REGLEMENTE BETREFFEND DEN SPIELBETRIEB

klein.jasmin35

REGLEMENTE BETREFFEND DEN SPIELBETRIEB

14. In diesen Reglementen wird der Begriff "Spieler" sowohl für weibliche als auch

für männliche Spieler verwendet.

15. Der Zentralvorstand hat in Zusammenarbeit mit der "commission des arbitres"

das Recht, Schieds- und Linienrichter einzusetzen und mit entsprechenden

Kompetenzen zu versehen.

16. Der Verband hat das Recht, Spiele und Turniere durch den Einsatz eines

Kommissars kontrollieren zu lassen. Als Kommissare können ausgebildete

Schiedsrichter sowie Mitglieder des Zentralvorstandes und der verschiedenen

Kommissionen amtieren. Ihr Einsatz geschieht durch den Zentralvorstand oder

durch die vom Zentralvorstand ernannte "commission des arbitres", und zwar in

voller Unabhängigkeit, stichprobenartig und ohne Vorankündigung.

Der Kommissar bescheinigt seine Anwesenheit durch seine Unterschrift unter

Angabe der Dauer seiner Anwesenheit auf dem Spielbericht. Er vermerkt alle

Vorkommnisse und Unregelmäßigkeiten betreffend technische, sportliche und

organisatorische Abwicklung des Spieles oder Turniers auf dem Spielbericht,

greift jedoch nicht in dessen sportlichen Ablauf ein.

17. Alle in diesen Reglementen vorgesehenen Fristen werden in Kalendertagen

ausgedrückt, soweit es sich nicht ausdrücklich um Arbeitstage handelt.

18. Finanzielle Bestimmungen

Jeder angeschlossene Verein hat seinen finanziellen Verpflichtungen, wie sie

sich insbesondere aus den Anlagen I und II ergeben, fristgerecht

nachzukommen. Versäumt ein Verein es, innerhalb einer Frist von 15 Tagen

nach Zustellung einer Mahnung per Einschreiben seine Verpflichtungen zu

erfüllen, hat der Zentralvorstand das Recht, für die Dauer des Zahlungsverzugs

die Anmeldung der Spieler dieses Vereins zu jedem vom Verband organisierten

Turnier zu verweigern.

Ähnliche Magazine