struktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel

gemeinde.bozen.it

struktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel

Bevölkerungsentwicklung

und -struktur

der Stadt Bozen

und ihrer Stadtviertel

2012

C.18


A Sozialer Bereich

Sozial-, Familien-, Jugend-, Freizeit- und Sportpolitik

B Kultur

Kultur- und Tourismuspolitik zur Aufwertung der lokalen

Besonderheiten in einem gesamteuropäischen Kontext

C Wirtschaft

Politik zur Förderung der Wirtschaft und der Beschäftigung,

der Infrastrukturen und der technologischen Innovation

D Leben in der Stadt

Politik des Territoriums, der Mobilität, der Umwelt

und der Zeiten der Stadt

Gemeinde Bozen

Amt für Statistik und Zeiten der Stadt

Piavestraße, 3 - 39100 Bozen

Tel. 0471 997327-329

Internet-Adresse: www.gemeinde.bozen.it

E-mail: statistik@gemeinde.bozen.it


Andamento e struttura

della popolazione

di Bolzano

e dei suoi quartieri 2012

C.18


A Vivere il sociale

Politiche sociali, della famiglia, dei giovani,

del tempo libero e dello sport

B Vivere la cultura

Politiche culturali e turistiche per la valorizzazione

delle peculiari risorse locali in un quadro di cittadinanza europea

C Creare valore

Politiche dello sviluppo economico ed occupazionale,

delle infrastrutture e dell’innovazione tecnologica

D Vivere la città

Politiche del territorio, della mobilità,

dell’ambiente e dei tempi della città

Comune di Bolzano

Ufficio Statistica e Tempi della Città

Via Piave, 3 - 39100 Bolzano

Tel. 0471 997327-329

Sito internet: www.comune.bolzano.it

E-mail: statistica@comune.bolzano.it


Bevölkerungsentwicklung

und -struktur der Stadt Bozen

und ihrer Stadtviertel

2012


Inhaltsverzeichnis

Seite

Vorstellung von Maria Chiara Pasquali, Stadträtin für Urbanistik der Gemeinde Bozen 3

Vorwort zu dieser Ausgabe 4

1. Die Bevölkerung der Stadt Bozen 2011 5

2. Struktur und Entwicklung der Bevölkerung in Bozen 6

2.1. Die Bevölkerung im Jahr 2011 – Dynamik und aktueller Stand 6

2.1.1. Geburtenbilanz 6

2.1.2. Wanderungssaldo 7

2.1.3. Bevölkerung nach Alter 7

2.1.4. Bevölkerung nach Familienstand 9

2.1.4.1. Eheschließungen 9

2.1.5. Bevölkerung nach Herkunft 9

2.1.6. In Bozen ansässige Ausländer 9

2.1.7. Vornamen der im Jahr 2011 Geborenen 11

2.2. Die Bevölkerung nach Haushalten 17

2.2.1. Haushalte nach Mitgliederanzahl 17

2.2.2. Die verschiedenen Haushaltstypen 17

2.2.2.1. Haushalte mit Kindern 17

2.2.2.2. Einpersonenhaushalte 18

2.2.2.3. Haushalte mit ausschließlich ausländischen Mitgliedern 18

2.2.2.4. Gemeinschaften 18

2.3. Ein Blick in die Vergangenheit und auf die Entwicklung in den letzten Jahren 21

2.3.1. Die Bevölkerungsentwicklung in den letzten 70 Jahren 21

2.3.2. Merkmale der Bevölkerungsentwicklung in der letzten 10 Jahren 22

3. Bevölkerungsstruktur und -entwicklung auf Stadtviertelebene 28

3.1. Bevölkerungsbild der Stadtviertel am 31.12.2011 28

3.1.1. Anzahl der Bewohner und Bevölkerungsdichte 28

3.1.2. Bevölkerung nach Geschlecht 29

3.1.3. Bevölkerung nach Alter 29

3.1.4. Bevölkerung nach Familienstand 30

3.1.5. Ausländer 30

3.2. Zusammensetzung der Haushalte in den Stadtvierteln 51

3.2.1. Haushalte nach Mitgliederanzahl 51

3.2.2. Die verschiedenen Haushaltstypen 51

3.2.2.1. Haushalte mit Kindern 51

3.2.2.2. Einpersonenhaushalte 52

3.2.2.3. Gemeinschaften 52

3.3. Die Bevölkerungsentwicklung in den Stadtvierteln in den letzten 10 Jahren 66

4. Glossar 71

5. Kartographie 73

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 2


Vorstellung der 11. Ausgabe

Auch in diesem Jahr hat das Amt für Statistik und Zeiten der Stadt die

Bevölkerungsdaten zur Stadt Bozen ausgearbeitet und analysiert. Bezogen sind diese

Daten auf das Jahr 2011.

An der Zukunft unserer Stadt arbeiten, um sie immer lebenswerter für uns alle zu

gestalten, setzt nicht zuletzt eine genaue und permanent aktualisierte Kenntnis

darüber voraus, wie sich die Bevölkerung in der Stadt zahlenmäßig sowie in ihrer

Zusammensetzung entwickelt.

Es erscheint demnach klar, dass eine bestmögliche Stadtplanung, in all ihren

prägenden Aspekten, von der Schaffung der Wohnungsmöglichkeiten und der

Gestaltung der Lebensräume bis hin zur Gewährleistung all jener Dienste, welcher

heutzutage das Leben in einer Stadt bedarf, für uns politisch Verantwortliche das

Bestreben voraussetzt, ständig am Puls der Zeit zu sein, wenn es darum geht, die

Entwicklung ihrer Bevölkerung zeitgerecht zu erfassen.

Bestmögliche Voraussetzungen für das Heranwachsen unserer Kinder und

Jugendlichen schaffen, den Bedürfnissen unserer älteren Generationen gerecht

werden, das Alltagsleben unserer Familien erleichtern sowie unseren Mitbürgerinnen

und Mitbürgern von anderswoher reelle Möglichkeiten bieten, sich bei uns einleben zu

können … all dies ist nicht zuletzt auch aufgrund der ständigen, genauen Erfassung

und statistischen Auslegung dessen möglich, was um uns herum – und in immer

schnellerem Zeitablauf – geschieht.

Die Stadträtin für Urbanistik, Wohnungspolitik und Zeiten der Stadt

Arch. Maria Chiara Pasquali

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 3


Vorwort zu dieser Ausgabe

Die Ausgabe “2012” der Sammlung von Tabellen und Grafiken zur Bevölkerung der

Stadt Bozen im Jahr 2011 schließt im Großen und Ganzen an die Darstellungsweise

der vergangenen Ausgaben an; ausgehend von einer zusammengefassten

Gesamtübersicht zur Bevölkerung der Stadt werden nacheinander einzelne Aspekte

der aktuellen Bevölkerungsstruktur beleuchtet und die wichtigsten Elemente der

entsprechenden Entwicklungsdynamik festgehalten.

Unter den dynamischen Aspekten wurde auch in dieser Ausgabe versucht, die

Aufmerksamkeit des Lesers – mittels eigener Hinweise, genannt “Aktueller Trend“ -

auf das numerische Ausmaß bestimmter aktueller Phänomene zu lenken, welche für

die weitere Bevölkerungsentwicklung der Stadt eine nicht unbedeutende Rolle spielen

könnten. So wird z.B. wieder das Thema „Einbürgerungen“ berücksichtigt, das heißt

der Erwerb der italienischen Staatsbürgerschaft seitens vormals ansässiger Ausländer,

nun hingegen einfach Bozner Bürger italienischer Staatsbürgerschaft; sodann die

Unterschiede im Durchschnittsalter sowie im zahlenmäßigen Verhältnis bei den

Geburten zwischen der eingesessenen Stadtbevölkerung und den „neuen“ Boznern;

weiters wird bei den „Abwanderungen“ besonders auf jenen, zahlenmäßig erheblichen

Teil hingewiesen, welcher im Endeffekt lediglich in der Wohnsitzverlegung aus der

Stadt in eine angrenzende Gemeinde besteht; und schließlich wurden einige

besondere Merkmale bezüglich Geschlecht, Alter und Familienstand jener Art der

Einwanderung analysiert, welche durch einen augenscheinlichen Zusammenhang

zwischen Herkunftsländern und spezifischen Berufsbildern/Gewerbebereichen

gekennzeichnet ist (z.B. im Pflegebereich und in der Gastronomie).

Im zweiten Teil der Darstellung wird die Strukturanalyse der Bevölkerung auf die

Ebene der einzelnen Stadtviertel verlegt, mit dem Ziel, aktualisierte, möglichst

vollständige Bilder der jeweiligen ansässigen Bevölkerung zu erlangen, wie auch

entsprechende Vergleiche zwischen den Stadtvierteln auf der Grundlage von

aussagekräftigen Aspekten herstellen zu können.

Zusätzlicher Hinweis

- Daten aus vorhergehenden Ausgaben, die von jenen in dieser Broschüre abweichen,

sind hiermit als korrigiert anzusehen.

- für Erklärungen der in den Tabellen aufscheinenden Begriffe und Indikatoren wird

auf das Glossar verwiesen.

- jederzeit willkommen sind Kommentare und Vorschläge zur ständigen Verbesserung

der vorliegenden Tabellensammlung.

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 4


1. Die Bevölkerung der Stadt Bozen 2011

1.1. Die wichtigsten Daten im Überblick

Stand am 31.12.2011 … und am 31.12.2010

Gesamteinwohner 104.841 104.029

Frauen 54.742 54.236

Männer 50.099 49.793

Familien 47.563 47.248

Durchschnittsalter 44,07 Jahre 44,01 Jahre

Die Bewegungen 2011 … und 2010

Geburten 957 979

Todesfälle 1.028 991

Zuwanderungen 3.420 3.153

Abwanderungen 2.537 2.247

Einbürgerungen 237 268

Indikatoren 2011 … und 2010

Geburtenbilanz -71 -12

Wanderungssaldo +883 +906

Bevölkerungsveränderung +812 +894

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 5


2. Struktur und Entwicklung der Bevölkerung in Bozen

2.1. Die Bevölkerung im Jahr 2011 – Dynamik und aktueller Stand

Am 31.12.2011 waren laut amtlicher Bevölkerungsstatistik 104.841* Personen in

Bozen ansässig, davon 54.742 Frauen (52,2%) und 50.099 Männer (47,8%).

Gegenüber dem Jahr 2010 bedeutet dies einen Bevölkerungszuwachs von 812

Personen (+0,8%), wobei hierfür ausschließlich der Wanderungssaldo verantwortlich

ist. Auch die Haushalte sind um 0,6% angestiegen.

Der Anteil der Einwohner der Stadt Bozen an der Gesamtbevölkerung Südtirols beträgt

20,5% [ASTAT], bei einer Bevölkerungsdichte in der Stadt von 2.004 Einwohnern pro

km 2 , im Vergleich zu den 69 Einwohnern pro km 2 auf Landesebene.

* N.B.: Im Melderegister der Gemeinde Bozen waren am 31.12.2011 104.869

Personen als ansässig eingetragen, verteilt auf insgesamt 48.412 Haushalte. Der

geringfügige Unterschied dieser Zahlen im Vergleich zur amtlichen

Bevölkerungsstatistik ist auf eine unterschiedliche Methode in der fortlaufenden

Festschreibung der meldeamtlichen Bewegungen zurückzuführen. Die Daten aus dem

Melderegister mit Stichtag 31.12.2011 wurden in diesem Publikation für die Analyse

der Bevölkerungsstruktur der Stadt und der einzelnen Stadtviertel nach Geschlecht,

Altersklassen, Familienstand, Verwandtschaftsverhältnissen und Staatsbürgerschaft

verwendet.

2.1.1. Geburtenbilanz

2011 wurden 957 Lebendgeborene ins Melderegister der Gemeinde Bozen

eingetragen, das sind 22 Geburten weniger als im Vorjahr (-2,2%). Die entsprechende

Geburtenrate steht damit bei 9,2 Lebendgeborenen je 1.000 Einwohner; 2010 waren

es 9,5 je 1.000 Einwohner. Landesweit hingegen liegt die Geburtenrate im Jahr 2011

bei 10,3 Lebendgeborenen je 1.000 Einwohner [ASTAT].

Von den 957 Neugeborenen sind 481 Mädchen (50,3%) und 476 Buben (49,7%). 801

dieser „neuen“ Bozner Bürger/innen wurden in Bozen geboren, 111 in einer anderen

Gemeinde Südtirols, 40 in einer anderen Provinz Italiens und 5 im Ausland.

Im Jahr 2011 verstarben 1.028 Bozner Bürger/innen, das sind 37 mehr als 2010.

Davon wurden 931 Todesfälle in Bozen verzeichnet, 45 in einer anderen Gemeinde

Südtirols, 42 in einer anderen Provinz Italiens und 10 im Ausland. 488 der

Verstorbenen waren Männer und 540 Frauen. Das entspricht einer Sterberate von 9,8

Todesfällen je 1.000 Einwohner; 2010 stand diese bei 9,6 je 1.000 Einwohner. Im

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 6


Vergleich dazu lag die Sterberate landesweit bei 7,6 Todesfällen je 1.000 Einwohner

[ASTAT].

2011 fiel die Geburtenbilanz, das heißt die Differenz zwischen Geburten und

Todesfällen, mit -71 deutlich negativ aus (im Vorjahr lag sie bei -12 Personen)

2.1.2 Wanderungssaldo

2011 sind 3.420 Personen nach Bozen zugewandert, das sind 267 Personen (8,5%)

mehr als im Jahr zuvor.

Davon kommen 69,2% aus einer anderen Gemeinde Südtirols oder aus einer anderen

Provinz Italiens und 28,4% aus dem Ausland. 2,4% wurden aus anderen rechtlichen

Gründen ins Melderegister eingetragen.

Um 12,9% zugenommen haben im Vergleich zu 2010 auch die Abwanderungen. Im

Jahr 2011 verließen insgesamt 2.537 Personen die Stadt; davon zogen 1.179

Personen in eine andere Gemeinde Südtirols, 789 in eine andere Provinz Italiens, 249

ins Ausland und 320 Personen wurden aus anderen Gründen aus dem Melderegister

gelöscht.

Der Wanderungssaldo, der sich aus der Differenz zwischen Zu- und Abwanderungen

ergibt, betrug zu Jahresende +883 Personen, gegenüber den +906 Personen vom Jahr

2010.

Aktueller Trend: Abwanderung in nahegelegene Gemeinden. Zum Thema der

Abwanderungen bzw. deren Auswirkungen auf die effektive Anzahl der

Einwohner/innen erscheint es von Nutzen hervorzuheben, dass von all jenen, welche

2011 ihren Wohnsitz von Bozen in eine andere Gemeinde Südtirols verlegt haben, der

weitaus größte Teil nun in angrenzenden Gemeinden wohnt, also weiterhin in

unmittelbarer Stadtnähe; diese Tendenz ist zwar nicht neu, ihrer effektiven Tragweite

für die Stadt wird in Zukunft jedoch verstärkt Aufmerksamkeit zu schenken sein, denn

vielfach handelt es sich dabei eher um einfache Wohnsitzverlegungen auf der Suche

nach besseren Wohnbedingungen, wobei die meisten dieser „Abwanderer“ den

Schwerpunkt ihrer Interessen (Arbeit, Schule, diverse Dienste, soziale Bindungen)

weiterhin in Bozen beibehalten und demzufolge in vieler Beziehung weiter hier präsent

sind, auch wenn sie von den Statistiken nicht mehr als Einwohner/innen Bozens

geführt werden.

2.1.3 Bevölkerung nach Alter

Der Alterungsprozess der Bozner Bevölkerung hält an: das Durchschnittsalter der

Bozner/innen hat die Marke von 44,07 Jahren erreicht (42,16 für die Männer und

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 7


45,81 für die Frauen). 2010 waren es noch 44,01 Jahre. Der Anteil der Personen im

Alter von 65 Jahren und darüber an der Gesamtanzahl der Einwohner Bozens beträgt

23,0%. Dies bedeutet, dass eine Person auf fünf über 65 Jahre alt ist, genau wie im

Jahr 2010. 35 Einwohner/innen Bozens sind 100 Jahre oder älter (Tabelle 2.1).

Aktueller Trend: Durchschnittsalter der Ausländer. Die Ausländer prägen dank

ihres überwiegend jugendlichen Alters in erheblichem Maße das Durchschnittsalter der

Bozner Bevölkerung mit: das Durchschnittsalter der 14.511 ansässigen Ausländer

steht bei 32,43 Jahren, gegenüber den 45,94 Jahren der Bürger italienischer

Staatsbürgerschaft und den 44,07 Jahren der gesamten Bevölkerung der Stadt Bozen

(darin eingeschlossen auch die ausländische Bevölkerung selbst).

Der Altersstrukturkoeffizient, der das Verhältnis zwischen den Senioren (65 Jahre und

mehr) und den Jugendlichen bis 14 Jahren misst, hat in Bozen im Jahr 2011 einen

Wert von 161,1 erreicht. Das bedeutet, dass durchschnittlich auf 100 Jugendliche 161

Senioren kommen. 2010 lag der Wert mit 158,8 noch leicht niedriger.

Ein ähnliches Bild ergibt sich auch für den Austauschindex: im Gemeindedurchschnitt

stehen 100 Personen, die ins Berufsleben einsteigen 133,4 Personen gegenüber,

welche hingegen aus dem Arbeitsleben ausscheiden. Ähnlich auch die Situation beim

demografischen Abhängigkeitsindex, der bei 59,3 steht, was heißt, dass 59 sich im

nicht erwerbsfähigen Alter (0-14 Jahre bzw. 65 Jahre und mehr) befindliche Personen

100 Personen gegenüber stehen, die hingegen im erwerbsfähigen Alter sind (15-64

Jahre).

Was das numerische Verhältnis zwischen Frauen und Männern betrifft, so überwiegen

letztere in den unteren Altersstufen, vor allem bei den Jugendlichen, während dieses

Verhältnis ab den mittleren Altersstufen (35 Jahre und darüber) zu Gunsten der

Frauen umschlägt und diese unter der Bevölkerung über 75 Jahren mit 62,8% eine

klare Überzahl erlangen.

Insgesamt stellen die über 75-Jährigen 11,0% der Gesamtbevölkerung Bozens wie im

Jahr 2010 (Grafik 2.1).

Zum Thema Jugendliche: 17,0% der Bevölkerung Bozens (17.792 Personen) sind

jünger als 18 Jahre (Tabelle 2.4); 2010 waren es 16,9%.

Eine eingehendere Betrachtung der Daten über die in Bozen lebenden Jugendlichen

nach Altersklassen bzw. entsprechenden Schulstufen ergibt, dass 15,5% der 0-18

Jährigen sich im Alter für den Kinderhort befinden, 16,3% für den Kindergarten,

27,2% für die Grundschule, 20,8% für die Mittelschule und 20,1% für eine Oberschule

bis zur Matura.

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 8


2.1.4 Bevölkerung nach Familienstand

Die Mehrheit (46,2%) der Einwohner Bozens besteht aus Unverheirateten, ohne

Unterschied zwischen Männer und Frauen (Tabelle 3.11).

Auffallend ist außerdem, dass 12,0% der Frauen, aber nur 2,4% der Männer verwitwet

sind.

Ein erheblicher Unterschied beim Familienstand zwischen den beiden Geschlechtern

zeigt sich auch innerhalb der verschiedenen Altersklassen: so ist der Großteil der über

75-jährigen Männer verheiratet (75,8%), die meisten Frauen in dieser Altersklasse

sind hingegen verwitwet (59,3%).

2.1.4.1 Eheschließungen

Im Jahr 2011 wurden in Bozen 288 Ehen geschlossen, das sind 21 mehr als im Jahr

2010. 74 Paare (25,7%) wurden kirchlich getraut und 214 (74,3%) im Standesamt.

2011 waren bei 211 Brautpaaren beide Partner italienische Staatsbürger, bei 77

Paaren war mindestens einer der Partner ausländischer Staatsbürger.

2.1.5 Bevölkerung nach Herkunft

52.725 Personen sind seit ihrer Geburt in Bozen ansässig, was einem Anteil von

50,3% der Gesamtbevölkerung entspricht. Von den gebürtigen Boznern haben 3,4%

nicht die italienische Staatsbürgerschaft.

Insgesamt sind 88.517 der in Bozen ansässigen Personen in Italien geboren: 10,3% in

einer anderen Gemeinde Südtirols, 6,4% in der Region Venetien und 4,6% in der

Nachbarprovinz Trient. 15,6% sind hingegen im Ausland geboren (Tabelle 2.2).

2.1.6 In Bozen ansässige Ausländer

Am 31.12.2011 waren 14.511 Ausländer in den Melderegistern der Gemeinde Bozen

eingetragen. Gegenüber 2010 entspricht dies einer Zunahme von 7,5%. Die Ausländer

machen demnach 13,8% der Bevölkerung Bozens aus

Insgesamt war Bozen 2011 die Wohnsitzgemeinde für ein Drittel aller in Südtirol

ansässigen Ausländer.

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 9


Aktueller Trend: die Einbürgerungen. Im Jahr 2011 haben 237 in Bozen ansässige

Personen ausländischer Herkunft die italienische Staatsbürgerschaft erlangt; zum

Vergleich: 2010 waren es noch 268 und 2009 221. Für die Bevölkerungsstatistik

bedeutet dies, dass diese Bürger nicht mehr als „Ausländer“ geführt werden, sondern

als Einwohner Bozens italienischer Staatsbürgerschaft, welche einfach nur anderswo

geboren sind, wie übrigens fast die Hälfte aller Bozner. Analysiert man die 2011

vollzogenen Einbürgerungen zahlenmäßig nach Herkunftsländern, so stehen an der

Spitze Marokko (61), Albanien (41) und gefolgt von Pakistan (14).

Aktueller Trend: Geburten von Ausländern. Eine nicht unwesentliche Rolle beim

Anstieg der in der Stadt ansässigen Ausländer spielt auch die verhältnismäßig ständig

ansteigende Anzahl der Geburten aus ansässigen ausländischen Familien: stellten

Neugeborene ausländischer Familien im Jahr 2002 noch 8,4% aller Geburten in Bozen

dar, so hat dieser Wert 2011 24,2% erreicht und sich so in zehn Jahren mehr als

verdreifacht (Grafik 2.2).

Unter den 14.511 ansässigen Ausländern sind die Frauen in der Mehrheit: 7.588

Frauen (52,3%) stehen 6.923 Männer (47,7%) gegenüber. Im Laufe der letzten Jahre

ist der Frauenanteil an den Ausländern erheblich angestiegen (2002 betrug er noch

44,5%).

Ein Blick auf die Zusammensetzung der in Bozen ansässigen Ausländergemeinschaft

zeigt eine beachtliche ethnische Vielfalt: es wurden nämlich 116 verschiedene

Staatsbürgerschaften bzw. Herkunftsländer gezählt, wobei Albanien mit 2.575

Zuwanderern (17,7%) an erster Stelle steht, gefolgt von Marokko mit 1.695 (11,7%),

Pakistan mit 969 (6,7%), Rumänien mit 889 (6,1%), Moldawien mit 650 (4,5%),

Deutschland mit 641 (4,4%), Ukraine mit 639 (4,4%) und Peru mit 617 (4,3%)

(Tabelle 2.5).

Aktueller Trend: Herkunftsländer. Während die Einwanderungen aus Albanien und

Marokko – die traditionell stärksten ausländischen Gruppierungen in der Stadt – mehr

oder weniger im Durchschnitt der letzten 5 Jahre liegen, ist 2011 vor allem ein

Vorstoß der Inder zu verzeichnen (+21,5%), eher gleichmäßig hält hingegen die seit

jüngeren Zeit festgestellte Welle aus Bangladesh (+14,2%), China (+13,9%),

Moldawien (+13,6%) und Rumänien (+13,5%), aber auch Pakistan (+11,0%) und die

Ukraine (+7,6%) bestätigen insgesamt ihren jeweiligen Trend. Merklich abgenommen

haben hingegen 2011 die Zuwanderungszahlen von österreichischen Staatsbürgern (-

5,7%).

Allgemeiner betrachtet, sind 53,7% der ansässigen Ausländer Europäer, 18,7%

Afrikaner, 19,6% Asiaten und 7,9% Amerikaner (Tabelle 3.12). Von den europäischen

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 10


Zuwanderern sind 33,8% EU-Bürger und 66,2% Bürger aus europäischen Nicht-EU-

Staaten. Insgesamt gehören 81,9% der Ausländer Nicht-EU-Staaten an.

Die Aspekte des Durchschnittsalters der ausländischen Bevölkerung und deren

Gewicht auf das Durchschnittsalter der Bozner Bevölkerung wurden bereits behandelt

(siehe Aktueller Trend bei Punkt 2.1.3). Genauer analysiert, gehören 22,4% der 2011

in Bozen ansässigen Ausländer der Altersgruppe 35-44 Jahre an (Tabelle 3.14) und

lediglich 3,7% sind über 65 Jahre alt (Tabelle 3.13).

22,1% der ansässigen Ausländer sind Minderjährige (Tabelle 3.15), gegenüber 22,2%

im Vorjahr. Der Anteil der ausländischen Minderjährigen an der Gesamtzahl der

Minderjährigen in Bozen beträgt 18,0%; 2010 lag der Wert bei 17,0% (Tabelle 3.16).

Wie der Rest der Bevölkerung Bozens, ist der Großteil (70,0%) der ansässigen

Ausländer ledig (Tabelle 3.17), wobei es nur geringfügige Unterschiede zwischen

Männern (71,4% Ledige, 27,9% Verheiratete) und Frauen (68,7% Ledige, 28,7%

Verheiratete) gibt. Wenige ausländische Frauen sind verwitwet (1,0%), noch weniger

sind es die Männer (gerade 0,1%); ähnlich ist die Situation bei den Geschiedenen:

1,6% bei den Frauen, 0,5% bei den Männern.

2.1.7 Vornamen der im Jahr 2011 Geborenen

Folgende Vornamen wurden im Jahr 2011 besonders oft gewählt:

• Bei den Mädchen: Sofia, Emma, Martina, Giulia und Aurora

• Bei den Buben: Matteo, Leonardo, Gabriel, Alessandro, Andrea und Daniel

Insgesamt wurden 470 verschiedene Vornamen gegeben, davon 235 männliche und

235 weibliche (Tabelle 2.3).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 11


Tabelle 2.1:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Alter und Geschlecht

Alter

(Jahre)

Geschlecht

Geburtsjahr

Insgesamt

Geburtsjahr

Geschlecht

Alter

Insgesamt

Männer

(Jahre) Frauen

Männer Frauen

2011Weniger

1964 47

als 1 480 478 958

916 927 1843

2010 1 502 484 986 1963 48 777 866 1643

2009 2 508 450 958 1962 49 780 814 1594

2008 3 529 502 1031 1961 50 772 758 1530

2007 4 567 485 1052 1960 51 714 750 1464

2006 5 482 492 974 1959 52 713 722 1435

2005 6 541 494 1035 1958 53 706 737 1443

2004 7 539 497 1036 1957 54 624 739 1363

2003 8 530 517 1047 1956 55 624 690 1314

2002 9 526 467 993 1955 56 590 668 1258

2001 10 512 472 984 1954 57 593 626 1219

2000 11 468 497 965 1953 58 533 629 1162

1999 12 514 496 1010 1952 59 524 646 1170

1998 13 507 479 986 1951 60 524 634 1158

1997 14 491 442 933 1950 61 551 673 1224

1996 15 467 506 973 1949 62 564 641 1205

1995 16 462 432 894 1948 63 609 719 1328

1994 17 493 484 977 1947 64 577 792 1369

1993 18 451 474 925 1946 65 656 854 1510

1992 19 496 444 940 1945 66 487 573 1060

1991 20 532 458 990 1944 67 542 694 1236

1990 21 523 471 994 1943 68 578 705 1283

1989 22 528 495 1023 1942 69 604 691 1295

1988 23 535 501 1036 1941 70 635 725 1360

1987 24 435 488 923 1940 71 598 700 1298

1986 25 510 502 1012 1939 72 540 699 1239

1985 26 529 511 1040 1938 73 555 639 1194

1984 27 547 546 1093 1937 74 472 543 1015

1983 28 595 546 1141 1936 75 421 535 956

1982 29 584 552 1136 1935 76 402 538 940

1981 30 600 563 1163 1934 77 413 523 936

1980 31 671 593 1264 1933 78 348 515 863

1979 32 613 598 1211 1932 79 350 519 869

1978 33 610 624 1234 1931 80 335 484 819

1977 34 661 642 1303 1930 81 328 472 800

1976 35 682 699 1381 1929 82 222 409 631

1975 36 707 738 1445 1928 83 252 409 661

1974 37 771 774 1545 1927 84 213 384 597

1973 38 724 833 1557 1926 85 235 352 587

1972 39 829 861 1690 1925 86 170 358 528

1971 40 890 901 1791 1924 87 158 298 456

1970 41 853 826 1679 1923 88 116 316 432

1969 42 914 886 1800 1922 89 99 298 397

1968 43 838 811 1649 1921 90 83 231 314

1967 44 807 883 1690 1920 91 65 200 265

1966 45 903 900 1803 1919 92 25 118 143

1965 46 908 913 1821 1918 93 13 57 70

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 12


Tabelle 2.1: Fortsetzung

Geburtsjahr

Alter

(Jahre)

Geschlecht

Männer

Frauen

Insgesamt

1917 94 13 40 53

1916 95 13 55 68

1915 96 4 52 56

1914 97 12 36 48

1913 98 8 23 31

1912 99 8 23 31

1911 100 4 15 19

1910 101 1 7 8

1909 102 1 0 1

1908 103 0 3 3

1907 104 0 2 2

1906 105 0 1 1

1905 106 0 1 1

Insgesamt 50.034 54.835 104.869

Graf. 2.1:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Altersklasse und

Geschlecht

9000

8000

7000

6000

5000

4000

Männer

Frauen

3000

2000

1000

0

0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 und

mehr

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 13


Tabelle 2.2:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Geburtsregionen

Geburtsregionen Absolute Werte Prozentuelle

Verteilung

Südtirol 63.553 60,6%

- davon: Gemeinde Bozen 52.725 50,3%

Venetien 6.722 6,4%

Trentino 4.836 4,6%

Kalabrien 2.301 2,2%

Lombardei 1.887 1,8%

Kampanien 1.609 1,5%

Sizilien 1.505 1,4%

Apulien 1.428 1,4%

Emilia Romagna 877 0,8%

Latium 873 0,8%

Friaul-Julisch Venetien 640 0,6%

Piemont 417 0,4%

Sardinien 379 0,4%

Toskana 353 0,3%

Abbruzzen 249 0,2%

Basilicata 242 0,2%

Marken 241 0,2%

Ligurien 232 0,2%

Umbrien 106 0,1%

Molise 49 0,1%

Aosta 18 0,0%

Österreich 925 0,9%

Deutschland 1.244 1,2%

Schweiz 259 0,3%

Andere EU-Staaten 2.116 2,0%

Andere Europ. Staaten

außerhalb der EU 4.910 4,7%

Afrika 2.540 2,4%

Amerika 1.606 1,5%

Asien 2.605 2,5%

Ozeanien/Staatenlose 147 0,1%

Insgesamt 104.869 100,0%

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 14


Tabelle 2.3:

Die 10 häufigsten Vornamen der im Jahr 2011 Geborenen - Stand am 31.12.

Mädchen

Buben

Rang Name Häufigkeit % Rang Name Häufigkeit %

1 SOFIA 21 4,4 1 MATTEO 14 2,9

2 EMMA 19 4,0 2 LEONARDO 13 2,7

3 MARTINA 11 2,3 3 GABRIEL 12 2,5

3 GIULIA 11 2,3 4 ALESSANDRO 11 2,3

3 AURORA 11 2,3 4 ANDREA 11 2,3

4 ELISA 10 2,1 4 DANIEL 11 2,3

5 SARA 9 1,9 5 LORENZO 10 2,1

5 NOEMI 9 1,9 5 SIMONE 10 2,1

5 CHIARA 9 1,9 6 MANUEL 9 1,9

6 GAIA 8 1,7 6 MATTIA 9 1,9

6 ANNA 8 1,7 7 FEDERICO 8 1,7

7 YASMINE 7 1,5 7 SAMUEL 8 1,7

8 VALENTINA 6 1,3 8 FRANCESCO 7 1,5

8 MATILDE 6 1,3 9 DAVIDE 6 1,3

8 LISA 6 1,3 9 DIEGO 6 1,3

9 NINA 5 1,1 9 RICCARDO 6 1,3

9 NICOLE 5 1,1 10 DANIELE 5 1,0

9 MAYA 5 1,1 10 GABRIELE 5 1,0

9 JULIA 5 1,1 10 JACOPO 5 1,0

9 GIORGIA 5 1,1 10 KEVIN 5 1,0

9 EMILY 5 1,1 10 LUKAS 5 1,0

9 ARIANNA 5 1,1 10 THOMAS 5 1,0

9 ALESSIA 5 1,1

Graf. 2.2

1000

900

800

700

600

500

400

300

200

100

0

1998

769

860

Neugeborene nach Staatsbürgerschaft

von 1998 bis 2011

799 826 805

58 50 79 47

1999

2000

2001

2002

866

88 82

2003

797

2004

132

2005

821 786 780

744

702

726 726

232 223 233 232

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 15

124

2006

148 197

2007

2008

2009

italienische Babys

ausländische Babys

2010

2011


Tabelle 2.4:

Indikatoren zur Bozner Wohnbevölkerung - 2011

Indikator Wert 2011 Wert 2010

Geburtenrate 9,2 9,5

Sterberate 9,8 9,6

Geburtenbilanz - 71 - 12

Wanderungssaldo + 883 + 906

Altersstrukturkoeffizient 161,1 158,8

Austauschindex 133,4 144,7

Abhängigkeitskoeffizient 59,3 58,2

Anteil der Wohnbevölkerung mit

65 Jahren und älter

Anteil der Wohnbevölkerung mit

75 Jahren und älter

Anteil der Wohnbevölkerung mit

85 Jahren und älter

23,0% 22,6%

11,0% 11,0%

3,4% 3,3%

Anteil der Minderjährigen 17,0% 16,9%

Anteil an Ausländern 13,8% 13,0%

Tabelle 2.5:

Rangfolge der am stärksten vertretenen ansässigen Ausländergemeinschaften in

Bozen – Stand am 31.12.2011

Herkunftsland Anzahl % Änderung bzgl. Änderung bzgl.

2010 - abs. Werte

2010 - %

Albanien

2.575 17,7 +130 +5,3

Marokko

1.695 11,7 +92 +5,7

Pakistan

969 6,7 +96 +11,0

Rumänien

889 6,1 +106 +13,5

Moldawien

650 4,5 +78 +13,6

Deutschland

641 4,4 +9 +1,4

Ukraine

639 4,4 +43 +7,2

Peru

617 4,3 +32 +5,5

China

583 4 +71 +13,9

Mazedonien

462 3,2 +9 +2,0

Bangladesh

361 2,5 +45 +14,2

Indien

345 2,4 +61 +21,5

Tunesien

335 2,3 +16 +5,0

Polen

307 2,1 +25 +8,9

Österreich

250 1,7 -15 -5,7

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 16


2.2 Die Bevölkerung nach Haushalten

Am 31.12.2011 ergab sich aus den Melderegistern der Gemeinde Bozen eine

Gesamtzahl von 48.419 Haushalten, das sind um 289 (0,6%) mehr als 2010.

2.2.1. Haushalte nach Mitgliederanzahl

Den größten Anteil der Haushalte bilden mit 40,3% die Einpersonenhaushalte. Dies

bedeutet, dass 19.492 Personen als alleinlebend aufscheinen (Tabelle 2.6). Der Anteil

der Zweipersonenhaushalte an den Bozner Haushalten beträgt hingegen 28,3%.

Die durchschnittliche Mitgliederanzahl auf Gemeindeebene beläuft sich im Jahr 2011

auf 2,1 Personen je Haushalt, gegenüber den 2,4 Mitgliedern im Landesdurchschnitt

[ASTAT].

2.2.2 Die verschiedenen Haushaltstypen

22,1% der Bozner Haushalte bestehen aus Paaren mit Kindern, 17,0% aus Paaren

ohne Kinder (Tabelle 2.6).

Insgesamt gibt es in Bozen 17.930 Haushalte mit Kindern (37,0%) und 30.489

(63,0%) ohne Kinder. Im Vergleich zu 2010 ist die Anzahl der Familien mit Kindern

unverändert geblieben.

2.2.2.1. Haushalte mit Kindern

Unter den 17.930 Haushalten mit Kindern überwiegen die Familien mit einem Kind

(55,0%) (Tabelle 2.6). Es folgen die Haushalte mit 2 Kindern (35,7%), während

Familien mit 3 und mehr Kindern wesentlich schwächer vertreten sind.

In Bozen gab es am 31.12.2011 insgesamt 10.252 Haushalte mit minderjährigen

Kindern (Tabelle 3.23), das entspricht 57,2% aller Haushalte mit Kindern. 40,3% aller

Haushalte mit Kindern werden von alleinerziehenden Müttern bzw. Vätern geführt,

wobei die Mütter mit 76,2% klar überwiegen (Tabelle 3.24).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 17


2.2.2.2. Einpersonenhaushalte

Die Einpersonenhaushalte sind mit einer Gesamtzahl von 19.492 der am stärksten

vertretene Haushaltstyp in Bozen: 41,8% der Alleinlebenden sind Männer, 58,2%

Frauen.

Eine nähere Analyse der Einpersonenhaushalte nach dem Kriterium Geschlecht/

Familienstand ergibt, dass unter den allein lebenden Männern wie auch unter den

allein lebenden Frauen die Unverheirateten in Überzahl sind: 62,2% bei den Männern

und 43,1% bei den Frauen (Grafik 2.3).

In den höheren Altersklassen überwiegen eindeutig die Frauen unter den

Alleinlebenden: der Anteil der über 60-jährigen allein lebenden Männer macht gerade

27,8% aus, jener der Frauen 56,2% (Tabelle 3.27). Die alleinstehenden Männer

überwiegen hingegen in allen Altersklassen bis 59 Jahren (Tabelle 3.28).

2.2.2.3 Haushalte mit ausschließlich ausländischen Mitgliedern

Am 31.12.2011 bestanden 6.889 der ansässigen Familien ausschließlich aus Personen

mit ausländischer Staatsbürgerschaft (entsprechend 14,2% aller Bozner Haushalte).

57,3% davon sind Einpersonenhaushalte, wobei 73,7% dieser Personen unverheiratet

sind. 1.808 Haushalte von Ausländern haben Kinder (26,2%); 45,4% davon haben

ein Kind und 36,9% zwei.

2.2.2.4. Gemeinschaften

Am 31.12.2011 waren in Bozen insgesamt 1.511 Personen in insgesamt 70

Gemeinschaften eingetragen (darunter versteht man Religions- Militär- Strafvollzugs-

Pflege- oder Fürsorgegemeinschaften): 57,6% davon waren Männer und 42,4%

Frauen. Aus einer näheren Analyse nach Altersklassen und Geschlecht geht des

Weiteren hervor, dass der größte Teil der in Gemeinschaften lebenden Frauen der

Altersklasse der über 75 Jährigen angehört (71,9%), während bei den Männern die

25-54 Jährigen mit 62,0% am stärksten vertreten sind (Grafik 2.4).

54,3% aller Gemeinschaften bestehen aus bis zu 10 Mitgliedern (Tabelle 2.7).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 18


Tabelle 2.6:

Indikatoren zu den Bozner Haushalten zum 31.12.2011

Indikator Wert 2011 Wert 2010

Durchschnittliche Mitgliederanzahl

der Haushalte 2,1 2,1

Prozentsatz von

Einpersonenhaushalten

40,3% 40,3%

Prozentsatz von Haushalten mit

Kindern 37,0% 37,3%

Prozentsatz der Paare mit Kindern 22,1% 22,4%

Prozentsatz von alleinerziehenden

Müttern/Vätern mit Kindern

bezogen auf alle Haushalte mit

Kindern

Prozentsatz von Haushalten mit 1

Kind bezogen auf alle Haushalte

mit Kindern

40,3% 39,9%

55,0% 55,4%

Graf. 2.3:

Alleinlebende nach Familienstand und Geschlecht - Situation am

31.12.2011

6000

5000

4000

3000

2000

Männer

Frauen

1000

0

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 19


Tabelle 2.7:

Gemeinschaften nach Mitgliederanzahl zum 31.12.2011

Mitgliederanzahl

Anzahl der

Prozentanteil

Gehäufter

Gemeinschaften

Prozentanteil

1 6 8,6 8,6

2 5 7,1 15,7

3 6 8,6 24,3

4 5 7,1 31,4

5 5 7,1 38,6

6 5 7,1 45,7

7 1 1,4 47,1

8 1 1,4 48,6

10 4 5,7 54,3

Mehr als 10 32 45,3 100,0

Insgesamt 70 100,0

Graf. 2.4:

I n G e m e i n s c h a f t e n l e b e n d e P e r s o n e n n a c h A l t e r s k la s s e u n d

G e s c h le c h t - S it u a t i o n a m 3 1 .1 2 .2 0 1 1

5 0 0

4 0 0

M ä n n e r

F r a u e n

3 0 0

2 0 0

1 0 0

0

0 - 1 4 1 5 -2 4 2 5 - 3 4 3 5 -4 4 4 5 - 5 4 5 5 - 6 4 6 5 - 7 4 7 5 u n d

m e h r

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 20


2.3. Ein Blick in die Vergangenheit und auf die Entwicklung in den letzten Jahren

2.3.1 Die Bevölkerungsentwicklung in den letzten 70 Jahren

Die Einwohnerzahl Bozens ist von 1940 bis 1950 von 59.951 auf 72.773 Personen

gestiegen, also um mehr als 20%. Auch in den fünfziger und sechziger Jahren war

noch ein ähnlich starker Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen, welcher im Jahr 1966

zum erstmaligen Überschreiten der 100.000-Marke und schließlich im Jahr 1975 mit

107.112 zur bisher höchsten Einwohnerzahl in der Geschichte Bozens führte. Ab der

zweiten Hälfte der siebziger Jahre setzte hingegen ein rückläufiger Trend ein und 1991

sank die Anzahl der Bozner/innen, exakt nach 25 Jahren, wieder unter die

Hunderttausend. Mit Beginn des dritten Jahrtausends begann die Bevölkerung der

Stadt wieder rapide anzuwachsen, mit jährlich durchschnittlich ca. 900 Einwohnern

mehr; dieser Trend hält nun schon seit zehn Jahren an und brachte 2010 die

Einwohnerzahl auf über 104.000, also nicht mehr weit entfernt von der bisherigen

Höchstmarke von über 107.000 aus dem Jahr 1975 (Tabelle 2.8).

Um diese Schwankungen bei der Bevölkerungsanzahl im beschriebenen Zeitraum - d.

h. in den letzten 70 Jahren - korrekt einordnen zu können, muss man klarerweise

einen Blick auf Geburten- und Wanderungssaldo in dieser Zeitspanne werfen: daraus

ergibt sich die Erkenntnis, dass bis Mitte der sechziger Jahre sowohl ein konstant

anhaltender, stark positiver Geburtensaldo wie auch ein teilweise noch positiverer

Wanderungssaldo die Einwohnerzahl stark anwachsen ließen. Von diesem Zeitpunkt

an begann hingegen der jährliche positive Wanderungssaldo immer schneller an

Stärke zu verlieren, um schließlich im Jahr 1971 wieder ein negatives Vorzeichen

aufzuweisen, genau in dem Jahr, in dem auch die Geburtenbilanz eine Trendwende

erfuhr, um 7 Jahre später ebenfalls ins Minus zu schlittern.

Erst Mitte der 90er Jahre begann die Zuwanderung erneut gegenüber der

Abwanderung zu überwiegen, während die Geburtenbilanz bis heute negativ

verblieben ist, bis auf wenige zahlenmäßig unbedeutende Ausnahmejahre (Grafiken

2.5 und 2.6). Der Wanderungssaldo hingegen stabilisierte sich in den letzten zehn

Jahren auf stark positiven Werten, bei einer Spitze von +1.400 Personen im Jahr

2005, und schraubte so die Einwohnerzahl der Stadt Bozen auf die augenblicklichen

rund 104.841. Diese Zahl wäre an sich zweifelsohne noch höher, wenn man bedenkt,

dass ein nennenswerter Teil der Abwanderung eigentlich nur in der Verlegung des

Wohnsitzes in anliegende Gemeinden besteht, während für viele anderen Belange die

Präsenz in der Stadt weiter verbleibt.

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 21


2.3.2 Merkmale der Bevölkerungsentwicklung in der letzten 10 Jahren

Der Alterungsprozess der Bozner Bevölkerung hält weiter an, auch wenn er

entscheidend durch das merklich niedrigere Durchschnittsalter der Zuwanderer im

Vergleich zu dem der alteingesessenen Stadtbevölkerung stark kompensiert wird;

trotzdem ist im Verhältnis zu 2002 das Durchschnittsalter aller Bürger der Stadt weiter

angestiegen (von 43,29 auf 44,07 Jahre), wie auch der Altersstrukturkoeffizient (von

durchschnittlich 155 Senioren pro 100 Jugendliche auf 161 Senioren). Stärker

steigende Tendenz herrscht beim Abhängigkeitsindex: der entsprechende Wert

kletterte in den letzten 10 Jahren von 50,0% auf 59,3%.

Andererseits nimmt aber auch der Anteil der Minderjährigen auf die

Gesamtbevölkerung zu: von 15,4% im Jahr 2002 auf 17,0% im Jahr 2011.

Was den Familienstand der ansässigen Bevölkerung betrifft, so stechen in den letzten

10 Jahren unter anderem folgende Merkmale besonders hervor: bis zum Jahr 2007

bestand der Großteil der Bozner Bevölkerung aus Verheirateten, während seit 2008

die Unverheirateten in Überzahl sind; außerdem sind bedeutend mehr Frauen

verwitwet als Männer.

Sehr schnell nahm der Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung in der

Gemeinde Bozen zu: von 5,5% im Jahr 2002 auf 13,8% im Jahr 2011. Überwogen

2002 noch die jährlichen Zuwachsraten vor allem aus Albanien, Marokko und den exjugoslawischen

Staaten, so weist in den letzten Jahren besonders die Zuwanderung

aus China, Moldawien, Pakistan, Rumänien und der Ukraine stark steigende

Wachstumsraten auf.

Wenn bis vor wenigen Jahren unter den Ausländern noch die Männer überwogen, so

wird letzthin eine klare zahlenmäßige Überlegenheit der Frauen festgestellt.

Während der Prozentanteil der ausländischen Minderjährigen im vergangenen

Jahrzehnt massiv anstieg (von 6,8% auf 18,0%), bleibt im gleichen Zeitraum der

Anteil an ausländischen Senioren (65 Jahre und darüber) hingegen stabil (3,4% 2002

und 3,7% 2011).

Beobachtet man die ausländische Bevölkerung unter dem Aspekt des Familienstandes,

so bestätigt sich z.Z. noch der Trend, wonach die meisten ansässigen Ausländer ledig

sind.

Was die Bozner Haushalte insgesamt betrifft, ist hervorzuheben, dass in den letzten

10 Jahren vor allem der Anteil der Einpersonenhaushalte merklich angestiegen ist: im

Jahr 2002 bestanden 36,8% der Haushalte aus lediglich einem Mitglied, 2011 waren

es bereits 40,3%. Es folgen Haushalte zusammengesetzt aus Paaren mit Kindern,

dann jene aus Paaren ohne Kinder (Tabelle 2.9).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 22


Stabil geblieben ist in den letzten 10 Jahren die durchschnittliche Anzahl der

Haushaltsmitglieder, mit einem Wert von 2,1 Personen; es veränderte sich jedoch das

zahlenmäßige Profil der Haushalte mit Kindern: deren Gesamtanteil an allen

ansässigen Familien ist zwar insgesamt gesehen rückläufig (von 41,4% im Jahr 2002

auf 37,0% im Jahr 2011), dafür stieg im gleichen Zeitraum jedoch die

durchschnittliche Anzahl der Kinder pro Familie: es gibt immer mehr Familien mit 2

oder 3 Kindern und immer weniger jene mit einem einzigen Kind (Tabelle 2.9).

Schließlich versteht es sich von selbst, dass die Bevölkerungszunahme der letzten

Jahre – bei gleichzeitig unveränderten Gemeindegrenzen – auch zu einer

entsprechenden Erhöhung der Bevölkerungsdichte geführt hat, von 1.823 auf 2.004

Einwohner pro km² (Tabelle 2.9).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 23


Tabelle 2.8:

Entwicklung der Wohnbevölkerung in der Stadt Bozen 1940-2011

Jahr

Wohnbevölkerung

am

31.12.

Lebendgeborene

Lebendgeborene

Absolute Werte

Gestorbene

Geburtenbilanz

Wanderungssaldo

Bevölkerungsveränderung

Gestorbene

Je 1.000 Einwohner

Geburtenbilanz

Wanderungssaldo

Bevölkerungsveränderung

1940 59.951 1.313 554 759 79 838 22,1 9,3 12,7 1,3 14,1

1941 63.495 1.572 534 1.038 2.506 3.544 25,5 8,7 16,8 40,6 57,4

1942 65.402 1.726 612 1.114 793 1.907 26,8 9,5 17,3 12,3 29,6

1943 65.553 1.392 623 769 -618 151 21,3 9,5 11,7 -9,4 2,3

1944 63.791 1.122 549 573 -2.335 -1.762 17,3 8,5 8,9 -36,1 -27,2

1945 62.651 1.002 693 309 -1.449 -1.140 15,8 11,0 4,9 -22,9 -18,0

1946 65.794 1.606 508 1.098 2.045 3.143 25,0 7,9 17,1 31,8 48,9

1947 69.247 1.409 621 788 2.665 3.453 20,9 9,2 11,7 39,5 51,1

1948 71.876 1.349 625 724 1.905 2.629 19,1 8,9 10,3 27,0 37,3

1949 71.530 1.172 721 451 -797 -346 16,3 10,1 6,3 -11,1 -4,8

1950 72.773 1.130 537 593 650 1.243 15,7 7,4 8,2 9,0 17,2

1951 71.103 1.110 581 529 1.835 -1.670 15,4 8,1 7,4 25,5 -23,2

1952 72.463 1.150 586 564 796 1.360 16,0 8,2 7,9 11,1 18,9

1953 74.600 1.155 505 650 1.487 2.137 15,7 6,9 8,8 20,2 29,1

1954 76.906 1.207 535 672 1.634 2.306 15,9 7,1 8,9 21,6 30,4

1955 78.945 1.236 518 718 1.321 2.039 15,9 6,6 9,2 17,0 26,2

1956 80.233 1.313 636 677 611 1.288 16,5 8,0 8,5 7,7 16,2

1957 81.562 1.311 611 700 629 1.329 16,2 7,6 8,7 7,8 16,4

1958 82.815 1.344 608 736 517 1.253 16,4 7,4 9,0 6,3 15,2

1959 84.794 1.394 651 743 1.236 1.979 16,6 7,8 8,9 14,7 23,6

1960 87.115 1.486 628 858 1.463 2.321 17,3 7,3 10,0 17,0 27,0

1961 88.980 1.547 666 881 2.015 1.865 17,6 7,6 10,0 22,9 21,2

1962 90.805 1.641 709 932 893 1.825 18,3 7,9 10,4 9,9 20,3

1963 93.671 1.738 809 929 1.937 2.866 18,8 8,8 10,1 21,0 31,1

1964 96.701 1.988 737 1.251 1.779 3.030 20,9 7,7 13,1 18,7 31,8

1965 98.487 2.027 805 1.222 564 1.786 20,8 8,2 12,5 5,8 18,3

1966 100.466 1.899 748 1.151 828 1.979 19,1 7,5 11,6 8,3 19,9

1967 101.825 1.818 744 1.074 285 1.359 18,0 7,4 10,6 2,8 13,4

1968 103.479 1.810 848 962 692 1.654 17,6 8,3 9,4 6,7 16,1

1969 104.699 1.827 910 917 303 1.220 17,6 8,7 8,8 2,9 11,7

1970 106.009 1.817 806 1.011 299 1.310 17,2 7,7 9,6 2,8 12,4

1971 105.616 1.853 831 1.022 -579 -393 17,5 7,9 9,7 -5,5 -3,7

1972 105.735 1.651 862 789 -670 119 15,6 8,2 7,5 -6,3 1,1

1973 106.788 1.575 855 720 333 1.053 14,8 8,0 6,8 3,1 9,9

1974 107.081 1.426 866 560 -267 293 13,3 8,1 5,2 -2,5 2,7

1975 107.112 1.298 897 401 -370 31 12,1 8,4 3,7 -3,5 0,3

1976 106.913 1.063 870 193 -392 -199 9,9 8,1 1,8 -3,7 -1,9

1977 106.634 969 877 92 -371 -279 9,1 8,2 0,9 -3,5 -2,6

1978 106.464 902 907 -5 -165 -170 8,5 8,5 - -1,5 -1,6

1979 106.199 866 943 -77 -188 -265 8,1 8,9 -0,7 -1,8 -2,5

1980 105.854 885 903 -18 -327 -345 8,3 8,5 -0,2 -3,1 -3,3

1981 104.975 801 886 -85 -717 -879 7,6 8,4 -0,8 -6,8 -8,3

1982 103.979 830 936 -106 -890 -996 7,9 9,0 -1,0 -8,5 -9,5

1983 103.009 761 892 -131 -839 -970 7,4 8,6 -1,3 -8,1 -9,4

1984 102.643 773 925 -152 -214 -366 7,5 9,0 -1,5 -2,1 -3,6

1985 102.111 775 890 -115 -417 -532 7,6 8,7 -1,1 -4,1 -5,2

1986 101.515 750 993 -243 -353 -596 7,4 9,8 -2,4 -3,5 -5,9

1987 101.230 739 843 -104 -181 -285 7,3 8,3 -1,0 -1,8 -2,8

1988 100.944 863 835 28 -314 -286 8,5 8,3 0,3 -3,1 -2,8

1989 100.707 830 859 -29 -208 -237 8,2 8,5 -0,3 -2,1 -2,4

1990 100.380 882 896 -14 -313 -327 8,8 8,9 -0,1 -3,1 -3,3

1991 98.059 850 907 -57 -434 -2.321 8,6 9,1 -0,6 -4,4 -23,4

1992 98.350 807 904 -97 388 291 8,2 9,2 -1,0 4,0 3,0

1993 97.924 813 972 -159 -267 -426 8,3 9,9 -1,6 -2,7 -4,3

1994 97.548 823 939 -116 -260 -376 8,4 9,6 -1,2 -2,7 -3,8

1995 97.078 752 855 -103 -367 -470 7,7 8,8 -1,1 -3,8 -4,8

1996 96.949 812 961 -149 20 -129 8,4 9,9 -1,5 0,2 -1,3

1997 97.073 801 936 -135 259 124 8,3 9,6 -1,4 2,7 1,3

1998 97.043 826 944 -118 88 -30 8,5 9,7 -1,2 0,9 -0,3

1999 97.232 900 956 -56 245 189 9,3 9,8 -0,6 2,5 1,9

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 24


Tabelle 2.8: Fortsetzung

Jahr

Wohnbevölkerung

am

31.12.

Lebendgeborene

Lebendgeborene

2000 97.300 854 934 -80 148 68 8,8 9,6 -0,8 1,5 0,7

2001 94.855 901 940 -39 56 17 9,4 9,8 -0,4 0,6 0,2

2002 95.400 888 890 -2 547 545 9,3 9,4 0,0 5,7 5,7

2003 96.097 982 998 -16 713 697 10,3 10,4 -0,2 7,4 7,3

2004 97.236 955 943 12 1.127 1.139 9,9 9,8 0,1 11,7 11,8

2005 98.657 955 959 -4 1.425 1.421 9,8 9,8 0,0 14,5 14,5

2006 99.751 927 889 38 1.056 1.094 9,3 9,0 0,4 10,6 11,0

2007 100.629 991 901 90 788 878 9,8 9,0 0,9 7,8 8,7

2008 101.919 984 983 1 1.289 1.290 9,7 9,7 0,0 12,7 12,7

2009 103.135 934 931 3 1.213 1.216 9,1 9,1 0,0 11,8 11,8

2010 104.029 979 991 -12 906 894 9,5 9,6 -0,1 0,9 0,9

2011 104.841 957 1.028 -71 883 812 9,2 9,8 -0,1 0,9 0,8

Quelle: Amtliche Bevölkerungsstatistik

Tabelle 2.9:

Entwicklung einiger Indikatoren der Bozner Wohnbevölkerung: 2002-2011

Indikator 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Absolute Werte

Gestorbene

Geburtenbilanz

Wanderungssaldo

Bevölkerungsveränderung

Gestorbene

Je 1.000 Einwohner

Geburtenbilanz

Wanderungssaldo

Bevölkerungsveränderung

Altersstrukturkoeffizient

Abhängigkeitskoeffizient

Bevölkerungsdichte

(Einwohner/km)

Anteil der

Wohnbevölkerung mit

65 Jahren und älter

Anteil der

Minderjährigen

Anteil an ausländischer

Wohnbevölkerung

Anteil an

ausländischen

Minderjährigen

Anteil ausländischer

Minderjährigen an

allen Minderjährigen

Prozentsatz von

Einpersonenhaushalten

Prozentsatz von

Haushalten mit

Kindern

Prozentsatz von

Haushalten mit 1 Kind

an allen Haush. m. K.

Prozentsatz von

Haushalten mit 3

Kindern an allen

Haush. m. K.

155,4 158,4 157,8 159,0 160,9 161,0 159,8 160,6 158,8 161,1

50,0 51,5 52,6 53,9 55,1 56,4 57,4 58,1 58,2 59,3

1.823 1.836 1.858 1.885 1.906 1.923 1.947 1.970 1.988 2.004

20,3 20,8 21,1 21,5 21,9 22,3 22,4 22,6 22,6 23,0

15,4 15,5 15,8 16,1 16,2 16,4 16,6 16,7 16,9 17,0

5,5 6,0 7,0 8,0 9,0 10,1 11,3 12,2 13,0 13,8

18,9 18,8 20,0 20,4 20,5 21,1 21,8 22,1 22,2 22,1

6,8 7,3 8,8 10,2 11,4 12,9 14,8 16,1 17,0 18,0

36,8 37,1 37,8 38,5 39,3 39,6 39,8 40,2 40,3 40,3

41,4 40,7 40,0 39,4 38,6 38,2 37,9 37,5 37,3 37,0

58,4 58,4 58,4 57,9 57,6 57,1 56,7 55,9 55,4 55,0

6,0 6,0 6,1 6,3 6,4 6,6 6,9 7,1 7,3 7,4

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 25


Gr a f. 2 .5 : Be völk er un g se nt w ic klu n g in Boz en z u m 3 1. 1 2. - 1 95 1 -2 0 11

12 0.000

10 0.000

10 5.61 610 4. 975

9 8. 05 9 98 .6 5799 .7 5110

0. 62910

1. 91

10

9

3.13 1 5

04.84 1

9 7.07 896 .94 997 .0 73 97 .0 43 97 .2 329 7. 300 9 4.85595 .4 0096 .0 97 9 7.2 36

88 .9 80

8 0.000

71 .1 03

6 0.000

4 0.000

2 0.000

0

1951

1961

197 1

198 1

1 991


1995

1996

1997

1998

1999

2000

200 1

2 002

2 003

2004

2005

2006

2007

2008

200 9

2 011

Quelle: Amtliche Bevölkerungsstatistik

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 26


Graf. 2.6: Geburtenrate und Sterberate je 1.000 Ein wohner - 1950-2011

25,0

20,0

15,0

10,0

5,0

0,0

1950

1956

1962

1968

1974

1980

1986

1992

1998

2004

2010

Geb urtenrate

Sterber ate

Quelle: Amtliche Bevölkerungsstatistik

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 27


3. Bevölkerungsstruktur und -entwicklung auf Stadtviertelebene

Graf. 3.1: Die Stadtviertel in Bozen und ihre Ausdehnung

Zentrum-B.Boden-Rentsch:

Oberau-Haslach:

Europa-Neustift:

Don Bosco:

Gries-Quirein:

Insgesamt:

22,81 km

10,92 km

0,84 km

4,28 km

13,46 km

52,34 km

3.1. Bevölkerungsbild der Stadtviertel am 31.12.2011

3.1.1. Anzahl der Bewohner und Bevölkerungsdichte

Das am stärksten bewohnte Stadtviertel ist Gries-Quirein, wo 30.175 Personen (das

sind 28,8% aller Bozner Einwohner/innen) leben. Es folgen der Reihe nach Don Bosco

(26.405), Zentrum-Bozner Boden-Rentsch (18.126), Europa-Neustift (16.207) und

Oberau-Haslach (13.956).

Am dichtesten besiedelt ist das Stadtviertel Europa-Neustift, wo 193 Personen auf

einem Hektar leben. Das Stadtviertel mit der geringsten Dichte ist Zentrum-Bozner

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 28


Boden-Rentsch, mit 8 Einwohnern pro Hektar (Tabelle 3.2), wobei diesbezüglich

festzuhalten ist, dass dieses Stadtviertel auch die Kohlerer Waldgegend mit einbezieht.

3.1.2. Bevölkerung nach Geschlecht

Die Frauen stellen in allen Stadtvierteln den stärkeren Bevölkerungsanteil dar (Tabelle

3.1).

3.1.3. Bevölkerung nach Alter

Der Alterungsprozess der Bozner Bevölkerung spiegelt sich auf Stadtviertelebene wie

folgt wieder: das „älteste“ Stadtviertel ist Europa-Neustift, mit einem Seniorenanteil

von 28,8% von über 65 Jährigen und 14,1% von über 75 Jährigen; es folgt Gries-

Quirein mit Werten von 24,2% bzw. 11,9%. In den Stadtvierteln Don Bosco, Oberau-

Haslach und Zentrum-Bozner Boden-Rentsch liegt der Anteil der über 65 Jährigen

deutlich unter dem Gemeindedurchschnitt von 23,0%; auch der Anteil der über 75

Jährigen liegt unter den Gemeindedurchschnitt von 11,0% (Tabellen 3.3 und 3.5).

Das „jüngste“ Stadtviertel hingegen ist Oberau-Haslach, mit einem Durchschnittsalter

von 42,4 Jahren gegen die 47,1 vom Stadtviertel Europa-Neustift (Tabelle 3.7).

Besonderes Ungleichgewicht zwischen Senioren (65 Jahre und darüber) und jungen

Menschen (bis 14 Jahren) herrscht im Stadtviertel Europa-Neustift, mit einem

Altersstrukturkoeffizient von 237,3 (2010: 232,6). Auch in Gries-Quirein liegt der

Altersstrukturkoeffizient mit 178,1 über dem Gemeindedurchschnitt von 161,1,

während die entsprechenden Werte vom Zentrum, von Don Bosco und von Oberau-

Haslach darunter liegen (Grafik 3.2 und Tabelle 3.4).

Ein ähnliches Bild ergibt sich auch für den Austauschindex: das Stadtviertel Europa-

Neustift weist auch hier höhere Werte als der Gemeindedurchschnitt auf (156,2

Personen im Ausstieg aus dem Berufsleben auf 100, die hingegen ins Berufsleben

einsteigen, bei einem Durchschnittswert von 133,4). Die Werte von Oberau-Haslach

und von Gries-Quirein liegen leicht über den Gemeindedurchschnitt mit 136,4 bzw.

135,8.

Europa-Neustift, Don Bosco und Gries-Quirein haben außerdem einen höheren

Abhängigkeitskoeffizienten als den Gemeindedurchschnitt von 59,3 aufzuweisen: 69,2,

61,5 und 60,7 Personen im nichterwerbsfähigen Alter (0-14 Jahre bzw. 65 Jahre und

älter) kommen auf 100 potentiell erwerbstätige Personen (15-64 Jahre).

56,2% der Bozner Minderjährigen leben in den Stadtvierteln Gries-Quirein und Don

Bosco. Im Stadtviertel Don Bosco ist auch der Anteil der Minderjährigen an der dort

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 29


ansässigen Bevölkerung am höchsten (19,2%), in Europa-Neustift mit 14,5% am

geringsten (Tabelle 3.8).

In der Tabelle 3.9 sind die in Bozen lebenden Jugendlichen nach den Altersklassen

aufgelistet, die den verschiedenen Schulstufen entsprechen: Der größte Anteil der

Pflichtschüler (Mädchen und Buben im Alter von 6 bis 15 Jahren) wohnt im

Stadtviertel Don Bosco (11,0%; Tabelle 3.10).

3.1.4. Bevölkerung nach Familienstand

Betrachtet man diesbezüglich die Situation in den einzelnen Stadtvierteln etwas näher,

so stellt man fest, dass in den Stadtvierteln Europa-Neustift und Don Bosco - zum

Unterschied vom Gesamtbild der Stadt - die Verheirateten überwiegen.

In allen Stadtvierteln gibt es mehr verwitwete Frauen als Männer: ungefähr 5 mal so

viel in Gries-Quirein und 6 mal so viel in den anderen Vierteln (Tabelle 3.11).

3.1.5. Ausländer

Im Jahr 2011 schien der größte Anteil der Ausländer im Verhältnis zur ansässigen

Bevölkerung mit 18,8% im Stadtviertel Zentrum-Bozner Boden-Rentsch auf (dort

leben 23,5% aller in Bozen ansässigen Ausländer), der geringste Anteil hingegen in

Don Bosco (10,7%) (Grafik 3.3).

Unter den Ausländern in den Stadtvierteln Zentrum-Bozner Boden-Rentsch und

Oberau-Haslach überwiegen die Männer, in den anderen drei Vierteln hingegen die

Frauen.

Sieht man sich die Zusammensetzung der ausländischen Bevölkerung näher an, so

fällt auf, dass in allen Stadtvierteln Staatsangehörige von europäischen Nicht-EU-

Staaten überwiegen. Es folgen in den Vierteln Zentrum-Bozner Boden-Rentsch und

Europa-Neustift die Bürger aus Asien, in Gries-Quirein die Bürger aus EU-Staaten. In

den anderen beiden Stadtvierteln hingegen die Afrikaner (Tabelle 3.12).

In den Stadtvierteln Zentrum-Bozner Boden-Rentsch und Gries-Quirein findet sich

auch eine größere Konzentration an ausländischen Senioren (65 Jahre und mehr) im

Vergleich zu den anderen Vierteln, während am meisten 0-17 jährige Ausländer im

Stadtviertel Don Bosco leben und zwar 24,8% aller ausländischen Minderjährigen von

Bozen. In diesem Stadtviertel ist auch der Anteil der ausländischen Minderjährigen an

der Gesamtheit der im Viertel lebenden Ausländer am größten (28,1%), während

dieser Wert in Gries-Quirein mit 18,4% am geringsten ausfällt (Tabelle 3.15).

Im Stadtviertel Europa-Neustift stellen die ausländischen Minderjährigen mit 23,1%

den höchsten Anteil an der Gesamtanzahl der Minderjährigen im Stadtviertel dar, an

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 30


zweiter Position liegt Zentrum-Bozner Boden-Rentsch mit 22,2%. Den niedrigsten

Wert weist mit 13,6% Gries-Quirein auf (Tabelle 3.16).

Wie in der übrigen Bevölkerung Bozens ist der Großteil der ansässigen Ausländer

ledig, die Männer wie auch die Frauen, und dies in allen Stadtvierteln (Tabelle 3.17).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 31


Tabelle 3.1:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Geschlecht und Stadtviertel – Absolute Werte

Stadtviertel

Rentsch

Geschlecht

Männer Frauen Insgesamt

8.835 9.291 18.126

Oberau-Haslach 6.951 7.005 13.956

Europa-Neustift 7.383 8.824 16.207

Don Bosco 12.583 13.822 26.405

Gries-Quirein 14.282 15.893 30.175

Insgesamt 50.034 54.835 104.869

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Geschlecht und Stadtviertel – Prozentuelle

Verteilung

Stadtviertel

Zentrum-B.Boden-

Zentrum-B.Boden-

Rentsch

Geschlecht

Männer Frauen Insgesamt

48,7 51,3 100,0

Oberau-Haslach 49,8 50,2 100,0

Europa-Neustift 45,6 54,4 100,0

Don Bosco 47,7 52,3 100,0

Gries-Quirein 47,3 52,7 100,0

Insgesamt 47,7 52,3 100,0

Tabelle 3.2:

Bevölkerungsdichte der Bozner Stadtviertel – zum 31.12.2011

Stadtviertel

Fläche

km 2

Wohnbevölkerung

Einwohner

je km 2

Einwohner

je ha

Zentrum-B.Boden-

Rentsch

22,81 18.126 795 8

Oberau-Haslach 10,92 13.956 1.278 13

Europa-Neustift 0,84 16.207 19.294 193

Don Bosco 4,28 26.405 6.169 62

Gries-Quirein 13,46 30.175 2.242 22

Insgesamt 52,34 104.869 2.004 20

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 32


Tabelle 3.3:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach großen Altersklasse, Geschlecht und

Stadtviertel – Absolute Werte

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-64 65 u. mehr Insgesamt

Rentsch

2.484 12.084 3.558 18.126

Oberau-Haslach 2.145 9.047 2.764 13.956

Europa-Neustift 1.965 9.579 4.663 16.207

Don Bosco 4.258 16.353 5.794 26.405

Gries-Quirein 4.096 18.782 7.297 30.175

Insgesamt 14.948 65.845 24.076 104.869

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-64 65 u. mehr Insgesamt

Rentsch

1.287 6.095 1.453 8.835

Oberau-Haslach 1.076 4.697 1.178 6.951

Europa-Neustift 1.031 4.482 1.870 7.383

Don Bosco 2.207 7.934 2.442 12.583

Gries-Quirein 2.095 9.151 3.036 14.282

Insgesamt 7.696 32.359 9.979 50.034

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-64 65 u. mehr Insgesamt

Zentrum-B.Boden-

Zentrum-B.Boden-

Zentrum-B.Boden-

Rentsch

1.197 5.989 2.105 9.291

Oberau-Haslach 1.069 4.350 1.586 7.005

Europa-Neustift 934 5.097 2.793 8.824

Don Bosco 2.051 8.419 3.352 13.822

Gries-Quirein 2.001 9.631 4.261 15.893

Insgesamt 7.252 33.486 14.097 54.835

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 33


Tabelle 3.3: Fortsetzung

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach großen Altersklasse, Geschlecht und

Stadtviertel – Prozentuelle Verteilung

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-64 65 u. mehr Insgesamt

Rentsch

13,7 66,7 19,6 100,0

Oberau-Haslach 15,4 64,8 19,8 100,0

Europa-Neustift 12,1 59,1 28,8 100,0

Don Bosco 16,1 61,9 21,9 100,0

Gries-Quirein 13,6 62,2 24,2 100,0

Insgesamt 14,3 62,8 23,0 100,0

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-64 65 u. mehr Insgesamt

Rentsch

14,6 69,0 16,4 100,0

Oberau-Haslach 15,5 67,6 16,9 100,0

Europa-Neustift 14,0 60,7 25,3 100,0

Don Bosco 17,5 63,1 19,4 100,0

Gries-Quirein 14,7 64,1 21,3 100,0

Insgesamt 15,4 64,7 19,9 100,0

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-64 65 u. mehr Insgesamt

Zentrum-B.Boden-

Zentrum-B.Boden-

Zentrum-B.Boden-

Rentsch

12,9 64,5 22,7 100,0

Oberau-Haslach 15,3 62,1 22,6 100,0

Europa-Neustift 10,6 57,8 31,7 100,0

Don Bosco 14,8 60,9 24,3 100,0

Gries-Quirein 12,6 60,6 26,8 100,0

Insgesamt 13,2 61,1 25,7 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 34


Graf. 3.2:

Altersstrukturkoeffizient nach Stadtviertel - 2011

250,0

237,3

200,0

178,1

150,0

143,2

128,9

136,1

100,0

50,0

0,0

Zentrum-

B.Boden-

Rentsch

Oberau-

Haslach

Europa-

Neustift

Don Bosco

Gries-Quirein

Tabelle 3.4:

Hauptindikatoren zur Altersstruktur nach Stadtviertel: 2002-2011

Altersstrukturkoeffizient

Stadtviertel 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B.Boden-

Rentsch

132,0 136,0 134,8 138,7 140,4 143,3 141,1 142,3 142,1 143,2

Oberau-Haslach 138,5 135,6 128,5 122,7 125,0 126,3 125,9 127,3 126,4 128,9

Europa-Neustift 205,7 210,5 213,4 215,3 220,8 221,0 221,4 228,4 232,6 237,3

Don Bosco 152,9 159,0 155,5 159,7 156,1 149,9 144,2 140,4 137,3 136,1

Gries-Quirein 153,8 155,3 159,4 160,6 165,3 168,1 171,4 175,0 171,6 178,1

Insgesamt 155,4 158,4 157,8 159,0 160,9 161,0 159,8 160,6 158,8 161,1

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 35


Tabelle 3.4: Fortsetzung

Hauptindikatoren zur Altersstruktur nach Stadtviertel: 2002-2011

Abhängigkeitskoeffizient

Stadtviertel 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Rentsch

46,9 47,7 47,1 47,2 48,0 49,0 49,5 49,4 49,7 50,0

Oberau-Haslach 45,9 46,7 47,5 48,8 49,6 51,0 52,3 53,4 54,1 54,3

Europa-Neustift 56,5 59,1 61,0 62,5 64,5 67,2 67,8 68,5 67,4 69,2

Don Bosco 47,9 49,9 52,1 53,7 55,2 56,0 57,4 58,6 59,6 61,5

Gries-Quirein 52,0 53,2 54,5 56,1 57,2 58,4 59,6 60,0 59,8 60,7

Insgesamt 50,0 51,5 52,6 53,9 55,1 56,4 57,4 58,1 58,2 59,3

Austauschindex

Stadtviertel 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B.Boden-

Zentrum-B.Boden-

Rentsch

139,7 137,5 141,9 137,3 130,3 126,4 128,6 125,4 124,1 121,3

Oberau-Haslach 183,6 187,2 172,8 163,7 153,9 149,6 142,9 150,0 149,4 136,4

Europa-Neustift 246,1 257,9 241,1 213,4 204,5 199,3 185,9 171,2 170,6 156,2

Don Bosco 155,5 150,6 149,6 142,9 148,1 149,1 148,9 139,6 137,7 126,3

Gries-Quirein 206,5 203,6 191,9 167,6 160,9 151,0 150,2 142,2 149,6 135,8

Insgesamt 182,3 181,2 174,6 161,0 156,8 152,4 150,0 143,6 144,7 133,4

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 36


Tabelle 3.5:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel –

Absolute Werte

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u.

mehr

Insg.

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

2.484 1.778 2.379 2.910 2.927 2.090 1.791 1.767 18.126

Oberau-Haslach 2.145 1.175 1.718 2.468 2.104 1.582 1.466 1.298 13.956

Europa-Neustift 1.965 1.322 1.627 2.332 2.378 1.920 2.370 2.293 16.207

Don Bosco 4.258 2.630 2.646 4.047 3.761 3.269 3.168 2.626 26.405

Gries-Quirein 4.096 2.770 3.227 4.470 4.769 3.546 3.695 3.602 30.175

Insgesamt 14.948 9.675 11.597 16.227 15.939 12.407 12.490 11.586 104.869

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u.

mehr

Insg.

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

1.287 916 1.236 1.492 1.479 972 838 615 8.835

Oberau-Haslach 1.076 597 897 1.326 1.103 774 685 493 6.951

Europa-Neustift 1.031 639 796 1.094 1.103 850 1.032 838 7.383

Don Bosco 2.207 1.348 1.319 1.958 1.835 1.474 1.487 955 12.583

Gries-Quirein 2.095 1.422 1.672 2.145 2.293 1.619 1.625 1.411 14.282

Insgesamt 7.696 4.922 5.920 8.015 7.813 5.689 5.667 4.312 50.034

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u.

mehr

Insg.

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

1.197 862 1.143 1.418 1.448 1.118 953 1.152 9.291

Oberau-Haslach 1.069 578 821 1.142 1.001 808 781 805 7.005

Europa-Neustift 934 683 831 1.238 1.275 1.070 1.338 1.455 8.824

Don Bosco 2.051 1.282 1.327 2.089 1.926 1.795 1.681 1.671 13.822

Gries-Quirein 2.001 1.348 1.555 2.325 2.476 1.927 2.070 2.191 15.893

Insgesamt 7.252 4.753 5.677 8.212 8.126 6.718 6.823 7.274 54.835

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 37


Tabelle 3.5: Fortsetzung

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel –

Prozentuelle Verteilung

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u.

mehr

Insg.

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

13,7 9,8 13,1 16,1 16,1 11,5 9,9 9,7 100,0

Oberau-Haslach 15,4 8,4 12,3 17,7 15,1 11,3 10,5 9,3 100,0

Europa-Neustift 12,1 8,2 10,0 14,4 14,7 11,8 14,6 14,1 100,0

Don Bosco 16,1 10,0 10,0 15,3 14,2 12,4 12,0 9,9 100,0

Gries-Quirein 13,6 9,2 10,7 14,8 15,8 11,8 12,2 11,9 100,0

Insgesamt 14,3 9,2 11,1 15,5 15,2 11,8 11,9 11,0 100,0

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u.

mehr

Insg.

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

14,6 10,4 14,0 16,9 16,7 11,0 9,5 7,0 100,0

Oberau-Haslach 15,5 8,6 12,9 19,1 15,9 11,1 9,9 7,1 100,0

Europa-Neustift 14,0 8,7 10,8 14,8 14,9 11,5 14,0 11,4 100,0

Don Bosco 17,5 10,7 10,5 15,6 14,6 11,7 11,8 7,6 100,0

Gries-Quirein 14,7 10,0 11,7 15,0 16,1 11,3 11,4 9,9 100,0

Insgesamt 15,4 9,8 11,8 16,0 15,6 11,4 11,3 8,6 100,0

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u.

mehr

Insg.

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

12,9 9,3 12,3 15,3 15,6 12,0 10,3 12,4 100,0

Oberau-Haslach 15,3 8,3 11,7 16,3 14,3 11,5 11,1 11,5 100,0

Europa-Neustift 10,6 7,7 9,4 14,0 14,4 12,1 15,2 16,5 100,0

Don Bosco 14,8 9,3 9,6 15,1 13,9 13,0 12,2 12,1 100,0

Gries-Quirein 12,6 8,5 9,8 14,6 15,6 12,1 13,0 13,8 100,0

Insgesamt 13,2 8,7 10,4 15,0 14,8 12,3 12,4 13,3 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 38


Tabelle 3.6:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel – Absolute Werte

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 + Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch 880 806 798 809 969 1.156 1.223 1.407 1.503 1.545 1.382 1.109 981 952 839 604 1.163 18.126

Oberau-Haslach 787 721 637 569 606 772 946 1.156 1.312 1.172 932 806 776 752 714 547 751 13.956

Europa-Neustift 663 664 638 649 673 773 854 1.086 1.246 1.314 1.064 906 1.014 1.152 1.218 958 1.335 16.207

Don Bosco 1.362 1.485 1.411 1.348 1.282 1.229 1.417 1.921 2.126 2.038 1.723 1.567 1.702 1.673 1.495 1.069 1.557 26.405

Gries-Quirein 1.293 1.409 1.394 1.334 1.436 1.492 1.735 2.048 2.422 2.635 2.134 1.735 1.811 1.855 1.840 1.386 2.216 30.175

Insgesamt 4.985 5.085 4.878 4.709 4.966 5.422 6.175 7.618 8.609 8.704 7.235 6.123 6.284 6.384 6.106 4.564 7.022 104.869

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 + Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch 469 408 410 401 515 597 639 717 775 770 709 525 447 441 397 252 363 8.835

Oberau-Haslach 378 361 337 295 302 384 513 606 720 608 495 405 369 353 332 230 263 6.951

Europa-Neustift 366 354 311 328 311 370 426 513 581 619 484 419 431 472 560 413 425 7.383

Don Bosco 704 762 741 683 665 619 700 895 1.063 1.009 826 720 754 759 728 439 516 12.583

Gries-Quirein 669 733 693 662 760 795 877 982 1.163 1.278 1.015 795 824 842 783 600 811 14.282

Insgesamt 2.586 2.618 2.492 2.369 2.553 2.765 3.155 3.713 4.302 4.284 3.529 2.864 2.825 2.867 2.800 1.934 2.378 50.034

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 + Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch 411 398 388 408 454 559 584 690 728 775 673 584 534 511 442 352 800 9.291

Oberau-Haslach 409 360 300 274 304 388 433 550 592 564 437 401 407 399 382 317 488 7.005

Europa-Neustift 297 310 327 321 362 403 428 573 665 695 580 487 583 680 658 545 910 8.824

Don Bosco 658 723 670 665 617 610 717 1.026 1.063 1.029 897 847 948 914 767 630 1.041 13.822

Gries-Quirein 624 676 701 672 676 697 858 1.066 1.259 1.357 1.119 940 987 1.013 1.057 786 1.405 15.893

Insgesamt 2.399 2.467 2.386 2.340 2.413 2.57 3.020 3.905 4.307 4.420 3.706 3.259 3.459 3.517 3.306 2.630 4.644 54.835

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 39


Tabelle 3.6: Fortsetzung

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel – Prozentuelle Verteilung

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 + Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch

Oberau-Haslach

Europa-Neustift

Don Bosco

Gries-Quirein

Insgesamt

Männer

4,9 4,4 4,4 4,5 5,3 6,4 6,7 7,8 8,3 8,5 7,6 6,1 5,4 5,3 4,6 6,3 6,4 100,0

5,6 5,2 4,6 4,1 4,3 5,5 6,8 8,3 9,4 8,4 6,7 5,8 5,6 5,4 5,1 3,9 5,4 100,0

4,1 4,1 3,9 4,0 4,2 4,8 5,3 6,7 7,7 8,1 6,6 5,6 6,3 7,1 7,5 5,9 5,2 100,0

5,2 5,6 5,3 5,1 4,9 4,7 5,4 7,3 8,1 7,7 6,5 5,9 6,4 6,3 5,7 4,0 5,9 100,0

4,3 4,7 4,6 4,4 4,8 4,9 5,7 6,8 8,0 8,7 7,1 5,7 6,0 6,1 6,1 4,6 7,3 100,0

4,8 4,8 4,7 4,5 4,7 5,2 5,9 7,3 8,2 8,3 6,9 5,8 6,0 6,1 5,8 4,4 6,7 100,0

Altersklassen

Stadtviertel 0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 + Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch

Oberau-Haslach

Europa-Neustift

Don Bosco

Gries-Quirein

Insgesamt

Frauen

5,3 4,6 4,6 4,5 5,8 6,8 7,2 8,1 8,8 8,7 8,0 5,9 5,1 5,0 4,5 2,9 4,1 100,0

5,4 5,2 4,8 4,2 4,3 5,5 7,4 8,7 10,4 8,7 7,1 5,8 5,3 5,1 4,8 3,3 3,8 100,0

5,0 4,8 4,2 4,4 4,2 5,0 5,8 6,9 7,9 8,4 6,6 5,7 5,8 6,4 7,6 5,6 6,8 100,0

5,6 6,1 5,9 5,4 5,3 4,9 5,6 7,1 8,4 8,0 6,6 5,7 6,0 6,0 5,8 3,5 4,1 100,0

4,7 5,1 4,9 4,6 5,3 5,6 6,1 6,9 8,1 8,9 7,1 5,6 5,8 5,9 5,5 4,2 5,6 100,0

5,2 5,2 5,0 4,7 5,1 5,5 6,3 7,4 8,6 8,6 7,1 5,7 5,6 5,7 5,6 3,9 4,8 100,0

Altersklassen

Stadtviertel 0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 + Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch

Oberau-Haslach

Europa-Neustift

Don Bosco

Gries-Quirein

Insgesamt

4,4 4,3 4,2 4,4 4,9 6,0 6,3 7,4 7,8 8,3 7,2 6,3 5,7 5,5 4,8 3,8 8,6 100,0

5,8 5,1 4,3 3,9 4,3 5,5 6,2 7,9 8,5 8,1 6,2 5,7 5,8 5,7 5,5 4,5 6,9 100,0

3,4 3,5 3,7 3,6 4,1 4,6 4,9 6,5 7,5 7,9 6,6 5,5 6,6 7,7 7,5 6,2 10,3 100,0

4,8 5,2 4,8 4,8 4,5 4,4 5,2 7,4 7,7 7,4 6,5 6,1 6,9 6,6 5,5 4,6 7,6 100,0

3,9 4,3 4,4 4,2 4,3 4,4 5,4 6,7 7,9 8,5 7,0 5,9 6,2 6,4 6,7 4,9 8,8 100,0

4,4 4,5 4,4 4,3 4,4 4,8 5,5 7,1 7,9 8,1 6,8 5,9 6,3 6,4 6,0 4,8 8,4 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 40


Tabelle 3.7:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Durchschnittsalter, Geschlecht und

Stadtviertel

Insgesamt

Stadtviertel

Mittelwert

Anzahl

Standardabweichung

Einwohner

Zentrum-B. Boden- 42,81 18.126 23,0

Rentsch

Oberau-Haslach 42,37 13.956 23,0

Europa-Neustift 47,14 16.207 23,9

Don Bosco 42,98 26.405 23,8

Gries-Quirein 44,90 30.175 23,7

Insgesamt 44,07 104.869 23,6

Männer

Stadtviertel

Mittelwert

Anzahl

Standardabweichung

Einwohner

Zentrum-B. Boden- 40,87 8.835 21,8

Rentsch

Oberau-Haslach 41,14 6.951 22,1

Europa-Neustift 44,80 7.383 23,6

Don Bosco 41,12 12.583 23,3

Gries-Quirein 43,01 14.282 23,2

Insgesamt 42,16 50.034 23,0

Frauen

Stadtviertel

Mittelwert

Anzahl

Standardabweichung

Einwohner

Zentrum-B. Boden- 44,65 9.291 23,7

Rentsch

Oberau-Haslach 43,60 7.005 23,9

Europa-Neustift 49,11 8.824 23,9

Don Bosco 44,67 13.822 24,2

Gries-Quirein 46,61 15.893 23,9

Insgesamt 45,81 54.835 24,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 41


Tabelle 3.8:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Altersklasse und Stadtviertel – Absolute Werte

Altersklassen

Stadtviertel 0-17 18 u. mehr Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

2.963 15.163 18.126

Oberau-Haslach 2.483 11.473 13.956

Europa-Neustift 2.350 13.857 16.207

Don Bosco 5.081 21.324 26.405

Gries-Quirein 4.915 25.260 30.175

Insgesamt 17.792 87.077 104.869

Altersklassen

Stadtviertel 0-17 18 u. mehr Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

16,3 83,7 100,0

Oberau-Haslach 17,8 82,2 100,0

Europa-Neustift 14,5 85,5 100,0

Don Bosco 19,2 80,8 100,0

Gries-Quirein 16,3 83,7 100,0

Insgesamt 17,0 83,0 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 42


Tabelle 3.9:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Schulstufe und Stadtviertel

Schulstufe

Stadtviertel 0-2 -

3-5 –

6-10 –

11-14 –

15-18 –

Insgesamt

Kinderhort

Kinderg.

Volkss.

Mittels.

Obers.

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

521 519 794 650 643 3.127

Oberau-Haslach 448 485 719 493 449 2.594

Europa-Neustift 389 414 650 512 531 2.496

Don Bosco 769 874 1.483 1.132 1.077 5.335

Gries-Quirein 775 765 1.449 1.107 1.069 5.165

Insgesamt 2.902 3.057 5.095 3.894 3.769 18.717

Schulstufe

Stadtviertel 0-2 -

3-5 –

6-10 –

11-14 –

15-18 –

Insgesamt

Kinderhort

Kinderg.

Volkss.

Mittels.

Obers.

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

16,7 16,6 25,4 20,8 20,6 100,0

Oberau-Haslach 17,3 18,7 27,7 19,0 17,3 100,0

Europa-Neustift 15,6 16,6 26,0 20,5 21,3 100,0

Don Bosco 14,4 16,4 27,8 21,2 20,2 100,0

Gries-Quirein 15,0 14,8 28,1 21,4 20,7 100,0

Insgesamt 15,5 16,3 27,2 20,8 20,1 100,0

Tabelle 3.10:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Altersklasse und Stadtviertel

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Altersklassen

0-5 6-15 16-18

19 und

mehr

Insgesamt

5,7 8,7 2,8 82,7 100,0

Oberau-Haslach 6,7 9,6 2,3 81,4 100,0

Europa-Neustift 5,0 7,9 2,5 84,6 100,0

Don Bosco 6,2 11,0 3,0 79,8 100,0

Gries-Quirein 5,1 9,5 2,5 82,9 100,0

Insgesamt 5,7 9,5 2,7 82,2 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 43


Tabelle 3.11:

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Familienstand, Geschlecht und Stadtviertel –

Absolute Werte

Insgesamt

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden Insgesamt

9.638 6.652 1.137 699 18.126

Oberau-Haslach 6.495 6.032 961 468 13.956

Europa-Neustift 6.755 7.206 1.590 656 16.207

Don Bosco 11.558 11.883 2.022 942 26.405

Gries-Quirein 13.964 13.132 2.070 1.009 30.175

Insgesamt 48.410 44.905 7.780 3.774 104.869

Männer

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden Insgesamt

5.038 3.355 165 277 8835

Oberau-Haslach 3.531 3.057 143 220 6951

Europa-Neustift 3.359 3.545 229 250 7383

Don Bosco 6.047 5.878 299 359 12.583

Gries-Quirein 7.031 6.523 342 386 14.282

Insgesamt 25.006 22.358 1.178 1.492 50.034

Frauen

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden Insgesamt

4.600 3.297 972 422 9.291

Oberau-Haslach 2.964 2.975 818 248 7.005

Europa-Neustift 3.396 3.661 1.361 406 8.824

Don Bosco 5.511 6.005 1.723 583 13.822

Gries-Quirein 6.933 6.609 1.728 623 15.893

Insgesamt 23.404 22.547 6.602 2.282 54.835

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 44


Tabelle 3.11: Fortsetzung

Wohnbevölkerung am 31.12.2011 nach Familienstand, Geschlecht und Stadtviertel –

Prozentuelle Verteilung

Insgesamt

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden Insgesamt

53,2 36,7 6,3 3,9 100,0

Oberau-Haslach 46,5 43,2 6,9 3,4 100,0

Europa-Neustift 41,7 44,5 9,8 4,0 100,0

Don Bosco 43,8 45,0 7,7 3,6 100,0

Gries-Quirein 46,3 43,5 6,9 3,3 100,0

Insgesamt 46,2 42,8 7,4 3,6 100,0

Männer

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden Insgesamt

57,0 38,0 1,9 3,1 100,0

Oberau-Haslach 50,8 44,0 2,1 3,2 100,0

Europa-Neustift 45,5 48,0 3,1 3,4 100,0

Don Bosco 48,1 46,7 2,4 2,9 100,0

Gries-Quirein 49,2 45,7 2,4 2,7 100,0

Insgesamt 50,0 44,7 2,4 3,0 100,0

Frauen

Familienstand

Stadtviertel Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

49,5 35,5 10,5 4,5 100,0

Oberau-Haslach 42,3 42,5 11,7 3,5 100,0

Europa-Neustift 38,5 41,5 15,4 4,6 100,0

Don Bosco 39,9 43,4 12,5 4,2 100,0

Gries-Quirein 43,6 41,6 10,9 3,9 100,0

Insgesamt 42,7 41,1 12,0 4,2 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 45


Graf. 3.3:

Anteil der ausländischen Bürger an der Wohnbevölkerung Bozens

nach Stadtviertel am 31.12.2011

20,0%

18,0%

18,8%

17,3%

16,0%

14,0%

12,0%

13,8%

10,7%

12,0%

13,8%

10,0%

8,0%

6,0%

4,0%

2,0%

0,0%

Zentrum-

B.Boden-

Rentsch

Oberau-

Haslach

Europa-

Neustift

Don Bosco Gries-Quirein Insgesamt

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 46


Tabelle 3.12:

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Geschlecht, Staatsbürgerschaft

und Stadtviertel – Absolute Werte

Herkunftsland

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

EU

Staaten

Europ.

Staaten

außerhalb

der EU

Afrika Amerika

Asien Ozeanien

u.

Staatenlose

Insgesamt

830 938 585 205 850 5 3.413

Oberau-Haslach 330 836 568 167 515 5 2.421

Europa-Neustift 284 1.016 352 162 418 1 2.233

Don Bosco 351 1.004 713 288 461 9 2.826

Gries-Quirein 838 1.365 491 321 602 1 3.618

Insgesamt 2.633 5.159 2.709 1.143 2.846 21 14.511

Davon: Männer 996 2.297 1.528 446 1.647 9 6.923

Frauen 1.637 2.862 1.181 697 1.199 12 7.588

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Geschlecht, Staatsbürgerschaft

und Stadtviertel – Prozentuelle Verteilung

Herkunftsland

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

EU

Staaten

Europ.

Staaten

außerhalb

der EU

Afrika Amerika

Asien Ozeanien

u.

Staatenlose

Insgesamt

24,3 27,5 17,1 6,0 24,9 0,1 100,0

Oberau-Haslach 13,6 34,5 23,5 6,9 21,3 0,2 100,0

Europa-Neustift 12,7 45,5 15,8 7,3 18,7 0,0 100,0

Don Bosco 12,4 35,5 25,2 10,2 16,3 0,3 100,0

Gries-Quirein 23,2 37,7 13,6 8,9 16,6 0,0 100,0

Insgesamt 18,1 35,6 18,7 7,9 19,6 0,1 100,0

Davon: Männer 14,4 33,2 22,1 6,4 23,8 0,1 100,0

Frauen 21,6 37,7 15,6 9,2 15,8 0,2 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 47


Tabelle 3.13:

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Altersklasse, Geschlecht und

Staatsbürgerschaft – Absolute Werte

Altersklassen

Herkunftsland

Insgesamt

0-14 15-64 65 u. mehr

EU Staaten 258 2.229 146 2.633

Europ. Staaten

außerhalb der EU 979 3.954 226 5.159

Afrika 677 1.961 71 2.709

Amerika 183 925 35 1.143

Asien 681 2.110 55 2.846

Ozeanien/Staatenlose 6 12 3 21

Insgesamt 2.784 11.191 536 14.511

Davon: Männer 1.445 5.261 217 6.923

Frauen 1.339 5.930 319 7.588

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Altersklasse, Geschlecht und

Staatsbürgerschaft – Prozentuelle Verteilung

Altersklassen

Herkunftsland

Insgesamt

0-14 15-64 65 u. mehr

EU Staaten 9,8 84,7 5,5 100,0

Europ. Staaten

außerhalb der EU 19,0 76,6 4,4 100,0

Afrika 25,0 72,4 2,6 100,0

Amerika 16,0 80,9 3,1 100,0

Asien 23,9 74,1 1,9 100,0

Ozeanien/Staatenlose 28,6 57,1 14,3 100,0

Insgesamt 19,2 77,1 3,7 100,0

Davon: Männer 20,9 76,0 3,1 100,0

Frauen 17,6 78,1 4,2 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 48


Tabelle 3.14:

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Altersklasse und Geschlecht –

Absolute Werte

Altersklassen

0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u. mehr

Männer 1.445 851 1.493 1.608 967 342 149 68 6.923

Frauen 1.339 878 1.695 1.649 1.103 605 221 98 7.588

Insgesamt 2.784 1.729 3.188 3.257 2.070 947 370 166 14.511

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Altersklasse und Geschlecht –

Prozentuelle Verteilung

Altersklassen

0-14 15-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65-74 75 u. mehr

Insgesamt

Insgesamt

Männer 20,9 12,3 21,6 23,2 14,0 4,9 2,2 1,0 100,0

Frauen 17,6 11,6 22,3 21,7 14,5 8,0 2,9 1,3 100,0

Insgesamt 19,2 11,9 22,0 22,4 14,3 6,5 2,5 1,1 100,0

Tabelle 3.15:

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Altersklasse und Stadtviertel –

Absolute Werte und Prozentuelle Verteilung

Altersklassen

Stadtviertel 0-17 18 u. mehr Insgesamt

Zentrum-B. Boden-Rentsch 659 2.754 3.413

Oberau-Haslach 539 1.882 2.421

Europa-Neustift 542 1.691 2.233

Don Bosco 794 2.032 2.826

Gries-Quirein 666 2.952 3.618

Insgesamt 3.200 11.311 14.511

Altersklassen

Stadtviertel 0-17 18 u. mehr Insgesamt

Zentrum-B. Boden-Rentsch 19,3 80,7 100,0

Oberau-Haslach 22,3 77,7 100,0

Europa-Neustift 24,3 75,7 100,0

Don Bosco 28,1 71,9 100,0

Gries-Quirein 18,4 81,6 100,0

Insgesamt 22,1 77,9 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 49


Tabelle 3.16:

Anteil der minderjährigen Ausländer an der Gesamtzahl der Minderjährigen in Bozen

am 31.12.2011 nach Stadtviertel

Stadtviertel

Minderjährige Minderjährige Prozentueller

insgesamt Ausländer Anteil

Zentrum-B. Boden-Rentsch 2.963 659 22,2

Oberau-Haslach 2.483 539 21,7

Europa-Neustift 2.350 542 23,1

Don Bosco 5.081 794 15,6

Gries-Quirein 4.915 666 13,6

Insgesamt 17.792 3.200 18,0

Tabelle 3.17:

Ansässige Ausländer in Bozen am 31.12.2011 nach Familienstand, Geschlecht und

Stadtviertel – Absolute Werte und Prozentuelle Verteilung

Familienstand

Stadtviertel Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

2.457 885 22 49 3.413

Oberau-Haslach 1.734 662 8 17 2.421

Europa-Neustift 1.549 654 10 20 2.233

Don Bosco 1.871 906 17 32 2.826

Gries-Quirein 2.545 1.008 28 37 3.618

Insgesamt 10.156 4.115 85 155 14.511

Davon: Männer 4.943 1.934 10 36 6.923

Frauen 5.213 2.181 75 119 7.588

Familienstand

Stadtviertel Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

72,0 25,9 0,6 1,4 100,0

Oberau-Haslach 71,6 27,3 0,3 0,7 100,0

Europa-Neustift 69,4 29,3 0,4 0,9 100,0

Don Bosco 66,2 32,1 0,6 1,1 100,0

Gries-Quirein 70,3 27,9 0,8 1,0 100,0

Insgesamt 70,0 28,4 0,6 1,1 100,0

Davon: Männer 71,4 27,9 0,1 0,5 100,0

Frauen 68,7 28,7 1,0 1,6 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 50


3.2. Zusammensetzung der Haushalte in den Stadtvierteln

3.2.1. Haushalte nach Mitgliederanzahl

Den größten Anteil der Haushalte bilden die Einpersonenhaushalte und zwar in allen

Stadtvierteln, mit Ausnahme von Don Bosco: während im Viertel Zentrum-Bozner

Boden-Rentsch 48,1% der Haushalte aus jeweils einem Mitglied bestehen, sinkt dieser

Anteil in Don Bosco auf 29,7%, 11% niedriger als der Durchschnitt. In diesem

Stadtviertel besteht die Mehrzahl der Haushalte aus 2 Personen (Tabelle 3.18).

Diese unterschiedliche Größenordnung der Haushalte auf Stadtviertelebene spiegelt

sich auch in der jeweiligen durchschnittlichen Mitgliederanzahl wieder: 2,4 Mitglieder

je Haushalt in Don Bosco und, im Gegensatz dazu, ein Durchschnitt von 2,0

Mitgliedern je Haushalt im Stadtviertel Zentrum-Bozner Boden-Rentsch (Tabelle 3.19).

3.2.2. Die verschiedenen Haushaltstypen

Don Bosco ist das Stadtviertel mit den meisten Familien im traditionellen Sinn: Paare

mit Kindern sind dort mit 28,0% der am stärksten vertretene Haushaltstyp (Tabelle

3.20). Auch im Stadtviertel Oberau-Haslach sind im Jahr 2011 erstmals die Paare mit

Kindern der am stärksten vertretene Familientyp (23,3%). In den Stadtvierteln

Zentrum-Bozner Boden-Rentsch, Europa-Neustift und auch in Gries-Quirein

überwiegen hingegen die alleinlebenden Frauen.

Auch der größte Anteil an alleinerziehenden Müttern findet sich im Stadtviertel Don

Bosco (13,7%), der niedrigste hingegen im Stadtviertel Gries-Quirein (9,9%).

In allen Stadtvierteln überwiegen generell die Haushalte ohne Kinder (Tabelle 3.21).

Im Stadtviertel Don Bosco haben 45,4% aller Haushalte Kinder, während in den

Stadtvierteln Zentrum-Bozner Boden-Rentsch (33,1%), Europa-Neustift (32,9%) und

Gries-Quirein (35,0%) der entsprechende Anteil jeweils unter dem Gemeindedurchschnitt

von 37,0% liegt.

3.2.2.1. Haushalte mit Kindern

Unter den insgesamt 17.930 Bozner Haushalten mit Kindern überwiegen in allen

Stadtvierteln jene mit nur einem Kind (Tabelle 3.22), gefolgt von den Haushalten mit

je 2 Kindern. Der größte Anteil von Haushalten mit 3 und mehr Kindern findet sich im

Stadtviertel Don Bosco (11,8%), gefolgt von Zentrum-Bozner Boden-Rentsch, wo

dieser Wert bei 10,6% steht: in Don Bosco ist auch der Anteil der Haushalte mit 4 und

mehr Kindern am höchsten (3,1%).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 51


In Don Bosco gibt es auch den größten Anteil an Haushalten mit Kindern unter 18

Jahren im Verhältnis zu allen dort ansässigen Haushalten, in Europa-Neustift hingegen

der niedrigste (Tabelle 3.23).

Der höchste Prozentsatz von alleinerziehenden Müttern bzw. Vätern mit

minderjährigen Kindern, im Verhältnis zu allen Haushalten mit Kindern unter 18

Jahren, scheint im Stadtviertel Zentrum-Bozner Boden-Rentsch auf (Tabellen 3.24 und

3.25).

3.2.2.2. Einpersonenhaushalte

Den Großteil der Einpersonenhaushalte (32,0%) gibt es in Gries-Quirein (Grafik 3.4),

während dieser Haushaltstyp im Verhältnis zur den jeweils ansässigen Haushalten im

Stadtviertel Zentrum-Bozner Boden-Rentsch den größten Anteil aufweist (Tabelle

3.26).

Auch die Analyse nach Altersstufen ergibt Unterschiede zwischen den Stadtvierteln: in

Europa-Neustift und Don Bosco ist der prozentmäßige Anteil an über 60-jährigen

Singles jeweils beträchtlich höher als in den übrigen Stadtvierteln (Tabelle 3.27).

3.2.2.3. Gemeinschaften

Die höchste Konzentration von Gemeinschaften findet man im Stadtviertel Zentrum-

Bozner Boden-Rentsch (33), die niedrigste in Europa-Neustift (2).

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 52


Tabelle 3.18:

Haushalte nach Mitgliederanzahl und Stadtviertel am 31.12.2011 – Absolute Werte

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Haushalte nach Anzahl der Mitglieder

Insgesamt

1 2 3 4 5 6 7 u.

mehr

4.209 2.116 1.164 880 263 73 43 8.748

Oberau-Haslach 2.441 1.766 1.048 790 196 57 11 6.309

Europa-Neustift 3.376 2.531 1.187 738 161 48 21 8.062

Don Bosco 3.235 3.467 1.936 1.551 455 150 89 10.883

Gries-Quirein 6.231 3.829 2.159 1.646 426 85 41 14.417

Insgesamt 19.492 13.709 7.494 5.605 1.501 413 205 48.419

Haushalte nach Mitgliederanzahl und Stadtviertel am 31.12.2011 – Prozentuelle

Verteilung

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Haushalte nach Anzahl der Mitglieder

1 2 3 4 5 6 7 u.

mehr

Insgesamt

48,1 24,2 13,3 10,1 3,0 0,8 0,5 100,0%

Oberau-Haslach 38,7 28,0 16,6 12,5 3,1 0,9 0,2 100,0%

Europa-Neustift 41,9 31,4 14,7 9,2 2,0 0,6 0,3 100,0%

Don Bosco 29,7 31,9 17,8 14,3 4,2 1,4 0,8 100,0%

Gries-Quirein 43,2 26,6 15,0 11,4 3,0 0,6 0,3 100,0%

Insgesamt 40,3 28,3 15,5 11,6 3,1 0,9 0,4 100,0%

Tabelle 3.19:

Durchschnittliche Mitgliederanzahl der Haushalte am 31.12.2011 nach Stadtviertel

Stadtviertel Mittelwert Anzahl der

Haushalte

Anzahl der

Haushaltsmitglieder

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

2,00 8.748 18.126

Oberau-Haslach 2,17 6.309 13.956

Europa-Neustift 2,01 8.062 16.207

Don Bosco 2,39 10.883 26.405

Gries-Quirein 2,07 14.417 30.175

Insgesamt 2,13 48.419 104.869

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 53


Tabelle 3.20:

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Absolute Werte

Haushaltstyp

Stadtviertel

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

Paare

mit

Kindern

Paare

ohne

Kinder

Mütter

mit

Kindern

Väter

mit

Kindern

Alleinl.

Männer

Alleinl. Andere Insgesamt

Frauen Haushaltsformen

1.545 1.052 1.002 348 1.929 2.280 592 8.748

Oberau-Haslach 1.467 1.085 685 247 1.142 1.299 384 6.309

Europa-Neustift 1.510 1.568 906 236 1.178 2.198 466 8.062

Don Bosco 3.042 2.172 1.488 415 1.227 2.008 531 10.883

Gries-Quirein 3.142 2.365 1.427 470 2.678 3.553 782 14.417

Insgesamt 10.706 8.242 5.508 1.716 8.154 11.338 2.755 48.419

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Prozentuelle

Verteilung

Haushaltstyp

Stadtviertel

Alleinl. Andere

Frauen Haushaltsformen

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

Paare

mit

Kindern

Paare

ohne

Kinder

Mütter

mit

Kindern

Väter

mit

Kindern

Alleinl.

Männer

Insgesamt

17,7 12,0 11,5 4,0 22,1 26,1 6,8 100,0

Oberau-Haslach 23,3 17,2 10,9 3,9 18,1 20,6 6,1 100,0

Europa-Neustift 18,7 19,4 11,2 2,9 14,6 27,3 5,8 100,0

Don Bosco 28,0 20,0 13,7 3,8 11,3 18,5 4,9 100,0

Gries-Quirein 21,8 16,4 9,9 3,3 18,6 24,6 5,4 100,0

Insgesamt 22,1 17,0 11,4 3,5 16,8 23,4 5,7 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 54


Tabelle 3.21:

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Absolute Werte

Haushaltstyp

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Insgesamt

Haushalte mit

Kindern

Insgesamt

Haushalte ohne

Kinder

Insgesamt

2.895 5.853 8.748

Oberau-Haslach 2.399 3.910 6.309

Europa-Neustift 2.652 5.410 8.062

Don Bosco 4.945 5.938 10.883

Gries-Quirein 5.039 9.378 14.417

Insgesamt 17.930 30.489 48.419

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Prozentuelle

Verteilung

Haushaltstyp

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Insgesamt

Haushalte mit

Kindern

Insgesamt

Haushalte ohne

Kinder

Insgesamt

33,1 66,9 100,0

Oberau-Haslach 38,0 62,0 100,0

Europa-Neustift 32,9 67,1 100,0

Don Bosco 45,4 54,6 100,0

Gries-Quirein 35,0 65,0 100,0

Insgesamt 37,0 63,0 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 55


Tabelle 3.22:

Haushalte mit Kindern nach Anzahl der Kinder und Stadtviertel zum 31.12.2011 –

Absolute Werte

Haushalte nach Anzahl der Kinder

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

1 2 3 4 u.

mehr

Insgesamt

1.541 1.047 255 52 2.895

Oberau-Haslach 1.344 860 158 37 2.399

Europa-Neustift 1.657 851 116 28 2.652

Don Bosco 2.620 1.743 428 154 4.945

Gries-Quirein 2.706 1.893 377 63 5.039

Insgesamt 9.868 6.394 1.334 334 17.930

Haushalte mit Kindern nach Anzahl der Kinder und Stadtviertel zum 31.12.2011 –

Prozentuelle Verteilung

Haushalte nach Anzahl der Kinder

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

1 2 3 4 u.

mehr

Insgesamt

53,2 36,2 8,8 1,8 100,0

Oberau-Haslach 56,0 35,8 6,6 1,5 100,0

Europa-Neustift 62,5 32,1 4,4 1,1 100,0

Don Bosco 53,0 35,2 8,7 3,1 100,0

Gries-Quirein 53,7 37,6 7,5 1,3 100,0

Insgesamt 55,0 35,7 7,4 1,9 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 56


Tabelle 3.23:

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Absolute Werte

Haushaltstyp

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Insgesamt

Haushalte mit

minderj. Kindern

Andere

Haushalte

Insgesamt

1.672 7.076 8.748

Oberau-Haslach 1.464 4.845 6.309

Europa-Neustift 1.460 6.602 8.062

Don Bosco 2.782 8.101 10.883

Gries-Quirein 2.874 11.543 14.417

Insgesamt 10.252 38.167 48.419

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Prozentuelle

Verteilung

Haushaltstyp

Stadtviertel

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

Insgesamt

Haushalte mit

minderj. Kindern

Andere

Haushalte

Insgesamt

19,1 80,9 100,0

Oberau-Haslach 23,2 76,8 100,0

Europa-Neustift 18,1 81,9 100,0

Don Bosco 25,6 74,4 100,0

Gries-Quirein 19,9 80,1 100,0

Insgesamt 21,2 78,8 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 57


Tabelle 3.24:

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Absolute Werte

Stadtviertel

Alleinl. Andere

Frauen Haushaltsformen

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

Paare

mit

minderj.

Kindern

Andere

Paare

Mütter

mit

minderj.

Kindern

Haushaltstyp

Väter

mit

minderj.

Kindern

Alleinl.

Männer

Insgesamt

908 1.689 536 228 1.929 2.280 1.178 8.748

Oberau-Haslach 963 1.589 335 166 1.142 1.299 815 6.309

Europa-Neustift 884 2.194 431 145 1.178 2.198 1.032 8.062

Don Bosco 1.871 3.343 657 254 1.227 2.008 1.523 10.883

Gries-Quirein 1.866 3.641 716 292 2.678 3.553 1.671 14.417

Insgesamt 6.492 12.456 2.675 1.085 8.154 11.338 6.219 48.419

Haushalte nach Haushaltstypen und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Prozentuelle

Verteilung

Stadtviertel

Alleinl. Andere

Frauen Haushaltsformen

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

Paare

mit

minderj.

Kindern

Andere

Paare

Mütter

mit

minderj.

Kindern

Haushaltstyp

Väter

mit

minderj.

Kindern

Alleinl.

Männer

Insgesamt

10,4 19,3 6,1 2,6 22,1 26,1 13,5 100,0

Oberau-Haslach 15,3 25,2 5,3 2,6 18,1 20,6 12,9 100,0

Europa-Neustift 11,0 27,2 5,3 1,8 14,6 27,3 12,8 100,0

Don Bosco 17,2 30,7 6,0 2,3 11,3 18,5 14,0 100,0

Gries-Quirein 12,9 25,3 5,0 2,0 18,6 24,6 11,6 100,0

Insgesamt 13,4 25,7 5,5 2,2 16,8 23,4 12,8 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 58


Tabelle 3.25:

Haushalte nach durchschnittlicher Anzahl von minderjährigen Kindern und Stadtviertel

zum 31.12.2011

Stadtviertel

Rentsch

Insgesamt

Haushalte mit

minderj. Kindern

Minderjährige

Durchschnittliche Anzahl

minderjähriger Kinder pro

Haushalt

1.672 2.963 1,8

Oberau-Haslach 1.464 2.483 1,7

Europa-Neustift 1.460 2.350 1,6

Don Bosco 2.782 5.081 1,8

Gries-Quirein 2.874 4.915 1,7

Insgesamt 10.252 17.792 1,7

Graf. 3.4:

Verteilung der Einpersonenhaushalte auf die Stadtviertel zum 31.12.2011

Gries-Quirein

32,0%

Zentrum-

B.Boden-

Rentsch

21,6%

Oberau-

Haslach

12,5%

Don Bosco

16,6%

Zentrum-B. Boden-

Europa-

Neustift

17,3%

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 59


Tabelle 3.26:

Einpersonenhaushalte nach Familienstand, Geschlecht und Stadtviertel zum

31.12.2011 – Absolute Werte

Insgesamt

Stadtviertel

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

2.535 594 733 347 4.209

Oberau-Haslach 1.229 360 636 216 2.441

Europa-Neustift 1.448 440 1.168 320 3.376

Don Bosco 1.385 394 1.122 334 3.235

Gries-Quirein 3.366 937 1.428 500 6.231

Insgesamt 9.963 2.725 5.087 1.717 19.492

Männer

Stadtviertel

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

1.308 365 109 147 1.929

Oberau-Haslach 710 228 89 115 1.142

Europa-Neustift 652 233 167 126 1.178

Don Bosco 710 203 170 144 1.227

Gries-Quirein 1.693 550 212 223 2.678

Insgesamt 5.073 1.579 747 755 8.154

Frauen

Stadtviertel

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

1.227 229 624 200 2.280

Oberau-Haslach 519 132 547 101 1.299

Europa-Neustift 796 207 1.001 194 2.198

Don Bosco 675 191 952 190 2.008

Gries-Quirein 1.673 387 1.216 277 3.553

Insgesamt 4.890 1.146 4.340 962 11.338

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 60


Tabelle 3.26: Fortsetzung

Einpersonenhaushalte nach Familienstand, Geschlecht und Stadtviertel zum

31.12.2011 – Prozentuelle Verteilung

Insgesamt

Stadtviertel

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

60,2 14,1 17,4 8,2 100,0

Oberau-Haslach 50,3 14,7 26,1 8,8 100,0

Europa-Neustift 42,9 13,0 34,6 9,5 100,0

Don Bosco 42,8 12,2 34,7 10,3 100,0

Gries-Quirein 54,0 15,0 22,9 8,0 100,0

Insgesamt 51,1 14,0 26,1 8,8 100,0

Männer

Stadtviertel

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

67,8 18,9 5,7 7,6 100,0

Oberau-Haslach 62,2 20,0 7,8 10,1 100,0

Europa-Neustift 55,3 19,8 14,2 10,7 100,0

Don Bosco 57,9 16,5 13,9 11,7 100,0

Gries-Quirein 63,2 20,5 7,9 8,3 100,0

Insgesamt 62,2 19,4 9,2 9,3 100,0

Frauen

Stadtviertel

Familienstand

Ledig Verheiratet Verwitwet Geschieden

Insgesamt

Zentrum-B. Boden-

Rentsch

53,8 10,0 27,4 8,8 100,0

Oberau-Haslach 40,0 10,2 42,1 7,8 100,0

Europa-Neustift 36,2 9,4 45,5 8,8 100,0

Don Bosco 33,6 9,5 47,4 9,5 100,0

Gries-Quirein 47,1 10,9 34,2 7,8 100,0

Insgesamt 43,1 10,1 38,3 8,5 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 61


Tabelle 3.27:

Einpersonenhaushalte nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel zum 31.12.2011

– Absolute Werte

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-29 30-59 60 u. mehr Insgesamt

B.Boden-Rentsch

418 2.298 1.493 4.209

Oberau-Haslach 197 1.253 991 2.441

Europa-Neustift 186 1.324 1.866 3.376

Don Bosco 160 1.389 1.686 3.235

Gries-Quirein 609 3.013 2.609 6.231

Insgesamt 1.570 9.277 8.645 19.492

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-29 30-59 60 u. mehr Insgesamt

B.Boden-Rentsch

224 1.247 458 1.929

Oberau-Haslach 114 740 288 1.142

Europa-Neustift 91 647 440 1.178

Don Bosco 83 736 408 1.227

Gries-Quirein 407 1.595 676 2.678

Insgesamt 919 4.965 2.270 8.154

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-29 30-59 60 u. mehr Insgesamt

Zentrum-

Zentrum-

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

194 1.051 1.035 2.280

Oberau-Haslach 83 513 703 1.299

Europa-Neustift 95 677 1.426 2.198

Don Bosco 77 653 1.278 2.008

Gries-Quirein 202 1.418 1.933 3.553

Insgesamt 651 4.312 6.375 11.338

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 62


Tabelle 3.27: Fortsetzung

Einpersonenhaushalte nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel zum 31.12.2011

– Prozentuelle Verteilung

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-29 30-59 60 u. mehr Insgesamt

B.Boden-Rentsch

9,9 54,6 35,5 100,0

Oberau-Haslach 8,1 51,3 40,6 100,0

Europa-Neustift 5,5 39,2 55,3 100,0

Don Bosco 4,9 42,9 52,1 100,0

Gries-Quirein 9,8 48,4 41,9 100,0

Insgesamt 8,1 47,6 44,4 100,0

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-29 30-59 60 u. mehr Insgesamt

B.Boden-Rentsch

11,6 64,6 23,7 100,0

Oberau-Haslach 10,0 64,8 25,2 100,0

Europa-Neustift 7,7 54,9 37,4 100,0

Don Bosco 6,8 60,0 33,3 100,0

Gries-Quirein 15,2 59,6 25,2 100,0

Insgesamt 11,3 60,9 27,8 100,0

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-29 30-59 60 u. mehr Insgesamt

Zentrum-

Zentrum-

Zentrum-

B.Boden-Rentsch

8,5 46,1 45,4 100,0

Oberau-Haslach 6,4 39,5 54,1 100,0

Europa-Neustift 4,3 30,8 64,9 100,0

Don Bosco 3,8 32,5 63,6 100,0

Gries-Quirein 5,7 39,9 54,4 100,0

Insgesamt 5,7 38,0 56,2 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 63


Tabelle 3.28:

Einpersonenhaushalte nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Absolute Werte

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel 0-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 u. mehr Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch 5 118 295 432 407 384 404 372 299 264 255 227 223 524 4.209

Oberau-Haslach 2 42 153 203 212 266 214 188 170 152 158 165 189 327 2.441

Europa-Neustift 9 43 134 176 223 249 257 222 197 225 304 318 328 691 3.376

Don Bosco 6 39 115 186 244 260 234 229 236 249 285 312 297 543 3.235

Gries-Quirein 9 159 441 554 513 523 568 476 379 372 407 473 394 963 6.231

Insgesamt 31 401 1.138 1.551 1.599 1.682 1.677 1.487 1.281 1.262 1.409 1.495 1.431 3.048 19.492

Männer

Altersklassen

Stadtviertel 0-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 u. mehr Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch 3 61 160 238 230 220 222 204 133 123 95 79 60 101 1.929

Oberau-Haslach 1 26 87 127 129 172 127 106 79 68 64 52 49 55 1.142

Europa-Neustift 4 18 69 99 119 122 132 88 87 86 89 91 66 108 1.178

Don Bosco 3 17 63 98 140 165 118 110 105 92 93 85 50 88 1.227

Gries-Quirein 7 113 287 323 283 297 320 221 151 154 147 126 79 170 2.678

Insgesamt 18 235 666 885 901 976 919 729 555 523 488 433 304 522 8.154

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel 0-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 u. mehr Insg.

Zent.-B.Bod.-Rentsch 2 57 135 194 177 164 182 168 166 141 160 148 163 423 2.280

Oberau-Haslach 1 16 66 76 83 94 87 82 91 84 94 113 140 272 1.299

Europa-Neustift 5 25 65 77 104 127 125 134 110 139 215 227 262 583 2.198

Don Bosco 3 22 52 88 104 95 116 119 131 157 192 227 247 455 2.008

Gries-Quirein 2 46 154 231 230 226 248 255 228 218 260 347 315 793 3.553

Insgesamt 13 166 472 666 698 706 758 758 726 739 921 1.062 1.127 2.526 11.338

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 64


Tabelle 3.28: Fortsetzung

Einpersonenhaushalte nach Altersklasse, Geschlecht und Stadtviertel zum 31.12.2011 – Prozentuelle Verteilung

Insgesamt

Altersklassen

Stadtviertel

Insg.

0-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 u. mehr

Zent.-B.Bod.-Rentsch 0,1 2,8 7,0 10,3 9,7 9,1 9,6 8,8 7,1 6,3 6,1 5,4 5,3 12,4 100,0

Oberau-Haslach 0,1 1,7 6,3 8,3 8,7 10,9 8,8 7,7 7,0 6,2 6,5 6,8 7,7 13,4 100,0

Europa-Neustift 0,3 1,3 4,0 5,2 6,6 7,4 7,6 6,6 5,8 6,7 9,0 9,4 9,7 20,5 100,0

Don Bosco 0,2 1,2 3,6 5,7 7,5 8,0 7,2 7,1 7,3 7,7 8,8 9,6 9,2 16,8 100,0

Gries-Quirein 0,1 2,6 7,1 8,9 8,2 8,4 9,1 7,6 6,1 6,0 6,5 7,6 6,3 15,5 100,0

Insgesamt 0,2 2,1 5,8 8,0 8,2 8,6 8,6 7,6 6,6 6,5 7,2 7,7 7,3 15,6 100,0

Männer

Altersklassen

Stadtviertel

Insg.

0-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 u. mehr

Zent.-B.Bod.-Rentsch 0,2 3,2 8,3 12,3 11,9 11,4 11,5 10,6 6,9 6,4 4,9 4,1 3,1 5,2 100,0

Oberau-Haslach 0,1 2,3 7,6 11,1 11,3 15,1 11,1 9,3 6,9 6,0 5,6 4,6 4,3 4,8 100,0

Europa-Neustift 0,3 1,5 5,9 8,4 10,1 10,4 11,2 7,5 7,4 7,3 7,6 7,7 5,6 9,2 100,0

Don Bosco 0,2 1,4 5,1 8,0 11,4 13,4 9,6 9,0 8,6 7,5 7,6 6,9 4,1 7,2 100,0

Gries-Quirein 0,3 4,2 10,7 12,1 10,6 11,1 11,9 8,3 5,6 5,8 5,5 4,7 2,9 6,3 100,0

Insgesamt 0,2 2,9 8,2 10,9 11,0 12,0 11,3 8,9 6,8 6,4 6,0 5,3 3,7 6,4 100,0

Frauen

Altersklassen

Stadtviertel

Insg.

0-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80 u. mehr

Zent.-B.Bod.-Rentsch 0,1 2,5 5,9 8,5 7,8 7,2 8,0 7,4 7,3 6,2 7,0 6,5 7,1 18,6 100,0

Oberau-Haslach 0,1 1,2 5,1 5,9 6,4 7,2 6,7 6,3 7,0 6,5 7,2 8,7 10,8 20,9 100,0

Europa-Neustift 0,2 1,1 3,0 3,5 4,7 5,8 5,7 6,1 5,0 6,3 9,8 10,3 11,9 26,5 100,0

Don Bosco 0,1 1,1 2,6 4,4 5,2 4,7 5,8 5,9 6,5 7,8 9,6 11,3 12,3 22,7 100,0

Gries-Quirein 0,1 1,3 4,3 6,5 6,5 6,4 7,0 7,2 6,4 6,1 7,3 9,8 8,9 22,3 100,0

Insgesamt 0,1 1,5 4,2 5,9 6,2 6,2 6,7 6,7 6,4 6,5 8,1 9,4 9,9 22,3 100,0

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 65


3.3. Die Bevölkerungsentwicklung in den Stadtvierteln in den letzten 10 Jahren

Betrachtet man die Bevölkerungsentwicklung der letzten 10 Jahre in den einzelnen

Stadtvierteln, ergeben sich leicht unterschiedliche Merkmale: während in Zentrum-

Bozner Boden-Rentsch und Oberau-Haslach die Bevölkerung kontinuierlich anstieg,

wurde in Gries-Quirein nur ein kaum nennenswerter Zuwachs festgestellt und die

Bevölkerung von Europa-Neustift hingegen praktisch stabil geblieben ist. Don Bosco ist

hier ein Kapitel für sich, angesichts der dort neu entstandenen Wohnzonen Firmian

und Kaiserau; ca 4.000 Bewohner mehr sind im Verhältnis zu vor 10 Jahren dort

registriert (Tabellen 3.29 und 3.30).

Das bevölkerungsreichste Stadtviertel ist dennoch nach wie vor Gries-Quirein; es

folgen der Reihe nach Don Bosco, Zentrum-Bozner Boden-Rentsch, Europa-Neustift

und Oberau-Haslach. Das Stadtviertel mit der größten Bevölkerungsdichte ist

hingegen Europa-Neustift, das am wenigsten dicht besiedelte ist Zentrum-Bozner

Boden-Rentsch.

Das „älteste“ Stadtviertel war und bleibt Europa-Neustift, das „jüngste“ hingegen

Oberau-Haslach.

In den letzten 10 Jahren hat sich die Anzahl der Ausländer in Don Bosco und in

Europa-Neustift vervierfacht, in Gries-Quirein und Oberau-Haslach verdreifacht, im

Zentrum-Bozner Boden-Rentsch verdoppelt. Diese Entwicklung schlägt sich auch im

Anteil der Bürger ausländischer Herkunft im Verhältnis zur in den jeweiligen

Stadtvierteln ansässigen Gesamtbevölkerung nieder, wobei das Viertel Zentrum-

Bozner Boden-Rentsch konstant den größten Anteil an ausländischen Bewohnern

aufweist (18.8% der Gesamtbewohner des Viertels, Tabellen 3.31 und 3.32).

Schaut man sich die Zusammensetzung der ausländischen Bevölkerung näher an, so

ergibt sich in allen Stadtvierteln in den letzten 10 Jahren ein überwiegender Anteil von

Europäern aus Ländern, die nicht der EU angehören.

Auch die Anzahl der Haushalte steigt in allen Stadtvierteln an, vor allem aber in Don

Bosco (Tabelle 3.33).

In den letzten 10 Jahren behaupten sich die Einpersonenhaushalte als zahlenmäßig

am stärksten in allen Stadtvierteln (mit dem höchsten Prozentanteil im Zentrum-

Bozner Boden-Rentsch), mit Ausnahme von Don Bosco, wo die Mehrheit aus

Haushalten mit 2 Personen besteht. Dieser Trend wird durch den Durchschnitt der

Anzahl von Haushaltsmitgliedern bestätigt.

Don Bosco hat sich in den Jahren als das Stadtviertel der Haushalte im traditionellen

Sinn behauptet: der am stärksten vertretene Haushaltstyp besteht dort weiterhin aus

Paaren mit Kindern.

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 66


In allen Stadtvierteln überwiegen die Haushalte ohne Kinder und - unter den

Haushalten mit Kindern - jene mit nur einem Kind, wenn auch die Haushalte mit

mehreren Kindern ansteigen.

Europa-Neustift ist weiterhin das Stadtviertel mit dem geringsten Anteil an Haushalten

mit Kindern unter 18 Jahren auf die Gesamtzahl der dort bestehenden Haushalte. Der

größte Prozentsatz der Haushalte von Alleinerziehern/innen mit minderjährigen

Kindern im Verhältnis zur Gesamtheit der Haushalte mit minderjährigen Kindern findet

sich im Stadtviertel Zentrum-Bozner Boden-Rentsch.

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 67


Tabelle 3.29:

Entwicklung der Wohnbevölkerung Bozens nach Stadtviertel 2002-2011

Stand am 31.12.

Stadtviertel

Absolute Werte

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B. Boden- 17.310 17.154 17.301 17.369 17.417 17.468 17.584 17.806 18.159 18.126

Rentsch

Oberau-Haslach 12.207 12.495 13.177 13.443 13.509 13.529 13.607 13.628 13.691 13.956

Europa-Neustift 16.237 16.280 16.155 16.170 16.096 16.074 16.123 16.023 16.149 16.207

Don Bosco 22.033 21.825 22.180 22.477 23.092 23.785 24.524 25.449 25.828 26.405

Gries-Quirein 29.501 29.578 29.437 29.593 29.769 29.932 30.116 30.152 30.184 30.175

Insgesamt 97.288 97.332 98.250 99.052 99.883 100.788 101.954 103.058 104.011 104.869

Tabella 3.30:

Anstieg der Wohnbevölkerung Bozens in Bezug auf das Vorjahr nach Stadtviertel 2002-2011

Stand am 31.12.

Quartiere

Prozentuelle Verteilung

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B. Boden- 1,0 -0,9 0,9 0,4 0,3 0,3 0,7 1,3 2,0 -0,2

Rentsch

Oberau-Haslach 0,0 2,4 5,5 2,0 0,5 0,1 0,6 0,2 0,5 1,9

Europa-Neustift 0,4 0,3 -0,8 0,1 -0,5 -0,1 0,3 -0,6 0,8 0,4

Don Bosco 0,4 -0,9 1,6 1,3 2,7 3,0 3,1 3,8 1,5 2,2

Gries-Quirein 0,5 0,3 -0,5 0,5 0,6 0,5 0,6 0,1 0,1 0,0

Insgesamt 0,5 0,0 0,9 0,8 0,8 0,9 1,2 1,1 0,9 0,8

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 68


Tabelle 3.31:

Präsenz der Ausländer nach Stadtviertel 2002-2011

Stand am 31.12.

Stadtviertel

Absolute Werte

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B. Boden- 1.670 1.744 1.972 2.197 2.365 2.519 2.819 3.038 3.293 3.413

Rentsch

Oberau-Haslach 951 1.023 1.197 1.446 1.585 1.744 1.937 2.041 2.174 2.421

Europa-Neustift 582 670 814 966 1.170 1.360 1.606 1.778 1.974 2.233

Don Bosco 685 821 1.112 1.302 1.444 1.753 2.072 2.364 2.541 2.826

Gries-Quirein 1.455 1.596 1.761 2.018 2.433 2.771 3.080 3.303 3..516 3.618

Insgesamt 5.343 5.854 6.856 7.929 8.997 10.147 11.514 12.524 13.498 14.511

Tabelle 3.32:

Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung nach Stadtviertel 2002-2011

Stand am 31.12.

Stadtviertel

Prozentuelle Verteilung

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B. Boden-

9,6 10,2 11,4 12,6 13,6 14,4 16,0 17,1 18,1 18,8

Rentsch

Oberau-Haslach 7,8 8,2 9,1 10,8 11,7 12,9 14,2 15,0 15,9 17,3

Europa-Neustift 3,6 4,1 5,0 6,0 7,3 8,5 10,0 11,1 12,2 13,8

Don Bosco 3,1 3,8 5,0 5,8 6,3 7,4 8,4 9,3 9,8 10,7

Gries-Quirein 4,9 5,4 6,0 6,8 8,2 9,3 10,2 11,0 11,6 12,0

Insgesamt 5,5 6,0 7,0 8,0 9,0 10,1 11,3 12,2 13,0 13,8

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 69


Tabelle 3.33:

Entwicklung der Haushalte in Bozen nach Stadtviertel 2002-2011

Stand am 31.12.

Stadtviertel

Absolute Werte

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B. Boden- 8.198 8.117 8.281 8.376 8.410 8.490 8.551 8.619 8.753 8.748

Rentsch

Oberau-Haslach 5.317 5.455 5.807 5.952 6.037 6.053 6.086 6.180 6.182 6.309

Europa-Neustift 7.685 7.787 7.811 7.869 7.904 7.923 7.951 7.941 8.020 8.062

Don Bosco 8.882 8.826 8.983 9.193 9.553 9.875 10.184 10.577 10.701 10.883

Gries-Quirein 13.399 13.603 13.691 13.880 14.115 14.227 14.323 14.395 14.474 14.417

Insgesamt 43.481 43.788 44.573 45.270 46.019 46.568 47.095 47.712 48.130 48.419

Tabelle 3.34:

Entwicklung der Haushalte in Bozen nach Stadtviertel 2002-2011

Stand am 31.12.

Stadtviertel

Prozentuelle Veränderung

2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Zentrum-B. Boden-

1,1 -1,0 2,0 1,1 0,4 1,0 0,7 0,8 1,6 -0,1

Rentsch

Oberau-Haslach -0,6 2,6 6,5 2,5 1,4 0,3 0,5 1,5 0,0 2,1

Europa-Neustift 0,8 1,3 0,3 0,7 0,4 0,2 0,4 -0,1 1,0 0,5

Don Bosco 1,4 -0,6 1,8 2,3 3,9 3,4 3,1 3,9 1,2 1,7

Gries-Quirein 1,3 1,5 0,6 1,4 1,7 0,8 0,7 0,5 0,5 -0,4

Insgesamt -5,6 0,7 1,8 1,6 1,7 1,2 1,1 1,3 0,9 0,6

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 70


4. Glossar

Abwanderung: Bezeichnet den Vorgang der Wohnsitzverlegung einer Person vom

Untersuchungsgebiet in ein anderes Gebiet.

Abhängigkeitskoeffizient: Der Indikator misst das Verhältnis zwischen den

Bevölkerungsgruppen im Alter von 0 bis 14 Jahren und 65 und mehr Jahren, im

Verhältnis zur Bevölkerung von 15 bis 64 Jahren. Dieser Indikator geht von der

Annahme aus, dass die Bevölkerung der 15 bis 64-Jährigen die Lasten der jungen und

älteren Bevölkerung tragen muss.

Altersstrukturkoeffizient: Er misst das Verhältnis zwischen alter (65 und mehr

Jahre) und junger Bevölkerung (0-14 Jahre).

Austauschindex: Misst das Verhältnis zwischen den Bevölkerungsgruppen, die

üblicherweise in den Ruhestand treten (60-64-Jährige) und jenen, die ins Berufsleben

einsteigen (15-19-Jährige).

Ausländische Wohnbevölkerung: Es werden jene Personen miteinbezogen, die in

einer Gemeinde ihren ständigen Wohnsitz haben und keine italienische

Staatsbürgerschaft besitzen.

Bevölkerungsdichte: Verhältnis zwischen Wohnbevölkerung und Fläche in km².

Durchschnittliche Haushaltsgröße: Verhältnis zwischen der Anzahl der Mitglieder

und der Anzahl der Haushalte

Einbürgerung: Erlangung der italienischen Staatsbürgerschaft seitens ausländischer

Bürger aufgrund bestimmter Voraussetzungen.

Geburtenbilanz: Differenz zwischen den Lebendgeborenen und den Verstorbenen in

einem bestimmten Zeitraum.

Geburtenrate: Verhältnis zwischen den Lebendgeborenen und der durchschnittlichen

Wohnbevölkerung je 1.000.

Gemeinschaft: Sie setzt sich aus Personen zusammen, die weder durch Ehe,

Verwandtschaft, Verschwägerung oder Ähnlichem verbunden sind, sondern aus

religiösen, militärischen oder strafrechtlichen Gründen bzw. aus Gründen der Pflege

oder Fürsorge zusammenleben.

Haushalte: Der Haushalt ist eine Gemeinschaft von Personen, die auf Grund von Ehe,

Verwandtschaft, Verschwägerung, Adoption, Vormundschaft oder gefühlsmäßiger

Bindung miteinander verbunden sind, zusammen wohnen und ihren ständigen

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 71


Wohnsitz in derselben Gemeinde haben. Ein Haushalt kann auch aus einer einzigen

Person bestehen.

Sterberate: Verhältnis zwischen der Zahl der Gestorbenen und der durchschnittlichen

Wohnbevölkerung je 1.000.

Wanderung: Bezeichnet einen Wohnortwechsel, der mit dem Wechsel der

Wohnsitzgemeinde verbunden ist. Die Wanderung wird statistisch erfasst, sobald die

Person ihren Wohnsitzwechsel in der Gemeinde meldet. Umzüge innerhalb der

Gemeinde werden in diesem Sinne nicht als „Wanderung“ bezeichnet.

Wanderungssaldo: Differenz zwischen der Zahl der Zu- und Abwanderungen in

einem bestimmten Zeitraum.

Wohnbevölkerung: Es werden jene Personen gerechnet, die in einer Gemeinde ihren

ständigen Wohnsitz haben.

Zuwanderung: Bezeichnet den Vorgang der Wohnsitzverlegung einer Person in das

Untersuchungsgebiet.

Bevölkerungsentwicklung undstruktur der Stadt Bozen und ihrer Stadtviertel - 2012 72

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine