PR 52 download - Proletarische Revolution

prolrevol.files.wordpress.com

PR 52 download - Proletarische Revolution

Proletarische Revolution 52

Die französische Militärintervention in Mali:

eine Gefahr für die Zukunft Afrikas!

Stellungnahme der RKP von Cote d’Ivoire zur

Gemeinsamen Erklärung der Kommunistischen

Parteien Westafrikas vom 10.12.2012

Die Situation in Mali mit der Bedrohung

durch die ausländische Intervention ist seit

einiger Zeit ein Anlass zur Sorge. Die Position

der kommunistischen Parteien Westafrikas

wurde in einer gemeinsamen Erklärung

vom 10. Dezember 2012 zusammengefasst.

In einer Atmosphäre der Bedrohung durch

bewaffnete Interventionen, die von afrikanischen

Regierungen mit dem Segen der

westlichen Mächte angekündigt wurde, haben

die Unterzeichner/innen der genannten

Erklärung darauf hingewiesen, dass die

Situation ernst und voller Gefahren für das

Proletariat und die Völker von Mali und der

anderen Länder in der westafrikanischen

Subregion war. Sie haben:

1. Die Präsenz ausländischer imperialistischer

Aggressionstruppen in Westafrika

verurteilt, insbesondere in der Sahel-Sahara-Zone

und ihren Abzug gefordert.

2. Die Marionettenregierungen verurteilt,

die ihre Territorien diesen Truppen geöffnet

haben (insbesondere Mali, Cote d’Ivoire,

Burkina Faso, Niger, Senegal, Mauretanien).

3. Den reaktionären Plan der ECOWAS/

CEDEAO (Wirtschaftsgemeinschaft der

westafrikanischen Staaten), der AU (Afrikanische

Union) und insbesondere der französischen

Imperialisten zur Entsendung von

Truppen durch die Mitgliedsstaaten der

ECOWAS/CEDEAO und der AU nach Mali

verurteilt.

4. Die abenteuerliche und kriminelle Politik

des mafiösen Clans von Blaise Compaoré

(Präsident von Burkina Faso) verurteilt, die

eine Gefahr für das Proletariat und die Völker

in Mali, Burkina Faso und der gesamten

westafrikanischen Subregion darstellt. Die

zum Krieg führende Politik von Boni Yayi,

dem amtsführenden Präsidenten der Afrikanischen

Union, verurteilt und angeprangert,

dem Sprachrohr der imperialistischen

französischen und amerikanischen Aggressoren

und vehementen Befürworter einer

militärischen Intervention in Mali.

5. Die Ausrufung der Unabhängigkeit des

Staates Azawad durch die MNLA (Bewegung

für die Nationale Befreiung von Azawad)

verurteilt als Ausdruck eines durch den

französischen Imperialismus angezettelten

Komplotts gegen die Völker von Mali, um

diese zu spalten und so besser unterwerfen

und ausbeuten zu können. Die revolutionären

Kräfte Malis dazu aufgerufen, sich für

die Verwirklichung einer gerechten nationalen

Politik einzusetzen, die es allen in

Mali lebenden Menschen (unabhängig von

Nationalität, Rasse, Herkunft) ermöglicht,

sich in einem vereinigten und unabhängigen

Mali wohl zu fühlen; denn in allen afrikanischen

Ländern stellt sich die nationale

Frage, und die Notwendigkeit, sie mit großer

Umsicht zu behandeln.

6. Klar die Forderung der patriotischen und

demokratischen Kräfte Malis unterstützt,

die sich gegen jede ausländische Intervention

auf ihrem Boden stellen und gefordert,

dass Malis eigene Probleme in voller Souveränität

vom malischen Volk selbst, ohne

Einmischung von außen, gelöst werden.

7. Die Verbrechen gegen die Völker Nord-

Malis durch die terroristische Gruppe AQMI

(Al-Qaida des islamischen Maghreb), die

MLNA und die Djihadisten-Gruppen Ansar

Dine, MUJAO (Bewegung für Einheit und

Djihad in Westafrika) angeprangert und

verurteilt. Den mutigen Widerstand des

Volkes, vor allem der Jugend, gegen Unterdrückung

und die mittelalterliche Politik

dieser reaktionären und obskurantistischen

Gruppen unterstützt.

8. Ihren Widerstand gegen Terrorismus und

Putschismus bekräftigt, die keine geeigneten

Wege zur Revolution und zum Aufbau

des Sozialismus sind.

9. Ihr Engagement auf der Grundlage des

proletarischen Internationalismus bekräftigt:

Daran zu arbeiten, das Proletariat und

die Völker ihrer jeweiligen Länder zu mobilisieren

und zu organisieren, um gegen die

Intervention ausländischer Truppen in Mali

zu kämpfen und den Abzug der Aggressionstruppen

der Großmächte (USA, Frank-

67

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine