Protokoll HV - Gemeinde Schwellbrunn

schwellbrunn.ch

Protokoll HV - Gemeinde Schwellbrunn

B I B L I O T H E

K

SCHWELLBRUNN

21. Hauptversammlung

Bibliotheksverein Schwellbrunn

Datum: Freitag, 10. Februar 2012

Zeit: 19.30h bis 20.10h

Ort:

Restaurant Harmonie

1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler

Die Präsidentin, Barbara Büsser, begrüsst zur 21. Hauptversammlung im Namen des Vorstandes und des

ganzen Teams die anwesenden Vereinsmitglieder, ganz speziell Christian Wildermuth, in Vertretung des

Gemeinderates, im Weiteren die Schulkommissionsmitglieder wie auch Biblioteamkolleginnen Cornelia

Schmidli und Franziska Hagen sowie unser Ehrenmitglied Ursi Kupferschmidt.

Entschuldigt haben sich Bettina und Doris Baur, Bernadette Berger, Manuela Bleiker, Beatrice Bösch, Karin

Bösch, Gabi Brunner, Gisela Eberhard, Ruth Eugster, Barbara Frischknecht, Helen Hofstetter, Yvonne

Lieberherr, Tanja Loher, Vreni Lutz, Nelly Mettler, Sandra Müller, Marlies Oertli, Anita Preisig, Hansueli

Reutegger, Claudia Senn, Yvonne Steiner und Sonja Tobler.

Anträge sind keine eingegangen. Mit Bekanntgabe der Traktandenliste, zu der keine Änderungen gewünscht

werden, ist die Versammlung eröffnet. Als Stimmenzähler werden Reto Graf und Gertrud Schoch gewählt.

Es werden 22 Stimmberechtigte gezählt. Das absolute Mehr beträgt 12 Stimmen. Jedes anwesende Mitglied

hat eine Stimme, Familienmitglieder haben 2 Stimmen, wenn 2 Personen anwesend sind.

2. Protokoll der 20. Hauptversammlung vom 11. Februar 2011

Das Protokoll der 20. Hauptversammlung vom 11. Februar 2011, das in der Bibliothek aufgelegt war, wird

mit Applaus einstimmig angenommen und verdankt.

3. Jahresbericht der Präsidentin

Die Präsidentin, Barbara Büsser, streift in ihrem Jahresbericht folgende Höhepunkte:

Zum Frühlingsanfang wurde das bisherige Café littéraire auf den neuen Namen „Büecherkafi“ umgetauft.

Zum Welttag des Buches im April setzten wir auf verschiedenen Bänkli in unserer Gemeinde Bücher frei,

welche mitgenommen, gelesen, weitergeschenkt oder einfach wieder ausgesetzt werden durften. Ein

erfreuliches Echo war zu vernehmen.

Im Mai war wieder das jährliche Medien reinigen angesagt. Gleichzeitig wurden alte, aber auch jahrelang

nicht ausgeliehene Bücher ausgeschieden.

Am zweiten Büecherkafi-Abend (Ferienlektüre) stellten die Bibliofrauen Krimis, Sachbücher zum Thema

Reisen und Erziehung, Trauriges, Komisches und Kulinarisches vor.

Im August durften wir uns der Lehrerschaft vorstellen, um ihnen Gelegenheit zu bieten, sich gegenseitig

besser kennen zu lernen und um somit einen guten Austausch sowie eine Zusammenarbeit pflegen zu

können.

Bei wunderschönem Wetter führten uns die Biblioreisli-Organisatorinnen von Urnäsch mit einem Apéro-

Zwischenhalt zum Chräzerli. Bei einem Znacht und gemütlichem Beisammensein genossen wir den Abend.

Auch der Bücherherbst mit Vorstellung verschiedener Themen fehlte nicht.

Kaffeestube und Bücherstand am Johrmärtli brachten einen Supererlös in die Bibliokasse.

Mit Altpapiersammeln im Oktober erzielten wir einen Erlös von Fr. 800.--.


B

I B L I O T H E

SCHWELLBRUNN

K

Protokoll der Hauptversammlung vom 10. Februar 2012 Seite 2

An der zur Tradition gewordenen Schweizerischen Erzählnacht überraschte das Vorbereitungsteam die

Teilnehmer/innen im Restaurant Hirschen ganz unter dem Motto „Verkehrte Welt“.

Die interne Bibliothekenstatistik zeigt im Vergleich mit den letzten Jahren, dass die Ausleihzahlen eher

rückläufig sind.

Der gut verfasste Jahresbericht wird mit Applaus einstimmig angenommen.

4. Jahresrechnung und Revisorenbericht

Die Kassierin, Annelies Fuchs, erläutert die Jahresrechnung.

Den Einnahmen von Fr. 16‘234.75 stehen Ausgaben von Fr.14‘832.35 gegenüber. Daraus resultiert ein

Gewinn von Fr. 1‘402.40. Das Vermögen am 31.12.2011 beträgt Fr. 7‘236.85.

Mit dem Bücherverkauf am Johrmärtli erwirtschafteten wir einen Gewinn von Fr. 386.--. Die Kaffeestube

brachte einen Reinerlös von Fr. 1‘931.--. Für die Altpapiersammlung erhielten wir Fr. 800.--.

Dank einer Leihgabe von vielen Sachbüchern „Was ist was“ von der Schule konnten ca. Fr. 250.-- eingespart

werden. Resi hat für die Bibliothek einen grossen Posten Hörbücher vom Buchpunkt geschenkt erhalten. Im

vergangenen Jahr wurde nur ein Kurs besucht. Unter dem Konto Büromaterial sind Mehrausgaben zu

verbuchen, da Material angeschafft werden musste, das nicht jedes Jahr eingekauft wird. Unter dem Konto

EDV wurden weniger Kosten aufgewendet, als budgetiert, da keine Unterhaltskosten anfielen. Somit blieb es

bei der Ausgabe für die jährliche Lizenzgebühr für das PC-Programm.

Da die Revisorinnen Nelly Mettler und Marlis Oertli an der Teilnahme verhindert waren, verliest die

Präsidentin den Revisorenbericht.

Am 30. Januar haben sie die sauber und gewissenhaft geführte Arbeit geprüft, sämtliche Belege haben mit

den Einträgen übereingestimmt und sie stellen den Antrag, die Jahresrechnung zu genehmigen und der

Kassierin Entlastung zu erteilen. Sie sprechen dem ganzen Team den besten Dank aus.

Dem Antrag der Revisorinnen wird einstimmig zugestimmt.

Die Präsidentin dankt der Kassierin für ihre grosse zuverlässige Arbeit sowie den Revisorinnen in

Abwesenheit für die Prüfung der Rechnung.

5. Budget 2012

Die Kassierin erwähnt einige Konti, die sich gegenüber dem Vorjahresbudget wesentlich verändert haben.

Einige Zahlen zu den Einnahmen:

Der Antrag an die Gemeinde um eine Erhöhung des Beitrages wurde gutgeheissen. Dieses Jahr ist nur der

Bücherverkauf am Johrmärtli geplant.

Das Spendentotal von Fr. 5‘500.-- setzt sich folgendermassen zusammen:

Die Firma Frehner & Co. Schwellbrunn spendet Fr. 2‘000.--.

Die Johannes Waldburger Stiftung in Herisau spendet für den Jubiläumsanlass Fr. 2‘500.--

Von der Firma Oertli-Instrumente AG in Berneck erhielten wir eine Spendenzusage von Fr. 1‘000.--.

Unter den Ausgaben „Öffentlichkeitsarbeit“ wird das Geld für das 20-jährige Jubiläum vom 10. März und

weitere kleine Anlässe während des Jahres gebraucht.

Den budgetierten Einnahmen von Fr. 20‘685.-- stehen Ausgaben von Fr. 17‘690.-- gegenüber, daraus

resultiert ein Ertragsüberschuss von Fr. 2‘995.--

Das Budget 2012 wird ohne Gegenstimmen angenommen.

Während Behandlung dieses Traktandums trifft ein weiteres Mitglied, Paula Steiner, ein, somit sind

23 Stimmberechtigte, das absolute Mehr bleibt unverändert bei 12 Stimmen.

6. Jahresbeiträge der Mitglieder

Der Vorstand schlägt vor, die Jahresbeiträge wie bis anhin zu belassen, was einstimmig angenommen wird.

Der Mitgliederbeitrag kann im Anschluss an die HV, in der Bibliothek oder per Einzahlungsschein beglichen

werden.

7. Wahlen

Erfreulicherweise sind keine Rücktritte zu verzeichnen. Die Präsidentin, Barbara Büsser, wird für ein

weiteres Jahr bestätigt. Der übrige Vorstand wird in globo bestätigt

Nelly Mettler und Marlis Oertli werden als Revisorinnen bestätigt.

Die Vizepräsidentin, Resi Bolzern, dankt Barbara Büsser für die tolle Biblioleitung und Motivation des Teams.


B

I B L I O T H E

SCHWELLBRUNN

K

Protokoll der Hauptversammlung vom 10. Februar 2012 Seite 3

Zur Vervollständigung des Teams nennt die Präsidentin noch die übrigen Kolleginnen, welche alle

mindestens soviel Arbeit leisten wie der Vorstand. Es sind dies: Silvia Frehner, Franziska Hagen, Leni Ruf

und Cornelia Schmidli. Speziell dankt sie Silvia und Leni für die heutige Dekoration. Der langjährigen

Schreiberin der Protokolle dankt sie mit einem Präsent.

8. Behandlung der Anträge

Anträge sind keine eingegangen.

9. Statuten

Eine Änderung der Statuten ist nicht beantragt worden.

10. Allgemeines und Umfrage

Die Präsidentin gibt noch einige Informationen bekannt:

Am Samstag, 10. März 2012, um 10.00h, findet im Schulhaus Sommertal der Jubiläumsanlass statt, dazu

werden noch Einladungen verschickt!

Der erste Büecherkafianlass steht „Im Zeichen der Indianer“ mit Sabrina Schmidli und den Büchern von

Antje Babendererde. Dieser Anlass findet am Montag, 19. März 2012, um 19.00h, im Schulhaus Sommertal

statt und ist auch Jugendlichen sehr zu empfehlen.

Werner Büsser von der Kulturkommission empfiehlt die Slam Poetry Lesung von Renato Kaiser, die am

Freitag, 17. Februar 2012, um 20.00h, in der Aula des Schulhauses Sommertal stattfindet.

Christian Wildermuth freut sich, im Namen des Gemeinderates Grüsse überbringen zu dürfen, gratuliert zum

20-jährigen Jubiläum, wünscht weiterhin viel Kraft, dankt für die nicht selbstverständliche Arbeit für die

Allgemeinheit, insbesondere auch für die Jugend.

Die Präsidentin dankt den Anwesenden für ihre Aufmerksamkeit und schliesst somit die HV 2012 um 20.10h.

Nach einer Pause gibt uns der Schriftsteller, Philipp Probst, der zugleich Lastwagenchauffeur ist und davor

selber Journalist war, mit seinem jüngsten Buch „Der Storykiller“ Einblick in ein journalistisches Leben. Er

liest ein paar Passagen aus dem Buch. Mehr erfahren wir von seiner eigenen journalistischen Tätigkeit, was

sehr spannend war.

Im Anschluss ist das Buch zum Kauf bereit.

Schwellbrunn, 18. Februar 2012

die Aktuarin: Ruth Schoch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine