Long Ku-Holyday 2014 (PDF)

gabriele.lehnen.de

Long Ku-Holyday 2014 (PDF)

Long Ku & Ayurveda

21.- 28.05.2014

auf Lesbos, Griechenland

Gabriele Lehnen & Stephan Schulz


LESBOS, eine spätvulkanische grüne Insel, der kleinasiatischen Küste

vorgelagert, bezaubert durch ihre abwechslungsreiche Landschaft, sauberes

Meerwasser, einsame Strände und heiße Heilquellen sowie ihre Mythen.

Vom Massentourismus verschont, haben Insel und Bewohner ihren natürlichen

Charme bewahrt.

Long Ku & Ayurveda

Lesbos, Griechenland

die Insel der Harmonie und des Traumes

21.-28.05.2014

Hier werden sich Long Ku & Ayurveda verbinden im herrlichen Inselgarten

Milelja, dem Seminarhaus mit einer offenen, freundlichen Atmosphäre und

einem liebevollen Ambiente. Einen ersten Eindruck können Sie sich unter

www.milelja-inselgarten.com machen.

Es gibt vor Ort die Möglichkeit, immer wieder neu zu entscheiden wie der Tag

„erfüllt“ werden darf – in der Gruppe oder alleine.

Investition pro Woche/Person:

550 € Seminarpreis inkl. 19% MwSt.

Anreise, Übernachtung und Verpflegung auf eigene Kosten

Max. 12 Personen!

Im Seminarpreis enthalten:

• täglich 3 Stunden Long Ku mit Gabriele

• 1 x 90 Min. Ayurvedische Massage mit Stephan

• Ziel-Orientierung im Labyrinth

• und jede Menge Spaß!

Jetzt die letzten Plätze sichern unter www.longku.de

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Möglichkeiten, die wir als Gruppe gemeinsam zusätzlich buchen können:

• Eselausflug mit Gabriele (geht auch ohne vorherigen Reitunterricht)

Preis handeln wir aus, wenn wir wissen, wie viele dabei sind

• Besuch der heißen Quelle in Eftalon

• Bootsausflug mit Yannis

• Wanderung mit Ursula oder Irini

... und was immer wir noch selber so erfinden!

Im Norden der Insel liegt der Ort Molivos/Mythimna, dessen mittelalterliches

Stadtbild weitgehend erhalten ist.

Ein Ort, der wie neueste archäologische Funde bestätigen, schon seit 4000

Jahren besiedelt ist. Das ganze Dorf steht unter Denkmalschutz.

Wenn Sie sich die Mühe machen, etwas höher hinaufzusteigen, finden Sie

neben einer berauschenden Aussicht noch viel Ursprüngliches. Überraschende

Einblicke in üppig begrünte Innenhöfe der alten, terrassenartig angelegten

Häuser. Es blüht hier im Sommer wie im Winter. Sogar an Weihnachten gibt

es blühende Rosen.

Ein wenig außerhalb von Molivos, in ländlich ruhiger Lage, liegt der kleine

Seminarplatz Milelja Inselgarten, wo unsere Supervision in Griechenland

stattfindet. Milelja ist das griechische Wort für Mühle, so wurde diese Region

ursprünglich genannt, denn weite Gebiete der Region von Molivos waren noch

vor 150 Jahren Getreideanbaugebiete. Mit der Namensgebung verbindet sich

das Seminarhaus mit der Geschichte des Platzes und der Gemeinde Molivos.

Hier verehrte man die Götter der Freude und der Sonne.

Vom Seminarplatz aus sind das Meer und das Dorf zu Fuß gut in 20 Minuten

zu erreichen.

Fahrräder können Sie bei den Autovermietern für 4 - 6 Euro pro Tag mieten.

Autos /Mopeds können Sie ebenfalls zu günstigen Preisen erhalten.

Wasser für die Seminarteilnehmer gibt es kostenlos zum Abfüllen in Flaschen

aus dem eigenen Brunnen auf dem Seminarplatz.

Bankfilialen finden Sie am Ortseingang.

Einkaufen: Mehrere Läden finden Sie in der Agora (der Haupteinkaufsstraße)

von Molivos. Dort gibt es alles was Sie brauchen.

Ein Bäcker, Arzt, Apotheke und Post befinden sich dort ebenfalls.

Selbstversorgung: Wenn Sie in einem Appartement wohnen, haben Sie die

Möglichkeit, sich selber zu versorgen. Joghurt aus Mandamados ist eine

besondere Köstlichkeit, besonders im Sommer, deshalb bekommen wir ihn

auch zu jedem Frühstück (im Übernachtungspreis inkl.). Das Frühstück

besteht ansonsten aus frischem Obst, selbstgebackenem Brot, Käse, Wurst,

Tomaten und Eiern.

Auch für Seminarteilnehmer, die ein Zimmer gebucht haben, gibt es die

Möglichkeit, Lebensmittel in einen Kühlschrank zu stellen.


Tavernen finden Sie jede Menge in Molivos. Außer guten Fleischgerichten

gibt es viel frischen Fisch, oder auch nur ein leckeres Tsatsiki mit Oliven und

frischem Brot.

Paradiso heißt eine kleine malerische Taverne auf dem Weg nach Skala

Sikominias. Rhodia kocht gute einheimische Gerichte und es gibt Fisch, den

er frisch aus dem Meer vor der Türe fängt.

Oliven: Lesbos ist die Insel der Olivenbäume. Die Oliven werden von

November bis Februar geerntet.

Ouzo: Kenner halten den Ouzo von Lesbos für den Besten.

Eine tolle Strand-Bar direkt am Meer mit einem wunderbaren Blick gibt es

auch. Und mit Sicherheit werden wir auch alle zusammen mal einen Cocktail

trinken gehen :-).

Heiße Quellen gibt es mindestens sieben auf Lesbos. Die nächstgelegene

Quelle ist die heiße Quelle von Eftalon. Das Wasser ist bis zu 45° heiß. Es ist

radonhaltig und lindert alle Leiden des Bewegungsapparates. Außerdem ist es

gut bei Galle-, Leber-, Verdauungsbeschwerden und Störungen des Beckens.

Anreise: Von Mai bis Oktober am schnellsten (2,5 Std.) sind Charter-Direktflüge

von München, Düsseldorf und Nürnberg nach Mythilene (Hauptstadt der

Insel) mit Air Berlin. Es gibt auch Zubringerflüge von Berlin nach Nürnberg.

Tägliche Flugverbindungen nach Lesbos per Linie, allerdings muss man dann

in Athen umsteigen. Dies ist jedoch im Athener Flughafen kein Problem mehr.

Wenn man die gesamte Strecke mit Olympic Airways oder Aegean-Airlines

bucht, wird das Gepäck sofort nach Mythilene durchgecheckt. Bei diesen

beiden Fluggesellschaften gilt: früh buchen, dann gibt es günstige Tarife.

Es lohnt sich für Geübte auch im Internet zu stöbern!

Transfer vom Flughafen zum Seminarhaus:

Zur Koordination des Transfers brauchen wir die Daten Ihres Flugs!

Eine Fahrt kostet z. Zt. 60 € (diese Kosten sind von Ihnen zu tragen).

4 Teilnehmer können sich 1 Taxi teilen.

Unterbringung:

EZ Zimmer mit DU/WC inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet.

Infos hierzu finden Sie auf der Milelja–Homepage www.milelja-inselgarten.com.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine