N & T (R) V Lunge und Atmung 00 Lernziele ... - Gegenschatz.net

gegenschatz.net

N & T (R) V Lunge und Atmung 00 Lernziele ... - Gegenschatz.net

N & T (R) V Lunge und Atmung 00

Name: ____________________ Vorname: __________________ Datum: __________

Lernziele:

Nr. Lernziel

A Ich weiss, was bei einer Zellatmung geschieht und weshalb diese

gemacht wird.

B Ich weiss, wie unser Körper zu den Stoffen der Zellatmung kommt

beziehungsweise wie er die Abfälle los wird.

C Ich kenne den detaillierten Aufbau der Lunge und der Atemwege.

D Ich weiss, wie meine Atmung kontrolliert wird und was einen

Einfluss auf die Atmung hat.

E Ich kenne meine Atemfrequenz (wie oft ich pro Minute / Tag atme).

F Ich weiss, wie viel Luft ich pro Atemzug / Tag etwa atme.

G Ich kann mein Lungenvolumen messen.

H Ich weiss, welche Arten Lungenvolumen es gibt und wie gross

diese sind.

I Ich kenne die Zusammensetzung der Luft, die ich einatme und der

Luft, die ich ausatme.

J Ich weiss, wie eine Photosynthese funktioniert und wozu sie da ist.

K Ich kenne Krankheiten und Probleme der Atemwege.

Lernplan:

Nr. Wo Aufgabe Erledigt am: kontrolliert:

A AB V-01 1 direkt aufs AB EK

B AB V-01 2 – 3 direkt aufs AB EK

C AB V-02 1 – 5 direkt aufs AB - LP

D AB V-03 1 direkt aufs AB - LP

E AB V-03 2 direkt aufs AB EK

F AB V-04 1 – 3 direkt aufs AB LP

G AB V-05 1 direkt aufs AB EK

H Film 2 direkt auf AB V-05 EK

I AB V-05 3 direkt aufs AB EK

J AB V-06 1 – 2 direkt aufs AB

K Film 3 direkt aufs AB V-06 EK

L (AB V-07) 1 direkt aufs AB EK

M (AB V-07) 2 – 4 direkt aufs AB LP

N PP 1 – 8 direkt auf die PP EK

O Prüfung zu Thema V, am …………

Hinweise zu Abkürzungen:

AB = Arbeitsblatt

PP = Probeprüfung

EK = Eigenkontrolle

LP = Kontrolle durch Lehrperson

( ) = Aufgaben in Klammern sind freiwillig

/ / - / = Einzelarbeit / Partnerarbeit / Gruppenarbeit / ganze Klasse


N & T (R) V Lunge und Atmung 00

Lösungen zur Eigenkontrolle (EK):

AB01 / 1: 6 Sauerstoff + 1 Zucker Energie 6 Kohlendioxid + 6 Wasser

AB01 / 2: Nasenhöhle / Mundhöhle / Zunge / Kehlkopf / Luftröhre / rechter Lungenflügel

/ Bronchien / Lungenbläschen (Alveolen) / Zwerchfell

AB01 / 3: a) einatmen b) ausatmen

c) husten d) niessen

e) sprechen, singen, pfeifen, schreien und noch viele mehr

AB03 / 2: a) Herz b) Bronchitis

c) Lungenentzündung

AB05 / 1: a) 7‘200 Liter b) 13‘820 Liter

b) 24‘000 Liter

AB05 / 2: a) Die Pflanzen. b) Über den Mund.

c) Kleine Häärchen und die Schleimhaut.

d) Auf 37° C, weil es sich dabei um die Körpertemperatur handelt.

e) Sie sind abgestorben.

AB05 / 3: a) 6 Kohlendioxid + 6 Wasser Energie 6 Sauerstoff + 1 Zucker

b) Von der Sonne beziehungsweise vom Licht.

c) Die Chloroplasten.

d) Ja, denn auch Pflanzenzellen brauchen Energie. Zudem haben auch

Pflanzenzellen Mitochondrien.

e) Im Wald hat es viele Pflanzen, die das Kohlendioxid (CO 2 ) wieder in

Sauerstoff (O 2 ) umwandeln.

AB06 / 3: a) Zwischen dem 12. und 17. Lebensjahr.

b) Dazugehören, Erwachsen werden, verbotene Früchte probieren

c) Nikotin

d) Die Rezeptoren für Nikotin vermehren sich, der Körper gewöhnt sich an

das Nikotin, für die gleiche „Glückswirkung“ muss mehr konsumiert

werden er ist süchtig.

e) Alkohol blockiert die Nikotinrezeptoren. Man muss mehr Rauchen, um

die gleiche Wirkung zu erzielen.

f) Nervosität, Schwitzen, Zittrigkeit, Magenbeschwerden, Kopfschmerzen

g) Teer h) Kohlenmonoxid

i) Der Anteil der Raucher hat sich gesenkt, bei Jugendlichen von 33 % auf

20 %, bei den Erwachsenen von 38 % auf 19 %.

AB07 / 1: a) Sauerstoff, Zucker b) Kohlendioxid, Wasser

c) Lunge d) Bronchien

e) Alveolen f) Beim Schlafen

g) Bei körperlicher Anstrengung h) 20 mal pro Minute

i) 0,5 Liter

j) Die Luftmenge, die man Aus- und Einatmen kann.

k) Die Luftmenge, die immer in der Lunge bleibt.

l) 20 – 21 % m) 16 – 17 %

n) Photosynthese o) Rauchen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine