Programm - ginko Stiftung für Prävention

ginko.stiftung.de

Programm - ginko Stiftung für Prävention

Aktionswoche

Sucht hat immer

eine Geschichte

Programm im

Kreis Warendorf vom

13. bis 24. November 2006


Grußwort

Sehr geehrte Leserinnen,

sehr geehrte Leser,

Sucht hat immer eine

Geschichte. Sie beginnt häufig

bereits in der frühen Kindheit.

Die familiäre Situation, das soziale

Umfeld und die persönlichen

Stärken und Schwächen jedes

Einzelnen haben dabei großen

Einfluss. Kinder und Jugendliche

sind besonders gefährdet. Ihr

Anteil am Konsum legaler wie

illegaler Suchtstoffe ist erschreckend

hoch.

Sucht ist eine Krankheit, die

jeden treffen kann. Sucht zerstört

soziale Bindungen und

verhindert ein selbst bestimmtes

und unabhängiges Leben. Allein

in Nordrhein-Westfalen leben

etwa vier Millionen Suchtkranke.

Hinzu kommen viele Suchtgefährdete

und Menschen, die von

der Suchtkrankheit einer ihnen

nahe stehenden Person direkt

betroffen sind.

Maßnahmen zur Verhinderung

und Überwindung der

Sucht sind daher ein Schwerpunkt

in der nordrhein-westfälischen

Gesundheits- und

Sozialpolitik. Im Mittelpunkt

unserer Landeskampagne zur

Suchtvorbeugung steht deshalb

die Stärkung der Persönlichkeit

durch Förderung von Eigenverantwortung,

Konfliktfähigkeit

und sozialer Kompetenz.

Hierbei haben Eltern, Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter aus

der Kinder- und Jugendarbeit,

aber auch Lehrkräfte in Schule

und Beruf eine besondere

Verantwortung. Sie sind für

die Belange von Kindern und

Jugendlichen die zentralen Ansprechpartner.

Suchtvorbeugung

muss daher in Erziehung und

Bildung, Sozial- und Gesundheitswesen

stattfinden. Allein

das Wissen über die vielfältigen

Ursachen von Sucht trägt entscheidend

dazu bei, Kindern und

Jugendlichen den Weg zu einem

suchtmittelfreien Leben zu

erleichtern.

Hierzu will auch unsere

Landeskampagne einen

wesentlichen Beitrag leisten.

Sie unterstützt und begleitet

die vielfältigen Aktivitäten der

Prophylaxefachkräfte und ihrer

Kooperationspartner zur Suchtvorbeugung

auf kommunaler

Ebene.

Ich möchte an dieser Stelle

allen, die sich in der Suchtvorbeugung

engagieren, meinen

Dank und meine Anerkennung

aussprechen.

Karl-Josef Laumann

Minister für Arbeit,

Gesundheit und Soziales

des Landes Nordrhein-

Westfalen

2


Eröffnung

Auftaktveranstaltung

zur Aktionswoche

„Sucht hat immer

eine Geschichte“ mit

Ausstellungseröffnung

Nicht jeder Süchtige nimmt Drogen, nicht jeder, der Drogen

nimmt ist süchtig und nicht jede Droge ist illegal.

Die mit Mitteln der Landesregierung geförderte Ausstellung

bietet Informationen zu verschiedenen Suchtmitteln und

Abhängigkeitsformen, zeigt Menschen, wie sie aus der

Anhängigkeit herausgefunden haben und ermöglicht

eine spielerische Annäherung an das Thema.

· Musikalischer Auftakt mit der Schulband St. Martin

Realschule, Sendenhorst, Leitung Dr. Matthias Sauerland

· Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Ahlen,

Benedikt Ruhmöller

· Grußwort des Landrates des Kreises Warendorf,

Dr. Olaf Gericke

· „Suchtvorbeugung in einem Flächenkreis – Anmerkungen

zum Programm der Aktionstage zur Suchtvorbeugung“,

Silke Morlang, ginko Mülheim,

Landeskoordination der Öffentlichkeitskampagne und

Ausstellung „Sucht hat immer eine Geschichte“

· Video-Clip-Dancing mit den HOT-Dancers,

Leitung Thorsten Muer, Warendorf

· Round-Table-Gespräch zur Suchtprävention mit den

Bürgermeistern der Städte Ahlen, Benedikt Ruhmöller,

Sendenhorst, Berthold Streffing, Warendorf, Jochen Walter

und dem Landrat des Kreises Warendorf, Dr. Olaf Gericke

· „ScholliPops“, Schulchor der Geschwister-Scholl-Schule,

Leitung Michael Wiehagen

Moderation: Barbara Buschkamp

Veranstalter:

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises

Warendorf, Fachstelle für Suchtvorbeugung,

Ordnungspartnerschaft Ahlen City, Stadt Sendenhorst,

Stadt Warendorf

Ort:

Ratssaal des Rathauses der Stadt Ahlen

Montag, 13. November 2006, 10.30–12.00 Uhr


Programmübersicht

MO 13. November

Auftaktveranstaltung

„Sucht hat immer eine

Geschiche“ 3

Autorenlesung

„Sauf ruhig weiter,

wenn Du meinst“ 11

Schülerveranstaltung

Sucht- und Drogenprävention

aus polizeilicher Sicht 15

Beratungstelefon

„Vorbereitung auf

die MPU“ 15

Alternativen zum Konsum

Nordic Walking

für Menschen ab 50 22

DI 14. November

Projekttag

„Gesunde Ernährung“ 12

SeniorInnen in der

Grundschule

Mit Dir möchte ich

zusammen sein 12

Fortbildung

„Was bitteschön ist

,Papilio‘?“ 18

Alternativen zum Konsum

Bogenschießen 22

Hip Hop Tanz 23

Workshop

Sucht und ihre Folgen 13

MI 15. November

Projekttag

Bewegungsspiele von

gestern für Kinder

von heute 13

Quiz

„Sei schlau – nicht blau“ 13

Information

Alkohol und Jugendschutz 15

Information

Auf einem Bein kann

man nicht stehen ...

oder vielleicht doch? 16

Alternativen zum Konsum

Taekwondo 22

Trampolin Sport 23

Schnupperstunde

Thai Chi für Menschen

ab 50 23

Standardtanz 23

DO 16. November

Pressekonferenz

Sucht sucht Hilfe

im Kreis Warendorf 16

Lehrerfortbildung

Eltern stark machen –

zum Thema Alkohol 18

Alternativen zum Konsum

Kanu Sport 23

Abtauchen macht Spaß 24

4


Programmübersicht

FR 17. November

Theater

„Wilder Panther, Keks!“ 9

Film

„Schwarze Tränen“ 9

Engel + Joe 10

Projekttag

Von klein auf

fit in den Tag 13

Workshop Einführung

Graffitti-Workschop 14

Schülerveranstaltung

Sucht- und Drogenprävention

aus

polizeilicher Sicht 15

Information

Jugendkriminalität

und Jugendschutz 16

DrobsMobil on Tour 16

Abenteuersport

Abenteuer- und

Erlebnissport in der Halle 21

Alternativen zum Konsum

American Football 24

„Nachtaktiv“ –

Mitternachtsbasketball 24

MO 20. November

Projekttag

Das „Body & Grips Mobil“

kommt 14

Betriebliche

Suchtvorbeugung

Alkohol am Arbeitsplatz

– Risiken und Gefahren 19

Kooperation/Vernetzung

Alkohol und

Jugendschutz 20

Alternativen zum Konsum

Nordic Walking für

Menschen ab 50 22

Cheerleading 24

DI 21. November

Projekttag

Das „Body & Grips Mobil“

kommt 14

Projekttag

Von klein auf

fit in den Tag 14

Alternativen zum Konsum

Bogenschießen 22

SA 18. November

Film

Engel + Joe 10

Gottesdienst

ENJOY – WATCH‘N SING 25

5


Programmübersicht

MI 22. November

Theater

„Alkohölle“ 10

Workshop

Sucht und ihre Folgen 13

Elternkurs

Alkohol –

Wie viel ist zu viel? 17

Fortbildung

Hast’e mal ‘ne

Flasche Bier? 19

Alternativen zum Konsum

Taekwondo 22

Trampolin Sport 23

Schnupperstunde

Thai Chi für Menschen

ab 50 23

Sitzgymnastik und

Sitztänze für SeniorInnen 25

FR 24. November

Theater

„Alkohölle“ 10

Thementag

Alkohol macht Birne hohl 17

Information

„Die Königsstraße 9

öffnet ihre Türen ...“ 18

Alternativen zum Konsum

American Football 24

Gottesdienst

„Sie sind voll des

süßen Weines!“ 25

„Mit meinem Gott kann

ich über Mauern springen 26

Abschlussveranstaltung

„Die etwas andere

After-Work-Party“ 26

DO 23. November

Quiz

„Sei schlau – nicht blau“ 13

Information

Sucht im Schulalltag 17

Information

Grenzen setzen –

aber wie? 17

Elternkurs

Umgang mit Alkohol –

Was können Eltern tun? 17

Fortbildung

Auf dem Weg zur Schule

ohne Qualm 19

Abenteuersport

Abenteuer-Erlebnistour 21

Alternativen zum Konsum

Standardtanz 23

6


Programmübersicht

mehrtägige Veranstaltungen

Ausstellung

„Sucht hat immer

eine Geschichte“ 8

„Sucht und ihre Folgen“ 8

Jede Menge Leben! 8

Alkohol –

was geht uns das an?! 8

Kreativwettbewerb

Alkohol – irgentwann

ist der Spaß vorbei! 9

Lesung

Ein Buch geht

auf Tournee 11

Zeitungsprojekt

Pressespiegel 12

Info-Quiz

„Leben ist

lebensgefährlich“ 12

Workshop

Graffitti-Workschop 14

Projekttage

Suchtpräventives Event

VISION 14

Information

„Bist Du stärker

als Alkohol?” 15

Abenteuersport

Alle zieh’n an einem

Strang 20

Zwischen Himmel

und Erde 21

zum Schluss

Koordination, Veranstalter,

Kooperationspartner,

Information und Kontakt 28

7


Ausstellungen Theater und Aktionen

Interessierte

Interessierte

„Sucht hat immer eine

Geschichte“

Die mit Mitteln der

Landesregierung geförderte

Ausstellung bietet Informationen

zu verschiedenen

Suchtmitteln und Abhängigkeitsformen,

zeigt Menschen,

wie sie aus der

Abhängigkeit herausgefunden

haben und ermöglicht

eine spielerische

Annäherung an das Thema.

Für Schulklassen, Jugendgruppen

und andere Interessierte

werden vormittags

Führungen angeboten.

Anmeldung:

Markus Beckmann,

Telefon 0 23 82 - 5 94 62

Veranstalter:

Ordnungspartnerschaft

der Stadt Ahlen

Ort: Foyer des Rathauses

der Stadt Ahlen

Eröffnung

MO 13. November 10.30 Uhr

DI 14. – FR 24. November

Während der Öffnungszeiten

der Stadtverwaltung

Ausstellung

„Sucht und ihre Folgen“

Das Thema „Sucht“ in

den Augen von Kindern

und Jugendlichen

Annäherung und

Auseinandersetzung

Veranstalter und Ort:

Jugendwerk Sendenhorst

e. V., Weststraße 18,

Sendenhorst

MO 13. – FR 17. November

16.00–19.00 Uhr

Ort: meet U,

Bahnhofstraße 4,

Albersloh

MO 21. – FR 24. November

16.00–19.00 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

8Interessierte

8

Jede Menge Leben!

Konsumerfahrene Klienten

des „Ambulant Betreuten

Wohnens“ aus dem Kreis

Warendorf präsentieren

sich mit (auto)biografischen

Bildern und Zeichnungen

und zeigen, dass sie über

jede Menge Leben verfügen.

Veranstalter: Ambulant

Betreutes Wohnen,

PariSozial, Ambulant

Betreutes Wohnen,

Arbeitskreis für Jugendund

Drogenberatung im

Kreis Warendorf e. V.,

Familienbildungsstätte

Ahlen

Ort: Familienbildungsstätte,

Klosterstraße 10a,

Ahlen

MO 13. – 24. November

9.00–12.00 Uhr,

14.00–19.00 Uhr

Alkohol –

was geht uns das an?!

Präsentiert werden Schülerarbeiten

– in Form von

Plakaten, Postern, Bildern,

Kollagen, Fotostorys – zum

Umgang mit Alkohol in

unserer Gesellschaft. So

werden beispielsweise der

durchschnittliche Pro-Kopf-

Verbrauch an Alkohol plastisch

dargestellt sowie eine

Schülerbefragung zum

Thema veröffentlicht.

Veranstalter: St. Martin

Realschule, Biologie- und

Chemieneigungskurse

Klasse 9

Ort: Sparkasse Münsterland

Ost, Filiale Sendenhorst

MO 13. – FR 24. November

8.30–12.30 Uhr,

14.00–16.30 Uhr


Filme Film / Diskussionen

und Theater

Interessierte

Kreativwettbewerb

Alkohol – irgendwann ist

der Spaß vorbei!

Besucher der Ausstellung

„Alkohol – was geht uns

das an?“ sollen kreativ werden

und eigene „Poster“

erstellen. Die von den

Besuchern angefertigten

Arbeiten werden in der

laufenden Ausstellung

veröffentlicht.

Veranstalter: St. Martin

Realschule, Biologie- und

Chemieneigungskurse

Klasse 9

Ort: Sparkasse Münsterland

Ost, Filiale Sendenhorst

MO 13. – FR 24. November

8.30–12.30 Uhr,

14.00–16.30 Uhr

SchülerInnen der Realschule

Interessierte

„Wilder Panther, Keks!“

Ein Jugendtheaterstück

des DaS Theaters, Köln,

über Sucht und Momente,

die Heranwachsende stark

und selbstbewusst machen.

Im Anschluss an die Aufführung

diskutieren die

Schauspieler die Inhalte

des Stückes mit den

ZuschauerInnen.

Veranstalter: Fachstelle

für Suchtvorbeugung

Ort: Städt. Realschule,

Ahlen

FR 17. November

11.00–12.30 Uhr

„Schwarze Tränen“

Nachdem ihr Gatte in Ausübung

seines Polizistenberufs

ums Leben gekommen

ist, kann Emma Polsky

sich nur mit Alkohol trösten.

Sie vernachlässigt sich

und ihren Sohn und die

Katastrophe scheint vorprogrammiert

zu sein – wenn

Emma nicht wieder zur

alten Form zurückfindet...

Film und Diskussion über

das Familienthema Alkohol.

Anwesend sein wird ein

Vertreter der Selbsthilfeorganisation

„Kreuzbund“.

Veranstalter:

Grün-Weiß Albersloh

Ort: Sportlerheim

Adolfshöhe, Albersloh

FR 17. November

19.30–21.30 Uhr

9


Film und Theater

Jugendliche und Interessierte

Filmabend mit

alkoholfreien Cocktails

Engel + Joe

„Engel, Punker und Drogenkonsument

auf der Kölner

Domplatte, lernt Joe kennen,

die von Zuhause ausgerissen

ist. Engel und Joe

verlieben sich, sie brauchen

einander, schmieden Pläne

und rutschen – Hand in

Hand – immer tiefer. Joe

wird schwanger und Engel

heroinsüchtig. Und jetzt ...?“

Der Film wird im Anschluss

an den Gottesdienst

„Enjoy-Watch‘n Sing“

(Beginn 18.30 Uhr) gezeigt.

Veranstalter:

Kath. Pfarrgemeinde

St. Bartholomäus, Einen;

Kolpingfamilie Milte

Ort: Pfarrheim der

Kath. Kirchengemeinde

St. Bartholomäus Einen

SA 18. November

20.00 Uhr

SchülerInnen ab 14 Jahre

„Alkohölle“

Lena,19, macht ein Praktikum

in der Werbeagentur

ihrer Tante Maxi, als der

Auftrag einer Spirituosenfirma

hereinkommt, einen

neuen Alcopop zu bewerben.

Lena nimmt an. Ihre Tante

will den Auftrag ablehnen,

da Alkohol von ihrer Agentur

nicht beworben wird.

Lena versteht nicht warum,

denn die Firma hätte das

Geld bitter nötig. Ein Streit

entsteht ...

Ein Theaterstück zum

Thema Alkohol. für SchülerInnen

der Haupt- und

Realschule in Sendenhorst.

Veranstalter: Amt für Kinder,

Jugendliche und Familien

des Kreises Warendorf

Ort: Aula der St. Martin

Realschule, Sendenhorst

MI 22. November

10.00–11.30 Uhr

„Alkohölle“

Zwei aufeinander folgende

Veranstaltungen für

SchülerInnen aus

Warendorfer Schulen

Veranstalter: Amt für

Kinder, Jugendliche und

Familien des Kreises

Warendorf

Ort: Theater am Wall,

Warendorf

FR 24. November

8.30–10.00, 10.45–12.15

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

10


Lesung

SchülerInnen

Autorenlesung

„Sauf ruhig weiter,

wenn Du meinst“

Meike ist seit vier Wochen

mit Tom zusammen. Für sie

ist es die erste große Liebe.

Aber Tom ist Alkoholiker,

ständig pleite und lügt

Meike immer öfter an. Sie

hofft, ihn von der Flasche

wegzubekommen, aber

Tom legt auf ihre Hilfe keinen

Wert. Dann trifft Meike

Richard ...

Die Autorin Annette Weber

liest aus ihrem Buch.

Veranstalter:

Stadt Warendorf

Ort: Hauptschule,

Freckenhorst

MO 13.November

8.45–10.00 Uhr,

10.00–10.15 Uhr

Kindergärten in Ahlen

Ein Buch geht auf Tournee

„Vorlese-Omas und -Opas“

besuchen Kindergärten in

der Stadt Ahlen und lesen

aus dem Bilderbuch „Das

kleine Ich bin Ich“. Im

anschließenden Gespräch

mit den Kindern wird überlegt,

wie Selbstbewusstsein

und Ich-Stärke entsteht.

Anmeldung für

interessierte SeniorInnen:

Telefon 0 23 82 - 5 94 67

Veranstalter: Leitstelle Älter

werden in Ahlen, Stadtbücherei

Ahlen, SINN-

Netzwerk (Senioren In

Neuen Netzwerken)

Veranstaltungsorte:

St. Andreas Kindergarten,

Ahlen

MO 13. November

10.00 Uhr

Kindergarten Ostwall,

Ahlen

MO 13. November

14.30 Uhr

Kingergarten Wetterweg,

Ahlen

DI 14. November

9.30 Uhr

Evangelischer Kindergarten

Rottmannstraße, Ahlen

MI 15. November

9.00 Uhr

Kindergarten Villa Winzig,

Ahlen

MI 15. November

10.00 Uhr

St. Ludgeri Kindergarten,

Ahlen

MO 20. November

10.00 Uhr

Evangelischer Kindergarten

Auf der Geist, Ahlen

MI 22. November

14.30 Uhr

11


Projekttage und Workshops

Für SchülerInnen der Sek. 2

Zeitungsprojekt

Pressespiegel

Während der Aktionstage

werden SchülerInnen des

Gymnasiums Laurentianum

und des Mariengymnasiums

aus Warendorf in

der Lokalredaktion der „Glocke“

journalistische Arbeit

kennen lernen und Berichte

über die Aktionstage zur

Suchtvorbeugung schreiben

und veröffentlichen.

Veranstalter und Ort:

Tageszeitung „Die Glocke“,

Markt 17, Warendorf

MO 13. – FR 24. November

Treffen nach Absprache

„Leben ist

lebensgefährlich“

Wie lange darf ich in welchem

Alter ausgehen und

was darf ich dabei trinken?

Diese und ähnliche Fragen

finden sich im Info-Quiz

„Leben ist lebensgefährlich“.

Und Du kannst mitmachen.

Das Mitmachen

wird belohnt. Die Gewinner

werden bei der Abschlussparty

am FR 24. November

vorgestellt. Die Quizfragen

erhaltet ihr an der Theke im

HOT.

Veranstalter und Ort:

Jugendzentrum HOT,

Zwischen den Emsbrücken,

Warendorf

MO 13. – DO 23. November

zu den Öffnungszeiten

ab 14.30 Uhr

Schüler der Klasse 10a

Projekttag

„Gesunde Ernährung“

Ein Tag rund um gesunde

Ernährung. Themen wie

Essstörungen, Gift in

Lebensmitteln etc. werden

nicht ausgeklammert.

Referentinnen:

Gabriele Krusel, AOK,

Regionalbezirk Münster-

Warendorf; Marie-Luise

Schulze-Tergeist;

Marie-Luise Kirsch,

Sendenhorst

Veranstalter und Ort:

Teigelkamp Hauptschule,

Sendenhorst

DI 14. November

8.15–13.00 Uhr

SeniorInnen

in der Grundschule

Mit Dir möchte ich

zusammen sein

„Vorlese-Omas und -Opas“

gehen in die Freiligrathgrundschule

und nehmen

sich Zeit für die Kinder.

Neben dem Vorlesen stehen

Bewegungsspiele im

Mittelpunkt des Nachmittags.

Es wird gespielt,

vorgelesen, gemalt und

gebastelt. Natürlich geht

es um Bewegungsspiele

und darum, was passiert,

wenn man generationsübergreifend

gemeinsam

aktiv ist.

Referentin: Monika Röhr

Anmeldung für interessierte

SeniorInnen:

Telefon 0 23 82 - 5 94 67

Veranstalter: Leitstelle Älter

werden in Ahlen, Stadtbücherei,

SINN-Netzwerk

(Senioren In Neuen Netzwerken)

Ort: Freiligrathschule,

Am Röteringshof 83, Ahlen

DI 14. November

14.30–16.00 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

12


Projekttage und Workshops

Jugendliche

Kinder und Interessierte

Workshop zum Thema

Sucht und ihre Folgen

Erarbeitung von Collagen

zum Thema Sucht.

Die Collagen werden aufgenommen

in die laufende

Ausstellung „Sucht und ihre

Folgen“

Veranstalter und Ort:

Jugendwerk Sendenhorst

e. V., Weststraße 18,

Sendenhorst

DI 14. November

15.00–18.00Uhr

Veranstalter: Jugendwerk

Sendenhorst e. V.

Ort: meet U,

Bahnhofstraße 4, Albersloh

MI 22. November

15.00–18.00Uhr

Bewegungsspiele

von gestern

für Kinder von heute

Wer erinnert sich noch an

„Himmel und Hölle“ oder

„Fischer, Fischer wie tief ist

das Wasser“? Alte Straßenund

Bewegungsspiele werden

heute von SeniorInnen

im Kindergarten St. Andreas

vorgestellt und im Spiel

erlebt. Dabei stehen das

Gemeinschaftserlebnis und

der Umgang mit Gefühlen

durch Erfolg und Misserfolg

im spielerischen Blickpunkt.

Interessierte SeniorInnen,

die mitmachen möchten,

sind herzlich willkommen.

Referentin: Brigitte Wieland

Anmeldung:

Telefon 0 23 82 - 91 23 0

Veranstalter: Familienbildungsstätte

Ahlen,

SINN-Netzwerk (Senioren

In Neuen Netzwerken)

Ort: Kindergarten

St. Andreas, Straußstraße 10,

Ahlen

MI 15. November

14.30–16.00 Uhr

Jugendliche und Interessierte

Wettbewerb

Quiz zum Thema

„Sei schlau – nicht blau“

Um die Fragen zum Thema

Sucht zu beantworten ist

es notwendig im Internet

zu recherchieren. Dafür

stehen an diesem Tag

vier Arbeitsplätze zur

Verfügung.

Veranstalter und Ort:

Jugendwerk Sendenhorst

e. V., Weststraße 18,

Sendenhorst

MI 15. November

16.00–19.00 Uhr

Veranstalter: Jugendwerk

Sendenhorst e.V.

Ort: meet U,

Bahnhofstraße 4, Albersloh

DO 23. November

16.00–19.00 Uhr

Gesunde Ernährung

in Tageseinrichtungen

Von klein auf fit in den Tag

In Form eines großen

Frühstücks sollen die

Kinder erfahren, welche

Lebensmittel gesund sind

und welche Inhaltsstoffe

in den Lebensmitteln

verborgen sind.

Referentin: Petra Neubauer,

Ernährungsberaterin

Veranstalter: Abteilung

Jugend und Soziales der

Stadt Ahlen

Ort: KIGA Wetterweg, Ahlen

FR 17. November

8.30–11.30 Uhr

13


Projekttage und Workshops

Interessierte

Graffitti-Workshop

Graffitti – und was man

damit machen kann, am

Beispiel des Themas

„Sucht im Alltag“. Nach

einer speziellen Einführung

wird die Gruppe an drei

aufeinanderfolgenden

Tagen auf klappbaren

Stellwänden kreativ.

Referent: Andreas Plautz

Veranstalter und Ort:

Freier Jugendtreff

Müssingen, Heideweg 8,

Müssingen

FR 17. November

17.00 Uhr Einführung

SA 18. – SO 19.November

10.00–17.00 Uhr

Interessierte

Das „Body & Grips Mobil“

kommt

Das „Body & Grips Mobil“

ist ein Stationenparcours

zu den Themenschwerpunkten

„Bewegung“,

Ernährung“, „Ich und Du“,

„Sexualität“ und „Sucht“.

Veranstalter: DRK-Landesverband

Westfalen-Lippe,

Abt. Jugendrotkreuz

Ort: Mariengymnasium,

Warendorf

MO 20. November

9.00–13.00 Uhr

Ort: Gymnasium

Laurentianum, Warendorf

DI 21. November

9.00–13.00 Uhr

SchülerInnen

Suchtpräventives Event

VISION

Gezeigt werden Installationen

zur Alkoholsucht und

anderen Süchten. Der Leiter

der „VISION-Selbsthilfegruppe“

wird in dem Ausstellungszeitraum

mehrere

Klassen des Gymnasiums

Laurentianum besuchen

und Erläuterungen zur aufgestellten

Installation

geben.

Referent: Dieter Kessler

Veranstalter:

Gymnasium Laurentianum

Ort: Gymnasium

Laurentianum, Warendorf

MO 20. – FR 24. November

8.00–13.00 Uhr

Kinder und Eltern

Gesunde Ernährung

in Tageseinrichtungen

Von klein auf fit in den Tag

Kinder und Eltern erfahren

im Rahmen eines gemeinsamen

Frühstücks, welche

Lebensmittel gesund sind

und welche Inhaltsstoffe

in den Lebensmitteln

verborgen sind.

Referentin: Petra Neubauer,

Ernährungsberaterin

Veranstalter: Abteilung

Jugend und Soziales der

Stadt Ahlen

Ort: KIGA Lilienthalweg,

Ahlen

DI 21. November

9.00–12.00 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

14


Information und Beratung

Interessierte

SchülerInnen

„Bist Du stärker als

Alkohol?“

Zwölf Tage lang informieren

dreizehn Gastronomiebetriebe

in Sendenhorst

mit Plakaten und Broschüren

rund um das Thema

Alkohol.

Veranstalter:

Gewerbeverein der Stadt

Sendenhorst

Ort: Die Gastronomiebetriebe

in Sendenhorst

MO 13. – FR 24. November

täglich während der

Öffnungszeiten

Schülerveranstaltung

Sucht- und Drogenprävention

aus polizeilicher Sicht

Schwerpunktthemen dieser

Veranstaltung werden sein:

- Informationen zu Stoffen,

Gefahren und Risiken

- Aufgaben der Polizei im

Zusammenhang mit legalen

und illegalen Drogen

- Drogen und Kriminalität

- Trends und Entwicklungen,

rechtliche Folgen

Referent:

Michael Budde (Kommissariat

Vorbeugung, Kreispolizeibehörde

Warendorf)

Veranstalter und Ort:

Hauptschule, „Hinter den

drei Brücken“, Warendorf

MO 13. November

9.45–11.15 Uhr

Veranstalter und Ort:

Teigelkamp Hauptschule,

Sendenhorst

FR 17. November

8.15–11.50 Uhr

Interessierte

Veranstalter

Beratungstelefon

0 23 82 - 9 18 69 24

„Vorbereitung auf die MPU“

Wer den Führerschein

wegen Alkohol und/oder

Drogen verloren hat, für

den wird in der Regel eine

Medizinisch-Psychologische

Untersuchung (MPU)

notwendig. Das Beratungstelefon

gibt Auskünfte rund

um das Thema MPU und

nennt Termine für neue

Schulungsangebote.

Veranstalter:

Arbeitskreis für Jugendund

Drogenberatung im

Kreis Warendorf e. V.

Telefon 0 23 82 - 9 18 69 24

Ahlen

MO 13. November

15.00–19.00 Uhr

Alkohol und Jugendschutz

Informationsveranstaltung

für Veranstalter von Jugendpartys,

z. B. Jugendorganisationen,

Sportvereine, Vereine

der Brauchtumspflege,

rund um das Thema Alkohol

und Jugendschutz.

Sie soll Antworten auf die

wichtigsten Fragen geben

und zeigen, dass man das

Gesetz auf seiner Seite hat,

wenn man Entscheidungen

zum Schutz und Wohl

junger Menschen mit

gesundem Menschenverstand

trifft.

Veranstalter: Stadt Warendorf,

Kreispolizeibehörde

und Amt für Kinder,

Jugendliche und Familien,

Kreis Warendorf

Ort: Saal des Rathauses,

Markt 1, Warendorf

MI 15. November

18.00–19.30 Uhr

15


Information und Beratung

Eltern

Interessierte

Auf einem Bein kann man

nicht stehen ... oder vielleicht

doch?

Informations- und

Erfahrungsaustausch für

Eltern der Klassen 8 bis 10

der Hauptschule Freckenhorst

rund um das Thema

Alkohol.

Veranstalter:

Hauptschule Freckenhorst,

quadro Sucht- und Drogenberatung

Warendorf,

Anonyme Alkoholiker (AA),

Gruppe Warendorf

Ort:

Hauptschule, Freckenhorst

MI 15. November

19.30-21.30 Uhr

Pressekonferenz

Sucht sucht Hilfe im Kreis

Warendorf

Vierte Aktualisierung

des kreisweiten Suchtberatungsführers

durch

Mitglieder der „Psychosozialen

Arbeitsgemeinschaft“

PSAG. Öffentliche Vorstellung

der Vorgehensweise.

Veranstalter: PSAG-Arbeitsgruppe

„Sucht und Abhängigkeit“

Ort: Bürgerhaus Freckenhorst,

Gänsestraße 1,

Freckenhorst

DO 16. November

11.00–11.45 Uhr

SchülerInnen

Interessierte

Jugendkriminalität

und Jugendschutz

Das Kommissariat

Vorbeugung sensibilisiert

Schüler für die Themen

Jugendschutz und Jugendkriminalität.

Jugendtypische

Straftaten wie Diebstahl,

Körperverletzung,

Genuss- und Suchtmittelkonsum

etc. stehen im

Fokus der Veranstaltung.

Und Antworten gibt es auf

die Frage: Was können wir

tun?

Referent: Burkhard Schmidt

(Kommissariat Vorbeugung,

Kreispolizeibehörde

Warendorf)

Veranstalter und Ort:

Teigelkamp Hauptschule,

Sendenhorst

FR 17. November

8.15–11.50 Uhr

DrobsMobil on Tour

Das DrobsMobil steht an

diesem Vormittag allen

Interessierten zur Verfügung,

um über legale und

illegale Suchtmittel, Wirkungsweisen

und Risiken

zu informieren. Zusätzlich

gibt es ein Glücksrad, an

dem das eigene Wissen

zum Thema getestet werden

kann und bei dem es

auch einige Preise zu

gewinnen gibt.

Veranstalter:

Arbeitskreis für Jugendund

Drogenberatung im

Kreis Warendorf e. V.

Ort: Während des Wochenmarktes,

vor der Volksbank

(Münsterstraße),

Warendorf

FR 17. November

9.00-12.30 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

16


Information und Beratung

Eltern

Eltern

Eltern

Elternkurs

Alkohol –

Wie viel ist zu viel?

Wann fängt eigentlich

Sucht an, und was kann ich

als Erziehungsverantwortlicher

tun, um Sucht zu

verhindern? In erster Linie

gehört Wissen dazu –

über Suchtmittel und

Erziehungsmethoden.

Referent: Arthur Drescher,

Schulsozialarbeiter

Veranstalter und Ort:

Teigelkamp Hauptschule,

Sendenhorst

MI 22. November

19.30–21.45 Uhr

Sucht im Schulalltag

Der Leiter der „VISION-

Selbsthilfegruppe“ im

Gespräch mit Eltern des

Gymnasiums Laurentianum

zum Thema Sucht

im Schulalltag.

Referent: Dieter Kessler

Veranstalter: Gymnasium

Laurentianum

Ort: Gymnasium

Laurentianum, Warendorf

DO 23. November

19.30–21.30 Uhr

Grenzen setzen – aber wie?

Informations- und

Gesprächsabend für Eltern

rund um das Thema Grenzsetzung

und Erziehung und

was der Jugendschutz

damit zu tun hat.

Veranstalter:

Kolpingfamilie Milte

Ort: Pfarrheim,

Alte Schulstraße, Milte

DO 23. November

20.00-22.00 Uhr

Eltern

SchülerInnen

Elternkurs

Umgang mit Alkohol –

Was können Eltern tun?

Wann fängt eigentlich

Sucht an, und was kann

ich als Erziehungsverantwortlicher

tun, um Sucht

zu verhindern? In erster

Linie gehört Wissen dazu –

über Suchtmittel und

Erziehungsmethoden.

Referent: Frank Peters, Kreisjugendpfleger,

Warendorf

Veranstalter: Amt für

Kinder, Jugendliche und

Familien des Kreises

Warendorf

Ort: St. Martin Realschule,

Sendenhorst

DO 23. November

20.00–22.00 Uhr

Alkohol macht Birne hohl

Alle Klassen der Bischöflichen

Realschule werden

sich an diesem Tag mit dem

Thema Alkoholsucht

beschäftigen. Zum Einstieg

eine 45-minütige Sporteinheit

unter dem Motto

„den Schüler stark machen“.

Zusätzlich sind Referenten

(Kommissariat-Vorbeugung,

St. Rochus-Hospital

Telgte, Abteilung Suchttherapie)

eingeladen, die aus

ihrer täglichen Praxis das

Thema beleuchten und

Mitglieder aus Alkoholselbsthilfegruppen

stehen

zum Gespräch bereit.

Veranstalter und Ort:

Johann-Heinrich-Schmülling-Schule,

Warendorf

FR 24. November

7.45–13.00 Uhr

17


Information und

Beratung

SchülerInnen

„Die Königstraße 9

öffnet ihre Türen ...“

zu einem Besuch der

Jugend- und Drogenberatungsstelle

und der Aids-

Hilfe für eine Schulklasse.

Der Schülergruppe werden

die beiden Arbeitsfelder

vorgestellt. Sie erhalten

im Rahmen einer Hausführung

Einblicke in das

deutsche Hilfesystem.

Veranstalter:

Arbeitskreis Jugendund

Drogenberatung im

Kreis Warendorf e. V. und

AIDS-Hilfe Ahlen e. V.

Ort: Königstraße 9,

59227 Ahlen

FR 24. November

9.00–12.00 Uhr

ErzieherInnen, Eltern und Interessierte

„Was bitteschön

ist ‚Papilio‘?“

„Papilio“ ist ein pädagogisches

Programm in Kindergärten

zur Primärprävention

von Verhaltensproblemen

und zur Förderung von

sozial-emotionaler Kompetenz.

Ziel ist, die psychosoziale

Gesundheit der Kinder

zu fördern, damit sie später

die Möglichkeit haben, den

Risiken, die zu Sucht- und

Gewaltverhalten führen

können, selbstbewusst zu

begegnen.

Referentin: Dörte Delberg-

Ziepke, Oberhausen

Veranstalter: Fachstelle für

Suchtvorbeugung, Drobs

Ahlen

Ort: Städtischer

Kindergarten Löwenzahn,

Londoner Straße 11,

Warendorf

DI 14. November

14.00–15.45 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

Lehrkräfte

18

Lehrerfortbildung

Eltern stark machen –

zum Thema Alkohol

Wann fängt eigentlich

Sucht an, und was können

Erziehungsverantwortliche

tun, um Sucht zu verhindern?

Zwei Mitglieder der

Arbeitsgemeinschaft

Suchtvorbeugung im Kreis

Warendorf stellen ein Konzept

für Lehrkräfte aus dem

Kreis Warendorf zur Elternarbeit

vor.

Referenten: Manfred Gesch,

Ahlen und Frank Peters,

Warendorf

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft

Suchtvorbeugung im

Kreis Warendorf

Ort: Realschule St. Martin,

Sendenhorst

DO 16. November

15.00-17.30 Uhr


Fortbildung / Workshop

Interessierte

Betriebliche

Suchtvorbeugung

Alkohol am Arbeitsplatz –

Risiken und Gefahren

In einem Gesprächskreis

werden die Risiken und

Gefahren in Verbindung

mit Alkohol am Arbeitsplatz

herausgearbeitet:

Arbeitsplatzrisiko, Unfallgefahren,

gesellschaftliche

Ausgrenzung etc. Was sagt

das Arbeitsrecht dazu?

Und wie verhalte ich mich

als Arbeitnehmer bzw. als

Arbeitgeber richtig? Die

Veranstaltung richtet sich

an Auszubildende, Arbeitnehmer,

Personalleiter,

Gewerkschaftsvertreter und

selbstständige Unternehmer.

Referenten:

RA Markus Kuhaupt,

Rechtsanwalt aus

Sendenhorst;

Dipl.-Kfm. Stefan Knoll,

Data-Consulting GmbH;

Unternehmensberatung

Sendenhorst

Anmeldung:

Telefon 0 25 26 - 93 71 49

oder Fax: 0 25 26 - 93 72 29

E-mail:

vorstand@un-sendenhorst.de

Veranstalter: Gewerbeverein

Sendenhorst e. V.

Ort: Haus Siekmann, Sendenhorst

MO 20. November

19.30-21.30 Uhr

Multiplikatopren aus Vereinen

Interessierte

Hast’e mal ‘ne Flasche Bier?

Die Fortbildung wendet

sich an alle Verantwortlichen

für Jugendarbeit

sowie an ÜbungsleiterInnen

aus Sportvereinen im

Kreis Warendorf. Es geht

um Fragen wie: „Alkohol

zulassen oder verbieten?“,

„Wie behandle ich alkoholisierte

Jugendliche etc.?“

Die Fortbildung wird informieren

und Sicherheiten

im Umgang mit dieser Thematik

vermitteln.

Veranstalter: quadro Suchtund

Drogenberatung

Warendorf, Amt für Kinder,

Jugendliche & Familien,

Kreis Warendorf

Ort: quadro Sucht- und

Drogenberatung,

Kirchstraße 5, Warendorf

MI 22. November

18.30–21.30 Uhr

Auf dem Weg zur

Schule ohne Qualm

Seit über einem Jahr gilt an

allen nordrhein-westfälischen

Schulen ein Rauchverbot-

wobei Ausnahmen

möglich sind. Im Rahmen

eines kollegialen Erfahrungsaustausches

wird

hier der Stand der Nikotinprävention

an dem Schulen

auf Kreisebene diskutiert

und weiterentwickelt.

Referenten:

Manfred Gesch, Ahlen;

Frank Peters, Warendorf

Veranstalter:

AG Suchtvorbeugung

im Kreis Warendorf

Ort: Kreishaus,

Kleines Ausschusszimmer,

Warendorf

DO 23. November

14.30–17.00

19


Kooperation / Vernetzung

Kooperationspartner

Alkohol und Jugendschutz

Seit fünf Jahren arbeiten

im Kreis Warendorf alle

Jugendämter, Ordnungsund

Polizeibehörden und

die Fachstelle für Suchtvorbeugung

in einem

engen Kooperationsrahmen

zum Thema „Alkohol

und Jugendschutz“. Das

aktuelle Jahrestreffen wird

rückblickend und vorausschauend

Maßnahmen

und Projekte bewerten und

weiterentwickeln.

Veranstalter: Fachstelle für

Suchtvorbeugung,

Königstraße 9, Ahlen

Ort: Kleiner Sitzungssaal,

Kreishaus Warendorf

MO 20. November

10.00 bis 12.00 Uhr

SchülerInnen

Alle zieh’n an einem Strang

Niedrigseilgärten fördern

die psychomotorische

Entwicklung und sozialen

Kompetenzen von Kindern

und Jugendlichen. Spiele,

Kooperationsaufgaben

sowie niedrige Seilelemente

bilden den Grundstein des

handlungsorientierten

Lernens.

Veranstalter:

Amt für Kinder, Jugendliche

und Familien des Kreises

Warendorf

Für die Klassen 5 der

Hauptschule Freckenhorst

Ort: Hauptschule

Freckenhorst

DI 14. November

8.00–12.00 Uhr

Für die Klassen 8 der

St. Martin Realschule,

Sendenhorst

Ort: St. Martin Realschule,

Sendenhorst

DO 16. November

8.15–14.30 Uhr

Für die Klassen 7 der

Teigelkamp Hauptschule,

Sendenhorst

Ort: Teigelkamp

Hauptschule, Sendenhorst

FR 17. November

8.30–12.30 Uhr

Für die Klassen 5 und 6

der Hauptschule

„Hinter den drei Brücken“

Ort: Hauptschule

„Hinter den drei Brücken“,

Warendorf

MO 20. November

8.00–12.00 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

20


Erlebnispädagogik und Abenteuersport

SchülerInnen

Zwischen Himmel und Erde

Fahrt zum Hochseilgarten

nach Dülmen – eine Zeit

voller Perspektivwechsel

zwischen Unten und Oben,

Halten und Gehalten

werden, Unsicherheit und

Sicherheit. Die vielfältigen

Übungen fordern und

fördern die Klassengemeinschaft.

Für eine Klasse 6 der

St. Martin Realschule,

Sendenhorst

Ort: Hochseilgarten

Dülmen

Veranstalter:

Amt für Kinder, Jugendliche

und Familien des Kreises

Warendorf

DI 14. November

9.30–17.00 Uhr

Für eine Klasse 9 der

Hauptschule „Hinter den

drei Brücken“, Warendorf

Veranstalter: Amt für Kinder,

Jugendliche und Familien

des Kreises Warendorf,

IN VIA Kath. Mädchensozialarbeit

Ennigerloh, quadro

Sucht- und Drogenberatung

Warendorf

MI 15. November

10.00–17.00 Uhr

Für eine Klasse 8 der

Teigelkamp Hauptschule,

Sendenhorst

Veranstalter:

Amt für Kinder, Jugendliche

und Familien des Kreises

Warendorf

DI 21. November

10.00–17.00 Uhr

Interessierte

Klassen 5 und 6

Abenteuer- und Erlebnissport

in der Halle

An diesem Abend werden

unterschiedliche Talente

und Fähigkeiten der Teilnehmer

benötigt, denn nur

gemeinsam in der Gruppe

können die Aufgaben

gelöst werden. Abenteuer-

und Erlebnissport ist

ein ständiger Wechsel von

positivem Wettbewerb,

Zusammenarbeit, Humor

und Spaß.

Kostenbeitrag: 1,50 €

ReferentInnen:

Barbara Leifeld,

Peter Burguillos,

André und Gitti Bongert

Anmeldung:

André und Gitti Bongert

Telefon 0 25 35 - 12 46

Veranstalter: SG-Sendenhorst,

Turnabteilung

Ort: Westtorhalle,

Westtor 31, Sendenhorst

FR 17. November

19.00–21.30 Uhr

Abenteuer-Erlebnistour

Waldexkursion mit

erlebnispädagogischen

Elementen, bei der kleine

Abenteuer und Kooperationsaufgaben

bestanden

werden müssen und gleichzeitig

biologische Kenntnisse

vermittelt werden.

Veranstalter: Teigelkamp

Hauptschule, Sendenhorst

Ort: Wildwald Vosswinkel

DO 23. November

8.00–17.00 Uhr

21


Alternativen zum Konsum

Interessierte ab 50 Jahren

Nordic Walking

für Menschen ab 50

Aktiv werden, raus gehen,

Freunde treffen und auf

eine starke Gemeinschaft

bauen – dass sind Dinge,

die Lebensmut und Kraft

geben. Diese Botschaft

richtet sich an Menschen,

die das 50. Lebensjahr

bereits überschritten

haben. Gemeinsam mit

anderen lässt sich hier einmal

etwas Neues ausprobieren

– gegen Gewohnheit

und Einsamkeit.

Kostenbeitrag: 2,- €

Referentin:

Brigitte Günnewig

Veranstalter: SINN-aktiv

Gruppe PariSozial

Ort: Freizeitbad, Berliner

Park, Ahlen

MO 13. November

17.00–18.00 Uhr

MO 20. November

17.00–18.00 Uhr

Referentin: Ingrid Kerl-Karos

Anmeldung:

Telefon 0 23 82 - 91 23 0

Veranstalter: Familienbildungsstätte

Ahlen

Ort: Langst, Tretbecken

MO 13. November

9.00–10.30 Uhr

MO 20. November

9.00–10.30 Uhr

SchülerInnen

SchülerInnen

Bogenschießen

Suchtprävention fängt im

Alltag an, also im Umgang

miteinander, in der Verantwortung

für sich selbst und

für die Gemeinschaft. Sport

bietet dabei ein wichtiges

Feld, um soziale Kompetenz

und Ichstärke zu entwickeln

und zu fördern.

Auf diesem Hintergrund

haben SchülerInnen die

Möglichkeit Randsportarten

kennen zu lernen

Referent: Walter Rychlik

Teilnehmerzahl:

15–20 SchülerInnen der Sek. 1

Veranstalter: Bogensportfreunde

Ahlen

Ort: Sporthalle der Paul

Gerhard Schule, Ahlen

Für SchülerInnen des

Städt. Gymnasiums

DI 14. November

10.00–12.00 Uhr

Für SchülerInnen der

Johanna Rose Schule

DI 21. November

10.00–12.00 Uhr

Taekwondo

Teilnehmerzahl: ca. 20 SchülerInnen

der Primarstufe

Referent: Jörg Krieter

Veranstalter: Sartori Ahlen

Ort: Paul-Gerhardt-Schule,

Ahlen

Für SchülerInnen der

Paul-Gerhard-Schule

MI 15. November

10.00–12.00 Uhr

Ort: Lambertigrundschule,

Ahlen

Für SchülerInnen der

Lambertigrundschule

MI 22. November

10.00–12.00 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

22


Alternativen zum Konsum

SchülerInnen

Interessierte ab 50 SchülerInnen

Hip Hop Tanz

Für SchülerInnen der

Bodelschwinghschule

Referentin: Tanja Lohmann

Teilnehmerzahl: ca. 50

Veranstalter: Stadt Ahlen,

Abteilung für Jugend und

Soziales; Kreissportbund

Warendorf e. V.

Ort: Jugendzentrum Ost,

Ahlen

DI 14. November

14.00–16.00 Uhr

Trampolin Sport

Teilnehmerzahl:

18 SchülerInnen

Für SchülerInnen der

Overbergschule

Referent: Dirk Kleinikel

Ort: Sporthalle der

Overbergschule, Ahlen

MI 15. November

14.30–16.00 Uhr

MI 22. November

14.30–16.00 Uhr

Schnupperstunde Tai Chi

für Menschen ab 50

Die Grundidee, alle Dinge

so zu denken, als bestünde

im Hintergrund eine höhere

Harmonie, hat die gesamte

ostasiatische Kultur beeinflusst.

Diese Vorstellung der

Einheit von Seele, Geist und

Körper ist auch die Grundlage

dieses Übungssystem.

Das Schnupperangebot

ermöglicht eine erste

Begegnung mit der Formübung

(jap. Kata) des Tai

Chi, dem bewegungsmeditativen

Ansatz das Ziel der

Harmonie zu erreichen.

Kostenbeitrag: 2,- €

Referentin: Ruth Gröters

Anmeldung:

Telefon 0 23 82-91 23 0

SchülerInnen

SchülerInnen

Veranstalter:

Familienbildungsstätte

Ahlen; SINN-Netzwerk

(Senioren In Neuen Netzwerken)

Ort: Familienbildungsstätte

Ahlen, Klosterstraße 10 a,

Ahlen

MI 15. November

18.30–19.30 Uhr

MI 22. November

18.30–19.30 Uhr

Kanu Sport

Teilnehmerzahl:

20 SchülerInnen pro Stunde

Für SchülerInnen der

Ludgerischule,

Overbergschule,

Albert Schweitzer Schule

und Martinschule

Veranstalter:

Kanu Verein Ahlen

Referent:

Ralf Schleifenbaum

Ort: Freibad (überdachte

Halle), Ahlen

DO 16. November

8.00–12.30 Uhr

(stündlicher Wechsel)

Standardtanz

Teilnehmerzahl:

2 Schulklassen

Telefon 0 23 88 - 30 13 29

Für SchülerInnen der

Bodelschwinghschule

Veranstalter und Ort:

Tanzschule Girke,

Dolbergerstraße 112, Ahlen

MI 15. November

14.00–16.00 Uhr

Für SchülerInnen der

Fritz-Winter-Gesamtschule

DO 23. November

10.00–12.00 Uhr

23


Alternativen zum Konsum

SchülerInnen

SchülerInnen

Abtauchen macht Spaß

Die Welt mal unter Wasser

erleben. Diese Möglichkeit

bietet der Tauchclub Bluering

den SchülerInnen des

Mariengymnasiums

Warendorf. Dabei erleben

sie wichtige Schlüsselfunktionen

wie Einschätzung

der eigenen Leistungsfähigkeit,

Teamfähigkeit, Verantwortungsübernahme

etc.

Veranstalter:

Tauchclub Bluering

Ort: Schwimmhalle der

Sportschule der Bundeswehr,

Dr. Rau-Allee,

Warendorf

DO 16. November

19.00–21.00 Uhr

American Football

Teilnehmerzahl:

ca. 20 SchülerInnen

Referent:

Friedhelm Schwuntek

Veranstalter:

Aces Ahlen Hamm

Für SchülerInnen der

Geschwister-Scholl-Schule

Ort: Sporthalle der

Geschwister-Scholl-Schule,

Ahlen

FR 17. November

10.00–12.00 Uhr

Für SchülerInnen der Fritz-

Winter-Gesamtschule

Ort: Sporthalle der Fritz-

Winter-Gesamtschule,

Ahlen

FR 24. November

10.00–12.00 Uhr

SchülerInnen Jugendliche und Interessierte ab 14 Jahren

„Nachtaktiv“ –

Mitternachtsbasketball

Start der Mitternachtsbasketball-Turnierserie

nach

Streetballregeln. Fünf

Monate lang kämpfen

Einzelspieler, Gruppen und

gemischte Mannschaften

an jedem dritten Freitag im

Monat um den begehrten

Wanderpokal. Grundbedingungen

für den Sport sind

natürlich Teamfähigkeit,

Fairness und Toleranz.

Natürlich wieder mit Live

DJ’s.

Anmeldung:

Markus Beckmann

Telefon 0 23 82 - 5 94 62

Christof Kelzenberg

Telefon 0 23 82 - 78 18 78

Veranstalter: Ordnungspartnerschaft

der Stadt

Ahlen; Kreissportbund

Warendorf e. V.

Ort: Sporthalle des

St. Michael Gymnasiums,

Ahlen

FR 17. November

21.30–01.00 Uhr

Cheerleading

Für SchülerInnen der

Städt. Realschule

Veranstalter:

Devils Cheer Generation

Ort: Sporthalle der Städt.

Realschule Ahlen

MO 20. November

15.30–17.00 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

24


Gottesdienste

SeniorInnen

Sitzgymnastik und

Sitztänze für SeniorInnen

Gemeinsam Freude an

der Bewegung und der

Geselligkeit erleben – im

Seniorentanz. Dieses musikalische

Angebot richtet

sich auch an Menschen, die

nicht mehr so mobil oder

an den Rollstuhl gebunden

sind und hilft alte Gewohnheiten

und Einsamkeit zu

überwinden.

Kostenbeitrag: 2,- €

Referentin: Christa Naujok

Anmeldung:

Telefon 0 23 82 - 91 23 0

Veranstalter und Ort:

Familienbildungsstätte,

Klosterstraße 10 a, Ahlen

MI 22. November

15.00–16.30 Uhr

Interessierte

Jugendgottesdienst

ENJOY – WATCH‘N SING

Gemeinsamer Jugendgottesdienst

zum Thema

„Sucht hat immer eine

Geschichte“ mit anschließender

Filmnacht („Engel +

Joe“) und alkoholfreien

Cocktails zum Preis von 50

Cent.

Veranstalter:

Kath. Pfarrgemeinde

St. Bartholomäus, Einen;

Kolpingfamilie Milte

Ort: Kath. Kirche

St. Bartholomäus, Einen

SA 18. November

18.30 Uhr

Ökumenischer

Abschlussgottesdienst

„Sie sind voll des

süßen Weines!“

Ein thematischer Dankgottesdienst

für alle an der

Suchtwoche beteiligten

Gruppen und Personen.

Zelebranten sind Pfarrer

Herwig Behring und Pfarrer

Willi Stroband.

Ansprechpartner:

Thorsten Rahner

Telefon 0 25 81 - 9 41 01-28

Veranstalter: quadro

Sucht- und Drogenberatung

Warendorf

Ort: Kirche des Franziskanerklosters,

Klosterstraße 21,

Warendorf

FR 24. November

17.00–18.00 Uhr

25


Gottesdienste

Interessierte

Ökumenischer Taizé

Jugendgottesdienst

„Mit meinem Gott kann ich

über Mauern springen“

Psalm 18, 30

Der Gottesdienst soll dazu

beitragen, Jugendliche zu

ermutigen – im Vertrauen

auf Gott – Mut und Selbstbewusstsein

für das eigene

Leben zu entwickeln.

Veranstalter:

Evangelische Kirchengemeinde

Sendenhorst

Ort: Evangelische

Friedenskirche, Südtor 16,

Sendenhorst

FR 24. November

18.00–19.00 Uhr

Unbedingt hingehen!

//

Geschlossene Veranstaltung

26


Abschlussveranstaltung

zur Aktionswoche

„Sucht hat immer

eine Geschichte“

„Die etwas andere

After-Work-Party“

Gemeinsam haben wir

vielfältige Aktionstage zur

Suchtvorbeugung „hingelegt“

– und jetzt wird Party

gemacht. Mit den Live DJ‘s

Erman und „Otti“. Gereicht

werden alkoholfreie Cocktails.

Außerdem findet die

Prämierung der Sieger des

Jugendschutzquizes „Leben

ist lebensgefährlich“ statt.

Veranstalter:

Jugendzentrum HOT;

Barmer Ersatzkasse (BEK);

Deutsche Angestelltenkrankenkasse

(DAK)

Ort:

Jugendzentrum HOT,

Warendorf

27

Freitag, 24. November 2006, 19.30–24.00 Uhr


zum Schluss

Koordination

Fachstelle für Suchtvorbeugung

des Arbeitskreises

Jugend- und Drogenberatung

im Kreis Warendorf

e.V., Ahlen

Veranstalter

Fachstelle für Suchtvorbeugung

des Arbeitskreises

Jugend- und Drogenberatung

im Kreis Warendorf

e.V., Ahlen

Kreissportbund Warendorf

e.V.

Kreis Warendorf, Der

Landrat, Amt für Kinder,

Jugendliche und Familien

Ordnungspartnerschaft

Ahlen City

Stadt Sendenhorst

Stadt Warendorf

Kooperationspartner

Abteilung Jugend und

Soziales der Stadt Ahlen

Aces Ahlen Hamm

AIDS-Hilfe Ahlen e.V.,

Beratungsstelle für den

Kreis Warendorf

Ambulant Betreutes

Wohnen, AK für Jugendund

Drogenberatung im

Kreis Warendorf e.V.

Ambulant Betreutes

Wohnen, PariSozial

Anonyme Alkoholiker (AA),

Gruppe Warendorf

Arbeitsgemeinschaft

Suchtvorbeugung

im Kreis Warendorf

(AG-Suchtvorbeugung)

Arbeitskreis Jugend- und

Drogenberatung im Kreis

Warendorf e.V.

AOK – Regionalbezirk

Münster-Warendorf

Barmer Ersatzkasse (BEK),

Warendorf

Bogensportfreunde Ahlen

Der Landrat als Kreispolizeibehörde

Warendorf, Kommissariat

Vorbeugung

28

Deutsche Angestelltenkrankenkasse

(DAK),

Warendorf

Devils Cheer Generation

DRK-Landesverband

Westfalen-Lippe,

Abt. Jugendrotkreuz

Evangelische Kirchengemeinde

Sendenhorst

Familienbildungsstätte,

Ahlen

Freier Jugendtreff

Müssingen

Gewerbeverein der

Stadt Sendenhorst

GINKO – Koordinierungsstelle

der Suchtprophylaxe

NRW, Mühlheim a.d.

Ruhr

Grün-Weiß Albersloh

IN VIA Kath. Mädchensozialarbeit

Ennigerloh

Jugendwerk

Sendenhorst e.V.,

Jugendzentrum HOT,

Warendorf

Kanu Verein Ahlen

Kath. Pfarrgemeinde

St. Bartholomäus, Einen

Kolpingfamilie Milte

Leitstelle Älter werden

in Ahlen

Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft

im Kreis

Warendorf, Arbeitsgruppe

„Sucht und Abhängigkeit“

quadro Sucht- und Drogenberatung

Warendorf

Royal Rangers, Freckenhorst

Sartori Ahlen

SG-Sendenhorst,

Turnabteilung

SINN-aktiv Gruppe

PariSozial, Ahlen

SINN-Netzwerk (Senioren

In Neuen Netzwerken),

Ahlen

Stadtbücherei Ahlen

Tageszeitung „Die Glocke“

Tanzschule Girke, Ahlen

Tauchclub Bluering

TaW e.V. (Theater am Wall)

Vorlese-Omas und -Opas


zum Schluss

Kindergärten

Evangelischer Kindergarten

Auf der Geist, Ahlen

Evangelischer Kindergarten

Rottmannstraße, Ahlen

Kath. Pfarrgemeinde

St. Bartholomäus, Einen

St. Andreas Kindergarten,

Ahlen

St. Ludgeri Kindergarten,

Ahlen

Städt. Kindergarten

Lilienthalweg, Ahlen

Städt. Kindergarten

Löwenzahn, Warendorf

Städt. Kindergarten

Ostwall, Ahlen

Städt. Kindergarten

Villa Winzig, Ahlen

Städt. Kindergarten

Wetterweg, Ahlen

Schulen in Ahlen

Albert Schweitzer Schule

Bodelschwinghschule

Freiligrathschule

Fritz-Winter-Gesamtschule

Geschwister Scholl Schule

Johanna Rose Schule

Lambertigrundschule

Ludgerischule

Martinschule

Overbergschule

Paul Gerhard Schule

Städt. Gymnasium

Städt. Realschule

Schulen in Sendenhorst

St. Martin Realschule

Teigelkamp Hauptschule

Schulen in Warendorf

Augustin-Wibbelt-Gymnasium

Gymnasium Laurentianum

Hauptschule Freckenhorst

Hauptschule „Hinter den

drei Brücken“

Johann-Heinrich-

Schmülling-Schule

(Bischöfliche Realschule)

Mariengymnasium

Von-Galen-Schule

(Städtische Realschule)

29

Wir danken allen Mitwirkenden

– auch den

vielen Ungenannten –

für ihre Unterstützung.

Finanzierung

Finanziert werden die

Aktionstage zur Suchtvorbeugung

aus Mitteln

des Ministeriums für

Arbeit, Gesundheit und

Soziales des Landes NRW

des Amtes für Kinder,

Jugendliche und Familien

des Kreises Warendorf

der Stadt Ahlen

der Stadt Sendenhorst

der Stadt Warendorf

Informationen und Kontakt

zu den Veranstaltern der

Aktionstage

Stadt Ahlen

Abteilung für Jugend

und Soziales,

Markus Beckmann,

Telefon 0 23 82 - 5 94 62

Stadt Sendenhorst

Amt für Ordnungswesen,

Umwelt- und Naturschutz,

Wolfgang Huth,

Telefon 0 25 26 - 30 32 11

Stadt Warendorf

Jugendpflege, Klaus Brake,

Telefon 0 25 81 - 5 43 80

Kreis Warendorf

Amt für Kinder, Jugendliche

& Familien,

Frank Peters,

Telefon 0 25 81 - 53 26 11

Gabriele Wessel,

Telefon 0 25 81 - 53 22 90

Fachstelle für Suchtvorbeugung

des Arbeitskreises

Jugend- und Drogenberatung

im Kreis Warendorf

e.V.

Manfred Gesch,

Telefon 0 25 82 - 91 86 90

Informationen auch unter

www.suchtvorbeugung-waf.de


Ein Ende ist auch immer ein Anfang

Sehr geehrte Leserinnen,

sehr geehrte Leser,

trotz geänderter Förderrichtlinien

wird es auch in diesem

November im Kreis Warendorf

wieder Aktionstage zur Suchtvorbeugung

mit einem umfangreichen

Programm geben.

In diesem Jahr beteiligen sich die

Städte Ahlen, Sendenhorst und

Warendorf gemeinsam an dieser

Aktion und setzen eigene Schwerpunkte

für suchtpräventive Maßnahmen.

Die vielen verschiedenen

Kooperationspartner haben

ein vielfältiges und interessantes

Angebot aus den Bereichen

Sport, Spiel, Kunst, Kultur und

Bildung mit interessanten Veranstaltungen

und Angeboten

zusammengestellt.

In Ahlen stehen die Aktionstage

unter dem Motto „Suchtprävention

und Sport“. Sport ist gerade

im Rahmen der Suchtvorbeugung

ein geeignetes Mittel, um

soziale Kompetenz und Ich-

Stärke zu fördern. Diese Angebote

richten sich an die Ahlener

Schulen, Kindergärten und

Seniorengruppen.

In Sendenhorst und Warendorf

geht es um den verantwortungsvollen

Umgang mit Alkohol und

somit sind die vielfältigen Angebote

schwerpunktmäßig auf

Alkoholprävention ausgerichtet.

Wer mehr wissen möchte über

die Ursachen von Sucht, über die

Sucht selbst, professionelle Hilfsmöglichkeiten

sowie über die

Wirkung von Prävention, der

sollte sich die Ausstellung „Sucht

hat immer eine Geschichte“ im

Ahlener Rathaus ansehen oder

die entsprechenden Infoveranstaltungen

in Sendenhorst oder

Warendorf besuchen.

Insgesamt präsentieren viele

verschiedene Kooperationspartner

städteübergreifende Aktionstage

zu einem wichtigen Thema

und zeigen deutlich, dass Städte

und Gemeinden zusammen mit

Vereinen, Verbänden und Institutionen

die Möglichkeit haben,

gemeinsam präventiv tätig zu

werden. Alle Anbieter dieser

Aktionstage verbindet die Überzeugung,

dass Suchtvorbeugung

eine notwendige und lohnende

Investition in die Zukunft ist.

Der Dank der Veranstalter gilt

allen Beteiligten, die mit ihrem

Engagement, ihrer Kreativität

und ihrem zeitlichen Einsatz

ein solch umfangreiches

Programm für ihre Mitbürger

entwickeln und umsetzen.

Ich wünsche allen Kooperationspartnern

gutes Gelingen und

allen Teilnehmern und Besuchern

Freude, Genuss und

Erkenntnis.

Manfred Gesch

Fachstelle für Suchtvorbeugung

30


31

Notizen


… danke,

ich will nicht!

Siege müssen gefeiert werden.

Mit Alkohol.

Niederlagen schlucken wir runter.

Mit Alkohol.

Und auch bei Unentschieden

gibt’s Alkohol.

Ob Erfolg oder Misserfolg,

ob Freude oder Ärger –

Alkohol ist fast immer im Spiel.

Ein Spielverderber,

wer nicht mittrinkt?

Sag öfter „Nein danke“,

damit aus dem Spiel

nicht Abhängigkeit wird.

Aktion Suchtvorbeugung

Hansen Kommunikation, Köln

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine