IHR SPRUNG IN DIE ZUKUNFT! - Volksbank Wien AG

volksbankwien.at

IHR SPRUNG IN DIE ZUKUNFT! - Volksbank Wien AG

IHRE KUNDENZEITUNG,

AUSGABE 1/2013

Sicher wohnen – Tipps, wie Sie Ihr Hab und Gut am besten schützen

Besser investieren – Chancen in den Wachstumsmärkten Asien, Japan und Australien nutzen

Höher fliegen – Kick-off der Superadler mit Skispringer Thomas Morgenstern

Die Volksbank Wien unterstützt Sie

dabei, Ihren Wohntraum zu verwirklichen

IHR SPRUNG IN

DIE ZUKUNFT!


BEZAHLTE ANZEIGE

Sicher Wohnen

Die Haushalt-/Eigenheimversicherung

mit Home Assistance und gratis Unwetterwarnung

www.ergo-austria.at

www.ergo-austria.at


Editorial

VOLKSBANK WIEN

EDITORIAL

Liebe Kundinnen und Kunden,

auf das Jahr 2012 können wir in der Volksbank Wien mit Stolz zurückblicken. Die Aussichten sind auch

für 2013 sehr günstig – Kundennähe, Beratungsqualität und schnelle, regionale Entscheidungen werden zu

einem immer wichtigeren Wettbewerbsvorteil. Ich bin überzeugt, dass hohe Kundenzufriedenheit ein solides

Wachstum sicherstellen wird. Denn im Hinblick auf die intensiven negativen Medienberichte über die

Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft (ÖVAG) haben wir den Markterfolg sehr gut beibehalten.

Da sich die ÖVAG aus den internationalen und den sehr risikoreichen Geschäften nunmehr fast gänzlich

zurückzieht, wird sich der gesamte Verbund auf die optimale Betreuung der österreichischen Kunden

konzentrieren. Und die Erfahrung zeigt: Am besten werden die Kunden dann betreut, wenn sich die ganze

Organisation auf bestimmte Aufgaben und Regionen konzentriert.

Ich empfehle Ihnen, dass Sie 2013 eine gründliche und individuelle Finanzplanung erstellen. Setzen Sie

sich mit Ihrem Berater in der Volksbank Wien zusammen und planen Sie den langfristigen Vorsorge- und

Vermögensaufbau.

Viel Spaß beim Lesen!

GELD

Wolfgang Layr

VORSTANDSDIREKTOR

FELICITAS MATERN, FOTOLIA/SVEN VIETENSE, VOLKSBANK WIEN

4

9

14

4–5

6-7

8

9

10

11

12–13

14−15

16

17

18

19

20

21

22–23

Sicher wohnen – so schützen

Sie Ihr Zuhause vor Einbruch

Ihr Wohntraum –

Bauen & Energie-Messe

Neubauprojekte der

Immo-Contract

Sparen ist nicht Sparen –

persönliche Finanzplanung

Aktivkonto für Jugendliche

Der faire Credit von TeamBank

Immofonds – eine sichere

Basis mit Immobilien

Asien-Kompetenz der

Volksbank Investments

LEBEN

„Wings for Life“ hilft helfen

Die Erfolge der Volksbank

Galaxy Judo Tigers

Kick-off der Superadler mit

Thomas Morgenstern

Leichtathletik-Weltmeister

Christian Smetana

Sportlicher Nachwuchs

Bunte Beauty im Winter

Kurz notiert: Veranstaltungen

im Rück- und Überblick

IMPRESSUM

Impressum und Offenlegung gem. §§ 24, 25

MedienG für die Printausgabe des Magazins

„Geld & Leben“ (sämtliche gem. diesen gesetzlichen

Grundlagen erforderlichen Angaben) sind

unter www.awg-verlag.at/impressum/geld-leben

abrufbar. HERAUSGEBER: Volksbank Wien AG,

Schottengasse 10, 1010 Wien, FN 211524s,

DVR: 0018449. Vorstand: Wolfgang Layr, Josef

Preissl. Aufsichtsrat: Mag. Harald Berger, Prof.

Mag. Dr. Leo W. Chini, Gerlinde Weilguni, Christian

Rudorfer, Mag. Markus Hörmann, Werner

Foidl, Dr. Rainer Kuhnle, Mag. Martin Holzer,

Rudolf Riener, Thomas Schantz, Otto Zeller,

Gerlinde Hermann, Mag. Anton Pauschenwein,

Dr. Michael Klampfl. MEDIENINHABER: AWG

Verlag GmbH (FN 388310w, HG Wien), Media

Quarter Marx 3.2, 1030 Wien, Maria-Jacobi-

Gasse 1, www.awg-verlag.at. Geschäftsführung:

Mag. Astrid Weigelt. Corporate Publishing Unit:

Mag. Ursula Hauer (Ltg.), Kate Hersey, MA, Mag.

Rudolf Mottinger, Mag. Sonja Vocke. Grafi k:

Verena Ohnewas, BSc. Fotoredaktion: Mag.

Claudia Knöpfl er (Ltg.), Tini Leitgeb. Lektorat:

Mag. Lucia Marjanovic, Roswitha Singer.

Coverfoto: Volksbank Wien. Druckerei: LEYKAM

Let’s Print, Bickfordstraße 21, A-7201 Neudörfl ,

www.leykamletsprint.com. UID: ATU 67568438.

Unternehmensgegenstand: Herausgabe diverser

Publikationen und Periodika sowie allgemeine

Verlagsaktivitäten. VERLAGS- & HERSTELLUNGS-

ORT: Wien. Namentlich gekennzeichnete Beiträge

und Gastkommentare müssen nicht mit der

Meinung des Herausgebers übereinstimmen.

Entgeltliche Einschaltungen werden mit „entgeltliche

Einschaltung“ oder „bezahlte Anzeige“

gekennzeichnet. Blattlinie „Geld & Leben“:

Alles rund um Finanzierung, Berichte über die

Aktivitäten der Volksbank Wien u. a. in Kunst,

Kultur, Sport etc. sowie aktuelle Angebote der

Volksbank Wien. Die hier dargestellten Marketingmitteilungen

wurden mit größter Sorgfalt

recherchiert. Die Volksbank Wien AG übernimmt

keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit,

Aktualität oder Genauigkeit. Druckfehler

vorbehalten.


GELD

Sicher wohnen

ZU HAUSE

SICHER FÜHLEN

Mehr als 11.000 Einbruchsanzeigen wurden im

letzten Jahr verzeichnet. So schrecken Sie mit relativ

geringem Aufwand Einbrecher wirkungsvoll ab.

Der Skiurlaub war herrlich. Sechs Tage Kaiserwetter, perfekte

Pistenverhältnisse und kaum Wartezeiten an den

Liften. Total erholt und mit Frischluft vollgetankt kommt

Heinz P., Techniker aus Wien, Donaustadt, am Sonntagnachmittag

mit seiner Familie zu Hause an.

Aber halt – schon an der Auffahrt zu seinem Einfamilienhaus

merkt Heinz P., dass irgendwas nicht stimmt. Reifenspuren im

Schnee. Ungebetene Gäste? An der Haustüre ist nichts Besonderes

zu bemerken. Aber die Terrassentür wurde aufgebrochen und

durch das gesamte Haus zieht sich eine Spur der Verwüstung. Die

dreisten Einbrecher haben sich viel Zeit gelassen und jeden Winkel

durchsucht – Polstermöbel wurden aufgeschlitzt, Bilder aus

den Rahmen gerissen, Kästen und Bücherboards durchwühlt. Die

traurige Bilanz: Zwei gestohlene PCs, eine zerstörte Soundanlage

im Keller und ein vorübergehend unbewohnbares Haus. Zum

Glück hat Familie P. alle Wertgegenstände, Schmuck und Bargeld

in ihrem Bankschließfach untergebracht. Trotzdem: Mit der Urlaubs-Erholung

ist es schlagartig vorbei ...

EFFEKTIV SCHÜTZEN

Obwohl die Zahl der Einbrüche derzeit in Österreich sinkt –

sicher davor ist leider niemand. Die Polizei verzeichnete 2012

mehr als 11.000 Einbrüche. Neben dem rein wirtschaftlichen

Schaden, der ja meist durch Versicherungen abgedeckt ist, kommt

bei einem Einbruch vor allem auch emotionaler Schaden: Man

vermisst unwiederbringliche Erbstücke und leidet vor allem unter

der nagenden Unsicherheit, die zurückbleibt. Die Unsicherheit,

dass jemand Fremder im Haus war.

Einbrecher gehen meist nicht gezielt auf ein bestimmtes Objekt

zu, sondern nutzen vornehmlich sich bietende Gelegenheiten.

Dabei wählen sie in der Regel immer den einfachsten und

schnellsten Weg, um ins Haus oder die Wohnung zu gelangen.

Der Großteil der Einbrüche erfolgt über die Eingangstür. An

zweiter Stelle stehen Terrassen- oder Balkontüren, gefolgt von

Fenstern.

Mit bereits relativ wenig Aufwand kann man die Sicherheit

von Haus und Wohnung deutlich erhöhen. Im Fokus dabei ste-

VOLKSBANK WIEN, FOTOLIA/SVEN VIETENSE

4

www.volksbankwien.at

1/2013


GELD

Sicher wohnen

hen natürlich in allererster Linie Türen und Fenster. Im Türbereich

helfen Verstärkungen von Türblatt und Zarge in Verbindung

mit einem stabilen Balkenschloss oder zumindest einer

Mehrfachverriegelung und aufbohrsicheren Schlössern nachhaltig.

Terrassen- und Balkontüren wie auch Fenster schützt man am

besten mit stabilen Riegeln und Zusatzschlössern, wie z. B. einer

Scharnier-Seitensicherung oder einer Stangenschloss-Sicherung.

Auch Rollbalken oder Scherengitter stellen für Einbrecher massive

Hindernisse dar. Die Verwendung von Mehrschichtgläsern bei

Fenstern und Terrassentüren verringert das Risiko des Einschlagens

zudem beträchtlich.

Weitere einfache Regeln, um sich vor möglichen Einbrüchen

zu schützen, sind etwa: Fenster, Terrassentüren und Balkontüren

nie gekippt zu lassen, sondern immer zu schließen. Bei längerer

Abwesenheit sollte man sicherstellen, dass Nachbarn oder Freunde

den Briefkasten leeren und Werbematerial von der Tür entfernen.

Urlaube sollte man auch nicht im Web bekannt geben – man

weiß nie, wer es liest. Im Winter bei Abwesenheit für Schneeräumung

sorgen. Bei längerer Abwesenheit Schmuck, Sparbuch

und Bargeld in einem Banksafe deponieren. Die Verwendung von

Zeitschaltuhren ist auch zu empfehlen, denn mit ihnen kann man

mit Licht und Musik Anwesenheit simulieren. Auch eine lückenlose

Beleuchtung mit Bewegungsmeldern rund ums Haus und

in Kellerabgängen sollte installiert werden und unübersichtliche

Bepflanzung direkt am Haus entfernt werden.

VERSICHERUNG

SICHER WOHNEN HAUSHALT-/

EIGENHEIMVERSICHERUNG

DER ERGO

Die Leistungen für Sie nach einem Einbruch

• 24h Home Assistance

24h-Schadenaufnahme, Nennung/Organisation von

Umzugsdiensten und Notlagerung von Hausrat bis

E 500; Handwerkerservice, Schlüsseldienst bis E 250;

Bewachung der versicherten Räumlichkeiten bis E 500;

Ersatzunterkunft (max. 5 Tage bis E 60 p. Person/Nacht)

• Einbruchdiebstahl inklusive Vandalismusschäden

• Telefon- und Internetmissbrauch sowie Telefonmissbrauch

nach Beraubung bis E 500

• Schlossänderungskosten bis E 1.000

SCHNELLE HILFE UND BESTES SERVICE

Heinz P. will seiner Familie nach dem Einbruch jede weitere Aufregung

ersparen. Als Kunde der ERGO Versicherung ruft er bei

der 24-Stunden-Notfall-Hotline an, die umgehend für eine Ersatzunterkunft

sorgt. So kann die Exekutive in Ruhe arbeiten und

ein Reinigungsteam den Wohnbereich wiederherstellen. Im Rahmen

von Sicher Wohnen ist auch die Bewachung der Räumlichkeiten

sowie die Reparatur der kaputten Terrassentür gewährleistet.

Die gestohlenen bzw. beschädigten Gegenstände werden ersetzt.

Wenn trotz allen Vorkehrungen doch eingebrochen

wird, gibt es einige Regeln, um nicht selbst in Gefahr zu

geraten. Wenn Sie Einbruchspuren bemerken, betreten Sie das

Haus oder die Wohnung nicht, sondern informieren Sie sofort

die Polizei. Diese wird sicherstellen, dass kein Einbrecher mehr

da ist, und falls möglich auch Einbruchspuren sichern. Erstellen

Sie anhand einer Inventarliste eine Aufstellung der gestohlenen

Gegenstände. Gestohlene Bank- und Kreditkarten bzw. Sparbücher

sperren lassen und umgehend die Bank informieren.

45 % der Einbrüche passieren

über die Eingangstüre – stellen

Sie sicher, dass die wirklich gut

abgesperrt ist!

Wenn Sie Einbruchsspuren bemerken, rufen Sie sofort die Polizei an:

Notruf Polizei: 133

Hier die wichtigsten Nummern für die Sperrung von

Bank- und Kreditkarten:

Maestro (Bankomatkarte): 0800 204 88 00

VISA und MasterCard: 01/717 01-4500

American Express: 0800 900 940

Mehr Information und viele wertvolle Tipps zur

Vermeidung von Einbrüchen finden Sie auf der Website des

Bundesministeriums für Inneres (BM.I) unter

www.bmi.gv.at unter dem Stichwort „Prävention“.

1/2013 www.volksbankwien.at

5


GELD

Wohnbau

IHR SPRUNG

ZU MEHR WOHNRAUM!

Die Volksbank Wien berät Sie gerne und umfassend über

die Finanzierungsmöglichkeiten für ein eigenes Zuhause –

vom Haus im Grünen bis zur urbanen Eigentumswohnung!

Jeder weiß um den emotionalen Stellenwert der „eigenen

vier Wände“. Wenn Sie ein Haus bauen wollen, eine neue

Wohnung suchen oder die eigene Wohnung renovieren

möchten, brauchen Sie Zeit und vor allem Geld. Die optimale

Finanzierung Ihres Bauvorhabens besteht aus einem

ausgewogenen Verhältnis von Eigenmitteln, Wohnbauförderung,

Bauspardarlehen und Bankkrediten. Unter dem Motto:

„Bauen ist schwer genug, deshalb machen wir das Finanzieren

einfach“ bietet die Volksbank Wien ein schnelles und umfassendes

Service dazu. Ein speziell dafür zusammengestellter

USB-Stick beinhaltet einen Jahresenergiebedarfs-Rechner,

umfassende Informationen zum energiesparenden Bauen bzw.

Sanieren und sämtliche aktuelle Förderinfos für jedes Bundesland.

VOLKSBANK WIEN

6 www.volksbankwien.at

1/2013


GELD

Wohnbau

WOHNBAUFÖRDERUNG

Ob beim Bau oder der Sanierung eines Hauses bzw. einer Wohnung

oder beim Kauf einer Eigentumswohnung – Geld spielt

immer eine wichtige Rolle, wenn es um die Verwirklichung von

Wohnträumen geht. Für die Schaffung bzw. Sanierung Ihres

Wohnraums gibt es Förderungen, auf die Sie keinesfalls verzichten

sollten! Bei der Errichtung bzw. Sanierung können vom

Land Förderungsgelder etwa als zinsgünstige Landesdarlehen

mit langer Laufzeit oder als laufende Zuschüsse zu Ausleihungen

gewährt werden.

Für die Inanspruchnahme von Fördermitteln gelten unterschiedliche

Richtlinien in den einzelnen Bundesländern. Es gibt

aber einige Grundsätze, die zumindest in den meisten Ländern

Gültigkeit haben. Dazu zählt etwa die soziale Komponente – Familien

werden besonders gefördert. Darüber hinaus spielt auch

der Energiegedanke eine immer größer werdende Rolle. Wer auf

besondere Energiesparmaßnahmen setzt, erhält mehr Geld.

Wichtig ist vor jeder Investition ein Gespräch mit Ihrem

Volksbank Wien-Wohnbauexperten, um zu prüfen, ob nicht eine

Fördermöglichkeit den Finanzierungsaufwand reduziert. So wie

die Kriterien für den Erhalt einer Beihilfe, sind auch die Art und

Höhe der Förderung in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich.

Die jeweiligen aktuellen Förderbedingungen erfahren

Sie bei Ihrem Wohnbauexperten. Dieser übernimmt für Sie auch

gerne die Einreichung der Förderung bei der zuständigen Förderungsstelle.

Oft bleibt bei zusätzlichen, nachhaltigen Sanierungsmaßnahmen

die finanzielle Belastung gleich wie beim ursprünglichen

Sanierungsplan, da die Zusatzkosten durch die Zuschüsse

abgedeckt werden.

TERMINE RUND UMS WOHNEN

Alles zum Thema Bauen & Wohnen finden Sie auch auf der

BAUEN & ENERGIE-MESSE von 21. bis 24. 2. 2013. Dort

gibt es alles rund um Hausbau, Zubau, Baustoffe, Heizungs- und

Haustechnik, Fenster, Tore, Türen, Fertighaus, Finanzierung und

Wellness-Einrichtungen. Holen Sie sich Ihren Ermäßigungsbon

für eine Eintrittskarte in Ihrer nächsten Volksbank Wien-Filiale.

Besuchen Sie auch den Volksbank Wien-Messestand in der Halle

A, Standnummer A0741. Mehr Informationen dazu gibt es unter

www.bauen-energie.at

Im Frühjahr findet im Veranstaltungssaal der Filiale Schottenring

1, 1010 Wien, ein WOHNBAU-INFORMATIONS-

ABEND statt.

Weitere Informationen unter www.volksbankwien.at/wohnbau

und www.wohntraumcheck.at

DIE VOLKSBANK WIEN ÖFFNET IHNEN DIE TÜR ZU IHREM NEUEN ZUHAUSE:

MIT DEM WOHNBAU-AKTIONSKREDIT

1,5 % P.A. FIX BIS 31. 1. 2014

z.B.: € 100.000,–, 240 Pauschalraten à € 489,– monatlich

AKTIONSKREDIT

KREDITART UND -HÖHE:

Einmalbarkredit in Euro: € 100.000,–

SOLL-ZINSSATZ:

Fest: Zinssatz 1,5 % p.a. fi x und gültig bis 31. 1. 2014

Variabel: Zinsbindung nach Fixzinsperiode: Ab

1. 2. 2014: Anpassung jeweils 1. 2./1. 5./1. 8./1. 11. an

den 3-Monats-Euribor-Durchschnitt des letzten Quartals

LAUFZEIT UND ABSTATTUNG: 240 Pauschalraten à € 489,–

EFFEKTIVER JAHRESZINSSATZ: 2,0 % p.a.

ZU ZAHLENDER GESAMTBETRAG: € 117.227,–

KONDITION PER STICHTAG: 8. Jänner 2013

BEARBEITUNGSGEBÜHR: € 1.500,– einmalig

KONTOFÜHRUNGSGEBÜHR: € 60,– p.a.

GRUNDBUCHEINTRAGUNGSKOSTEN:

Bei Pfandrecht i. H. v. € 130.000,–:

1,2 % Einverleibungsgebühr, d. s. € 1.560,– einmalig

Eingabegebühr € 40,– einmalig

Liegenschaftsbesichtigungsgebühr € 290,– einmalig

Um Träume zu beflügeln, braucht man einen Partner, dem man vertrauen kann.

Fragen Sie Ihren Volksbank Wien-Wohnbauberater, der Sie durch alle Phasen Ihres Vorhabens begleitet:

E-Mail: wohntraum@volksbankwien.at, Tel.: 01/20 507

1/2013 www.volksbankwien.at

7


GELD

Wohnen

Bei den Neubauprojekten

der IMMO-CONTRACT ist

für jeden etwas dabei!

ERFÜLLEN SIE

SICH IHREN

WOHNTRAUM

Ob mit der Familie im Grünen oder mit

dem Partner in der Luxus-Immobilie –

der Trend geht in Richtung Eigentum.

Wien wächst – die Statistiken zeigen einen alljährlichen

Bevölkerungszuwachs von rund 20.000 Einwohnern pro

Jahr. Daraus entsteht ein stetig steigender Wohnbedarf,

dem Rechnung zu tragen ist. Darüber hinaus ist gerade aktuell

der Wunsch nach Eigentum groß wie nie. Auch als Zweit- oder

Alterswohnsitz wird Wien aufgrund seiner hohen Lebensqualität

zunehmend geschätzt.

Zwei Neubauprojekte im Programm der IMMO-

CONTRACT Makler GmbH entsprechen diesen verschiedenen

Bedürfnissen in perfekter Weise. So entsteht gerade im 11. Bezirk

in Grünlage mit idealer Infrastruktur und nahe der U-Bahn ein

familienfreundliches Wohnprojekt. Ansprechende Grundrisse

(jede Wohnung mit Terrasse) werden den Interessenten geboten –

und das alles zu einem fairen Preis.

Und sollten das Budget und die Ansprüche höher sein, bietet

IMMO-CONTRACT ein Top-Neubauprojekt in 1190 Wien,

im charmanten Neustift am Walde. Hier stehen luxuriöse Maisonetten

mit großzügigem Schnitt und hochwertiger Ausstattung

zum Verkauf. Aber auch in anderen Bezirken kann IMMO-

CONTRACT interessante Neubauprojekte präsentieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.IMMO-CONTRACT.com

VOLKSBANK WIEN

Einbruchsgefahr: Alarmanlagen schützen!

Österreichweit

WIEN | SALZBURG | SCHWECHAT | EISENSTADT

STOCKERAU | ST. PÖLTEN | LEOBEN | FELDKIRCHEN

LIEBOCH | M. HARTMANNSDORF

Security:

Alarmanlagen

Videoüberwachung

Zutrittskontrolle

Brandmeldeanlagen

Sicherheitsfachkräfte

Einbrecher gehen mit Brachialgewalt

vor. Mit Brechstangen werden Türen,

Fenster und Terrassentüren aufgehebelt.

Dabei entsteht erheblicher Schaden

am Objekt. Die Mitarbeiter der SiS

Firmengruppe verfügen über mehr als

20-jährige Erfahrung auf dem Gebiet

der Errichtung von Sicherheitsanlagen:

Alarmanlage, Videoüberwachung,

elektronisches Zutrittssystem, Brandmeldeanlage.

SiS bietet Firmen- und

Privatkunden die Planung, Montage u.

Wartung von Sicherheitssystemen an.

FIRMENGRUPPE

SiS SECURITY SCHWECHAT

GMBH, SERVICESTÜTZ-

PUNKT ST. PÖLTEN

A-3100 St. Pölten

Frauenschuhgasse 19

M: 0676/44 66 360

SiS SECURITY SCHWECHAT

GMBH, GESCHÄFTSSTELLE

STOCKERAU

A-2000 Stockerau

Hauptstraße 50

T: 02266/63 465-0

Ein Angebot der

Volksbank Wien:

Gutschein über Euro 100,–

beim Kauf einer SiS Alarmanlage

Ab einem Einkaufswert von

1.200,– Euro inkl. MwSt.

Gültig bis 31. 03. 2013. Nur 1

Gutschein pro Anlage möglich.

Nicht in bar ablösbar.

Info auf: www.sis.at

SiS SECURITY

SCHWECHAT GMBH

A-2320 Schwechat

Am Concorde Park 1 / B5 / Top 25

T: 01/7072 420

BEZAHLTE ANZEIGE

8

www.volksbankwien.at 1/2013


GELD

Sparen

Erstellen Sie eine persönliche

Finanz planung

und fangen Sie jetzt zu

sparen an!

SPAREN IST

NICHT SPAREN

FELICITAS MATERN

Wie geht man vor, wenn man sein

Geld nicht zu vorsichtig, aber auch

nicht zu risikoreich ansparen will?

Die finanzielle Situation verbessert sich, wenn man sein

Geld gewinnbringend anlegt oder sparsam ausgibt. Spekulative

Charaktere konzentrieren sich auf den Gewinn,

sicherheitsbewusste auf die Ausgaben. Die meisten Menschen

versuchen es auf beiden Seiten. Die Sache ist an sich nicht

einfach – in Österreich wird es noch durch zwei Besonderheiten

erschwert: Der Österreicher ist beim Anlegen überaus kurzfristig

und konservativ, bei den Krediten eher spekulativ orientiert.

PERSÖNLICHE FINANZPLANUNG

Der erste Schritt ist eine gründliche persönliche Finanzplanung.

Im Fokus liegen die langfristigen, individuellen Ziele. Erst im

zweiten Schritt wird festgelegt, mit welchen Anlageformen diese

Ziele am besten erreicht werden können. Mit der Sparstrategie

werden dann im dritten Schritt einzelne passende Produkte gesucht.

Allgemein gilt für jeden Sparer und Anleger: Je früher man

anfängt, desto besser kann man die Vorteile des Zinseszinses erkennen.

Und: Das magische Dreieck der Geldanlage gilt immer.

Ertrag, Risiko und Liquidität sind bei jeder Anlageentscheidung

abzuwägen. Um über weitere individuelle Möglichkeiten informiert

zu werden, sprechen Sie mit dem persönlichen Berater in der

Volksbank Wien!

Jetzt loslegen,

mit dem STARTvertrag!

4 % p.a.*

Sie möchten mit Volksbank Bausparen durchstarten, haben

aber schon einen prämienbegünstigten Bausparvertrag?

Kein Problem, holen Sie sich jetzt mit einem STARTvertrag

sofort hohe 4 % p.a. * Zinsen und alle Vorteile von

Volksbank Bausparen. Gültig für Einzahlungen bis maximal

EUR 7.200,–. Auf die Plätze fertig, START!

* Unter der Annahme eines Vertragsbeginnes 2.1.2013 und einer Laufzeit von 18 Monaten

errechnet sich ein effektiver Jahreszinssatz von 4 % (vor KESt). Das Guthaben des

STARTvertrages wird zur Gänze auf Ihren neuen ABV Bausparvertrag umgebucht.

www.volksbankwien.at

www.abv.at

1/2013 www.volksbankwien.at

9

inseratstart_86x117_VBwien_13.indd 1 09.01.2013 08:41:34


GELD

Jugend

MACH DICH JETZT

UNABHÄNGIG!

Das Aktivkonto gibt coolen

Kids mehr finanzielle Freiheit

Das Volksbank Aktivkonto

bringt tolle Vorteile für alle

zwischen 12 und 21 Jahren!

Ob für das Taschengeld oder als Gehaltskonto – wer finanziell

unabhängig sein möchte, für den ist das Aktivkonto der

Volksbank Wien genau das Richtige! Neben der kostenlosen

Kontoführung werden mit diesem speziellen

Jugend-Konto auch viele Vorteile und Services angeboten. Mit

dem Aktivkonto kann man zum Beispiel Bonuspunkte sammeln,

die gegen tolle Gutscheine und Geschenke eingetauscht werden

können. Zusätzlich gibt es auch eine ÖAMTC-Aktion, den

SummerSplash-Bonus, gratis Internet-Banking rund um die Uhr

sowie viele coole Gewinnspiele auf www.aktivcard.at. Selbstverständlich

bieten die Volksbank Wien-Jugendberater auch eine

persönliche und individuelle Beratung an, bei der man sich alle

Informationen zum Sparen, Anlegen, Vorsorgen und Finanzieren

holen kann.

Jeder neue Aktiv-

Kunde bekommt

ein Fan-T-Shirt

seines Lieblingsstars

GRATIS T-SHIRT HOLEN!

Unter dem Motto „Wir wissen, was Spaß macht“ – erhält jeder

neue Aktiv-Kunde ein aktuelles supercooles Fan-T-Shirt seines

Lieblingsstars. Für Mädchen stehen Deichkind, Justin Bieber,

Lady Gaga, Milow, Rolling Stones und Florence and the Machine

zur Auswahl. Burschen haben die Qual der Wahl zwischen

Deichkind, Milow, Sido, Rolling Stones, LMFAO und

BossHoss.

SHUTTERSTOCK, VOLKSBANK WIEN

10

www.volksbankwien.at 1/2013


GELD

TeamBank

HOLEN SIE SICH JETZT DEN

FAIREN CREDIT

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihren

finanziellen Spielraum erweitern können, lassen

Sie sich jetzt von der Volksbank Wien beraten!

Die Küchenschränke geraten bei der geringsten Erschütterung

in Schieflage, die Waschmaschine gibt plötzlich ihren

Geist auf und das Auto hat seine besten Jahre bereits hinter

sich? Sich etwas leisten, obwohl das Konto schon wieder

überzogen ist. Mal wieder ohne schlechtes Gewissen notwendige

Anschaffungen tätigen. Und keine hohen Überziehungszinsen

mehr zahlen. Damit Sie wieder neuen finanziellen Spielraum und

Sicherheit genießen können, Ihr Konto ausgleichen und weiterhin

flexibel bleiben, helfen wir Ihnen mit dem fairen Credit der

TeamBank Österreich.

Ganz einfach und mit besonders schneller Kreditentscheidung.

Denn der faire Credit ist konsequent auf die Bedürfnisse

des Kunden ausgerichtet und bietet Ihnen erweiterte Flexibilität:

Neben den Möglichkeiten, Raten auszusetzen oder die Laufzeit

zu verlängern, können Sie auch eine Überbrückungsrate nutzen.

Eine individuell kombinierbare Absicherung je nach Bedarf bei

Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Arbeitsunfähigkeit oder Tod rundet

das Angebot ab. Mit ihm sind Sie während der gesamten Laufzeit

gut und fair beraten.

VERSCHAFFEN SIE SICH VOLLE FLEXIBILITÄT!

Wenn Sie bereits einen oder mehrere Kredite zurückzahlen, können

Sie diese zu einem fairen Credit zusammenlegen. Sie zahlen

dann nur noch eine Rate und können alle Vorteile des fairen Credit

nutzen. Zusätzlich profitieren Sie von dem fairen Wechselvorteil.

Damit können Sie wieder flexibel auf neue Lebenslagen

reagieren. Gerne machen Ihnen die Mitarbeiter der Volksbank

Wien ein faires und individuelles Angebot. Vereinbaren Sie noch

heute einen Termin mit Ihrem Kundenberater in der Volksbank

Wien und erleben Sie den fairen Credit der TeamBank Österreich

als fairen Partner an Ihrer Seite.

Weitere Infos unter www.volksbankwien.at

Mit dem fairen Credit der

TeamBank Österreich können

Sie sich wieder mehr leisten!

BEZAHLTE ANZEIGE; TEAMBANK ÖSTERREICH

1/2013 www.volksbankwien.at

11


GELD

Immobilienfonds

EINE SICHERE BASIS MIT

IMMOBILIEN

VOLKSBANK WIEN

Wohnst du noch oder investierst du schon?

Von der Prestige-Anlagemöglichkeit zur leistbaren

Alternative für trendbewusste Anleger.

D

rei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten: dass es

am rechten Fleck stehe, dass es wohlgegründet, dass es

vollkommen ausgeführt sei“, sagte einst Johann Wolfgang

von Goethe. Damit ist auch für Immobilienfonds

ein guter Grundstock gelegt, um eine sichere Investition zu ermöglichen.

War früher die Immobilie eine Anlageform für ein

finanzkräftiges Publikum, so hat sich das in den vergangenen

Jahren geändert und „man kann heute mit geringen monatlichen

Beiträgen von einem indirekten Investment profitieren“, so

der Experte Lars Fuhrmann, Vorstand der Immo Kapitalanlage

AG. Die Immo Kapitalanlage AG ist mit dem immofonds 1 der

Immobilienfonds-Anbieter der Volksbank-Gruppe.

Ein indirektes Investment gestaltet sich durch den Erwerb

von Anteilsscheinen an einem offenen Immobilienfonds, wie

zum Beispiel dem immofonds 1. Hier kann man in ein breit gefächertes

Portfolio von Objekten investieren und damit an einer

soliden Wertentwicklung ausgesuchter Immobilien teilhaben.

Dieser offene Immobilienfonds ist Grundstücks-Sondervermögen,

der je nach Fondsgröße auf eine bestimmte Anzahl von Immobilien

verteilt werden muss. Hauptsächlich werden von diesem

Fonds Gewerbeimmobilien gekauft, also Bürohäuser oder

Einzelhandelsimmobilien. Der Unterschied bei einem direkten

Investment ist der hohe Anteil an Privatvermögen, das der Anleger

investieren muss. Die indirekte Variante ist damit leichter

zu berechnen. „Der Investor muss sich auch keine Gedanken

machen, die Immobilien selbst zu warten und instand zu halten,

das machen erfahrene Assetmanager“, erklärt Fuhrmann einen

weiteren Vorteil der indirekten Anlageform.

ATTRAKTIVE STANDORTE

Die Frage nach dem optimalen Standort für Immobilieninvestitionen

ist berechtigt. Bei der Beobachtung des europäischen

Marktes mit seinen Umstrukturierungen setzt die Immo Kapitalanlage

AG auf sichere und ausgewählte Standorte wie Österreich

und Deutschland. „Hier sind eine gute Verkehrsanbindung der

Objekte und flexible Nutzungsarten gegeben. Zusammen mit

einem pflichtbewussten Bestandsmanagement und einer Mietstruktur,

die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, garantieren diese

Faktoren stabile Erträge“, so der Experte. Beim immofonds 1

wird auf eine konservative Anlagestrategie gebaut, die mit einer

12

www.volksbankwien.at

1/2013


GELD

Immobilienfonds

IMMOBILIENFONDS ALS ERWEITERUNG DES PORTFOLIOS

Je nachdem, wie risikofreudig der Anleger ist, kann der Anteil der Investition eines offenen Immobilienfonds verschieden

hoch sein. Generell empfehlen Experten eine anteilige Beimischung von 13 bis 18 Prozent. *

*QUELLE: BVI BUNDESVERBAND INVESTMENT UND ASSET MANAGEMENT E.V., INVESTMENT INFORMATION, „TROTZ GESUNKENER RENDITEN: OFFENE IMMOBILIENFONDS SENKEN DAS PORTFOLIO-RISIKO“,

VERFASST IM JAHR 2010 DIE BERECHNUNG WURDE ANHAND EINES FIKTIVEN MUSTERPORTFOLIOS DURCHGEFÜHRT, DIE VERRINGERUNG KANN JE NACH ZUSAMMENSETZUNG DES PORTFOLIOS UNTERSCHIEDLICH SEIN.

GERINGE RISIKOBEREITSCHAFT DES PRIVATANLEGERS

18 % OIFs Beimischung senkt das Risiko um 18 %

= Standardabweichung 2,72 % p. a.

OIF = OFFENER IMMOBILIENFONDS

längerfristigen Veranlagungsdauer konstante Erträge abwirft.

Die Einnahmen durch die Mieten und die Wertentwicklung der

Immobilie ergeben den Ertrag für den privaten Investor.

Um die Marktentwicklung der Immobilie real darstellen zu

können, damit diese auch ertragreich ist, werden pro Jahr die

Anlageobjekte von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft. „So

stellen wir sicher, dass der Wert nicht von fiktiven Kursfantasien

getragen wird, sondern den tatsächlichen Wert und die damit

verbundenen realisierbaren Erträge widerspiegelt“, erläutert

Lars Fuhrmann. Durch die gesetzliche Währungsanpassung der

Mieterträge ist ein sicherer Inflationsschutz gegeben. Weiters

sind die steuerlichen Vorteile und die hohe Transparenz im Vergleich

zu anderen Immobilienanlagen ein großer Pluspunkt bei

offenen Immobilienfonds.

RISIKO ODER SICHERHEIT?

Anlegen setzen viele mit hoher Risikobereitschaft gleich. In

gewisser Weise ist das nicht falsch. Beim Investieren in einen

offenen Immobilienfonds ist die Risikoneigung des Kunden natürlich

ein Faktor, der mitspielt. Einer Studie* zufolge wird ein

Anteil von 13 bis 18 Prozent, am besten immer in Absprache mit

dem Berater, bei einem offenen Immobilienfonds empfohlen.

Bei den offenen Immobilienfonds ist sehr positiv, dass bereits

bei kleinen monatlichen Beträgen ein Investment möglich ist,

HÖHERE RISIKOBEREITSCHAFT DES PRIVATANLEGERS

13 % OIFs Beimischung senkt das Risiko um 21 %

= Standardabweichung 3,86 % p. a.

damit ist diese Anlageform für die meisten Portfolios geeignet.

Informationen zum Status quo des Fonds erhält der Anleger

via Halbjahres- und Jahresbericht. Darin sind die Vermögensaufstellung

und die Objekterläuterung, in die der Fonds investiert,

herauszulesen. Auf Anfrage kann der Anleger diese Berichte

in den Volksbank-Geschäftsstellen sowie auf der Website

www.immofonds1.at einsehen.

IMMOFONDS 1: CHANCEN & RISIKEN

CHANCEN

+ Anteil an breit gestreutem Immobilienportfolio

+ Stabile Mieterträge

+ Tägliche Handelbarkeit

+ Der immofonds 1 ist ein Sondervermögen gemäß Immobilien-

Investmentfondsgesetz und bietet daher ein großes Maß an

Sicherheit für den Anleger

+ Aktiver Managementansatz, bei dem vorwiegend in Immobilien

aus Österreich und Deutschland investiert wird

RISIKEN

– Änderungen des Markt- und Zinsniveaus in Europa können sowohl zu

einer positiven als auch negativen Kursentwicklung des Fonds beitragen

– Uneinbringlichkeit der Mietforderungen

– Leerstände der Objekte

– Aussetzen der Anteilscheinrücknahmen zum Schutz

der Anteilseigner

– Wertschwankungen einzelner Immobilien oder des gesamten

Immobilienportfolios

Prospekthinweis: Die veröffentlichten Prospekte des in diesem Artikel genannten Immobilienfonds in seiner aktuellen Fassung inklusive sämtlicher Änderungen seit

Erstverlautbarung stehen dem Interessenten unter www.immofonds1.at sowie in den Hauptanstalten und Geschäftsstellen der Volksbankengruppe zur Verfügung.

Dis claimer: Die vorliegende Marketingmitteilung dient ausschließlich der unverbindlichen Information. Bei den darin enthaltenen Informationen handelt es sich nicht

um eine Empfehlung für den An- und Verkauf von Finanzinstrumenten. Das Informationsblatt ersetzt nicht die fachgerechte Beratung für die in diesem Informationsblatt

beschriebenen Finanzinstrumente und dient insbesondere nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung. Die Information stellt weder ein Anbot noch

eine Einladung zur Anbotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Die hier dargestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert.

Die Immo Kapitalanlage AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit. Druckfehler vorbehalten.

Die Wert- und Ertragsentwicklungen von Immobilien fonds können nicht mit Bestimmtheit vorausgesagt werden. Performanceergebnisse der Vergangenheit

(Quelle: OeKB) lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Immobilienfonds zu. Ausgabe- und Rücknahmespesen sowie Provisionen, Gebühren

und andere Entgelte sind in der Performanceberechnung nicht berücksichtigt und können sich mindernd auf die angeführte Bruttowertentwicklung auswirken.

Die hier dargestellte steuerliche Behandlung bezieht sich auf Anleger, die in Österreich der Steuerpflicht unterliegen und ist von den persönlichen Verhältnissen

des jeweiligen Anlegers abhängig. Sie kann durch eine andere steuerliche Beurteilung der Finanzverwaltung und Rechtssprechung – auch rückwirkend – Änderungen

unterworfen sein. Stand 01/2013

1/2013

www.volksbankwien.at

13


GELD

Pacific Invest

DER WELTWEIT

BESTE FONDS

Die exzellente Asien-Kompetenz des „VB Pacific-Invest“-

Fonds wird erneut international ausgezeichnet.

Die Wachstumsmärkte Asien, Japan und Australien sind bei Investoren beliebt

Die britische Rating-Gesellschaft Citywire analysiert die

kurz-, mittel- und langfristige Performance von weltweit

mehr als 7.500 Fondsmanagern. Eine sehr gute Entwicklung

eines Fonds mit hoher Kontinuität über einen möglichst

langen Zeitraum ist dabei das „Nonplusultra“. In der Vergleichsperiode

von zehn Jahren belegt Volksbank Investments mit

dem „VB Pacific-Invest“ in der Kategorie „Asien/Pazifik inklusive

Japan“ den ersten Platz. „Der Fonds verfolgt das Ziel, langfristig

attraktive Ertragschancen an asiatisch-pazifischen Aktienmärkten

wahrzunehmen und investiert in die gesamte asiatische Region

inklusive Japan sowie australische Unternehmen – eine Region,

die in den letzten Jahren bei Investoren massiv an Bedeutung gewonnen

hat“, erläutert Fondsmanager Ulrich Baumann.

HOHE WACHSTUMSORIENTIERUNG

Dem Anleger werden langfristige Konsistenz, Verlässlichkeit und

hohe Sicherheitsorientierung immer wichtiger. Und das, ohne

auf Marktchancen zu verzichten. Der nachvollziehbare Investmentansatz

von Volksbank Investments wird ständig weiterentwickelt

und setzt auf langfristig Erfolg versprechende Investmentprozesse.

Ländermodelle unterstützen den Fondsmanager

bei der regionalen Gewichtung - für die qualitative Investmententscheidung,

die Aktienauswahl, zeigt sich der Fondsmanager

selbst verantwortlich.

Das Citywire-Ranking ist eine weitere hochkarätige Bestätigung

der außergewöhnlichen Kompetenz des Volksbank Investments

Fondsmanagements in diesem Bereich. Über die aktuelle

Top-Platzierung hinaus wurde der Volksbank Investments Asienfonds

innerhalb weniger Jahre bereits zehn Mal mit einem der

international begehrten Lipper Awards ausgezeichnet. Ein sehr

gutes Beispiel für die Kompetenzen von Volksbank Investments,

wenn es um aufstrebende Märkte und insbesondere die Region

Asien/Pazifik geht.

www.volksbankinvestments.com

VOLKSBANK WIEN

14

www.volksbankwien.at

1/2013


ZUR PERSON

Seit 2004 ist der

Manager des „VB

Pacific-Invest“ von

Volksbank Investments,

Ulrich Baumann, bei

der Volksbank tätig

GELD

Pacific Invest

Fast ein Vierteljahrhundert am Markt, erfolgreich

und in der dynamischsten Region

der Welt veranlagt – der VB Pacific-Invest.

„Geld & Leben“ interviewte den Fondsmanager

Ulrich Baumann von A(sien) bis Z(ukunft).

Bleibt Asien auch 2013 eine Hoffnungsregion für

die internationale Wirtschaft?

BAUMANN: Daran sollte sich auch in den nächsten

zwei Jahren nichts ändern, denn die Gesamtweltwirtschaft

wird wohl 3–3,5 % wachsen,

während Asien, Japan und Australien

an die 6,5 % Wachstum erreichen

werden.

Sind die Sorgen um die nachlassende

Dynamik Chinas gerechtfertigt?

BAUMANN: China wird wohl in den

nächsten Jahren nicht mehr mit einer

BIP-Expansion von 8 % glänzen,

aber dafür wird es qualitativ höher

sein und mehr Bedacht auf die Steigerung

des Inlandskonsums nehmen.

Die Börse hat schon lange darauf reagiert

und auf diesem Niveau bin ich

nicht mehr pessimistisch.

Wer hat langfristig die Nase vorn?

China oder Indien?

BAUMANN: China wird zweifelsfrei

früher altern, ist aber Indien

infrastrukturell um viele Jahre voraus. Indien hingegen

ist demografisch bevorzugt, aber es gibt

eben noch viele Probleme wie schlechte Straßen,

mühsame Bürokratie und Stromabschaltungen.

Ich denke aber, dass Indien – bei weiteren Reformen

– langfristig gegenüber China die besseren

Karten in der Hand hat.

Der VB Pacific-Invest ist der älteste Aktienfonds

der Volksbank Investments. Was machen Sie, damit

er so jung aussieht?

BAUMANN: Zum einen adaptieren wir unsere Investmentprozesse,

zum anderen versuche ich immer

wieder, auch in neue Länder zu veranlagen.

‚‚

In den nächsten

zwei Jahren werden

Asien, Japan und

Australien an die

6,5 % Wachstum

erreichen.“

ULRICH BAUMANN, FONDSMANAGER

Welche sind das und was können wir uns noch

erwarten?

BAUMANN: Seit Mai 2012 haben wir philippinische

Aktien im Fonds. Zur Zeit so um die 6%

am Fondsvermögen und diese Entscheidung war

goldrichtig - immerhin heuer ein Plus von 39%.

In Indien sind wir erstmals seit Jänner investiert

und wir nehmen auch zunehmend die Ertragschancen

in Frontier Markets (das sind die

zukünftigen Emerging Markets) wahr, um die

aufstrebende Wirtschaftsleistung Asiens besser

zur Geltung (und zur Performance) zu bringen.

So sind wir seit Dezember auch in Pakistan investiert.

Ist und bleibt Japan ein Thema im Fonds?

BAUMANN: Selbstverständlich und zu Recht,

denn der steigende Yen war zwar immer die

Bremse für die Tokioter Börse, aber diese Entwicklung

ist schon ziemlich ausgereizt. Wir arbeiten

aber schon an interessanten Lösungen für

nicht japaninteressierte Anleger.

Sie haben mit dem VB Pacific-Invest schon viele

Preise gewonnen – ist das eine Bestätigung für

Ihren Ansatz und Einsatz?

BAUMANN: Auf jeden Fall! Und das gibt auch

Kraft, Prozesse ständig weiterzuentwickeln und

sich mit zukünftigen Trends zu beschäftigen.

Risiko: Änderungen des Markt- und Zinsniveaus

können sowohl zu einer positiven als auch negativen

Kursentwicklung des Fonds beitragen.

Volksbank Investments ist eine gemeinsame Dachmarke der Österreichischen Volksbanken Aktiengesellschaft und der Volksbank Invest Kapitalanlagegesellschaft

m.b.H. unter der Produkte dieser beiden Gesellschaften beworben und vertrieben werden. Dabei handelt es sich unter anderem um Schuldverschreibungen

(Zertifikate) der Österreichischen Volksbanken AG sowie Investmentfonds der Volksbank Invest Kapitalanlagegesellschaft m.b.H

Die vorliegenden Angaben dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Bei den darin enthaltenen Informationen handelt es sich nicht um eine Empfehlung

für den An- und Verkauf von Finanzinstrumenten. Das Informationsblatt ersetzt nicht die fachgerechte Beratung für die in diesem Informationsblatt beschriebenen

Finanzinstrumente und dient insbesondere nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung. Die Information stellt weder ein Anbot noch eine Einladung

zur Anbotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Die hier dargestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Volksbank

Invest Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. und die Österreichische Volksbanken-AG übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder

Genauigkeit. Druckfehler vorbehalten.

Die Wert- und Ertragsentwicklungen von Investmentfonds können nicht mit Bestimmtheit vorausgesagt werden. Performanceergebnisse der Vergangenheit

(Quelle: OeKB) lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Ausgabe- und Rücknahmespesen sowie Provisionen, Gebühren

und andere Entgelte sind in der Performanceberechnung nicht berücksichtigt und können sich mindernd auf die angeführte Bruttowertentwicklung auswirken.

1/2013

www.volksbankwien.at

15


LEBEN

Charity

„WINGS FOR LIFE“

HILFT HELFEN

Judoka Jacqueline Raab weiß, wie schnell das Leben

plötzlich kopfstehen kann. Ihre Geschichte und

ihr Engagement sind vorbildhaft für uns alle.

Übergabe des Schecks

mit Dir. Wolfgang Layr,

Marketingchefin Barbara

Bleier, Jacqueline

Raab, Wolfgang Illek

und Anita Gerhardter

(v. l. n. r.)

M

an darf die Hoffnung nie aufgeben! Beim Unfall dachte

ich: Nun ist es vorbei“, erzählt die junge Judomeisterin

Jacqueline Raab, die im Mai 2012 bei einem Unfall nur

knapp einer Querschnittslähmung entkommen ist. Wie

in der letzten Ausgabe berichtet, engagiert sich die Sportlerin

seither für die Stiftung „Wings for Life“ – die sich der Rückenmarksforschung

widmet. „Durch die rasche ärztliche Hilfe mit

Unterstützung meines Freundes Marcel Ott, der Familie und von

Freunden habe ich gekämpft – ich kann heute wieder gehen und

den Alltag meistern“, freut sich „Jacky“. Ihre Geschichte macht

Mut und ihr Engagement ist ein Ansporn.

JACKY SCHENKT FLÜGEL

Ihr tragischer Unfall am 8. Mai hätte ihr ganzes Leben verändern

können, wie durch ein Wunder aber ist die junge Sportlerin

genesen und sammelte bis Ende November Spenden für die

Stiftung „Wings for Life“. „Mit diesem Projekt will ich andere

Betroffene unterstützen, die nicht so viel Glück hatten“, sagt

Jacky. Dabei hatte sie prominente Unterstützung von anderen

Sportlern wie zum Beispiel dem Skispringer Thomas Morgenstern,

dem dieses Thema ebenfalls sehr am Herzen liegt. Die

großartige Spendensumme von 37.000 Euro wurde der Stiftung

im Zuge des Judo-Bundesliga-Finales am 24. November

in Perchtoldsdorf von Jacqueline Raab und den Kooperationspartnern

übergeben. „Das großartige Engagement von Jacqueline

freut uns besonders. Denn nur wenige Menschen haben so

viel Glück im Unglück.“ Mit diesen Worten bedankt sich Anita

Gerhardter, Geschäftsführerin von „Wings for Life“. Auch sie

weiß, dass Rückenmarksverletzungen kein Einzelschicksal sind,

und hofft, in Zukunft mit renommierten Forscherteams die

Heilungschancen von Querschnittslähmungen verbessern zu

können.

FELICITAS MATERN

16

www.volksbankwien.at 1/2013


LEBEN

Sport

Die Mannschaft der Volksbank Galaxy Judo Tigers mit Trainer Thomas Haasmann (ganz rechts)

JUDOGI UND OBI ANLEGEN, UND

AUF ZUM SHIAI

Der Judo-Sport wurde im heurigen Jahr mit vielen Aktionen

der Volksbank Wien sowie des Sportvereins Sandokan unterstützt.

FELICITAS MATERN

Im Finale der 1. Österreichischen Judo-Bundesliga in Perchtoldsdorf

am 24. November unterlag der Titelverteidiger und Hausherr,

die Volksbank Galaxy Judo Tigers, ganz knapp mit 6 : 7

der Judo Union Flachgau. Trotz der Niederlage waren die

Volksbank Galaxy Judo Tigers faire Verlierer: „Wir wollten auf

jeden Fall ins Finale, das haben wir erreicht“, so der Judo Tigers-

Trainer Thomas Haasmann.

JUDOSTAR 2020

Im Hinblick auf die Nachwuchsförderung trainieren die erfolgreichen

Volksbank-Judoka wie Marcel Ott mit Wiener Volksschulkindern

im Turnunterricht. Wer sich dabei gut macht und

Gefallen an dem Sport findet, kann ein vier Wochen langes Training

beim Volksbankverein dranhängen. Bereits über 9.900 Kinder

haben 2012 diese Volksbank Wien-Initiative genützt.

DIE VOLKSBANK GALAXY JUDO TIGERS IM TV

Unter dem Motto „Jugend zum Sport“ wurde die Sportart Judo

vorgestellt. Der ORF 2 kam in die Judoakademie der Volksbank

Galaxy Judo Tigers und die

Akteure im filmischen Beitrag

waren natürlich auch die Tigers.

Dabei erklärte Thomas

Haasmann den Aufbau einer

Trainingseinheit.

Informationen zum Verein und

dessen Angebote finden Sie auf

www.galaxy-judotigers.at und

www.sandokan.at

ERFOLGE

INTERNATIONALE ERFOLGE 2012:

Julian Reichstein, 100 kg Europacup Lissabon, 3. Platz

Lisa Stelzer, 52 kg Europacup Prag, 3. Platz

Alexander Weichinger, 66 kg Europacup Sarajevo, 3. Platz

Marcel Ott, 73 kg Weltcup Prag, 5. Platz

Stefan Kuciara, 81 kg Weltcup Prag, 7. Platz

1/2013 www.volksbankwien.at

17


LEBEN

Sport

ÜBERFLIEGER VON MORGEN

GESUCHT

Die heimischen Skiflieger springen seit Jahren

von Erfolg zu Erfolg. Weltmeistertitel,

Olympiasiege etc. erfreuen auch die Fans.

Doch die Volksbank Wien denkt schon an

morgen und sucht gemeinsam mit Überflieger

Thomas Morgenstern den Skispringer-Nachwuchs.

Bevor am 24. November 2012 der Skisprung-

Weltcup im norwegischen Lillehammer startete,

fand der offizielle Kick-off zum Superadler-Schulwettbewerb

2012/13 mit Thomas Morgenstern

statt. Bereits zum dritten Mal sucht die Volksbank

Wien in Kooperation mit den Vereinen Wiener

Stadtadler und Wienerwaldadler Pressbaum

junge Skisprungtalente in Volksschulen in Wien

und Umgebung. Mehr als 60 Schulen mit rund

14.000 Volksschülern haben sich für den Superadler-Schulwettbewerb

angemeldet. Das große

Interesse der „Stadtkinder“ am Skisprungsport

freut Thomas Morgenstern. Als Vorbild besucht

er natürlich gerne die Veranstaltungen in Wien.

V. l. Wolfgang Layr (Vorstandsdirektor Volksbank Wien), Thomas

Morgenstern, Christian Moser (Sportlicher Leiter Wiener Stadtadler

und Wienerwaldadler Pressbaum) und Nachwuchsskisprungtalente

Die Erfolge der heimischen Skisprung-Asse

spornen an. Viele wollen in die Fußstapfen

von Thomas Morgenstern und Co. treten.

SUPERADLER-STIPENDIUM

Beim Volksbank Wien Superadler-Schulwettbewerb

machen die Schüler mit ihren Klassenkameraden

Übungen, die auch schon die großen

Superadler wie Thomas Morgenstern & Co.

im Training absolviert haben. Im Rahmen einer

Turnstunde durchlaufen die Kinder unter Anleitung

der professionellen Trainer der beiden Skisprungvereine

einen Parcours, bei dem Geschicklichkeit,

Schnelligkeit und Koordination gefragt

sind. Pro Klasse dauert der Wettbewerb ungefähr

50 Minuten. Die drei erstplatzierten Mannschaften

jeder Altersgruppe erhalten Superadler-Stipendien

in Form von Klassensparbüchern. Die

besten Nachwuchstalente werden zum Superadler-Finale

mit Thomas Morgenstern am 9. April

2013 eingeladen.

VOLKSBANK WIEN

18

www.volksbankwien.at 1/2013


LEBEN

Sport

SCHNELL AUF

DEN BEINEN

Der DSG Volksbank Wien-Leichtathlet Christian

Smetana ist nicht nur der schnellste Polizist Europas,

sondern auch amtierender Weltmeister.

In den letzten drei Jahren hat sich der junge Leichtathlet

Christian Smetana – der Polizeiinspektor gehört zum Leistungskader

des BM.I. und zu den besten männlichen Sprintern Österreichs

– auch international einen Namen gemacht. Bei den Polizei- und

Feuerwehr-Europameisterschaften von 10. bis 12. Juli 2012 in Santa

Cruz de Tenerife holte er die Titel über 200 m und 400 m. Erstmals

waren mehr als 15.000 Sportlerinnen und Sportler aus 70 Nationen

am Start. Smetana setzte sich in seinen Disziplinen trotz starker

Konkurrenz in eindrucksvoller Weise durch. Über 200 m gewann er

bei Gegenwind in 22,44 sec. Über 400 m lief er bei Sturmböen auf

Sieg, der auch in 51,36 sec gelang. Dazu gewann er 100 m Bronze in

guten 11,22 sec. Und mit zwei Silbermedaillen in den Staffelbewerben

konnte sich Smetana insgesamt über 5 EM-Medaillen freuen.

GROSSE KARRIERE

Bereits 2011 war der 24-jährige Newcomer bei den World Police

& Fire Games in New York dabei. Dort gewann er den kompletten

Sprint-Medaillensatz. Gold sicherte er sich über 200 m in

22,44 sec. In seiner eigentlichen Spezialdisziplin, dem 400-Meter-

Lauf, reichte es damals „nur“ zu Silber, jedoch in ausgezeichneten

48,52 sec. Der 100er in 11,32 sec. brachte ihm Bronze.

Weitere Highlights seiner Karriere: In Österreich wurde der

junge Inspektor 2012 zweifacher Einzelmeister. Christian Smetana

feierte dabei seinen zweiten Staatsmeistertitel über 200 m

nach Gold über 400 m am Vortag: „Unglaublich! Schon der

400-Meter-Titel war eine Überraschung. Es freut mich sehr, dass

ich oben stehen darf. Es war so knapp, das hätte genauso gut umgekehrt

sein können.“

Sein nächstes großes Ziel: Die Hallen-EM im März 2013.

Alle Informationen über den Verein und seine Angebote finden Sie

auf www.dsgwien-la.com

DSG – ZIELE FÜR 2013

DSG VOLKSBANK WIEN

DSG VOLKSBANK WIEN

International:

1.–3. 3.: Hallen-EM, Göteborg (Christian Smetana

versucht einen Angriff auf das 400-Meter-Limit)

22./23. 6.: Team-EM, Kaunas

11.–14. 7.: U23-EM, Tampere

18.–21. 7.: U20-EM, Rieti

National:

16./17. 2.: Hallen-Mehrkampfmeisterschaften und

U20- und U18-Einzelmeisterschaften in Linz

23. 2.: Hallen-Einzelstaatsmeisterschaften in Wien

1. 5.: Staffelmeisterschaften in Klagenfurt

(die 4 x 400-Meter-Männerstaffel des DSG ist Titelverteidiger)

11. 5.: Vereinsmeisterschaften in der Südstadt

Ein Saisonziel für den Verein ist natürlich auch eine zumindest

weitere punktemäßige Verbesserung in der ÖLV-Cup-

Wertung und die Behauptung der Top-3-Platzierung. Mittelfristig

soll die DSG Volksbank Wien an die Spitze in dieser

Wertung geführt werden. Der Rekord von 22 Meistertiteln

2012 ist natürlich schwer zu überbieten!

Christian

Smetana ist nicht

nur Sprint-As,

sondern auch

zufriedener Volksbank

Wien-Kunde

1/2013 www.volksbankwien.at

19


LEBEN

Sport

SIEGESSICHER

IN DIE ZUKUNFT

Der sportliche Nachwuchs in Österreich hat große Ziele! Wir

stellen Ihnen die Mountainbike-Spezialistin Lisa Pasteiner und

den angehenden Golf-Profi Philipp Hold vor: Was die jungen

Sportler bereits geschafft haben und was sie noch planen ...

STECKBRIEF PHILIPP HOLD

GEBOREN AM: 6. 9. 1994

HOBBYS: Eishockey, Skifahren

GRÖSSTE ERFOLGE IM GOLF: Wiener Jugendmeister

2012, 3. Platz bei den Österr. Junioren

Matchplay Meisterschaften 2011

SPORTLICHES ZIEL: European Tour

Philipp Hold begann seine Sportkarriere eigentlich

mit Eishockey. Mit 13 packte ihn jedoch die Golf-

Begeisterung. Trainer Martin Omtvedt erkannte

sofort das Talent seines Schützlings und so entschloss

Hold sich für Golf. Mit dem Wechsel auf

eine Handelsschule für Leistungssportler, die ihm

die Zeit für tägliches Training bot, und dem Beitritt

zum Wiener Golfkader gewann er Schülercups,

wurde Wiener Landesjugendmeister und

konnte sich bald für die Austrian

Juniors Tour qualifizieren.

STECKBRIEF LISA PASTEINER

GEBOREN AM: 20. 6. 1999

HOBBYS: Skifahren, Lesen, Gitarre

GRÖSSTE ERFOLGE IM MOUNTAINBIKE/STRASSE:

2012: 1. ÖM U15, 1. Austria Youngsterscup,

1. NÖ Nachwuchscup, 3. ÖM Querfeldein, Landesmeisterin

U14 Straße, Vize-Europameistertitel

und Aufnahme ins Nachwuchsnationalteam

SPORTLICHES ZIEL: Olympia-Medaille 2020

Multitalent Lisa Pasteiner – sie ist auch Schüler-

Landesmeisterin im Skifahren – hat bereits

mit zwei Jahren Radfahren gelernt. Die fast

täglichen Ausfl üge mit dem Rad auf die Donauinsel

mit den Eltern führten sie langsam an den

Mountainbike-Sport heran. Mit sechs Jahren

fuhr sie ihr erstes Mountainbikerennen und

seitdem ist sie nicht mehr zu stoppen!

PRIVAT

20

www.volksbankwien.at 1/2013


LEBEN

Beauty

JETZT

WIRD’S BUNT!

Die neuen Inglot-Kosmetikprodukte sorgen für strahlendschönes

Aussehen und bringen Farbe in die kalte Jahreszeit!

Lidschatten, Gesichtspuder

oder Rouge – eine ganze

Farbpalette kann individuell

kombiniert werden

INGLOT

Die vielfältige Auswahl an dekorativer Kosmetik

bei Inglot ermöglicht allen schönheitsbewussten

Frauen, ihre Persönlichkeit

typgerecht zu unterstreichen. Denn

das Traditionsunternehmen Inglot bietet eine

der umfangreichsten Farbpaletten weltweit.

Im neuen Store im Wiener Donauzentrum kann

man mit über 1.500 verschiedenen Farben experimentieren,

denn Testen ist nicht nur erlaubt,

sondern erwünscht!

INNOVATIVE PRODUKTE

Inglot bietet neben der großen Farbauswahl auch

eine breite Palette an innovativen Make-up-

Produkten, Make-up-Pinseln sowie Nagellacken

und Accessoires. Ein besonderes Highlight ist

der „02M Breathable Nail Enamel“. Zur Her-

stellung dieses Nagellacks wird ein neuartiger

Kunststoff eingesetzt, der die Luftdurchlässigkeit

der lackierten Nageloberfläche erhöht und

so zur Gesundheit der Nägel beiträgt. Auch die

Linie „Freedom System“ – die Gesichtspuder,

Rouge, Lidschatten und Lippenstift umfasst – ist

ein besonders innovatives und beliebtes Konzept.

Hier kann eine ganze Palette Farben individuell

kombiniert werden.

Der internationale Kosmetikkonzern ist mit

über 300 Stores auf der ganzen Welt vertreten.

Inglot spezialisiert sich auf die Herstellung hochwertiger,

professioneller Kosmetikprodukte zu

fairen Preisen. Ein besonderes Augenmerk wird

hierbei auf die Verwendung bester Inhaltsstoffe

und ausgewählter Rohmaterialien gelegt. Auf

Tierversuche wird verzichtet.

1/2013 www.volksbankwien.at

21


LEBEN

Veranstaltungen

KURZ NOTIERT

Kunst, Kult und Kultur werden in den Wiener Volksbank-

Filialen geboten! Dieses Mal: Event-Rückblicke und eine

imposante Riesen-Skulptur in der Filiale Operngasse.

Viele PS wurden

in der Filiale

Operngasse

präsentiert

RÜCKBLICK

Geheimcode Kunst. Bis Ende 2012 stellte die Künstlerin Marija Mandic

ihre Werke in der Volksbank Wien-Zentrale in der Schottengasse aus.

Bei der Ausstellungseröffnung war die Künstlerin anwesend, um den geladenen

Gästen in persönlichen Gesprächen Details zu den Werken zu

erzählen. „Führende Segmente, die ich in meiner Kunst bearbeite, sind

Wasser, Luft und Solarenergie – die, wie wir bereits wissen, die wichtigsten

Komponenten des menschlichen Daseins sind“, erklärte die

serbische Künstlerin. „Bildhafte Erinnerung, also die Kunst, bleibt der

Geheimcode der Selbsterkenntnis.“

LEGENDÄRE ENTERTAINER

Von Anfang Oktober bis Anfang

Dezember waren der schwarze „Rat

Pack“-Ferrari 400a und ein marlbororoter

Ferrari 308 GTB zu Gast in der

Volksbank Wien-Filiale Operngasse.

Die Ausstellungseröffnung wurde mit

einem Showact von Michael Seida

abgerundet. Der Wiener Sänger,

Stepptänzer & Entertainer präsentierte

Songs vom legendären Rat Pack

und begeisterte mit den Liedern von

Frank Sinatra, Dean Martin & Sammy

Davis Jr. „übersetzt auf unsa leiwaunde

Sproch“! Der schwarze „Rat Pack

Ferrari“ 400a gehörte Sammy Davis

Junior, Mitglied des legendären Rat

Pack. Nach seinem Tod 1990 verschwand

sein weltberühmtes Auto von

der Bildfläche, bis es dann 2002 in

Naples, Florida, in einem Kuriositätengeschäft

auftauchte und zum Verkauf

angeboten wurde.

Marija Mandic sprach bei ihrer

Ausstellungseröffnung über

die Bedeutung von Kunst

VOLKSBANK WIEN

22

www.volksbankwien.at 1/2013


LEBEN

Veranstaltungen

Der Künstler Jack Ink präsentiert

gemeinsam mit J. & L. Lobmeyr die

Glasskulptur „The Venus Comb Shell“

in der Filiale Operngasse

AKTUELL

PREVIEW

Bis Ende Februar kann man in der Filiale Operngasse die

imposante Glasskulptur „The Venus Comb Shell“ des Glaskünstlers

Jack Ink bewundern. Die Skulptur wird nach siebenjähriger

Arbeitszeit des Künstlers gemeinsam mit J. & L.

Lobymeyr zum ersten Mal präsentiert. Zur Verwirklichung

seiner Ideen musste Jack Ink eine Reihe von neuen Glastechniken

entwickeln. So baute er spezielle Glasöfen und

mehr als 500 Keramik- und Gipsgussformen. Insgesamt

besteht die Arbeit aus 125 von Jack Ink geblasenen und

gegossenen Glasteilen sowie aus 1.500 gefertigten Metallteilen.

Darüber hinaus unterstützte die Firma J. & L. Lobmeyr

das Projekt und seine Entwicklung, vor allem in Bezug auf die

metallene Trägerkonstruktion und die Elektrik.

Jack Ink wurde 1944 in Ohio, USA, geboren und studierte

Geschichte und Kunst. 1975 zog er nach Österreich und

unternahm zahlreiche Reisen auf verschiedene Inseln im

Indischen Ozean sowie nach Griechenland, Indien, Nepal und

Thailand, um sich dort inspirieren zu lassen. Seine Werke

sind in allen wichtigen österreichischen, deutschen, amerikanischen

und japanischen Museen zu fi nden.

KURZ NOTIERT

1/2013 www.volksbankwien.at

23


Kombisparen

2,5 % p.a.

fix für 12 Monate

für den Sparbuchteil*

KOMBISPAREN:

das 2,5 % Fixzinssparbuch* nur in Kombination mit einem oder mehreren Produkt/en** aus Veranlagung,

Versicherung oder Vorsorge, welche von der Volksbank Wien für Sie vorselektiert wurden. Aus dieser

Produktpalette können Sie sodann je Ihren individuellen Wünschen entsprechend wählen.

Gesamtveranlagung für das Kombisparen pro Person von mindestens 10.000 Euro bis maximal 100.000 Euro

zu 50 % in Sparbuch und zu 50 % in Produkt/e aus Veranlagung, Versicherung oder Vorsorge.

Vorzeitige Behebung beim Sparbuch jederzeit möglich.

www.volksbankwien.at

Volksbank. Mit V wie Flügel.

* Die Gesamtveranlagungssumme für das Kombisparen pro Person wird jeweils zur Hälfte in die Spareinlage bzw. in ein oder mehrere

Produkt/e aus Veranlagung, Versicherung oder Vorsorge, welche von der Volksbank Wien selektiert wurden, investiert. Die

Gesamtveranlagung für das Kombisparen pro Person beträgt von mindestens 10.000 Euro bis max. 100.000 Euro. Das Angebot

ist gemäß den Aktionsbedingungen bis 28.2.2013 gültig. Fixzinssatz der Spareinlage in Höhe von 2,5 % p.a. (vor KESt) für den

Zeitraum von 12 Monaten ab Abschluss. Anschließend kommt der dann gültige Basiszinssatz für täglich fällige Sparbücher der

Volksbank Wien AG zur Anwendung. Es gelten die Allgemeinen Bedingungen für den Sparverkehr.

** Entsprechend der Produktwahl aus Veranlagung, Versicherung oder Vorsorge, ist die Bindungsdauer vom gewählten Produkt

abhängig ebenso die zu erwartende Rendite.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine