25.10.2012 Aufrufe

5. Mai 2012 von 14:00 – 17:00 Uhr - Kirchenbote

5. Mai 2012 von 14:00 – 17:00 Uhr - Kirchenbote

5. Mai 2012 von 14:00 – 17:00 Uhr - Kirchenbote

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Anmeldung zum Sponsorenlauf am 5. Mai 2012

Name:

Vorname:

Gruppe:

Schule:

Einzelanmeldung – Ich nehme am Sponsorenlauf teil!

(Anmeldungen sind kurzfristig auch noch unmittelbar vor

dem Lauf möglich)

Gruppenanmeldung (Anmeldeschluss ist der 30. April 2012)

Wir nehmen am Sponsorenlauf mit_____Personen teil

Ich/wir haben uns für folgende Variante

entschieden: Bitte ankreuzen!

Ich suche vorher Sponsoren, die mir einen Betrag

für jede gelaufene Runde spenden. (Eine Runde =

1 Kilometer)

Ich erhalte vom Sponsor eine feste Summe und laufe

meine Runden, so viel ich will und schaffen kann

Ich spende selber eine Summe und laufe auch selbst

Ich laufe nicht selber, sondern unterstütze einen

„Promi“, eine mir bekannte Person

Ich möchte einfach für die „gute Sache“ spenden

und überweise eine Spendensumme auf das

angegebene Spendenkonto

Verantwortlicher Leiter:

Anschrift:

Telefon / Handy:

E-Mail:

Weitere Informationen nach der Anmeldung und aktuell auf

www.blog.eine-kuh-fuer-marx.de

Anmeldung auch unter sponsorenlauf@caritas-os.de

KONTAKT UND INFORMATIONEN

Soziales Seminar der Diözese Osnabrück e.V.

Werner Oenning

Pädagogischer Leiter und Geschäftsführer

Am Boberg 10 (im Haus Ohrbeck)

49124 Georgsmarienhütte

Telefon: 05401 336-14

Mobil: 0160 3689115

info@sozialesseminar.de

www.sozialesseminar.de

Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V.

Ottmar Steffan

Knappsbrink 58

49080 Osnabrück

Tel.: 0541/ 34978-164

osteffan@caritas-os.de

www.eine-kuh-fuer-marx.de

SPENDENKONTO CARITAS

Sparkasse Osnabrück

Konto: 235085 · BLZ: 26550105

Stichwort: „Sponsorenlauf 5.5.12“

Auf Wunsch stellen wir auch Spendenquittungen aus.

Mit freundlicher Unterstützung von:

5. Mai 2012 von 14:0017:00 Uhr

Berufsbildende Schulen im Marienheim

Gut Sutthausen 1, 49082 Osnabrück

Chance – Шанс!

Solidaritätsaktion - aktiv gegen Kinderarmut

Mit abwechslungsreichem

Bühnenprogramm

Großer Sponsorenlauf

für Kinder in Russland

Im Rahmen der RENOVABIS P� ngstaktion

Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt!

Sponsorenlauf.indd 1 15.02.12 10:42


Geben wir Not leidenden Kindern

gemeinsam eine Perspektive!

Viele Menschen in Russland

sind von Armut sowie

von deren sozialen Folgen

betroffen. Alkohol- und

Drogenmissbrauch zerrütten

vorrangig einkommensschwache

Familien.

Darunter leiden besonders

die in solchen Verhältnissen

aufwachsenden Kinder. Sowohl mangelhafte Ernährung als auch

unzureichende Kleidung sind lediglich äußere Anzeichen für ihre katastrophalen

Lebensbedingungen. Wer nichts anderes als Mittellosigkeit

und Gewalt kennt, blickt hoffnungslos in die eigene Zukunft.

Deshalb unterstützen Kinderzentren des Caritasverbandes die Kinder

mit zahlreichen Angeboten. Nach der Schule erhalten sie in den

Einrichtungen ein warmes Essen, können ihre Hausaufgaben erledigen

und dabei Hilfe beanspruchen. Hier erwerben sie außerdem

ganz alltägliche Fähigkeiten, die ihnen zu Hause nicht vermittelt

werden, zum Beispiel Kochen, Nähen oder handwerkliche Tätigkeiten.

Zusammen planen und gestalten sie ihre Freizeit, erleben Geborgenheit

und menschliche Zuwendung.

Für Kinder in Not sind die sechs Kinderzentren unseres Partnerbistums

St. Clemens Anlaufstellen, die stabilisierend auf das gesamte

soziale Umfeld wirken. Zu dieser wertvollen Arbeit möchten wir mit

Spendengeldern beitragen.

Der Sponsorenlauf – Du kannst helfen!

Die mit dem Sponsorenlauf am 5. Mai 2012, auf dem Gelände der

BBS Marienheim in Osnabrück, erzielten Einnahmen kommen

den Kinderzentren des Bistums St. Clemens zugute. Je mehr

Läufer und Sponsoren sich beteiligen, desto besser können wir das

Engagement der Einrichtungen unterstützen. Bitte hilf uns dabei!

Wie kann ich am Sponsorenlauf

teilnehmen?

Jede gelaufene Runde wird mit einer Spende „abgegolten“. Dabei

ist eine Runde einen Kilometer lang. Wer sich aktiv am Lauf beteiligen

möchte, kann selbst für die absolvierten Runden spenden oder

sich vorher Sponsoren suchen, die den Betrag für eine beliebige

Rundenanzahl geben.

Selbstverständlich freuen wir uns sowohl über Sponsoren für jeden

Läufer als auch über Spender, die das Anliegen der Kinderzentren,

unabhängig vom Sponsorenlauf, mit einer Überweisung auf das

Spendenkonto unterstützen. Vielen Dank!

Livemusic mit Ombre di Luci

Was wird außerdem geboten?

Wer vom Laufen oder Zuschauen Appetit bekommt, hat die Möglichkeit,

sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken oder leckere Grillwürstchen

zu probieren.

Ein von Ludger Abeln (NDR) moderiertes

Bühnenprogramm gestaltet den Tag

abwechslungsreich, während die Band

Ombre di Luci für musikalische Unterhaltung

sorgt. Der Höhepunkt des Rahmen-

programms wird für alle alle LaufbegeisterLaufbegeisterten

die Siegerehrung sein.

Moderation: Ludger Abeln (NDR)

Des Weiteren informiert eine Ausstellung über

die Lebensumstände russischer Kinder in � nanziell benachteiligten

Familien sowie über Projekte gegen Kinderarmut.

Wissenswertes über uns:

Seit 2009 arbeiten wir – das Soziale Seminar der Diözese Osnabrück

e. V. – mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück

e.V./Russlandhilfe – „Eine Kuh für Marx“ zusammen. Unser Hauptanliegen

ist dabei, die Tätigkeit der Kinderzentren im südeuropäischen

Teil Russlands (Bistum St. Clemens) und in Westsibirien zu

stärken. Diese Absicht setzen wir sowohl mittels eingeworbener

Spendengelder in die Tat um als auch durch konkrete Projektarbeit,

wie mit dem 2010 vollendeten Bau eines Spielplatzes.

Neugierig?

Mehr Informationen über die Kinderzentren sowie über die Russlandhilfe

des Caritasverbandes der Diözese Osnabrück e. V. sind

hier zu � nden: www.eine-kuh-fuer-marx.de

Sponsorenlauf.indd 2 15.02.12 10:42

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!