seal-tec RM-SL (Technische Information) - Ist-web.com

ist.web.com

seal-tec RM-SL (Technische Information) - Ist-web.com

seal-tec ® RM-SL

Kunststoffvergüteter Reparaturmörtel für abwassertechnischen Anlagen

Technische Information 504503-61

Produktbeschreibung

seal-tec ® RM-SL ist ein Trockenmörtel nach DIN 18

557 bestehend aus Zement nach DIN 1164, Quarzsand,

Zusatzstoffen und Zusatzmitteln.

Eigenschaften

seal-tec ® RM-SL

• sehr schnell abbindend

• ist gut verarbeitbar

• ist wasserundurchlässig

• hat eine erhöhte Verschleißfestigkeit

• ist gering schwindend

• hat eine verbesserte Chemikalienresistenz

• hat eine gute Haftung zum Untergrund

• ist früh wasserbelastbar

Einsatzgebiete

seal-tec ® RM-SL eignet sich in Verbindung mit sealtec

AMF zum Reprofilieren von Ausbruchstellen an

Kläranlagen, Schächten, Sammlern, Betonrohren, Betonschachtringen

usw.

seal-tec ® RM-SL eignet sich ebenfalls

• zum setzen von Schachtringen

• zum nachträglichen Verfugen von Schachtringen

• zum Verfugen von Ziegel- und Natursteinmauerwerk

• zum flächigen Auftrag auf mineralischen Untergründen

Verarbeitungshinweise

Untergrund:

Der Untergrund muss fest und frei von bindestörenden

Stoffen sein. Ggf. vorhandene Bewehrungsstähle

entrosten und mit seal-tec SP-FG beschichten.

Der Untergrund muss kapillargesättigt vorgenässt

werden, stehendes Wasser ist zu entfernen (Oberfläche

mattfeucht).

Haftschlämme:

seal-tec ® RM-SL Mörtel benötigt zum homogenen

Verbund mit dem Betonuntergrund eine Haftschlämme,

bestehend aus 2 Gewichtsteilen sealtec

® RM-SL und 1 Gewichtsteil seal-tec ® AMF (siehe

technische Information seal-tec ® AMF). Sie ist

intensiv in den Untergrund einzubürsten, z.B. mit

einer Decken- oder Wurzelbürste. Es sollten nicht

mehr als 2 m² vorgeschlämmt werden, damit die

Klebeaktivität gewährleistet bleibt.

Verarbeitung:

seal-tec ® RM-SL mit seal-tec ® AMF mindestens 2

Minuten mittels langsam laufendem Rührwerk homogen

zu einem verarbeitbaren Mörtel mischen (15

kg Trockenmörtel, ca. 2 liter seal-tec ® AMF).

Den Mörtel mittels geeignetem Werkzeug in die

noch klebeaktive Haftschlämme eintragen, verdichten

und abreiben. Bei größeren Ausbrüchen Hilfsschalungen

verwenden. Bereits angesteifter Mörtel

darf nicht mehr mit Anmachflüssigkeit oder Wasser

plastifiziert werden.

Die Untergrund- und Materialtemperatur darf während

der Verarbeitung und 24 Stunden danach +5°C

nicht unterschreiten.

Es gelten die Regeln für die Verarbeitung von zementgebundenen

Baustoffen.

Reinigung und Entsorgung

Die Reinigung der Arbeitsgeräte kann mit sauberem

Wasser durchgeführt werden.

Materialreste, Liefergebinde bzw. Mischgefäße sind

einer geordneten Entsorgung zuzuführen.

Entsorgungsschlüssel im erhärteten Zustand:

LAGA-Nr. 314 09

EWC-Nr. 17 01 01

Arbeitsschutz

Es empfiehlt sich vor Arbeitsbeginn fettfreie Hautschutzcreme

aufzutragen. Außerdem sind beim Arbeiten

Schutzbekleidung, Schutzbrille und Schutzhandschuhe

zu tragen.

Während der Verarbeitung nicht rauchen, essen

oder trinken!

Starke Staubentwicklung ist zu vermeiden.

Bei Hautkontakt und Spritzer in die Augen sofort

mindestens 15 Minuten mit sauberem Wasser abspülen.

Es empfiehlt sich eine Augenspülflasche mit

der sterilen Isogutt-Lösung (erhältlich in Apotheken)

vorzuhalten, um Augen gründlich auszuspülen. Danach

sofort einen Augenarzt konsultieren. Beachten

sie bitte die Sicherheitsdatenblätter und die Bestimmungen

der Berufsgenossenschaften über den

Umgang mit zementgebundenen Stoffen.

Lagerung

Die Lagerung erfolgt in der ungeöffneten Originalverpackung,

in trockenen Räumen. Die Lagertemperatur

sollte +5°C nicht unter und +30°C nicht

überschreiten.

Lagerstabilität

12 Monate bei sachgemäßer Lagerung

Art.-Nr. Verpackung

Art.-Nr.: 504503

Verpackung: 15 kg Kunststoffeimer

seal-tec ® RM-SL

Technische Information 504503-61 – 04.08 Seite 1 von 2


Druckfestigkeiten: 2 Stunden 0,8 N/mm 2

Technische Daten

28 Tage 45,8 N/mm 2 (ca. Werte) 7 Stunden 0,9 N/mm ²

Materialbasis:

zementgebunden

Schüttgewicht: ca. 1,62 kg/dm 3

12 Stunden 1,2 N/mm²

1 Tag 6,3 N/mm²

Farbe:

betongrau

7 Tage 11,8 N/mm²

Zuschlag-Größtkorn: 1 mm

Anmachflüssigkeit: seal-tec ® RM-AF *)

28 Tage 13,5 N/mm²

Anmachflüssigkeitsbedarf: ca. 0,13 liter/kg

Haftzugfestigkeit: 1 Tag > 1,2 N/mm²

Verarbeitungszeit: ca. 10 min (temperaturabhängig)

28 Tage > 2,5 N/mm²

Materialverbrauch: 2 kg/m²/mm Schichtdicke

Dynamischer E-Modul: 26.450 N/mm²

Frischmörtelkennwerte

*) siehe technische Information seal-tec ® RM-AF Nr. 503706-61

Rohdichte:

2,07 kg/dm³

Luftporengehalt: 17,0 Vol.-%

Verarbeitungszeit: bei 30 °C < 15 Minuten

(temperaturabhängig) bei 20 °C < 30 Minuten

bei 5 °C < 60 Minuten

Biegezugfestigkeit: 2 Stunden 1,6 N/mm²

Weitere Informationen

7 Stunden 2,1 N/mm² Hotline: +49 (75 76) 962 976 – 0

12 Stunden 3,3 N/mm² Telefax: +49 (75 76) 962 976 – 66

1 Tag 23,4 N/mm² eMail:

info@seal-tec.net

7 Tage 41,5 N/mm² Internet:

http://www.seal-tec.net

© 2008 by seal-tec GmbH: Die Verwertung der Texte und Bilder, auch Auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung durch die seal-tec GmbH. Unsere

anwendungstechnischen Empfehlungen in Wort und Schrift, die wir zur Unterstützung des Käufers/Verarbeiters aufgrund unserer Erfahrungen nach bestem

Wissen entsprechend dem derzeitigen Kenntnisstand in Wissenschaft und Praxis geben, sind unverbindlich – auch in Bezug auf Schutzrechte Dritter und

ausländische Rechtsvorschriften – und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis und keine Nebenverpflichtungen aus dem Kaufvertrag. Sie entbinden

den Käufer nicht davon, unsere Produkte auf ihre Eignung für den vorgesehenen Verwendungszweck in eigener Verantwortung selbst zu prüfen. Bei Erscheinen

einer Neuauflage verliert diese Technische Information ihre Gültigkeit.

seal-tec ® RM-SL

Technische Information 504503-61 – 04.08 Seite 2 von 2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine