Vereinszeitung Nr. 2 / Dezember 2011 - Turnverein 1846 Mosbach ...

tv.mosbach.de

Vereinszeitung Nr. 2 / Dezember 2011 - Turnverein 1846 Mosbach ...

Vereinszeitung Nr. 2 / Dezember 2011

Gymnastik

Seite 21

Babyschwimmen

Seite 20

TVM 1846

Turnen

Seite 33

28. Jahrgang


So gut. Wie neu.

Junge Sterne. So Mercedes wie am ersten Tag.

Exklusiv im Neckar-Odenwald-Kreis bei Ihrem Autohaus

Gramling: die besten Gebrauchten von Mercedes-Benz.

Junge Sterne erfüllen höchste Qualitätsansprüche und

bieten ein umfangreiches Garantiepaket: 24 Monate

Fahrzeuggarantie, 12 Monate Mobilitätsgarantie, 10 Tage

Umtauschrecht, TÜV / ASU Siegel, die jünger als 3 Monate

sind, Wartungsfreiheit für 6 Monate (bis 7.500 km) und

vieles mehr - zu einem attraktiven Preis.*

* Die Garantiebedingungen finden Sie unter

www.mercedes-benz/junge-sterne

Ihr exklusiver Junge Sterne Partner im Neckar-Odenwald-Kreis

Autohaus

Gramling

Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

Mosbach, Mosbacher Str. 68, Tel. 06261 / 636-115

Walldürn, Daimlerstr. 4, Tel. 06282/9218-0

www.gramling.mercedes-benz.de info@gramling-mercedes-benz.de

drucken & binden

Laub GmbH & Co. KG | Brühlweg 28 | 74834 Elztal-Dallau | Telefon 06261 8003-0


Die Vorstandschaft:

1. Vorsitzender

Hartmut Landhäußer 06261 / 12432

Stellvertreter / Ressort Finanzen

Udo Bieler 06261 / 80090

Stellvertreter / Ressort Sport

Heinz Gottmann 06261 / 4847

Ressort Sport

Andrea Maurer 06261 / 914713

Ressort Sport und Jugend

Thomas Busch 06261 / 915215

Ressort Öffentlichkeitsarbeit

Walter Kappl 06261 / 15852

Ressort Öffentlichkeitsarbeit

Jürgen Mellert 06261 / 62862

Ressort Gebäudemanagement / Technik

Klaus Raab 06261 / 16459

Ressort Gebäudemanagement / Technik

Ulrich Bergmann 06261 / 6742162

Rufnummern der Abteilungsleiter:

Badminton Stephan Hähre 06261/ 674348

Basketball Jürgen Mellert 06261/ 62862

Faustball Alfred Uihlein 06261/ 936565

Gesundheitssport Uwe Strebel 0178/ 3368666

Gymnastik Trude Schalek 06261/ 2470

Handball Klaus Raab 06261/ 16459

Judo Jürgen Roskiewitz 07264/ 9603585

Kegeln Kurt Kunert 06261 / 7363

Männergymnastik Cornelius Kottula 06261/ 916676

Radsport Andreas Wurz 06261/ 16773

Tischtennis Hubert Thumfart 06261/ 17438

Turnen Iris Hartung-Köpke 06261/ 917153

Volleyball Walter Kappl 06261/ 15852

Sportabzeichen Cornelius Kottula 06261/ 916676

Ehrenvorsitzende

Ehrenmitglieder

Geschäftsstelle:

Rudolf Hoffmann, Helmut Mursa

Dieter Beuerle, Gerda Dierauf,

Werner Eberle, Dr. Ursula Füsslin,

Willy Jung, Walter Kappl, Otto Meier,

Klaus Raab, Trude Schalek,

Elfriede Schickner, Heinz Schmidt,

Karl Spohrer, Paul Wanierke, Cornelius

Kottula

Ingrid Ländhäußer und Bärbel Korsanke

Montag

10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Freitag

17:00 Uhr - 19:00 Uhr

TV 1846 Mosbach - Geschäftsstelle Jahnhalle

Hammerweg 7 · 74821 Mosbach

Tel. 06261-893444 · Fax 06261-914964

info@tv-mosbach.de

www.tv.mosbach.de

Vorwort 5

Geschäftsstelle 7

Ehrungsabend 8

Vereinsausschuss 13

Winterfeier 14

Förderverein 15

Jubilare 16

Neue Mitglieder 18

Basketball 19

Gesundheitssport 20

Gymnastik 21

Handball 25

Judo 27

Kegeln 30

Radsport 31

Turnen 33

Impressum

„TV Mosbach 1846Vereinszeitung ist das

offizielle Organ des Turnvereins 1846 Mosbach e.V.

Herausgeber: TV 1846 Mosbach e.V.

Redaktion und Satz: Walter Kappl, Ingrid und Hartmut

Landhäußer, Jürgen Mellert, Jutta Radtke

Druck:

Laub & Co, 74834 Elztal-Dallau

Redaktionsanschrift: TV 1846 Mosbach,

Anzeigenverwaltung: Förderverein des TV 1846 Mosbach

Auflage: 1.400

Redaktionschluss nächste Ausgabe: 01.05.2012

Mail an: radtke @ kabelbw.de


Neumöbeltransporte, Planung und Durchführung von Umzügen aller Größenordnungen,

Verkauf von gebrauchten Büromöbeln

MOSBACH DORTMUND MÜNCHEN

www.spedition-spitzer.de

• Ideal für Berufskraftfahrer-Aspiranten

• Speditionelles Equipment

• Weiterbildung nach dem BKrFQG

• Beschleunigte Grundqualifikation nach dem BKrFQG

• Ausbildung in den Führerscheinklassen B/BE, C/CE

A.S. Drive&Job GmbH - die Fahrschule im Neckar-Odenwald-Kreis mit direktem Anschluss an den Kraftfahrer-Job!

74821 Mosbach Alte Neckarelzer Str. 9 Tel. 06261/89070 Fax 890716

74743 Seckach-Großeicholzheim Grabenweg 22

4


Liebe TV-Mitglieder

ob es wohl inzwischen mit

meinem Alter zu tun hat, dass

sich die Jahresuhr vermeintlich

schneller dreht und man sich

die Frage stellt, „wo ist die Zeit

geblieben?“.

Schon wieder stehen wir am

Ende eines Jahres und am Anfang

eines neuen Jahres.

Wieder ist es Zeit zurück zu

blicken und auch nach vorn zu

schauen.

Beim Rückblick kommen mir als

Erstes die vielen vielen Erfolge

unserer TV-Sportler/innen, ob

Einzeln oder im Team, ins Gedächtnis,

die mich fast jedes

Wochenende aus der RNZ oder

dem Stadtanzeiger anstrahlten.

Einige davon habe ich live

miterlebt. Auch die vielen Kurzinfos

über Spiele oder Treffen,

ob sportlich oder gesellig, gehören

dazu und verbreitern unser

gutes Erscheinungsbild nach

außen. Dafür bedanke ich mich

am Ende des Jahres bei allen,

die es ermöglichen, immer im

Gespräch zu sein.

Viel Zeit, Mühe und Kraft, gehen

Erfolge und Niederlagen

gleichermaßen voraus. Sich immer

wieder neu zu motivieren,

bei Niederlagen neu aufzustehen

sind Herausforderung für

jeden Einzelnen. Ganz egal auf

welcher Ebene, ob als Sportler,

Übungsleiter/in oder als Verantwortlicher

in seiner Abteilung,

immer werden wir an dem Erreichten

gemessen. Das geht

uns Vorstandsmitglieder ganz

genau so. Eine Arbeit, die sich

nicht immer am Erfolg festmacht

und gesehen werden

kann.

Ein sichtbarer Erfolg unserer

Vorstandsarbeit ist in diesem

Jahr wohl zunächst die gut laufende

Jahngaststätte. Darauf

sind wir stolz und danken auch

unserem Vereinswirt, Herrn

Spagnuolo und seiner Familie,

für das gute Miteinander. Als

weiteren Pluspunkt können wir

unsere Ehrungsfeier in unteren

Rathaussaal anlässlich unseres

165jährigen Vereinsbestehens

im Oktober verbuchen. Ein

würdiger Rahmen für die Verleihungen

der Treuenadeln, der

Verdienstnadeln in Bronze und

Gold und der neu eingeführten

Ehrennadeln für unsere Ehrenvorsitzenden

und Ehrenmitglieder.

Mit der Verleihung der

Ehrenmitgliedschaft haben wir

mit Cornelius Kotulla den Kreis

der Ehrenmitglieder erweitert.

Dass ich an diesem Abend im

Beisein „meiner TV-Mitglieder“

die Ehrennadel des Landes

Baden Württemberg erhalten

habe, war mir eine besondere

Ehre; geschah dies doch auf Initiative

unseres Ehrenvorsitzenden

Rudolf Hoffmann, der den

Antrag einreichte . Danke dafür

– diese Ehre gebe ich auch ein

Stück weit an mein gesamtes

Vorstandsteam und die Geschäftsstelle

weiter. Alle haben

eine gute Arbeit geleistet und

den Verein vorangebracht!

Und im gleichen Geist werden

wir das neue Jahr angehen.

Neues erwartet uns in der Mitbestreitung

der Sport- und Kulturschau

in Kooperation mit der

Stadt Mosbach und anderen

Vereinen zum Auftakt des Mosbacher

Sommers. Auf Initiative

von mir mit Unterstützung von

OB Jann, Bürgermeister Keilbach

und der Kulturabteilung

soll die Innenstadt an diesem

Tag mit Sport- und Kulturbeiträgen

der Vereine in der Großen

Kreisstadt Mosbach belebt werden.

Wir alle hoffen und rechnen mit

eurer Unterstützung.

Nun wünsche ich euch allen ein

gesegnetes Weihnachtsfest, einen

guten Start ins neue Jahr

verbunden mit dem Wunsch,

dass das neue Jahr sich von seiner

besten Seite für jeden Einzelnen

zeigen möge.

Ganz am Ende meines Vorworts

bedanke ich mich für die vielen

persönlich, telefonisch oder

schriftlich überbrachten Glückwünsche

zu meinem 65.Geburtstag.

Euer 1. Vorsitzender

Hartmut Landhäußer

5


GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle

Aus der Geschäftsstelle

Schenken

Schenke groß oder klein, aber immer gediegen.

Wenn die Bedachten die Gaben wiegen,

sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei,

schenke dabei was in dir wohnt

an Meinung, Geschmack und Humor,

so, dass die eigene Freude zuvor

dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List,

sei eingedenk’, dass dein Geschenk DU selber bist!

Joachim Ringelnatz 1883-1934

von Ingrid Landhäußer

Frohe und besinnliche Festtage

ohne Stress und Hektik, Zeit

zum Genießen, Zeit um sich

selbst zu finden, um mit neuer

Kraft das neue Jahr anzugehen

Wünscht das

TV-Geschäftsstellenteam

Ingrid Landhäußer

und Bärbel Korsanke

Wir sagen danke für die gute

Zusammenarbeit und den immer

fairen Umgang miteinander.

Termine:

Vorstandssitzung

- Dienstag, 17.01.2012, 19.00 Uhr, TV-Geschäftsstelle

Ehrungsstunde

- Freitag, 16.03.2012, 19.00 Uhr, Jahngaststätte

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen - Freitag, 16.03.2012, 20.00 Uhr, Jahngaststätte

Redaktionsschluss Vereinszeitung - 01.05.2012

Maiwanderung

- Dienstag, 01.05.2012, 10.00 Uhr, Ludwigsplatz

Sport- und Kulturschau Stadt/Vereine - Auftakt Mosbacher Sommer

TV-Winterfeier

- Sonntag, 02.12.2012, 15.00 Uhr Jahnhalle

Dank unseren Sponsoren

Der Turnverein 1846 Mosbach und der Förderverein bedanken sich bei allen Sponsoren und Förderern, die uns durch ihre

Mithilfe auf vielfältige Weise die Vereinsarbeit erleichtern. Auch verdanken wir ihrer Inseratschaltung das Erscheinen

dieser Vereinszeitung.

Wir bedanken uns für ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit und hoffen auch weiterhin auf ihre Unterstützung.

Unsere Mitglieder bitten wir bei ihren Einkäufen unsere Sponsoren und Förderer zu berücksichtigen.

Hartmut Landhäußer

Jürgen Mellert

1. TV-Vorsitzender 1. Vorsitzender TV-Förderverein

7


Verleihung der

Vereins-Ehrennadel

von Ingrid Landhäußer

Der Turnverein 1846 Mosbch e.V.

bedankte sich mit der Verleihung

der Ehrennadel bei seinen Ehrenvorsitzenden

und Ehrenmitgliedern

für herausragende Verdienste.

Mit der Modifizierung der Ehrungsordnung

des TV Mosbachs wurde

die Einführung einer besonderen

Ehrennadel für Ehrenvorsitzende

und Ehrenmitglieder festgelegt.

Anlässlich des 165 jährigen

Vereinsbestehens, das der Verein

im unteren Rathausaal mit

einem Ehrungsabend feierte,

überreichten der 1. Vorsitzende

Hartmut Landhäußer und die

beiden Stellvertreter Udo Bieler

und Heinz Gottmann den anwesenden

Ehrenvorsitzenden

und Ehrenmitgliedern als weitere

Würdigung die neue Ehrennadel.

Hartmut Landhäußer stellte in

seiner Ansprache die Vorbildfunktion

der Ehrenvorsitzenden und

Ehrenmitglieder in den Vordergrund.

Deren überdurchschnittliche

Verdienste und Fähigkeiten seien

Teil eines gut funktionierenden

Vereinslebens. Der TV könne sich

glücklich schätzen, diese stattliche

Anzahl an Ehrenvorsitzenden und

Ehrenmitgliedern in seiner Mitte

zu haben.

Unter großem Beifall wurde die

Vereins-Ehrennadel den anwesenden

Ehrenvorsitzenden

Rudolf Hoffmann und Helmut

Mursa sowie den Ehrenmitgliedern

Werner Eberle, Gerda Dierauf,

Walter Kappl, Klaus Raab, Trude

Schalek, Heinz Schmidt und Karl

Spohrer verliehen.

Unter großem Beifall wurde die Vereins-Ehrennadel den anwesenden

Ehrenvorsitzenden Rudolf Hoffmann und Helmut Mursa sowie den

Ehrenmitgliedern Werner Eberle, Gerda Dierauf, Walter Kappl, Klaus

Raab, Trude Schalek, Heinz Schmidt und Karl Spohrer verliehen.

Dem neuen Ehrenmitglied Cornelius

Kotulla konnte der Vorsitzende

neben der Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft

auch die besondere

Ehrennadel überreichen.

Den nicht anwesenden Ehrenmitgliedern

Dieter Beuerle, Dr.

Ursula Füsslin, Willi Jung, Otto

Meier, Elfriede Schickner und Paul

Wanierke soll auf der nächsten

Jahreshauptversammlung diese

Auszeichnung übergeben werden.

Cornelius Kotulla

neues Ehrenmitglied

unseres TV

von Walter Kappl

Im feierlichen Rahmen unseres

Ehrungsabends am 14.Oktober

im unteren Rathaussaal anlässlich

des 165jähriges Bestehens

unseres Vereins ernannte unser

1.Vorsitzender Hartmut Landhäußer

im Namen des TV-Ehrungsausschusses

Cornelius Kotulla

zum Ehrenmitglied unseres TV

1846 Mosbach.

In seiner Laudatio zeichnete

Hartmut Landhäußer kurz den

Lebensweg des Geehrten auf, der

1941 in Gleiwitz/Oberschlesien

geboren, von dort von den Polen

als Deutscher 1946 ausgewiesen

nach Braunschweig gelangte, dort

seine Schulausbildung abschloss,

eine Lehre als Maschinenschlosser

absolvierte und beim RSV Braunschweig

Handball spielte. Seine

beruflichen Kenntnisse boten ihm

die Möglichkeit als länger dienender

Bundeswehrangehöriger in

den Werkstätten der Luftwaffe in

Ahlshorn, Wittmund und Denver

(USA) Verwendung zu finden,

bis er schließlich 1977 in der

8


Untertageanlage/Neckarzimmern

eine neue Arbeitsstelle fand und

in Mosbach sesshaft wurde. Inzwischen

seit 1961 mit Ehefrau

Wiebke verheiratet und Vater

von zwei Söhnen schloss er sich

1985 unserem TV an als Aktiver

bei den Faustballern und den

Sportkeglern, trieb Gymnastik

bei der Männerriege, deren Leitung

er 1996 übernahm und bis

heute mit großem Engagement

fortführt. Daneben verwaltet er

schon an die zehn Jahre die Kasse

der großen Gymnastikabteilung

und ist seit 1994 Abnehmer

und seit 2000 Leiter unseres

TV-Sportabzeichenstützpunkts

mit unermüdlichem Einsatz und

gesteigerter Bewerberzahl. Mit

seinen technischen Kenntnissen

half er bis 2000 als Mitarbeiter

in unserer Geschäftsstelle bei

der Einrichtung der technischen

Anlagen zur Mitgliederverwaltung

(PC) und deren Verwendung und

ist bis heute jederzeit bereit zur

orgnisatorischen Mithilfe bei Veranstaltungen

und Festen unseres TV.

Das wusste auch unser TV zu

schätzen, verlieh ihm nach der

Treuenadel in Bronze (1995) und

Silber (2005) auch die Verdienstnadeln

in Silber (2000) und Gold

(2006), der Main-Neckar-Turngau

(MNTG) die Ehrennadel in Silber

(2006) und die Deutsche Olympische

Gesellschaft (DOG) die

Ehrenplakette in Silber.

Unser 1. Vorsitzender Hartmut

Landhäußer beschloss seine Laudatío

mit :

„Auf Grund deiner außergewöhnlichen

Verdienste und Leistungen

für den Sport und die Gemeinschaft

in unserem TV 1846 Mosbach

hat unser Ehrungsausschuss,

bestehend aus der amtierenden

Vorstandschaft, den Ehrenvorsitzenden

und den Ehrenmitgliedern,

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft

des TV 1846 Mosbach e.V.

an Cornelius Kottula

bei seiner Sitzung am 8.Juli 2011

einstimmig entschieden, dich,

Cornelius Kotulla, mit dem heutigen

Tag zum Ehrenmitglied des

TV 1846 Mosbach zu ernennen.-

Herzlichen Glückwunsch, weiterhin

alles Gute und viel Freude in und

mit deinem Verein, dem TV 1846

Mosbach !“

Ehrungsabend Freitag, 14. Oktober 2011

Verleihung der Treuenadel des TV1846 Mosbach e.V.

für 30- , 40- und 50 jährige Mitgliedschaft

50jährige Mitgliedschaft:

Gramlich, Willi

Kronawetter, Josef

40jährige Mitgliedschaft:

Beatsch, Dietrich

Hagen, Gertrud

Kronawetter, Willi

Schalek-Boigs, Margrit

Für langjährige Mitgliedschaft im TV 1846 Mosbach wurden beim

Ehrungsabend am 14. Oktober 2011 folgende Mitglieder geehrt:

30jährige Mitgliedschaft:

Fischer, Ulrich

Linhart, Dieter

Piekors, Horst

Sax, Agnes

Schmidt, Christel

Sievert, Oliver

Straus, Martin

9


Reparatur aller Fabrikate - Service Center

internet: www.elektroperes.de

Mosbach - Alte Neckarelzer Str. 8 - Telefon: 06261-2204

Eine runde Sache!

FENSTER & TÜREN

KOMPETENTE BERATUNG

INDIVIDUELLE PLANUNG

MASSGENAUE PRODUKTION

FACHGERECHTER EINBAU

ZUVERLÄSSIGER SERVICE

Erich Heck · Fenster & Innenausbau

Herkulesstr. 4 · 74821 Mosbach-Diedesheim

Telefon 0 62 61 - 97 43 - 0 · Fax 0 62 61 - 97 43 - 20

www. erich-heck.de · info @ erich-heck.de

10


Für außerordentliche Leistungen im und außerordentliches Engagement für den TV 1846 Mosbach wurden

beim Ehrungsabend am 14. Oktober 2011 folgende Mitglieder geehrt:

Verleihung der Verdienstnadel des TV 1846 Mosbach e.V. in Gold

Arnold, Werner Judo

Hoffmann, Jürgen Handball

Galm, Adelheid Handball

Kubicki, Gerhard

Männergymnastik

Landhäußer, Ingrid

Geschäftsstelle

Link, Carsten

Handball

Pajdakovic, Maximiliane

Gymnastik / Gesundheitssport

Roskiewitz, Jürgen Judo

Uihlein, Alfred Faustball

Wurz, Andreas Radsport

Verleihung der Verdienstnadel des TV 1846 Mosbach e.V. in Bronze

Ball, Matthias

Radsport

Bergel, Jens-Uwe Handball

Bergmann, Beate Judo

Connell, Melanie Handball

Fellhauer, Ruth Turnen

Frick, Manfred Tischtennis

Gehrmann, Anna Gymnastik

Grüger, Christel Gymnastik

Grün, Siegmar Tischtennis

Hähre, Stephan Badminton

Hermann, Tanja Turnen

Kunert, Kurt

Kegeln

Maurer, Andrea Kegeln

Mellert, Jürgen Basketball

Korsanke, Bärbel Geschäftsstelle

Mittmann, Dieter Handball/Förderverein

Mössner,Hans

Männergymnastik

Niethammer, Theresia Gymnastik

Nübel, Matthias Judo

Raitzig Peter

Tischtennis

Reinmuth, Heinrich Radsport

Schmid, Kerstin Faustball

Schwing, Katrin Radsport

Spitzer, Andreas Sponsor

Walz, Helena

Gymnastik

Wanner, Irena Gymnastik

Weiland Günther Seniorentischtennis

Weis, Klaus

Judo /AOK mittwochs Gruppe

Weis, Renate

Gymnastik

Zänger, Gerlinde Judo

11


TV-Vorsitzender Hartmut Landhäußer

wurde für seine Verdienste

im Ehrenamt mit der

Landesehrennadel

ausgezeichnet

aus RNZ, 18.10.2011

An einem Ehrungsabend wie dem

des TV Mosbach scheint es fast

logisch, dass der„ Chef“ auch

einmal dran ist. Das sah auch

der Ministerpräsident des Landes

Baden-Württemberg so, in dessen

Auftrag Oberbürgermeister

Michael Jann dem Vorsitzenden

des TV, Hartmut Landhäußer, die

Ehrennadel des Landes Baden-

Württemberg ans Revers heftete.

Jann stellte seine Laudatio unter

das Motto „Ich bin bereit, überall

hinzugehen, wenn es nur vorwärts

geht“.

Laudation von Ob Michael Jann

Diese Worte stammen von David

Livingstone, und das Stadtoberhaupt

war der Meinung,

dass sie perfekt die Vereins- und

Vorstandstätigkeit Landhäußers

umreißen. Der Vorsitzende, der

einem Verein mit immerhin 1700

Mitgliedern vorsteht,leitete seit

1989 mit großem Geschick die

Faustballalbteilung. Ab 1996

brachte er sich als stellvertretender

Vorsitzender ein, und seit 1998

steht er ununterbrochen dem TV

Mosbach vor.

Unter Landhäußers Ägide entwickelte

sich der TVM erheblich zum

Positiven. Zwar mag „Turnverein

zunächst leicht verstaubt klingen,

doch erstens ist der TV mit 700 voll

integrierten Mitgliedern unter 18

Jahren ein sogenannter „junger

Verein“. und zweitens gibt es

neben Klassikern wie Handball

und Gymnastik inzwischen auch

eine Mountainbikesparte oder die

Erweiterung des Gesundheitssport-

Angebots. Außerdem wurde unter

dem derzeitigen Vorsitzenden, der

seit 1994 für die SPD im Stadtrat

sitzt die Jahnhalle mit einem

Kosteneinsatz von mehr als 800

000 Euro grundlegend renoviert,

führte Jann an.

Der OB bezeichnete den TV Mosbach

gleichzeitig auch als einen

würdigen Repräsentanten und

als ein Aushängeschild seiner

Heimatstadt. Er erinnerte an

die Ausrichtung der

Landesgymnaestrada

1993, den badischen

Wandertag 1997 das

gemeinsam mit dem

Turngau ausgerichtete

Gau-Kinderturnfest

2004. Bereits in zwei

Jahren sieht sich der

TV wieder vor einer

Mammutaufgabe,

nämlich der Ausrichtung

des Landeskinderturnfestes.

Da darf

es ruhig noch ein weiteres

Sprichwort sein,

befand der OB. Das stammt diesmal

von Sigmund Freud: „Gegen

Angriffe kann man sich wehren,

gegen Lob ist man machtlos“.

Dem Mosbacher Urgestein, zugegebenermaßen

geboren in Heinsheim,

jedoch schon im zarten Alter von

einem halben Jahr nach Mosbach

zugezogen, galt Janns ganze

Wertschätzung. Dessen soziale

Lebenseinstellung sei stets am

Wohl seiner Mitbürger ausgerichtet.

Das gelte sowohl für Landhäußers

Engagement inder SPD

und der AWO als auch als örtliche

Musikgröße. Und „als Würdigung

für langjährige Verdienste im

Ehrenamt“, so steht es im Text,

bekam Hartmut Landhäußer die

Landesehrennadel. Der Dank des

Oberbürgermeisters ging natürlich

auch an Landhäußers Ehefrau

Ingrid, für die der TV Mosbach

ebenfalls eine Herzensangelegenheit

ist.

-Polsterwerkstatt

-Sonnenschutz

-Sichtschutz

-Gardinen

-Teppichböden

-Bezugsstoffe

12


Vereinsausschusssitzungen 7. Juni und 8.November

von Walter Kappl

Aktuelle Informationen:

Die Stadt hat die städtischen Sporthallen

zur generellen Nutzung auch an

Wochenenden freigegeben, Voranmeldung

ist notwendig, Nutzungskosten

werden erhoben.-

Unser TV hat der Mitgestaltung des

Landeskinderturnfestes 2013 in

Mosbach zugesagt, die Stadt tritt

als Koordinator auf.- Auf Initiative

unseres 1.Vorsitzenden findet zur

Eröffnung der Aktionen im Mosbacher

Sommer 2012 am 7./ 8.Juli eine

Kultur- und Sportschau im Stadtkern

statt, wofür ein städtischer

Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit

den Vereinen ein Programm ausarbeiten

will. - Die Sportlerehrung

durch die Stadt ist auf 9.Februar

2012 festgelegt.

Die vorliegenden Protokolle beider

Vereinsausschusssitzungen wurden

genehmigt, wobei deutlich wurde,

dass man zu den traditionsreichen

Vereinswanderungen am 1.Mai und an

Himmelfahrt weiterhin einladen sollte.

Als zusätzliches Sportgeschehen des

Gesamtvereins könnte man im LGS-

Gelände evtl. einen „Langen Tag des

Sports“ (10-22 Uhr) anbieten schlug

Leiterin Turnen Hartung-Koepke vor.

Tips für dessen Durchführung und

Gestaltung werden bis zur nächsten

VAS-Sitzung erwartet und dort besprochen.-

Für eine Sonderbeilage

der BAZ zum 165jährigen Bestehen

unseres TV waren alle Abteilungen

aufgefordert, Beiträge abzugeben,

die am 23./24.07 auf 16 Seiten auch

sehr eindrucksvoll publiziert wurden.

BAZ bot auch an Sonderveranstaltungen

der Abteilungen sponsern

zu wollen.- Für den Ehrungsabend

anlässlich des 165jährigen Bestehens

unseres TVM am 24.Oktober

im unteren Rathaussaal war an alle

Abteilungen unsere Ehrungsordnung

gesandt und baldige Rückantwort

erwartet worden.

Andrea Maurer Leiterin TV-Ressort

Sport informierte, dass das Programm

zur Winterfeier am 4.Dezember

stehe, und Heinz Gottmann rief

zur tätigen Mithilfe beim Schmücken

der Halle und beim Aufräumen nach

der Feier auf.- Udo Bieler, TV-Ressort

Finanzen, erinnerte an die Abgabe

der Abrechnungen von stattgefundenen

Abteilungsfesten bis Ende

Dezember!

Die Zuständigkeit der Ansprechpartner

des Ressort Sport wurde

neu festgelegt: Heinz Gottmann

(Basketball, Faustball, Handball,

Judo, Radsport), Andrea Maurer

(Badminton, Gymnastik, Kegeln),

Thomas Busch (Tischtennis,

Turnen, Volleyball), Hartmut

Landhäußer(Männergymnastik)

Aus den Abteilungen gab es folgende

Kurzberichte:

Stephan Hähre vermeldete guten

Übungsbetrieb bei Badminton,

einen durchgeführten Ausflug

nach Heidelberg und eine geplante

Weihnachtsfeier in der Jahngaststätte.-

Jürgen Mellert berichtete

von lebhaftem Trainingsbetrieb

der Basketballer und den Einsatz

einer Damen- (Bezirksliga) und

einer durch junge Nachwuchsspieler

erweiterten Herrenmannschaft

(Kreisliga B) in den Rundenspielen

des Verbandes.- Alfred Uihlein von

der Faustballabteilung stellte

fest, dass drei ihrer Mitglieder als

Gastspieler in anderen Vereinsmannschaften

aktiv sind und ein

Teil der älteren regelmäßig Dienstags

ein zweistündiges Boule-Spiel

betreibe. Man ist jedoch bestrebt

Faustball wieder zu beleben und

Training für Nachwuchsspieler

anzubieten.- Trude Schalek freute

sich über den weiterhin guten

Zuspruch in allen Übungsgruppen

der Gymnastik. Die Gymnastikfrauen

(Montag) besuchen gerne

die Übungsstunden mit dem neuen

Trainer. Auch die Mitwochsgruppen

„Von allem ebbs“ und „Fit ab 50“

bilden harmonische Übungsgemeinschaften.

Für die 3-6 Jährigen

werde z.Zt. eine Übungsleiterin

gesucht, die Übungsgruppen der

6 -11jährigen traten in der „Alten

Mälzerei“ bei der Veranstaltung

des Stadtseniorenrates auf und

nahmen am Gau-Kinderturnfest

in Diedesheim erfolgreich teil.

Die Mädchen der Rhythmischen

Sportgymnastik traten beim

Gauturnfest in Osterburken erfolgreich

an und beteiligten sich mit

guten Wertungen an den Landesbestenkämpfen

in Lahr und beim

Landesturnfest in Bruchsal.- Uwe

Strebel vom Gesundheitssport

verkündete gut besuchte Herbstkurse

und besonderen Zuspruch

beim zweifach geführten Kurs

„Hüfte-Knie“.- Klaus Raab freute

sich über seine gut funktionierende

Handballabteilung, über den

Aufstieg der 2. Herren und über die

Vielzahl der Jugendmannschaften

mit genügend Trainern, so dass man

15 Mannschaften für den Spielbetrieb

in der neuen Saison melden konnte.

- Laut Jürgen Roskiewitz laufe der

Trainingsbetrieb der Judoka „rund“,

lediglich die Neubesetzung des Aufgabenbereichs

Sport gestalte sich schwierig.

Die zahlreichen Wettkampferfolge

seien durch laufende Publikationen in

der Presse wohl bekannt.- Kurt Kunert

ist mit den Spielergebnissen der Herrenmannschaft

seiner Kegler nicht

zufrieden während die Damen sich

recht gut in der Spielrunde halten.-

Cornelius Kotulla stellte erfreulich gut

besuchte Übungsstunden bei seiner

Männergymnastik fest. Er berichtete

vom Tagesausflug nach Mannheim - am

5.1.2012 findet in der Jahngaststätte

der Neujahrsempfang statt.- Als Leiter

des Sportabzeichen-Stützpunkts

unseres TV konnten bei Kotulla 140

erfolgreiche Teilnehmer die fünf Prüfbedingungen

erfüllen.- Bei Andreas

Wurz in der Radsportabteilung

„fährt“ nach frühzeitigem Saisonstart

alles gut, der traditionelle LBS-Cup

im Nüstenbachtal verlief wieder optimal.

Das Wintertraining hat in der

Pattberghalle bereits begonnen. Die

vorgesehene Kooperation mit LAZ zur

Gründung einer Triathlonabteilung

befindet sich noch in Planung.- Iris

Hartung-Koepke, Abteilungsleiterin

Turnen, ist erfreut über sehr gut besuchte

Übungsstunden der Gruppen,

über die Weiterführung der Showtanzgruppe

und über die zahlreichen

Erfolge der Wettkampfgruppe bis zu

den Sommerferien, wie Nordbadische

Meister der Mädchen, 2. und 3.Platz bei

den Gaumeisterschaften in Königshofen,

Teilnahmen am Turncamp in TBB

und am Kinderturnfest in Diedesheim.

Wegen fehlender Trainingsmöglichkeit

während der Ferien musste die Teilnahme

an den Landesbestenkämpfen

abgesagt werden.- Die Gruppe „Taekwondo“

(Thomas Busch) ging mit

18 Teilnehmern in die Gürtelprüfung

und feierte am Samstag, 5.November,

in der Jahnhalle 2 ihr 10jähriges

Bestehen.- Martin Engelfried berichtete

(2.VAS) vom Wiederaufbau der

Volleyballabteilung mit erfreulichem

Jugendzuspruch, so dass Jugendtraining

in zwei Leistungsgruppen angeboten

werde und vom Aufbau einer

Mädchenmannschaft für kommende

Spielrunden. Walter Kappl informierte

über die Ausrüstung der Volleyball-

Mädchen mit Spieltrikots .

13


Die Winterfeier unseres TV von Walter Kappl / Fotos Maya Krück

Unser sportlicher Nachwuchs demonstrierte sein Können

Wie schon seit Jahren bot auch

2011 der sportliche Nachwuchs

unseres Vereins in der Jahnhalle

am ersten Sonntag im Dezember

einen Einblick in seine Sportprogramme

und demonstrierte,

betreut und angeleitet von seinen

Trainern und Übungsleitern,

sein erworbenes Können bei der

Winterfeier unseres TV. Für die

Gesamtleitung verantwortlich war

vom TV-Ressort Sport Andrea

Maurer zusammen mit Heinz

Gottmann, der als Moderator

gekonnt durch das 15-teilige

Programm führte, das von den

Jugendgruppen der Abteilungen

Judo, Turnen, Handball, Gymnastik,

Taekwondo, Radsport und der RSG

(Rhythmischen Sportgymnastik)

gestaltet wurde.

Unser 1.Vorsitzender Hartmut

Landhäußer konnte an die 300

Kinder und Jugendliche, die mit

ihren Betreuern um 15 Uhr in die

Halle einliefen, begrüßen, sowie

die zahlreichen Zuschauer auf

der vollbesetzten Tribüne. Nach

dem gemeinsamen musikalisch

rhythmisch begleiteten Aufwärmen,

vorgeübt von Mitgliedern der

Turnabteilung, zeigte der Judo-

Nachwuchs Grundelemente seiner

körperlichen Schulung in exakter

Ausführung. Die „Turnzwerge“ vom

Eltern-Kind-Turnen hatten anschließend

Spaß an den gemeinsamen

Bewegungsmöglichkeiten, die

Teilnehmer am Kleinkinderturnen,

3 bis 4 Jahre, erfüllten eifrig die

Bewältigung von Gerätehindernissen,

was auch die 5- bis 6-jährigen

Vorschulkinder mit erhöhten

Anforderungen vorführten, während

die Wettkampfgruppe, 4- bis

9-jährige, bereits turnerische

Übungsteile am Boden und Gerät

beherrschte. Freude hatten die

Akteure und die Zuschauer am

folgenden flotten Show-Tanz von

„Happy Feet“, bevor der Ballschulkindergarten

der Handballer die

3- bis 6-jährigen spielerisch ans

Fangen und Werfen des runden

Spielgerätes gewöhnen ließ. Vom

Musikrhythmus geleitet führten

6- bis 8-jährige Mädchen von der

Gymnastik den netten Tanz „Helele“

vor, und die folgende gemischte

E-Jugendgruppe der Handballer

überraschte mit Ihrem Können bei

ihrer „Kastenballpräsentation“. Der

Nachwuchs von Taekwondo-Sport

zeigte als

„Chagi-

Kids“

schon

g u t e

Beherrschung

seiner Bewegungsart.

Die anschließende Vorführung der

11-14-jährigen Showtanz-Mädchen

erfreute „Hip Teens“ die Zuschauer.

Erstaunliches demonstrierte

vom Turnen die Leistungsgruppe

der Jungen bei ihrer Darbietung

„Trampolin mal anders“. Dass neben

dem Showtanz des Turnens

auch in Gymnastik tänzerische

Übungsteile den Teilnehmerinnen

Spaß machen, zeigten die 9-

11-jährigen Mädchen bei ihrem

beeindruckenden Tanz „On the

floor“. Und bewegungsreich, mit

hervorragender Beherrschung

der Mountainbike-Räder boten

die 8-18-jährigen von der Radsportabteilung

Außergewöhnliches

bei ihrer Vorführung. Mit „Balls

and Hoops“ glänzten die Gymnastik/RSG-Mädchen

bei ihrer

Gruppen-Demonstration, und eine

gemeinsame Großvorführung der

Turnerjugend von drei Gruppen

an vielerlei Geräten erfüllte abwechslungsreich

den Hallenraum,

bevor die RSGymnastik mit „Kick

and Jumps“, einem irischen Tanz,

den eindrucksvollen und mit viel

Beifall belohnten zweistündigen

Vorführreigen abrundend schloss.

Natürlich kam dann auch noch der

Nikolaus begleitet von fünf weiß

gekleideten Engeln zu den am

Hallenboden versammelten jugen

Akteuren, ließ Gedichte aufsagen

und Lieder singen, lobte die TV-

Kinder und TV-Jugendlichen und

ihre Betreuer, ließ an alle kleine

Geschenksäckchen verteilen und

verabschiedete sich mit guten

Weihnachts- und Neujahrswünschen

und großem Dank an alle

Teilnehmer, Betreuer und Trainer,

an die Organisatoren und an die

vielen Zuschauer, für die der

Pächter unserer Jahngaststätte

wieder Getränke und Speisen

bereit gehalten hat.

14


FÖRDERVEREIN des Turnvereins 1846 Mosbach e.V.

von Ingrid Landhäußer

Zur 1. Mitgliederversammlung

nach den Neuwahlen konnte der

1. Vorsitzende Jürgen Mellert

die Fördervereinsmitglieder im

Nebenzimmer der Jahngaststätte

willkommen heißen.

erfreut über die äußerst positive

Entwicklung der Finanzen. Der

erstmalig erwirtschaftete Überschuss

sei der Umstrukturierung

der Vereinszeitung zuzuschreiben.

Die Kassenprüfung durch die Revisoren

Erich Schilling und Werner

Kunberger bescheinigten Udo Bieler

eine korrekte Kassenführung.

Der von Walter Kappl beantragten

Entlastung des Vorstandes und

der Kasse folgten die Anwesenden

einstimmig.

Die von Hubert Thumfart angesprochene

Senkung der Portokosten

durch den Postversand über VOBA

Mosbach-Geno Post- fand großes

Interesse und wird von der Vorstandschaft

in Angriff genommen.

Mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit

und Unterstützung der

Fördervereinsaufgaben schloss der

1. Vorsitzende Jürgen Mellert die

Mitgliederversammlung.

1. Vorsitzender Jürgen Mellert

Schwerpunkt seines Rechenschaftsberichtes

war die positive

Entwicklung der neu gestalteten

Vereinszeitung, die seit Erscheinen

Mitte 2010 keiner finanziellen Unterstützung

durch den Hauptverein

mehr bedarf. Bei der intensiven

Suche nach Neuinserenten war

das ansprechende Erscheinungsbild,

in Verbindung mit einem

Gesamtpaket, für die Inserenten

sehr hilfreich. Gemeinsam mit

seinem Stellvertreter Hartmut

Landhäußer und den Beisitzerinnen

Bärbel Korsanke und Ingrid Landhäußer,

konnte 2011 schon die

Entscheidung getroffen werden,

die vom Förderverein getragene

Vereinszeitung ganz in Farbdruck

zu gestalten.

Nachdem das gesetzte Ziel der

kompletten Finanzierung der

Vereinszeitung durch den Förderverein

erreicht wurde, gab

der 1. Vorsitzende Jürgen Mellert

weitere Ziele bekannt. An erster

Stelle steht die Finanzierng der

neuen TV-Homepage, die bereits

im Entstehen ist und voraussichtlich

in den Anfangsmonaten 2012

eingesetzt werden kann.

Auch bei der in 2012 stattfindenden

Kultur- und Sportschau der Stadt

Mosbach in Kooperation mit den

örtlichen Vereinen, ist eine Beteiligung

des Förderverein geplant.

Kassier Udo Bieler zeigte sich

15


Jubilare & Ehrenmitglieder

Jubilare & Ehrenmitglieder

1. Vorsitzener Hartmut Landhäußer wurde 65

von Walter Kappl

Groß war die Zahl der Gratulanten, die am 28. Juli Hartmut Landhäußer persönlich die Glückwünsche

zu seinem 65. Geburtstag überbrachten und bei leckeren Speisen und Getränken mit

dem 1. Vorsitzenden ihres TV 1846 Mosbach sein Jubiläum feierten.

Qualität hat Zukunft

www.hestermann-metallbau.de

16

Elzstraße 9 • 74821 Mosbach • Telefon 0 62 61 / 92 75 - 0

HANDLÄUFE+TREPPEN

STAHLBALKONE

FASSADEN+VORDÄCHER

BALKONGELÄNDER

EINGANGSELEMENTE

TÜREN+TORE


Unsere Jubilare im nächsten Halbjahr

Januar

08.01.1935 Otto Meier 77

08.01.1934 Doris Kupfer 78

10.01.1935 Trude Schalek 77

11.01.1962 Beate Bergmann 50

13.01.1937 Ingrid Küntzel 75

16.01.1942 Manfred Scheuermann 70

17.01.1928 Karl-Heinz Spitzer 84

17.01.1923 Hildegard Hoffmann 89

19.01.1929 Walter Kunberger 83

Februar

06.02.1934 Karl-Heinz Vohmann 78

11.02.1952 Reinhard Rapp 60

18.02.1962 Wilfried Malatek 50

20.02.1962 Thomas Zimmermann 50

20.02.1935 Ursula Dölling 77

22.02.1962 Adelheid Galm 50

24.02.1942 Claus-Peter Jordan 70

MÄrz

03.03.1962 Heike Schäfer 50

05.03.1934 Christa Kreß 78

06.03.1942 Gertrude Linder 70

10.03.1942 Josip Smerek 70

10.03.1935 Adam Herdel 77

15.03.1962 Ralf Bodamer 50

17.03.1928 Günther Weiland 84

18.03.1962 Diana Bieler 50

21.03.1935 Clemens Kaufmann 77

23.03.1925 Günther Krück 87

24.03.1942 Edith Habel 70

25.03.1936 Rosel Waitz 76

29.03.1936 Margot Hartmann 76

29.03.1933 Brigitte Hestermann 79

April

08.04.1962 Andrea Wild 50

09.04.1937 Dr. Kurt Schneider 75

13.04.1952 Thomas Knoth 60

14.04.1942 Ingrid Beuerle 70

15.04.1924 Ilse Hörner 88

16.04.1936 Marta Meier 76

17.04.1921 Rudolf Hoffmann 91

20.04.1927 Rita Weinert 85

26.04.1934 Magda Spohrer 78

Mai

03.05.1936 Bernd Sandmann 76

03.05.1927 Karl Spohrer 85

04.05.1935 Roland Stecher 77

05.05.1937 Margarete Hanß 75

06.05.1952 Ursula Günther 60

06.05.1936 Karl Morsch 76

09.05.1942 Alfred Uihlein 70

12.05.1927 Erna Seifert 85

12.05.1925 Gerhardt Languth 87

13.05.1942 Waltraud Peres 70

15.05.1930 Erich Richter 82

16.05.1936 Herta Krischke 76

19.05.1932 Erich Hestermann 80

19.05.1932 Gerhard Noe 80

21.05.1962 Linus Fritsch 50

27.05.1962 Bärbel Krück 50

28.05.1936 Siegfried Johmann 76

30.05.1935 Dieter Kordelle 77

Juni

02.06.1935 Günther Ziegler 77

05.06.1935 Christel Grüger 77

11.06.1936 Günther Hummel 76

12.06.1925 Elfriede Schickner 87

13.06.1931 Gustav Kreß 81

18.06.1924 Walter Dorst 88

19.06.1952 Agnes Sax 60

26.06.1935 Anneliese Dittes 77

27.06.1935 Giesela Noe 77

28.06.1917 Luise Kreutzmann-Müller 95

17


NEUEINTRITTE

Neueintritte

Badminton

Markus Sickler

Basketball

Ayleen Brauch, Asya Celik, Sonja

Westenhöfer

Gymnastik

Ursula Höhler, Franceska

Mayer, Heide Schwarz,

Viktoria Veith

Gesundheitssport

Beate Baumann

Radsport

Jakob Kern, Chantal Kochendörfer,

Michael Kochendörfer, Pascal

Kratky, Lyudmyla Malatek, Wilfried

Malatek, Alois Clemens Müller,

Andreas Münch, Viola Münch,

Daniela Zorn, Torsten Ihrig

Tischtennis

Thomas Brauer, Stefan Weindl

Volleyball

Sarah Gencarelli, Jessica Plobner

www.peugeot.de

Handball

Melissa Bruch, Jannik

Habersang, Svenja Habersang,

Gülten Kizilay,

Marius Link, Aaron Maier,

Alena Rumig, Laura

Scheck, Jürgen S. Wedl

Judo

Kira Scholz, Joelle Wolf

Turnen

Nico Adocchio, Marlon

Bader, Miriam Bader, Benedikt

Bangert, Leonard

Baust, Annabell Brendgens,

Clara Brendgens,

Greta Brendgens, Madleine

Dietrich, Paul Doujak,

Monique Drechsler, Isabel

Ellwanger, Anja Friedrich,

Benedict Friedrich, Luisa

Grimm, Stefanie Grimm,

Robin Gruner, Lene Hofmann,

Susann Hofmann,

Louisa Kempf, Hannah

Löser, Nico Maier, Annika

Morsch, Jonas Nübel,

Raczy Olivia, Silas Öffler,

Alcin-Aleyna Özdemir, Jan

Quarz, Carlotta Remmler,

Rebekka Remmler, Amelie

Schad, Vivien Schmutzer,

Annika Schulz, Barbara

Schulcz Jonas Schweer,

Anette Suschke, Johanna

Suschke, Milan Suschke,

Luisa Walter, Noah Walter,

Iris Wieder, Emely Winde,

Julia Wojciechowski, Nils

Wojciechowski

Abb. enthält Sonderausstattung.

PEUGEOT 207 SPORTIUM, 308 GTI UND RCZ

Die Sportmodelle von PEUGEOT lassen Sie echtes Fahrvergnügen erleben und dabei

noch richtig gut aussehen. Das edle Design wird durch starke Motoren und sportive

Extras perfekt ergänzt. So genießen Sie Fahrspaß schon ab der ersten Sekunde.

74074 Heilbronn · Lise-Meitner-Straße 28 · Tel.: (07131)94380

74076 Heilbronn · Karl-Wüst-Straße 21 · Tel.: (07131)943860

74821 Mosbach · Industriestraße 20 · Tel.: (06261)67340

www.autohaus-freier.de

18


Damen

Basketball im Aufwind

Durch die gute Trainingsarbeit

der beiden Basketballtrainer Jörg

Grimm und Burkhard Lang sah sich

die Basketballabteilung zu Beginn

der neuen Spielrunde 2011/12,

in der Lage, mit drei Senioren –

und einer Jugendmannschaft den

Spielbetrieb aufzunehmen.

Durch die überraschenden Abgänge

einiger Spieler der 1. Herrenmannschaft,

musste diese

jedoch, noch vor Rundenbeginn,

wieder zurückgezogen werden. Der

Rundenstart vollzog sich nun mit

einer Damenmannschaft in der

Bezirksliga, der 2. Herrenmannschaft

in der Kreisliga B und seit

Jahren erstmals wieder, mit einer

Jugendmannschaft ( U17 weiblich

) in der Bezirksliga.

Die Damen waren mit der Absicht

angetreten, diese Runde im oberen

Tabellendrittel mitzuspielen.

Dies konnte im ersten Spiel gegen

Buchen auch eindrucksvoll unter

Beweis gestellt werden. Durch den

frühzeitigen verletzungsbedingten

Ausfall von Vera Ellwanger, wurde

das Team in seinen Ambitionen

leider etwas ausgebremst. Nach

fünf Spielen belegen die Damen

nach 2 Siegen und 3 Niederlagen

den 6. Tabellenplatz, jedoch ist

ein Aufschließen zur Tabellenspitze

noch immer möglich.

Die 2. Herrenmannschaft startete

mit vielen jungen, hoffnungsvollen

Talenten, neu im Seniorenbereich,

um erste Spielerfahrungen zu

sammeln.

Mit bisher 3 Siegen und 5 Niederlagen,

die zum Teil sehr unglücklich

Damen: hi.v.l.: Co-Trainer

B.Lang, R. Lang-Fuentes,

V.Ellwanger, E. Thornton,

S.Zerhan, vo.v.l.: S.Peiner,

M. Ziegler, S.Westenhöfer,

L.Blankenburg, S.Frank

es fehlen: A.Pozorska,

E.Bauer, Trainer J.Grimm

U17: hi.v.l.: Coach B.Lang,

N.Placencia Duhn, K.Zaikin,

L.Matzkies, vo.v.l.: R.Lang-

Fuentes, Re.Lang-Fuentes,

S.Neumann, V.Freibichler,

Th.Wittmann, L.Smidt,

L.Matzkies, S.Gencarelli

es fehlen: E.Matzkies,

I.Oezdemir

von Jürgen Mellert

waren, befindet sich das Team

unter Trainer Jörg Grimm auf einem

guten Weg. Zur Zeit belegen sie

den siebten Tabellenplatz in der

Kreisliga B.

Am erfreulichsten ist die Entwicklung

im Jugendbereich. Hier

hat es Trainer Burkhard Lang

geschafft, aus einer Gruppe von

vorwiegend Anfängern im Alter

zwischen 12 und 16 Jahren eine

Mannschaft zu formen, die mit

viel Spielfreude und Engagement

bei der Sache ist.

Da es sich bei den gegnerischen

Teams jedoch um gut eingespielte,

routinierte Mannschaften mit

meist mehreren Spielerinnen aus

höheren Seniorenklassen handelt,

haben die Mädchen einen

schweren Stand.

Jedoch zeigt die gute Trainingsarbeit

erste Früchte und man darf

auf die weitere Entwicklung des

Teams gespannt sein.

U17

Trainingszeiten Basketball

Dienstag

17.00-18.30 Herren

Jahnhalle II Jörg Grimm

18.30-20.00 weibl. Jgd U17

Jahnhalle II Burkhard Lang

19.30-21.15 Damen

Jahnhalle II Grimm/ Lang

Freitag

18.00-20.00 weibl. Jgd U17

MGS-Halle Lang / Lang

20.00-22.00 Ü18

Jahnhalle II Grimm / Lang

Samstag

11.00-12.30 alle Jahnhalle I Team

19


Integratives Babyschwimmen beim TV Mosbach

Anke Mörsberger

Kurs: Integratives Babyschwimmen

Ort:

Kreiskrankenhaus Mosbach - Therapiebecken

Zeit: Mittwoch, Donnerstag, Freitag Nachmittag

Anmeldung: 06261 - 893444 ( Geschäftsstelle TV Mosbach )

Schon seit 2001 wird beim Turnverien Mosbach

Babyschwimmen angeboten. Seit Sommer letzten

Jahres haben wir auch Kinder mit kleinen Handicaps

in unseren Kursen.

Die kleine Ida mit Downsyndrom nimmt mit viel

Freude am Babyschwimmen teil. Ebenso wie die

kleine Lilly, die seit Geburt an blind ist. Die Babyschwimmkurse

finden in Kleingruppen statt, in

denen wir ganz individuell schauen können, was das

einzelne Kind innerhalb der Gruppe braucht. Unsere

Babyschwimmkurse sollen Integrationskurse sein,

was bedeutet, dass wir Kinder mit Behinderungen

gerne in unseren Kurs mit integrieren.

Das warme Wasser entspannt die manchmal verkrampften

Muskeln, der Körper wird durch die

Bewegung im Wasser massiert, was für die Kinder

eine Wohltat ist. Spaß im Wasser und Förderung

der Bewegung stehen im Vordergrund des Babyschwimmens.

Die Eltern erlernen wichtige und vor allem sichere

Griffe der Haltetechniken. Durch das gemeinsame

Erleben und den intensiven Körperkontakt wird

die innige Beziehung zwischen Kind und Eltern

gefördert. Unsere Schwimmkurse finden im

Kreiskrankenhaus Mosbach im Therapiebecken

bei einer Wassertemperatur von 34 Grad statt.

Gesundheitssport - Kurse

Anfragen und Anmeldung: 06261 - 893444 ( Geschäftsstelle TV Mosbach )

Auszeichnung für Gesundheitssportkurse

des TV Mosbach

In Kooperation mit der AOK Neckar-Odenwald

bietet der Turnverein Mitgliedern und Nichtmitgliedern

die Möglichkeit zwischen einer

Vielfalt von sportlichen und gesundheitsunterstützenden

Kursen individuell zu wählen.

Übungsleiter/Innen mit Ausbildung im Präventivsport

stehen Ihnen zur Seite.

Der Deutsche Olympische SportBund prüft

unsere Kursangebote regelmäßig und hat diese

ein weiteres Mal in Zusammenarbeit mit der

Bundesärztekammer als sehr empfehlenswert

ausgezeichnet.

Ausgezeichnet wurden folgende Kurse:

Funktionsgymnastik, Rücktraining, Osteoporose,

Bewegungskurs für Hüfte-/Knie-TEP und

Arthrose von Kursleiter Uwe Strebel

Nordic Walking von Kursleiterin Marita Egler

Nordic Walking von Kursleiter Willi Kronawetter

Wirbelsäulengymnastik I,II , Beckenbodengymnastik,

Pilates von Kursleiterin Maximiliane

Pajdakovic.

20


Die Frauengymnastikgruppe unterwegs

Am 28, Juni war strahlend schönes

Wetter bestellt und auch ein

großer Bus. Nicht weniger als 43

gut gelaunte TV-Frauen machten

sich auf zu einem Tagesausflug

nach Fulda mit einem ausgiebigen

Zwischenstopp in Gelnhausen bei

einem gut bestückten Frühstücksbüffet.

Am Abend vorher in der

Übungsstunde herrschte schon

große Freude über Sigrid Mildes

Erscheinen als Überraschungsgast

und ebenso am Morgen bei der

Abfahrt. Es gab ein großes Hallo

für unsere “alte” Übungsleiterin.

Pünktlich um 7:00 Uhr startete

unser Bus und brachte uns durch

Odenwald und Main-Tauber-Kreis

in die Ausläufer des Spessart nach

Gelnhausen. Das mittelalterliche

Städtchen an der Kinzig ist an

einen Hang gebaut mit kleinen

engen Gassen. Unser Bus mußte

davor kapitulieren und entliess

die Frauenschar zu einem ersten

Fußmarsch hinauf zum Obermarkt,

Gelnhausen

wo unser Frühstück wartete. In

einem kleinen Cafe mit Tischen

vor dem Haus konnten wir es

uns in malerischer Umgebung

- neben Rathaus, Kirche und

prächtigen Fachwerkhäusern auf

einem weitläufigen Platz - gut

gehen lassen. Mit dem Prospekt

“Ein Spaziergang durch das historische

Gelnhausen” nutzten

einige Frauen noch die Zeit, in die

verwinkelten Gassen und Plätze

zu schauen und sich vom Flair

des alten Städtchens einfangen

zu lassen.

Wie immer vorbildlich pünktlich

waren alle am Bus zur Weiterfahrt

von Christel Grüger

nach Fulda. Nur eine Stunde

dauerte die Fahrt dorthin. Am

zentralen Platz im barocken Fulda

erwarteten uns die Frau des Dombaumeisters

und ihre Magd, um

uns in zwei Gruppen durch Fuldas

Prachtanlagen zu führen und

dabei aus ihrem Leben zu Beginn

des 18. Jarhunderts zu erzählen.

Die beiden Schauspielerinnen

schlüpften sehr überzeugend

In ihre Kostüme und Rollen. Sie

konnten uns mit viel Wissen und

Humor die alten Zeiten nahebringen,

so dass die Stunde viel zu

schnell vorüber war. Schließlich

und endlich waren wir uns alle

einig, dass wir es richtig gemacht

haben, erst im 20. Jahrhundert

auf die Welt zu kommen.

Ausklang des Ausflugs der Frauengymnastik

im Gasthaus Klosterhof in Bronnbach

Die anschließende Freizeit wurde

dann eifrig in der Altstadt zum

Bummeln, Einkaufen und Eis

essen genutzt. Dabei gab es

auch noch manche romantischen

Ecken zu entdecken. Zur letzten

Etappe nach Wertheim waren

wieder alle rechtzeitig zur Stelle.

Im Gasthaus Klosterhof in Bronnbach

ließen wir den Tag bei einer

Vesper ausklingen. Gegen 21:30

Uhr kamen wir müde, aber mit

vielen neuen Eindrücken an der

Jahnhalle an. Es war mal wieder

ein schöner Tag!

21


Badische Landesbestenkämpfe in der RSG

in Bruchsal

Erfolgreiche Sportgymnastinnen

des TV Mosbach erreichten zweite

und dritte Plätze im Einzel- und

Mannschaftswettkampf.

von Trude Schalek

Ende Oktober reisten 12 Sportgymnastinnen

des TV samt Eltern

und Trainerinnen zu den Badischen

Landesbestenkämpfen ins Sportzentrum

der DJK nach Bruchsal.

Dort fanden die Einzel- und Mannschaftswettkämpfe

in der Gymnastik

mit den Handgeräten Reifen,

Ball und Seil statt.

Am Start waren 16 Mannschaften

mit je 3 bis 4 Gymnastinnen aus

den Vereinen Bruchsal, Kork,

Lauda, Tauberbischofsheim, Oberachern

und Mosbach. Außerdem

gab es sehr viele Einzelwettkämpferinnen,

die teilweise gleichzeitig

in der Mannschaft turnten.

Besonders stark waren die 10 bis

12 jährigen Mädchen vertreten.

Am stärksten jedoch war der TV

Oberachern präsent, der fast

sämtliche erste Plätze kassierte.

Vom TV starteten im Einzelwettkampf

der Leistungsstufe P6 Deborah

Kohl, sie erreichte Platz zwei

mit 14,10 Pkt, dicht gefolgt von

Kristina Kriegert auf Platz drei

mit 14,00 Pkt, beide Mädchen

sind elf Jahre alt.

Bei den 14 bis 15 Jährigen startete

Rebecca Neubert und erreichte

Platz drei mit 20,50 Punkten in

der P 8. Im Mannschaftswettkampf

hatte die P 6 Mannschaft mit Kristina

Kriegert, Franceska Mayer

und Viktoria Veith mit dem 2.

Platz und 43,25 Punkten die Nase

vor ihren Vereinskameradinnen

Deborah Kohl, Julia Waschitschek

und Karen Zimmermann, die sich

auf Platz drei mit 42,90 Punkten

turnten. Die P 8 Mannschaft mit

Teresa Göltl, Svenja Hummel,

Helena Stammel und Anna Tsi-

apkinakis verfehlte mit nur 0,05

Punkten Rückstand denkbar knapp

Platz 1, den ihnen die Mädchen

vom ETSV Lauda wegschnappten.

Die Trainerinnen Irena Wanner,

Helena Walz und Trude Schalek,

auch als Kampfrichterin eingesetzt,

hatten ihre Gymnastinnen

sehr gut vorbereitet und können

stolz auf die Wettkampfsaison

zurückblicken.

Gymnastinnen überzeugten

bei Landesbestenkämpfen

Bei den Gymnastik-Landesbestenkämpfen

in Lahr/Schwarzwald, dem

Festival der Gymnastik, konnten

im Synchronwettkampf Leistungsstufe

P 6 die beiden 11-jährigen

Gymnastikmädchen Deborah Kohl

und Kristina Kriegert vom TV Mosbach

einen dritten Platz erturnen.

Im starken Feld der 13-Jährigen

in der P 7 erreichten Franziska

Janssen mit Lea Ruf den 5. Und

Lara Köhler mit Alina Maaß den

6. Platz. Die beiden „neuen“ und

noch um ein Jahr jüngeren Gymnastikpaare

Franceska Mayer mit

Viktoria Veith erreichten Platz 8.

Teresa Göltl mit Anna Tsiapkinakis

landeten auf Platz 5 bei den 15-jährigen

Gymnastinnen in der Stufe

P8. Ebenso belegten die beiden

Synchronpaare Svenja Hummel

mit Rebecca Neubert sowie Helena

Stammel mit Rebecca Woditzka

bei den 17-jährigen Sportlerinnen

Platz 4 und 5. Bei den genannten

Wettkämpfen waren die Handgeräte

Ball und Seil vorgeschrieben.

Im neu eingeführten Gruppenwettkampf

wird aus den Einzelübungen

eine Gruppengestaltung aus vier

bis acht Teilnehmerinnen kreiert.

Formationen und Gerätewechsel

können eingebaut, die Musik frei

gewählt werden. Geturnt werden

zwei Gestaltungen mit den

Handgeräten Ball und Reifen.

Den 2. Platz konnten die vier

Jüngsten, Deborah, Kristina, Viktoria

und Franceska in der P 6 erreichen.

Ebenso Rang 2 erkämpften

sich Franziska, Lara, Alina und Lea

mit knappen 0,40 Punkten Rückstand

hinter den Erstplatzierten

aus Oberachern in der P 7. Teresa,

Svenja, Rebecca N., Helena, Anna

und Rebecca W. konnten mit ihren

22


eiden P 8 Gruppengestaltungen

den 3. Platz für sich verbuchen.

Den Trainerinnen Irena Wanner,

Helena Walz und Trude Schalek

(gleichzeitig Kampfrichterin)

wurde eine gute Trainingsarbeit

bescheinigt. Die Organisation

in Lahr lag in den bewährten

Händen von Traudel Bothor, einer

ehemaligen Mosbacherin.

Main-Neckar-Gauturnfest

in Osterburken

Beim 22. Gauturnfest des MNTGs

im Juli in Osterburken fanden

die Gymnastikwettkämpfe in der

Sporthalle der Realschule statt.

Die Ausschreibung bot einen Einzeldreikampf

mit freiwählbaren

Handgeräten an. Hier konnten

folgende Plätze von den Mosbacher

Sportgymnastinnen erzielt werden:

P6 (12 Jahre) 1. Platz Karen

Zimmermann, 3. Platz Franceska

Mayer und 4. Platz Viktoria

Veith. Außer Konkurrenz starteten

(weil zu jung) Deborah Kohl

mit 14.45 Punkten und Kristina

Kriegert mit 14.15 Punkten.

P7 (13-14 Jahre) 2. Platz Franziska

Janssen zusammen mit

Lara Köhler, dicht gefolgt auf

Platz 4 von Alina Maaß und auf

Platz 5 von Vanessa Carnevale.

P8 (15-16 Jahre) 2. Platz Rebecca

Neubert 19.50 Punkte, 3.

Mosbacher Gymnastinnen im neuen Mannschafts-T-Shirt

beim Festival der Gymnastik in Lahr

Platz Rebecca Woditzka 19.15

Punkte und 4. und 5. Platz Anna

Tsiapkinakis und Svenja Hummel.

P8 (17-18 Jahre) 1.Platz

Helena Stammel.

Der Gruppenwettkampf konnte

aus 3–5 Gymnastinnen gebildet

werden, mit den Handgeräten Ball

und Reifen und je nach Alter aus

den Leistungsstufen P 5 bis P 9.

Die TV-Mädchen konnten je eine

Gruppe P 6, P7 und P8 stellen.

Die P 6 Gruppe erreichte mit 11,65

Punkten Platz 2, während die P 7

Gruppe mit 14 Punkten und die

P 8 Gruppe mit 14,15 Punkten

jeweils Platz 1 erreichten. Leider

waren insgesamt nur 5 Gruppen

am Start, davon drei aus Mosbach.

Dieser Gruppenwettkampf ist

neu, die Musik kann frei gewählt

werden und ist zweifellos eine

Bereicherung im RSG Angebot. Die

Trainerinnen Helena Walz, Irena

Wanner und Trude Schalek, auch

Kampfrichterin, konnten mit ihren

Wettkämpferinnen zufrieden sein.

Am Abend hatten wir noch einen

Auftritt in der Baulandhalle mit

„Fairytale“, einem folkloristischen

Tanz. Mit der Siegerehrung ging

für uns das Gauturnfest bei schönem

Wetter und leider mit wenig

Publikum zu Ende. Die Eltern

brachten die glücklich mit Urkunden

und Medaillen geschmückten

Siegerinnen wieder nach Hause.

23


Kinderturnfest Kreis Mosbach in der Pattberghalle

Zum Kinderturnfest im Juli rief die Main-Neckar-

Turnerjugend in die Pattberghalle. Ausrichter war

der VfK Diedesheim, der auch für die Verpflegung

sorgte. Bei strahlendem Sonnenschein wurden

die Kinder im Freien begrüßt, ehe sie sich dem

Wettkampf im Gerätturnen, der Leichtathletik

und der Gymnastik stellten.

Fast 40 Gymnastinnen traten mit den Handgeräten

Ball, Seil und Reifen in den P-Stufen

P 2 bis P 8 an.

Die Ergebnisse im Gymnastik-Zweikampf lauten:

WK40 Jg.04/05 WK41 Jg. 02/03

1. Cecile Angles 1. Sedef Arslan

2. Jasmina Gruber 2. Alexandra Minenko

3. Patrizia Mazella di Bosco 3. Sina Nigl

WK42 Jg. 01 WK43 Jg. 99/2000

1. Julie Wolf 1. Julianna Ceylan

2. Madeleine Crnjak 2. Soraya Schönfelder

3. Zoe Brecht 3. Laura Böhm

Die Ergebnisse im Gymnastik-Dreikampf lauten:

WK46 Jg. 99/2000 WK47 Jg. 98 + jünger

1. Karen Zimmermann 1. Lea Ruf

2. Julia Waschitschek 2. Franziska Janssen

3. Deborah Kohl

WK48 Jg. 96 + jünger

1. Rebecca Neubert

2. Anna Tsiapkinakis

3. Rebecca Woditzka

Zum Abschluss gab es einige Gruppenvorführungen.

Die Kampfrichterinnen M. Bachert, M. Schalek-Boigs,

A. Gehrmann und N. Weyhrauch, zusammen mit

den Trainerinnen Helena Walz, Irena Wanner und

Trude Schalek, auch zuständig für den reibungslosen

Ablauf, überreichten den Sportlerinnen Urkunden,

Medaillen und kleine Geschenke.

Es war ein guter Einstieg in weitere bevorstehende

Wettkämpfe im Herbst.

24

Unsere Trainingszeiten:

Für die allgemeine Gymnastik:

Fr 16:30 – 19.00 Uhr kleine NKG-Halle

6 bis 9 Jahre / 10 bis ca. 13 Jahre

Für die RSG Wettkampfgruppe:

Fr 16.30 – 19.00 Uhr Ludwig-Erhard-Schule

ab 7 Jahre bis ca. 17 Jahre.

Wir würden uns über interessierte neue Mädchen

in allen Gruppen freuen, wobei jederzeit in den

Trainingsstunden geschnuppert werden kann.

Leiterin für Vorschulkinder gesucht:

Die Abteilung Gynmnastik sucht dringend eine

Leiterin für die Mädchengymnastikgruppe 3 bis

6 Jahre mittwochs von 17.00 – 18.00 Uhr in

der kleinen NKG-Halle.

Wer hat Interesse und Zeit, sich dieser netten

Aufgabe zu widmen? Die Kinder warten schon

ungeduldig auf eine neue Leiterin.

Weitere Infos unter Tel.: (06261) 2470

bei Abteilungsleiterin Trude Schalek


Grundschulaktionstag

Als am Freitag, 21. Oktober

2011, von 9-13 Uhr der zweite

Grundschulaktionstag der Handballverbände

Baden-Württembergs

startete, waren auch die

Handballtrainer des TV Mosbach

mit an Bord. Die Lohrtalschule

Mosbach und die Schefflenzschule

hatten sich zu der Aktion

in Kooperation mit der Handball

abteilung angemeldet.

Fast 22.000 Mädchen und Jungen

der zweiten Klassen aus insgesamt

471 Grundschulen in ganz

Baden-Württemberg wurden an

diesem Tag spielerisch an den

Handballsport herangeführt und

erhielten nach dem Absolvieren

von sechs Koordinationsstationen

das AOK-Spielabzeichen.

„Diese Zahlen sind einfach sensationell!“,

ist HVW-Präsident

Artschwager überwältigt und

fast sprachlos. Was 2009 mit

rund 14.000 Mädchen aus 150

Schulen in Baden-Württemberg

am „Tag des Mädchenhandballs

began, brachte 2010, jetzt für

Mädchen und Jungen, bereits

18.000 Kids aus rund 400 Schulen

auf die Beine. In diesem Jahr ist

die Resonanz nun noch größer,

was den Handball-Boom im Nachwuchsbereich

klar belegt.

Die Minitrainer der Handballabteilung

Adelheid Galm und

Brigitte Leitheim

waren gemeinsam

mit den Sportlehrerinnen

der Schefflenzschule

und 25

Grundschülern der

2. Klasse aktiv. An

der Lohrtalschule

nahmen 28 SchülerInnen

gemeinsam

Die Minis

mit ihren Sportlehrern

an der Aktion

teil. Angeleitet

wurden sie von den

von Jutta Radtke

Trainern der Ballschule Astrid

Weinert und Uwe Strebel unterstützt

von Schülermentor Jonah

Jones und Cathleen Göthel.

„Die Aktion war ein voller Erfolg.

Kinder und Sportlehrer waren begeistert

bei der Sache. Wir hoffen,

dass der Grundschulaktionstag

nachhaltig Wirkung zeigt und an

den Grundschulen die Grundlagen

für unseren Ballsport gelegt

werden.!“ war das gemeinsame

Fazit der Übungsleiter.


26

Meister Beuchert

Hörsysteme

Heilbronn

Bad Friedrichshall

Herbststraße 3 Hagenbacher Str. 2

Tel.: 07131 627110 Tel.: 07136 972441

www.meister-beuchert.de

Ehemaligentreffen

der Handballer im September

Mit der

TerzoMethode

zu mehr

Sprachverstehen!

Mosbach

Kronengasse 7

Tel.: 06261 12285

Alle 5 Jahre hatten die Verantwortlichen

der Handballabteilung

versprochen die Ehemaligen zu

einem Treffen einzuladen. In diesem

Jahr war es wieder soweit und

so erging per Post die Einladung

an die ehemaligen Handballer

im ganzen Land. Etwa 100 Ehemalige

hatten sich angekündigt

und konnten einen gemütlichen

Abend im Kreise ihrer früheren

Mannschaftsmitgliedern bei

netten Geprächen, Blättern in

Fotoalben und einem kleinen

Rahmenprogramm mit Vorführung

des „Teramo-Films“ und der „Film-

Dokumentation zum „65-jährigen

Jubiläum“ verbringen. Für Speisen

und Getränke sorgte in der

kleinen Jahnhalle das Team von

der Jahngaststätte.

Eine solche Veranstaltung wie

diese sei der geeignete Rahmen,

um sich bei den ehrenamtlichen

Helferinnen und Helfern der Abteilung,

die sich in besonderer

Weise um die Abteilung verdient

gemacht haben, auch in besonderer

Weise zu bedanken, sagte

Beppi Kronawetter in seiner Ansprache.

Sowohl der TV selbst als

auch der Bad. Handballverband

haben deshalb verschiedenen

Mitgliedern unserer Abteilung

für ihre langjährige und intensive

Mitarbeit silberne oder goldene

Ehrennadeln verliehen, die am

Ehrungsabend des TVM überreicht

werden. Die Würdigung sollte aber

an diesem Abend vorab erfolgen.

Die Silberne Ehrennadel des

TV Mosbach erhalten:

Melanie Conell ist seit über 10

Jahren Übungsleiterin in unserem

Jugendbereich und war für mehrere

Jahre auch unsere Jugendleiterin.

Dieter Mittmann war zu Anfang

seiner Mosbacher Zeit der Initiator

und die gute Seele des Fanclubs,

er arbeitet von Anfang an in der

Abteilungsführung mit, ist jetzt

der Vorsitzende unseres Spielausschusses

und aktiv tätig im

Förderverein für der 1. Mannschaft.

Jens-Uwe Bergel ist für unsere

Abt. als Schiedsrichter aktiv.

Im Laufe seiner SR-Karriere hat

Jens-Uwe schon über 2.000 Spiele

geleitet. Zusätzlich ist er der SR-

Obmann unserer Abteilung, und

er ist in unserem Handballbezirk

der stellvertretende Schiedsrichterlehrwart.

Die Ehrennadel des TV Mosbach

in Gold erhalten:

Carsten Link erhält diese Ehrung,

weil er seit Jahren mit viel Elan

und Begeisterung, manchmal

auch mit ein bisschen Frust, der

Chef unseres Glaspalastes ist und

für das leibliche Wohl unserer

Besucher sorgt.

Adelheid Galm widmet sich seit

Jahren mit Begeisterung und mit

großem Erfolg der Förderung

unserer Mini’s.

Jürgen Hoffmann hat sich als

Betreuer einige Jahre um unsere

3. Mannschaft gekümmert, er hat

die weibliche C- und B-Jugend

trainiert und seit einiger Zeit ist er

für unsere 2. Herren-Mannschaft

verantwortlich.

Die Überreichung der goldenen

Ehrennadel des Badischen Handballverbands

an Uwe Strebel

wurde vom ehemaligen Abteilungsleiter

Handball, Ehrenmitglied

des Vereins und Inhaber

des Ehrenbriefes des BHV, Karl

Spohter vorgenommen:

Uwe ist seit 1990

erfolgreicher

Trainer der

männl. A-/B-Jugend,

seit 2003

zusätzlich Trainer

der männl. D-Jugend.

Zwischenzeitlich

trainierte

er auch

mal die Damen und die Herren. Er

ist Inhaber der Trainer-B-Lizenz.

Als SR ist er seit 1993 im Einsatz,

und als solcher 1996 in den C-

Kader und 2000 in den B-Kader

des württemb. Handballverbandes

aufgestiegen. Aber der Uwe macht

noch einiges mehr für unsere Abteilung.

Er ist für die Spieltechnik

verantwortlich, organisiert seit

Jahren das Vorbereitungsturnier,

wickelt riesige Sammelbestellungen

für Trainingsanzüge und

T-Shirts ab, war 10 Jahre lang

der SR-Obmann der Abteilung,

ist Organisator unserer Fahrten

zu Handball-Bundesligaspielen

und nebenbei noch Staffelleiter

der männl. A-Jugend im Handballbezirk

Heilbronn-Franken und

im Jugendausschuss des Bezirkes

tätig.


Erfolge (tabellarisch):

von Manfred Beuchert

Selina Dietzer 1. Platz/U17 European Cup Tschechien

Dana Geistlinger 1. Platz/U12 BW-Einzel in Pforzheim

Christian Wiedemann 2. Platz/U12 BW-Einzel in Pforzheim

Selina Dietzer 2. Platz/u17 European Cup Berlin

Verena Thumm 1. Platz/Frauen Bundesrangliste Hannover

Katharina Frank 2. Platz/U17 BW-Einzel-offen Fellbach

Selina Dietzer 1. Platz/U20 European Cup Leibniz

Julian König 1. Platz/U10 Pokalturnier Möckmühl

Leopold Loges 2. Platz/U12 Pokalturnier Möckmühl

Robin Geistlinger 1. Platz/U14 Vielseitigkeitsturnier Backnang

Verena Thumm 5. Platz/Frauen Int. Deutsche Einzel in Hamburg

Selina Dietzer Teilnahme Weltmeisterschaft FU17 in Kiew

Nils Geisler 3. Platz/U14 Bezirksmeisterschaft Pforzheim

Dana Geistlinger 1. Platz/U14 Landesmeisterschaft Tiengen

Robin Geistlinger 1. Platz/U14 Landesmeisterschaft Tiengen

Sascha Kirschen 1. Platz/Herren Badische in Pforzheim

Veramaria Beuchert 3. Platz/u14 Landesmeisterschaft Tiengen

Christian Wiedemann 1. Platz/MU14 Kurpfalzpokal Viernheim

Robin Geistlinger 1. Platz/U14 Süddeutsche Pforzheim

Dana Geistlinger 3. Platz/U14 Süddeutsche Pforzheim

27


Dana Geistlinger ist

BW-Judomeisterin

Vier Judoka des TV Mosbach

reisten nach Pforzheim, um sich

mit den Besten der Altersklasse

U13 aus ganz Baden-Württemberg

zu messen. Nils Geisler und Leopold

Loges wurden beide in der

Gewichtsklasse -37 kg eingewogen.

Nils musste sich nach

ausgeglichenem ersten Kampf der

Kampfrichterentscheidung beugen

und schied leider vorzeitig aus.

Leopold Loges hingegen hatte

das Quäntchen Glück auf seiner

Seite und er wurde nach mehreren

Kampfrichterentscheidungen

zum Sieger erklärt. So schaffte

er nach starker Vorstellung einen

beachtlichen 5. Platz. Christian

Wiedemann (-46 Kg) konnte dank

seiner guten Technik und überlegenen

körperlichen Konstitution

seine Kämpfe um den Einzug ins

Finale gewinnen. Lediglich im

Endkampf wurde der Mosbacher

kurz vor Ende gekontert und fand

sich in einem Haltegriff wieder,

aus dem er sich leider nicht mehr

befreien konnte. Somit nahm

Christian Wiedemann die Silbermedaille

bei der Siegerehrung in

Empfang. Am Nachmittag wurde

Danas Geistlinger als amtierende

badische Meisterin -40 kg zu ihrem

ersten Kampf in der höheren

Altersklasse eingewogen. Sie

fand sich mit den hier erlaubten

erweiterten Techniken sofort

gut zurecht, zeigte ihre Vielseitigkeit.

und zog ins Finale ein,

wo sie nach beherztem Kampf

als Belohnung die Tatami mit

zwei Wertungen als strahlende

Siegerin und neue Baden-Württembergische

Meisterin der FU13

verlassen durfte. Coach Heinz

Schmidt war voll des Lobes über

die gezeigten Leistungen der

von Julian Beuchert und Florian

Göltl trainierten U13-Judoka.

Selina Dietzers

„unheimlicher“ Lauf

Im Leibnitz (Österreich) nahm

Selina Dietzer FU17 als Jahrgangsjüngste

beim European Cup der

nächst höheren Altersstufe (FU20)

teil, um einerseits für die WM

weitere wertvolle Wettkampferfahrungen

zu sammeln und ihre

aktuelle Wettkampfform festzustellen.

28 Judoka aus elf Nationen

waren in Selinas Gewichtsklasse

bis 48 kg eingewogen, sodass

Selina für ihre beiden Ziele mehr

als ausreichend Möglichkeiten geboten

waren. Nach einem Freilos

gelang der Mosbacher Judoka

gegen Keller aus Ungarn ein

souveräner Auftaktsieg, Auch im

Viertelfinale hatte sie gegen die

Europaranglistenzweite Karolina

Pienkowska aus Polen keine Mühe,

einen weiteren Sieg und somit

den Einzug ins Halbfinale zu

schaffen. Auch hier setzte Selina

ihren „unheimlichen“ guten Lauf

fort und bugsierte sich mit einem

weiteren Punkt gegen die Ungarin

Renata Kiss ins Finale dieses

hochdotierten Turniers. Die Europaranglistenvierte

Anna Dinitrieva

aus Russland war im Finalkampf

eine gleichwertige Gegnerin und

keine der beiden Spitzenjudoka

konnte folglich in der regulären

Kampfzeit eine Wertung erzielen.

So musste die Kampfverlängerung

die Entscheidung bringen. Nach

etwa einer Minute konnte Selina

die siegentscheidende Wertung

setzen und holte zur Überraschung

aller die Goldmedaille.

Katharina Frank konnte beim

Kappelbergturnier in Fellbach in

der Klasse FU17 in dem offenen

baden-württembergischen Nachwuchsturnier

mit zwei Siegen

und nur einer Niederlage mit

einer Silbermedaille die Heimreise

nach Mosbach antreten.

Goldmedaille für

Julian König

Strahlende und sehr zufriedene

Mosbacher Judokids waren beim

Pokalturnier des TV Möckmühl bei

der Siegerehrung zu sehen: In

der niedrigsten Gewichtsklasse

belegte Julian König nach sehenswerten

Kämpfen souverän

den ersten Platz und konnte

sich so gegenüber dem Vorjahr

für seine Finalniederlage revanchieren.

Leopold Loges, der

erst im Finale gestoppt werden

konnte, holte sich hochverdient

die Silbermedaille. Der dritte

Mosbacher im Bunde, Dominik

König, erkämpfte sich in seiner

stark besetzten Gewichtsklasse

einen beachtenswerten 5. Platz.

Bad. Judoverband

Bei der Mitgliederversammlung

des Badischen Judoverbandes

standen turnusmäßig Wahlen auf

der Tagesordnung. Zur Wiederwahl

stellte sich in seiner Funktion als

Schulsportreferent auch Manfred

Beuchert von der Judoabteilung

des TV Mosbach. Einstimmig

wurde er für weitere 4 Jahre

in seinem Amt bestätigt, wo er

vornehmlich für die Koordination,

Überwachung und Leitung

aller Maßnahmen im Schulsport,

Schulveranstaltungen Jugend

trainiert für Olympia, Aus- und

Weiterbildung im Schulsport, Koordination

und Durchführung der

Judoschülermentorenausbildung,

Verbindung zum Ministerium für

Kultus und Sport, zum Deutschen

Judo Bund, zu Universitäten

und Hochschulen sowie die

Kontaktpflege mit den Uni, PH,

Seminaren zur Verbesserung der

judospezifischen Sportlehrerausbildung

verantwortlich zeichnet.

Komplettbad

-Renovierung

...monatlich

Einladung zur Infoveranstaltung neue

Infoveranstaltungen.

Antworten auf die

meistgestellten Fragen!

Anmelden unter Telefon 0 62 61/24 48 oder

www.bergmann-raumkonzepte.de

Termine in

der Tagespresse

und im

Internet.

28


Thumm mischt bei den

ganz Großen mit

Unter die ganz große Europäische

Judoelite mischte sich als

Jahrgangsjüngste die Mosbacher

Judoka Verena Thumm (-52 Kg).

Bei den Internationalen Deutschen

Meisterschaften der Frauen gelang

ihr in einem sehr illustren

Feld der Einzug ins Halbfinale,

wo sie sich erst im Golden Score

geschlagen geben musste. Im

Kampf um Bronze stand ihr dann

die deutsche Favoritin Romy

Tarangul, die als heißeste Anwärterin

für Olympia 2012 gilt,

gegenüber. R. Tarangul, die in

ihrem Pool den Einzug gegen die

starke Rumänin Matei verpasste,

ließ in der Hoffnungsrunde nichts

mehr anbrennen, auch wenn

sie gegen Verena über die volle

volle Kampfzeit gehen musste.

Mit einer kleinen Wertung (Yuko)

behielt sie dann schließlich die

Oberhand und verwies Verena

auf den undankbaren 5. Platz.

Qualitativ beste Halbzeitbilanz

seit Bestehen

„Ein Halbzeitbilanz, die sich mehr

als sehen lassen kann“, resümierte

der sportliche Leiter Manfred

Beuchert vor Beginn der Wettkampfsommerpause:

So erkämpften

sich die Nachwuchsjudoka von

den U10 bis hin zu den Frauen

und Männern im ersten Halbjahr

2011 17 Gold-, 9 Silber- und 16

Bronzemedaillen bei Einzel- und

Mannschaftswettbewerben auf

Kreis- bis hin zur Bundes und

sogar auf internationaler Ebene.

Die größten Erfolge erzielten

hierbei Selina Dietzer (FU 17),

die erstmals einen Deutschen Meistertitel

seit Bestehen (Gründung

Januar 1957) nach Mosbach holt

uns sich darüber hinaus für die

Weltmeisterschaften in Kiew, Mitte

August qualifizierte. Als weitere

Medaillenlieferanten glänzten Verena

Thumm, Veramaria Beuchert,

Katharina Frank, Christian Clappier,

Robin und Dana Geistlinger,

Christian Wiedemann, Leopold

Loges, Dominik und Julian König,

Nils und Nadja Geisler, Kim und

Kai Großkinsky, Annika Englert,

Denis Losing, David Putze, Sascha

Kirschen und Thomas Brunn.

„Das Lob gebührt aber nicht nur

den Sportlern allein, sondern

auch den engagierten Trainern

und Übungs- sowie Teamleitern

und Eltern, die sich seit Jahren

ehrenamtlich weit über das normale

Maß hinaus engagieren“, so

Abteilungsleiter Jürgen Roskiewitz.

Vorzeitiges Aus für

Selina Dietzer bei der

Judo-WM in Kiew

Die D/C-Kaderathletin und Europäische

Spitzenjudoka des TV

1846 Mosbach, Selina Dietzer,

erwischte bei den Weltmeisterschaften

der Frauen U17 in Kiew

einen hervorragenden Start und

gewann ihre Erstrundenbegegnung

gegen Kateryna Galata aus

der Ukraine mit vollem Punkt

(Ippon). Anschließend setzte sie

sich ungefährdet gegen Josianne

Gagne aus Kanada durch. Mit

einer mittleren Wertung, einem

sogenannten Yuko, unterlag sie

in der dritten Runde der Französin

Amandine Buchard nach der

vierminütigen Kampfzeit denkbar

knapp. Damit schied Selina vorzeitig

aus dem Wettbewerb, da

sie sich nur durch einen weiteren

Sieg mindestens für die Hoffnungsrunde

hätte qualifizieren

können. Weltmeisterin wurde

Ami Kondo aus Japan, die Siegerin

und Finalgegnerin der Mosbacher

Judoka bei den im Juni stattgefundenen

Internationalen Deutschen

Meisterschaften in Berlin.

Selina Dietzer

Robin Geistlinger

gewinnt bei den

„Süddeutschen“

Seinen guten Lauf in diesem Wettkampfjahr

krönte der 13jährige

Robin Geistlinger mit dem Sieg

bei den Süddeutschen Meisterschaften

der U14 in Pforzheim.

In der Klasse -55 Kg gaben sich

an diesem Wettkampftag die

jeweils fünf besten Judoka der

Verbände Badens, Württembergs

sowie sechs weitere Judoka des

Bayerischen Judoverbandes ihr

Stelldichein bei der höchsten

Meisterschaft dieser Altersstufe.

Vom TV Mosbach reiste Robin

als Badischer Meister und damit

auch Medaillenanwärter

an und holte sich mit taktisch

und technisch hervorragendem

Wettkampfjudo, unterstützt

von Landestrainer Rok Kosir

am Mattenrand, nach vier Siegen

hochverdient die Goldmedaille.

Christian Wiedemann -50 kg

vom TV Mosbach (Bronzemedaille

bei den Badischen)

musste bei dieser stark besetzten

Meisterschaften nach

zwei Niederlagen vorzeitig den

weiteren Wettkampfverlauf von

der Zuschauertribüne verfolgen.

29


Aktuelles

von Sabine Laidig-Drope

Trainingszeiten in der Gaststätte „Die Kugel“

Männer mittwochs 17.00-19.00 Uhr Andreas Eßlinger (Tel.: 06261/36796)

Frauen donnerstags 17.30-20.00 Uhr Helga Mattern (Tel.: 06261/2478)

Jugend freitags 15.30-17.00 Uhr Andrea Maurer (Tel.: 06261/914713)

Es kann in jeder Gruppe „geschnuppert“ werden. Anmeldungen erbeten bei den jeweiligen Verantwortlichen

oder auch bei unserem Abteilungsleiter Kurt Kunert (Tel.: 06261/7363).

Die Abteilung Sportkegeln ist für

die Spielrunde 2011/2012 nur

mit jeweils einer Damen- und

Herrenmannschaft gemeldet.

Eine Jugendmannschaft sowie

eine gemischte Mannschaft wurde

auch für diese Spielrunde nicht

gemeldet.

Die Damenmannschaft spielt diese

Runde in der Bezirksliga Mitte, die

Herrenmannschaft in der Kreisliga.

Die Herren sind leider in der

letzten Spielrunde in die Kreisliga

A abgerutscht. Der Start in die

Saison 2011/2012 verlief bei den

Damen bisher recht gut.

Die Damenmannschaft hat folgende

Gegner in der „Bezirksliga

Mitte“: DKC/RW Neulußheim 2,

BW Ketsch 2, SV Wiesental, FA

Leimen 2, DKC 88 St. Leon, TSV

Pfedelbach sowie den DKC Hockenheim

2. Die neue Spielrunde

startete am 18.09.2011. Bei den

Damen fing es gleich mit einem

Auswärtsspiel beim Frisch Auf

Leimen 2 an. Die Punkte nahm

man mit nach Mosbach. Auch an

den darauffolgenden Spieltagen zu

Hause gegen den DKC BW Ketsch

2 und den TSV Pfedelbach sowie

beim SV Wiesental konnten die

Mosbacher Damen für sich entscheiden.

Am 30.10.2011, dem

6. Spieltag durften die Mosbacher

Damen beim SG DKC/KSC 1981

Hockenheim 3 spielen und die

Punkte mit nach Hause nehmen.

Das 7. Spiel fand am 06.11.2011

bei den Mosbachern statt gegen

den DKC 8 St. Leon und die Punkte

blieben in Mosbach. Die Damen

des TV Mosbach stehen nach 7

Spielen auf Platz 1 in der Tabelle

und hoffen diesen bis zum Ende

der Runde auch beizubehalten.

Bei den Herren treten folgende

Gegner in der „Kreisliga A“ an:

A74 Eppelheim 2, FH Plankstadt

3, FH Plankstadt 4, KSC 05 Sandhausen,

KC KK Heidelberg, NSL

Pfaffengrund 2, GH/DE Leimen

2, GH/GW Sandhausen 4, Pinguin

Heidelberg, TSG Heilbronn

5 sowie Alt Heidelberg 2.

Die Runde

startete

wie bei den

Damen am

18.09.2011,

allerdings weniger

erfolgreich.

Die Mosbacher

Herren

mussten beim

FH Plankstadt

4 und zuhause

gegen den

FH Plankstadt

3 die Punkte

an den Gegner

abgeben.

Beim Pinguin

Heidelberg am

02.10.2011

dem 3. Spieltag

waren man

dann erfolgreich,

aber

schon der 4.

Spieltag zu

Hause gegen

den A74

Eppelheim 2

brachte eine

Niederlage.

Beim TSG

Heilbronn 5

und bei Alt

Heidelberg

2 waren die

Herren wieder

erfolgreich.

Am 6.11.2011

fand auf den

heimischen

Bahnen das

Auf uns können

Sie zählen!

Ihr starker Partner

in der Region.

Autorisierter

Servicepartner

7. Spiel statt gegen den NSL

Pfaffengrund 2, der auch die

Punkte mit nach Hause nahm.

Somit stehen die Herren des TV

Mosbach nach dem 7. Spieltag

auf dem 8. Tabellenplatz.

www.auto-pfaff.de

Neuwiesenweg 19 · 74834 Elztal-Dallau

Tel.: 06261/9310-0 · Fax: 931060

30


Traumwetter – Traum Ergebnisse – großer Zulauf

Hört der Sommer denn nie auf?

Auch heute, am 13.11., werden

wir von strahlendem Sonnenschein

verwöhnt und Herbert führt 27

begeisterte Mountainbiker bei

der traditionellen Herbstausfahrt

durch den hohen Odenwald. Da

schmeckt der Kuchen in Mülben

zum Abschluss um so besser!

Genauso verlief die ganze Saison:

Endlich hat das Wetter alle

Unternehmungen wohlwollend

unterstützt! Michael Brunner hat

mit einer MTB-Gruppe den Lago

erkundet und dabei für neue

Fans dieses fantastischen Bike-

Reviers gesorgt, die Rennradgruppe

sammelte bei mehreren RTFs in

der Pfalz und im Badischen fleißig

Kilometer und erkundete dabei die

weitere Umgebung und dabei den

eigenen geographischen Horizont.

Der LBS-Cup in Nüstenbach, unser

alljährliches sportliches Großevent,

wurde wie gewohnt in souveräner

Manier von Heinz und Co. über

die Bühne gebracht.

Sportlich hat Matthias Ball (Foto) in

diesem Jahr den Vogel abgeschossen

und sowohl in der Disziplin

Doppeleuropameister

Matthias Ball

Crosscountry als im Marathon einen

Europameistertitel nach Mosbach

gebracht. Katrin Schwing belegte

wieder erste Plätze in namhaften

internationalen Wettbewerben

und schloss die Trainerausbildung

C mit hervorragendem

Ergebnis

ab. So

gut, dass sie

gleich anschließend

den B-Lizenztrainer

in

Angriff nahm,

den sie am

04.12. dann

mit dem Prüfungslehrgang

abschließen

wird (Daumen

drücken). Das

alles kommt

der Jugendabteilung

zugute,

die unter

ihrer Leitung

kräftig zugelegt

hat und für

Neuzugänge in

der Abteilung

sorgte: Weiter

so! Unterstützt

wird Katrin bei

dieser Arbeit

durch Denis

Böttle, der

von Andreas Wurz

durch seine guten Platzierungen

die Gesamtwertung des LBS-Cups

in der Altersklasse U 17 für sich

entscheiden konnte – das weckt

hohe Erwartungen für das nächste

Jahr!

Im Winter werden wir durch gleich

vier Trainingsangeboten in der

Halle unser Angebot deutlich

optimieren: Neben dem traditionellen

Hallentraining unter der

Anleitung unseres Trainers Herbert

Noe am Mittwoch in Grundschule

der Waldsteige West, bieten Katrin

und Matthias ein Athletik-Training

Denis Böttle

beim LBS-Cup

an drei weiteren Terminen in den

Räumen des Fechtclubs im Auguste

Pattberg Bildungszentrum an.

Interessenten wenden sich bitte

direkt an einen der beiden. So

gerüstet hoffen alle, die Winterzeit

sportlich nicht zu verschlafen und

fit in die Saison 2012 zu starten.

Gute Stimmung bei den

Kampfrichtern beim LBS-Cup

31


Seit 1875

Ihr Schmuck- & Uhrenfachgeschäft

Schreinerei

undSchmidt

Kunststoff-

Holzfenster

Haustüren

Innenausbau

Ladenbau

Zuschneidedienst

Alte Neckarelzer Str. 3 - 74821 Mosbach

Tel. 06261/2536 - Fax 37142

www.schreinerei-schmidt-mosbach.de

Hauptstraße 20

74821 Mosbach

Fon: 06261 – 15857

Fax: 06261 – 37357

info@uhren-pippig.de

www.uhren-pippig.de


H G – I M M O B I L I E N

Helga Geier

74847 Obrigheim

0 62 61 – 670 603

geier-obrigheim@t-online.de


32


– Spiel, Spass und ganz viel Action im letzten halben Jahr -

In der Turnabteilung war im letzen

halben Jahr ganz schön viel

los. Fast alle Gruppen hatten ihre

Auftritte, Wettkämpfe oder aber

Gürtelprüfungen.

Im Juni war die Showtanzgruppe

„Flashlight“ bei der Landesgymnaestada

in Konstanz und

im Juli mit einem Auftritt beim

Gaukinderturnfest in Osterburken

vertreten.

„Libellen“ nahmen am Relegationswettkampf

um den Aufstieg

in die Badische Bezirksklasse teil,

den sie nur knapp verpassten.

von Iris Hartung-Koepke

Im September wurde die lang

ersehnte Tumblingbahn für die

Wettkampfgruppen geliefert und

der „Bausatz“ von fleißigen Helfern

zusammengebaut.

Ebenfalls im Juni hatten die Taekwondo

Gruppen ihre Gürtelprüfung

in Bad Wimpfen (siehe Foto

links).

Im Juli fand unter dem Motto

„Sport, Spiel und ganz viel Spass“

rund um die Pattberghalle bei

schönem, sonnigem Wetter das

Kinderturnfest des Sportkreises

Mosbach statt. Ca. 20 Kinder des

TV Mosbach waren dabei und haben

entweder im Geräte-4-Kampf

oder am gemischten 4-Kampf (2

Geräte + Leichtathletik Disziplinen)

teilgenommen und dabei 5

hervorragende erste Plätze erzielt:

Geräte-4-Kampf: Florian Wolf

(M6/7) gem. 4-Kampf: Kai

Fellhauer (M6/7), Julian Kalle

(M8/9), Duncan Blake (M10/11),

Lena Geers (W12/13).

Nachmittags fand dann noch der

Hindernisstaffellauf statt, bei dem

eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft

des TV Mosbach

startete und ebenfalls sehr viel

Spaß hatte.

Im Juli endeten dann die Liga-

Wettkämpfe der Mädchen, bei

denen alle Mannschaften auf den

vorderen Plätzen landeten. Die

Pistolensprung - Patricia Graf

Am gleichen Wochenende im Juli

waren ca. 20 Mädels der anderen

Wettkampfgruppen in Neckarsulm

beim Landeskinderturnfest und

hatten dort ganz viel Spaß. Auch

bei den Wettkämpfen, bei denen

teilweise fast 200 Teilnehmer aus

ganz Baden-Württemberg antraten,

konnten sich die Mädchen in

der ersten Hälfte platzieren, so

erturnte Flora Stojkaj (W10) den

9.Platz (157 Teiln.), Felicitas Fürst

(W11) den 10.Platz (163 Teiln.).

Im Oktober gab es dann noch ein

ganz besonderes Highlight. 20 Turner,

Turnerinnen und Trainer(innen)

wirkten bei Vorstellung des Theaterstückes

„Der zerbrochenen

Krug“ der Badischen Landesbühne

mit, indem Sie in der „Turnhalle“

eine Trainingsstunde abhielten.

Landeskinderturnfest -

Gruppenfoto mit neuen T-Shirts

Rosenrot

M o n i k a W e i x l e r

Tel : 0 6 2 6 1 / 6 4 3 8 5 1 8

H a u p t s t r. 4 2 - 7 4 8 2 1 M o s b a c h

edle Destillate

33


Die Turnabteilung sucht zur Verstärkung ihres Trainerteams der Wettkampfgruppe weiblich

ein(e) lizenzierte(n) Trainer(in).

Die Turnerinnen sind Jahrgang 1996 und jünger und turnen bis KM III von Schülerligen bis Bezirksklasse.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter e-Mail: iris.hartung-koepke@tele2.de

Iris Hartung-Koepke, TV 1846 Mosbach - Abteilungsleiterin Turnen

Unser Auftritt beim

Gaukinderturnfest in

Osterburken

Die Einladung, beim Gaukinderturnfest

aufzutreten, kam eher

ungelegen, da drei Tänzerinnen

nicht in Mosbach weilten und

eine in Heidelberg Prüfung hatte

und nicht genau wusste, wann

sie kommen könnte. Dennoch

wollten wir die Veranstalter nicht

im Stich lassen.

Am Samstagabend trafen wir

uns – Michaela, Julia, Lara und

Ulrike in Dallau, Felicitas, Benita

und Lina als Maskottchen in

Mosbach, wo auch Katharina um

18:45 Uhr vom Bahnhof abgeholt

werden konnte. In Osterburken

angekommen, machten wir uns für

unseren Auftritt „Thriller“ zurecht:

Als Zombies mit schwarzem Kleid,

die Haare mit viel Haarspray und

Tuppieren „auf Sturm“ und Totenflecke

im Gesicht und Dekolteé.

Die Geschichte, gesungen von

Michael Jackson, mit dem Motto,

vom Toten zum Lebendigen, ist in

dem Tanztheater gut dargestellt.

Der Tanz beginnt mit dem Knarren

einer Tür, dabei richten sich drei

Tänzerinnen auf und wanken zu

den drei liegenden Mädels, welche

bei dem knarrenden Geräusch das

Öffnen ihres Sarges simulieren.

Die nächsten Takte demonstrieren

das langsame Erwachen der Zombies,

Schritt für Schritt wanken

sie sich vorwärts, bis sie plötzlich

richtig aufwachen und sich sehr

beweglich zeigen.

Einige Akrobatikteile peppen den

Tanz auf. Zum Schluss fallen die

Zombies wieder zurück in den Tod.

Landesgymnaestrada

2011 in Konstanz –

und wir waren dabei!

Am Vatertag, als viele Männer mit

Bollerwagen durch die Gegend

zogen, machte sich die Tanzgruppe

Flashlight um 14 Uhr auf den

Weg zum Bodensee – per Bahn

und einem Auto für die Isomatten,

Schlafsäcke und die vielen

Kostüme, die nicht knautschen

sollten – wo wir gegen 19:30 Uhr

ankamen. Die Unterkunft – ein

Klassenzimmer - mussten wir

zuerst säubern, doch dann war

sie schnell eingerichtet und wir

gingen gemeinsam Abend essen

mit anschließendem Stadtbummel.

Am nächsten Vormittag stand

Proben, Joggen und der Besuch

von Showvorführungen auf dem

Programm bevor am späten Nachmittag

unsere Auftritte bevorstanden

– die drei Tanzvorführungen

sollten an jedem der drei Tage auf

einer der beiden Bühnen auf der

Promendade oder am Marktplatz

präsentiert werden. Der erste Tag

war ein voller Erfolg; wir präsentierten

unsere Tänze sauber und

gleichmäßig und bekamen nicht

nur großen Applaus, sondern

auch in Aussicht gestellt auf der

Matinée der besten 15 Auftritte

mitmachen zu dürfen. Stolz wie

Oskar gingen in unser Domizil,

machten uns ausgehfertig

und starteten gegen 22 Uhr zur

Auftaktparty im Stadtgarten wo

wir es bei Technomusik richtig

krachen ließen.

Vielleicht war das der Grund - oder

der Druck, wir müssen richtig gut

sein, jedenfalls waren die Tänze

am Samstagmittag gut – aber

nicht sehr gut und so kam es,

dass wir nicht zur Matinée eingeladen

wurden. Die anfängliche

Enttäuschung darüber wich einem

großen Elan, als wir Sonntagmorgen

wieder auf die Seebühne

durften. Nach dem Warm-Up mit

Moderatorin Tanja klappte die

Aufführung des Medley nahezu

fehlerfrei! Frenetischer Applaus

und einige laute Wows waren die

Belohnung. Jetzt musste es schnell

gehen – rüber zur Marktstättenbühne,

dort den Thriller tanzen

– klappte auch prima, aber die

Stimmung war nicht so doll. Also

gingen wir wieder zur Seebühne,

wir hatten 1 1/2 Stunden Zeit bis

zum nächsten Auftritt.

Moderatorin Tanja holte uns gleich

wieder zu einer weiteren Improvisation

auf die Bühne bevor wir

unseren letzten Tanz, Pokerface,

vorführten. Trotz knapper reichte

es noch zu einem gemeinsamen

Abschlusstanz bevor wir 13:38

Uhr unseren Zug Richtung Heimat

nahmen.

Alles in allem war es eine tolle

Erfahrung – und wir sind im nächsten

Jahr wieder dabei – dann

haben wir sozusagen Heimspiel,

denn es ist in Heilbronn!

34


Jetzt

Mitglied

werden!

„Meine eigene

Bank.“

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Wir machen den Weg frei.

16 Millionen Personen in Deutschland sind Mitglied einer Genossenschaftsbank.

Und Sie? Profitieren Sie von den Vorteilen einer starken

Gemeinschaft, gestalten Sie mit Ihrer Stimme die Zukunft Ihrer Bank.

Sprechen Sie persönlich mit Ihrem Berater, rufen Sie an (0 62 61/80 40)

oder gehen Sie online: www.vb-mosbach.de

Volksbank eG

Mosbach


Erleben Sie Emotionen…

Smart Repair

Steinschlag-Reparatur 0,- €

bei den meisten Versicherungen Abrechnung über

Teilkasko für 0,- € sonst 78,- €

Dellen beseitigen ohne lackieren

www.kaesmann.de

ŠkodaService

VW & SKODA Käsmann

AUDI Käsmann

Mosbacher Straße 67

Industriestraße 1a

74821 Mosbach 74821 Mosbach

Telefon 06261 – 9730-0 Telefon 06261 – 9282-0

E-Mail vw@kaesmann.de

E-Mail audi@kaesmann.de

„Über ein Jahr schon sorgt unser

Jahngaststättenpächter mit

gutbürgerlicher deutscher und

mediterraner Küche und frischen

Getränken für das Wohl seiner

Gäste.

Wir gratulieren!“

6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine