PR31 - Proletarische Revolution

prolrevol.files.wordpress.com

PR31 - Proletarische Revolution

Inhalt

Frauenbefreiung und politische

Strömungen in der Frauenbewegung 3

90 Jahre Oktoberrevolution

Auswirkungen der Oktoberrevolution auf

das 20. Jahrhundert 5

Gemeinsame Erklärung der ICMLPO:

Die heutige Bedeutung der

Oktoberrevolution 8

Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht:

Revolutionär-kommunistische Vorbilder 10

Österreich

März 1938: Die Herrschenden haben

Unabhängigkeit und Souveränität über

Bord geworfen 12

Jännerstreik 1918 14

Kosovo: Imperialisten runter vom Balkan! 16

Tod dem Chauvinismus / Smrt Sovinismu! 18

Tschad: Stoppt die imperialistische

Militärintervention! 19

Pakistan:

Politische Krise undHintergründe 24

Iran: Stoppt die Kriegsvorbereitungen

gegen den Iran! (Diskussionsbeiträge) 29

Humanitäre Hilfsaktionen: Hilfe oder

Knebelung 35

Philippinen: Volkskrieg 38

Nepal: 12 turbulente Jahre... 40

Erfahrungen aus dem revolutionärkommunistischen

Parteiaufbau in

Österreich 2002-07 46

RKJV-Gründungskonferenz 56

Hacks: Kunst und Revolution 58

In der Mitte

Geschichte der österreichischen

Arbeiterbewegung in türkischer Sprache

Teil IX 23

Editorial

Während die Regierung einen gut inszenierten Koalitionsstreit aufführt, um die

Volksmassen mit unwichtigen Fragen abzulenken, verteidigt das Bundesheer nicht

nur in Bosnien und im Kosovo die Interessen des österreichischen Imperialismus.

Seit Februar sind österreichische Truppen auch im Tschad aktiv und seit März Spezialeinheiten

in Westafrika. Wir bringen Hintergrundberichte zum Tschad-Einsatz

und zur angeblichen Unabhängigkeit des Kosovo unter imperialistischer Schirmherrschaft.

Außerdem ein Flugblatt der Partija Rada, das wir übersetzt und zweisprachig

unter jugoslawischen Migrant/innen verbreitet haben.

Aus Anlass des Kampftags der werktätigen Frauen am 8. März steht an der Spitze

dieser Nummer 31 der Proletarischen Revolution ein Beitrag, der unsere Positionen

zu unterschiedlichen Strömungen in der Frauenbewegung anhand einiger

unserer programmatischen „Thesen zur Frauenbefreiung“ umreißt. Das Titelbild

stammt von John Heartfield, der aus Protest gegen den deutschen Chauvinismus

im ersten Weltkrieg seinen deutschen Namen anglisiert hat.

Zum Abschluss unseres vorjährigen Schwerpunkts „Oktoberrevolution“, zu der

wir auch eine Sondernummer der PR (29a) herausgegeben haben, ein Artikel über

die Auswirkungen dieses herausragenden Ereignisses auf das gesamte letzte Jahrhundert,

sowie eine Internationale Erklärung zur heutigen Bedeutung der Oktoberrevolution.

Einen Widerhall der Oktoberrevolution in Österreich stellte der Jännerstreik 1918

dar, zu dem wir unser Flugblatt abdrucken. Auch die Gründung der KPD zum Jahreswechsel

1918/19 war in bestimmter Hinsicht ein Ergebnis der Oktoberrevolution

– dazu unser Flugblatt für die Luxemburg-Liebknecht-Lenin-Demo in Berlin.

Anlässlich des 70. Jahrestags des Einmarsches nazi-deutscher Truppen in Österreich

dokumentieren wir unser Flugblatt, in dem die Verantwortung und Interessen der

Herrschenden Klasse in Österreich an der Machtergreifung des Faschismus beleuchtet

werden.

Auf den Philippinen finden seit Mitte Februar wöchentlich riesige Demos mit derzeit

bis zu 75.000 Teilnehmer/innen statt. Ziel ist der Sturz des korrupten Arroyo-

Regimes, wobei der Einfluss der revolutionären Volksorganisationen ständig zunimmt.

Wir bringen Auszüge aus „Ang Bayan“, der Zeitschrift der KP Philippinen

über die politische Situation.

In Nepal hat die KP Nepals (Maoistisch) deutlich erklärt, dass ihr Manifest für die

Wahlen zur Verfassungsgebenden Versammlung im April gleichzeitig ihr Kampfprogramm

für die Umwandlung der halbfeudalen nepalesischen Gesellschaft ist.

Sollten die reaktionären Parteien die nächsten Schritte zur Durchsetzung der bereits

im Dezember ausgerufenen Demokratischen Föderativen Republik stören,

muss die republikanisch-demokratische Umwandlung wieder auf dem Weg des

bewaffneten Kampfs am Land und der Volksaufstände in den Städten vorangebracht

werden. Dazu in dieser Nummer mehrere Auszüge aus Beiträgen führender

Genossen der CPNM in der Zeitung „Red Star“.

Zur Vorgeschichte der jüngsten Entwicklung in Pakistan bringen wir eine Zusammenstellung

des „Rats zur Verteidigung des Kampf der Iranischen Völker“. Zur

Kriegsgefahr im Iran drucken wir Beiträge aus einer Podiumsdiskussion zu diesem

Thema im Dezember 2007 ab.

Zur Kritik der angeblich humanitären Hilfsaktionen drucken wir einen Beitrag aus

der Salzburger Migrant/innen-Zeitung „Talk Together“ nach.

Karl Marx ist vor 125 Jahren gestorben. Ein anderer Klassiker, der Dichter Peter

Hacks, wäre diesen März 80 geworden. Aus diesem Anlass bringen wir von ihm

einen Text über Kunsst und Revolution.

In der Zeitungsmitte findet sich wie immer die Geschichte der österreichischen

Arbeiterbewegung auf Türkisch in Fortsetzungen zum Herausnehmen.

Zu den Erfahrungen unserer revolutionär kommunistischen Parteiaufbau-Arbeit

in den letzten Jahren findet ihr einen längeren Text, der im Auftrag unserer 7.

Konferenz (2007) erstellt wurde. Darin gehen wir auf bestimmte Fragen des Parteiaufbaus

in einem imperialistischen Land näher ein, die vermutlich über die konkrete

und jüngste Entwicklung in unserer Organisation hinaus von allgemeinerem

Interesse für die revolutionäre Öffentlichkeit sind.

Gleichzeitig freuen wir uns, die Gründungserklärung des Revolutionär-Kommunistischen

Jugendverbandes veröffentlichen zu können, mit dem uns eine enge

Kampfgemeinschaft verbindet.

Zum Abschluss möchten wir nochmal drauf hinweisen, dass wir seit 2008 unsere

Flugblätter nicht mehr gratis im Abo versenden. Wir drucken sie aber regelmäßig

in der PR ab und ersuchen um Bezahlung eines Beitrags, der zumindest die Versandkosten

der PR deckt (Inland € 10,-, Ausland € 20,-).

Schickt uns Beiträge, Anregungen und Kritiken.

Eure PR-Redaktion

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine