Studien zur vergleichenden Mythologie der Griechen und Römer

warburg01.cch.kcl.ac.uk

Studien zur vergleichenden Mythologie der Griechen und Römer

.

23

schen Feste benannte 'ExaTojxpaKov ^3) entspricht (Mommsen,

Heort. 104 f. C. Fr. Hermann, g. Alt. 54, 6), in Elis der

'AttoXXcovioc

(Hermann^ Monatskunde 124), in Tenos der AttsX-

Xatojv, in Priene, Lampsakos und Kyzikos der Bor^Spojiwov

(Hermann, a.a.0. 122 f.), welcher dem ApoUon Bor^SpojAio? geheiligt

war u. s. w. Ja es finden sich sogar zwei Beinamen

des Gottes, welche ihn auf das Deutlichste als Ordner des

Jahres oderder Jahreszeiten charakterisiren :

'

Qpojisotov

auf einer tenischen Inschrift (C. I. G. 2342) und 'Q^ixr^c

bei •Lykophron v. 352, wozu der Scholiast bemerkt, es bedeute

dieser Name xov Troiouvra tou? xiaaapa? xatpouc xai ta; wpac

aTTOTsXoovTa, womit die Bemerkung Welckers, G. I, 469 iibereinstimmt,

dass ApoUon auf Munzen, Reliefs und Vasengemalden

mehrfach mit den Horen vereinigt erscheine 34)

Dass femer demselben Gotte auch die

zwolf Monate

als die natiirlichen Theile des apollinischen Sonnenjahres geheiligt

waren, geht aus der bestimmten Ueberlieferung hervor,

dass an j edem Neumondstag, also zwolfmal im Jahre , ein

apoUinisches Opfer dargebracht wurde, von welchem der Gott

den Beinamen N£0}xr]vto; erhielt (Welcker, G. I, 466. Miiller,

Dorier I, 287, 1. Preller, gr.M.I, 187, 2) 35). Es scheint auch

diese Sitte uralt gewesen zu sein, denn das bekannte in der

Odyssee ^162 und t 307 erwahnte ApoUonfest fiel auf einen

Neumond [too {xsv cp^ivovTo? jxtjvo; too S' braiisvoio); vgl. Welcker,

G. I, 466. Auf die Theilung des Monats in siebentagige

Woe hen beziehe ich mit Welcker, G. I, 467. Lauer

262. Preller I, 192. Gadechens in Paulys Realenc. I;

33) Vgl. Bekker, anecd. p. 247: 'ExaTOfxpaiwv (jltj^ xtuv 'A^irjvaitov 6

TiptbTo? • (uvofxaoOiT] ht oi)Tto

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine