Brockhaus / Antiquarium Katalog CCIX - International League of ...

brockhaus.antiquarium.de

Brockhaus / Antiquarium Katalog CCIX - International League of ...

Brockhaus / Antiquarium

Bücher über alle Länder der Erde

Katalog CCIX

Feldzug gegen Tewodros II

1 Abessinien-Feldzug - Die geographischen Ergebnisse des Englischen Feldzuges in

Abessinien, mit einem Rückblick auf seine Ursachen und seinen Verlauf. Gotha,

Perthes, 1869. Mit 2 gefalteten Karten. SS. 121-137 und 164-187. Quarto. Original-

Broschur. = Petermanns Mittheilungen 1869, Heft IV und V. € 80,–

Mit: Karte der Englischen Aufnahmen in Abessinien 1867 und 1868.

Die Geologie Sulawesis

2 Ahlburg, Johannes. Versuch einer geologischen Darstellung der Insel Celebes. Jena,

Fischer, 1913. Mit 7 Abb. im Text, 14 Abb. auf 7 Tafeln, 1 gefalteten Tafel mit 11

farbigen Profilskizzen sowie 3 gefalteten Tafeln mit 5 farbigen Karten. 172 S. Quarto.

Neuer Pappband mit aufgezogenem Umschlag. = Geologische und palaeontoloische

Abhandlungen, hrsg. von J. F. Pompeckj und Fr. Frhrn. von Huene, NF, 12, Heft 1.

€ 100,–

Inhalt: Die Länder der inneren Tominibucht. Der geologische Aufbau der Nordhalbinsel. Centralcelebes

mit dem Ost-Südost- und Südarm. - Mit Literaturverzeichnis (S.165-170), verzeichnet 175 Nummern.

Jena, Fischer, 1913. With 8, 1 folding plates, and 3 folding maps. New boards with original wrappers

laid down. - An attempt at a geological depiction of Celebes. Contains a bibliography naming 175 titles.

1


Sierra Leone

3 Alldridge, T(homas) J(oshua). The Sherbo and its Hinterland. London, Macmillan,

1901. Mit 1 Frontispiz (Porträt), 70 Abb. auf 60 Tafeln und 2 gefalteten Karten, davon 1

teilweise farbig und in hinterer Innendeckeltasche. XVI, 356 S. Groß-Oktav.

Goldgeprägtes Originalleinen. € 250,–

Sherbo liegt an der Südostküste von Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone. Der Autor war in den

späten 80er und 90er Jahren Verwalter der Region, als ihm die heftigen Kämpfe benachbarter Stämme

auffielen. Der vorliegende Bericht seiner Reise durch das Land und zu den verschiedenen Stammes-

Häuptlingen gibt einen Überblick über Sierra Leone im Allgemeinen und Sherbo im Besonderen,

außerdem viele Informationen zu Geschichte, Handel, Sitten und Bräuchen. - Hess/Coger, 7533. -

Unbeschnitten, Einbandecken gestaucht, goldgeprägtes Wappen-Supralibros auf vorderem Deckel.

Vereinzelt etwas stockfleckig, Bibl.-Stempel auf Titel. Im Ganzen ein gutes Exemplar.

London, Macmillan,1901. With a portrait-frontispiece, 60 plates and two folding maps. Publisher's cloth,

giltstamped. - The Sherbo is a region south-east of Freetown. The author was governor there in the 80ies

and 90ies and visited many of the warring tribes. - Hess/Coger, 7533. - Untrimmed copy. Corners

bumped. Armorial gilt-stamped exlibris on the front board, old library stamp on titlepage. Some slight

spotting.

Seltener als die erste Auflage

4 Andree, Richard Allgemeiner Handatlas in hundertzwanzig Kartenseiten nebst

alphabetischem Namensverzeichnis. Zweite vermehrte und verbesserte Auflage.

Bielefeld und Leipzig, Velhagen & Klasing, 1890. 120 farbige Kartenseiten. 117 S.

Folio. Original-Halbleder mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel. € 140,–

Die zweite Auflage ist im Handel weniger häufig als die erste Auflage anzutreffen. - Espenhorst 253. -

Hinterer Deckel etwas beschabt, sonst ein gutes Exemplar.

2nd revised an enlarged edition. 2nd revised printing. Bielefeld and Leipzig, Velhagen & Klasing, 1890.

120 chromolithgrahic maps. Original half leathewr with gilt title to spine and front board. - The second

edition is harder to find than the first. Rear board scuffed, otherwise a good copy.

Erste Veröffentlichung dieser Tafeln

5 Angas, George French. Portraits of the New Zealand Maori, painted in 1844. With a

modern text by G. C. Petersen and S. M. Mead. Wellington, Reed, 1972. Mit 49

farbigen Tafeln und 1 farbigen Karte. 16 S.; 49 Bll. Text zu den Tafeln. Imperial-Folio.

Originalhalbleder. € 500,–

Eines von 750 nummerierten Exemplaren. - G. F. Angas bereiste im Jahre

1844 Neu-Seeland, wo er zahllose Skizzen und viele Aquarelle anfertigte,

die höchst anschaulich das Leben der allmählich unter europäischen Einfluss

kommenden Maoris darstellten. 1847 gab er das prachtvolle Werk "The New

Zealanders illustrated" heraus, welches 60 meist farbige Lithographien nach

den Originalen enthielt. Es war jedoch aus einem Ausstellungskatalog

bekannt, dass Angas in Neu-Seeland mindestens 139 Bilder gemalt hatte.

Diese befinden sich inzwischen im South Australian Museum in Adelaide.

Aus dieser Sammlung wurden die hier erstmals veröffentlichten

Abbildungen ausgewählt. Jede Tafel wird durch eine Beschreibung, teils von

Angas selbst verfasst, ergänzt und zusätzlich durch moderne Texte erläutert.

Sehr gutes, sauberes Exemplar.

Wellington, Reed, 1972. 16 pp.; 49 ll. text opposite the plates. Imperial folio.

With 49 coloured plates and a coloured map. Publisher's half calf. - One of

750 numbered copies. - It was known that Angas had painted a far larger

number of subjects than were included in his published volumes. 'The New Zealander Illustrated'

contained 60 lithographed plates, but the catalogue issued at the time of his London exhibition had listed

139 New Zealand paintings." The unpublished paintings were found in the South Australian Museum at

Adelaide, and are here reproduced for the first time. "The present volume is unique in that it is presented

over a century after the publication of the first volume of Angas' paintings. It is uniform with and

2


complementary to the first, although the reproduction of the paintings is rendered with greater fidelity by

means of modern reproduction techniques." (From the foreword).

Ein frühes Navi?

6 Auto-Mapic - Automobil-Karte von Deutschland. Wien ohne Jahr.

Ca. 1960. Kunststoff-Rahmen. € 280,–

Es handelt sich um eine Art Straßenatlas, der 15 Karten zeigt. Diese Karten sind

in einzelne Lamellen geteilt, welche sich über einander schieben, und so die

jeweils gewünschte Karte darstellen. Gehalten wird die Konstruktion in einem

hellen Rahmen aus Kunststoff. Gezeigt wird Deutschland um 1960, vor dem

Mauerbau. - Ein interessanter Versuch, einen platzsparenden Auto-Atlas

herzustellen, der sich jedoch offenbar nicht durchgesetzt hat. Wahrscheinlich ist

die Konstruktion doch etwas anfällig, unsere funktioniert jedoch tadellos!.

Wien ca. 1960. In a light platic frame. - This is an interesting attempt at reducing

the size of a road atlas. The 15 maps are arranged like slats in a frame. By

moving short handles protuding from the sides of the frame, one map can be

pushed over the other. Perhaps this arrangement was somewhat tricky, very few

copies seem to habe survived. Ours works perfectly, however!.

Polynesische Schädel

7 Baessler, Arthur. Sammlung Baessler. Schädel von polynesischen Inseln. Gesammelt

und nach den Fundorten beschrieben. Bearbeitet von Felix von Luschan. Berlin,

Reimer, 1907. Mit 33 photographischen Tafeln. 256 S. Groß-Quart. Originalhalbleinen.

€ 350,–

"Das Sammeln von Schädeln ist in der Südsee mit Schwierigkeiten verbunden; sie werden um so größer,

je mehr man gut bestimmte Exemplare zu erlangen strebt und sich nicht mit solchen begnügt, die

entweder am Strand herumliegen oder deren Begräbnisstätten von den Eingeborenen leicht zu erfahren

sind. Die im folgenden näher beschriebenen Schädel sind von mir persönlich den Orten entnommen

worden, deren Lage ich hier näher bezeichnen werde. Sie gehören sämtlich den Marquesas-,

Gesellschafts-, Cook- und den Neu-Seeländischen Inseln an und sind auf meiner dritten Südseereise in

den Jahren 1895-1898 gesammelt worden." - NDB I,530 f. - Rücken mit Einriss, Einband berieben und

bestoßen, Text leicht gebräunt, unaufgeschnittenes Exemplar.

Berlin, Reimer, 1907. 256 pp. Large quarto.With 33 photographic plates. Publisher's half cloth. - Skulls

from Polynesian islands. Collected and described by Baessler, edited by Felix von Luschan. The skulls

were found on the Marquesa-, Society-, Cook- and New Zealand Islands. - Spine damaged, binding

bumped and rubbed. Unopened copy.

Die Niger-Quelle

8 Bainier, P. F. Die Entdeckung der Niger-Quelle. Gotha, Perthes, 1880. Mit 1 gefalteten,

farbigen Karte. Ss. 255-261. Quarto. Original-Broschur. = Petermanns Mittheilungen

1880, Heft VII. € 40,–

Mit Karte: Verminck's Expedition nach den Niger-Quellen unter Zweifel und Moustier, 1879. Nach den

Originalkarten der Reisenden und anderen Quellen gezeichnet.

Gotha, Perthes, 1880. Pp. 255-261. Quarto. With a folding, coloured map. Publisher's wrapper. =

Petermanns Mittheilungen 1880, Heft VII. - On the discovery of the sources of the Niger.

Er entdeckte den Albert Nyanza

9 Baker, Samuel White. Die Nilzuflüsse in Abyssinien. Forschungsreise von Atbara zum

Blauen Nil und Jagden in Wüsten und Wildnissen. 2 Bände in 1. Braunschweig,

Westermann, 1868. Mit 1 Doppelporträt, 24 xylographischen Tafeln und 2 farbigen

3


Karten (davon 1 gefaltet). XIV, 269 S.; XII, 253 S. Schöner, neuer Halblederband mit

reicher Rückenvergoldung im Stil der Zeit. € 600,–

Erste deutsche Ausgabe. - Baker, bedeutender Reisender und Jäger, beschloss 1861 die Nilquellen zu

suchen und dabei zugleich die beiden Forscher Speke und Grant zu treffen, die von der ostafrikanischen

Küste aus mit der gleichen Absicht nach Innerafrika aufgebrochen waren. Nach einer längeren

Jagdexpedition rüstete er in Khartum drei Barken aus, mit denen er Nil aufwärts nach Gondokoro fuhr,

wo er mit Speke und Grant zusammentraf, die vom Viktoriasee aus nordwärts gezogen waren. Da die

beiden Forscher aber am Oberlauf einen Bogen des Flusses abgeschnitten hatten, war ein Stromstück

unbekannt geblieben, in dessen Bereich sie nach Aussagen von Eingeborenen noch einen weiteren,

unbekannten See vermuteten. Baker machte sich auf die Suche nach diesem See, den er, durch

Sklavenhändler und feindliche Eingeborene behindert, 1864 entdeckte und "Albert Nyanza" nannte. Zehn

Tage befuhr er den See, konnte aber den Ausfluss des Weißen Nils nicht entdecken. Er wurde auf dieser

Reise von seiner Frau, Barbara Maria Szasz, die sich später Florence nannte, begleitet. Er hatte sie 1856

in Vidin auf dem Sklavenmarkt gekauft! - Hess/Coger 532; Henze I, 149 ff.; DNB., Comp.Ed. 2367;

Ibrahim-Hilmy I, 49. - Durchgehend leicht gebräunt und vereinzelt fleckig.

2 volumes in 1. Braunschweig, Westermann, 1868. XIV, 269 pp.; XII, 253 pp. With a portrait, 24 plates

and 2 coloured maps, 1 folding. Dark brown contemp. half cloth with gilt spine. - First German edition.

On this expedition Baker found and named the Albert N'yanza. He was accompanied by his wife, whom he

had bought in the slave market at Vidin in 1856. Recent half calf with profusely gilt spine in contemp,

style. - Hess/Coger 532; Henze I, 149 ff.; DNB., Comp.Ed. 2367; Ibrahim-Hilmy I, 49. - Some minor

spotting within. A good copy on the whole.

Japanische Tempel, Bühnen und Türme

10 Baltzer, F. Die Architektur der Kultbauten Japans. Berlin, Ernst, 1907. Mit 329

Abbildungen im Text. IV, 354 S., 1 Bl. Groß-Oktav. Illustriertes Original-Halbleinen. =

Erweiterter Sonderdruck aus der Zeitschrift für Bauwesen Jg. 1905 & 1906. € 650,–

Seltenes, frühes Werk über diesen interessanten Aspekt der japanischen Architektur. "Die vorliegende

Arbeit will eine Übersicht über die Architektur der Kultbauten Japans geben, unter Vorführung der

wichtigsten Formen und bezeichnender Beispiele für die verschiedenen Bauweisen im Schaubild,

architektonischer Zeichnung oder Skizze." Das Werk ist aufgeteilt in folgende, reich illustrierte Kapitel:

Die architektonischen Elemente und Zierformen. - Die wichtigsten Formen der japanischen Kultbauten. -

Die Schintotempel. - Die No-Bühne. - Die mehrgeschossigen Turmbauten. - Die Schatztürme. - Nachod

5573; Wenckstern (abweichend zitiert) II, 313. - Einband etwas angestaubt, sonst sehr gutes, sauberes

Exemplar.

Berlin, Ernst, 1907. IV, 354 pp., 1 l. Large octavo. With 329 text illustrations. Publisher's illustrated half

cloth. = Enlarged offprint from the Zeitschrift für Bauwesen Jg. 1905 & 1906. - An early, very interesting

work on Japanese religious and cult buildings, like temples, No-theatres and multi-storied towers. Very

well illustrated. Nachod 5573; see Wenckstern II, 313. - Binding slightly dusty, otherwise a very good,

clean copy.

Sehr inhaltsreiches ornithologisches Werk

11 Bannerman, David. The Birds of Tropical West Africa. With Special Reference to

those of the Gambia, Sierra Leone, the Gold Coast and Nigeria. 8 Bände. London,

Crown Agents for the Colonies, 1930-1951. Mit 86 Farbtafeln und 7 gefalteten Karten.

Quarto. Originalleinen. € 600,–

Das grundlegende Werk zur Ornithologie Westafrikas. Vollständig mit dem später erschienenen 8. Band,

welcher einen Gesamtindex enthält, außerdem Beschreibungen von Arten, die nach Abschluss der

einzelnen Bände neu gefunden wurden. Ein sehr inhaltsreiches, hervorragend ausgestattetes Werk! -

Nissen, Illustrierte Vogelbücher 66 und 88. - Einbände teils stärker verblichen, innen leichte

Gebrauchsspuren, im Ganzen gutes Exemplar.

8 volumes. London, Crown agents for the Colonies,1930-1951. With 86 colour plates and 7 folding maps.

Publisher's cloth. - Complete with the 8th volume which appeared later, and which contains the general

index. - Nissen, Illustrierte Vogelbücher 66 and 88. - Some bindings faded, slight signs of use. A good set

withall.

4


M'banza Kongo

12 Bastian, Adolf. Ein Besuch in San Salvador, der Hauptstadt des Königreichs Congo.

Ein Beitrag zur Mythologie und Psychologie. Bremen, Strack, 1859. XVII, 1 Bl., 365

S., 2 nn. S. Dunkelblaues Originalleinen mit hübscher Gold- und Blindprägung. =

Afrikanische Reisen. € 700,–

Im Juni 1857 reiste Bastian nach Kapstadt, wo sich ihm die Gelegenheit zum Besuch der portugiesischen

Besitzungen an der Westküste Afrikas bot. Von Ambriz aus drang er nach San Salvador vor, der

halbvergessenen Hauptstadt des ehemals berühmten Negerkönigreiches Kongo, wo noch Steinmauerreste

von den Kirchen der portugiesischen Missionare zeugten. Bastian gab den ersten neueren Bericht über

diese Stadt und sehr brauchbare Daten vom Kongo. - M'banza Kongo ist heute eine Stadt mit etwa 25 000

Einwohnern. Sie war die Hauptstadt des Kongoreiches; ihr Name bedeutet 'Königshof

Kongo'. Nach der Schlacht von Ambuila, der daraus resultierenden Zerschlagung des

Kongoreiches durch Portugal und den darauf folgenden Bürgerkrieg wurde M'banza

Kongo 1678 verlassen, 1705 aber von Kimpa Vita und ihren Anhängern wieder

besiedelt. Ab 1709 bis zum Ende der portugiesischen Kolonialherrschaft 1975 hieß die

Stadt dann San Salvador do Congo. - Henze I, 191 ff.; NDB I, 626 f.; Embacher 26 f. -

Teils etwas fleckig, im Ganzen aber ein gutes Exemplar.

Bremen, Strack, 1859. XVII, 1 l., 365 pp., 2 nn. pp. Dark blue publisher's cloth with giltand

blind-stamping. = Afrikanische Reisen. - In 1857 Bastian visited Cape Town and

took the opportunity to visit the Portuguese settlements on the West coast of Africa. He

visited San Salvador, where he found relics of the Portuguese settlement. His are the first

useful, newer informations on the Congo. - Some minor spotting, a good copy on the

whole.

Ein Ibn Batuta des 19. Jahrhunderts

13 – Die Voelker des oestlichen Asien. Studien und Reisen. 6 Bände. Leipzig, Wigand,

1866-1871. Mit 1 mehrfach gefalteten Karte. Einheitliche Halblederbände der Zeit mit

goldgeprägtem Rückentitel und etwas Rückenvergoldung. € 2.000,–

Bastian, der berühmte Völkerkundler und Weltreisende, hat von der Erde mehr gesehen als irgendeiner

seiner Zeitgenossem "einem Ibn Batuta ähnlich, aber dem großen mohammedanischen Periegeten des

vierzehnten Jahrhunderts in der Höhe der Ziele und in den räumlichen Ausdehnung des Bereiches der

Wanderungen weit überlegen", wie F. v. Richthofen schreibt. Er bereiste als Schiffsarzt ab 1850 die Welt.

Nach einem Aufenthalt in Amerika segelte er nach China, das damals noch ganz verschlossen war. Über

Hinterindien und Indonesien kam er nach Calcutta, machte eine viermonatige Bootsreise auf dem Ganges

und durchquerte den Dekkan nach Bombay. 1861-65 durchzog er Birma, Siam, Kambodscha - (wo er die

Ruinen von Angkor als erster eingehend wissenschaftlich beschrieb) und Indonesien, dann von Peking

aus die Mongolei nach Kjachta und Irkutsk, sowie den Kaukasus. Er gilt als der erste deutsche Ethnologe,

der systematische Untersuchungen im Feld betrieb. - NDB I, 626; Henze I, 191 f. Alle Bände vereinzelt

etwas fleckig. Gutes Exemplar, in dieser Vollständigkeit sehr selten!.

6 volumes. Leipzig, Wigand, 1866-71. With a large, folding

map. - Contemp. half calf with giltstamped title on spines. -

Bastian was a 19th century polymath best remembered for his

contributions to the development of ethnography and the

development of anthropology as a dicipline. Modern

psychology owes him a great debt, because of his theory of the

'Elementargedanken', which led to Carl Jung's development of

the theory of archetypes. After having studied law, biology,

ethnology and medicine he became a ship's doctor and began

travelling. He saw more of the earth than any of his

contemporaries - Richthofen likened him to Ibn Batuta. In 1861

he undertook a four year's trip to Southeast Asia, which he

describes in these 6 volumes. He made huge collections

wherever he went, which he contributed to the Berlin Royal

Museum. A new museum, the museum for folk art, had to be

founded to house them. - Some slight browning and spotting to

all volumes. All in all a very good set!.

5


"Ein weiblicher Alexander von Humboldt "

14 Bayer, Th. v. (= Therese Prinzessin von Bayern). Ueber den Polarkreis. Leipzig,

Brockhaus, 1889. Mit 5 Holzstich-Tafeln und 1 mehrfach gefalteten, farblithograp.

Karte. X, 342 S. Blaues Originalleinen mit goldgeprägtem Rückentitel und hübscher

Deckelornamentik in Silber und Schwarz. € 620,–

Erste Ausgabe dieses interessanten Berichtes über eine Reise nach dem nördlichen Skandinavien. - Die

Ethnologin, Zoologin und Botanikerin Therese Prinzessin von Bayern (1850-1925) war die Tochter von

Prinzregent Luitpold von Bayern und Auguste Ferdinande von Österreich, einer Enkelin von Kaiserin

Maria Theresia. " ... sie reiste durch ganz Europa, von Skandinavien bis in die Mittelmeerländer, von

Irland bis zum Balkan, den Vorderen Orient und durch Nord- und Südamerika ... Die Weltreisende aus

königlichem Hause, die als weiblicher Alexander von Humboldt gesehen

wurde, stellte die von ihren Reisen und Expeditionen mitgebrachten Funde

zunächst in einem privaten Museum aus. Nach ihrem Tode ging der größte Teil

der umfangreichen Sammlung an das Museum für Völkerkunde in München

über, andere Objekte wurden Bestandteil der Naturwissenschaftlichen

Staatssammlung Bayerns. ... Ihre Reise-, Länder- und Expeditionsberichte sind

äußerst interessante Zeitdokumente. Die ersten Publikationen veröffentlichte

die Prinzessin noch unter dem Pseudonym "Th. von Bayern", um nicht von

vornherein die Anerkennung in (männlichen) Fachkreisen zu gefährden. (M.

Berger in BBKL XXI, 1486 ff.). - Rücken unten mit winzigem

Bibliothekssignet. Ein schönes und sauberes Exemplar.

Leipzig, Brockhaus, 1889. With 5 plates and a folding, coloured map. X, 342

pp. Blue publisher's cloth with gilt title to spine and handsome sivler and black

decoration to front board. First edition of this early work by Princess Therese

von Bayern, describing a voyage to northern Scandinavia and across the Arctic

Circle. - A very good and clean copy.

"Wegweiser für alle nachfolgenden Entdeckungen"

15 Beaufort, Francis. Karamanien oder Beschreibung der Südküste Klein-Asiens. Aus

dem Englischen übersetzt von Ukert. Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1821. VIII,

182 S. Pappband der Zeit mit rotem Kleisterpapierbezug. = Neue Bibliothek der

wichtigsten Reisebeschreibungen, XXVII. € 480,–

Sir Francis Beaufort (1774-1857), englischer Admiral und Hydrograph, der eigentliche neuere Entdecker

der Südküste Klein-Asiens und damit "Wegweiser für alle nachfolgenden Entdeckungen" (Ritter). 1810

betraute ihn die englische Admiralität mit der Aufnahme und hydrographischen Erforschung der

karamanischen Küste, die bis dahin unbeschrieben und größtenteils unbekannt war. Er trat im Juli 1811 in

Smyrna die Fahrt an und erreichte wenig später die Westküste Karamanias, wo seine Aufnahmen am Jedi

Burun begannen; sie umspannen die Küste ostwärts bis zur Ebene von Ajas im Golf von Alexandretta; ein

Überfall türkischer Fanatiker, bei dem B. schwer verwundet wurde, setzte hier seinen Unternehmungen

im Juni 1812 ein Ende. Er führte später übrigens die nach ihm benannte, noch heute gültige Windskala

ein. - Henze I, 210. - Rücken ausgeblichen. Kleiner, alter Stempel auf dem Titelblatt. Durchgehend etwas

fleckig.

Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1821. VIII, 182 pp. Contemp. boards. = Neue Bibliothek der

wichtigsten Reisebeschreibungen, XXVII. - First German edition of: "Karamania, or a brief Description

of the South Coast of Asia-Minor and of the Remains of Antiquity". - Spine faded, some spotting

throughout.

Die Tiefsee-Expedition

16 Beebe, William. The Arcturus Adventure. An Account of the New York Zoological

Society's First Oceanographic Expedition. New York & London, Putnam, 1926. Mit 77,

teils farbigen, Abbildungen auf Tafeln. XX, 439 S. Groß-Oktav. Originalleinen. € 30,–

Erste Ausgabe. - "Die ozeanographische 'Arcturus'-Expedition verließ Brooklyn am 11. Februar 1925 und

kehrte am 30. Juli nach Neuyork zurück. In dieser Zeit wurde eine Strecke von über 13 600 Seemeilen

durchmessen, wobei Norfolk, Bermuda, Panama, die Kokosinsel und die Galápagosinseln angelaufen

6


wurden. Wir brachten über dreitausend Meter prachtvollen kinematographischen Films heim,

aufgenommen von E. B. Schoedesack; außerdem Hunderte von farbigen Tafeln und Photographien." (Aus

dem Vorwort zur dt. Ausgabe). - Gutes Exemplar.

New York & London, Putnam, 1926. XX, 439 pp. Large octavo. With 77, several coloured, illustrations

on plates. Publisher's cloth. - First edition. A good copy.

Enthält hervorragende ethnographische Abbildungen

17 Bernatzik, Hugo Adolf. Äthiopen des Westens. Forschungsreisen in Portugiesisch-

Guinea. Mit einem Beitrag von Bernhard Struck. 2 Bände (Text- und Tafelband). Wien,

Seidel, 1933. Bd. I mit 67 Textabbildungen, 54 farbigen Abbildungen auf Tafeln und 1

gefalteten Karte. Bd. II: 400 Abbildungen in Kupfertiefdruck auf 152 Tafeln. XII, 303

S. Quarto. Rotes Originalleinen. € 700,–

Seltenes ethnographisches Werk mit hervorragenden Photographien! Bernatzik besuchte 1930/31

Portugiesisch-Guinea, um die Lebensweise der dortigen Volksstämme zu erforschen und zu

dokumentieren, bevor sie durch den Einfluss der Europäer und den sich verstärkenden Druck des Islam

völlig verdrängt wurde. Nach der Hypothese von Leo Frobenius und Prof. Struck soll es sich bei den

untersuchten Volksstämmen nicht um Westafrikaner, sondern um Stämme, die zu den Sudanvölkern

gehören, handeln: Dies erklärt den Titel des Buches. - "Seine Einfühlungsgabe, seine

Anpassungsfähigkeit an das Wesen und Leben fremder Völker, das Erfassen des bestimmten Fluidums

eines Volkes waren die hervorragendsten Eigenschaften Bernatziks." (NDB II, 103). - Gutes, sauberes

Exemplar.

Vienna 1933. 2 volumes (text and plates). Vol. I with 67 text illustrations, 54 coloured plates and a

folding map. Vol. II with 400 illustrations in photogravure on 152 plates. XII, 303 pp. Quarto. Publisher's

cloth. - According to Frobenius the people of Portuguese Guinea are not West Africans, but have

Ethiopian origins. He visited this part of Africa before the influence of Islam there became too strong. - A

good, clean copy.

Das Königreich der Barotse am Sambesi

18 Bertrand, Alfred. The Kingdom of the Barotsi, Upper Zambezia. A voyage of

exploration in Africa, returning by the Victoria Falls, Matabeleland, the Transvaal,

Natal, and the Cape. Translated by A. B. Miall. London, Fisher Unwin, 1899. Mit 1

Frontispiz, 96 teilweise blattgroßen Abbild. im Text und 2 Karten. XX, 304 S.

Goldgeprägtes Originalleinen. € 300,–

"The expedition was organised by Captain A. St. Hill Gibbons, and included the author and Messrs. Reid

and Pirie. (...) There is an interesting account of Bulawayo and the Chartered Company's territories at this

date, the author observing: 'What a proof is the vitality of Bulawayo, a city born yesterday, of the energy

of the Anglo-Saxon race'." (Mendelssohn). Das Werk enthält einen umfangreichen Anhang. -

Mendelssohn I, 119f. - Unbeschnitten, Titelblatt stärker, sonst nur leicht stockfleckig. Gutes Exemplar

mit goldgeprägtem Wappensupralibros auf Deckel.

London, Fisher Unwin, 1899. XX, 304 pp. With a frontispiece, 96 text illustrations and 2 maps. Original

giltstamped cloth. - For a description of the contents, see above. - Untrimmed copy, titlepage spotted,

otherwise only some minor spotting. A good copy with an armorial device stamped in gold on the front

cover.

Mit schönen, lithographischen Farbtafeln

19 Bibra, Ernst Freiherr von. Beiträge zur Naturgeschichte von Chile. Text- und

Atlasband. Wien, Braumüller, 1853. Mit 5 chromolithographischen Tafeln. S. 73-142.

Text in Quarto, Atlas in Quer-Folio. Original-Umschlag. = In: Denkschr. d. kais. Akad.

d. Wiss., math.-naturwiss. Classe, 5. Bd., 2. Lief.) € 1.200,–

Seltener wissenschaftlicher Bericht über Chile mit schönen, farbigen Tafeln. Vier der Tafeln zeigen

Landschaften, teils mit Ansichten der Anden, 1 Tafel zeigt geologische Profile. - Die Revolution von

1848 trieb den deutschen Naturforscher Bibra auf eine zweijährige Studienreise nach Südamerika. Er

beschäftigt sich in vorliegendem Bericht vor allem mit der Naturgeschichte Chiles, der Geologie, Fauna

7


und Flora. Seine Forschungsergebnisse wertete er zunächst wissenschaftlich aus. Später regten ihn seine

Erlebnisse zu lange Zeit viel gelesenen Romanen und Novellen an. - Sabin 5210; Engelmann 201; NDB

II, 216. - Umschlag des Textes defekt, Tafelband wohlerhalten.

Text and atlas. Wien, Braumüller, 1853. pp. 73-142. Text in quarto, Atlas oblong folio. With 5

chromolithographic plates. Publisher's printed wrappers. = In: Denkschr. d. kais. Akad. d. Wiss., math.-

naturwiss. Classe, 5. Bd., 2. Lief.) - An uncommon title on Chile and the Andes. 4 of the 5 coloured plates

show land- and mountainscapes, the 5th shows geological profiles. Bibra, a German naturalist, left

Germany after the 1848 revolution and lived in Chile for 2 years. He collected and described flora and

fauna, the geology and history of that country. He later started writing novels based on his adventures,

which were widely read. - Sabin 5210; Engelmann 201. - Wrapper of the text volume defective, otherwise

a good copy.

Aufnahme der Küste zwischen der Kolyma und der Bering-Straße

20 Billings, Joseph. Reise nach den nördlichen Gegenden vom Russischen Asien und

America unter dem Commodor Joseph Billings In den Jahren 1786 bis 1794. Aus

Original-Papieren verfaßt von Martin Sauer, Sekretär der Expedition. Aus dem

Englischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen. Weimar, Landes-Industrie-

Comptoir, 1803. Mit 1 mehrfach gefalteten, teilkolorierten Kupferkarte. 3 Bll., 296 S.

Marmorierter Pappband der Zeit mit rotem, goldgeprägtem Rücken. = Bibliothek der

neuesten und wichtigsten Reisebeschreibungen, Band 8. € 650,–

Der englische Seefahrer und Asien-Reisende Billings (1758-1806) wurde von der russ. Kaiserin

Katharina II., unter gleichzeitiger Ernennung zum Kapitänleutnant, mit der Führung einer geographischastronomischen

Expedition nach Nordost-Asien betraut. "Seine Instruktionen richteten sich auf eine

Aufnahme der Küste zwischen der Kolyma und der Bering-Straße (...) und die Durchforschung der

Gewässer zwischen dem Festland von Asien und der amerikanischen Küste. Zu B.'s Begleitern gehörten

sein Sekretär M. Sauer, Leutn. G. A. Sarytschew, Kapitänleutn. R. Hall, Stabsarzt M. Robeck und Dr. K.

Mer(c)k. (...) Über seine Expedition liegen Sarytschews wertvoller Bericht und Sauers Beschreibung vor.

Die kartographischen Früchte der Expedition waren eine genauere Darstellung der Aleuten, die

astronomische Festlegung der St.-Lorenz-Bucht und der Küste in der Nachbarschaft der Kolyma-

Mündung. Die Küste im O der Kolyma war auf allen früheren Karten um fast 2° zu weit nach N verlegt

worden. Als wichtigstes ethnographisches Ergebnis wurde die Herausstellung der Verschiedenheit

zwischen den Rentier- und den seßhaften Tschuktschen bezeichnet." (Henze I, 264 f.). - Vgl. Chavanne

3989; vgl. Cox I, 353; vgl. Nat. Maritime Mus., Voyage & Travel 809 (dort nur engl. Ausgabe London

1802). - Außerdem vorgebunden: Michaux, F. A. Reise in das Innere der Nordamerikanischen

Freistaaten, westwärts des Alleghany-Gebirge. Aus dem Französischen. Weimar 1805. Mit einer

mehrfach gefalteten Karte. XIV, 250 S.; Jackson, John. Tagebuch einer im Jahre 1797 unternommenen

Landreise aus Ostindien nach Europa, auf einem wenig besuchten und wenig bekannten Wege durch die

asiatische und europäische Türkey, Siebenbürgen, Ungarn und Teutschland. Weimar 1803. Mit einer

mehrfach gefalteten Karte. XIV, 188 S, 1 Bl. - Erste deutsche Ausgabe. - Einbandkanten berieben,

Bibl.-Stempel auf Titel und Karten verso, farbiges Wappen-Exlibris und kleiner handschriftlicher

Vermerk auf Vorsatz. Ohne den Reihentitel. Gutes Exemplar.

8


Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1805. With a large, folding map. 3 Bll., 296 pp. Contemp. marbled

boards, red paper spine. = Bibliothek der neuesten und wichtigsten Reisebeschreibungen, Band 8. -

Bound with: Michaux, F. A. Reise in das Innere der Nordamerikanischen Freistaaten, westwärts des

Alleghany-Gebirge. With a folding map. XIV, 250 pp.; Jackson, John. Tagebuch einer im Jahre 1797

unternommenen Landreise aus Ostindien nach Europa ... With a folding map. XIV, 188 pp. - Edges,

corners and hinges rubbed. Small stamp on the title-page. Coloured, armorial bookplate.

Dass orientalischen Wissens über die Küstengebiete des indischen Becken

21 Bittner, Maximilian & Wilhelm Tomaschek. Die topographischen

Capitel des indischen Seespiegels Mohit. Übersetzt von M. Bittner, mit

einer Einleitung sowie mit 30 Tafeln versehen von W. Tomaschek.

Festschrift zur Erinnerung an die Eröffnung des Seeweges nach

Ostindien durch Vasco da Gama (1497), hrsg. von der k. k.

Geographischen Gesellschaft in Wien. Wien, Vlg. d. k. k. geogr. Ges.,

1897. Mit 30 Karten auf 28 Tafeln (davon 1 gefaltet). VI, 92 S. Folio.

Original-Broschur. € 300,–

"Die in vorliegender Festschrift zum erstenmale in's Deutsche übersetzten Capitel des

vom türkischen Admiral Seidî 'Alî im Jahre 1554 compilirten Seespiegels stellen uns

den Abschluss des orientalischen Wissens über die Küstengebiete und Inseln des

indischen Beckens dar, und die aus dem Mohit reconstruirten Kartenbilder führen uns

unmittelbar in die Neuzeit ein, zu deren Beginn die (...) Nation der Portugiesen die Herrschaft über die

indischen Seewege auf ein volles Jahrhundert hinaus erkämpft hat." - Die der Übertragung Bittners zu

Grunde liegende Handschrift geht auf das Jahr 1558 zurück und war 1832 von Hammer-Purgstall in

Konstantinopel für die Wiener Hofbibliothek erworben worden. Seidî Alîs Text erhält besonderen Wert

durch die Verarbeitung arabischer, persischer und indischer Lotsenbücher, deren Autoren benannt

werden. - Umschlag angestaubt und leicht defekt, innen gutes, unaufgeschnittenes Exemplar.

Vienna 1897. VI, 92 pp. Folio. With 30 maps on 28 sheets (1 folding). Original printed wrappers. - This is

the first German translation of this chapter of Admiral Seidî Alî's book on navigation. It contains the

knowledge of the Orientals of the coast and islands of the Indian Ocean up to ca 1560. Seidi used

contemporary Arabian, Persian and Indian pilot's books for his work and gives the autors' names.The

maps are recontructed from the Mohit's text. - Wrappers dusty and with some slight signs of wear. A

good, unopened copy internally.

Tigerjagd in Indien

22 Braddon, Edward. Thirty Years of Shikar. London, William Blackwood, 1895. Mit 1

Frontispiz, 13 illustrierten Initialen, 13 Vignetten (Kapitel-Ende) und 1 mehrfach

gefalteten, farbigen Karte. X, 373 S. Goldgeprägtes Originalleinen. € 250,–

Der Autor Sir Edward Braddon (1829-1904), Bruder der englischen Schriftstellerin Mary Elizabeth

Braddon, ging, um seinen Cousin geschäftlich zu unterstützen, nach Indien und blieb. Er diente 30 Jahre

in der indischen Zivilverwaltung. Aus dieser Zeit stammen seine Safari- und Jagderlebnisse, von denen er

in diesem Werk berichtet: "From time to time the suggestion has been made to me by Anglo-Indian

friends that I should write an account of my experiences in the wide field of Indian Shikar." (Chapter I).

Der Autor schildert in erster Linie Tiger-, aber auch Bären- und Pantherjagden. Außerdem erläutert er das

gesellschaftliche Umfeld, Jagdsitten und -bräuche. Ein Kapitel ist der politischen Situation, "The Santhal

Country in the Mutiny" gewidmet. - Später ließ sich Braddon in Tasmanien nieder und hatte hier von

1897 bis 1899 das Amt des Premierministers inne. Er war federführend am "Federation movement" 1898

beteiligt. - Czech, Asian Big Game Hunting 30. - Leicht berieben und bestoßen, Bibl.-Stempel auf

Titelblatt, vereinzelt stockfleckig, sonst gutes Exemplar mit Exlibris in Goldprägung auf Deckel.

London, Blackwood, 1895. X, 373 pp. With a frontispiece, a folding, coloured map and several

illustrations. Publisher's giltstamped cloth. - "A combination of Indian military and sporting exploits, this

work details Braddon's pig sticking adventures, tiger shooting episodes in Behar, and various encounters

with panther and bear. He made 13 trips into the Terai to hunt tiger and other game from elephant back

and also describes hunts after blackbuck and nilgai in Oudh." ( Czech, Asian Big Game Hunting 30. ) -

Library stamp on the titlepage. Some slight signs of wear, gilt ex-libris stamp on front board.

9


Die Heilkraft der Tiere

23 Brandt, J(ohann) F(riedrich) und J(ulius) T(eodor). Medizinische Zoologie oder

getreue Darstellung und Beschreibung der Thiere, die in der Arzneimittellehre in

Betracht kommen, in systematischer Folge herausgegeben. 2 Text- und 2 Tafelbände.

Berlin, Hirschwald, 1829/1832. Mit 63 (39 ganz- oder teilkolorierten) Kupfertafeln. IV,

198 S.; IV, 364 S. Quarto. Pappbände der Zeit mit rotem, goldgeprägtem

Rückenschildchen. € 2.000,–

Erste und einzige Ausgabe, von größter Seltenheit! Die hervorragenden Tafeln zeigen die im Text

beschriebenen Tiere, wobei die Darstellung des Tieres selbst meist sehr schön koloriert ist, während

anatomische Details unkoloriert blieben. - Bemerkenswert ist die Menge an Tieren, denen heilende Kräfte

zugeschrieben werden; es werden allein 8 Walarten aufgeführt. Bei allen Tieren werden zuerst die

verschiedenen Arten beschrieben, sodann Lebensweise, Anatomie, das "Vaterland" des Tieres und dann

jene Teile, die medizinisch verwertbar waren und nicht zuletzt ihre Wirkung. Die guten Tafeln ergänzen

anschaulich den Text. Beigebunden ein 2-seitiger Brief von Brandt, datiert 16. Mai 1830. - Nissen ZBI

550; Hirsch H. 679. - Einbände teils an den Rändern etwas bestoßen, einige Tafeln etwas gebräunt,

geringe Gebrauchsspuren; ein gutes Exemplar.

2 vols of text and 2 vols of plates. With 63 (39 wholly or partly coloured) plates. Contemp. boards with

red labels. - First and only edition. - This interesting book deals with the medical poperties of animal or

parts of them. The plates usually show the whole animal, this depiction is delicately coloured, while

anatomical details are left uncoloured. It is surprising how many animals were considered to have

medical use. The book shows, for instance, 8 different kinds of whales! - There is a handwritten letter

from Brandt bound in, dated 1830. - Some slight signs of wear, a very good copy on the whole.

Der "Eröffner der Nubien-Kunde"

24 Burckhardt, Johann Ludwig. Reisen in Nubien, von der Londoner Gesellschaft zur

Beförderung der Entdeckung des Innern Afrikas herausgegeben. Weimar, Landes-

Industrie-Comptoir, 1820. Mit Porträt-Frontispiz und 3 gefalteten Karten. CXX, 716 S.

Schlichter Pappband der Zeit mit handschriftl. Rückentitel.[= Neue Bibliothek der

wichtigsten Reisebeschreibungen zur Erweiterung der Erd- und Völkerkunde, hrsg. von

Bertuch, 2. Band.] € 1.200,–

Erste deutsche Ausgabe. - Burckhardt (1784 - 1817), bedeutender schweizer Orient-Reisender und

"Eröffner der Nubien-Kunde" (Henze) ging 1813 von Kairo aus nach Siut. Am Ost-Ufer des Nils

hinziehend gelangte er zum Farrig-Tempel, die auf der gegenüberliegenden Seite stehenden Tempel von

Abu Simbel untersuchte er erst auf dem Rückweg. Er erreichte Tinareh im Bezirk Mahas. Die Rückreise

erfolgte über Sukkot. Die Tempelanlagen von Abu Simbel, seine berühmteste archäologische Entdeckung

am Nil, wurden genau untersucht und beschrieben. "Das Ergebnis dieser ... 1. Nubien-Reise war die erste

Erforschung und approximative Festlegung des Nil-Laufs zwischen Ibrim und der Grenze Dongolas."

(Henze). - 1814 durchzog er die Nubische Wüste und gelangte nach Berber, von da zog er nach Shendi.

Er wandte sich von Shendi nach Osten um das noch nicht erforschte Gebiet im Norden Äthiopiens mit

dem Atbara zu ergründen. Der Atbara konnte jetzt durch Burckhardt erstmals im Unterlauf annähernd

genau festgelegt werden. Außerdem beschrieb er die landschaftliche Sonderstellung der kleinen, durch

regelmäßige Überschwemmungen fruchtbar gemachten Provinz Taka. Seine zweite, für die Kenntnis der

südl. Teile des Landes wichtige Reise war beendet. - Vorliegende Ausgabe enthält als Anhang 1: Reise

von den Gränzen von Bornou über Bahr el Ghazal und Darfour nach Shendy. (S. 667 - 681); Anhang 2:

Einige Nachrichten von den Ländern von Sudan, westl. von Darfur, von Negerpilgern im Winter von

1816 auf 1817 zu Kahira erhalten. (S. 682 - 697); Anhang 3: ".. enthält eine Uebersetzung der

Nachrichten über Nubien, welche aus Makrizis Geschichte und Beschreibung von Aegypten entlehnt sind

und welche Hr. Burckhardt mit vielen Anmerkungen versehen, .. im December 1816 und im Januar 1817

zu Kahira niedergeschrieben hat." (S. 698 - 710). - Ibrahim-Hilmy I, 106; Engelmann 103; Embacher 56

f.; Henze I, 399 ff. - Portrait-Frontispiz gebräunt, kleiner, alter Stempel auf dem Titelblatt. Sonst ein gutes

Exemplar.

Weimar, Landes-Industire-Comptoir, 1820. With a portrait and 3 folding maps. CXX, 716 pp. Contemp.

boards with handwritten label to spine. - First German edition of "Travels in Nubia". Portrait somewhat

browned, old stamp on titlepage, otherwise a good copy.

10


Xiva in Usbekistan

25 Chiwa - Die Russische Expedition nach Chiwa. 4 Hefte Gotha, Perthes, 1873. Mit 3,

davon 2 gefalteten, kolorierten Karten. Zus. 27 SS. Quarto. Original-Broschur. =

Petermanns Mittheilungen 1873, Heft V, VIII, IX, XI. € 150,–

Heft V: A. Niemann. Die Russiche Expedition nach Chiwa. Mit Spezialkarte von Chiwa und den

umliegenden Gebieten. - Heft VIII: Hugo Stumm: Mit der Russischen Armee gegen Chiwa. Briefe des

Kgl. Preussischen Second-Lieutenant Stumm. Mit Karte eines Theiles der Transkaukasischen Länder. -

Heft IX: Hugo Stumm. Die Einnahme von Chiwa durch die Russen, 10. Juni 1873. Mit Plan von Chiwa.

Und: Skizzen von Grabstätten der Turkmenen. Heft XI: Feldtagebuch des Obersten Kolokotzow von

Djisak nach Chiwa, 3. März bis 10 Mai.

20 Jahre bei den Barotse am Sambesi

26 Coillard, Francois. On the Threshold of Central Africa. A record of twenty years'

pioneering among the Barotsi of the Upper Zambesi. London, Hodder & Stoughton,

1897. Mit 1 Frontispiz, 44 photographischen Tafeln und 1 gefalteten Karte. XXXIV,

663 S. Goldgeprägtes Originalleinen. € 200,–

"An account of the experiences and adventures of this well-known missionary, with a description of the

social and political status of the natives of Rhodesia and Zambesi, &c., at the close of the nineteenth

century. The work is devided into 4 Parts, which embrace (I.) The Banyai Expedition, 1877-1879; (II.)

The Barotsi Expedition, 1882-1887; (III.) At Sefula 1887-1892; (IV.) Lealui 1892-1896. Mr Coillard

appears to have been a tactful and resourceful man, and his accounts of the customs of the natives, and of

the political questions affecting the countries in which he resided, make the volume very useful as a

reference work." (Mendelssohn I, 351 f). - Henze I, 590. - Einband etwas berieben und hinterer Deckel

fleckig. Innen gutes Exemplar.

London, Hodder & Stoughton, 1897. XXXIV, 663 pp. With a frontispiece, 44 photographic plates and a

folding map. Gilt publisher's cloth. - Binding slightly rubbed, rear board blotched. A good copy

internally.

The Middle East

27 Conder, Josiah (Ed.). The Modern Traveller. A popular description, geographical,

historical, and topographical, of the various countries of the globe. 9 volumes,

describing the Middle East. London, James Duncan, 1824-1827. Mit 8 gefalteten

Karten und 21 Tafeln (davon 2 Pläne). 12°. Modernes Halbleder mit je 2

Rückenschildchen. € 950,–

Das vorliegende Werk stammt aus der Feder des britischen Buchhändlers und Schriftstellers Josiah

Conder (1789-1855). "This work is comprised in thirty volumes (1825-9), and although writen by a

person who never left his native land, constitutes one of the most accurate, faithful, and laborious

compilations ever published respecting nearly all parts of the world." DNB 422. - Beschrieben werden

Ägypten, Nubien und Abessinien (2 Bände), Palästina, Persien und China (2 Bände), Syrien und

Kleinasien (2 Bände), die Türkei und Arabien. Die Teile sind in sich abgeschlossen. - DNB, Comp. Ed.

422. - Etwas stockfleckig, sonst schönes Exemplar.

9 volumes. London. James Duncan, 1824-1827. With 8 folding maps and 21 plates. Duodecimo. Recent

half-calf. - These 9 volumes describe the East: Egypt, Nubia and Abyssinia (2 vols.), Palestine, Persia

and China (2 vols.), Syria and the Near East (2 vols.), Turkey and Arabia. - Some slight foxing, otherwise

a good set.

Spitzbergen erstmals durchquert

28 Conway, William Martin. The First Crossing of Spitsbergen. With Contributions by J.

W. Gregory, A. Trevor-Batty and E. J. Garwood. London, Dent, 1897. Mit 1 farbigen

Frontispiz, 7 Farbtafeln, 2 gefalteten, farbigen Karten und über 100 Abb. im Text und

11


auf Tafeln. XII, 371 S. Groß-Oktav. Originalleinen mit kleiner Goldprägung auf Deckel.

€ 750,–

"The author [1856-1937] spent the summers of 1896 and 1897 exploring the interior of West Spitsbergen.

This volume is an account of the first season's voyage to the island, and the trips there during which

Conway, Gregory, Trevor-Battye, Garwood and H.E. Conway crossed overland from Advent Bay to Bell

Sound, thence northward to Sassen Bay, and from there to Agardh Bay on the east coast and returned to

Advent Bay. They made in all thirteen mountain ascents, produced a survey sketch of about 600 square

miles of central West Spitsbergen, almost completed a circumnavigation of the main island, and made

valuable geologic and natural history collections." - (Arctic Bibl. I, 527). - Einband etwas bestoßen,

durchgehend etwas stockfleckig, unbeschnitten, im Ganzen gutes Exemplar mit goldgeprägtem

Wappensupralibros.

London, Dent, 1897. XII, 371 pp. Large octavo. With a coloured frontispiece, 7 coloured plates, 2 folding

coloured maps and over 100 text illustrations. Publisher's cloth. - For a description of the content, see

above.- Binding slightly bumped. Minor foxing throughout. Uncut.

Von den Onéidas adoptiert

29 [Crevecoeur, Michel Guillaume Saint Jean de.] Reise in Ober-Pensylvanien und im

Staate Neu-York, von einem adoptirten Mitgliede der Oneida-Nation. Aus dem

Französischen übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von D. Tiedemann. Berlin,

Voss, 1802. Mit 2 Kupfertafeln. XIV, 472 S. Pappband der Zeit. = Magazin von

merkwürdigen neuen Reisebeschreibungen, Bd. 23. € 600,–

Erste deutsche Ausgabe. Crèvecoeur (1731-1812), Landwirt aus Caen, verbrachte fast 25 Jahre als Farmer

im Staate New York und lebte zeitweise unter den Oneidas, die ihn in ihren Stamm aufgenommen hatten.

Sein erstes Werk (Originalausgabe in englischer Sprache: 'Letters from an American Farmer', London

1782) hatte durch sein idealisiertes und romatisierendes Bild des einfachen amerikanischen Landlebens

einen nachhaltigen Einfluß auf das europäische Amerikabild. Die von Cox als Fortsetzung bezeichnete

'Reise in Ober-Pennsylvanien ...' enthält - eingebettet in eine fiktive Reiseerzählung - zahlreiche

Informationen über das Leben nordamerikanischer Indianerstämme. - "This work is destinguished by its

valuable details on the aboriginal tribes, and their gradual disappearance. No other writer has so well

described the Indian great coucils, or assemblies, where they deliberate on their public interests." (Sabin

zur 1801 erschienenen Originalausgabe). - Die Kupfer zeigen die Porträts von Késkètomah und

Koohaassen, Kriegern der Onodaga- und Onéida-Stämme. - Sabin 109; Howes 884; vgl. Cox II, 156. -

Vorderes Gelenk mit etwas Bezugspapierverlust. Durchgehend schwach fleckig. Kleines Exlibirs auf

fliegendem Vorsatz. Im Ganzen ein gutes Exemplar.

Berlin, Voss, 1802. XIV, 472 pp. With 2 copperplates. Contemp. boards. = Magazin von merkwürdigen

neuen Reisebeschreibungen, Bd. 23. - The author lived with and was adopted by the Oneidas. "This work

is destinguished by its valuable details on the aboriginal tribes, and their gradual disappearance. No

other writer has so well described the Indian great coucils, or assemblies, where they deliberate on their

public interests." (Sabin about the original). - Sabin 109; Howes 884; see Cox II, 156. - Front hinge

scuffed, some slight spotting throughout.

Mit einem Traktat über Tropenmedizin

30 Dellon, C(harles). Neue Reisebeschreibung nach Ost-Indien, Darinnen die Insul

Bourbon oder Madagascar, Suratte, die Küste von Malabar, Calicut, ingleichen Hanor

und Goa etc. ausführlich dargestellet werden. Dresden, Winckler, 1700. Mit 1

gestochenen Frontispiz und 6 (3 gefalteten) Kupfertafeln. 7 Bll., 487 S. Duodez.

Pergamentband der Zeit. € 1.800,–

Erste deutsche Ausgabe. Der französische Arzt Dellon reiste 1668 in Diensten der Compagnie des Indes

nach Indien. Seine Reise führte über Madagaskar und die Seychellen und er beschäftigte sich mit dem

Studium der Flora und Fauna der Malabar-Küste. 1673 eröffnete er eine Praxis in Damao, wurde aber 6

Monate später von der Inquisition gefangengesetzt, 2 Jahre in Goa eingekerkert und dann nach Frankreich

zurückgeschickt. Das Werk enthält interessante Kapitel über die Bewohner der besuchten Länder,

Pflanzen und Tiere, das Kastenwesen in Indien etc. Am Schluss enthält es weiterhin: "Ein Tractat von

denen in Orientalischen Ländern und unter Weges sich ereignenden Kranckheiten, und denen dazu

dienlichen Artzney-Mitteln." Hier geht der Verfasser auf Skorbut ein und empfiehlt Zitronensaft,

12


getrocknete Pflaumen und andere vitaminhaltige Präparate. - Die Kupfertafeln zeigen die Kapverdischen

Inseln, Goa, Suratte, sowie Trachten. - Borba de Moraes 254 f.; Howgengo D31; Nouv. Biogr. Gen. XIII,

484; Mendelssohn II, 45. - Einband fleckig, längere Eintragung von alter Hand auf fliegendem Vorsatz,

durchgehend leicht gebräunt.

From the French. Dresden, Winckler, 1700. With an engraved

frontispiece and 6 (3 folding) plates. Contemp. vellum. - First

German edition. - In 1668 Dellon, a physician by training, sailed to

India, travelling by way of Madagascar and the Seychelles and for

a time undertook a study of the flora and fauna of the Malabar

coast. In 1673 he started a private medical practice in Damao, at

the time a Portuguese colony. Six months later he was arrested by

the Inquisition and shipped to Goa, where he was imprisoned for

two years. He later returned to France via Lisbon. This enlarged

edition of his book contains a treatise on tropical medicine, a

subject in which he had a particular interest. - Binding spotted,

slightly browned throughout. A good copy.

Prschewalskis vierte Forschungsreise

31 Diener, Carl. General N. M. Przewalsskijs vierte Forschungsreise in Zentralasien. 2

Hefte. Gotha, Perthes, 1889. Mit 1 mehrfach gefalteten, farbigen Karte. Ss. 3-10 und 33-

41. Quarto. Original-Broschur. = PGM 1889, Heft I und II. € 90,–

Mit: Übersichtskarte von General Przewalsskijs Reisen in Zentralasien 1871/73, 1876/77, 1879/80 und

1884/85. Mit Berücksichtigung der Reisen von Regel, Younghusband, Carey, Michaelis und anderen.

Gotha, Perthes, 1889. 2 fascicles. Witrh a large, folding, coloured map. Pp. 3-10 and 33-41. Quarto.

Publisher's wrappers. = PGM 1889, Heft I und II. - On General Przhevalsky's fourth voyage in Central

Asia.

Das Eis vor Grönland

32 Dorst, F. J. Die Eisbewegungen im Grönländischen Meere, 1869, aufgenommen an

Bord des Rosenthal'schen Dampfers "Bienenkorb". Gotha, Perthes, 1877. Mit 1 farbigen

Karte. Ss. 174-182. Quarto. Original-Broschur. = Petermanns Mittheilungen 1877, Heft

V. € 40,–

Mit: Originalkarte der Eisbewegungen im Grönländischen Meere. Auf dem ... Dampfer "Bienenkorb"

aufgenommen im März bis August 1869. Nebst den Routen von Capt. David Gray 1875 u. 1876.

Die deutsche Südpolarexpedition auf der "Gauß"

33 Drygalski, Erich von. Zum Kontinent des eisigen Südens. Deutsche

Südpolarexpedition. Berlin, Reimer, 1904. Mit Frontispiz, 200 Abbildungen im Text, 10

Tafeln, 1 gefalteten Panorama und 9 Karten. XIV, 668 S. Quarto. Illustriertes Original-

Halbleinen. € 500,–

Erste Ausgabe. - Erich von Drygalski (1865-1949), Geograph und Geophysiker, Polar- und

Meeresforscher, einer der großen Wissenschaftler auf dem Gebiete der Polarforschung, leitete von 1901

bis 1903 die deutsche Südpolarexpedition auf der "Gauß". Im Rahmen der internationalen

Antarktisunternehmungen zeitigte diese Expedition die reichsten wissenschaftlichen Ergebnisse, u. a. die

Entdeckung des Kaiser-Wilhelm-II-Landes sowie die Untersuchung und Benennung des Gaußberges. -

Stewart, Antarctica 1066; Henze II, 100. - Einband angeschmutzt und fleckig, innen ganz leicht gebräunt.

Berlin, Reimer, 1904. XIV, 668 pp. Quarto. With a frontispiece, 10 plates, 200 text illustrations, 1 folding

panorama and 9 maps. Illustrated publisher's half cloth. - First edition. Drygalski (1865-1949) led the

first German South Polar expedition on the ship "Gauss" to explore the unknown area of Antarctica lying

south of the Kerguelen Islands. Despite being trapped by the ice for nearly fourteen months, the

expedition discovered new territory in Antarctica, the Kaiser Wilhelm II Land. - Stewart, Antarctica

1066. Binding soiled.

13


Vom "Apostel der Grönländer"

34 Egede, Hans. A Description of Greenland. A new edition. With an historical

introduction and a life of the author. London, T. and J. Allman, 1818. Mit 1 gefalteten,

gestochenen Karte als Frontispiz, 1 Holzschnitt-Titelvignette und 10 Textholzschnitten.

CXVIII, 225 S. Leder der Zeit mit Rückenvergoldung. € 400,–

Der Missionar Egede (1686-1758) brach 1721 mit drei Schiffen und seiner Familie nach Grönland auf,

wo er unter schwersten Bedingungen 15 Jahre aushielt und die ersten verlässlichen geographischen und

ethnographischen Nachrichten über die große Insel einbrachte. Vorliegendes Werk enthält zunächst die

Schilderung der Ereignisse, die zur Missionierung der Insel führten und seine Reise dorthin. - Chavanne

5254; Lowndes II, 651; Henze II, 154. - Einband stärker berieben und bestoßen, Rücken unter

Verwendung des alten Materials erneuert. Innen nur leicht gebräunt. Dem Werk ist eine zeitgenössische,

handschriftliche Biographie des Verfassers vorgebunden.

London, T. and J. Allman, 1818. CXVIII, 225 pp. With a folding, engraved map, a woodcut title vignette

and 10 woodcuts in the text. Contemp. full calf with gilt spine.- First published in English in 1745. Basic

historical work by Pastor Egede " who started Danish colonization of Greenland and Christian mission

work among Eskimos, living with his family in West Greenland from 1721 to 1736. Contains discussion of

the geography and history of Greenland (including the rise and decline of the old Norse colonies), the

natural conditions of Greenland, its plants, minerals and rocks,the weather, animals of land and sea and

how the Eskimos hunt them; the occupations, implements and tools of the Eskimos; their physical

characteristics, manners and customs, clothing, food, family relationships, mortuary customs, games,

language, religion, beliefs, mental attitudes etc." (Arctic Bibl. 4364). - Chavanne 5254; Lowndes II, 651.

- Binding bumped and scuffed. Rebacked, old spine strip preserved. Very slightly browned throughout.

Das Wesen der tiergeographischen Scheidelinie

35 Elbert, Johannes. Die Sunda-Expedition des Vereins für Geographie und Statistik zu

Frankfurt am Main. Fest-Schrift zur Feier des 75jährigen Bestehens des Vereins. 2

Bände in 1. Frankfurt a. M., H. Minjon, 1911/1912. Mit 51 Tafeln (davon 1 farbig), 6

Karten, 1 mehrfach gefalteten Stammtafel und 300 Abbildungen im Text. XXV, 274 S.;

XV, 373 S. Quart. Neueres Leinen mit etwas Rückenvergoldung. € 500,–

Elbert, Geologe und Geograph, leitete, begleitet von seiner Frau, die 'Sunda-Expedition' 1909/10 nach

Lombok, Südost-Celebes einschließlich der Inseln Tukang-besi, Muna und Butan, nach Kabaena,

Sumbawa, Flores und Wetar zur geographisch allseitigen Erforschung des Wesens der von Wallace

aufgestellten tiergeographsichen Scheidelinie zwischen der indischen und australischen Fauna, deren

berechtigte Existenz bereits um 1880 durch neuere Forschungen angezweifelt wurde. Die Ergebnisse der

Expedition erbrachten grundlegende Kenntnisse dieses Teils der Erde. - NDB IV, 435. - Gutes,

unbeschnittenes Exemplar.

2 volumes in 1. Frankfurt, Minjon, 1911/12. XXV, 274 pp.; XV, 373 pp. Quarto. With 51, 1 coloured,

plates, 6 maps, a folding faimily tree and 300 text illustrations. Later cloth with some giltstamping to

spine. - Elbert, accompanied by his wife, studied the "Wallace line" in Southeastern Celebes, and on the

islands Tukang-besi, Muna and Butan. - A good, uncut copy.

Mit phantastischem Panorama

36 Esch, Ernst. Allgemein-Geologisches und Gesteinsbeschreibungen. (Von Kamerun).

Stuttgart, Schweizerbart, 1904. Mit 7 Tafeln, 1 Textabbildung und 8-mal gefaltetem

Panorama. 82 S. Original-Broschur. = Separatabdruck aus Beiträge zur Geologie von

Kamerun. € 420,–

Das phantastische Panorama (22 cm hoch und 230 cm lang!) bietet einen Rundblick vom Ekone Sungale

bei Nyasoso. Es wurde nach zahlreichen Photographien zusammengesetzt und gezeichnet von Maria

Goeters und von der Hofkunstanstalt Rommel in Stuttgart im Lichtdruck wiedergegeben. - Umschlag

etwas angeschmutzt, sonst gutes, sauberes Exemplar.

Stuttgart, Schweizerbart 1904. 82 pp. With 7 plates and a very long, folding panorama. Publisher's

wrappers. = Offprint from: Beiträge zur Geologie von Kamerun. - The panorama measures 22 x 230 cm!

14


It shows the panoramic view from the Ekone Sungale near Nyasoso. - Wrapper slightly soiled, otherwise

a good copy.

Eskimo-Kunst

37 Frau mit Fisch. Geschnitzt von Lucy Weetaluktuk aus Inukjuak, 1997. € 300,–

Sehr hübsche, ausdrucksvolle Statuette aus dunkelgrün-braunem, etwas marmoriertem Speckstein.

Dargestellt ist eine lächelnde, kniende Frau im Anorak mit hochgeschlagener Kapuze, die einen großen

Fisch festhält.

A very pretty, expressive little statuette made of soapstone. It shows a smiling, kneeling woman, holding

a large fish. Height ca. 10 cm, width ca. 7 cm.

38 Jäger mit Seehund. Geschnitzt von Sakariasie Napatuk aus Akulivit, 1998. € 300,–

Sehr kraftvolle Statuette aus grauem, poliertem Speckstein. Dargestellt ist ein Jäger, der in angestrengt

gebückter Haltung einen erlegten Seehund schleppt. Vom Künstler unter dem Sockel signiert!.

A powerfull, dynamic statuette made of grey soapstone. It shows an Eskimo hunter dragging along a

dead seal. Signed by the artist under the base. Height ca. 8 cm., width at the base 11 cm.

"ausgezeichneter gelehrter und sehr anziehender stylist"

39 Fallmerayer, Jakob Philipp. Gesammelte Werke. Herausgegeben von Georg

M.Thomas. 3 Bände. Leipzig, Engelmann, 1861. XLVIII, 408 S.; VI, 503 S.; VI, 559 S.

Halbleinen der Zeit mit goldgeprägten Rückentiteln. € 350,–

Erste Ausgabe. - Bd.1: Neue Fragmente aus dem Orient: Konstantinopel und seine Umgebung. Aegypten

und Syrien. Palästina. Anatolische Reisebilder. Byzantinische Correspondenz. - Bd.2: Politische und

culturhistorische Aufsätze: Türkei. Russland. Zur orientalischen Frage. Zur europäischen Politik.

Deutschland. Lebensbilder. Zur Culturgeschichte. Bd.3: Kritische Versuche. - Zu dem Beitrag 'Palästina.

Vier Wochen in Jerusalem' im Bd.1, S. 99-172, schreibt Tobler: "Dieser Artikel erschien zuerst in der

augsburger Allgemeinen Zeitung, .., im august und september 1851. Der Abdruck im sammelwerk ist sehr

wenig verändert. Wo es gilt, ein gemälde der gegend mit ihrem ganzen gehalte zu liefern, leistet der

ausgezeichnete gelehrte und sehr anziehende stylist das unerreichte; der leser fühlt das zwischen den

ironischen anspielungen warm empfundene mit wohltuender wärme." - ADB VI, 558 ff.;

Wilpert/Gühring 305, 10; Tobler 154.- Rücken etwas ausgeblichen, Gelenke oben und unten mit kurzen

Einrissen, alte Besitzereinträge auf den fliegenden Vorsätzen. Im Ganzen ein gutes Exemplar.

3 volumes. Leipzig, Engelmann, 1861. Contemp. half cloth. - The author of these collected works was a

famous Tyrolean traveller, best known for his controversial theories concerning the racial origins of the

Greeks, and for his travel writings. - Spines faded, slight signs of use. Slightly browned throughout.

15


Mit dem seltenen Schutzumschlag und Autograph

40 Filchner, Wilhelm. Kumbum Dschamba Ling. Das Kloster der hunderttausend Bilder

Maitreyas. Ein Ausschnitt aus Leben und Lehre des heutigen Lamaismus. Leipzig,

Brockhaus, 1933. Mit Frontispiz, 206 Abbildungen auf Tafeln, 412 Abbildungen im

Text, 1 farbigen Tafel sowie 1 mehrfach gefalteten, farbigen Plan. XVI, 555 S. Quarto.

Originalleinen mit farbigem Originalschutzumschlag und Schuber. € 1.400,–

Reich ausgestattetes, umfangreiches Hauptwerk zu diesem

berühmten tibetischen Kloster. Filchners Interesse galt zwar

vorrangig erdmagnetischen Messungen, doch hatte er ein waches und

offenes Auge für ethnologische und religiöse Besonderheiten Tibets.

Seine Bücher über das Kloster Kumbum (1906 und 1933) gelten bis

heute als Standardwerke. Sein Hauptwerk beruht auf dem Aufenthalt

im Kloster Kumbum 1927/28. Unter schwierigen Bedingungen

gelang es ihm, die kartographische Aufnahme des Klosters, eine

große Zahl von Fotos und Skizzen herzustellen und einen Film von

den Tänzen und kultischen Handlungen der Lamas aufzunehmen.

Das Buch enthält über tausend Anmerkungen von W. A. Unkrig, der

zudem speziell zur tibetischen Medizin vieles in dem Buch

beigetragen hat. Unstimmigkeiten werden im Vorwort von B. Laufer

eingehend aufgearbeitet. Insgesamt stellt das Werk einen wichtigen

Fundus an Informationen dar. (Aschoff 494.) - Yakushi F 47. -

{Beigelegt eine vom Verfasser signierte Porträt-Photographie. -

Tadellos sauberes und frisches Exemplar.

Leipzig, Brockhaus, 1933. With a frontispiece, 206 illustrations on

plates, 412 text illustrations, a coloured plate and a large folding

plan. XVI, 555 pp. Quarto. Brown publisher's cloth with coloured

dustwrapper, in the original slipcase. - Kumbum monastery is a Buddhist monastery in the Tibetian

cultural region of Amdo. It was ranked in importance as second only to Lhasa. Filchner vistited it for six

months in 1926, after travellers like Huc or David-Neel had been there before him. This great book is by

far the most complete description of the monastery, its inhabitants, their daily lives, rituals etc. It also

deals extensively with Tebtan medical practice. - A very clean, crisp copy with the rare dustwrapper and

a signed portrait of the author..

Die vier Weltenalter farbenprächtig dargestellt

41 Fraas, Oscar. Geologische Wandtafeln für den Anschauungs-Unterricht. Die 4

Weltenalter in geologischen Profilen und Landschaften nebst Hilfstabellen zum

Studium der Geologie. Ravensburg, Eugen Ulmer, 1872. 4 in der Mitte gefaltete

chromolithographische Tafeln (ca. 62x73 cm). Groß-Folio. Originalpappmappe mit

montiertem Titel. € 850,–

Der aus Lorch stammende Fraas (1824-1897 in Stuttgart gestorben) war seit 1855 Konservator am

Königlichen Naturalienkabinett in Stuttgart und legte 1861 mit seiner Grabung in der Bärenhöhle des

Hohlen Steins im Lonetal den Grundstein für die Steinzeitforschung in Württemberg. Er bereiste

mehrfach den Orient und lieferte die erste Beschreibung ostafrikanischer Dinosaurier. Die großen, bunten

Tafeln zeigen die Gesteine und ihre Lagen in den 4 Weltenaltern, auf der Erdoberfläche sind jeweils sehr

hübsch die Flora und Fauna der entsprechenden Zeit dargestellt. - Vollständig mit dem bereits 1871

erschienene Textheft mit 45 Seiten.- Einband angeschmutzt, Tafeln minimal angerändert, im Ganzen

gutes Exemplar.

Ravensburg, Ulmer, 1872. Large Folio. 4 folding, chromolithographic plates (ca. 62 x 73 cm).

Publisher's portfolio. - These large coloured plates were meant as visual aids for geology school classes.

They show profiles of the earth's crust in the different geological ages. The surface of the world is

populated by animals and plants belonging to that period. A small leaflet for these plates was published a

year before, this is present. - The portolio is slightly soiled. Plates with some minmal brownign along the

edges. A good copy on the whole.

16


Das Togo-Hinterland

42 Francois, Curt von. Ohne Schuß durch dick und dünn. Erste Erforschung des

Togohinterlandes. Aus seinen bisher unveröffentlichten Tagebuchaufzeichnungen hrsg.

von Götz von Francois. (Esch-Waldems, Eigenvlg., 1972). Mit 3 Abb. (davon 1 auf

Umschlag). 94 S. Originalumschlag. € 15,–

Der spätere Schutztruppenkommandeur von Deutsch-Südwest-Afrika Curt von Francois (1852-1931)

unternahm 1888 im amtlichen Auftrag eine Reise in das Hinterland des damaligen deutschen

Schutzgebietes von Togo. - Henze II, 274 ff. - Frisches Exemplar.

Ein Freimaurer-Roman

43 Freimaurer - [Starck, (Johann August von.)] Saint Nicaise, oder eine Sammlung

merkwürdiger Maurerischer Briefe, für Freymäurer und die es nicht sind. Aus dem

Französischen übersezt. [Frankfurt, Fleischer], 1785. Mit gestochener Titelvignette. 4

Bll., 360 S. Klein-Oktav. Pappband der Zeit. € 580,–

"Deutsches Originale. Niemals französisch erschienen. Gegen die Strickte Observanz und ihre Obern

(namentlich von Hund und Schubart) gerichteter Roman." (Fesch 33448). - Kloss 2325. - Mit 2 Stempeln

der "St.-Joh. Loge zum Füllhorn" in Lübeck auf dem Titelblatt. - Einband angeschmutzt, innen ein gutes

Exemplar.

[Frankfurt, Fleischer] 1785. 4 ll., 360 pp. Small octavo. With an engraved title vignette. Contemp.

boards. - This is a German freemasonry novel, never having appeared in French, as is claimed on the

title-page. 2 old Freemason's library stamps on the titlepage. - Binding soiled, a good copy internally.

Die französische Maurerei

44 – [Vuillaume]. Maurerisches Handbuch oder

Angabe aller Gebräuche in der französischen

Maurerei, nebst Anzeige und Erklärung aller

geheimen Worte und Grade der verschiedenen

Systeme. Neue, wohlfeilere Ausgabe. Leipzig,

Magazin für Industrie und Literatur, (1821/29). Mit

gestochenem Frontispiz und 31 gestochenen Tafeln.

VIII, 320 S. Bedruckter Original-Pappband.

€ 650,–

"Begleitet von den Regeln für das Aussprechen der hebräischen

Sprache und von einem für maurerische Institute bestimmten

Kalender hebräischer Monde. Durch einen Veteran der

Maurerei." - "Tuileur rarissime ..." (Caillet 11306). - Einband

bestoßen, durchgehend leicht gebräunt.

New, cheaper edition. Leipzig, Magazin für Industrie und Literatur, (1821/29). VII, 320 pp. With an

engraved frontispiece and 31 engraved plates. Printed publisher's boards. - "Tuileur rarissime ..."

(Caillet 11306). - A handbook for all aspects of Freemasonry, with a guide to the pronounciation of

Hebrew words and a Hebrew calender.

Loge "Zum flammenden Stern"

45 – [Wadzeck (Franz Dan. Friedr.)]. Die sich selbst belohnende und einem Freymaurer

besonders obliegende Pflicht der Wohlthätigkeit bewiesen von dem Redner der

militairischen Loge in Berlin am letzten Tage des 1775 Iahres. (Berlin, Decker,) 1775.

XXXVIII S. Klein-Oktav. Broschur in zeitgenössischem Goldpapier. € 300,–

Es handelt sich um die Loge "Zum flammenden Stern" in Berlin. - Wolfstieg 37255; Kloss 921. -

Durchgehend leicht gebräunt, gutes Exemplar.

17


(Berlin, Decker) 1775. XXXVIII S. Small Octavo. Bound in contemp. gold paper. - A speech held at the

military lodge in Berlin on the last day of 1775. It names charity as a important duty of Freemasons. -

Some slight browning, a good copy.

Forscher, Völker und Kulturen Afrikas

46 Frobenius, Leo (Hrsg.). Afrikanisches Heldentum. Forscher, Völker und Kulturen

eines Erdteils. 6 Bände. Leipzig (1923). Mit zahlreichen Illustrationen und Vignetten im

Text sowie einigen Karten. Braunes Halbleinen der Zeit. € 80,–

Diese als 'Sonderveröffentlichung des Forschungsinstitutes für Kulturmorphologie zur Vertiefung

kulturwissenschaftlicher Anschauung' von Frobenius hrsg. Reihe umfasst folgende Bände: Ade, H. Chr.

und A. H. Ziegfeld, Pioniere im Osten. - Boeckmann, K. v., Der Kampf im Süden. - Boeckmann, K. v.

und H. Scheel, Pioniere im Westen. - Burmeister, H., Im Lichte des Orients. - Frobenius, L. und F. I.

Bieber, Zur Herrlichkeit des Sudans. - Ziegfeld, A. H., Im Reiche des Meergottes. Bilder aus dem Blühen

und Vergehen einer Kultur des atlantischen Afrika. - Einbände teils ganz leicht berieben. Im Ganzen aber

ein gutes Exemplar.

6 volumes. Leipzig (1923). With several maps and many text illustrations. Contemp. half cloth. -

Explorers, peoples and cultures of a continent.

Das babylonische Exil

47 Fürst, Julius. Kultur- und Literaturgeschichte der Juden in Asien. Aus den Quellen

bearbeitet. Erster (und einziger) Theil. Leipzig, Engelmann, 1849. XXII, 318 S., 1 Bl.

Lila Leinen der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel. € 180,–

Dieser erste und einige Band des auf mehre Bände angelegten Werkes beschreibt die "Geschichte der

jüdischen Kultur und Literatur in Babylonien von der Auflösung des jüdischen Staates bis zum Aufhören

der Hochschulen." - ADB VIII, 211 ff; MNE 243. - Einband, besonders der Rücken, etwas ausgeblichen,

durchgehend leicht gebräunt und fleckig.

First and only volume. Leipzig, Engelmann, 1849. XXII, 318 pp., 1 l. Purple contemp. cloth with gilt title

on spine. - This first and only volume describes the history of Jewish culture and literature in Babylon

from the termination of the Jewish state to the end of the High Schools. - Binding, particularly the spine,

faded. Some browning and spotting throughout.

Mit den meist fehlenden Karten

48 George Viscount Valentia und Heinrich Salt. Reisen nach Indien, Ceylon, dem

rothen Meere, Abyssinien und Aegypten, in den Jahren 1802, 1803, 1804, 1805 u. 1806.

Aus dem Englischen im Auszuge übersetzt und mit einigen Anmerkungen begleitet von

F. Rühs. 2 Bände. Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1811. Mit 2 gefalteten

Kupferkarten. X, 622 S.; 2 Bll., 706 S. Pappbände der Zeit mit goldgeprägtem

Rückentitel-Schildchen. = [Bibliothek der neuesten und wichtigsten

Reisebeschreibungen ... 44/45. Band]. € 1.000,–

Erste deutsche Ausgabe, vollständig mit den beiden meist fehlenden Karten, die wegen Krankheit

des Stechers nachgeliefert werden mussten. - Der berühmte Altertumsforscher Salt begleitete Viscount

Valentia (später Lord Mountnorris) als Sekretär auf seiner Reise nach Südasien, Ost- und Nordafrika. Das

Werk enthält viele Nachrichten über Land und Leute, politische Entwicklungen in dieser Zeit der

napoleonischen Kriege, sowie Schilderungen von Altertümern, für die sich besonders Salt interessierte. -

Ibrahim-Hilmy 38; Engelmann 102. - Reihentitel nicht beigebunden. Einbände etwas berieben, sonst

gutes, sauberes Exemplar.

2 volumes. Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1811. X, 622 pp.; 2 ll., 706 pp. With 22 folding,

engraved maps. Contemp. boards with giltstamped labels to spines. = [Bibliothek der neuesten und

wichtigsten Reisebeschreibungen ... 44/45. Band]. - First German edition. Complete with the two maps

which were supplied later. - Ibrahim-Hilmy 38. - Series titles not bound in. Bindings slightly rubbed. A

good copy.

18


Missionsdirektor, Missionswissenschaftler und Dravidologe

49 Graul, K(arl). Reise nach Ostindien über Palästina und Egypten von Juli 1849 bis April

1853. 5 Bände. Leipzig, Dörffling und Franke, 1854/56. Mit zusammen 5 Tafeln, 6

Karten und 1 Plan in Stahlstich. Leinen der Zeit mit goldgeprägten Rückentiteln.

€ 1.500,–

Der Verfasser (1814-1864), Direktor der evangelisch-lutherischen Missionsanstalt in Dresden (ab 1848 in

Leipzig), bereiste 1849-53 Vorder-Indien, um die von seiner Missionsanstalt betreuten Missionen auf der

Koromandel-Küste zu besichtigen und die Inder, namentlich aber Volk, Sprache und Literatur der

Tamulen zu studieren. Zur Bereicherung der Erdkunde trug er u. a. durch seine Beschreibung der Palni-

(Pulney-)Berge und ihrer Bewohner bei. Mit G. Warneck gehört Graul, der 'Pfadfinder der

Missionswissenschaft' zu den führenden und in jeder Hinsicht hervorragenden Missionsmännern des 19.

Jahrhunderts. - Henze II, 389; NDB VII, 8. - Alle Bände mehr oder weniger gebräunt und fleckig.

5 volumes. Leipzig 1854/56. With 5 plates, 6 maps and a plan. Contemp. cloth with giltstamped titles on

spines. - Graul was a German Lutheran missionary who travelled extensively in India, on the

Coromandel Coast and in the Pulney Mountains. - More or less foxed throughout.

"Endlich ein lesbares Buch über den Lamaismus!"

50 Grünwedel, Albert. Mytholgie des Buddhismus in Tibet und der Mongolei. Führer

durch die lamaistische Sammlung des Fürsten Uchtomskij. Mit einem einleitenden

Vorwort des Fürsten. Leipzig, Brockhaus, 1900. Mit 1 Porträt und 187 Abbildungen,

teilweise auf Tafeln. XXXV, 244 S. Quarto. Farbig illustrierter Originaleinband. € 500,–

Epochales Werk des Indologen Grünwedel. "B. Laufer schreibt im 'Globus' im Jahr 1900: Endlich ein

lesbares Buch über den Lamaismus! Grünwedel hat den Nagel auf den Kopf getroffen: Ein solches Buch

war es, das wir brauchten, das alle, die sich mit lamaistischen Studien

beschäftigten, schon längst als eine tiefe Notwendigkeit empfunden hatten. Auf

dem weiten Gebiet der buddhistischen Literatur der letzten Jahre ist kein Werk

erschienen, das mit soviel Genuß und Befriedigung gelesen und studiert werden

könnte wie das vorliegende und nachdem wir Waddells (...) von Irrtümern

strotzende Kompilation über uns haben ergehen lassen müssen, ist es eine

doppelte Genugtuung, uns an dieser Leistung zu erfreuen... Grünwedel

behandelt hier die Entwicklungsgeschichte des lamaistischen Pantheons, des

riesenhaftesten der ganzen Welt, von seiner Genesis auf indischem Boden

beginnend, bis in die neuere Geschichte Tibets und der Mongolei an der

Hand eines umfangreichen bildlichen Materials dessen Wiedergabe dem

Texte würdig entspricht." (Aschoff 700). "Das Werk gibt an Hand der

lamaistischen Sammlung des Fürsten Uchomskij einen Überblick über das

Pantheon und die Ikonographie des Lamaismus, ein Novum für jene Zeit." (

ADB, VII, 204). - Yakushi G152. - Umschlag und einzelne Seiten mit leichten

Knickspuren und vereinzelt kleinen Einrissen ohne Textverlust, durchgehend

ganz leicht gebräunt. Ordentliches Exemplar.

Leipzig, Brockhaus, 1900. XXXV, 244 pp. Quarto. With a portrait and 187 illustrations, many of them on

plates. Publisher's wrapper, illustrated in colour. - This important work discusses the Greek origin of the

Gandharan Greco-Buddhist artistic style and its development in Central Asia. - A few minor dog-ears to

the wrapper and a few pages. Some short tears to margins. A good copy on the whole.

Ein Schüler Raddes

51 Hahn, C(arl) von. Kaukasische Reisen und Studien. Neue Beiträge zur Kenntnis des

kaukasischen Landes. Leipzig, Duncker & Humblot, 1896. 4 Bll., 299 S. Blindgeprägtes

Originalleinen. € 140,–

Hahn gehörte dem Kreis deutscher und russischer Naturforscher an, der sich um den Gründer des

berühmten kaukasischen Museums G. Radde sammelte. Seit 1888 unternahm Hahn jährlich

Forschungsreisen in den Großen Kaukasus und das armenische Hochland. Seine historischen, volks- und

namenkundlichen aber auch biologischen und geologischen Beobachtungen publizierte er in deutscher

19


und russischer Sprache. - NDB VII, 511 f.; Hennig, Württ. Forschungsreisende 81 f. - Einband leicht

berieben, durchgehend papierbeding gebräunt. Ein gutes Exemplar.

Leipzig, Duncker & Humblot, 1896. IV ll., 299 pp. Publisher's blindstamped cloth. - The author belonged

to the circle of young scientists around Gustav Radde, the doyen of Caucasian studies. From 1888 on he

made yearly forrays to the High Caucasus and to Armenia. - Binding slightly rubbed. Weak foxing

throughout.

Das Wetter in Japan

52 Hann, J. Über die Temperatur- und Regenverhältnisse der Japanischen Inseln. Gotha,

Perthes, 1888. Mit 1 mehrfach gefalteten Karte. Ss. 289-296. Quarto. Original-

Broschur. = PGM 1888, X. € 40,–

Mit: Temperatur- und Regenkarte von Japan. Januar-, April-, Juli-, Oktober- und Jahresisothermen,

Regenmenge.

Gotha, Perthes, 1888. With a folding map. Pp. 289-296. Quarto. Publisher's wrapper. = PGM 1888, X. -

On temperature and rainfall in Japan.

Von Konstantinopel nach Quetta

53 Hedin, Sven. Zu Land nach Indien durch Persien, Seistan, Belutschistan. 2. Auflage. 2

Bände. Leipzig, Brockhaus, 1920. Mit 2 Porträts, 281 Abbildungen und 2 Karten. XI,

407 S.; VIII, 394 S., 1 Bl. Illustriertes Originalleinen. € 75,–

Hedins Reise begann im Oktober 1905 in Konstantinopel und endete 1906 in Quetta, Britisch

Belutschistan. "Bereits der Landweg nach Indien, von wo aus H. nach Tibet vorstieß bot dem

unermüdlichen Mann kaum zu bergende Schätze. Dieser Teil der Reise will für sich genommen werden

und erheischt respektvolle Beachtung. Von Trapezunt am Schwarzen Meer durchmaß Hedin in der

Diagonale Vorder-Asien über Teheran nach Nuschki in Belutschistan, wo er den Bahnanschluß nach

Indien erreichte." (Henze II, 527 ff.) - Hess 22, 6. - Durchgehend leicht gebräunt. Ein gutes Exemplar.

Second edition. 2 volumes. Leipzig, Brockhaus, 1920. With 2 portraits, 281 illustrations and 2 maps.

Illustrated publisher's cloth. - "Overland to India". - Slightly tanned throughout.

Die Floren der Kome- und Altaneschichten

54 Heer, Oswald. Flora fossilis Grönlandica. Die fossile Flora Grönlands. Erster Theil

(von 2) enthaltend: 1. Die Flora der Komeschichten. 2. Die Flora der Ataneschichten.

Zürich, Wurster, 1882. Mit 46 zweifarbig lithographierten Tafeln (davon 1 gefaltet) und

1 Lichtdruck-Tafel. VIII, 112 S. Quarto. Original-Broschur. € 300,–

Unter dem Titel "Flora fossilis Grönlandica" separat herausgegebener Teil VI, 2 der "Flora fossilis

arctica". Der 2. Teil erschien 1883. - Der Schweizer Botaniker, Paläontologe und Entomologe O. Heer

(1809-1883), seit 1852 Professor in Zürich, bearbeitete die Ausbeuten von Expeditionen der Schweden,

Dänen, Engländer, Russen und Amerikaner, besonders aus Polarländern wie Grönland, Spitzbergen,

Novaja Semlja, Nordsibirien, Amurland, Alaska und Nordkanada. Seine "Fossile Flora der Polarländer"

erschien 1868 bis 1883 in 7 Bänden. - Arctic Bibl., I, 6837; NDB VIII, 193.Broschur gebräunt,

angestaubt und mit Randläsuren, Text und Tafeln in den Rändern etwas stockfleckig. Sonst ein gutes,

unbeschnittenes Exemplar.

Part one of two. Zürich 1882. VIII, 112 pp. Quarto. With 46 tinted lithographic plates and one collotype

plate. Publisher's wrappers. - This is part VI, 2 of the "Flora fossilis arctica". It was published seperately

under the title "Flora fossilis Grönlandica". Vol. 2 appeared in 1883. - Some wear to the wrappers. Slight

foxing in the margins. Otherwise a good copy.

Mit schönen, gestochenen Tafeln

55 Henderson, Ebenezer. Iceland; or the Journal of a Residence in that Island, during the

years 1814 and 1815. With an introduction and appendix. 2nd edition. Edinburgh,

Waugh and Innes, 1819. Mit 16 gestochenen Tafeln und 1 gestochenen Faltkarte. XIV

20


S., 1 Bl., 576 S. Etwas neuerer Halblederband im Stil der Zeit mit goldgeprägtem

Rückentitel. € 480,–

Henderson (1784-1858) war Missionar. "In June 1814 he proceeded to Iceland, where he distributed the

testaments and paid visits to many parts of the island, an account of which he published in 1818." (DNB.,

Comp. Ed. 934). Das Werk enthält Beobachtungen über die Naturphänomene und schildert die

Geschichte, Literatur und Altertümer der Insel sowie Religion, Charakter, Sitten und Gebräuche der

Bewohner. - Die Tafeln zeigen die Landschaft, Ansiedlungen, Bewohner in ihren Kostümen, Geysire,

heiße Quellen, Basaltformationen etc. - Graesse III; 239; Brunet III, 96; Univ. of Leeds, Icelandic Cat. H

269; Chavanne 2201. - Rücken leicht berieben. Unbeschnitten, durchgehend leicht gebräunt, gutes

Exemplar.

Second edition. Edinburgh 1819. With 16 engraved plates and a folding map. XIV pp., 1 l., 576 pp. Later

half calf in contemp. style with gilt title to spine. - "In June 1814 he proceeded to Iceland, where he

distributed the testaments and paid visits to many parts of the island, an account of which he published in

1818." (DNB., Comp. Ed. 934). The plates show landscapes, inhabitants of the islands in their costumes,

mineral formations etc. - Spine rubbed. Uncut copy. Slightly browned throughout. A good copy.

Der Tacarigua-See

56 Hesse-Wartegg, Ernst von. Beobachtungen über den See von Tacarigua im nördlichen

Venezuela. Gotha, Perthes, 1888. Mit 1 farbigen Karte. Ss. 321-331. Quarto. Original-

Broschur. = PGM 1888, Heft XI. € 40,–

Mit Karte: Der See von Tacarigua und die Eisenbahn von Valencia nach Puerto Cabello, Venezuela.

Gotha, Perthes, 1888. Pp. 321-331. Quarto. With a coloured map. Publisher's wrapper. = PGM 1888,

Heft XI. - On Lake Tacarigua in Venezuela.

Die columbianischen Anden

57 Hettner, Alfred. Kartographische Ergebnisse einer Reise in den columbianischen

Anden. Gotha, Perthes, 1888. Mit 1 mehrfach gefalteten, farbigen Karte. Ss. 104-112.

Quarto. Original-Broschur. = PGM 1888, Heft IV. € 40,–

Mit Karte: Reisen in den columbianischen Anden in den Jahren 1863 und 1864. Nach eigenen

Aufnahmen bearbeitet und gezeichnet.

Gotha, Perthes, 1888. With a large, folding, coloured map. Pp. 104-112. Quarto. Publisher's wrapper. =

PGM 1888, Heft IV. - On the cartography of the Columbian Andes.

Eines der wichtigsten Bücher über Abessinien

58 Heuglin, Martin Theodor. Reisen in Nord-Ost-Afrika. Tagebuch einer Reise von

Chartum nach Abyssinien, mit besonderer Rücksicht auf Zoologie und Geographie

unternommen in dem Jahre 1852 bis 1853. Gotha, Perthes, 1857. Mit 1

chromolithographischen Frontispiz, 2 chromolithographischen Tafeln, 2

Textxylographien, 1 gefalteten Gebirgsprofil sowie 1 mehrfach gefalteten,

teilkolorierten Karte. X, 136 S. Originalleinen mit Rücken- und Deckeltitel in

Goldprägung. € 1.500,–

Erste Ausgabe. - Heuglin (1824-1876) wurde 1852 Sekretär des

österreichischen Konsuls K. Reitz in Khartum. Er begleitete ihn

auf einer noch im selben Jahr angetretenen Reise nach Äthiopien.

Sie fuhren den Blauen Nil bis Abu Haraz hinauf und zogen durch

Gedaref und Gallabat nach dem Tana-See. Von dort aus reisten

sie nordostwärts über Gondar und die Hochebene von Woggara

nach der Provinz Semien am oberen Tacazze. Hier trafen sie mit

dem Botaniker W. Schimper zusammen. Der Rückmarsch auf

einer südlicheren Route vom Tana-See aus, erschloss neues

Gebiet der Provinzen Dagossa und Sarago. In dem Dorf Doka

erlag Reitz einer schweren Dysenterie. Heuglin setzte die

21


Rückreise nach Khartum alleine fort. Sein Reisebericht lieferte viele neue Aufschlüsse über Natur und

Mensch Nordwest-Äthiopiens. "Es ist eins der wichtigsten Bücher, die in neuerer Zeit über

Abessinien und die oberen Nil-Länder erschienen sind". (Henze II, 577 ff). - Henning, Württ.

Reisende, 72; ADB XII, 325 ff; Embacher 145 ff; Ibrahim-Hilmy I, 301. - Rücken fachmännisch

erneuert, Einband-Ecken leicht gestaucht, innen durchgehende leichte Randbräunung, sonst schönes und

sauberes Exemplar.

Gotha 1857. With a chromolithographic frontispiece, 2 chromolithographic plates, 2 text illustrations, 1

folding profile and a large, folding, partly coloured map. Publisher's cloth. - Heuglin (1824-1876) was a

German explorer and ornithologist. In 1850 he went to Egypt where he learnt Arabic, and visited the Red

Sea and Sinai. In 1852 he accompanied Chr. Reitz, Austrian consul at Khartoum, on a journey to

Abyssinia, and after Reitz's death was appointed his successor in the consulate. While he held this post he

travelled in Abyssinia and Kordofan, making a valuable collection of natural history specimens. -

Expertly rebacked. Corners slightly bumped, some browning to the margins throughout. Otherwise a

good copy.

Der Islam und seine Sekten

59 Hottinger, Heinrich. Historia orientalis: quae, ex variis orientalium monumentis

collecta, agit I. De Muhammedismo ... II. De Saracenismo ... III. De Chaldaismo ... IV.

De Statu Christianorum & Judaeorum ... V. De Variis ... VI. Genealogiae Muhammedis

... Zürich, Bodmer, 1651. 8 Bll., 373 S., 22 nn. S. Index. Klein-Quarto. Pergamentband

der Zeit mit handschriftl. Rückentitel. € 1.000,–

Erste Ausgabe des Hauptwerks des Mitbegründers der wissenschaftlichen Orientalistik. Hottinger

studierte in der Heimatstadt Zürich, danach folgten weitere Studienjahre in Genf, in Frankreich, den

Niederlanden und in England. In Leiden begann er sich intensiv mit Hebräisch, Arabisch, Syrisch und

Aramäisch zu befassen.In diesem Handbuch der islamischen Religion und Geschichte, versammelte er

nahezu alles, was damals über Mohammed, den Islam und seine Sekten, die vorislamischen arabischen

Religionen usw. zu wissen war. Ein besonders interessantes Kapitel findet sich in: De causis

Muhammedismi conservantibus, worin Hottinger eine Parallele zwischen den konservativen Kräften des

Islam mit jenen der katholischen Kirche zieht. - Graesse III, 378; NDB IX, 656f. - Rücken mit

Absplitterung oben, hinteres Gelenk auf 8 cm geplatzt. Fliegender Vorsatz mit Fehlstellen an den

Rändern und altem, handschrifdtlichem Besitzvermerk. Durchgehend etwas wasserwellig und schwach

wasserfleckig. Trotz der genannten Mängel ein ordentliches Exemplar.

Zürich, Bodmer, 1651. 8 ll., 373 pp., 22 nn. pp. of index. Small quarto. Contemp. vellum with

handwritten title to spine. - First edition of this interesting work on Judaism, Islam, and Muhammad,

published first in1651 by one of the leading orientalists in 17th century Europe. The Zurich scholar offers

a vast compendium of all material availabled at the time dealing with the life of Muhammed, the Islam

and its sects, the pre-islamic Arab religions etc. With a great number of citations in Arab, Hebrew, and

Greek. Interest in the Near East generated a range of scholarly investigations typical of the

Enlightenment. - Spine chipped at the head, rear hinge split for 8 cm. Flyleaf with slight loss to the edges.

Waterstained throughout. Despite these faults, still a good copy.

Ein Ethnograph an der Nordwestküste Amerikas

60 Jacobsen - Woldt, A. Capitain Jacobsen's Reise an der Nordwestküste Amerikas 1881 -

1883 zum Zwecke ethnologischer Sammlungen und Erkundigungen nebst Beschreibung

persönlicher Erlebnisse für den deutschen Leserkreis bearbeitet. Leipzig, Spohr, 1884.

Mit 3 (1 gefalteten) Karten und zahlreichen Textabbildungen. VIII, 431 S.

Halblederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung. € 600,–

Der norwegische Weltreisende und ethnographische Sammler Jacobsen (1853 - 1947), von Beruf

Seemann, unternahm von Juli 1881 bis Ende 1883 eine Reise nach der NW-Küste Amerikas. "Er besuchte

die Vancouver-Insel, die Queen-Charlotte-Inseln, verschiedene Küstenpunkte von Britisch-Kolumbien

sowie Alaska, wo er u.a. den Yukon befuhr und vom Kotzebue-Sund nach der Norton-Bai zog. Er brachte

weit über 6000 Objekte mit zurück, die größte von einem einzelnen in jenen Gebieten

zusammengebrachte völkerkundliche Sammlung. Durch topographische Rekognoszierungen war er

bestrebt, die Karten zu verbessern. Nach J.s Tagebuch verfaßte Woldt den Reisebericht." (Henze). - Ricks

22


130; Arctic Bibliography 7956; Henze II, 697. - Gelenke etwas berieben. Sonst ein gutes, sauberes

Exemplar.

Leipzig, Spohr, 1884. VIII, 431 pp. With 3 maps and many text illustrations. Contemp. half calf with

richly gilt spine. - The author was a Norwegian ethnographic collector who travelled on the NW coast of

America from 1881 to 1883. He visited Vancouver Island, the Queen Charlotte Islands, the coasts of

British Columbia and Alaska. Here he navigated the Yukon and travelled from the Kotzebue Sound to the

Norton Bay. - Ricks 130; Arctic Bibliography 7956. - Hinges slightly rubbed. Otherwise a very good,

clean copy.

Teppiche aus vier Jahrhunderten

61 Jacoby, Heinrich. Eine Sammlung orientalischer Teppiche. Leipzig, Schmidt &

Günther, 1923. Mit 4 Farbtafeln, 47 Tafeln und 99 Textabbildungen. X, 19 S. Quart.

Original-Leinen. € 80,–

"Beiträge zur Geschichte des orientalischen Teppichs an Hand von 47 durch die Persische-Teppich-

Gesellschaft gesammelte Knüpfarbeiten der letzten 4 Jahrhunderte." - Gutes Exemplar.

Leipzig, Schmidt & Günther, 1923. X, 19 pp. Quarto. With 4 colour plates, 47 plates and 99 text

illustrations. Publishers cloth. - Contributions to the history of Oriental carpets by means of 47 Persian

carpets from the last 4 centuries. - A good copy.

Hervorragende Reproduktionen

62 Jefimov, A. W. Atlas geografitscheskich otktriti w sibiri sewero-sapadnoi Amerike

XVII-XVIII wekow. Moskva, Nauka, 1964. Mit 194 Karten. XVI, 135 S. Folio.

Originalleinen. € 200,–

Selten. Hervorragende Reproduktionen des alten Kartenmaterials. Text auf Russisch und in kyrillischer

Schrift, Index auf Englisch. - Einband mit leichten Gebrauchsspuren.

Moscow, Nauka, 1964. XVI, 135 pp. Folio. With 194 maps. Original cloth. - Very good reproductions of

the old maps. Text in Russian, with an English index. - Binding slightly worn.

Erste Ausgabe dieses wichtigen Berichtes

63 Kane, Elisha Kent. Arctic Explorations: The Second Grinnell Expedition in Search of

Sir John Franklin, 1853, '54, '55. 2 volumes. Philadelphia, Childs & Peterson, 1856. Mit

2 gestochenen Frontispizes, 2 gestochenen Titeln mit je 1 Vignette, 18 gestochenen

Tafeln, 295 xylographischen Abb. im Text, 3 (2 gefalteten) Karten sowie 2

Kartenskizzen im Text. 464 S.; 457 S. Groß-Oktav. Blindgeprägtes Originalleinen mit

goldgeprägtem Rückentitel. € 400,–

Erste Ausgabe. - "Kane's Reise (1853-1855) schließt sich an die Expedition Ed. A. Inglefields von 1852

unmittelbar an. Sie schob die Grenzen des Bekannten vom Smith-Sund weiter nordwärts bis über den 81.

Breitenkreis vor. Auf der Brigg 'Advance' segelte er am 30. Mai 1853 von New York ab. Am 7. August

wurde die Littleton-Insel bei Kap Hatherton, dem äußersten von Inglefield genau bestimmten Punkt am

Smith-Sund, erreicht. Doch setzten bedrohliche Eismassen dem Schiff in seinem Vordringen eine nur

allzu enge Grenze. Am 24. August sah sich Kane genötigt, in einer Bucht unter 78°37' n. Br. / 70°53' w.

L. Zuflucht zu suchen. Das Schiff blieb in Eis gefangen, die Mannschaft schlug sich nach zweimaliger

Überwinterung in Booten nach der grönländischen Siedlung Upernauvik durch. (...) Durch die Kane'sche

Expedtion erhielt man auch erstmals Kenntnis von den dort hausenden Etah-Eskimos. Anfang September

1853 entdeckte Kane von einem Vorgebirge im Bereich des Mary-Minturn-Flusses den gewaltigen

Humboldt-Gletscher." - Zahlreiche Benennungen gehen auf die Kane'sche Expedition zurück. - Die

Tafeln zeigen u. a. das Schiff in verschiedenen Situationen, Eisberge, den Humboldt-Gletscher,

Schlittengespanne, ein Walross, einen eindringenden Eisbär und das Innere eines Iglu. Die Abbildungen

im Text zeigen landschaftliche Details, Szenen aus dem Leben der Mannschaft, Waffen und

Gerätschaften der Eskimos und vieles andere mehr. - Henze III, 10ff; Arctic Bibliography 8373. -

Einband leicht berieben und Ecken leicht bestoßen, Rücken etwas ausgeblichen, innen etwas stockfleckig,

handschriftlicher Besitzvermerk von alter Hand auf Titelblatt, sonst gutes Exemplar.

23


Philadelphia, Childs & Peterson, 1856. 464 pp.; 457 pp. Large octavo. With 2 frontispieces, 2 engraved

titles with vignettes, 18 engraved plates, 3 (2 folding) maps and 295 text illustrations. Publisher's

blindstamped cloth with gilt title to spine. - First edition. "Contains an account of the organization and

course of the expedition "based on passages of Kane's journal of interest to the general reader": the

voyage to Smith Sound, the wintering at Rensselaer Harbor on the north-west coast of Greenland, the

making of observations, sledge journeys, explorations, surveys, etc,; notes upon the Eskimos, flora and

fauna, Humboldt and other glaciers, ice, etc.; the abandonment of the 'Advance', and the party's return to

Upernavik in small boats." (Arctic Bibl. 8373.) - Some slight wear. A good copy withal.

Kabeljau-Fang im Nordmeer

64 Kerguélen-Trémarec [Yves Joseph de]. Beschreibung seiner Reise nach der Nordsee,

die er in den Jahren 1767 und 1768 an die Küsten von Island, Grönland, Färoer,

Shetland, der Orkneys und Norwegen gethan. Aus dem Französischen übersetzt.

Leipzig, Crusius, 1772. Mit gestochenem Frontispiz und 2 gefalteten Kupferkarten. 3

Bll., 342 S. Schlichter Pappband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel. € 1.800,–

Erste deutsche Ausgabe. Kerguélen-Trémarec (1745-1797) beschreibt hier seine beiden Reisen in den

Norden mit der Fregatte 'La Folle'. Er war von Ludwig XV beauftragt worden, französische Interessen

beim Kabeljaufang in den Gewässern um Island zu vertreten. - Das Frontispiz zeigt einen Finnmärker im

Kampf mit einem Bären. - Henze III, 22; Nouv. Biogr. Gèn., XXVII, 609f; Vogt u. Kordeck, Färöer, 764;

Sabin 37617. - Einband angestaubt. Wurmgang im weißen Rand des

Frontispize, durchgehend bis Ss. 8 und auf den letzten 30 Ss.

Durchgehend etwas fleckig.

Leipzig, Crusius, 1772. With an engraved frontispiece and 2 folding

maps. 3 ll., 342 pp. Contemp. boards. - Kerguélen-Trémarec (1745-

1797) French naval officer and hydrographer. In 1767 he was

stationed in Icelandic waters for the protection of French fishermen.

He frequently sailed between Greenland and Bergen, and spent

several months in England "pour examiner, sans se faire connaitre, la

construction navale des Anglais". - Nouv. Biogr. Gèn., XXVII, 609f;

Sabin 37617. - Some worming in the margins of the first and last

pages. Occasional foxing throughout.

Die Brigade-Zeitung

65 Kiautschou - Wochenblatt für die Angehörigen der ostasiatischen

Besatzungsbrigade. 1. Jahrgang, Nr. 36 und 37. Tientsin 1902. Folio. 3 Bll.; 2 Bll.

Mehrfach gefaltete (auf 24 x 8,5 cm) Zeitung in Originalstreifband. € 550,–

Das Streifband beider Zeitschriften trägt eine Adresse in Berlin, als Absender einen Stempel des "Ostas.

Besatz. Brigade Feldlazareth No. 1" und natürlich eine Briefmarke mit Poststempel "Tientsin China

Deutsche Post". - Das Wochenblatt erschien "Sonnabend Abends". Jeder "Offizier, Sanitätsoffizier,

Beamte, Unteroffizier und Soldat" war berechtigt und wurde gebeten "durch eifrige Mitarbeiterschaft

dazu beizutragen", "reichhaltigen Inhalt" zu liefern. Das Wochenblatt besteht aus den Rubriken:

Amtliches. - Aus den Garnisonen. - Nachrichten aus der Heimat. - Ostasiatisches. - Aus aller Welt. -

Verschiedene Beiträge aus unserem Leserkreise. - Briefkasten. - Bunte Ecke. - Telegramme. - Anzeigen. -

Zeitung papierbedingt gebräunt, Nr. 37 mit langem, sauberem Querriss (wohl verursacht durch Öffnen

des Streifbands), gutes Exemplar.

Weekly newspaper for the German Far East Brigade. 1st year, Nr. 36 (30. August) and 37 (6.

September). Tientsin 1902. 3 ll., 2 ll. - 2 folded newspapers with the original postal banderole present. It

is adressed to a receipient in Berlin, and has a postage stamp cancelled: "Tientsin China Deutsche Post".

Slightly browned due to inferior paper, but not as badly as one might think. No. 37 with a long tear,

otherwise a good set. Very unusual!.

Der Wienerwald in 3D

66 Klosterneuburg-Bisamberg - Handrelief "Heimat". Ausgeführt von Franz Bibiza

nach Artarias Wienerwaldkarte 1 : 50.000. Wien, Kartographische Anstalt Freytag &

24


Berndt, ca. 1920. Ein Gipsrelief (14 x 24 cm) in der Original-Pappschachtel. Farbige

Karte in den Deckel der Schachtel montiert. Die Original-Erläuterung liegt bei. € 1.500,–

Das Gipsrelief der Gegend um Klosterneuburg und den Bisamberg war als Hilfsmittel für den

Erdkundeunterricht gedacht. Zusammen mit der Karte im Deckel der Schachtel, die die gleiche Gegend

zeigt, sollte es den Schülern das Erfassen und Interpretieren des

Kartenbildes anschaulich machen: "Vor allem ist es nun das

Hochbild der engeren Heimat, das zum richtigen

Kartenverständnis führt, denn die naturgemäße Stufenfolge zu ihr

lautet: von der Landschaft über das Relief zur Karte und von

dieser wieder zurück zur Natur." (Aus der beiligenden

Erläuterung). - Jedes Schulkind sollte ein Exemplar dieses oder

eines seine Heimat darstellendes Relief besitzen. Ob dieser Plan

ausgeführt werden konnte, läßt sich nicht fetsstellen. Sicher ist

jedoch, daß nur wenige Exemplare dieses fragilen Lehrmittels in

gutem Zustand überlebt haben. Unser Exemplar ist bis auf 3

kleine (Rost?)-Fleckchen tadellos erhalten, ohne Risse,

Ausbrüche oder Fehler. Der Deckel der dunkelroten Schachtel ist

stärker angeschmutzt und fleckig, die Schachtel aber ebenfalls

ohne Einrisse oder größere Mängel. Ein interessantes,

ungewöhnliches Objekt zum Erlernen des Kartenlesens!.

Three-dimensional landscape relief and map of the same region

in the original cardboard box. - This relief, together with the map

of the same region was meant to be an aid to schoolchildren in learning to read maps. Every school child

in Austria was to have one of its home region.Wether this plan was ever carried out is hard to say.

However, very few copies of this fragile object probably survived, especially in as good a condition as

ours, with no cracks, breakage or soiling, apart from 3 tiny ruststains. The box also contains the original

leaflet. The lid of the box is quite soiled and spotted on the outside, otherwise it is in good repair. - An

interesting didactic object!.

Zwanzig Jahre lang als Diplomat in Nordafrika

67 Kremer, Alfred von. Aegypten. Forschungen über Land und Volk während eines

zehnjährigen Aufenthalts. 2 Bände in 1. Leipzig, Brockhaus, 1863. Mit 1 gefalteten

Karte. XXIV, 266 S.; 333 S., 1 Bl. Halbleder der Zeit mit etwas Rückenvergoldung.

€ 350,–

Alfred von Kremer (geb. 1828 in Wien) wurde 1852 zum Ersten Dolmetscher des österreichischen

Konsulats in Ägypten, 1858 zum Vizekonsul in Kairo, 1859 zum Konsul daselbst, 1862 zum Konsul in

Galacz und 1870 in Beirut ernannt. - Bd. 1 schildert die Physische Geographie, Ethnographie und

Agrikultur. Bd.2 enthält Staatswesen, Handel, Öffentliche Arbeiten, Volksbildung. - Ibrahim-Hilmy I,

349. - Einband berieben und bestoßen, Gelenke restauriert Durchgehend etwas fleckig, die Karte mit

hinterlegtem Einriss.

2 volumes in 1. Leipzig, Brockhaus, 1863. XXIV, 266 pp.; 333 pp., 1 l. With a folding map. Contemp. half

calf. - The author was an Austrian diplomat in North Africa and the Middle East for nearly 20 years.

Ibrahim-Hilmy I, 349. - Binding worn, hinges repaired. Some spotting throughout.

Ein japanischer Stadtplan

68 Kumamoto - Plan der Stadt Kumamoto. Bearbeitet von Katsuta Nagai. Bezeichnungen

in japanischer Schrift. 1891. € 250,–

Kamamoto ist die Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur in der Mitte der Kyushu-Insel. Die Stadt ist

berühmt für ihre Burg, eine der drei wichtigsten Burgen Japans überhaupt, und als Todesort des

berühmten Samurai Miyamoto Musashi. - Mit einigen hilfreichen Anmerkungen in lateinischer Sprache

und Schrift. - Gutes, sauberes Exemplar.

1891. Folding woodcut plan, in 5 colours. 38,5 x 53,6 cm. - Karamotu is the capital of the prefecture of

the same name in the middel of the island Kyushu. The town is famous for its castle and as the place of

death f the famous samurai, Myomoto Musashi. - With several helpfull annotations in Latin.

25


Das Wetter am Kap Hoorn

69 Lephay, J. Météorologie. Mission Scientifique du Cap Horn. 1882-1883, Histoire du

Voyage, tome II. Paris, Gauthier-Villars, 1885. Mit zahlreichen Tabellen im Text, 10

Diagrammen auf Tafeln, 1 Karte und 1 doppelblattgroßen Plan. 2 Bll., 202 S., 1 Bl.

Quarto. Halbleder der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel. € 220,–

Selten. - Der Verfasser war Teilnehmer der französischen Expedition nach Kap Hoorn unter der Leitung

von Louis-Ferdinand Martial. In vorliegendem Band werden die Forschungsergebnisse der Meteorologie,

einer damals noch recht jungen Wissenschaft dokumentiert, "recuieillis à la baie Orange à quelles milles

du cap Horn". (Avant-Propos). - Die Expedition wurde im 1. Internationalen Polarjahr (1882/1883)

durchgeführt, das auf Anregung Carl Weyprechts statt fand und das die durch internationale

Zusammenarbeit geprägte, systematische Erforschung der Polargebiete zum Ziel hatte. - Rücken

berieben, leicht stockfleckig und durchgehend leicht gebräunt. Ein gutes Exemplar.

Paris, Gauthier-Villars, 1885. 2 ll., 202 pp., 1 l. Quarto. With a map and a bouble-page plan. Contemp.

half calf with gilt title to spine. = Mission Scientifique du Cap Horn. 1882-1883, Histoire du Voyage,

tome II. - Spine rubbed, some minor spotting.

Die Erstbesteigungen des Ruwenzori

70 Ludwig Amadeus von Savoyen. Der Ruwenzori. Erforschung und erste Ersteigung

seiner höchsten Gipfel. Hrsg. von F. De Filippi. Leipzig, Brockhaus, 1909. Mit 1

Frontispiz, 34 Tafeln, 4 mehrfach gefalteten Panoramen auf 2 Tafeln, 4 Karten (davon 1

farbig und mehrfach gefaltet) sowie 147 Abbildungen im Text. XII, 471 S. Farbig

illustriertes Originalleinen mit goldgeprägten Titeln. € 500,–

"Das vorliegende Werk ist der Bericht über die Forschungsreise, die ich

von April bis September 1906 in der Gletscherkette des Ruwenzori

ausgeführt habe. Es enthält alle Beobachtungen und tatsächlichen

Angaben, die die Grundlage für die geographischen und

naturwissenschaftlichen Ergebnisse der Expedition bilden. (...) An den

Bericht über die Reise und eigentliche Erforschung der äquatorialen

Gletscherkette schließen sich die astronomischen, geodätischen und

meteorologischen Beobachtungen (...) an." (Vorwort). Die sehr gute

Beschreibung der Erstbesteigung des Ruwenzori wird durch die

wunderbaren Photographien des berühmten Bergphotographen Vittorio

Sella anschaulich illustriert. - Einband minimal vergilbt. Kurzer,

handschriftlicher Besitzeintrag auf dem Titel. Ein sauberes Exemplar.

Leipzig, Brockhaus, 1909. With a frontispiece, 4 large, folding

panoramas, 4 maps and 147 illustrations. XII, 471 pp. Illustrated

publisher's cloth. - A description of the first ascent of most of the peaks of

the Ruwenzori. The beautiful mountain photographs were taken by V.

Sella, - Binding slightly browned. Old owner's inscription on the titlepage.

A good copy.

Die ostafrikanische Binnenseenkette

71 Ludwig Ritter von Höhnel. Über die hydrographischen Zugehörigkeit des Rudolfsee-

Gebietes. Gotha, Perthes, 1889. Mit 1 gefalteten, farbigen Karte. Ss. 233-237. Quarto.

Original-Broschur. = PGM 1889, Heft X. € 40,–

Mit Karte: Die ostafrikanische Binnenseenkette zwischen Kilimandscharo und Kaffa, 4° S. bis 6° N. Br.

Nach Dr. Fischer, Thomson, Schuver, Cecchi, Borelli u.a., vornehmlich nach Teleki-Höhnels Aufnahmen

entworfwen und gezeichnet.

Gotha, Perthes, 1889. With a folding, coloured map. Pp. 233-237. Quarto. Publisher's wrapper. = PGM

1889, Heft X. - On the chain of inland lakes in eastern Africa.

26


"A priceless ethnographical document"

72 Maguire, Rochfort. The Journal of Rochfort Maguire 1852-1854. Two years at Point

Barrow, Alaska, aboard HMS Plover, in search of Sir John Franklin. 2 Bände. London,

Hakluyt Society, 1988. Mit zusammen 6 Abbildungen und 5 Karten. XIV, 584 S.

(Durchgehend paginiert). Original-Leinen. = Hakluyt Soc., II series, vols 169 & 170.

€ 90,–

"The 'Plover's' voyage in search of Sir John Franklin, from 1848 to 1854, resulted in the first constant

presence of Europeans in the western Arctic, and Maguire's record of his two years at Point Barrow is the

earliest surviving account of a sustained foreign presence with the Eskimo of Northern Alaska. But

Maguire's journal is more than a priceless ethnographical document: it is also a fascinating account of

European men learning to cope with the dual challenges of an exotic environment and a foreign society."

(Introduction). - Ein sehr gutes Exemplar.

2 volumes. London, Hakluyt Society, 1988. XIV, 584 pp. With 6 illustrations and 5 maps. Publisher's

cloth. = Hakluyt Soc., II series, vols 169 & 170. - A very good set.

'Une peinture éloquente du fanatisme'

73 Marmontel, M. Les Incas, ou La Destruction de L'Empire du Pérou. 2 volumes en 1.

Paris, Lacombe, 1777. XXVIII, 207 S.; 2 Bll., 257 S., 1 Bl. Klein-Oktav. Halbleder der

Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel. € 600,–

Erste Ausgabe - "L'auteur y développe la défense de la liberté des opinions religieuses. (...) On trouve

dans cet ouvrage une peinture éloquente du fanatisme, un bel éloge de Las Casas, des épisodes qui

attachent le lecteur; et cependant l'inéresse moins que l'histoire. Le style, trop uniforme, présente une

continuité singulère de vers blanc de huit sylabes." (Nouvelle Biographie Général. XXXIII, 899 ff.). - Die

Nouv. Biogr. nennt 1773 als Erscheinungsjahr, alle uns zugänglichen Bibliographien hingegen 1777. Da

sowohl "Approbation" wie "Privilege du Roi" auf 1776 datiert sind, scheint 1777 richtig zu sein. - Siehe

Sabin 44652. - Gelenke gering berieben, gutes, sauberes Exemplar.

2 volumes en 1. Paris, Lacombe, 1777. XXVIII, 207 pp.; 2 ll., 257 pp., 1 l. Small octavo. Contemp. halfcalf.

- First edition - "L'auteur y développe la défense de la liberté des opinions religieuses. (...) On

trouve dans cet ouvrage une peinture éloquente du fanatisme, un bel éloge de Las Casas, des épisodes qui

attachent le lecteur; et cependant l'inéresse moins que l'histoire. Le style, trop uniforme, présente une

continuité singulère de vers blanc de huit sylabes." (Nouvelle Biographie Général. XXXIII, 899 ff.). - See

Sabin 4465. - Hinges slightly rubbed. A good, clean copy.

Die Sprache der afrikanischen "Herrenrasse"

74 Meinhof, Carl. Die Sprachen der Hamiten, nebst einer Beigabe: Hamitische Typen von

Felix von Luschan. Hamburg, Friederichsen, 1912. Mit 33 Abbildungen auf 11 Tafeln

und 1 gefalteten Karte. XVI, 256 S. Groß-Oktav. Original-Broschur. = Abhandlungen

des Hamburgischen Kolonialinstituts, Band IX. € 100,–

Meinhof entwickelte die sprachwissenschaftliche Hamitentheorie weiter, derzufolge die hellhäutigeren

nordafrikanischen Völker und deren Nachkommen eine innerhalb Afrikas höherentwickelte "Herrenrasse"

darstellen. Er versuchte insbesondere nachzuweisen, dass die Bantu-Völker aus einer Verschmelzung von

hamitischen und nichthamitischen afrikanischen Völkern hervorgegangen seien. Ebenso seien die

Hottentotten aus einer Verschmelzung von Hamiten und Buschmännern entstanden. - South African Bibl.,

III, 295. - Einband mit Randläsuren. Unaufgeschnittenes, durchgehend ganz leicht gebräuntes Exemplar.

Hamburg, Friederichsen, 1912. With 33 illustrations on 11 plates and a folding map. XVI, 256 pp. Large

octavo. Printed wrapper. = Abhandlungen des Hamburgischen Kolonialinstituts, Band IX. - Meinhof's

system of classification of the Hamitic languages was based on a belief that "speakers of Hamitic became

largely coterminous with cattle herding peoples with essentially Caucasian origins, intrinsically different

from and superior to the 'Negroes of Africa'." - Wrapper slightly worn around the edges. A good,

unopened copy internally.

27


Für einen guten Zweck!

75 Missions-Büchse der Evang.-Luth. Mission zu Leipzig. Kleine eckige Sammelbüchse

aus Pappe, mit Papier bezogen. Um 1900. Auf der Vorderseite Holzstich einer jungen

Tamulin, rückseitig zwei Negerknaben. € 125,–

Kleine Liebesgaben / Aus der Jugend Hand/ Segnen ganze Völker / Fern im Heidenland! - Selten, denn

solche Büchsen mit Papierbezug waren schnell abgenutzt und wurden dann fortgeworfen. Etwas

angeschmutzt und gebräunt, sonst gut erhalten.

A small, square cardboard box for collecting donations for the Lutheran mission to the the heathens.

Some slight signs of wear.

Die Erstbefahrung des Colorado

76 Möllhausen, Balduin. Reisen in die Felsengebirge Nord-Amerikas bis zum Hoch-

Plateau von Neu-Mexico, unternommen als Mitglied der im Auftrage der Regierung der

Vereinigten Staaten ausgesandten Colorado-Expedition. 2 Bände. Leipzig, Costenoble,

1861. Mit 12 xylographischen Tafeln (davon 10 getönt und 2 farbig) und 1 gefalteten

Karte. XVI, 455 S.; IX, 406 S. Groß-Oktav. Halbleder der Zeit mit goldgeprägtem

Rückentitel und goldgeprägtem, gekröntem Monogram auf vorderem Deckel. € 2.500,–

Möllhausens zweites amerikanisches Reisewerk schildert die Expedition 1857-58. Während dieser

begleitete er als Topograph und Zeichner Jos. C. Ives in die noch unbekannten Gegenden des Colorado.

Von San Francisco kommend, traten die Reisenden von Fort Yuma aus die Fahrt stromaufwärts an. Der

Fluss wurde erstmals bis zur Grenze seiner Schiffbarkeit befahren. Diese fand sich in der Höhe des 'Black

Canon'. Die Expedition schlug dann den Landweg nach Fort Defiance ein. Ives Bericht an den Senat

wurde wesentlich, vor allem ethnographisch, durch Möllhausens Reisewerk ergänzt. - Sabin 44913;

Howes 712; Henze III, 508 f.; Lex. d. Reise- u. Abenteuerlit., Tl. 1; Henze (zu Ives) II, 691. - Vereinzelt

etwas stockfleckig, gutes Exemplar.

2 volumes. Leipzig 1861. With 12 woodcut plates (10 tinted and 2 coloured), and 1 folding map. XVI, 455

pp.; IX, 406 pp. Large octavo. Contemp. quarter calf with gilt spine and giltstamped, crowned monogram

on the front boards. - This is Möllhausen's second American voyage. He accompanied the painter and

topographer J. C. Ives up the Colorado River from Fort Yuma to the Black Canon, where it ceases to be

navigatable. From here the expedition continued on to Fort Defiance by land. - Minor spotting. A good

copy.

Der Topograph und Zeichner der Whipple-Expedition

77 – Wanderungen durch die Prairien und Wüsten des westlichen Nordamerika vom

Mississippi nach den Küsten der Südsee im Gefolge der von der Regierung der

28


Vereinigten Staaten unter Lieutenant Whipple ausgesandten Expedition. Eingeführt

von Alexander Humboldt. Zweite Auflage. Leipzig, Hermann Mendelssohn, 1860.

Mit 1 lithographierten Faltkarte. XVI, 492 S. Halbleder der Zeit. € 500,–

Der deutsche Maler und Romanschriftsteller Balduin Möllhausen (1825-1905) schloss sich auf

Verwendung Alexander von Humboldts als Topograph und Zeichner der berühmten Nordamerika-

Expedition A. W. Whippes an. Die zwischen 1853 und 1854 erfolgte Erkundungsreise diente der Prüfung

des Terrains zwischen von Fort Smith am Arkansas und dem am Pazifik gelegenen Hafen San Pedro in

Kalifornien, entlang des 35. Breitengrades auf seine Eignung für eine Eisenbahntrasse hin. Möllhausens

Bericht ist "ausgezeichnet durch trefflichste Natur- und spannende Erlebnisschilderungen, reich an tiefen

Einblicken in die Welt der Indianer." (Henze III, 508). - Sabin 49914.- Einband berieben, Ecken leicht

bestoßen, innen etwas stockfleckig. Im Ganzen gutes Exemplar.

Second edition. Leipzig, Mendelssohn, 1860. XVI, 492 pp. With 1 folding map. Contemp. half calf. -

"Experiences and observations of the author while with the Whipple expedition, of which his is the best

account." (Howes). - Binding rubbed, corners bumped, some slight spotting throughout.

Der Klassiker der Polarliteratur

78 Nansen, Fridtjof. In Nacht und Eis. Die Norwegische Polarexpedition 1893-1896. Mit

einem Beitrag von Kapitän Sverdrup. 7. Auflage, Supplement in 2. Auflage. 3 Bände.

Leipzig, Brockhaus, 1920/1922. Mit 12 chromolithographischen Tafeln, 4 Karten und

293 Abbildungen. Originalleinen mit montierten Deckelbildern und Schutzumschlägen.

€ 180,–

Die in diesem Werk geschilderten "Expedition hat einen breiten Lichtbogen über die Terra incognita der

Zentral-Arktis gelegt. Ihre wichtigste geographische Entdeckung war das tiefe Polarmeer, ihre größte

wissenschaftliche Tat dessen Erforschung und die Begründung der arktischen Klimatologie. Als

Ergebnisse zweiter Ordnung reihen sich an die auf der sibirischen Küstenfahrt gewonnenen Einsichten

sowie die Klarlegung der Geographie eines großen Teils des Franz-Josef-Landes. Insgesamt machte dies

eine durchschlagende Erkenntnissumme aus. Nichts vergleichbares hatten die arktischen Annalen bis

dahin zu melden gehabt, so viele ruhmwürdige und wissenschaftlich fruchtbare Unternehmen auch

vorangegangen waren. (Das Werk) ist verfasst von einem Mann, der den Dichter mit dem Gelehrten in

sich vereinigte, erschließt es alles, was an hohen und schweren Stimmungen das Menschenherz im

eisigen Norden jemals erfüllte, was Menschengeist dort erlauschte. Es ist die Zeiten überdauernde 'Fram'-

Saga." (Henze III, 575 ff.). - Sehr gutes, sauberes Exemplar.

7th edition, supplement volume in 2nd edition. 3 volumes. Leipzig, Brockhaus, 1920/1922. With 12

chromolithograph. plates, 4 maps and 293 text illustrations. - German translation of 'Farthest North'. - A

good, clean set.

Die Entdeckungsgeschichte des Nordens

79 – Nebelheim. Entdeckung und Erforschung der nördlichen Länder und Meere. 2 Bände.

Leipzig, Brockhaus, 1911. Mit 185 Abbildungen und Karten (davon 2 farbige

Frontispizes und 1 farbige Faltkarte). XII, 479 S.; VIII, 460 S. Groß-Oktav. Illustriertes

Originalleinen. € 120,–

Erste und einzige Ausgabe dieses umfassenden Werkes. - Beschrieben wird die Entdeckungsgeschichte

des Nordens von der Zeit des Pytheas bis zum Ausgang des Mittelalters mit den Reisen der Portugiesen. -

Enthält eine Übersicht der wichtigsten benutzten Werke (S. 426-440). - Einband etwas angestaubt. Ein

gutes Exemplar.

2 volumes. Leipzig, Brockhaus, 1911. XII, 479 pp.; VIII, 460 pp. Large octavo. With 185 illustrations and

maps. Illustrated publisher's cloth. - First German edition of "In Northern Mists". - A good copy.

1904 in Japan gedruckt und im traditionellen Kangxi Stil gebunden

80 Nurai, Gensei. Hana, a Daughter of Japan. Tokyo, Hochi Shimbun, 1904. Mit 1

gefalteten Farbholzschnitt als Frontsipiz, 3 Farbholzschnitten und 8 Holzschnitttafeln.

29


LXV, 298 S. Als Blockbuch gebunden. Farbig illustrierter Original-Seidenband in

farbiger Originalmappe mit Elfenbeinschließen. € 650,–

Das Werk ist ein typische Produkt der Meiji-Periode und gehört zum Genre mirai-ki, welches den

zukünftigen Charakter Japans beschreibt. Meist ist das Stilmittel eine kluge und schöne Frau, die von

zwei verfeindeten Kriegern umworben wird. Sie ist in diesem Falle Hana, eine patriotische Japanerin, die

während des russisch-japanischen Krieges als Krankenschwester arbeitet. Sie hat zwei Patienten, einen

Russen und einen Amerikaner, die sie beide schon vor dem Kriege kennengelernt hatte. Widerstrebend

verspricht sie dem Russen ihre Hand im Austausch gegen militärische Geheimnisse. So nimmt das

Schicksal seinen Lauf ... - Gensai Murai (1863-1927) war ein berühmter japanischer historischen

Schriftstellers. Dies ist das einzige Buch aus seinem Werk, welches ins englische übersetzt wurde.

Das Buch wurde in Japan gedruckt und im traditionellen Kangxi Stil gebunden. Die Tafeln wurden von

Suzuki Kason geschnitten, allein für das Frontispiz wurden 35 Stöcke hergestellt. Selbst die Schutzmappe

ist außen und innen farbig illustriert! - Ein tadellos sauberes Exemplar eine bemerkenswerten Buches.

Tokyo, Hochi Shimbun, 1904. LXV, 298 pp. With a folding coloured woodcut as frontispiece, 3 colour

woodcuts and 8 monochrome woodcut plates. Bound in Kangxi binding, boards covered in illustrated

silk, in a traditional silk folder with ivory clasps, and a slipcase. - Hana is the story of a patriotic

Japanese woman who works as a nurse during the Russo-Japanese War and encounters two men as her

patients, both of whom she had known before they were wounded in the war, a Russian and an American.

In order to extract military secrets from the Russian, she reluctantly promises him her hand in marriage

... and so the drama unfolds. - Hana is an exemplar of the genre of mirai-ki, novels that focused on the

future character of the Japanese nation. The book is beautifully illustrated, the folding plate alone was

printed from 35 blocks. - Gensai Murai (1863-1927), of Samurai stock, was the author of a massive

ficitional saga that filled twelve volumes, and other works. "Hana" is his only translated book. - A very

good and clean copy of an important Japanese book.

S.M.S. Iltis

81 Offiziers-Spazierstock. Schuss aus Weinrebe mit gebogenem Griff aus Silber, mit

gravierter Inschrift "Shanghai Weihnachten 1905 S.M.S. Iltis". Auf der Schauseite des

Griffes ein graviertes, chinesisches Schriftzeichen, "Glück" das flache Griffbogenende

mit graviertem Monogramm "H. K.". € 500,–

Es handelt sich hier um den Stock eines Offiziers des bekannten

Kanonenbootes Iltis (II), welches 1900 an der Beschießung der Taku-Forts

teilgenommen hatte, und 1914 vor Tsingtau versenkt wurde. Die Beulen und

Abreibungen am Griff und Schuss weisen darauf hin, dass dieser Offizier

offenbar durch Aufschlagen des Stockes seinen Befehlen und Anweisungen

Nachdruck gab! Solche Stöcke aus dem Besitz von deutschen Offizieren

sind selten! - Der Stock ist offensichtlich viel benutzt worden, der Griff hat

mehrere kleine Beulen, der Schuß mit Abrieb- und Kratzspuren.

German Navy officer's walking stick. Wooden shaft with silver handle. The

stick belonged to an officer of the famous gunboat 'Iltis'. There is an

engraved inscription on the handle "Shangai Weihnachten 1905 SMS Iltis"

(Shanghai Christmas 1905 HMS Iltis), the Chinese character "Luck" and

the monogram H.K. - The stick was oviously used a lot, the silver handle is

30


quite dented, and the shaft scratched. Possibly the unidentified owner used it to rap on tables or walls to

emphasise his orders. The ferrule is missing.

A treatise on aboriginal life

82 Parry, William Edward. Journal of a Second Voyage for the Discovery of the North-

West Passage from the Atlantic to the Pacific; performed in the years 1821-22-23, in

His Majesty's Ships Fury and Hecla. London, Murray, 1824. Mit 1 Frontispiz, 25

Kupfertafeln, 9 (4 mehrfach gefalteten, Leinen hinterlegten) Kupferkarten und -plänen

und 4 mehrfach gefalteten, gestochenen Panoramen sowie einigen Tabellen und Skizzen

im Text. 3 Bll., XXX, 1 Bl., 571 S., 2 Bll. Quarto. Halbleinen der Zeit mit

goldgeprägtem Rückentitel. € 1.000,–

Erste Ausgabe. - "Parry left England May 3, 1821, sailed through

Hudson and Frozen Straits, explored Repulse Bay and thence east

and north to Lyon Inlet. After wintering at Winter Island he sailed

northward, discovered Fury and Hecla Strait, and spent the second

winter at Igloolik. The deteriorating health of his crew forced him to

return to England Oct. 10, 1823." (Arctic Bibl., 13142). - "Mehr

noch als die erste Reise hatte diese zweite die Kenntnis von der

Natur und den Menschen der kanadischen Arktis gefördert." (Henze

IV, 18 ff.) - "Throughout the whole of this work, the

characteristics of the Esquimaux, and incidents of intercourse

with them, absorbs the attention of the writer. The work is a

treatise on aboriginal life, rather than a narrative of scientific

discoveries." (Sabin 58864). - Das Werk enthält großartiges

Bildmaterial. - Rücken ausgeblichen, durchgehend stärker gebräunt, stockfleckig, S. 27-33 sehr fleckig,

Wurmgang, Bibl.-Stempel auf Titel und Frontispiz (verso), 1 Karte geklebt (verso), 1 Panorama und 1

Tafel lose.

London 1824. With a frontispiece, 25 copper plates, 9 (4 folding, these are mounted on fabric) maps and

plans and 4 folding panoramas. 3 ll., XXX, 1 l., 571 pp., 2 ll. Quarto. Contemp. half cloth. - First edition.

For a summary of the content, see above. - Spine faded, browned throughout, pp. 27-33 severely spotted,

library stamp on titlepage and frontispiece. One map and 1 panorama loose.

Orinoco, Caura und Cuchivero

83 Passarge, Siegfried. Wissenschaftliche Ergebnisse einer Reise im Gebiet des Orinoco,

Caura und Cuchivero im Jahre 1901-02. Hamburg, Friederichsen, de Gruyter, 1933. Mit

7 Karten, 83 Abbildugen und Figuren im Text sowie 1 mehrfach gefalteten Karte in

hinterer Innendeckellasche.. XI, 281 S., Quarto. Modernes Halbleinen mit montierem

Originalrückenschild. = Hamburgische Univ., Abh. aus dem Gebiete der

Auslandskunde, 39 - Reihe C. Naturwissenschaften, 12. € 160,–

"Das Reisegebiet (...) ist während 4 Monaten auf zahlreichen (...) Ausflügen aufgenommen worden.

Dabei ist der größte Wert auf genaue Einzelbeschreibungen charakteristischer Lokalitäten gelegt

worden." (Vorwort). - Nach Aussage des Verfassers wurde auf dieser Exkursion zum ersten Mal "ein

detailliertes Bild von einem Feuchtsteppenland" erbracht. - Leichte Gebrauchsspuren, gutes Exemplar.

Hamburg, Friederichsen, 1933. XI, 281 pp. Quarto. With a large, folding map, 7 text maps and 83 text

illustrations. Later half cloth. = Hamburgische Univ., Abh. aus dem Gebiete der Auslandskunde, 39 -

Reihe C. Naturwissenschaften, 12. - "Scientific results of a voyage in the Orinoco-, Caura- and Cuchivero

regions in 1901-02." A good copy.

Botanische Beobachtungen im südlichen Afrika

84 Patterson, Wilhelm. Reisen in das Land der Hottentotten und der Kaffern, während der

Jahre 1777, 1778 und 1779. Aus dem Englischen und mit Anmerkungen begleitet von

Johann Reinhold Forster. Berlin, Voß, 1790. Mit 14 (statt 15) Kupfertafeln, davon 2

31


gefaltetet und 1 mehrfach gefalteten, gestochenen Karte. 7 Bll., 170 S., 1 Bl. Schlichter

Pappband der Zeit. € 1.700,–

Sehr seltene erste deutsche Ausgabe. - Patterson (1755-1810) reiste zwischen 1777 und 1779 insgesamt

vier Mal ins Innere von Süd- und Südwestafrika bis Namaqualand und untersuchte den von Gordon

entdeckten Oranjefluss genauer. Von Hause aus Botaniker, nehmen Hauptteile seines Werkes folglich

botanische Beobachtungen ein. Er behandelt aber auch Buschmänner, Hottentotten und die holländischen

Kolonisten. "Useful appendix on animal and vegetable poisons used by the Bushmen and other peoples."

(Shapera E129.) Die Tafeln zeigen Pflanzen, Tiere und Eingeborene. Die häufig fehlende Karte zeigt die

'südliche Spitze von Africa'. - Der Text ist auf schönem, bläulichem Papier gedruckt. - Mendelssohn II,

143; DNB, Comp. Ed., 1607; Embacher 328; Cox I, 390. - Einband bestoßen und angeschmutzt,

Titelblatt mit sehr kleinem Ausschnitt unten, die Karte mit hinterlegtem Einriss im Falz und Randläsuren.

Trotz der angegebenen Mängel ein ordentliches Exemplar.

From the English and with annotations by Johann Reinhold Forster. Berlin 1790. With 14 (of 15) plates

(3 folding) and a large, folding map. Unadorned contemp. boards. - William Paterson (spelled thus!)

(1755-1810), was in 1777 sent ot the Cape of Good Hope to collect plants for the estate of the Countess of

Strathmore. He undertook four journeys into the interior of South Africa between 1777 and 1779. -

"Useful appendix on animal and vegetable poisons used by the Bushmen and other peoples." (Shapera

E129.) - Binding bumped and soiled. Title-page with a very small cut-off (rebacked), map with a

repaired tear in the fold, and small marginal tears. Despite these faults still a good copy.

Aus Vorderasien und Nordafrika

85 Paulus, H. E. G. (Hrsg.). Sammlung der merkwürdigsten Reisen in den Orient. 5 (von

7) Bänden. Jena, Cuno's Erben, 1792/99. Mit 3 mehrfach gefalteten Kupferkarten.

Pappbände der Zeit. € 880,–

Es handelt sich um gekürzte Übersetzungen aus dem Englischen und Französischen. Im Einzelnen

enthalten die Bände: Bd. 1: Maundrell, Reise von Aleppo nach Jerusalem um Oster 1697. Und: Ders.

Reise in den Euphrat bei Bir nach Mesopotamine. Belon. Bemerkungen auf einer Reise von Cairo durch

den Sinaitischen Strich vom Peträischen Arabien nach Palästina 1546-

1549. - Bd. 2: Fortsetzung der Reise Bellons. Jonas Korte's Reise

durch Egypten über Joppe nach Palästina, Syrien und Mesopotamien,

1737-1739. Hieronymus Dandini's Reisebemerkungen über die

Maroniten, ... gemacht im Jahre 1596. - Bd. 3: J. M. Wansleb's bisher

ungedruckte Beschreibung von Aegypten im Jahr 1664. Ders. Neue

Beschreibung einer Reise nach Aegypten in den Jahren 1672, 1673. -

Bd. 4: Schreiben eines für Griechenland bestimmten Missionairs von der

Gesellschaft Jesu. Schreiben des P. Neret, Missionair von der

Gesellschaft Jesu, in Syrien. Schreiben von Dr. Shaw an Dr. Sherrard.

Nachrichten von Claudius Sicard, besonders von seinen gelehrten

Arbeiten über das alte und neue Aegypten. - Bd. 5: Caludius Sicard:

Über Ägypten, Verschiedene Beiträge. Joseph Georgirenes.

Beschreibung der Insel Patmos, Samos, Nicaria und des Berges Athos. -

Die Bände enthalten ausführliche Anmerkungen und Erläuterungen des

Herausgebers. - Einbände an den Ecken und Kanten berieben und etwas

bestoßen. Innen gut erhalten.

5 (of 7) volumes. Jena, Cuno, 1792/99. With 3 folding maps. Contemp.

boards. - German translations from the English and French of voyages

to the Middle East and Egypt.

Ein Stuttgarter in Dorpat

86 Pfaff, Johann Wilhelm. Rußland. Bemerkungen eines Deutschen der fünf Jahre dort

lebte. Nürnberg, Campe, 1813. IV, 120 S. Klein-Oktav. Bedruckter Originalpappband

mit Buntpapierrücken. € 820,–

Pfaff wurde 1774 in Stuttgart geboren. Er starb 1835 in Erlangen. "Leichte Auffassung, Lebendigkeit des

Geistes, daneben eine gewisse Unbeständigkeit, die nicht zugab, daß die gleiche Beschäftigung ihm lange

genügte, waren seine kennzeichnenden Merkmale." (ADB). Er folgte 1803 einem Ruf an die

neugegründete Universität Dorpat. Später wirkte er in Erlangen, zählte zum engsten Freundeskreis

32


Rückerts und "zeichnete sich durch außerordentliche Vielseitigkeit aus - er befaßte sich mit der

Farbenlehre ebenso wie mit den Sternen, mit ägyptischen Hieroglyphen wie mit der Völkerkunde"

(Erlanger Rückert-Katalog, 60ff). - Vorliegendes Werk ist in folgende kurze Kapitel aufgeteilt: Das Land

- Die Sprache - Volks-Charakter - Der Kaiser - Das Militär - Das Ungeheure - Die Parvenüs -

Leibeigenschaft - Der Unterricht - Publicität. - ADB XXV, 593f. - Einband angestaubt, kaum sichtbarer

Stempel auf Titel, innen gutes Exemplar.

Nürnberg, Campe, 1813. IV, 120 pp. Small octavo. Printed original boards with marbeled paper spine. -

The author, a German, was a professor at the University of Dorpat. In short chapters he describes the

country, people, language, Tzar, the military, serfdom etc. His characterisations are sardonic and

amusing. - A nearly invisible stamp on the title-page, otherwise a good copy.

I bis Ittan - mehr erschien nicht

87 Pfizmaier, August. Wörterbuch der japanischen Sprache. Erste Lieferung (mehr nicht

erschienen). Wien, Gerold, gedruckt bei den Mechitharisten, 1851. 1034

lithographischen Schriftzeichen auf 79 Tafeln. XI, (1), 80 S. Quarto. Bedruckter

Original-Interimsumschlag. € 700,–

Selten! Wegen der hohen Kosten und aufwendigen Herstellungsart wurde das Unternehmen nach dieser

ersten Lieferung eingestellt. Sie enthält die Worte 'I' bis 'Ittan' des 'I-ro-ha'-Alphabetes. "For each of the

1034 words enumerated is given the Chinese sign, the sound in Kata-kana and Roman characters, German

and English translation, Japanese synonyms etc." (v. Weckstern 78). - Unbeschnittenes, breitrandiges

Exemplar. Der Umschlag etwas angestaubt und angeknittert, kurzer Einriss am vorderen Gelenk oben,

innen sauberes Exemplar.

Wien, Gerold, 1851. XI, (1), 80 pp. Quarto. 1034 characters on 79 lithographed plates. - Because of the

high costs the project of a Japanese dictionary was abandoned after this first fascicle. "For each of the

1034 words enumerated the Chinese symbol, the sound in Kata-kana and Roman characters, German and

English translation, Japanese synonyms etc. is given." (v. Weckstern 78). - An uncut, wide-margined

copy. Short tear and some creasing to the front wrapper. A clean copy inside.

Reisen, so schnell wie der Wind!

88 [Pockock, George.] A Treatise on the Aeropleustic Art,

or Navigation in the Air, by means of Kites, or Buoyant

Sails: with a description of the Charvolant, or Kite

Carriage, and containing numerous most amusing and

interesting anecdotes connected with several extraordinary

excursions both by sea and land. With Characteristic

Illustrations, Drawn on Stone, by Rose Gilbert, from

Designs by David Cox. London, Longman, Brown, and

Co., 1851. Mit gefaltetem, lithograph. Frontispiz und 6

lithograph. Tafeln. 54 S., 1 Bl. Klein-Oktav. Farbig

illustrierter Original-Pappband. € 2.000,–

Zweite Ausgabe, herausgegeben im zukunftsgläubigen Jahr 1851, als

die 'Grand Exhibition' im Crystal Palace in London stattfand. Der

Verfasser hatte zahlreiche Experimente mit teils sehr großen Drachen

gemacht, wobei ein kleinerer Pilot-Drachen und ein großer

Zugdrachen zusammenarbeiteten. Die Geräte waren bis zu 35 Fuß

hoch, meist jedoch 12 Fuß hoch, aus Leinen und faltbar. Er beschreibt

eine pfeilschnelle Fahrt mit einem drachengezogenen Boot nach der Isle of Wight, die Rettung

Schiffsbrüchiger vermittels Drachen etc. Sein Hauptaugenmerk aber liegt auf der 'Drachen-Kutsche', die

auch auf dem gefalteten Frontispiz abgebildet ist. Die Kutsche konnte nicht nur vor dem Wind laufen,

sondern einigermaßen gesteuert werden, außerdem war sie schnell auf Pferdebetrieb umrüstbar. Ein

weiterer Vorteil war die Tatsache, dass die "Charvolant" keine Maut zu zahlen brauchte! - Ein

bemerkenswertes Buch, und in dieser Zeit der Windkraft-Erschließung, durchaus aktuell! -

Einband angeschmutzt, Gelenke geplatzt aber fest, Rücken unten mit kleiner Fehlstelle, innen vereinzelt

fleckig und ganz leicht gebräunt.

33


London, Longman, Brown, and Co., 1851. With a folding, lithographic frontispiece and 6 lithographic

plates. 54 pp., 1 l. Small octavo. Illustrated publisher's boards. - Second edition (first published in 1827)

re-issued with altered plates in the year when technology and inventions reigned supreme, the year of the

Great Exhibition at the Crystal Palace in London. This rare and unusual work gives a full and

entertaining history and description of kite-power and its many uses. The author describes a kite-drawn

boat trip to the Isle of Wight, and discussed the use of wind-driven carriages. - Boards slightly soiled,

hinges cracking but firm, spine slightly damaged at foot. Some minor browing and spotting inside.

Mit ausgezeichnetem Karten- und Bildmaterial

89 Pott, Paul Edler von. Expedition S.M. Schiff "Pola" in das Rothe Meer.

Beschreibender Theil. 2 Bände. Wien, Gerold, 1898/99. Mit 24 Abb. in Lichtdruck auf

8 doppelblattgroßen Tafeln und 3 mehrfach gefalteten, teilkolorierten Karten. 2 Bll., 56

S.; 2 Bll., 54 S. Quarto. Originalhalbleinen. = Berichte der Commission für

oceanographische Forschungen. € 800,–

Erste und einzige Ausgabe, selten! - Beschreibt eine Forschungsexpedition im Roten Meer, entlang der

ägyptisch-nubischen und arabischen Küste. Enthält ausgezeichnetes Karten- und Bildmaterial. Bd. I:

Nördliche Hälfte (October 1895 - Mai 1896). Bd. II: September 1897 - März 1898. - Während der

zoologischen, biologischen und physikalischen Untersuchungen wurden auch erdmagnetische Messungen

und astronomische Orts- und Zeitbestimmungen vorgenommen. Es sollten nämlich Landstationen und

insbesondere meteorologische Stationen in Koseir und Jidda errichtet werden. Die frühen

photographischen Ansichten und Panoramen zeigen arabische Küstenorte wie Yenbo, Kunfidah und

Mokha, die Inseln Noman, Zebayir und Perim sowie Aufnahmen von der Küste Sinais und des Golfs von

Akabah, die Orte Mersa Halaib, Koseir, Asab etc. an der ägyptisch-nubischen Küste. - Sehr gutes

Exemplar.

2 volumes. Vienna 1898/99. 2 ll., 56 pp.; 2 ll., 54 pp. Quarto. With 24 collotype pictures on 8 doublepage

plates and 3 large, folding maps. Publisher's half cloth. = Berichte der Commission für

oceanographische Forschungen. - Only edition, uncommon. - Description of an Austrian scientific

voyage in the Red Sea, along the Egyptian-Nubian and Arabian coast. Contains excellent photographic

views and panoramas of coastal towns, and very exact maps. - A good, clean copy.

Mit dem Ruderboot durch Deutschland

90 Protzen, Otto. Eine Studien-Fahrt. Drei Monate im Ruderboot auf Deutschlands

Gewässern. Stuttgart und Leipzig, Deutsche Verlags-Anstalt, 1900. Mit 15 meist

doppelblattgroßen Tafeln, 1 Karte und zahlreichen Textabbildungen. 82 S. Quarto.

Originalleinen mit Goldschnitt. € 110,–

Der Verfasser, Wasserwanderer und Maler, fuhr mit einem besegelten Ruderboot von Berlin aus spree-,

havel- und elbabwärts via Hamburg-Brunsbüttel zur Eröffnung des Kaiser-Wilhelm-Kanals nach Kiel.

Das Buch ist in launiger Sprache gehalten und sehr hübsch illustriert. - Vorderer Deckel mit Lichtspur,

sonst gutes, sauberes Exemplar.

Stuttgart & Leipzig, DVA, 1900. 82 pp. With 15, mostly doublepage, plates, a map and many text

illustrations. Quarto. Publisher's illustrated cloth. - The author rowed and sailed his small boat all the

way from Berlin to Kiel, to attend the opening of the Kaiser-Wilhelm-Kanal, now know as the Kiel Canal.

He was a gifted artist, and the book is beautifully illustrated with his own drawings.

Prschewalskis wichtigste Expedition

91 Prschewalski, Nikolai M. Reisen in Tibet und am oberen Lauf des Gelben Flusses in

den Jahren 1879 bis 1880. Aus dem Russischen von Stein-Nordheim. Jena, Costenoble,

1884. Mit 23 Textabbildungen, 16 lithographischen Tafeln mit Tonplatte und 1 farbigen

Faltkarte. XIV, 281 S. Braunes Halbleder der Zeit mit grünem, goldgeprägtem

Rückenschildchen. € 1.200,–

Erste Ausgabe dieses seltenen und gesuchten Werkes. "Prschewalskis 3. Expedition 'zur

wissenschaftlichen Rekognoszierung von Centralasien' liefert viel neues Material zur Flora und Fauna

von Tibet. So findet man etwa auf S. 24 eine Abbildung des von ihm erstmals beschriebenen Equus

34


Prschewalskii. Auch für wissenschaftliche Zwecke bedeutendes Werk,

speziell unter dem Aspekt der heute in Tibet zunehmenden Verarmung des

Artenreichtums. Es war dies Prschewalskis bedeutendeste Expedition, auf

der er bis in die Gegend nördlich von Lhasa vorstieß und auf seinem

Weitermarsch nach Lhasa dann von bewaffneten Tibetern zur Umkehr

gezwungen wurde." (Aschoff 1456). - Yakushi P126. - Rücken fachgerecht

erneuert. Ein gutes, nur vereinzelt fleckiges Exemplar.

Jena, Costenoble, 1884. XIV, 281 pp. With 16 tinted, lith. plates, 1 coloured,

folding map and 23 text illustrations. Contemp. half calf with green,

giltblocked label. - First edition. This book describes Prschewalski's 3rd

voyage through Central Asia and contains much new material on the flora

and fauna of Tibet. This was his most important expedition. He nearly

reached Lhasa, but was forced to turn back by armed Tibetans. - Yakushi

P126. - Front hinge torn for ca. 2 cm, with slight loss of leather, otherwise a

good, clean copy.

Nur Fakten zählen!

92 Putnam, George P. American Facts. Notes and Statistics relative to the Government,

Resources, Engagements, Manufactures, Commerce, Religion, Education, Literature,

Fine Arts, Manners and Customs of the United States of America. London, Wiley and

Putnam, 1845. Mit 3 Porträts und 1 gefalteten, kolorierten Karte. 292 S., 16 S.

(Advertisements). Originalleinen mit goldgeprägtem Rückentitel und Blindprägung, auf

den Deckeln das Wappen der USA darstellend. € 600,–

Ein sehr vollständiges Exemplar mit dem eingeklebten Zettel vor dem Titelblatt, welcher die neue

Drucktechnik der Tafeln erklärt. "The list of illustrations includes a plate entitled 'Mercy's Dream' which

is not in the copies noted above. Some copies were issued with the map and three portraits only." (Sabin

66759). So auch das vorliegende; der Hinweis auf diese Tafel ist im Tafelverzeichnis überklebt. - Die

Tafeln etwas fleckig, sonst gutes und sauberes Exemplar.

London, Wiley and Putnam, 1845. With 3 portraits and a folding map. 292 pp., 16 pp (Advertisements).

Publisher's cloth. - A very complete copy with the tipped-in note explaining the new printing technique of

the plates. "The list of illustrations includes a plate entitled 'Mercy's Dream' which is not in the copies

noted above. Some copies were issued with the map and three portraits only." (Sabin 66759). – As was

ours, this plate is also deleted in the list of plates.

Mit 12 reizenden Stadtansichten

93 [Reichelt, Julius]. Circuli Svevici. Succincta descriptio.

Das ist: Kurtz-gefaßte Beschreibung Deß Schwäbischen

Craißes, Darinnen Die Bisthümer Costnitz, Augsburg

und Cur ... Das Herzogthum Würtenberg, die

Marggrafschafft Baaden, die Fürstenthümer

Hohenzollern, Oetingen und Fürstenberg ... Item, Die

Besitzungen Ih. Churfl. Durchl. von Bajern, als

Mindelheim und Wiesensteig ... Samt andern berühmten

Städten, Vestungen, Klöstern und Schlössern, nach ihrer

Fruchtbarkeit, Lage, Grösse, Seltenheiten, Gebäuen,

Glücks- und Unglücks-Fällen ... Und mit beygefügten Kupffern der vornehmsten

Städten ans Licht gegeben worden. Rotenburg, Johann Thomas Hofmann, 1705. Mit

gestochenem Porträt-Frontispiz und 12 Kupfertafeln. 5 Bll., 402 S., 21 Bll. Duodez.

Moderner Halblederband mit goldgeprägtem Rückenschild. € 1.800,–

Äußerst seltene zweite Ausgabe, bei der gegenüber der Erstausgabe (Nürnberg 1703) das Kupfer von

Oetingen gegen jenes von Biberach ausgewechselt wurde. Weiterhin zeigen die hübschen kleinen

Kupfertafeln Ansichten von Stuttgart, Baden, Durlach, Augsburg, Biberach, Dinkelsbühl, Esslingen,

Schwäbisch Hall, Heilbronn, Memmingen, Nördlingen und Ulm. Das Porträt zeigt Eberhard Ludwig

35


Herzog zu Württemberg. - "Die Beschreibungen der Landesteile Bayern, Franken und Schwaben bieten

zu den einzelnen Städten uneinheitliche Texte, die sich weitgehend auf die Literatur des 16. und 17.

Jahrhunderts beziehen." (Weißhaar-Kiem 543). - Holzmann/B. VI, 3925. - Durchgehend etwas gebräunt,

sonst schönes Exemplar.

Rotenburg 1705. With an engraved frontispiece and 12 copperplates. 5 ll., 402 pp., 21 ll. 12mo. New half

calf with giltstamped label. - Very rare second edition in which the view of Oettingen was exchanged for

that of Biberach. The very pretty little views show the Swabian towns Stuttgart, Baden, Durlach,

Augsburg, Biberach, Dinkelsbühl, Esslingen, Schwäbisch Hall, Heilbronn, Memmingen, Nördlingen and

Ulm. - Slightly browned throughout. A good copy.

Mit 100 Stahlstichtafeln

94 Roberts, Emma. Hindostan, its Landscapes, Palaces, Temples, Tombs; The Shores of

the Red Sea; and the Sublime and Romatic Scenery of the Himalaya Mountains.

Illustrated in a series of views drawn by Turner, Stanfield, Prout, Cattermole, Roberts,

Allom etc. 2 volumes in 1. London, Fisher, um 1840. Mit 2 gestochenen Frontispizes, 2

gestochenen Titelblättern und 98 Stahlstich-Tafeln. 128 S.; 104 S. Quarto. Dunkelrotes

Original-Halbleder mit Rückenvergoldung. € 680,–

Rücken unter Verwendung des Originalleders fachgerecht restauriert. Durchgehend leicht gebräunt und

mitunter schwach fleckig, im Ganzen ein gutes Exemplar.

2 volumes in 1. London, Fisher, ca. 1840. 128 pp., 104 pp. Quarto. With 2 engraved frontispieces, 2

engraved titlepages and 98 steel engravings. Dark red half calf with gilt lettering. - Rebacked with the

original backstrip laid down. Slightly browned throughout, some minor spotting. A good copy on the

whole.

Adrian Jacobsens Reisen in der Bandasee

95 Roland, Paul (Bearb.) Jacobsen, Reisen in die Inselwelt des Banda-Meeres. Mit einem

Vorwort von Rudolf Virchow. Berlin, Mitscher & Röstell, 1896. Mit 62 Abbildungen

im Text. 9 Bll., 271 S. Groß-Oktav. Illustriertes Originalleinen mit Goldprägung. € 400,–

Selten! - J. Adrian Jacobsen bereiste von 1887 bis 1888 im Auftrag des Berliner "Museums für

Völkerkunde" die Inseln des Banda-Meeres. "In einem kleinen und gebrechlichen Fahrzeug hat er das

malaiische Meer in verschiedenen Richtungen durchsegelt und eine Reihe von abgelegenen Inseln,

namentlich die lange Kette von Flores bis Key durchsucht. Ueberall hat er sowohl in Sitten und

Gebräuchen, als in Geräthen, Waffen und Schmucksachen die ältesten Rückstände der örtlichen Cultur zu

entdecken gewusst. (...) Die Schilderungen (...) gewähren ein anschauliches Bild sowohl der Reise selbst

und der besuchten Inseln, als auch der Ergebnisse." (Vorwort). - Einband minimal berieben, Ecken

gestaucht, Stempel auf Titel, sonst gutes Exemplar.

Berlin, Mitscher & Röstell, 1896. 9 ll., 271 pp. Large octavo. With 62 text illustrations. Illustrated

publisher's cloth. - From 1887 to 1888 J. Adrian Mohr visited the islands of the Banda Sea for the Berlin

ethnolgical museum to collect material culture and record the way of life there. - Binding with somer

minimal rubbing, corners bumped, stamp on title page.

Der magnetische Nordpol und Boothia Felix gefunden

96 Ross, John. Die zweite Entdeckungs-Reise des Capitain John Ross nach den Gegenden

des Nordpols; und sein Aufenthalt daselbst während der Jahre 1829-1833. Aus dem

Englischen von G. W. Becker und J. Sporschil. 2 Bände. Leipzig, J. J. Weber, 1835. Mit

1 lithographierten Porträt, 2 gestochenenTafeln, 1 mehrfach gefalteten, lithographierten

Karte und 1 gefalteten Tabelle. XL, 398 S., 1 Bl.; 462 S., 1 Bl. Halbleder der Zeit mit

goldgeprägtem Rückentitel. € 900,–

Der britische Polarforscher Sir John Ross (1777-1856) fuhr mit einer neuen Expedition 1829 ins

Arktische Meer und verbrachte dort im Eis vier Winter. Der Hauptzweck dieser Reise galt der Aufnahme

der Küstenstrecke zwischen dem von Parry erreichtesten weitesten Punkt (an der Melvillehalbinsel) und

Franklins (Kap Turnagain). Auf dieser Fahrt wurde der magnetische Nordpol und die Halbinsel

36


Boothia Felix entdeckt. Außerdem wurde die Nordküste von King Williams-Land gesehen und

kartographisch verzeichnet. - Chavanne 4916; Sabin 73386; Henze IV, 677 ff.; vgl. Arctic Bibl. 14866

(engl. Ausgabe). - Rücken nachgedunkelt und etwas spröde, altes Bibliotheks-Exlibris auf Vorsatz von

Band 1, Titelblätter etwas fleckig, sonst gutes Exemplar.

2 volumes. Leipzig, Weber, 1835. XL, 398 pp., 1 l.; 462 pp., 1 l. With a lithograph. portrait, 2 large,

folding maps and a folding table. Contemp. half calf with gilt title to spine. - This is the narrative of the

results of the expedition to Boothia Peninsula in the "Victory" and return by sledge, boat and the

"Isabella". The expedition was financed by the gin manufacturer Felix Booth and led by Sir John Ross,

with his nephew, James C. Ross, second in command and head naturalist. Meteorological observations,

ice conditions, and cultural traits of the Eskimos met on Boothia Peninsula are noted throughout the

narrative. - Spines somewhat darkend and slightly brittle. Old library bookplate on the fly-leaf of vol. I.

Titlepages a bit spotted, otherwise a good copy.

Malaiische Silberschmiedekunst

97 Roth, H. Ling. Oriental Silverwork. Malay and Chinese. A Handbook for

Connoisseurs, Collectors, Students and Silversmiths. London, Truslove & Hanson,

1910. Mit 1 Frontispiz, über 250 Abb., davon 159 photographische Abb. auf 138 Tafeln.

1 Bll., 300 S. Quarto. Originalleinen mit schöner Silberprägung auf Deckel und Rücken

sowie Kopfgoldschnitt. € 700,–

"(...) if I know little about Malay Silverwork, few know more (...) I proceed to

reveal some of its beauties to the public. (...) As we pass from dish to cup, from

vase to saucer, from belt buckle to casket, every one with its appropriate design,

we are bewildered with the varying devices and novel combinations laid before

us. Masterliness of execution here goes hand in hand with exquiste delicaty and

refinement. We see at once that artists have been at work." (Introduction). - Die

schönen Abbildungen zeigen u. a. Schalen und Teller, Tabakdosen,

Kettenanhänger, "Turbannadeln", Schnallen und Schließen, Haarkämme sowie

mit Silberschmuck und -perlen verzierte Stoffe. - Minimal bestoßen, Buchblock

etwas gelockert, Exlibiris auf Innendeckel, sonst sehr schönes Exemplar.

London, Truslove & Hanson, 1910. 1 l., 300 pp. Quarto. With over 250

illustrations, 159 of these on 138 photogr. plates. Publisher's cloth with silver

blocking. Top edge gilt. - For a summary of the contents, see above. - Some slight

bumping to corners, bookplate on front endpaper. A good copy.

Bayerns Kronprinz in Ostasien

98 Rupprecht von Bayern. Reise-Erinnerungen aus Ost-Asien. München, Beck, 1906.

Mit 33 Abbildungen auf Tafeln. XII S., 1 Bl., 441 S. Lexikon-Oktav. Original-

Halbpergament mit goldgeprägtem Supralibros und Ganzgoldschnitt. € 200,–

Der Kronprinz bereiste die Malaiische Halbinsel und Niederländisch Indien, China und Japan. - Nachod

2725. - Pergamentrücken etwas fleckig. Sonst ein tadellos sauberes Exemplar.

München, Beck, 1906. XII pp., 1 l., 441 pp. Large octavo. With 33 illustrations on plates. Original half

vellum with a gilt supralibros. All edges gilt. - The author, crown prince of Bavaria, travelled in the

Malayan Peninsula, Dutch East India, China and Japan. - Spine slightly spotted. Otherwise a very clean

and fresh copy.

99 Sarfert, E. und H. Damm. Luangiua und Nukumanu. 1. Halbband. Hamburg,

Friederichsen, de Gruyter, 1929. Mit 306 Abb. im Text (einschließlich 3 Dorfplänen) im

Text, 41 Lichtdrucktafeln und 1 lose beigegebene Farbtafel. XXVI, 1 Bl., 244 S.

Quarto. Originalumschlag. = Ergebnisse d. Südsee-Expedition 1908-1910, hrsg. v. G.

Thilenius. II. Ethnographie: B. Mikronesien, Bd. 12, 1. € 100,–

Inhalt: Allgemeiner Teil und materielle Kultur. - Taylor 266. - Unaufgeschnittenes, sehr gut erhaltenes

Exemplar.

Volume I, part 1. Hamburg, Friederichsen, 1929. XXVI, 1 l., 244 pp. Quarto. With 41 plates, a folding

cloured plate loosely inserted and 306 text illustrations. Publisher's printed wrappers. - Ergebnisse d.

37


Südsee-Expedition 1908 - 1910, hrsg. v. G. Thilenius. II. Ethnographie: B. Mikronesien, Bd. 12, 1. -

Contains the general part and the description of the material culture of those islands. - A good, unopened

copy.

Die Ehen der Kgatla

100 Schapera, I(saac). Married Life in an African Tribe. London (1939). Mit Frontispiz

und 13 Abbildungen auf 7 Tafeln. XVII, 364 S. Illustriertes Originalleinen. € 40,–

"This book describes marriage and family life in a South African tribe: the Kgatla of the Bechuanaland

Protectorate." (Preface). - Ein gutes Exemplar.

London (1939). XVII, 364 pp. With a frontispiece and 13 illustrations on 7 plates. Illustrated publisher's

cloth. - A good copy.

Verpflegungskommissar bei der hannoverschen deutsch-englischen Legion

101 Schaumann, August Ludolf Friedrich. Kreutz und Quer Züge von August Ludolf

Friedrich Schaumann aus Hannover, Deputy Assistant Commissary General in

Englischen Diensten. Herausgegeben von seinem Enkel Conrad von Holleuffer mit

einem Geleitwort von Fedor von Zobeltitz. 2 Bände. Leipzig, Brockhaus, 1922. Mit 31

montierten farbigen Abbildungen. XVI, 395 S.; 392 S. Groß-Oktav. Originalleder mit

reicher Goldprägung und Goldschnitt. € 150,–

Eins von 100 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Velinpapier in der Buchausstattung von Otto Horn.

- Schaumann war Verpflegungskommissar bei der hannoverschen deutsch-englischen Legion. Er machte

den Feldzug Welleslys in Spanien und Portugal mit, schildert die Freuden und Leiden dieser Zeit

anschaulich und kraftvoll. "Schaumanns Memoiren erheben sich ihrem Inhalt nach freilich gewaltig über

ein bloßes Geplauder mit Feder und Stift. Steht er als Erzähler seiner Lebensschicksale auch immer im

Vordergrund der Schilderung, so umwogt ihn doch von allen Seiten das gewaltige Geschehen einer zur

Geschichte gewordenen Zeit." (Aus der Einführung). - Mit hübschen, ins karikaturhafte gehenden

Abbildungen Schaumanns.

2 volumes. Leipzig, Brockhaus, 1922. XVI, 395 pp.; 392 pp. Large octavo. With 31 mounted, coloured

plates. Publisher's full calf, richly gilt. - One of 100 copies of the special edition. Schaumann was Deputy

Assistant Commissary General in the Hannoveranian English-German Corps during the Napoleonic

wars. - A very good copy.

Die Zwergvölker Asiens

102 Schebesta, Paul. Die Negrito Asiens. 2 Bände in 3. Wien, St. Gabriel Verlag, 1952/57.

Mit 2 Karten, 67 Tafeln und zahlreichen Textabbild. XVI, 496, 21 S.; XVI, 340 S.;

XIV, 336 S. Quarto. Original-Halbleinen mit Schutzumschlag. = Studia Instituti

Anthropos, 6, 12, 13. € 200,–

Schebesta (1887-1968), bedeutender Völkerkundler, widmete seine Forschungen den Pygmäeen und

Zwergvölkern. - Inhalt: I. Band: Geschichte, Geographie, Umwelt, Demographie und Anthropologie der

Negrito. Band II, 1. Halbband: Ethnographie der Negrito, Wirtschaft und Soziologie. 2. Halbband:

Religion und Mythologie. - Gutes, sauberes Exemplar.

2 volumes in 3. Wien, St. Gabriel Verlag, 1952/57. XVI, 496, 21 pp.; XVI, 340 pp.; XIV, 336 pp. Quarto.

With 2 maps, 67 plates and many text illustrations. Publisher's half cloth with d/w. = Studia Instituti

Anthropos, 6, 12, 13. - Paul Schebesta , a German anthropologist, is best known for his study of pygmy

populations. The term Negrito refers to several ethnic groups in isolated parts of Southeast Asia. They

share some common features with African pygmy populations.

Mit einer Biographie des Verfassers

103 Schleicher, A(dolf) W(alter). Somali-Texte. Mit Unterstützung der Kais. Akademie

der Wissenschaften in Wien herausgegeben von Leo Reinisch. Wien, Hölder, 1900. XX,

159 S. Original-Schutzumschlag. € 110,–

38


Dem Werk vorangestellt ist eine Biographie Schleichers (1854-1894), der in Tonga einem Fieber erlag.

Reinisch arbeitete sich in seine nachgelassenen Schriften ein und gab sie 1900 heraus. - Etwas

angeschmutzt, unaufgeschnittenes Exemplar.

Vienna 1900. XX, 159 pp. Original wrappers. - The work also contains a biography of Schleicher, who

died of fever in Tonga in 1894. Rheinisch editied his text and published it in 1900. - Some slight soiling.

Unopened copy.

Das Grab Agamemnons

104 Schliemann, Heinrich. Mykenae. Bericht über meine Forschungen und Entdeckungen

in Mykenae und Tyrins. Mit einer Vorrede von W. E. Gladstone. Leipzig, Brockhaus,

1878. Mit 4 Farbtafeln, 21, davon 3 gefalteten, Tafeln, 8 Plänen und sehr zahlreiche

Textabbildungen.. LXVI, 447 S. Halbleinen der Zeit. € 300,–

Die frühhistorische Ruinenstätte Mykene besuchte Schliemann erstmals 1869. Hier suchte er - im

Gegensatz zu anderen - die Grablege Agamemnons (des sagenhaften Königs und Oberbefehlshabers der

griechischen Streitmacht vor Troja) nicht außerhalb, sondern innerhalb der Burgmauern. Er begann 1876

mit den Ausgrabungen. Der größte Fund war die Goldmaske des Agamemnon. Die Grabung wurde auch

photographisch begleitet, die Textabbildungen sind nach den Photographien gestochen. - Einband etwas

berieben, die Gelenke beschabt. Buchblock etwas gelockert. Durchgehend leicht gebräunt.

Leipzig, Brockhaus, 1878. LXVI, 447 pp. With 4 coloured plates, 3 of them folding, 8 plans and many text

illustrations. Contemp. half cloth. - First edition of this report of Schliemann's excavations at Mykenae,

where he believed Agamemnon to be buried within the walls of the keep. The most important and famous

find was the golden mask of Agamemnon.- Some slight signs of use.

Die unterhaltsame Reisebeschreibung eines bedeutenden Wissenschaftlers

105 [Schönbein, Christian Friedrich.] Mittheilungen aus dem Reisetagebuche eines

deutschen Naturforschers. England. Basel, Schweighauser, 1842. XVI, 476 S. Halbleder

der Zeit mit hübscher Rückenvergoldung. € 550,–

Humorvoller und unterhaltsamer Reisebericht des Chemikers und Physikers Schönbein. Schon als

bedeutender Wissenschaftler - 1836 entdeckte er die Passivität des Eisens, drei Jahre später das Ozon -

reiste er 1839 nach England, wo er sich bereits mehrfach aufgehalten hatte. "Der Verfasser hat während

seines Aufenthaltes in England den Blick über den Kreis der Gegenstände, die ihn als Fachsmann

zunächst interessieren mußten, hinausgeworfen und sich bestrebt, auch auf dem so ausgedehnten Gebiete

des geselligen und öffentlichen Lebens Beobachtungen anzustellen und Erfahrungen zu sammeln."

(Schönbein im Vorwort). So ist dem Schwaben eine sehr unterhaltsame Reisebeschreibung gelungen. Er

schildert zunächst seine Rheinreise, geht en passant auf das Rauchen ein, beschreibt seine Eindrücke von

Mitreisenden, Zöllnern, der Reinlichkeit holländischer Städte. Die übliche Sehenswürdigkeiten lässt er

außer Acht, er beschreibt lieber Sitten und Gewohnheiten der Engländer, gewürzt mit Einblicken in das

Privatleben von Kollegen wie Faraday oder Herschel, die er ebenso besuchte wie den Minister Robert

Peel. Daneben finden sich zahlreiche Beobachtungen des Naturwissenschaftlers, so etwa anlässlich seiner

Besuche bei verschiedenen wissenschaftlichen Gesellschaften, oder wenn er den Einfluss der Eisenbahn

auf die sich verändernde englische Gesellschaft beschreibt. - ADB XXXI, 256 f; Holzmann-B. III, 5016. -

Gelenke etwas berieben, Kanten leicht bestoßen. Durchgehend leicht braunfleckig.

Basel, Schweighauser, 1842. XVI, 476 pp. Contemp. half calf with gilt spine. - An interesting and amusing

description of a voyage from the south of Germany to England. The author was a famous chemist and

physicist who discovered the passivity of iron and, later, Ozone. In England he visited, and subsequently

described, collegues like Faraday and Herschel and politicians, for instance Robert Peel. - Binding

slighty rubbed, some minor foxing throughout.

Walfang und Forschung an Grönlands Ostküste

106 Scoresby, William. Tagebuch einer Reise auf den Wallfischfang, verbunden mit

Untersuchungen und Entdeckungen an der Ostküste von Grönland, im Sommer 1822.

Aus dem Englischen übersetzt und mit Zusätzen und Anmerkungen versehen von Fr.

Kries. Hamburg, Perthes, 1825. Mit 9 gestochenen Tafeln, 1 großen, mehrfach

39


gefalteten Karte auf 2 Blättern und 6 xylographischen Textabbildungen, XVI , 414 S.

Halbleder im Stil der Zeit mir reicher Rückenvergoldung. € 2.000,–

Erste deutsche Ausgabe. Scoresby (1789-1857), berühmter

englischer Seefahrer, unternahm im Alter von 11 Jahren

seine erste Arktis-Reise. Bis 1822 reiste er mehrmals in die

Walfanggebiete des Nordens. Auf der hier beschriebenen

Fahrt erreichte Scoresby die der Ostküste Grönlands

vorgelagerten Eismassen sowie die steile, lange

unzugängliche Küste, welche er von 75°-69°, am genauesten

aber zwischen 72 1/2° und 69 1/2° untersuchte und aufnahm.

"Die dabei gewonnenen Resultate sind das wertvollste, was

bis auf Koldeweys Expeditionen über die Ostküste

Grönlands geliefert ist." (Embacher). - Außerdem behandelt

das interessante Werk die Naturgeschichte der Wale

(besonders des Narwals), die Ursache des Polarnebels,

Luftspiegelungen, die Bildung der Eisberge und Eisfelder

sowie den allgemeinen Charakter des Landes und der Einwohner sowie die Färöer-Inseln. Die Tafeln

zeigen die verschiedensten Formen der Schneekristalle und Wale. - Chavanne 2121; Sabin 78183; Arctic

Bibl., 15614. - Durchgehend etwas fleckig, im Ganzen aber ein gutes Exemplar.

Hamburg, Perthes, 1825. XVI, 414 pp. With 9 engraved plates, a large folding map and 6 text

illustrations. New half calf with gilt spine in contemp. style. - First German edition of this classic book on

whaling. - Some minor spotting and browning throughout.

A History of Sex and Sex Rites

107 Scott, George Ryley. Phallic Worship. A history of sex and sex rites in relation to the

religions of all races from antiquity to the present day. London, Luxor Press, 1966. Mit

56 Abbildungen im Text und auf Tafeln. XXII, 234 S. Quart. Original-Pappband mit

Schutzumschlag. € 100,–

The nature and evolution of phallic worship.The diffusion of phallic worship and the character of its

ceremonies and symbolism. - Sehr gutes, sauberes Exemplar.

London, Luxor Press, 1966. XX, 234 pp. With 65 illustrations on plates and in the text. Publisher's board

and d/w. - For a summary of the contents, see above. - A good, clean copy.

Erlebnisse einer Forschergattin

108 Seler-Sachs, Caecilie. Auf alten Wegen in Mexiko und Guatemala. 2., neubearbeitete

Auflage. Stuttgart, Strecker u. Schröder, 1925. Mit 174 Abbildungen auf Tafeln und im

Text und 14 Plänen und Karten. XVI, 286 S. Groß-Oktav. Originalleinen mit

Originalumschlag. € 90,–

Frau Seler-Sachs begleitete ihren Mann, den berühmten Mexiko-Forscher Seler, auf seinen Reisen und

beschrieb ihre Erlebnisse. - Ein gutes, sauberes Exemplar.

2nd revised edition. Stuttgart, Strecker & Schröder, 1925. XVI, 286 pp. Large octavo. With 174

illustrations in the text and on plates and 14 maps and plans. Publisher's cloth and d/w. - Caecilie Seler-

Sachs accompanied her husband, Eduard Georg Seler, on his expeditions to Mexico and describes them

from her point of view. - A good copy.

Imker in Afrika

109 Seyffert-Dresden, Carl. Biene und Honig im Volksleben der Afrikaner mit besonderer

Berücksichtigung der Bienenzucht, ihrer Entstehung und Verbreitung. Ein Beitrag zur

Völkerkunde und Kulturgeschichte, besonders Afrikas. Leipzig, Voigtländer, 1930. Mit

15 Abbildungen und 4 Karten. 5 Bll., 209 S., 2 nn. Bll. Quarto. Original-Leinen. =

Veröffentlichungen des Staatlich-sächsischen Forschunginstituts für Völkerkunde in

Leipzig, 1. Reihe, Bd. 3. € 200,–

40


"Diese vorzügliche Bearbeitung eines bis jetzt sehr vernachlässigten Teilgebietes der afrikanischen

Völkerkunde ist wohl die beste Spezialarbeit über ein wirtschaftliches Phänomen Afrikas. Alles ist hier

ausgereift und kritisch gewürdigt. Es ist nicht nur eine fast lückenlose Materialsammlung, sondern gibt

immer wieder neue Problemstellungen und stellenweise verblüffende Lösungen." (H. Baumann in

Baessler-Archiv XIV, 3). - Ein gutes Exemplar.

Leipzig, Voigtländer, 1930. 5 ll., 209 pp., 2 nn. ll. Quarto. With 15 illustrations and 4 maps. Publisher's

cloth. = Veröffentlichungen des Staatlich-sächsischen Forschunginstituts für Völkerkunde in Leipzig, 1,

Reihe, Bd. 3. - Bees and honey in everyday African life. - A good copy.

Mit Sand, Muscheln und Seetang bedeckt

110 Seyppel, C. M. Christoph Columbus Logbuch, als

Geheimschrift von mir selbst, für meinen Sohn Diego, vom 3ten

August 1492 an, geführt und mit Schildereien und Karten

versehen worden. Aufgefischt von C. M. Seyppel. Düssdeldorf,

F. Bagel, (1890). Mit zahlreichen Abbildungen im Text. 2 Bll.,

39 S., 2 Bll. Quarto. Pergamentband mit anhängendem Siegel

Columbus'. In bedruckter Originalschachtel. - Pergamentband

durch den angeblichen Aufenthalt im Meere stark wellig, mit

Sand verunreinigt, darauf Muscheln, Seegras und Seetang; der

Vorsatz ebenfalls versandet, die Seiten des Buches durch den

Aufenthalt im Wasser etwas wellig und grün.

€ 2.200,–

So vollständig mit dem Siegel und den Muscheln sowie dem Tang ist das

Werk äußerst selten! - Im Gegensatz zu seinen 'Mumiendrucken', die

polemisch antisemitisch waren, ist dieses Buch eher harmlos-amüsant. Es ist von großer Seltenheit,

wahrscheinlich zur 400-Jahrfeier der Entdeckung Amerikas entstanden. So schöne Exemplare wie dieses

kommen fast nie auf den Markt! - Die Schachtel im Gelenk gebrochen, sonst aber gut erhalten.

2 ll., 39 pp., 2 ll. Quarto. With many text illustrations. Original vellum binding. Much waterstained and

damaged, having been submerged and cast ashore after a shipwreck. Adhering to the boards is real sand,

seashells and even some seaweed! - Seldom found this complete with the seal and all the shells and even

the sea-weed present. This is the logbook of Christopher Columbus, describing his discovery of America

in rhymes, well illustrated, which was supposedly lost at sea on his return voyage. - The book was made

for the 400 centenary of America's discovery in 1892.

KdF-Reise auf der "Sierra Cordoba"

111 Sierra Cordoba - Frühlingsfahrt nach Italien und Portugal. 16. März bis 2. April 1939.

Gutscheinheft. Mit 1 gefalteten Karte, 5 Stadtansichten und 7 Blatt mit Gutscheinen,

Fahrkarten etc. 6 Bll. Quer-Klein-Oktav. Farbig illustrierter Pappband mit

Schutzumschlag. € 150,–

Ein interessantes Dokument aus der Zeit der Gleichschaltung, als es tatsächlich ein "Reichsamt für

Reisen, Wandern und Urlaub" gab, das natürlich der "Deutschen Arbeitsfront, NS-Gemeinschaft 'Kraft

durch Freude'" unterstellt war. - Das vorliegende Gutscheinheft, ausgestellt für Karl Duttenhöfer aus

Kallstadt, enthält mehrere Gutscheine für Verpflegung, die nicht eingelöst wurden (Seekrankheit?) sowie

Informationen über die angelaufenen Orte. Die Einschiffung erfolgte in Venedig, es sind aber schon

Informationen über Innsbruck und den Brenner enthalten. Herr Duttenhöfer hat die Stadtrundfahrt in

Venedig und Lissabon mitgemacht, die Gutscheine sind abgetrennt. Kein Interesse hatte er an einem

Rundgang durch Bari oder Palermo. Seine Schiffskarte ist erhalten, er hatte die Koje E in Kabine Nr. 654.

Ebenfalls vorhanden ist seine Fahrkarte von Bremerhaven nach Kaiserslautern. Einen "Antrag auf 75

Prozent Fahrpreisermäßigung für die An- und Abfahrt" hat er nicht ausgefüllt. Die ganze Reise hat den

24-jährigen 172.-- Reichsmark gekostet.

6 ll. Small oblong octavo. With a folding map, 5 views, and 7 ll. of vouchers, tickets etc. Illustrated

original boards. - "Kraft durch Freude", "Strenght through Joy" was a large state-controlled leisure

organisation in the Third Reich. It became the world's largest tourism operator of the 1930s. By 1939

41


around 25 million people had participated in a KdF trip. One of them was the owner of this booklet of

vouchers, who took a cruise to Italy and Portugal on the "Sierra Cordoba".

Die Gebetsmühle

112 Simpson, William. The Buddhist Praying-Wheel. A collection of material bearing upon

the symbolism of the wheel and circular movements in custom and religious ritual.

London, Macmillan, 1896. Mit Frontispiz und 48 Abbildungen im Text. VIII, 303 S.

Groß-Oktav. Originaleinen mit goldgeprägtem Rückentitel und blindgeprägtem

Vorderdeckel. € 100,–

Untersucht den rituellen Gebrauch der Gebetsmühlen im Buddhismus und ihre Benutzung in anderen

Religionen. - Enthält interessante Abbildungen. - Unbeschnittenes Exemplar.

London, Macmillan, 1896. VIII, 308 pp. Large octavo. With a frontispiece and 48 text illustrations.

Publisher's cloth with gilt title to spine. - Untrimmed copy.

Eine genaue kartographische Aufnahme

113 Sixtus von Bourbon von Parma und Alois Musil. In Nordostarabien und

Südmesopotamien. Vorbericht über die Forschungsreise 1912. Wien, Hölder, 1913. Mit

1 gefalteten Karte. 20 S. Groß-Oktav. Original-Broschur. = Sonderabdruck: Anz. d.

phil.-hist. Kl. d. kais. Akad. d. Wiss. in Wien, Jg. 1913, Nr. I. - € 40,–

"Anfang Januar 1912 beschlossen wir, eine Forschungsreise nach Nordostarabien und Südmesopotamien

zu unternehmen. Den Zweck dieser Reise bildete eine genaue kartographische Aufnahme der ganzen

Route nach Augenschein insbesondere und auch der weiteren Umgebung nach Angaben ortskundiger

Gewährsmänner (...)." - Ein gutes, unaufgeschnittenes Exemplar.

Vienna 1913. 20 pp. Quarto. With a folding map. Publisher's wrappers. - A preliminary report of the

1912 expedition to north-eastern Arabia and southern Mesopotamia. - A good, unopened copy.

Die Mondvulkane

114 Smyth, C. Piazzi. Ein Blick auf den Mond: Vergleichungspunkte zwischen Mond- und

Erdvulkanen. Gotha, Perthes, 1858. Mit 3 xylographischen Tafeln. S.308-313. Quarto.

Original-Broschur. = In: PGM1858, Heft VIII. € 35,–

Die drei Tafeln zeigen "Das Mare Crisium der Mond-Oberfläche" und zwar bei Neumond, Vollmond und

abnehmendem Mond. - Leichte Gebrauchsspuren, unaufgeschnitten.

Gotha, Perthes, 1858. pp. 308-313. Quarto. With 3 woodengraved plates. Publisher's wrappers. = In:

PGM 1858, Heft VIII. - "A look at the moon: Earth and Moon volcanoes compared." The plates show the

Mare Crisium at full moon, new moon and vaning moon. - Unopened.

Ballons und Zeppeline im antiken Pantheon

115 Solff, K. Der Kampf ums Luftmeer. Ein modernisierter Mythen-Zyklus. Berlin,

Hesperus, 1909. Mit 23 Illustrationen im Text. 124 S., 2 Bll. Illustriertes Original-

Halbleinen. € 100,–

Satirisches Epos zum Thema Luftfahrt, treffend und amüsant illustriert vom bekanntesten "Zeichner-

Journalist" seiner Zeit Fritz Koch-Gotha (1877-1956). Dargestellt wird die Verärgerung der antiken

Götter über die frechen Eindringlinge in den Luftraum,von den ersten Mongolfieren bis zu den frühen

Flugapparaten und dem Zeppelin. - Thieme/Becker 21, 96.- Durchgehend etwas gebräunt, Einband mit

Gebrauchsspuren. Im Ganzen ein gutes Exemplar.

Berlin, Hesperus, 1909. 124 pp., 2 ll. With 23 text illustrations. Illustrated publisher's half cloth. - A

long, amusing poem telling of the wrath of the antique Greek gods against the cheeky flying machines

which intrude into heaven. Only when the gigantic Zeppelin arrives, do they bow down before its

majesty. - Slightly browned throughout, binding a bit worn.

42


Der Verfasser wurde von der IRA ermordet

116 Somerville, Boyle The Chart-Makers. Edinburgh and London, William Blackwood,

1928. Mit 1 Frontispiz, 7 Tafeln und 1 Karte auf dem vorderen Innendeckel. 302 S.

Originalleinen. € 60,–

Der Admiral Boyle Somerville, damals noch Lieutenant-Commander und seine Crew reiste mit der

H.M.S. Dart, einer 400-Tonnen-Yacht, um hydrographische Aufnahmen zu machen. Sie segelten an der

Küste von Queensland entlang, durch den Südpazifik zu den Neuen Hebriden. Außerdem berichtet das

Werk unterhaltsam von Land und Leuten. - 1936 wurde Somerville von der IRA ermordet, woraufhin

diese zur illegalen Vereinigung erklärt wurde. - Einband leicht berieben, Schnitt etwas stockfleckig,

handschriftlicher Besitzvermerk auf flieg. Vorsatz. Im Ganzen ein gutes Exemplar.

Blackwood, Edinburgh, 1928. 302 pp. With a frontispiece, 7 plates and a map on the endpapers.

Publisher's cloth. - The author and the crew of H.M.S. Dart measured and charted the coasts of

Queensland and sailed as far as the New Hebrides. Somerville was murdered by the IRA in 1936. - Some

slight signs of wear.

Informations on the "blond Eskimos"

117 Stefansson, Vilhjalmur. My Life With the Eskimo. With forewords by H. F. Osborne

and R. W. Brock. New edition, revised and abridged. London, Harrap, 1924. Mit

Frontispiz, 15 Tafeln und 1 gefalteten Karte. XII, 308 S. Originalleinen. € 35,–

"Narrative of the Stefansson-Anderson Arctic Expedition of the American Museum of Natural History,

1908-1912, describing Stefansson's routes, methods of travel, daily living, hunting for food and

specimens, his observations on Eskimo life, customs, modes of thought, and on the physical geography of

the regions traversed. This edition includes additional information, made available in the interval between

first and second edition, on the so-called 'blond Eskimos'." - Arctic Bibl., 16832. - Ordentliches

Exemplar.

New edition, revised and abridged. London, Harrap, 1924. XII, 308 pp. With a frontispiece, 15 plates and

a folding map. Publisher's cloth. - For a summary of the contents, see above. - A good copy.

Ärzte, Kurpfuscher und die Ehe im Islam

118 Stern, Bernhard. Medizin, Aberglaube und Geschlechtsleben in der Türkei. Mit

Berücksichtigung der moslemischen Nachbarländer und der ehemaligen

Vasallenstaaten. Eigene Ermittlungen und gesammelte Berichte. 2 Bände. Berlin,

Barsdorf, 1903. 2 Bll., 437 S., 2 Bll., 417 S. Original-Halbleinen. € 200,–

"Dieses Werk besteht aus 57 Kapiteln in sechs grösseren Teilen; von diesen sechs widme ich drei der

Geschichte der Heilkunde und der Äerzte in der Türkei, der Pharmacie und der Kosmetik, den Heilbädern

und Spitälern, der Kurpfuscherei und Volksmedizin in allen Krankheiten, den Fieber- und Wasserkuren,

den Epidemieen, endlich dem Aberglauben in der Medizin; die anderen drei Teile behandeln Liebe, Ehe

im Islam, sultanische Heiraten und Hochzeiten, die Macht der Frauen im Osmanenreiche, die

Hochzeitsbräuche in der Türkei, das intime Geschlechtsleben und die sexuellen Entartungen, endlich

Mutter und Kind." (Vorwort). - Einbände etwas berieben, Band 2 durchgehend papierbedingt gebräunt.

2 volumes. Berlin, Barsdorf, 1903. 2 ll., 437 pp., 2 ll., 417 pp. Publisher's half cloth. - Medical science,

superstition and sexual life in Turkey. - Bindings slightly scuffed. Vol. 2 browned throughout.

Die Jahrhundert-Ausgabe

119 Stielers Hand-Atlas. Von Grund auf neubearbeitet unter Leitung von Prof. Dr. H.

Haack. 10. Auflage, Hundertjahr-Ausgabe. (Ausgabe "B") Gotha, J. Perthes, 1934/36.

Mit 254 farbigen Karten in Kupferstich (davon 108 doppelblattgroße Hauptkarten). 4

Bll. 85 S. Namensverzeichnis. Folio. Originalleinen mit Goldprägung. € 380,–

Die erste Ausgabe des "Stielers Handatlas" erschien 1817-23 mit 50 Karten. Diese 10. Auflage, fast

genau ein Jahrhundert später veröffentlicht, enthält über 250 Karten. "Der Stich erfolgte der

Überlieferung getreu in Kupfer, der Druck vom Stein, der farbigen Ausstattung wurde die größte

43


Aufmerksamkeit geschenkt." - Einband etwas berieben, Gelenk außen, unten 5 cm eingerissen, vorderer

flieg. Vorsatz und vereinzelt Seiten mit leichten Quetschfalten. Trotz der erwähnten Mängel ein gutes

Exemplar.

10th, "century"-edition. (Edition "B"). Gotha, Perthes, 1934/36. 85 pp. of index. Folio. With 254

coloured maps, 108 of these doublepage. Publisher's gilt-stamped cloth. - The maps were engraved on

copper, and then printed from the stone in the traditional way. - Short tears to the hinges, binding slightly

rubbed. A good copy.

Tiefe Einblicke in den Schiffsbau

120 Stoeckert, R. Hochseefischdampfer. Leipzig, Berlin, Jaeger'sche Verlagsbuchhandlung,

ohne Jahr (ca. 1939). Mit 6 farbigen, beidseitig bedruckten Transparentfolien, 1

Farbtafel und Beiheft in hinterer Innendeckeltasche. 8 S. Quer-Quarto.

Originalbroschur. = Transartreihe der Reichsstelle für den Unterrichtsfilm, Hrsg. Kurt

Gauger, Heft 3. € 200,–

Das vorliegende Transartheft gibt Einblick in den Aufbau eines Hochseefischdampfers. Mit jeder Folie

die der Leser umblättert, eröffnet sich ein tieferer Blick ins Innere des Schiffskörpers. Das Begleitheft

erläutert die einzelnen Bau- und Ausrüstungsteile von A wie Ankertasche bis W wie Wanten. - Publiziert

wurde die Transartreihe von der 1934 gegründeten Reichsstelle für Unterrichtsfilm. - Minimale

Gebrauchsspuren, gutes Exemplar.

Leipzig, Berlin, Jaeger, ca. 1939. Oblong folio. 6 transparent leaves printed in colour on both sides.

Original printed boards. - The book shows a deep-sea trawler. As one turns the leaves layer after layer of

the construction is peeled away. One gets an idea of the inner workings of such a ship.

Das südliche Afrika

121 Süd-Afrika - Ost-Griqua-Land und Pondo-Land. Gotha, Perthes, 1881. Mit 1 farbigen

Karte. Ss. 211-213. Quarto. Original-Broschur. = Petermanns Mitteilungen 1881, Heft

VI. € 40,–

Mit Karte: Ost-Griqua- und Pondo-Land nach C. Henkel's Karte und anderen Quellen.

Gotha, Perthes, 1881. Pp. 211-213. Quarto. With a coloured map. Publisher's wrapper. = Petermanns

Mitteilungen 1881, Heft VI. - On East Griqua-Land and Pondo-Land.

Hundert Jahre African Association

122 Supan, Alexander. Ein Jahrhundert der Afrika-Forschung. Zum hundertjährigen

Gedenktag der Gründung der African Association, 9. Juni 1788. Gotha, Perthes, 1888.

Mit 2 mehrfach gefalteten, farbigen Karten. Pp. 160-188. Quarto. Original-Broschur. =

PGM 1888, Heft VI. € 50,–

Mit 2 Karten: 1. Die Fortschritte der Afrika-Forschung 1788 bis 1888. 10 Kärtchen. II. Stand im Jahre

1888.

44


Gotha, Perthes, 1888. With 2 folding, coloured maps. Pp. 160-188. Quarto. Publisher's wrapper. = PGM

1888, Heft VI. - On the centenary of the African Association.

Mit 50 handkolorierten Tafeln

123 Swainson, William and John Richardson. Fauna Boreali-Americana; or the Zoology

of the Northern Parts of British America; Containing Descriptions of the Objects of

Natural History Collected on the Late Northern Land Expeditions Under Command of

Captain Sir John Franklin, Part Second, The Birds. London, Murray, 1831. Mit 50

handkolorierten lithographischen Tafeln und zahlreichen Textholzschnitten. LXVI, 524

S. Quarto. Späterer, roter Halblederband auf Bünden und mit goldgeprägtem

Rückentitel. € 6.000,–

Vorliegend der ornithologische Teil des vierbändigen Werkes,

welches von 1829-37 erschien und von John Richardson

herausgegeben wurde. Die anderen Teile behandeln die Säugetiere,

Insekten und Fische des nördlichen Nordamerika und Kanadas.

Richardson begleitet Franklin als Arzt und Naturkundler auf seiner

ersten und zweiten Reise und verbrachte in den genannten Gebieten

7 Sommer und vier Winter. Der ornithologische Teil enthält 50 der

insgesamt 110 Tafeln des gesamten Werkes. Sein Mitarbeiter,

William Swainson, schrieb den größten Teil des Textes dieses Teils

und stellte die Zeichnungen für die Lithographien her. Dies ist das

erste ornithologische Buch, in dem die noch junge Technik der

Lithographie eingesetzt wurde. Die Tafeln sind zart bis kräftig und

sehr genau und liebevoll koloriert. - Anker 493; Arctic Bil., 14491;

Sabin 71027; Nissen IV, 773. - 2 Exlibris auf dem Vorsatz, eins

davon nur teilweise erhalten. Vereinzelt etwas stockfleckig, einige

Tafeln mit schwachem Abklatsch.

London, Murray, 1831. With 50 handcoloured, lithographic plates.

LXVI, 524 pp. Quarto. Later, red half calf with gilt title to spine. -

This is the second volume of a work that was issued in its entirety

in 1829-37 in 4 volumes. The present volume treats of the avifauna of the British American fur countries,

dealing with birds which have been found in North America north of the 48th lat. parallel. It deals with

238 species, many of which are new to science. Dr. Richardson accompanied John Franklin as surgeon

and naturalist on his two land expeditions to northern North America, and spent seven summers and five

winters in the area. Richardson's collaborator William Swainson undertook the arrangement of most of

the birds and gave the synonyms; he also wrote the introductory observations on the natural system, a

preface and two appendices. He also drew the designs for the plates. This work marks the beginning of

the use of lithography in bird book illustration, and his beautifully executed and brilliantly coloured

ornithological plates are the highlight of the entire work. - Anker 493; Arctic Bil., 14491; Sabin 71027;

Nissen IV, 773. - 2 bookplates on the front endpaper, one partly removed. Some minor foxing to the text

and weak off-setting. Otherwise a good copy.

Eine der ersten Beschreibungen Burmas

124 Symes, Michael. Gesandschaftsreise nach dem Königreiche Ava im Jahre 1795 auf

Befehl des General-Gouverneurs von Ostindien unternommen. Nebst Einleitung in die

Geschichte von Ava, Pegu, Arracan, Beschreibung des Landes und Bemerkungen über

Verfassung, Sitten und Sprache der Birmanen. Hamburg, Hoffmann, 1800. Mit 8 (4

gefalteten) Kupfertafeln und 1 gefalteten Karte. XVI, 479 S. Pappband der Zeit. € 760,–

Erste und umfangreichere der beiden deutschen Ausgaben. - Es handelt sich hier um eine der ersten

Beschreibungen Burmas. Symes geht nach einer umfangreichen Einführung in die politische Lage des

Königreiches eingehend auf die verschiedenen Stämme und Völker des Landes ein, schildert ihre Sitten

und Gebräuche, Nahrung, Ackerbau etc. Die hübschen Kupfer zeigen Kostüme und Tempel. - Die Anzahl

der im Titel angegebenen Kupfer ist offensichtlich falsch, alle uns bekannten Exemplare haben 8 und

nicht 9 Kupfertafeln. Siehe auch Cox, der ebenfalls nur 8 Tafeln erwähnt. - Engelmann I, 129; Ebert

45


22067; siehe Cox I, 309. - Einband stärker berieben und bestoßen, Stempel auf Titel, sonst gutes

Exemplar.

Hamburg, Hoffmann, 1800. XVI, 479 pp. With 8, 4 folding copperlplates and a folding map. Contemp.

boards.- The first and better of the two German editions. This is one of the first descriptions of Burma. -

Binding scuffed and bumped. Stamp on title-page, otherwise a good copy.

Frühe naturwissenschaftliche Beschreibung Siams

125 [Tachard, Guy]. Curieuse und Merckwürdige Reise nach Siam, Nebst Astronomischen,

Physicalischen, Geographischen und Historischen Anmerckungen, Auch schönen

Kupferstücken gezieret. Aus dem Frantzösischen übersetzt. Hamburg, Wedel, 1706. Mit

gestochenem Titelblatt, 9 (5 gefalteten) Tafeln und 4 gefalteten Karten. 3 nn. Bll., 365

S. Halbleder des 19. Jahrhunderts. € 1.700,–

Erste deutsche Ausgabe dieses wichtigen und interessanten Reiseberichtes. - Tachard war von

Ludwig XIV nach Asien gesandt worden um den französischen Einfluss und die katholische Mission in

Siam zu festigen. Schon während der Reise machte T. wichtige wissenschaftliche Aufzeichnungen, ein

nicht geringer Teil des Werkes befasst sich mit dem südlichen Afrika. In Siam wurden die Jesuiten

freundlich aufgenommen, sie durften forschen und predigen. T. begleitete 1688 eine siamesische

Gesandtschaft nach Europa. - Das Werk enthält sehr viele naturwissenschaftliche Beobachtungen,

wenngleich T. gutgläubig vieles aus Schilderungen anderer übernahm: "Tout en faisant la part de

l'exageration, on lit les observations scientifiques qu'ils contiennent en grand nombre sont exactes."

(Nouv. Biogr. Gen., XLIV, 762/4). - Siehe Cordier, Indosinica 947; Nissen, Zoolog. Buchillistr. 4066;

South African Bibl. IV, 456; Cox I, 328. - Titelblatt mit einem chinesischen Stempel in Rot, gutes

Exemplar.

Translated from the French. Hamburg, Wedel, 1706. With an engraved title-page, 9 (5 folding) plates and

4 folding maps. 19th century half calf. - Tachard had been sent to Siam by Louis XIV to strengthen the

bonds between that country and France, and to propagate the Catholic faith there. A part of the book

deals on Southern Africa, where Tachard stayed on his way out. He was later ambassador of Siam to

France. As a Jesuit he was well versed in scientific research, and his book contains much on botany, and

zoology, even though he sometimes relied on heresay: "Tout en faisant la part de l'exageration, on lit les

observations scientifiques qu'ils contiennent en grand nombre sont exactes." (Nouv. Biogr. Gen., XLIV,

762/4). - Title page with a Chinese chop in red ink. A good copy.

Von Stuttgart nach Tibet

126 Tafel, Albert. Meine Tibetreise. Eine Studienfahrt durch das nordwestliche China und

durch die innere Mongolei in das östliche Tibet. 2 Bände. Stuttgart, Berlin, Leipzig,

Union Deutsche Verlagsgesellschaft, 1914. Mit 2 Frontispizes (davon 1 farbig), 36

Abbildungen im Text, 240 Abbildungen auf 154 Tafeln (davon 2 doppelblgroß und 4

gefaltet) sowie 1 mehrfach gefalteten, farbigen Karte. XI, 352 S.; 2 Bll., 346 S. Quart.

Farbig illustriertes Originalleinen. € 550,–

Erste Ausgabe. - Tafel (1876 - 1935), nahm an der Expedition Filchners 1904/05 durch Nord-China und

Ost-Tibet teil. Im Januar 1905 trennte er sich von Filchner und unternahm nun im Alleingang nochmals

eine Reise nach Nordwestchina und Ost-Tibet. "Lhasa zu erreichen, glückte auch ihm nicht. Aber reiche

geologische und geographische Erkenntnisse brachte er trotz allem heim aus der erstmals erkundeten N-

S-Schlucht des Gelben Flusses, aus der inneren Mongolei, vom Kuku-Nor, aus dem Tsaidam-Becken, von

den Quellseen und der noch unbekannten großen Kehre des Hwang-Ho, vom Marco-Polo-Gebirge. 1907

trat er von Lan-tschou aus die Heimreise an." (Hennig, Württemberg. Forschungsreisende, 92 f.) - Enthält

sehr gutes Bildmaterial. - Aschoff 1835; Yakushi T 02. - Leinen etwas angestaubt, tektierter Stempel

verso den Frontispizes. Gutes, nur leicht gebräuntes Exemplar.

2 volumes. Stuttgart et al., UDV, 1914. XI, 352 pp.; 2 ll., 346 pp. Quarto. With 2 (1 coloured)

frontispieces, 36 text illustrations, 240 illustrations on 154 plates and a large, folding, coloured map.

Illustrated publisher's cloth. - First edition. - Tafel (1876-1935) travelled extensively in north-eastern

China, Mongolia and eastern Tibet. - Binding slightly dusty. Cancelled stamps verso the title-pages.

Otherwise a good set.

46


Die vergessene Sprache der Südseekunst

127 Tischner, Herbert und Friedrich Hewicker. Kunst der Südsee. Aufnahmen Friedrich

Herwicker. Einführung und Bilderläuterungen von H. Tischner. Hamburg, Hauswedell,

1954. Mit 2 Karten im Text (davon 1 doppelblattgroß) und 96 Abb. auf Tafeln. 45 S.

(Text), Quarto. Originalleinen mit Originalumschlag. € 90,–

"Die hier zusammengestellten Bilder zu betrachten, ist ein doppelter Genuß, weil die Einfühlungsgabe

des Lichtbildners die tote oder vergessene Sprache der Südseekunst wieder zum Tönen gebracht hat.

Herbert Tischner, ein bekannter Ethnologe, erläutert nicht nur sachkundig die einzelnen Abbildungen,

sondern interpretiert auch in einer vorzüglich geschriebenen Einleitung den Sinngehalt der von Insel zu

Insel wechselnden Formen der Südseekunst." (Klappentext). - Umschlag leicht angerändert, Widmung

auf fliegendem Vorsatz. Sonst ein gutes und sauberes Exemplar.

Hamburg, Hauswedell, 1954. 45 pp. of text. Quarto. With 2 maps and 96 illustrations on plates.

Publisher's cloth and d/w. - An excellent book on the art of the South Seas. - Some minor wear to

wrapper, dedication on fly-leaf, otherwise a good copy.

Mit schönen Kupfertafeln

128 Topelius, Z. Eine Reise in Finnland. Nach Originalgemälden von A. v. Becker, A.

Edelfelt. Aus dem Schwedischen von Hermann Paul. 2. Auflage. Helsingfors (1885).

Mit 36 lithographischen Tafeln. 110 S, VIII S. Quer-Quart. Blaues Originalleinen mit

hübscher Goldprägung auf dem Vorderdeckel und Rücken. € 600,–

Beschreibt Land und Volk Finnlands sowie Reisen

daselbst. Die schönen Kupfertafeln zeigen finnische

Landleute, deren Arbeit (Schmiede, Lachsfang,

Einsalzen der Fische) den Ladogasee, die Städte

Wiborg, Porvoo (Borga) Helsinki (Helsingfors), Turku

(Abo) und Vaasa etc. Tafeln teils stockfleckig, Text

stärker stockfleckig.

Die Kolguev-Insel

Second edition. Helsingfors (1885). 110, VIII pp.

Oblong quarto. With 36 lithographic plates. Blue

publisher's cloth with handsome gilt stampiung to front

board and spine. . - A voyage through Finland towards

the close of the 19th century. The engraved plates, after

original paintings, show Finns and their daily work

(blacksmiths, Salmon fishers, salting of the fish), the

Lagoda lake, views of Wiborg, Porvoo, Helsinki, Turku

and Vaasa. Text foxed, some slight foxing to plates.

129 Trevor-Battye, Aubyn. Ice-Bound on Kolguev. A Chapter in the Exploration of Arctic

Europe to Which is Added a Record of the Natural History of the Island. Westminster,

Constable, 1895. Mit 27 Tafeln, 3 gefalteten Karten und zahlreichen Textabbildungen.

XXVIII, 458 S. Groß-Oktav. Originalleinen. € 120,–

"Narrative, with index, of expedition to Kolguyev Island, where the author and an assistant lived June to

September 1894, studying the bird life, botany, and Samoyeds. Brief history of explorations of island;

description of ice conditions in the sea to the west of Kolguyev in June 1894; detailed notes of bird life,

distribution of vegetation types and topographic features; and first-hand account of the native Samoyeds

and their culture, including numbers, travel by reindeer sleighs, food habits, hunting and fishing, trading

with Russian traders, utensils and tools, and religious beliefs." (Arctic Bibl., 17973). - Vorderer Deckel

berieben, Ecken und Kanten bestoßen. Ein ordentliches Exemplar.

Westminster, Constable, 1895. XXVIII, 458 pp. Large octavo. With 27 plates, 3 folding maps and many

text illustrations. Publisher's cloth. - For a summary of the contents, see above. - Front board rubbed,

edges and corners bumped.

47


Kadesch - "der heilige Brunnen"

130 Trumbull, H(enry) Clay. Kadesh-Barnea. Its Importance and Probable Site including

Studies of the Route of the Exodus and the Southern Boundary of the Holy Land.

London, Hodder & Stoughton, 1884. Mit 1 Frontispiz, 2 mit Leinen hinterlegten,

gefalteten, farbigen Karten und 3 Tafeln. 478 S. Halbleder der Zeit. € 400,–

Die antike und biblische Stadt Kadesch - "der heilige Brunnen" - befand sich höchstwahrscheinlich

südwestlich des heutigen Homs am Orontes in Westsyrien. Der Autor (1830-1903) dieses Werks war

"Sunday-school missionary" und Mitglied der "Society of Biblical Aechaeology and of the Victoria

Institute and Fellow of the American Geographical Society". "He was, in the best sense of the term, a

nineteenth-century Puritan." - Aus dem Inhalt: Kadesh-Barnea: In story and in prophecy. - Biblical

indications of its site. - Ancient references to it outside of the bible text. - Later attempts at its identifying.

- Story of a hunt for it. - The Route of the Exodus. A special study. - Dict. of American Biography X, 8.-

Einband leicht berieben, innen stockfleckig. Sonst ein gutes Exemplar mit goldgeprägtem

Wappensupralibros.

London, Hodder & Stoughton, 1884. 478 pp. With a frontispiece, 2 folding maps mounted on cloth and 3

plates. Contemp. half calf with an armorial, giltstamped supralibros. - Kadesh-Barnea was a place in the

south of Ancient Israel. It was an important site in Israelite history. Miriam, the sister of Moses died

there, and Moses disobediently struck the rock that brought forth water at this location. - Binding slightly

rubbed. Foxed throughout.

Der allmähliche Untergang des osmanischen Reiches

131 Tuma, Anton. Die östliche Balkan-Halbinsel. Militär-Geographisch, Statistisch und

Kriegshistorisch. Wien, Hölder, 1886. Mit 4 Karten und Plan-Skizzen in hinterer

Innendeckellasche. XII, 269 S. Bedrucktes Original-Halbleinen. € 100,–

Interessante Beschreibung des östlichen Balkan mit der Türkei, Ost-Rumelien und Bulgarien zur Zeit der

Auflösung und Neuverteilung des Gebietes des Osmanischen Reiches. - Teils unaufgeschnitten. Deckel

angeschmutzt, Kanten bestoßen. Trotz der genannten Mängel ein ordentliches Exemplar.

Wien, Hölder, 1886. XII, 269 pp. With 4 maps and plans. Printed publisher's half cloth. - An interesting

description of the Balkans during the dissolution of the Osman Empire. - Partly unopened. Binding

slightly soiled, edges bumped.

Die Kultur der Hagenberg-Stämme

132 Vicedom, Georg F. und Herbert Tischner. Die Mbowambe.

Die Kultur der Hagenberg-Stämme im östlichen Zentral-

Neuguinea. 3 Bände. Hamburg, de Gruyter, 1943-1948. Mit

zusammen 40 Lichtdruck-Tafeln und sehr zahlreichen

Textabbildungen. XV, 264 S.; XII, 484 S.; XX, 196 S. Quarto.

Modernes Leinen mit goldgeprägtem Rückentitel. =

Monographien zur Völkerkunde, hrsg. v. Hamburger Museum

f. Völkerkunde, 1. € 1.500,–

Sehr interessante und gründliche Arbeit über diesen ca. 15000 Mitglieder

umfassenden Papua-Stamm. Vicedom lebte lange als Missionar unter

ihnen. Auf einem Heimaturlaub vom Krieg überrascht, bearbeitete er mit

dem bekannten Völkerkundler Tischner sein reichhaltiges Material. - Aus

dem Inhalt - Bd. 1: Allgemeiner Teil. Materielle Kultur und Wirtschaft.

Kunst, Musik, Tanz und Spiele. - Bd. 2: Gesellschaft. Religion und

Weltbild. - Bd. 3: Mythen und Ergänzungen. - Sehr gutes Exemplar mit

einer montierten, handschriftlichen Widmung Tischners an den bedeutenden Völkerkundler Sture

Lagercrantz.

3 volumes, Hamburg 1943/48. With 40 collotype plates and many text illustrations. Modern cloth with

giltstamped titles on spinrs. = Monographien zur Völkerkunde, hrsg. v. Hamburger Museum f.

Völkerkunde, 1. - Vicedom was a missionary to this Papua tribe. He was on leave in Germany when the

48


2nd World War broke out, and with the aid of the noted ethnologist Tischner, compiled his copious notes

into these three volumes. A very good set, inscribed to Sture Lagercrantz by Herbert Tischner.

Ein epochales anthropologisches Werk

133 Waitz, Theodor. Anthropologie der Naturvölker. 6 Bände (Band 1 in 2. vermehrter

Auflage). Leipzig, Fleischer, 1860-77. Mit zusammen 7 lithographischen Tafeln und 6

mehrfach gefalteten, kolorierten Karten. Pappbände der Zeit mit rotem

Rückentitelschild. € 1.000,–

Schönes Exemplar dieses vollständig sehr seltenen, epochalen Werkes des Psychologen, Philosophen und

Pädagogen. Im einzelnen behandelt Waitz: 1. Über die Einheit des Menschengeschlechtes und den

Naturzustand des Menschen. 2. Die Negervölker und ihre Verwandten. Ethnographisch und

culturhistorisch dargestellt. 3. Die Amerikaner. (2 Bde.) 4. Die Völker der Südsee. (2 Bde.) - "Waitz geht

von der philosophischen Betrachtung des Individuums aus und kommt zur Philosophie der Gesellschaft,

zur Grundlegung der Sociologie; denn als solche muß man seine Anthropologie der Naturvölker

bezeichnen." (ADB XL, 629 ff). - Dinse, Kat. der Ges. f. Erdkde. 177; Taylor 61. - Einbände etwas

berieben, sonst gutes Exemplar. Aus der Sammlung Donaueschingen, mit deren schwachen Stempel verso

der Titelblätter.

6 volumes. (Vol. 1 in the 2nd edition). Leipzig, Fleischer, 1860-77. With 7 lithographic plates and 6 large,

coloured folding maps. Contemp. boards with red, giltstamped labels to spines. - Waitz was a German

psychologist and anthropologist. He was a severe critic of the philosophy of Fichte, Schelling and Hegel,

and considered psychology to be the basis of all philosophy. His researches brought him into touch with

anthropology, and he will be best remembered by his monumental work "Die Anthropologie der

Naturvölker", the last two volumes of which appeared posthumously. - Bindings slightly rubbed. A good

copy internally. From the Donaueschingen collection, with that libary's weak stamp verso the title-pages.

Russlands Geschichte bis 1910

134 Wallace, Donald M. & Luigi Villari. Russia. Its History and Condition to 1877 (2

vols.) and: Russia of Today. (1 vol.) Boston and Tokyo, Millet & Co., 1910. Mit 3

farbigen Frontispizes und 15 Tafeln. Groß-Oktav. Originalpappband. = Oriental Series

XXII, XXIII, XXIV. € 100,–

Rücken etwas gebräunt, gutes Exemplar.

3 volumes. Boston and Tokyo, Millet & Co., 1910. With 3 coloured frontispieces and 15 plates.

Publisher's boards. = Oriental Series XXII, XXIII, XXIV. - Spines slightly browned, otherwise good.

Prüfte Einwanderungsmöglichkeiten für seine Landsleute

135 Weld, Isaac. Reisen durch die Staaten von Nordamerika, und die Provinzen Ober- und

Unter-Canada während den Jahren 1795, 1796 und 1797. Aus dem Englischen. 2 Bände.

Berlin, Oehmigke, 1800. Mit 4 gefalteten Aquatintatafeln und 2 gestochenen

Titelvignetten. XIV, 395 S.; 1 Bl., 352 S., 1 Bl. Pappbände der Zeit mit

Rückenschildchen. = [Archiv für die neuesten und merkwürdigsten

Reisebeschreibungen, 1 & 2.] € 450,–

Beschreibung einer Reise von Philadelphia nach Pennsylvania und New York sowie nach Montreal und

Quebec. Sie enthält neben genauen Beobachtungen zur Landesnatur, Wirtschaft, Landeserschließung und

Ethnographie der Ureinwohner auch kritische Bemerkungen zur Indianerpolitik der Vereinigten Staaten

und Kanadas. Zweck der Reise und des Buches war, die irischen Landsleute des Verfassers über die

Vereinigten Staaten und Kanada als mögliches Auswanderungsziel zu informieren. - Sabin 102538;

Griep/Luber 1470; vgl. Howes W 235; vgl. Staton/Tremaine 4790. - Einbände angeschmutzt. 1

Rückenschildchen bei Band I fehlt. Fehlstellen im Rücken-Bezugspapier des 2. Bandes. Fliegende

Vorsätze und Titelblätter alt gestempelt. Innen nur vereinzelt fleckig. Die Reihentitel nicht beigebunden.

2 volumes. Berlin 1800. XIV, 395 pp.; 1 l., 352 pp., 1 l. With 4 folding aquatinta plates and 2 engraved

title vignettes. Contemp. boards. - Description of a voyage from Philadelphia to Pennsylvania and New

York as well as to Montreal and Quebec. The author wished to encourage his Irish compatriots to

49


emigate to the United states and Canada. - Some signs of wear to bindings, Old stamps to endpapers and

titlepages.

Hervorragend illustriertes Werk

136 Westafrika - Guinea, Volta, Benin Kongo, Angola. Leipzig, Arkstee und Merkus,

1749. Mit 40 oft gefalteten Karten und Tafeln. 4 Bll., 726 S., 25 Bll. Index. Leder der

Zeit. = Schwabe, Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande, IV. € 600,–

Das hervorragend illustrierte Werk enthält folgende Bücher (Kapitel):

Beschreibung von Guinea, nebst der Erdbeschreibung, der Natur- und politischen

Geschichte. Beschreibung der Küste von Rio da Volta bis an das Vorgebirge Lope

Gonsalvo. Schiffahrten und Reisen nach Guinea und Benin; welche eine

Beschreibung von Benin und der Küste bis nach Kongo in sich enthalten. Reise

nach Kongo und Angola; nebst einer Beschreibung von diesen Ländern und deren

Einwohnern. Eine Beschreibung der Königreiche Loango, Kongo, Angola,

Benguela und den angränzenden Ländern; nebst einer Nachricht von den

Einwohnern, und dem, was die Natur daselbst hervorbringt. - Die Informationen

wurden aus vielen Reiseberichten zusammengetragen, benutzt wurden die Werke

von Barbot, Merolla, Battels, Casseneuve, Carli, und anderen. Das Werk enthält

viele Nachrichten über den Sklavenhandel, Sitten und Gebräuche der Einwohner,

Botanik, Zoologie etc. - Einand defekt. Titelblatt und die ersten Bll. fleckig, sonst

innen ein ordentliches Exemplar.

Leipzig, Arkstee & Merkus, 1749. 4 ll., 726 pp., 25 ll. index. With 40 maps and plates, many folding. Full

contemp. calf. = Schwabe, Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande, IV. - A collection of

excerpts from Barbot, Merolla, Battels, Casseneuve, Carli, and others on voyages to and in the Congo,

Angola, the Gold and Slave Coast, Benin etc. The book contains much information on the slave trade,

inhabitants of those regions, their customs and religions, botany, zoology etc. - Binding defective. First

few pages soiled, otherwise a good copy.

Meteorologie im Eise

137 Wetterwarte am Pol. Leipzig, Brockhaus, 1964. Mit zahlreichen Abbildungen. 326 S.

Originalleinen mit Schutzumschlag. - Durchgehend etwas gebräunt. € 25,–

Das Werk beschreibt das Leben und die Arbeit sowjetischer Wissenschaftler und Polarforscher auf

Forschungsschiffen in der Arktis und Antarktis.

Leipzig, Brockhaus, 1964. Well illustrated. Publisjer's cloth and dw. - The work of Soviet meteorologists

in the Arctic and Antarctic.

Was nach dem Verlassen der 'Tegetthoff' geschah

138 Weyprecht, Carl. Die Rückreise der Österreichisch-Ungarischen Nordpolar-Expedition

mit den Booten, Mai - August 1874. Gotha, Perthes, 1877. Mit einer farbigen Karte. Ss.

85-92. Quarto. Original-Broschur. = Petermanns Mittheilungen 1877, Heft III. € 40,–

Die Lebensverhältnisse während der Rückzugsreise der Oesterreichisch-Ungarischen Nordpolar-

Expedition, Vortrag ... von K. Weyprecht.

Westlich des 100ten Längengrades

139 Wheeler, George Montague - Expedition durch das südliche Californien. Von O.

Loew. 3 Hefte Gotha, Perthes, 1876/77. Mit 1 gefalteten, teilkolorierten Karte. Zus. 38

S. Original-Broschur. = PGM 1876, Heft IX und XI; 1877, Heft IV. € 135,–

Mit Karte: Lieut. Wheeler's Expedition in Californien, Nevada, Arizona, 1875.

3 fasc. Gotha, Perthes, 1876. 38 pp. With a folding map. Publisher's wrappers. = Petermanns

Mittheilungen 1876, Heft IX and XI; 1877, Heft IV. - On Wheeler's expedition through southern

California.

50


Stark vermehrte zweite Auflage

140 Williams, S. Wells. The Middle Kingdom. A Survey of the Geography, Government,

Literature, Social Life, Arts, and History of the Chinese Empire and its Inhabitants.

Revised edition. 2 vols. London, Allen & Co., 1883. Mit 2 leinenhinterlegten

Frontispizes (davon 1 farbig), 1 illustrierten Titelblatt, 16 Tafeln, über 50 Abb. und 3

Karten bzw. Plänen im Text sowie 1 mehrfach gefalteten, leinenhinterlegten Karte.

XXV, 836 S.; XII, 775 S. Halbleder der Zeit mit goldgeprägtem Wappen-Supralibros.

€ 600,–

Im Vergleich zur ersten Ausgabe von 1848, wurde der Inhalt um etwa ein Drittel erweitert. - "During the

thirty-five years which have elapsed since the first edition of this work was issued, a greater advance has

probably been made in the political and inellectual development of China than within any previous

century of her history. (...) The changes which have been made in the book comprise such alterations as

were necessary to describe the country under its new aspects." (Preface). Das sehr umfangreiche und

informative Werk enthält neben zahlreichen interessanten Abbildungen eine große, detaillierte Karte des

Chinesischen Reiches. - Der Autor S. Wells Williams war Professor für chinesische Sprache und Literatur

am Yale College. - Cordier I, 85. - Einband leicht berieben und bestoßen, stockfleckig, S. 349-369 leicht

gestaucht, sonst gutes Exemplar.

Revised edition. 2 vols. London, Allen & Co., 1883. XXV, 836 pp.; XII, 775 pp. With 2, 1 coloured

frontispieces, an illustrated titlepage, 10 plates, over 50 text illustrations and a large, folding map.

Contemp. half calf with gilt supralibros. - For a summary of the contnets, see above. - Cordier I, 85. -

Binding slighly rubbed and bumped. Both frontispieces and the folding map mounted on cloth.

"The most beautiful book on Indian sport"

141 Williamson, Thomas. Oriental Field Sports;

Being a Complete, Detailed, and Accurate

Description of the Wild Sports of the East; and

Exhibiting, in a Novel and Interesting Manner, the

Natural History of the Elephant, the Rhinoceros,

the Tiger, the Leopard, the Bear, the Deer, the

Buffalo, the Wolf, the Wild Hog, the Jackall, the

Wild Dog, the Civet, and Other Domesticated

Animals: As Likewise the Different Species of

Feathered Game, Fishes, and Serpents. The Whole

Interspersed with a Variety of Original, Authentic,

and Curious Anecdotes, Taken from the Manuscript and Designs of Captain Thomas

Williamson, Who served upwards of Twenty Years in Bengal; The Drawings by Samuel

Howitt, Made Uniform in Size, and Engraved by the First Artists. Second edition. 2

Bände. London, H. R. Young, 1819. Mit 2 gestochenen Titelblättern und 40

handkolorierten Aquatinten von Samuel Howitt. XIV, 306 S.; 1 Bl., 239 S., 6 Bll.

Index. Folio. Prachtvolles, olivgrünes Vollmaroquin mit goldgeprägtem Jagd-Stilleben

auf allen 4 Deckeln, Deckel-, Steh- und Innenkantenvergoldung, hübscher

Rückenvergoldung mit Tiermotiven und Ganzgoldschnitt. € 4.700,–

"The most beautiful book on Indian sport" nennt der Sammler und Bibliograph Schwerdt dieses Buch,

und man muss ihm recht geben. Die wunderbaren Aquatinten im typisch englischen "Hunting Print"-Stil

wurden bereits für die Erstausgabe von 1808 hergestellt. Sie illustrieren detailreich und dynamisch die

Jagd auf Tiger, Leoparden, Büffel, Bären, das "pig-sticking", Wölfe und anderes Wild. Interessant ist das

Werk auch für die Schilderung der bejagdten Tiere. Besonders hervorzuheben ist, dass es die erste

Beschreibung der Lebensweise des wilden Elefanten überhaupt ist. Der Verfasser war über 20 Jahre in

Bengalen als Offizier stationiert. Der Text ließt sich flüssig, er ist mit Jagdanekdoten gewürzt und enthält

viele gute Ratschläge und Schilderungen über die Sitten der Eingeborenen, besonders natürlich, wo sie im

Zusammenhang mit dem Waidwerk stehen. - Auf breitrandigem Velin, die Tafeln auf leicht getöntes

Papier gedruckt. - Schwerdt II, 299; Souhart 494; Tooley 510. - Durchgehend schwach stockfleckig. Die

Einbände mit leichten Alterungsspuren. Im Ganzen ein gutes Exemplar eines prächtigen Werkes.

51


Second edition. 2 volumes. London, H. R. Young, 1819. With 2 engraved sepia title-pages and 40

handcoloured aquatinta plates. XIV, 306 pp.; 1 l., 239 pp., 6 ll. index. Folio. - Olive green straight grain

morocco. Elaborately gilt with gilt borders and a large hunting vignette giltstamped on all four boards.

Spines with giltstamped animals in the compartments. - "The most beautiful book on Indian sport", is

what the collector and bibliographer Schwerdt says about this book, and he is right. It is celebrated for

Samuel Howitt's forty dynamic, hand-coloured aquatintas in typically English "hunting-print" style. The

work is also important for the information it gives on the hunted animals and it is the first real study of

wild elephants. The text is interspersed with hunting anecdotes and informations for the sportsmen. The

author served as an officer in Bengal for 20 years. - Printed on wide-margined velin paper, the plates on

slightly tinted paper. Some slight foxing throughout. The beautiful binding is very lightly scuffed. A very

good copy of a handsome book!.

Edle Einfalt, stille Größe

142 Win(c)kelmann, Johann (Joachim). Alte Denkmäler der Kunst. Aus dem Italiänischen

übersetzt von Friedrich Leopold Brunn. Zweite mit einem Kupfer vermehrte Auflage. 2

Bände in 1. Berlin, C. G. Schöne, 1804. Mit 112, davon 18 gefalteten, Kupfertafeln und

18 gestochenen Vignetten. 7 Bll., XXIV, 64, 78 S.; 136, LXXIV S., 1 Bl. Folio.

Halbleinen der Zeit. € 850,–

Winkelmanns berühmte Kunstgeschichte der Antike in der letzten zu Lebzeiten des Autors gedruckten

Auflage. Die entfernten Seiten enthielten die Beschreibung verschiedener erotischer Kunstwerke, die ein

prüder Vorbesitzer entfernt hat. Allerdings sind die dazugehörigen Tafeln im Buch verblieben! - Goedeke

IV/1, 302,014; nicht im Ornamentstichkatalog. - Einband berieben und bestoßen, unteres Kapital defekt.

Innen gutes Exemplar. Besonders die Tafeln, auf bläulichem Papier in starken Abdrucken, sind sehr

schön erhalten. Es fehlen die SS. 103-105 im 2. Band.

Second edition, augmented with 1 plate. 2 volumes in 1. Berlin 1804. 7 ll., XXIV, 64, 78 pp.; 136, LXXIV

ll., 1 l. Folio. With 112, 18 folding, copper plates and 18 engraved vignettes. Contemp. half cloth. -

Winckelmanns famous history of the art of antiquity. This is the last edition printed during his lifetime. A

prudish owner removed the pages describing the erotic works of art, but left the corresponding plates in

the book, strangely enough! - The binding is rubbed and bumped. The plates however, are in very good

condition, printed on blueish paper in strong, black imprints.

Das Land zwischen Kassai und Sankuru

143 Wissmann, H. Das Land der Baschilange. Gotha, Perthes, 1888. Mit 1 gefalteten,

farbigen Karte. Ss. 353-358. Quarto. Original-Broschur. = PGM 1888, Heft XII. € 40,–

Mit Karte: Das Gebiet der Baschilange-Stämme. Von Premierleutnant Wissmann.

Gotha, Perthes, 1888. Pp. 353-358. With a folding, coloured map. Publisher's wrapper. = PGM 1888,

Heft XII. - The Baschilange are a Negro tribe in Central Africa.

Vergletscherung und Schneegrenze in Hochasien

144 Wissmann, Hermann von. Die heutige Vergletscherung und Schneegrenze in

Hochasien mit Hinweisen auf die Vergletscherung der letzten Eiszeit. Mit einem

Beitrag: Bemerkungen zur Klimatologie von Hochasien. Aktuelle Schneegrenze und

Sommerklima von Hermann Flohn. Wiesbaden, Franz Steiner, 1959. Mit 27

Abbildungen im Text, 4 Bildtafeln und 3 Faltkarten. S.1104-1431 (327 S.), 2 Bll. Groß-

Oktav. Original-Broschur. = Akademie der Wissenschaften und der Literatur,

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Klasse, Jahrgang 1959, Nr. 14. - Leichte

Gebrauchsspuren, handschriftliche Widmung auf Umschlag, teilweise unaufgeschnitten.

€ 60,–

Wiesbaden, Steiner, 1959. pp.1104-1431 (327 pp.), 2 ll. Large octavo. With 4 plates, 3 folding maps and

27 text illustrations. Original wrappers. = Akademie der Wissenschaften und der Literatur,

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Klasse, Jahrgang 1959, Nr. 14. - On contemporary glaciation and

52


the snow line in Central Asia and indications of the glaciation of the last Ice Age. - Some slight signs of

use. Partly unopened.

Koptische Geschichte

145 Wüstenfeld, Ferd. Macrizi's Geschichte der Copten. Aus den Handschriften zu Gotha

und Wien mit Übersetzung und Anmerkungen. Göttingen, Dieterichsche Buchhandlung,

1843. 142 S., 36 Bll. Quarto Halbleder der Zeit. € 750,–

"Geschichte der Copten in Ägypten und ihrer alten Religionen, und wie sie zum Christenthume

übertraten, dann Schutzgenossen der Moslime wurden, und welche Ereignisse und Vorfälle sich dabei

zutrugen; historische Nachrichten über ihre Kirchen und Klöster, und wie sie anfingen und welchen

Fortgang sie hatten." - Es handelt sich hier um die erste vollständige Übersetzung dieses Textes durch den

bedeutenden Arabisten Wüstenfeld, der laut Fück "auf seine stille, unauffällige und doch ungemein

wirksame Art der Wissenschaft (diente)". - Die 36 Bll. Anhang enthalten den arabischen Text. - Aus dem

dritten Bande der Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. -

Ibrahim-Hilmy II, 6. - Die ersten Bll. etwas stockfleckig, durchgehend leicht gebräunt.

Göttingen 1843. 142 pp., 36 ll. Quarto. Contemp. half calf. - A history of the Copts in Egypt, their old

religion and how they converted to Christianity. Contains details of their dealings with the Islam, their

monasteries and churches. - The first leaves foxed, slightly browned throughout.

Der wilde Westen

146 Zardetti, Otto. Westlich! oder Durch den fernen Westen Nord-Amerikas. Mainz,

Kirchheim, 1897. Mit 12 Tafeln. 3 Bll., 220 S. Quarto. Originalleinen mit schöner Farbund

Goldprägung. € 200,–

Der Verfasser und katholischer Theologe war 15 Jahre lang in Nordamerika tätig, teils als

Theologieprofessor in Milwaukee, teils als Bischof von St. Cloud. Er machte viele Reisen durch die

Staaten, eine seiner bedeutendsten nach dem damals doch noch recht "wilden" Westen war die hier

geschilderte. - Gutes, sauberes Exemplar.

Mainz, Kirchheim, 1897. 3 ll., 220 pp. Quarto. With 12 plates. Illustrated publisher's cloth. - The author

was bishop of St. Cloud and professor of theology in Milwaukee. He made several extended voyages

through the United States and to the West, which then was still quite wild. - A good, clean copy.

Schöne, farbige Blumendarstellungen

147 Zeller, Hanna. Feldblumen aus dem Heiligen Land. 54 Blätter nach der Natur

gezeichnet. Basel, Spittler, (1875). Mit 54 chromolithographischen Tafeln. 3 Bll.

Quarto. Grünes Original-Leinen mit reicher Rücken- und

Deckelvergoldung. € 300,–

Die Künstlerin wohnte lange Jahre in Nazareth. Das Werk knüpft an den

uralten Pilger-Brauch an, aus dem Heiligen Lande einen Strauß Blumen

mit nach Hause zu nehmen. Die schönen, farbfrischen Tafeln zeigen die

unterschiedlichsten Blumen, es wird auch jeweils der lateinische,

englische, deutsche und französische Name gegeben. - Nicht bei Nissen.

- Gelenke minimal berieben, die Tafeln altersbedingt an den Rändern

ganz leicht gebräunt. Ein schönes Exemplar.

Basel, Spittler, (1875). 3 ll. Quarto. 54 chromlithographic plates.

Lavishly gilt, dark green publisher's cloth. - The beautiful colour plates

show flowers from the Holy Land. They are identified in Latin, English,

German and French. - Not in Nissen. Hinges slightly rubbed. The plates

with minimal browning along the edges. A very nice copy.

53


Goldgräber, Mormonen und Indianer

148 Zimmermann, W. F. A. (= C. G. W. Vollmer). Californien und das Goldfieber.

Reisen in dem wilden Westen Nord-Amerika's, Leben und Sitten der Goldgräber,

Mormonen und Indianer. 4 Teile in 1 Band. Berlin, Thiele, 1863. Mit 8 lithographierten,

getönten Tafeln und 54 xylographischen Abbildungen im Text. 2 Bll., 744 S.

Marmorierter Pappband der Zeit. € 400,–

Erste deutsche Ausgabe. - Inhaltsreiche Schilderung des Zuges nach Westen, des Eisenbahnbaus, der

Indianer, Goldsucher und Mormonen. - Die Abbildungen zeigen u. a. verschiedene Maschinen und Geräte

zur Metallgewinnung und -verarbeitung. - Howes V 140; nicht bei Sabin; Weller, Pseud. Lex. 622. -

Einband berieben und bestoßen, am vorderen Gelenk fehlt etwa Bezugspapier. Vorderer fliegender

Vorsatz entfernt. Titelblatt angeschmutzt, Buchblock schief. Trotz der genannten Mängel ein ordentliches

Exemplar.

4 parts in 1 volume. Berlin, Thiele, 1863. II, 744 pp. With 8 tinted lithogr. plates and 54 text illustrations.

Contemp. marbeled boards. - Describes California and the gold rush, the prospectors, Indians and

Mormons. The plates show machines used for the extraction of gold and other metals. - Howes V 140; not

in Sabin; Weller, Pseud. Lex. 622.

Der bahnbrechende Erschließer Inner- und Nord-Kameruns

149 Zintgraff, Eugen. Nord-Kamerun. Schilderung der im Auftrage des Auswärtigen

Amtes zur Erschließung des nördlichen Hinterlandes von Kamerun während der Jahre

1886-1892 unternommenen Reisen. Berlin, Paetel, 1895. Mit Frontispiz, 15

photographischen Tafeln und 1 gefalteten, farbigen Karte. 5 Bll., 467 S. Groß-Oktav.

Originalleinen mit Gold- und Farbprägung. € 680,–

Zintgraff (1858-1897) gilt als der bahnbrechende Erschließer Inner- und Nord-Kameruns, indem er den

Golf von Guinea, Regenwaldgürtel und Grashochland durchquerend, mit dem Benue verband und hier an

die Routen Barths und Flegels anknüpfte. - "Zintgraff ist unter den jüngeren deutschen Afrikareisenden

aus der colonialen Aera einer der hervorragendsten." - Zintgraffs

progressives Eintreten für eine Pflanzungskolonie in Nord-Kamerun fand

nicht den Zuspruch der Kolonialverwaltung. Er hatte jedoch die

"wirthschaftliche Entwicklung Kameruns richtig vorausgesehen (...)". "Das

Buch (das einzige von ihm verfaßte) enthält einzelne packende, trefflich

geschriebene Abschnitte und wird in der deutschen Afrikaliteratur immer

eine hervorragende Stellung einnehmen." (Ratzel in ADB XL, 336 ff.) -

Einband berieben und angestaubt, gelöschter Stempel verso Titelblatt,

durchgehend leicht gebräunt.

Berlin, Paetel, 1895. 5 ll., 467 pp. Large octavo. With a frontispiece, 15

photographic plates and a large, folding, coloured map. Publisher's

decorated cloth. - In 1886 the German explorer Zintgraff was sent by the

German Foreign Ministry to carry out explorations in Kamerun. He

ascended the Wuri as far as the cataract of Jabassi. He also traced the

course of the Old Calabar River into the country of the Banyang and

established Batom station. In 1889 Zintgraff embarked on a major expedition

to the northeast, becoming the first European to break out of the coastal

jungles of Cameroons and enter the grasslands of the Bali highlands. Proceeding even further north, he

arrived at the end of May 1888 at Ibi on the Benue River. - Binding rubbed and dusty, deleted stamp

verso the title page, slightly browned throughout.

Der Berg ruft!

150 Zuntz, N., A. Loewy, Franz Müller u. W. Caspari. Höhenklima und

Bergwanderungen in ihrer Wirkung auf den Menschen. Ergebnisse experimenteller

Forschungen im Hochgebirge und Laboratorium. Berlin, Bong, 1906. Mit 2 Karten, 2

gefalteten Panoramen, 3 Farbtafeln, Kurventafeln sowie 30 teils gefalteten Tabellen.

XVI, 494 S. Quarto. Halbleder. € 160,–

54


Aus dem Inhalt: Die Wirkung des Höhenklimas auf das Blut und die blutbildenden Organe. - Einfluß von

Höhenklima und Muskelarbeit auf die Verdauung der Nahrung. - Die Verbrennungsprozesse im Körper.

- Perspiration und Schweißabsonderung. - Bekleidung und hygienische Ausrüstung des Bergsteigers. -

Die Bergkrankheit. - Heilwirkungen und Gefahren des Höhenklimas. - Ernährung des Bergsteigers. -

Einband berieben und bestoßen, durchgehend etwas gebräunt.

Berlin, Bong, 1906. XVI, 494 pp. Quarto. With 2 maps, 2 folding panoramas, 3 colour plates and 30

tables. Half calf. - Mountain climate, mountaineering and high altitude trekking and its impact on the

human physique. Practical and experimental tests. - Binding rubbed and bumped. Some slight browning

throughout.

.........................................................................................................................................................................................................

Brockhaus / Antiquarium

Bücher über alle Länder der Erde

Kreidlerstraße 9

70806 Kornwestheim

(Briefadresse: Postfach, 70803 Kornwestheim)

Telefon +49 (0)7154 132751

Mobil +49 (0)171 4744174

Telefax +49 (0)7154 132713

E-Mail: f.werner[at]brocom[punkt]de

Internet: www.brockhaus-antiquarium.de

Mitglied im Verband Deutscher Antiquare, in der International League of Antiquarian

Booksellsers, der Royal Geographic Society, der Hakluyt Society sowie im Börsenverein des

Deutschen Buchhandels

Freibleibendes Angebot. Versandbedingungen wie in unseren Katalogen.

.........................................................................................................................................................................................................

55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine