Nutzen Sie jetzt die Energie der Sonne! - Das WIR-Magazin im ...

wir.in.gg.de

Nutzen Sie jetzt die Energie der Sonne! - Das WIR-Magazin im ...

Europawahl

Nur wer wählt, nimmt Einfluss

Ismail Özdogan ist

Vorsitzender des

Groß-Gerauer Vereins

„Generation X –

gelebte Integration“;

ismail@oezdogan.net

Die Europawahl

bzw. Europa

wird von

vielen einfach unterschätzt.

Dabei

wird unser Alltag

doch gerade von

diesem Bündnis

(mit-)bestimmt, ja

sogar vorgegeben.

Viele, der hier lebenden

Menschen,

scheinen bei der

ganzen Rede um

das „Abwracken“

von Gebrauchsgütern

oder der Senkung

von Steuern

vergessen zu haben, dass die meisten Vorgehen

des nationalen Gesetzgebers gerade

auf Entscheidungen der einschlägigen

Gremien auf EU-Ebene zurückzuführen

sind. Und dies insbesondere auch im Bereich

des Schutzes von uns Bürgern, ob als

Ich bin Europäer, also wähle ich am 7. Juni!

Verbraucher oder Arbeitnehmer, oder aber

im Bereich der Harmonisierung innerhalb

des Unions- bzw. Gemeinschaftsgebietes,

so z.B bei Aktivitäten im Wirtschaftssektor.

Europa und damit auch Deutschland

haben eine Verantwortung. Sie müssen

sich für die Menschen, die in allen Teilen

GERAUER LAND

des Landes leben und dies unabhängig

davon, ob diese bereits seit Generationen

hier leben oder erst Bestandteil geworden

sind, einsetzen. Dennoch lässt das Entstehen

eines „Wir-Gefühls“ noch auf sich

warten. Genau so ist es auch mit dem Miteinander

der Kulturen. Wie sollte dies anders

funktionieren, als durch ein vereintes

und starkes Europa der Vielfalt, frei von

einem etwaigen Nationalismus?! Europa

kann Werte für uns alle definieren. Europa

kann uns auch Mittel in die Hand geben,

ähnlich wie eine Fackel bei völliger Dunkelheit,

damit wir unseren Weg in einer

globalisierten Welt finden können. Diese

Werte könnten beispielsweise lauten: Freiheit,

Gleichheit, Toleranz und Humanität.

Hierfür benötigt Europa aber mehr

Souveränität. Und dies wird nur erreicht,

indem die richtigen Signale gesetzt werden.

Eine hohe Wahlbeteiligung wäre

solch ein Signal!

Und dies gilt hierzulande nicht nur

für die Bürger, die über die deutsche

Staatsbürgerschaft

verfügen. Auch

die 2,1 Millionen

in Deutschland lebenden

Bürger der

anderen 26 Mitgliedstaaten

der Europäischen Gemeinschaften

(Unionsbürger) können an der

Europawahl teilnehmen.

Nur der aktive Wähler kann „mitbestimmen“,

um entscheidend Einfluss auf

die Gestaltung des „Alltags“ nehmen zu

können. Deshalb: Ich bin Europäer, also

wähle ich am 07. Juni!

Das Wir-Magazin • 161 • Mai 2009

7. Juni 2009

Am 7. Juni steht die Wahl der Abgeordneten

des Europäischen Parlaments an.

Die Wähler haben diesmal nur eine Stimme.

31 Parteien treten mit Kandidaten

an, von denen die meisten den Bürgern

im Gerauer Land jedoch weniger bis

überhaupt nicht bekannt sind. Das Wir-

Magazin hat bei CDU, SPD, FDP und

Grünen nach Kandidaten mit „Hessenbezug“,

also den jeweiligen Landes-Spitzenkandidaten,

gefragt – mit folgendem

Ergebnis:

CDU: Michael Gahler,

Hattersheim-Okriftel;

www.michael-gahler.eu

SPD: Udo Bullmann,

Gießen;

www.udo-bullmann.de

FDP: Dr. Wolf Klinz,

Königstein;

www.wolf-klinz.de

Grüne: Martin Häusling,

Bad Zwesten;

www.martin-haeusling.de

Der CDU-Kandidat ist dabei der Einzige,

der über das „Europabüro Michael Gahler“

in der Kreisstadt (Odenwaldstr. 5)

direkt erreichbar ist.

17