„Geht´s nur um Grün oder geht mehr?“

bundesgartenschau.de

„Geht´s nur um Grün oder geht mehr?“

„Geht´s nur Grün oder geht mehr?

Volkspark Potsdam –

Nachnutzung des

Bundesgartenschaugeländes 2001


Gliederung

1. Ein neuer Park für Potsdam – Entstehung und Idee des Parks

2. Das Nachnutzungskonzept

3. Ergebnisse


Potsdam – Stadt der Schlösser & Gärten

• Weltberühmte historische Schlösser- und Parklandschaft

• Sehr gute Versorgung mit Grün- und Freiflächen im

nördlichen Stadtgebiet

• Historische Innenstadt

• Touristischer Magnet

• Film-, Sport- und Wissenschaftsstadt

• Vitale, wachsende Stadt

3


Die Kulissen der

Bundesgartenschau

Potsdam 2001

4


Die Projekte der

Bundesgartenschau

Potsdam 2001

5


Ein neuer Park für Potsdam?

Mutige Vision oder ein Park am falschen Ort?

6


Ziele

• Vernetzung der Potsdamer Parklandschaft nach Lennéschen

Planungen

• Rekultivierung eines brachliegenden Militärgeländes

• Anlage einer aktiv nutzbaren Parkanlage als Ergänzung zu

den historischen Parks und Gärten

• „Grünes Zentrum des Bornstedter Feldes

• Nutzung des Parks als Image- und Vermarktungsfaktor im

Rahmen der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme

Bornstedter Feld

7


Lennésche

Feldflur

Pfingstberg

Ruinenberg

Alexandrowka

Sanssouci

Bornstedter Feld -

Luftaufnahme 1993

8


Bornstedter Feld - Luftaufnahme

2011

9


Das Bundesgartenschaugelände 2001

• 5,5 Jahre Planungs- und Bauzeit

• Investitionsvolumen: 60 Mio. Euro

• 80 ha große Parkanlage, davon 20 ha, die temporär auf künftigen

Bauflächen angelegt wurden und nach 2001 teilweise

zurückgebaut worden sind

• Verkehrserschließung des Bornstedter Feldes durch 2 Straßenbahnlinien

und Ausbau der Haupterschließungsstraßen

• Attraktive Parkanlage inmitten ausgedehnter militärischer

Brachflächen

10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine