Protokoll der Vorstandssitzung vom 24. April 2013

stvwil.ch

Protokoll der Vorstandssitzung vom 24. April 2013

Protokoll der Vorstandssitzung vom 24. April 2013

19.30 Uhr, Rest. zum Wilden Mann, Wil

03/13

Vorsitz

Protokoll

Anwesend

Christian Geser (cg)

Nadin Bleichenbacher (nb)

Urs Brühwiler (ub), Ernst Zingg (ez), Stephan Harder (sth), Daniel Scholz (ds), Doris

Nussberger (dn), Hans Mehr (hm), Hanni Bütikofer (hb), Susanne Wahrenberger (sw),

Marlène Kolp (mk), Rahel Bannwart (rb)

Entschuldigt

1. Begrüssung

Verantwortlich

Termin

Christian begrüsst alle Vorstandsmitglieder zur heutigen Sitzung.

2. Protokoll der letzten Sitzung

Die Protokolle der Gesamtvorstandssitzung vom 19. Februar 2013 und der Vollversammlung vom

23. März 2013 werden gutgeheissen.

3. Finanzen

Die Aufwandsseite ist momentan noch sehr klein, aber das ändert sich in den nächsten Monaten.

Daniel hat letzte Woche die Mahnungen verschickt. Es sind nämlich noch CHF 5‘500 Jugend-

Mitgliederbeiträge ausstehend. Ebenfalls hat die Volleyballriege die Mitgliederbeiträge noch nicht

überwiesen. Die Rechnungen der Inserenten verschickt Daniel erst nach der 2. Stadtturnerausgabe.

Die Turnerwiese wurde jahrelang mit dem falschen Index abgerechnet. Erfreulicherweise müssen

wir aber nichts nachbezahlen.

Die Rechnungen vom SGTV und STV sind eingetroffen. Daniel verrechnet diese Kosten an die

einzelnen Riegen weiter. Die Rechnung der Festkarten und Startgelder für das ETF von rund

CHF 8‘500.00 ist eingetroffen. Die definitive Rechnung folgt jedoch erst nach dem Turnfest.

Für Sport-vereint wurde noch nichts budgetiert. Die an der Vollversammlung abgegebenen Werbeartikel

werden dem Konto Ehrungen belastet. Das Konto Werbeartikel wird dementsprechend entlastet.

4. Medien

Am 04.04.2013 fand im Rest. Lindenhof unter der Leitung von Susanne eine Mediensitzung statt.

Teilnehmer waren alle Medienverantwortlichen der Riegen sowie Christian, Urs, Regula Seiler und

Richard Stolz. Susi berichtet, dass es eine erfolgreiche Sitzung war. Sie definierten und vereinfachten

Abläufe und konnten Erfahrungen austauschen. Nächste Woche findet nochmals eine Sitzung zum

Thema „Fotos upload“ statt. In Zukunft wird mind. 1 x jährlich eine Mediensitzung organisiert.

Richard Stolz wünscht, dass er in Zukunft von allen Vorstandssitzungen sowie Abteilungs- und Vollversammlungen

die Protokolle erhält. Marlène, Urs und Christian wären ebenfalls dankbar, wenn sie

in die Protokolle Einsicht nehmen dürften.

Susi informiert, dass man die Fotogalerien neu auf Picasa stellt und mit unsere Webseite verlinkt,

da wir so mehr Speicherplatz zur Verfügung haben. Stephan findet dies keine gute Lösung, da wir

eine fremde Homepage unterstützen. Gemäss Susanne haben aber bereits 2 Sitzungsteilnehmer

gute Erfahrungen mit diesem Angebot gemacht. Und es sei viel weniger Aufwändig und man

Seite 1 von 6


4. Medien

Verantwortlich

Termin

kann grössere Galerien auf dieser Plattform veröffentlichen. Ziel ist es, dass weiterhin 2-3 Fotos

direkt auf die STV Wil Homepage geladen werden und der Rest in diese Fotogalerie bei Picasa.

Marlène ist der Meinung, dass nicht die Fotos auf einer Homepage massgebend sind, sondern

dass die einzelnen Seiten laufend aktualisiert werden.

Zum Thema Bilder archivieren schlägt man vor, die Fotos auszudrucken. Eine weitere Idee

ist das Erstellen eines Fotobuches. Die Aktivriege hat dies für die letzten Jahre bereits getan.

Susanne stellt sich zur Verfügung und gestaltet in Zukunft ebenfalls 1 x jährlich ein Fotobuch

mit den wichtigsten Anlässen. Nun sind aber alle Riegenverantwortliche aufgefordert, Susanne

jeweils bis Ende November diverse Fotos zu schicken.

Riegenverantwortl.

Ende November

Berichte von Präsidenten und Technischen Leiter müssen unbedingt schriftlich festgehalten werden.

Ein Jahresrückblick nur mit Fotos ist zwar toll, jedoch kann man dann nichts Schriftliches archivieren.

Vorschlag für die nächsten Jahre -> an Voll- und Abteilungsversammlungen ein Jahresrückblick mit

Fotos präsentieren und für das Protokoll noch etwas Schriftliches erstellen. Marlène schlägt vor,

dass jede Riege ihr Jahresbericht im Stadtturner veröffentlicht, dann wäre automatisch etwas

Schriftliches vorhanden.

Eine regelmässige Präsenz in der Zeitung findet Marlène ebenso wichtig. Deshalb erstellt Susanne

eine Liste mit Anlässen, über welche man einen Zeitungsbericht verfassen könnte. In den Monaten

Oktober, Dezember und Januar finden fast keine Anlässe statt. Wer eine Idee hat, über was man

berichten könnte, soll sich bei Susanne melden. Die Berichte werden in der Wiler Zeitung, Wiler

Nachrichten und Info Wil publiziert.

alle

Rahel macht darauf aufmerksam, dass sie seit einigen Jahren Fotos aus der Zeitung ausschneidet

und in einem Ordner ablegt. Es sind alle der Meinung, dass sie diese Aufgabe weiterhin ausführen

soll. Wichtig ist einfach, dass alle Berichte, nicht nur jene mit Fotos, ausgeschnitten werden.

5. Anlässe

5.1 Rückblick Vollversammlung vom 22.03.2013

Marlène möchte noch gerne allen Personen, die etwas für das Dessertbuffet gebacken haben,

persönlich Danke sagen. Hans teilt Marlène alle Namen mit.

hm

Ernst fand es gut, dass die Ehrungen in diesem Jahr nicht zu lange dauerten. Und im Namen

der VR dankt er für den Vivace-Gutschein. Christian schätzte es sehr, dass die Herren 1 persönlich

anwesend waren. Urs macht Ernst darauf aufmerksam, dass er die Herren 1 unbedingt

für die nächste „Nacht des Wiler Sports“ anmelden soll.

Der Apèro ohne Alkohol kam nicht bei allen Mitgliedern gleich gut ankam. Man möchte aber

gerne den Apèro auch in Zukunft alkoholfrei offerieren. Deshalb schlägt man vor, im nächsten

Jahr verschiedene alkoholfreie Fruchtsäfte anzubieten.

Hans lobt den Einsatz der MR während der Vollversammlung. Obwohl nicht alles ganz rund lief,

ist Hans im Grossen und Ganzen zufrieden. Einige Sachen wie z.B. Sandwiche belegen, müsste

man in Zukunft zu Hause vorbereiten, damit man am Abend selber keinen Stress hat. Ebenfalls

muss man zwingend genügend Getränke organisieren.

5.2 Dixie Frühlingsbrunch 28.04.2013

Hans berichtet, dass der Brunch so gut wie ausverkauft ist, d.h. es haben sicher über 200

Personen angemeldet. Es sei wie jedes Jahr alles gut organisiert.

5.3 Turnfestvorbereitungswettkämpfe

Stephan hat Martin letzte Woche auf das Turnfest angesprochen. Martin meinte, er wird sich

diese Woche ernsthaft mit diesem Thema auseinandersetzen. Infos sollten in den nächsten

Wochen folgen. In den letzten Wochen gab es einige Kommunikationsprobleme. Unteranderem

wussten einige Mitglieder nicht, ob sie angemeldet sind oder nicht. Urs findet es sehr wichtig,

dass die Infos immer weitergeleitet werden.

Hans möchte wissen, ob einige Mitglieder von der MR Interesse haben, das Turnfest als

Schlachtenbummler/Fans zu besuchen. Deshalb startet er in den nächsten Tagen eine Umfrage.

Ergibt die Umfrage, dass mehrere Mitglieder interessiert sind, organsiert die MR für diese

Personen auch noch ein kleines Rahmenprogramm.

Seite 2 von 6


5.3 Turnfestvorbereitungswettkämpfe

Total besuchen ca. 70 Personen das ETF, davon beteiligen sich 60 Mitglieder aktiv.

Verantwortlich

Termin

Die Männerriege nimmt am 1. Juni 2013 als Vorbereitung am Sport Fit Tag in Uzwil teil.

Die Aktivriege besucht den Glarner Verbandsturntag, Leuberg-Cup und Tannzapfen-Cup.

Einige Mitglieder von der Frauenriege beteiligen sich an der Schlussvorführung und

nehmen deshalb im Voraus an diversen Trainings und Zusammenzügen teil.

5.4 Information ETF 21. – 23.06.2013

Für den Umzug am Samstag wird noch ein Fähnrich gesucht, da Simon Lumpert schon für den

SGTV im Einsatz steht. Von den aktiven TurnerInnen kann leider niemand daran teilnehmen,

da gleichzeitig die Vereinswettkämpfe stattfinden. Evtl. könnten aber die Schlachtenbummler

von der MR und FR daran teilnehmen. Es wäre nämlich schön, wenn eine kleine Delegation

vom STV Wil am Umzug teilnehmen könnte. Hans nimmt deshalb mal mit den Schlachtenbummlern

Kontakt auf und informiert Urs bis Ende Mai darüber.

hm/31.05.13

Doris hatte mit der Stadt Wil betreffend Empfang in Wil Kontakt. Es gibt 2 Varianten, Besammlung

auf dem Hofplatz und evtl. ein kleines Showprogramm vom TZFT oder Besammlung beim Bahnhof

und gemeinsamer Marsch auf den Hofplatz. Es stellt sich die Frage, wie bewegt man mehr

Leute auf den Hofplatz. Es sind alle der Meinung, dass ein traditioneller Empfang beim Bahnhof

und ein gemeinsamer Marsch auf den Hofplatz die beste Lösung ist. Auf einen Showblock

während der Rede wird verzichtet. Dafür möchte man die Aufstiegsmannschaft der VR mit einbeziehen,

d.h. ebenfalls empfangen und ehren. Es muss unbedingt daran gedacht werden, dass

die Hörner geschmückt werden. Es wäre auch von Vorteil, wenn man für diesen Empfang in der

Zeitung Werbung machen würde. Am besten einige Tage vorher und mit einem Bild vom letzten

Turnfest.

5.5 Stadtfest Wil 06.07.2013

Es wurde eine Helferanfrage via Doodle verschickt. Jedoch hat die Aktivriege das Doodle nicht

erhalten. Andrea Bienz soll unbedingt nochmals allen, auch dem Gesamtvorstand, das Doodle

zukommen lassen. Das OK besteht aus Simon Lumpert und Andrea Bienz.

5.6 SM GETU 16. + 17.11.2013

Bei den Vorbereitungen läuft alles rund. Nächste Woche findet eine weitere Sitzung statt.

Mitte Mai 2013 muss das OK das Budget und die Medaillen beim STV präsentieren. Erfreulicherweise

ist bereits alle vorbereitet und die Homepage aufgeschaltet www.smgetu2013wil.ch.

Die STV Wil Homepage wird noch mit der SM-Homepage verlinkt.

5.7 Kantonales Jugendturnfest 19.09.2015

Urs hat die Pflichtenhefter zusammen gestellt und die Struktur vom OK angepasst. Die Übernahmebestimmungen

erhalten wir zu einem späteren Zeitpunkt. Ziel ist es, das OK nicht mit

Personen aus dem aktuellen Gesamtvorstand zu bilden. Es wäre nämlich schön, dieser Anlass

mit ganz neuem Team durchzuführen. Mit der Zusammenstellung des OK’s wird im Sept. 2013

begonnen. Bis dann sollten wir auch die Übernahmebestimmungen erhalten haben. Jedoch ist es

wichtig, dass man bereits im laufenden Jahr die Augen und Ohren offen hält. An der nächsten

Vollversammlung möchte man das OK vorstellen können. Da man an der letzten Vollversammlung

noch kein OK präsentieren konnte, gab es einige Gegenstimmen.

6. Vereinsstrukturen

6.1 Werbeartikel STV Wil

Die Werbeartikel wurden den Riegen abgegeben und die Rechnungen ausgestellt. An der Vollversammlung

verkauften wir Artikel im Wert von rund CHF 450.00. Es wird abgeklärt, ob man an

weiteren Anlässen, wie z.B. Stadtfest einen Verkaufsstand aufstellen könnte. Im nächsten Stadtturner

werden die Artikel präsentiert. Ebenfalls liegt ein Bestellformular bei. Ziel ist Ende Jahr

einen grossen Teil der Artikel verkauft oder verschenkt zu haben.

6.2 Entwicklungsplan

Urs hat ein Entwicklungsplan erstellt. Dieser zeigt die laufenden und zukünftigen Arbeiten und

Projekte auf. Wichtig ist, das Gegenüber den Mitgliedern Transparenz geschaffen wird. Diverse

spannende Ziele wurden festgehalten. Für die MR und FR ist sicherlich das Thema Alter –

demografischer Wandel sehr wichtig und für die VR Integration von guten Sportler und führen

einer Plauschmannschaft.

Seite 3 von 6


6. Vereinsstrukturen

Verantwortlich

Termin

6.2 Entwicklungsplan

Urs macht darauf aufmerksam, dass dies erst ein Entwurf ist. Der detaillierte und ausführliche

Plan möchte er gerne in einem Team erarbeiten. Daraus könnten auch Aufgaben für die Riegen

entstehen. Im Team tätig sein werden sicherlich Marlène, Urs und Christian. Weitere Mitglieder

sind herzlich willkommen. Weitere wichtige Punkte, die es zu erarbeiten gibt, wären Kommunikation,

Strukturierung und Vereinsmanagement. Vorab wird eine „To do Liste“ erstellt.

Ernst schlägt vor, ein Hallenbelegungsplan vom STV Wil zu erstellen. Sein Ziel ist nämlich, dass

alle VR-Trainings im Klosterweg stattfinden. Und so wäre es möglich, mit anderen Vereinen

Kontakt aufzunehmen und über einen Hallentausch zu diskutieren. Noch besser wäre es jedoch,

wenn man ein Ressort Infrastruktur gründen würde. So würden alle Hallenverschiebungen immer

über die gleiche Person laufen. Doris hat sich erfreulicherweise für die Erarbeitung eines Hallenbelegungsplanes

zur Verfügung gestellt.

7. Sport verein-t

7.1 Allgemeine Informationen

Das erste Ziel, das Erlangen des Qualitätslabel Sport-verein-t, haben wir nun erreicht.

Dazu im Traktandum 7.3 wie geht es weiter mehr.

Die Aktion Portrait von Migranten ist gut angelaufen. Im nächsten Stadtturner erscheint Elias

Rivas von der AR. An dieser Stelle werden die Vorstellungen für das restliche Jahr vergeben.

Juni: JUKO – die beiden dunkelhäutigen Mädchen dn

August: Volleyball – Kerkhof der weisse Riese ez

Oktober: Männerriege – Bruno Ehrsmann hm

Dezember: Aktive-Damen – Katja Hürlimann Syliva Herzog

Marlène macht darauf aufmerksam, dass die Interviews auch schon früher durchgeführt werden

können. Es ist einfach wichtig, dass im Stadtturner erwähnt wird, woher die interviewte Person

ursprünglich stammt.

7.2 Festakt – Übergabe Label

Bezüglich der Label-Übergabe hat sich folgender (grundsätzlicher) Ablauf sehr bewährt:

a) Begrüssung durch Vereinspräsident/in und/oder «Sport-verein-t»-Verantwortliche/n

(einige Worte zu «Sport-verein-t» aus Sicht des jeweiligen Vereins)

ca. 5 Minuten

b) Label-Übergabe durch Vertreter/in der lG St. Galler Sportverbände

(Sinn und Zweck von «Sport-verein-t», «Rosinen aus der Bewerbung», Gratulation, Präsente)

ca. 7 - 10 Minuten

c) Gratulationsbotschaft seitens des zuständigen Sportverbandes (St. Galler Turnverband)

ca. 3 - 5 Minuten

d) Gratulationsbotschaft seitens der örtlichen Behörde

ca. 3 - 5 Minuten

e) Abschlussworte durch Vereinspräsidenten/in

Der STV Wil ist jedoch in der Gestaltung dieses Festaktes wie auch bezüglich der Einladungen

(an Vereinsmitglieder/-funktionäre, Dachverband, örtliche Behörde, Sponsoren, etc.) frei. Natürlich

ist es für den ausgezeichneten Verein sinnvoll, den Anlass auch als PR-Massnahme zu nutzen.

Mögliche Termine für die Label-Übergabe:

1. Vorschlag: ETF Empfang 23.06.2013

2. Vorschlag: Stadtfest 06.07.2013

3. Vorschlag: Grillplausch auf der Sonnenhofwiese oder Mensa Liho vom 17.08.2013

4. Vorschlag: SM GETU 16./17.11.2013

Seite 4 von 6


7. Sport verein-t

Verantwortlich

Termin

7.2 Festakt – Übergabe Label

Erster Vorschlag fällt ins Wasser, da nach dem ETF alle viel zu müde sind. Favorit wäre eine

Label-Übergabe am Stadtfest, da die Behörden sowieso vor Ort wären. Dritter Vorschlag, Über.

gabe bei einem Grillplausch, wäre ebenfalls eine gute Gelegenheit. Marlène klärt diese beiden

Termine mal ab. Wie die genaue Übergabe stattfinden soll, wird erst geplant, wenn der Termin

feststeht. Falls beide Termine nicht in Frage kommen, wird noch die SM GETU in Betracht gezogen.

7.3 Wie geht es weiter

Marlène ist mit Regula betreffend einem Flyer in Kontakt. Sie erstellt für uns mal ein Angebot. Toll

wäre es, dieser Flyer bis zur Label-Übergabe gedruckt zu haben. Marlène hofft auf die Unterstützung

der Riegen.

Sport-verein-t soll in allen Riegen durch eine Person abgestützt werden. Für die FR hat Marlène

bereits Regula angefragt. Wer kommt bei der AR, VR, MR, JUKO in Frage. Bitte bis in 2 Wochen Riegenverantwortl.

Marlène mögliche Kandidaten vorschlagen. Dieses Gremium trifft sich dann über das Jahr verteilt 09.05.13

an 1-2 Sitzungen. Sie werden unteranderem für die Planung von einem gemeinsamen Stadtturneranlass

mit Familien und Partnern verantwortlich sein. In diesem Jahr findet am 17.08.2013

definitiv ein Grillplausch statt. Falls die Label-Übergabe am gleichen Wochenende stattfindet, wird

dieser Anlass im Lindenhof über die Bühne gehen. Ansonsten veranstalten wir diesen Grillplausch

auf der Sonnenhofwiese. Als erstes muss jetzt aber ein Gremium gebildet werden.

Cool and clean Aktion JugileiterInnen. Doris soll ihre JugileiterInnen auffordern, sich bei cool

and clean zu registrieren. Es winken Getränke Gutscheine und eine Trinkflasche am ETF. VR

soll sich ebenfalls anmelden, dann erhalten Sie Unterstützung bei der Durchführung von Trainingslagern.

Der Workshop wird 1 x jährlich durchgeführt und zwar im gleichen Rahmen wie letztes Jahr. Als

Themen für den Workshop am 11.01.2014 werden cool and clean und erste Hilfe vorgeschlagen.

Die Kosten des letzten Workshops betrugen rund CHF 1‘025.00. Für den nächsten Workshop

steht ein Budget von CHF 1‘400.00 zur Verfügung.

7.4 Verschiedenes

Bruno Strub, dem Spender der Getränkerunde an der VV wurde noch nicht offiziell gedankt.

Marlène schreibt ihm eine Karte. Ebenfalls ist der Stadtturner-Lektorin Luzia Josef für Ihren

Einsatz im letzten Jahr noch nicht gedankt worden. Marlène organisiert für sie einen Blumenstrauss.

Ebenso hat sich Marlène bei Bruno Ehrsmann entschuldigt, da wir ihn vergessen haben

zu verdanken.

Roland Hofer vom Sportsekretariat sollte über den Erhalt des Qualitätslabels informiert werden.

Es winken uns nämlich einmalig CHF 600.00 in die Gesamtvereinskasse. Für die Übergabe

sollten auch Stadträtin Marlies Angehrn und Paul Bucher SGTV eingeladen werden.

Susanne hat die Homepage mit dem Logo von Sport verein-t aktualisiert. Ein Bericht über

Sport-vereint erscheint auch im nächsten Stadtturner.

8. Termine

8.1 Redaktionsschluss Stadtturner Nr. 3: Freitag, 21. Juni 2013

8.2 Nächste Sitzungstermine: Montag, 1. Juli 2013

Freitag, 20. September 2013

Montag, 25. November 2013

8.3 Vorstandsausflug: Samstag, 08. und Sonntag, 09. Juni 2013

8.4 Hallenbelegungsbörse: Montag, 10. Juni 2013, 18.30 Uhr, Rest. Rebstock

8.4 Benevol Apèro: Dienstag, 11. Juni 2013

Seite 5 von 6


9. Riegen

Verantwortlich

Termin

AR

FR

MR

Letzte Woche fand die Vorstandssitzung statt. Neu erhalten die Mitglieder von der AR

einen Newsletter per Mail, wenn die Homepage aktualisiert wird. Barbara Scherrer hat für

nächstes Jahr den Rücktritt als Aktuarin eingereicht. Die AR widmet sich in den nächsten

Monaten dem Thema Neumitgliederförderung.

Hanni ist momentan in den Turnstunden nicht sehr viel anwesend, deshalb hat sie mit den

Mitgliedern nicht grossen Kontakt. Nächsten Freitag findet die nächste Vorstandssitzung

statt. Zum Thema Schweiz Bewegt möchte die FR gerne mit der MR ein kleiner Wettkampf

organisieren.

Hans macht nochmals Werbung für den Dixie Brunch am Sonntag, 28.04.2013. Die nächste

Vorstandssitzung findet am 15. Mai 2013 statt. Am Sport Fit Tag nehmen sie nur mit einer

Gruppe teil.

VR Die Volleyballsaison hat wieder gestartet. Die Junioren legten keine Pause ein. Die Herren 1

werden an der Schweizermeisterschaft und am internationalen Volleyballturnier teilnehmen.

Das Trainingslager während den Sommerferien ist organisiert. Es haben sich 38 Junioren

angemeldet. Es wird noch ein Trainingsweekend für die Damen sowie Herren 1 und 2

organisiert. 5 Hallen wurden dafür bereits reserviert. Um den Aufstieg zu feiern, organisierten

sie einen kleinen internen Anlass.

JUKO

Die Jugi Mädchen gross und klein nehmen am 2. Juli am Jugitag in Rebstein teil.

Dafür gehen Sie nicht ans Jugendturnfest. Die Knaben nehmen an keinem Anlass teil.

Die Geräteriege hat ihre Wettkampfsaison mit neuem Dress erfolgreich gestartet.

Die Rechnung des neuen Dress ist eingetroffen. Roman Isler hat die 1. Rechnung von

CHF 7‘000.00 von seinem Privatkonto bezahlt, da die neuen Dress ja mit dem Gewinn

von der SM finanziert werden. Und da die Rechnung noch dem STV übergeben werden

muss, können die Kosten für die Dress noch nicht abgezogen werden. Deshalb fragt

Doris, ob der Gesamtverein einen Vorschuss geben könnte. Daniel klärt dies mal ab.

ds

10. Verschiedenes

10.1 TZF Männer/Frauen

Christian hat keine Neuigkeiten, ausser dass Giulia Steingruber vom TZFF Euromeisterin

im Sprung geworden ist.

10.2 IG Wiler Sportvereine

Martin Senn ist neuer Präsident der IG Wiler Sportvereine. Die Stelle des Vize-Präsidenten ist

noch vakant. Die Marjoretten haben sich aufgelöst. Neu aufgenommen wurden die Militärschützen

aus Bronschhofen.

Urs konnte letzten Montag den Sportpark Bergholz besichtigen. Er berichtet über die eindrückliche

Architektur. Es sei wahnsinnig, was in dieser kurzen Zeit erbaut wurde.

10.3 Allg. Umfrage

Rahel möchte gerne wissen, woher das Legat Truniger stammt. Gemäss Urs war es eine.

Schenkung Da aber niemand genaueres darüber weiss, werden mal diverse Nachforschungen

eingeleitet. Man weiss einfach, dass es zweckgebunden ist.

Zum Schluss dankt Christian Marlène für ihre grosse Arbeit. Ohne ihren grossartigen Einsatz und

Engagement, hätte der STV Wil das Label Sport verein-t nicht so zügig erhalten.

Christian dankt allen für die Teilnahme an der Sitzung und schliesst diese um 22.56

Die Protokollführerin

Nadin Bleichenbacher

Das Protokoll wird per Mail verschickt.

Seite 6 von 6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine