Möbel, Pendulen, Tapisserien, Skulpturen ... - Koller Auktionen

kollerauktionen.ch

Möbel, Pendulen, Tapisserien, Skulpturen ... - Koller Auktionen

Möbel & Antiquitäten | Möbel, Uhren, Tapisserien, Bronzen

1005

1005*

ELFENBEINPLAKETTE, gotisch, Frankreich oder Rheinland um

1360/90.

Darstellung der Mutter Gottes mit der Heiligen Katharina und Agnes.

Verso mit alter Nummer 2101 in weisser Farbe sowie Etiketten mit den

Nummern 184 und 464. Montiert auf Holzplatte mit bordeauxrotem

Samt. H 8,5 cm.

Provenienz: Ehemals Sammlung Nicolas de Landau und Jacqueline

Goldman, Paris.

Eine vergleichbare Plakette, ebenfalls aus der Sammlung Nicolas de

Landau, befindet sich im Musée du Louvre in Paris.

Lit.: D. Gaborit-Chopin, Ivoires médiévaux, Ve-XVe siècle, Paris 2003;

S. 479.

CHF 10 000.- / 15 000.-

(€ 8 330.- / 12 500.-)

1006

1006

BÜSTE EINER MADONNA, gotischer Typus, Burgund, wohl 15. Jh.

Stein behauen mit Resten einer Fassung. Maria bekrönt und mit Umhang.

Restaurierungen. H 38 cm.

Provenienz: Westschweizer Privatbesitz.

CHF 2 000.- / 3 000.-

(€ 1 670.- / 2 500.-)

1007

KLEINE ELFENBEIN-SCHATULLE, Renaissance, Italien oder

Spanien um 1600/40.

Elfenbein und Messing. Rechteckiger Korpus mit fünfkantigem Klappdeckel.

Graviertes Messingschloss, -zierbeschläge und -traghenkel.

Inwendig eingelegt mit hellen Reserven. Geheimschublade im Deckel.

Fehlstellen, zu restaurieren. 17,5x10x12,5 cm.

CHF 3 000.- / 5 000.-

(€ 2 500.- / 4 170.-)

1008

THRONENDE MADONNA MIT KIND, gotisch, Burgund um

1420/30.

Kalkstein vollrund behauen mit Resten von Fassung und Vergoldung.

Die Gottesmutter auf einfacher Bank sitzend, das Kind sitzend auf ihrem

Schoss, den Blick der Mutter zugewandt. Kopf der Madonna repariert.

H 41 cm.

Provenienz: Westschweizer Privatbesitz.

Sehr schöne und anmutige Gruppe, in der die liebevolle und vertraute

Beziehung zwischen Mutter und Kind dargestellt wird. Maria als gefühlvolle

und anteilnehmende Mutter ist eine Darstellungsform, die sich erst in

der Gotik ab dem 13. Jahrhundert findet. Das Kind hält ein Schriftband in

den Händen und sucht zärtlich den Kontakt zur Mutter. Ihr Blick ist dem

Kinde zugewandt, geht gleichzeitig jedoch auch in die Ferne, ein Hinweis

auf dessen zukünftiges Leiden.

1007

CHF 15 000.- / 25 000.-

(€ 12 500.- / 20 830.-)

| 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine