Studien zur vergleichenden Mythologie der Griechen und Römer

warburg01.cch.kcl.ac.uk

Studien zur vergleichenden Mythologie der Griechen und Römer

50

ren (Preller r. Myth. ^ 252, 323). Da nun diese beiden Tage

genau 9 Monate auseinanderliegen und dies ungefahr die Zeit

der Dauer der Schwangerschaft ist^^^) ^ so vermuthe ich, dass

die Kalenden des Junius der Zeugung, die des Martius der

Geburt des Mars als Sohnes der Juno galten. Was

endlich die Juno Populonia oder Populona^^^) anlangt, so

scheint sie eine Gottin der Fruchtbarkeit, welche fiir die

Vermehrung derGemeinde (populus) sorgt, gewesen zu

sein (Preller r. Myth. 249, 1).

B. Hera.

Wie bei den italischen Mondgottheiten Juno und Diana,

so lasst sich auch bei den evidenten Mondgottinnen der Griechen

die Funktion der Entbindung nachweisen, welche in den

S. 40 entwickelten einfachen und der natiirlichen Beobachtung

entsprechenderi Anschauungen ihre Begriindung findet.

So fiihrt

vor Allen Artemis die Beinamen Ao^ia (Ao/sia),

EiXsidoia, 2oa)8iva, AuoiCwvo; ^"^2) und wird von Dichtern als

130) Vgl. TertuU. d. an. 37 : superstitio Romana . . . finxit .... Nonam

et Decimam a sollicitioribus mensibus. Gell. N. A. Ill, 16, 1 : Multa

opinio est , eaque iam pro vero recepta ,

postquam mulieris uterum semen

conceperit ,

gigni hominem saepe n o n o , saepius numero decimo m en s e

,

eumque esse hominem gignendi summum finem. lb. 9 : Antiques Romanos

Varro dicit . . . nono mense aut decimo, neque praeter hos aliis, partionem

mulieris secundum naturam fieri existiniasse.

Vgl. auch den Scholiastenzu

II. T 119.

131) Vgl. ausser der soeben (Anm. 126) angefuhrten Stelle des Arnobius

auch Macrobius S. Ill, 11, 6: in templo Junonis Populoniae angusta

mensa est. Mart. Cap. II, 149 : Populonam plebes, Curitim debent memorare

bellantes. Seneca b. Aug. C. D. VI, 10: quaedam viduae sint, ut

Populonia vel Fulgora et diva Rumina. Vgl. auch die Inschr. bei Orelli

n. 1306 u. Mommsen I. R. N. n. 3983— 7. Nach der Stelle des Seneca,

welcher die Populonia zu den deae viduae rechnet, muss man wohl annehmen,

dass in der spateren Zeit sich eine von der Juno verschiedene Populonia

entwickelt hatte.

132) Eurip. Suppl. 958: ouS' "Apxejxi? Xoyia

[|

Tipoocp^lY^aiT' av xac

dxexvou;. Aristoph. Thesm. 743. Plut. quaest. conv. Ill, 10, 3, 9: XeYetat

0£ ['/j osX'fjvrj] 7tp6; euxoxictv auvepYsTv, oxav t^ ot^^ofXTjvo?, dv^oet xtuv •jyP"^''

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine