PR 52 download - Proletarische Revolution

prolrevol.files.wordpress.com

PR 52 download - Proletarische Revolution

Imperialistische Intervention in Mali

Gegen die Aggression

Frankreichs gegen Mali

und ähnliche imperialistische

Machenschaften

wird oft die Redewendung

verwendet, der

Brandstifter sei nicht

als Feuerwehr geeignet.

Vielleicht spielt das die

Lage ein wenig herunter,

aber insgesamt ist es

völlig richtig. Und zwar

nicht nur in dem allgemeinen

Sinn, dass der

alte Kolonialismus, die

Art und Weise der „Entkolonisierung“

und der

Neokolonialismus und

die moderne Form der

imperialistischen Beherrschung

Afrikas die

Wurzel aller Übel ist,

sondern auch in dem besonderen

Sinn, dass alles

heutige Unglück Afrikas

direkt und ganz konkret

von den diversen Imperialisten

verursacht und

betrieben wird. Alles

Elend, das über Mali gekommen

ist, haben die

Imperialisten über Mali

gebracht. Eine Befreiung

von diesem Elend

ist nicht mit den, sondern

nur gegen die Imperialisten

erreichbar,

und gegen die Imperialisten

heißt, im Kampf

gegen sie und zwar

letztlich im bewaffneten

Kampf, weil z.B. die

französische imperialistische

Armee und ihre

lokalen Hilfstruppen

sich nicht freiwillig verabschieden

werden. Alles

andere, jede andere

„Befreiungsstrategie“

ist bestenfalls Hirnweberei,

schlimmstenfalls

imperialistische Propaganda

zur Desorientierung

der antiimperialistischen

Bewegung.

Die Völker Afrikas brauchen

nicht unser „humanitäres“

Mitgefühl, sondern

die konkrete Unterstützung

im Kampf

gegen ihre Ausbeuter,

Unterdrücker, Knechter,

Schlächter - also gegen

„unseren“ Imperialismus

und in jedem Land

speziell gegen die eigenen

Imperialisten. Was

Mali heute betrifft, ist

dabei das allermindeste

eine internationale Solidaritätsbewegung

für

den Befreiungskampf

des malischen Volkes

und den Hinauswurf der

Imperialisten.

21.2.2013

- Abzug aller ausländischen Truppen aus Mali, insbesondere der französischen

und ECOWAS-Besatzer!

- Abzug aller „Militärberater“, insbesondere derjenigen der EU und der USA, und

aller sonstigen ausländischen „Helfer“ im Schlepptau der Invasion

und Okkupation!

- Schluss mit dem Bombenterror und der Kriegsführung aus der Luft!

Und nicht zu vergessen: - Widerruf der - symbolischen - österreichischen

Beteiligung an diesem imperialistischen Überfall!

- Für volle Souveränität und Selbstbestimmung des malischen Volkes!

- Respektierung von Autonomierechten der tuaregisch-arabischen Minderheit

im Norden!

- Aufhebung von Kriegsrecht und Ausnahmezustand in Mali!

- Für einen revolutionär-demokratischen Weg bei der Lösung der vom

Kolonialismus und Imperialismus erzeugten Widersprüche und Probleme!

- Schluss mit der Unterdrückung wirklich antiimperialistischer,

revolutionärer und kommunistischer Kräfte!

- Solidarität mit dem Kampf des malischen Volkes für die Abschüttelung des neokolonialen

Jochs und für seine nationale, politische und soziale Befreiung!

- Für eine nationalrevolutionäre Perspektive dieses Kampfes mit dem Ziel der

Errichtung einer revolutionären Volksmacht der Arbeiter/innen- und bäuerlichen

Massen und der Befreiung von Ausbeutung und Unterdrückung!

66

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine