Studien zur vergleichenden Mythologie der Griechen und Römer

warburg01.cch.kcl.ac.uk

Studien zur vergleichenden Mythologie der Griechen und Römer

:

.

84

Kolonisten in Gestalt eines Delphins gefuhrt haben (hymnus

in ApoU. Pyth. 259, 295, 316), wahrend er bei der Griindung

von Kyrene in Gestalt eines Raben erscheint (Kallim. hy.

in Ap. 66), und die Bewohner von Apollonia am ionischen

Meere sandten nach Olympia ein Weihgeschenk mit folgenden

Versen ^^^)

jj.vap.aT ATToXXoivia; avaxsifisJ^a, xav'evi ttovto)

'lovitt) OoTpo; (^xia ax£po£xojj.a;.

Wir kniipfen daran die Bemerkung, dass mit dieser

Funktion des ApoUon als Stadtegriinders jedenfalls auch die

uberaus haufig vorkommende Sitte zusammenhangen diirfte,

die Kolonien ex voto nach dem Gotte zu benennen.

Stephanos von Byzanz unter AiroXXcovia kennt deren nicht

weniger als 25.

Eine ganz besondere Art der Kolonisation war die Auswanderung

in Folge eines G[e 1 ii b d e s , welches wegen eines

allgemeinen Ungliicks, z. B. bei Misswachs (acpopia)

von Staatswegen gethan wurde, eine Sitte, die nach Dionysios

von Halikarnassos I, 16 und Strabon 250 in Griechenland

mehrfach vorkam und entschieden mit dem ver sacrum der

Italiker verglichen werden muss. In solchen Fallen weihte

man eine bestimmte Anzahl von Menschen dem Apollon und

sandte sie dann unter dem Schutze desselben aus, wie es z. B.

von den Chalkidiern bezeugt ist, von denen Strabon 257 berichtet:

Kiiofjia o'eoii to 'PtJylov XaXxiBsoov, ou; xora XP^i^H*^^

SexaTsoOevTa? Tti) 'AiroXXcovt 8t acpopiav uoTspov ex AsXcpoiv

airotx^oai Ssopo cpaot. Man erkennt aus diesen Worten deutlich,

dass derartige Kolonien auf Menschenzehnten beruhten,

die im Kultus des Apollon gar nicht selten

wareni84) und an

die Stelle von Menschenopfern getreten sein mochten ^^5)

183) Paus. V, 22, 2.

184) Vgl. Muller, Dorier I, 255—260. Hermann, gottesdienstl. Alt.

20, 17. Schomann, gr. Alt. II, 210 f. Die Magneten heissen tepoi tou fteoO

^Tcoixot: Athen. IV. p. 173.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine