule,

bitte schön. Denn zum Beispiel

die Barden in Nürnberg, die

singen ja alle nur Englisch. Und

dann tragen die immer so Mittelalterklamotten.

Des is nix, ein richtiger

Stadtsänger muss schon so

gekleidet sein wie alle, und singen

muss man, wie in der Stadt

gesprochen wird, alles andere is

nix. Die würd ich alle erst mal ins

Praktikum schicken, erst mal als

Minne in die kleinsten Städte und

Dörfer. Und ansonsten is meine

Idee auch, dass die Lehrer auch

untereinander tauschen, also ich

wär da net der einzige Lehrer.

Und im Keller is die Werkstatt?

LG: Was willst du denn mit einer

Werkstatt? An den Stimmbänder

rum schneiden oder was?

Micha: Naa! A richig gscheider

Stadtsänger muss sich seinen

Stuhl selber bauen. (Micha steht

auf und zeigt seinen Stuhl).

Merkst, was da is: Faden für

Faden selbst gewickelt und ums

Metall gebunden. Das is mein

selber gemachter Stuhl.

Micha: Und ne Postelle für meine

Fanpost.

LG: Die hätte bestimmt sehr viel

zu tun. Werden schon einige Tausend

sein.

Micha: Na ja eigentlich sind´s drei,

aber da hab ich regelmäßig Kontakt,

jetzt zu Ostern z.B. kriegt

jeder seine Osterpost, ein Gedicht

und die neuesten Interviews aus

dem Live Guide. Einer sitzt in

Frankfurt, der andere in Naila und

der dritte Fan in Thierstein.

LG: Na dann schöne Feiertage!

Micha: Schönen Tag noch!

Micha Schulze live

Mo. Di. Do. Fr. 08.00 – 11.00 Uhr am Kugelbrunnen Altstadt, Hof

Mi. und Sa. 08.00 – 11.00 Uhr am Rathaus, Hof

kein Eintritt – Spenden gerne

22


SUDOKU

apr-mai 2007

ferkelschwer

mediasauschwer

babyleicht

kinderleicht

Digital 3D Kino im Central Kino Hof

Digitales Kino

Digital 3D

läutet ein neues Kinozeitalter

ein. Unruhige Bilder auf

der Kinoleinwand mit Staub,

Kratzern und matten Farben

gehören damit endgültig der

Vergangenheit an. Das digitale

Bild ist auf der gesamten

Höhe und Breite perfekt und

zeichnet sich durch brilliante,

satte Farben, unglaublicher

Klarheit und hohen Kontrasten

aus. Die Projektion

digitaler Filme erfolgt mit

extrem lichtstarken Projektoren.

Gleichbleibende Qualität

auch nach der tausendsten

Vorführung.

Besonders beeindruckend ist

die digitale Vorführung von

3D-Filmen wie im Central

Kino in Hof. Die perfekte 3D-

Illusion und die überragende

digitale Bild- und Tonqualität

bieten dem Kinobesucher

dort ein bisher nicht gekanntes

Kinoerlebnis.

Schlaue Brillen

Es gibt verschiedene Methoden

der digitalen 3D-Projektion.

Im Central-Kino Hof

werden die beiden Bilder

mit einer hohen Frequenz

abwechselnd auf die Leinwand

projiziert. Der Betrachter

trägt eine aktive Shutterbrille,

die synchron dazu das

jeweilige Auge abdunkelt und

so die Bilder trennt. Bei einer

anderen Projektionsvariante

werden zwei Bilder mit unterschiedlicher

Polarisationsrichtung

auf eine Silberleinwand

projiziert. Der Zuschauer trägt

eine Polarisationsbrille, die

wie ein Filter wirkt und zum

jeweilige Auge nur das dafür

vorgesehene Bild durchlässt.

www.livegui.de

23


LIVE INFO

AZV Hof auf der Oberfrankenausstellung

„Wer wird Müllionär?“, heißt es am

Stand des Abfallzweckverbandes

Stadt und Landkreis Hof auf

der Oberfrankenausstellung. An

drei Computerplätzen können die

Besucher ihr Wissen über Abfall,

Wertstoffsortierung und Abfallvermeidung

zeigen und wertvolle

Preise gewinnen. Unter den besten

Spielern, die alle gestellten Fragen

beantworten können, werden 5

Goldbarren verlost. Alle Teilnehmer

haben die Chance, ein Joe-Cycle-

Fanpaket zu gewinnen. Neben

dem Spiel am Stand des AZV läuft

auf der Bühne in Halle 1 täglich die

Spielshow „Wer wird Müllionär“,

die vom Extra-Radio moderiert

wird. Pro Spielrunde können bis zu

250 gewonnen werden. Teilnehmen

können Schulklassen und

Vereine, die einen Spieler aus ihren

Reihen bestimmen und über einen

Lehrer- und Klassenjoker bei der

Beantwortung der Fragen mithelfen

können. Bewerbungen werden ab

sofort von der Abfallberatung des

AZV (Tel. 09281/7259-90) entgegengenommen.

„Der Dino ist los!“,

ist ferner das Motto am AZV-Stand.

Ein drei Meter großer Dinosaurier

aus Elektroschrott wird die Blicke

der Besucher auf sich ziehen.

Damit verbunden sind Informationen

des AZV zum Thema Sammlung

und Recycling von Elektroaltgeräten

und ein Gewinnspiel. Bei

diesem sind ein Handy und Minimülltonnen

zu gewinnen. Ausdrucken

und mit nach Hause nehmen

können die Besucher ihren individuellen

und persönlichen Abfuhrkalender.

Übersichtlich zeigt er, wann

die Rest-, Papier- und Biotonne

geleert wird. Wer möchte, kann am

AZV-Stand auch den kostenfreien

Internet-Newsletter des AZV abonnieren

oder das Gespräch mit der

Abfallberatung suchen. Zusammen

mit dem Internationalen Bereich

des Bfz Hof präsentiert der AZV

Hof im oberen Foyer der Freiheitshalle

die Ausstellung „Menschen &

Müll – Gente e Lixo“. 30 Schwarzweiß-Fotografien

zeigen einen

ungewohnten Blick hinter die Kulissen

zweier Lebenswirklichkeiten in

der Bewältigung der Müllproblematik.

Im Mittelpunkt steht dabei der

Mensch. Fotografiert wurden die

Bilder von Fotografen aus Brasilien

und aus Deutschland.

Griechische Taverne

... ein Stück Urlaub mitten

in der Stadt.

Das Restaurant „Griechische

Taverne“ in der Marienstraße 21

ist aus Hof gar nicht mehr wegzudenken.

Seit über 20 Jahren

gibt es das Traditionslokal, das

mit seinen griechischen Spezialitäten

lockt. Bei schönem

Wetter lädt die Terrasse besonders

zum Verweilen ein. Ein

Stück Urlaub, ein kleines Stück

Griechenland – und das mitten

in der Stadt. Gefüllte Weinblätter,

Suvlaki oder Lammkoteletts,

Leber in der Pfanne

mit Zitronensoße oder Rinderlende

in Metaxasoße, Kalamaris,

Scampis oder gegrillter

Schwertfisch und noch vieles,

vieles mehr. Wenn das nicht

Geschmack auf einen Besuch

macht. Und zum Schluss oder

auch am Anfang den ein oder

anderen Ouzo, Ja Mas! Griechische

Taverne M´Aressis – griechische

Taverne du gefällst mir!

24


LIVE-INFO

apr-mai 2007

Meinel´s Bas – neuer Pächter, bekannte Gesichter

Zum 1. Mai hat die Meinel´s

Bas einen neuen Pächter.

Rainer Groh und sein Team

sind dem Bas-Gast seit

Jahren bestens bekannt. Zwischen

dem 15. April und dem

01. Mai bleibt die Bas aufgrund

von Verschönerungsarbeiten

kurz geschlossen, um

dann zum Maifeiertag gleich

richtig in die Gartensaison

durchzustarten. Ein junges

Küchenteam mit neuer Speisekarte

und vielen Überraschungen

ist bestens gerüstet

für Feiern aller Art. Und

der Sommer kann kommen

in Hofs ältestem Biergarten

mit über 500 Sitzplätzen. Das

neue Team hat sich viel vorgenommen,

so wird am Muttertag,

dem 13. Mai, ab 15.00

Uhr die Band Sound of Sisters

aus Hof gastieren. Zwei junge

Damen mit ihren insgesamt 6

Kindern werden den Nachmittag

für Jung und Alt zum

besonderen Muttertag in der

Bas werden lassen. Ab dem

1. Mai ist wie gewohnt täglich

geöffnet. Rainer Groh, seine

Familie und das Team der

Meinels Bas freuen sich auf

euren Besuch.

Im Garten bei Tante Freda

Wohl einer der schönsten Biergärten

ist der von Tante Freda

am Hallplatz 2 in der Hofer

Innenstadt. Hierfür gibt es eine

Menge Gründe: er liegt mitten

im Zentrum, aber doch in ruhiger

Lage, weil er sich im Innenhof

der Tante Freda befindet.

Seine Grillhütte bietet neben

den Klassikern wie Bratwürsten,

Steaks und Currywurst

auch wechselnde Spezialitäten,

wie z. B. Scampi-Spieße oder

vegetarische Grillgerichte, um

nur einige zu nennen. Über 140

Sitzplätzen bieten jede Menge

Platz im Garten. Und sollte

einmal ein schöner Sommerabend

durch ein paar Tropfen

von oben gestört werden,

dann bieten Halle oder Kneipe

optimalen Wetterschutz, den

man schnell erreicht, ohne nass

zu werden. Wenn bei schönem

Wetter die Tante Freda

in ihren Garten einlädt, wird‘s

mit Sicherheit ein gelungener

Abend bei dem ein oder anderen

kühlen Gottsmannsgrüner

Pils oder einem guten Erdinger

Weißbier. Da geht man doch

gern zur „Verwandtschaft“!

www.livegui.de

25


LIVE-INFO

Familie Schelle bewirtet nun den ganzen Theresienstein

Der Biergarten ist täglich

von 10.00 bis 22.00 Uhr

geöffnet . Deftige Brotzeiten,

gutes Meinel Bier und der

schönste Ausblick über die

Stadt warten auf die Gäste

in Deutschlands schönstem

Park. Ab Mitte Mai fi nden

auch wieder wie gewohnt

sonntags ab 11.00 Uhr die

Promenaden-Konzerte statt.

Familie Schelle seit 2000 als

Pächter des Biergartens Theresienstein

bekannt oder auch

durch den Imbiss in der Fuhrmannstraße.

Ute und Markus

Schelle mit Sohn freuen sich

auf die Gäste. (Erreichbar für

Fragen und Reservierungen

unter 09281/839790)

Bereits seit 2000 bewirten

die Schelles den Biergarten

des Hofer Theresiensteins,

und der Erfolg kommt nicht

von ungefähr, lassen sie sich

doch immer wieder Neues

zu den verschiedenen Feierlichkeiten

einfallen. Seit dem

ersten April bewirten sie nun

auch den dazugehörigen Saal.

Somit gibt es natürlich viele

neue Möglichkeiten, um Feste

am Stein zu feiern und den

bekannt guten Service der

Familie Schelle zu nutzen. Der

Wechsel zwischen den Jahreszeiten

und zwischen Saal, Terrasse

und Biergarten geht nun

je nach Wetterlage Eines ins

Andere über.

Ebenso ist es natürlich von

Vorteil, dass auch während

des Biergartenbetriebes im

Sommer das Wirtschaftsgebäude

genutzt werden kann.

Familienfeiern, Firmenfeier

und Veranstaltungen jeder Art

sind nun ganzjährig möglich.

Warmes oder kaltes Büffet,

oder ganz nach Kundenwunsch

– am einfachsten

einen Termin vereinbaren und

über die Ideen zur geplanten

Feier mit Familie Schelle

sprechen. Durch den kurzen

Fußweg zur Plauener Straße

bieten sich die Räumlichkeiten

auch für Trauerfeiern an..

26


SHOTS

apr-mai 2007

Coffee Maker

www.livegui.de

27


SHOTS

Bierpalast

28


SHOTS

apr-mai 2007

Finale – Finale

www.livegui.de

29


SHOTS

Zur grünen Haidt

30


SHOTS

apr-mai 2007

Rockwerk

www.livegui.de

31


32

MOSAIK

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine