ECU-MAXI - Müller Elektronik

mueller.elektronik.de

ECU-MAXI - Müller Elektronik

ECU-MAXI

Coming soon!

Kurzbeschreibung

Die ECU-MAXI ist als Steuer- und Regelgerät für den Einsatz in Nutzfahrzeugen und Maschinen

konzipiert. Die Plattform ist CAN 2.0B basiert und ermöglicht die Implementierung verschiedener CAN-

Protokolle, wie zum Beispiel CANopen oder IEC 61131-3 (Soft-SPS). Die Kommunikation mit einem

virtuellen Terminal wie z.B. BASIC-Terminal, BASIC-Terminal TOP oder COMFORT-Terminal erfolgt

standardmäßig über den genormten ISOBUS (ISO 11783).

Die ECU-MAXI ist mit einem 32-Bit-CPU-Prozessormodul mit Flash-Speicher ausgerüstet. Software-

Updates oder Konfigurationsdateien können somit einfach über den Bus auf den Controller heruntergeladen

werden.

Der Anschluss der Aktorik/Sensorik erfolgt über Wellrohrkabelbäume an einem der drei Zentralstecker

der ECU. Alle Ein- und Ausgänge sind diagnosefähig und kurzschlussfest gegen Masse und Betriebsspannung.

Die Versorgungsspannungen für die Sensoren werden von der ECU am Zentralstecker bereit-

www.mueller-elektronik.de


Technische Daten

Prozessor

Speicher

Anschlüsse

Schnittstellen

32 Bit ARM7 CPU 72 MHZ

Flash 512 kB; RAM 256 kB; I2C-Bus EEPROM 8 kB, SPI-Flash 2MB oder 4MB

· 16 poliger Stecker für Spannungsversorgung und CAN

· 3 x 42 poliger Stecker zum Anschluss von Aktorik/Sensorik

( Alle Stecker verriegelbar und mit Einzelleiterdichtungen)

Extern:

2 x CAN, 1 x LIN, 1 x V 24

Intern:

1 x USB, 1 x Ethernet

Stromversorgung 10 - 16 V DC oder 19,2 - 32 V DC (inkl. Load-Dump Schutz bis 80 V)

Stromaufnahme (EIN)

400 mA (bei 14,4 V ohne Leistungsabgabe, ohne Versorgung externer Sensoren)

Ruhestrom (AUS) 70µA

Temperaturbereich

Gehäuse

Schutzgrad

Umweltprüfungen

Maße

Gewicht

-20 - +70 ºC (gem. IEC68-2-14-Nb, IEC68-2-30 und IEC68-2-14Na)

eloxiertes Aluminium-Stranggußgehäuse, lackierte Aluminium-Deckel mit EPDM-Dichtung,

Edelstahlschrauben

IP66K (Staubdicht u. Schutz gegen Strahlwasser mit erhöhtem Druck gem. DIN40050 Teil9:

1993)

Vibrations- und Stoßprüfung gem. IEC68-2

250 mm x 232 mm x 77 mm (L x B x H, ohne Stecker)

3,0 kg (bei 6,5 m Anschlusskabel)

Stecker A

Ausgänge

Eingänge

· 2 x H-Brücke für Stellmotoren bis 12 A

Dauerstrom

· 2 x H-Brücke für Stellmotoren bis 4 A

Dauerstrom

· 2 x Leistungsausgänge bis 4 A

Dauerstrom

· 1 x Leistungsausgang bis 2,5 A

Dauerstrom

· 7 x Drehzahl- oder analoge Eingänge

(kann durch Bestückungsvariation

angepaßt werden)

· 7 x Drehzahl- oder analoge Eingänge

(kann durch Bestückungsvariation

angepaßt werden)

· 9 x statische- oder analoge Eingänge

· 2 x Drehzahleingänge für betriebsspannungschaltende

Sensoren

Stecker B

Ausgänge

Eingänge

Stecker C (optional)

Ausgänge

· 24 x Leistungsausgänge bis 4 A

(davon 2 für PWM-Anwendungen)

· 1 x Leistungsausgang bis 8 A

Dauerstrom

· 2 x H-Brücke für Stellmotoren

bis 4 A Dauerstrom

· 4 x Leistungsausgänge bis 4 A

Dauerstrom oder

· 4 x statische bzw. analogeEingänge

· 15 x H-Brücke für Stellmotoren bis 4 A

Dauerstrom

· 4 x Leistungsausgänge bis 4 A

Dauerstrom

Eingänge

· 4 x Drehzahleingänge

Müller-Elektronik GmbH u. Co. KG

Franz-Kleine-Str. 18, 33154 Salzkotten

Tel. 0 52 58 98 34 - 0, Fax 0 52 58 98 34 - 90

info@mueller-elektronik.de, www.mueller-elektronik.de

Erstellt: 04/07, 1. Auflage, Technische Änderungen vorbehalten

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine