PR31 - Proletarische Revolution

prolrevol.files.wordpress.com

PR31 - Proletarische Revolution

Proletarische Revolution 31

Möglichkeit zusammenarbeiten

und uns mit ihnen und ihren

Positionen auseinandersetzen,

denn nur eine möglichst feste

Einheit und Zusammenarbeit der

revolutionären Linken, je nach

Situation möglicherweise auch

mit dem Ziel eines Zusammenschlusses,

garantiert breitere

Erfolge im gemeinsamen Kampf

gegen das Kapital. Die nach unserer

Meinung grundlegendsten

Punkte der Linie des RKJV fasste

die Konferenz in der Gründungserklärung

(die in der Broschüre

„Gründungsdokumente des

RKJV“ enthalten ist) zusammen.

Die Gründungserklärung soll

Au-ßenstehenden dazu dienen

sich ein besseres Bild machen zu

können, sie umreißt in Grundzügen

die historische Strömung in

deren Tradition wir uns verstehen,

spricht aber auch von unseren

Zielen und den von uns beabsichtigten

nächsten Schritten,

welche der Erreichung dieser

Ziele dienen. Um unsere Vorstellungen

von der Macht der ArbeiterInnenklasse,

dem Aufbau des

Sozialismus, der Revolution und

der heutigen kapitalistischen

Gesellschaft noch detaillierter

darlegen zu können, beschloss

die Konferenz die Erarbeitung

eines Jugendprogramms. Dieses

wird in den nächsten Monaten

veröffentlicht werden.

Die österreichische Arbeiter/innenklasse

hat keine Partei auf

die sie sich in ihrem Kampf stützen

und verlassen kann. Kein

Werkzeug, das ausschließlich

der ArbeiterInnenklasse durch

die ArbeiterInnenklasse dient.

Seit der Entartung der KPÖ zu

einer Partei die das System stützt

anstatt es zu bekämpfen, gab es

zwar einige Versuche eine neue

kommunistische Partei aufzubauen,

doch scheiterten diese

an verschiedenen, auch hausgemachten,

Fehlern. Der RKJV

ist eine Vorfeldorganisation der

„Initiative für den Aufbau einer

Revolutionär-Kommunistischen

Partei“ (IA.RKP). Als solche konzentrieren

wir uns in unserer

Arbeit aber besonders auf die

Jugend und deren Kämpfe, Probleme

und Hoffnungen. Wir

versuchen die Jugend in ihren

Kämpfen so gut wie möglich zu

unterstützen und Verbesserungen

für die Jugendlichen zu erkämpfen.

Das alles ist aber vergeblich,

wenn es nicht mit der

Perspektive des vollkommenen

Bruchs mit dem System erfolgt.

Will man aber eine Revolution,

welche die herrschenden

Zustände zerschlägt, braucht

man eine revolutionäre Partei.

An uns liegt es nun aus den

Fehlern der vergangenen Parteiaufbauinitiativen

zu lernen,

ihre Ursachen zu erkennen und

es besser zu machen. Der RKJV

versucht aktiv die Jugendlichen

für das Ziel des Aufbaus

einer neuen revolutionären

Kommunistischen Partei, für

die proletarische Revolution

und den Kommunismus zu gewinnen.

Wir sehen uns in unversöhnlichem

Widerspruch zu den herrschenden

Verhältnissen in Österreich,

der EU und den größten

Teilen der Welt. Die Ausbeutung

von Lehrlingen oder dass

Schüler/innen im Unterricht nur

mehr jene Dinge lernen, die sie

lernen sollen um brave Diener/

innen der Herrschenden zu werden,

haben die selben Ursachen

wie der ständig wachsende Rassismus

von Seiten des Staates,

die Ausbeutung der so genannten

„3. Welt“ oder Kriege wie

jene im Irak, Afghanistan und

Jugoslawien. Diese Ursachen

gilt es zu beseitigen, und es ist

gerecht dagegen anzukämpfen.

Denn nach wie vor gilt es „alle

Verhältnisse umzuwerfen in denen

der Mensch ein erniedrigtes,

ein geknechtetes, ein verlassenes,

ein verächtliches Wesen

ist.“ (Marx). Diese Umwerfung

kann nur erfolgen, das Ende aller

Ausbeutung ist nur dann zu

erringen, wenn jegliche Ursache

dafür beseitigt wird – durch

die kommunistische Revolution

welche den absolut radikalsten

Bruch mit allem darstellt, für

was der Kapitalismus und seine

Repräsentanten stehen.

Beteilige auch du dich am weiteren

Aufbau des RKJV. Kämpfen

wir gemeinsam!

Zeitung des Revolutionär-Kommunistischen Jugendverbands

„Im Grunde handelt es sich bei der Frage der Heranbildung von Nachfolgern der revolutionären

Sache des Proletariats darum, ob es Nachfolger gibt, die die von der älteren Generation

der proletarischen Revolutionäre begonnene revolutionäre Sache des Marxismus-Leninismus

fortsetzen werden...“ Mao Zedong

Kontakt: roter.morgen@hotmail.com, www.rotermorgen.tk

57

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine