TRANSPONDER TRANSPONDER - Steinhaus Bautzen

steinhaus.bautzen.de

TRANSPONDER TRANSPONDER - Steinhaus Bautzen

TRANSPONDER 37

TRANSPONDER 37


Zitate zum Fest und Jahreswechsel

Die Ware Weihnacht ist nicht die wahre Weihnacht.

Kurt Marti (*1921)schweizer Pfarrer u. Schriftsteller

Mein sehnlichster Weihnachtswunsch: Kain und Abel würden einen Nichtangriffspakt

schließen und alle Menschen wären Brüder.

Marianne Sägebrecht (*1945)dt. Schauspielerin u. Kaberettistin

Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die

Besinnung gebracht.

Joachim Ringelnatz (1883-1934) eigtl. Hans Bötticher dt. Humorist, Lyriker u. Erzähler

Weihnachten - Ein Fest der Freude. Leider wird dabei zu wenig gelacht.

Jean-Paul Sartre (1905-80) frz. Philosoph u. Schriftsteller

Weihnachten - das Bild mit den verschneiten Tannen ist ja sehr schön, aber ich habe immer

nur Stress und Tränen erlebt.

Konstantin Wecker (*1947) dt. Liedermacher


"Bzzzzzz, Weihnachtslieder singen bis die Nase vom Glühwein Rot anläuft ist

Tradition, bzzzz" sagte Rudolph das Reentier zu mir bevor es schwankend wieder

im Dunkel verschwand. Zu DDR Zeiten gab es in jedem Haushalt eine Schallplatte

mit Weihnachtsliedern gesungen von Frank Schöbel und seiner Bagage. Aber die

honigsüsse, brave Heiligabend Stimmung im Kreis der Allerliebsten benötigt

manchmal neue Stimulierung, um nach abgehaltenem Fressgelage in Schwung zu

kommen. Versuchen Sie es einfach mit folgendem Lied:(Melodie wie bei Hänsel

und Gretel)

Ich bin in einer finsteren Sekte

Die in mir die Erkenntnis weckte

Daß unsere kurze Daseinsfrist

Mehr Spaß macht, wenn man böse ist

Nun hat man mich zwar gut erzogen

Hab nie geklaut, hab nie gelogen

Doch künftig werd ich danach streben

Mich ganz dem Bösen hinzugeben

weiter geht’s im Heft


Erzähl mal einen Witz !

Was ist die Steigerung von Imposand?

Im Hintern Steine,

Im Arsch Geröll.

“Intelligenz hat in der Politik nichts zu suchen."

Zwei Elefanten sehen zum erstenmal einen nackten Mann.

Sie schauen an ihm runter, schauen wieder hoch, schauen sich

zweifelnd an. "Wie zum Teufel kriegt der sein Essen in den Mund?"

Kassiererin: "Brauchen Sie 'ne Tüte?"

Oma:"Nee Fräulein, wenn ich jetzt kiffe, vergess ich wieder die Hälfte."

Singt ein Mann auf dem öffentlichen Klo:

"Es geht alles vorrüber, es geht alles vorbei..."

Darauf einer von der Nachbartoilette:

"Dann setzen Sie sich gefälligst richtig drauf, Sie Ferkel!"


Promi-Sprüche

Arnold Schwarzenegger

„Ich denke, Homo-Ehen sollte es nur zwischen Mann und Frau geben.“

Pink

„Im Hip-Hop geht es zu wie auf einem Betriebsfest für Zuhälter.“

Christina Aguilera

„Wo findet noch mal das Cannes-Festival statt?“

Britney Spears

„Ich bin für die Todesstrafe. Wer schreckliche Dinge getan hat, muss eine passende Strafe

bekommen. So lernt er seine Lektion für das nächste Mal.“

Eminem

„Nehmt keine Drogen! Habt keinen Sex! Überlasst das mir!“

Meg Ryan

„Ich esse am liebsten Geflügel. Zum Beispiel Hühnchen oder Kaninchen...“

Woody Allen

„Reich ist besser als arm - schon aus finanziellen Gründen .“


Verdammt, wir leben noch – 2008 und andere Katastrophen

In diesen besinnlichen Tagen, wo nun wirklich auch der letzte

verkommene TV-Sender und die auflagenschwächste ostsächsische

Regionalzeitung sich zu einem Jahresrückblick emporschwingen,

Wollen natürlich auch wir uns nicht lumpen lassen.

Januar: Auf mysteriöse Art und Weise kommt Heath Ledger ums Leben.

Februar: Im dunklen Teil Europas beschließen zwei oder drei düstere Bosse der

albanischen Heroin-Mafia ihre Unabhängigkeit von Serbien. Sie nennen ihren Flecken

Land von nun an „Kosovo“ und werden lustigerweise sofort von den USA und

Deutschland anerkannt. Ähnlich schockierende Meldungen aus Paris: Nicolas Sarkozy

heiratet Carla Bruni.

März: Russland bekommt einen neuen Chef. Also eigentlich. Im Grunde genommen

bleibts aber auch der Alte. Was weiß denn ich… Fakt ist: Beide sind lupenreine

Demokraten.

April: In einem österreichischen Bunker bei Amstetten wird die seit 24 Jahren

eingesperrte Elisabeth F. entdeckt. Komischerweise hatte eigentlich niemand nach ihr

gesucht. Die Welt ist sprachlos und schickt als angemessene Reaktion hunderte

Journalisten an den Ort des Geschehens.

Mai: Israel wird sechzig. Noch mal alles Gute und weiter so: Immer feste druff!

den kompletten Jahresrückblick von donjulio findet ihr im Transponder

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine