Flyer Bildungsgang 'Freizeit/Tourismus und Kulturarbeit'

ehks.tourismus.de

Flyer Bildungsgang 'Freizeit/Tourismus und Kulturarbeit'

Anforderungsprofil

√ Mobilität & Flexibilität

√ Kommunikationsfähigkeit & Teamfähigkeit

√ Engagement & Verbindlichkeit & Belastbarkeit

√ Kreativität & vernetzendes Denken

√ Sportlichkeit

√ Fremdsprachenkenntnisse

√ Servicebereitschaft

Kooperationspartner

Die Vernetzung mit touristischen und kulturellen

Einrichtungen gewährleistet eine praxisnahe Ausbildung,

die sich konsequent an den Anforderungen des

Arbeitsmarktes ausrichtet.

! Damp Touristik GmbH ! Stiftung Schleswig-Holsteinische

Landesmuseen Schloß Gottorf

Informationen

über die Aufnahme an die

Fachschule für Sozialpädagogik

Dauer und Ziel der Ausbildung

Der Bildungsgang dauert drei Jahre.

Nach bestandener Abschlussprüfung erfolgt die

Zuerkennung der Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte

Erzieherin“ oder „Staatlich anerkannter Erzieher“.

Aufnahmevoraussetzungen

Realschulabschluss und Abschluss in einem

Ausbildungsberuf nach §25BBiG/Handwerksordnung oder

der Abschluss einer nach Bundes- oder Landesrecht

vergleichbar geregelten Ausbildung

oder

Realschulabschluss und/oder eine für die Zielsetzung des

Schwerpunktes förderliche Tätigkeit von sieben Jahren

oder

der Nachweis der Hochschulreife oder Fachhochschulreife

in Verbindung mit für eine sozialpädagogische Tätigkeit

förderlichen Erfahrungen.

Spätester Anmeldetermin für das im August beginnende

Schuljahr ist jeweils der 28. Februar.

Nach einem Aufnahmegespräch/Auswahlgespräch mit jeder

Bewerberin/jedem Bewerber werden die Schulplätze für die

Klasse vergeben.

Erzieher/in

im Schwerpunkt

Freizeit

Tourismus

und Kulturarbeit

! ErlebnisWald Trappenkamp,

Pädagogisches Zentrum Wald

des Landes Schleswig-Holstein

! Fachhochschule Westküste,

Institut f. Management und

Tourismus

Kosten und finanzielle Förderung

Der Besuch der Fachschule ist schulgeldfrei.

Die Förderung nach BAföG ist möglich.

Elly-Heuss-Knapp-Schule

Berufliche Schule der Stadt Neumünster

Europaschule

- Fachschule für Sozialpädagogik -

! Noctalis – Welt der Fledermäuse ! REWE-Touristik GmbH

Bachstraße 32

24534 Neumünster

! Deutsches Jugendherbergswerk

Landesverband Nordmark e.V.

! Jugendhof Knivsberg, Bildungsund

Freizeitstätte des Deutschen

Jugendverbandes Nordschleswig

Tel. 04321/9159314

Fax 04321/9159320

E-Mail: info@ehks.neumuenster.de

Internet: www.ehks-tourismus.de

Ansprechpartner:

Schulleitung: OStD Ulrich Wiethaup

Abteilungsleitung Sozialpädagogik: StD Wolfgang Rüter

Freizeit/Tourismus und Kulturarbeit: OStR Michael Lübker

Elly-Heuss-Knapp-Schule

Neumünster

Europaschule


Aufgaben

Zu den Aufgaben gehört die Entwicklung, Planung und

Durchführung differenzierter, vielseitiger und

geselliger Angebote in den Bereichen Freizeit,

Tourismus und Kultur.

Die Förderung von Kontakt, Kommunikation und

Geselligkeit sowie die Anregung zu sportlichen,

kreativen und spielerischen Aktivitäten bilden einen

weiteren Schwerpunkt.

√ Umsetzung von Animationsangeboten im Kurund

Urlaubsbereich für Kinder, Jugendliche

und Erwachsene

√ Freizeitberatung , Gästebetreuung und

Reiseleitung

√ Freizeitdidaktische Aufbereitung und Vermittlung

von Bildungsinhalten und Kulturgütern

√ Konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung

freizeitpädagogischer Angebote in der Region

√ Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und

Qualitätssicherung

Arbeitsfelder

Die praxisorientierte Ausbildung ermöglicht den

Einstieg in vielfältige berufliche Tätigkeitsfelder im

Freizeit-, Tourismus- und Kulturbereich.

√ Ferienanlagen und Hotels

√ Reiseunternehmen und -veranstalter

√ Außerschulische Kultur- und Bildungseinrichtungen

√ Kurbetriebe und Tourist-Infos

√ Freizeit- und Nationalparks, Museen

√ Kur- und Gesundheitswesen

√ Freizeit- und Kultureinrichtungen im Wohnumfeld

√ Jugend- und Familienfreizeitstätten

Ausbildung

Wir realisieren Formen der Erwachsenenbildung an

unterschiedlichsten Lernorten.

Neben der Theoriebildung steht die Vermittlung von

anwendungsbezogenen Kenntnissen und Fertigkeiten

im Mittelpunkt.

1. und 2. Semester

pädagogisches Grundstudium

3. bis 6. Semester

Schwerpunktsetzung in den Bereichen

Freizeit/Tourismus und Kulturarbeit, z.B.:

Animation und

Gästebetreuung

Wellness, Gesundheit

und Erholung

Rhythmik, Tanz und

Theater

Kundenorientiertes

Konfliktmanagement

Spiel- und

Museumspädagogik

Trendsportarten und

Erlebnispädagogik

Kommunale und

regionale Kulturarbeit

Freizeitpädagogische

Angebotsentwicklung

Reiseleitung und

Gästeführung

Marketing und

Produktmanagement

Qualitätssicherung im

Dienstleistungsbereich

Grundlagen der

Tourismusökonomie

Interkulturelle

Kommunikation

Tourismus und

Umwelt

Staatlich anerkannte Erzieherin/

anerkannter Erzieher

Unterricht

Ausgewählte Inhalte werden in Kooperation mit

Touristikunternehmen und öffentlichen Freizeit- und

Kultureinrichtungen erarbeitet und in die Praxis

umgesetzt.

Zwei Fremdsprachen

Neben Englisch (Pflicht) stehen als 2. Fremdsprache

Spanisch, Italienisch, Französisch, Türkisch oder

Dänisch zur Auswahl.

Praktika

Insgesamt 40 Praxiswochen im In- oder Ausland werden

in enger Kooperation mit entsprechenden Einrichtungen

und Unternehmen durchgeführt.

Darüber hinaus stellen konkrete Projekt- und

Auftragsarbeiten eine praxisnahe Qualifizierung sicher.

Exkursionen

In ein- und mehrtägigen Exkursionen werden die

Planung, Organisation und Durchführung von

freizeitpädagogischen Angeboten, Studienreisen und

interdisziplinären Gästeführungen trainiert.

Zusatzqualifikationen

Profilbildende Schwerpunkte und zertifizierte

Zusatzqualifikationen wie z.B. in den Bereichen Sport,

Musik, Medien, Wellness und Rhetorik runden das

Lehrangebot ab.

Durch Zusatzunterricht (Mathematik) ist der Erwerb der

Fachhochschulreife möglich.

Ähnliche Magazine