Aufrufe
vor 4 Jahren

Vergleich zweier Fütterungsstrategien in der Fresseraufzucht 89 KB

Vergleich zweier Fütterungsstrategien in der Fresseraufzucht 89 KB

Vergleich zweier Fütterungsstrategien in der Fresseraufzucht 89

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Institut für Tierernährung und Futterwirtschaft Prof.-Dürrwaechter-Platz 3, 85586 Poing-Grub Dr. T. Ettle, A. Obermaier, Dr. H. Schuster März 2010 Vergleich zweier Fütterungsstrategien in der Fresseraufzucht Einleitung In der spezialisierten Fresseraufzucht werden Zuwachsleistungen zwischen 1000 und 1400 g/Tier und Tag erreicht. Ein Ansatzpunkt zur Erzielung solch hoher Leistungen ist dabei die Wahl des geeigneten Versorgungsniveaus mit Rohprotein. Die Höhe der notwendigen Proteinzufuhr in der spezialisierten Fresseraufzucht in der Phase von etwa 80 bis 200 kg Lebendmasse ist allerdings immer noch Gegenstand der Diskussion (Spiekers et al., 2006). Obwohl aus gezielt angelegten Untersuchungen hervorgeht, dass derzeitig gültige Empfehlungen zur Proteinzufuhr (GfE, 1999) ohne Zuschläge Verwendung finden können (Horn et al., 2007), werden in der Praxis häufig höhere Proteinversorgungsniveaus beobachtet (Spiekers et al., 2006). Aus diesem Grund wurde in vorliegender Untersuchung ein aus der Praxis übernommenes Fütterungskonzept mit einer Fütterungsstrategie mit niedrigerer Rohproteinkonzentration verglichen. Material und Methoden Der Versuch wurde mit 42 männlichen Fleckviehkälbern mit einem mittleren Anfangsgewicht von 85 ± 4 kg und einem Alter zu Versuchsbeginn von 43 ± 9 Tagen über einen Zeitraum von 14 Wochen durchgeführt. Die Tiere wurden unter Berücksichtigung von Gewicht und Alter gleichmäßig auf 2 Gruppen (Versuchsgruppe und Kontrollgruppe) aufgeteilt. Neben dem XP-Gehalt der Kraftfutter (196 und 183 g XP/kg TM in der Versuchs- und Kontrollgruppe) wurden zwischen den Gruppen auch die Kraftfutterkonzeption (Tabelle 1) sowie die relativen Anteile an Maissilage, Heu und Kraftfutter an der TMR variiert. Tabelle 1: Zusammensetzung der Kraftfuttermischungen (% der TM) Versuchsgruppe Kontrollgruppe Weizen 23,9 - Gerste - 27,7 Körnermais 39,8 27,7 Leinextraktionsschrot 10,0 - Rapsextraktionsschrot - 17,2 Sojaextraktionsschrot 20,9 11,9 Trockenschnitzel - 10,2 Rapsöl - 1,0 Mineralfutter 4,3 4,3 Kohlensaurer Kalk 1,1 - Gemäss dem Futterplan in der Versuchsgruppe, der von einem erfolgreichen Praxisbetrieb übernommen wurde, wurde die Rohproteinkonzentration der Gesamtration in den Versuchswochen 8 bis 14 darüber hinaus durch Zulagen an Sojaextraktionsschrot erhöht (Tabelle 2). Weiterhin wurden in der Versuchsgruppe in den letzten Versuchswochen zusätzlich Mineralfutter und Futterkalk zugeteilt. In der Kontrollgruppe sollte der Futterplan bezüglich der prozentualen Zusammensetzung der Ration weitgehend dem in den letzten Jahren am Versuchsgut Karolinenfeld der LfL Bayern durchgeführten Verfahren entsprechen. Die TMR für die jeweilige Gruppe wurde einmal täglich mit dem Futtermischwagen hergestellt und den Tieren ad libitum vorgelegt. Die Rückwaage der Futterreste erfolgte einmal am Tag. Milchaustauschertränke wurde nach Plan am Automaten angeboten. In beiden Versuchsgruppen wurden je Tier 40 kg Milchaustauscherpulver bei einer Tränkezeit von 10 Wochen verabreicht. Die Konzentration an MAT betrug 100g/l Tränke

Dubai und Ras Al Khaimah Zwei Emirate im Vergleich - FWU
Zwei Methoden im Vergleich - Waldwissen.net
Vergleich zweier Schwellwertalgorithmen zur Wolkendetektion in ...
Herstellung und Vergleich zweier Tenside
Eigennamen in Pressetexten. Ein Vergleich zweier Online ... - E-thesis
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Leben mit Demenz Vergleich zweier Tagesbetreuungseinrichtungen ...
Vergleich zweier Spulensysteme zur Bildoptimierung im ...
Schweiz Vergleich zweier Fitnessmärkte anhand ... - Aktiv Consult
Vergleich zweier Messverfahren zur ... - RWTH Aachen University
Struktureller Vergleich zweier Lehrbücher zum Programmieren in Java
Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...
Vergleich der Objekterfassung mittels zweier terrestrischer ...
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Joomla! und Plone - ein Vergleich zweier Content ... - Twoday
Zwei cäsiumhaltige Oxosilicate des Neodyms im Vergleich
Entdeckendes Lernen versus “Standardunterricht” Vergleich zweier ...
Minnesang und Hip Hop. Ein Vergleich zweier lyrischer ... - Start
Vergleich zweier optischer Techniken zur automatischen ... - Die GIL
Klangkunst - Analyse und Vergleich zweier Arbeiten - LARIFON ...
Vergleich zweier Acrylatfaltlinsen bezüglich Biokompatibilität - Ruhr ...
MINERGIE und Passivhaus: Zwei Gebäudestandards im Vergleich
„Vergleich zweier Pingoruinen in Holtgast“ - pingos-neu.kge ...
Vergleich unterschiedlicher Behandlungsmethoden - Zahnarzt ...
und Qualitätseigenschaften jeweils zweier Herkünfte - Bayerische ...
Internationale Grenzwerte im Vergleich - Ecolog-Institut
Die deutschen Arzneimittelpreise im europäischen Vergleich - VfA
Vergleich (PDF, 143 KB) - Österreichische Arbeitsgemeinschaft für ...
Download des Vergleichs (pdf-Format, ca. 50 kb)
Vergleich der verschiedenen Betreuungsformen (PDF, 45 kB) - FAM