hat Tradition - Gemeinde Westerkappeln

gemeinde.westerkappeln.de

hat Tradition - Gemeinde Westerkappeln

Gemeinde Westerkappeln

Rathaus der Gemeinde Westerkappeln


WILLKOMMEN

1

Schön, dass Sie sich für Westerkappeln interessieren.

Die Gemeinde Westerkappeln

freut sich auf Sie und hält verschiedene

Möglichkeiten für Sie offen. Ganz gleich, ob

Sie zu Besuch sind oder langfristig bleiben

möchten, Westerkappeln hat für jeden etwas

im Angebot: eine abwechslungsreiche

Hügellandschaft, die zum Wandern und

Radfahren einlädt, einen attraktiven Ortskern

mit einem vielfältigen Einzelhandelsangebot

und verschiedene Freizeitmöglichkeiten

– viel Spaß beim Entdecken von

Westerkappeln!

Ullrich Hockenbrink


Gemeinde Westerkappeln

2

Haus Cappeln


WESTERKAPPELN

hat Tradition 3

Westerkappeln wird erstmals im 11. Jahrhundert

in einem Einkünfteregister des Klosters

Corvey erwähnt.

Historischer Ortskern

Der Ortsname Westerkappeln leitet sich aus

dem ehemaligen Namen „Capelun“ =

Cappeln ab und ist auf den Bau einer Kapelle

oder Kirche zurückzuführen, die nach 800

entstanden ist und von Osnabrück betreut

wurde. Die Kapelle erhielt den Namen Westercappeln,

um sich von anderen Kapellen,

östlich von Osnabrück, zu unterscheiden.

Erst seit 1939 schreibt sich der Name mit k.

Westerkappeln gehörte zur Freigrafenschaft

der Herren von Cappeln.

Stadtkirche

Aus der zu Anfang erwähnten Urkunde ist

zu schließen, dass das Kloster Corvey neben

den Grafen von Ravensberg in Westerkappeln

Rechte hatte, die wahrscheinlich schon

seit der Gründung Corveys um 816/822 bestanden.

Mit der Zerstörung der Burg Cappeln durch

den Bischof von Osnabrück im Jahre 1382

begannen unruhige Jahre für den Ort. Der

Friede um 1400 brachte den Menschen im

Lande wieder Ruhe, doch die Herrschaft der

Grafen von Tecklenburg wurde stark reduziert.

Was die Burg Cappeln betrifft, so ist sie nach

ihrer Zerstörung in ihrer alten Form nicht

wieder aufgebaut worden. Dafür aber taucht

Cappeln als Rittergut auf, was wohl als Nachfolge

der alten Burg anzusehen ist.

Nach 1357 ist von den Rittern von Cappeln

als Freigrafen in Westerkappeln nicht mehr

die Rede und die Bestimmung ihrer Nachkommenschaft

seit dem 14. Jahrhundert ist

deshalb nicht eindeutig.

Hasen-Brunnen


Gemeinde Westerkappeln

4

In der Grafschaft Tecklenburg wurde im Jahre

1527 die Reformation eingeführt. Nach

dem 30jährigen Krieg, der Elend und Not

über die Bevölkerung brachte, begann in der

Nachkriegszeit Graf Mauritz von Tecklenburg

mit der Leinenherstellung und dem

Leinenhandel, wodurch wieder Geld unter

die Leute gebracht wurde.

Im Jahre 1707 wurde Westerkappeln, wie

alle anderen Gemeinden der Restgrafschaft

Tecklenburg, preußisch.

Haus Cappeln

zur Gründung der Provinz Westfalen und

des Kreises Tecklenburg, zu dem auch Westerkappeln

gehörte.

Die Auswanderungsbewegung, die um 1832

schlagartig einsetzte, war für Westerkappeln

von besonderer Bedeutung. In einer Liste

aus den Jahren 1832 – 1890 sind 2.422 Personen

namentlich aufgeführt, die nach Nordamerika

auswanderten.

Etwa um 1723 ist das Dorf Cappeln durch

König Friedrich Wilhelm I. zur Stadt erhoben

worden. Leider steht das genaue Datum der

Verleihung der Stadtrechte nicht fest. Von

1806 bis 1813 war das Land unter französischer

Herrschaft. Drei Jahre danach kam es


WESTERKAPPELN

hat Tradition 5

Am 4. April 1939 wurden Westerkappeln-

Stadt und Westerkappeln-Land zur Gemeinde

Westerkappeln zusammengeschlossen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat man versucht,

die alten Stadtrechte wiederzuerlangen,

was aber bis heute nicht gelungen ist.

Die Zusammenlegung der Stadt- und Landgemeinde

vereinfachte die Verwaltung;

denn seither gibt es nur noch ein Gemeindeparlament.

Im Rahmen der kommunalen Neugliederung

wurde die Gemeinde Westerkappeln am 1.

Januar 1975 in den neuen Großkreis Steinfurt

eingegliedert, der den ehemaligen Kreis

Tecklenburg mit einschließt. Dabei ist Westerkappeln

im Wesentlichen in den alten

Grenzen bestehen geblieben. Lediglich im

Raum Westerbeck musste eine Fläche von

rd. 69 ha mit 55 Einwohnern an die Gemeinde

Mettingen und im Süden eine Fläche von

rd. 60 ha mit 30 Einwohnern an die Gemeinde

Lotte abgegeben werden.

Wassermühle Velpe

Rathaus


Gemeinde Westerkappeln

6


WESTERKAPPELN

hat Natur 7

Im nördlichen Münsterland gelegen, zwischen

den Ausläufern des Wiehengebirges und des

Teutoburger Waldes, unmittelbar vor den

Toren der Universitätsstadt Osnabrück liegt

die Gemeinde Westerkappeln. Eingebettet

in die Höhenzüge der Mettener Schweiz im

Süden und die flache Düsterdieker Niederung,

dem größten Feuchtwiesen-Naturschutzgebiet

NRWs, lädt Westerkappeln

zum Verweilen und Wohnen ein. Aufgrund

seiner abwechslungsreichen Landschaftsformen

ist Westerkappeln Mitglied im Naturund

Geopark TERRA.Vita.

Ganz gleich, ob Sie einen Tagesausflug oder

ihren Feierabend genießen möchten, das

Umland, der Ortskern, der Wochenmarkt

und die Gastronomie bieten vielfältige Möglichkeiten.


Gemeinde Westerkappeln

8


WESTERKAPPELN

hat Leben 9

In der IHK Standortanalyse von 2007 ist Westerkappeln

mit Platz 1 als familienfreundlichste

Gemeinde im IHK Bezirk Nord-Westfalen

bewertet worden. Ausgestattet mit

Krippenplätzen, modernen Kindergärten,

zwei Grundschulen, Realschule und anderen

weiterführenden Schulen im unmittelbaren

Umfeld und der Gemeindebücherei ist die

Grundversorgung der ersten Ausbildungsjahre

sichergestellt. Spielplätze und verschiedene

Vereine/Organisationen fördern und

bilden eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.

Ein attraktives Umfeld, kurze Wege

für den täglichen Bedarf, die Nähe zur Stadt

Osnabrück und eine gute Infrastruktur macht

es für immer mehr Bürgerinnen und Bürger

leichter, sich für Westerkappeln zu entscheiden.

Westerkappeln hat für alle Altersgruppen

etwas zu bieten.

Die Volkshochschule Lengerich (Westf.) bietet

in Westerkappeln und Umgebung Kurse,

Seminare, Workshops, Vorträge, Beratungen

und Exkursionen an. Das Angebot umfasst

die Bereiche EDV, berufliche

Weiterbildung, Umwelt, Kultur,

Gesundheit, Familienbildung

und Sprachen. Die private

Musikschule „Forum Musaik“

im Ort bringt Kindern und

Erwachsenen Musik und Tanz

näher. Wem dies nicht genügt,

der kann sich in einem

der zahlreichen Vereine

engagieren.

Nicht nur geistig fordert

Westerkappeln seine Bürgerinnen

und Bürger, auch

sportlich ist Vieles möglich. In

den Sommermonaten bietet

das Freibad Bullerteich eine

Erfrischung, während das

ganze Jahr über Golf, Tennis,

Reiten und das bunte Treiben

in Sportverbänden genutzt

werden kann.


Gemeinde Westerkappeln

10

Hasen-Brunnen im historischen Ortskern von Westerkappeln


WESTERKAPPELN

hat Zukunft 11

Die verkehrsgünstige Lage an den Autobahnen

A1 und A30, der hohe Anteil gut ausgebildeter

Fachkräfte und die erschlossenen

Gewerbe- und Industriegebiete, die in

attraktive Grüngürtel eingebettet sind, eröffnen

am Wirtschaftsstandort Westerkappeln

neben hervorragenden Rahmenbedingungen

ein angenehmes Arbeitsumfeld.

Mittellandkanal

Durch die Nähe zum Oberzentrum Osnabrück,

dem Flughafen Münster/Osnabrück

und die gute Anbindung an die Autobahnen

A1 und A30 siedelten sich in den letzten Jahren

zahlreiche Unternehmen am Standort

Westerkappeln an.

Autobahn A 30


Gemeinde Westerkappeln

12

Stadtkirche


WESTERKAPPELN

hat Sehenswürdigkeiten 13

Historische Gebäude und Merkmale belegen

die frühe Geburtsstunde Westerkappelns.

Am Rande des Ortskerns, abseits der Hauptverkehrsstraße,

liegt in idyllischer Lage von

einem Gräftensystem umgeben das „Haus

Cappeln“. Dieses Wasserschloss ist durch

Privatinitiative erneuert und restauriert worden

und so mit dem vorhandenen Gräftensystem

für die Nachwelt erhalten worden.

Nicht zu vergessen ist die historische evangelische

Stadtkirche im Ortskern, die vermutlich

bereits 800 n. Chr. auf diesem Platz

stand und Westerkappeln seinen Namen

gab. Zwar war ihr Aussehen damals ein anderes,

aber seit 1509 prägt die Kirche mit

ihrem jetzigen Erscheinungsbild die Gemeinde

Westerkappeln.

Torbogen am Friedhof

Haus Cappeln

Sloopsteine

Nicht weit entfernt von der Kirche liegt der

Friedhof mit einem ganz besonderen Friedhofstor.

Im Jahre 1839 wurde es nach griechisch-römischem

Vorbild erbaut. Während

das Gewölbe und die spitzbogigen

Fenster klassizistische

Elemente erkennen lassen, erinnern

die markanten Quadersteine

eher an den Stil eines

Festungstores. Der Friedhof

liegt etwas außerhalb des

Kirchplatzes, da der alte Friedhof

an der Stadtkirche überbelegt

war und zusätzlicher Platz

geschaffen werden musste.


Gemeinde Westerkappeln

14


WESTERKAPPELN

hat attraktive Landschaften 15

Die Umgebung von Westerkappeln lässt sich

sehr gut per Rad oder zu Fuß erkunden. Im

Ortsteil Velpe wartet die Wassermühle Görtemöller

auf Sie. Es handelt sich um eine alte

Gutsmühle, die im Jahre 1560 erbaut wurde.

Seit über 100 Jahren ist die Mühle im Familienbesitz

der Görtemöllers. Die Mühle wird

heute noch mit Wasser angetrieben und verarbeitet

biologisch erzeugtes Getreide, das

im Steinofen zu Brot gebacken wird. Im oberen

Geschoss der Wassermühle finden Sie

eine Bildergalerie des Velper Malers Gustav

Künnemann, mit Bildern aus seiner Heimat

Westerkappeln.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist das ehemalige

Rittergut Haus Velpe. Erstmals um

1200 erwähnt, ist zu vermuten, dass der

Herrensitz im 13. Jahrhundert durch die

Zusammenlegung mehrerer Bauernhöfe

entstanden ist.

Durch einen häufigen

Wechsel der

Eigentümer kam es

zu einer Zerstückelung

des Gutes.

Heute sind nur noch

das alte Torhaus und

ein Teil der alten

Gräfte sichtbar.

Präriesee

Wassermühle Velpe


Gemeinde Westerkappeln

16

Ein weiteres Ausflugsziel ist das Traktorenmuseum

in Westerkappeln-Düte. Auf einem

typisch westfälischen Bauernhof können Sie

die Traktorengeschichte aus verschiedenen

Jahrzenten bewundern. Einige Ausstellungsstücke

gehen zurück bis in die 1920er Jahre.

An besonderen Aktionstagen wird der alte

Lehmofen im Gebäude angeheizt und frisches

Brot gebacken.

Sloopsteine

Traktorenmuseum

in Westerkappeln

An der Ortsgrenze Westerkappelns befinden

sich die großen Sloopsteine. Es handelt

sich dabei um das am besten erhaltene Megalith-

oder Großsteingrab Westfalens. Im

Bereich Westerkappeln-Wersen gab es ursprünglich

vier solcher Großsteingräber. Die

Meinungen darüber, ob es sich um ein Einzelgrab,

Sippengrab oder gar um einen

Friedhof aus der Jungsteinzeit handelt, gehen

auseinander. Rätselhaft ist bis heute die

napfartige Vertiefung in dem Stein, der am

weitesten nach Westen ausgerichtet ist. Die

Einen sehen in der Vertiefung eine Opferschale

und schließen Blutopfer nicht aus. Andere

wiederum sehen einen astronomischen

Zusammenhang, dass nämlich an einem bestimmten

Tag zu einer bestimmten Stunde

die aufgehende Sonne auf die Vertiefung

scheint. Aber machen Sie sich selbst ein Bild

und lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf!


WESTERKAPPELN

hat attraktive Landschaften 17


Gemeinde Westerkappeln

18


WESTERKAPPELN

hat Freiräume 19

Nach einem anstrengenden Tag oder an einem

sonnigen Wochenende bietet Westerkappeln

viele Aktivitäten an der frischen

Luft. Erkunden Sie die vielseitigen Wander-,

Rad-und Nordic-Walking- Wege. Viele geteerte

Feldwege laden auch zu Touren mit

Inlineskates ein.

Präriesee

Naturerlebnisweg


Gemeinde Westerkappeln

20

Impressum

Herausgeber: Bürgermeister der

Gemeinde Westerkappeln

Redaktion: Gemeinde Westerkappeln,

Abteilung Wirtschaftsförderung

Fotos: Gemeinde Westerkappeln,

Egmont Seiler

Der anCos Verlag bedankt sich bei

den zuständigen Ansprechpartnern

der Gemeindeverwaltung für

die gute Zusammenarbeit und bei

den Inserenten für die freundliche

Unterstützung zur Realisierung

dieser Broschüre.

Konzeption/Realisation/Anzeigenteil:

© 2009 anCos Verlag GmbH, 1. Auflage

anCos Verlag GmbH

Schloßwall 28 · 49080 Osnabrück

Fon: 05 41/9 98 79-0

Fax: 05 41/9 98 79-11

E-Mail: info@ancos-verlag.de

Internet:www.ancos-verlag.de

Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier.

Nachdruck oder Reproduktionen,

auch auszugsweise, nicht gestattet.

Bei der Erstellung der Broschüre wurde

sorgfältig recherchiert. Dennoch kann

für die Richtigkeit und Vollständigkeit

der Angaben keine Gewähr übernommen

werden. Haftungsansprüche sind

ausgeschlossen.

Änderungswünsche, Anregungen und

Ergänzungen für die nächste Auflage

richten Sie bitte an die Gemeindeverwaltung

oder den Verlag.

In unserem Verlag erscheinen:

Publikationen zur Bürgerinformation,

Wirtschaftsförderung, Freizeitgestaltung,

Einweihungs- und Jubiläumsbroschüren,

Patientenbroschüren, Bauherrenwegweiser

sowie Seniorenratgeber.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine