Fotoreportage [ca. 30mb] - 3 mal schwarzer Kater

3malschwarzerkater.de

Fotoreportage [ca. 30mb] - 3 mal schwarzer Kater

KRIEG DER WELTEN

KRIEG DER WELTEN

Im Bann der Warhammer-Figuren

Space Marines verteidigen das

imperiale Monument gegen eine

Horde von Tyraniden.

2


Die Erde der kargen wüstenähnlichen

Landschaft ist blutrot getränkt. In der Luft

liegt der Geruch von Gedärmen und Tod.

Während über den Köpfen der Gefallenen

die Geier kreisen, tobt auf dem Schlachtfeld

ein verhängnisvoller Krieg zwischen den

Galaxien.

Die Menschheit kämpft mit ihren Elitekriegern

den Space Marines um ihr

Überleben gegen barbarische, plündernde

Orks und verschiedene Alienrassen.

Wie den zierlichen Eldarn, die am Schicksal

anderer Völker zerren, um ihre eigene

Existenz zu sichern oder den gefräßigen

Tyraniden, die wie eine Heuschreckenplage

über Planeten herfallen und diese

auslöschen.

Das 41. Jahrtausend ist ein düsteres

Zeitalter, in dem es keinen Frieden und keine

Hoffnung gibt, sondern nur einen ewigen

Krieg und Zerstörung.

Doch das Imperium der Menschen ist nicht

nur durch zahlreiche nichtmenschliche

Feinde von außen bedroht, sondern auch

von innerhalb droht Gefahr. Durch Wesen,

deren Körper weder aus Fleisch noch aus

Blut bestehen. Es sind die Chaosgötter und

Dämonen, die sich vom Schrecken der

Menschen ernähren.

Die Auslöschung des Menschengeschlechts

wird nur verhindert durch Mut,

Tapferkeit und pure Waffengewalt der

Space Marines.

3


Space Marines halten die Stellung.

Dies ist bloß ein kleiner Einblick in die

finstere Zukunft des Tabletop-

Strategiespiels Warhammer 40.000 von

Games Workshop.

Der Spieler taucht in ein fiktives Spieleuniversum

ein und wird zum Kommandeur

einer Armee aus Infanterietrupps, schwer

gepanzerten Fahrzeugen und legendären

Kriegshelden.

Welches Volk er befehlen will, steht dem

Spieler offen. Denn jede Streitmacht besitzt

ihren eigenen Stil und Charakter.

So sind die Eldar schnell, aber zerbrechlich,

wohingegen die Space Marines auf allen

Kampfgebieten gut sind.

Manche Einheiten sind nahkampf-, andere

fernkampforientiert. Um ein effektive

Armee zu erstellen, muss auf Ausgewogenheit

bei der Zusammenstellung der

Truppen geachtet werden.

Durch die unterschiedlichen Möglichkeiten

Feuerkraft und Nahkampf zu kombinieren,

wird jede Armee einzigartig. Dazu trägt auch

der Zusammenbau der Citadel-Miniaturen

bei, die vom Spieler individuell und oft mit

viel Liebe zum Detail bemalt werden.

4


Detailliert bemalte Figuren.

Eine Warhammer Malworkstation.

5


6

Das Blutbad beginnt - als ein

imposanter Trygon mit

Termaganten hinter den

Verteidigungslinien auftaucht.


Die Schlachten von Warhammer 40.000 werden auf

einem modellierten Spielfeld mit verschiedenen

Gefahrenzonen ausgetragen. Das Gelände gibt

Deckung und Hindernisse stören die Bewegung der

Truppen, das fügt dem Spiel eine taktische

Herausforderung hinzu. Ruinen von hohen Gebäuden

können zu tödlichen Feuerkorridoren werden.

Das Regelbuch bildet eine Richtlinie für die zahlreichen

Kämpfe. Es enthält Anweisungen für das Spiel und

beschreibt die finstere Zukunft des 41. Jahrtausends.

Neben diesem gibt es noch verschiedene Codizes, die

Spezialregeln und die Geschichte der unterschiedlichen

Völker beinhalten.

Ein Spielzug wird in drei unterschiedliche Phasen

unterteilt:

Bewegungsphase, Fernkampfphase und Nahkampfphase.

Jede Aktion der Spieler wird

ausgewürfelt.

So wird zum Beispiel in der Fernkampfphase, wenn auf

eine Einheit geschossen werden soll, ausgewürfelt ob

diese getroffen wird, der Schuss Schaden verursacht

und dieser von der Rüstung abprallt oder ob die Einheit

tödlich verletzt wurde.

Die Würfelergebnisse werden anhand der

Charaktereigenschaften beeinflusst, wie Widerstand

oder Stärke der Waffe.

Mit Maßbändern wird gemessen wie weit der Spieler

seinen Trupp bewegen darf und wie weit die Waffen

reichen. Dabei hat jede Waffengattung eine

individuelle Reichweite, zum Beispiel reichen

Laserkanonen 48 Zoll weit, wohingegen Boltpistolen

nur 12 Zoll weit reichen.

Würfel und Maßbänder erweisen sich daher für die

Spieler als unverzichtbare Werkzeuge.

Die Kämpfe im Warhammer-Universum reichen von

Standardmissionen bis zu ausgedehnten Kampagnen.

Die Space Marines beziehen

Stellung in einer alten Ruine,

während die kriegerischen Orks

schon ihren nächsten Angriff

vorbereiten.

7


Ein gigantischer Tyraniden Trygon

macht sich bereit den Verteidigern

der Menschheit den Gnadenstoß

zu geben.

Aber auch kreative Köpfe kommen auf ihre Kosten,

in dem sie eigene Missionen erfinden, die nur von

ihrer Vorstellungskraft eingeschränkt sind. Für den

Zusammenbau der Figuren und die Modellierung

des Spielfeldes sind Fingerspitzengefühl, Geduld und

Ausdauer gefragt. Bei der Ausgestaltung der

futuristischen Welt sind der Phantasie des einzelnen

Spielers kaum Grenzen gesetzt. Sobald die Würfel

gefallen sind, verwandelt sich das Spielfeld in ein

Schlachtfeld und der Alltag weicht dem dunklen

Universum des 41. Jahrtausends. Ist das Spielfieber

einmal entfacht, können ausgedehnte Kampagnen

die Mitspieler über mehrere Stunden im festen Bann

halten.

8

Nicht umsonst erfreut sich das 1982 erfundene

Tabletop-Strategiespiel einer ungebrochenen

Beliebtheit: Langeweile hat hier keine Chance! Eine

weltweite Spielergemeinschaft von groß und klein,

von jung bis alt legt ihre Hand dafür ins Feuer.


Necrons, bereit Tod und Verderben

über ihre Feinde zu sähen.

Große Lasergeschütze werden

gegen den Gegner aufgefahren.

9

Ähnliche Magazine