Anforderungsprofil, 203.64 KByte - Gesunde Kinder - Kommt mit in ...

gesunde.kinder.bw.de

Anforderungsprofil, 203.64 KByte - Gesunde Kinder - Kommt mit in ...

Anforderungsprofil

Anforderungsprofil der Fachkräfte für das

Ernährungsmodul „lecker essen und trinken“

im Rahmen des Förderprogramms „Komm mit in das gesunde Boot“ der Baden-Württemberg Stiftung

Um zur Schulung zugelassen zu werden, benötigen Sie folgende Mindesteingangsvoraussetzungen:

1. Sie müssen Erfahrung mit Kindergartenkindern, z.B. als Mutter/Vater bzw. Oma/Opa, als SprachhelferIn,

als VorleserIn, etc. vorweisen können. Ist dies nicht gegeben, wird ein 1-2 tägiger

Begleitbesuch im Kindergarten vorausgesetzt.

2. Sie dürfen regelmäßig maximal einer Halbtagsbeschäftigung nachgehen, damit Sie für die Einsätze

in den Tageseinrichtungen für Kinder (TEK) genügend Zeit haben.

3. Sie müssen mobil sein. Ob mit PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln, Sie müssen bereit und in

der Lage sein, auch in Ihrer näheren Umgebung in die TEK zu gehen.

Wenn Sie diese Mindestvoraussetzungen erfüllen, können Sie sich für die Tätigkeit als Fachkraft im

Ernährungsmodul schulen lassen.

Als Fachkraft werden Sie selbstständig über ein halbes Jahr mit 1 bis max. 3 Kindergartengruppe(n)

einer TEK), den Eltern und dem Erzieherteam das Ernährungsmodul „lecker essen & trinken“

durchführen. Bei den Kinderbausteinen wird Ihnen immer eine Erzieherin begleitend zur Seite stehen,

die die Aufsichtspflicht inne hat. Die Vor- und Nachbereitungen der einzelnen Modulbausteine gehört

zu Ihren Aufgaben.

Wie werde ich Ernährungsfachkraft

Schritt 1: Welches Schulungsprofil müssen Sie besuchen?

Die Schulung zur „Ernährungsfachkraft im Gesunden Boot“ ist zweistufig angelegt. D.h. je nach Vorbildung

(Qualifikation) müssen die Bewerber entweder nur Schulungsprofil B (Basis-Schulung, 3

Tage) durchlaufen oder dieses zusammen mit dem Schulungsprofil A (Aufbau-Schulung, 1 Tag)

absolvieren. So ergibt sich für die Teilnehmer entweder eine 3- oder 4-tägige Schulungspräsenz.

1. Schulungsprofil B: Basis-Schulung „Modul lecker essen & trinken“ (Dauer: 3 Tage):

Der Besuch des modulspezifischen 3-tägigen Basislehrgangs ist Pflicht für alle Fachkräfte, die das

Ernährungsmodul „lecker essen & trinken“ im Rahmen des Förderprogramms „Komm mit in das gesunde

Boot“ der Baden-Württemberg Stiftung durchführen werden.

2. Schulungsprofil A: Aufbau-Schulung „Schwerpunkt Ernährung“ (Dauer: 1 Tag):

Der Besuch der vorgeschalteten 1-tägigen Aufbau-Schulung ist Pflicht für alle Ernährungs- und/oder

Hauswirtschaftslaien ohne Qualifikationsnachweise auf dem Gebiet. Schwerpunkt der Aufbauschulung

ist die Vermittlung von „allg. Ernährungsgrundlagen, Lebensmittelkunde, Hygiene & Kinderernährung“.

Folgende Personenkreise müssen das Schulungsprofil A (Aufbauschulung) nicht besuchen:

Dipl.-Ernährungswissenschaftler, Dipl.-Oecotrophologen, Dipl.-Ernährungsingenieur (FH), Diätassistenten,

Absolventen des Berufskollegs für Ernährungsberatung, Meisterinnen der Hauswirtschaft,

HauswirtschaftsleiterIn, diätetisch geschulter Koch, Fachberaterin für Säuglings- und Kinderernährung

UGB, UGB-Gesundheits-Trainerin Bereich Ernährung, Ausbildung Ernährungsberater (Reformhaus-

Fachakademie).

Alternativ: 40 Stunden freiwillige Fort- und Weiterbildung in Ernährung (mit Qualifikationsnachweis).


Schritt 2: Wann läuft welche Schulung?

Haben Sie überprüft, welches Schulungsprofil Sie belegen müssen, dann erfahren Sie über das

Projektbüro der BW-Stiftung oder über die Homepage die angebotenen Schulungstermine.

Schritt 3: Ihre Bewerbung

Sie sind interessierte Fachkraft? Dann hinterlassen Sie beim Projektbüro der Baden-Württemberg

Stiftung Ihre Kontaktdaten und Ihre email-Adresse. Das Projektbüro wird Sie dann per mail über neue

Schulungsangebote informieren.

Schritt 4: Die Schulungen

Die Schulungen werden von einem Dienstleister der Baden-Württemberg Stiftung (Frau Birgit Pfänder)

in unterschiedlichen Orten in Baden-Württemberg durchgeführt. Der Dienstleister sorgt dafür, dass zu

den Schulungslehrgängen nur qualifizierte Referenten mit Praxiserfahrung eingesetzt werden.

Bitte beachten Sie: Die Fahrtkosten zu den Schulungen sowie Ihre eventuellen Kosten für Übernachtungen,

Frühstück und Abendessen müssen Sie selbst tragen. Die Baden-Württemberg Stiftung übernimmt

die Kosten für die Schulungen und die Verpflegung während der Schulungslehrgänge.

Bei Bedarf übermittelt der Schulungsdienstleister Adressen von günstigen Übernachtungsmöglichkeiten

(Hotels, Frühstückspensionen) in unmittelbarer Schulungsnähe. Bitte vermerken Sie auf Ihrer

Schulungsanmeldung, ob Sie Übernachtungsmöglichkeiten wünschen. Die Buchung der Unterkünfte

übernehmen die Teilnehmer selbst.

Für den erfolgreichen Abschluss Ihrer Schulungen und den Eintrag in die Liste zur Verfügung stehender

Fachkräfte benötigen Sie darüber hinaus eine aktuelle Bescheinigung über die Hygieneschulung

gemäß §43 Absatz 4 Infektionsschutzgesetz und § 4 Abs. 2 Lebensmittelhygiene-Verordnung.

Wenn Sie die Schulung erfolgreich absolviert haben, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Wichtig: Diese „Boot-Schulungen“ berechtigen Sie nur für die Durchführung des Ernährungsmoduls

„lecker essen & trinken“ im Rahmen des Förderprogramms „Komm mit in das gesunde Boot“ der

Baden-Württemberg Stiftung. Sie ist keine Aus-, Fort- oder Weiterbildungsmaßnahme für andere

Tätigkeiten.

Sie müssen sich verpflichten, nach Abschluss der Schulung für das Ernährungsmodul „lecker essen &

trinken“ der Baden-Württemberg Stiftung zur Verfügung zu stehen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine