Dienstcharta Dienststelle für Kindergärten - Comune di Bolzano

gemeinde.bozen.it

Dienstcharta Dienststelle für Kindergärten - Comune di Bolzano

Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

www.gemeinde.bozen.it/sdikg

I


ERSTELLT VON:

Dienststelle für Kindergärten

Gemeinde Bozen

Matteo Faifer

Hugo Di Blasi

Evi Alessandrini

PROJEKTKOORDINIERUNG:

Cristina Pierotti

Qualität der Dienste

ÜBERSETZUNG:

Doris De Nadai

Martin Ebert

LAYOUT:

DOC.bz

1. AUSGABE: 2003

2. AUSGABE: 2004

3. AUSGABE: 2005

4. AUSGABE: 2006

5. AUSGABE: 2007

6. AUSGABE: 2008

7. AUSGABE: 2009

8. AUSGABE: 2010

Das Titelbild wurde von einem Kindergartenkind gezeichnet.

Die verschiedenen Farben entsprechen jeweils einem Kapitel.

Stadt Bozen – Sieger 2008

Lobende Erwähnung – Stadt Bozen

für die Qualität der öffentlichen Dienste

Italienischer Realizzato Verbraucherrat a cura di: (CNCU)

Premio Italia a Tavola

Coordinamento progetto: Traduzione:

Grafica:

Stampa:

II

CON LA COLLABORAZIONE DI:

PRIMA EDIZIONE:


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1. AUFBAU DER DIENSTCHARTA

2. ALLGEMEINE GRUNDSÄTZE

3. DER DIENST

3.1 Mission und Qualitätspolitik

mission

Benutzer

Qualitätspolitik

3.2 Verweis auf gesetzliche Bestimmungen

3.3 Die Organisationsstruktur

organigramm

aufgaben und Verantwortungsbereiche

3.4 Modalitäten für die Inanspruchnahme des Dienstes

aufnahmekriterien

aufnahmeverfahren

einschreibung

festlegung, zahlung und gesonderte Berechnung der Besuchsgebühren

ausspeisungsdienst

Grundlegende Informationen über die Kindergärten

4. QUALITÄTSMASSSTÄBE UND IHRE ÜBERPRÜFUNG

5. KOMMUNIKATION, SCHUTZMECHANISMEN UND GARANTIEN

FÜR DIE KORREKTE ANWENDUNG DER DIENSTCHARTA

5.1 Auskünfte erteilen und zuhören

5.2 Die Bewertung des Dienstes durch die Bürger

5.3 Entgegennahme von Beschwerden

5.4 Antrag auf Neuüberprüfung des Gesuches

5.5 Schadenersatz

5.6 Ansprechpartner

6. DIE UMFRAGE ÜBER DIE ZUFRIEDENHEIT DER FAMILIEN

6.1 Die allgemeine Zufriedenheit

6.2 Beschreibung der Dienstnutzer

6.3 Innenräume

6.4 Kindergartenausspeisung

6.5 Grünflächen der Struktur

6.6 Kommunikation


Vorwort

Die öffentliche Verwaltung ist zunehmend mit der Herausforderung konfrontiert,

sich den ständig ändernden wirtschaftlichen, politischen und sozialen

Entwicklungen anzupassen und den Bürgerinnen und Bürgern eine Dienstqualität

sowie Bedingungen zu bieten, die dem Standard anderer europäischer

Staaten entsprechen.

Zentrales Anliegen der Gemeinde Bozen ist es daher, effiziente, hochwertige

Dienste zu erbringen und sie laufend zu verbessern.

In diesem Sinne ist es oberste Priorität der Dienststelle für Kindergärten, den

Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien gerecht zu werden und in den

Kindergärten ein geeignetes, sicheres Umfeld und eine gesunde Ernährung

zu gewährleisten.

Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, die Einhaltung der in dieser Dienstcharta

festgelegten Kriterien und Qualitätsstandards sowie die Zufriedenheit der Familien

mit dem Kindergartendienst ständig zu überprüfen. Eine hohe Dienstqualität,

die den Kindergärten 2008 auch mit der Zertifizierung ISO 9001

bescheinigt wurde, ist nämlich eine unerlässliche Voraussetzung, damit der

vom Land wahrgenommene Erziehungsauftrag erfolgreich ausgeführt werden

kann.

Der Stadtrat für Bürgerbeteiligung,

Personal und öffentliche Arbeiten

Luigi Gallo

2


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Die Gemeinde Bozen und insbesondere das Amt für Unterricht und die

Dienststelle für Kindergärten haben sich in den vergangenen Jahren darum

bemüht, das Angebot an Kindergartenplätzen auszuweiten, sich den

Entwicklungen und den gesetzlichen Bestimmungen anzupassen und die

einzelnen Stadtviertel mit den nötigen Strukturen auszustatten.

Zudem haben sie große Anstrengungen unternommen, um die Qualität

des Dienstes, deren Zertifizierung durchgeführt worden ist, zu halten und

auszubauen. Dies gilt einmal für die Zubereitung der Mahlzeiten nach ernährungswissenschaftlichen

Kriterien und mit biologischen Nahrungsmitteln

in den zumeist eigenen Küchen, für die Ausstattung der Räume mit

kindergerechten Materialien und für die Gestaltung der Grünflächen und

der Außenräume.

Die ErzieherInnen und die Kinder sollen unter guten Voraussetzungen arbeiten

und sich entfalten können und die Eltern sollen ihre Kinder bestens

aufgehoben wissen.

Die Gemeinde Bozen ist bestrebt, den Familien durch ein einkommenbezogenes

Tarifsystem entgegenzukommen und die Besuchsgebühren unter

dem vom Land vorgesehenen Höchstbetrag zu halten. Auch unterstützt

sie unter dem Gesichtspunkt der Vereinbarkeit von Familie und Beruf die

Angebote der Sektionen mit verlängerten Besuchszeiten und sucht nach

Möglichkeiten, den Vorstellungen der Eltern nach mehr Flexibilität bei der

Auswahl des Kindergartenplatzes entgegenzukommen.

In dieser Broschüre finden Sie Informationen über die angebotenen Dienste

und darüber, welche Ämter dafür zuständig sind. Auch finden Sie Anleitungen,

wie Sie diese beanspruchen können und wer Ihre Ansprechpartner

sind.

Die Gemeinde Bozen ist bestrebt, auch in Zukunft alles zu tun, um den Kindern

einen Kindergartenplatz zu garantieren, wo sie sich gesund entfalten,

entwickeln und so in unsere Stadtgemeinschaft hineinwachsen können.

Vorwort

Die Stadträtin für Schule,

Freizeit und Mobilität

Judith Kofler Peintner

3


1. AUFBAU DER DIENSTCHARTA

die dienstcharta ist ein Instrument zur Qualitätsentwicklung, zur Bewertung

der dienstleistungen und organisatorischen Weiterentwicklung des

dienstes, mit welchem sich die Gemeinde gegenüber den Bürgerinnen und

Bürgern verpflichtet, gewisse Qualitätsstandards zu gewährleisten und eine

ständige Verbesserung des dienstes anzustreben.

die dienstcharta ist ausdruck einer Verpflichtung für eine explizite und

kontrollierbare Qualität. Sie stellt für die Bürgerinnen und Bürger die möglichkeit

dar, den dienst zu kontrollieren und verbessern, zu erneuern und

weiterzuentwickeln.

die dienstcharta gilt ein Jahr lang und wird zu Beginn eines jeden Schuljahres

erneuert.

Sie besteht aus fünf abschnitten.

Im ersten abschnitt sind die allgemeinen Grundsätze erfasst, auf welchen

der dienst fußt.

Im zweiten abschnitt werden die dienststelle für Kindergärten und die

erbrachten dienste vorgestellt:

zielsetzungen und Qualitätsorientierung, organisationsaufbau, aufnahmekriterien,

Kosten, sämtliche Informationen für eine angemessene Inanspruchnahme

des dienstes.

der dritte abschnitt legt die zu gewährleistenden Qualitätsstandards fest.

Im vierten abschnitt werden die modalitäten festgelegt, wie die familien an

der führung des dienstes teilhaben und ihren Beitrag für die korrekte anwendung

der Charta leisten können. Im fünften abschnitt finden sich die

ergebnisse zu den umfragen über die zufriedenheit der dienstnutzer.

2. ALLGEMEINE GRUNDSÄTZE

die dienststelle für Kindergärten der Gemeinde Bozen führt die eigenen

dienste unter einhaltung der richtlinie des ministerpräsidenten vom 27.

Jänner 1994, in welcher die prinzipien festgelegt sind, auf deren Grundlage

die erbringung öffentlicher dienste zu erfolgen hat.

Gleichheit

allen dienstnutzern soll derselbe dienst geboten werden – unabhängig von

Geschlecht, rasse, Sprache, religion, politischen ansichten, psycho-physischen

und sozialen-wirtschaftlichen Bedingungen.

4


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Unparteilichkeit

all jene, die den dienst in anspruch nehmen, haben das recht, objektiv,

gerecht, unparteiisch und höflich behandelt zu werden. außerdem muss

die konstante und vollständige Übereinstimmung mit den Gesetzen und

Verordnungen gewährleistet werden.

Kontinuität

die erbringung des dienstes muss ordnungsgemäß, kontinuierlich und ohne

unterbrechungen erfolgen. Im falle von umständen, welche die ordnungsgemäße

abwicklung unterbrechen, ist umgehend eine Lösung zu finden.

Beteiligung

entgegennahme eines jeden Hinweises, Tipps, einer jeden rückmeldung

seitens der familien, um den Bedürfnissen der dienstnutzer zunehmend

entgegenkommen zu können.

die einrichtungen, das personal, die familien und Kinder nehmen an der

führung der dienste teil, wobei die allgemeinen Standards der dienste umgesetzt

werden sollen und eine ständige Verbesserung der gebotenen Qualität

angestrebt wird.

Recht auf Auswahl

Bei der zuweisung der Kinder an die Kindergärten ist im rahmen des möglichen

den Bedürfnissen der familien rechnung zu tragen und jedenfalls

das Kriterium des Wohnortes zu bevorzugen. es muss die Verfügbarkeit

von Strukturen, ressourcen und personal gewährleistet werden, um den

anfragen der familien konkret entgegenkommen zu können.

Effizienz und Wirksamkeit

ziel ist es, die Bedürfnisse der dienstnutzer durch die laufende Verbesserung

des dienstes zufrieden zu stellen.

Gewährleistung der höchstmöglichen Vereinfachung der aufnahmemodalitäten

zum dienst, flexibler Öffnungszeiten der Ämter mit parteienverkehr,

der Kompetenz und Hilfsbereitschaft des personals, der Sicherheit und Hygiene

in den räumlichkeiten sowie eines angenehmen aufenthaltes im

Kindergarten für Kinder und personal.

Transparenz

Klare, vollständige und umgehende Informationen über die Verfahren, fristen

und Kriterien zur erbringung des dienstes sowie über die rechte und

möglichkeiten, welche die familien in anspruch nehmen können.

5


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

3. DER DIENST

die dienststelle für Kindergärten der Gemeinde Bozen ist für die organisation

und führung der dienste verantwortlich, die in den 34 Kindergärten

erbracht werden, und zwar hinsichtlich

• der Ausstattung, d.h. die zuweisung und Instandhaltung der Gebäude,

Grünflächen, Infrastrukturen und Geräte;

• der Verwaltung, d.h. die festlegung der Besuchsgebühren und die

personalisierung des dienstes;

• der Hygiene und Lebensmittel, d.h. die reinigung und desinfizierung

der räume, die festlegung und eventuelle personalisierung der Kindermenüs,

die Lieferung der Lebensmittel.

Bei der ausübung der in ihre zuständigkeit fallenden aufgaben bedient sich

die dienststelle für Kindergärten der unterstützung und mitarbeit anderer

Gemeindeämter und -abteilungen sowie anderer öffentlicher und privater

einrichtungen.

die dienststelle ist für die Kontrolle und Überprüfung der nach außen delegierten

Tätigkeiten zuständig und übernimmt dafür die Verantwortung.

die erzieherischen aspekte der dienste in den Kindergärten fallen in die zuständigkeit

der autonomen provinz Bozen, die über die Kindergartendirektorinnen

und –direktoren versucht, die bestmögliche ergänzung zwischen

den zuständigkeiten und der Verantwortungsbereiche der Gemeinde und

des Landes zu finden.

3.1 Mission und Qualitätspolitik

die dienststelle für Kindergärten setzt sich durch die erbringung ihrer

dienste zum ziel, die zugänglichkeit zum dienst unter Berücksichtigung der

Bedürfnisse der Kinder und der familien zu erleichtern und ein gesundes,

angemessenes und sicheres umfeld sowohl in Bezug auf die durchgeführten

Tätigkeiten als auch auf die ernährung zu garantieren.

die zufriedenstellung der Kunden und die Verbesserung des dienstes in

qualitativer Hinsicht bilden die Grundlage der Tätigkeit der dienststelle für

Kindergärten, die im rahmen der festlegung der eigenen ziele als Kunden

betrachtet:

die Dienstnutzer, die Kinder und deren eltern; von ihnen erhält die

dienststelle die grundlegenden Informationen hinsichtlich der zufriedenheit

mit dem dienst, damit dieser ständig verbessert werden kann;

Mission

Kunden

7


Qualitätspolitik

die Institution, die dienststelle für Kindergarten pflegt die Kontakte

mit der autonomen provinz Bozen, verantwortliche Institution für den

unterricht, und ist weiterhin beschäftigt dafür zu sorgen, dass die erzieherischen

Tätigkeiten in einem angemessenen und angenehmen umfeld

ausgeübt werden können;

• das Arbeits- und Verwaltungspersonal, das bei der dienststelle für

Kindergärten im dienst ist.

die zielsetzungen der dienststelle für Kindergärten sind:

1) auf die vom Kunden geäußerten Bedürfnisse sowie auf die potentiellen,

von den gesellschaftlichen Veränderungen hervorgerufenen

Erfordernisse einzugehen,

(a) indem auf die ernährung des Kindes ein besonderes augenmerk

gelegt wird und im rahmen des möglichen Qualitätsprodukte aus

biologischem anbau verwendet werden. es sollen insbesondere die

vom diätologischen dienst des Sanitätsbetriebes zusammengestellten

menüs angeboten werden, und es besteht die möglichkeit, dass diese

menüs bei Vorlage entsprechender ärztlicher atteste auf die Bedürfnisse

des einzelnen Kindes abgestimmt werden;

(b) indem die Kindergartensektionen mit verlängerter Besuchszeit gefördert

werden;

(c) indem – sofern möglich – gewährleistet wird, dass der Kindergarten

möglichst nahe bei der Wohnung des dienstnutzers liegt.

2) die Gewährleistung, dass die den Kindern vorbehaltenen Räume

hinsichtlich der Größe, der anzahl an Grünflächen, der reinigung, der

Sicherheit angemessen sind und mit den von den geltenden einschlägigen

Bestimmungen vorgesehenen Standards und auflagen übereinstimmen;

dies wird durch eine sorgfältige planung der neuen einrichtungen

– auch durch die errichtung spezieller räumlichkeiten – sowie

durch die planung der anpassungs- und umbauarbeiten der Gebäude

und räumlichkeiten verwirklicht;

3) die Gewährleistung der Funktionalität und Sicherheit der Geräte,

maschinen, anlagen und einrichtungen, wobei Wartungs- und reparatureingriffe

und – im falle von neuankäufen – marktanalysen vorgenommen

werden;

4) die Umsetzung des Programmes zur Eigenkontrolle der Lebensmittelhygiene,

die vom ges.vertr. dekret 155/97 und der eu-Verordnung

852/04 i.g.f., vorgesehen ist, und der Gewährleistung der HaCCp-Verfahren

(europäische Hygienenorm) bei der anschaffung und Lagerung der Lebensmittel

durch Kontrollen in den Küchen mittels mikrobiologischer analysen

und einer entsprechenden ausbildung des Küchenpersonals dient;

8


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

5) die Umsetzung des ges.vertr. Dekretes Nr. 81 vom 9. April 2008

über den Schutz der Gesundheit und der Sicherheit am arbeitsplatz;

6) die Umsetzung des Datenschutzgesetzes Nr. 196/2003 i.g.f., in

Bezug auf die Behandlung persönlicher daten im öffentlichen Bereich,

um sämtliche Garantien und erfüllungen zum Schutz der personenrechte

und der Sicherheit der Informationen zu gewährleisten und die Beziehung

zwischen öffentlicher Verwaltung und Bürger hinsichtlich des

Schutzes der person und ihrer rechte zu verbessern;

7) der Einsatz von geeignetem Personal hinsichtlich anzahl und Kompetenzen;

8) die Gewährleistung einer passenden und gezielten Ausbildung

des Personals zum zweck der laufenden Verbesserung des dienstes

sowie der motivation und miteinbeziehung der mitarbeiter bei der erreichung

der angestrebten ziele;

9) die Rationalisierung der Ausgaben unter Berücksichtigung der verfügbaren

ressourcen und der einschränkungen im Haushalt;

10) die Konsolidierung der Beziehungen zu anderen Körperschaften oder

interessierten ansprechpartnern, wobei die festlegung gemeinsamer ziele

und die umsetzung gemeinsamer projekte gefördert werden sollen.

Die Dienststelle verpflichtet sich, den Bürgerinnen und Bürgern optimale

Bedingungen und Voraussetzungen anzubieten, indem qualitativ

hochwertige Dienste gewährleistet und die ständige Verbesserung

der eigenen Leistungen angestrebt werden.

als Bestätigung und Beweis für den Willen der dienststelle für Kindergärten,

den erklärten Verpflichtungen nachzukommen, gilt die Qualitätszertifizierung

nach unI en ISo 9001:2000, welche die dienststelle erhalten hat,

und zwar in Bezug auf die folgenden dienste:

Vorbereitung und Verteilung der Mahlzeiten, Durchführung der Reinigungsarbeiten

und Instandhaltung von Einrichtungen und Geräten,

kundenbezogene Verwaltungsverfahren in den von der Stadtgemeinde

Bozen geführten Kindergärten.

www.gemeinde.bozen.it/sdikg

9


3.2 Verweis auf gesetzliche Bestimmungen

• Richtlinie des Ministers für den öffentlichen Dienst vom 24. März 2004

• Richtlinie des Präsidenten des Ministerrates vom 27. Jänner 1994

• Richtlinie vom 20.12.2006 vom Minister für Reformen und Innovation in den öffentlichen

Verwaltungen „für eine Qualitätsorientierte öffentliche Verwaltung“

• Ges.vertr. Dekret Nr. 286 vom 30. Juli 1999 – Abschnitt III – Art. 11

„Qualität der öffentlichen dienste und dienstcharta“ in geltender fassung.

• Landesgesetz Nr. 36 vom 17. August 1976 – Rechtsordnung des Kindergartenwesens.

• Beschluß CIVIT Nr. 88/2010 „Richtlinien für die Definition der Qualitätsstandards“

(artikel 1, Komma 1, Legislativdekret 20.12.2009, nr. 198)

• Landesgesetz Nr. 5 vom 16. Juli 2008 – Allgemeine Bildungsziele und Ordnung von

Kindergarten und unterstufe.

• Ges.vertr. Dekret Nr. 81 vom 9. April 2008 Umsetzung von Art. 1 des Gesetzes Nr.

123 vom 3. august 2007 bzgl. Schutz der Gesundheit und Sicherheit am arbeitsplatz.

• Ges.vertr. Dekret Nr. 196 i.g.F., vom 30.06.2003 „Datenschutzkodex“ u. f. V.

• Ges.vertr. Dekret Nr.155 vom 26. Mai 1997 i.g.F., – Lebensmittelhygiene HACCP

– Hazard analysis and Critical Control points und ergänzungen, ersetz durch – eu-

Verordnung 852/04 i.g.f.

• Ges.vertr. Dekret Nr. 46 vom 26.02.1999 - Neuordnung der Regelung der Einhebung

mittels Steuerrolle.

• Ges.vertr. Dekret Nr. 112 vom 13.04.1999 - Neuordnung des Einhebungsdienstes

• D.P.R. Nr. 445 vom 28.12.2000 – Einheitstext über die Gesetzesbestimmungen

und Vorschriften auf dem Gebiet der Verwaltungsunterlagen.

• Ges.vertr. Dekret Nr. 109 vom 31. März 1998 (abgeändert mit ges.vertr. Dekret

nr. 130 vom 3. mai 2000

festlegung von einheitskriterien für die Bewertung der wirtschaftlichen Situation

der antragsteller von Sozialhilfe, nach maßgabe des Gesetzes nr. 449 vom 27.

dezember 1997, art. 59, abs. 51

• Dekret des Ministerpräsidenten Nr. 221 vom 7. Mai 1991

ordnung über die durchführungsbedingungen und anwendungsbereiche der

einheitskriterien für die Bewertung der wirtschaftlichen Situation der antragsteller

von Sozialhilfe.

• UNI EN ISO 9001:2000 Qualitätsmanagementsystem – Voraussetzungen.

• UNI EN ISO 9004:2000 Qualitätsmanagementsystem – richtlinien für die Verbesserung

der dienstleistungen.

• UNI EN ISO 9000:2005 Qualitätsmanagementsystem

• UNI EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagementsystem – Voraussetzungen

• UNI 11034 Dienste für Kinder – Voraussetzungen für den Dienst.

alle Gesetze liegen bei der Dienststelle für Kindergärten zur einsichtnahme auf.

10


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

3.3 Die Organisationsstruktur

Abteilungsdirektor

Leiter der Dienststelle

Interner Verantwortlicher

für die Qualität

Sekretariat

Verantwortlicher für

die Instandhaltung

Verantwortlicher für

die Lieferung

Verantwortlicher für die

Erbringung des Dienstes

Verantwortlicher

für das Personal

Ansprechpartner für

das Magazin

Verantwortlicher für

Transporte

Verantwortlicher CQRH

Verantwortlicher für die

Besuchsgebühren

Fahrer

Ansprechpartner

für die Köche

Köche

Ansprechpartner

für die Reinigung

Hilfspersonal

Vizeköche

Küchenhilfspersonal

DIREKTION

Sie legt die allgemeine ausrichtung des dienstes fest, koordiniert die verschiedenen

Tätigkeiten und macht sich die Bedürfnisse der allgemeinheit

zu eigen. es wird dabei die Teamarbeit gefördert, die auf die ständige Verbesserung

sämtlicher Bereiche abzielt.

VERANTWORTLICHER/E DES PERSONALS

er/Sie ist für sämtliche, mit der führung des angestellten personals (nicht

Lehrkräfte) zusammenhängenden aufgaben verantwortlich.

VERANTWORTLICHE/R FÜR DIE ERBRINGUNG DES DIENSTES

er/Sie plant und kontrolliert den reinigungs- und ausspeisungsdienst in

Bezug auf die einhaltung der auflagen zur Hygiene und Lebensmittelsicherheit.

VERANTWORTLICHE/R FÜR DIE LIEFERUNGEN

er/Sie ist für die verwaltungstechnischen Verfahren zur Lieferung beweglicher

Güter und von Verbrauchsgütern in Übereinstimmung mit den einschlägigen

staatlichen und europäischen Bestimmungen verantwortlich.

Aufgaben und

Verantwortungsbereiche

VERANTWORTLICHE/R FÜR DIE INSTANDHALTUNG

er/Sie plant und verwaltet die Instandhaltungseingriffe.

11


VERANTWORTLICHE/R FÜR DIE BESUCHSGEBÜHREN

er/Sie ist für die Kommunikation mit dem Kunden zuständig, berechnet die

Besuchsgebühren und leitet das einhebungsverfahren ein. außerdem erhält

er/sie die Gesuche um Befreiung von bzw. reduzierung der Besuchsgebühren

von der zuständigen Körperschaft.

VERANTWORTLICHE/R CQRH

er/Sie überprüft die verschiedenen Tätigkeiten in Bezug auf die einhaltung

der HaCCp-Bestimmungen.

VERANTWORTLICHE/R FÜR DAS QUALITÄTSSYSTEM

er/Sie ist für die korrekte umsetzung des Qualitätssystems der dienststelle

für Kindergärten zuständig.

SEKRETARIAT

es ist für die Kommunikation und Information gegenüber den dienstnutzern

verantwortlich.

ANSPRECHPARTNER FÜR DAS MAGAZIN –

VERANTWORTLICHE/R FÜR DIE TRANSPORTE

er/Sie trägt für die Verwaltung der Lagerräume des Kindergartendienstes

Sorge und kümmert sich um die Koordinierung der fahrer.

FAHRER/IN

er/Sie trägt für das ihm/ihr anvertraute fahrzeug die Verantwortung und

sorgt für dessen fahr- und funktions-tüchtigkeit und reinigung. er/sie führt

die Lieferungen, mit welchen er/sie beauftragt wurde, gemäß den vorgegebenen

arbeitsplänen durch.

ANSPRECHPARTNER FÜR DIE KÖCHE

er/Sie ist verantwortlich für die ordnungsgemäße durchführung der arbeitsgänge

zur Verteilung der mahlzeiten in den Kindergärten. er/Sie arbeitet

mit den Verantwortlichen der dienststelle in Bezug auf die verschiedenen

aspekte, die in ihren zuständigkeitsbereich fallen, zusammen.

KOCH/KÖCHIN

er/Sie ist für die Verwaltung der Küche sowohl hinsichtlich der zubereitung

der mahlzeiten als auch der aufbewahrung der Lebensmittel, der reinigung,

Hygiene und Instandhaltung der räume und Geräte verantwortlich.

VIZE-KOCH/KÖCHIN

er/Sie arbeitet mit dem Koch/der Köchin bei der zubereitung der mahlzeiten

und der Küchenverwaltung zusammen.

12


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

HILFSKOCH/KÖCHIN – REINIGUNGSPERSONAL

er/Sie trägt zur ordnungsgemäßen erbringung des dienstes gemäß den

vom Koch/von der Köchin erteilten anweisungen bei.

ANSPRECHPARTNER FÜR DIE REINIGUNGSARBEITEN

er/Sie trägt für die korrekte durchführung des reinigungsdienstes in den

Kindergärten Verantwortung und arbeitet mit den Verantwortlichen der

dienststelle in Bezug auf die verschiedenen aspekte des in ihre zuständigkeit

fallenden Bereiche zusammen.

REINIGUNGSPERSONAL

er/Sie trägt zur ordnungsgemäßen erbringung des dienstes gemäß den vom

ansprechpartner für die reinigungsarbeiten erteilten anweisungen bei.

es wird an dieser Stelle noch auf zwei weitere aufgabenbereiche verwiesen,

die nicht in die zuständigkeit der dienststelle für Kindergärten fallen, wohl

aber für die Gesamtheit des dienstes von unerlässlicher Bedeutung sind:

ANSPRECHPARTNER DES KINDERGARTENS – LEITER/IN

In verwaltungstechnischer Hinsicht ist er/sie für die Sammlung der einschreibegesuche

und für die Übermittlung der Informationen bezüglich der

dienstnutzer an die dienststelle für Kindergärten verantwortlich. außerdem

händigt er/sie den familien die Vordrucke für das ansuchen um Befreiung

bzw. reduzierung der Besuchsgebühren aus und teilt der dienststelle für

Kindergärten die neueinschreibungen, die abmeldungen und die abwesenheit

der Kinder wegen Krankheit mit.

FÜHRUNGSBEIRAT

er setzt sich aus den planmäßig angestellten beauftragten Kindergärtnerinnen

des Kindergartens, einer Vertreterin der pädagogischen mitarbeiterinnen,

den elternvertretern, einem Grundschullehrer und einem Gemeindevertreter

zusammen.

er entscheidet über die aufnahme und den ausschluss der Kinder, erteilt

Gutachten über das ausmaß der Besuchsgebühren, über die notwendigen

ankäufe und schlägt dem/der direktor/in den täglichen Stundenplan vor.

PERSONAL

Vorgesehenes personal für das Schuljahr 2011/12: 100 personen

Verwaltungspersonal: 6

Küchenpersonal: 15 Köche/innen, 15 Hilfsköche/innen

Hilfspersonal in der Küche: 8

Hilfspersonal für die reinigung: 54

in den Lagerräumen beschäftigtes personal: 2

13


Aufnahmekriterien

Aufnahmeverfahren

3.4 MODALITÄTEN FÜR

DIE INANSPRUCHNAHME DES DIENSTES

die dienststelle für Kindergärten plant jährlich die verschiedenen aspekte

des dienstes auf Grund der Informationen, die sich aus der analyse der

potentiellen nachfrage, den politisch-institutionellen angaben, den über

die dienstnutzer in den vorangegangenen Schuljahren gesammelten daten,

den rückmeldungen der Benutzer und auch auf der Grundlage der

Bewertungen über die finanzielle Gebarung der Vorjahre ergeben.

unten sind die wichtigsten Schritte für die einschreibung in den Kindergarten

zusammengefasst. aufgrund der Überschneidung des zuständigkeitsbereiches

der dienststelle für Kindergärten der Stadtgemeinde

Bozen und der autonomen provinz Bozen sind in der folge bei jeder

phase auch die verantwortlichen Körperschaften/Ämter angeführt:

• Erhebung der voraussichtlichen Neueinschreibungen und Ausarbeitung

sowie Übermittlung der Informationen für die einschreibungen (dienststelle

für Kindergärten – Gemeinde Bozen);

• Einsammeln der eingereichten Einschreibegesuche (Kindergartenleiter/in);

• Erstellung und Genehmigung der Rangordnungen (Führungsbeirat des

Kindergartens);

• Festlegung der Besuchsgebühren (Dienststelle für Kindergärten

Gemeinde Bozen);

• Einhebung der Besuchsgebühren (Dienststelle für Kindergärten

Gemeinde Bozen

14

personalisierung des dienstes:

• Menü (Dienststelle für Kindergärten – Gemeinde Bozen);

• antrag auf Befreiung bzw. reduzierung der Besuchsgebühren

(dienststelle für Kindergärten – Gemeinde Bozen in zusammenarbeit

mit den Steuerdienststellen CAF – für die ISee Berechnung).

zum Besuch des Kindergartens sind die Kinder ab dem gesetzlich vorgesehenen

eintrittsalter bis zum Schulalter zugelassen.

Einschreibung

die dienststelle für Kindergärten erstellt anhand der meldeamtlichen daten

die Listen der Kinder die das alter erreicht haben um den Kindergarten besuchen

zu können. Vor dem einschreibetermin sendet die dienststelle daher

die notwendigen Informationen und formulare an die familien der Kinder.

die autonome provinz Bozen legt die Kriterien, die Termine und modalitäten

für die einschreibung fest.


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Vor Beginn des Schuljahres 2 teilen die Kindergartenleiterinnen den familien

der neu eingeschriebenen Kinder die annahme des einschreibegesuchs mit.

außerhalb der vorgesehenen fristen eingereichte einschreibegesuche:

für die italienischen Kindergärten können sich die eltern an das dokumentationszentrum

für das Kindergartenwesen, diazstr. 33 – Tel. 0471 41 19

84 wenden. für den deutschen Kindergarten ist die Kindergartendirektion

in der Brennerstr. 3 – Tel. 0471 98 22 00 zuständig.

Festlegung, Zahlung und gesonderte Berechnung der Besuchsgebühren

der mindesttarif der monatlichen Besuchsgebühren für den Kindergarten

betragen zur zeit:

• 73,00 euro für den Besuch von Sektionen mit normalen Besuchszeiten

(bis 15.00 uhr) und

• 89,00 euro für den Besuch von Sektionen mit verlängerten Besuchszeiten.

1) für den Kindergarten besuchende Geschwister:

die Höchstgebühr wird für das zweite, den Kindergarten besuchende Kind

um 30% reduziert. für das dritte, den Kindergarten besuchende Kind hingegen

wird die Höchstgebühr um 50% reduziert.

2) Für alle weiteren, nicht den Kindergarten besuchenden Geschwister:

Bis zum monat der Vollendung des 6. Lebensjahres werden 10,00 euro von

der Gebühr des ersten besuchenden Kindes abgezogen.

für die Berechnung der Besuchsgebühr wird die ersatzerklärung des familiebogens

herangezogen, die bis zum 30.09. vorgelegt werden muss.

Sollten die eltern im Laufe des Schuljahres die notwendigkeit empfinden,

die Besuchszeit ihres Kindes zu ändern (normale oder verlängerte Besuchszeit),

müssen sie dies der dienststelle für Kindergärten mitteilen, indem Sie

ein formular ausfüllen. dieser Vordruck, der in jedem Kindergarten aufliegt

oder von der Internetseite www.gemeinde.bozen.it/sdikg heruntergeladen

werden kann, muss der Kindergartenleiterin ausgehändigt werden.

es wird darauf aufmerksam gemacht, dass der letztmögliche Termin für

die Änderung der Besuchszeit der 30. april eines laufenden Schuljahres ist.

nach diesem datum werden keine Variationen mehr vorgenommen.

die Berechnung der neuen Gebühr für den Wechsel von der normalen Besuchszeit

zur verlängerten Besuchszeit erfolgt immer ab dem 1 Tag des antragsmonats.

Beim Wechsel von der verlängerten zur normalen Besuchszeit

wird der Betrag ab dem 1. Tag des folgemonats berechnet.

Besuchsgebühren

Reduzierte

Besuchsgebühren

Änderung der

Besuchszeit

1 Der genaue Terminplan wird jährlich zuständigem Landesamt festgelegt.

2 Der Schulkalender wird jährlich vom zuständigem Landesamt festgelegt.

15


Abmeldung

Abwesenheit

wegen

Krankheit

Nicht in der

Stadtgemeinde

Bozen ansässige

Familien

Modalitäten

für die Zahlung

der Besuchsgebühren

Gesonderte

Berechnung

der Besuchsgebühren

Sollte im Laufe des Schuljahres eine familie beschließen, das Kind vom

Kindergarten abzumelden, muss dies der dienststelle für Kindergärten mitgeteilt

werden, indem ein diesbezüglicher Vordruck ausgefüllt wird. das

formular liegt im Kindergarten auf oder kann von unserer Internetseite

www.gemeinde.bozen.it/sdikg heruntergeladen werden und muss bei

zuständigen Kindergartenleiterin abgegeben werden.

Die Besuchsgebühr wird bis zum Ende des Monats der Abmeldung

berechnet. Abmeldungen können bis 28.02. mitgeteilt werden. Nach

diesem Datum muss der Verzicht begründet sein (Krankheit oder Umzug

der Familie mit Verlegung des Wohnsitzes in eine andere Gemeinde),

ansonsten muss die Gebühr bis zum Ende des Schuljahres bezahlt

werden. Beträge unter Euro 10,00 werden nicht rückerstattet.

für abwesenheiten wegen Krankheit des Kindes an 30 aufeinanderfolgenden

Tagen, die aus einem ärztlichen attest hervorgeht, ist die rückvergütung

von 20% der monatsgebühr vorgesehen. Innerhalb 30. September

wird den familien die Höhe der eventuellen rückvergütung mitgeteilt, die

der Konzessionär für den abgabeneinzugsdienst auszahlt (innerhalb 30.

oktober). Beträge unter Euro 10,00 werden nicht rückerstattet.

für familien, die ihren Wohnsitz nicht in der Stadtgemeinde Bozen haben,

wird die von der autonomen provinz Bozen jährlich festgesetzte maximale

Besuchsgebühr berechnet (zur zeit 78,00 euro für die normale Besuchszeit

und 102,00 euro für die verlängerte Besuchszeit).

die Besuchsgebühren werden von der dienststelle für Kindergärten eingehoben,

die über alle für die zahlungsanweisung notwendigen Informationen

verfügt. die einzahlungsscheine werden den familien mindestens 15

Tage vor der zahlungsfrist übermittelt. die einhebung der Gebühren erfolgt

in gleichen 4 raten mit fälligkeit am 10.12., 10.02., 10.04. und 10.06.

Bei nicht erfolgter zahlung sorgt die Gemeindeverwaltung für die zwangseintreibung

im Sinne der geltenden Gesetzgebung. Im Sinne des Landesgesetzes

nr. 36 vom 17.08.1976, art. 15, können Kinder vom Besuch des

Kindergartens ausgeschlossen werden, sollten die eltern die Besuchsgebühren

nicht bezahlen.

In der Stadtgemeinde Bozen ansässige familien, die anrecht aufgrund Ihrer

finanziellen Situation haben, können bei der dienststelle für Kindergärten

um die Befreiung bzw. reduzierung der Besuchsgebühren ansuchen

auf Grund der Berechnung ISEE – in Bezug auf das Einkommen des

vergangenen Jahres.

16


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

ISee ist ein Indikator für die ermittlung der wirtschaftlichen Situation einer

familie unter Berücksichtigung von einkommen, Besitzverhältnissen, zusammensetzung

und art der familie und eventuellen schwierigen Situationen.

Die ISEE Berechnung – in Bezug auf das Einkommen des vergangenen

Jahres wird ausschließlich von den Steuerdienststellen (CAF)

erlassen und muss innerhalb 30. September 2011 erfolgen; diesem

Datum nachträglich erfolgte Berechnungen werden nicht berücksichtigt,

es gilt das Datum der ISEE Berechnung.

das ansuchen ist auf einem eigenen Vordruck abzufassen, der zwischen

01.06. und 30.09. in allen Kindergärten und den Bürgerzentren aufliegt

oder von der Webseite www.gemeinde.bozen.it/sdikg, heruntergeladen

werden kann.

das Gesuchsformular für die Tarifbegüstigung muss ausgefüllt und mit

beiliegender ISee-Berechnung innerhalb 30.09.2011 bei den zuständigen

Kindergarten bzw. in der Gemeinde bei der dienststelle für Kindergärten,

Gumergasse 7, 4. Stock, zimmer 413, abgegeben werden.

für Berechnungen die nicht innerhalb 30.09.2011 abgegeben werden, wird

die Befreiung bzw.Herabsetzung wie folgt berechnet: (die ISee Berechnung

muss trotzdem innerhalb 30.09.2011 erfolgt sein)

für vom 01. bis zum 15. des monats abgegebene anträge wird die Tarifbegünstigung

ab der mitte des abgabemonats berechnet

für vom 16. und 31. des monats abgegebene anträge wird die Tarifbegünstigung

ab dem folgemonat berechnet

für neueinschreibung während des Schuljahres muss das ansuchen um Tarifbegünstigung

komplett ausgefüllt und mit beiliegender ISee-Berechnung

innerhalb von 30 Tagen ab dem einschreibedatum in der dienststelle für Kindergärten

– Gumergasse 7 – IV. Stock – zimmer 413 abgegeben werden.

auf der Homepage http://servizi.inps.it/servizi/isee/Simulazione/SimulazioneCalcolo.asp

kann die Berechnung des eigenen ISee Indikators simuliert

werden; das ergebnis der Simulation ist kein zertifikat und hat nur einen

richtwert. die notwendigen dokumente sind im ansuchen um Taribegünstigung

aufgelistet.

Achtung! Frist für die Abgabe des Ansuchens um Tarifbegünstigung

für jedes Schuljahr: vom 01.06. bis 30.09.

ISEE < 5.500

Stufe 1: ISEE von 5.501 bis 6.500

Stufe 2: ISEE von 6.501 bis 7.500

Stufe 3: ISEE von 7.501 bis 8.500

Stufe 4: ISEE über 8.501

Befreiung von der Bezahlung

Herabsetzung um 80% der Gebühr

Herabsetzung um 50% der Gebühr

Herabsetzung um 20% der Gebühr

Bezahlung der vollen Gebühr

17


Ausspeisungsdienst

für termingerecht abgegebene anfragen teilt die dienststelle für Kindergärten

innerhalb 30. oktober den familien schriftlich die Befreiung bzw. die

neu festgelegte Höhe der Besuchsgebühren mit.

anträge um neuerliche Überprüfung der Berechnung der Besuchsgebühr

aufgrund besonderer umstände, wie außerordentliche Schulden oder eine

vorübergehende schwierige Situationen, werden nur von der zuständigen

Gemeinderatskommission behandelt.

der mensadienst verfügt über 15 Küchen für die zubereitung von Gerichten.

es gibt ein auf acht Wochen aufgegliedertes menü, das für alle Kindergärten

gleich ist und vom amt für diät und klinische ernährung des

Gesundheitsbezirks Bozen erstellt wurde. die zu befolgenden regeln für

die zubereitung und das Kochen der nahrungsmittel sowie die portionen

für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren sind dem Verzeichnis des Gesundheitsassessorats

des Landes entnommen.

das menü ist auf unserer Internetseite www.gemeinde.bozen.it/sdikg

abrufbar.

In anwendung der geltenden Gesetzesgebung sind alle Küchen mit einem

Kontrollplan und -handbuch ausgestattet, in denen die strukturellen sowie

die hygiensch-funktionalen eigenschaften der „nahrungsmittel-industrie –

Küche“ ebenso wie die prozeduren zur Überwachung der besonderen risikofaktoren

beschrieben sind, um den Schutz der Gesundheit und Sicherheit

der Lebensmittel zu gewährleisten.

die mahlzeiten werden mit für den Transport von Lebensmitteln geeigneten

mitteln in thermischen Behältern zu jenen Kindergärten gebracht, die nicht

über eine Küche verfügen.

die Köche/Köchinnen und das gesamte mit der zubereitung beauftragte

personal werden ständig weitergebildet und von einem verwaltungsexternen

Berater unterstützt.

Beim Kauf der Lebensmittel wird besonders auf die Qualität und die Übereinstimmung

der produkteigenschaften mit den in der ausschreibung festgelegten

Kriterien geachtet. Insbesondere dürfen die Lebensmittel oder die

zutaten keine genetisch veränderten organismen enthalten, das fleisch

muss ausschließlich aus italienischer produktion stammen (von Tieren, die

in Italien geboren, aufgezogen, geschlachtet und zerlegt wurden), einige

zutaten für die personalisierten menüs dürfen keine Laktose, polyphosphate,

Konservierungs- oder farbstoffe usw. enthalten. die etikette muss alle

von den geltenden Bestimmungen vorgesehenen angaben aufweisen.

entsprechend dem finanzgesetz aus dem Jahr 2000 zur förderung der biologischen

Landwirtschaft hat auch unser dienst biologische nahrungsmittel

– besonders obst und Gemüse, essig, vegetarische Suppenwürfel, sowie

Gewürzwürfel, fruchtsäfte, Tomantenmark, – und Souce, milch, Yoghurt,

Butter, naturreines olivenöl, Weizen- und polentamehl, pulver für pudding,

marmelade, zucker, Kapern, Salz, mandeln, nüsse, Getreidekekse, Backpul-

18


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

ver, Kartoffelmehl, Weizenstärke, mayonnaise, perlgraupen, Grieß, parmesankäse,

reis und nudel – eingeführt.

aus dem fairen Handel werden verschiedene Lebensmittel angekauft, wie

z.B. Bananen und Honig aus biologischem anbau, Kamillentee, ungesüßtes

Kakaopulver, Sultaninen, rohrzucker, Kekse mit Honig und nüssen, Streichschokolade

und Haselnüsse.

Personalisierung des Dienstes

Im fall von dokumentierter notwendigkeit können familien um ein spezielles

menü für ihr Kind ansuchen, indem sie das formular ausfüllen, das in allen Kindergärten

und bei der dienststelle für Kindergärten aufliegt. diesem Vordruck

ist das ärztliche zeugnis des Basiskinderarztes beizulegen, der die pathologie

bescheinigt und eventuell die Liste der auszuschliessenden Lebensmittel.

die genannten dokumente müssen innerhalb 31.08.2011 bei der dienststelle

für Kindergärten, Gumergasse 7, 4. Stock, zimmer 412 abgegeben

werden. die dienststelle für Kindergärten überprüft den antrag und teilt

den familien innerhalb dem Beginn des Schuljahres mit, ob das Gesuch

angenommen oder abgelehnt wurde.

für anfragen die nach diesem datum eintreffen wird der familie und dem

zuständigen Kindergarten bzw. der zuständigen Küche innerhalb von 5 Tagen

Bescheid gegeben.

Alle Formulare können auch über unsere Website

www.gemeinde. bozen.it/sdikg heruntergeladen werden.

die dienststelle für Kindergärten führt 34 gleichmäßig über das Gemeindegebiet

verteilte Kindergärten. nachstehend sind einige nützliche Informationen

angeführt. detaillierte Informationen über jeden einzelnen Kindergarten

erteilt die jeweilige direktorin. für jeden Kindergarten sind die zone/

das entsprechende Stadtviertel, die anschrift und die anzahl der Sektionen

in italienischer Sprache/ deutscher Sprache angegeben. die eintritts- und

abholzeiten der Kinder werden jährlich von den Kindergartendirektionen

aufgrund der von den familien geäußerten Bedürfnissen festgelegt.

Im nachstehenden Verzeichnis sind die Kindergärten, die im selben Gebäude

untergebracht sind, zusammen angeführt. Bei den blau markierten Kindergärten

handelt es sich um einrichtungen mit verwaltungsextern anvertrauter

führung, d.h. sie werden nicht direkt vom Kindergartendienst der

Gemeinde Bozen verwaltet.

Anträge auf

personalisierte

Menüs

und/oder

Meldungen

von Allergien

Grundlegende

Informationen

über die

Kindergärten

premio Italia a Tavola 2009

19


Einzugsgebiet Zentrum Bozner Boden

1 S. Heinrich

Selig-Heinrich-Straße 10

Tel. 0471 976722

s.heinrich@gemeinde.bozen.it

4 St. Johann

deutschsprachige Sektionen: 2

St.-Johann-Gasse 23/a - Tel. 0417-324876

st.johann@gemeinde.bozen.it

5 Dolomiti - Dolomiten

dolomitenstraße 11

Dolomiti: Tel. 0471 970928

dolomiti@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 3

Dolomiten: Tel. 0471 325652

dolomiten@gemeinde.bozen.it

deutschsprachige Sektionen: 2

Verfügt über eigene Küche.

deutschsprachige Sektionen: 5

Verfügt über eigene Küche.

3 Kofler

Vintlerstraße 14 - Tel. 0471 997900

kofler@gemeinde.bozen.it

deutschsprachige Sektionen: 2

20


Gemeindekindergärten

Kindergärten mit anvertrauter führung

6 Gasteiner

Weggensteinstraße 6 Tel. 0471 997901

gasteiner@comune.bolzano.it

ItalienischsprachigeSektionen: 2

2 Girasole

Vintlerstraße 18 - Tel. 0471 977638

girasole@comune.bolzano.it

ItalienischsprachigeSektionen: 3

a Rentsch

21


Einzugsgebiet Haslach Oberau

1 Vittorino da Feltre

Cl.-augusta-Straße 52 - Tel. 0471 281067

vittorinodafeltre@comune.bolzano.it

2 Weinegg

Weineggstraße 1 - Tel. 0471 281611

weinegg@gemeinde.bozen.it

Italienischsprachige Sektionen: 4

Verfügt über eigene Küche

4 Melarancia

pfarrhofstraße 13 - Tel. 0471 250846

melarancia@comune.bolzano.it

deutschsprachige Sektionen:1

3 Casa del Bosco

Weineggstraße 16 - Tel. 0417-284170

casadelbosco@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 2

Italienischsprachige Sektionen: 4

Verfügt über eigene Küche.

22


Gemeindekindergärten

Kindergärten mit anvertrauter führung

a Haslach

b St. Gertraud

6 Tambosi Grundschule

Claudia augustastraße 52 Tel. 0471 997899

tambosi@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 1

5 Dante

Claudia augustastraße 38

dante@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 3

23


Einzugsgebiet Neustift

24


Gemeindekindergärten

Kindergärten mit anvertrauter führung

1 La Fiaba

rovigostraße 50 - Tel. 0471 911568

lafiaba@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 6

2 Gebrueder Grimm

rovigostraße 50 - Tel. 0471 507140

gebruedergrimm@gemeinde.bozen.it

deutschprachige Sektionen: 2

Verfügt über eigene Küche.

3 Airone

aostastr. 43 - Tel. 0471 915415

airone@comune.bolzano.it

4 Sonnenblume

neustifter Straße 7

Tel. 0471 513669

sonnenblume@gemeinde.bozen.it

Italienischsprachige Sektionen: 7

Verfügt über eigene Küche

5 Biancaneve

Triester Straße 28 - Tel. 0471 911259

biancaneve@comune.bolzano.it

deutschprachige Sektionen: 3

Verfügt über eigene Küche

Italienischsprachige Sektionen: 4

25


Einzugsgebiet Don Bosco

1 Peter Pan

mailandstraße 167 - Tel. 0471 917407

peterpan@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 4

9 Firmian

a Maria Heim

Bau eines Kindergartens

geplant. eröffnung

September 2012

6 Arcobaleno

10 Casanova

Bau eines Kindergartens

geplant

mailandstraße 131 - Tel. 0471 916367

arcobaleno@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 5

Verfügt über eigene Küche

26


Gemeindekindergärten

Kindergärten mit anvertrauter führung

2 Kaiserau

reschenstraße 28/f - Tel. 0471 931356

kaiserau@gemeinde.bozen.it

3 Neubruch

neubruchweg 31 - Tel. 0471 532224

neubruch@gemeinde.bozen.it

deutschsprachige Sektionen: 2

deutschsprachige Sektionen: 1

4 Gulliver

passage der erinnerung 5

Tel. 0471 910391

gulliver@comune.bolzano.it

5 Casa dei Bambini

„Montessori“

parmastraße 5 - Tel. 0471 910293

casadeibambini@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 6

Verfügt über eigene Küche

Italienischsprachige Sektionen: 4

Verfügt über eigene Küche

7 Raggio di Sole

Genuastraße 94 - Tel. 0471 919008

raggiodisole@comune.bolzano.it

8 Pollicino

drususstraße 227 - Tel. 0471 911128

pollicino@comune.bolzano.it

Italienischsprachige Sektionen: 6

Verfügt über eigene Küche.

Italienischsprachige Sektionen: 2

27


Einzugsgebiet Gries

1 Kunterbunt

Guntschnastraße 54 - Tel. 0471 282218

kunterbunt@gemeinde.bozen.it

Legenda

a

Scuole

gestione

comunale

Scuole

gestione

affidata

deutschsprachige Sektionen: 2

2 Gries

Wentergasse 1 - Tel. 0471 260142

smgries@comune.bolzano.it

Legenda

Scuole

gestione

comunale

Scuole

gestione

affidata

3 Aquilone

frontkämpferstraße 7

Tel. 0471 289034

aquilone@comune.bolzano.it

Legenda

Scuole

gestione

comunale

Italienischsprachige Sektionen: 5

Verfügt über eigene Küche.

4 Bambi

roenstr. 6 - Tel. 0471 271493

bambi@comune.bolzano.it

Italienischspr. Sektionen: 5

5 Roen

roenstr. 6 - Tel. 0471 409259

roen@gemeinde.bozen.it

deutschsprachige Sektionen: 1

Verfügt über eigene Küche

Scuole

gestione

affidata

Italienischspr. Sektionen: 1

28


Gemeindekindergärten

Kindergärten mit anvertrauter führung

a Martin Knoller

b Quirein

7 Max Valier

max-Valier-Straße 28 - Tel. 0471 287448

max.valier@gemeinde.bozen.it

b

deutschsprachige Sektionen: 1

8 Positano

6 Città dei Bambini

Venediger Straße 45

Tel. 0471 266079

cittàdeibambini@comune.bolzano.it

positanostraße 10

Italienischsprachige Sektionen: 2

Tel. 0471 506451 – positano_i@gemeinde.bozen.it

deutschsprachige Sektionen: 3

Tel. 0471 539273 – positano_d@gemeinde.bozen.it

Verfügt über eigene Küche.

Italienischsprachige Sektionen: 5

Verfügt über eigene Küche

29


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

4. QUALITÄTSMASSSTÄBE UND IHRE

ÜBERPRÜFUNG

die grundlegenden Kriterien, die der Tätigkeit der dienststelle für Kindergärten

zugrunde liegen, sind eine möglichst große zufriedenheit der dienstnutzer

und die laufende Verbesserung der eigenen dienste.

mit diesen zielsetzungen vor augen hat die dienststelle für Kindergärten

den Weg für die zertifizierung gemäß unI en ISo 9001:2000 eingeschlagen,

die es 2003 erhalten hat.

die dienststelle hat neue Instrumente zur Kontrolle und Überprüfung der

erbrachten Tätigkeiten ausgearbeitet und Qualitätsmaßstäbe festgelegt, die

sowohl in Bezug auf die Gesamtheit der erbrachten Leistungen als auch in

Bezug auf jeden einzelnen geleisteten dienst messbar sind.

die im zweiten abschnitt der dienstcharta beschriebene Qualitätspolitik

legt die allgemeinen ziele und die von der dienststelle für Kindergärten

bestimmten Verbesserungsbereiche fest: davon wurden die spezifischen

zielsetzungen abgeleitet, die eine konkrete auswirkung auf die dienste haben

und die sich die dienststelle verpflichtet zu verfolgen und ständig zu

aktualisieren.

nachstehend sind angeführt:

die Qualitätsfaktoren, die aufgrund der allgemeinen Grundsätze, auf

welche die dienste fußen, sowie der eigenschaften und Bedürfnisse der

dienstnutzer festgelegt wurden;

die Verpflichtungen für jeden einzelnen Qualitätsfaktor;

die Qualitätsstandards, welche die dienststelle für Kindergärten einzuhalten

beabsichtigt.

31


Qualitätsfaktoren Indikatoren Standard

Schadenersatz

Pünktlichkeit bei

der Erbringung des

Dienstes

einhaltung der fristen bei der erbringung

des dienstes: frist für die dienstnutzer,

die einen antrag auf Befreiung

bzw. reduzierung der Besuchs-gebühren

zu stellen

Schnelligkeit bei der Beantwortung der

anträge um Befreiung/reduzierung der

Besuchsgebühren für ordnungsgemäß

und vollständig ausgefüllte Gesuche, die

Termingerecht abgegeben worden sind.

vom 01/06

bis 30/09

innerhalb

30/10

Schnelligkeit bei der Beantwortung der

anträge auf rückerstattung wegen

abwesenheit aus Krankheitsgründen

Schnelligkeit bei der Beantwortung der

anträge auf menüpersonalisierung

Innerhalb von

90 Tagen nach

dem ende des

Schuljahres

Ja

Ja

innerhalb 30/08 abgegebene anträge

während des Schuljahres abgegebene

anträge

Schnelligkeit bei der Beantwortung einer

Beschwerde

innerhalb

Beginn des

Schuljahres

5 Tage

ab erhalt

8 Tage Ja

Schnelligkeit bei der Beantwortung

eines antrages auf neuüberprüfung

des Gesuchs

15 Tage ab

Behandlung

des Gesuchs

in der

zuständigen

Kommission

Ja

Zugänglichkeit

und Aufnahmefähigkeit

Schnelligkeit bei der entrichtung des

Schadenersatzes im falle der nichteinhaltung

der vorgegebenen Standards

Strukturelle zugänglichkeit:

% der einrichtungen ohne architektonische

Barrieren, in welchen Kinder mit

Behinderung untergebracht sind

Verhältnis Quadratmeter/Kind (gesetzlicher

Standard: 9 m²)

30 Tage Ja

100%

10,48

32


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Qualitätsfaktoren Indikatoren Standard

Schadenersatz

Kundenorientierte

Organisation

Sicherheit und

Hygiene

Ernährung

entwicklung von konkreten maßnahmen

der Kundenorientierung:

• anzahl von strukturierten Verfahren

zur Kommunikation

• % des erhalts der dienstcharta (Verteilung

der neuesten auflage)

• % der Verteilung von fragebögen

über die Kundenzufriedenheit (erreichte

zielgruppe)

Schutz der Sicherheit:

• % der Kindergärten mit einrichtungen

und Verfahren gemäß den

gültigen Sicherheitsnormen

• % des personals mit spezifischer

ausbildung über die Sicherheitsbestimmungen

• % der Kindergärten mit gesicherten

Spielflächen im freien

datenschutz – privacy

Hygieneschutz:

• % der Kindergärten, in denen die

HaCCp-richtlinie angewandt wird

• einhaltung der HaCCp-richtlinien

• Genaue Befolgung der reinigungspläne

der Kindergärten und der Küchen

Verwendung von menüs, die vom lokalen

Sanitätsbetrieb zertifiziert sind

1

(ISO 9001)

100 %

100 %

100 %

100 %

100 %

Ja

100 %

Ja

100 %

rotation des menüs alle … Wochen 8

Hauptsächlich auf biologische Lebensmittel

aufgebauter Speiseplan

Gentechnikfreie Lebensmittel 100%

einhaltung des Kaloriengehalts pro

mahlzeit von 580/630 KCaL

personalisierten menüs bei triftigen

Gründen

Ja

Ja

Ja

100%

Ja

33


Qualitätsfaktoren Indikatoren Standard

Schadenersatz

Genauigkeit und

Zuverlässigkeit

Erreichbarkeit der

Dienststelle für

Kindergärten

% der von den familien eingereichten

Beschwerden im vergangenen

Schuljahr

anzahl der wöchentlichen parteienverkehrsstunden

anzahl der Wochenstunden für telefonische

auskünfte

elektronische post – anzahl e-mailadressen

1%

23 h 30 min

38 h

4

Überwachung der

Verfahren

anzahl der Überprüfungen der strukturierten

Verfahren

anzahl der Überprüfungen über die

einhaltung der angebeben Standards

Ja

Ja

34


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

5. KOMMUNIKATION, SCHUTZ-MECHANISMEN

UND GARANTIEN FÜR DIE KORREKTE AN

WENDUNG DER DIENSTCHARTA

5.1 Auskünfte erteilen und zuhören

die aufmerksamkeit gegenüber den Bürgern und nutzern der Gemeindedienste

ist – entsprechend der richtlinie des ministers für den öffentlichen

dienst vom 24.03.2004 zur „feststellung der von den Bürgern wahrgenommenen

Qualität“ – ist wie bereits erwähnt, eine der Hauptaufgaben

der Gemeindeverwaltung.

um die entwicklung einer Kultur der ständigen Qualitätsverbesserung zu

ermöglichen und um die dialog- und Beziehungsbereitschaft zwischen den

dienstanbietern und -nutzern zu verbessern, hat die dienststelle verschiedene

möglichkeiten zur anhörung der Bürger/Benutzer eingerichtet:

1) erhebungen der Kundenzufriedenheit: In regelmäßigen abständen finden

untersuchungen statt, um über die akzeptanz des dienstes bei den

„Benutzern“ aufschluss zu erhalten;

2) analyse der eingegangenen Vorschläge und meldungen;

3) Überprüfung der fälle, in denen die in der dienstcharta festgelegten

Standards nicht eingehalten werden konnten.

5.2 Die Bewertung des Dienstes durch die Bürger

die dienststelle für Kindergärten führt regelmäßige erhebungen durch, um

die meinung der Bürger kennenzulernen und so nützliche Informationen

für die ausrichtung der pläne zur Verbesserung des dienstes zu erhalten.

die ergebnisse der erhebung, welche im Schuljahr 2009/2010 durchgeführt

wurde, sind in Kapitel 6 enthalten.

5.3 Entgegennahme von Beschwerden

Beschwerden, Hinweise und meldungen über missstände oder über die

nichteinhaltung der in dieser dienstcharta festgelegten Verpflichtungen

können gemäß der richtlinie des präsidenten des ministerrates vom

27.01.1994 mündlich, schriftlich, telefonisch, per fax oder e-mail bzw. mit

dem entsprechenden Vordruck vorgebracht werden. um das problem ausfindig

machen zu können und die Überprüfung des gemeldeten Sachverhalts

zu ermöglichen, muss die Beschwerde folgende angaben enthalten:

35


• das Verhalten des Personals (Angaben über die Person des Amtes),

die Qualität des erbrachten Dienstes,

die Nichteinhaltung der festgelegten Standards.

etwaige Hinweise und Meldungen können in den entsprechenden Sammelurnen,

die in jedem Kindergarten aufgestellt sind, eingeworfen werden

bzw. während der Sitzungen des führungsbeirates oder anderen Treffen

zwischen den familien und den Kindergartendirektorinnen abgegeben werden.

Beschwerden nehmen entgegen:

die Bürgerzentren

• der Bürgerschalter.

die betreffenden anschriften und Telefonnummern finden Sie am ende dieses

Kapitels („allgemeine Informationen“).

außerdem gibt es den Beschwerdenschalter, der auf der Internetseite der

Gemeinde Bozen bei der Sektion des amtes für die Beziehungen zur Öffentlichkeit

unter www.gemeinde.bozen.it eingerichtet wurde.

In jedem fall wird die meldung an das zuständige amt weitergeleitet.

Innerhalb von 8 Tagen wird auf die Beschwerde schriftlich geantwortet.

falls es sich um außergewöhnliche forderungen handelt, die umfangreichere

nachforschungen notwendig machen, erhält der/die Bürger/in jedenfalls

innerhalb von 8 Tagen eine schriftliche mitteilung, in welcher die Gründe

für die Verlängerung der frist zur Behandlung der angelegenheit angegeben

und eine neue frist festgelegt werden.

Sollte die eingegangene Beschwerde nicht in die zuständigkeit der dienststelle

für Kindergärten fallen, werden der person, die sich beschwert hat,

die nötigen auskünfte über den richtigen ansprechpartner erteilt.

5.4 Antrag auf Neuüberprüfung des Gesuches

Wenn die familien über triftige Gründe verfügen, aufgrund welcher sie nicht

mit dem ergebnis des Gesuches um Befreiung/reduzierung der Besuchsgebühren

einverstanden sind, besteht die möglichkeit, eine neuüberprüfung

des Gesuchs zu beantragen. der antrag ist schriftlich an die folgende adresse

zu stellen:

dienststelle für Kindergärtendirektion Gumergasse 7 – Bozen.

Innerhalb von 15 Tagen ab erhalt nimmt der/die Leiter/in der dienststelle

alle notwendigen erhebungen vor und teilt der familie die frist mit, innerhalb

welcher der rekurs von der ratskommission für Schule und freizeit der

Stadtgemeinde Bozen, die darüber zu entscheiden hat, behandelt wird.

36


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

5.5 Schadenersatz

als zeichen für den Willen der dienststelle für Kindergärten, den Qualitätsstandard,

der in dieser Charta festgelegt ist, zu erhalten und zu verbessern,

gilt der Schadenersatz, der im falle der nichteinhaltung einiger Qualitätsmaßstäbe

an die betroffenen familien entrichtet wird.

In der Tabelle, in welcher die von der dienststelle für Kindergärten garantierten

Qualitätsstandards angeführt sind, steht in der Spalte „Schadenersatz“

bei einigen Indikatoren ein „Ja“. Sollten ein Qualitätsstandard nicht

eingehalten werden, so hat der Kunde anrecht auf einen Schadenersatz,

der aus 5 ermäßigten eintrittskarten für das frei- oder Hallenbad besteht.

5.6 Allgemeine Informationen

um die Inanspruchnahme der dienste seitens der familien zu erleichtern

und um den dienst laufend zu verbessern, setzt sich die dienststelle für

Kindergärten die förderung der Kommunikation mit den familien zum ziel

und bestimmt zu diesem zweck die je nach Bereich zuständigen verwaltungsinternen

und -externen ansprechpartner, die Informationen erteilen

und meldungen und Beschwerden entgegennehmen.

In diesem Sinne erstellt die dienststelle für Kindergärten zu Beginn eines

jeden Schuljahres ein aktualisiertes Verzeichnis der ansprechpartner das die

familien bei der Kindergartenleitung oder bei der dienststelle anfordern

können. In der folgenden Tabelle sind die verschiedenen Tätigkeitsbereiche

samt ansprechpartner, deren anschrift und Telefonnummern zusammengefasst.

Ansprechpartner

37


Dienst Ansprechpartner Anschrift

Festlegung der

Besuchsgebühren:

- Änderung der

adresse

- Änderung der

Besuchszeit

- abmeldung

- einschreibung während

des Schuljahres

Informationen und Berechnung

der Gebühren:

dienststelle für Kindergärten

Verantwortliche/r für die

Besuchsgebühren

Vordrucke:

bei der Kindergartenleiterin oder

auf der Webseite

Gumergasse 7 - Bozen

Tel. 0471 997585

fax. 0471 997470

e-mail: gebuehren.kg@

gemeinde.bozen.it

www.gemeinde.bozen.it/sdikg

Befreiung von bzw.

Herabsetzung der

Besuchsgebühren:

Informationen:

dienststelle für Kindergärten

– Verantwortliche/r für die Besuchsgebühren

Gumergasse 7 - Bozen

Tel. 0471 997585

fax. 0471 997470

e-mail: gebuehren.kg@

gemeinde.bozen.it

Ausgabe der Vordrucke:

bei der Kindergartenleiterin,

bei den Bürgerzentren, in der

dienststelle für Kindergärten

oder auf unserer Webseite

www.gemeinde.bozen.it/sdikg

Berechnung:

Steuerdienststellen (Caf)

Speiseplan

Informationen:

dienststelle für Kindergärten

Verantwortliche/r für HaCCp

und Qualitätskontrolle (CQrH),

oder auf der Webseite

Gumergasse 7 - Bozen

Tel. 0471 997417

fax. 0471 997470

e-mail:

dieat.kg@gemeinde.bozen.it

www.gemeinde.bozen.it/sdikg

38


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Dienst Ansprechpartner Anschrift

Antrag auf personalisierten

Menüplan

Informationen und Bewertung

der Anträge:

dienststelle für Kindergärten

– Verantwortlicher Kontrolle

der Qualität der ausspeisung

und HaCCp

Gumergasse 7 - Bozen

Tel. 0471 997417

fax. 0471 997470

e-mail:

dieat.kg@gemeinde.bozen.it

Vordrucke:

bei der Kindergartenleiterin

oder auf der Webseite

Abgabe der Anträge:

dienststelle für Kindergärten

– Verantwortlicher Kontrolle

der Qualität der ausspeisung

und HaCCp

www.gemeinde.bozen.it/sdikg

Reinigung

Informationen:

dienststelle für Kindergärten

– Verantwortliche/r für die

erbringung des dienstes

Gumergasse 7 - Bozen

Tel. 0471 997305

fax. 0471 997470

e-mail:

direktion.kg@gemeinde.bozen.it

Neueinschreibung

(Zuständigkeit Autonome

Provinz Bozen)

die neueinschreibungen werden

direkt im Kindergarten von den

Leiterinnen abgewickelt

zuständiger Kindergarten

Erstellung der

Rangordnung

(Zuständigkeit Autonome

Provinz Bozen)

führungsbeirat

zuständiger Kindergarten

39


Allgemeine

Informationen

nachstehend einige nützliche adressen und Telefonnummern der Ämter

und einrichtungen.

Dienststelle für Kindergärten

Gumergasse 7

39100 Bozen

Tel. 0471 997696

fax 0471 997470

www.gemeinde.bozen.it/sdikg

e-mail: kg@gemeinde.bozen.it

die ansprechpartner sämtlicher Bereiche der dienststelle für Kindergärten

sind erreichbar:

VON MONTAG BIS FREITAG 9.00-12.30 Uhr

DIENSTAGS 15.00-16.30 Uhr

DONNERSTAGS 8.30-13.00 Uhr / 14.00-17.30 Uhr

Bürgerschalter

Gumergasse 7 - 39100 Bozen

Tel. 0471 997621

fax 0471 997622

e-mail: aboe@gemeinde.bozen.it

Parteienverkehr

VON MONTAG BIS MITTWOCH 8.30 - 13.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr

DONNERSTAG 8.30 - 13.00 Uhr/ 14.00 - 17.30 Uhr

VEN 8.30 - 13.00 / 14.00 - 16.00

Jeden ersten Montag des Monats nachmittags geschlossen.

Webseite: www.gemeinde.bozen.it

40


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Bürgerzentren

ÖFFNUNGSZEITEN

MO - MI - FR 8.30 - 12.30

DI - DO 8.30 - 13.00 / 14.00 - 17.30

Die Bürgerzentren sind am

ersten Montag jeden Monats geschlossen.

BÜRGERZENTRUM

ZENTRUM - BOZNER BODEN - RENTSCH

Gumergasse 7 erdgeschoss rathaus

Tel. 0471 99 75 93

fax 0471 99 76 22

zentrum@gemeinde.bozen.it

BÜRGERZENTRUM

OBERAU - HASLACH

angela-nikoletti-platz 4

Tel. 0471 99 70 70

fax 0471 99 70 74

oberau@gemeinde.bozen.it

BÜRGERZENTRUM

EUROPA - NEUSTIFT

dalmatienstraße 30/C

Tel. 0471 99 70 80

fax 0471 99 70 84

europa@gemeinde.bozen.it

BÜRGERZENTRUM

DON BOSCO

don-Bosco-platz 17

Tel. 0471 92 09 61

fax 0471 92 09 62

donbosco@gemeinde.bozen.it

BÜRGERZENTRUM

GRIES - QUIREIN

Grieser platz 18 (altes Grieser rathaus)

Tel. 0471 28 58 36

fax 0471 28 57 13

gries@gemeinde.bozen.it

41


6. DIE UMFRAGE ÜBER DIE ZUFRIEDENHEIT DER

FAMILIEN

Im märz 2010 wurde die umfrage über den zufriedenheitsgrad der familien

mit dem angebot der Kindergärten durchgeführt. an die eltern wurden

anonyme fragebögen verteilt.

die Beantwortung der fragebögen war freiwillig und dennoch haben 55%,

also die Hälfte der befragten familien einen ausgefüllten fragebogen abgegeben.

dieser prozentsatz zeigt, dass die Kindergärten und ihre dienste den eltern

am Herzen liegen und dass sie an ihrer Verbesserung mitwirken möchten.

Hier die wichtigsten ergebnisse.

6.1 Die allgemeine Zufriedenheit

die familien sind im allgemeinen mit dem erbrachten dienst sehr zufrieden:

auf die frage, wieviele punkte zwischen 1 und 5 sie dem eigenen Kindergarten

geben würden, haben sie durchschnittlich 4,3 punkte vergeben.

die positive Beurteilung der vergangenen Jahre von 4,3 wurde somit bestätigt.

6.2 Beschreibung der Dienstnutzer

32% der Kinder besucht einen Kindergarten mit verlängerten Besuchszeiten,

während 68% der Kinder den Kindergarten bis 15.00 uhr besuchen.

6.3 Innenräume

am positivsten bewerten die eltern die Sauberkeit der Innenräume; diese

erreicht auf einer Skala von 1 bis 10 eine Quote von 8,7.

42


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

In der folgenden Grafik werden die durchschnittlichen Bewertungen der

eltern in Bezug auf die verschiedenen aspekte der Innenräume aufgezeigt.

Innenräume

durchschnitt

genügend didaktisches

Spielmaterial

8,6

gepflegte und

saubere räume

8,7

Zustimmungsgrad

8,0 8,2 8,4 8,6 8,8

6.4 Kindergartenausspeisung

die ausspeisung in den Kindergärten ist, wie schon in den vergangenen

Jahren ein sehr positiver aspekt des dienstes (durchschnittsbewertung von

8,5).

Kindergartenausspeisung

durchschnitt

die Speisen schmecken

den Kindern

8,5

die mengen sind

angemessen

8,6

das menü ist

abwechslungsreich

Zustimmungsgrad

8,5

8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 8,5 8,6 8,7

43


6.5 Grünflächen der Kindergärten

die Bewertungen der Grünflächen der Kindergärten bewegen sich zwischen

8,1 und 8,3 aufgrund der unterschiede in den einzelnen Kindergärten gibt

es sehr unterschiedliche antworten. auch die ausstattung und pflege der

Grünflächen wird sehr zufriedenstellend bewertet.

Grünflächen

durchschnitt

im Garten gibt

es ausreichende

Spielmöglichkeiten

8,1

der Garten ist gepflegt

8,3

der Garten ist für

Kinder geeignet

8,2

Zustimmungsgrad 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4

6.6 Kommunikation

56,1% der eltern haben die dienstcharta der dienststelle für Kindergärten der

Stadtgemeinde Bozen gelesen. 33,2% der eltern hat sich an die dienststelle

gewandt: der Großteil hat sich mit dem dienst telefonisch in Verbindung gesetzt

bzw. ihn persönlich aufgesucht; die restlichen haben mittels e-mail, post

oder fax Kontakt aufgenommen.

Insgesamt erklären die eltern, dass das personal des Kindergartendienstes

kompetent und zuvorkommend ist (durchschnitt: 8) und dass die fragen und

anfragen schnell und zufriedenstellend beantwortet werden (durchschnitt:

7,9). die eintreibung der Besuchsgebühren von Seiten des einhebungsbeauftragen

equitalia Trentino alto adige Südtiroll aG hat einen durchschnitt von

7,8 bekommen.

fast 39% der dienstnehmer nimmt die zahlung der Besuchsgebühren mittels

postdienst, 31,2% mittels Bank und fast 21,2% mittels Internet Banking vor.

44


Dienstcharta

Dienststelle für Kindergärten

Kommunikation

durchschnitt

der Gebühreneintreibungsdienst

funktioniert gut

die anfragen werden schnell

und erschöpfend beantwortet

8,2

8,2

das personal der dienststelle

für Kindergärten ist kompetent

und zuvorkommend

8,3

die dienstcharta ist ein

nützliches Informationsmittel

8,2

die dienstcharta ist

klar und verständlich

8

Zustimmungsgrad 7,9 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4

45

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine