Programm September 2013 bis Januar 2014 - Die Käs

xn..dieks.jra.de

Programm September 2013 bis Januar 2014 - Die Käs

Programm

September 2013

bis Januar 2014

KABARETT THEATER FRANKFURT

Die KÄS I Waldschmidtstr. 19 I 60316 Frankfurt I Tel. 069-550736

www.diekäs.de


www.facebook.com/FrankfurterSparkasse

Mein Leben, meine Praxis,

meine Frankfurter Sparkasse

„Zuhören, verstehen – Antworten finden. Meinen Berater

bei der Frankfurter Sparkasse und mich verbindet mehr,

als man vielleicht auf den ersten Blick meint.“

Die Gewerbekundenberatung der Frankfurter Sparkasse –

individuelle Lösungen statt Patentrezepte.

Johannes J. Winges | Psychotherapeut

Kunde seit über 30 Jahren


Liebe Freunde und Gäste der KÄS

Herzlich Willkommen zur neuen Spielsaison 2013/14,

Wir freuen uns, Ihnen ab September noch mehr interessante, spannende,

alte, neue lustige und kritische Veranstaltungen mit namhaften aber

auch mit unbekannten Künstlern zu präsentieren.

Bekannt oder unbekannt, eines haben sie gemeinsam und das ist die

hohe Qualität ihrer Aufführungen. Somit kommt es nur darauf an, ob

wir Ihre Erwartungen erfüllen können oder Sie sich überraschen lassen

wollen, auf das Neue und Unbekannte.

Damit für Sie der Besuch der KÄS rundum noch angenehmer wird, haben

wir ein paar optische und technische Veränderungen so wie kleine

Renovierungen vorgenommen. Ab September bieten wir Ihnen im

Foyer eine neue erfrischende Gastronomie mit einem umfangreichen

Angebot an Getränken, Snacks und Tapas an.

Ein Angebot das Laune macht die KÄS aufzusuchen und zu genießen.

Ich wünsche Ihnen schöne Stunden in der Welt des Kabaretts - der

KÄS.

Herzlichst, Dušan Pintner

PROGRAMM KÄS

September

Fr 06.09.

Sa 07.09.

So 08.09.

Mi 11.09.

20 h

20 h

18 h

20 h

Florian Schroeder

Florian Schroeder

Florian Schroeder

1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett

Do 12.09.

Fr 13.09.

Sa 14.09.

So 15.09.

Di 17.09.

Mi 18.09.

Do 19.09.

Fr 20.09.

Sa 21.09.

So 22.09.

Di 24.09.

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

Ecco Meineke

Lars Reichow

Django Asül

Django Asül

Gude, Ni Hao!

Felix Janosa

Helmut Schleich

Detlef Simon - DESiMO

Max Uthoff

Werner Koczwara

Sebastian Schnoy

2/3


PROGRAMM KÄS

September

Mi 25.09.

Do 26.09.

Fr 27.09.

Sa 28.09.

So 29.09.

Oktober

Di 01.10.

Mi 02.10.

Fr 04.10.

Sa 05.10.

So 06.10.

Mo 07.10.

Di 08.10.

Mi 09.10.

Do 10.10.

Fr 11.10.

Sa 12.10.

So 13.10.

Mi 16.10.

Do 17.10.

Fr 18.10.

Sa 19.10.

So 20.10.

Di 22.10.

Do 24.10.

Fr 25.10.

Sa 26.10.

So 27.10.

Di 29.10.

Mi 30.10.

Do 31.10.

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

19(!)h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

November

Fr 01.11. 20 h

Sa 02.11. 20 h

Proseccopack

Martin Grossmann

Margie Kinsky

Hans Klaffl

Hans Klaffl

Rolf Miller

Tina Teubner & Ben Süverkrüp

Thomas Reis

Kurt Krömer

Kurt Krömer

Kurt Krömer

Kurt Krömer

Michl Müller

1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett

Jess Jochimsen

Lisa Fitz

Lisa Fitz

Topas (Thomas Fröschle)

Moritz Netenjakob

Knacki Deuser

Peter Vollmer

Maddin Schneider

Fil

Ehepaar Schwerdtfeger

Hans Gerzlich

Matthias Münch

Hans Holzbrecher

Lizzy Aumeier

Reiner Kröhnert

Bernd Lafrenz

Max Uthoff

6-Zylinder


SEPTEMBER - JANUAR 2013/14

November

So 03.11.

Di 05.11.

Mi 06.11.

Do 07.11.

Fr 08.11.

Sa 09.11.

So 10.11.

Di 12.11.

Mi 13.11.

Do 14.11.

Fr 15.11.

Sa 16.11.

So 17.11.

Di 19.11.

Mi 20.11.

Do 21.11.

Fr 22.11.

Sa 23.11.

So 24.11.

Mi 27.11.

Mi 27.11.

Do 28.11.

Fr 29.11.

Sa 30.11.

Dezember

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

Werner Koczwara

Henni Nachtsheim

Alfons

Marius Jung

Frank Lüdecke

Frank Lüdecke

Ralph Ruthe

Thorsten Havener

Rolf Miller

Sebastian Pufpaff

Stephan Bauer

Thomas Freitag

Henni Nachtsheim

1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett

Lüder Wohlenberg

Barbara Ruscher

Detlef Simon - DESiMO

Simone Solga

Simone Solga

Eure Mütter (Saalbau)

Dieter Hildebrand

Dieter Hildebrand

Matthias Egersdörfer

Sinasi Dikmen

So 01.12.

Di 03.12.

Mi 04.12.

Do 05.12.

Fr 06.12.

Sa 07.12.

So 08.12.

Di 10.12.

Mi 11.12.

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

Vince Ebert

Chin Meyer

Thomas Reis

Thomas Reis

Thomas Reis

Richard Rogler

Ehepaar Schwerdtfeger

Schroeder & Staub

Schroeder & Staub

4/5


PROGRAMM KÄS

Dezember

Do 12.12.

Fr 13.12.

Sa 14.12.

So 15.12.

Di 17.12.

Mi 18.12.

Do 19.12.

Fr 20.12.

Sa 21.12.

So 22.12.

Sa 28.12.

So 29.12.

Di 31.12.

Di 31.12.

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

18 h

18 h

21:30 h

Michl Müller

Andreas Rebers

Andreas Rebers

I PENDOLARI dell’Essere

1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett

Christoph Sieber

Gerd Knebel

Gerd Knebel

David Leukert

Michelle Spillner

Robert Kreis

Robert Kreis

Sinasi Dikmen

Sinasi Dikmen

Januar

Do 09.01.

Fr 10.01.

Sa 11.01.

Mi 15.01.

Do 16.01.

Fr 17.01.

Sa 18.01.

Di 21.01.

Mi 22.01.

Do 23.01.

Fr 24.01.

Sa 25.01.

So 26.01.

Di 28.01.

Mi 29.01.

Do 30.01.

Fr 31.01.

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

20 h

18 h

20 h

20 h

20 h

20 h

Hajo Heist

Bernd Gieseking

Bernd Gieseking

1. Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett

Thomas Reis

Irmgard Knef

Martin Zingsheim

Ehepaar Schwerdtfeger

Eva Eiselt

Team & Struppi

Ken Bardowicks

Anka Zink

Reiner Kröhnert

Clajo Herrmann

Die Buschtrommel

Lizzy Aumeier

Peter Vollmer

Informationen über unsere Preisgruppen und den Kartenverkauf finden

Sie auf Seite 39.

Programmänderungen sind möglich, jedoch nicht beabsichtigt.

Das nächste Programmheft erscheint am 30.November 2013.


Kabarett

Florian Schroeder

Offen für alles und nicht ganz dicht -

DIE SHOW

Fr 6. September | 20 Uhr

Sa 7. September | 20 Uhr

So 8. September | 18 Uhr | PG 2

Volle Häuser von Hamburg bis München:

Florian Schroeder ist ohne Zweifel auf der

Erfolgsspur. Kein Wunder, denn er beherrscht

das gesamte Register des Kabaretts:

von der Parodie über die Zeit-Analyse

bis zur befreienden, weil spitzen Pointe.

Schroeder zeigt auf, deutet und verspottet

– und gibt dabei Antworten auf die Fragen

seiner Generation und auf die Fragen an seine Generation, die offen für alles

und dabei doch nicht ganz dicht ist. Er schont niemanden, weder das politische

Personal der Republik, noch die mit heißer Luft aufgeblasenen Fatzkes,

die einem täglich über den Weg laufen, und erst recht nicht sich selbst. Nur

sein Publikum, das kann sich entspannt zurücklehnen und dem jungen Meister

(Jahrgang 79) bei der Arbeit zuschauen: Witzig, schlagfertig, klug und

innovativ - eben einfach Schroeder. Noch Fragen?

www.florian-schroeder.com

Kabarett

Erstes Allgemeines

Babenhäuser

Pfarrer(!)-Kabarett

Hänsel in Bethel

Mi 11. September | 20 Uhr | PG 3

Die (teil-)pensionierten Pfarrer begeistern

als Kabarettisten-Duo „Clajo un‘ Hajo“ seit

mehr als 15 Jahren ihre treue Fan-Gemeinde.

Ihr hessisches Mundwerk und die spitzen

Verbalattacken werden pointiert mit

einer Kombination aus biblischen Querverweisen

und stereotypen Beispielen aus dem Hessenland. Diesmal im Mittelpunkt

ihrer Missionarsarbeit stehen die essentiellen Fragen des Lebens: „Wo

kommen wir her?“ - „Wo gehen wir hin?“ - und: „Warum stellt der Mensch

immer so blöde Fragen, auf die er eh keine Antwort finden kann?“ Schnell

Karten sichern!

www.pfarrerkabarett.de

Die KÄS - KABARETT THEATER FRANKFURT

wird vom Amt für Wissenschaft und Kunst der

Stadt Frankfurt am Main gefördert.

6/7


Kabarett

Ecco Meineke

Liberté! Égalité! Humbatäterä-tätä!

Do 12. September | 20 Uhr | PG 1

Kabarettprofi Ecco Meineke (Münchner

Lach- und Schießgesellschaft) präsentiert

sein 3. Soloprogramm und lädt die Frankfurter

ein, über ein Programm zu lachen, das

erst 2 Wochen später in München Premiere

feiert. Kabarettbedarf gibt es bestimmt viel,

so kurz vor der Bundestagswahl, da kommt

uns Ecco Meineke mit seinen neuen Beobachtungen

und unterhaltsamen Erkenntnissen

gerade recht. Zum Beispiel, dass man

Demokratie selber machen kann und wie

man dabei extrem viel Spaß hat!

www.ecco-meineke.de

Kabarett

Lars Reichow

Das Beste

Fr 13. September | 20 Uhr | PG 3

Publikumsliebling und „Goldfinger“ Lars Reichow

zeigt das Beste aus seinem langjährigen

und preisgekrönten Kabarettschaffen,

und das Beste: es ist alles selbst gemacht.

Reichow spielt Reichow, singt Reichow und

erzählt Reichow, so wie man ihn kennt: charmant,

kurzweilig, einfallsreich und ja, auch

amüsant. Reichow findet immer den richtigen

Ton, nicht nur auf dem Flügel.

www.larsreichow.de

Politisches Kabarett

Django Asül

Paradigma

Sa 14. September | 20 Uhr

So 15. September | 18 Uhr | PG 2

Wie so manches Gute kommt auch das Wort

Paradigma aus dem Griechischen. Es kann

Beispiel oder Vorbild heißen. Oder aber Abgrenzung

oder gar Weltsicht. Und je präziser

die Sicht auf diese Welt, umso mehr wird

deutlich: So geht es nicht weiter. Es braucht

einen Paradigmenwechsel. Die Parameter

müssen neu eingestellt werden. Was das für

das Individuum im Großen und Ganzen bedeutet,

darüber erhoffen wir uns Aufschluss

vom umtriebigen Herrn Asül aus dem bayerischen

Hengersberg. Und den wenigen,

die ihn nicht kennen, sei gesagt, daß er die

große Weltsicht und die kleinen Probleme spielerisch schafft , und die lauten

und die leisen Töne genauso wie das Zwerchfell des Publikums trifft.

www.django-asuel.de


Comedy

Gude, Ni Hao!

Ein ChinHessischer Comedy-Abend

Mit Henni Nachtsheim und Chen Ning

Di 17. September | 19:30 Uhr | PG 1

Gude!... Ni Hao!... So, oder zumindest so ähnlich

könnte es klingen, wenn ein Hesse und

ein Chinese aufeinander treffen. Wir führen

ihn weiter, diesen fiktiven Dialog. Und sehr

schnell wird daraus komödiantische Realität.

Dann nämlich, wenn Hessens Kult-Comedian

Henni Nachtsheim (Badesalz) auf Chinas

Humor-Export Chen Ning aus Peking trifft.

Resultat dieser welteinmaligen ChinHessischen

Begegnung ist ein pikant lustiges und

spannendes Comedy-Event, das im Kosmos

der Kleinkunst seinesgleichen sucht. Im Anschluss

an das Standup-Programm lädt das

Konfuzius-Institut Frankfurt zur Podiumsdiskussion

mit Henni Nachtsheim und Chen Ning ein

.…und noch etwas: Chinesisch muss an diesem Abend keiner können!

www.konfuzius-institut-frankfurt.de | Einlass: 18:30 Uhr

Musikkabarett

Felix Janosa

In der Hitfabrik

Mi 18. September | 20 Uhr | PG 1

„In der Hitfabrik” verarbeitet Komponist (“Ritter

Rost”), Kabarettist, Pianist und Produzent Felix

Janosa seine 20jährige Erfahrung in Tonstudio

und Musicbiz auf humoristisch-satirische Weise:

Egal ob er die „99 größten Megahits aller

Zeiten” in drei Minuten zusammenfasst, ob er

uns zeigt, wie man einen Werbesong für eine

Bettnässerwindel schreibt, uns in die fabrikmäßige

Herstellung von deutschen Schlagern

einweiht oder bushido-like Goethes Faust für

Berliner Problemkids aufbereitet. Ein musikalischer

Parforce-Ritt durch sämtliche Epochen

und Stile, virtuose Parodien stehen neben

groovigem Jazz, schwarzer Humor in bester

Georg-Kreisler-Manier wechselt sich ab mit

nachdenklichen Popsongs.

www.janosa.de

GUTSCHEINE

Verschenken Sie einen Gutschein für

die KÄS und damit einen Abend voll

Freude, intelliegente Unterhaltung,

Kabarett und vielem mehr!

GUTSCHEINE für die KÄS können Sie entweder an der

Theaterkasse oder direkt online über ReserviX bestellen

8/9


Kabarett

Helmut Schleich

Nicht mit mir!

Do 19. September | 20 Uhr | PG 2

Für seine Verdienste um den deutschen Humor

wurde Helmut Schleich dieses Jahr mit

dem großen Deutschen Kleinkunstpreis geehrt.

Vollkommen zu Recht, wie wir finden.

Schauspielerische Wandlungsfähigkeit trifft

auf intillgent-satirische Texte und heraus

kommt ein rundes Kabarettprogramm über

eine Verweigerung, ein vor Witz sprühendes

Brilliantfeuerwerk ganz persönlicher Protestkultur.

Schleich bringt sie auf die Bühne,

die schillernden Typen, merkwürdigen Gestalten

und bayerischen Spezeln, um ihnen

zuzurufen: So nicht! Nicht mit mir!

www.helmut-schleich.de

Stand-up-Magie

Detlef Simon – DESiMO

Wunschlos oder glücklich

Fr 20. September | 20 Uhr | PG 2

Im letzten Februar hat er uns verzaubert, der

charmante DESiMO aus Hannover und uns

war klar: Den wollen wir nochmal sehen! Denn

der Mann ist wie ein Überraschungsei, er erfüllt

drei Wünsche auf einmal: er ist Magier,

Comedian und Kabarettist. Was sich holprig

anhört, ist in Wahrheit pures, bestes Entertainment.

Sinnlichkeit, Übersinnlichkeit und Übersinnlosigkeit

verschmelzen an diesem Abend

zu verblüffend guter Unterhaltung. Folgen Sie

DESiMO auf der Spur der paranormalen Phänomene

und überraschenden Illusionen.

www.desimo.de

Kabarett

Max Uthoff

Oben bleiben

Sa 21. September | 20 Uhr | PG 2

KÄS-Stammgast Max Uthoff konfrontiert sein

Publikum mit der ungeschönten Realität des

deutschen Alltags und legt dabei so einiges

Schwerverdauliches auf den Tisch. Uthoff –

das ist preisgekrönte Ironie, kombiniert mit politisch

unkorrekter Satire, also feinstes Politkabarett.

Schonungslos führt er uns die eigene

Gesellschaft vor, in der für eine gerechte Welt

keine Zeit bleibt. Das perfekte Programm am

Abend vor Bundes- und Landtagswahl!

www.maxuthoff.de


Kabarett

Werner Koczwara

Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt

Teil 2 Die nächste Instanz

So 22. September | 18 Uhr | PG 2

Wieder streng nach BGB & StVO:Der 2. Teil

von Werner Koczwaras Jura-Saga. In seinem

neuen Programm präsentiert Koczwara

einmal mehr den Justizstandort Deutschland,

also das denkbar fruchtbarste Biotop

für Realsatire. Koczwara verteidigt und klagt

an: deutsches Jugendstrafrecht, die allzeit

präsente Seitenbacher-Werbung und den

unterhaltsamen Sarkasmus des juristischen

EU-Wahnsinns. Koczwara bereitet die Präzedenzfälle

europäischer Justiz auf und

lacht im Zweifel über den Angeklagten. Verhandlen

Sie mit und werden Sie zum unmittelbaren

Augenzeugen!

www.koczwara.de

Wissenskabarett, FRANKFURT-PREMIERE

Sebastian Schnoy

Von Napoleon lernen, wie man sich vorm

Abwasch drückt

Di 24. September | 20 Uhr | PG 1

Historiker wissen alles – jedenfalls tun sie

gerne so als ob. Höchste Zeit also, daß sich

einer auf die Bühne der KÄS stellt. Magister

Schnoy, ein kreativer Tausendsassa und

Schlitzohr, mischt Geschichte mit Gegenwart

und erhält dabei überraschend witzige Pointen, treffende Vergleiche und

verblüffende Erkenntnisse.

Dass er unterhaltsam erzählen kann, hat der Bestsellerautor („Smørrebrød in

Napoli“) schon bewiesen, dass Sie sich an diesem Abend schlau lachen können,

das wird er Ihnen auch noch beibringen.

www.schnoy.de

Kabarett

Proseccopack

Frau der Ringe

Mi 25. September | 20 Uhr | PG 2

Die aufreibende Suche nach möglichst permanenten

Glückszuständen hält eine ganze

Gesellschaft auf Trab. Auch die Mittdreißiger

und ehemaligen Schulfreundinnen Cora, Sabine

und Josey. Sie zimmern sich ihr Leben

zurecht und versuchen, sich mit widrigen

Umständen zu arrangieren. Frau der Ringe

ist ein Weiberabend der besonderen Art:

Komisch, musikalisch, emanzipiert und hinterrücks

politisch. Mit Nora Boeckler, Melanie Haupt und Judith Jakob.

www.proseccopack.de

10/11


Kabarett

Martin GroSSmann

Trüffelschweine

Do 26. September | 20 Uhr | PG 2

Unsere Kabarett-Empfehlung aus Bayern: 50

Jahre arbeiten wie unsere Väter, Rücken kaputt,

Fußpilz und dann keine Rente kriegen,

das zieht nicht mehr. Man muss eben einen

Riecher dafür haben, wo die nächsten Jahre

das Geld verdient wird. So funktioniert das

heute. Im 5. Kabarettprogramm von Großmann

begleiten Sie ihn auf der Suche nach dem großen

Fang und den todsicheren Investitionen.

Ein kabarettistisches Theaterstück rund um den Lauf des Geldes um die Welt.

www.martin-grossmann.de

Comedy

Margie Kinsky

Kinsky legt los!

Fr 27. September | 20 Uhr | PG 1

Diese Frau hat die Comedy im Blut, denn sie

ist „Springmaus“-Urgestein und rheinische

Frohnatur mit italienischen Wurzeln. Als Powerfrau

und –Mutter (sechs Söhne!) hat Margie

Kinsky so einiges mitgemacht. Gut, dass sie

in ihrem Comedy-Solo endlich mal so richtig

Dampf ablassen kann, wobei sie vielen aus

der Seele sprechen wird. Kinskys Programm

lebt von ihrer Impro-Erfahrung, denn sie kann

spielerisch leicht tausend Rollen in tausend Geschichten auf die Bühne bringen.

Die besten zeigt sie uns an diesem Abend.

www.margie-kinsky.de

Kabarett

Han’s Klaffl

40 Jahre Ferien

Sa 28. September | 20 Uhr

So 29. September | 18 Uhr | PG 3

Mit Klavier und Kontrabass hält Han‘s Klaffl

eine Doppelstunde Frontalunterricht, nach

der keine Fragen mehr offen bleiben. In seinem

kabarettistischen Soloprogramm über

Lehrer, Schüler und Eltern geht der passionierte

(Musik-)Lehrer den weitverbreiteten

Klischees über die Zunft der Pädagogen auf

den Grund. Es gilt: Schnell Karten sichern!

www.hans-klaffl.de


Kabarett

Rolf Miller

Tatsachen

Di 1. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Für die Zeitgenossen, die gerne schnell alles

auf den Punkt haben möchten, ist ein Abend

mit Rolf Miller die reinste Folter, denn er schafft

es meisterlich, eben jenen, den Punkt, mehrfach

zu umschiffen. Er weicht aus. Er verschweigt.

Er sagt nichts. Und das einzigartig.

Millers Bühnenfigur ist genau der Typ, der

dem Planeten irrsinnig auf den Zeiger geht

und es nicht merkt. Kenner hingegen goutieren

die völlig abstrusen, unkorrekten und verschraubten Geschichten über

die kleinen Leute („der Jürgen“ und „die Dings“), die uns so vertraut scheinen.

www.rolfmiller.de

Musikkabarett, Frankfurt-Premiere

Tina Teubner & Ben Süverkrüp

Männer brauchen Grenzen

Mi 2. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische

Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet

des autoritären Liebesliedes, lebt in Köln

als alleinerziehende Ehefrau. Gereift durch

zahllose Ehejahre weiß sie, daß nur eine entschiedene

Hand zum Glück führt: Warum soll

das, was für die Kinder gut ist, nicht auch für

den Mann gut sein? Mit ihrer rasiermesserscharfen

Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen

Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme

tackert sie dem Publikum ihre Wahrheiten

in Hirn, Herz und Gehörgang. Am

Klavier: Ben Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, als Ein-Mann-Kapelle die

Berliner Philharmoniker in den Schatten zu stellen.

www.tinateubner.de

Kabarett

Thomas Reis

Gibt’s ein Leben über 40?

Fr 4. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Wissen Sie, wie’s aussieht, wenn jemand 40

wird? Man lädt die Leute für acht ein und die

kommen um sieben. Wenn man nicht rein feiert,

ist um Mitternacht keiner mehr da. Stimmung

kommt auf, wenn’s zu spät ist. Man unterhält sich

über private Rentenversicherungen, Wellness,

Scheidungskosten, alte Zeiten und Arzttermine.

So zumindest sieht es KÄS-Stammgast Thomas

Reis. Ein Stück über komische Opas und

gepiercte Omas; über ältere Kinder und kindliche

Eltern; über Raver aufm Tretroller mit Ischiasproblemen

und Soziologiestudentinnen mit

Seniorenpass; über Menschen, die sich solange

fortbilden, bis sie weg sind, und über solche, die pausenlos arbeiten, um später

dann doch keine gute Zeit zu haben. www.theatertransfer.de

12/13


Comedy, FRANKFURT-PREMIERE

Kurt Krömer

Abschied!

Sa- Di 5. - 8. Oktober

20 Uhr | (So 19 Uhr) | PG 4

„Wenn es am Schönsten ist, dann soll man

gehen – auch wenn es noch nie schön war!“

Nach 20 Jahren Bühne hat Kurt Krömer erst

mal genug. Ab Oktober 2013 begibt sich der

Berliner Komiker auf „Abschiedstournee“.

Die Termine bei uns, für die der Verkauf mit

dem letzten Programmheft gestartet wurde,

sind ausverkauft!

www.kurtkroemer.de

Comedy

Michl Müller

Das wollt ich noch sagen…

Mi 9. Oktober | 20 Uhr | PG 3

Stimmungskanone, HB-Männchen und fränkischer

„Dreggsagg“ Michl Müller steht auf der

Bühne der KÄS immer unter Strom: er springt

von einem Bühnenrand zum anderen, dass

man fast meinen könnte er sei ein Androide

auf Speed. In atemberaubendem Tempo und

tagesaktuell werden die kleinen Dinge des Lebens

und Geschichten aus Politik, Sport und

Boulevard aus fränkischer Sicht betrachtet

und auf den Punkt gebracht. Dass auch Hessen

sich darüber schlapp lachen können, wird

man an diesem Abend erleben.

www.michl-mueller.de

Kabarett

Erstes Allgemeines

Babenhäuser

Pfarrer(!)-Kabarett

Hänsel in Bethel

Do 10. Oktober | 20 Uhr | PG 3

Die (teil-)pensionierten Pfarrer begeistern als

Kabarettisten-Duo „Clajo un‘ Hajo“ seit mehr

als 15 Jahren ihre treue Fan-Gemeinde. Ihr

hessisches Mundwerk und die spitzen Verbalattacken

werden pointiert mit einer Kombination

aus biblischen Querverweisen und

stereotypen Beispielen aus dem Hessenland. Schnell Karten sichern!

www.pfarrerkabarett.de


Kabarett

Jess Jochimsen

FÜR DIE JAHRESZEIT ZU LAUT –

Texte, Dias, Lieder zur allgemeinen Lage

Fr 11. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Jess Jochimsen, der Freidenker aus Freiburg,

hat und behält seinen eigenen Kopf, auch

auf die Gefahr hin, nicht in jedes Schema zu

passen. Wichtiger als TV-Dauer-Präsenz sind

ihm die eigenen kreativen Projekte als Kabarettist,

Buchautor („Das Dosenmilch-Trauma“,

„Was sollen die Leute denken“) und Fotograf.

Jochimsen freut sich über kleine Entdeckungen,

über Unstimmigkeiten des Alltags, an

Fundstücken und Treibgut. Alle die, die dabei

stören, Lärmmacher aller Art und großes Geklapper,

notorische Rechthaber und Ratgeber, sollten an diesem Abend lieber

einen großen Bogen um die KÄS machen!

www.jessjochimsen.de

Kabarett, FRANKFURT-PREMIERE

Lisa Fitz

MUT

Sa 12. Oktober | 20 Uhr

So 13. Oktober | 18 Uhr | PG 2

Lisa Fitz bringt es erneut auf den Punkt: Was

den Menschen in Zeiten von Banken- und

Staatspleiten, Wut- und Hartz- Vier-Bürgern,

Pisastudien und im Alltag fehlt, ist der Mut. Ob

in der Schlange vom Supermarkt, im Restaurant

oder in der U-Bahn, dort wo der Mensch

mit Gewissen als Mutbürger Klage in Taten

umsetzen will. Zu oft fehlt der Schneid oder

die Zivilcourage.

Lisa Fitz meint: Wo der Mut keine Zunge hat,

bleibt die Vernunft stumm. Und Wahrheiten,

die niemanden verärgern, sind meist nur

halbe. “Der Klügere gibt nach” ist eine traurige Wahrheit - sie begründet die

Weltherrschaft der Dummen.

www.lisa-fitz.de

Comedy

Thomas Fröschle (TOPAS)

Frosch mit Ohren

Mi 16. Oktober | 20 Uhr | PG 1

Thomas Fröschle (ja, er heißt wirklich so)

war jahrelang als Magier TOPAS unterwegs

auf fünf Kontinenten, doch nun bricht er zu

neuen Ufern auf. Als Stand-up-Comedian

kann er direkter und lustiger von der Bühne

sprechen, ohne Glitzershowjackett und

Samtcape flutscht es bei ihm einfach besser.

Ob er von der Zauberei wirklich ganz

lassen kann, werden Sie an diesem Abend

erfahren. Fröschle jedenfalls meint: „Magie ist, wenn man trotzdem lacht.“

www.topascomedy.de

14/15


Kabarett

Moritz Netenjakob

Multiple Sarkasmen

Do 17. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Er war Chef-Autor von „Switch“, „Wochenshow“

und anderen bekannten Fernsehshows;

2006 erhielt er den Grimme-Preis

für „Stromberg“. Er verfasste Bühnenprogramme

u.a. für Cordula Stratmann, Hella

von Sinnen, Bernhard Hoecker, Bastian

Pastewka, Rüdiger Hoffmann und die Kölner

Stunksitzung. 2009 stand sein Roman-Debüt

„Macho Man“ monatelang auf der

SPIEGEL-Bestsellerliste. Jetzt bringt Moritz

Netenjakob seine Texte selbst über die

Rampe: unzensiert, unverfälscht, treffsicher.

Mit einer Gagdichte, die ihresgleichen sucht

- multiple Sarkasmen eben.

www.moritz-netenjakob.de

Kabarett, FRANKFURT-PREMIERE

Klaus-Jürgen

„Knacki“ Deuser

Nicht jammern – klatschen

Fr 18. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Knacki Deuser war nicht nur Betreiber eines

wunderbaren Waschsalons für Comedy,

sondern ist auch selbst ein mit allen Wassern

gewaschener Alleinunterhalter. Knacki,

Verzeihung, Klaus-Jürgen Deuser scheut

zwar nicht den Kalauer, doch kann er mit

seiner elegante Art der Plauderei noch viel

mehr: nämlich richtig gutes Kabarett-Entertainment.

Frisch von der Premiere seines

neuen Solos kommt er aus Köln angereist,

um auch in Frankfurt die Parole zu verkünden: „Nicht jammern – klatschen!“

www.kjdeuser.de

Kabarett

Peter Vollmer

Frauen verblühen, Männer verduften

Sa 19. Oktober | 20 Uhr | PG 1

Wann ist ein Mann ein Mann und wofür

braucht man die heutzutage überhaupt noch?

Kabarettist Peter Vollmer konfrontiert mit der

Wahrheit: Männer, eine aussterbende Spezies!

Zum Geld verdienen und Kinder zeugen

werden sie schon lange nicht mehr gebraucht,

Autos parken von alleine ein und gestreichelt

wird nicht er, sondern das iPhone. Vollmers

Fortsetzung seiner Männerkabarett-Reihe öffnet

nicht nur „Ihm“ die Augen und sollte auch

„Sie“ sich nicht entgehen lassen.

www.peter-vollmer.de


Comedy

Maddin Schneider

Lach oder stirb

So 20. Oktober | 18 Uhr | PG 4

Der Maddin… gibt’s den in echt? Klar! Zahlreiche

Fernsehsendungen und Tourneen

durch ganz Deutschland können das hessische

Naturphänomen nicht erschüttern:

Maddin bleibt Maddin. Sogar auf der Toilette

eines abgelegenen Ferienhäuschens, denn

hier spielt sein Programm. Dummerweise

fällt die Türklinke nach aussen ab, Martin ist

eingesperrt und macht sich zwangsweise

Gedanken über sein Leben. So wird das stille Örtchen zum Raum der Erkenntnis.

Ob wir außerdem an diesem Abend erfahren werden, ob er schon

die Frau fürs Leben gefunden hat, und ob er wohl auch seinen Aschebäschär

mitgebracht hat?

www.maddin.de

Comedy, FRANKFURT-PREMIERE

Fil

Die Fil-Show

Di 22. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Berliner Kodderschnauze, Comic-Zeichner,

Sänger, Gitarrist, Ex-Punk – Lebenskünstler

Fil macht aus dem Leben, was er will. Seit

20 Jahren erfreut er uns mit seinen Einfällen,

seinen Denk- und Bühnenfiguren, seinen

– wie er es nennt – „characters“ und

deren ungeheurem Sprachvermögen: Fil hat

für seine Jubiläumsshow das Beste aus 20

Jahren zusammengestellt. Mehr als 100 Lieder und Gedichte hat er in den

vergangenen Jahren hervorgebracht, ja, es war auch Albernes dabei. Für alte

Fans sowieso ein Muss und eine Wiedersehensfreude mit alten Krachern und

für Neueinsteiger ins Filversum der perfekte Moment.

www.fil-berlin.de

Kabarett

Ehepaar Schwerdtfeger

Very Best of

Do 24. Oktober | 20 Uhr | PG 1

Brigidde und Häbbäd Schwerdtfescher aus

Frankfurt sind Hessens Vorzeigeehepaar.

Nach 10 Minuten mit ihnen fühlt man sich

wie daheim bei Kaffee und Erdbeerkuchen.

Sie ist ein bißchen schrill, er trägt gerne Hut. Zusammen sind sie hemmungslos,

geschwätzig und ständig streitend. Und doch liegt unter dem scheinbar

banalen Ehegezänk ein philosophischer Hintergrund von fast Beckett‘schen

Ausmaßen: Brigitte und Herbert Schwerdtfeger im Very Best Of ihrer Ehe.

www.die-schwerdtfegers.de

16/17


Kabarett

Hans Gerzlich

„Bodenhaltung – Käfighaltung – Buchhaltung“

Fr 25. Oktober | 20 Uhr | PG 1

Hans Gerzlich, gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann,

Diplom-Ökonom und ehemaliger

Marketing-Referent, tauschte bereits 2000

nach 15 Jahren Berufserfahrung den Schreibtisch

gegen die Kabarettbühnen dieses Landes.

Themen bei denen einem normalerweise

das Lachen vergeht, inszeniert Gerzlich gekonnt

wie authentisch und so hangelt er sich

im Büroalltag von einer Pointe zur nächsten.

Seine Zuschauer können sich bei Gerzlichs

Programm sicher sein, die einzig vernünftige

Entscheidung getroffen zu haben, aber überzeugen

Sie sich selbst und machen Sie Gerzlich zum Buchhalter Ihres Vertrauens!

www.gerzlich.de

Comedy

Mathias Münch

Supermann aus Bodenhaltung

Sa 26. Oktober | 20 Uhr | PG 1

In seinem aktuellen Kabarettprogramm ist der

Moderator und hr3-Moderator Mathias Münch

auf der Suche nach dem „Mann 2.0“ und landete

dort, wo es weh tut: in einem Offenbacher

Fitnessstudio beim „betreuten Turnen“, auf der

99. Internationalen Insektentauschbörse oder

auch im Männerseminar der kritischen Häkelgruppe

Bornheim. Wohin Mathias Münch

auch geht, stets gilt: „Man(n) kann nicht immer

Sieger sein“. Denn alles, was Männern Spaß

macht ist verboten, unmoralisch oder schlecht

für den Cholesterinspiegel. Aufgeben? Nicht

mit Münch! Kommen Sie, staunen Sie, spielen Sie für Mathias Münch Jury bei

„Deutschland sucht den Supermann“.

www.mathiasmuench.de

Kabarett, Frankfurt-Premiere

Hans Holzbecher

Risiko Leben

So 27. Oktober | 18 Uhr | PG 1

Da schafft einer einigermaßen unfallfrei das

Leben bis Mitte 40, und dann geht alles

gleichzeitig in die Hose. Jetzt, wo das Leben

so schön sein könnte, rechnet der erfolgreiche

Allianz-Risikoberater Hans seinen Arbeitsplatz

aus Versehen selber weg, und seine Heidrun

läuft zu Kevin über, einem Nordic-Walking-Trainer

mit Zopf! Mit seinem ersten Soloprogramm ist Hans Holzbecher eine höchst

gelungene Mischung aus politischem Kabarett, intelligenter Comedy und originell

getexteten und stimmgewaltigen Songs gelungen, in der er seinen Protagonisten

spielfreudig auf die Reise durchs deutsche Jammertal schickt.

www.hansholzbecher.de


Kabarett

Lizzy Aumeier

Sex und Macht

Di 29. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Wenn es sie nicht gäbe, müßte man sie erfinden.

Authentisches Vollweib und selbsternannte

Sexgöttin aus der Oberpfalz

Lizzy Aumeier hat sich mal wieder in der

KÄS angekündigt und wird von Ihren Fans

schon sehnlich erwartet. In Ihrem aktuellen

Programm begibt sich die Aumeier auf die

Suche nach Skandal, Sex und Geheimnissen

in Geschichte und Gegenwart. Oft trifft

sie dabei auf Frauen, die mit ihrer Erotik die

mächtigsten Herrscher der Welt zu beeinflussen

wussten. Und da kennt die Aumeier

sich aus, hat der liebe Gott ihr doch selbst

nicht nur einen Körper, sondern auch ein

Hirn mitgegeben, das sie wirkungsvoll einsetzen kann.

www.lizzy-aumeier.de

Kabarett

Reiner Kröhnert

Kröhnerts Krönung

Mi 30. Oktober | 20 Uhr | PG 2

Hier wird dampfende Satire eingeschenkt,

stark und heiß, nur nicht ganz so schwarz auf

der politischen Farbskala. Reiner Kröhnert,

amtierender deutscher Meister der Imitation,

bringt zusammen, was nicht zusammen gehört, aber erstaunlich gut zusammen

passt. Er schraubt sich in immer abstrusere Querverbindungen und entführt seine

Zuschauer in ein Panoptikum der Eitelkeiten, das sich Bundesrepublik Deutschland

nennt. Dabei werden nicht nur Angela Merkel, Daniela Katzenberger und Rüdiger

Safranski, sondern noch viele andere durch den Kakao gezogen. Gönnen

Sie sich die Meisterröstung vom Meister der Parodie, immer tagesfrisch gebrüht.

www.reinerkroehnert.de

Theater

Bernd Lafrenz

Macbeth

Do 31. Oktober | 20 Uhr | PG 1

Seit mehr als 30 Jahren verzaubert der ausgebildete

Schauspieler Bernd Lafrenz sein

Publikum mit seinem vielseitigen Repertoire,

das seine Soloprogramme einmalig lebendig

werden lässt. Lafrenz beherrscht den

schnellen Wechsel zwischen den Charakteren

genauso gut wie eine ausdrucksstarke

Pantomime. Lafrenz ist Shakespearefan und

verleiht dessen Werken auf unvergleichliche

leichte und authentische Weise ein Bühnenrevival der besonderen Art. Erleben

Sie, wieviel Komödie in der Tragödie zu finden ist!

www.lafrenz.de

18/19


Kabarett

Max Uthoff

Oben bleiben

Fr 1. November | 20 Uhr | PG 2

KÄS-Stammgast Max Uthoff konfrontiert sein

Publikum mit der ungeschönten Realität des

deutschen Alltags und legt dabei so einiges

Schwerverdauliches auf den Tisch. Uthoff –

das ist preisgekrönte Ironie, kombiniert mit

politisch unkorrekter Satire, also feinstes

Politkabarett. Schonungslos führt er uns die

eigene Gesellschaft vor, in der für eine gerechte

Welt keine Zeit bleibt.

www.maxuthoff.de

A-capella

6-Zylinder

alle fünfe!

Sa 2. November | 20 Uhr | PG 3

Die Erfolgsgeschichte der 6-Zylinder geht

so: Seit vielen Jahren schon ziehen 5 muntere

Sänger durch die Lande mit dem einen

edlen Ziel: die Menschen mit dem Wohlklang

ihrer Stimmen zu erfreuen. Die deutsche

a-Capella-Boyband singt wunderschöne,

lustige, mitreißende, wie auch schön doofe Lieder. Sie können sich nicht

nur toll bewegen, sie sehen auch noch gut aus, und bei allem sind sie so

bescheiden und sympathisch!

www.6-Zylinder.de

Kabarett

Werner Koczwara

Am achten Tags schuf Gott den

Rechtsanwalt Teil 2: Die nächste Instanz

So 3. November | 18 Uhr | PG 2

Wieder streng nach BGB & StVO:Der 2. Teil

von Werner Koczwaras Jura-Saga. In seinem

neuen Programm präsentiert Koczwara

einmal mehr den Justizstandort Deutschland,

also das denkbar fruchtbarste Biotop

für Realsatire. Koczwara verteidigt und klagt

an: deutsches Jugendstrafrecht, die allzeit

präsente Seitenbacher-Werbung und den

unterhaltsamen Sarkasmus des juristischen

EU-Wahnsinns. Koczwara bereitet die Präzedenzfälle

europäischer Justiz auf und

lacht im Zweifel über den Angeklagten. Verhandlen Sie mit und werden Sie

zum unmittelbaren Augenzeugen!

www.koczwara.de


Comedy

Henni Nachtsheim

Den Schal enger schnallen und

in die Ohren spucken

Di 5. November | 20 Uhr | PG 2

Ein Stand-Up-Programm rund um das Thema

Fußball... Aber ‚rund‘ ist ein durchaus

dehnbarer Begriff! Es geht um Kurioses,

es geht um die vielen wunderbaren Nebenschauplätze,

es geht um Intelligenz – und

weniger bis gar keine Intelligenz, natürlich

geht es auch um die Eintracht… Aber eben

nicht nur! Die Welt des Fußballs besteht

nämlich nicht nur aus Spielern, Bällen und

Toren, sie besteht auch aus Bratwurstverkäufern

und deren nicht enden wollendem Geschwätz!

www.henninachtsheim.de

Kabarett

Alfons

Mein Deutschland

Mi 6. November | 20 Uhr | PG 2

Alfons, der charismatische Kultreporter mit

dem unverwechselbaren Puschelmikrofon,

hat sich eine schier unlösbare Aufgabe gestellt:

Der gebürtige Franzose versucht die

Deutschen zu verstehen. Dafür reist er quer

durchs Land, vom Besuch im Schrebergartenverein

bis zum Betriebsausflug. Im Laufe

des Abends wird klar: Wer sich einfältig

stellt, bekommt ehrlich die Meinung gesagt.

Für den Zuschauer ist das manchmal erschreckend,

aber meistens sehr lustig.

www.alfons-fragt.de

Comedy

Marius Jung

Leidenschaft to go

Do 7. November | 20 Uhr | PG 1

Mit einer explosiven Mischung aus Stand-

Up und Live-Musik bringt Marius Jung eine

einzigartige Melange aus Konzert und Comedy

auf die Bühne: Das ist Soulcomedy.

Es ist Leidenschaft, die Marius Jung und

Gitarrist Till Kersting auf die Bühne treibt.

Sie ist die treibende Kraft für neue Ideen,

für Entwicklung und Verwirklichung. Grund

genug diesem Thema einen Abend zu widmen.

Marius erzählt und singt von Liebe, Hass und deren unvermeidlichen

Schnittmengen. Am Ende gibt es für alle ein gutes Gefühl zum Mitnehmen

– garantiert koffein- und laktosefrei. Leidenschaft to go!

www.marius-jung.de

20/21


Kabarett

Frank Lüdecke

Die Kunst des Nehmens

Fr 8. November | 20 Uhr

Sa 9. November | 20 Uhr | PG 2

Politkabarettist Lüdecke rätselt, ob die soziale

Schere bereits ein Klappmesser ist, und warum

die ersten „Solidarität“ für ein interaktives

Online Game halten. Wer trägt hier eigentlich

die Verantwortung? Die Regierung? Der „Ethikverband

Deutsche Wirtschaft“? Oder diese

verdammten elektrochemischen Gehirnprozesse,

von denen man jetzt immer liest? Waren

kriminelle Investmentbanker gar kein Fall für

die Staatsanwaltschaft? Sondern für die AOK?

www.frank-luedecke.de

Comics & Comedy

Ralph Ruthe

Shit happens

So 10. November | 18 Uhr | PG 2

Ein Cartoonist auf der Bühne? Was macht

der da?

Was jeder gute Komiker auch tut: die Zuschauer

zum Lachen bringen. Ralph Ruthe,

preisgekrönt mit mehreren Cartoon- und

Kurzfilmpreisen und heißgeklickter Internet-Star,

verbindet in seiner Show einzigartig

die Elemente Comedy, Animationsfilm,

Lesung und Musik zu etwas völlig Neuem.

Am Ende geht das Publikum einfach nur mit

dem guten Gefühl nach Hause, viel Spaß

gehabt zu haben.

www.ruthe.de

Gedankenleser & Entertainer

Thorsten Havener

Ich weiß, was du denkst

Di 12. November | 20 Uhr | PG 2

www.thorsten-havener.com

Thorsten Havener nimmt Sie mit in die Welt der

Gedanken: Geheimnisvoll, charmant und rätselhaft,

aber garantiert ohne übersinnliche Kräfte.

Aus Psychologie, Suggestion, Zauberkunst

und Körpersprache mixt er dem verblüfften

Publikum einen ganz besonderen Show-Cocktail.

Der Entertainer liest in den Gesichtern seiner

Zuschauer wie in einem offenen Buch, er

kennt ihre geheimsten Wünsche und kontrolliert

scheinbar ihren freien Willen. Er weiß, wohin Sie

als nächstes in den Urlaub fahren, klebt hunderten

von Zuschauern gleichzeitig die Hände

zusammen, spielt Russisch Roulette und entlarvt

jeden Lügner. „Ich weiß, was du denkst”

– eine Show, die Ihnen eine schlaflose Nacht

bereiten wird.


Kabarett

Rolf Miller

Tatsachen

Mi 13. November | 20 Uhr | PG 2

Für die Zeitgenossen, die gerne schnell alles

auf den Punkt haben möchten, ist ein Abend

mit Rolf Miller die reinste Folter, denn er schafft

es meisterlich, eben jenen, den Punkt, mehrfach

zu umschiffen. Er weicht aus. Er verschweigt.

Er sagt nichts. Und das einzigartig.

Millers Bühnenfigur ist genau der Typ, der

dem Planeten irrsinnig auf den Zeiger geht

und es nicht merkt. Kenner hingegen goutieren

die völlig abstrusen, unkorrekten und verschraubten Geschichten über die

kleinen Leute („der Jürgen“ und „die Dings“), die uns so vertraut scheinen.

www.rolfmiller.de

Kabarett

Sebastian Pufpaff

Warum!

Do 14. November | 20 Uhr | PG 1

Sebastian Pufpaff ist gerade dabei, sich in

die erste Reihe der deutschen Kabarettisten

zu spielen, und das aus gutem Grund. Sein

Programm ist kein Programm, es ist eine

Sichtweise, eine Meinung. Wer verstehen

will, dem bleibt manchmal nur die Frage

als Antwort, auf all die Fragen dieser Welt.

Fragen, die man schon immer fragen wollte

und Antworten, die man eigentlich nie hören

sollte. Was der Künstler uns damit sagen will, erfahren Sie an diesem Kabarettabend

für Hirn und Zwerchfell.

www.pufpaff.de

Kabarett

Stephan Bauer

Warum heiraten – Leasing tut’s auch

Fr 15. November | 20 Uhr | PG 2

Nach 6 trostlosen Jahren als Single ist

Stephan Bauer endlich wieder unter der

Haube. Sie ist ein Sechser im Lotto – 25

Jahre alt, Traummaße, klug und selbstständig

– und doch lassen altersbedingte

Differenzen – Flatrate-Saufen, Facebook

und ausschweifende Sexphantasien bei ihr

treffen auf Ruhebedürfnis, Bionahrung und

Missionarsstellung bei ihm - nicht lange auf

sich warten. Stephan Bauers Programm ist

sehr persönlich, selbstironisch, schonungslos

ehrlich und natürlich unheimlich witzig!

www.stephanbauer.de

22/23


Kabarett

Thomas Freitag

Der kaltwütige Herr Schüttlöffel

Sa 16. November | 20 Uhr | PG 3

Thomas Freitag, hessischer Kultkabarettist

und einstiger Duo-Partner der Kabarett-Ikone

Lore Lorentz des Düsseldorfer Kom(m)

ödchens, gastiert mit seinem aktuellen Bühnenstück.

Deutschland, das einstige Land

großer Geister und kluger Köpfe, plätschert

heute mit Talkshows vor sich hin. Damals

suchte man nach gewichtigen Idealen, heute

nach dem Ideal-Gewicht. Freitag begibt

sich auf eine Reise zu den Gipfeln – und ins

Flachland unserer Kultur und Politik. Er stellt die Überväter der Vergangenheit

den Enkelchen der Gegenwart gegenüber. Den Reichsfreiherrn vom und

zum Stein unserem Steinmeier, Gutenberg unserem Guttenberg, Marx unserer

Merkel. Dazu schlüpft er in die Identität des Stadtbibliothekars Schüttlöffel

und der denkt sich: „So doof wie wir manchmal scheinen, sind wir vielleicht

gar nicht.“ Erleben Sie eine Legende des Kabaretts in der KÄS.

www.thomasfreitag.com

Comedy

Henni Nachtsheim

Den Schal enger schnallen und

in die Ohren spucken

So 17. November | 18 Uhr | PG 2

Ein Stand-Up-Programm rund um das Thema

Fußball... Aber ‚rund‘ ist ein durchaus dehnbarer

Begriff! Es geht um Kurioses, es geht um

die vielen wunderbaren Nebenschauplätze,

es geht um Intelligenz – und weniger bis gar

keine Intelligenz, natürlich geht es auch um

die Eintracht… Aber eben nicht nur! Die Welt

des Fußballs besteht nämlich nicht nur aus Spielern, Bällen und Toren, sie besteht

auch aus Bratwurstverkäufern und deren nicht enden wollendem Geschwätz!

www.henninachtsheim.de

Kabarett

Erstes Allgemeines

Babenhäuser

Pfarrer(!)-Kabarett

Hänsel in Bethel

Di 19. November | 20 Uhr | PG 3

Die (teil-)pensionierten Pfarrer begeistern als

Kabarettisten-Duo „Clajo un‘ Hajo“ seit mehr

als 15 Jahren ihre treue Fan-Gemeinde. Ihr

hessisches Mundwerk und die spitzen Verbalattacken

werden pointiert mit einer Kombination

aus biblischen Querverweisen und

stereotypen Beispielen aus dem Hessenland. Schnell Karten sichern!

www.pfarrerkabarett.de


Kabarett

Lüder Wohlenberg

Spontanheilung

Mi 20. November | 20 Uhr | PG 1

Lüder Wohlenberg ist Arzt und Kabarettist

und gibt seinen Patienten mit dem aktuellen

Soloprogramm eine Intensivbehandlung

von dauerhafter Wirkung. Der diagnostische

Blick des Halbgottes in Weiß verschont niemanden

und so werden einige Gäste kurzum

zwangsbehandelt. Wohlenbergs Alter Ego –

der liebenswerte Herr Raderscheid – hat die

Lukrativität der Krankheit erkannt und erzählt

von ungeahnten, ja beinahe unbegrenzten

Möglichkeiten des Profits in unserem Gesundheitssystem.

So ist er gerne bereit, sich diese

Symptome abkaufen zu lassen, für sein Wohlergehen

und zu unserer Unterhaltung. Wohlenbergs

Behandlung dauert 90 Minuten, ist

rezeptfrei und wirkt garantiert!

www.luederwohlenberg.de

Kabarett

Barbara Ruscher

Panierfehler! Ein Fischstäbchen packt aus

Do 21. November | 20 Uhr | PG 1

www.barbara-ruscher.de

Barbara Ruscher hat was gegen Übermuttis

und militante Rohkost-Schnipplerinnen, die

ihre Sören-Wotans mit osteopathisch ausgebildeten

Apfelschnitzen aus Tupperdosen vor

dem Weltuntergang retten wollen. In Standups,

Songs und lakonisch am Flügel analysiert

sie intelligent, charmant, cool und staubtrocken

die absurden Auswüchse der modernen

Gesellschaft der 30- und 40somethings.

Stand-up-Magie

Detlef Simon - DESiMO

Übersinnlose Fähigkeiten

Fr 22. November | 20 Uhr | PG 2

Detlef Simon – bekannter als DESiMO – erklärt

Ihnen das Unerklärliche, klettert über geistige

Absperrbänder, überwindet für uns alle sämtliche

Denkbarrieren und löst Rätsel da, wo er

gleich danach neue entstehen lässt: auf der

Bühne. Der Kabarettist und Comedian lädt Sie

ein zu einem Abend voller unglaublicher Begebenheiten

und Magie. Der vielfach ausgezeichnete

Zauberkünstler entführt uns in die Welt seiner

Lieblings-Unerklärlichkeiten und ergründet

sie mit klarem Blick für die Absurditäten des

Alltags und bewertet sie mit scharfer Zunge.

Für DESiMO gibt es keine überflüssigen Fragen

– bei ihm gibt es nur unglaublich komische Antworten. Werden Sie Augenzeuge, wie

DESiMO die Welt entschlüsselt. www.desimo.de

24/25


Kabarett, Frankfurt-Premiere

Simone Solga

Im Auftrag Ihrer Kanzlerin

Sa 23. November | 20 Uhr

So 24. November | 18 Uhr | PG 2

Egal, wer gerade regiert und was gerade

in der Zeitung steht: Tagesaktuelles

Kabarett ist bei Simone Solga garantiert.

Mit Entzücken geben wir die Einladung

von Frau Solga, ihres Zeichens gelernte

Kanzlersouffleuse und Deutschlands erfolgreichste

Politkabarettistin an Sie direkt

weiter: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

freuen Sie sich auf einen Abend

der doppelbödigen Unterhaltung, der

unverblümten Umschreibung, des schonungslosen Miteinanders

und der harmonischen Konflikte. Und, liebe Mitbürger, haben Sie keine

Angst: ich kratze nicht...ich schlage zu!“

www.simonesolga.de

Comedy, FRANKFURT-PREMIERE

Eure Mütter

Bloß nicht menstruieren jetzt!

Mi 27. November | 20 Uhr | PG 3/2

!! IM SAALBAU BORNHEIM,

ARNSBURGER STRASSE 24 !!

Die drei Vertreter für gehobenen Blödsinn

präsentieren sich diese Saison vor großem

Publikum. Als „fundamental kulturkritisch“ wurden sie schon bezeichnet, als

„subversiv“ und als „innovativ intelligent“. Sie selbst nennen sich „notgeil“.

Für ihr aktuelles Programm „Bloß nicht menstruieren jetzt!“ haben Eure Mütter

jede Menge neues Material geschrieben und zeigen davon wie gewohnt

jene Nummern, die am wenigsten mit dem Showtitel zu tun haben. Freuen

Sie sich auf die einzigartige Mütter-Mischung aus eingängigen, clever getexteten

Songs und skurrilen Sketchen.

www.euremuetter.de

Kabarett

Dieter Hildebrandt

Ich kann doch auch nichts dafür

Mi 27. November | 20 Uhr

Do 28. November | 20 Uhr | PG 4

Einen Ankündigungstext für Dieter Hildebrandt

zu schreiben und zu drucken, verbietet sich

eigentlich schon für ein ordentliches Kabarettprogrammheft.

Trotzdem sei gesagt, ja, er ist

es selbst, der Patron des deutschen Kabaretts

und er hat ein paar aktuelle Texte eingepackt.

Von Altersmilde keine Spur, Hildebrandt wird

(zur Freude seines Publikums) mit zunehmender

Erfahrung sogar immer bissiger.

www.dieterhildebrandt.com


Kabarett, Frankfurt-Premiere

Matthias Egersdörfer

Vom Ding her

Fr 29. November | 20 Uhr | PG 2

Sein letztes Bühnenstück „Carmen oder

Die Würde des Menschen ist ein Scheißdreck“

sorgte letztes Jahr für lebhafte Diskussionen,

auch in der KÄS. Was die einen

„einfach geschmacklos“ fanden, sahen die

anderen als Sternstunde der Kabarettkultur.

Der Bühnen-Egersdörfer ist roh, derb und

direkt, dabei doch hoch artifiziell in Konzeption

und Vortrag. Wohin die künstlerische

Reise des einstigen fränkischen Grantlers geht wird er uns in seinem neuen

Programm zeigen. Er selbst meint, es könnte vom ganzen Ding her vielleicht

lustig werden.

www.egers.de

Kabarett

Sinasi Dikmen

Islam für Anfänger

Sa 30. November | 20 Uhr | PG 3

Sinasi Dikmen bedient auf den ersten BIick

keines der Klischees vom bärtigen Muslim.

Dennoch oder grade deswegen ist er der

geboren Integrationsbeauftragte: Der Islam

ist ihm Herzensangelegenheit und so lädt

er Sie ein „dem Schreckgespenst“ unserer

Tage persönlich zu begegnen. Dikmen

räumt auf mit Vorurteilen und lehrt unter intensivem

Lachmuskeltraining so manches,

was nicht in Büchern steht. In seinen Lachund

Sachgeschichten steckt mehr Wahrheit

über den Islam, als uns der Verfassungsschutz

oder gar so illustre Gestalten wie der Papst und so manch Berliner

Abgeordnete auftischen wollen.

Wissenskabarett

Vince Ebert

Evolution (neues Programm)

So 1. Dezember | 18 Uhr | PG 3

Der Frankfurter Wissenschaftskabarettist

Vince Ebert beschäftigt sich in seinem neuen

Programm mit dem größten Thema überhaupt:

Dem Geheimnis des Lebens! Wann

beginnt es? Mit dem Urknall? Mit der Geburt?

Oder wenn die Kinder aus dem Haus

sind? In diesem Programm erfahren Sie, wie

das Leben entstand, warum der Mensch

und nicht die Kakerlake am Drücker ist und

wann endlich der verdammte Weltuntergang stattfindet. Schon Konfuzius

wusste: Wenn Du jeden Tag so lebst, als wäre es Dein letzter, dann wird es

irgendwann auch wirklich so weit sein.

www.vince-ebert.de

26/27


Kabarett, Frankfurt-Premiere

Chin Meyer

Grundlos optimistisch

Di 3. Dezember | 20 Uhr | PG 1

Jahrelang widmete sich Chin Meyer, Deutschlands

bekanntester Finanz-Kabarettist dem

Thema „Finanz-Investitionen“. Jetzt unterzieht

er Religionen einer Betriebsprüfung und spirituellen

Bewegungen einem Stresstest. Es

geht um „Investitionen ins Jenseits“! Vorbei an

Sex-Sekten, Finanz- und anderen Gurus, wirtschaftlichen

Notlagen sowie Live-Begegnungen

mit den Taliban(!) schöpft er bei diesem

Thema aus seiner eigenen bunten Biografie.

Regie: Dr. Eckart von Hirschhausen

www.chin-meyer.de

Kabarett

Thomas Reis

Und SIE erregt mich doch…

Mi 4. Dezember | 20 Uhr

Do 5. Dezember | 20 Uhr | PG 2

Gibt’s ein Leben über 40?

Fr 6. Dezember | 20 Uhr | PG 2

Kultkabarettist und ehemaliger Kolumnist der

Frankfurter Rundschau Thomas Reis präsentiert

sein neuestes Werk „Und SIE erregt mich

doch...“ als eine Hommage an die Liebe zwischen

Mensch und Welt, zwischen mir und Dir,

zwischen Mann und Bier, Frau und Tier, Geld

und Gier. Stammgäste der KÄS wissen ihn zu

schätzen, denn Reis verbindet Bühnenpräsenz und Kabaretttexte auf eigene Art:

Leicht im Vortrag, gewichtig im Inhalt. Und falls Sie sich fragen, ob’s ein Leben

über 40 gibt, erhalten Sie die Antwort in Reis‘ Kabarettprogramm zwischen Gegenwartsangst

und Zukunftsbewältigung, zwischen Faltencreme und Kinderwunsch.

www.theatertransfer.de

Kabarett

Richard Rogler

Das müssten Sie mal sagen, Herr Rogler!

Sa 7. Dezember | 20 Uhr | PG 3

Richard Rogler hat einen schönen Beruf.

Ständig machen sich Gegner und Fans Gedanken

über seine Auftritte. Sie schreiben,

sie sprechen ihn auf der Straße an: „Herr Rogler,

ich erzähle Ihnen jetzt was. Das müssten

Sie mal sagen!“ Einverstanden. Man soll

dem Volk ja auf´s Maul schauen, selbst wenn bei vielen Anregungen eine

Verbindung vom Maul zum Gehirn nur schwach feststellbar ist. Der Rogler

wird es dann schon richten. Auf jeden Fall wird es saukomisch.

www.richard-rogler.de


Kabarett

Ehepaar Schwerdtfeger

Very Best of

So 8. Dezember | 18 Uhr | PG 1

Brigidde und Häbbäd Schwerdtfescher aus

Frankfurt sind Hessens Vorzeigeehepaar.

Nach 10 Minuten mit ihnen fühlt man sich

wie daheim bei Kaffee und Erdbeerkuchen.

Sie ist ein bißchen schrill, er trägt gerne Hut. Zusammen sind sie hemmungslos,

geschwätzig und ständig streitend. Und doch liegt unter dem scheinbar

banalen Ehegezänk ein philosophischer Hintergrund von fast Beckett‘schen

Ausmaßen: Brigitte und Herbert Schwerdtfeger im Very Best Of ihrer Ehe.

www.die-schwerdtfegers.de

Der kabarettistische Jahresrückblick

Volkmar Staub &

Florian Schroeder

Zugabe 2013

Di 10. Dezember | 20 Uhr

Mi 11. Dezember | 20 Uhr | PG 2

Die Themen des Jahres 2013 standen bei Redaktionsschluss

zwar noch nicht fest, doch sei

Ihnen schon uneingeschränkt ein besonders

schmackhafter Kabarettabend versprochen.

Staub & Schroeder servieren Ihnen in bewährter

Manier die Filetspitzen und die vielen Beilagen

des ablaufenden Jahres 2013, was sich

wohltuend vom Jahresrückblick-Einerlei der

Fernsehkollegen abhebt.

www.florian-schroeder.com

Comedy

Michl Müller

Das wollt ich noch sagen…

Do 12. Dezember | 20 Uhr | PG 3

Stimmungskanone, HB-Männchen und fränkischer

„Dreggsagg“ Michl Müller steht auf

der Bühne der KÄS immer unter Strom: er

springt von einem Bühnenrand zum anderen,

dass man fast meinen könnte er sei ein

Androide auf Speed. In atemberaubendem

Tempo und tagesaktuell werden die kleinen

Dinge des Lebens und Geschichten

aus Politik, Sport und Boulevard aus fränkischer

Sicht betrachtet und auf den Punkt

gebracht. Dass auch Hessen sich darüber

schlapp lachen können, wird man an diesem

Abend erleben.

www.michl-mueller.de

28/29


Kabarett

Andreas Rebers

Ich regel das: Predigt erledigt

Fr 13. Dezember | 20 Uhr

Sa 14. Dezember | 20 Uhr | PG 2

Zwei Jahre verkündete er als „Reverend Rebers”

die Frohbotschaft der Ente und regelte

alles, was zu regeln war. Aber nur der Wandel

hat Bestand und so musste unser religiöser

Führer auch sein Programm verwandeln

und mit der Macht der Metamorphose

wurde aus Ich regel das „Predigt erledigt”.

Neue Arbeiterlieder sind hinzugekommen,

neue Sounds, Fatwas, Hirtenbriefe. Die Zeichen

stehen auf Sturm, aber wir bleiben auf

Kurs. Auf Schmusekurs. Predigt erledigt ist

prowestliches Kabarett der radikalen Mitte.

Ein wahrhaftiger Blockbuster, der sich am

Ende der Vorstellung selbstständig zerstört.

www.andreasrebers.de

Kabaretttheater

I PENDOLARI dell’Essere

Weihnachtsfieber

So 15. Dezember | 18 Uhr | PG 1

Zwei Typen, von einem schrecklichen

Weihnachtsfieber befallen, durchleben

gemeinsam ihre Krankheit in einer Kabarett-Comedy-Show

über die Vorfreude, den

Irrsinn, die Alpträume und das Vergnügen

der Weihnachtsrituale: Geschichten von

Wandergeschenken, von der Krippe aus

Espressokannen, von dem menschlichen

Weihnachtsbaum und weihnachtlichem Skisport

sorgen in 80 vergnüglichen Minuten für eine heilsame und höchst unterhaltsame

Kur gegen das Weihnachtsfieber.

Kabarett

Erstes Allgemeines

Babenhäuser

Pfarrrer(!)-Kabarett

Hänsel in Bethel

Di 17. Dezember | 20 Uhr | PG 3

Die (teil-)pensionierten Pfarrer begeistern als

Kabarettisten-Duo „Clajo un‘ Hajo“ seit mehr

als 15 Jahren ihre treue Fan-Gemeinde. Ihr

hessisches Mundwerk und die spitzen Verbalattacken

werden pointiert mit einer Kombination

aus biblischen Querverweisen und stereotypen

Beispielen aus dem Hessenland. Schnell Karten sichern!

www.pfarrerkabarett.de


Kabarett

Christoph Sieber

Alles ist nie genug!

Mi 18. Dezember | 20 Uhr | PG 2

In Zeiten der Politikverdrossenheit, wenn sogar

die Politiker genug vom Bürger haben,

erfreut Kleinkünstler und Allroundtalent Siebert

seine Zuschauer mit seinem erfrischenden

Kabarettstil der nächsten Generation.

Siebert ist ernsthaft komisch und herzlich

böse, er hat eine verliebt-lyrische Seite und

er präsentiert in Bonbonpapier gehüllten Zynismus,

der das Publikum betroffen schweigen

und im nächsten Moment herzlich lachen lässt. Erleben Sie die perfekte

Mischung aus Kritik und Unfug, aus Ernst und Klamauk. Und wenn wir perfekt

sagen, dann meinen wir perfekt!

www.christoph-sieber.de

Comedy

Gerd Knebel

Wörld of Drecksäck

Do 19. Dezember | 20 Uhr

Fr 20. Dezember | 20 Uhr | PG 2

Sein hessisch-derbes Solo im Klartext widmet

Comedian und Badesalzveteran Gerd

Knebel den Drecksäcken dieser Welt. Ob

große Drecksäcke oder aber auch die vielen

kleinen Drecksäcke, die uns das Leben

schwer machen, hier kommt die Quittung!

Fühlen Sie sich betroffen? - Ja dann nix wie

los und spielen Sie mit beim meistgespielten

Spiel der Welt, “Wörld of Drecksäck“!

www.gerd-knebel.de

Kabarett

David Leukert

Deutsch – Eltern, Eltern - Deutsch

Sa 21. Dezember | 20 Uhr | PG 2

David Leukert hat die Spezies Eltern auf freier

Wildbahn beobachtet - teilweise in spannenden

Selbstversuchen und im Nahkampf mit nahen

Verwandten. Einige fundierte Forschungsergebnisse

liegen nun vor: Eltern sind seltsame,

bizarre Wesen, Launen der Natur! Da sind die

Extrem-Eltern noch nicht mal mitgerechnet:

Es soll Väter geben, die die Früherziehung so

ernst nehmen, dass sie schon vor der Zeugung

ihre Hoden mit Sprachkassetten beschallen. In

seiner neuen Bühnenshow erklärt der pädagogisch

versierte Vater, warum auch Papas

schwanger werden und Mütter bei der Geburt unbedingt dabei sein sollten.

www.davidleukert.de

30/31


Zauberkabarett

Michelle Spillner

Alles Lüge – echt wahr!

So 22. Dezember | 18 Uhr | PG 2

Was wäre die Welt ohne Lüge? Lüge schafft

Arbeitsplätze und glückliche Menschen,

Umsatz und Illusion. Lüge ist das Salz in der

Lebenssuppe, die Basis der Täuschung -

auch der Täuschungskunst. Michelle Spillner bietet mit ihren Erfahrungen

als Zauberkünstlerin und Autorin einen Abend voller verbaler und optischer

Täuschungen aus der Welt des zauberhaften Kabaretts und der kabarettistischen

Zaubereien. Wenn Sie schon immer mal nach Strich und Faden belogen

werden wollten und sich dabei amüsieren möchten, dann sind Sie in diesem

Programm richtig. Michelle Spillner ist eine wahrhaft bezaubernde Frau!

www.michellezaubert.de

Musikkabarett

Robert Kreis

Rosige Zeiten

Sa 28. Dezember | 20 Uhr

So 29. Dezember | 18 Uhr | PG 2

Die Parallelen zwischen den Goldenen

Zwanzigern und Heute sind überraschend

aktuell: die Weltkrise damals - die Eurokrise

heute, die Geldentwertung damals – der

Schuldenberg heute, der Anflug der Pleitegeier

über Europa und Amerika - damals

wie heute. Robert Kreis zeigt, dass die Texte

und Kompositionen von damals ihrer Zeit

weit voraus waren und auch heute noch begeistern

können. Besonders wenn Sie mit so

viel Liebe und so viel Können auf die Bühne

gebracht werden wie vom großen Herrn

Kreis, dem holländischen Exportschlager.

www.robert-kreis.com

Kabarett

Sinasi Dikmen

The Best of 28 Jahre mit Rückschau

auf das Jahr 2013

Di 31. Dez | 18 + 21:30 Uhr | PG 3

Er ist inzwischen eine liebgewordene Tradition

geworden, der Silvesterabend in

der KÄS. Kein Wunder, sitzt auf der Bühne

doch Sinasi Dikmen, der Vater der KÄS, und

spielt seine besten Texte. Er ist dabei herrlich

schwarz-weiß, polemisch, angriffslustig,

aber nie feindlich und hasserfüllt. Ob er als

Türke über die Griechen redet oder über die

Kurden, ob er als Türke in Deutschland seine

Landsleute durch den Kakao zieht oder

die Deutschen kritisiert, jede Nation und

jede Religion bekommt ihr Fett ab, und das reichlich.


Kabarett

Hans-Joachim Heist

Heinz Erhardt: Noch’n Gedicht

Do 9. Januar | 20 Uhr | PG 2

Hans-Joachim Heist ist mehr als Gernot

Hassknecht, der Choleriker aus der

ZDF-„heute show“. Er ist vor allem Schauspieler

mit einer großen Ader für die leichte

Muse. Und wenn Hans-Joachim Heist die

Erhardtbrille aufsetzt, die Haltung von Heinz

Erhardt annimmt und in seiner unverwechselbaren

Art spricht, meint man, Heinz Erhardt

stehe da. Mit seiner Hommage bringt

Heist einen leider immer noch unterschätzten deutschen Komödianten zurück

vor ein entzücktes Publikum.

www.hajoheist.de

Kabarett

Bernd Gieseking

Ab dafür! Der satirische Jahresrückblick 2013

Fr 10. Januar | 20 Uhr

Sa 11. Januar | 20 Uhr | PG 2

20 Jahre Ab dafür!!

Auch im Jubiläumsjahr präsentiert Ihnen

Bernd Gieseking wieder Satire und Komik,

Kommentar und Nonsens über den alltäglichen

Wahnsinn des vergangenen Jahres.

Eine rasante Achterbahnfahrt durch Peinlichkeiten

und Höhepunkte der letzten 12

Monate. Ein Jahresrückblick von A bis Z,

über die Zeit zwischen Januar und Dezember,

frech, schnell, sauber, komisch!

www.bernd-gieseking.de

Kabarett

Erstes Allgemeines

Babenhäuser

Pfarrer(!)-Kabarett

Hänsel in Bethel

Mi 15. Januar | 20 Uhr | PG 3

Die (teil-)pensionierten Pfarrer begeistern als

Kabarettisten-Duo „Clajo un‘ Hajo“ seit mehr

als 15 Jahren ihre treue Fan-Gemeinde. Ihr

hessisches Mundwerk und die spitzen Verbalattacken

werden pointiert mit einer Kombination

aus biblischen Querverweisen und

stereotypen Beispielen aus dem Hessenland. Schnell Karten sichern!

www.pfarrerkabarett.de

32/33


Kabarett

Thomas Reis

Und SIE erregt mich doch…

Do 16. Januar | 20 Uhr | PG 2

Kultkabarettist und ehemaliger Kolumnist

der Frankfurter Rundschau Thomas Reis

präsentiert sein neuestes Werk „Und SIE erregt

mich doch...“ als eine Hommage an die

Liebe zwischen Mensch und Welt, zwischen

mir und Dir, zwischen Mann und Bier, Frau

und Tier, Geld und Gier. Stammgäste der

KÄS wissen ihn zu schätzen, denn Reis verbindet

Bühnenpräsenz und Kabaretttexte

auf eigene Art: Leicht im Vortrag, gewichtig

im Inhalt.

www.theatertransfer.de

Kabarett & Chanson

Irmgard Knef

Heute Abend: Irmgard Knef

Fr 17. Januar | 20 Uhr | PG 2

Irmgard Knef - Hildegards Zwillingsschwester

– präsentiert ihrem Publikum brandneue,

groovige Songs voller Swing und Jazz und

Highlights aus ihren Soloprogrammen. Aus

ihrem privaten Nähkästchen plaudert sie dabei

immer wieder haarsträubende Geschichten

aus und erzählt unglaubliche Anekdoten

aus einem bewegten Künstlerinendasein

zwischen Tingel und Tangel. Eine wunderbare,

stimmige, knefige Kleinkunst-Erfindung

des Berliner Kabarettisten, Autors und

Schauspielers Ulrich Michael Heissig.

www.irmgardknef.de

Musikkabarett

Martin Zingsheim

OPUS MEINS – kabarett und zukunftsmusik

Sa 18. Januar | 20 Uhr | PG 1

Newcomer Martin Zingsheim hat die Feuertaufe

in der KÄS im letzten März bestanden

und darf gerne wieder kommen. Der junge

Herr Zingsheim überzeugt nämlich durch

originelle Komik, mitreißende Musik und ein

brillantes Gefühl für Sprache. Dabei tut er

ganz harmlos: Er sitzt am Klavier und spielt.

Spielt mit seiner Meinung, bis gesellschaftspolitische

Kritik und absurde Liebeslieder aus

dem doppelten Boden wachsen: Seien es nun

kabarettistische Innovationen zu den Themen

Europa, Afrika und 1968 oder nie gehörte Persiflagen

auf popkulturellen Wahnsinn oder das

leiseste Lied der Welt und virtuose Diskussionen mit tiefgründigen Stimmenimitationen.

Dieser Mann wird noch für Furore sorgen, aber überzeugen Sie sich

doch gerne einfach selbst! www.zingsheim.com


Kabarett

Ehepaar Schwerdtfeger

Schwerdtfegers feiern Silberhochzeit

Di 21. Januar | 20 Uhr | PG 1

Na, das wird ein Fest! Brigitte und Herbert

Schwerdtfeger - ein Paradebeispiel eines

hessischen Ehepaares - laden ein zum 25.

Jubiläum ihrer Hochzeit. Ausgerechnet kurz

vor der großen Feier zur Silberhochzeit wagt Brigitte den Schritt zur selbständigen

Unternehmerin: Sie eröffnet das „Nagelstübchen Biggi“! Sehr zum

Leidwesen Herberts mit den Rücklagen, die er jahrelang für seine Rente gespart

hatte. Klar, dass jetzt am Büffet für die Silberhochzeit gespart werden

muss. Ob das ohne knallharte Auseinandersetzungen abgeht? Versäumen

Sie auf keinen Fall diese neuen, dramatischen Szenen einer Ehe mit Gabriele

Meyer und Jörg Zick!

www.die-schwerdtfegers.de

Kabarett

Eva Eiselt

Geradeaus im Kreisverkehr

Mi 22. Januar | 20 Uhr | PG 1

Die junge Eva Eiselt übernimmt eine „Mission

Impossible“ in der KÄS: Zu zeigen, dass

junge Frauen richtig gutes modernes Kabarett

machen können, schön schräg und

herrlich skurril.

Doch die Zeichen stehen nicht schlecht:

Eiselt, Ex-„Top Sigrid“, paart ein frech pointiertes

Typenkabarett und sinnig Sozialkritisches

mit niederschmetternd komischem

Nonsens, so dass ein höchst amüsanter Mix aus intelligenter Unterhaltung

und Klamauk entsteht. Eine Strategie, die bei Publikum und Presse ankommt.

Eiselt, übernehmen Sie, wir wünschen Ihnen viele Zuschauer!

www.evaeiselt.de

GUTSCHEINE

Verschenken Sie einen Gutschein für

die KÄS und damit einen Abend voll

Freude, intelliegente Unterhaltung,

Kabarett und vielem mehr!

GUTSCHEINE für die KÄS können Sie entweder an der

Theaterkasse oder direkt online über ReserviX bestellen

34/35


Kabarett Frankfurt-Premiere

Team & Struppi

Die Machtergreifung

Do 23. Januar | 20 Uhr | PG 1

Als „Team & Struppi“ 2013 den Deutschen

Kleinkunst(förder)preis gewonnen haben,

war für uns schnell klar: Diese beiden jungen

Herren wollen wir uns mal ganz genau

ansehen, am besten auf unserer eigenen

Bühne. So jung und schon beim Kabarett

gelandet, was steckt dahinter? Aufklärung

erhoffen wir uns von den Herren Neumeier

und Diedrichsen, gestählte Poetry-Slammer

aus dem Norden. Es verspricht ein rasanter und frischer Abend zu werden,

und ja, es könnte politisch nicht ganz korrekt werden.

teamundstruppi.wordpress.com

Stand-up-Magie, Frankfurt-Premiere

Ken Bardowicks

Quickies – Best of Niveaucomedy und

Spezialeffekte

Fr 24. Januar | 20 Uhr | PG 1

Ken Bardowicks steht seit seinem 13. Lebensjahr

auf der Bühne, höchste Zeit also,

die Highlights aus gut 20 Jahren Karriere zu

versammeln, mit Neuem zu vermischen und

unter dem Titel „Quickies“ im Schnelldurchlauf

Revue passieren zu lassen. Als charmanter

Gentleman-Betrüger serviert Ken

Bardowicks seine skurrilsten Geschichten

und untermalt sie mit raffinierten visuellen

Effekten. Ken Bardowicks, das ist die perfekte

Mischung aus jugendlichem Liebhaber

und verrückten Professor, aus Johnny Depp und Daniel Düsentrieb.

www.kenbardowicks.de

Kabarett, FRANKFURT-PREMIERE

Anka Zink

Leben in vollen Zügen

Sa 25. Januar | 20 Uhr | PG 2

Anka Zink, weitgereist und –bewandert in

Sachen Kabarett, hat viel Zeit auf überfüllten

Autobahnen, in vollen Zügen und vor Flughafenkontrollen

verbracht. Viel Zeit, um sich Gedanken

zu machen über das Reisen an sich.

Wieso geben Menschen weltweit Geld aus,

um es ungemütlicher als daheim zu haben?

Zwischen Pauschaltourismus und High-end-

Jet-Set, Wellnessurlaub und Städtereisen setzt

Zink ihre souveränen Pointen. Auch wenn Sie

selbst nur ein Pendler sind: Die Anreise lohnt sich!

www.ankazink.de


Kabarett

Reiner Kröhnert

Kröhnerts Krönung

So 26. Januar | 18 Uhr | PG 2

Hier wird dampfende Satire eingeschenkt,

stark und heiß, nur nicht ganz so schwarz

auf der politischen Farbskala. Reiner Kröhnert,

amtierender deutscher Meister der

Imitation, bringt zusammen, was nicht zusammen gehört, aber erstaunlich

gut zusammen passt. Er schraubt sich in immer abstrusere Querverbindungen

und entführt seine Zuschauer in ein Panoptikum der Eitelkeiten, das sich

Bundesrepublik Deutschland nennt. Dabei werden nicht nur Angela Merkel,

Daniela Katzenberger und Rüdiger Safranski, sondern noch viele andere

durch den Kakao gezogen. Gönnen Sie sich die Meisterröstung vom Meister

der Parodie, immer tagesfrisch gebrüht.

www.reinerkroehnert.de

Kabarett

Clajo Herrmann

Männer schweigen wortlos

Di 28. Januar | 20 Uhr | PG 1

Natürlich sagen Männer auch mal was.

Manchmal sogar mehr. Aber es vertreibt

die Fische. Jede Silbe kann Beute verschrecken.

Das haben Männer im Erbmaterial,

auch die Nichtangler. Männer können morgens

schon vor dem Frühstück nichts sagen.

Das fängt auf der Bettkante an, das

„Vertreib´ mir nicht die Fische!“ und wird

den ganzen Tag über durchgehalten als

„Aggregatzustand eins“.

Clajo Herrmann, eine Hälfte des Babenhäuser

Pfarrer(!)-Kabaretts wird auf der

Bühne nicht schweigen. Insofern ist sein Auftritt unüblich für das Kommunikations-Portfolio

des Mannes. Aber einer muss es ja tun. Einer muss das

Schweigen brechen. Gut, zwei Stunden… das ist viel, sehr viel. Aber hinterher

redet er kein Wort mehr mit Ihnen! Versprochen.

www.clajo-herrmann.de

Seminarzentrum Offenbach a. M. • Kaiserleistraße 55, 63067 Offenbach

Telefon: 0 69/59 97 81 • Fax: 0 69/59 97 82 • info@praxis-fortbildung.de

www.praxis-fortbildung.de

36/37


Kabarett

Die Buschtrommel

Tunnel am Ende des Lichts

Mi 29. Januar | 20 Uhr | PG 1

Armes Deutschland: in 1-Euro-Shops wird

eingebrochen, die zukünftige Währung

ist die Drachme und Kassenpatienten bekommen

Moorbäder verschrieben, damit

sie sich schon mal an die feuchte Erde

gewöhnen.Das Münsteraner Kabarett Die

Buschtrommel bietet in seinem brandaktuellen

Programm „Tunnel am Ende des Lichts“

keine Lösungen an, aber es findet anerkennende,

ja bewundernde Worte für das Ausmaß der anstehenden Probleme

in Deutschland. Wenn Sie trockenen Humor verstaubten Witzen vorziehen,

lieber etwas zwischen den Zeilen entdecken als unter der Gürtellinie, wenn

Sie anspruchsvolle Unterhaltung und politisches Kabarett mögen und das

Lachen mal im Hals stecken bleiben darf, dann sind Sie bei der Buschtrommel

richtig.

www.die-buschtrommel.de

Kabarett

Lizzy Aumeier

(Neues Programm)

Do 30. Januar | 20 Uhr | PG 2

Wenn es sie nicht gäbe, müßte man sie erfinden.

Authentisches Vollweib und selbsternannte

Sexgöttin aus der Oberpfalz Lizzy

Aumeier hat sich mal wieder in der KÄS angekündigt

und wird von Ihren Fans schon

sehnlich erwartet. Vor allem Ihr neuester

Streich, dessen Titel und genauer Inhalt bei

Redaktionsschluss noch nicht feststand und

zu gegebener Zeit auf www.diekäs.de nachgereicht

wird. Fest steht aber sicher: Dieser

Abend wird ein Erlebnis!

www.lizzy-aumeier.de

Kabarett

Peter Vollmer

Frauen verblühen, Männer verduften

Fr 31. Januar | 20 Uhr | PG 1

Wann ist ein Mann ein Mann und wofür

braucht man die heutzutage überhaupt

noch? Kabarettist Peter Vollmer konfrontiert

mit der Wahrheit: Männer, eine aussterbende

Spezies! Zum Geld verdienen und Kinder

zeugen werden sie schon lange nicht mehr

gebraucht, Autos parken von alleine ein und

gestreichelt wird nicht er, sondern das iPhone.

Vollmers Fortsetzung seiner Männerkabarett-Reihe

öffnet nicht nur „Ihm“ die Augen und

sollte auch „Sie“ sich nicht entgehen lassen.

www.peter-vollmer.de


EINTRITTSKARTEN

PREISGRUPPEN PG1 PG2 PG3 PG4

Vorverkauf

22,90€

25,10€

27,30€

29,50€

Vorverkauf ermäßigt

18,50€

20,70€

22,90€

25,10€

Abendkasse

24€

26€

28€

30€

Abendkasse ermäßigt

20€

22€

24€

26€

ONLINE-KARTENSERVICE

Für alle Veranstaltungen der KÄS können Sie bequem und sicher

direkt über unsere Internetseite www.diekäs.de Karten bestellen

und kaufen. Das ReserviX-Buchungssystem leitet Sie unkompliziert

an Ihr Ziel. Die Zahlung erfolgt per SofortÜberweisung, Lastschrift,

PayPal oder Kreditkarte. Zeitlich unabhängig, bequem und datengeschützt

können Sie Ihre Karten auswählen, bestellen und bezahlen

und sich entweder zusenden lassen oder Ihre Eintrittskarten

auch zu Hause mit print@home selbst ausdrucken!

KARTENTELEFON

IIhre Eintrittskarten können Sie auch telefonisch, unter der Rufnummer

0180 50 40 300 kaufen (0,14 €/Min., aus dem Mobilfunknetz

max. 0,42 €/Min.). Die Hotline ist Montag bis Freitag von 8:30 bis

19:30 Uhr (Samstag von 10 bis 15 Uhr) erreichbar. Eintrittskarten für

die KÄS sind auch an allen bundesweiten ReserviX-Vorverkaufsstellen

erhältlich.

THEATERKASSE

Öffnungszeiten:

An allen Vorstellungstagen, in der Regel Dienstag bis Samstag von

18.00 bis 20.00 Uhr.

Gerne nehmen wir auch unter der Telefonnummer 069-55 07 36

Reservierungen für die Abendkasse entgegen.

Eine Reservierung per E-Mail ist generell nicht möglich!

ERMÄSSIGUNGEN

Sofern nicht anders vermerkt bieten wir ermäßigte Karten für Schüler,

Studenten, Auszubildende, Erwerbslose, Inhaber des Frankfurt-Passes,

Schwerbehinderte (60%) sowie Fördermitglieder der

KÄS an. Ein Nachweis ist beim Einlass vorzuzeigen.

38/39


INFOS ÜBER DIE KÄS

PLATZRESERVIERUNGEN

In der KÄS besteht grundsätzlich freie Platzwahl. Mit der Eintrittskarte

erwirbt der Besucher einen Sitzplatz. Anspruch auf einen bestimmten,

oder mehrere zusammenhängende Plätze besteht jedoch

nicht. Die KÄS ist behindertengerecht ausgebaut.

EINLASS UND BEWIRTUNG

Einlass in den Theatersaal jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Gastronomie im Theater-Foyer öffnet bereits 2 Stunden vor Beginn

einer Vorstellung.

Wir möchte Sie darauf hinweisen, dass jede Art (auch mit Handy) der

Ton- und Bildaufnahmen während der Vorstellung nicht gestattet ist.

Nach Beginn der Vorstellung ist der Einlass mit Rücksichtnahme auf

Künstler und anwesende Zuschauer erst wieder zur Pause möglich.

GASTRONOMIE

Bereits 2 Stunden vor Beginn der Vorstellung öffnet unsere Theater

Gastronomie im Foyer der ehemaligen Naxos Fabrik um Ihnen die

Wartezeit auf eine Vorstellung angenehm zu verkürzen und sich mit

einem frisch gezapften Bier, einem guten Wein oder einem Cocktail

vom Alltag zu entspannen. Es erwartet Sie eine umfangreiche Auswahl

an Getränken und kleinen Speisen, die Sie vor der Vorstellung,

sowie während der Pause gerne mit in den Veranstaltungsraum hinein

nehmen und dort verzehren dürfen.

Genauere und ständig aktualisierte Informationen können Sie ab

September 2013 unserer neuen Website entnehmen.

Öffnungszeiten sind täglich ab 18 Uhr. An spielfreien Tage ist geschlossen.

WERBUNG IN UNSEREM PROGRAMMHEFT

Das Programmheft der KÄS erscheint in einer Auflage von 20.000

Stück zweimal im Jahr und wird an mehr als 200 Stellen kostenlos

ausgelegt. Sie können gerne in unserem Heft Ihre Anzeige schalten.

ANMIETUNG

Die KÄS können Sie auch für private Feiern oder Firmenevents mit

und ohne Programm buchen. In der kreativen und anregenden Atmosphäre

unseres Theaters schaffen wir für Sie einen passenden

Raum für Ihre individuelle Veranstaltung. Nähere Informationen zu

Anmietung des Theaters erhalten Sie in unserem Büro: Telefon 069-

550736.


FÖRDERVEREIN DIE KÄS E.V.

Der Förderverein „KÄS – Kabarett in der City e.V.“ wurde im Jahr

2005 gegründet und hat sich die Förderung von Kunst und Kultur in

der „KÄS“ zum Ziel gesetzt. Zweck des Vereins ist die materielle und

ideelle Förderung der „KÄS“. Uns ist es wichtig, dass es auf einer

kleinen Bühne anspruchsvolle Kabarett- und Kleinkunstangebote

von bekannten und weniger bekannten Künstlern aus dem gesamten

deutschsprachigen Raum gibt. Um dies zu erreichen, sind wir

auf die Unterstützung vieler Menschen angewiesen.

Die Vorteile einer Mitgliedschaft:

+ Das aktuelle Programmheft erhalten Mitglieder ca. 10 Tage vor

Erscheinungsdatum

+ Vorkaufsrecht für alle Veranstaltungen eine Woche vor dem

regulären VVK-Beginn

+ Ermäßigung auf eine Karte für fast alle Veranstaltungen

+ Exklusive Buchung der Karten direkt im Büro der KÄS

+ Kein Abendkassenzuschlag

+ E-Mail – Infobrief: Das Neuste immer aktuell

+ Freikarten für Mitgliederwerbung

+ Spendenquittung

Was kostet die Mitgliedschaft?

Der Jahresbeitrag beträgt: 100,00 € für Einzelmitglieder und 150,00

€ für Paare

Wenn Sie von den Vorteilen einer Mitgliedschaft überzeugt sind,

können Sie die umseitig abgedruckte Beitrittserklärung ausfüllen

und folgende Adresse senden:

Die KÄS –Kabarett in der City e.V.“

Waldschmidtstraße 19, 60316 Frankfurt am Main

Der Vorstand des Fördervereins:

Vorsitzender:

stv. Vorsitzende:

stv. Vorsitzender:

Wolfgang Dimmer

Ulrike Lamscheck

Jürgen Engel

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

40/41


FÖRDERVEREIN DIE KÄS E.V.

Antrag zur Mitgliedschaft beim Förderverein

Die KÄS, Kabarett in der City e.V.

Ich/Wir möchte/n die KÄS unterstützen und beantrage/n hiermit die

Mitgliedschaft im Förderverein „Die KÄS, Kabarett in der City e.V.“.

Mein Mitgliedsbeitrag von

( ) 100 € pro Jahr

( ) 150 € pro Jahr für 2 Personen

( ) ...... € pro Jahr freiwillig höherer Betrag

überweise ich

( ) jährlich auf unser Vereins- und Spendenkonto:

Konto Nr. 200257935, BLZ 500 502 01, Frankfurter Sparkasse

Jedes Mitglied hat Anrecht auf eine Eintrittskarte pro Vorstellung,

sofern die Vorstellung nicht ausverkauft ist. Die Mitgliedsausweise

sind nicht übertragbar.

Absender

Name, Vorname: ................................................................................

PLZ, Ort: .............................................................................................

Straße: ................................................................................................

Tel. Nr.: ................................................................................................

Fax: .....................................................................................................

E-Mail: …………..................................................................................

............................................................................................................

Ort, Datum

............................................................................................................

Unterschrift

Bitte senden Sie diesen Antrag an :

Die KÄS, Kabarett in der City, Waldschmidtstr, 19, 60316 Frankfurt


ANREISE ZUR KÄS

Die KÄS liegt am Rande der Innenstadt, in der Naxoshalle,

Waldschmidtstraße 19 zwischen Sandweg und Wittelsbacherallee in

60316 Frankfurt am Main - Bornheim.

MIT DEM AUTO

Vom Westen kommend über A66 Richtung FFM-Innenstadt/

Hanau/ Fulda auf die Miquelallee/ B8 fahren. Nach 3,5 km RECHTS

auf die Wittelsbacherallee abbiegen. Nach 300 m erneut RECHTS in

die Waldschmidtstraße einbiegen. Nach ca. 160 m befindet sich die

KÄS auf der rechten Seite.

Vom Osten kommend über A661 Richtung Bad Homburg die

Ausfahrt 14/ Frankfurt Ost auf B8 - in Richtung B40 – nehmen.

Geradeaus weiter auf die B8 Ratsweg/Saalburgallee. Nach 1,5 km

LINKS abbiegen auf die Wittelsbacherallee. Nach 1,1 km rechts in die

Waldschmidtstraße einbiegen. Nach ca. 160 m befindet sich die

KÄS auf der rechten Seite.

PARKMÖGLICHKEITEN

Zwei Parkhäuser befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Parkhaus Mousonturm - Waldschmidtstraße, gegenüber der KÄS

und Parkhaus City Ost - Einfahrt Waldschmidtstraße 41-47, oder

Wittelsbacherallee 26-28.

MIT DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN

Ab Frankfurt Hauptbahnhof mit der U-Bahnlinie U4 in Richtung

Enkheim. Ausstieg Haltestelle Merianplatz. Ausgang in Fahrtrichtung

nehmen. Vom Merianplatz RECHTS in die Kantstraße einbiegen, deren

Verlängerung ist die Waldschmidtstraße. Die KÄS befindet sich nach

ca. 300 m auf der linken Seite. Oder mit der U6 + U7 - Haltestelle

ZOO sowie mit der Straßenbahn Linie 14 - Haltestelle Waldschmidtstraße.

Quelle: Google Maps

42/43


ANSCHRIFT

Waldschmidtstraße 19, 60316 Frankfurt am Main

Telefon 069-55 07 36, Fax 069-55 08 56

www.diekäs.de, E-mail: info@die-kaes.com

KONTODATEN

Die KÄS

Konto 200 433 458

Frankfurter Sparkasse

BLZ 500 502 01

MITARBEITER

Geschäftsführung: Dušan Pintner

Veranstaltungsmanagement: Lisa Wünschmann

Technische Leitung: Dominic Reichenbach

IMPRESSUM

Herausgeber: KÄS GbR Gesellschafter Aktay & Dikmen

Geschäftsführer: Dušan Pintner

Grafik: Designoa, Özlem Akkaya, www.designoa.de

Fotos: Christian Bordes , Jenny Egerer, Frank Eidel,

Werner Feldmann, Jo Goede, Janine Guldener,

www.gutschera-osthoff.com, Monika Harling,

Harald Hoffmann, Gerald Kasten, Peter Knirsch,

mediaPool, Rudolf Melcak, Michael Neumeister, Wolfgang Rottmann, Christian Rolfes ,

Albert J Schmidt,

Jens Schneider, Christian Schulz, tRÄNENpALAST, Pepijn Vlasman, Marc Volk, Christoph

Vohler,

Uwe Witt, Franca Wrage, Ursula Zeidler u.v.a.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine