N & T 8 Säuren und Laugen 00 Lernziele: Lernplan: - Gegenschatz.net

gegenschatz.net

N & T 8 Säuren und Laugen 00 Lernziele: Lernplan: - Gegenschatz.net

N & T 8 Säuren und Laugen 00

Name: ____________________ Vorname: __________________ Datum: __________

Lernziele:

Nr. Lernziel

A Ich kenne acht typische Säuren des Alltags und weiss, worin sie

vorkommen.

B Ich weiss, was Laugen / Basen sind und was sie mit Säuren zu tun

haben.

C Ich kenne die pH-Skala und weiss, welche Stoffe etwa wo in der

Skala zu finden sind (welchen pK s -Wert sie haben).

D Ich kenne das Ionen-Modell von Säuren und Laugen und kann

damit Gleichungen aufstellen.

E Ich weiss, wie ich Säuren und Laugen verdünnen oder neutralisieren

kann und wann es Probleme (Wertigkeit) dabei gibt.

F Ich weiss, was bei der Neutralisation geschieht und was für ein

Stoff dabei entsteht.

G Ich kann Gleichungen von Reaktionen zwischen Säuren und

Laugen sowie mit Wasser aufstellen.

H Ich weiss was ein Indikator ist und kann ein Beispiel dafür nennen.

I Ich kenne den Zweck von Säuren und Salzen in unseren Nahrungsmitteln

und weswegen sie zum Teil nicht wahrnehmbar sind.

J Ich kenne die wichtigsten Eigenschaften von Salzen.

Lernplan:

Nr. Wo Aufgabe Erledigt am: kontrolliert:

A AB 8-01 1 direkt aufs AB

B AB 8-01 2 – 4 direkt aufs AB EK

C AB 8-02 1 – 2 direkt aufs AB LP

D AB 8-02 3 – 4 direkt aufs AB / LP

E AB 8-03 1 – 2 direkt aufs AB EK

F AB 8-03 3 – 5 direkt aufs AB EK

G AB 8-04 1 – 2 direkt aufs AB LP

H AB 8-04 3 – 4 direkt aufs AB

I AB 8-05 2 direkt aufs AB LP

J AB 8-05 1 + 3 direkt aufs AB

K AB 8-06 1 – 2 direkt aufs AB LP

L AB 8-06 3 – 4 direkt aufs AB EK

M AB 8-07 1 – 7 direkt aufs AB EK

N AB 8-08 1 – 4 direkt aufs AB EK

O (AB 8-08) 5 direkt aufs AB LP

P PP 1 – 8 direkt auf die PP EK

Q Prüfung zu 8, am …………

Hinweise zu Abkürzungen:

AB = Arbeitsblatt

PP = Probeprüfung

EK = Eigenkontrolle

LP = Kontrolle durch Lehrperson

( ) = Aufgaben in Klammern sind freiwillig

/ / - / = Einzelarbeit / Partnerarbeit / Gruppenarbeit / ganze Klasse


N & T 8 Säuren und Laugen 00

Lösungen zur Eigenkontrolle (EK):

AB01 / 2: 1000-mal stärker

AB01 / 3: a) Phosphorsäure / 2,16 b) Propionsäure / 4,87

c) 1 Unterschied: 10-mal, 2 Unterschied 100-mal, 3 Unterschied 1000-mal

2,71 Unterschied gibt rund 500-mal stärker (genau ist es 513-mal stärker).

AB01 / 4: a) 1‘000‘000-mal stärker b) 10‘000‘000-mal stärker

c) 10-mal stärker d) rund 1'000’000-mal stärker

AB03 / 1: Es fühlt sich meist glitschig an, wie Seife. Starke Laugen sind ebenfalls

ätzend.

AB03 / 2: a) 10 / 990 f) 1

b) 0,1 / 999,9 g) 6

c) 0,1 / 999,9 h) 10

d) 10 / 990 i) 10

e) 100 / 900 j) 3 / 900

k) -1 / 999

AB03 / 3: a) pH 5 (immer noch leicht sauer auch nach 15 Minuten!!)

AB03 / 4: a) Cl - + H3O + b) Na + + H 2 O + OH -

c) F - + H 3 O + d) NO - 3 + H 3 O +

e) K + + H 2 O + OH - f) Li - +H 2 O + OH -

g) HCO - 3 + H 3 O + + H 2 O CO 2- 3 + 2 H 3 O +

h) Ca(OH) + + OH - + H 2 O Ca 2+ + 2 OH - + H 2 O

AB03 / 5: a) Indem dass eine Base (anstatt Wasser) zugegeben wird.

b) Säure und Lauge müssen das richtige Mischverhältnis haben und zudem

gleich stark sein oder die Kombination aus Stärke und Menge muss stimmen.

Auf Grund spezieller Eigenschaften (Wertigkeit) einiger Stoffe kann

das sehr kompliziert werden.

AB05 / 3: b) Cl - + H 3 O + + Na + + OH - NaCl + 2 H 2 O

F - + H 3 O + + K + + HO -

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine