als pdf-Datei - Tip Berlin

tip.berlin.de

als pdf-Datei - Tip Berlin

11. bis 21. Februar

Anzeige

Ein Service des tip Berlin Magazins Februar 2010

Berlinale

Komplett

Alle Reihen, alle Filme,

alle Termine


Glückwunsch zum Sechzigsten: das Plakat der ersten Berlinale von 1951

04 Tagesplaner

28 Wettbewerb

32 Berlinale Shorts

34 Special

36 Panorama

42 Forum

48 Forum Expanded Film & Video

50 Vier Jahrzehnte Forum

52 Perspektive Deutsches Kino

54 Retrospektive

55 Hommage Wolfgang Kohlhaase

57 Hommage Hanna Schygulla

59 Retro im Museum

60 Generation Kplus

62 Kulinarisches Kino

64 Generation 14plus

66 Adressen | Karten

Foto: Atelier Eggert Berlin, Plakat IFB 1951

Willkommen zur 60. Berlinale! Unser tip Extra wird Ihnen helfen, Ihren persönlichen

Weg durch das pralle Festivalprogramm zu finden und den Überblick

zu behalten. Mehr als 300 Filmprogramme finden Sie auf den folgenden Seiten

– von Dominik Grafs Krimiserie „Im Angesicht des Verbrechens“ mit insgesamt

acht Stunden bis zu den Kurzfilm-Paketen. Im Tagesplaner sind über

800 Termine chronologisch gelistet, das vollständige Film-A–Z bietet Inhaltsangaben

und die dazugehörigen Termine, geordnet nach Sektionen. Viel Spaß

auf den Filmfestspielen und aufregende Kinotage! Die tip-Filmredaktion

Impressum Verlag und Redaktion tip Verlag GmbH & Co. KG, Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin Redaktion Heiko Zwirner

(V.i.S.d.P.); Robert Weixlbaumer Organisation & Texte A-Z Lars Penning Bildtexte Sascha Rettig Service Hanna Wolf, Katharina

Retzlaff Korrektorat Bettina Baumgartl, Anke Schwarzhoff, Kai Liedtke Fotos wenn nicht anders gekennzeichnet: Berlinale, Verleih

Layout László Trepák Repro Elena Škobalj Anzeigen Frank Blümel, Dana Herrchen, Contact Medienagentur Geschäftsleitung

Robert Rischke, Heinz Kiegeland, Oliver Rohloff Druck Frank Druck GmbH & Co. KG, Industriestraße 20, 24211 Preetz, Redaktionsschluss

29.1.2010


11. Donnerstag

12. Freitag

Eröffnungsfilm

Tuan Yuan

Weltkino statt Hollywoodrummel zum 60.! Den Festivalauftakt

im Berlinale-Geburtstagsjahr macht ein

Liebesdrama des chinesischen Filmemachers Wang

Quan’an, der bereits 2007 für „Tuya’s Wedding“

überraschend den Goldenen Bären gewann. Sein

aktueller Film „Tuan Yuan“ handelt von einem ehemaligen

Soldaten aus Taiwan, der 50 Jahre nach der

Gründung der Volksrepublik China auf das chinesische

Festland reisen darf und in Shanghai seine

einstige große Liebe wiedersehen will.

3 Berlinale-Palast, 19.30

Panorama

David Wants to Fly

David Lynch ist auf globaler Mission. Seit einigen

Jahren sammelt der Filmemacher Unsummen von

Geld für neue Meditationszentren und macht intensive

Werbung für die Lehren seines inzwischen

verstorbenen Gurus Maharishi Yogi. Der Berliner

Filmemacher David Sieveking ging nicht nur der

Meditationsbesessenheit des von ihm vergötterten

Regisseurs, sondern auch der Frage nach religiöser

Verblendung nach.

3 CineStar 7, 17.00

Do, 11. Februar

19.30 Tuan Yuan

Wettbewerb | 93’ | Galavorstellung

(kein Kartenverkauf)

Berlinale-Palast

20.00 The River

Retrospektive | 99’ |

Einführung: David Thomson |

CinemaxX 8

21.00 Tuan Yuan

Wettbewerb | 93’ |

Zoo Palast 1

Veselchaki

Panorama | 96’ | CinemaxX 7

Fr, 12. Februar

11.00 Legenda o Suramskoj kreposti

Retrospektive | 87’ |

CinemaxX 8

13.00 The Tales of Hoffmann

Retrospektive | 120’ |

CinemaxX 8

14.00 Renn, wenn du kannst

Perspektive Deutsches Kino |

112’ | CinemaxX 6

14.30 Beautiful Darling: The Life

and Times of Candy Darling,

Andy Warhol Superstar

Panorama | 85’ | CineStar 7

15.00 Two Friends and More Than

Four Walls – A Lecture

Forum Expanded Perform |

Arsenal 1

15.30 Ai no corrida

Retrospektive | 101’ |

CinemaxX 8

Alamar

Generation Kplus | 73’ |

Zoo Palast 1

16.00 Berlinale Shorts I

Berlinale Shorts | 82’ |

CinemaxX 6

Gangs of New York

Retrospektive | 168’ |

Zeughauskino

Howl

Wettbewerb | 90’ |

Berlinale-Palast

16.30 The Oath

Forum | 96’ | CineStar 8

17.00 David Wants to Fly

Panorama | 96’ | CineStar 7

17.30 The Trio’s Engagement

Forum | 66’ | Arsenal 1

17.45 Due vite per caso

Panorama | 88’ | CineStar 3

18.00 Play It Again …!

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

Rio das Mortes

Hommage Hanna Schygulla |

84’ | CinemaxX 8

18.30 Tuan Yuan

Wettbewerb | 93’ | Odeon

19.00 Kawasakiho ruze

Panorama | 100’ | Zoo Palast 1

El recuento de los daños

Forum | 80’ | Arsenal 1

19.15 The Ghost Writer

Wettbewerb | 128’ |

Berlinale-Palast

Kanikosen

Forum | 109’ | CineStar 8

19.30 Renn, wenn du kannst

Perspektive Deutsches Kino |

112’ | CinemaxX 3

Road, Movie

Generation 14plus | 95’ |

Babylon

Sommer vorm Balkon

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 110’ | mit Audiodeskription,

geeignet für Sehbehinderte |

Zeughauskino

Sona, the Other Myself

Forum | 82’ | CinemaxX 4

20.00 Alle meine Stehaufmädchen –

Von Frauen,

die sich was trauen

Panorama | 82’ | CineStar 7

Bill Douglas Trilogie

Vier Jahrzehnte Forum | 174’ |

Delphi

Son of Babylon

Panorama | 90’ | CinemaxX 7

Tuan Yuan

Wettbewerb | 93’ | Urania

20.15 Metropolis

Special | 147’ |

Friedrichstadtpalast

Veselchaki

Panorama | 96’ | CineStar 3

20.30 A bout de souffle

Retrospektive | 90’ |

CinemaxX 8

21.30 El mal ajeno

Panorama | 107’ | Zoo Palast 1

The Meaning of Everything.

One Step Forward Two Steps

Back

Forum Expanded Perform |

Arsenal 1

The Thin Red Line

Retrospektive | 170’ | Odeon

22.00 L’appât

Retrospektive | 113’ |

CinemaxX 8

Berlinale Shorts II

Berlinale Shorts | 74’ |

CinemaxX 3

Ikiru

Retrospektive | 143’ |

Zeughauskino

Imani

Forum | 82’ | CinemaxX 4

Yella

Retrospektive | 89’ |

CineStar 8

22.30 My Name Is Khan

Wettbewerb | 165’ |

Berlinale-Palast

Sex & Drugs & Rock & Roll

Panorama | 115’ | CinemaxX 7

22.45 The Owls

Panorama | 70’ | CineStar 3

11. Donnerstag 6 | tip extra 04·10


13. Samstag

Generation Kplus

La pivellina

Eigentlich sucht die Frau aus dem Wanderzirkus,

der am Stadtrand von Rom überwintert, nur ihren

Hund. Dann aber findet sie zufällig ein zweijähriges

Mädchen und nimmt es vorerst bei sich und ihrem

Mann auf. Mit der semidokumentarischen Sensibilität

der Dardenne-Brüder und Referenzen an die

politische Wirklichkeit Italiens haben Tizza Covi und

Rainer Frimmel einen warmherzigen Film über Armut

und Menschen an der Peripherie der Gesellschaft

realisiert.

3 Zoo Palast 1, 13.00

09.30 Howl

Wettbewerb | 90’ |

Friedrichstadtpalast

10.30 Kawasakiho ruze

Panorama | 100’ | CinemaxX 7

Knerten

Generation Kplus | 75’ |

Zoo Palast 1

11.00 Neukölln Unlimited

Generation 14plus | 96’ |

Babylon

Solnze

Retrospektive | 110’ |

CinemaxX 8

Spur der Bären

Special | 94’ | International

12.00 Alle meine Stehaufmädchen –

Von Frauen, die sich

was trauen

Panorama | 82’ | CineStar 7

The Ghost Writer

Wettbewerb | 128’ |

Friedrichstadtpalast

12.30 Die allseitig reduzierte Persönlichkeit

– Redupers

Vier Jahrzehnte Forum | 98’ |

CineStar 8

Sona, the Other Myself

Forum | 82’ | Cubix 7

13.00 El mal ajeno

Panorama | 107’ | CinemaxX 7

La pivellina

Generation Kplus | 100’ |

Zoo Palast 1

Renn, wenn du kannst

Perspektive Deutsches Kino |

112’ | Colosseum 1

Salvatore Giuliano

Retrospektive | 135’ |

CinemaxX 8

13.30 Bill Douglas Trilogie

Vier Jahrzehnte Forum | 174’ |

Arsenal 1

14.00 The Boy Who Would’t Kill

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | CinemaxX 6

Glebs Film

Perspektive Deutsches Kino |

27’ | CinemaxX 6

Hollywood Drama

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | CinemaxX 6

New York Memories

Panorama | 89’ | International

The Oath

Forum | 96’ | Delphi

14.30 Making the Boys

Panorama | 93’ | CineStar 7

Phobidilia

Panorama | 86’ | Cubix 9

Te extraño

Generation 14plus | 96’ |

Babylon

15.00 The Complete Metropolis

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

Imani

Forum | 82’ | Cubix 7

Portrait of the Fighter

As a Young Man

Forum | 163’ | CineStar 8

15.30 Arias with a Twist The Movie

Panorama | 88’ | Colosseum 1

Central do Brazil

Retrospektive | 112’ |

CinemaxX 8

My Name Is Khan

Wettbewerb | 165’ |

Friedrichstadtpalast

Yuki & Nina

Generation Kplus | 92’ |

Zoo Palast 1

16.00 Berlinale Shorts III

Berlinale Shorts | 79’ |

CinemaxX 6

16.30 Eu când vreau sa fluier, fluier

Wettbewerb | 94’ |

Berlinale-Palast

I’m in Trouble

Forum | 98’ | Delphi

Road, Movie

Generation 14plus | 95’ |

CinemaxX 3

17.00 Bran Nue Dae

Generation 14plus | 88’ |

Babylon

Friedensschlag –

Das Jahr der Entscheidung

Panorama | 107’ | CineStar 7

Il giardino dei Finzi Contini

Retrospektive | 95’ |

Zeughauskino

Monga

Panorama | 140’ | Cubix 9

Waste Land

Panorama | 99’ | International

13. Samstag 8 | tip extra 04·10


17.30 Berlinale Shorts V

Berlinale Shorts | 89’ |

Colosseum 1

David Wants to Fly

Panorama | 96’ | Cubix 7

The Ghost Writer

Wettbewerb | 128’ | Urania

Schnupfen im Kopf

Forum | 93’ | Arsenal 1

17.45 Veselchaki

Panorama | 96’ | CineStar 3

18.00 Berlin – Ecke Schönhauser

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 81’ | Gast: Wolfgang Kohlhaase

| CinemaxX 8

Prick Up Your Ears

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

18.30 Renn, wenn du kannst

Perspektive Deutsches Kino |

112’ | Toni & Tonino

19.00 Die Fremde

Panorama | 119’ | Zoo Palast 1

Indigène d’Eurasie

Forum | 107’ | Delphi

19.15 Orly

Forum | 84’ | CineStar 8

Shutter Island

Wettbewerb | 138’ |

Berlinale-Palast

19.30 Black Bus

Forum | 76’ | CinemaxX 4

The Boy Who Would’t Kill

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | CinemaxX 3

Die Ehe der Maria Braun

Retrospektive | 120’ |

Zeughauskino

Gentlemen Broncos

Generation 14plus | 89’ |

Babylon

Glebs Film

Perspektive Deutsches Kino |

27’ | CinemaxX 3

Hollywood Drama

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | CinemaxX 3

Wettbewerb

The Ghost Writer

Weil Roman Polanski bekanntlich kürzlich festgenommen wurde, muss die Premiere

von „The Ghost Writer“ ohne den Regisseur stattfinden. Den starbesetzten

Politthriller mit Ewan McGregor und Pierce Brosnan hatte der Oscar-Preisträger

noch kurz vor seiner Verhaftung in Berlin und auf Usedom gedreht.

3 Friedrichstadtpalast, 12.00

20.00 La bocca del lupo

Forum | 75’ | Arsenal 1

Howl

Wettbewerb | 90’ |

International

I Shot My Love

Panorama | 70’ | CineStar 7

Kanikosen

Forum | 109’ | Colosseum 1

La notte

Retrospektive | 121’ | Gast:

Jeanne Moreau | CinemaxX 8

El vuelco del cangrejo

Forum | 96’ | Cubix 9

Yeobaewoodle

Panorama | 104’ | CinemaxX 7

20.15 Propavshyi bez vesty

Panorama | 96’ | Cubix 7+8

Son of Babylon

Panorama | 90’ | CineStar 3

20.30 Crash Site – My Never Ending

Burial Plot

Forum Expanded Perform |

HAU 2

My Name Is Khan

Wettbewerb | 165’ | Urania

Renn, wenn du kannst

Perspektive Deutsches Kino |

112’ | CinemaxX 1

21.00 Henri 4

Special | 155’ |

Friedrichstadtpalast

21.30 A Crowd of Three

Forum | 131’ | Delphi

Die Frau und der Fremde

Retrospektive | 97’ | Gast:

Rainer Simon | Toni & Tonino

21.45 How Much Does Your Building

Weigh, Mr. Foster?

Special | 72’ | Cinema Paris

Mine vaganti

Panorama | 110’ | Zoo Palast 1

22.00 Berlinale Shorts IV

Berlinale Shorts | 84’ |

CinemaxX 3

Il cristo proibito

Retrospektive | 110’ |

Zeughauskino

The Deer Hunter

Retrospektive | 183’ |

Einführung: David Thomson |

CineStar 8

The Lights of Asakusa

Forum | 77’ | Arsenal 1

El recuento de los daños

Forum | 80’ | CinemaxX 4

22.15 Ya

Forum | 88’ | Cubix 9

22.30 Blutsfreundschaft

Panorama | 92’ | CinemaxX 7

Dans la ville blanche

Retrospektive | 108’ | Gast:

Bruno Ganz | CinemaxX 8

The Ghost Writer

Wettbewerb | 128’ |

International

Open

Panorama | 88’ | Colosseum 1

Rock Hudson – Dark and

Handsome Stranger

Panorama | 95’ | CineStar 7

Zona Sur

Panorama | 109’ | Cubix 7+8

22.45 Sex & Drugs & Rock & Roll

Panorama | 115’ | CineStar 3

Submarino

Wettbewerb | 110’ |

Berlinale-Palast

13. Samstag 10 | tip extra 04·10

09.30 Eu când vreau sa fluier, fluier

Wettbewerb | 94’ |

Friedrichstadtpalast

10.00 Die Fremde

Panorama | 119’ | CinemaxX 7

10.30 Shui yuet sun tau

Generation Kplus | 120’ |

Zoo Palast 1

11.00 Baara

Vier Jahrzehnte Forum | 90’ |

CineStar 8

Dooman River

Generation 14plus | 89’ |

Babylon

Knerten

Generation Kplus | 75’ |

Filmtheater am Friedrichshain

11.30 La pivellina

Generation Kplus | 100’ |

CinemaxX 3

12.00 Daniel Schmid –

Le chat qui pense

Panorama | 83’ | CineStar 7

Gangs of New York

Retrospektive | 168’ |

CinemaxX 8

Tanzträume – Jugendliche tanzen

„Kontakthof“ von Pina Bausch

Special | 89’ |

Friedrichstadtpalast

12.30 El recuento de los daños

Forum | 80’ | Cubix 7

Ya

Forum | 88’ | Arsenal 1

13.00 The Boy Who Would’t Kill

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | Colosseum 1

tip extra 04·10 | 11

Glebs Film

Perspektive Deutsches Kino |

27’ | Colosseum 1

Hollywood Drama

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | Colosseum 1

Mine vaganti

Panorama | 110’ | CinemaxX 7

This Way of Life

Generation Kplus | 84’ |

Zoo Palast 1

13.15 A Crowd of Three

Forum | 131’ | CineStar 8

14.00 Alamar

Generation Kplus | 73’ |

CinemaxX 3

Due vite per caso

Panorama | 88’ | International

Frauenzimmer

Perspektive Deutsches Kino |

74’ | CinemaxX 6

14.30 Os famosos e os duendes da

morte

Generation 14plus | 95’ |

Babylon

El mal ajeno

Panorama | 107’ | Cubix 9

Waste Land

Panorama | 99’ | CineStar 7

15.00 La bocca del lupo

Forum | 75’ | Cubix 7

Flug durch die Nacht

Forum Expanded Screen | 90’ |

Arsenal 1

Shutter Island

Wettbewerb | 138’ |

Friedrichstadtpalast

14. Sonntag

Wettbewerb

San qiang pai an jing qi

Nach Historien-Martial-Arts-Epen wie „House of

the Flying Daggers“ hat der chinesische Regisseur

Zhang Yimou diesmal eine überraschende Stoffauswahl

getroffen und „Blood Simple“, den Debütfilm

der Coen-Brüder, aus der Erinnerung neu

verfilmt. Statt in der texanischen Provinz spielen

sich die blutigen Ereignisse dieses Thriller-

Remakes zur Kaiserzeit im Norden Chinas ab, wo

der Besitzer eines Nudelimbisses den Mord an

seiner Frau und deren Geliebten in Auftrag gibt.

3 Berlinale-Palast, 16.30

Word Is Out: Stories of Some

of Our Lives

Forum | 132’ | Delphi

15.30 Boy

Generation Kplus | 87’ |

Zoo Palast 1

David Wants to Fly

Panorama | 96’ | Colosseum 1

Gentlemen Broncos

Generation 14plus | 89’ |

Cubix 8

Tanzträume – Jugendliche

tanzen „Kontakthof“ von Pina

Bausch Special | 89’ | Kant Kino

Les vacances de

Monsieur Hulot

Retrospektive | 88’ |

CinemaxX 8

16.00 Berlinale Shorts V

Berlinale Shorts | 89’ |

CinemaxX 6

Yuki & Nina

Generation Kplus | 92’ |

Filmtheater am Friedrichshain

16.30 Bran Nue Dae

Generation 14plus | 88’ |

CinemaxX 3

Indigène d’Eurasie

Forum | 107’ | CineStar 8

San qiang pai an jing qi

Wettbewerb | 90’ |

Berlinale-Palast

17.00 Drømmen

Retrospektive | 105’ |

Zeughauskino

Fritz Bauer – Tod auf Raten

Panorama | 110’ | CineStar 7

Sonntag 14.


Joy

Generation 14plus | 76’ |

Babylon

Kawasakiho ruze

Panorama | 100’ | Cubix 9

Paha perhe

Panorama | 95’ | International

17.30 Friedensschlag –

Das Jahr der Entscheidung

Panorama | 107’ | Cubix 7

Sona, the Other Myself

Forum | 82’ | Arsenal 1

Submarino

Wettbewerb | 110’ | Urania

17.45 Berlinale Shorts II

Berlinale Shorts | 74’ |

Colosseum 1

Son of Babylon

Panorama | 90’ | CineStar 3

18.00 Captivating the Audience:

Jeanne Moreau

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

Spur der Bären

Special | 94’ | Cubix 8

Die Stille nach dem Schuss

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 102’ | CinemaxX 8

Submarino

Wettbewerb | 110’ |

Friedrichstadtpalast

18.30 Road, Movie

Generation 14plus | 95’ |

Kantkino

18.45 Sawako decides

Forum | 112’ | Delphi

19.00 Christoph Schlingensief zeigt

und kommentiert den Film

„L’inferno“ (Italien, 1911)

von Giuseppe de Liguoro

Forum Expanded Perform |

HAU 1

Por tu culpa

Panorama | 90’ | Zoo Palast 1

19.15 Au revoir Taipei

Forum | 85’ | CineStar 8

19.30 Frauenzimmer

Perspektive Deutsches Kino |

74’ | CinemaxX 3

Forum

Orly

Zwei Stunden am Pariser Flughafen Orly mit vier unterschiedlichen Paaren, die

auf ihren Abflug warten – darum kreist Angela Schanelecs sechster Film. Nach

„Marseille“ (2004) realisierte die Berliner Regisseurin, die bereits wiederholt

im Forum zu Gast war, bereits ihr zweites Projekt in Frankreich.

3 Delphi, 21.30 Uhr

Greenberg

Wettbewerb | 107’ |

Berlinale-Palast

Io sono l’amore

Kulinarisches Kino | 120’ |

anschl. Menü von Chr. Lohse |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Rio das Mortes

Hommage Hanna Schygulla |

84’ | Zeughauskino

Schnupfen im Kopf

Forum | 93’ | CinemaxX 4

Vihir

Generation 14plus | 120’ |

Babylon

20.00 Eu când vreau sa fluier, fluier

Wettbewerb | 94’ | Urania

I’m in Trouble

Forum | 98’ | Colosseum 1

Imani

Forum | 82’ | Arsenal 1

Our Fantastic 21st Century

Forum | 83’ | Cubix 9

Plein sud

Panorama | 90’ | CinemaxX 7

Welt am Draht

Special | 185’ | International

Wiegenlieder

Panorama | 98’ | CineStar 7

20.15 Blutsfreundschaft

Panorama | 92’ | CineStar 3

Sex & Drugs & Rock & Roll

Panorama | 115’ | Cubix 7+8

20.30 Die allseitig reduzierte

Persönlichkeit – Redupers

Vier Jahrzehnte Forum | 98’ |

Arsenal 2

The Boy Who Wouldn’t Kill

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | CinemaxX 1

Glebs Film

Perspektive Deutsches Kino |

27’ | CinemaxX 1

Hollywood Drama

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | CinemaxX 1

Mary Reilly

Retrospektive | 109’ | Gast:

Stephen Frears | CinemaxX 8

21.00 Die Friseuse

Special | 106’ |

Friedrichstadtpalast

21.30 Orly

Forum | 84’ | Delphi

Red Hill

Panorama | 95’ | Zoo Palast 1

Submarino

Wettbewerb | 110’ | Kantkino

The Thin Red Line

Retrospektive | 170’ |

Zeughauskino

21.45 Gishiki

Special | 123’ | Cinema Paris

22.00 Berlinale Shorts III

Berlinale Shorts | 79’ |

CinemaxX 3

Collapse

Kulinarisches Kino | 82’ |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Duoluo tianshi

Retrospektive | 96’ | CineStar 8

El vuelco del cangrejo

Forum | 96’ | CinemaxX 4

22.15 Kanikosen

Forum | 109’ | Cubix 9

22.30 Alle meine Stehaufmädchen –

Von Frauen, die sich was

trauen

Panorama | 82’ | Colosseum 1

Charulata

Retrospektive | 117’ |

CinemaxX 8

Exit Through the Gift Shop

Wettbewerb | 86’ |

Berlinale-Palast

I Shot My Love

Panorama | 70’ | CineStar 7

The Man Who Sold the World

Panorama | 108’ | CinemaxX 7

Shutter Island

Wettbewerb | 138’ | Urania

So Goes My Love

Forum | 66’ | Arsenal 1

22.45 Fucking Different São Paulo

Panorama | 84’ | Cubix 7+8

Yeobaewoodle

Panorama | 104’ | CineStar 3

14. Sonntag 12 | tip extra 04·10

Foto: Reinhold Vorschneider


15. Montag

Wettbewerb

Der Räuber

In den 80er Jahren machte „Pumpgun Ronnie“ bei

einer Serie von Überfällen die österreichischen

Banken unsicher. Basierend auf dessen Geschichte

hat Benjamin Heisenberg („Schläfer“) nun in

Drehbuchzusammenarbeit mit Romanautor Martin

Prinz seinen zweiten Spielfilm realisiert. Darin erzählt

er vom Marathon laufenden Bankräuber, von

Bewegung und Getriebenheit – und einer langen,

riskanten Flucht in die Natur.

3 Berlinale-Palast, 16.00

09.00 Bran Nue Dae

Generation 14plus | 88’ |

Babylon

09.30 Bestevenner

Generation Kplus | 79’ |

Zoo Palast 1

San qiang pai an jing qi

Wettbewerb | 90’ |

Friedrichstadtpalast

10.30 Por tu culpa

Panorama | 90’ | CinemaxX 7

11.00 Généalogies d’un crime

Retrospektive | 113’ |

CinemaxX 8

La pivellina

Generation Kplus | 100’ |

Filmtheater am Friedrichshain

Sauve qui peut (la vie)

Vier Jahrzehnte Forum | 89’ |

CineStar 8

11.30 Youth in Revolt

Generation 14plus | 89’ |

Babylon

Yuki & Nina

Generation Kplus | 92’ |

CinemaxX 3

12.00 Greenberg

Wettbewerb | 107’ |

Friedrichstadtpalast

Iep!

Generation Kplus | 81’ |

Zoo Palast 1

New York Memories

Panorama | 89’ | CineStar 7

12.30 Black Bus

Forum | 76’ | Cubix 7

El vuelco del cangrejo

Forum | 96’ | Arsenal 1

13.00 The Formative Years:

The history of Avant-

Garde film in contemporary

curatorial practice

Forum Expanded Talk |

Arsenal 2

Frauenzimmer

Perspektive Deutsches Kino |

74’ | Colosseum 1

Red Hill

Panorama | 95’ | CinemaxX 7

Woschosdenie

Retrospektive | 110’ |

CinemaxX 8

14.00 Baara

Vier Jahrzehnte Forum | 90’ |

Delphi

Cindy liebt mich nicht

Perspektive Deutsches Kino |

95’ | CinemaxX 6

Goruden suramba

Panorama | 139’ | Cubix 9

Mine vaganti

Panorama | 110’ | International

Shui yuet sun tau

Generation Kplus | 120’ |

CinemaxX 3

14.15 Nénette

Forum | 70’ | CineStar 8

14.30 Neukölln Unlimited

Generation 14plus | 96’ |

Babylon

Shtikat Haarchion

Panorama | 89’ | CineStar 7

15.00 Europa Film Treasures

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

Exit Through the Gift Shop

Wettbewerb | 86’ |

Friedrichstadtpalast

Our Fantastic 21st Century

Forum | 83’ | Arsenal 1

Schnupfen im Kopf

Forum | 93’ | Cubix 7

15.30 I Shot My Love

Panorama | 70’ | Colosseum 1

Play It … Short! 1

Retrospektive | 66’ |

CinemaxX 8

Superbror

Generation Kplus | 89’ |

Zoo Palast 1

Vihir

Generation 14plus | 120’ |

Cubix 8

16.00 Alamar

Generation Kplus | 73’ |

Filmtheater am Friedrichshain

Berlinale Shorts IV

Berlinale Shorts | 84’ |

CinemaxX 6

Kanikosen

Forum | 109’ | Delphi

Michel Ciment,

le cinéma en partage

Special | 52’ | Cinema Paris

Der Räuber

Wettbewerb | 96’ |

Berlinale-Palast

16.15 Welt am Draht

Special | 185’ | Urania

15. Montag 14 | tip extra 04·10

Foto: Miguel Dietrich

16.30 Double Tide

Forum | 99’ | CineStar 8

Gentlemen Broncos

Generation 14plus | 89’ |

CinemaxX 3

17.00 L’appât

Retrospektive | 113’ |

Zeughauskino

Die Fremde

Panorama | 119’ | Cubix 9

Fritz Bauer – Tod auf Raten

Panorama | 110’ | CineStar 7

Les nuits de Sister Welsh

Generation 14plus | 78’ |

Babylon

Reinventing Robert Axle

Panorama | 94’ | International

17.30 Reforming the Past

Forum Expanded Perform |

Arsenal 1

Wiegenlieder

Panorama | 98’ | Cubix 7

17.45 Yeobaewoodle

Panorama | 104’ | CineStar 3

18.00 Greenberg

Wettbewerb | 107’ |

Friedrichstadtpalast

Hommage an

Wolfgang Kohlhaase

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

How Much Does Your

Building Weigh, Mr. Foster?

Special | 72’ | Cubix 8

Pauline à la plage

Special | 94’ | Cinema Paris

Storia di Piera

Hommage Hanna Schygulla |

105’ | CinemaxX 8

18.30 Die Friseuse

Special | 106’ | Adria

19.00 Besouro

Panorama | 95’ | Zoo Palast 1

En ganske snill mann

Wettbewerb | 109’ |

Berlinale-Palast

One Day

Forum | 93’ | Delphi

tip extra 04·10 | 15

Panorama

Blutsfreundschaft

Nachdem sich Helmut Berger zuletzt zu seiner Mutter nach Salzburg zurückgezogen

hatte, wurde es stiller um ihn. Nun aber kehrt er zurück auf die Leinwand:

In Peter Kerns Melodram erlebt der einstige Visconti-Star als schwuler

Wäschereibesitzer eine ungewöhnliche Freundschaft mit einem jungen Neonazi.

3 Cubix 7+8, 20.15

19.15 I’m in Trouble

Forum | 98’ | CineStar 8

19.30 The Botany of Desire

Kulinarisches Kino | 120’ |

anschl. Menü von Michael Kempf |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Cindy liebt mich nicht

Perspektive Deutsches Kino |

95’ | CinemaxX 3

The Oath

Forum | 96’ | CinemaxX 4

Die Stille nach dem Schuss

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 102’ | Zeughauskino

20.00 Amphetamine

Panorama | 97’ | CinemaxX 7

Au revoir Taipei

Forum | 85’ | Cubix 9

Be Kind, Rewind:

Directors Comment Live

Berlinale Shorts | HAU 1

Budrus

Panorama | 78’ | CineStar 7

Exit Through the Gift Shop

Wettbewerb | 86’ | Urania

Portrait of the Fighter As a

Young Man

Forum | 163’ | Arsenal 1

Revolución

Special | 105’ | International

Sawako decides

Forum | 112’ | Colosseum 1

Su Qi-Er

Special | 151’ | 3 D |

Zoo Palast 4

20.15 Blutsfreundschaft

Panorama | 92’ | Cubix 7+8

The Man Who Sold the World

Panorama | 108’ | CineStar 3

20.30 Embargo Collective:

Contemporary Indigenous

Film and Media Art

Forum Expanded Talk and

Screen | Arsenal 2

Frauenzimmer

Perspektive Deutsches Kino |

74’ | CinemaxX 1

Hong gaoliang

Retrospektive | 90’ |

CinemaxX 8

21.00 Cosa voglio di piu

Special | 126’ |

Friedrichstadtpalast

21.30 The Boy Who Wouldn’t Kill

Perspektive Deutsches Kino |

25’ | Adria

Im Schatten

Forum | 85’ | Delphi

Welcome to the Rileys

Panorama | 110’ | Zoo Palast 1

21.45 Moloch Tropical

Special | 107’ | Cinema Paris

22.00 A bout de souffle

Retrospektive | 90’ |

CineStar 8

Bananas

Kulinarisches Kino | 87’ |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Berlinale Shorts I

Berlinale Shorts | 82’ |

CinemaxX 3

La bocca del lupo

Forum | 75’ | CinemaxX 4

Le salaire de la peur

Retrospektive | 155’ |

Zeughauskino

22.30 Blank City

Panorama | 94’ | CineStar 7

Caterpillar

Wettbewerb | 84’ |

Berlinale-Palast

A Crowd of Three

Forum | 131’ | Cubix 9

Fröken Julie

Retrospektive | 89’ |

CinemaxX 8

Greenberg

Wettbewerb | 107’ |

International

El mal ajeno

Panorama | 107’ | Cubix 7+8

Open

Panorama | 88’ | CinemaxX 7

Parade

Panorama | 118’ | Colosseum 1

San qiang pai an jing qi

Wettbewerb | 90’ | Urania

22.45 Plein sud

Panorama | 90’ | CineStar 3

Montag 15.


16. Dienstag

Perspektive Deutsches Kino

Cindy liebt mich nicht

Erst als Maria verschwindet, erfahren der Barkeeper

Franz und der angehende Anwalt David von

der Dreiecksgeschichte, die sie verbindet. Zusammen

setzen sie sich mit einem alten VW-Bus in

Bewegung, um ihre gemeinsame Liebe zu suchen.

Als sie nach einigen Stationen in einer psychiatrischen

Klinik in Dänemark landen, erfahren sie

nicht nur die Wahrheit über Maria.

3 CinemaxX 1, 20.30

09.00 Road, Movie

Generation 14plus | 95’ |

Babylon

09.30 Kurzfilme 1

Generation Kplus | 48’ |

Zoo Palast 1

Der Räuber

Wettbewerb | 96’ |

Friedrichstadtpalast

10.30 Welcome to the Rileys

Panorama | 110’ | CinemaxX 7

11.00 Bestevenner

Generation Kplus | 79’ |

Filmtheater am Friedrichshain

Dust in the Wind

Vier Jahrzehnte Forum | 109’ |

CineStar 8

Le salaire de la peur

Retrospektive | 155’ |

CinemaxX 8

11.30 Kurzfilme 1

Generation 14plus | 106’ |

Babylon

Superbror

Generation Kplus | 89’ |

CinemaxX 3

12.00 En ganske snill mann

Wettbewerb | 109’ |

Friedrichstadtpalast

Kurzfilme 2

Generation Kplus | 79’ |

Zoo Palast 1

Orly

Forum | 84’ | Arsenal 1

Shtikat Haarchion

Panorama | 89’ | CineStar 7

12.30 Time After Time: The return

of the time-image in contemporary

art and cinema

Forum Expanded Talk |

Arsenal 2

13.00 Besouro

Panorama | 95’ | CinemaxX 7

Chronik der

Anna Magdalena Bach

Retrospektive | 94’ |

CinemaxX 8

Cindy liebt mich nicht

Perspektive Deutsches Kino |

95’ | Colosseum 1

13.30 Portrait of the Fighter As a

Young Man

Forum | 163’ | Cubix 7

13.45 Ya

Forum | 88’ | CineStar 8

14.00 Alle meine Väter

Perspektive Deutsches Kino |

89’ | HD | CinemaxX 6

Iep!

Generation Kplus | 81’ |

CinemaxX 3

Por tu culpa

Panorama | 90’ | International

So Is This

Vier Jahrzehnte Forum | 43’ |

Delphi

14.30 Budrus

Panorama | 78’ | CineStar 7

Intermission Red

Forum Expanded Screen

| 127’ | Arsenal 1

Kurzfilme 2

Generation 14plus | 111’ |

Babylon

Red Hill

Panorama | 95’ | Cubix 9

15.00 Caterpillar

Wettbewerb | 84’ |

Friedrichstadtpalast

15.30 Boy

Generation Kplus | 87’ |

Zoo Palast 1

Os famosos e os

duendes da morte

Generation 14plus | 95’ |

Cubix 8

La ley del deseo

Retrospektive | 100’ |

CinemaxX 8

Wiegenlieder

Panorama | 98’ | Colosseum 1

16.00 Berlinale Shorts II

Berlinale Shorts | 74’ |

CinemaxX 6

Shui yuet sun tau

Generation Kplus | 120’ |

Filmtheater am Friedrichshain

16.15 Sawako decides

Forum | 112’ | CineStar 8

16.30 Bal

Wettbewerb | 108’ |

Berlinale-Palast

El recuento de los daños

Forum | 80’ | Delphi

Te extraño

Generation 14plus | 96’ |

CinemaxX 3

16. Dienstag 16 | tip extra 04·10

Foto: Christina Laube

Foto: CWP Film/Volker Roloff

17.00 Away From Her

Retrospektive | 110’ |

Zeughauskino

Cosa voglio di piu

Special | 126’ | Urania

Daniel Schmid –

Le chat qui pense

Panorama | 83’ | International

Goruden suramba

Panorama | 139’ | Cubix 9

Red, White & the Green

Panorama | 58’ | CineStar 7

Summer Wars

Generation 14plus | 114’ |

Babylon

17.30 A Crowd of Three

Forum | 131’ | Arsenal 1

Fritz Bauer – Tod auf Raten

Panorama | 110’ | Cubix 7

17.45 The Man Who Sold the World

Panorama | 108’ | CineStar 3

18.00 Der Räuber

Wettbewerb | 96’ |

Friedrichstadtpalast

Revolución

Special | 105’ | Cubix 8

Sommer vorm Balkon

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 110’ | CinemaxX 8

18.30 En ganske snill mann

Wettbewerb | 109’ |

Hackesche Höfe Kino

Monga

Panorama | 140’ | Zoo Palast 1

19.00 Double Tide

Forum | 99’ | Delphi

19.15 Im Schatten

Forum | 85’ | CineStar 8

19.30 Aarekti premer golpo

Panorama | 128’ | CinemaxX 7

Aisheen (Still Alive in Gaza)

Forum | 86’ | CinemaxX 4

Alle meine Väter

Perspektive Deutsches Kino |

89’ | CinemaxX 3

Iranian Cookbook

Kulinarisches Kino | 72’ | anschl.

Menü von Thomas Kammeier |

Kino im Martin-Gropius-Bau

tip extra 04·10 | 17

Berlinale Special

Boxhagener Platz

Einst wuchs der Berliner Regisseur Matti Geschonneck am Boxhagener Platz

auf, nun hat er eine Hommage an seinen Friedrichshainer Heimatkiez gedreht.

Sein Film schweift zurück in die 60er Jahre: Holger, der Enkel von Oma

Otti, lernt einiges über die Liebe und die 68er-Revolte im Westen.

3 Friedrichstadtpalast, 21.00

Please Give

Wettbewerb | 90’ |

Berlinale-Palast

Sebbe

Generation 14plus | 79’ |

Babylon

Storia di Piera

Hommage Hanna Schygulla |

105’ | Zeughauskino

20.00 Der Aufenthalt

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 102’ | International

Caterpillar

Wettbewerb | 84’ | Urania

Cinema City: Reflecting

cinema and the city space

in Mumbai/Bombay

Forum Expanded Talk and

Screen | Arsenal 2

The Illusionist

Special | 80’ | International

Indigène d’Eurasie

Forum | 107’ | Cubix 9

Nénette

Forum | 70’ | Colosseum 1

Postcard to Daddy

Panorama | 85’ | CineStar 7

20.15 Open

Panorama | 88’ | CineStar 3

Plein sud

Panorama | 90’ | Cubix 7+8

20.30 Cindy liebt mich nicht

Perspektive Deutsches Kino |

95’ | CinemaxX 1

Die Frau und der Fremde

Retrospektive | 97’ |

CinemaxX 8

Sunny Land

Forum | 87’ | Arsenal 1

21.00 Boxhagener Platz

Special | 103’ | mit Audiodeskription,

geeignet für Sehbehinderte

| Friedrichstadtpalast

21.30 L’arbre et la forêt

Panorama | 105’ | Zoo Palast 1

Orly

Forum | 84’ | Hackesche Höfe

Winter’s Bone

Forum | 100’ | Delphi

21.45 Ingelore

Special | 40’ | Cinema Paris

Nuremberg: Its Lesson for

Today (The 2009 Schulberg/

Waletzky Restoration)

Special | 80’ | Cinema Paris

22.00 Ai no corrida

Retrospektive | 101’ |

CineStar 8

Manthan

Kulinarisches Kino | 126’ |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Our Fantastic 21st Century

Forum | 83’ | CinemaxX 4

Woschosdenie

Retrospektive | 110’ |

Zeughauskino

22.30 Barriere

Panorama | 96’ | Colosseum 1

En ganske snill mann

Wettbewerb | 109’ |

International

Hazman havarod

Panorama | 71’ | CineStar 7

I’m in Trouble

Forum | 98’ | Cubix 9

Kawasakiho ruze

Panorama | 100’ | Cubix 7+8

Legenda o Suramskoj kreposti

Retrospektive | 87’ |

CinemaxX 8

Nacidas para sufrir

Panorama | 117’ | CinemaxX 7

Preisverleihung

Berlinale Shorts

Berlinale Shorts | CinemaxX 3

Der Räuber

Wettbewerb | 96’ | Urania

Shekarchi

Wettbewerb | 92’ |

Berlinale-Palast

22.45 Amphetamine

Panorama | 97’ | CineStar 3

Black Bus

Forum | 76’ | Arsenal 1

Dienstag 16.


17. Mittwoch

Vier Jahrzehnte Forum

The Match Factory Girl

Auch das Forum feiert in diesem Jahr ein Jubiläum.

Vier Jahrzehnte gibt es diese experimentierfreudige

Sektion bereits, die zahlreiche inzwischen

renommierte Arthouse-Größen entdeckte.

Der Finne Aki Kaurismäki war bereits mehrfach im

Forum vertreten, u.a. 1990 mit seinem lakonischen

und minimalistischen Drama „Das Mädchen

aus der Streichholzfabrik“.

3 CineStar 8, 11.00

09.00 Nuremberg: Its Lesson for

Today (The 2009 Schulberg/

Waletzky Restoration)

Generation 14plus | 80’ |

Babylon

09.30 Bal

Wettbewerb | 108’ |

Friedrichstadtpalast

Yeo-haeng-ja

Generation Kplus | 92’ |

Zoo Palast 1

10.00 L’arbre et la forêt

Panorama | 105’ | CinemaxX 7

11.00 Kurzfilme 1

Generation Kplus | 48’ |

Filmtheater am Friedrichshain

The Match Factory Girl

Vier Jahrzehnte Forum | 70’ |

CineStar 8

The River

Retrospektive | 99’ | CinemaxX 8

Sebbe

Generation 14plus | 79’ |

Babylon

11.30 Knerten

Generation Kplus | 75’ |

CinemaxX 3

12.00 Daniel Schmid –

Le chat qui pense

Panorama | 83’ | CineStar 7

Im Schatten

Forum | 85’ | Arsenal 1

Kurzfilme 3

Generation Kplus | 93’ |

Zoo Palast 1

Please Give

Wettbewerb | 90’ |

Friedrichstadtpalast

12.30 Monga

Panorama | 140’ | CinemaxX 7

Performing, Rambling, Thinking

Forum Expanded Talk |

Arsenal 2

Sunny Land

Forum | 87’ | Cubix 7

13.00 Alle meine Väter

Perspektive Deutsches Kino |

89’ | Colosseum 1

Repulsion

Retrospektive | 106’ |

CinemaxX 8

13.45 Antônio das mortes

Forum | 95’ | CineStar 8

14.00 Besouro

Panorama | 95’ | International

D’est

Vier Jahrzehnte Forum | 110’ |

Delphi

Jessi

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 6

Kurzfilme 2

Generation Kplus | 79’ |

CinemaxX 3

Lebendkontrolle

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 6

Narben im Beton

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 6

14.30 Intermission Green

Forum Expanded Screen

| 139’ | Arsenal 1

Les nuits de Sister Welsh

Generation 14plus | 78’ |

Babylon

Welcome to the Rileys

Panorama | 110’ | Cubix 9

15.00 Red, White & the Green

Panorama | 58’ | CineStar 7

Shekarchi

Wettbewerb | 92’ |

Friedrichstadtpalast

El vuelco del cangrejo

Forum | 96’ | Cubix 7

15.30 Shtikat Haarchion

Panorama | 89’ | Colosseum 1

Solnze

Retrospektive | 110’ |

CinemaxX 8

This Way of Life

Generation Kplus | 84’ |

Zoo Palast 1

Youth in Revolt

Generation 14plus | 89’ |

Cubix 8

16.00 Forum Expanded:

Embargo Collective

Berlinale Shorts | 67’ |

CinemaxX 6

Iep!

Generation Kplus | 81’ |

Filmtheater am Friedrichshain

16.15 La belle visite

Forum | 80’ | Delphi

16.30 Joy

Generation 14plus | 76’ |

CinemaxX 3

Our Fantastic 21st Century

Forum | 83’ | CineStar 8

Shahada

Wettbewerb | 89’ |

Berlinale-Palast

17. Mittwoch 18 | tip extra 04·10

Foto: Pandora Film

17.00 Arias with a Twist The Movie

Panorama | 88’ | International

Cuchillo de palo

Panorama | 90’ | CineStar 7

Mine vaganti

Panorama | 110’ | Cubix 9

Play It … Short! 2

Retrospektive | 74’ |

Zeughauskino

Vihir

Generation 14plus | 120’ |

Babylon

17.15 Open

Panorama | 88’ | CineStar 3

17.30 Aisheen (Still Alive in Gaza)

Forum | 86’ | Arsenal 1

Boxhagener Platz

Special | 103’ | Urania

Postcard to Daddy

Panorama | 85’ | Cubix 7

17.45 Berlinale Shorts III

Berlinale Shorts | 79’ |

Colosseum 1

18.00 Auf der anderen Seite

Hommage Hanna Schygulla |

120’ | CinemaxX 8

Bal

Wettbewerb | 108’ |

Friedrichstadtpalast

Hommage an Hanna Schygulla

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

Moloch Tropical

Special | 107’ | Cubix 8

18.30 Neukölln Unlimited

Generation 14plus | 96’ |

Neues Off

19.00 Kosmos

Panorama | 122’ | Zoo Palast 1

19.15 Der Tag des Spatzen

Forum | 100’ | CineStar 8

Ya

Forum | 88’ | Delphi

19.30 Jessi

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 3

The Kids Are All Right

Wettbewerb | 104’ | Berlinale-

Palast

tip extra 04·10 | 19

Berlinale Shorts

Play It ... Short! 1

Eine Kurzfilm-Retro zum Jubiläum: In zwei Programmen wurden Kurzwerke von

Filmemacherinnen wie Monika Treut oder Pia Frankenberg kompiliert. Männliche

Ausnahme: Hans Sachs im Kollektiv mit Hedda Rinneberg, von denen u.a.

„Camilla Horn sieht sich als Gretchen in Murnaus Stummfilm ‚Faust‘“ zu sehen ist.

3 Zeughauskino, 22.00

Lebendkontrolle

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 3

The Man Beyond the Bridge

Forum | 96’ | CinemaxX 4

Narben im Beton

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 3

Parade

Panorama | 118’ | CinemaxX 7

Retratos en un mar de

mentiras

Generation 14plus | 90’ |

Babylon

Solo Sunny

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 109’ | Zeughauskino

Tuan Yuan

Kulinarisches Kino | 93’ |

anschl. Menü von Tim Raue |

Kino im Martin-Gropius-Bau

20.00 Boris Lehman et ses amis

Forum | 101’ | Arsenal 1

Hazman havarod

Panorama | 71’ | CineStar 7

Nacidas para sufrir

Panorama | 117’ | CineStar 3

Orly

Forum | 84’ | Colosseum 1

Shekarchi

Wettbewerb | 92’ | Urania

Winter’s Bone

Forum | 100’ | Cubix 9

20.15 Amphetamine

Panorama | 97’ | Cubix 7+8

20.30 Alle meine Väter

Perspektive Deutsches Kino |

89’ | CinemaxX 1

Lebenszeichen

Retrospektive | 87’ | CinemaxX 8

So Is This

Vier Jahrzehnte Forum | 43’ |

Arsenal 2

21.00 Da bing xiao jiang

Special | 96’ |

Friedrichstadtpalast

21.30 Bibliothèque Pascal

Forum | 111’ | Delphi

Bróder!

Panorama | 90’ | Zoo Palast 1

Yella

Retrospektive | 89’ | Neues Off

21.45 Kinshasa Symphony

Special | 95’ | Cinema Paris

22.00 The Abstract Prophecy

Conference

Forum Expanded Perform |

HAU 1

Berlinale Shorts V

Berlinale Shorts | 89’ |

CinemaxX 3

Im Einsatz für Haie

Kulinarisches Kino | 45’ | Kino

im Martin-Gropius-Bau

La notte

Retrospektive | 121’ | CineStar 8

One Day

Forum | 93’ | CinemaxX 4

Play It … Short! 1

Retrospektive | 66’ |

Zeughauskino

22.30 Au revoir Taipei

Forum | 85’ | Arsenal 1

Barriere

Panorama | 96’ | CinemaxX 7

Fucking Different São Paulo

Panorama | 84’ | CineStar 7

Généalogies d’un crime

Retrospektive | 113’ |

CinemaxX 8

The Illusionist

Special | 80’ | Urania

Kak ya provel etim letom

Wettbewerb | 124’ |

Berlinale-Palast

The Owls

Panorama | 70’ | Colosseum 1

Sawako decides

Forum | 112’ | Cubix 9

Sex & Drugs & Rock & Roll

Panorama | 115’ | Cubix 7+8

22.45 Aarekti premer golpo

Panorama | 128’ | CineStar 3

23.00 Please Give

Wettbewerb | 90’ |

International

Donnerstag Mittwoch 17. 8.


18. Donnerstag

Wettbewerb

The Kids Are All Right

Zwei Hollywoodaktricen als lesbisches Mütterpaar:

Julianne Moore und Annette Benning werden in

Lisa Cholodenkos Indie-Drama damit konfrontiert,

dass ihre durch künstliche Befruchtung entstandenen

Teenagerkinder ihren Vater ausfindig machen

wollen. Nach einem Anruf der Tochter in der

Samenbank treffen sich die beiden mit ihrem

Erzeuger Paul (Mark Ruffalo), was innerhalb der

einst glücklichen Familie für konfliktreiche Auseinandersetzungen

sorgt.

3 Friedrichstadtpalast, 12.00

09.00 Berlin – Ecke Schönhauser

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 81’ | Babylon

09.30 Shahada

Wettbewerb | 89’ |

Friedrichstadtpalast

Sukunsa viimeinen

Generation Kplus | 80’ |

Zoo Palast 1

10.30 Kosmos

Panorama | 122’ | CinemaxX 7

11.00 Kasaba

Vier Jahrzehnte Forum | 85’ |

CineStar 8

Solnze

Retrospektive | 110’ |

CinemaxX 8

Superbror

Generation Kplus | 89’ |

Filmtheater am Friedrichshain

11.30 Kurzfilme 1

Generation Kplus | 48’ |

CinemaxX 3

Neukölln Unlimited

Generation 14plus | 96’ |

Babylon

12.00 Arias with a Twist The Movie

Panorama | 88’ | CineStar 7

The Kids Are All Right

Wettbewerb | 104’ |

Friedrichstadtpalast

Susa

Generation Kplus | 78’ |

Zoo Palast 1

The Tangier 8

Forum Expanded Talk and

Screen | Arsenal 1

12.30 Aisheen (Still Alive in Gaza)

Forum | 86’ | Cubix 7

13.00 Bróder!

Panorama | 90’ | CinemaxX 7

Il cristo proibito

Retrospektive | 110’ |

CinemaxX 8

Jessi

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | Colosseum 1

Lebendkontrolle

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | Colosseum 1

Narben im Beton

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | Colosseum 1

13.30 The Man Beyond the Bridge

Forum | 96’ | CineStar 8

14.00 Au revoir Taipei

Forum | 85’ | Delphi

Monga

Panorama | 140’ | International

Portraits deutscher Alkoholiker

Perspektive Deutsches Kino |

79’ | CinemaxX 6

Sabine Kleist, 7 Jahre

Generation Kplus | 73’ |

CinemaxX 3

14.30 Besouro

Panorama | 95’ | Cubix 9

Cuchillo de palo

Panorama | 90’ | CineStar 7

Youth in Revolt

Generation 14plus | 89’ |

Babylon

15.00 La belle visite

Forum | 80’ | Arsenal 1

Kak ya provel etim letom

Wettbewerb | 124’ |

Friedrichstadtpalast

One Day

Forum | 93’ | Cubix 7

15.30 Ikiru

Retrospektive | 143’ |

CinemaxX 8

Joy

Generation 14plus | 76’ |

Cubix 8

Postcard to Daddy

Panorama | 85’ | Colosseum 1

Uchu Show e Yokoso

Generation Kplus | 136’ |

Zoo Palast 1

16.00 Generation Mix

Berlinale Shorts | 94’ |

CinemaxX 6

Intermission Red

Forum Expanded Screen

| 127’ | Arsenal 2

Yeo-haeng-ja

Generation Kplus | 92’ |

Filmtheater am Friedrichshain

16.15 Antônio das mortes

Forum | 95’ | Delphi

Eine flexible Frau

Forum | 97’ | CineStar 8

16.30 Na putu

Wettbewerb | 100’ |

Berlinale-Palast

Retratos en un mar de mentiras

Generation 14plus | 90’ |

Babylon

18. Donnerstag 20 | tip extra 04·10

Foto: Suzanne Tenner/Overture Film

17.00 L’arbre et la forêt

Panorama | 105’ | International

Beautiful Darling: The Life

and Times of Candy Darling,

Andy Warhol Superstar

Panorama | 85’ | CineStar 7

Dooman River

Generation 14plus | 89’ |

Babylon

Fröken Julie

Retrospektive | 89’ |

Zeughauskino

Por tu culpa

Panorama | 90’ | Cubix 9

17.15 Aarekti premer golpo

Panorama | 128’ | CineStar 3

17.30 Da bing xiao jiang

Special | 96’ | Urania

Red, White & the Green

Panorama | 58’ | Cubix 7

17.45 Berlinale Shorts IV

Berlinale Shorts | 84’ |

Colosseum 1

18.00 Der Aufenthalt

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 102’ | CinemaxX 8

Die DEFA und die Berlinale:

Filme von der anderen Seite

der Mauer

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

Double Tide

Forum | 99’ | Arsenal 1

The Kids Are All Right

Wettbewerb | 104’ |

Friedrichstadtpalast

Kinshasa Symphony

Special | 95’ | Cubix 8

18.30 Bal

Wettbewerb | 108’ |

Capitol Dahlem

19.00 Crossing the Mountain

Forum | 98’ | Delphi

Phobidilia

Panorama | 86’ | Zoo Palast 1

Pus

Forum | 109’ | CineStar 8

19.30 Auf der anderen Seite

Hommage Hanna Schygulla |

120’ | Zeughauskino

tip extra 04·10 | 21

Forum

Aisheen (Still Alive in Gaza)

Aus Gaza kommen in Deutschland normalerweise Bilder von Krieg und Ausnahmezustand

an. Für seine Dokumentation „Aisheen“ hat Regisseur Nicolas Wadimoff

jedoch ungewöhnliche Alltagsimpressionen aus dem Palästinensergebiet

eingefangen. Unter anderem auf dem Programm: ein Zoorundgang.

3 Cubix 7, 12.30

Congo in Four Acts

Forum | 72’ | CinemaxX 4

Os famosos e os

duendes da morte

Generation 14plus | 95’ |

Babylon

Jud Süß – Film ohne Gewissen

Wettbewerb | 114’ |

Berlinale-Palast

Kings of Pastry

Kulinarisches Kino | 84’ |

anschl. Menü von Lea Linster |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Portraits deutscher Alkoholiker

Perspektive Deutsches Kino |

79’ | CinemaxX 3

20.00 Das elektrische Paradies

Forum Expanded Screen | 210’

| Arsenal 2

Im Schatten

Forum | 85’ | Colosseum 1

Lili Marleen

Hommage Hanna Schygulla |

116’ | International

Nacidas para sufrir

Panorama | 117’ | Cubix 7+8

The Owls

Panorama | 70’ | CinemaxX 7

Putty Hill

Forum | 89’ | Cubix 9

Rock Hudson –

Dark and Handsome Stranger

Panorama | 95’ | CineStar 7

Shahada

Wettbewerb | 89’ | Urania

20.15 Barriere

Panorama | 96’ | CineStar 3

20.30 Jessi

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 1

Lebendkontrolle

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 1

Narben im Beton

Perspektive Deutsches Kino |

30’ | CinemaxX 1

Pickpocket

Retrospektive | 75’ | CinemaxX 8

21.00 L’autre Dumas

Special | 105’ |

Friedrichstadtpalast

The Silence of Marcel Duchamp

Forum Expanded Perform |

Arsenal 1

21.30 Au revoir Taipei

Forum | 85’ | Capitol Dahlem

Fin

Forum | 89’ | Delphi

Reinventing Robert Axle

Panorama | 94’ | Zoo Palast 1

21.45 Peepli Live

Special | 105’ | Cinema Paris

22.00 Berlinale Shorts I

Berlinale Shorts | 82’ |

CinemaxX 3

Ki-Chin

Kulinarisches Kino | 102’ |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Lebenszeichen

Retrospektive | 87’ |

Zeughauskino

Magnolia

Retrospektive | 189’ | CineStar 8

Nénette

Forum | 70’ | CinemaxX 4

22.15 Bibliothèque Pascal

Forum | 111’ | Cubix 9

22.30 Blutsfreundschaft

Panorama | 92’ | Cubix 7+8

Hazman havarod

Panorama | 71’ | CineStar 7

Kak ya provel etim letom

Wettbewerb | 124’ | Urania

The Man Who Sold the World

Panorama | 108’ | Colosseum 1

Play It … Short! 2

Retrospektive | 74’ | CinemaxX 8

Propavshyi bez vesty

Panorama | 96’ | CinemaxX 7

Rompecabezas

Wettbewerb | 90’ |

Berlinale-Palast

22.45 Parade

Panorama | 118’ | CineStar 3

23.00 The Kids Are All Right

Wettbewerb | 104’ |

International

Donnerstag 18.


19. Freitag

Generation 14plus

Summer Wars

Die „Japan Times“ sieht in Mamoru Hasoda den zukünftigen

König der japanischen Animationsfilme.

Der Grund für so viel Lob: sein aktuelles Werk

„Summer Wars“, in dem er davon erzählt, wie eine

virtuelle mit der realen Welt zu kollidieren droht.

Verantwortlich dafür ist anscheinend Kenji, das

schüchterne Mathegenie aus der elften Klasse, das

ungewollt ein Second-Life-Network gehackt hat und

nun mithilfe der Großfamilie seiner angehimmelten

Freundin die Katastrophe verhindern will.

3 Babylon Mitte, 9.00

09.00 Summer Wars

Generation 14plus | 114’ |

Babylon

09.30 Boy

Generation Kplus | 87’ |

Zoo Palast 1

Na putu

Wettbewerb | 100’ |

Friedrichstadtpalast

10.30 Phobidilia

Panorama | 86’ | CinemaxX 7

11.00 George Washington

Vier Jahrzehnte Forum | 89’ |

CineStar 8

Kurzfilme 2

Generation Kplus | 79’ |

Filmtheater am Friedrichshain

11.30 Dans la ville blanche

Retrospektive | 108’ |

CinemaxX 8

Kurzfilme 2

Generation 14plus | 111’ |

Babylon

Sukunsa viimeinen

Generation Kplus | 80’ |

CinemaxX 3

12.00 Beautiful Darling: The Life

and Times of Candy Darling,

Andy Warhol Superstar

Panorama | 85’ | CineStar 7

Jud Süß – Film ohne Gewissen

Wettbewerb | 114’ |

Friedrichstadtpalast

Uchu Show e Yokoso

Generation Kplus | 136’ |

Zoo Palast 1

12.30 Congo in Four Acts

Forum | 72’ | Cubix 7

13.00 The Emperor’s New Clothes:

Art image and „the material“

Forum Expanded Talk and

Screen | Eintritt frei | Arsenal 2

Portraits deutscher Alkoholiker

Perspektive Deutsches Kino |

79’ | Colosseum 1

Reinventing Robert Axle

Panorama | 94’ | CinemaxX 7

13.30 Word Is Out: Stories of Some

of Our Lives

Forum | 132’ | Arsenal 1

13.45 Winter’s Bone

Forum | 100’ | CineStar 8

14.00 Die Haushaltshilfe

Perspektive Deutsches Kino |

59’ | CinemaxX 6

Kasaba

Vier Jahrzehnte Forum | 85’ |

Delphi

The Owls

Panorama | 70’ | International

Susa

Generation Kplus | 78’ |

CinemaxX 3

The Thin Red Line

Retrospektive | 170’ |

CinemaxX 8

WAGs

Perspektive Deutsches Kino |

39’ | CinemaxX 6

14.30 Kurzfilme 1

Generation 14plus | 106’ |

Babylon

Mine vaganti

Panorama | 110’ | Cubix 9

Rock Hudson – Dark and

Handsome Stranger

Panorama | 95’ | CineStar 7

15.00 La belle visite

Forum | 80’ | Cubix 7

Rompecabezas

Wettbewerb | 90’ |

Friedrichstadtpalast

15.30 Friedensschlag –

Das Jahr der Entscheidung

Panorama | 107’ | Colosseum 1

Intermission Green

Forum Expanded Screen

| 139’ | Arsenal 2

Soul Boy

Generation Kplus | 60’ |

Zoo Palast 1

16.00 Berlinale Shorts III

Berlinale Shorts | 79’ |

CinemaxX 6

Kurzfilme 3

Generation Kplus | 93’ |

Filmtheater am Friedrichshain

The Rainbow Warriors of

Waiheke Island

Kulinarisches Kino | 89’ |

Kino im Martin-Gropius-Bau

16.30 Boris Lehman et ses amis

Forum | 101’ | Delphi

En familie

Wettbewerb | 102’ |

Berlinale-Palast

Putty Hill

Forum | 89’ | CineStar 8

Foto: 2009 Summer Wars-Film Partners

17.00 Bibliothèque Pascal

Forum | 111’ | Arsenal 1

Bróder!

Panorama | 90’ | Cubix 9

Chronik der

Anna Magdalena Bach

Retrospektive | 94’ |

Zeughauskino

Kosmos

Panorama | 122’ |

International

Making the Boys

Panorama | 93’ | CineStar 7

17.30 L’autre Dumas

Special | 105’ | Urania

Cuchillo de palo

Panorama | 90’ | Cubix 7

Filme von und mit

Hanna Schygulla

Hommage Hanna Schygulla |

117’ | Gast: Hanna Schygulla |

CinemaxX 8

17.45 Berlinale Shorts I

Berlinale Shorts | 82’ |

Colosseum 1

Veselchaki

Panorama | 96’ | CineStar 3

18.00 Jud Süß – Film ohne Gewissen

Wettbewerb | 114’ |

Friedrichstadtpalast

Moonlighting. Far From Home

Retro im Museum |

Deutsche Kinemathek

Peepli Live

Special | 105’ | Cubix 8

18.30 Amphetamine

Panorama | 97’ | Moviemento

19.00 Paha perhe

Panorama | 95’ | Zoo Palast 1

Der Tag des Spatzen

Forum | 100’ | Delphi

19.15 The Trio’s Engagement

Forum | 66’ | CineStar 8

19.30 Das Brot des Bäckers

Kulinarisches Kino | 117’ |

Kino im Martin-Gropius-Bau

Crossing the Mountain

Forum | 98’ | CinemaxX 4

Forum

Winter’s Bone

Rees Vater hat das Haus, in dem die Familie lebt, für eine Kaution verpfändet.

Als er zu einem Gerichtstermin nicht erscheint, droht die Kaution zu verfallen.

Bald schon findet Ree heraus, dass der Vater offenbar tot ist, doch die

Leiche ist auch nicht auffindbar …

3 CineStar 8, 13.45

Die Haushaltshilfe

Perspektive Deutsches Kino |

59’ | CinemaxX 3

The Killer Inside Me

Wettbewerb | 120’ |

Berlinale-Palast

Lili Marleen

Hommage Hanna Schygulla |

116’ | Zeughauskino

Preisverleihung der

Jugendjury

Generation 14plus | Babylon

WAGs

Perspektive Deutsches Kino |

39’ | CinemaxX 3

20.00 Blank City

Panorama | 94’ | CineStar 7

Fin

Forum | 89’ | Colosseum 1

Eine flexible Frau

Forum | 97’ | Arsenal 1

Kyoto Story

Forum | 90’ | Cubix 9

Na putu

Wettbewerb | 100’ | Urania

Rompecabezas

Wettbewerb | 90’ |

International

Zona Sur

Panorama | 109’ | CinemaxX 7

20.15 Barriere

Panorama | 96’ | Cubix 7+8

Propavshyi bez vesty

Panorama | 96’ | CineStar 3

20.30 Le départ

Retrospektive | 89’ |

CinemaxX 8

Portraits deutscher Alkoholiker

Perspektive Deutsches Kino |

79’ | CinemaxX 1

21.00 Die Ehe der Maria Braun

Retrospektive | 120’ |

CineStar 8

Nine

Special | 118’ |

Friedrichstadtpalast

21.15 Auf der anderen Seite

der Leinwand –

100 Jahre Moviemento

Special | 82’ | Moviemento

21.30 Aisheen (Still Alive in Gaza)

Forum | 86’ | Delphi

Goruden suramba

Panorama | 139’ | Zoo Palast 1

21.45 S.O.S./State of Security

Special | 98’ | Cinema Paris

22.00 Berlinale Shorts IV

Berlinale Shorts | 84’ |

CinemaxX 3

Die Frau und der Fremde

Retrospektive | 97’ |

Zeughauskino

Pus

Forum | 109’ | CinemaxX 4

22.30 Aarekti premer golpo

Panorama | 128’ |

Colosseum 1

Caligari-Filmpreis

Forum | Arsenal 1

Due vite per caso

Panorama | 88’ | CinemaxX 7

Jud Süß – Film ohne Gewissen

Wettbewerb | 114’ | Urania

Mammuth

Wettbewerb | 90’ |

Berlinale-Palast

Na putu

Wettbewerb | 100’ |

International

The Tales of Hoffmann

Retrospektive | 120’ |

CinemaxX 8

Waste Land

Panorama | 99’ | CineStar 7

Yeobaewoodle

Panorama | 104’ | Cubix 7+8

22.45 Nacidas para sufrir

Panorama | 117’ | CineStar 3

23.00 One Day

Forum | 93’ | Cubix 9

23.30 Berlinale Shorts III

Berlinale Shorts | 79’ |

Moviemento

19. Freitag 22 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 23

Freitag 19.


20. Samstag

Forum

Im Angesicht des Verbrechens (1)

Knapp acht Stunden Dominik Graf! In zwei großen

Blöcken an zwei Tagen zeigt das Forum seine

komplette Minikrimiserie „Im Angesicht des

Verbrechens“. Als Studie des Berliner Russenmafia-

Milieus und breit angelegtes deutsch-lettisch-jüdisches

Familiendrama wird darin von einem Berliner

Polizisten (Max Riemelt) erzählt, den das LKA auf

einen der Köpfe des illegalen Zigarettenhandels

ansetzt.

3 Delphi, 11.00

09.30 En familie

Wettbewerb | 102’ |

Friedrichstadtpalast

10.30 Kurzfilme 3

Generation Kplus | 93’ |

Zoo Palast 1

Paha perhe

Panorama | 95’ | CinemaxX 7

11.00 Away From Her

Retrospektive | 110’ |

CinemaxX 8

Im Angesicht des Verbrechens

(Teil 1)

Forum | 250’ | Delphi

Kurzfilme 1

Generation 14plus | 106’ |

Babylon

Kyoto Story

Forum | 90’ | CineStar 8

12.00 The Killer Inside Me

Wettbewerb | 120’ |

Friedrichstadtpalast

Making the Boys

Panorama | 93’ | CineStar 7

12.30 Crossing the Mountain

Forum | 98’ | Arsenal 1

Der Tag des Spatzen

Forum | 100’ | Cubix 7

13.00 Le départ

Retrospektive | 89’ | CinemaxX 8

Goruden suramba

Panorama | 139’ | CinemaxX 7

Die Haushaltshilfe

Perspektive Deutsches Kino |

59’ | Colosseum 1

WAGs

Perspektive Deutsches Kino |

39’ | Colosseum 1

14.00 Kawasakiho ruze

Panorama | 100’ | International

Seven Songs From the Tundra

Vier Jahrzehnte Forum | 85’ |

CineStar 8

14.30 Blank City

Panorama | 94’ | CineStar 7

Dooman River

Generation 14plus | 89’ |

Babylon

Reinventing Robert Axle

Panorama | 94’ | Cubix 9

15.00 D’est

Vier Jahrzehnte Forum | 110’ |

Arsenal 1

Mammuth

Wettbewerb | 90’ |

Friedrichstadtpalast

Sona, the Other Myself

Forum | 82’ | Cubix 7

15.30 Charulata

Retrospektive | 117’ |

CinemaxX 8

New York Memories

Panorama | 89’ | Colosseum 1

Preisverleihung Kplus

Generation Kplus | Zoo Palast 1

Retratos en un mar de mentiras

Generation 14plus | 90’ |

Cubix 8

The Tangier 8

Forum Expanded Screen |

Arsenal 2

16.00 Berlinale Shorts V

Berlinale Shorts | 89’ |

CinemaxX 6

16.30 Bibliothèque Pascal

Forum | 111’ | CineStar 8

Eine flexible Frau

Forum | 97’ | Delphi

Les nuits de Sister Welsh

Generation 14plus | 78’ |

CinemaxX 3

17.00 Bróder!

Panorama | 90’ | International

Phobidilia

Panorama | 86’ | Cubix 9

Sebbe

Generation 14plus | 79’ |

Babylon

Wiegenlieder

Panorama | 98’ | CineStar 7

17.30 Die Ehe der Maria Braun

Retrospektive | 120’ |

Eva Lichtspiele

I Shot My Love

Panorama | 70’ | Cubix 7

Kopietheater Programm 1

Forum Expanded Perform |

Arsenal 1

Nine

Special | 118’ | Urania

Pickpocket

Retrospektive | 75’ |

Zeughauskino

17.45 Propavshyi bez vesty

Panorama | 96’ | CineStar 3

Vorführung der Preisträgerfilme

der Sektion Berlinale Shorts

Berlinale Shorts | Colosseum 1

18.00 Dust in the Wind

Vier Jahrzehnte Forum | 109’ |

Arsenal 2

The Killer Inside Me

Wettbewerb | 120’ |

Friedrichstadtpalast

20. Samstag 24 | tip extra 04·10

S.O.S./State of Security

Special | 98’ | Cubix 8

Solo Sunny

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 109’ | CinemaxX 8

19.00 Otouto

Wettbewerb | 126’ |

Berlinale-Palast

Putty Hill

Forum | 89’ | Delphi

Welcome to the Rileys

Panorama | 110’ | Zoo Palast 1

19.30 Der Aufenthalt

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 102’ | Zeughauskino

La belle visite

Forum | 80’ | CinemaxX 4

The Lights of Asakusa

Forum | 77’ | CineStar 8

Summer Wars

Generation 14plus | 114’ |

Babylon

20.00 Budrus

Panorama | 78’ | CineStar 7

Kopietheater Programm 2:

Roysdon/Praunheim

Forum Expanded Perform |

Arsenal 1

Mammuth

Wettbewerb | 90’ | Urania

Mammuth

Wettbewerb | 90’ |

International

The Man Beyond the Bridge

Forum | 96’ | Cubix 9

Parade

Panorama | 118’ | Cubix 7+8

Countdown

zur Berlinale

www.tip-berlin.de/

berlinale2010

tip extra 04·10 | 25

Panorama

Red Hill

Im australischen Kleinstadtnirgendwo muss ein Polizist nach Dienstantritt um

sein Überleben kämpfen, als er auf die längst vergangenen Verbrechen einer

Polizeimafia stößt. Ein actionreicher, brutaler Rachewestern, inspiriert von

George Miller, Robert Rodriguez und den Coen-Brüdern.

3 Zoo Palast, 21.30

Please Give

Wettbewerb | 90’ | International

Plein sud

Panorama | 90’ | CinemaxX 7

Winter’s Bone

Forum | 100’ | Colosseum 1

20.15 Due vite per caso

Panorama | 88’ | CineStar 3

20.30 En familie

Wettbewerb | 102’ |

Friedrichstadtpalast

Die Haushaltshilfe

Perspektive Deutsches Kino |

59’ | CinemaxX 1

The Match Factory Girl

Vier Jahrzehnte Forum | 70’ |

Arsenal 2

Repulsion

Retrospektive | 106’ |

CinemaxX 8

WAGs

Perspektive Deutsches Kino |

39’ | CinemaxX 1

21.00 Hong gaoliang

Retrospektive | 90’ | CineStar 8

21.30 Die Fremde

Panorama | 119’ |

Eva Lichtspiele

Pus

Forum | 109’ | Delphi

Red Hill

Panorama | 95’ | Zoo Palast 1

22.00 Berlinale Shorts II

Berlinale Shorts | 74’ |

CinemaxX 3

Mary Reilly

Retrospektive | 109’ |

Zeughauskino

Sunny Land

Forum | 87’ | CinemaxX 4

22.15 Fin

Forum | 89’ | Cubix 9

22.30 Alle meine Stehaufmädchen –

Von Frauen, die sich was

trauen

Panorama | 82’ | CineStar 7

Da bing xiao jiang

Special | 96’ | Urania

En familie

Wettbewerb | 102’ |

International

Il giardino dei Finzi Contini

Retrospektive | 95’ | CinemaxX 8

The Killer Inside Me

Wettbewerb | 120’ | Urania

Kosmos

Panorama | 122’ | Cubix 7+8

Sex & Drugs & Rock & Roll

Panorama | 115’ | Colosseum 1

Der Tag des Spatzen

Forum | 100’ | Arsenal 1

Veselchaki

Panorama | 96’ | CinemaxX 7

22.45 Zona Sur

Panorama | 109’ | CineStar 3

23.00 The Killer Inside Me

Wettbewerb | 120’ |

Friedrichstadtpalast

Samstag 20.


21. Sonntag

Panorama Publikumspreis

Die größte Jury der Berlinale hat entschieden.

Heute wird zum zwölften Mal der Panorama Publikumspreis

verliehen und der Gewinnerfilm im

Anschluss vorgeführt. Über 21.000 Zuschauer

stimmten bei den vergangenen Filmfestspielen

über die begehrte Auszeichnung ab, zu den Preisträgern

gehören Filme wie „Berlin is in Germany“

oder zuletzt die Antiglobalisierungssatire „The Yes

Men Fix the World“. Der Panorama Publikumspreis

ist eine gemeinsame Veranstaltung von tip,

Radioeins und der Berlinale.

3 CinemaxX 7, 17.00

10.00 En familie

Wettbewerb | 102’ |

Berlinale-Palast

Otouto

Wettbewerb | 126’ |

Friedrichstadtpalast

10.30 This Way of Life

Generation Kplus | 84’ |

Zoo Palast 1

11.00 Crossing the Mountain

Forum | 98’ | CineStar 8

Im Angesicht des Verbrechens

(Teil 2)

Forum | 250’ | Delphi

Kurzfilme 2

Generation 14plus | 111’ |

Babylon

Sukunsa viimeinen

Generation Kplus | 80’ |

Filmtheater am Friedrichshain

Les vacances de

Monsieur Hulot

Retrospektive | 88’ |

CinemaxX 8

11.30 Bestevenner

Generation Kplus | 79’ |

CinemaxX 3

12.30 Indigène d’Eurasie

Forum | 107’ | Arsenal 1

Pus

Forum | 109’ | Cubix 7

San qiang pai an jing qi

Wettbewerb | 90’ |

Berlinale-Palast

12.45 Shutter Island

Wettbewerb | 138’ |

Friedrichstadtpalast

13.00 Drømmen

Retrospektive | 105’ |

CinemaxX 8

Son of Babylon

Generation Kplus | 90’ |

Zoo Palast 1

13.45 Beau travail

Vier Jahrzehnte Forum | 90’ |

CineStar 8

14.00 Goruden suramba

Panorama | 139’ | Cubix 9

Preisträger Dialogue

en Perspective

Perspektive Deutsches Kino |

CinemaxX 6

Teddy Kurzfilmrolle

Panorama | 115’ |

International

Yeo-haeng-ja

Generation Kplus | 92’ |

CinemaxX 3

14.30 Otouto

Wettbewerb | 126’ |

Berlinale-Palast

Tanzträume – Jugendliche

tanzen „Kontakthof“ von Pina

Bausch

Generation 14plus | 89’ |

Babylon

15.00 The Oath

Forum | 96’ | Cubix 7

Variationen auf „Genoveva“

von Robert Schumann

Forum Expanded Perform |

Arsenal 1

15.30 George Washington

Vier Jahrzehnte Forum | 89’ |

Arsenal 2

Hong gaoliang

Retrospektive | 90’ |

CinemaxX 8

Susa

Generation Kplus | 78’ |

Zoo Palast 1

Te extraño

Generation 14plus | 96’ |

Cubix 8

Waste Land

Panorama | 99’ | Colosseum 1

15.45 Bal

Wettbewerb | 108’ |

Friedrichstadtpalast

16.00 Berlinale Talent Campus

präsentiert: Das Kurzfilmprogramm

Berlin Today Award

2010 „Straight to Cinema“

Berlinale Shorts | 65’ |

CinemaxX 6

The Deer Hunter

Retrospektive | 183’ |

Zeughauskino

Uchu Show e Yokoso

Generation Kplus | 136’ |

Filmtheater am Friedrichshain

Foto: Harry Schnitger/tip

Foto: Twentieth Century Fox

16.30 Bran Nue Dae

Generation 14plus | 88’ |

CinemaxX 3

Fin

Forum | 89’ | CineStar 8

Putty Hill

Forum | 89’ | Arsenal 1

17.00 Eu când vreau sa fluier, fluier

Wettbewerb | 94’ | Babylon

Fucking Different São Paulo

Panorama | 84’ | CineStar 7

Imani

Forum | 82’ | Delphi

El mal ajeno

Panorama | 107’ |

International

Paha perhe

Panorama | 95’ | Cubix 9

Panorama Publikumspreis

Panorama | CinemaxX 7

17.30 Exit Through the Gift Shop

Wettbewerb | 86’ |

Berlinale-Palast

Mammuth

Wettbewerb | 90’ | Urania

Rock Hudson – Dark and

Handsome Stranger

Panorama | 95’ | Colosseum 1

Sunday Mix I

Berlinale Shorts | 80’ |

Colosseum 1

17.45 Zona Sur

Panorama | 109’ | CineStar 3

18.00 L’autre Dumas

Special | 105’ | Cubix 8

Lili Marleen

Hommage Hanna Schygulla |

116’ | CinemaxX 8

Seven Songs From the Tundra

Vier Jahrzehnte Forum | 85’ |

Arsenal 2

18.15 Kak ya provel etim letom

Wettbewerb | 124’ |

Friedrichstadtpalast

18.30 Boxhagener Platz

Special | 103’ |

Union Filmtheater

Wettbewerb

My Name Is Khan

Ausgerechnet nach den Dreharbeiten zu diesem Film wurde der indische

Superstar Shah Rukh Khan auf einem New Yorker Flughafen stundenlang festgehalten.

Der Umgang mit Moslems in den Post-9/11-USA ist eines der Themen

seines neuen Bollywood-Melodrams.

3 Berlinale-Palast, 22.00

19.00 Besouro

Panorama | 95’ | Zoo Palast 1

Congo in Four Acts

Forum | 72’ | Arsenal 1

Schnupfen im Kopf

Forum | 93’ | Delphi

19.15 So Goes My Love

Forum | 66’ | CineStar 8

19.30 Berlin – Ecke Schönhauser

Hommage Wolfgang Kohlhaase

| 81’ | Zeughauskino

En ganske snill mann

Wettbewerb | 109’ |

Berlinale-Palast

Gewinner Max-Ophüls-Preis

2010 Schwerkraft

Perspektive Deutsches Kino |

100’ | CinemaxX 6

Winter’s Bone

Generation 14plus | 100’ |

Babylon

20.00 Caterpillar

Wettbewerb | 84’ |

International

Eine flexible Frau

Forum | 97’ | Colosseum 1

Leserpreis des „Tagesspiegel“

Forum | CinemaxX 4

Making the Boys

Panorama | 93’ | CineStar 7

Portrait of the

Fighter As a Young Man

Forum | 163’ | Cubix 9

Rompecabezas

Wettbewerb | 90’ | Urania

20.15 Due vite per caso

Panorama | 88’ | Cubix 7+8

Parade

Panorama | 118’ | CineStar 3

20.30 Bedways

Perspektive Deutsches Kino |

79’ | CinemaxX 1

Central do Brazil

Retrospektive | 112’ |

CinemaxX 8

21.00 Howl

Wettbewerb | 90’ |

Friedrichstadtpalast

La ley del deseo

Retrospektive | 100’ |

CineStar 8

Open

Panorama | 88’ | CinemaxX 7

21.30 L’arbre et la forêt

Panorama | 105’ | Zoo Palast 1

Duoluo tianshi

Retrospektive | 96’ |

Zeughauskino

Das elektrische Paradies

Forum Expanded Screen | 210’ |

Arsenal 1

The Man Beyond the Bridge

Forum | 96’ | Delphi

Der Räuber

Wettbewerb | 96’ |

Union Filmtheater

22.00 The Kids Are All Right

Wettbewerb | 104’ | Urania

My Name Is Khan

Wettbewerb | 165’ |

Berlinale-Palast

Sunday Mix II

Berlinale Shorts | 83’ |

CinemaxX 3

22.30 A bout de souffle

Retrospektive | 90’ |

CinemaxX 8

Amphetamine

Panorama | 97’ | Colosseum 1

Shahada

Wettbewerb | 89’ |

International

21. Sonntag 26 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 27

Sonntag 21.


Wettbewerb

Shutter Island

Staralarm dank Martin Scorsese! Nachdem das New

Yorker Regiegenie zuletzt die Rolling Stones auf den roten

Berlinale-Teppich brachte, könnte er diesmal unter

anderem Leonardo DiCaprio im Schlepptau haben.

„Shutter Island“ ist bereits die vierte Zusammenarbeit mit

seinem Lieblingsschauspieler – und ein spannender

Thriller, in dem DiCaprio als US-Marshal 1954 auf einer

abgelegenen Insel ermittelt, nachdem eine psychisch

kranke Mörderin aus ihrer Zelle verschwunden ist.

3 Premiere: 13.2., 19.15, Berlinale-Palast

Bal

Honey

Türkei/Deutschland | R: Semih

Kaplanoglu | D: Nejat Isler, Saadet

Aksoy | 108’ | Türkisch

Aufgrund eines mysteriösen Bienensterbens

beschließt ein Imker in Anatolien,

seine Bienenkörbe in einem

unzugänglichen und gefährlichen Teil

des Gebirges aufzustellen. Als er nicht

wiederkehrt, macht sich sein Sohn

Yusuf auf die Suche.

16.2. 16.30, Berlinale-Palast d

17.2. 9.30, Friedrichstadtpalast e

17.2. 18.00, Friedrichstadtpalast d

18.2. 18.30, Capitol Dahlem d

21.2. 15.45, Friedrichstadtpalast d

Caterpillar

Japan | R: Koji Wakamatsu |

D: Shinobu Terajima, Shima Ohnishi |

84’ | Japanisch

Leutnant Kurokawa kehrt 1940 als

hoch dekorierter, jedoch kriegsversehrter

Soldat ohne Arme und Beine

nach Hause zurück. Von seiner Frau

wird nun erwartet, ihn aufopfernd zu

pflegen, um den Kaiser und das Vaterland

zu ehren. Nach seinem Film

„United Red Army“ (2008 im Forum),

der den Endpunkt der Radikalisierung

von linken Aktivisten der späten

1960er Jahre schildert, präsentiert Regisseur

Wakamatsu nun einen Film

über die Elterngeneration, die für

hohle Ideale in einen sinnlosen Krieg

geschickt wurde.

15.2. 22.30, Berlinale-Palast d

16.2. 15.00, Friedrichstadtpalast e

16.2. 20.00, Urania d

21.2. 20.00, International d

Eu când vreau sa fluier, fluier

If I Want to Whistle, I Whistle

Rumänien/Schweden | R: Florin

Serban | D: George Pistereanu,

Ada Condeescu | 94’ | Rumänisch

Ein 17-jähriger Gefängnisinsasse

nimmt kurz vor seiner Entlassung eine

Geisel und versucht zu fliehen.

Spielfilmdebüt, in dem auch jugendliche

Inhaftierte als Laiendarsteller

mitwirken.

13.2. 16.30, Berlinale-Palast d

14.2. 9.30, Friedrichstadtpalast e

14.2. 20.00, Urania d

21.2. 17.00, Babylon e

Exit Through the Gift Shop

USA/Großbritannien | R: Bansky | 86’ |

Englisch

Der erste Film des mysteriösen (Graffiti-)Künstlers

Bansky, angekündigt als

„street art desaster movie“. Ein Dokumentarfilmer

versucht, Bansky zu

filmen, doch der filmt stattdessen ihn.

Außer Konkurrenz.

14.2. 22.30, Berlinale-Palast d

15.2. 15.00, Friedrichstadtpalast d

15.2. 20.00, Urania d

21.2. 17.30, Berlinale-Palast d

En familie

Eine Familie

Dänemark | R: Pernille Fischer

Christensen | D: Jesper Christensen,

Lene Maria Christensen | 102’ |

Dänisch

Die Galeristin Ditte bekommt einen

Traumjob in Amerika angeboten und

möchte mit ihrem Freund deshalb

nach New York ziehen. Doch dann

wird ihr Vater schwer krank und benötigt

ihre Hilfe.

19.2. 16.30, Berlinale-Palast d

20.2. 9.30, Friedrichstadtpalast e

20.2. 20.30, Friedrichstadtpalast d

20.2. 22.30, International e

21.2. 10.00, Berlinale-Palast d

En ganske snill mann

A Somewhat Gentle Man

Norwegen | R: Hans Petter Moland |

D: Stellan Starsgård, Jannike Kruse

Jåtog | 109’ | Norwegisch

Schwarze Komödie um den ehemaligen

Sträfling Ulrik, der sich um eine

Wiederannäherung an seine Ex-Frau

und seinen mittlerweile erwachsenen

Sohn bemüht. Seine Kumpane hingegen

drängen ihn, sich an dem Mann zu

rächen, der ihn einst verraten hatte.

Doch nichts klappt so richtig, zumal Ulriks

Rachebedürfnis geschwunden ist.

15.2. 19.00, Berlinale-Palast d

16.2. 12.00, Friedrichstadtpalast d

16.2. 18.30, Hackesche Höfe Kino d

16.2. 22.30, International e

21.2. 19.30, Berlinale-Palast d

Foto: Concorde Filmverleih/Andrew Cooper SMPS

The Ghost Writer

Der Ghostwriter

USA/Deutschland/Frankreich/Großbritannien

| R: Roman Polanski |

D: Ewan McGregor, Pierce Brosnan |

128’ | Englisch

Ein Ghostwriter soll die Memoiren eines

ehemaligen britischen Premierministers

schreiben. Bei seiner Arbeit

macht er Entdeckungen, die den Ex-

Premier nicht gut aussehen lassen,

und stößt auf eine Verschwörung, die

ihn in Lebensgefahr bringt. Verfilmung

eines Romans von Robert Harris.

12.2. 19.15, Berlinale-Palast d

13.2. 12.00, Friedrichstadtpalast d

13.2. 17.30, Urania d

13.2. 22.30, International d

Greenberg

USA | R: Noah Baumbach | D: Ben

Stiller, Greta Gerwig | 107’ | Englisch

Komödie um einen Single ohne festen

Lebensplan, der sich weitgehend dem

Nichtstun widmet. Als er in Los Angeles

das Haus seines erfolgreichen Bruders

hütet, lernt er dessen Assistentin

kennen, mit der er – ganz unverbindlich

– immer mehr Zeit verbringt.

14.2. 19.30, Berlinale-Palast d

15.2. 12.00, Friedrichstadtpalast d

15.2. 18.00, Friedrichstadtpalast d

15.2. 22.30, International d

Howl

USA | R: Rob Epstein, Jeffrey Friedman

| D: James Franco, Jon Hamm |

90’ | Englisch

Die Geschichte des Gedichtes „Howl“

von Allen Ginsberg, um das 1957 in

San Francisco ein Prozess wegen Obszönität

geführt wurde. Spielfilm von

Rob Epstein und Jeffrey Friedman um

eines der bekanntesten Kunstwerke

der Beat-Generation.

12.2. 16.00, Berlinale-Palast d

13.2. 9.30, Friedrichstadtpalast d

13.2. 20.00, International d

21.2. 21.00, Friedrichstadtpalast d

Caterpillar

Was stellt Gewalt mit der Psyche eines Menschen an? Dieser Frage geht der

japanische Regieveteran Koji Wakamatsu in „Caterpillar“ nach, in dem er von

einem Leutnant erzählt, der 1940 ohne Arme und Beine aus dem Krieg heimkehrt,

und von dessen Frau, von der aufopfernde Pflege erwartet wird.

3 Premiere: 15.2., 22.30, Berlinale-Palast

Jud Süß – Film ohne Gewissen

Deutschland/Österreich | R: Oskar

Roehler | D: Tobias Moretti, Martina

Gedeck | 114’ | Deutsch

Spielfilm um den Schauspieler Ferdinand

Marian, der – nachdem einige

andere bekannte Mimen bereits abgelehnt

haben – die Rolle des Joseph

Süß Oppenheimer in Veit Harlans

antisemitischem Propagandafilm „Jud

Süß“ übernimmt. Zu spät erkennt er,

auf was er sich dabei eingelassen hat.

18.2. 19.30, Berlinale-Palast e

19.2. 12.00, Friedrichstadtpalast e

19.2. 18.00, Friedrichstadtpalast e

19.2. 22.30, Urania e

21.2. 23.00, Friedrichstadtpalast e

Kak ya provel etim letom

How I Ended This Summer

Russland | R: Alexei Popogrebsky |

D: Grigory Dobrygin, Sergei Puskepalis

| 124’ | Russisch

Der erfahrene Meteorologe Sergej und

der Hochschulabsolvent Pawel sind

die einzigen Menschen auf einer Forschungsbasis

in der Arktis. Ein Schiff

soll sie demnächst abholen kommen,

Sergej freut sich bereits darauf, seine

Frau und sein Kind wiederzusehen.

Dann nimmt Pawel in Sergejs Abwesenheit

einen Funkspruch für den Kollegen

entgegen, dessen Inhalt er sich

nicht weiterzugeben traut …

17.2. 22.30, Berlinale-Palast d

18.2. 15.00, Friedrichstadtpalast e

18.2. 22.30, Urania d

21.2. 18.15, Friedrichstadtpalast d

The Kids Are All Right

USA/Frankreich | R: Lisa Cholodenko |

D: Julianne Moore, Annette Benning |

104’ | Englisch

Die Kinder eines lesbischen Paares

wollen ihren biologischen Vater ausfindig

machen. Als der damalige Samenspender

sich bereit erklärt, die

jungen Leute zu treffen, bringt das

Spannungen in die Familie. Außer

Konkurrenz.

17.2. 19.30, Berlinale-Palast d

18.2. 12.00, Friedrichstadtpalast d

18.2. 18.00, Friedrichstadtpalast d

18.2. 23.00, International d

21.2. 22.00, Urania d

The Killer Inside Me

USA/Großbritannien | R: Michael

Winterbottom | D: Casey Affleck,

Jessica Alba | 120’ | Englisch

Thriller um einen Kleinstadtcop in

Texas, der selbst ein psychopathischer,

sadistischer Killer ist.

19.2. 19.30, Berlinale-Palast d

20.2. 12.00, Friedrichstadtpalast d

20.2. 18.00, Friedrichstadtpalast d

20.2. 22.30, Urania d

20.2. 23.00, Friedrichstadtpalast d

Mammuth

Frankreich | R: Benoît Delépine,

Gustave de Kervern | D: Gérard

Depardieu, Yolande Moreau | 90’ |

Französisch

Ein 60-jähriger Arbeiter bemerkt kurz

vor seinem Ruhestand, dass ihm noch

einige Belege für seinen Rentenantrag

fehlen. Mit seinem Motorrad begibt er

sich auf eine Reise in die eigene Vergangenheit:

Er besucht ehemalige Arbeitgeber,

trifft alte Freunde und Familienangehörige

und erinnert sich an

die erste Liebe.

19.2. 22.30, Berlinale-Palast d

20.2. 15.00, Friedrichstadtpalast e

20.2. 20.00, International e

20.2. 20.00, Urania d

21.2. 17.30, Urania d

My Name Is Khan

Indien | R: Karan Johar | D: Shah

Rukh Khan, Kajol | 165’ | Hindi/

Englisch

Rizvan Khan ist ein in den USA lebender

muslimischer Inder, der unter dem

Asperger-Syndrom, einer milden Form

von Autismus, leidet. Sein Leben ist

ruiniert, als er nach den Anschlägen

vom 11. September 2001 auf das

World Trade Center verhaftet wird,

weil sein Verhalten die Behörden

misstrauisch stimmt. Außer Konkurrenz.

12.2. 22.30, Berlinale-Palast

d/e

13.2. 15.30, Friedrichstadtpalast

d/e

13.2. 20.30, Urania d/e

21.2. 22.00, Berlinale-Palast

d/e

Wettbewerb 28 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 29

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Wettbewerb


Howl

Ein Prozess um ein Gedicht: 1957 wurde der Verleger Lawrence Feringhetti

angeklagt, weil man Allen Ginsbergs „Howl“ Obszönität vorwarf. Rob Epstein

und Jeffrey Friedman („Paragraph 175“) haben nun den Spielfilm zur Geschichte

dieses Beat-Generation-Kunstwerks gedreht.

3 Premiere: 12.2., 16.00, Berlinale-Palast

Na putu

On The Path

Bosnien-Herzegowina | R: Jasmila

Zbanic | D: Mirjana Karanovic,

Zrinka Cvitesic | 100’ | Bosnisch

Drama um die junge Stewardess Luna

und ihren Mann Amar, der aufgrund

seiner Trunksucht seine Arbeit als

Fluglotse verliert. Durch einen alten

Kriegskameraden bekommt er einen

neuen Job in einer streng muslimischen,

wahabitischen Gemeinde.

Während Amar sich von deren Gemeinschaft

angezogen fühlt, will Luna

ihrem Mann dabei nicht folgen.

18.2. 16.30, Berlinale-Palast d

19.2. 9.30, Friedrichstadtpalast e

19.2. 20.00, Urania e

19.2. 22.30, International d

Otouto

About Her Brother

Japan | R: Yoji Yamada | D: Sayuri

Yoshinaga, Tsurube Shofukutei | 126’ |

Japanisch

Die Geschichte einer wechselvollen

Geschwisterbeziehung: Nur die ältere

Schwester Ginko hält in der Familie

noch Kontakt zu ihrem leichtfertigen

Bruder Tetsuro. Doch auch sie sieht

sich eines Tages genötigt, die Beziehung

abzubrechen. Als es schließlich

zu einer Versöhnung kommt, stellt

sich heraus, dass Tetsuro mittlerweile

an einer unheilbaren Krankheit leidet.

Außer Konkurrenz.

20.2. 19.00, Berlinale-Palast d

21.2. 10.00, Friedrichstadtpalast e

21.2. 14.30, Berlinale-Palast d

Please Give

USA | R: Nicole Holofcener |

D: Catherine Keener, Amanda Peet |

90’ | Englisch

Ein beruflich erfolgreiches Ehepaar

lebt mit der gemeinsamen Tochter in

Manhattan. Weil die Familie mehr

Platz benötigt, kaufen die beiden auch

die Wohnung nebenan. Aber bevor sie

einziehen und die Wand einreißen

können, müssen sie den Tod der alten

Dame abwarten, die dort lebt. Mit der

Zeit jedoch entwickeln sie eine Beziehung

zu der Frau, und das Warten auf

ihr Ableben erscheint ihnen immer

seltsamer. Außer Konkurrenz.

16.2. 19.30, Berlinale-Palast d

17.2. 12.00, Friedrichstadtpalast d

17.2. 23.00, International d

20.2. 20.00, International d

Der Räuber

Österreich/Deutschland | R: Benjamin

Heisenberg | D: Andreas Lust,

Franziska Weisz | 96’ | Deutsch

Dynamisches Porträt des Marathonläufers

und Bankräubers Johann Rettenberger

(Andreas Lust), eines Mannes,

der immer in Bewegung ist und

sich mit menschlichen Beziehungen

schwertut. Angelehnt an einen wahren

österreichischen Kriminalfall.

15.2. 16.00, Berlinale-Palast e

16.2. 9.30, Friedrichstadtpalast e

16.2. 18.00, Friedrichstadtpalast e

16.2. 22.30, Urania e

21.2. 21.30, Union Filmtheater e

Rompecabezas

Puzzle

Frankreich/Argentinien | R: Natalia

Smirnoff | D: Maria Onetto, Gabriel

Goity | 90’ | Spanisch

Die 50-jährige Hausfrau Maria geht

völlig in der Welt des Puzzlespielens

auf. Mit dem reichen Roberto als Partner

will sie es zum Puzzle World Cup

nach Deutschland schaffen. Für ihre

Familie wird die Manie langsam zur

Belastung.

18.2. 22.30, Berlinale-Palast d

19.2. 15.00, Friedrichstadtpalast e

19.2. 20.00, International d

21.2. 20.00, Urania d

San qiang pai an jing qi

A Woman, a Gun and a Noodle Shop

China | R: Zhang Yimou |

D: Sun Honglei, Xiao Shenyang | 90’ |

Mandarin

Ein Remake des Thrillers „Blood

Simple“ der Coen-Brüder: Zhang

Yimou verlegt die Geschichte in die

Kaiserzeit und lässt einen Nudelimbissbesitzer

den Auftrag zur Tötung

seiner untreuen Gattin und ihres Geliebten

erteilen.

14.2. 16.30, Berlinale-Palast d

15.2. 9.30, Friedrichstadtpalast e

15.2. 22.30, Urania d

21.2. 12.30, Berlinale-Palast d

Shahada

Deutschland | R: Burhan Qurbani |

D: Maryam Zaree, Carlo Ljubek | 89’ |

Deutsch

Episodenfilm um drei Muslime in

Deutschland und ihre verschiedenen

Probleme mit Gesellschaft, Glauben

und Sexualität.

17.2. 16.30, Berlinale-Palast e

18.2. 9.30, Friedrichstadtpalast e

18.2. 20.00, Urania e

21.2. 22.30, International e

Shekarchi

Zeit des Zorns

Iran | R: Rafi Pitts | D: Rafi Pitts,

Mitra Hajar | 92’ | Farsi

Ein Teheraner Nachtwächter muss erfahren,

dass seine Frau und seine

Tochter bei einem Schusswechsel zwischen

Polizei und Demonstranten ums

Leben gekommen sind. Aus Rache tötet

er wahllos zwei Polizisten und

wird nun seinerseits gejagt.

16.2. 22.30, Berlinale-Palast d

17.2. 15.00, Friedrichstadtpalast e

17.2. 20.00, Urania d

Shutter Island

USA | R: Martin Scorsese |

D: Leonardo DiCaprio, Mark Ruffalo | 138’ | Englisch

Thriller um zwei Polizisten, die 1954 auf einer Insel den

Fall einer aus einem psychiatrischen Gefängnis verschwundenen

Mörderin aufklären sollen. Doch die Ärzte

erweisen sich als wenig kooperativ, ein Hurrikan und ein

Gefangenenaufstand erschweren die Ermittlungen zusätzlich.

Dann beginnt US-Marshal Teddy Daniels (Leonardo Di-

Caprio) auch noch an seinem Verstand zu zweifeln. Außer

Konkurrenz.

13.2. 19.15, Berlinale-Palast d

14.2. 15.00, Friedrichstadtpalast d

14.2. 22.30, Urania d

21.2. 12.45, Friedrichstadtpalast d

Submarino

Dänemark | R: Thomas Vinterberg | D: Jakob Cedergren,

Peter Plaugborg | 110’ | Dänisch

Als ihre Mutter stirbt, begegnen sich zwei Brüder, die sich

lange aus den Augen verloren haben, erstmals wieder. Beide

hatten eine bedrückende Kindheit, und die Gegenwart

sieht nicht besser aus: Der eine ertränkt seine Sorgen im

Alkohol, der andere ist heroinabhängig. Sie suchen beieinander

Halt, doch ihre Probleme drohen sie einzuholen.

13.2. 22.45, Berlinale-Palast d

14.2. 17.30, Urania d

14.2. 18.00, Friedrichstadtpalast e

14.2. 21.30, Kantkino d

Tuan Yuan

China | R: Wang Quan’an |

D: Lisa Lu, Ling Feng | 93’ |

Schanghainesisch/Mandarin

Ein Mann, der vor 50 Jahren vor den Kommunisten nach

Taiwan geflohen ist, fährt erstmals wieder in seine alte Heimat

Schanghai. Dort hofft er, seine große Liebe wiederzusehen,

die er auf der Flucht zurücklassen musste. Sie hat

längst eine Familie mit einem kommunistischen Unteroffizier

gegründet, doch beim Wiedersehen der Ex-Liebenden

flammen die Gefühle füreinander wieder auf …

11.2. 19.30, Berlinale-Palast d

11.2. 21.00, Zoo Palast 1 e

12.2. 18.30, Odeon Schöneberg d

12.2. 20.00, Urania e

Wettbewerb d deutsche Untertitel e englische Untertitel 30 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 31


Berlinale Shorts

Berlinale Shorts

Von singenden mystischen Wesen („Akai mori no uta“)

bis zum mutigen Experiment: Auch in diesem Jahr haben

die Kurzfilmkompilationen der Berlinale eine erstaunliche

Bandbreite. Insgesamt gibt es fünf Programme mit 25 Filmen

aus 15 Ländern im Wettbewerb – plus einem außer

Konkurrenz. Die dreiköpfige Jury (darunter: „Spex“-Mann

Max Dax) entscheidet nicht nur über die Vergabe eines

Goldenen Bären, sondern auch über ein DAAD-Stipendium

und eine Nominierung für den European Film Academy

Kurzfilm 2010.

3 Preisverleihung: 16.2., 22.30, CinemaxX 3

Be Kind, Rewind:

Directors Comment Live

15.2. 20.00, HAU 1

Berlinale Shorts I

insgesamt 82’

3 Aramaki (Japan; R: Isamu Hirabayashi;

26’)

3 Akai mori no uta (Japan;

R: Akihito Izuhara; 6’)

3 Zuti mjesec (Kroatien;

R: Zvonimir Juriç; 16’)

3 In the Air (USA; R: Liza Johnson;

22’)

3 Giardini di luce (Italien;

R: Davide Pepe, Lucia Pepe; 12’)

12.2. 16.00, CinemaxX 6 e

15.2. 22.00, CinemaxX 3 e

18.2. 22.00, CinemaxX 3 e

19.2. 17.45, Colosseum 1 e

Berlinale Shorts II

insgesamt 74’

3 Paradise Later (Österreich;

R: Ascan Breuer; 13’)

3 Derby (Rumänien;

R: Paul Negoescu; 15’)

3 A Perm (Republik Korea;

R: Lee Ran-hee; 19’)

3 Suhaksihum (Republik Korea;

R: Jung Yumi; 2’)

3 El segundo amanecer de la

ceguera (Peru; R: Mauricio Franco

Tosso; 10’)

3 Long Live the New Flesh (Belgien;

R: Nicolas Provost; 15’)

12.2. 22.00, CinemaxX 3 e

14.2. 17.45, Colosseum 1 e

16.2. 16.00, CinemaxX 6 e

20.2. 22.00, CinemaxX 3 e

Berlinale Shorts III

insgesamt 79’

3 5 Lessons and 9 Questions About

Chinatown (USA; R: Shelly Silver;

10’)

3 Wo ich bin ist oben (Deutschland;

R: Bettina Schöller; 18’)

3 Out in That Deep Blue Sea

(Kanada; R: Kazik Radwanski; 16’)

3 Hayerida (Israel;

R: Shai Miedzinsi; 20’)

3 Geliebt (Deutschland;

R: Jan Soldat; 15’)

13.2. 16.00, CinemaxX 6 e

14.2. 22.00, CinemaxX 3 e

17.2. 17.45, Colosseum 1 e

19.2. 16.00, CinemaxX 6 e

19.2. 23.30, Moviemento e

Berlinale Shorts IV

insgesamt 75’

3 Gluthota (Russland;

R: Myroslav Slaboshpytskiy; 11’)

3 Händelse vid bank (Schweden;

R: Ruben Östlund; 12’)

3 Photos of God (Großbritannien;

R: Paul Wright; 28’)

3 Ich muss mich künstlerisch

gesehen regenerieren

(Deutschland; R: Ute Schall,

Christine Groß; 20’)

3 12 Jahre (Deutschland;

R: Daniel Nocke; 4’)

13.2. 22.00, CinemaxX 3 e

15.2. 16.00, CinemaxX 6 e

18.2. 17.45, Colosseum 1 e

19.2. 22.00, CinemaxX 3 e

Berlinale Shorts V

insgesamt 89’

3 The Tunnel (Südafrika;

R: Jenna Bass; 25’)

3 Tussilago (Schweden;

R: Jonas Odell; 15’)

3 Venus vs Me (Belgien,

R: Nathalie Teirlinck; 26’)

3 Colivia (Rumänien/Niederlande;

R: Adrian Sitaru; 17’)

3 Unplay (Schweden;

R: Joanna Rytel; 6’)

13.2. 17.30, Colosseum 1 e

14.2. 16.00, CinemaxX 6 e

17.2. 22.00, CinemaxX 3 e

20.2. 16.00, CinemaxX 6 e

Berlinale Talent Campus präsentiert:

Das Kurzfilmprogramm Berlin Today

Award 2010 „Straight to Cinema“

insgesamt 65’

21.2. 16.00, CinemaxX 6 e

Forum Expanded:

Embargo Collective

insgesamt 67’

Filme von Zoe Leigh Hopkins, Lisa

Jackson, Helen Haigh-Brown, Taika

Waititi, Sterlin Harjo, Blackhorse

Lowe, Rima Tamou.

17.2. 16.00, CinemaxX 6 e

Generation Mix

insgesamt 94’

3 Redemption (Neuseeland; R: Katie Wolfe; 17’)

3 Avós (Brasilien; R: Michael Wahrmann; 12’)

3 Masala Mama (Singapur; R: Michael Kam; 9’)

3 Franswa Sharl (Neuseeland; R: Hannah Hilliard; 14’)

3 Megaheavy (Dänemark; R: Fenar Ahmad; 19’)

3 Az bad beporsid (Iran; R: Batin Ghobadi; 13’)

3 Älä kuiskaa ystävän suuhun (Finnland;

R: Hannaleena Hauru; 10’)

18.2. 16.00, CinemaxX 6 e

Preisverleihung Berlinale Shorts

Vorführung der Preisträgerfilme.

16.2. 22.30, CinemaxX 3 e

Sunday Mix I

insgesamt 80’

3 Unplay (Schweden; R: Joanna Rytel; 7’)

3 In the Air (USA; R. Liza Johnson; 22’)

3 Zuti mjesec (Kroatien; R: Zvonimir Juric; 17’)

3 Hayerida (Israel; R: Shai Miedzinski; 20’)

3 Nr. 1 - Aus Berichten der Wach- und Patrouillendienste

(BRD 1985; R: Helke Sander; 10’)

3 Akai mori no uta (Japan; R: Akihito Izuhara; 6’)

21.2. 17.30, Colosseum 1 e

Sunday Mix II

insgesamt 83’

3 12 Jahre (Deutschland; R: Daniel Nocke; 4’)

3 Der Anschlag (BRD 1983; R: Pia Frankenberg; 9’)

3 Händelse vid bank (Schweden; R: Ruben Östlund; 12’)

3 Colivia (Rumänien/Niederlande; R: Adrian Sitaru; 17’)

3 Photos of God (Großbritannien; R: Paul Wright; 28’)

3 Giardini di luce (Italien; R: Davide Pepe,

Lucia Pepe; 12’)

21.2. 22.00, CinemaxX 3 e

Teddy Kurzfilmrolle

insgesamt 115’

3 Franswa Sharl (Neuseeland; R: Hannah Hilliard; 14’)

3 Masala Mama (Singapur; R: Michael Kam; 9’)

3 Siemiany (Belgien; R: Philip James McGoldrick; 18’)

3 Last Address (USA; R: Ira Sachs; 9’)

3 Covered (Kanada, R: John Greyson; 14’)

3 Zum Glück gibt’s kein Patent (BRD 1985; R: Monika

Funke-Stern; 14’)

3 The Dream of Norma (Deutschland; R: Telémacos

Alexiou; 7’)

3 Annie (Deutschland 1990; R: Monika Treut; 10’)

3 Geliebt (Deutschland; R: Jan Soldat; 15’)

3 The Feast of Stephen (USA; R: James Franco; 4’)

21.2. 14.00, International e

Vorführung der Preisträgerfilme

der Sektion Berlinale Shorts

20.2. 17.45, Colosseum 1

Berlinale Shorts 32 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 33


Special

Metropolis

Metropolis ist wieder komplett! Jahrzehntelang waren

Teile von Fritz Langs Klassiker verschollen. Nach dem

überraschenden Fund einer Kopie in Buenos Aires konnte

die Originalfassung wieder hergestellt werden, die auf der

Berlinale ihre Weltpremiere feiert. So großes Kino gibt es

dementsprechend vor großer Kulisse – per Übertragung

direkt ans Brandenburger Tor. Der Eintritt ist zwar kostenlos,

aber um bis zum Ende durchzuhalten, sind Moonboots

und Thermounterwäsche dringend empfohlen.

3 12.2., 20.15, Friedrichstadtpalast

Auf der anderen Seite der Leinwand

– 100 Jahre Moviemento

Deutschland | R: Bernd Sobolla | 82’ |

Deutsch

Die Geschichte des ältesten Kinos in

Deutschland, des Moviementos in

Berlin-Kreuzberg.

19.2. 21.15, Moviemento e

L’autre Dumas

Frankreich/Belgien | R: Safy Nebbou |

D: Gérard Depardieu, Benoît Poelvoorde

| 105’ | Französisch

Auguste Maquet, der Ghostwriter von

Alexandre Dumas, gibt sich kurzerhand

als der berühmte französische

Schriftsteller aus, als er um eine Dumas-Bewunderin

zu werben beginnt.

Der echte Dumas ist wenig amüsiert.

18.2. 21.00, Friedrichstadtpalast e

19.2. 17.30, Urania e

21.2. 18.00, Cubix 8 e

Boxhagener Platz

Deutschland | R: Matti Geschonneck |

D: Gudrun Ritter, Michael Gwisdek |

103’ | mit Audiodeskription, geeignet

für Sehbehinderte | Deutsch

Komödie um die Erlebnisse einer Ostberliner

Familie im Jahr 1968.

16.2. 21.00, Friedrichstadtpalast e

17.2. 17.30, Urania e

21.2. 18.30, Union Filmtheater e

Cosa voglio di piu

What More Do I Want

Italien/Schweiz | R: Silvio Soldini |

D: Pierfrancesco Favino, Alba Rohrwacher

| 126’ | Italienisch

Sowohl Anna als auch Domenico sind

mit jeweils anderen Partnern verheiratet,

doch in ihrer Affäre miteinander

erfahren sie eine zuvor nie gekannte

Leidenschaft. Als sich ihre Wege nach

einiger Zeit wieder zu trennen scheinen,

geschieht etwas Unerwartetes.

15.2. 21.00, Friedrichstadtpalast e

16.2. 17.00, Urania e

Da bing xiao jiang

Little Big Soldier

China/Hongkong | R: Ding Sheng | D:

Jackie Chan, Wang Leehorm | 96’ |

Mandarin

Ein alter Soldat und ein junger General

sind die einzigen Überlebenden eines

blutigen Gefechts. Der Soldat,

müde des Kampfes, nimmt den General

als Geisel und hofft, für ihn eine

Belohnung zu kassieren. Aber auf der

langen Reise, die sie antreten, werden

die beiden schließlich zu Verbündeten


17.2. 21.00, Friedrichstadtpalast e

18.2. 17.30, Urania e

20.2. 22.30, Urania e

Die Friseuse

Deutschland | R: Doris Dörrie |

D: Gabriela Maria Schmeide,

Natascha Lawiszus | 106’ | Deutsch

Eine arbeitslose Friseuse aus Berlin-

Marzahn möchte ihren eigenen Salon

eröffnen und begibt sich in den Kampf

mit Banken und Behörden.

14.2. 21.00, Friedrichstadtpalast e

15.2. 18.30, Adria e

Gishiki

The Ceremony

Japan 1971 | R: Nagisa Oshima |

D: Kenzo Karawasaki, Atsuko Kaku |

123’ | Japanisch

Satirische Chronik der japanischen

Nachkriegszeit, erzählt in mehreren

Rückblenden, die sich mit Zeremonien

beschäftigen.

14.2. 21.45, Cinema Paris e

Henri 4

Deutschland/Frankreich/Spanien/Österreich

| R: Jo Baier | D: Julien Bosselier,

Joachim Król | 155’ | Deutsch

Historiendrama über den französischen

König Henri IV. vor dem Hintergrund

der Glaubenskriege zwischen Katholiken

und Protestanten im 16. Jahrhundert.

Der Film basiert auf dem zweibändigen

Roman von Heinrich Mann.

13.2. 21.00, Friedrichstadtpalast e

How Much Does Your Building

Weigh, Mr. Foster?

Großbritannien/Spanien |

R: Norberto Lopez, Carlos Carcas |

72’ | Englisch

Dokumentarisches Porträt des britischen

Stararchitekten Lord Norman

Foster, der auch den Umbau des Berliner

Reichstags verantwortet hat.

13.2. 21.45, Cinema Paris d

15.2. 18.00, Cubix 8 d

The Illusionist

Großbritannien/Frankreich |

R: Sylvain Chomet | 80’ | Englisch

Ein alternder Zauberer freundet sich

mit einem kleinen Mädchen in Schottland

an. Animationsfilm von Sylvain

Chomet nach einem Originaldrehbuch

von Jacques Tati.

16.2. 20.00, International

17.2. 22.30, Urania

Ingelore

USA | R: Frank Stiefel | 40’ | Englisch

Dokumentation über eine gehörlose

jüdische Frau, die vor dem Nazi-Terror

in die USA emigrieren konnte. Im

Jahr 2009 besuchte sie erstmals wieder

ihre ursprüngliche Heimat Deutschland.

16.2. 21.45, Cinema Paris

Special 34 | tip extra 04·10

Foto: Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung

Foto: The Weinstein Company

Kinshasa Symphony

Deutschland | R: Claus Wischmann,

Martin Baer | 95’ | Lingala/Französisch

Dokumentation über den Aufbau eines

Symphonieorchesters in Kinshasa,

der Hauptstadt der Demokratischen

Republik Kongo.

17.2. 21.45, Cinema Paris e

18.2. 18.00, Cubix 8 d

Metropolis

Deutschland 1926 | R: Fritz Lang | D:

Brigitte Helm, Alfred Abel | 147’ |

deutsche ZT

Der durch einen Sensationsfund in einem

Filmarchiv von Buenos Aires

endlich nahezu komplettierte und digital

restaurierte Science-Fiction-Klassiker

von Fritz Lang feiert seine Weltpremiere

in einer Galavorstellung im

Friedrichstadtpalast. Gleichzeitig wird

die Aufführung live an das Brandenburger

Tor übertragen.

12.2. 20.15, Friedrichstadtpalast e

Michel Ciment, le cinéma en

partage

Frankreich | R: Simone Lainé | 52’ |

Französisch

Dokumentation über den renommierten

französischen Filmjournalisten

Michel Ciment.

15.2. 16.00, Cinema Paris e

Moloch Tropical

Frankreich/Haiti | R: Raoul Peck |

D: Zinedine Soualem, Sonia Rolland |

107’ | Französisch/Englisch/Haitianisch

Das Volk rebelliert gegen einen Präsidenten,

der sich weigert zurückzutreten.

Stattdessen beginnt der furchtsame

Despot, die Menschen zu terrorisieren.

Drama mit absurden Zügen.

15.2. 21.45, Cinema Paris e

17.2. 18.00, Cubix 8 e

Nine

USA | R: Rob Marshall | D: Daniel Day-

Lewis, Marion Cotillard | 118’ | Englisch

Ein Filmregisseur steckt in einer kreativen

Krise, und auch persönliche

Probleme mit seiner Frau und seiner

Geliebten häufen sich. Musical mit

All-Star-Besetzung, inspiriert von Federico

Fellinis Filmklassiker „8 1/2“.

19.2. 21.00, Friedrichstadtpalast d

20.2. 17.30, Urania d

tip extra 04·10 | 35

Nine

Der Filmregisseur Guido Contini (Daniel Day-Lewis) steckt in einer Schaffenskrise,

was er der Crew auf seinem Set jedoch nicht eingestehen mag. Zudem

häufen sich die Probleme in seinem komplizierten Liebesleben. Ein Musical

mit All-Star-Besetzung, inspiriert von Fellinis Filmklassiker „8 1/2“.

3 Premiere: 19.2., 21.00, Friedrichstadtpalast

Nuremberg: Its Lesson for Today

(The 2009 Schulberg/Waletzky

Restoration)

USA 1948/2009 | R: Stuart Schulberg |

80’ | Englisch/Deutsch

Dokumentation über den Nürnberger

Kriegsverbrecherprozess in den Jahren

1945 bis 46, in dem die hauptverantwortlichen

Nationalsozialisten für die

im Dritten Reich begangenen Verbrechen

zur Rechenschaft gezogen wurden.

16.2. 21.45, Cinema Paris e

17.2. 9.00, Babylon e

Pauline à la plage

Frankreich 1983 | R: Eric Rohmer | D:

Amanda Langlet, Arielle

Dombasle | 94’ | Französisch

Die 15-jährige Pauline fährt mit ihrer

geschiedenen Cousine Marion zum Urlaub

an die Atlantikküste. Dort beobachtet

sie das Balzverhalten der Erwachsenen.

Typischer Eric-Rohmer-

Film, gezeigt aus Anlass des Todes des

großen französischen Regisseurs.

15.2. 18.00, Cinema Paris d

Peepli Live

Indien | R: Anusha Rizvi | D: Omkar

Das, Raghubir Yadav | 105’ | Hindi

Ein Politiker gibt zwei verarmten Bauern,

die vor dem Ruin stehen, weil sie

ein Regierungsdarlehen nicht zurückzahlen

können, den guten Rat sich

umzubringen. Dann nämlich könnten

ihre Familien ein Hilfsprogramm für die

Hinterbliebenen armer Bauern in Anspruch

nehmen. Satire vor dem Hintergrund

einer tatsächlichen Selbstmordwelle

unter indischen Bauern.

18.2. 21.45, Cinema Paris e

19.2. 18.00, Cubix 8 e

Revolución

Mexiko | R: Mariana Chenillo, Patricia

Riggen, Fernando Eimbcke, Amat

Escalante, Gael Garcia Bernal, Rodrigo

Garcia, Diego Luna, Gerardo Naranjo,

Rodrigo Plá, Carlos Reygadas |

105’ | Spanisch

Episodenfilm von zehn lateinamerikanischen

Regisseurinnen und Regisseuren,

der an die mexikanische Revolution

erinnert, die vor 100 Jahren mit

dem Sturz des Diktators Diaz begann.

15.2. 20.00, International e

16.2. 18.00, Cubix 8 e

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

S.O.S./State of Security

USA | R: Michèle Ohayon | 98’ |

Englisch

Dokumentation über Themen wie

Anti-Terror-Kampf, Geheimdienstaktivitäten

und Bürgerrechte. Hauptprotagonist

des Films ist der Terrorismus-

Experte Richard Clarke, ein scharfer

Kritiker der Bush-Regierung.

19.2. 21.45, Cinema Paris

20.2. 18.00, Cubix 8

Spur der Bären

Deutschland | R: Hans-Christoph

Blumenberg | 94’ | Deutsch/

Englisch/Französisch

Dokumentarische Zeitreise durch 60

Jahre Berlinale, einem Festival zwischen

Glamour, Anspruch und Politik.

13.2. 11.00, International e

14.2. 18.00, Cubix 8 e

Su Qi-Er

True Legend

China/Hongkong | R: Woo Ping Yuen |

D: Vincent Zhao, Xun Zhou | 151’ |

3D | Mandarin

Su verliert durch eine Verschwörung

sein Vermögen. Er wird zum Bettler

und widmet sein Leben der Kampfkunst.

Martial-Arts-Film.

15.2. 20.00, Zoo Palast 4 e

Tanzträume – Jugendliche tanzen

„Kontakthof“ von Pina Bausch

Deutschland | R: Anne Linsel, Rainer

Hoffmann | 89’ | Deutsch

26 Schülerinnen und Schüler proben

Pina Bauschs „Kontakthof“, ein Tanzstück

über menschliche Begegnungen.

Dokumentation.

14.2. 12.00, Friedrichstadtpalast e

14.2. 15.30, Kant Kino e

21.2. 14.30, Babylon e

Welt am Draht

Deutschland 1973 | R: Rainer Werner

Fassbinder | D: Klaus Löwitsch,

Mascha Rabben | 185’ | Deutsch

Eine düstere Zukunftsvision, von Fassbinder

1973 als Fernseh-Zweiteiler geschaffen:

Ein Institut für Zukunftsforschung

hat einen Supercomputer gebaut,

der eine komplette künstliche Welt

erschaffen kann. Restaurierte Fassung.

14.2. 20.00, International e

15.2. 16.15, Urania e

Special


Panorama

Yeobaewoodle

Eine Schauspielerin allein kann mit ihrem divenhaften

Verhalten eine Filmcrew zur Verzweiflung bringen. In „The

Actresses“ ist es Regisseur E J-Yong gelungen, gleich sechs

koreanische Kino- und TV-Berühmtheiten zusammenzutrommeln,

die alle sich selbst spielen. Mit viel Witz und

Energie zeigt er dabei Rivalitäten, Bissigkeiten und was

sonst noch so bei einem Fotoshooting für die „Vogue“

passieren kann, wenn ein halbes Dutzend Schauspielerinnenegos

aufeinander treffen.

3 Premiere: 13.2., 20.00, CinemaxX 7

Aarekti premer golpo

Just Another Love Story

Indien | R: Kaushik Ganguly, Rituparno

Ghosh | D: Rituparno Ghosh,

Indraneel Sengupta | 128’ |

Bengali/Englisch

Geschichte eines transsexuellen Filmemachers,

der eine Dokumentation über

den Jatra-Schauspieler Chapal Bhaduri

plant, der sich stets als Frau fühlte, die

in einem Männerkörper gefangen war.

16.2. 19.30, CinemaxX 7 e

17.2. 22.45, CineStar 3 e

18.2. 17.15, CineStar 3 e

19.2. 22.30, Colosseum 1 e

Alle meine Stehaufmädchen –

Von Frauen, die sich was trauen

Deutschland | R: Lothar Lambert |

82’ | Deutsch

Dokumentarisches Porträt von elf

Frauen jenseits der 40 aus dem Lebensumfeld

von Filmemacher Lothar

Lambert.

12.2. 20.00, CineStar 7 e

13.2. 12.00, CineStar 7 e

14.2. 22.30, Colosseum 1 e

20.2. 22.30, CineStar 7 e

Amphetamine

Hongkong/China | R: Scud |

D: Thomas Price, Byron Pang | 97’ |

Kantonesisch/Englisch

Der Fitnesstrainer Kafka ist gerade von

seiner Freundin verlassen worden, als

der den schwulen Geschäftsmann Daniel

trifft. Zwischen den beiden entspinnt

sich eine komplizierte Liebesgeschichte.

15.2. 20.00, CinemaxX 7 e

16.2. 22.45, CineStar 3 e

17.2. 20.15, Cubix 7+8 e

19.2. 18.30, Moviemento e

21.2. 22.30, Colosseum 1 e

L’arbre et la forêt

Family Tree

Frankreich | R: Olivier Ducastel,

Jacques Martineau | D: Guy Marchand,

Françoise Fabian | 105’ |

Französisch

Frédéric (Guy Marchand) hat ein Geheimnis,

das nur seine Frau und sein

ältester Sohn kennen: Während der

Naziokkupation wurde er wegen Homosexualität

in ein Konzentrationslager

gesperrt. Erst als sein Sohn, zu

dem er ein sehr angespanntes Verhältnis

hat, stirbt, offenbart sich Frédéric

auch dem Rest der Familie.

16.2. 21.30, Zoo Palast 1 e

17.2. 10.00, CinemaxX 7 e

18.2. 17.00, International e

21.2. 21.30, Zoo Palast 1 e

Arias with a Twist The Movie

USA | R: Bobby Sheehan | 88’ |

Englisch

Dokumentation über den Performancekünstler

Joey Arias und den

Puppenspieler Basil Twist. Gemeinsam

schufen sie die Avantgarde-Show

„Arias with a Twist“.

13.2. 15.30, Colosseum 1

17.2. 17.00, International

18.2. 12.00, CineStar 7

Barriere

Deutschland | R: Andreas Kleinert |

D: Volkram Zschiesche, Klara Manzel |

96’ | Deutsch

Neun junge Schauspieler erleben die

Konkurrenzsituation bei Proben für

ein Theaterstück in der Provinz.

16.2. 22.30, Colosseum 1 e

17.2. 22.30, CinemaxX 7 e

18.2. 20.15, CineStar 3 e

19.2. 20.15, Cubix 7+8 e

Beautiful Darling: The Life and

Times of Candy Darling, Andy

Warhol Superstar

USA | R: James Rasin | 85’ | Englisch

Dokumentation über die Transsexuelle

Candy Darling, den Star aus Warhol-Filmen

wie „Flesh“ und „Women

in Revolt“.

12.2. 14.30, CineStar 7

18.2. 17.00, CineStar 7

19.2. 12.00, CineStar 7

Besouro

Brasilien | R: João Daniel Tikhomiroff

| D: Aîlton Carmo, Jessica

Barbosa | 95’ | Portugiesisch

Basierend auf einer wahren Geschichte

aus den 1920er Jahren erzählt „Besouro“

die Geschichte seines gleichnamigen

Helden, eines brasilianischen

Capoeira-Kämpfers, der sich für den

Tod seines ermordeten Lehrers verantwortlich

fühlt. Er nimmt den Kampf

gegen korrupte Polizisten und Plantagenbesitzer

auf, wird am Ende aber

selbst getötet.

15.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

16.2. 13.00, CinemaxX 7 e

17.2. 14.00, International e

18.2. 14.30, Cubix 9 e

21.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

Blank City

USA | R: Céline Danhier | 94’ |

Englisch

Dokumentation über New Yorker Underground-Filmemacher

der 1970er

und 80er Jahre.

15.2. 22.30, CineStar 7

19.2. 20.00, CineStar 7

20.2. 14.30, CineStar 7

Panorama 36 | tip extra 04·10

Blutsfreundschaft

Österreich | R: Peter Kern |

D: Helmut Berger, Harry Lampl | 92’ |

Deutsch

Der 16-jährige Neonazi Axel freundet

sich mit einem alten homosexuellen

Wäschereibesitzer an, der sich von

dem Jungen an eine Jugendliebe erinnert

fühlt. Axels gewalttätigen Kumpanen

ist diese Freundschaft natürlich

ein Dorn im Auge.

13.2. 22.30, CinemaxX 7 e

14.2. 20.15, CineStar 3 e

15.2. 20.15, Cubix 7+8 e

18.2. 22.30, Cubix 7+8 e

Bróder!

Brasilien | R: Jeferson De |

D: Caio Blat, Jonathan Haagensen |

90’ | Portugiesisch

Macu hat sich mit Drogendealern eingelassen,

die einen Plan entwickeln,

den erfolgreichen Fußballspieler Jaiminho

zu kidnappen. Der aber ist einer

der besten Freunde aus Macus

Kindheit. Nun muss sich Macu entscheiden,

ob er den Gangstern hilft

oder seinen Freund rettet und dabei

sein Leben riskiert.

17.2. 21.30, Zoo Palast 1 e

18.2. 13.00, CinemaxX 7 e

19.2. 17.00, Cubix 9 e

20.2. 17.00, International e

Budrus

USA | R: Julia Bacha | 78’ |

Arabisch/Hebräisch/Englisch

Ayed Morrar und seine 15-jährige

Tochter Iltezam führen in den besetzten

palästinensischen Gebieten einen

friedlichen Kampf gegen die israelische

Sperrmauer, die ihr Heimatdorf

zu zerstören droht. Dabei werden sie

sowohl von Palästinensern wie von Israelis

unterstützt. Dokumentation.

15.2. 20.00, CineStar 7 e

16.2. 14.30, CineStar 7 e

20.2. 20.00, CineStar 7 e

tip extra 04·10 | 37

Beautiful Darling: The Life and Times of

Candy Darling, Andy Warhol Superstar

Als James Slattery in den 60er Jahren nach Manhattan kam, verwandelte er

sich in Candy Darling – und wurde einer von Andy Warhols schillerndsten

Undergroundstars überhaupt. Mit seiner Bio-Doku-Hommage zeichnet James

Rasin nun das kurze Leben des blonden Transsexuellen nach.

3 Premiere: 12.2., 14.30, CineStar 7

Cuchillo de palo

My 108 Uncle

Spanien | R: Renate Costa | 90’ |

Spanisch

Dokumentation der Regisseurin Renate

Costa über ihren homosexuellen

Onkel Rodolfo, der in den 1980er Jahren,

zur Zeit der Diktatur Alfredo

Stroessners in Paraguay, verhaftet und

gefoltert wurde.

+ Kurzfilm „Covered“ (Kanada;

R: John Greyson; 14’)

17.2. 17.00, CineStar 7 e

18.2. 14.30, CineStar 7 e

19.2. 17.30, Cubix 7 e

Daniel Schmid – Le chat qui pense

Schweiz | R: Pascal Hofmann,

Benny Jaberg | 83’ | Deutsch/

Französisch/Japanisch/Italienisch

Eine dokumentarische Reise durch das

Leben und das Werk des schweizerischen

Filmemachers Daniel Schmid.

14.2. 12.00, CineStar 7 e

16.2. 17.00, International e

17.2. 12.00, CineStar 7 e

David Wants to Fly

Deutschland/Österreich/Schweiz |

R: David Sieveking | 96’ |

Deutsch/Englisch/Hindi

Der junge Filmemacher David möchte

es mit der Transzendentalen Meditation

des Maharishi Mahesh Yogi versuchen

– genau wie sein Vorbild, der

berühmte amerikanische Regisseur

David Lynch. Doch nach teurem Meditationstraining

und yogischen Flugversuchen

kommen ihm langsam

Zweifel. Er spürt dem Imperium des

(mittlerweile verstorbenen) geschäftstüchtigen

Maharishi und dessen wichtigster

internationaler Galionsfigur,

David Lynch, nach und stößt auf Ungereimtheiten,

was Letzterer gar nicht

lustig findet.

12.2. 17.00, CineStar 7

13.2. 17.30, Cubix 7

14.2. 15.30, Colosseum 1

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Due vite per caso

One Life Maybe Two

Italien | R: Alessandro Aronadio |

D: Lorenzo Balducci, Isabella

Ragonese | 88’ | Italienisch

Einige junge Männer haben eines

Abends einen Unfall mit Zivilpolizisten,

von denen sie furchtbar verprügelt

werden. Die Geschichte wird

anschließend noch einmal erzählt,

doch diesmal wird der Unfall vermieden,

der Plot entwickelt sich anders.

Inspiriert wurde Regisseur Alessandro

Aronadio zu seinem Drama über unzufriedene

junge Leute und gewalttätige

Polizisten von den Ereignissen

des G8-Gipfels in Genua.

12.2. 17.45, CineStar 3 e

14.2. 14.00, International e

19.2. 22.30, CinemaxX 7 e

20.2. 20.15, CineStar 3 e

21.2. 20.15, Cubix 7+8 e

Die Fremde

Deutschland | R: Feo Aladag |

D: Sibel Kekilli, Florian Lukas | 119’ |

Türkisch/Deutsch

Eine 25-jährige Deutschtürkin flieht

aus ihrer Zwangsehe in der Türkei und

kehrt mit ihrem kleinen Sohn nach

Berlin zu ihren Eltern zurück. Sie

hofft, ein selbstbestimmtes Leben führen

zu können, doch ihre Verwandtschaft

kann kulturellen Traditionen

und gesellschaftlichen Zwängen nicht

entkommen.

13.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

14.2. 10.00, CinemaxX 7 e

15.2. 17.00, Cubix 9 e

20.2. 21.30, Eva Lichtspiele d

Friedensschlag – Das Jahr der Entscheidung

Deutschland | R: Gerardo Milsztein |

107’ | Deutsch

Dokumentation über ein Maßnahmenprogramm

für gewaltbereite,

straffällige Jugendliche. Das Team der

Münchener Work & Box Company lässt

die jungen Männer das Boxen erlernen

– dabei lernen jene etwas über

sich selbst, können alte Verhaltensmuster

aufbrechen und mit sich selbst

Frieden schließen.

13.2. 17.00, CineStar 7 e

14.2. 17.30, Cubix 7 e

19.2. 15.30, Colosseum 1 e

Panorama


Fritz Bauer - Tod auf Raten

Deutschland | R: Ilona Ziok | 110’ |

Deutsch/Englisch

Dokumentation über den Staatsanwalt

Fritz Bauer, einen Mann jüdischer Herkunft,

der in den 1950er und 60er Jahren

die Rehabilitierung der Verschwörer

des Hitler-Attentats vom 20. Juli

1944 erstritt und die Frankfurter Auschwitzprozesse

initiierte. In der Adenauer-Ära

sah sich der Jurist heftiger Kritik

des Establishments ausgesetzt. 1968

wurde Bauer tot in seiner Wohnung

aufgefunden, die Umstände seines Todes

blieben bis heute ungeklärt.

14.2. 17.00, CineStar 7 e

15.2. 17.00, CineStar 7 e

16.2. 17.30, Cubix 7 e

Fucking Different São Paulo

Deutschland/Brasilien | R: Rodrigo

Diaz Diaz, Luiz René Guerra, Sabrina

Greve, Joana Gãlvao, Monica Palazzo,

Max Julien, Ricky Mastro, Silvia

Lourenço, Gustavo Vinagre, Herman

Barck, Luciana Lemos, Elzemann

Neves | 84’ | Englisch

Kurzfilmkompilation. Schwule Regisseure

denken über lesbischen Sex nach,

lesbische Filmemacherinnen präsentieren

ihre Vorstellungen von schwuler

Sexualität. Der vierte Handlungsort in

der „Fucking Different“-Reihe nach

Berlin, New York und Tel Aviv.

14.2. 22.45, Cubix 7+8 e

17.2. 22.30, CineStar 7 e

21.2. 17.00, CineStar 7 e

Goruden suramba

Golden Slumber

Japan | R: Yoshihiro Nakamura |

D: Masato Sakai, Yuko Takeuchi |

139’ | Japanisch

Als der Premierminister bei einem

Bombenanschlag ums Leben kommt,

befindet sich der ahnungslose Kurier

Aoyagi plötzlich als einer der Hauptverdächtigen

auf der Flucht vor der

Polizei. Es gibt nur wenige Leute, auf

die er sich jetzt noch verlassen kann,

darunter ein Kollege, ein Serienkiller

und seine Ex-Freundin.

15.2. 14.00, Cubix 9 e

16.2. 17.00, Cubix 9 e

19.2. 21.30, Zoo Palast 1 e

20.2. 13.00, CinemaxX 7 e

21.2. 14.00, Cubix 9 e

Alle meine Stehaufmädchen –

Von Frauen, die sich was trauen

Wenn Lothar Lambert einen Film dreht, sucht er sich seine Protagonisten

meist aus seinem Bekanntenkreis. Das war auch bei „Alle meine Stehaufmädchen“

der Fall, in dem die Berliner No-Budget-Filmgröße elf Frauen über 40

von ihren Leben, ihren Wagnissen und Hoffnungen erzählen lässt.

3 Premiere: 12.2., 20.00, CineStar 7

Hazman havarod

Gay Days

Israel | R: Yair Qedar | 71’ | Hebräisch

Collage-Dokumentation über die Entwicklung

einer schwulen „Revolution“

in Israel seit Mitte der 1980er Jahre.

16.2. 22.30, CineStar 7 e

17.2. 20.00, CineStar 7 e

18.2. 22.30, CineStar 7 e

I Shot My Love

Israel/Deutschland | R: Tomer

Heymann | 70’ | Hebräisch/Englisch

Mit altem 8mm-Film und neuem Videomaterial

führt Regisseur Tomer

Heymann den Zuschauer durch seine

wichtigsten persönlichen Ereignisse

der letzten 15 Jahre.

13.2. 20.00, CineStar 7 e

14.2. 22.30, CineStar 7 e

15.2. 15.30, Colosseum 1 e

20.2. 17.30, Cubix 7 e

Kawasakiho ruze

Kawasaki’s Rose

Tschechische Republik |

R: Jan Hrebejk | D: Daniela Kolárová,

Martin Huba | 100’ | Tschechisch

Ein ehemaliger tschechischer Dissident

soll gerade eine staatliche Ehrung

erfahren, als bei den Dreharbeiten

zu einem Dokumentarfilm über

sein Leben herauskommt, dass er in

der Zeit nach der Niederschlagung des

„Prager Frühlings“ zu Beginn der

1970er Jahre einen früheren Freund

denunziert hatte. Familiendrama zu

den Themen Schuld und Sühne.

12.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

13.2. 10.30, CinemaxX 7 e

14.2. 17.00, Cubix 9 e

16.2. 22.30, Cubix 7+8 e

20.2. 14.00, International e

Kosmos

Türkei/Bulgarien | R: Reha Erdem |

D: Sermet Yesil, Türkü Turan | 122’ |

Türkisch

Ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen

zwei verlorenen Seelen am Rande

der Gesellschaft in einer kleinen

Grenzstadt.

17.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

18.2. 10.30, CinemaxX 7 e

19.2. 17.00, International e

20.2. 22.30, Cubix 7+8 e

Making the Boys

USA | R: Crayton Robey | 93’ |

Englisch

Dokumentation über das Theaterstück

„The Boys in the Band“, die erste populäre

Produktion mit schwulen Protagonisten,

und die Verfilmung des

Stücks durch William Friedkin im Jahr

1970.

13.2. 14.30, CineStar 7

19.2. 17.00, CineStar 7

20.2. 12.00, CineStar 7

21.2. 20.00, CineStar 7

El mal ajeno

For the Good of the Others

Spanien | R: Oskar Santos |

D: Eduardo Noriega, Belén Rueda |

107’ | Spanisch

Der Arzt Diego ist durch seinen Beruf

so viel Kummer gewohnt, dass er den

Schmerz anderer Menschen nicht

mehr an sich heranlässt. Als eine seiner

Patientinnen versucht, sich umzubringen,

macht ihr Partner Diego direkt

dafür verantwortlich. Es kommt

zu einer Auseinandersetzung, in deren

Verlauf auch ein Revolver gezogen

wird. Undramatisch inszenierte Mischung

aus Fabel und Fantasy.

12.2. 21.30, Zoo Palast 1 e

13.2. 13.00, CinemaxX 7 e

14.2. 14.30, Cubix 9 e

15.2. 22.30, Cubix 7+8 e

21.2. 17.00, International e

The Man Who Sold the World

Marokko | R: Swel Noury, Imad Noury

| D: Said Bey, Fehd Benchemsi |

108’ | Arabisch/Französisch

Drama um zwei Freunde, die sich in

die gleiche Frau verlieben. Einer von

den beiden wird mit seinem persönlichen

Glück jedoch nicht fertig und

entwickelt Wahnvorstellungen. Fiebrige

Adaption der Dostojewski-Novelle

„Das schwache Herz“.

14.2. 22.30, CinemaxX 7 e

15.2. 20.15, CineStar 3 e

16.2. 17.45, CineStar 3 e

18.2. 22.30, Colosseum 1 e

Panorama d deutsche Untertitel e englische Untertitel 38 | tip extra 04·10

Mine vaganti

Loose Cannons

Italien | R: Ferzan Ozpetek |

D: Riccardo Scamarcio, Nicole

Grimaudo | 110’ | Italienisch

Tommaso, der Sohn eines Nudelfabrikanten,

möchte bei einem Familiendinner,

bei dem der Vater ihm und

seinem Bruder die Leitung der Fabrik

übergeben will, der Verwandtschaft

seine Homosexualität eingestehen.

Doch gerade als er zu seinem Comingout

ansetzt, überrascht sein Bruder

die Familie mit dem gleichen Geständnis.

Ironische Familienkomödie

mit grotesken Zügen.

13.2. 21.45, Zoo Palast 1 e

14.2. 13.00, CinemaxX 7 e

15.2. 14.00, International e

17.2. 17.00, Cubix 9 e

19.2. 14.30, Cubix 9 e

Monga

Taiwan | R: Doze, Niu Chen-Zer |

D: Ethan Juan, Mark Chao | 140’ |

Mandarin/Taiyu

Mafiageschichte um zwei rivalisierende

Banden. Chaos bricht aus, als ein

Bandenchef ermordet wird.

13.2. 17.00, Cubix 9 e

16.2. 18.30, Zoo Palast 1 e

17.2. 12.30, CinemaxX 7 e

18.2. 14.00, International e

Nacidas para sufrir

Born to Suffer

Spanien | R: Miguel Albaladejo |

D: Adriana Ozores, Petra Martínez |

117’ | Spanisch

Eine alte Frau und ihre Haushälterin

heiraten. Die Idee hinter diesem noch

immer ungewöhnlichen Schritt ist jedoch

nicht Liebe, sondern die Versorgung

der alten Dame, die befürchtet,

von ihren Nichten in ein Altersheim

abgeschoben zu werden.

16.2. 22.30, CinemaxX 7 e

17.2. 20.00, CineStar 3 e

18.2. 20.00, Cubix 7+8 e

19.2. 22.45, CineStar 3 e

tip extra 04·10 | 39

Besouro

Der Brasilianer Besouro Mangangá gehört seit den 20er Jahren zu den Legenden

des Capoeira, jenes ursprünglich aus Afrika stammenden Kampftanzes.

Seine Lebensgeschichte dient nun als Grundlage für diese schwarze Martial-

Arts-Action-Fantasie.

3 Premiere: 15.2., 19.00, Zoo Palast 1

New York Memories

Deutschland | R: Rosa von Praunheim

| 89’ | Deutsch

Filmemacher Rosa von Praunheim begibt

sich auf eine persönliche Spurensuche

in New York.

+ Kurzfilm „Last Address“

(USA; R: Ira Sachs; 9’)

13.2. 14.00, International e

15.2. 12.00, CineStar 7 e

20.2. 15.30, Colosseum 1 e

Open

USA | R: Jake Yuzna | D: Gaea Gaddy,

Tempest Crane | 88’ | Englisch

Drei miteinander verwobene Geschichten

um Menschen zwischen den

Geschlechtern und den Effekt von

plastischer Chirurgie und Hormonen

auf Sex und Liebe.

+ Kurzfilme „Herbert White“ (USA;

R: James Franco; 14’) und „The Feast

of Stephen“ (USA; R: James Franco; 4’)

13.2. 22.30, Colosseum 1

15.2. 22.30, CinemaxX 7

16.2. 20.15, CineStar 3

17.2. 17.15, CineStar 3

21.2. 21.00, CinemaxX 7

The Owls

USA | R: Cheryl Dunye | D: Guinevere

Turner, Lisa Gornick | 70’ | Englisch

Drama um zwei lesbische Paare, die

einst gemeinsam eine Rockband hatten

und deren Beziehungen nun nicht mehr

funktionieren. Das Drama wird gebrochen

durch Szenen, in denen die Schauspielerinnen

ihre Rollen diskutieren.

12.2. 22.45, CineStar 3

17.2. 22.30, Colosseum 1

18.2. 20.00, CinemaxX 7

19.2. 14.00, International

Paha perhe

Bad Family

Finnland | R: Aleksi Salmenperä |

D: Ville Virtanen, Lauri Tilkanen | 95’ |

Finnisch

Tragikomödie um einen überbesorgten

Vater, der die Beziehung zu seinen

Kindern und seiner zweiten Frau komplett

ruiniert. Am Ende bleibt er allein

mit seinem dementen Vater.

14.2. 17.00, International e

19.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

20.2. 10.30, CinemaxX 7 e

21.2. 17.00, Cubix 9 e

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Panorama Publikumspreis

Preisverleihung und Vorführung des

prämierten Films.

21.2. 17.00, CinemaxX 7

Parade

Japan | R: Isao Yukisada | D: Tatsuya

Fujiwara, Karina | 118’ | Japanisch

Zwei Frauen und zwei Männer in den

Zwanzigern leben relativ harmonisch

in einer Wohngemeinschaft zusammen.

Als ein jugendlicher Stricher dazukommt

und in der Nachbarschaft

mysteriöse Morde geschehen, wird ihr

ruhiges Leben auf den Kopf gestellt.

15.2. 22.30, Colosseum 1 e

17.2. 19.30, CinemaxX 7 e

18.2. 22.45, CineStar 3 e

20.2. 20.00, Cubix 7+8 e

21.2. 20.15, CineStar 3 e

Phobidilia

Israel | R: Doron Paz, Yoav Paz |

D: Ofer Shechter, Efrat Baumwald |

86’ | Hebräisch

Nach einem Nervenzusammenbruch

beschließt ein junger Mann, seine

Wohnung einfach nicht mehr zu verlassen.

Er sitzt vor dem Computer und

führt ein friedliches Leben. Das ändert

sich, als eine junge Frau und ein alter

Mann in sein Leben treten, die ihn dazu

bewegen wollen, endlich aus der

Wohnung herauszukommen.

13.2. 14.30, Cubix 9 e

18.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

19.2. 10.30, CinemaxX 7 e

20.2. 17.00, Cubix 9 e

Plein sud

Going South

Frankreich | R: Sébastien Lifshitz | D:

Yannick Renier, Léa Seydoux |

90’ | Französisch

Roadmovie um den Endzwanziger

Sam, der seine Mutter sucht, weil er

sie für den Selbstmord seines Vaters

verantwortlich macht. Auf dem Weg

nach Spanien nimmt er ein Geschwisterpaar

als Anhalter mit, die hübsche

Léa und ihren schwulen Bruder Mathieu.

14.2. 20.00, CinemaxX 7 e

15.2. 22.45, CineStar 3 e

16.2. 20.15, Cubix 7+8 e

20.2. 20.00, CinemaxX 7 e

Panorama


Por tu culpa

It’s All Your Fault

Argentinien/Frankreich | R: Anahí

Berneri | D: Erica Rivas, Ruben Viani

| 90’ | Spanisch

Intensives Familiendrama um eine getrennt

lebende Mutter von zwei Kindern,

der alles zu viel wird. Ihr Sohn

weist plötzlich Verletzungen auf, und

ein Arzt beginnt, Vermutungen über

die Familie anzustellen.

14.2. 19.00, Zoo Palast 1 e

15.2. 10.30, CinemaxX 7 e

16.2. 14.00, International e

18.2. 17.00, Cubix 9 e

Postcard to Daddy

Deutschland | R: Michael Stock | 85’ |

Deutsch

Dokumentation des Regisseurs Michael

Stock über den jahrelangen sexuellen

Missbrauch durch seinen Vater.

16.2. 20.00, CineStar 7 e

17.2. 17.30, Cubix 7 e

18.2. 15.30, Colosseum 1 e

Propavshyi bez vesty

Missing Man

Russland | R: Anna Fenchenko |

D: Andrey Filippack, Rasim Djafarov |

96’ | Russisch

Ein Computerprogrammierer zieht sich

komplett von allen Leuten zurück und

lebt nur noch in seiner eigenen sorgenfreien

kleinen Welt. Doch dann

kehrt sich sein Leben um: Er wird vollständig

von der Hilfe anderer abhängig.

13.2. 20.15, Cubix 7+8 e

18.2. 22.30, CinemaxX 7 e

19.2. 20.15, CineStar 3 e

20.2. 17.45, CineStar 3 e

Red Hill

Australien | R: Patrick Hughes |

D: Ryan Kwanten, Steve Bisley | 95’ |

Englisch

Moderner Western um einen Polizisten,

der gleich am ersten Tag auf seinem

neuen Posten im ländlichen Red Hill

mit dem Ausbruch eines lebenslang

einsitzenden Sträflings konfrontiert

wird. Der unschuldig verurteilte Aborigine

ist gekommen, um sich zu rächen.

14.2. 21.30, Zoo Palast 1

15.2. 13.00, CinemaxX 7

16.2. 14.30, Cubix 9

20.2. 21.30, Zoo Palast 1

Die Fremde

Durch Fatih Akins Berlinale-Gewinner „Gegen die Wand“ wurde Sibel Kekilli

2004 schlagartig bekannt. In diesem Jahr ist sie nun mit dem Drama „Die

Fremde“ zu Gast im Panorama und spielt darin eine Deutschtürkin, die aus

ihrer Ehe in Istanbul ausbricht und nach Deutschland zurückkehrt.

3 13.2., 19.00, Zoo Palast 1

Red, White & The Green

Iran | R: Nader Davoodi | 58’ | Farsi

Dokumentation über die letzten drei

Wochen vor den letztjährigen Präsidentschaftswahlen

im Iran, denen die

Opposition mit großer Zuversicht entgegensah.

Am Ende führte das umstrittene

Wahlergebnis zu Protestdemonstrationen,

die von der Regierung

blutig bekämpft wurden.

16.2. 17.00, CineStar 7 e

17.2. 15.00, CineStar 7 e

18.2. 17.30, Cubix 7 e

Reinventing Robert Axle

USA | R: Trent Cooper | D: Kevin

Spacey, Camilla Belle | 94’ | Englisch

Der Exzentriker Robert Axle hat mit

seinen Erfindungen das Leben von

Millionen Amerikanern verändert.

Doch dann läuft mit einer neuen Erfindung

alles falsch, und Axle muss

um seinen Ruf kämpfen. Komödie.

15.2. 17.00, International

18.2. 21.30, Zoo Palast 1

19.2. 13.00, CinemaxX 7

20.2. 14.30, Cubix 9

Rock Hudson – Dark and Handsome

Stranger

Deutschland | R: Andrew Davies,

André Schäfer | 95’ | Englisch/

Französisch

Dokumentation über den schwulen

amerikanischen Filmstar Rock Hudson,

der vor 25 Jahren an Aids verstarb

und seine Homosexualität während

der längsten Zeit seiner Karriere verbergen

musste.

13.2. 22.30, CineStar 7 e

18.2. 20.00, CineStar 7 e

19.2. 14.30, CineStar 7 e

21.2. 17.30, Colosseum 1

Sex & Drugs & Rock & Roll

Großbritannien | R: Mat Whitecross |

D: Andy Serkis, Naomie Harris | 115’ |

Englisch

Spielfilm um Leben und Karriere des

Rockmusikers Ian Dury, einem Pionier

der britischen Pub- und New-Wave-

Szene der späten 1970er Jahre.

12.2. 22.30, CinemaxX 7

13.2. 22.45, CineStar 3

14.2. 20.15, Cubix 7+8

17.2. 22.30, Cubix 7+8

20.2. 22.30, Colosseum 1

Shtikat Haarchion

A Film Unfinished

Israel | R: Yael Hersonski | 89’ | Hebräisch/Deutsch/Polnisch/Jiddisch/

Englisch

Dokumentation über einen Propagandafilm,

den die Nazis im Warschauer

Ghetto drehten und in dem sie Bilder

von Juden, die angeblich in großem

Reichtum lebten, mit Szenen von Hunger

und Krankheit kontrastierten. Die

Dokumentation zeigt auch, welche

Auswirkungen das angebliche Dokumentarmaterial

nach dem Krieg hatte.

15.2. 14.30, CineStar 7 e

16.2. 12.00, CineStar 7 e

17.2. 15.30, Colosseum 1 e

Son of Babylon

Irak/Großbritannien/Frankreich/Vereinigte

Arabische Emirate/Niederlande/Ägypten/Palästinensische

Gebiete

| R: Mohamed Al-Daradji | D: Yassir

Talib, Shazada Hussein | 90’ |

Arabisch/Kurdisch | ab 13 Jahren

2003 im Nordirak: Das Regime von

Saddam Hussein ist gestürzt. Nachdem

sie gehört haben, dass im Süden einige

Kriegsgefangene lebend aufgefunden

wurden, machen sich Ahmed

und seine Großmutter daran, den Vater

des Jungen zu suchen, der bereits

seit dem Golfkrieg von 1991 vermisst

wird. Ahmed hofft inständig, dass der

Vater, den er nie kennengelernt hat,

noch lebt. Doch die Reise wird sie zu

Massengräbern führen.

12.2. 20.00, CinemaxX 7 e

13.2. 20.15, CineStar 3 e

14.2. 17.45, CineStar 3 e

Teddy Kurzfilmrolle

insgesamt 115’

3 Franswa Sharl (Neuseeland; R:

Hannah Hilliard; 14’)

3 Masala Mama (Singapur; R:

Michael Kam; 9’)

3 Siemiany (Belgien; R: Philip James

McGoldrick; 18’)

3 Last Address (USA; R: Ira Sachs; 9’)

3 Covered (Kanada, R: John Greyson;

14’)

3 Zum Glück gibt’s kein Patent

(BRD 1985; R: Monika Funke-

Stern; 14’)

3 The Dream of Norma (Deutschland;

R: Telémacos Alexiou; 7’)

Panorama d deutsche Untertitel e englische Untertitel 40 | tip extra 04·10

3 Annie (Deutschland 1990; R:

Monika Treut; 10’)

3 Geliebt (Deutschland; R: Jan Soldat;

15’)

3 The Feast of Stephen (USA; R:

James Franco; 4’)

21.2. 14.00, International e

Veselchaki

Jolly Fellows

Russland | R: Felix Mikhailov |

D: Renata Litvinova, Ingeborga

Dapkunaite | 96’ | Russisch

Komödie um fünf recht unterschiedliche

Dragqueens, ihre Nachtclub-Auftritte

und ihre Erlebnisse.

11.2. 21.00, CinemaxX 7 e

12.2. 20.15, CineStar 3 e

13.2. 17.45, CineStar 3 e

19.2. 17.45, CineStar 3 e

20.2. 22.30, CinemaxX 7 e

Waste Land

Großbritannien/Brasilien | R: Lucy

Walker, João Jardim, Karen Harley |

99’ | Englisch/Portugiesisch

Dokumentation über ein Projekt des

brasilianischen Künstlers Vik Muniz,

der mit Menschen, die auf und von

Müllhalden leben, Abfall-Kunstwerke

herstellt. Mit dem Erlös der Kunstwerke

soll ein Gemeindezentrum gebaut

werden.

13.2. 17.00, International e

14.2. 14.30, CineStar 7 e

19.2. 22.30, CineStar 7 e

21.2. 15.30, Colosseum 1 e

Welcome to the Rileys

USA | R: Jake Scott | D: James Gandolfini,

Kristen Stewart | 110’ | Englisch

Die Ehe von Doug und Lois Riley ist

durch den Verlust ihrer Tochter komplett

aus dem Gleis geraten. Als Doug

auf einem Businesstrip eine jugendliche

Prostituierte trifft und anfängt,

sich ersatzväterlich in ihr Leben einzumischen,

führt die ungewöhnliche

Situation das Ehepaar wieder zusammen.

15.2. 21.30, Zoo Palast 1

16.2. 10.30, CinemaxX 7

17.2. 14.30, Cubix 9

20.2. 19.00, Zoo Palast 1

tip extra 04·10 | 41

Making the Boys

Bereits ein Jahr vor Stonewall brachte Mart Crowley 1968 mit „The Boys in

the Band“ sein Stück über eine Gruppe schwuler Männer auf die Off-Broadway-Bühne.

Zwei Jahre danach folgte mit William Friedkins Adaption ein

Meilenstein des Queer-Cinema. Nun beleuchtet „Making the Boys“ Entstehung

und Bedeutung von Stück und Film.

3 Premiere: 13.2, 14.30, CineStar 7

Wiegenlieder

Lullaby

Deutschland | R: Tamara Trampe,

Johann Feindt | 98’ | Deutsch/

Russisch/Türkisch/Yoruba

Tamara Trampe und Johann Feindt fragen

in Berlin lebende Menschen nach

den Wiegenliedern, die ihnen die

Mutter einst gesungen hat. Ein dokumentarisches

Porträt von Leuten ganz

unterschiedlicher Herkunft.

14.2. 20.00, CineStar 7 e

15.2. 17.30, Cubix 7 e

16.2. 15.30, Colosseum 1 e

20.2. 17.00, CineStar 7 e

Yeobaewoodle

The Actresses

Republik Korea | R: E J-Yong |

D: Youn Yuh-jung, Ko Hyun-jung |

104’ | Koreanisch

Sechs berühmte koreanische Schauspielerinnen

sollen für eine Fotostrecke

der „Vogue“ abgelichtet werden.

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Eitelkeiten und Eifersüchteleien spielen

anfangs eine große Rolle im Umgang

miteinander. Schließlich setzen sich die

Frauen an einen Tisch und diskutieren,

was es bedeutet, in Korea ein weiblicher

Schauspielstar zu sein.

13.2. 20.00, CinemaxX 7 e

14.2. 22.45, CineStar 3 e

15.2. 17.45, CineStar 3 e

19.2. 22.30, Cubix 7+8 e

Zona Sur

Southern District

Bolivien | R: Juan Carlos Valdivia | D:

Ninón Del Castillo, Pascual Loayza |

109’ | Spanisch/Aymara

Drama um den langsamen Zerfall einer

bolivianischen Oberklassenfamilie.

In La Paz leben die Reichen im unteren

Teil der Stadt, in der Zona Sur.

13.2. 22.30, Cubix 7+8 e

19.2. 20.00, CinemaxX 7 e

20.2. 22.45, CineStar 3 e

21.2. 17.45, CineStar 3 e

Panorama Publikumspreis

Eine größere und demokratischere Jury als beim Panorama Publikumspreis

gibt es auf der Berlinale nicht. Über 21.000 Festivalbesucher haben im

vergangenen Jahr abgestimmt und kürten zum 10. Geburtstag der begehrten

Auszeichnung die Globalisierungssatire „The Yes Men Fix The World“

als Gewinnerfilm. Auch diesmal kann das Publikum selbst etwas gewinnen:

Als Hauptpreis winkt eine einwöchige Reise für zwei Personen zur

Viennale nach Wien inklusive Flug von Air Berlin, Hotel und Akkreditierung.

Für die Zweit- und Drittplatzierten hat Lifestyle Shopping Berlin von

den Hallen am Borsigturm jeweils einen Full-HD- und einen HD-Camcorder

von Sony zur Verfügung gestellt. Der Panorama Publikumspreis ist eine

gemeinsame Veranstaltung von tip, Radioeins und der Berlinale.

3 Preisverleihung: 21.2.,17.00, CinemaxX 7

Panorama


Forum

The Oath

Zwei Männer, deren Leben durch ihre Verbindungen zu

Al-Qaida unterschiedliche Wendungen nahmen: Abu Jandal,

der heute als Taxifahrer im Jemen sein Geld verdient,

packte unmittelbar nach den Anschlägen vom 11. September

über die Täter aus. Sein Schwager Salim Hamdam

hingegen, den er als Fahrer für Bin Laden vermittelte,

landete im Gefangenenlager Guantánamo. „The Oath“

blättert die Geschichten dieser Männer auf und hinterfragt

dabei die Verhörmethoden des US-Geheimdienstes.

3 Premiere: 12.2., 16.30, CineStar 8

Aisheen (Still Alive in Gaza)

Schweiz/Katar/Frankreich | R: Nicolas

Wadimoff | 86’ | Arabisch

Die Menschen in Gaza leben ohne

große Perspektiven. Das stellt auch

Dokumentarfilmer Nicolas Wadimoff

fest, der dennoch überraschende Alltagsimpressionen

aus dem Palästinensergebiet

mitbringt, darunter auch

Aufnahmen von einem Zoo und von

einem zerstörten Jahrmarkt.

16.2. 19.30, CinemaxX 4 e

17.2. 17.30, Arsenal 1 e

18.2. 12.30, Cubix 7 e

19.2. 21.30, Delphi e

Antônio das mortes

O Dragão da Maldade contra o Santo

Guerreiro

Brasilien 1969 | R: Glauber Rocha |

D: Maurício Do Valle, Odete Lara |

95’ | Portugiesisch

Revolutionsparabel, in der ein Kämpfer

im Auftrag von Feudalherren den

Anführer einer Gruppe von Aufständischen

umbringen soll. Er schlägt

sich jedoch auf die Seite der Unzufriedenen

und bekämpft nunmehr den

Feudalherren. Klassiker von Glauber

Rocha.

17.2. 13.45, CineStar 8 e

18.2. 16.15, Delphi e

Au revoir Taipei

Yi yè Tái bei

Taiwan/USA/Deutschland | R: Arvin

Chen | D: Jack Yao, Amber Kuo | 85’ |

Mandarin/Taiwanesisch

Die Freundin des jungen Kai ist von

Taipeh nach Paris gezogen, seitdem

versucht er, Geld für eine Reise dorthin

aufzutreiben. Den Rest seiner Zeit

verbringt er damit, in einer Buchhandlung

Französisch zu lernen, wo er

auf Susie trifft, die dort arbeitet. Eine

Chance, nach Paris zu kommen,

bietet sich, als ihm ein Gangster aus

der Nachbarschaft den Auftrag gibt,

ein mysteriöses Paket in die französische

Hauptstadt zu bringen. Doch hinter

dem Paket sind eine ganze Menge

Leute her … Komödie.

14.2. 19.15, CineStar 8 e

15.2. 20.00, Cubix 9 d

17.2. 22.30, Arsenal 1 e

18.2. 14.00, Delphi d

18.2. 21.30, Capitol Dahlem d

La belle visite

Kanada | R: Jean-François Caissy |

80’ | Französisch

Ein ehemaliges Motel in Kanada ist zu

einem Altenheim umgebaut worden.

Kommentarlose dokumentarische Betrachtung

einer Endstation – an einem

Ort, der einst als Durchgangsstation

gedacht war.

17.2. 16.15, Delphi e

18.2. 15.00, Arsenal 1 e

19.2. 15.00, Cubix 7 e

20.2. 19.30, CinemaxX 4 e

Bibliothèque Pascal

Ungarn/Deutschland | R: Szabolcs

Hajdu | D: Orsolya Török-Illyés,

Oana Pellea | 111’ | Ungarisch/

Rumänisch/Englisch

Die junge Rumänin Mona wird von ihrem

eigenen Vater als Prostituierte in

den Westen verkauft. Auf ihre dreijährige

Tochter soll unterdessen eine

entfernt verwandte Wahrsagerin aufpassen,

der das Kind jedoch von der

Sozialbehörde weggenommen wird.

Bei ihrer Rückkehr muss Mona der Behörde

ihre Erlebnisse im Westen offenlegen,

um das Sorgerecht zurückzuerhalten.

Groteske, die Monas Erlebnisse

durch die Rahmenhandlung

ihrer Erzählungen verbindet.

17.2. 21.30, Delphi e

18.2. 22.15, Cubix 9 e

19.2. 17.00, Arsenal 1 e

20.2. 16.30, CineStar 8 e

Black Bus

Soreret

Israel | R: Anat Yuta Zuria | 76’ |

Hebräisch

Dokumentation über zwei israelische

Frauen, die einer ultraorthodoxen Gemeinschaft

den Rücken gekehrt haben

und seitdem unermüdlich mit Mut und

Witz versuchen, deren konservatives

und diskriminierendes Weltbild an

den Pranger zu stellen.

13.2. 19.30, CinemaxX 4 e

15.2. 12.30, Cubix 7 e

16.2. 22.45, Arsenal 1 e

Foto: Kahldi Al Mahdi

Foto: Reinholf Vorschneider/Schramm Film

La bocca del lupo

Italien | R: Pietro Marcello | 75’ |

Italienisch

Dokumentation über einen Mann, der

im Gefängnis eine Transsexuelle kennen

und lieben gelernt hat.

13.2. 20.00, Arsenal 1 e

14.2. 15.00, Cubix 7 e

15.2. 22.00, CinemaxX 4 e

Boris Lehman et ses amis

Belgien | R: Boris Lehman | 101’ |

Französisch

Retouches et réparations (Belgien

2009; 51’)

Choses qui me rattachent aux êtres

(Belgien 2001-2008; 14’)

Un peintre sous surveillance (Belgien

2005-2008; 36’)

17.2. 20.00, Arsenal 1 e

19.2. 16.30, Delphi e

Caligari-Filmpreis

Vorführung des prämierten Films.

19.2. 22.30, Arsenal 1

Congo in Four Acts

Demokratische Republik Kongo/Südafrika

| R: Dieudo Hamadi, Divita Wa

Lusala, Patrick Ken Kalala, Kiripi Katembo

Siku | 72’ | Französisch/Englisch

Episodenfilm mit vier kurzen Dokumentationen

über das Leben in der

Demokratischen Republik Kongo. Armut

und miserable Arbeitsbedingungen

gehören zu den angesprochenen

Themen.

18.2. 19.30, CinemaxX 4 e

19.2. 12.30, Cubix 7 e

21.2. 19.00, Arsenal 1 e

Crossing the Mountain

Fan shan

China | R: Yang Rui | D: Xiao Yonghua,

Chen Qiang | 98’ | Wa

Ein mit Laien besetzter, verschlüsseltexperimenteller

Spielfilm über das Leben

junger Leute in den Bergen an der

südwestlichen Grenze Chinas.

18.2. 19.00, Delphi e

19.2. 19.30, CinemaxX 4 e

20.2. 12.30, Arsenal 1 e

21.2. 11.00, CineStar 8 e

Im Schatten

Nach seiner Knastentlassung macht Trojan weiter, wo er vor seiner Strafe aufgehört

hat. Er will alte Schulden eintreiben und plant einen Überfall. Allerdings

verliert er in einem Netz aus Lügen, Beschattung und Verrat bald den

Überblick. Ein Thriller von Thomas Arslan, gedreht in Berlin und Belzig.

3 Premiere: 15.2., 21.30, Delphi

A Crowd of Three

Kenta to Jun to Kayo-chan no Kuni

Japan | R: Tatsushi Omori | D: Syota

Matsuda, Kengo Kora | 131’ | Japanisch

Kenta und Jun, zwei junge Männer, die

gemeinsam in einem Waisenhaus aufgewachsen

sind, arbeiten nun bei einer

Abbruchfirma. Als sie ihren Job

satthaben, beschließen sie, eine Reise

in den Norden des Landes zu

unternehmen, wo Kentas Bruder im

Gefängnis sitzt. Unterwegs gesellt sich

noch die junge Kayo zu ihnen.

13.2. 21.30, Delphi e

14.2. 13.15, CineStar 8 e

15.2. 22.30, Cubix 9 d

16.2. 17.30, Arsenal 1 e

Double Tide

USA/Österreich | R: Sharon Lockhart

| 99’

Experimenteller Film in zwei Einstellungen,

die eine Muschelsucherin zeigen,

die an der Küste von Maine ihrer

Arbeit nachgeht. Die Einstellungen variieren

lediglich in Details und lassen

den Zuschauer über seine Seherfahrungen

reflektieren.

15.2. 16.30, CineStar 8

16.2. 19.00, Delphi

18.2. 18.00, Arsenal 1

Fin

End

Spanien | R: Luis Sampieri | D: Sergi

Gibert, Ramia Chaoui | 89’ | Spanisch

Drei junge Leute haben sich im Internet

kennengelernt. Dass sie gemeinsam

Selbstmord begehen wollen, erkennt

man jedoch erst am Schluss.

18.2. 21.30, Delphi e

19.2. 20.00, Colosseum 1 e

20.2. 22.15, Cubix 9 e

21.2. 16.30, CineStar 8 e

Eine flexible Frau

Deutschland | R: Tatjana Turanskyj |

D: Mira Partecke, Laura Tonke | 97’ |

Deutsch

Low-Budget-Spielfilmdebüt, das von

einer 40-jährigen Architektin erzählt,

die ihre Arbeit verliert. Mit der Situation

kommt sie nicht gut zurecht,

stur kämpft sie gegen Jobcenter, Bewerbungscoaches

und die eigene

Angst an, ihren Status zu verlieren.

18.2. 16.15, CineStar 8 e

19.2. 20.00, Arsenal 1 e

20.2. 16.30, Delphi e

21.2. 20.00, Colosseum 1 e

I’m in Trouble

Na-neun gon-kyeung-e cheohaet-da!

Republik Korea | R: So Sang-min |

D: Min Sung-wook, Lee Seung-jun |

98’ | Koreanisch

Ein verkrachter Poet begibt sich auf

eine Reise in die Heimatstadt seiner

Freundin, die ihn gerade verlassen

hat. Er möchte sie zurückgewinnen,

doch alles läuft schief. Drama um einen

Mann, der nie erwachsen wurde.

13.2. 16.30, Delphi e

14.2. 20.00, Colosseum 1 e

15.2. 19.15, CineStar 8 e

16.2. 22.30, Cubix 9 e

Im Angesicht des Verbrechens (Teil 1)

Deutschland | R: Dominik Graf |

D: Max Riemelt, Ronald Zehrfeld |

250’ | Deutsch

Eine eigentlich zehnteilige Fernsehserie

von Dominik Graf, die von einem

Polizisten erzählt, der aufgrund seiner

familiären Verbindungen in die Strukturen

der organisierten Kriminalität in

Berlin eindringen kann.

20.2. 11.00, Delphi

Im Angesicht des Verbrechens (Teil 2)

Deutschland | R: Dominik Graf |

D: Max Riemelt, Ronald Zehrfeld |

250’ | Deutsch

Die zweiten fünf Folgen der zehnteiligen

Crimesaga von Dominik Graf, die

sich ausführlich mit den Milieus der

Polizei und der Russenmafia beschäftigt.

21.2. 11.00, Delphi

Forum 42 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 43

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Forum


Sawako Decides

Seit fünf Jahren lebt Sawako in Tokio, hat ihren fünften Bürojob und ist bereits

mit ihrem fünften Freund zusammen. Als sie eines Tages erfährt, dass

ihr Vater krank ist, kehrt sie zurück in ihr Heimatdorf, um die Krabbenfabrik

der Familie zu übernehmen.

3 14.2., 18.45, Delphi

Im Schatten

Deutschland | R: Thomas Arslan |

D: Misel Maticevic, Karoline Eichhorn |

85’ | Deutsch

Der Berufsverbrecher Alexander Trojan

plant nach seiner Haftentlassung

einen Überfall auf einen Geldtransporter.

Ihm auf den Fersen sind jedoch

die Schläger eines Mannes, der

ihm noch Geld schuldet, sowie ein total

korrupter Polizist. Genregeschichte

mit tollen Autofahrten.

15.2. 21.30, Delphi e

16.2. 19.15, CineStar 8 e

17.2. 12.00, Arsenal 1 e

18.2. 20.00, Colosseum 1 e

Imani

Uganda/Schweden/Kanada |

R: Caroline Kamya | D: Rehema

Nanfuka, Philip Buyi | 82’ |

Acholi/Luganda/Englisch

Drei Geschichten von drei Generationen

im heutigen Uganda.

12.2. 22.00, CinemaxX 4 e

13.2. 15.00, Cubix 7 e

14.2. 20.00, Arsenal 1 e

21.2. 17.00, Delphi e

Indigène d’Eurasie

Eastern Drift

Frankreich/Litauen/Russland |

R: Sharunas Bartas | D: Sharunas

Bartas, Elisa Sednanoui | 107’ |

Französisch/Litauisch/Russisch

Um seine Haut zu retten, unternimmt

ein Gangster eine Odyssee quer durch

Europa. Die Verfolgungsjagd über einen

Kontinent voller Gegensätze gerät

dabei zur düsteren Zukunftsvision.

13.2. 19.00, Delphi e

14.2. 16.30, CineStar 8 e

16.2. 20.00, Cubix 9 d

21.2. 12.30, Arsenal 1 d

Kanikosen

Japan | R: Sabu | D: Ryuhei Matsuda,

Hidetoshi Nishijama | 109’ |

Japanisch

Auf dem japanischen Krabbenfangschiff

„Kanikosen“ bricht eine Revolte der miserabel

behandelten Arbeiter gegen ihre

Ausbeuter los. Grotesk, pathetisch

und völlig ernst gemeint verfilmt Regisseur

Sabu hier einen Revolutionsroman

aus dem Jahr 1929, der vor kurzem seine

Auferstehung als Manga feierte.

12.2. 19.15, CineStar 8 e

13.2. 20.00, Colosseum 1 e

14.2. 22.15, Cubix 9 d

15.2. 16.00, Delphi e

Kyoto Story

Kyoto Uzumasa monogatari

Japan | R: Yoji Yamada, Tsutomu Abe |

D: Hana Ebise, USA | 90’ | Japanisch

Im Bezirk Uzumasa angesiedelte Liebesgeschichte

zwischen einer jungen

Frau und einem aufstrebenden Comedian.

Der Film entstand aus einer Zusammenarbeit

zwischen dem Studio

Shochiku und einer Universität, an der

Yoji Yamada eine Gastprofessur hat.

Die Studenten wurden in die Produktion

des Films eingebunden.

19.2. 20.00, Cubix 9 e

20.2. 11.00, CineStar 8 e

Leserpreis des „Tagesspiegel“

Vorführung des prämierten Films.

21.2. 20.00, CinemaxX 4

The Lights of Asakusa

Asakusa no tomoshibi

Japan 1937 | R: Yasujiro Shimazu | D:

Ken Uehara, Mieko Takamine | 77’ |

Japanisch

In der Taisho-Zeit (1912 bis 1926) angesiedelte

Geschichte um eine Tänzerin

der Oper im Vergnügungsbezirk

Asakusa, die zur Geliebten eines neureichen

Stahlmagnaten werden soll.

13.2. 22.00, Arsenal 1 e

20.2. 19.30, CineStar 8 e

The Man Beyond the Bridge

Paltadacho munis

Indien | R: Laxmikant Shetgaonkar |

D: Chitranjan Giri, Veena Jomkar |

96’ | Konkani

Ein einsamer Waldhüter beginnt eine

Beziehung zu einer psychisch beeinträchtigten

jungen Frau und zieht den

Zorn von Hindufundamentalisten und

einer Dorfgemeinschaft auf sich.

17.2. 19.30, CinemaxX 4 e

18.2. 13.30, CineStar 8 e

20.2. 20.00, Cubix 9 e

21.2. 21.30, Delphi e

Nénette

Frankreich | R: Nicolas Philibert | 70’ |

Französisch

Dokumentation, in der zu Bildern der

40-jährigen Orang-Utan-Dame Nénette

im Pariser Jardin des Plantes die Kommentare

von Besuchern und Tierpflegern

zu hören sind.

15.2. 14.15, CineStar 8 e

16.2. 20.00, Colosseum 1 e

18.2. 22.00, CinemaxX 4 e

The Oath

USA | R: Laura Poitras | 96’ |

Arabisch/Englisch

Das hochrangige ehemalige Al-Qaida-

Mitglied Abu Jandal, der nach dem

9/11-Anschlag als Zeuge die Attentäter

identifizierte, lebt heute als Taxifahrer

im Jemen. Ein Verwandter, den

er einst als Fahrer für Osama Bin Laden

vermittelte, landete hingegen in

Guantánamo. Dokumentation, die die

Effektivität von Geheimdienstmethoden

und Folter hinterfragt.

12.2. 16.30, CineStar 8 e

13.2. 14.00, Delphi e

15.2. 19.30, CinemaxX 4 e

21.2. 15.00, Cubix 7 e

One Day

You yi tian

D: Nikki Hsin-Ying Hsieh, Bryan Shu-

Hao Chang | 93’ | Mandarin/Taiwanesisch

Verrätselte Liebesgeschichte um eine

junge Frau, die einen wiederkehrenden

Traum hat, in dem ein Junge ihr etwas

zuruft, das sie nicht hören kann.

15.2. 19.00, Delphi e

17.2. 22.00, CinemaxX 4 e

18.2. 15.00, Cubix 7 e

19.2. 23.00, Cubix 9 e

Orly

Deutschland/Frankreich | R: Angela

Schanelec | D: Josse de Pauw,

Bruno Todeschini | 84’ | Französisch/Deutsch

Die Geschichte mehrerer Paare und ihrer

kleinen Dramen während zwei Stunden

auf dem Pariser Flughafen Orly.

13.2. 19.15, CineStar 8 e

14.2. 21.30, Delphi d

16.2. 12.00, Arsenal 1 e

16.2. 21.30, Hackesche Höfe d

17.2. 20.00, Colosseum 1 d

Our Fantastic 21st Century

Neo-wa na-eui i-shib-il-seki

Republik Korea | R: Ryu Hyung-ki | D: Han Soo-yeon,

Lee Hwan | 83’ | Koreanisch

Eine junge Frau hat bei ihrem Job an der Supermarktkasse

Geld gestohlen, um sich den Traum von einer Schönheitsoperation

zu erfüllen. Als ihr Freund mit dem Geld durchbrennt,

wird sie in die kriminellen Aktivitäten eines Kredithais

verwickelt.

14.2. 20.00, Cubix 9 e

15.2. 15.00, Arsenal 1 e

16.2. 22.00, CinemaxX 4 e

17.2. 16.30, CineStar 8 e

Portrait of the Fighter As a Young Man

Portretul luptatorului la tinerete

Rumänien | R: Constantin Popecu | D: Constantin Ditá,

Alin Mihalache | 163’ | Rumänisch

Drama um den Partisanenkampf rumänischer Nationalisten

gegen die Geheimpolizei der kommunistischen Machthaber

in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

13.2. 15.00, CineStar 8 e

15.2. 20.00, Arsenal 1 e

16.2. 13.30, Cubix 7 d

21.2. 20.00, Cubix 9 d

Pus

Haze

Türkei/Griechenland | R: Tayfun Pirselimoglu |

D: Ruhi Sari, Mehmet Avci | 109’ | Türkisch

Ein Mann erteilt einem anderen den Auftrag, seine Frau

zu ermorden. Der Film besitzt jedoch keine Krimihandlung,

sondern zeigt die Langeweile und die Sinnlosigkeit im Alltag

der Protagonisten.

18.2. 19.00, CineStar 8 e

19.2. 22.00, CinemaxX 4 e

20.2. 21.30, Delphi d

21.2. 12.30, Cubix 7 d

Putty Hill

USA | R: Matthew Porterfield | D: Sky Ferreira,

Zoe Vance | 89’ | Englisch

Nachdem ein junger Mann an einer Überdosis Heroin gestorben

ist, versammeln sich die Leute, die ihn kannten,

um sich an ihn zu erinnern. Aus ihren Erzählungen entsteht

ein Porträt einer urbanen Generation am Rande der Armut.

18.2. 20.00, Cubix 9 d

19.2. 16.30, CineStar 8 d

20.2. 19.00, Delphi d

21.2. 16.30, Arsenal 1 d

Forum d deutsche Untertitel e englische Untertitel 44 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 45


Double Tide

Ein Film aus zwei Einstellungen, die nur in Details voneinander abweichen:

Die Filmkünstlerin Sharon Lockhart beobachtet gewohnt meditativ und mit

malerischer Schönheit eine Muschelsucherin, die bei Ebbe an der Küste von

Maine ihrer Arbeit nachgeht.

3 Premiere: 15.2., 16.30, CineStar 8

El recuento de los daños

The Counting of the Damages

Argentinien | R: Inés de Oliveira

Cézar | D: Santiago Gobernori,

Eva Bianco | 80’ | Spanisch

Eine Ödipus-Tragödie, verlegt in das

Milieu reicher Industrieller.

12.2. 19.00, Arsenal 1 e

13.2. 22.00, CinemaxX 4 e

14.2. 12.30, Cubix 7 d

16.2. 16.30, Delphi d

Sawako decides

Kawa no soko kara konnichi wa

Japan | R: Yuya Ishii | D: Hikari

Mitsushima, Masashi Endo | 112’ |

Japanisch

Sawako lebt seit fünf Jahren in Tokio

und hat bereits ihren fünften Bürojob.

Als ihr Vater schwer erkrankt, fährt sie

zurück in ihr Heimatdorf und übernimmt

die Leitung der familieneigenen

Krabbenfabrik.

14.2. 18.45, Delphi e

15.2. 20.00, Colosseum 1 d

16.2. 16.15, CineStar 8 e

17.2. 22.30, Cubix 9 d

Schnupfen im Kopf

Deutschland/Ungarn | R: Gamma Bak

| 93’ | Deutsch/Englisch/Ungarisch

Die Regisseurin Gamma Bak arbeitet

ihre psychische Erkrankung in einer

essayistischen Dokumentation auf.

13.2. 17.30, Arsenal 1 e

14.2. 19.30, CinemaxX 4 e

15.2. 15.00, Cubix 7 d

21.2. 19.00, Delphi d

So Goes My Love

Ai yori ai e

Japan 1938 | R: Yasujiro Shimazu |

D: Shuji Sano, Sanae Takasugi | 66’ |

Japanisch

Eine junge Frau soll an der Liebe zu

einem Mann gehindert werden. Melodram,

das seine Hauptfigur in den

Zwiespalt zwischen Tradition und Moderne

stellt.

14.2. 22.30, Arsenal 1 e

21.2. 19.15, CineStar 8 e

Sona, the Other Myself

Sona, mo hitori no watashi

Japan/Korea | R: Yang Yonghi | 82’ |

Koreanisch/Japanisch

Die als Koreanerin zweiter Generation in

Japan geborene Regisseurin war bereits

2006 mit ihrem Film „Dear Pyongyang“

im Forum vertreten. Darin schildert sie

das Leben ihrer Brüder, die von ihrem

Vater, einem kommunistischen Aktivisten,

nach Nordkorea geschickt wurden.

Aus damals gedrehtem, aber nicht verwendeten

Material entstand nun die

Dokumentation „Sona, the Other Myself“,

die sich des Lebens einer Nichte

der Regisseurin in Nordkorea annimmt.

12.2. 19.30, CinemaxX 4 e

13.2. 12.30, Cubix 7 e

14.2. 17.30, Arsenal 1 e

20.2. 15.00, Cubix 7 e

Sunny Land

Deutschland/Südafrika | R: Aljoscha

Weskott, Marietta Kesting | 87’ |

Englisch/Deutsch/Französisch

Experimentell-essayistische Dokumentation

über das südafrikanische Entertainment-Paradies

Sun City und

seine Bedeutung während der Zeit der

Apartheid.

16.2. 20.30, Arsenal 1 e

17.2. 12.30, Cubix 7 e

20.2. 22.00, CinemaxX 4 e

Der Tag des Spatzen

Deutschland | R: Philip Scheffner | 100’ |

Niederländisch/Englisch/Deutsch

Essayistische Dokumentation, die Ornithologie

und den Kriegszustand in

Afghanistan in einen Zusammenhang

bringt.

17.2. 19.15, CineStar 8 d

19.2. 19.00, Delphi e

20.2. 12.30, Cubix 7 d

20.2. 22.30, Arsenal 1 e

The Trio’s Engagement

Konyaku sanbagarasu

Japan 1937 | R: Yasujiro Shimazu |

D: Shuji Sano, Ken Uehara | 66’ | Japanisch

Drei Arbeiter werben um die Tochter

des Fabrikbesitzers. Komödie.

12.2. 17.30, Arsenal 1 e

19.2. 19.15, CineStar 8 e

El vuelco del cangrejo

Crab Trap

Kolumbien/Frankreich | R: Oscar Ruíz

Navia | D: Rodrigo Vélez, Arnobio Salazar

Rivas „Cerebro“ | 96’ | Spanisch

Allegorischer Spielfilm um einen Weißen,

der in einen abgelegenen Küstenort

kommt, in dem hauptsächlich Afrokolumbier

wohnen. Er trifft jedoch auch

auf einen anderen weißen Mann, der

große Pläne für die Region hat.

13.2. 20.00, Cubix 9 e

14.2. 22.00, CinemaxX 4 e

15.2. 12.30, Arsenal 1 e

17.2. 15.00, Cubix 7 e

Winter’s Bone

USA | R: Debra Granik | D: Jennifer

Lawrence, John Hawkes | 100’ |

Englisch

Rees Vater hat das Haus, in dem die

Familie lebt, für eine Kaution verpfändet.

Als er zu einem Gerichtstermin

nicht erscheint, droht die Kaution

zu verfallen – das Haus wäre weg.

Bald schon findet Ree heraus, dass

der Vater offenbar tot ist …

16.2. 21.30, Delphi d

17.2. 20.00, Cubix 9 d

19.2. 13.45, CineStar 8 d

20.2. 20.00, Colosseum 1 d

21.2. 19.30, Babylon d

Word Is Out: Stories of Some of

Our Lives

USA 1977 | R: Mariposa Film Group |

132’ | Englisch

Der erste Dokumentarfilm, der sich

schwulen und lesbischen Biografien

widmete. 26 Menschen erzählen von

ihren Lebensentwürfen.

14.2. 15.00, Delphi

19.2. 13.30, Arsenal 1

Ya

I Am

Russland | R: Igor Voloshin |

D: Artur Smolyaninov, Alexey

Gorbunov | 88’ | Russisch

Wilder, trashiger Rock’n’Roll-Film um

einen Typen, der sich in die Psychiatrie

einweisen lässt, um der Wehrpflicht zu

entgehen. Dort trifft er auf sein Idol, eine

Ikone der Drogenszene.

13.2. 22.15, Cubix 9 e

14.2. 12.30, Arsenal 1 e

16.2. 13.45, CineStar 8 e

17.2. 19.15, Delphi e

Forum d deutsche Untertitel e englische Untertitel 46 | tip extra 04·10


Forum Expanded

Forum Expanded

Bereits zum fünften Mal weitet das Forum Expanded den

Blick über das Kino hinaus und sucht Berührungspunkte

mit anderen Künsten: mit über die Stadt verstreuten Installationen,

Ausstellungen, Performances und Vorträgen.

Christoph Schlingensief etwa kommentiert den italienischen

Stummfilm „L’Inferno“ (1911). James Benning zeigt

seine neue Arbeit als Performance. Und die indische Filmemacherin

Madhusree Dutta sucht mit ihrer Installation

„Cinema City“ Verbindungen zwischen dem Kino und dem

urbanen Raum.

Screen

Variationen auf „Genoveva“ von

Robert Schumann

von Eric de Kuyper. Gesang: Olivia

Poppe, Adrian Mirza.

21.2. 15.00, Arsenal 1

Das elektrische Paradies

Deutschland | R: Michael Busch |

210’ | Deutsch

18.2. 20.00, Arsenal 2 e

21.2. 21.30, Arsenal 1 e

Flug durch die Nacht

Deutschland 1980 |

R: Ilona Baltrusch | 90’ | Deutsch

14.2. 15.00, Arsenal 1 e

Intermission Green

insgesamt 139’

3 High Trail (USA; R: Lucien

Castaing-Taylor; 7’)

3 Minotaur (USA; R: Daria Martin; 10’)

3 Honey (Kanada; R: Andrea Cooper;

12’)

3 Skal vi danse? (Dänemark; R:

Magnus Claussen, Peter Larsen,

Søren Aagaard, Jorgen Michaelsen,

20’)

3 Käfig (Deutschland; R: Karl Kels;

14’)

3 Was bleibt (Bosnien und Herzegowina,

Österreich; R: Clarissa

Thieme; 30’)

3 Défilé des ombres (Deutschland;

R: Sandra Peters; 4’)

3 Swelter (Lettland; R: Kriss

Salmanis; 9’)

3 Self (USA; R: Oleg Dubson; 20’)

3 Night Mayor (Kanada; R: Guy

Maddin; 13’)

17.2. 14.30, Arsenal 1

19.2. 15.30, Arsenal 2

Intermission Red

insgesamt 127’

3 O Quam Tristis (Niederlande; R:

Maite Abella; 9’)

3 Return Return (Deutschland; R:

Lior Shamriz; 26’)

3 Podworka (USA; R: Sharon

Lockhart; 31’)

3 Uit de Bibliotheek van Wolfgang

Frommel (Deutschland; R: Alexandra

Leykauf; 11’)

3 I’ve Heard Three Stories (Libanon;

R: Marwa Arsanios; 12’)

3 Sea Series #7 – Naufrage aux îles

de la Madelaine (Kanada; R: John

Price; 3’)

3 Mr. Sakurai at the Ticket Counter

(Japan; R: Kim Dooghon; 6’)

3 Once Upon a Sidewalk (Libanon;

R: Gheith Al-Amine; 20’)

3 Gyre (Österreich; R: Björn

Kämmerer; 9’)

16.2. 14.30, Arsenal 1

18.2. 16.00, Arsenal 2

The Tangier 8

Filme von Ivan Boccara & Carla Faesler,

Akram Zaatari & Liliane Giraudon,

Natalia Almada & Peter Gizzi, Jem Cohen

& Luc Sante.

20.2. 15.30, Arsenal 2

The Formative Years: The history of

Avant-Garde film in contemporary

curatorial practice

Mit Heinz Emigholz, Stuart Comer,

Marc Siegel, Henriette Huldisch. Moderation:

Stefanie Schulte Strathaus.

15.2. 13.00, Arsenal 2

Show

Forum Expanded Show

Akademie der Künste

Hanseatenweg 10 (Tiergarten)

Traces the Sand Left in the Machine

3 „50 Light Fixtures From Home

Depot“ von Christian Giroux,

Daniel Young

3 „Assemblages“ von Angela Melitopoulos,

Maurizio Lazzarato

3 „Tulare Road“ von James Benning

3 „Tarcisco (Series of 3) / Atom“

von João Maria Gusmão, Pedro

Paiva

3 „Entkolonisierung“ von Brigitta

Kuster

Eröffnung: 10.2., 18-21 Uhr,

Di-So 11-20 Uhr

Temporäre Kunsthalle

Schlossplatz (Mitte)

Forum Expanded @ Auto-Kino!

3 „The Dream of Norma“ von Telemacos

Alexiou (Deutschland

2010, 7’)

3 „Flug durch die Nacht“ von Ilona

Baltrusch (Deutschland 1980, 90’)

tgl. 16 Uhr

Filmhaus Potsdamer Platz

Potsdamer Straße 2 (Tiergarten)

Cinema City

3 „Installation on Sweatshops of

Cinema“ von Avijit Mukul Kishore,

Mamta Murthy, Rikhav Desai, Majlis

3 „Cartographing the Passage of a

Cinema Citizen“ von Design Cell,

KRVIA

3 „Performance Photography:

Phantom Lady“ von Pushpamala N

Eröffnung: 12.2., 21.30 Uhr,

tgl. 11-22 Uhr

Forum Expanded 48 | tip extra 04·10

DAAD Galerie

Zimmerstraße 90/91 (Mitte)

Phil Collins

3 „Soy mi madre“ von Phil Collins

Eröffnung: 12.2., 18-21 Uhr,

tgl. 11-18 Uhr

Galerie Barbara Weiss

Zimmerstraße 88-91 (Mitte)

Ubehebe

3 „Race Track“ von Heike Baranowsky

3 „Pêche“ von Heike Baranowsky

Eröffnung: 12.2., 18-21 Uhr,

tgl. 10-18 Uhr

Tanya Leighton Gallery

Kurfürstenstraße 156 (Tiergarten)

3 „The Meaning of Everything. One

Step Forward Two Steps Back“

3 Ayreen Anastas, Ren‚ Gabri

Eröffnung: 12.2., 18-21 Uhr,

tgl. 12-18 Uhr

Hamburger Bahnhof

Invalidenstraße 50-51 (Mitte)

The Formative Years

3 7 Filme von Heinz Emigholz:

„Schenec-tady I“, „Schenec-tady

II“, „Schenec-tady III“, „Arrowplane“,

„Tide“, „Hotel“, „Demon“

Eröffnung: 11.2., 17-19 Uhr, Di-Fr

10-18 Uhr, Sa 11-20 Uhr, So 11-18 Uhr

Botschaft von Kanada –

Marshall McLuhan Salon

Ebertstraße 14 (Mitte)

The Film Effect

3 „Gasometer: Pull focus“, von

Mark Lewis

3 „Reverse Dolly, Pause, Pan Right,

Friday Prayers“ von Mark Lewis

Eröffnung: 12.2., 18-21 Uhr, 13., 14.,

20., 21.2., 14-18 Uhr, 15.2.-19.2.,

12-18 Uhr

Cubix Foyer

Rathausstraße 1 (Mitte)

Cinema City

3 „Bioscope“ von Kausik Mukhopadhya

3 „Installation on Calendar Art“

3 „Interactive Game on Pila House

(Play House)“ von Rohan Shivkumar

12.-21.2., tgl. 10-22 Uhr

Delphi Filmpalast

Kantstraße 12a (Charlottenburg)

Cinema City

3 „Photo Art: Single Screen Cinema“

von Zubin Pastakia

13.-21.2., tgl. 15.30-22 Uhr

tip extra 04·10 | 49

Intermission Green

Das Forum expandiert nicht nur in andere Kunstformen, sondern auch mit

experimentellen Kurzfilmprogrammen auf der Leinwand. Unter den dafür

ausgewählten Werken befindet sich mit „Night Mayor“ auch ein neuer

13-Minüter des kanadischen Regieavantgardisten Guy Maddin.

3 Premiere: 17.2., 14.30, Arsenal 1

Perform

The Abstract Prophecy

Conference

von Ásdís Sif Gunnarsdóttir.

17.2. 22.00, HAU 1

Christoph Schlingensief zeigt und

kommentiert den Film „L’inferno“

(Italien, 1911) von Giuseppe de

Liguoro

von Christoph Schlingensief.

14.2. 19.00, HAU 1

Crash Site – My Never Ending

Burial Plot

von Constanze Ruhm. Einführung von

Christa Blümlinger.

13.2. 20.30, HAU 2

Kopietheater Programm 1

Kuratiert von Ian White.

Mit Rosa Barba, Rainer Bellenbaum,

Matei Bellu, Madeleine Bernstorff,

Emilie Bujes & Guillaume Cailleau,

Anne Breimaier, Martin Ebner, Lydia

Hamann & Kaj Osteroth, Judith Hopf,

Matthew Lutz-Kinoy, Henrik Olesen,

Klaus Weber, Florian Zeyfang.

20.2. 17.30, Arsenal 1

Kopietheater Programm 2:

Roysdon/Praunheim

Mit Ian White, Emily Roysdon, Rosa

von Praunheim

Kuratiert von Ian White.

20.2. 20.00, Arsenal 1

The Meaning of Everything.

One Step Forward Two Steps Back

von Ayreen Anastas, Rene Gabri.

12.2. 21.30, Arsenal 1

Reforming the Past

von James Benning.

15.2. 17.30, Arsenal 1

The Silence of Marcel Duchamp

von Ela Troyano, Uzi Parnes. Musik

von John Zorn.

18.2. 21.00, Arsenal 1

Two Friends and More Than Four

Walls – A Lecture

von Antonia Baehr, Isabell Spengler.

12.2. 15.00, Arsenal 1

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Talk and Screen

Embargo Collective: Contemporary

Indigenous Film and Media Art

Mit Steven Loft, Gisèle Gordon (ImagineNATIVE),

Francis Calvert und den

Embargo-Collective-Filmemachern. Moderation:

Stefanie Schulte Strathaus. Filme

von Zoe Leigh Hopkins, Lisa Jackson

Helen Haigh-Brown, Taika Waititi, Sterlin

Harjo, Blackhorse Lowe, Rima Tamou.

15.2. 20.30, Arsenal 2

The Emperor’s New Clothes:

Art image and „the material“

Mit Reza Haeri, Natascha Sadr Haghighian,

Sandra Schäfer. Moderation

Nanna Heidenreich. Film: All Restrictions

End – The Politics of Clothes

(Iran; R: Reza Haeri; 32’)

19.2. 13.00, Arsenal 2

The Tangier 8: Imagining Morocco

Mit Natalia Almada, Akram Zaatari, Liliane

Giraudon, Blaire Dessent, Sarah Riggs.

Moderation: Brigitta Kuster. Filme von

Ivan Boccara & Carla Faesler, Akram Zaatari

& Liliane Giraudon, Natalia Almada

& Peter Gizzi, Jem Cohen & Luc Sante.

18.2. 12.00, Arsenal 1

Talk

Performing, Rambling, Thinking:

Film and performance

Mit Ela Troyano, Eric de Kuyper, Angela

Melitopoulos, Constanze Ruhm,

Daria Martin, Uzi Parnes. Moderation:

Anselm Franke, Bettina Steinbrügge.

17.2. 12.30, Arsenal 2

Time After Time: The return of the

time-image in contemporary art

and cinema

Mit James Benning, Sharon Lockhart,

Karl Kels, Sandra Peters. Moderation:

Marc Glöde.

16.2. 12.30, Arsenal 2

Cinema City: Reflecting cinema and

the city space in Mumbai/Bombay

Mit Madhusree Dutta, Rohan Sivkumar,

Kaushik Bhaumik, Dorothee Wenner.

Moderation: Nicole Wolf. Filme von

Avijit Mukul Kishore, Renu Savant,

Hansa Thapliyal, Srikant Agawane.

16.2. 20.00, Arsenal 2

Forum Expanded


Vier Jahrzehnte Forum

Sauve qui peut (la vie)

Fast zehn Jahre hatte sich Jean-Luc Godard zurückgezogen

und keinen Film mehr gedreht. 1980 aber kehrte der

Nouvelle-Vague-Altmeister mit „Sauve qui peut (la vie)“

zurück – einem ironischen Filmessay mit Isabelle Huppert

und Jacques Dutronc, in dem er einmal mehr viele seiner

bekannten Stilmittel und Motive aus den 60ern aufgriff.

Filmemacherin Angela Schanelec hat ihn nun als prominente

Patin für die Reihe „Vier Jahrzehnte Forum“ ausgewählt.

3 15.2., 11.00, CineStar 8

Baara

Der Lastenträger

Mali 1978 | R: Souleymane Cissé | D:

Balla Mussa Keita, Baba Niaré | 90’ |

Bambara

Drama um einen jungen Ingenieur in

einer Fabrik in Bamako, der anstehende

Probleme mit viel Geschick

löst. Dass er jedoch die Arbeiter an

Entscheidungsprozessen beteiligen

will, missfällt dem Fabrikbesitzer, der

ihn ermorden lässt. (Ausgesucht von

Jean-Marie Téno)

14.2. 11.00, CineStar 8 d/f

15.2. 14.00, Delphi d/f

Beau travail

Frankreich 1999 | R: Claire Denis | D:

Denis Lavant, Michel Subor |

90’ | Französisch

Herman Melvilles allegorische Novelle

„Billy Budd, Sailor“ (1891) feiert

bei Claire Denis Auferstehung in unerwarteter

Gestalt. Ihr Film übersiedelt

Melvilles Marinehelden ans Horn

von Afrika und folgt der subjektiven

Erzählung eines Sergeanten der Fremdenlegion,

der aus Eifersucht auf einen

beliebten Untergebenen seine

Karriere zerstört. Gemeinsam mit dem

Choreografen Bernardo Monet macht

Denis daraus ein mythisch überhöhtes

Kinoballett. (Ausgesucht von Anja Salmonowitz)

21.2. 13.45, CineStar 8 d

Bill Douglas Trilogie

R: Bill Douglas | 174’ | Englisch

3 My Childhood (Großbritannien

1972, 48’)

3 My Ain Folk (Großbritannien

1973, 55’)

3 My Way Home (Großbritannien

1978, 71’)

(Ausgesucht von Bradley Rust Gray &

So Yong Kim)

12.2. 20.00, Delphi d

13.2. 13.30, Arsenal 1 d

D’est

Aus dem Osten

Frankreich/Belgien 1993 | R: Chantal

Akerman | 110’

Unkommentierte essayistische Dokumentation

einer Reise von Ostdeutschland

nach Moskau. (Ausgesucht

von Avi Mograbi)

17.2. 14.00, Delphi

20.2. 15.00, Arsenal 1

Dust in the Wind

Lien lien fung chen

Taiwan 1986 | R: Hou Hsiao Hsien |

D: Sin Shu-Fen, Wang Tsing-Wen |

109’ | Taiwanesisch/Mandarin/Kantonesisch

Drama um den Jungen Ah-Huen, der

sein Heimatdorf verlässt, um in die

Großstadt Taipeh zu ziehen. Begleitet

wird er von dem Mädchen Ah-Yun,

mit dem er zusammen aufgewachsen

ist. Als er zum Militärdienst eingezogen

wird, heiratet sie nach einiger Zeit

einen anderen. (Ausgesucht von Sabu)

16.2. 11.00, CineStar 8 e

20.2. 18.00, Arsenal 2 e

George Washington

USA 2000 | R: David Gordon Green |

D: Candace Evanofski, Donald Holden

| 89’ | Englisch

Aus der Perspektive einer Elfjährigen

gefilmter und mit Laien besetzter Film

um schwarze Jugendliche in einer

Kleinstadt und die Dinge, die sie bewegen.

(Ausgesucht von Aditya Assarat)

19.2. 11.00, CineStar 8 d

21.2. 15.30, Arsenal 2 d

Kasaba

Die Stadt

Türkei 1997 | R: Nuri Bilge Ceylan |

D: Emin Toprak, Havva Saglam | 85’

| Türkisch

Ceylans Spielfilmdebüt betrachtet die

Welt aus dem Blickwinkel zweier türkischer

Kinder an einem Tag im Winter

und einem Tag im Sommer. Ob in

der Schule, als Zuhörer von Erwachsenengesprächen

oder beim Spielen

auf dem Friedhof, ständig sind Bruder

und Schwester mit dem eigentlichen

Thema des Films konfrontiert: der Zeit

und dem Altern. (Ausgesucht von Jia

Zhangke)

18.2. 11.00, CineStar 8 d

19.2. 14.00, Delphi d

The Match Factory Girl

Tulitikkutehtaan tyttö

Finnland 1989 | R: Aki Kaurismäki | D: Kati Outinen,

Elina Salo | 70’ | Finnisch

Die Beziehungen einer unscheinbaren Fabrikarbeiterin zu

ihren Eltern, die sie wie eine Dienstmagd behandeln, und

zu einem Mann, der sie ebenfalls nur ausnutzt, enden in

einer Katastrophe. Ungemein reduzierte und präzise Studie,

Abschluss und Höhepunkt von Kaurismäkis Arbeiter-

Trilogie. (Ausgesucht von Jasmila Zbanic)

17.2. 11.00, CineStar 8 e

20.2. 20.30, Arsenal 2 e

Sauve qui peut (la vie)

Frankreich/Schweiz 1980 | R: Jean-Luc Godard |

D: Isabelle Huppert, Nathalie Baye | 89’ | Französisch

Der Film schildert fragmentarisch die Situation dreier Menschen:

einer Frau, die ihren Job bei einer Fernsehstation

aufgibt, um aufs Land zu ziehen, eines unentschlossenen

Produzenten namens Paul Godard, der von ihr verlassen

wird, und einer Prostituierten. Die Kapitel, die den Figuren

zugeordnet sind, beziehen sich auf das Imaginäre, die

Angst und den Kommerz. Godards „zweiter erster Film“,

ein Kompendium seiner Ideen in der Beschäftigung mit

dem Kino. (Ausgesucht von Angela Schanelec)

15.2. 11.00, CineStar 8 e

Seven Songs From the Tundra

Seitsemän laulua tundralta

Finnland 2000 | R: Markku Lehmuskallio,

Anastasia Lapsui | D: Vitalina Hudi, Hatjako Yzangi |

85’ | Nenet/Russisch

Fünf dramatisierte und zwei dokumentarische Geschichten,

geschrieben von Anastasia Lapsui, die das Leben und die

Legenden der Nenets, eines Volkes in Sibirien am Rande

der Arktis, beschreiben. (Ausgesucht von Ulrike Ottinger)

20.2. 14.00, CineStar 8 e

21.2. 18.00, Arsenal 2 e

So Is This

Kanada 1982 | R: Michael Snow | 43’ | Englisch

Essayistischer Film über Fragen von Kino, Identität

und Macht. (Ausgesucht von Sharon Lockhart)

16.2. 14.00, Delphi

17.2. 20.30, Arsenal 2

Vier Jahrzehnte Forum 50 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 51


Perspektive deutsches Kino

Renn, wenn du kannst

Was ist eigentlich mit Sexualität und Liebe, wenn jemand

körperlich behindert ist und im Rollstuhl sitzt? Dietrich

Brüggemanns Debütfilm kreist um diese im Kino so gut

wie nie behandelte Frage und erzählt die tragikomische

Geschichte des 26-jährigen Rollstuhlfahrers Ben, der sich

wie sein Zivi Christian in die Cellistin Annika verliebt.

Dabei muss er nicht nur gegen seine Ängste und Zweifel

ankämpfen, sondern erlebt auch, was passiert, wenn

Freundschaft und Liebe kollidieren.

3 Premiere: 12.2., 14.00, CinemaxX 6

Alle meine Väter

Deutschland | R: Jan Raiber | 89’ |

HD | Deutsch

Ein junger Mann begibt sich auf die

Suche nach seinem leiblichen Vater.

Dabei kommt ein Familiengeheimnis

ans Licht. Dokumentation.

16.2. 14.00, CinemaxX 6 e

16.2. 19.30, CinemaxX 3 e

17.2. 13.00, Colosseum 1 e

17.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Bedways

Deutschland | R: RP Kahl |

D: Miriam Mayet, Matthias Faust |

79’ | Deutsch

Die Filmemacherin Nina trifft sich mit

den Schauspielern Hans und Marie zu

Proben für ein Filmprojekt über Liebe

und Sex. Die Grenzen zwischen

Spiel und Realität verwischen, und

das Filmprojekt tritt in den Hintergrund.

21.2. 20.30, CinemaxX 1 e

The Boy Who Would’t Kill

Deutschland | R: Linus de Paoli |

D: Pit Bukowski, Jörg Bundschuh |

25’ | Deutsch

Anjo und die Mitglieder seiner Familie

leben auf einer Hühnerfarm in der

postapokalyptischen Wüste. Sein Vater

will Anjo zu einem harten Mann

erziehen, doch Anjo kann noch nicht

einmal ein Huhn töten. Schließlich

verlässt Anjo die Farm und begibt sich

auf eine Odyssee.

13.2. 14.00, CinemaxX 6 e

13.2. 19.30, CinemaxX 3 e

14.2. 13.00, Colosseum 1 e

14.2. 20.30, CinemaxX 1 e

15.2. 21.30, Adria e

Cindy liebt mich nicht

Deutschland | R: Hannah Schweier |

D: Clemens Schick, Peter Weiß | 95’ |

Deutsch

Zwei Männer um die 30, der Barkeeper

Franz und David, ein Referendar

bei der Staatsanwaltschaft, haben

gleichzeitig eine Liebesbeziehung zu

Maria. Sie erfahren voneinander jedoch

erst, als Maria plötzlich verschwunden

ist. Gemeinsam machen

sie sich auf die Suche, die sie unter

anderem in eine psychiatrische Klinik

und nach Dänemark führt.

15.2. 14.00, CinemaxX 6 e

15.2. 19.30, CinemaxX 3 e

16.2. 13.00, Colosseum 1 e

16.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Frauenzimmer

Deutschland | R: Saara Aila

Waasner | 74’ | Deutsch

Dokumentation über drei Berliner

Frauen in fortgeschrittenem Alter, die

als Prostituierte arbeiten.

14.2. 14.00, CinemaxX 6 e

14.2. 19.30, CinemaxX 3 e

15.2. 13.00, Colosseum 1 e

15.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Gewinner Max-Ophüls-

Preis 2010 Schwerkraft

R: Maximilian Erlenwein | D: Fabian

Hinrichs, Jürgen Vogel | 100’ |

Deutsch

Als der Bankangestellte Frederik einem

Kunden den Kredit kündigt, erschießt

sich der Mann vor seinen Augen.

Daraufhin probt Frederik gemeinsam

mit einem alten Bekannten,

dem Ex-Sträfling Vince, den Ausbruch

aus der bürgerlichen Gesellschaft.

21.2. 19.30, CinemaxX 6

Glebs Film

Deutschland | R: Christian Hornung |

27’ | Deutsch

Gleb ist Friseur und hat seinen kleinen

Salon in Hamburg-Altona. Während

er seiner Kundschaft die Haare

schneidet, erzählt er den Leuten von

seiner Filmidee, die ihrerseits inspiriert

ist von den Personen in seinem

Umfeld. Dokumentation.

13.2. 14.00, CinemaxX 6 e

13.2. 19.30, CinemaxX 3 e

14.2. 13.00, Colosseum 1 e

14.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Foto: Wüste Film Ost

Die Haushaltshilfe

Deutschland | R: Anna Hoffmann |

59’ | Deutsch

Die 29-jährige Slowakin Martina tritt

eine Stelle als Haushaltshilfe bei einem

alten Ehepaar am Bodensee an.

Schnell stellt sie fest, dass es nahezu

unmöglich ist, es der 75-jährigen Lore

irgendwie recht zu machen. Dokumentation.

19.2. 14.00, CinemaxX 6 e

19.2. 19.30, CinemaxX 3 e

20.2. 13.00, Colosseum 1 e

20.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Hollywood Drama

Deutschland | R: Sergej Moya |

D: Carlo Ljubek, Clemens Schick |

25’ | Deutsch/Englisch

Ein deutsches Regie- und Schauspielduo

feiert daheim Erfolge mit nihilistischen

Dramen. Dann landen die beiden

in Hollywood. Werden sie ihre Geschichten

dort unterbringen können?

13.2. 14.00, CinemaxX 6 e

13.2. 19.30, CinemaxX 3 e

14.2. 13.00, Colosseum 1 e

14.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Jessi

Deutschland | R: Mariejosephin

Schneider | D: Luzie Ahrens,

Margot Binder | 30’ | Deutsch

Die elfjährige Jessi lebt in einer Pflegefamilie,

während ihre Mutter im Gefängnis

sitzt. Jessi begibt sich auf eine

schwierige Suche nach der eigenen

Identität.

17.2. 14.00, CinemaxX 6 e

17.2. 19.30, CinemaxX 3 e

18.2. 13.00, Colosseum 1 e

18.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Frauenzimmer

Prostitution ist eigentlich kein Job zum Altwerden, sondern verlangt nach Jugendlichkeit,

straffen Körpern und Faltenfreiheit. Saara Aila Waasner hat für

ihre Doku jedoch berufsaktive Veteraninnen gefunden, porträtiert vier Großmütter,

die ihr Geld mit Sex verdienen – und zeigt, wie sich das Alter darauf

auswirkt.

3 Premiere: 14.2., 14.00, CinemaxX 6

Lebendkontrolle

Deutschland | R: Florian Schewe |

D: Gerdy Zint, Franziska Jünger |

30’ | Deutsch

Der 32-jährige Mark bekommt zwei

Tage Hafturlaub und will dabei einem

Mithäftling einen Gefallen erweisen:

Angeblich soll er dessen Tochter erspartes

Geld zukommen lassen. Doch

der Auftrag ist nicht das, was er zu

sein scheint.

17.2. 14.00, CinemaxX 6 e

17.2. 19.30, CinemaxX 3 e

18.2. 13.00, Colosseum 1 e

18.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Narben im Beton

Deutschland | R: Juliane Engelmann |

D: Carmen Birk, Stefan Riedner |

30’ | Deutsch

Eine junge Frau ist mit der Erziehung

ihrer drei Kinder bereits völlig überfordert.

Eine erneute Schwangerschaft

verdrängt sie so lange, bis sie von der

Geburt überrascht wird.

17.2. 14.00, CinemaxX 6 e

17.2. 19.30, CinemaxX 3 e

18.2. 13.00, Colosseum 1 e

18.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Portraits deutscher Alkoholiker

Deutschland | R: Carolin Schmitz |

79’ | Deutsch

Alkoholiker erzählen aus ihrem Leben

und von ihren Überlebensstrategien.

Dokumentation.

18.2. 14.00, CinemaxX 6 e

18.2. 19.30, CinemaxX 3 e

19.2. 13.00, Colosseum 1 e

19.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Preisträger Dialogue en Perspective

21.2. 14.00, CinemaxX 6

Renn, wenn du kannst

Deutschland | R: Dietrich Brüggemann

| D: Robert Gwisdek,

Anna Brüggemann | 112’ | Deutsch

Der 26-jährige Rollstuhlfahrer Ben

und sein Zivi Christian lernen die Cellistin

Annika kennen und verlieben

sich beide in sie. Ihre Freundschaft

wird auf eine harte Probe gestellt. Zudem

muss sich Ben auch seinen eigenen

Ängsten in Bezug auf Liebe und

Sexualität stellen.

12.2. 14.00, CinemaxX 6 e

12.2. 19.30, CinemaxX 3 e

13.2. 13.00, Colosseum 1 e

13.2. 18.30, Toni & Tonino e

13.2. 20.30, CinemaxX 1 e

WAGs

Deutschland | R: Joachim Dollhopf,

Evi Goldbrunner | D: Vesela

Kazakova, Sonja Gerhardt | 39’ |

Deutsch/Slowakisch

Als Abschlussfilm an der HFF Babelsberg

gedrehtes Drama um zwei Frauen

von Fußballspielern, die gerade

frisch in Berlin ankommen. Für die

naive Judith ist das Leben als Spielerfrau

neu, Dina kennt es schon lange,

hat es reichlich satt und nimmt die

junge Frau unter ihre Fittiche. Regisseurin

Evi Goldbrunner: „Wir wollten

einer Männerwelt eine Frauensicht

entgegensetzen.“

19.2. 14.00, CinemaxX 6 e

19.2. 19.30, CinemaxX 3 e

20.2. 13.00, Colosseum 1 e

20.2. 20.30, CinemaxX 1 e

Perspektive 52 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 53

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Perspektive


Retrospektive

The Tales of Hoffmann

Immer wieder gibt es Beispiele, dass Oper und Film einfach

nicht so recht zusammenpassen wollen. Zu den wenigen

Ausnahmen gehört die Verfilmung von Jacques Offenbachs

Oper „The Tales of Hoffmann“ von Emeric Pressburger

und Michael Powell. Gemeinsam schufen sie 1951

nach ihrem Klassiker „The Red Shoes“ diese opulente

Opernballettfilmfantasie, die von den drei großen, unglücklichen

Lieben des Dichters E.T.A. Hoffmann erzählt.

3 Premiere: 12.2., 13.00, CinemaxX 8

A bout de souffle

Außer Atem

Frankreich 1959/60 | R: Jean-Luc

Godard | D: Jean-Paul Belmondo, Jean

Seberg | 90’ | Französisch

Der amoralische Kleingangster und

Zufallsmörder Michel (Jean-Paul Belmondo)

schlägt sich in einem turbulenten

Paris von Tag zu Tag durchs Leben

und widmet sich seinen Leidenschaften:

dem Klauen, dem Kino und

der reizenden Amerikanerin Patricia

(Jean Seberg). Ein kleines Gangster-B-

Picture hätte Jean-Luc Godards Spielfilmdebüt

werden sollen, heraus kam

dabei ein cineastisches Vexierspiel,

das den Zeitgeist genau traf.

12.2. 20.30, CinemaxX 8 e

15.2. 22.00, CineStar 8 e

21.2. 22.30, CinemaxX 8 e

Ai no corrida

Im Reich der Sinne

Japan/Frankreich 1975/76 |

R: Nagisa Oshima | D: Eiko Matsuda,

Tatsuya Fuji | 101’ | Japanisch

Eine extreme Betrachtung der sexuellen

Verhaltensweisen eines Paares,

das sich von der Außenwelt abkapselt,

um nur noch in der geschlechtlichen

Begegnung zu leben. Kein Porno,

sondern ein sensibler künstlerischer

Ausdruck in Sachen Sexualität.

Bei der Vorführung im Forum 1976

wurde der Film durch die Berliner

Staatsanwaltschaft dennoch beschlagnahmt,

ein Verfahren gegen die Forumsleitung

wurde nach mehreren

Monaten schließlich eingestellt.

12.2. 15.30, CinemaxX 8 e

16.2. 22.00, CineStar 8 e

L’appât

Der Lockvogel

Frankreich 1994/95 | R: Bertrand

Tavernier | D: Marie Gillain, Olivier

Sitruk | 113’ | Französisch

Eine hübsches junges Mädchen bezirzt

reiche Männer, um ihren Freunden

später Zugang zu deren Wohnungen

zu verschaffen. Die drei Jugendlichen

rauben zwei Männer aus und bringen

sie um. Beunruhigendes Drama über

junge Leute ohne moralische Werte,

nach einer wahren Begebenheit.

12.2. 22.00, CinemaxX 8 e

15.2. 17.00, Zeughauskino e

Away From Her

An ihrer Seite

Kanada/Großbritannien/USA 2006 |

R: Sarah Polley | D: Julie Christie,

Gordon Pinsent | 110’ | Einführung:

David Thomson | Englisch

Fiona und Grant sind seit 45 Jahren

miteinander verheiratet und anscheinend

unzertrennbar. Doch dann erkrankt

Fiona an Alzheimer und muss

in ein auf die Krankheit spezialisiertes

Altersheim. Als Grant seine Frau nach

einem Monat erstmals besuchen darf,

erkennt sie ihn bereits nicht mehr.

Nach einer Kurzgeschichte von Alice

Munro.

16.2. 17.00, Zeughauskino

20.2. 11.00, CinemaxX 8

Central do Brazil

Central Station

Brasilien/Frankreich 1996-98 |

R: Walter Salles | D: Fernanda

Montenegro, Marília Pêra | 112’ |

Portugiesisch

Eine pensionierte Lehrerin begleitet

einen Neunjährigen von Rio de Janeiro

in die hinterste brasilianische Provinz,

um mit ihm seinen Vater zu suchen.

Roadmovie, zugleich ein metaphorisches

Bild Brasiliens.

13.2. 15.30, CinemaxX 8 d

21.2. 20.30, CinemaxX 8 d

Charulata

Die einsame Frau

Indien 1963/64 | R: Satyajit Ray |

D: Madhabi Mukherjee, Soumitra

Chatterjee | 117’ | Bengali

Psychologisch differenziertes Ehedrama

um einen Verleger und seine vernachlässigte

Frau, die einen schmerzhaften

Weg zur eigenen Emanzipation

hinter sich bringen muss.

14.2. 22.30, CinemaxX 8 e

20.2. 15.30, CinemaxX 8 e

Chronik der Anna Magdalena Bach

BRD/Italien 1967/68 | R: Jean-Marie

Straub | D: Gustav Leonhardt, Christiane

Lang-Drewanz | 94’ | Deutsch

Das Leben Johann Sebastian Bachs,

erzählt in Voice-Over von seiner Frau.

Keine Musiker-Biografie, sondern ein

Film, der sich in langen, starren Einstellungen

auf die Musik Bachs konzentriert

und dort das Drama findet.

16.2. 13.00, CinemaxX 8 e

19.2. 17.00, Zeughauskino e

Foto: Deutsche Kinemathek X Verleih

Il cristo proibito

Der verbotene Christus

Italien 1950/51 | R: Curzio Malaparte |

D: Raf Vallone, Elena Varzi | 110’ |

Italienisch

Ein Spätheimkehrer kehrt aus russischer

Kriegsgefangenschaft in sein

etruskisches Heimatdorf zurück und

will Rache für seinen Bruder, der einst

von einem Dorfbewohner denunziert

wurde. Doch anstelle des wahren Täters

opfert sich ein unschuldiger

Tischler, und der Rächer lässt von seinem

Ansinnen ab. Schuld-und-Sühne-

Drama mit christlichen Bezügen.

13.2. 22.00, Zeughauskino d/f

18.2. 13.00, CinemaxX 8 d/f

Sommer vorm Balkon

Eine Hommage dieser Berlinale ist einem der renommiertesten Drehbuchautoren

Deutschlands gewidmet: Wolfgang Kohlhaase. Im Verlauf seiner Karriere schrieb

er u.a. die Drehbücher zu „Berlin – Ecke Schönhauser“ und dem DEFA-Klassiker

„Solo Sunny“. Zuletzt feierte er Erfolge mit tragikomischen Stoffen für Andreas

Dresen: „Sommer vorm Balkon“ und „Whisky mit Wodka“ stammen von ihm.

3 Premiere: 12.2., 19.30, Zeughauskino

Dans la ville blanche

In der weißen Stadt

Schweiz/Portugal 1982/83 |

R: Alain Tanner | D: Bruno Ganz,

Teresa Madruga | 108’ | Gast: Bruno

Ganz | Französisch/Deutsch/Englisch/Portugiesisch

In einem fließenden Rhythmus erzählt

Tanner vom Seemann Paul, der in Lissabon

sein Schiff verlässt und beschließt,

in seinem Kopf eine Leere zu

schaffen. Diese Leere füllt sich mit Erlebnissen,

einer neuen und einer alten

Liebe. Daraus entwickelt sich jedoch

keine Geschichte, sondern die

Impression einer Seelenlandschaft.

13.2. 22.30, CinemaxX 8 e

19.2. 11.30, CinemaxX 8 e

Hommage Wolfgang Kohlhaase

Die allseitig reduzierte Persönlichkeit

– Redupers

BRD 1977 | R: Helke Sander |

D: Helke Sander, Gesine Strempel |

98’ | Deutsch

Feministisch-essayistische Betrachtung

des Lebens einer freiberuflichen

Pressefotografin in Westberlin.

(Ausgesucht von Ulrich Köhler)

13.2. 12.30, CineStar 8 e

14.2. 20.30, Arsenal 2 e

Der Aufenthalt

DDR 1982/83 | R: Frank Beyer |

D: Sylvester Groth, Fred Düren |

102’ | Deutsch

Ein junger deutscher Soldat wird

verdächtigt, während einer SS-Razzia

in Lublin ein polnisches Mädchen

ermordet zu haben. Ehe sich

seine Unschuld schließlich herausstellt,

muss er sich als Gefangener

der Frage nach Schuld und Verantwortung

des Einzelnen in einer Diktatur

stellen.

16.2. 20.00, International e

18.2. 18.00, CinemaxX 8 e

20.2. 19.30, Zeughauskino e

Berlin – Ecke Schönhauser

DDR 1956/57 | R: Gerhard Klein |

D: Ekkehard Schall, Ilse Pagé |

81’ | Gast: Wolfgang Kohlhaase |

Deutsch

Junge Leute treffen sich an der

U-Bahn und lungern gelangweilt

herum. Milieustudie, die sich der

Gründe des Problems der „Halbstarken“

in der DDR annimmt.

13.2. 18.00, CinemaxX 8 e

18.2. 9.00, Babylon e

21.2. 19.30, Zeughauskino e

Solo Sunny

DDR 1978-80 | R: Konrad Wolf | D:

Renate Krößner, Alexander Lang |

109’ | Deutsch

Eine junge Schlagersängerin aus

dem „Unterhaltungskollektiv“ rappelt

sich wieder hoch, nachdem sie

privat wie beruflich gescheitert ist.

Milieu- und Charakterstudie aus der

DDR, ein Klassiker.

17.2. 19.30, Zeughauskino e

20.2. 18.00, CinemaxX 8 e

The Deer Hunter

Die durch die Hölle gehen

USA 1977/78 | R: Michael Cimino |

D: Robert De Niro, John Savage |

183’ | Einführung: David Thomson |

Englisch

Drei befreundete Stahlkocher aus

Pennsylvania werden nach Vietnam

eingezogen. Dort gehen sie physisch

und psychisch zugrunde. Michael Ciminos

epischer und realistischer

Kriegsfilm sorgte bei der Berlinale

1978 für einen Eklat, als die Ostblockstaaten

ihre Filme wegen der angeblichen

antikommunistischen Tendenz

von „The Deer Hunter“ aus dem Festival

zurückzogen.

13.2. 22.00, CineStar 8

21.2. 16.00, Zeughauskino

Sommer vorm Balkon

Deutschland 2004/05 | R: Andreas

Dresen | D: Nadja Uhl, Inka Friedrich

| 110’ | Deutsch

Authentisch wirkende Alltagsbeobachtungen

in einem kleinen tragikomischen

Drama um die Freundinnen

Nike, eine Altenpflegerin, und

Katrin, eine Arbeitslose mit beginnendem

Alkoholproblem. In lauen

Sommernächten sitzen die beiden

auf Nikes Balkon, reden, kichern

und schickern sich einen an.

12.2. 19.30, Zeughauskino e

16.2. 18.00, CinemaxX 8 e

Die Stille nach dem Schuss

Deutschland 1999/2000 | R: Volker

Schlöndorff | D: Nadja Uhl, Bibiana

Beglau | 102’ | Deutsch

Eine Ex-RAF-Terroristin taucht in der

DDR unter und erhält eine neue

Identität. Nach dem Fall der Mauer

muss sie sich ihrer Vergangenheit

stellen. Wolfgang Kohlhaases Drehbuch

um die fiktive Terroristin Rita

wurde von tatsächlichen Begebenheiten

in der deutschen Geschichte

inspiriert.

14.2. 18.00, CinemaxX 8 e

15.2. 19.30, Zeughauskino e

Retrospektive 54 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 55

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Retrospektive


Le départ

Der Start

Belgien 1966/67 | R: Jerzy Skolimowski

| D: Jean-Pierre Léaud,

Catherine Duport | 89’ | Französisch

Jean-Pierre Léaud als Friseurlehrling, der

immer nur an Autorennen denkt und

sich gegen die Arriviertheit der Erwachsenenwelt

wehrt. Ironische Zeitstudie.

19.2. 20.30, CinemaxX 8 e

20.2. 13.00, CinemaxX 8 e

Drømmen

Der Traum

Dänemark/Großbritannien 2004-06 |

R: Niels Arden Oplev | D: Janus

Dissing Rathke, Jens Jørn Spottag |

105’ | Dänisch

Die dänische Provinz im Jahr 1969:

Der 13-jährige Frits wird zum Prügelknaben

des despotischen Schulleiters.

Frits, der sich im Fernsehen die Reden

von Martin Luther King und seinen

Traum von einer freieren und gerechteren

Welt angesehen und -gehört

hat, beginnt gegen die Tyrannei des

Schulleiters zu rebellieren und wird

dabei von seinen Eltern unterstützt.

14.2. 17.00, Zeughauskino e

21.2. 13.00, CinemaxX 8 e

Duoluo tianshi

Fallen Angels

Hongkong 1995 | R: Wong Kar-wai |

D: Leon Lai Ming, Michele Reis |

96’ | Kantonesisch

Fünf meisterhaft miteinander verflochtene

Geschichten aus dem nächtlichen

Hongkong.

14.2. 22.00, CineStar 8 e

21.2. 21.30, Zeughauskino e

Die Ehe der Maria Braun

BRD 1978/79 | R: Rainer Werner

Fassbinder | D: Hanna Schygulla,

Klaus Löwitsch | 120’ | Deutsch

Zur Stunde null gelingt einer skrupellosen

Schwarzmarkthändlerin der

Aufstieg in die „besseren“ Kreise. Brillant

gespielte Chronik der frühen

Nachkriegsjahre in der späteren

Bundesrepublik und ihrer auf Egoismus

gründenden Wirtschaftswunder-Gesellschaft.

13.2. 19.30, Zeughauskino e

19.2. 21.00, CineStar 8 e

20.2. 17.30, Eva Lichtspiele e

The Deer Hunter

Als Eröffnungsfilm der Berlinale 1979 löste Michael Ciminos Antikriegsklassiker

einst den Boykott der sozialistischen Staaten aus. Schonungslos widmete

sich der Regisseur dem bitteren Vietnam-Trauma der USA und den seelisch

und körperlich verkrüppelnden Nachwirkungen des Krieges.

3 Premiere: 13.2., 22.00, CineStar 8

Die Frau und der Fremde

DDR 1984/85 | R: Rainer Simon |

D: Kathrin Waligura, Joachim Lätsch |

97’ | Deutsch

Ein Kriegsgefangener ist am Ende des

Ersten Weltkriegs von den Erzählungen

eines Kameraden über dessen

Gattin so fasziniert, dass er sich nach

seiner gelungenen Flucht in die Frau

verliebt. Gewinner des Goldenen Bären

1985.

13.2. 21.30, Toni & Tonino e

16.2. 20.30, CinemaxX 8 e

19.2. 22.00, Zeughauskino e

Fröken Julie

Fräulein Julie

Schweden 1950/51 | R: Alf Sjöberg |

D: Anita Björk, Ulf Palme | 89’ |

Einführung: Jon Wengström |

Schwedisch

Intelligente Verfilmung des düsteren

Dramas von Strindberg um eine unglückliche

Grafentochter, die sich mit

einem Diener einlässt und schließlich

Selbstmord begeht.

15.2. 22.30, CinemaxX 8 e

18.2. 17.00, Zeughauskino e

Gangs of New York

USA 2000-02 | R: Martin Scorsese |

D: Leonardo DiCaprio, Daniel Day-

Lewis | 168’ | Englisch

Ein irischer Immigrant versucht im

New York der sechziger Jahre des 19.

Jahrhunderts den Mord an seinem Vater

zu rächen. Dabei gerät er mit dem

Mörder „Bill the Butcher“, einem einheimischen

Gangster, aneinander. In

seinem Epos erschließt sich Scorsese

die Geschichte seiner Stadt als Chronik

blutiger Stammesfehden.

12.2. 16.00, Zeughauskino

14.2. 12.00, CinemaxX 8

Généalogies d’un crime

Genealogien eines Verbrechens

Frankreich/Portugal 1996/97 | R:

Raoul Ruiz | D: Catherine Deneuve,

Michel Piccoli | 113’ | Französisch

Als Anwältin verteidigt Catherine Deneuve

einen jungen Mann, der seine

Tante, eine Anhängerin einer orthodoxen

Richtung der Psychoanalyse,

umgebracht hat. Zwischen den beiden

entspinnt sich eine seltsame Hassliebe.

Zudem spielt Deneuve auch das

Mordopfer, und Michel Piccoli ist als

Leiter einer belgischen Gesellschaft

für Psychoanalyse in eine Verschwörung

verwickelt. Verrätseltes Drama.

15.2. 11.00, CinemaxX 8 e

17.2. 22.30, CinemaxX 8 e

Il giardino dei Finzi Contini

Der Garten der Finzi Contini

Italien/BRD 1970 | R: Vittorio De Sica

| D: Lino Capolicchio, Dominique

Sanda | 95’ | Italienisch

Drama um das Schicksal zweier jüdischer

Familien im faschistischen Italien.

13.2. 17.00, Zeughauskino e

20.2. 22.30, CinemaxX 8 e

Hong gaoliang

Rotes Kornfeld

China 1987/88 | R: Zhang Yimou | D:

Gong Li, Jiang Weng | 90’ |

Mandarin

Gong Li ist der Star einer gewalttätigen

Story um ein in den 1920er Jahren

gegen ihren Willen verheiratetes

Mädchen vom Lande, das sich erst der

Begierden eines Landarbeiters erwehren

muss und schließlich mit der

Brutalität der japanischen Okkupationsarmee

konfrontiert wird. Goldener

Bär 1988.

15.2. 20.30, CinemaxX 8 e

20.2. 21.00, CineStar 8 e

21.2. 15.30, CinemaxX 8 e

Ikiru

Einmal wirklich leben

Japan 1952 | R: Akira Kurosawa |

D: Takashi Shimura, Nubuo Kaneko |

143’ | Japanisch/Englisch

Ein krebskranker Beamter will seinem

Leben einen Sinn geben und kämpft

für die Errichtung eines Kinderspielplatzes

und gegen die Gleichgültigkeit

seiner Vorgesetzten und Kollegen. Ein

ruhiges und unsentimentales Werk

von großer erzählerischer Raffinesse.

12.2. 22.00, Zeughauskino e

18.2. 15.30, CinemaxX 8 e

Lebenszeichen

BRD 1967/68 | R: Werner Herzog | D:

Peter Brogle, Wolfgang Reichmann |

87’ | Deutsch

Auf einer griechischen Insel durchlebt

ein deutscher Soldat zum Ende des

Zweiten Weltkriegs eine private Krise.

17.2. 20.30, CinemaxX 8 e

18.2. 22.00, Zeughauskino e

Legenda o Suramskoj kreposti

Die Legende der Festung Suram

UdSSR 1984/85 | R: Sergej Paradshanow,

Dawid Abaschidse | D: Weriko

Andschaparidse, Dawid Abaschidse |

87’ | Georgisch

Parabelartige Erzählung nach einer

georgischen Legende, derzufolge sich

ein tapferer Krieger in einen Schutzwall

einmauern lassen muss, damit jener

den Feinden der Georgier erfolgreich

trotzen kann.

12.2. 11.00, CinemaxX 8 e

16.2. 22.30, CinemaxX 8 e

Lili Marleen

Rainer Werner Fassbinder machte sie zu seiner Muse. Durch Rollen in seinen Filmen

wie „Die Ehe der Maria Braun“ oder „Lili Marleen“ wurde Hanna Schygulla

weit über Deutschland hinaus berühmt. In den vergangenen Jahren arbeitete sie

verstärkt mit jüngeren Filmemachern – etwa mit Hans Steinbichler („Winterreise“)

oder Fatih Akin („Auf der anderen Seite“).

3 Premiere: 18.2., 20.00, International

La ley del deseo

Das Gesetz der Begierde

Spanien 1986/87 | R: Pedro Almodóvar

| D: Eusebio Poncela, Carmen

Maura | 100’ | Spanisch

Eine wüste Geschichte um Liebe, Lust

und Leidenschaft. Ein Mann liebt einen

anderen und bekommt nicht alles, was

er will. Das Resultat ist Mord und Totschlag,

Gedächtnisverlust und eine wilde

Schießerei.

16.2. 15.30, CinemaxX 8 e

21.2. 21.00, CineStar 8 e

Magnolia

USA 1999 | R: Paul Thomas Anderson

| D: Tom Cruise, Philip Seymour

Hoffman | 189’ | Englisch

Episodischer Film um die vielfältigen

Schicksale von Freunden, Verwandten

und Kollegen im Milieu des Showgeschäfts

im San Fernando Valley.

18.2. 22.00, CineStar 8

Hommage Hanna Schygulla

Auf der anderen Seite

Deutschland/Türkei/Italien

2006/07 | R: Fatih Akin |

D: Baki Davrak, Hanna Schygulla |

120’ | Deutsch/Türkisch/Englisch

Sechs Schicksale kreuzen einander

auf der Achse Bremen – Hamburg –

Istanbul und verwandeln sich in der

Begegnung mit dem Tod. Ruhig fließendes

und balladesk erzähltes

Drama.

17.2. 18.00, CinemaxX 8 e

18.2. 19.30, Zeughauskino e

Filme von und mit Hanna

Schygulla

insgesamt 117’ | Gast: Hanna Schygulla

| Deutsch/Französisch/Spanisch

Ein Traumprotokoll (BRD 1976/

2005; R: Hanna Schygulla; 5’)

Hanna Hannah (Deutschland 2006/

07; R: Hanna Schygulla; 7’)

Moi et mon double (Frankreich/Italien

2009; R: Hanna Schygulla; 12’)

Alicia Bustamante (Frankreich/Kuba

2008/09; R: Hanna Schygulla; 93’)

19.2. 17.30, CinemaxX 8 d/e

Lili Marleen

BRD 1980/81 | R: Rainer Werner

Fassbinder | D: Hanna Schygulla,

Giancarlo Giannini | 116’ |

Deutsch

Die (weitgehend fiktive) Geschichte

der Sängerin Lale Andersen und

ihres im Zweiten Weltkrieg ungeheuer

populären Liedes „Lili Marleen“.

Typisches Fassbinder-Melodram

um ein deutsches Schicksal.

18.2. 20.00, International e

19.2. 19.30, Zeughauskino e

21.2. 18.00, CinemaxX 8 e

Rio das Mortes

BRD 1970/71 | R: Rainer Werner

Fassbinder | D: Hanna Schygulla,

Michael König | 84’ | Deutsch

Zwei Lehrlinge wollen einer miefigen

Realität in Richtung Peru entfliehen.

Ein karger, teils komödiantischer

Film nach einer Idee von

Volker Schlöndorff.

12.2. 18.00, CinemaxX 8 e

14.2. 19.30, Zeughauskino e

Mary Reilly

Großbritannien/USA 1994-96 |

R: Stephen Frears | D: Julia Roberts,

John Malkovich | 109’ |

Gast: Stephen Frears | Englisch

Neubearbeitung der klassischen Horrorgeschichte

von Dr. Jekyll und seinem

amoralischen Alter Ego Mr. Hyde,

die hier aus dem Blickwinkel der

Dienstmagd Mary geschildert wird.

Trotz einiger Schockmomente ist der

Film eher ein viktorianisches Charakterdrama,

das von Menschen im Zwiespalt

zwischen Triebunterdrückung

und erotischen Wunschträumen erzählt.

14.2. 20.30, CinemaxX 8

20.2. 22.00, Zeughauskino

Storia di Piera

Die Geschichte der Piera

Italien/Frankreich/BRD 1982/83 |

R: Marco Ferreri | D: Hanna Schygulla,

Isabelle Huppert | 105’ |

Italienisch

Piera (Isabelle Huppert) wächst als

Tochter einer Nymphomanin (Hanna

Schygulla) auf und findet erst nach

dem Tod ihres schwachen Vaters zu

sich selbst. Verrätseltes Drama voller

Symbole und Metaphern.

15.2. 18.00, CinemaxX 8 e

16.2. 19.30, Zeughauskino e

Retrospektive d deutsche Untertitel e englische Untertitel 56 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 57

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Retrospektive


La notte

Die Nacht

Italien/Frankreich 1960/61 |

R: Michelangelo Antonioni |

D: Jeanne Moreau, Marcello Mastroianni

| 121’ | Italienisch

Im Laufe einer Nacht müssen der

Schriftsteller Giovanni und seine Frau

Lidia erkennen, dass ihre Beziehung

zur reinen Routine verkommen ist.

Giovannis Unehrlichkeit steht Lidias

klares Erkennen des Endes ihrer Ehe

entgegen. Ein perfekt inszenierter

Film des absoluten Leerlaufs.

13.2. 20.00, CinemaxX 8 e

17.2. 22.00, CineStar 8 e

Pickpocket

Frankreich 1959 | R: Robert Bresson

| D: Martin Lasalle, Marika Green |

75’ | Französisch

Ein junger Mann lässt sich zum virtuosen

Taschendieb ausbilden. Kein Kriminalfilm,

sondern eine überaus präzise

Studie im typischen unerbittlichen

Bresson-Stil, bei dem Emotionen

allein durch die Wahl filmischtechnischer

Mittel wie Einstellungsgrößen

und Schnitt erzeugt werden.

18.2. 20.30, CinemaxX 8 e

20.2. 17.30, Zeughauskino e

Play It … Short! 1

insgesamt 74’ | Deutsch

3 Die Lösung (DDR 1989; R:

Sieglinde Hamacher; 4’)

3 Der Anschlag (BRD 1983; R:

Pia Frankenberg; 11’)

3 Aus Berichten der Wach- und

Patrouillendienste – Nr. 1 (BRD

1985; R: Helke Sander; 10’)

3 Ortsfremd … wohnhaft vormals

Mainzerlandstraße (BRD 1976/77; R:

Hedda Rinneberg, Hans Sachs; 12’)

3 Parachute (BRD 1986; R: Sabine

Eckhardt; 13’)

3 Chloé (BRD 1985; R: Angie Welz-

Rommel; 8’)

3 Camilla Horn sieht sich als Gretchen

in Murnaus Stummfilm

„Faust“ (BRD 1982; R: Hedda

Rinneberg, Hans Sachs; 16’)

15.2. 15.30, CinemaxX 8 e

17.2. 22.00, Zeughauskino e

Duoluo tianshi

Ein Killer, der an seinem Job zweifelt, und eine Liebe, die unerfüllt bleibt.

1995 fusionierte Wong Kar-wai in „Fallen Angels“ eine Gangsterlovestory mit

vielen seiner Lieblingsmotive und schuf daraus eine fiebrig rauschhafte

Hongkong-Ballade im Schein des Neonlichts.

3 Premiere: 14.2., 22.00, CineStar 8

Play It … Short! 2

insgesamt 66’ | Deutsch

3 Geschichten vom Kübelkind, Episode

17: „Niedrig gilt das Geld

auf dieser Erde“ (BRD 1971;

R: Ulla Stöckl; 17’)

3 Zum Glück gibt’s kein Patent

(BRD 1985; R: Monika Funke-

Stern; 15’)

3 SSZZZTTT (BRD 1986; R: Wilma

Kottusch; 10’)

3 Soldaten, Soldaten (Deutschland

1994; R: Elfi Mikesch; 14’)

3 Annie (Deutschland 1990;

R: Monika Treut; 10’)

17.2. 17.00, Zeughauskino e

18.2. 22.30, CinemaxX 8 e

Repulsion

Ekel

Großbritannien 1964/65 | R: Roman

Polanski | D: Catherine Deneuve,

Ian Hendry | 106’ | Englisch

Eine junge Kosmetikerin, die sich vor

Männern und Sex fürchtet, wird wahnsinnig.

Polanskis erster im Westen gedrehter

Film entwirft ein äußerst pessimistisches

Bild der Beziehung zwischen

den Geschlechtern und endet in

grauenhaften Halluzinationen und

blutigen Gemetzeln. Beklemmend.

17.2. 13.00, CinemaxX 8

20.2. 20.30, CinemaxX 8

The River

Der Strom

Indien/USA 1949-51 | R: Jean Renoir |

D: Patricia Walters, Radha | 99’ | Einführung:

David Thomson | Englisch

Die Geschichte einer Gefühlsverwirrung,

die ein einbeiniger amerikanischer

Kriegsveteran bei drei jungen

Mädchen in Indien auslöst. Das Leben

selbst wird in diesem bewusst antidramatisch

dahinfließenden Werk als

ein Zyklus des Werdens und Vergehens

dargestellt. Einer schönsten und

poetischsten Filme von Jean Renoir.

11.2. 20.00, CinemaxX 8

17.2. 11.00, CinemaxX 8

Le salaire de la peur

Lohn der Angst

Frankreich/Italien 1951-53 | R: Henri-

Georges Clouzot | D: Yves Montand,

Charles Vanel | 155’ | Französisch

Vier gescheiterte Existenzen sollen eine

Ladung Nitroglyzerin durch die

Wildnis zu Erdölquellen bringen. Ein

Himmelfahrtskommando beginnt.

Spannungsgeladener Abenteuerfilm.

15.2. 22.00, Zeughauskino e

16.2. 11.00, CinemaxX 8 e

Salvatore Giuliano

Wer erschoss Salvatore G.?

Italien 1961/62 | R: Francesco Rosi |

D: Frank Wolff, Salvo Randone | 135’ |

Italienisch

Am 5. Juli 1950 wurde der Brigant

Salvatore Giuliano erschossen aufgefunden:

das Ende eines Bandenführers,

in dem manche seiner Landsleute

einen modernen Robin Hood sahen.

Rosi untersucht in Form einer

dokumentarischen Chronik die Hintergründe

seines Todes.

13.2. 13.00, CinemaxX 8 e

Solnze

The Sun

Russland/Italien/Frankreich/Schweiz

2004/05 | R: Aleksandr Sokurow | D:

Issey Ogata, Robert Dawson | 110’ |

Japanisch/Englisch

Im Mittelpunkt des Films stehen jene

Ereignisse, die dazu führen, dass Kaiser

Hirohito nach der Kapitulation Japans

im Zweiten Weltkrieg schließlich

den Verzicht auf seine Göttlichkeit erklärt.

13.2. 11.00, CinemaxX 8 e

17.2. 15.30, CinemaxX 8 e

18.2. 11.00, CinemaxX 8 e

The Tales of Hoffmann

Hoffmanns Erzählungen

Großbritannien 1950/51 | R: Michael

Powell, Emeric Pressburger |

D: Robert Rounseville, Moira Shearer

| 120’ | Englisch

Umsetzung von Offenbachs Traumoper

in einen Musikfilm mit fantastischen

Choreografien.

12.2. 13.00, CinemaxX 8

19.2. 22.30, CinemaxX 8

Foto: Kinowelt

Foto: Les Films de Mon Oncle

The Thin Red Line

Der schmale Grat

USA 1997/98 | R: Terrence Malick |

D: Sean Penn, Adrien Brody | 170’ |

Englisch

Amerikaner und Japaner kämpfen im

Pazifik um die Insel Guadalcanal. Meditativer

Kriegsfilm.

12.2. 21.30, Odeon Schöneberg

14.2. 21.30, Zeughauskino

19.2. 14.00, CinemaxX 8

Les vacances de Monsieur Hulot

Die Ferien des Monsieur Hulot

Frankreich 1951-53 | R: Jacques Tati |

D: Jacques Tati, Nathalie Pascaud |

88’ | Französisch

Ein Urlauber und seine alltäglichen

Missgeschicke in einem Badeort am

Atlantik. Brillante Komödie, in der Tati

mit anarchistischem Charme gegen

die Regularien der Urlaubsgesellschaft

ankämpft, die denen der Arbeitswelt

nahezu entsprechen.

14.2. 15.30, CinemaxX 8 e

21.2. 11.00, CinemaxX 8 e

Woschosdenie

Aufstieg

UdSSR 1976/77 | R: Larissa Schepitko

| D: Boris Plotnikow, Wladimir

Gostjuchin | 110’ | Russisch

Zwei sowjetische Partisanen werden

1942 von den Deutschen gefangen genommen.

Symbolistisches Drama um

Verrat, Mut und Zuversicht.

15.2. 13.00, CinemaxX 8 e

16.2. 22.00, Zeughauskino e

Yella

Deutschland 2006/07 | R: Christian

Petzold | D: Nina Hoss, Devid Striesow

| 89’ | Deutsch

In Petzolds Filmen sind alle Dinge in

der Schwebe: ein Kino zwischen den

Genres, unaufgelöst zwischen Thriller

und Alltagsskizze. Seine Yella lässt er

einsteigen in die Welt des Venture-Kapitalismus,

der nur Fremde, Aliens und

Wiedergänger produziert. Petzold beschreibt

den Irrlauf seiner Heldin wie

einen stillen Fiebertraum, in dem das

schleichende Grauen eines Untergangs

und die Groteske der Diktatur des Geldes

einander souverän durchdringen.

12.2. 22.00, CineStar 8 e

17.2. 21.30, Neues Off e

Les vacances de Monsieur Hulot

Missgeschicke und Missverständnisse prägen den Urlaubsaufenthalt von Monsieur

Hulot in einem Badeort an der Atlantikküste. Geniale Komödie von und

mit Jacques Tati, der sich mit sanfter Anarchie über eine Ferienwelt lustig

macht, deren geregelte Tagesabläufe denen des Arbeitsalltags auf fatale

Weise ähneln.

3 Premiere: 14.2., 15.30, CinemaxX 8

Retrospektive im Museum

Die Veranstaltungen finden in der Deutschen Kinemathek – Museum für

Film und Fernsehen, Potsdamer Straße 2 (Tiergarten), statt.

Captivating the Audience: Jeanne

Moreau

Jeanne Moreau im Gespräch mit

Hanns Zischler. (In englischer Sprache)

14.2. 18.00, Deutsche Kinemathek

The Complete Metropolis

Diskussion mit Paula Felix-Didier,

Fernando Peña (Museo del Cine,

Buenos Aires), Anke Wilkening

(FWMS, Wiesbaden), Frank Strobel

(Europäische Filmphilharmonie,

Berlin), Thomas Bakels (Alpha-

Omega Digital GmbH, München),

Martin Koerber (SDK, Berlin). (In

englischer Sprache)

13.2. 15.00, Deutsche Kinemathek

Berlin um die Ecke, und zurück

Die DEFA und die Berlinale

Podiumsgespräch mit Rainer Simon,

Ulrich Gregor u.a. (In deutscher

Sprache mit englischer Übersetzung)

18.2. 18.00, Deutsche Kinemathek

Europa Film Treasures

Serge Bromberg präsentiert die

Internet-Plattform www.europafilmtreasures.eu,

die sich dem europäischen

Filmerbe widmet. Anschließend

Diskussion mit Vertretern europäischer

Filmarchive. (In englischer

Sprache)

15.2. 15.00, Deutsche Kinemathek

Hommage an Hanna Schygulla

Hanna Schygulla im Gespräch mit

Heike-Melba Fendel. (In deutscher

Sprache mit englischer Übersetzung)

17.2. 18.00, Deutsche Kinemathek

Hommage an Wolfgang Kohlhaase

Wolfgang Kohlhaase spricht mit

Hans-Michael Bock. (In deutscher

Sprache mit englischer Übersetzung)

15.2. 18.00, Deutsche Kinemathek

Moonlighting. Far From Home

Der Filmregisseur Jerzy Skolimowski

im Gespräch mit David Thomson.

(In englischer Sprache)

19.2. 18.00, Deutsche Kinemathek

Play It Again …!

Der Kurator der Retrospektive

David Thomson spricht mit Gerhard

Midding über das Programm.

(In englischer Sprache)

12.2. 18.00, Deutsche Kinemathek

Prick Up Your Ears

Der Regisseur Stephen Frears im Gespräch

mit Kurator David Thomson.

(In englischer Sprache)

13.2. 18.00, Deutsche Kinemathek

Retrospektive d deutsche Untertitel e englische Untertitel 58 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 59

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Retrospektive


Generation Kplus

Yuki & Nina

Nicht nur Yukis Freundschaft zu Nina ist in Gefahr. Das

ganze Leben der Neunjährigen droht sich komplett zu

verändern, weil ihre japanische Mutter von Paris nach Japan

zurückkehren will. Also haut Yuki mit ihrer besten

Freundin ab. Während die realistische Alltagsbeschreibung

zunehmend märchenhaftere Züge annimmt, erzählt

„Yuki & Nina“ aus der Perspektive der Kinder, was Trennung,

Verlust und Veränderungen bedeuten können.

3 Premiere: 13.2., 15.30, Zoo Palast 1

Alamar

Mexiko | R: Pedro González-Rubio |

D: Jorge Machado, Natan Machado

Palombini | 73’ | Spanisch/Italienisch

| ab 7 Jahren

Natan und sein Vater leben in der mexikanischen

Karibik. Der Vater nimmt

seinen Sohn mit hinaus auf eine lange

Seereise zu einem großen Korallenriff

und versucht, ihm beizubringen,

wie man im Einklang mit der Natur

lebt.

12.2. 15.30, Zoo Palast 1 e

14.2. 14.00, CinemaxX 3 e

15.2. 16.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Bestevenner

Rafiki

Norwegen | R: Christian Lo | D: Live

Marie Runde, Johanna Ado Girirpio |

79’ | Norwegisch | ab 8 Jahren

Julie, Mette und Naisha sind die besten

Freundinnen. Aber dann soll Naishas

Mutter plötzlich abgeschoben

werden. Sie nimmt ihre Tochter und

versteckt sich. Doch Naisha hat ihren

Freundinnen eine Spur hinterlassen,

der die Mädchen bis in die Hauptstadt

folgen. Damit ist die Gefahr natürlich

nicht gebannt: Julie wird den Erwachsenen

im Parlament schon noch ihre

Meinung sagen müssen.

15.2. 9.30, Zoo Palast 1 e

16.2. 11.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

21.2. 11.30, CinemaxX 3 e

Boy

Neuseeland | R: Taika Waititi |

D: James Rolleston, Te Aho Eketone-

Whitu | 87’ | Englisch/Maori | ab 12

Jahren

Boy ist ein fanatischer Verehrer von

Michael Jackson. Nur sein Vater ist

noch viel toller: ein Tiefseetaucher,

Meisterschnitzer und Rugbycaptain.

Allerdings war der Supervater auch

schon lange nicht mehr zu Hause ...

14.2. 15.30, Zoo Palast 1 d

16.2. 15.30, Zoo Palast 1 d

19.2. 9.30, Zoo Palast 1 d

Iep!

Niederlande/Belgien | R: Ellen Smit |

D: Kenadie Jourdin-Bromley, Madelief

Vermeulen | 81’ | Niederländisch |

ab 7 Jahren

Vogelkundler Warre und seine Frau Tine

finden ein Wesen, das aussieht wie

ein Mensch mit Flügeln: ein Vogelmädchen.

Sie ziehen es auf wie ihr eigenes

Kind, doch als im Herbst die

Zeit für die Zugvögel kommt, um in

den Süden zu fliegen, wird auch das

Vogelmädchen unruhig.

15.2. 12.00, Zoo Palast 1 e

16.2. 14.00, CinemaxX 3 e

17.2. 16.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Knerten

Knorzel

Norwegen | R: Asleik Engmark |

D: Ådrian Grønnevik Smith,

Petrus Andreas Christensen | 75’ |

Norwegisch | ab 6 Jahren

Lillebror ist mit seiner Familie gerade

aufs Land gezogen. Spielkameraden

gibt es dort keine, also muss Lillebror

seine Fantasie anstrengen: Ein

Ast wird zu Knorzel, seinem Freund,

mit dem er fortan den Wald erkundet.

13.2. 10.30, Zoo Palast 1 e

14.2. 11.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

17.2. 11.30, CinemaxX 3 e

Kurzfilme 1

insgesamt 48’ | ab 4 Jahren

Kozya Hatka – Ziegenhaus (Russland;

3 R: Marina Karpova; 13’)

3 Apollo (Deutschland;

R: Felix Gönnert; 6’)

3 Fløjteløs – Ohne Pfiff (Dänemark,

Großbritannien, Schweden;

R: Siri Melchior; 5’)

3 Burviga diena – Wundervoller Tag

(Lettland; R: Nils Skapans; 15’)

3 Munaralli – Eierlauf (Finnland; R:

Kaisa Penttilä; 9’)

16.2. 9.30, Zoo Palast 1 e

17.2. 11.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

18.2. 11.30, CinemaxX 3 e

Kurzfilme 2

insgesamt 79’ | ab 8 Jahren

3 Jacco’s Film (Niederlande;

R: Daan Bakker; 17’)

3 Derevo Detstva – Kindertraumbaum

(Russland; R: Natalia Mirzoyan;

12’)

3 I-Do-Air – Luft holen (Großbritannien;

R: Martina Amati; 7’)

3 Masala Mama (Singapur; R: Michael

Kam; 9’)

3 Drona & ik – Drona & ich (Niederlande;

R: Catherine van Kampen;

19’)

3 The Six Dollar Fifty Man – Sechs

Dollar fünfzig Mann (Neuseeland;

R: Mark Albiston, Louis Sutherland;

15’)

Generation Kplus 60 | tip extra 04·10

16.2. 12.00, Zoo Palast 1 e

17.2. 14.00, CinemaxX 3 e

19.2. 11.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Kurzfilme 3

insgesamt 93’ | ab 12 Jahren

3 Indigo (Großbritannien; R: Jack

Price; 18’)

3 Sinna Mann – Zorniger Mann

(Norwegen; R: Anita Killi; 20’)

3 Avós – Großmütter (Brasilien; R:

Michael Wahrmann; 12’)

3 Sol skin – Sonnen Schein (Dänemark;

R: Alice de Champfleury;

29’)

3 Franswa Sharl (Neuseeland; R:

Hannah Hilliard; 14’)

17.2. 12.00, Zoo Palast 1 e

19.2. 16.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

20.2. 10.30, Zoo Palast 1 e

La pivellina

Österreich/Italien | R: Tizza Covi,

Rainer Frimmel | D: Asia Crippa,

Patrizia Gerardi | 100’ | Italienisch |

ab 9 Jahren

Die Schaustellerin Patty findet auf einem

Spielplatz die zweijährige Asia,

die von ihrer Mutter scheinbar verlassen

wurde. Patty nimmt das Kind mit

zu sich und ihrem Mann Walter. Und

während die Erwachsenen noch überlegen,

wie sie sich weiter verhalten

sollen, findet sich Asia in der Zirkuswelt

bereits bestens zurecht.

13.2. 13.00, Zoo Palast 1 e

14.2. 11.30, CinemaxX 3 e

15.2. 11.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Preisverleihung Kplus

Vorführung des Preisträgerfilms der

Kinderjury.

20.2. 15.30, Zoo Palast 1

Sabine Kleist, 7 Jahre

DDR 1982 | R: Helmut Dziuba |

D: Petra Lämmel, Simone von Zglinicki

| 73’ | Deutsch | ab 6 Jahren

Nach dem Tod ihrer Eltern lebt die siebenjährige

Sabine in einem Heim. Als

sie sich von einer Betreuerin enttäuscht

glaubt, reißt sie aus und stromert, nunmehr

obdachlos, durch Berlin.

18.2. 14.00, CinemaxX 3 e

tip extra 04·10 | 61

This Way of Life

Peter Karena wurde als Sohn europäischer Eltern geboren – und von einer

Maori-Familie adoptiert. Vier Jahre begleitete Filmemacher Thomas Burstyn

den Mann, der heute mit seiner Frau und sechs Kindern in der so idyllischen

wie gefährlichen Wildnis Neuseelands lebt.

3 Premiere: 14.2., 13.00, Zoo Palast 1

Shui yuet sun tau

Echo des Regenbogens

Hongkong/China | R: Alex Law |

D: Buzz Chung, Aarif Lee | 120’ |

Kantonesisch/Englisch | ab 10 Jahren

Hongkong, Ende der 1960er Jahre: Big

Ears, sein Bruder Desmond und ihre

Eltern leben in einer überschaubaren

Welt kleiner Geschäfte zwischen Verwandten

und netten Nachbarn. Der

Vater ist Schuhmacher, und die Mutter

findet, dass das Wichtigste im Leben

ein Dach über dem Kopf sei. Doch

dann fegt ein Taifun durchs Haus, und

harte Zeiten brechen an.

14.2. 10.30, Zoo Palast 1 e

15.2. 14.00, CinemaxX 3 e

16.2. 16.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Son of Babylon

Irak/Großbritannien/Frankreich/Vereinigte

Arabische Emirate/Niederlande/Ägypten/Palästinensische

Gebiete

| R: Mohamed Al-Daradji | D: Yassir

Talib, Shazada Hussein | 90’ | Arabisch/Kurdisch

| ab 13 Jahren

2003 im Nordirak: Das Regime von

Saddam Hussein ist gestürzt. Nachdem

sie gehört haben, dass im Süden einige

Kriegsgefangene lebend aufgefunden

wurden, machen sich Ahmed

und seine Großmutter daran, den Vater

des Jungen zu suchen, der bereits

seit dem Golfkrieg von 1991 vermisst

wird. Ahmed hofft inständig, dass der

Vater, den er nie kennengelernt hat,

noch lebt. Doch die Reise wird sie zu

Massengräbern führen.

21.2. 13.00, Zoo Palast 1 e

Soul Boy

Kenia, Deutschland | R: Hawa Essuman

| 60’ | Suaheli | ab 10 Jahren

Um die Seele seines Vaters zu retten,

bekommt Abi sechs Aufgaben gestellt,

die ihn aus seinem Slum hinausführen.

Von Tom Tykwer produziertes,

mit Laien in Kibera, dem größten Slum

Kenias, gedrehtes Drama.

19.2. 15.30, Zoo Palast 1 e

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

Sukunsa viimeinen

Die Letzte ihrer Familie

Finnland | R: Anastasia Lapsui,

Markku Lehmuskallio | D: Aleksandra

Okotetto, Radik Anaguritsi | 80’ |

Nenet/Russisch | ab 8 Jahren

Neko lebt mit ihrem Vater und ihrer

Großmutter in einem Zelt in der sibirischen

Tundra. Als Neko in ein russisches

Internat kommt, ist es mit der

traditionellen Lebensweise jedoch

vorbei. Die Russen nennen sie Nadya,

das Essen ist anders, und gerechnet

wird in Zahlen, nicht in Rentieren. Neko

findet sich zwar zurecht, doch sie

wünscht sich ihr altes Leben zurück.

18.2. 9.30, Zoo Palast 1 e

19.2. 11.30, CinemaxX 3 e

21.2. 11.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Superbror

Superbruder

Dänemark | R: Birger Larsen |

D: Victor Kruse Palshøj, Lucas Odin

Clorius | 89’ | Dänisch | ab 8 Jahren

Der zehnjährige Anton wünscht sich

einen tollen älteren Bruder, der ihn

gegen die Rüpel an seiner Schule in

Schutz nehmen könnte. Doch sein älterer

Bruder Bulle ist Autist und benötigt

selber Hilfe. Aber dann fällt Anton

der außerirdische Super Trip Controller

in die Hände, der Bulle zum

Superbruder macht …

15.2. 15.30, Zoo Palast 1 e

16.2. 11.30, CinemaxX 3 e

18.2. 11.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Susa

Georgien | R: Rusudan Pirveli |

D: Avtandil Tetradze, Ekaterine

Kobakhidze | 78’ | Georgisch |

ab 12 Jahren

Jugenddrama um einen Jungen, der

sich mit dem illegalen Verkauf von

Wodka über Wasser hält. Schutzgelderpressung

durch ältere Jungen und

die Angst vor der Polizei bestimmen

Susas Leben. Seine Hoffnung setzt er

auf seinen Vater: Wenn der erst wieder

nach Hause kommt, wird bestimmt

alles anders.

18.2. 12.00, Zoo Palast 1 e

19.2. 14.00, CinemaxX 3 e

21.2. 15.30, Zoo Palast 1 e

Generation Kplus


Kulinarisches Kino

Bananas

Schweden 2009 | R: Fredrik Gertten

| D: Juan J. Dominguez, Duane

Miller | 87’ | Englisch/Spanisch

15.2. 22.00, Kino im Martin-

Gropius-Bau e

The Botany of Desire

Botanik der Begierde

USA | R: Michael Schwarz |

D: Michael Pollan | 120’ | Englisch

15.2. 19.30, Kino im Martin-

Gropius-Bau d

Das Brot des Bäckers

1976 | R: Erwin Keusch |

D: Bernd Tauber, Günter Lamprecht

| 117’ | Deutsch

19.2. 19.30, Kino im Martin-Gropius-Bau

Collapse

USA | R: Chris Smith | D: Michael

Ruppert | 82’ | Englisch

14.2. 22.00, Kino im Martin-Gropius-Bau

d

Im Einsatz für Haie

Deutschland | R: Judith Adlhoch,

Eva Gfirtner | 45’ | Deutsch

17.2. 22.00, Kino im Martin-

Gropius-Bau

Superbror

Angesichts der Fieslinge, die ihn in der Schule drangsalieren, könnte der

zehnjährige Anton gut einen Superbruder gebrauchen, der ihn in Schutz

nimmt. Doch sein autistischer älterer Bruder Bulle ist da leider keine Hilfe.

Doch dann fällt Anton der außerirdische Super Trip Controller in die Hände,

und das Leben der Geschwister nimmt eine unerwartete Wendung.

3 Premiere: 15.2., 15.30, Zoo Palast 1

This Way of Life

Wie wir leben

Neuseeland/Kanada | R: Thomas

Burstyn | 84’ | Englisch/Maori |

ab 12 Jahren

Dokumentation über das Leben einer

achtköpfigen Maori-Familie in Neuseeland.

14.2. 13.00, Zoo Palast 1 d

17.2. 15.30, Zoo Palast 1 d

21.2. 10.30, Zoo Palast 1 d

Uchu Show e Yokoso

Willkommen zur Space Show

Japan | R: Koji Masunari | 136’ |

Japanisch | ab 11 Jahren

Fünf Kinder begegnen einem Außerirdischen,

der sie zu einem Trip ins All

einlädt. Doch wie wieder zurückkommen?

Immer neue Umwege müssen in

Kauf genommen werden, denn im Universum

herrscht Stau: Alle wollen zur

finalen Folge der Space Show. Anime.

18.2. 15.30, Zoo Palast 1 e

19.2. 12.00, Zoo Palast 1 e

21.2. 16.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

Yeo-haeng-ja

Ein neues Leben

Republik Korea/Frankreich | R: Ounie

Lecomte | D: Kim Saeron, Park Doyeon

| 92’ | Koreanisch | ab 10 Jahren

Südkorea, Mitte der 1970er Jahre: Die

neunjährige Jinhee kommt in ein von

katholischen Nonnen betriebenes Waisenhaus,

wo sie darauf warten soll,

adoptiert zu werden. Doch warum?

Jinhee hat ja noch einen Vater und versteht

die Welt nicht mehr. Regisseurin

Ounie Lecomte verarbeitet in ihrem

Film eigene Kindheitserlebnisse.

Io sono l’amore

Ich bin die Liebe

Italien | R: Luca Guadagnino |

D: Tilda Swinton, Edoardo Gabbriellini

| 120’ | Russisch/Englisch/

Italienisch

14.2. 19.30, Kino im Martin-

Gropius-Bau e

Iranian Cookbook

Iranisches Kochbuch

Iran | R: Mohammad Shirvani | 72’ |

Persisch

16.2. 19.30, Kino im Martin-

Gropius-Bau d

Ki-Chin

The Naked Kitchen

Republik Korea | R: Hong Ji-young |

D: Shin Mina, Ju Ji-hun | 102’ | Koreanisch

18.2. 22.00, Kino im Martin-Gropius-Bau

e

Kings of Pastry

USA/Niederlande/Großbritannien |

R: Chris Hegedus, D.A. Pennebaker |

84’ | Englisch/Französisch

18.2. 19.30, Kino im Martin-

Gropius-Bau d

17.2. 9.30, Zoo Palast 1 e

18.2. 16.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

21.2. 14.00, CinemaxX 3 e

Yuki & Nina

Frankreich/Japan | R: Nobuhiro Suwa,

Hippolyte Girardot | D: Noë

Sampy, Arielle Moutel | 92’ | Französisch/Japanisch

| ab 7 Jahren

Die Freundschaft von Yuki und Nina ist

bedroht, als sich Yukis Eltern trennen.

Ihre Mutter will zurück nach Japan und

Yuki für immer mitnehmen. Als Ninas

Versuche, die Eltern ihrer Freundin wieder

zusammenzubringen, nichts fruchten,

reißen die beiden Mädchen aus.

13.2. 15.30, Zoo Palast 1 e

14.2. 16.00, Filmtheater am

Friedrichshain e

15.2. 11.30, CinemaxX 3 e

Manthan

Das Buttern

Indien 1976 | R: Shyam Benegal |

D: Girish Karnad, Kulbhushan

Kharbanda | 126’ | Hindi

16.2. 22.00, Kino im Martin-

Gropius-Bau e

The Rainbow Warriors of Waiheke

Island

Niederlande | R: Suzanne Raes | D:

Rien Achterberg, Martini Gotjé |

89’ | Niederländisch

19.2. 16.00, Kino im Martin-

Gropius-Bau e

Tuan Yuan

China | R: Wang Quan’an | D: Lisa

Lu, Ling Feng | 93’ | Schanghainesisch/Mandarin

17.2. 19.30, Kino im Martin-

Gropius-Bau d

Generation Kplus d deutsche Untertitel e englische Untertitel 62 | tip extra 04·10


Generation 14plus

Neukölln Unlimited

Über die Bezirksgrenzen hinaus wird Neukölln häufig nur

mit Problemen und kriminellen Ausländern in Verbindung

gebracht. Jenseits dieser Klischees wirft der Dokumentarfilm

„Neukölln Unlimited“ einen Blick auf den Alltag der

Geschwister Lial, Hassan und Maradona, die seit früher

Kindheit in Berlin leben. Mit dem Geld, das die Teenagerjungs

in der Streetdance- und HipHop-Szene verdienen,

wollen sie verhindern, dass ihre Familien in den Libanon

abgeschoben werden.

3 Premiere: 13.2., 11.00, Babylon

Berlin – Ecke Schönhauser

Berlin – Schoenhauser Corner

DDR 1956/57 | R: Gerhard Klein |

D: Ekkehard Schall, Ilse Pagé | 81’ |

Gast: Wolfgang Kohlhaase | Deutsch

Junge Leute treffen sich an der U-Bahn

und lungern gelangweilt herum. Milieustudie.

13.2. 18.00, CinemaxX 8 e

18.2. 9.00, Babylon e

21.2. 19.30, Zeughauskino e

Bran Nue Dae

Australien | R: Rachel Perkins |

D: Rocky McKenzie, Jessica Mauboy |

88’ | Englisch

Australien 1969: Willie, ein junger Aborigine,

verbringt die Tage mit seinen

Freunden oder mit seinem Schwarm Rosie.

Doch seine religiöse Mutter hat andere

Pläne für ihn und bringt ihn zu einer

Missionsschule in Perth. Willie reißt

aus und begibt sich auf die schwierige

Heimreise per Anhalter. Roadmusical.

13.2. 17.00, Babylon

14.2. 16.30, CinemaxX 3

15.2. 9.00, Babylon

21.2. 16.30, CinemaxX 3

Dooman River

Republik Korea/Frankreich |

R: Zhang Lu | D: Cui Jian, Yin Lan |

89’ | Koreanisch/Mandarin

Verschiedene Schicksale rund um den

Tumen-Fluss, der Nordkorea und China

voneinander trennt. Nordkoreanische

Flüchtlinge erhoffen sich auf der

anderen Seite des flachen Gewässers

ein paar Lebensmittel, doch die Polizei

macht Jagd auf sie.

14.2. 11.00, Babylon e

18.2. 17.00, Babylon e

20.2. 14.30, Babylon e

Eu când vreau sa fluier, fluier

If I Want to Whistle, I Whistle

Rumänien/Schweden | R: Florin

Serban | D: George Pistereanu,

Ada Condeescu | 94’ | Rumänisch

Ein 17-jähriger Gefängnisinsasse nimmt

kurz vor seiner Entlassung eine

Geisel und versucht zu fliehen. Spielfilmdebüt,

in dem jugendliche Inhaftierte

als Laiendarsteller mitwirken.

21.2. 17.00, Babylon e

Os famosos e os duendes da morte

The Famous and the Dead

Brasilien/Frankreich | R: Esmir Filho |

D: Henrique Larré, Ismael Caneppele |

95’ | Portugiesisch/Pommersch Platt

Drama um einen dem Weltschmerz erlegenen

Teenager, der nur im Internet

offen von sich und seinen Gedanken

erzählen kann.

14.2. 14.30, Babylon e

16.2. 15.30, Cubix 8 e

18.2. 19.30, Babylon e

Gentlemen Broncos

USA | R: Jared Hess | D: Michael

Angarano, Jennifer Coolidge | 89’ |

Englisch

Benjamin ist ein aufstrebender jugendlicher

Science-Fiction-Autor. Der

17-Jährige besucht ein Seminar des

SF-Gurus Dr. Ronald Chevalier, der

selbst gerade eine Schreibblockade

durchleidet. Also schnappt sich Benjamins

Held kurzerhand dessen Manuskript,

nimmt ein paar Veränderungen

vor und gibt es als sein eigenes

aus … Komödie.

13.2. 19.30, Babylon

14.2. 15.30, Cubix 8

15.2. 16.30, CinemaxX 3

Joy

Niederlande | R: Mijke de Jong |

D: Samira Maas, Dragan Bakema |

76’ | Niederländisch

Joy sucht ihre leibliche Mutter. Mittlerweile

hat sie eine Adresse, traut

sich jedoch noch nicht, die Frau anzusprechen,

die sie dort sieht. Immer

heftiger verrennt sie sich in das Rätsel

ihrer Herkunft.

14.2. 17.00, Babylon e

17.2. 16.30, CinemaxX 3 e

18.2. 15.30, Cubix 8 e

Kurzfilme 1

insgesamt 106’

16.2. 11.30, Babylon e

19.2. 14.30, Babylon e

20.2. 11.00, Babylon e

Kurzfilme 2

insgesamt 111’

16.2. 14.30, Babylon e

19.2. 11.30, Babylon e

21.2. 11.00, Babylon e

Neukölln Unlimited

Deutschland | R: Agostino Imondi,

Dietmar Ratsch | 96’ | Deutsch

Dokumentation über das Leben und

die Probleme dreier aus einer libanesischen

Familie stammenden Brüder,

die in Berlin-Neukölln aufgewachsen

sind und dort in der Streetdance- und

HipHop-Szene einen Namen haben.

Doch die Familie ist ständig von einer

möglichen Abschiebung in den Libanon

bedroht, und der Stress bleibt

nicht ohne Auswirkung auf die Beziehung

der Geschwister.

13.2. 11.00, Babylon e

15.2. 14.30, Babylon e

17.2. 18.30, Neues Off e

18.2. 11.30, Babylon e

Generation 14plus 64 | tip extra 04·10

tip extra 04·10 | 65

Bran Nue Dae

Das erste Aborigine-Musical! Statt den Sommer beim strengen Unterricht in

der Missionsstation zu verbringen, büchst Willie lieber aus, um zu Hause

mit Kumpels zu fischen und auf ein Date mit Rosie zu hoffen. Sein Weg

zurück wird dabei zur Feel-good-Unternehmung voll schwungvoller

Musicalnummern.

3 Premiere: 13.2., 17.00, Babylon

Les nuits de Sister Welsh

Sister Welsh’s Nights

Frankreich | R: Jean-Claude Janer | D:

Louise Blachère, Anne Brochet | 78’

| Französisch/Englisch

Die 16-jährige Emmanuelle lebt

hauptsächlich in ihren Träumen, die

von einer romantischen Romanheldin

des 19. Jahrhunderts beherrscht werden.

Auch die Liebe zum Mitschüler

Fabrice findet vorerst nur in ihrer Fantasie

statt.

15.2. 17.00, Babylon e

17.2. 14.30, Babylon e

20.2. 16.30, CinemaxX 3 e

Nuremberg: Its Lesson for Today

(The 2009 Schulberg/Waletzky Restoration)

USA 1948/2009 | R: Stuart Schulberg |

80’ | Englisch/Deutsch

Dokumentation über den Nürnberger

Kriegsverbrecherprozess in den Jahren

1945 bis 46, in dem die hauptverantwortlichen

Nationalsozialisten für die

im Dritten Reich begangenen Verbrechen

zur Rechenschaft gezogen wurden.

16.2. 21.45, Cinema Paris e

17.2. 9.00, Babylon e

Preisverleihung der Jugendjury

Vorführung des Preisträgerfilms.

19.2. 19.30, Babylon

Retratos en un mar de mentiras

Portraits in a Sea of Lies

Kolumbien | R: Carlos Gaviria |

D: Paola Baldión Fisher, Julián

Román | 90’ | Spanisch

Die junge Kolumbianerin Marina kehrt

mit ihrem Cousin Jairo zurück an den

Ort ihrer Kindheit. Marina erinnert

sich an die Ermordung ihrer Familie,

als sie noch klein war. Porträt eines

vom Bürgerkrieg zerrissenen Landes.

17.2. 19.30, Babylon e

18.2. 16.30, Babylon e

20.2. 15.30, Cubix 8 e

Road, Movie

USA/Indien | R: Dev Benegal |

D: Abhay Deol, Mohammed Faizal |

95’ | Hindi

Vishnu soll den alten Truck seines Onkels

in ein weit entferntes Museum

kutschieren. Unterwegs stellt sich der

alte Chevy als rollendes Kino heraus,

und selbiges können Vishnu und seine

Begleiter, die er unterwegs aufgelesen

hat, auch ganz gut gebrauchen,

als sie in Schwierigkeiten geraten …

12.2. 19.30, Babylon e

13.2. 16.30, CinemaxX 3 e

14.2. 18.30, Kantkino e

16.2. 9.00, Babylon e

Sebbe

Schweden | R: Babak Najafi | D: Sebastian

Hiort af Ornäs, Eva Melander

| 79’ | Schwedisch

Sebbe hat es nicht leicht: In der Schule

wird er terrorisiert, und seiner Mutter

kann er nichts recht machen.

Schließlich weiß er nicht mehr, auf

wen er mehr wütend sein soll: auf die

anderen oder auf sich selbst.

16.2. 19.30, Babylon e

17.2. 11.00, Babylon e

20.2. 17.00, Babylon e

Summer Wars

Japan | R: Mamoru Hosada | 114’ |

Japanisch

Mathematikgenie Kenji lässt seinen

Sommerjob als Administrator des virtuellen

Netzwerks Oz sausen, als ihn

die hübsche Natsuki bittet, sie zum

90. Geburtstag ihrer Großmutter zu

begleiten. Dort angekommen, sieht

sich Kenji plötzlich als vermeintlicher

Hacker verfolgt: Jemand hat das Oz-

Netzwerk geknackt und macht sich

daran, auch in der realen Welt ein

heilloses Chaos zu stiften. Natsukis

stolze Familie erinnert sich alter Kriegertraditionen

und nimmt den Kampf

auf. Anime.

16.2. 17.00, Babylon e

19.2. 9.00, Babylon e

20.2. 19.30, Babylon e

Tanzträume – Jugendliche tanzen

„Kontakthof“ von Pina Bausch

Deutschland | R: Anne Linsel, Rainer

Hoffmann | 89’ | Deutsch

Dokumentation über die Proben zu einem

Tanzprojekt mit Jugendlichen.

21.2. 14.30, Babylon e

Te extraño

I Miss You

Mexiko/Argentinien | R: Fabian Hofman

| D: Fermin Volkoff, Martin Slipak

| 96’ | Spanisch

Javi ist fasziniert von seinem älteren

Bruder Adrián, der im Buenos Aires

d deutsche Untertitel e englische Untertitel

der 1970er-Jahre eine Untergrundbewegung

leitet. Doch dann ist der Bruder

plötzlich verschwunden, und Javi

wird von seinen Eltern in ein Flugzeug

nach Mexiko gesetzt.

13.2. 14.30, Babylon e

16.2. 16.30, CinemaxX 3 e

21.2. 15.30, Cubix 8 e

Vihir

The Well

Indien | R: Umesh Vinayak Kulkarni |

D: Madan Deodhar, Alok Rajwade |

120’ | Marathi

Drama um die Freundschaft zweier

ungleicher Freunde und Cousins: Sameer

denkt eher praktisch, Nachiket

ist eher philosophisch angehaucht

und träumt von einer von weltlichen

Dingen unbehelligten, völlig freien

Existenz. Dann ist Nachiket verschwunden,

und Sameer macht sich

auf die Suche…

14.2. 19.30, Babylon e

15.2. 15.30, Cubix 8 e

17.2. 17.00, Babylon e

Winter’s Bone

USA | R: Debra Granik | D: Jennifer

Lawrence, John Hawkes | 100’ | Englisch

Rees Vater hat das Haus, in dem die

Familie lebt, für eine Kaution verpfändet.

Als er zu einem Gerichtstermin

nicht erscheint, droht die Kaution

zu verfallen – das Haus wäre weg.

Bald schon findet Ree heraus, dass

der Vater offenbar tot ist.

21.2. 19.30, Babylon d

Youth in Revolt

USA | R: Miguel Arteta | D: Michael

Cera, Portia Doubleday | 89’ | Englisch

Bislang hatte Nick Twisp noch keinen

Erfolg beim weiblichen Geschlecht.

Als er das Traummädchen Sheenie

trifft, das eine Schwäche für alles

Französische hat, verwandelt sich Nick

in den ebenso dreisten wie unwiderstehlichen

François. Doch bald schon

bringt François den realen Nick ganz

schön in Schwierigkeiten.

15.2. 11.30, Babylon

17.2. 15.30, Cubix 8

18.2. 14.30, Babylon

Generation 14plus


Adressen | Karten

Adressen

3Arsenal Potsdamer Straße 2

(Tiergarten) Tel. 26 95 51 00

3Babylon Mitte Rosa-Luxemburg-

Straße 30 (Mitte) Tel. 242 59 69

3Berlinale-Palast Marlene-Dietrich-

Platz 1 (Tiergarten) Tel. 203 12-0

3Cinema Paris Kurfürstendamm 211

(Charlottenburg) Tel. 881 31 19

3CinemaxX am Potsdamer Platz

Eingang: Voxstraße 2 (Tiergarten)

Tel. 25 92 11 00

3CineStar im Sony Center

Potsdamer Platz (Tiergarten)

Tel. 26 06 64 00

3CineStar Cubix Rathausstraße 1

(Mitte) Tel. 25 76 10

3Colosseum Schönhauser Allee 123

(Prenzlauer Berg) Tel. 44 01 91 00

3Delphi Kantstraße 12a (Charlottenburg)

Tel. 312 10 26

3Filmtheater am Friedrichshain

Bötzowstraße 1-5 (Friedrichshain)

Tel. 42 84 51 88

3Friedrichstadtpalast Friedrichstraße

107 (Mitte) Tel. 23 26 23 26

3Hamburger Bahnhof – Museum

für Gegenwart Invalidenstraße

50/51 (Tiergarten) Tel. 39 78-34 11

3HAU 1 Invalidenstraße 50/51

(Kreuzberg) Tel. 25 90 04-27

3HAU 2 Hallesches Ufer 32 (Kreuzberg)

Tel. 25 90 04-27

3International Karl-Marx-Allee 33

(Mitte) Tel. 24 75 60 11

3Martin-Gropius-Bau Niederkirchner

Straße 7 (Kreuzberg)

Tel. 254 86-0

3 Urania An der Urania 17

(Schöneberg) Tel. 218 90 91

3Zeughauskino Unter den Linden 2

(Mitte) Tel. 20 30 47 70

3Zoo Palast Hardenbergstraße 29a

(Charlottenburg) Tel. 25 41 46

Adressen der Berlinale goes Kiez

Kinos siehe tip Adressen A-Z.

Karten

Ab Montag, den 8.2., tgl. 10-20 Uhr

können Karten drei Tage – bei Wettbewerbswiederholungen

vier Tage –

im Voraus gekauft werden. Am Tag

der Vorstellung findet der Verkauf nur

an der Tageskasse des Kinos statt.

3Potsdamer Platz Arkaden

Joseph-von-Eichendorff-Gasse

(Tiergarten)

3International

Karl-Marx-Allee 33 (Mitte)

3Urania An der Urania 17

(Schöneberg) Tel. 218 90 91

3Vorverkaufskassen die an

Eventim-Netz angeschlossen sind

(2 Euro Vorverkaufsgebühr)

3www.berlinale.de

(ab 8.2., über Kreditkarte: Amex,

MasterCard, Visa; 1,50 Euro Bearbeitungsgebühr;

keine Änderung oder

Rücknahme möglich)

3Berlinale-Kinotag

So 21.2.: alle Vorstellungen 6 Euro,

Vorverkauf ab 8.2.

3Radioeins FM 95,8

tgl. 10-20 Uhr: Berlinale Infoline

unter 01802-70 99 11 (6 ct/Anruf)

Wissenswertes zu Filmen, Spielorten

und Kartenkontingenten.

11.-19.2., 19-21 Uhr: live aus dem

radioeins-Bus „Berlinale Talk“ mit

Jörg Thadeusz und Andreas Müller;

21-22 Uhr: „Berlinale Sounds“

Soundtracks und Songs

tgl. ab 22 Uhr: Knut Elstermann

empfängt in der Maxx-Bar im CinemaxX

am Potsdamer Platz Premierengäste.

Weitere Infos unter

www.radioeins.de

Berlinale Kindergarten

Gemäldegalerie im Kulturforum

Potsdamer Platz, Eingang: Matthäikirchplatz

12.-20.2., tgl. 10-19 Uhr, Reservierung

erforderlich unter Berlinale

Kindergarten, Tel. 25 92 04 70

Preise

3Wettbewerb

Berlinale Palast: 11 Euro

(Last-Minute-Tickets gibt es um

50 % ermäßigt nach Verfügbarkeit

eine halbe Stunde vor Beginn der

jeweiligen Vorstellung.)

Friedrichstadtpalast, Urania,

International: 8 Euro

3Panorama

Zoo Palast: 8 Euro,

CinemaxX, CineStar, Colosseum,

Cubix, International: 7 Euro

3Forum

Delphi, Colosseum, CineStar, Cubix,

Arsenal, CinemaxX: 7 Euro

Mitglieder/Arsenal Freundeskreis:

4,50 Euro

Sammelkarte für Mitglieder

(8 Vorstellungen, erhältlich im

Kino Arsenal) 24 Euro

3Retrospektive

CinemaxX, CineStar, Zeughauskino:

7 Euro

3Perspektive Deutsches Kino

CinemaxX, Colosseum: 7 Euro

3Short Films

CinemaxX, Colosseum: 7 Euro

3Berlinale Special

Friedrichstadtpalast: 11 Euro („Metropolis“

20 Euro); Cinema Paris,

Cubix, Zoo Palast: 7 Euro; Berlinale

Special Gala Matinée im Friedrichstadtpalast

und International: 8 Euro

3Berlinale Talent Campus

HAU 1,2+3: 7 Euro (ermäßigt 5 Euro)

3Kulinarisches Kino

Kino im Martin-Gropius-Bau:

inkl. Menü u. Talk: 49 Euro,

nur Film: 7 Euro

3Generation Kplus & 14plus

Zoo Palast, CinemaxX, FaF, Babylon,

Cubix: 3 Euro; Gruppenkarte: 2 Euro

(ab 5 Pers.; nur nach Anmeldung:

Tel. 25 29 18 84, ab 27.1.)

3Berlinale goes Kiez

Adria, Capitol Dahlem, Eva Lichtspiele,

Hackesche Höfe, Moviemento,

Neue Kant Kinos, Neues Off, Odeon,

Toni Tonino, Union Filmtheater:

7 Euro

Tickets für Schüler, Studenten,

Behinderte, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger,

Wehr- und Wehrersatzdienstleistende

gibt es an den Tageskassen

der Kinos 50 % ermäßigt.

Adressen | Karten 66 | tip extra 04·10

2 Exzellent speisen –

Hotelrestaurants im Überblick

2 Die neue Grillkultur –

das Erfolgsrezept Barbecue

2 Service – über 1000 gute Adressen

für jede Tageszeit

Jetzt

am Kiosk!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine