25.10.2012 Aufrufe

HG Saarlouis SC DHfK Leipzig - HSG Düsseldorf

HG Saarlouis SC DHfK Leipzig - HSG Düsseldorf

HG Saarlouis SC DHfK Leipzig - HSG Düsseldorf

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

In diesem Heft:<br />

unsere gäste:<br />

<strong>HSG</strong> LIVE<br />

AusgAbe 8/9 • sAison 2011/2012<br />

Hsg in der Region unterwegs:<br />

Freundschaftspiele während der eM-Pause<br />

Frohe Weihnachten!<br />

ein Weihnachtsgruß von der Manschaft<br />

interview der Woche:<br />

Mathias lenz<br />

<strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong><br />

11<br />

12<br />

16<br />

18. Dezember 2011 • Anwurf 17.00 uhr<br />

CAstello <strong>Düsseldorf</strong><br />

<strong>SC</strong> <strong>DHfK</strong> <strong>Leipzig</strong><br />

26. Dezember 2011 • Anwurf 17.00 uhr<br />

CAstello <strong>Düsseldorf</strong>


Komfortable<br />

Sicherheit.<br />

Ideal für private und<br />

gewerbliche Türen.<br />

HOME SET<br />

4001 PINCODE<br />

www.burg-waechter.de<br />

Genial sicher.<br />

Genial einfach.<br />

BUSINESS SET<br />

5011 PINCODE<br />

BUSINESS SET<br />

5012 FINGER<strong>SC</strong>AN<br />

BUSINESS SET<br />

5013 E-KEY<br />

Frank Flatten<br />

Liebe Handballfreunde,<br />

zunächst wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben eine schöne und<br />

geruhsame Weihnachtszeit. An dieser Stelle möchte ich mich zunächst<br />

bei unseren vielen Freunden, Helfern, Sponsoren bedanken,<br />

die uns teilweise seit vielen Jahren unterstützen.<br />

Handball in <strong>Düsseldorf</strong> ist und war stets eine große Herausforderung.<br />

Seit 30 Jahren gibt es Handball-Bundesliga in <strong>Düsseldorf</strong>. In<br />

den vergangenen 10 Spielzeiten haben wir zudem 4 Jahre in der<br />

1. Handball-Bundesliga gespielt oder gehörten stets ansonsten zur<br />

Spitzengruppe in der 2. Liga. Zudem haben wir sehr in den Nachwuchs<br />

investiert – die Krönung war die Deutsche Meisterschaft der<br />

A-Jugend vor 2 Jahren.<br />

In den vergangenen 10 Jahren haben wir deutsche Nationalspieler<br />

entwickeln können, zahlreiche Junioren oder Jugendnationalspieler<br />

mit ausgebildet. Damit haben wir für die Landeshauptstadt <strong>Düsseldorf</strong><br />

bundesweit Ausrufezeichen setzen können.<br />

Vor genau einem Jahr haben wir den Weg der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

deutlich modifizieren müssen. Altlasten sowie ein großer Sponsorenausfall<br />

zwangen uns zum Handeln und Umdenken. Eine<br />

Rettungsaktion hatte im Februar 2011 den Erfolg, dass wir die<br />

Lizenzbeantragung für die jetzige Spielzeit überhaupt beantragen<br />

konnten. Dafür an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.<br />

Für die aktuelle Saison war uns bewusst, dass wir unsere<br />

Altlasten in Höhe von ca. 500 000 Euro selber finanzieren mussten.<br />

Auch dieser Herausforderung haben wir uns gemeinsam gestellt<br />

und haben die Kosten für die laufende Saison über 600 000 Euro<br />

reduziert. Uns allen war klar, dass der sportliche Weg somit zwar<br />

schwierig und die an uns gestellten Anforderungen/Erwartungen<br />

aufgrund der guten vergangenen Jahre hoch waren.<br />

Aber es macht ja durchaus auch Sinn, junge, entwicklungsfähige<br />

und willige Spieler einzubauen. Deshalb bieten wir in <strong>Düsseldorf</strong> ja<br />

auch die Nachwuchsarbeit auf sehr hohem Niveau an. Das Jugendzertifikat<br />

werden wir nach dem Kontrollgespräch am vergangenen<br />

Mittwoch mit der HBL wohl zum 5. Mal in Folge erhalten, trotz<br />

immer weiter gestiegenen Anforderungen.<br />

Mir, und ich glaube vielen anderen auch, machten die vergangenen<br />

Spiele viel Freude. In unserem Team spielen viele junge teilweise<br />

sehr junge Spieler – davon 8 Spieler, die wir selber ausgebildet haben.<br />

Dies ist in Deutschland einzigartig!<br />

Viele Spiele wurden äußerst knapp verloren – teilweise waren die<br />

höheren Mächte leider nicht mit uns. Wir haben ein junges Team,<br />

das kämpft, Engagement zeigt und nicht aufsteckt.<br />

Natürlich sind einige Zuschauer/Fans teilweise enttäuscht, aber wir<br />

sind auch nicht bei „wünsch Dir was“. Die vielen gravierenden Verletzungen<br />

haben sicherlich auch Ihren Teil dazu beigetragen und ab<br />

und an müssen wir auch anerkennen, dass wir diese junge Mannschaft<br />

haben, die aber enormes Entwicklungspotential hat.<br />

Sportlich hat sich bewahrheitet, dass die Liga verdammt stark ist.<br />

Wir zeigen deutlich ansteigende Form und haben aus den letzten<br />

3 Spielen 5 verdiente Punkte holen können. Insbesondere das vergangene<br />

Spiel in Schwerin, wo unsere Youngsters mächtig auftrumpften,<br />

verdient höchsten Respekt. Sportlich, davon sind wir<br />

alle überzeugt, werden wir in der stärksten 2. Liga, die jemals existiert<br />

hat, bestehen können – wenn keine Ausfälle mehr zu beklagen<br />

sein werden.<br />

Problematisch, liebe Handballfreunde ist, dass wir unsere Altlasten<br />

des HSV <strong>Düsseldorf</strong> e.V. selber, auch aus der Spielbetriebs GmbH-<br />

konsolidieren müssen.<br />

Dieser Aufgabe haben wir uns ebenfalls gestellt. Ein geplantes Investorenkonzept,<br />

das die Altlasten neutralisieren sollte, ist im November<br />

leider geplatzt. Ursache war die neu hinzugekommene<br />

Abstiegsgefahr.<br />

Nun ist es sicher allen logisch, dass Altlasten von 500 000 Euro<br />

nicht so einfach ohne Kreditierungszusagen ausgeglichen werden<br />

können. Unser Kontokorrent reicht bei weitem hierzu nicht aus,<br />

eine beantragte Nachfinanzierung wurde leider vor 2 Wochen abgesagt.<br />

Getroffen hat uns auch, dass aufgrund der sportlich zu erwartenden<br />

Ausrichtung Sponsoren vor der Saison ihr Engagement reduziert,<br />

teilweise sogar gedrittelt haben. Somit haben wir zwar die<br />

Kosten mehr als deutlich reduziert, aber die Erlösseite hat ebenfalls<br />

deutliche Einbußen erlitten. Dennoch ist in der GmbH ein ausgeglichener<br />

Etat zu erwarten – wären hier nicht die vorhandenen Altlasten.<br />

Mit Max (Uwe) Weiß hatten wir einen schon gestandenen Spieler<br />

in unseren Reihen. Er hatte im November 2010 bereits einen Zweijahresvertrag<br />

unterschrieben, wo wir alle noch davon ausgegangen<br />

waren, auch in dieser Saison um den Aufstieg zu spielen. Der Anfrage<br />

des BHC eine Absage zu erteilen wäre aus mehreren Gründen<br />

unverantwortlich gewesen. Dem Spieler gegenüber, der in der 1.<br />

Bundesliga eine Chance hat und noch über Entwicklungspotential<br />

hat, aber auch dem Verein gegenüber, der so auf die verminderte<br />

Erlösseite und Altlastenproblematik reagiert/reagieren musste.<br />

Die Altlasten drücken den Verein so enorm, das wir ebenso Anfragen<br />

an weitere Spieler nicht unbeachtet lassen/lassen können. Zum<br />

jetzigen Zeitpunkt (Anmerkung: bei Redaktionsschluss 14.12.) sind<br />

diese aber noch nicht konkret.<br />

Nun geht es aber erst einmal darum, aus den kommenden 3 Spielen<br />

möglichst 4 Punkte zu holen. Durch die Rückkehr von Fiete<br />

(Jan Hendrik Behrends) haben wir im Rückraum nun etwas mehr<br />

Möglichkeiten, wobei abzuwarten sein wird, ob die Belastungserprobung<br />

von Fiete erfolgreich sein wird. Wir drücken ihm hier die<br />

Daumen und ich persönlich finde es toll, dass er alles dafür getan<br />

hat, möglichst schnell seiner Mannschaft zu helfen.<br />

Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und/oder 2. Weihnachtsfeiertag.<br />

Ihr/euer<br />

Frank Flatten<br />

Vorwort<br />

3


Unser Gast <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong><br />

Unser Gast<br />

13 spieler für den Klassenerhalt<br />

Über einen kleinen umweg sicherte sich der einzige Vertreter aus<br />

dem saarland, Deutschlands kleinstem bundesland, in der vergangenen<br />

saison dann doch noch den Verbleib in der 2. Handballbundesliga.<br />

nach der regulären spielzeit auf Platz 10 ging es für<br />

die Hg saarlouis in die Relegation, die aber schließlich in zwei eng<br />

umkämpften spielen erfolgreich bestritten wurde.<br />

Somit wird nun bereits im dritten Jahr in Folge Zweitligahandball für<br />

die Region angeboten, in der die Menschen weit über die Grenzen<br />

der 37.000-Einwohner-Stadt <strong>Saarlouis</strong> hinter dem Team um Trainer<br />

Andre Gulbicki stehen.<br />

Ganz offiziell wird das „Projekt Klassenerhalt 2012“ im Saarland verfolgt,<br />

welches aktuell auf einem guten Weg ist. Nach 15 Spieltagen<br />

steht die Handballgemeinschaft mit 16:14 Punkten auf Platz 8.<br />

Doch dies bedeutet bekanntlicherweise in dieser starken und ausgeglichenen<br />

2. Liga nicht viel, zu eng sind die Teams beisammen. Das<br />

musste auch <strong>Saarlouis</strong> feststellen, nachdem die Mannschaft seit dem<br />

29. Oktober nur insgesamt drei Punkte (Heimsieg gegen Friesenheim<br />

und Unentschieden in Korschenbroich) einfahren konnte.<br />

An letzten Spieltag änderte sich dies jedoch, in eigener Halle konnte<br />

der bis dahin Viertplatzierte HC Erlangen mit 28:27 besiegt werden.<br />

Über weite Strecken bestimmte <strong>Saarlouis</strong> das Spiel, denn so knapp<br />

wie es das Ergebnis ausdrückt war die Partie zunächst nicht. Bereits<br />

zur Halbzeit führten die Saarländer mit 19:12, ließen nicht viel zu und<br />

trafen ihrerseits nach Belieben. Aber Erlangen gab niemals auf und<br />

kämpfte sich über eine engagierte Abwehrleistung nach und nach<br />

zurück. Der Lohn war der erste Ausgleich 80 Sekunden vor Schluss,<br />

den jedoch Daniel Fontaine mit seinem neunten Treffer zum 28:27<br />

schnell wieder umkehrte.<br />

Mit Sicherheit kein Zufall, denn wieder einmal war der Rückraum-<br />

Linke Daniel Fontaine, zusammen mit Mittelmann Danijel Grgic (5<br />

Treffer), der beste Torschützen auf Seiten der <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong>.<br />

Beide erzielen im Schnitt 6,2 Tore pro Spiel sind somit die Torgarantie<br />

der Saarländer und gehören mit solchen Werten natürlich auch zu<br />

den Top Ten der besten Torschützen der Liga.<br />

Bereits in der vergangenen Spielzeit hat das Team um Andre Gulbicki<br />

mit seinem starken Angriff für Aufsehen gesorgt. 1066 Treffer in 34<br />

Spielen (31,3 Tore/Spiel) standen damals am Ende der Saison in der<br />

Statistik und bedeuteten den besten Angriff der 2. Bundesliga Süd.<br />

Auch in dieser Saison rangieren die Saarländer hier wieder auf Rang<br />

2 (29,8 Tore/Spiel), nur Minden hat bislang mehr Treffer erzielt (33<br />

Tore/Spiel).<br />

Dies scheint aber auch notwendig, denn in der Defensive offenbaren<br />

sich erneut Probleme. Nach den im Schnitt 31,1 kassierten Toren pro<br />

Spiel im letzten Jahr kassierte <strong>Saarlouis</strong> in der eingleisigen 2. Liga pro<br />

Partie bislang wieder 31 Treffer.<br />

Die Fans der <strong>HG</strong> sind also torreiche Spiele gewohnt. Zum Vergleich:<br />

Die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> erzielt im Schnitt fünf Tore weniger, muss aber<br />

dafür auch fünf Treffer weniger hinnehmen.<br />

Vor der Saison haben sich die Saarländer nach dem erfolgreichen Verbleib<br />

in der 2. Liga noch einmal punktuell verstärkt. Drei Abgängen<br />

stehen drei Neuzugänge gegenüber. Im rechten Rückraum wurde Jonathan<br />

Julvécourt (24 Jahre) vom französischen Erstligisten Saint Cyr<br />

verpflichtet, vom Wilhelmshavener SV kam Lukasz Czertowicz (31<br />

Jahre) für den linken Rückraum und zur Stabilisierung der Abwehr<br />

sowie Merten Krings (21 Jahre) von der <strong>HSG</strong> Ahlen-Hamm, der auf<br />

der Mitte Position Kapitän Grgic entlasten soll.<br />

Somit umfasst der Kader der <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong> lediglich 13 Spieler (Altersdurchschnitt:<br />

25,4 Jahre), die aber allesamt auf umfangreiche<br />

Zweit- und teilweise auch Erstligaerfahrungen zurückblicken könnenund<br />

damit gut gerüstet sind, um nach dem Aufstieg 2009 aus der<br />

Regionalliga Südwest die Erfolgsgeschichte des Bundesliga-Handball<br />

im Saarland fortzusetzen.<br />

Foto: <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong><br />

Die Mannschaft<br />

nr. name Position nation Alter<br />

12 Jan Peveling tor Deutschland 23<br />

16 Darius Jonzcyk tor Polen 27<br />

29 lukas Czertowicz Rückraum links Polen 32<br />

5 Daniel Fontaine Rückraum links Deutschland 22<br />

17 Danijel grgic Rückraum Mitte Kroatien 34<br />

4 Merten Krings Rückraum Mitte Deutschland 22<br />

77 Jonathan Julvécourt Rückraum Rechts Frankreich 25<br />

22 Dirk Holzner linksaußen Deutschland 21<br />

89 Andre lohrbach linksaußen Deutschland 22<br />

14 otto Fetser Rechtsaußen Deutschland 31<br />

7 Philipp leist Rechtsaußen Deutschland 21<br />

10 ingars Dude Kreisläufer litauen 23<br />

9 bartosz Janiszewski<br />

trainer: Andre gulbicki<br />

Kreisläufer Polen 28<br />

Der Verein<br />

Anschrift <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong><br />

Provinzialstrasse 138<br />

66740 <strong>Saarlouis</strong><br />

Halle Stadtgartenhalle <strong>Saarlouis</strong><br />

Kapazität: 2.250 Zuschauer<br />

trainer Andre Gulbicki (02.01.1962)<br />

Zugänge Lukasz Czertowicz (Wilhelmshavener SV)<br />

Merten Krings (<strong>HSG</strong> Ahlen-Hamm)<br />

Jonathan Julvécourt (Saint Cy Touraine HB/Fra)<br />

Abgänge Aleksander Kokoszka (Legnica/POL)<br />

Jakub Balaz (Düdelingen/LUX)<br />

Christoph Wischniewski (Ziel unbekannt)<br />

erfolge 2. Bundesliga 1982-1985<br />

Südwest-Deutscher Meister 2008/2009<br />

Aufstieg 2 BL Süd<br />

Klassenerhalt 2009/2010<br />

Qualifkation eingleisige 2. Liga 2010/2011<br />

saisonziel Klassenerhalt<br />

Die letzten Jahre<br />

saison liga Platz<br />

2004/05 Regionalliga südwest 13.<br />

2005/06 Regionalliga südwest 3.<br />

2006/07 Regionalliga südwest 3.<br />

2007/08 Regionalliga südwest 2.<br />

2008/09 Regionalliga südwest 1.<br />

2009/10 2. bundesliga süd 13.<br />

2010/11 2. bundesliga süd 10.<br />

Die Torschützen<br />

Die ewige Bilanz<br />

Wir begrüßen<br />

die Mannschaft,<br />

den Trainer,<br />

die Verantwortlichen<br />

sowie die<br />

mitgereisten Fans der<br />

<strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong><br />

recht herzlich hier<br />

bei uns in <strong>Düsseldorf</strong>.<br />

name spiele tore/7 m Quote Feldtore<br />

5 Daniel Fontaine 15 94/0 6,3 94<br />

17 Danijel grgic 15 91/16 6,1 75<br />

89 Andre lohrbach 15 73/18 4,9 55<br />

77 Jonathane Julevecourt 15 53/0 3,5 53<br />

10 ingars Dude 14 43/0 3,1 43<br />

14 otto Fetser 15 31/2 2,1 29<br />

29 lukasz Czertowicz 15 17/0 1,1 17<br />

4 Merten Krings 15 17/0 1,1 17<br />

22 Dirk Holzner 15 16/0 1,1 16<br />

9 bartosz Janiszewski 15 11/0 0,7 11<br />

liga Jahre sp s u n Punkte<br />

2 bl süd 2 68 30 6 32 66:70<br />

Die Schiedsrichter<br />

Jörg Berning HendrikThiemann<br />

4 5


HsG intern<br />

„einen besseren einstand hätte ich mir nicht vorstellen können“<br />

6<br />

nach dem Wechsel von<br />

Max Weiß zum bergischen<br />

HC wurde Anfang<br />

Dezember Henning<br />

Quade, im gegenzug<br />

ebenfalls vom bHC, für<br />

die Position des Kreisläufers<br />

verpflichtet. bereits<br />

in schwerin lief er<br />

das erste Mal für die<br />

blau-gelben auf.<br />

im interview mit der Hsg<br />

live stellt sich Henning<br />

Quade kurz vor:<br />

Henning, du hast am 11.<br />

Dezember deinen einstand<br />

im ersten Pflichtspiel<br />

gegen schwerin<br />

gegeben. Wie war es für<br />

dich, nun für die Hsg<br />

aufzulaufen?<br />

Natürlich war ich vor<br />

Spielbeginn sehr aufgeregt,<br />

weil ich mit der<br />

Mannschaft erst eine<br />

Woche trainiert habe, aber ich bin heilfroh und glücklich, dass<br />

mein Debüt so erfolgreich war. Einen besseren Einstand hätte ich<br />

mir wirklich nicht vorstellen können.<br />

Für alle, die dich bislang noch nicht auf dem spielfeld gesehen<br />

haben - wie würdest du dein spiel beschreiben?<br />

Jugendarbeit in der Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

Die D1 Jugend der <strong>HSG</strong> Düseldorf besteht aus 16 Spielern der Jahrgänge<br />

1999 bis 2001.<br />

Neben Julius Rose und Moritz Görgen (alte D1), sowie Johannes<br />

Baumbach, Tom Sauer, Kornelius Cisik, Tom Jordan,(alte D2 und<br />

Gideon Bednarski, Niklas Zein, Alicia Bergmann(E Jugend), kamen<br />

noch Paul Skorupa (<strong>HSG</strong> Gerresheim), Dennis Thaller(Tus Reuschenberg),<br />

Torben Matzken (Courbevoie/Frankreich), Alejandro Santos<br />

(Cabuenes Gijon/Spanien) und Jan Micus (Wuppertaler SV) dazu.<br />

Emotional, kämpferisch und motiviert.<br />

Wo siehst du für dich deine stärken, woran denkst du, musst du<br />

noch arbeiten?<br />

Mein Angriffsspiel und mein Spielverständnis zähle ich zu meinen<br />

Stärken. Die Schnelligkeit im Spiel und bei den Richtungswechseln<br />

resultierend aus fehlender Spielpraxis gehört bis jetzt noch zu<br />

meinen Schwächen, aber ich bin auf einem guten Weg alles aufzuarbeiten.<br />

Außerdem will ich mein Stellungsspiel in der Abwehr<br />

verbessern.<br />

Wenn du dich mal nicht mit Handball beschäftigst, was machst du<br />

sonst in deiner Freizeit?<br />

Mit meinem besten Freund Fabian Zeit verbringen, egal ob bei ein<br />

paar Abschlägen auf der Driving Range oder anderen Aktivitäten.<br />

Außerdem interessiere ich mich allgemein sehr viel für Sport. Und<br />

das Beste kommt zum Schluss: natürlich nehme ich mir so viel Zeit<br />

wie möglich für meine Freundin Bettina.<br />

name: Henning Quade<br />

Position: Kreis<br />

geburtsdatum: 12.09.1988<br />

sternzeichen: Jungfrau<br />

nationalität: deutsch<br />

größe: 196 cm<br />

gewicht: 109 kg<br />

Vereine: VfL Bardenberg, TV Weiden, SG Solingen,<br />

Bergischer Handball Club 06<br />

Zudem konnten Florian Kristo (Fussball)und Yoshua Guerler<br />

(Leichtathletik) als Quereinsteiger im Handball erfolgreich integriert<br />

werden.<br />

In dieser Saison wurde im Handballkreis <strong>Düsseldorf</strong> erstmals eine<br />

Qualifikationsrunde zur Kreisliga ausgespielt, die unsere Mannschaft<br />

ungeschlagen mit 10:0 Punkten und 152:29 Toren als Gruppensieger<br />

für sich entscheiden konnte.<br />

Die Ergebnisse waren recht einseitig (2 Gegner traten erst gar nicht<br />

an), nur die JSG Haan/Hilden wurde „nur“ mit 18:11 geschlagen<br />

und war ein schwerer und unbequemer starker Gegner.<br />

In der anderen Qualifikationsgruppe konnte sich der Neusser HV<br />

erwartungsgemäß ungeschlagen als Gruppenerster durchsetzen.<br />

In der Kreisliga traten ausgerechnet diese beiden Teams im ersten<br />

Spiel gegeneinander an, welches mit 20:11 durch uns gewonnen<br />

wurde. Somit konnte ein gutes Polster für das Rückspiel am<br />

11.03.2012 in Neuss gebildet werden, da leider nur der Kreismeister<br />

bei der Niederrheinmeisterschaft antreten darf. (Obwohl beide<br />

Mannschaften stark genug sind um dort zu bestehen)<br />

Natürlich sind bis dahin noch zum Teil schwere Spiele zu bestreiten,<br />

die wir mit der nötigen Konzentration angehen werden.<br />

Danke auch an alle Eltern für ihren Einsatz am Buffet und als Fahrer.<br />

Michael Mellinghoff<br />

Neuzugang<br />

P.S.: Das Training für die „neue D Jugend“ Jahrgänge 2000 bis<br />

2001 für die Saison 2012/2013 beginnt bereits im Januar, talentierte<br />

Spieler bei Interesse melden, Probetraining jederzeit möglich.<br />

<br />

<br />

Giesen – Wekos<br />

GmbH & Co. KG<br />

Eisen- und Rohstoffhandel<br />

♦<br />

Schrottaufbereitung<br />

Containerdienst<br />

Abbruch und Demontage<br />

Zentrallager:<br />

Duisburger Straße 15c<br />

41460 Neuss-Hafen<br />

Telefon: 02131/16 19 – 50<br />

www.giesen-wekos.de


HsG im internet<br />

8<br />

Eigentor?<br />

Nicht mit uns.<br />

TELBA AG<br />

In der Steele 11 · 40599 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Tel.: 0211.9985-00 · Fax: 0211.9985-444<br />

info@telba.de · www.telba.de<br />

Keine Fehler machen – das ist großer<br />

Sport. Und unser Trainingsziel.<br />

High Tech ist Basis der Konzepte,<br />

die wir mit Akribie, Strategie und<br />

Ehrgeiz erstellen und umsetzen. Wir<br />

bieten Ihnen individuelle, innovative<br />

Lösungen – Telekommunikation,<br />

Sicherheits- und Datentechnik aus<br />

einer Hand.<br />

Die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> auf Facebook:<br />

Sei immer gut informiert, verpasse keine<br />

Neuigkeiten. Diskutiere mit anderen Fans,<br />

erzähle uns deine Eindrücke vom Spiel.<br />

Klicke „Gefällt mir“ und werde Fan der<br />

offiziellen Fanseite der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong>!<br />

Lufthansa<br />

Final Four<br />

2012<br />

Das stärkste<br />

Handballevent der Welt<br />

Sei dabei!<br />

Ab 02.11.2011 Tickets unter<br />

www.toyota-handball-bundesliga.de<br />

05. / 06. Mai, O 2 World Hamburg


Kooperation<br />

Hsg <strong>Düsseldorf</strong> am lessing-gymnasium<br />

Am 10. Dezember präsentierte sich das Lessing-Gymnasium beim<br />

Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit und gewährte so einen Einblick<br />

in den Schulalltag und sein großes Angebot.<br />

Da es zwischen der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> und dem Lessing-Gymnasium<br />

in seiner Eigenschaft als NRW-Sportschule eine enge Zusammenarbeit<br />

gibt – viele Spieler aus den Jugendmannschaften sind Schüler,<br />

Co-Trainer und Jugendkoordinator Jens Sieberger arbeitet als Lehrkraft,<br />

Torhüter Mathias Lenz absolviert hier sein Referendariat –<br />

wurde in der Sporthalle natürlich auch die Sportart Handball als<br />

Angebot vorgestellt.<br />

Alexander Auerbach und Jan Henrik Behrends beantworteten am<br />

Samstagvormittag ganz viele Fragen rund um die <strong>HSG</strong>, schrieben<br />

Autogramme, übten mit den Kindern das Dribbeln, Passen und<br />

Werfen und gaben so Einblicke in das Handballspiel.<br />

besuch auf dem benrather Weihnachtsmarkt<br />

Die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> stattete vor dem Spiel gegen die <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong><br />

dem Weihnachtsmarkt in Benrath einen Besuch ab. In einer<br />

Aktionsbude der Aktionsgemeinschaft Benrath präsentierten sich<br />

die Handballer des Zweitligisten und suchten den Kontakt zu den<br />

vorbeikommenden Besuchern.<br />

Ernir Arnarson, Marc Pagalies, Jan Henrik Behrends und Bastian<br />

Roscheck verteilten kräftig Autogrammkarten und luden ein, am<br />

<strong>HSG</strong>-Glücksrad zu drehen.<br />

EM-Pause<br />

Hsg <strong>Düsseldorf</strong> mit Freundschaftsspielen in der Region<br />

in der 2. Handball-bundesliga ruht der ball, doch für die Handballer<br />

der Hsg <strong>Düsseldorf</strong> gibt es während der europameisterschaft<br />

keine große Pause. trainer Ronny Rogawska wird die Zeit intensiv<br />

nutzen, um sein team auf die spannende Rückrunde einzustellen.<br />

Zusätzlich ist der Hsg <strong>Düsseldorf</strong> aber ebenso wichtig, sich in<br />

<strong>Düsseldorf</strong> und der umgebung zu präsentieren und somit weitere<br />

begeisterung für die sportart Handball und die Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

zu entfachen. Dazu wurden gleich zwei Freundschaftsspiele in der<br />

Region angesetzt, die blau-gelben werden sowohl in Monheim<br />

als auch in Haan zu gast sein.<br />

Am Samstag, 07.01.2012 tritt<br />

die Mannschaft um Trainer<br />

Ronny Rogawska bei der SG<br />

Monheim an. In Zusammenarbeit<br />

mit den Stadtwerken <strong>Düsseldorf</strong>,<br />

einem der Premiumpartner<br />

der <strong>HSG</strong>, die sich aber<br />

auch bei den Handballern aus<br />

Monheim engagieren, wurde<br />

das Freundschaftsspiel arrangiert.<br />

Die 1. Mannschaft der SG Monheim spielt momentan in der Kreisliga,<br />

steht da aktuell auf dem zweiten Platz und fiebert dem Spiel<br />

gegen die Profis aus der Landeshauptstadt bereits jetzt schon entgegen.<br />

HsG on toUr<br />

Aber nicht nur die Spieler der <strong>HSG</strong> sondern auch die Cheerleader<br />

und unser Maskottchen ALEX werden in Monheim vorbeischauen.<br />

Das Spiel findet in der Sporthalle des Otto-Hahn Gymnasiums in<br />

Monheim statt. Anpfiff ist um 18.00 Uhr, die Karten kosten für<br />

Erwachsene vier Euro und für Kinder zwei Euro. Der Vorverkauf<br />

beginnt in Kürze.<br />

Alle weiteren Infos zum Spiel finden Sie auf unserer Homepage.<br />

Nur wenige Tage später, am Mittwoch,<br />

den 11.01.2012, spielt die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

dann in Haan vor. Die Partie gegen den<br />

Verbandsligisten DjK Unitas Haan, aktueller<br />

Tabellenzweiter in der Liga, wird um 19.00<br />

Uhr in der Sporthalle Am Bandsbusch in Hilden<br />

angepfiffen. Der Kontakt kam hier vor<br />

allem über die Jugendtrainer der JSG Unitas<br />

Haan/Hildener AT, dem Kooperationsverein<br />

der <strong>HSG</strong> zu Stande, die bei einem der vergangenen<br />

Handballcamps tatkräftige Unterstützung<br />

geleistet hatten.<br />

Auch zu diesem Spiel gibt es alle weiteren Infos auf unserer Homepage.<br />

Weitere Termine von anstehenden Freundschaftsspielen werden<br />

dort ebenfalls zeitnah bekannt gegeben.<br />

Sinziger wünscht ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2012<br />

Ob Natur pur<br />

oder fruchtig frisch …<br />

Schon seit 1853 ist Sinziger Mineralwasser der<br />

Inbegriff für hohe Qualität und Natürlichkeit mit<br />

besonderem Ursprung.<br />

Zur Unterstützung mentaler und körperlicher<br />

Fitness eignen sich die Erfrischungsgetränke<br />

von Sinziger besonders gut – für Ihre<br />

Konzentration und Leistungsfähigkeit!<br />

… DA SINZIG ALLE EINIG.<br />

www.sinziger.de<br />

10 11


weiHnacHtsGrUss weiHnacHtsGrUss<br />

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fans und Zuschauer,<br />

das Jahr neigt sich dem Ende und auch die Vorrunde dieser neuen,<br />

eingleisigen 2. Handball-Bundesliga 2011/2012 liegt in den letzten<br />

Zügen. Es wurde viel spekuliert über die allgemeine Stärke und die<br />

Ausgeglichenheit der 2. Liga und es wird wahrscheinlich bislang<br />

keiner enttäuscht sein. Woche für Woche bewahrheitet sich, jeder<br />

kann jeden schlagen.<br />

Für uns hat sich der Saisonbeginn sehr schwierig gestaltet, schwieriger<br />

als gedacht. Doch es war weniger der Integration unserer acht<br />

Neuzugänge geschuldet als vielmehr unserem großen Pech mit vielen<br />

kleinen aber auch langwierigen Verletzungen. Wir brauchten<br />

eine Zeit, um uns endlich entsprechend einspielen zu können. Aber<br />

trotz allem, so denken wir, war schon zu Beginn der Saison zu erahnen,<br />

was für ein Potential in dieser Mannschaft liegt.<br />

Vor allem die jungen Spieler mussten sich zudem erst einmal an die<br />

raue Luft in der 2. Liga gewöhnen, was aber von Spiel zu Spiel nun<br />

ebenfalls immer besser funktioniert.<br />

Es war schön zu sehen, dass auch in dieser schwierigen Phase der<br />

Saison viele Menschen an uns geglaubt haben und – was für uns<br />

natürlich besonders wichtig war – die Mannschaft zusammen mit<br />

dem Trainer in Ruhe arbeiten ließen.<br />

Schließlich hat es sich dann endlich ausgezahlt, die ersten Erfolge<br />

haben sich eingestellt. Wir haben gezeigt, dass wir Spiele gewinnen<br />

können, um wichtige Punkte zu sammeln.<br />

Die Tendenz zeigt nach oben, das Ziel soll natürlich sein, nach den<br />

letzten Spielen in diesem Jahr 2011 die Abstiegsränge verlassen zu<br />

können.<br />

Das wird aber, wie jede Aufgabe in dieser 2. Liga, ein hartes Stück<br />

Arbeit und wird nur mit der weiterhin vorhandenen Unterstützung<br />

gehen.<br />

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um an dieser Stelle noch einmal<br />

Max Weiß alles Gute auf seinem weiteren Weg zu wünschen.<br />

Es ist natürlich sehr schade, denn Max hat sich in den vergange-<br />

• Elektronisches Stabilisierungsprogramm ESP, inkl. ABS und elektronischer<br />

Differenzialsperre EDS, Reifenkontrollanzeige RKA, Berganfahrassistent HHC<br />

• Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, (außer bei Reference)<br />

• Lenksäule höhen- und längsverstellbar<br />

1) z.B. der SEAT Ibiza <strong>SC</strong>, 1,4, 63 kW (84 PS), Kraftstoffverbrauch innerorts: 9,7 l/100 km, außerorts: 5,8 l/100 km, kombiniert: 7,3 l/100 km, CO 2 -Emissionen kombiniert: 169 g/km.<br />

Autozentrum Josten e.K.<br />

Herzogstr. 75, 40215 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Tel.: 0211 938887-0, Fax: 0211 938887-77<br />

info@auto-josten.de<br />

www.auto-josten.de<br />

Bei uns ab<br />

Maßarbeit: der sportliche Dreitürer Ibiza <strong>SC</strong>.<br />

Erleben Sie die schönste Verbindung von Qualität, Sicherheit und Sportlichkeit. Serienmäßige Ausstattung:<br />

Niederlassung Monheim<br />

Niederstraße 7, 40789 Monheim<br />

Tel.: 02173 109490<br />

Fax: 02173 1094940<br />

nen zwei Jahren zu einer tragenden Persönlichkeit entwickelt. Doch<br />

sportlich ist dieser Schritt voll und ganz nachzuvollziehen. Daher<br />

sind wir sehr froh, mit Henning einen guten Ersatz gefunden zu<br />

haben und heißen ihn herzlich willkommen.<br />

Zum Abschluss wünschen wir allen Fans und Zuschauern (und ganz<br />

besonders unserem Fanclub), unseren Sponsoren, dem Team im<br />

Hintergrund sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern ein frohes,<br />

schönes und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Start in das<br />

Jahr 2012.<br />

Wir sagen Danke für eure Unterstützung, ohne die vieles nicht<br />

möglich wäre.<br />

Viele Grüße,<br />

Ihre/eure<br />

<strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

9.990,– ¤ 1<br />

• Airbag für Fahrer und Beifahrer, Kopf-Thorax-Seitenairbag, vorne<br />

• 5 Sterne beim Euro NCAP Crashtest<br />

• erhältlich in den Ausstattungsvarianten Reference, Stylance und<br />

Sport<br />

Niederlassung Kaarst<br />

Hans-Martin-Schleyer-Straße 2<br />

41564 Kaarst<br />

Tel.: 02131 660570, Fax: 02131 63115<br />

Niederlassung Remscheid<br />

Borner Straße 21-23, 42897 Remscheid<br />

Tel.: 02191 93368 - 14 o. 15<br />

Fax: 02191 93368 - 19<br />

Ibiza_Design_Präzision_Leidenschaft_210x128.indd 1 01.12.2009 14:13:17<br />

12 13


Die Löwen sinD Los!<br />

Die <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> zum Mit-nach-Hause-nehmen – kommt zum Fanstand!<br />

Inh. Ulrich Clanzett<br />

An St. Swidbert 3-5<br />

40489 <strong>Düsseldorf</strong>-Kaiserswerth<br />

Tel: 0211 – 407045<br />

Fax:0211 - 4080391<br />

e-mail: info@swidbertapotheke.de<br />

Aufkleberbogen, Autowimpel, trikot und noch mehr gibt es am<br />

Fanstand. schauen sie einfach mal vorbei!<br />

Jetzt ganz neu:<br />

Unsere Anstecknadeln!<br />

NICHT ZU BÄNDIGEN!<br />

NICHT ZU BÄNDIGEN!<br />

Aufkleberbogen-A5-hoch-RZ-150811.indd 1 15.08.11 19:30<br />

Geriatrische Pharmazie<br />

Allgemeine Pharmazie<br />

Nahrungsergänzung für<br />

Sportler<br />

Ernährungsberatung<br />

Reiseimpfberatung<br />

Tierarzneimittel<br />

Homöopathie<br />

Als ehemaliger Leistungssportler und Sponsor<br />

der <strong>HSG</strong> biete ich allen <strong>HSG</strong> Mitgliedern und<br />

Fans unter Vorlage des Tickets bis zu 40 % auf<br />

alle frei verkäuflichen Produkte ! ( keine<br />

Rezepte und verschreibungspflichtige<br />

Arzneimittel )<br />

Auswärtsfahrten<br />

Vfl bad schwartau | Hansehalle,<br />

Bei der Lohmühle, 23554 Lübeck ➯ 469 km<br />

sg bbM bietigheim | Sporthalle am Viadukt,<br />

Holzgartenstraße 28,<br />

74321 Bietigheim-Bissingen ➯ 388 km<br />

10.09.2011 A: 19:19<br />

tV bittenfeld | Gemeindehalle Bittenfeld,<br />

Waldstraße 2, 71336 Waiblingen ➯ 402 km<br />

24.09.2011 A: 26:26<br />

thsV eisenach | Werner-Aßmann-Halle,<br />

Sportpark 1, 99817 Eisenach ➯ 349 km<br />

26.11.2011 A: 22:22<br />

tV emsdetten | Emshalle,<br />

Friedrichstraße 1-2, 48282 Emsdetten ➯ 156 km<br />

15.10.2011 A: 22:26<br />

HC erlangen | Karl-Heinz-Hiersemann-Halle,<br />

Schillerstraße 56, 91054 Erlangen ➯ 423 km<br />

09.10.2011 H: 23:26<br />

tuseM essen | Sportpark „Am Hallo”,<br />

Ernestinenstraße 57, 45141 Essen ➯ 36 km<br />

06.11.2011 H: 27:30<br />

tsg ludwigshafen-Friesenheim | Fr.-Ebert-Halle<br />

Erzbergerstraße, 67063 Ludwigshafen ➯ 423 km<br />

04.09.2011 H: 28:29<br />

AsV Hamm-Westfalen | Maxipark-Arena, Ostwennemarstraße<br />

100, 59071 Hamm ➯ 108 km<br />

23.10.2011 H: 27:25<br />

AUF MEISTERKURS<br />

Clevermieter © bei der Rheinwohnungsbau zählen immer zu den Gewinnern. Denn sie<br />

haben eine moderne und gut ausgestattete Mietwohnung in der Stadt und wohnen<br />

vorteilhaft zum fairen Preis. Alles Weitere über die aktuellen Clevermieter © -Wohnungs-<br />

und Serviceangebote erfahren Sie ganz einfach unter: www.rheinwohnungsbau.de<br />

HsG on toUr<br />

tV Korschenbroich | Waldsporthalle,<br />

Am Sportplatz 11 a, 41352 Korschenbroich ➯ 26 km<br />

sC <strong>DHfK</strong> leipzig | Ernst-Grube-Halle,<br />

Jahnallee 59, 04109 <strong>Leipzig</strong> ➯ 482 km<br />

gWD Minden | KAMPA-Halle,<br />

Hahler Straße 112, 32427 Minden ➯ 217 km<br />

13.11.2011 A: 25:33<br />

tV 1893 neuhausen | Hofbühlhalle,<br />

Hofbühlstraße 19, 72555 Metzingen ➯ 416 km<br />

18.11.2011 H: 24:25<br />

Hsg nordhorn-lingen | EUREGIUM Nordhorn,<br />

Wilhelm-Raabe-Straße 15, 48529 Nordhorn ➯ 165 km<br />

04.12.2011 H:32:28<br />

1. Vfl Potsdam | Sporthalle,<br />

Heinrich-Mann-Allee 103, 14473 Potsdam ➯ 592 km<br />

30.09.2011 A: 34:30<br />

DHC Rheinland | HR-Commitment ARENA,<br />

An der Römerziegelei 1, 41539 Dormagen ➯ 26 km<br />

18.09.2011 H: 19:22<br />

HC empor Rostock | Scandlines Arena,<br />

Tschaikowskistraße 45, 18069 Rostock ➯ 587 km<br />

31.10.2011 A: 24:25<br />

Hg saarlouis | Halle am Stadtgarten,<br />

St. Nazairer-Allee, 66740 <strong>Saarlouis</strong> ➯ 304 km<br />

sV Post schwerin | Sport- und Kongresshalle Schwerin,<br />

Wittenburger Straße 118, 196059 Schwerin ➯ 510 km<br />

11.12.2011 A:31:27<br />

Rheinwohnungsbau GmbH <strong>Düsseldorf</strong> | Gladbacher Str. 95 | 40219 <strong>Düsseldorf</strong> | Fon 02 11 . 49 873 - 0 | www.rheinwohnungsbau.de<br />

14 15<br />

Für Clevermieter ©


interVi interView Mathias Goran Suton Lenz interView<br />

„Wir befinden uns auf einem guten Weg...“<br />

Mathias lenz wechselte vor der saison vom ligakonkurrenten<br />

sg bbM bietigheim zur Hsg <strong>Düsseldorf</strong>. nach den vorherigen<br />

stationen tV Hemsbach, sg leutershausen (mit Zweitspielrecht<br />

sg Wallau-Massenheim) und Hg oftersheim/schwetzingen gehört<br />

der 26-jährige zu den erfahreneren spielern in dieser jungen<br />

Mannschaft.<br />

Zeitgleich zu seinem Job auf dem Handballfeld meisterte lenz ein<br />

lehramtsstudium und absolviert nun ein Referendariat. Wie er<br />

zum beginn seiner Handballkarriere ins tor gekommen ist, was<br />

er an <strong>Düsseldorf</strong> mag und wie er es findet, beim Fußballspielen<br />

dauerhaft in der alten Mannschaft zu spielen, hat er uns im interview<br />

verraten.<br />

Du bist zu saisonbeginn zur Hsg gekommen, hast nun schon einige<br />

spiele absolviert. Wie gefällt es Dir hier im Verein?<br />

Mir gefällt es hier sehr gut. Ich wurde schnell von der Mannschaft<br />

aufgenommen, habe mich eingelebt und die Zusammenarbeit mit<br />

allen Beteiligten macht mir großen Spaß.<br />

Du bist damals aus bietigheim hier an den Rhein gewechselt. War<br />

es eine umstellung, aus dem beschaulichen schwabenland rein in<br />

die großstadt?<br />

Auf jeden Fall. Bietigheim an sich ist trotz der Nähe zu Stuttgart<br />

sehr ländlich geprägt und man ist in seinen Möglichkeiten be-<br />

grenzt. Sei es in Freizeitangeboten, Einkaufsmöglichkeiten oder<br />

sonstigen Aktivitäten. Ich wollte unbedingt etwas Neues ausprobieren,<br />

eine „richtige“ Stadt erleben und ich denke, dass ich es<br />

hier sehr gut erwischt habe.<br />

Der einzige Nachteil, den ich nun habe ist, dass mir die Ausreden<br />

ausgehen, um nicht mit meiner Freundin auf Shoppingtour gehen<br />

zu müssen wenn sie zu Besuch ist.<br />

Mit Deinen 26 Jahren gehörst du in dieser jungen Mannschaft<br />

schon zu den älteren spielern. Wie beurteilst du das team, dem ja<br />

großes Potential bescheinigt wird?<br />

Das ist richtig. Dauerhaft bei „Alt“ zu kicken ist eine neue Herausforderung,<br />

mit der sowohl ich als auch meine neuen Mitspieler<br />

zurechtkommen müssen. Die Taktik zu den jungen Spielern unterscheidet<br />

sich deutlich (lacht).<br />

Auf den Handball bezogen sehe ich auch sehr großes Potential, das<br />

durch Training und auch durch die Spiele Stück für Stück besser<br />

umgesetzt werden wird. Leider hatten wir eine schwere Vorbereitung<br />

und auch aktuell starke Probleme mit Verletzungen. Der<br />

Abgang von Max und die Integration von Henning werden zusätzlich<br />

Zeit in Anspruch nehmen, das Team an seine Leistungsspitze<br />

zu bringen. Wie man gerade aus den letzten Partien ersehen kann,<br />

befinden wir uns trotzdem auf einem guten Weg, den es nun weiter<br />

zu verfolgen gilt.<br />

Was denkst du, wird in der Rückrunde noch möglich sein?<br />

Ich denke, gerade zu Hause werden wir stabiler werden und so<br />

schnellstmöglich aus dem Keller steigen. So sollte das Ziel Klassenerhalt<br />

auch realistisch sein.<br />

Als torhüter gilt man für gewöhnlich als etwas besonderes. Wie<br />

hat es sich ergeben, dass du gesagt hast, du würdest gerne zwischen<br />

die Pfosten gehen? Wann hast du damit angefangen?<br />

Wir haben früher immer rotiert, wer im Tor war. Und als ich an der<br />

Reihe war, hat es mir einfach Spaß gemacht. Dazu hat die Leistung<br />

gestimmt und so bin ich dabei geblieben.<br />

Vielleicht hat es auch damit zu tun gehabt, dass ich etwas gemütlicher<br />

war und nicht gerne gelaufen bin. Aber das sind ja allgemeine<br />

Vorurteile, mit denen wir Torhüter zu kämpfen haben.<br />

Juckt es dich manchmal, es auch mal im Feld zu versuchen?<br />

Ehrlich gesagt schon. Aber wenn ich dann in einer Trainingseinheit<br />

am Kreis aushelfen musste und mit Kratzern und zerrissenem T-<br />

Shirt in der Kabine sitze, ist das Jucken schnell wieder vergangen.<br />

Zusammen mit Almantas savonis bildest du das torwart-Duo.<br />

Könnt ihr beide euch gut ergänzen? Helft ihr euch gegenseitig?<br />

Absolut. Alma und ich sind komplett verschiedene Torwarttypen.<br />

Das macht uns im Tor für jede Mannschaft schwer ausrechenbar.<br />

Außerdem freut sich jeder für den anderen, wenn er eine gute<br />

Leistung abliefert. Ich denke, wir sind ein gutes Team mit guter<br />

Zusammenarbeit. Man muss allerdings sagen, dass vor allem ich<br />

von Almas enormer Erfahrung profitiere. Er hilft mir im Training,<br />

korrigiert mich sogar während des Spiels. Für einen „jüngeren“<br />

Spieler eine sehr große Hilfe.<br />

Abseits der sporthalle hast du dich neben der Handballkarriere<br />

noch für ein lehramtsstudium entschieden. Dies hast du abgeschlossen<br />

und befindest dich nun im Referendariat. Wie gut<br />

schaffst du die Doppelbelastung zwischen sport und studium?<br />

Die Doppelbelastung ist schon enorm. Ohne ein Entgegenkommen<br />

des Seminars bzw. der Schule und des Vereins wäre ein derartiger<br />

Spagat nur schwer oder gar nicht zu realisieren. Auch meine<br />

Mannschaftskollegen drücken manchmal ein Auge zu, was ich<br />

nicht für selbstverständlich halte und ihnen hoch anrechne.<br />

Wenn du nicht gerade in der sporthalle bist, oder eben in der<br />

schule, wo kann man dich sonst in <strong>Düsseldorf</strong> finden? Konntest<br />

du schon einiges von der stadt entdecken?<br />

Ich habe schon nette Ecken entdeckt. Gerade die Nähe zum Rhein<br />

und natürlich die Altstadt haben es mir angetan. Öfter bin ich<br />

auch im Zooviertel bei guten Freunden zu Besuch oder gemütlich<br />

im Kino. Abends auf der Ratinger in einem Kneipchen bei einem<br />

Alt oder einfach bei mir um die Ecke beim Italiener. Die Möglichkeiten,<br />

die sich einem bieten sind spitze und ich hoffe noch viel<br />

Neues und Interessantes entdecken zu können.<br />

16 17


torhüter<br />

aUfsteLLUnG<br />

1 - Almantas Savonis<br />

12 - Mathias Lenz<br />

Alex<br />

Manager<br />

Frank Flatten<br />

Blue Lions<br />

trainer<br />

Ronny Rogawska<br />

Co-trainer<br />

Jens Sieberger<br />

Rückraum Mitte<br />

14 - Alexander Auerbach<br />

2 - Alexander Feld<br />

Mannschaftsärzte:<br />

Dr. thomas Wieczorek<br />

Dr. Kurt steuer<br />

internistische betreuung:<br />

Prof. Dr. stephan Martin,<br />

Verbund kath. Kliniken<br />

<strong>Düsseldorf</strong><br />

Physiotherapeuten:<br />

Ralf Maxrath<br />

tanja berblinger<br />

Christoph langer<br />

Holger schwellnus<br />

präsentiert von<br />

Rückraum links<br />

8 - Michael Hegemann<br />

5 - Julius Kühn<br />

Rückraum Rechts<br />

27 - Jan Henrik Behrends<br />

37 - Ernir Arnarson<br />

linksaußen<br />

17 - Jan Artmann<br />

22 - Marc Pagalies<br />

Kreisläufer<br />

77 - Tim Bauer<br />

15 - Nils Artmann<br />

Rechtsaußen<br />

19 - Henning Quade<br />

7 - Bastian Roscheck<br />

25 - Dennis Backhaus<br />

26 - Patrik Ranftler


OFF<strong>Düsseldorf</strong><br />

· Hilden · Mettmann · Dormagen I www.hans-brandenburg.de<br />

schaft<br />

&<br />

uerberatungsgesellschaft<br />

AUN Günter BALLOFF Wachtel<br />

GmbH<br />

GmbH &<br />

BRAUN BALLOFF<br />

Steuerberatungsgesellschaft<br />

Frank Flatten<br />

Hans-Dieter<br />

Freyer<br />

Wäschedienst<br />

Heinze<br />

Ulli Hausmanns Dieter Mahlich<br />

Werden auch Sie Mitglied im Club der 100!<br />

Page 1/1<br />

sponsorinG<br />

Kipker & Partner GbR<br />

Rechtsanwälte, vereidigte Buchprüfer<br />

40699 Erkrath, Marktplatz 6-7<br />

Telefon: 0211-92463-0<br />

Fax: 0211-92463-63<br />

E-Mail: kipker_u._partner@t-online.de<br />

offizieller Medienpartner der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong>


VOLLTREFFER<br />

Stahlrohr-Tor – 5:0 für Sie! Mit unseren fünf<br />

Produktgruppen stellen Sie Ihre Stahl-Taktik<br />

genau richtig auf. Denn jede Herausforderung<br />

benötigt individuelle sowie spezielle Lösungen.<br />

Also vertrauen Sie unserer großen Erfahrung,<br />

unseren blitzschnellen Reaktionszeiten sowie<br />

unserer endlosen Leistungsbereitschaft – und<br />

Sie werden erfolgreich sein!<br />

UNSERE „BIG 5“ FÜR IHREN ERFOLG:<br />

:: nahtlose und geschweißte Zylinderrohre<br />

:: verchromte Kolbenstangen<br />

:: Kolbenrohre<br />

:: Hydraulikleitungsrohre<br />

:: mechanische Bearbeitung<br />

auf eigenen Maschinen<br />

Schierle Stahlrohre KG Zentrale Neuss<br />

Tel. 02131 3665-0 · Fax 02131 3665-107<br />

Niederlassung <strong>Leipzig</strong><br />

Tel. 034205 735-0 · Fax 034205 735-20<br />

www.schierle.de · info@schierle.de<br />

www.cts-werbeagentur.de<br />

<strong>Düsseldorf</strong>Congress Veranstaltungs-GmbH ■ Stockumer Kirchstraße 61<br />

40474 <strong>Düsseldorf</strong> / Germany ■ Tel. +49 (0) 211 / 45 60 - 84 07<br />

info@duesseldorfcongress.de ■ www.duesseldorfcongress.de


15. Januar 2012<br />

Stadtwerke <strong>Düsseldorf</strong> Wintercup<br />

10. Februar 2012<br />

7. International PSD Bank Indoor Meeting<br />

18.–19. Februar 2012<br />

Judo Grand Prix Weltcup<br />

mit Olympiaqualifikation<br />

20.–26. Mai 2012<br />

Power Horse World Team Cup<br />

16.–17. Juni 2012<br />

DM Gerätturnen<br />

mit Olympiaqualifikation<br />

Tickets und weitere Informationen:<br />

<strong>HSG</strong> vs. <strong>HSG</strong> Nordhorn<br />

spots


FREUDE HAT HERZ<br />

UND VERSTAND<br />

Und im neuen BMW 5er Touring steckt von beidem viel drin! Pure Dynamik trifft auf<br />

eleganten Luxus und vereint beides mit höchster Effizienz. So entdecken Sie den Weg<br />

als Ziel und das große Platzangebot mobilisiert die Menge Ihrer Möglichkeiten. Wenn<br />

Sie im 5er Touring sitzen, sind Sie schnell beruhigt. Denn hier denkt der Verstand mit<br />

dem Herzen. So wie bei uns – Ihrem BMW Partner in der Region!<br />

FREUDE iST HANS BRANDENBURG.<br />

Hans Brandenburg GmbH<br />

www.hans-brandenburg.de<br />

info@hans-brandenburg.de<br />

<strong>Düsseldorf</strong><br />

Bertha-von-Suttner-Str. 11-15<br />

40595 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Telefon 0211 7390-0<br />

Telefax 0211 7390-222<br />

BMW, MINI Service<br />

Hilden<br />

<strong>Düsseldorf</strong>er Straße 2<br />

40721 Hilden<br />

Telefon 02103 502-0<br />

Telefax 02103 502-33<br />

BMW, MINI<br />

Mettmann<br />

Willettstraße 7<br />

40822 Mettmann<br />

Telefon 02104 8334-0<br />

Telefax 02104 8334-34<br />

BMW, MINI Service<br />

Der neue<br />

BMW 5er Touring<br />

www.bmw.de<br />

Dormagen<br />

Lübecker Straße 16<br />

41540 Dormagen<br />

Telefon 02133 5301-0<br />

Telefax 02133 5301-40<br />

BMW, MINI Service<br />

Freude am Fahren<br />

<strong>HSG</strong> vs. <strong>Saarlouis</strong>/<strong>Leipzig</strong><br />

1. thomas Hummelsbeck 32:29 30:26 8 Punkte<br />

1. günter Wachtel 27:25 31:26 8 Punkte<br />

3. Christina begale 35:32 34:26 6 Punkte<br />

3. burkhard Hintzsche 36:29 26:22 6 Punkte<br />

3. Michael niebel 27:24 26:23 6 Punkte<br />

3. erwin schierle 26:21 25:22 6 Punkte<br />

7. Klaus blumenrath 34:21 31:27 5 Punkte<br />

8. Roswitha schierle 26:20 28:23 3 Punkte<br />

8. Hanjo steigleder 33:26 28:23 3 Punkte<br />

Punkteverteilung:<br />

richtiges Ergebnis: 10 Punkte • richtige Tordifferenz: 5 Punkte • richtige Tendenz: 3 Punkte<br />

Vip-tipp<br />

ViP tipp Punkte<br />

Hg saarlouis sC <strong>DHfK</strong> leipzig<br />

27


cHeerLeaDer<br />

SERVICE<br />

GRAFFITI-ENTFERNUNG<br />

+FASSADENREINIGUNG<br />

0211 / 830-99 111<br />

Eine Serviceleistung vom Entsorgungsfachbetrieb AWISTA<br />

Dragon Girls - TV 1905 Unterbach<br />

Heimsieg!! War das eine Stimmung 32 : 28 für unser Team. So kann es gerne<br />

heute weitergehen!! Auf ein spannendes Spiel.<br />

Wir wünschen dem Team der <strong>HSG</strong>, den Spielern, Alex und Familie, den Blue<br />

Lions und allen Handballfans frohe und besinnliche Weihnachten.<br />

Alle Informationen zum Team der Dragon Girs findet ihr auf unserer Homepage:<br />

www.dragongirls-tvu.de oder auf unserer Facebookseite.<br />

Sponsoren und Förderer sind uns herzlich willkommen.<br />

Innen renovieren Sie.<br />

Sie sortieren aus?<br />

Außen renovieren wir.<br />

Wir helfen beim Entrümpeln.<br />

<strong>HSG</strong> vs. SG BBM Bietigheim<br />

bietigheim kommt zum ersten Rückrunden-Heimspiel<br />

Es ist noch etwas hin, dann geht aber bereits die Rückrunde<br />

in der 2. Handball-Bundesliga los. Nach dem<br />

Auswärtsspiel für die <strong>HSG</strong> in Friesenheim kommt<br />

die SG BBM Bietigheim am 19.02.2012 ins CASTEL-<br />

LO <strong>Düsseldorf</strong>. Anfang September trafen die beiden<br />

Teams bereits aufeinander, damals trennten sie sich<br />

19:19 Unentschieden. Schon in der vergangenen Spielzeit<br />

waren die Duelle hart umkämpft, dort konnte sich<br />

dann jeweils die Auswärtsmannschaft knapp durchsetzen.<br />

Dies soll dieses Mal natürlich nicht passieren, die<br />

<strong>Düsseldorf</strong>er Jungens möchten die Punkte natürlich<br />

hier behalten. Es verspricht wie schon so oft ein spannendes<br />

Spiel zu werden, denn Bietigheim, das vor der<br />

Saison als Geheimfavorit gehandelt wurde, liegt aktuell<br />

nur zwei Punkte vor der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong>. Ein weitere<br />

Möglichkeit also, den Abstand zum Mittelfeld zu verkürzen.<br />

Dies funktioniert aber nur mit der tollen Unterstützung<br />

der Zuschauer. Also Termin jetzt schon im Kalender anstreichen<br />

und am 19.02.2012 zum ersten Heimspiel im<br />

neuen Jahr kommen.<br />

VorscHaU<br />

Karten gibt es wie immer bei Bürobedarf Schmidt, Hüttenstraße<br />

82, 40215 <strong>Düsseldorf</strong>, auf unserer Homepage<br />

unter www.hsg-duesseldorf.de, per E-Mail an<br />

ticket@hsg-duesseldorf.de und unter 0211/2203763.<br />

21. spieltag | 19.02.2012 | 17.00 uhr | CAstello <strong>Düsseldorf</strong> | Hsg <strong>Düsseldorf</strong> – sg bbM bietigheim<br />

Immer gut informiert. Infos und Tipps rund<br />

um <strong>Düsseldorf</strong> jeden Mittwoch bei uns!<br />

Telefon: 0211 903060<br />

www.duesseldorfer-anzeiger.de<br />

Fotos: DMT, iStock,<br />

J. Dorer, M. König<br />

29


fancLUb<br />

Hallo Fans,<br />

herzlich willkommen zum heutigen Heimspiel gegen die <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong><br />

und den <strong>DHfK</strong> <strong>Leipzig</strong>. Wir begrüßen die gegnerische Mannschaft, die<br />

Offiziellen und ihre mitgereisten Fans. Einen ganz besonderen Gruß an<br />

unseren ehemaligen Handballgott Rene Wagner.<br />

Wie schön war doch das letzte Heimspiel, so gewannen unsere Jungs<br />

endlich auch mal wieder zu Hause. Jedoch ließ man uns nicht lange<br />

feiern, denn der Schock kam nach dem Spiel! Wie sagte jemand so<br />

treffend: Das Herz der Mannschaft wurde herausgerissen! Wir wünschen<br />

dir, Max Weiß für deine weitere Laufbahn alles Gute und danken<br />

dir für all dein Engagement und deinen stetigen Kampfeswillen. Umso<br />

mehr freut es uns, dass der Neuzugang Henning Quade so einen guten<br />

Einstand gab und sich direkt mal mit der Mannschaft über die nächsten<br />

zwei Punkte freuen durfte. So kann es gerne weitergehen, Jungs. Denn<br />

ich hoffe nicht, dass dieses ganze Hin und Her am Ende zu einer Milchmädchenrechnung<br />

wird. Vielleicht macht uns der Verein auch noch ein<br />

schönes Weihnachtsgeschenk und legt für alle die Karten offen auf den<br />

Tisch, damit von vornherein keine wilden Spekulationen auftreten und<br />

wir auch wissen, woran wir sind. Wir wünschen dir, Henning Quade,<br />

auf jeden Fall alles Gute bei uns und eine verletzungsfreie Zeit.<br />

Der Mannschaft möchten wir ganz herzlich danken, dass sie wie jedes<br />

Jahr wieder unserer Einladung zur alljährlichen Weihnachtsfeier der<br />

Blue Lions gefolgt ist und danken euch für das lustige Rahmenprogramm.<br />

Bitte denken Sie alle an die Auswärtsfahrten im neuen Jahr. Melden<br />

Sie sich jetzt schon dazu an, damit wir frühzeitig planen können. Wir<br />

hoffen auf eine rege Teilnahme.<br />

Und nun wünscht Ihnen der Fanclub noch ein wundervolles Weihnachtsfest,<br />

schöne Feiertage und kommen Sie gut ins neue Jahr!<br />

Viel Spaß bei diesem Spiel.<br />

Denken Sie immer daran: Die Punkte bleiben hier (hoffentlich)!<br />

Ihre Blue Lions/Ihre Farrah<br />

geplante Fanbus-Auswärtsfahrten 2011/2012<br />

30<br />

Toppreise<br />

der heutigen Tombola<br />

Datum gegner Abfahrtszeiten Anmeldeschluss<br />

21.12.11 Korschenbroich Hier fahren wir mit dem Auto 15.12.11<br />

04.02.12 Bad Schwartau* 09:00 09:30 15.01.12<br />

11.02.12 Friesenheim 12:00 12:30 22.01.12<br />

* Dies soll eine Übernachtungsfahrt werden. Bitte meldet euch frühzeitig an, damit wir<br />

genug Zeit zum planen haben. Wir würden uns über zahlreiche Anmeldungen freuen.<br />

Auch bei diesen Heimspielen könnt ihr<br />

am Fanstand für 1E lose erwerben und<br />

attraktive Preise gewinnen.<br />

Hsg vs. Hg saarlouis<br />

1. Outdoor-Parka, gestiftet von<br />

schierle stahlrohre<br />

2. Sporttasche, gestiftet von<br />

stadtwerke <strong>Düsseldorf</strong><br />

3. Laptop-Tasche<br />

Hsg vs. sC <strong>DHfK</strong> leipzig<br />

1. Pulsuhr, gestiftet von den<br />

stadtwerken <strong>Düsseldorf</strong><br />

2. Labyrinth-Spiel, gestiftet von<br />

Volker Meywirth<br />

3. Trekking-Rucksack, gestiftet vom<br />

schierle stahlrohre<br />

Wir bedanken uns bei allen, die Preise<br />

für die tombola gespendet haben.<br />

• Preise: Tagesfahrten kosten 10,- E für Fanclub-Mitglieder und 15,- E für alle anderen.<br />

• Jeder Bus fährt erst ab 20 Personen, deswegen frühzeitig anmelden.<br />

• Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.<br />

• Bitte beachtet den Anmeldeschluss für die jeweilige Fahrt, da man planen muss!!!<br />

• Karten für das jeweilige Spiel werden gesammelt bestellt und sind extra zu bezahlen.<br />

• Wer Karten bestellt hat, muss diese auch bezahlen!!!<br />

• Achtet bitte auf eventuelle Änderungen an der Flipchart.<br />

Informieren und anmelden könnt ihr euch am Fanstand, bei Dietmar Küsterameling 0179/3239883<br />

oder fanclub@hsg-duesseldorf.de<br />

TV Bittenfeld<br />

HXL3 – Offi zieller Spielball der <strong>HSG</strong><br />

Molten Europe GmbH · Krefelder Str. 85 · 40549 <strong>Düsseldorf</strong> www.molten.de<br />

REBEL RECYCLED <strong>SC</strong>HUH<br />

DIE NEUE KOLLEKTION - ZUM TEIL AUS RECYCELTEN PET-FLA<strong>SC</strong>HEN HERGESTELLT - AB JULI 2011 IM FACHHANDEL ERHÄLTLICH!


DanKe!<br />

32<br />

Die Hsg <strong>Düsseldorf</strong> bedankt sich auf diesem Wege<br />

bei allen, die uns in der bisherigen saison 2011/2012<br />

so großartig unterstützt haben. unser Dank geht an:<br />

alle ehrenamtlichen Helfer<br />

die Stadt <strong>Düsseldorf</strong><br />

unsere Sponsoren<br />

den Sportausschuss <strong>Düsseldorf</strong><br />

den Stadtsportbund<br />

unseren Fanclub Blue Lions<br />

das Sportamt <strong>Düsseldorf</strong><br />

die SportAgentur <strong>Düsseldorf</strong> GmbH<br />

das Sportdezernat <strong>Düsseldorf</strong><br />

unser Team vom Fanstand<br />

unsere Wischerinnen<br />

den ART und seine Helfer<br />

die Dragon Girls<br />

die <strong>Düsseldorf</strong>er Presse<br />

das Team des CASTELLO <strong>Düsseldorf</strong><br />

und all die vielen helfenden Hände im Hintergrund<br />

die uns bei unserer täglichen Arbeit oder während<br />

eines spieltages unterstützen.<br />

Die Hsg <strong>Düsseldorf</strong> wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest<br />

und einen guten Rutsch in das neue Jahr!<br />

inklusive<br />

Rückfahrkamera<br />

★ UNBEZWINGBARE ★<br />

PARKLÜCKE Unschlagbar genial. Top ausgestattet.<br />

Serienmäßig mit ★ 6,1“-Farbmonitor mit Touchscreen<br />

★ Rückfahrkamera ★ Internetzugang zu Google Places<br />

★ Multimedia-Audiosystem mit Bluetooth, CD-Player,<br />

USB-Anschluss ★ Lederlenkrad mit Bedienelementen<br />

★ Lederschaltknauf u.v.m.<br />

Als 3- oder 5-Türer und in unterschiedlichen<br />

Motorisierungen erhältlich – auch als D-4D.<br />

yvel.de<br />

VS<br />

★ DER NEUE ★<br />

YARIS<br />

Autohaus Yvel <strong>Düsseldorf</strong><br />

GmbH & Co. KG<br />

...und für <strong>HSG</strong>-Fans besonders günstig<br />

finanziert im Toyota KOMPLETT PAKET!<br />

FINANZIER.<br />

IM TOYOTA<br />

KOMPLETT<br />

PAKET<br />

Schuchardstr. 3-4<br />

Tel. 02 11 / 97 05-0<br />

Partner der <strong>HSG</strong>.<br />

Partner der <strong>HSG</strong>-Fans.<br />

Foto: gerd Altmann - pixelio.de<br />

Nichts ist<br />

unmöglich.<br />

Toyota.<br />

offset<br />

dtpproof<br />

cmyk<br />

schmuckfarben<br />

illustrator<br />

scannen<br />

falzen<br />

quark<br />

retusche<br />

ctp<br />

kleben<br />

fünf+lack F<strong>SC</strong><br />

photoshop<br />

bogen<br />

prepress kreuzbruch<br />

einfarbig indesign<br />

nuten<br />

PEFC<br />

vierfarbig<br />

klimaneutral<br />

klammern andruck<br />

zickzackfalz<br />

digitaldruck<br />

Inhaber: Michael Klein & Achim Krause<br />

spielberger weg 58 • 40474 düsseldorf • fon 0211-516080-0 • fax 0211-516080-60 • mail@druckerei-clasen.de<br />

Ihr Nr. 1-Partner für Werbeagenturen + Industriekunden


Unser Gast <strong>SC</strong> <strong>DHfK</strong> <strong>Leipzig</strong><br />

Unser Gast<br />

Aufsteiger spielt vorne mit<br />

Vor vier Jahren noch in der oberliga, dann in der dritten liga und<br />

nun nach dem 15. spieltag in der 2. Handball-bundesliga auf Platz<br />

4, drei Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. Die Kurve beim Aufsteiger<br />

zeigt steil nach oben und die Verantwortlichen haben nicht<br />

umsonst als ein saisonziel angegeben, den bundesligahandball der<br />

Männer in leipzig etablieren zu wollen.<br />

Der Weg hierhin war zunächst lang im vergangenen Jahr, nach Platz 1<br />

in der 3. Liga Ost ging es noch in die Relegation. Hier waren aber der<br />

Dessau-Roßlauer HV und die <strong>HSG</strong> Tarp-Wanderup, auch dank Unterstützung<br />

der ehemaligen Profis Joel Abati und Goran Stojanovic,<br />

keine Hürde – die Qualifikation wurde erfolgreich absolviert.<br />

Dass sich so gestandene Größen wie Abati und Stojanovic bereit erklärt<br />

haben, <strong>Leipzig</strong> zu helfen, liegt auch an den Machern im Hintergrund.<br />

Hier ist vor allem der ehemalige Nationalspieler Stephan<br />

Kretschmar zu nennen, der seit 2009 als Mitglied im Aufsichtsrat des<br />

Vereins fungiert und für die Bereiche Sponsorenaquise und Außendarstellung<br />

zuständig ist.<br />

Auch sonst wirkt <strong>Leipzig</strong> nicht wie ein typischer Aufsteiger aus der 3.<br />

Liga. Auf den zweiten Blick offenbart der Sportclub eine gestandene<br />

Zweitligamannschaft, die bereits im Vorfeld der Spielzeit nur in den<br />

seltensten Fällen als Abstiegskandidat gehandelt wurde.<br />

Denn für die meisten Akteure des <strong>SC</strong> <strong>DHfK</strong> (Deutsche Hochschule<br />

für Körperkultur) <strong>Leipzig</strong> ist die 2. Liga kein unbekanntes Terrain.<br />

Viele von ihnen kamen 2010 entweder direkt oder wenig später über<br />

Umwege vom langjährigen Zweitligisten Concordia Delitzsch in die<br />

Messestadt. Auch die meisten anderen Spieler können auf derlei Erfahrungen<br />

zurückblicken, hinzu kommen Talente aus der eigenen Jugend<br />

oder der ansässigen Handballakademie.<br />

Ein Wiedersehen wird es hierbei mit Rene Wagner geben. Der<br />

heute 31-Jährige erlernte seinerzeit das Handballspielen in den Ju-<br />

gendmannschaften der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> und schaffte über die 2.<br />

Mannschaft den Sprung in den Profikader. Seit 2001 gehörte er der<br />

Bundesligamannschaft an und erlebte mit ihr den Aufstieg in die 1.<br />

Handball-Bundesliga. 2006 wechselte Rene Wagner schließlich zum<br />

OHV Aurich, seit 2008 spielt er in <strong>Leipzig</strong>.<br />

Damit gehört er inzwischen zu den dienstältesten Spielern in der<br />

Mannschaft von Trainer Uwe Jungandreas, der vor der Spielzeit nach<br />

drei Abgängen insgesamt sechs Neuzugänge integrieren musste.<br />

Dies scheint aber bislang gut bewältigt worden zu sein, denn der <strong>SC</strong><br />

<strong>DHfK</strong> <strong>Leipzig</strong> blickt nicht nur auf eine bewegte Vergangenheit zurück<br />

(sechs Mal DDR-Meister und Europapokalsieger der Landesmeister<br />

1966) sondern auch in eine interessante Zukunft.<br />

Handball in <strong>Leipzig</strong> wird wieder angenommen, knapp 1400 Zuschauer<br />

besuchen regelmäßig die Heimspiele des Sportclubs. Die Erfolge in<br />

heimischer Halle tun dabei ihr Übriges, von den bislang erspielten 18<br />

Punkten wurden 12 Punkte zu Hause gewonnen. Auswärts demonstrierten<br />

die Sachsen ihre Stärke mit jeweils einem Unentschieden in<br />

Neuhausen und Friesenheim sowie Siegen bei der <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong> und<br />

dem TV Korschenbroich.<br />

Viel Spannung und meistens auch viele Tore zeichnen das Spiel der<br />

<strong>Leipzig</strong>er bis zu diesem Zeitpunkt der Saison aus. Gleich acht Mal<br />

spielte die Mannschaft von Trainer Uwe Jungandreas bislang Unentschieden<br />

bzw. gewann oder verlor die Partien mit nur einem Tor Unterschied.<br />

Trotzdem gelingen den <strong>Leipzig</strong>ern dabei oftmals eine ganze Menge<br />

Treffer, im Schnitt 29,2 erzielen sie pro Spiel – was den drittbesten<br />

Angriff der Liga bedeutet.<br />

Dafür verantwortlich zeigt sich u.a. Rene Boese. Der 27-jährige<br />

Rechtsaußen steht auf Platz 3 der erfolgreichsten Torschützen der 2.<br />

Handball-Bundesliga mit inzwischen 97 Treffern, also 6,5 Toren pro<br />

Partie.<br />

Foto: <strong>SC</strong> <strong>DHfK</strong> <strong>Leipzig</strong><br />

Die Mannschaft<br />

nr. name Position nation Alter<br />

1 Michael galia tor tschechien 39<br />

24 oliver Krechel tor Deutschland 21<br />

16 sebastian schulz tor Deutschland 22<br />

18 eric Jakob Rückraum links Deutschland 24<br />

2 Martin Müller Rückraum links Kroatien 21<br />

5 Andreas Weikert Rückraum links Deutschland 22<br />

21 till Riehn Rückraum Mitte Deutschland 25<br />

23 Philipp seitle Rückraum Mitte Deutschland 26<br />

9 steve baumgärtel Rückraum Rechts Deutschland 27<br />

3 ole Dietzmann Rückraum Rechts Deutschland 22<br />

4 Max emanuel Rückraum Rechts Deutschland 17<br />

11 lukas binder linksaußen Deutschland 19<br />

6 ulrich streitenberger linksaußen Deutschland 29<br />

17 René boese Rechtsaußen Deutschland 27<br />

8 lucas Krzikalla Rechtsaußen Deutschland 17<br />

7 Maik Wolf Rechtsaußen Deutschland 27<br />

10 thomas oehlreich Kreisläufer Deutschland 27<br />

30 Christian telehuz Kreisläufer Deutschland 32<br />

20 René Wagner Kreisläufer Deutschland 31<br />

trainer: uwe Jungandreas<br />

Der Verein<br />

Anschrift <strong>SC</strong> DhFK <strong>Leipzig</strong> e.V., Abteilung Handball<br />

Am Sportforum 10<br />

04105 <strong>Leipzig</strong><br />

Halle Universitätssporthalle <strong>Leipzig</strong><br />

Kapazität: 1.900 Zuschauer<br />

trainer Uwe Jungandreas (16.02.1962)<br />

Zugänge Till Riehn (TG Münden)<br />

Oliver Krechel (Wilhelmshavener SV)<br />

Martin Müller (<strong>HSG</strong> Wolfen 2000)<br />

Andreas Weikert (HC Einheit Halle)<br />

Max Emanuel (Handballakademie <strong>Leipzig</strong>/Delitzsch)<br />

Lucas Krzikalla (Handballakademie <strong>Leipzig</strong>/Delitzsch)<br />

Abgänge Machiel Schepers (unbekannt)<br />

Tomasz Witaszak (Polen)<br />

Marcus Leuendorf (SG LVB <strong>Leipzig</strong>)<br />

erfolge 6x DDR-Meister<br />

Europapokal der Landesmeister 1966<br />

Qualifkation eingleisige 2. Liga 2010/2011<br />

saisonziel Klassenerhalt<br />

Die ewige Bilanz<br />

liga Jahre sp s u n Punkte<br />

2 bl süd 2 68 15 11 42 41:95<br />

Die Torschützen<br />

Die letzten Jahre<br />

Wir begrüßen<br />

die Mannschaft,<br />

den Trainer,<br />

die Verantwortlichen<br />

sowie die<br />

mitgereisten Fans der<br />

<strong>SC</strong> <strong>DHfK</strong> <strong>Leipzig</strong><br />

recht herzlich hier<br />

bei uns in <strong>Düsseldorf</strong>.<br />

name spiele tore/7 m Quote Feldtore<br />

17 Rene boese 15 97/29 6,5 68<br />

23 Philipp seitle 15 75/6 5.0 69<br />

9 steve baumgärtel 15 56/0 3,7 56<br />

6 ulrich streitenberger 15 56/27 3,7 29<br />

10 thomas oehlrich 14 44/0 3,1 44<br />

18 eric Jacob 10 36/0 3,6 36<br />

20 Rene Wagner 15 18/0 1,2 18<br />

3 ole Dietzmann 15 16/0 1,1 16<br />

21 till Riehn 15 15/0 1.0 15<br />

11 lukas binder 14 9/0 0,6 9<br />

2 Martin Müller 8 8/0 1.0 8<br />

30 Cristian telehuz 15 5/0 0,3 5<br />

24 oliver Krechel 15 2--2 0,1 0<br />

7 Maik Wolf 6 1/0 0,2 1<br />

saison liga Platz<br />

2007/08 oberliga sachsen 1.<br />

2008/09 Regionalliga süd 14.<br />

2009/10 Regionalliga süd 13.<br />

2010/11 3. liga ost 1<br />

34 35


statistiK<br />

tabelle 2. Handball-bundesliga<br />

torschützen Hsg<br />

Platz Mannschaft g s n u Punkte + - Punkte<br />

1 TSV GWD Minden 15 11 3 1 23:07 488 412 76<br />

2 TV 1893 Neuhausen 14 9 2 3 21:07 397 362 35<br />

3 TUSEM Essen 15 10 4 1 21:09 405 379 26<br />

4 DHC Rheinland 14 9 5 0 18:10 379 361 18<br />

5 <strong>SC</strong> <strong>DHfK</strong> <strong>Leipzig</strong> 15 8 5 2 18:12 438 421 17<br />

6 HC Erlangen 15 8 5 2 18:12 355 344 11<br />

7 TV Emsdetten 15 9 6 0 18:12 406 400 6<br />

8 <strong>HG</strong> <strong>Saarlouis</strong> 15 7 6 2 16:14 446 465 -19<br />

9 SV Post Schwerin 14 7 6 1 15:13 397 411 -14<br />

10 ASV Hamm-Westfalen 15 7 7 1 15:15 416 387 29<br />

11 <strong>HSG</strong> Nordhorn-Lingen 15 7 8 0 14:16 427 426 1<br />

12 ThSV Eisenach 14 6 7 1 13:15 384 367 17<br />

13 TV Bittenfeld 15 6 8 1 13:17 426 436 -10<br />

14 SG BBM Bietigheim 15 6 8 1 13:17 448 466 -18<br />

15 1. VfL Potsdam 15 6 9 0 12:18 407 415 -8<br />

16 TSG Ludwigshafen-Friesenheim 15 5 8 2 12:18 386 420 -34<br />

17 Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 15 4 8 3 11:19 383 393 -10<br />

18 VfL Bad Schwartau 15 3 9 3 09:21 418 440 -22<br />

19 TV Korschenbroich 15 3 10 2 08:22 433 459 -26<br />

20 HC Empor Rostock 15 3 10 2 08:22 394 469 -75<br />

Dem DHC Rheinland werden nach der saison acht Punkte abgezogen<br />

name Position spiele tore/7 m Quote Feldtore<br />

1 Ernir Arnarson Rückraum Rechts 15 68/18 4,5 50<br />

2 Michael Hegemann Rückraum Links 15 61/0 4,1 61<br />

3 Julius Kühn Rückraum Links 15 58/0 3,9 58<br />

4 Maximilian Weiß Kreisläufer 14 58/0 4,1 58<br />

5 Alexander Auerbach Rückraum Mitte 10 34/15 3,4 19<br />

6 Alexander Feld Rückraum Mitte 15 29--1 1,9 28<br />

7 Tim Bauer Rechtsaußen 15 25--4 1,7 21<br />

8 Jan Artmann Linksaußen 15 21/0 1,4 21<br />

9 Marc Pagalies Linksaußen 15 14 / 0 0,9 14<br />

10 Nils Artmann Rechtsaußen 15 09--1 0,6 8<br />

11 Henning Quade Kreisläufer 1 6/0 6.0 6<br />

4. Advent<br />

16. spieltag<br />

16.12.2011 HC empor Rostock - Vfl Potsdam<br />

16.12.2011 DHC Rheinland - sC <strong>DHfK</strong> leipzig<br />

16.12.2011 AsV Hamm-Westfalen - thsV eisenach<br />

17.12.2011 tsg Friesenheim - Hsg nordhorn-lingen<br />

17.12.2011 tV emsdetten - gWD Minden<br />

17.12.2011 tV bittenfeld - tV Korschenbroich<br />

17.12.2011 sg bbM bietigheim - Vfl bad schwartau<br />

17.12.2011 HC erlangen - sV Post schwerin<br />

18.12.2011 tuseM essen - tV 1893 neuhausen<br />

18.12.2011 Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - Hg saarlouis<br />

Die nächsten Auswärtsspiele:<br />

samstag, 04.02.2012, 19.00 uhr<br />

Vfl bad schwartau - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

Hansehalle<br />

www.schwartau-handball.de<br />

samstag, 11.02.2012, 19.00 uhr<br />

tsg ludwigshafen-Friesenheim - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

Fr.-ebert Halle ludwigshafen<br />

www.die-eulen.de<br />

2. Weihnachtstag<br />

18. spieltag<br />

26.12.2011 Vfl Potsdam - gWD Minden<br />

26.12.2011 DHC Rheinland - tsg ludwigsh.-Friesenheim<br />

26.12.2011 Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - sC <strong>DHfK</strong> leipzig<br />

26.12.2011 tV emsdetten - sV Post schwerin<br />

26.12.2011 tV 1893 neuhausen - Hg saarlouis<br />

26.12.2011 tV bittenfeld - sg bbM bietigheim<br />

26.12.2011 AsV Hamm-Westf. - Hsg nordhorn-lingen<br />

26.12.2011 tuseM essen - thsV eisenach<br />

28.12.2011 HC erlangen - Vfl bad schwartau<br />

28.01.2012 HC empor Rostock - tV Korschenbroich<br />

Die nächsten Heimspiele:<br />

sonntag, 19.02.2011, 17.00 uhr<br />

Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - sg bbM bietigheim<br />

Castello <strong>Düsseldorf</strong><br />

www.sgbbm.de<br />

sonntag, 03.03.2012, 17.00 uhr<br />

Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - tV bittenfeld<br />

Castello <strong>Düsseldorf</strong><br />

www.tvb1898.de<br />

Quelle: sis-handball.de<br />

Stand: 13.12.2011<br />

Hinrunde<br />

so 04.09.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - tsg Friesenheim 28:29 (15:15)<br />

sa 10.09.2011 20.00 uhr sg bbM bietigheim - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 19:19 (9:13)<br />

so 18.09.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - DHC Rheinland 19:22 (10:13)<br />

sa 24.09.2011 19.30 uhr tV bittenfeld - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 26:26 (12:14)<br />

Fr 30.09.2011 18.00 uhr Vfl Potsdam - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 30:34 (16:19<br />

so 09.10.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - HC erlangen 23:26 (11:13)<br />

sa 15.10.2011 19.15 uhr tV emsdetten - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 26:22 (12:11)<br />

so 23.10.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - AsV Hamm-Westfalen 27:25 (16:10)<br />

Mo 31.10.2011 16.30 uhr HC empor Rostock - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 25:24 (12:9)<br />

so 06.11.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - tuseM essen 27:30 (16:12)<br />

so 13.11.2011 17.00 uhr gWD Minden - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 33:25 (15:10)<br />

Fr 18.11.2011 19.30 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - tV neuhausen 24:25 (12:11)<br />

sa 26.11.2011 19.30 uhr thsV eisenach - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 22:22 (11:9)<br />

so 04.12.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - Hsg nordhorn-lingen 32:28 (15:15)<br />

so 11.12.2011 16.30 uhr sV Post schwerin - Hsg <strong>Düsseldorf</strong> 27:31 (12:17)<br />

so 18.12.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - Hg saarlouis<br />

Mi 21.12.2011 20.00 uhr tV Korschenbroich - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

Mo 26.12.2011 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - <strong>DHfK</strong> leipzig<br />

sa 04.02.2012 19.00 uhr Vfl bad schwartau - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

Rückrunde<br />

sa 11.02.2012 19.00 uhr tsg Friesenheim - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

so 19.02.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - sg bbM bietigheim<br />

Fr 24.02.2012 19.45 uhr DHC Rheinland - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

sa 03.03.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - tV bittenfeld<br />

Mi 07.03.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - Vfl Potsdam<br />

sa 10.03.2012 19.30 uhr HC erlangen - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

Fr 16.03.2012 19.30 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - tV emsdetten<br />

Mi 21.03.2012 19.00 uhr AsV Hamm-Westfalen - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

so 25.03.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - HC empor Rostock<br />

Fr 30.03.2012 19.30 uhr tuseM essen - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

Mo 09.04.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - gWD Minden<br />

sa 14.04.2012 20.00 uhr tV neuhausen - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

so 22.04.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - thsV eisenach<br />

so 29.04.2012 17.00 uhr Hsg nordhorn-lingen - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

so 06.05.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - sV Post schwerin<br />

sa 12.05.2012 19.30 uhr Hg saarlouis - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

so 20.05.2012 17.00 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - tV Korschenbroich<br />

sa 26.05.2012 19.30 uhr DHfk leipzig - Hsg <strong>Düsseldorf</strong><br />

sa 02.06.2012 19.30 uhr Hsg <strong>Düsseldorf</strong> - VFl bad schwartau<br />

spieLpLan<br />

36 37


impressUm ticKets<br />

Herausgeber<br />

<strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong><br />

Spielbetriebs GmbH<br />

Arena-Str. 1<br />

40474 <strong>Düsseldorf</strong><br />

www.hsg-duesseldorf.de<br />

gs@hsg-duesseldorf.de<br />

Fotos<br />

Marianne Müller, Moritz Müller,<br />

<strong>Düsseldorf</strong><br />

Anzeigen<br />

Arena-Str. 1<br />

40474 <strong>Düsseldorf</strong><br />

0211-2203763<br />

jens.engelen@hsg-duesseldorf.de<br />

Satz<br />

B&W Media-Service<br />

Werbe- und Verlags GmbH<br />

Nöckersberg 39<br />

45257 Essen<br />

Tel.: 0201-8482323<br />

www.buw.com<br />

Druck<br />

p.clasen satz und druck O<strong>HG</strong><br />

Spielberger Weg 58<br />

40474 <strong>Düsseldorf</strong><br />

Verantwortlich<br />

Jens Engelen<br />

Arena-Str. 1<br />

40474 <strong>Düsseldorf</strong><br />

0211-2203763<br />

jens.engelen@hsg-duesseldorf.de<br />

Redaktion<br />

Jens Engelen<br />

Fanclub<br />

Farrah Mädler<br />

fanclub@hsg-duesseldorf.de<br />

<strong>HSG</strong> LIVE ist die offizielle Hallenzeitung<br />

der <strong>HSG</strong> <strong>Düsseldorf</strong> und<br />

erscheint zu jedem Heimspiel.<br />

38<br />

Hsg <strong>Düsseldorf</strong> – Handball-bundesliga – ticketbestellung<br />

tageskarten-Preise saison 2011/2012<br />

eintrittskarten Vollzahler Erwachsene<br />

Vorverkauf<br />

12,00 E<br />

ermäßigt* 10,00 E<br />

Familienkarte Erwachsene** 10,00 E<br />

Kinder/Jugendliche*** 6,00 E<br />

ViP-Zusatzkarten Vollzahler Erwachsene 60,00 E<br />

Kinder/Jugendliche*** 25,00 E<br />

* Schüler bis einschl. 20 Jahre, Studenten bis einschl. 27 Jahre, Rentner, Schwerbehinderte,<br />

Inhaber der <strong>Düsseldorf</strong>er Familienkarte<br />

** nur gültig in Verbindung mit einer Karte für 1 Kind/Jugendl.; max. 2 Erwachsene je Karte für ein<br />

Kind/Jugendl. erhalten den ermäßigten Familienpreis.<br />

*** ab 7 Jahren bis einschl. 16 Jahre; Kinder bis einschl. 6 Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen<br />

freien Eintritt (ohne Karte und Anspruch auf einen Sitzplatz).<br />

ViP-Zusatzkarten:<br />

Nur gültig in Verbindung mit einer Eintrittskarte. Folgende Leistungen sind enthalten: Eintritt zum VIP-Raum<br />

inkl. Catering, Zugang zur Pressekonferenz und zum VIP-Talk, ein Parkausweis. VIP-Zusatzkarten sind nur<br />

per E-Mail an ticket@hsg-duesseldorf.de buchbar (bis 5 Tage vor dem jeweiligen Spieltag).<br />

ViP-logen:<br />

Sie haben auch die Möglichkeit, eine eigene VIP-Loge für bis zu 20 Personen inkl. Catering (in der VIP-<br />

Loge) anzumieten. Kapazitäten und Preise auf Anfrage an ticket@hsg-duesseldorf.de buchbar (bis 5 Tage<br />

vor dem jeweiligen Spieltag).<br />

gruppenanfragen (ab 10 Personen):<br />

Gruppen ab 10 Personen können Ticketanfragen gerne an ticket@hsg-duesseldorf.de richten oder über<br />

unser Online-Formular buchen. Einen Link hierzu finden Sie auf unserer Homepage www.hsg-duesseldorf.<br />

de im Ticketshop.<br />

informationen für gästefans/gästeblöcke (block 110/block 114):<br />

Die Karten für diese Blöcke sind in der Regel nicht reserviert und somit auch im freien Verkauf erhältlich. Da<br />

viele Gästefans zusammensitzen möchten (die Erfahrungen aus den vergangenen Spielen hat dies bestätigt),<br />

wurden die o. g. Blöcke als Gästeblöcke bezeichnet (Reservierung ausschließlich per E-Mail an ticket@hsgduesseldorf.de<br />

bis 5 Tage vor dem jeweiligen Spiel). Aus diesen Blöcken erhält der Gastverein (bei Bedarf)<br />

auch sein Kartenkontingent.<br />

Wie sie tageskarten erwerben können:<br />

• Vorverkaufsstellen:<br />

• Bürobedarf Schmidt, Hüttenstr. 82, 40215 <strong>Düsseldorf</strong><br />

• Büro Frank Flatten, Uerdinger Str. 130, 47441 Moers<br />

• Tourist-Information am Hauptbahnhof (Immermannstraße 65 B)<br />

Montag - Samstag: 09.30 -19.00 Uhr<br />

• Tourist-Information in der Altstadt (Marktplatz 6 - Marktstraße/Ecke Rheinstraße)<br />

Montag - Sonntag: 10.00 - 18.00 Uhr<br />

• Zahlart: bar oder EC-Karte<br />

(Kartenzahlung nicht bei Bürobedarf Schmidt/Büro Frank Flatten möglich!)<br />

tickets online kaufen:<br />

...über www.dticket.de. Hier gelangen Sie zu unserer Ticketseite und zum d:ticket-Webshop. Dort haben Sie<br />

die Möglichkeit, Ihre Tickets über die Saalplanansicht zu buchen.<br />

telefonisch über die d:ticket-Hotline:<br />

Buchen Sie Ihre Tickets direkt über die d:ticket Hotline 01805/633 332* (*0,14 E/min a. d. deutschen<br />

Festnetz/ggf. abweichende Mobilfunkpreise). Sie werden persönlich bei der Platzauswahl beraten, damit Sie<br />

die besten Plätze im CASTELLO <strong>Düsseldorf</strong> erhalten.<br />

Öffnungszeiten der d:ticket-Hotline 01805/633 337*:<br />

Montag – Freitag: 09:00 – 20:00 Uhr, Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr<br />

e-Mail-bestellung über ticket@hsg-duesseldorf.de:<br />

Sie können uns gerne eine E-Mail mit Ihren Buchungswünschen zusenden. Ihre Anfrage wird nach Eingang<br />

geprüft. Bei Verfügbarkeit der gewünschten Plätze erhalten Sie eine Reservierungsbestätigung per E-Mail.<br />

Bei Fragen können Sie sich gerne an Frau Stephanie Angelkort unter 0211 2203763 oder per E-Mail an<br />

ticket@hsg-duesseldorf.de wenden.<br />

Das Örtliche<br />

Ohne Ö fehlt Dir was<br />

Entdecke Deinen Ort.<br />

Das Örtliche. Mit vielen hilfreichen Kontakten in Deiner Nähe.<br />

www.dasoertliche.de<br />

Ein Angebot Ihres Verlages Das Örtliche:<br />

Schwann Verlag KG · Markenstr. 21 · 40227 <strong>Düsseldorf</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!