Jahresbericht 2012 der FF Holen - Freiwillige Feuerwehr Holen

ff.holen.it

Jahresbericht 2012 der FF Holen - Freiwillige Feuerwehr Holen

2012

Jahresbericht der

Freiwilligen Feuerwehr Holen


EINSÄTZE

Im abgelaufenen Jahr 2012 wurde unsere Feuerwehr zu insgesamt sieben Einsätzen gerufen. Die

chronologische Reihenfolge:

22.01. Suchaktion

24., 26. und 27.02. Instandsetzung der Trinkwasserleitung in Holen. Einige Wasseruhren trugen im

Winter Frostschäden davon und verursachten Rohrbrüche.

14.05. Suchaktion

15.07. Fahrzeugbergung

11.11. Beseitigung von Unwetterschäden. Lang

anhaltender Regenfall und große

Niederschlagsmengen führten landesweit

zu Unwetterschäden, Vermurungen und

Hochwassergefahr. Auf unserem Gebiet

führte der Gsalbenbach bedrohliches

Hochwasser. Weiters überflutete das

Wollerbachl, aufgrund des verstopften

Durchlasses die Holner Straße.

Unwetter im November

ÜBUNGEN

Zusätzlich zu den Einsätzen absolvierten wir noch ein abwechslungsreiches und vielfältiges

Übungsprogramm. Die insgesamt achtzehn Übungen unterteilen sich in acht Übungen für den

Brandeinsatz, fünf Übungen für den technischen Einsatz und drei Atemschutzübungen. Hinzu

kommen noch die Teilnahmen an der alljährlichen Abschnittsübung und an der

Bezirkshochwasserübung. Die alljährliche Abschnittsübung, bei der traditionell die

Reihenschaltung von Pumpen geprobt wird, fand 2012 in Radein im Bereich Kugelalm statt. Bei der

Bezirkshochwasserübung wurde planmäßig die Sandsack‐Füllstation in St. Florian von den

Feuerwehren des Abschnittes III übernommen. Bei Hochwassergefahr der Etsch sind laut

Einsatzplan die Feuerwehren des Abschnittes III für die Bedienung der Füllstation zuständig.


Übungen 2012


ORDNUNGSDIENST

Anlässlich des alljährlichen „Marcialonga‐Cycling“ Radrennens führten wir einen Ordnungsdienst

an der Holner Kreuzung durch.

Marcialonga‐Cycling

WEITERBILDUNG

Peter Amplatz besuchte den Jugendbetreuerlehrgang

und Florian Aberham den

Grundlehrgang für den Brandeinsatz an der

Landesfeuerwehrschule in Vilpian. Silvester

Aberham besuchte in seiner Funktion als

Abschnittsinspektor einen Informationstag für

Bezirksfunktionäre. Manfred Aberham und Silvester

Aberham nahmen im November am Bewerb zum

22. Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold an der

Nordtiroler Landesfeuerwehrschule in Telfs teil.

Dieser Bewerb gilt in Feuerwehrkreisen als

„Matura“, zumal es das höchste Abzeichen ist, das

durch eine Prüfung erlangt werden kann.

Vorausgegangen ist eine mehrmonatige

Vorbereitung, da bei den insgesamt sieben Silvester und Manfred Aberham in Telfs

unterschiedlichen Prüfungssituationen den

Teilnehmern umfangreiches Fachwissen abverlangt wird. Voraussetzung für den Erhalt des

Leistungsabzeichens war das positive Abschneiden aller sieben Stationen. Während Manfred

Aberham das Leistungsabzeichen erwerben konnte, lief es für Silvester Aberham nicht nach

Wunsch. Nach der fünften Disziplin schied er aus und konnte somit das Leistungsabzeichen nicht

erwerben. Trotzdem war die Teilnahme nicht umsonst für ihn, da er viel neues Fachwissen und

viele neue Erkenntnisse gewinnen konnte.

Für Übungen, Einsätze, Ordnungsdienst und Weiterbildungen wurden 165 Mann mit 435 Stunden

aufgewendet. Mit dem KLF wurden 968 km und mit dem Kleinrüstfahrzeug 1.764 km zurückgelegt.

PERSONALSTAND

Florian Aberham ist im abgelaufenen Jahr von

der Jugendgruppe in den aktiven Dienst

übergetreten. Auch die Jugendgruppe ist mit

den drei Neuaufnahmen Andreas Dipauli,

Roman March und Thomas March kräftig

gewachsen. Somit ergibt sich am 31.12.2012

ein Mitgliederstand von fünfzehn aktiven

Mitgliedern, ein Ehrenmitglied, ein Mitglied außer Dienst und sieben Mitglieder der Jugendgruppe.


JUGENDARBEIT

Die Jugendarbeit stellt für uns ein vorrangiges Projekt für die nächsten Jahre dar. Mit der

Jugendgruppe, die vorwiegend von Peter Amplatz und Manfred Aberham betreut wird, erhoffen

wir uns eine Verjüngung und Aufstockung der Mannschaft. Mit dem Übertritt von Florian Aberham

zur aktiven Mannschaft konnte wieder ein wichtiger Erfolg verbucht werden.

WIESENFEST

Das Wiesenfest fand bei schönem Wetter statt und konnte als voller Erfolg verbucht werden. Am

Festplatz werden laufend Verbesserungen durchgeführt, so wurden im abgelaufenen Jahr Teile

der Wasser‐ und Stromleitung unterirdisch verlegt.

Wiesenfest

VEREINSTÄTIGKEIT

Zu Neujahr verteilten wir traditionell Kalender und

sammelten Spenden ein. Wie in den Vorjahren gaben

die Feuerwehren Aldein, Radein und Holen einen

Gemeinschaftskalender heraus, der bei der

Bevölkerung wieder gut angekommen ist. Neben der

Jahreshauptversammlung hielten wir noch sieben

weitere Ausschusssitzungen ab. Anlässlich der

Jahreshauptversammlung erhielt Rita Niederstätter für

ihre 15‐jährige Mitgliedschaft das Verdienstkreuz in

Bronze und Siegfried Boschetto wurde zum

Ausschussmitglied und Gerätewart ernannt. Mit einer

Abordnung vertreten, waren wir bei verschiedenen Bezirkskegelturnier

Einweihungen, Jubiläumsfeiern und Sportveranstaltungen

auf Bezirks‐ und Gemeindeebene. Dazu zählen die Teilnahme an der

Fronleichnam‐Prozession in Aldein, die Teilnahme

am Bezirkskegelturnier in Aldein und die Teilnahme

an den Gratulationen zum Namenstag des Pfarrers

und des Bürgermeisters. Floriani feierten wir

traditionell in der Kirche von Holen, wo Pfarrer Toni

Pitschl die heilige Messe zelebrierte. Dieser, obwohl

schon seit Längerem kränklich, verstarb für uns

doch überraschend und unerwartet am 26. Juni.

Unter großer Anteilnahme der Dorfgemeinschaft

wurde er von unserer Wehr zu Grabe getragen. Bis

zuletzt hielt er mit viel Begeisterung die

Sonntagsmesse in Holen. Durch sein Ableben wird

Sommerausflug


in Holen voraussichtlich keine Heilige Messe und folglich auch keine Florianifeier mehr stattfinden

können. Zur Pflege der Kameradschaft organisierten wir wieder einen Sommerausflug mit

Familien, Sponsoren und Helfern vom Wiesenfest. An einem herrlichen Sommertag trafen wir uns

diesmal auf der Steinhauser‐Schupf zum Grillen. Im Sommer organisierten wir zudem für die

Jugendbetreuer des Bezirkes einen Grillabend, der abwechselnd von den Bezirkswehren

organisiert wird. Gemeinsam mit den Aldeiner und Radeiner Kameraden nahmen wir auch in einer

gemischten Gruppe am Bezirksfußballturnier in San Lugano teil. Unsere Fußballer erkämpften den

hervorragenden zweiten Platz und mussten sich nur der Mannschaft aus Montan geschlagen

geben.

NEUANSCHAFFUNGEN

Einige wichtige und lang geplante

Neuanschaffungen konnten im abgelaufenen

Jahr getätigt werden. Und zwar konnte unsere

Ausrüstung mit einem neuen Anhänger mit

tragbarem Stromerzeuger, Schnelleinsatzzelt,

Tauchpumpe und Funkgerät erneuert und

erweitert werden. Das Stromaggregat aus dem

Jahre 1988, musste ausgetauscht werden, da es

nicht mehr den Sicherheitsbestimmungen Schnelleinsatzzelt

entsprach. Das neue Zelt wurde hauptsächlich

für die Zeltlager der Jugendgruppe angekauft, kann aber aufgrund seiner Beschaffenheit auch bei

Einsätzen, Übungen und Veranstaltungen verwendet werden. So kam es bereits mehrmals zum

Einsatz und zwar beim Zeltlager der

Jugend in Eppan, beim Wiesenfest, bei

der Einweihung der Neuhütt‐Alm und

beim Wissenstest der Jugend in Salurn.

Weitere Anschaffungen waren einige

Uniformen und Windjacken für die

Jugendgruppe und die komplette

persönliche Ausrüstung für Florian

Aberham. Von der Forstverwaltung

wurde uns eine neue Motorsäge und

Anhänger mit Stromaggregat

verschiedenes Waldbrandmaterial

zugewiesen. Mit den letzten

Neuanschaffungen verfügt die Holner Feuerwehr nun über alles genormte und zertifizierte Geräte,

die auf den letzten Stand der Technik sind und somit allen Sicherheitsbestimmungen entsprechen.

DANK

Ein Dank geht in erster Linie an alle Vereinsmitglieder mit Familien. Ein Dank gebührt auch den

Patinnen, den Nachbarsfeuerwehren, dem Bezirks‐ und Landesverband, allen Freunden und

Gönnern und all jenen die den Verein tatkräftig und moralisch unterstützen. Ein Dankeschön auch

allen Spendern und Geldgebern. Angefangen bei der Gemeinde‐ und Landesverwaltung, bei der

Raiffeisenkasse Deutschnofen/Aldein und bei allen Spendern anlässlich der Kalenderaktion und

der Fünf‐Promille‐Aktion.

Manfred Aberham

Schriftführer FF Holen

Ähnliche Magazine