Thurgauer Reformation - Winterthurer Fortbildungskurs

winterthurerfortbildungskurs.ch

Thurgauer Reformation - Winterthurer Fortbildungskurs

VIII. Wie es weiter ging

VIII. A. Utwil

Beym Romisshorn am Boden-See ligt der Flecken Uttweil/ nach Zürich

gehörig/ desswegen Anno 1644 mit den Fünff Catholischen Haupt-Orten in

der Schweitz als Mit=Regenten in der Landschafft Thurgoew/ sich Strittigkeit

erhaben hat. Dann weil im Wintermonat dess besagten Jahrs/ die Herren von

Zürich/ der Gemeind/ und Baurschafft allhie zu Utweil/ wegen Zunam der

Reformirten allda erlaubt/ ihre Kirchen zu erweitern; Und aber hierzu

nothwendig ein sehr alte/ mit Epphaew/ und Moss verwachsene/ und halb

zerfallene/ an der besagten Kirche stehende/ Capellen/ mit nierdergerissen

werden musste; So wollte ein Catholilschen Beampter solches nicht zugeben/

sondern sagte/ dass man zuvor die Gerichts=Herren und die Fraw Abbtissin

von Münsterlingen darumb begrüssen sollte: thate auch der Land=Schreiber

der Fünff Catholischen Orth den Baw verbieten lassen; hergegen die Statt

Zürich/ mit dem Baw fortzufahen/ befehlten. Hierzie kam auch diese/ dass der

Abt von Fischingen/ der EvangelischenGemeind zu Lustorff/ oder Luessdorff/

auch im Thurgau gelegen/ in ihre Kirch einen Altar setzen wollte/ mit

verwenden/ dass der Landfrieden vermoege/ wann in einer Gemeinde drey

ehrliche Männer/ dass man Ihnen einen Geistlichen/ und den halben theil der

Pfründen/ es treffe nun an welchen Theil es wolleherzugeben schuldig seye:

welches aber die Züricher/ so im Thurgoew das Directorium führen/ nicht

gestatten wollen. Hierauff Anno 46 die gedachten Fünff Catholischen Orth/

Lucern/ Schwitz/ Uri/ Underwalden/ und Freyburg begehrt/ dass man das

Thurgaoew theilte sollte; entgegen die Evangelischen/ auff solchen fall/ die

Vogteyen jenseits dess Gebuergs auch getheilet haben sollten. Ist aber

hernach/ so viel man weiss/ solche theilung verblieben/ und/ weil sich der

Koenig in Frankreich darzwischen gelegt/ die Sach verglichen worden. 225

225 Matthaeus Merian 1960 S. 22

50

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine