PDF-Datei (1,8 MB) - HiVBB

hivbb.de

PDF-Datei (1,8 MB) - HiVBB

Freizeit & Erlebnis 2013

Historische Bahnen und Busse

in Berlin und Brandenburg

Die Vereine stellen sich vor und laden ein

www.

HiVBB.de


AG Märkische Kleinbahn e. V.

Der Verein dokumentiert die Geschichte der Zehlendorfer

Eisenbahn, einer

Industriebahn im

Südwesten Berlins.

Weiterhin unterhält

er eine sehenswerte Sammlung an

Kleinlokomo tiven, Nebenfahrzeugen

und Ausstattungsgegenständen.

Goerzallee 313–315, 14167 Berlin

Telefon (030) 66 86 85 81 • www.mkb‐berlin.de • info@mkb‐berlin.de

Besuchszeiten: März–November sonnabends 11–18 Uhr (ohne Gewähr,

ggf. vorher informieren), 7./8.9. Tage der offenen Tür (Sa: 12–18 Uhr, So:

10–18 Uhr)

AG Rheinsberger Bahnhof e. V.

Die Arbeitsgemeinschaft betreibt das Eisenbahnmuseum

im Lokschuppen und auf dem Freigelände am Bahnhof.

Hier steht der Transportwagen für abgebrannte Brennelemente

des Kernkraftwerks (KKW) Rheinsberg, der

funktionstüchtige Wasserkran, der Kohlenkran mit Lore sowie weitere

Eisenbahnwagen. Im Lokschuppen kann eine umfangreiche Sammlung von

eisenbahntechnischen Geräten, Stellwerken und Fahrkarten besichtigt

werden sowie Bilder und

Dokumente der Löwenberg—

Rheinsberg—Flecken Zechliner

Eisenbahn und der Anschlussbahn

zum KKW Rheinsberg.

Damaschkeweg 14,

16831 Rheinsberg

www.bahnhof‐rheinsberg.de • ag@bahnhof‐rheinsberg.de

Öffnungszeiten: dienstags 14–18 Uhr • Sonderführungen ab 5 Personen

nach Vereinbarung • Telefon (0170) 2 13 56 30 • Bahnhofsfest: 31.8./1.9.

Arbeitsgemeinschaft Berliner U‐Bahn e. V. und

Berliner U‐Bahn‐Museum

Der Verein betreut und pflegt die Sammlung historischer

U‐Bahn‐Fahrzeuge der BVG

und führt Sonderfahrten

durch. Die Termine finden Sie

auf unserer Internetseite.

Erich‐Kurz‐Straße 4, 10319 Berlin

Infotelefon zu Sonderfahrten:

(0176) 96 80 86 40

www.ag‐berliner‐u‐bahn.de • info@ag‐berliner‐u‐bahn.de

Termine: 16.3. Lange Nacht der Museen (4 Wagen A I auf der U 2), 21.4. 100

Jahre U 2, 19.5. Tunnelwanderung Deutsche Oper U 1/U 2 ✻, 24.8. Lange

Nacht der Museen (4 Wagen A I Potsdamer Platz—Olympia‐Stadion), 8.12.

Wiederinbetriebnahme des Typs B II – Große Runde ✻

✻ Nur mit Sonderfahrschein; kann im Internet vorbestellt werden.


Berliner U-Bahn-Museum

Die AG Berliner U‐Bahn betreut auch das

Berliner U‐Bahn‐Museum. Im ehemaligen

Stellwerk Olympia‐Stadion werden Relikte aus

fast 110 Jahren gesammelt, aufbewahrt und

der Öffentlichkeit präsentiert. Kernstück ist

das größte Einreihenhebelstellwerk in Europa.

Außerdem kann Stellwerkstechnik aus über

100 Jahren U‐Bahn‐Geschichte besichtigt werden.

Der Zugang zum Museum befindet sich

im U‐Bahnhof Olympia‐Stadion (U 2) zwischen

den gelben Triebköpfen in der Vorhalle.

Öffnungszeiten jeweils am 2. Sonnabend im

Monat 10.30–16 Uhr: 14.4, 12.5, 9.6, 14.7, 11.8,

25.8. (18–2 Uhr Lange Nacht der Museen) 8.9.

(Tag des offenen Denkmals), 13.10, 10.11,

22.12., 12.1.2013

Rossitter Platz 1 • 14052 Berlin • Telefon (030) 25 62 71 71

www.berliner‐u‐bahn‐museum.de • museum@ag‐berliner‐u‐bahn.de

Berlin macht Dampf

„Romantische Fahrten in historischen

Zügen“ lautet das Motto des Vereins

Dampflokfreunde Berlin e. V. Seit 1998 organisieren Ehrenamtliche perfekte

Eisenbahn‐Erlebnisreisen für Familien, Gruppen und Vereine oder ganz

individuelle Charterfahrten für Firmenpräsentationen oder Betriebsfeiern.

Erfolgsrezept für das Reiseerlebnis ist die Erfahrung aus fast 30 gebuchten

Touren pro Jahr – ob Stadtrundfahrt in Berlin oder Dampflokfest in

Dresden, ob Hansesail in

Warnemünde oder

Eisenbahnfest in Halle. Mit

unseren Nostalgiezügen

erleben Sie immer Reisen

wie zu Großvaters Zeiten.

Termine und Fahrziele

finden Sie auf unserer

Internetseite. Oder Sie

planen Ihr ganz individuelles

Eisenbahn erlebnis – rufen Sie uns einfach an: Mo–Fr 11–17 Uhr, Telefon

(030) 65 48 72 70.

Frühlingsfest im Bw Schöneweide: 20.4. (10–18 Uhr), 21.4. (10–17 Uhr)

Eisenbahnfest im Bw Schöneweide: 31.8. (10–18 Uhr), 1.9. (10–17 Uhr)

www.berlin‐macht‐dampf.com

Alle Termine aktuell im Überblick –

im Internet auf

www.HiVBB.de


Berliner Eisenbahnfreunde e. V.

Lieben Sie Dampf? Wir machen ihn! Bei uns fahren Sie mit

Dampflokomotiven und

Personenwagen aus den

zwanziger und fünfziger Jahren – mit

offenen Bühnen und Fenstern zum

Öffnen. Bei uns erleben Sie, wie unsere

Vorfahren mit der Eisenbahn zur Arbeit

oder in die Sommerfrische fuhren, wie die

einfachen Leute in den Holzklassen (3.

und 4. Klasse) oder die Honoratioren in

der Polsterklasse (2. Klasse) reisten. Mit unserem Panorama‐Schienenbus,

Baujahr 1954, besuchen wir Eisenbahnmuseen in Berlin und

Brandenburg.

An der Wildbahn 2 A, 16348 Wandlitz (ca. 5 Gehminuten vom Bf Basdorf)

Telefon Mo–Fr: (03 33 97) 6 72 77, Sa: 7 26 56 • Telefax (03 33 97) 6 08 28

www.berliner‐eisenbahnfreunde.de

Heidekrautbahn Berlin—Basdorf—

Groß Schöne beck bzw. Schmachten hagen

Betriebstage: 30.3., 1.5., 5.5., 9.5., 2.6., 8.6., 7.7., 17.8., 1.9., 15.9., 22.9.,

6.10., 13.10., 30.11., 1.12., 7.12., 8.12. und 14.12.

Museum: geöffnet April–Oktober sonnabends 11–17 Uhr

Berliner S‐Bahn‐Museum

Das Museum bietet einen Überblick über Vergangenheit

und

Gegenwart der S‐Bahn mit

Exponaten von Automaten bis

Zugzielanzeiger.

Rudolf‐Breitscheid‐Straße 203,

14482 Potsdam, direkt am

S‐Bahnhof Griebnitzsee (S 7)

Telefon (030) 78 70 55 11 •

www.s‐bahn‐museum.de •

info@s‐bahn‐museum.de

Öffnungszeiten: April–November

jeweils am zweiten Wochenende

sonnabends und sonntags 11–17

Uhr: 13. + 14.4., 11. + 12.5., 8. + 9.6,

13. + 14.7, 10. + 11.8, 31.8. (Lange

Nacht der Museen 18–23 Uhr),

14. + 15.9, 12. + 13.10, 9. + 10.11


Berliner Unterwelten e. V.

Gesellschaft zur Erforschung und Dokumentation unterirdischer Bauten

Sie wollen Berlin und seiner Geschichte auf den Grund

gehen? Wir bieten ganzjährig Führungen durch

unterirdische Anlagen sowie regelmäßig Kurz‐ und

Bildungsseminare auch zu verkehrsgeschichtlichen

Themen an. In unregelmäßigen Abständen findet die

(ober irdische) Wanderung „Auf den Spuren der Friedhofsbahn“ von

Berlin‐Wannsee nach

Stahnsdorf statt. Neben

den verkehrsgeschichtlichen

Aspekten

beleuchtet sie auch die

politischen Umstände

rund um diese

ehemalige Bahnstrecke.

Informieren Sie sich auf

unserer Internetseite.

Brunnenstraße 105,

13355 Berlin

Telefon (030) 49 91 05‐17 • www.berliner‐unterwelten.de

Berliner Verkehrsblätter /

Arbeitskreis Berliner Nahverkehr e. V.

Diese Fachzeitschrift berichtet seit 1954 monatlich aus aktueller und

historischer Sicht über den ÖPNV in und um Berlin. Sie ist vornehmlich

im Abonnement zu beziehen, aber auch in ausgewählten Buchhandlungen

und Modellbahn‐Fachgeschäften

erhältlich. Die Berichterstattung

umfasst die

Themen gebiete Eisenbahn,

Regionalbahn, S‐Bahn, U‐Bahn,

Straßenbahn, Omnibus, Personenschifffahrt

u. v. m. Wagenpark,

Tarifwesen, Museumsfahrzeuge,

Linien chroniken, Technik und

Literatur‐Rezensionen sind feste

Bestandteile der in Eigenregie („non

profit“) erstellten Berliner Verkehrsblätter.

Viele Kurzmeldungen,

zahlreiche Fotos und ein farbiges

Titelblatt runden jede Ausgabe ab.

Gegen Überweisung von 2,00 € auf

das Postbankkonto Berlin 26 680 104

(Arbeitskreis Berliner Nahverkehr,

BLZ 100 100 10) erhalten Sie ein Probeheft (Absender nicht vergessen).

Einzelpreis 1,95 €, Jahresabo 23,40 € (im Inland frei Haus)

Postanschrift: Berliner Verkehrsblätter / Arbeitskreis Berliner Nahverkehr

e. V., Friedrichshaller Straße 31, 14199 Berlin, z. Hd. Wolfgang Kramer

Telefon (030) 8 22 32 45 • Telefax (030) 3 42 48 55

www.verkehrsblaetter.de • post@verkehrsblaetter.de


BSW‐Gruppe Bahnstromanlagen S‐Bahn

Wir zeigen eine technische Ausstellung der Bahnstromanlagen

aus der Anfangszeit der S‐Bahn bis heute mit

Exponaten in Funktion und zum Anfassen. Wir führen

Sie fachkundig

durch die Ausstellung und beantworten

dabei gern ihre Fragen rund um die

S‐Bahn. Sie finden uns in 10245 Berlin,

Markgrafendamm 24, Haus 45 (S‐Bahn

bis Bahnhof Ostkreuz, Ausgang

Markgrafendamm, Fußweg ca.

8 Minuten über das Werkstattgelände

der Deutschen Bahn).

Anmeldung für Besucher: mittwochs 10–12 Uhr unter Telefon (030)

29 72 25 60 • www.s‐bahnstromgeschichten.de

Buckower Kleinbahn

Museumsbahn Buckower Kleinbahn e. V. • Museumsbahnbetrieb

Münche berg (Mark)—Buckow (Märkische

Schweiz)

Fahrsaison: 1.5.–6.10.

an jedem Wochenende und an Feiertagen

Öffnungszeiten Eisenbahn museum: an

den Wochenenden und an Feiertagen

vom 1.5. bis 6.10. von 10 Uhr bis 16 Uhr

Ausbildung zum Ehrenlokführer und

Anmeldung von Sonderfahrten via Uwe

Klötzer (Vereinsvorsitzender), Telefon (0160) 4 80 15 56

UweKloetzer@t‐online.de • www.bkb‐info.de

Denkmalpflege‐Verein Nahverkehr Berlin e. V.

Berlin · Eberswalde · Potsdam – Wir machen Geschichte er‐fahrbar.

Seit über 45 Jahren bewahren wir ehrenamtlich

Sachzeugen der Nahverkehrsgeschichte (Straßenbahn,

Omnibus und Obus) von Verkehrsbetrieben in

Berlin und Brandenburg. Dazu zählen Wiederaufbau,

Erhalt und die Betreuung

historischer Fahrzeuge, Organisation

und Durchführung von

Fahreinsätzen. Desweiteren

beschäftigen wir uns mit

Nahverkehrsgeschichte und

dokumentieren unsere Forschungsergebnisse.

Dazu gehören

Führungen im Baudenkmal

Straßenbahn‐Betriebshof

Niederschönhausen (Fahrzeugsammlungen).

Sitz: Dietzgenstraße 100, 13158 Berlin

Postadresse: PF 77 03 55, 13003 Berlin

www.dvn‐berlin.de · info@dvn‐berlin.de

Info-Telefon (Ansagedienst): (030) 25 63 38 80


Historische Straßenbahnen

• Themenfahrten in Berlin (BVG/DVN): 14.4., 12.5., 9.6., 14.7., 11.8., 22.9.,

13.10., 10.11.

• 100 Jahre Woltersdorfer Straßenbahn (WS/DVN): 17.5.–19.5.

• Potsdam (ViP/DVN): Adventsfahrten

Historische Omnibusse – Themenfahrten ab Berlin‐Alex (Traditionsbus/

DVN): 21.4., 5.5., 19.5., 16.6., 21.7., 18.8., 13.10.; Voranmeldung erforderlich:

businfo@dvn‐berlin.de, (0172) 3 26 22 62

Führungen in Niederschönhausen:

4.5., 1.6., 6.7., 3.8., 7.+ 8.9.

(Tag des offenen Denkmals), 5.10.

Info zur Fahrzeugvermietung:

vorstand@dvn‐berlin.de, (030)

9 82 47 14; Anfragen werden an

Zuständige weitergegeben

Terminvereinbarung für Gruppenführungen: fuehrungen@dvn‐berlin.de

Eisenbahnmuseum Gramzow

Seit 1992 gibt es das Museum im Herzen der Uckermark,

zwischen Prenzlau, Angermünde und Schwedt gelegen.

Die Besucher haben die Möglichkeit, in schöner Landschaft

in eisenbahnechter Umgebung erlebnisreiche

und interessante Stunden im Museum zu

verbringen. Wir bieten an: Ständige Ausstellungen

zur Klein‐ und Privatbahngeschichte im

Güterboden und Lokschuppen, Gleisbautechnik

im Geräteschuppen, typische

Kleinbahn‐Fahrzeuge im Freigelände,

Handhebel‐Draisinen zum selber fahren, Führerstandsmitfahrten auf

Eisenbahn fahrzeugen, Museumszugfahrten nach Damme.

Am Bahnhof 3, 17291 Gramzow

Telefon/Telefax (03 98 61) 7 01 59 •

eisenbahnmuseum‐gramzow@freenet.de •

www.eisenbahnmuseumgramzow.de

Öffnungszeiten: Mai–Oktober Dienstag–Sonntag 10–17 Uhr. Museumszugfahrten

von Gramzow nach Damme und zurück an den Saisonhöhepunkten:

27. + 28.4. Saisoneröffnung, 27. + 28.7. Bahnhofsfest,

14. + 15.9. Modellbahntage der großen Spur, 26. + 27.10. Saisonabschluss,

8.12. Nikolausfahrten.; Sonderfahrten auf Bestellung möglich.

Förderverein Erlebniswelt Geschichte

des Öffent lichen Personennahverkehrs

Berlin e. V. (ÖPNV‐Welt)

Der Verein fördert die Kultur, Geschichte und den Denkmalschutz des

historisch gewachsenen öffentlichen

Personennahverkehrs in Berlin und

bemüht sich um die Bündelung

entsprechender Aktivitäten. Weitere

Strukturen des Vereins befinden

sich im Aufbau. Kontakt: c/o Rainer

Lawerentz • Pankower Allee 12, 13409

Berlin • info‐oepnv‐welt@gmx.de


Freunde und Förderer des Deutschen

Technikmuseums Berlin e. V. (FDTM)

Aus Leidenschaft zur Technik. Unter diesem Motto unterstützen die

Mitglieder des Vereins das Museum bei der musealen Bewahrung

von Sachzeugen, helfen bei der Archivierung von Dokumenten und

sind Mitherausgeber einer Zeitschrift unter dem Namen „Deutsches

Technikmuseum Berlin“. Die Förderung ist Satzungszweck. Dazu

gehört auch die Organisation von Öffnungszeiten zur Besichtigung

der Sammlung Historische Fahrzeuge zur Geschichte der Berliner

Verkehrsbetriebe (BVG). Das Depot ist jährlich an allen Septembersonntagen

von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Trebbiner Straße 9, 10963

Berlin. Die Geschäftsstelle

ist donnerstags von 10 bis

13 Uhr besetzt.

Telefon (030) 2 62 20 31 •

Telefax (030) 26 55 81 85 •

www.fdtmb.de •

info@fdtmb.de

Historischer Hafen Berlin e. V.

Erforschen und Dokumentieren der Binnenschifffahrtsgeschichte

zwischen Elbe und Oder ist das zentrale Thema

der überwiegend ehrenamtlichen Arbeit unserer Mitglieder

und Freunde. Als erlebbare Sachzeugen der historischen

Binnenschifffahrt finden Sie in unserem Hafen an der Fischerinsel im

Zentrum Berlins fahrfertige Fahrgastschiffe, Dampfschiffe, traditionelle

Schleppschiffe und zahlreiche Lastkähne (teilweise mit rekonstruierten

Segeleinrichtungen). Mit mehr als 30 schwimmenden Museumsschiffen

gehört der Berliner Hafen zu den größten in Europa.

Bei regelmäßigen Fahrten mit Kulturprogrammen (Theater, Konzerte,

Lesungen) oder als Chartergäste könne Sie die Schiffe aktiv erleben.

Für große und

kleine Besucher

bietet eine kleine

Ausstellung auf

einem historischen

Lastkahn

einen lebendigen

Eindruck vom

Leben an Bord.

In Zusammenarbeit

mit

der regelmäßig

erscheinenden

Zeitschrift „Navalis“, die den fachlich interessierten Freund der Binnenschifffahrtsgeschichte

in breiter Themenvielfalt informiert, werden auch

aktuelle Beiträge des Historischen Hafen Berlin publiziert.

Telefon (030) 2 13 80 41 • www.historischer‐hafen‐berlin.com •

info@hhberlin.de


Historische S‐Bahn e. V.

Der Verein bewahrt historische Berliner S‐Bahnfahrzeuge

der

Baujahre von 1925 bis 1979 auf und

präsentiert sie der Öffentlichkeit.

Die Mitglieder betreuen außerdem

die historischen Wagen der S‐Bahn

Berlin bei Sonderfahrten.

Postanschrift: Historische S‐Bahn

e. V., Postfach 58 04 44, 10414 Berlin

Geschäftsstelle: S‐Bahnhof

Köpenick, direkt auf dem Bahnsteig,

geöffnet Di + Do 17–20 Uhr (von Mitte Dezember bis Mitte Februar nur Di)

Telefon + Telefax (030) 29 71 70 50 • www.hisb.de • info@hisb.de

Historische Straßenbahn Potsdam e. V.

Die erste Potsdamer „Elektrische“ wiederaufgebaut und fahrfähig – das ist

das Ziel des 2005 gegründeten Vereins. Unter Nutzung von Originalteilen

konnte ein „Lindner“‐Triebwagen aus dem Jahr 1907 originalgetreu

rekonstruiert werden. Dieses geschah spendenfinanziert überwiegend bei

Fachfirmen und steht kurz vor dem

Abschluss. Derzeit wird noch an der

Komplettierung des Wagens mit

historischen Assecoires und an der

Herstellung der Betriebsfähigkeit

gearbeitet. Öffentliche Fahrten mit

diesem Fahrzeug sind geplant und

werden auf der Internetseite des Vereins

rechtzeitig bekannt gegeben.

Kontakt: Historische Straßenbahn

Potsdam e. V., Fritz‐Zubeil‐Straße 96, 14482 Potsdam • www.historischestrassenbahn‐potsdam.de

• info@historische‐strassenbahn‐potsdam.de

Modelleisenbahnausstellung

Berlin—Stettiner Eisenbahn

Als am 15. August 1843 der erste Eisenbahnzug von Berlin nach Stettin

fuhr, ahnte niemand, welche wechselvolle Geschichte den beiden Städten

und der sie verbindenden Eisenbahnlinie

bevorstehen würde. Aus der

Privatbahn wurde eine Königlich‐

Preußische Eisenbahndirektion, deren

Streckennetz von Berlin nach Rügen

und bis kurz vor Danzig reichte. Wir

zeigen die Entwicklung von der

Gründung bis zur Gegenwart. Originalteile, Fotos und Modelle dokumentieren

die Eisenbahngeschichte. Auf unserer Modelleisenbahnanlage

verkehren Zuggarnituren, die mehrmals im Jahr wechseln. Jährliche

Sonderausstellungen laden zu einer Zeitreise ein.

Gertraud Lehmann, Bahnhofstraße 2, 17291 Gramzow. Telefon (03 98 61)

7 10 02. Geöffnet Mai–Oktober an bestimmten Tagen, die Sie auf unserer

Internetseite finden – oder rufen Sie einfach an.

www.berlin‐stettiner‐eisenbahn.de • info@berlin‐stettiner‐eisenbahn.de


Parkeisenbahn Wuhlheide

BPE Berliner Parkeisenbahn gGmbH

„Kleine Bahn für große Augen“ ist das

Motto unserer schmalspurigen

Eisenbahn im Berliner Stadtbezirk

Treptow‐Köpenick. Hier wird seit nunmehr 57 Jahren der Bahnbetrieb

von Kindern und Jugendlichen unter Anleitung erwachsener Eisenbahner

durchgeführt. Von März

bis Oktober verkehren an

Wochenenden, Feiertagen

und in den Ferien täglich

von Dienstag bis Donnerstag

unsere Züge auf

verschiedenen Strecken

durch den Volkspark

Wuhlheide. Zu besonderen

Anlässen werden unsere

Züge auch mit historischen Dampflokomotiven bespannt.

An der Wuhlheide 189, 12459 Berlin

Telefon (030) 53 89 26 60 • Telefax (030) 53 89 26 99

Info und Fahrzeiten: www.parkeisenbahn.de

Termine 2013 (Planung): 23. + 24.3. Saisoneröffnung, 29.3.–1.4. Ostern

bei der Parkeisenbahn, 4.5. Lichterfahrt, 1. + 2.6. Sonderfahrbetrieb zum

Kindertag, 10.8. Einschulungsfahrten, 14.9. Bärchentag, 12. + 13.10.

Saison ende, 2.–6.12. Nikolausfahrten I für Kita‐Gruppen und Schulklassen,

7./8.12. Nikolausfahrten II für Familien.

ProGaslicht – Verein zur Erhaltung und Förderung

des Gaslichts als Kulturgut

GASLICHT-INITIATIVE

www.progaslicht.de

Der in Berlin ansässige Verein mit Mitgliedern im In‐ und

Ausland setzt sich weltweit aktiv für den Schutz des

Gaslichts und der Gaslaternen als industrietech nisches

Kulturgut ein. Gaslicht und Eisenbahn waren die Triebfedern

der Industrialisierung

und ermöglichten

erst die

Entwicklung zu einer

modernen Gesellschaft.

www.progaslicht.de


Saubere Zeiten e. V.

Der Verein sammelt und präsentiert

Dinge zur Geschichte der Straßenreinigung

und Müllabfuhr in Berlin und restauriert historische Fahrzeuge und

Technik originalgetreu. In wechselnden Ausstellungen werden die

Behälter, Fahrzeuge und Entsorgungstechnologien präsentiert. Dabei ist

uns wichtig, den Bezug zur Gegenwart und

zu den heutigen Methoden und Problemen

zu zeigen. Die Geschichte der

Straßenreinigung Müllabfuhr ist noch sehr

jung und dennoch abwechslungsreich.

www.saubere‐zeiten.de

Traditionsbus Berlin

Sonderverkehre und Linienfahrten mit historischen

Bussen der BVG (West). Erleben Sie Autobusse der

50er bis 80er

Jahre bei

Rund‐ und

Mietfahrten oder täglich auf der

BVG-Buslinie 218 zwischen

Messedamm, ZOB über Theodor‐

Heuss‐Platz, Havelchaussee,

Bahnhof Wannsee zur Pfaueninsel

zum regulären VBB‐Tarif (Fahrplan unter www.bvg.de).

Große Traditionsfahrt am 7. und 8. September mit vielen Autobussen

auf den Linien 134 und 135 im Raum Spandau‐Gatow/ Kladow.

Sonntage im September: Fahrten zum Depot des Deutschen Technikmuseums

Berlin ab Trebbiner Straße

Weitere Info zum Wagenpark, Veranstaltungen und Typenchroniken

unter www.traditionsbus.de


Tram 88 e. V. – Förderverein

Schöneicher—Rüdersdorfer Straßenbahn

Ziel ist es, in ehrenamtlicher Arbeit für den Erhalt und die positive Weiterentwicklung

der Schöneicher—Rüdersdorfer Straßenbahn (SRS) aktiv zu

werden.

Ansprechpartner Tram 88 e. V.: Bernhard Neumann, tram88@freenet.de

Telefon SRS (030) 65 48 68‐31 • www.srs‐tram.de • www.tram88.de

Sonderfahrten mit dem historischen Straßenbahn-Triebwagen 73:

7. + 8.12. Nikolausfahrt. Individuelle Sonderfahrten können via Telefon

(030) 65 48 68‐33 (Herr Stahl) gebucht werden.

Verkehrsgeschichtliche Blätter

Die „Verkehrsgeschichtlichen Blätter“ (vb) berichten seit

1974 über Geschichte und Gegenwart des Verkehrswesens.

Schwerpunkt

bildet dabei die Region

Berlin‐Brandenburg.

Die Zeitschrift erscheint zweimonatlich

mit einem Umfang von jeweils

mindestens 28 Seiten und kostet 2,50 €

pro Heft zuzüglich Versandkosten. Der

Preis des Jahresabonnements beträgt

14,50 € einschließlich Versandkosten.

Da die älteren Jahrgänge nicht mehr in

Papierform erhältlich sind, wurden

inzwischen fünf CDs mit den Jahrgängen

1974–77, 1978–80, 1981–82,

1983–85 und 1986–88 herausgegeben,

die zum Preis von je 24,80 € erhältlich

sind. Eine sechste CD mit den Jahrgängen

1989–91 ist in Vorbereitung.

www.verkehrsgeschichtliche‐blaetter.de • Wolf.Machel@web.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten! Stand: 12. 3. 2013.

Fotos: Michael Bartnik/HiSB, Stefan Conrad/DVN, Udo Dittfurth/Berliner S‐Bahn‐Museum, Mathias

Hiller, Reiner Janick/Berliner Unterwelten e. V., Markus Jurziczek, Erik Lachmann/BPE, Thomas

Krickstadt, Markus Hellwig/AG MKB, Stefan Pirwitz, Ralf Putzke, Maximilian Ritter/BPE, Walied

Schön, Holger Schöne/DVN, Andreas Spors/ATB, Kurt Tatzel/BEF; Detlef Wendt/AGU, Berlin

macht Dampf, BSW‐Gruppe S‐Bahnstrom, Buckower Kleinbahn, Eisenbahn museum Gramzow,

Reinhard Demps/FDTM, Histo rischer Hafen Berlin e. V., Modellbahn Berlin—Stettin, ÖPNV‐Welt,

Saubere Zeiten e. V.

Redaktion und Gestaltung: Mathias Hiller Verlagsservice • www.mathias‐hiller.de

Alle Termine aktuell

im Überblick – im Internet auf

www.HiVBB.de

Ähnliche Magazine