L ) Mach mit! - Das PZTA

pzta.de

L ) Mach mit! - Das PZTA

04 2013

L ) Mach mit!

Neues aus dem Nazareth Verein e.V.

einfach

Gutes tun...

Reinhard Graß

Ehrenmitglied

Neuer Vorsitzender:

Ingo Schaffenberg

Neu: „Wanderdüne

geschützt“


L)Mach mit!

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2013 ist in

die zweite Halbzeit

gegangen – und mit

einer neuen Mannschaftsaufstellung

tritt der Nazareth

Verein, Träger des

PZTA, zum Wettbewerb

um die Gunst pflegebedürftiger

Menschen an.

Die Mitgliederversammlung am 26. Juni

setzte Marken: Ehrenmitgliedschaft für den

langjährigen Vorsitzenden Reinhard Graß

und die Wahl von Ingo Schaffenberg zum

neuen Vorsitzenden. Wenige Tage nach

einem gelungenen Sommerfest 2013 unter

dem Titel „Das ganze Leben ist ein Quiz“ ein

ereignisreicher Abend. Darüber informieren

wir Sie in dieser Ausgabe ebenso wie über

die neu gestaltete „Wanderdüne“, Mitarbeiter-Jubiläen

und einen Internet-Relaunch.

Und die Chronik Mai 2013 und Juni 2013

belegt, was sonst noch im PZTA geschah…

Viel Lesespaß wünscht

Arno Reimann

PZTA aktuell

Neues Banner

ziert Haus Nazareth

Rechtzeitig zum Sommerfest wurde das

neue Banner am Haus Nazareth installiert.

Das Foto mit dem Ehepaar Gohlke, seit

Jahren PZTA-Bewohner, und den Mädchen

Lara Roepke und Lene Mews entstand am

Strand von Niendorf/Ostsee. Fotografin

war Margret Witzke. Weitere Ergebnisse

des Foto-Shootings, das später am Koberg

und im PZTA fortgesetzt wurde, sind demnächst

auf den Internet-Seiten unter

www.pzta.de zu sehen.

04 2013

L ) Mach mit!

Neues aus dem Nazareth Verein e.V.

einfach

Gutes tun...

Reinhard Graß

Ehrenmitglied

Neuer Vorsitzender:

Ingo Schaffenberg

Neu: „Wanderdüne

geschützt“

Generalprobe für die Montagsmaler beim Sommerfest 2013: Stephanie Jänicke, Friederike Sattler und

Jorg Robbers üben mit PZTA-Bewohnern im Garten hinter der Villa Travemünde. Im Hintergrund:

PZTA-Therapeut Rolf de Haan

(Foto: Arno Reimann)

Unser Titelfoto:

Neues Banner, neuer Vorsitzender: 2013 wird das

Jahr des Umbruchs im 42 Jahre alten Nazareth

Verein, an dessen Spitze 27 Jahre lang Reinhard

Graß stand. Die Mitgliederversammlung ernannte

ihn Ende Juni zum Ehrenmitglied.

(Foto: Margret Witzke)

PZTA aktuell

Eröffnung der neuen

„Wanderdüne“

Mit einer kleinen Feier ist am 11. Juni der

neu gestaltete Bereich „Wanderdüne

geschützt“ im Haus Nazareth eröffnet worden.

PZTA-Geschäftsleiterin Antje Roepke

und der kaufmännische Leiter Jorg Robbers

begrüßten Gäste aus allen Bereichen, die

an der Neugestaltung beteiligt waren.

Jetzt auch online bewerben

Das PZTA ist ein etablierter Ausbildungsbetrieb

für Altenpflegerinnen und Altenpfleger.

Wir bieten Ihnen jetzt auch die Möglichkeit,

sich bei uns online zu bewerben.

Einzelheiten dazu passend unter

www.pzta.de.

Sommerfest:

Spontane Spende

für die Flutopfer

Während der Spielrunden beim Sommerfest

am 15. Juni wurde spontan zu einer

Spende für die Flutopfer dieses Sommers

aufgerufen. Innerhalb weniger Minuten

landeten 250 Euro in einem roten Sparschwein.

–2–

Impressum

L)Mach mit!

Herausgeber:

Nazareth Verein e.V. – Sozialwerk

Für den Inhalt verantwortlich:

Arno Reimann

www.nazareth-verein.de

Logoentwicklung: deerns&jungs,

agentur für corporate design

und branding, Hamburg

Gesamtherstellung:

Druckerei Hans Brüggmann OHG,

Kronsforder Allee 40e, 23560 Lübeck

www.brueggmann-druck.de


Nazareth Verein aktuell

So verlief die Sitzung im Grünen Salon

Zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung

des Nazareth Vereins begrüßte der

Stellvertretende Vorsitzende Arno Reimann

am 26. Juni 17 stimmberechtigte Mitglieder

im Grünen Salon im Haus am Stadtpark.

Arno Reimann bat Claudia Wulf, die Protokollführung

zu übernehmen, und stellte die

Beschlussfähigkeit der Versammlung nach

§ 8.2 der Satzung fest: Die Beschlussfähigkeit

ist nicht an die Anzahl der Anwesenden

gebunden, sondern daran, dass jedem

Mitglied die Einladung mit Tagesordnung

rechtzeitig zugestellt wurde.

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung

wurden von den Mitgliedern nicht gestellt.

So bat der Stellvertretende Vorsitzende, die

Tagesordnung um einen Punkt zu ergänzen:

Ehrenmitgliedschaft Reinhard Graß.

Im Namen des Geschäftsführenden Vorstands

stellte Arno Reimann dann den entsprechenden

Antrag, der einstimmig angenommen

wurde. In der über 42jährigen

Geschichte des Nazareth Vereins ist

Reinhard Graß damit das erste Ehrenmitglied.

Die Versammlungsteilnehmer

spendeten stehend Applaus.

Der Tagesordnung folgend gaben PZTA-

Geschäftsleiterin Antje Roepke und der

Kaufmännische Leiter Jorg Robbers einen

Rückblick auf das Jahr 2012 und einen

Ausblick auf 2013. Fragen oder Wortmeldungen

zum Bericht der Geschäftsleitung

gab es nicht. Da die Mitgliederversammlung

satzungsgemäß nichtöffentlich ist,

wird an dieser Stelle auf die Darstellung der

Einzelheiten verzichtet. Für Mitglieder liegen

Jahresbericht 2012 und Haushaltsplan

2013 in der Geschäftsstelle bereit.

Die Jahresabrechnung 2012 stellte der langjährige

Schatzmeister Sven Nagrodzki vor.

Alle Positionen wurden ausführlich erläutert.

Im Jahr 2012 konnte ein Jahresüberschuss

von 125.000 € erwirtschaftet werden.

Der Gewinn hat sich gegenüber 2011

verdreifacht.

Den Bericht der Kassenprüfer stellte

Torsten Wulf vor. Es wurden keine Beanstandungen

festgestellt. Dem Antrag auf

Entlastung des Vorstands wurde einstimmig

– bei Enthaltung des Vorstandes –

stattgegeben.

Bei der Wahl zum Vorsitzenden entschieden

sich elf Mitglieder für den Kandidaten

Ingo Schaffenberg, sechs für Arno Reimann.

Friederike Sattler wurde erneut zur Beisitzerin

gewählt; neuer Beisitzer ist Uwe Both.

Torsten Wulf wurde einstimmig wieder

zum Kassenprüfer gewählt.

Nach den Wahlen erklärte Arno Reimann

seinen Rücktritt vom Amt des Stellvertretenden

Vorsitzenden – mit Wirkung zum

31. Juli 2013, da er noch die aktuelle Ausgabe

der Vereinszeitschrift produzieren wolle.

Der Kaufmännische Leiter Jorg Robbers

stellte den Haushaltsplan 2013 (Kern- und

Investitionshaushalt) vor, der bereits mit

dem Vorstand am 5. Dezember 2012 abgestimmt

worden sei.

Geschäftsleiterin Antje Roepke gab einen

Ausblick auf das Jahr 2013 und kündigte für

den 6. Dezember den traditionellen Adventsmarkt

an.

Claudia Wulf, Geschäftsführerin der NV

Servicegesellschaft GmbH, berichtete über

das dritte Geschäftsjahr der GmbH. Die

Mitglieder sprechen sich dafür aus, das

Café zu erhalten. Das PZTA ohne Café sei

nicht vorstellbar.

Um 22.25 Uhr – nach mehr als drei Stunden

– endete die Mitgliederversammlung 2013.

Täglich wechselnder

Mittagstisch

*

Mövenpick Eisspezialitäten

*

Kaffee-Spezialitäten

*

Teeauswahl

*

Kuchen und Torten

*

Brötchen

*

Frühstücksvariationen

*

Catering-Service

Montag bis Freitag 8 – 17 Uhr

Samstag und Sonntag 9 – 17 Uhr

Café Nazareth im PZTA

Travemünder Allee 21 · 23568 Lübeck

Telefon 0451) 3882061

www.cafe-nazareth.de

Der neue Vorsitzende

Ingo Schaffenberg (geb. Hoffmann) ist 42 Jahre alt, verheiratet und arbeitet

im UKSH als Krankenpfleger. Mitglied der SPD (Heimatortsverein

Marli) ist er seit 2005; seit 1. Juni 2008 Mitglied der Lübecker

Bürgerschaft. Schaffenberg ist stellvertretender Vorsitzender des

Sozialausschusses, Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss und im

Wahlprüfungsausschuss, außerdem stellvertretendes ordentliches

Mitglied im Hauptausschuss, im Ausschuss für Schule und Sport und im

Wirtschaftsausschuss und Ausschuss für den Kurbetrieb Travemünde (KBT).

–3–


PZTA aktiv

Sommerfest Bilderbogen

Allein das Motto wird schon dafür sorgen,

dass dieses Sommerfest als ein ganz besonderes

in die Geschichte des PZTA eingeht:

Das ganze Leben ist ein Quiz“ – ein herrlicher

Spaß für Bewohner, Mitarbeiter,

Angehörige und externe Gäste. Schauen Sie

nur auf das Bühnenfoto vom Finale, von der

Auflösung der Publikumswette – mehr

Stimmung geht nicht! Und dann das

Wetter: Zwei Jahre hintereinander störte

Regen die festlichen Stunden im Sommergarten

– in diesem Jahr hielt sich der große

Regenguss buchstäblich bis zur letzten

Minute zurück. So nehmen wir dann die

Regentropfen als Freudentränen hin…

Sommerfest 2013

Unsere Sponsoren:

Hotel Hilton München Park

Heinrich Hünicke GmbH & Co. KG

Henry Kruse GmbH & Co. KG

Miele & Cie. KG

Antiseptica chem.-pharm. Produkte GmbH

Max Schmidt-Römhild KG

Bijou Brigitte modische Accessoires AG

Block House Restaurantbetriebe AG

OHG REWE-Foodservice GmbH & Co.

WIBU Nord-West GmbH

Sparkasse zu Lübeck AG

Altstadt-Apotheke Lübeck

–4– –5–


PZTA aktuell

Wanderdüne geschützt

Hereinspaziert! PZTA-Geschäftsleiterin

Antje Roepke öffnete am 11. Juni die Tür zur

feierlichen Einweihung der neu gestalteten

„Wanderdüne geschützt“. Das Zuhause für

Menschen, die einer speziellen Betreuung

bedürfen – und diese nun in einer ganz

schmucken besonderen Atmosphäre erleben,

wie die Schnappschüsse von Arno

Reimann zeigen.

–6–


L)Mach mit!

Chronik Mai 2013

6. Tanznachmittag mit Gerrit Moldenhauer

und seinem Akkordeon, Haus Nazareth,

Therapieraum

7. Kreativrunde mit Renate Eggert-Both,

Haus am Stadtpark, Grüner Salon

11. Andacht mit Pastor Krüger im Haus

Nazareth, Therapieraum, und im Haus am

Stadtpark, Begegnungsraum

14. Spiele und Unterhaltung mit Seniorenassistentin

Marianne Dräger im Haus

am Stadtpark, Grüner Salon

15. Gedächtnistraining im Gruppenangebot,

Haus Nazareth, Therapieraum

16. Zu Gast im PZTA: die Igel-Gruppe der

Städtischen Kindertagesstätte Rudolf-

Groth-Park

21. Tanznachmittag mit Gerrit Moldenhauer

im Haus am Stadtpark, Grüner Salon

22. Nazareth Verein: Vorstandssitzung

23. Gedächtnistraining im Gruppenangebot,

Haus am Stadtpark, Grüner Salon

24. Kaffeekränzchen in der Villa Rathenau

27. Besuch der Igel-Gruppe der Städtischen

Kita Rudolf-Groth-Park im Haus am

Stadtpark (Grüner Salon) mit dem Ausdrucksspiel

„Da liegt ein Krokodil unter

dem Bett“

29. Gedächtnistraining im Haus Nazareth,

Therapieraum

30. Bewohnerbeiratssitzung im Haus

Nazareth, Therapieraum

Chronik Juni 2013

1. Kerstin Hagen übernimmt die Aufgabe

der Verwaltungskoordinatorin

5. Bingo im Haus Nazareth, Therapieraum

6. Bingo im Haus am Stadtpark, Grüner

Salon

7. Katholische Andacht mit Pfarrer Klatt im

Haus Nazareth, Therapieraum

10. Gymnastik im Haus am Stadtpark,

Grüner Salon

11. Feierliche Eröffnung der neugestalteten

„Wanderdüne geschützt“

11. Spiele und Unterhaltung mit Seniorenassistentin

Marianne Dräger im Haus am

Stadtpark, Grüner Salon

12. Chorsingen – ein Gruppenangebot im

Haus Nazareth, Ostseewelle

Sommerfest 2013: Mittendrin PZTA-Therapeutin Friederike Sattler als Moderatorin

(Foto: Arno Reimann)

15. Sommerfest 2013:„Das ganze Leben ist

ein Quiz“

16. PZTA-Geschäftsleiterin Antje Roepke

feiert Jubiläum: zehnjährige Betriebszugehörigkeit

17. Gymnastik und Reaktionstraining im

Haus Nazareth, Leuchtturm

18. Kreativrunde mit Renate Eggert-Both

im Haus am Stadtpark, Grüner Salon

19. MDK-Prüfung im Haus am Stadtpark

19. Besuch der Igelgruppe im Haus Nazareth,

Therapieraum: Abschiedsfeier für die

Schulanfänger

20. Gesang und Erinnerungsarbeit, Haus

Nazareth, Wanderdüne geschützt

24. Tanznachmittag mit Gerrit Moldenhauer

im Haus Nazareth, Therapieraum

25. Spielenachmittag „L)Mach mit!“ mit

Seniorenassistentin Marianne Dräger im

Haus am Stadtpark, Grüner Salon

26. Mitgliederversammlung des Nazareth

Vereins ernennt Reinhard Graß zum Ehrenmitglied.

Neuer Vorsitzender: Ingo Schaffenberg

27. Tanznachmittag mit Gerrit Moldenhauer

im Haus am Stadtpark, Grüner Salon

Chronik Juli 2013

1. Gruppenangebot Gymnastik, Haus am

Stadtpark, Grüner Salon

3. Besuch des Lübecker Volks- und

Erinnerungsfestes mit Bewohnern des PZTA

6. Gottesdienst im Haus Nazareth,

Therapieraum

6. Gottesdienst im Haus am Stadtpark,

Begegnungsraum

26. Geburtstag Reinhard Graß (67)

Wanderdüne geschützt: PZTA-Therapeut Rolf de Haan präsentiert den Kuchen zum Fest

(Foto: Arno Reimann)

–7–


PZTA-Medienschau

Pflege und Gesundheit in der Medienschau

Studie: Für die zukünftige Pflege

fehlen 54 Milliarden Euro

Das Wirtschaftsforschungsinstitut RWI und

die Unternehmensberatung Accenture

haben das deutsche Pflegesystem untersucht.

Ergebnis ihrer Studie: Bis zum Jahr

2030 fehlen Investitionen in Höhe von

54 Milliarden Euro. Mindestens 166.000

neue stationäre Pflegeplätze seien bis 2030

nötig, um die dann 3,3 Millionen Pflegebedürftigen

in Deutschland versorgen zu

können. Allein bis zum Jahr 2020 würden

84.000 Fach- und Hilfskräfte fehlen. In der

Studie werden auch Fehlsteuerungen

moniert. Manchen Pflegeeinrichtungen in

Norddeutschland und in Teilen Bayerns

drohe gar Insolvenz, weil es zu viele Heime

gebe und viele Einrichtungen falsch konzeptioniert

seien. SPD-Kanzlerkandidat

Peer Steinbrück hat unterdessen angekündigt,

dass er das Thema Pflege zum Wahlkampfthema

der SPD machen möchte.

Steinbrück möchte die Pflegeversicherung

um 0,5 Prozentpunkte erhöhen, um in den

nächsten vier Jahren 125.000 neue Pflegekräfte

einstellen zu können.

„Wir stehen vor einer

Schicksalsfrage“

„Demenz und Alzheimer sind Volkskrankheiten.

Kaum eine Familie wird nicht davon

betroffen sein, sei es durch die Erkrankung

an sich oder als pflegende Angehörige“,

warnt Claus Fussek, einer der bekanntesten

Pflegeexperten Deutschlands. „Die Nation

steht in Sachen Pflege vor einer Schicksalsfrage.

Wir müssen eine gesamtgesellschaftliche

Lösung finden, um diese Familien

zu entlasten. Und um die Versorgung

bezahlbar zu machen“, sagte Fussek in

einem Interview von tagesschau.de. Unter

Umständen sei auch mehr private Versorgung

nötig, weil die Politik eben nicht

reagiere.

Vokabeln der Demenz lernen

In einem Pflegeheim bei Osnabrück wird

ein besonderer Kurs für pflegende Angehörige

angeboten, um ihnen den Umgang

mit Demenzkranken zu erleichtern.„Demenz

ist wie eine Fremdsprache, für die der

Angehörige die Vokabeln neu lernen muss“,

sagt Altenpflegeexperte und Referent

Michael Thomsen. Die sieben zweistündigen

Treffen mit pflegenden Angehörigen

stehen unter dem Titel „Begleitung im

Andersland“. Der Referent will nicht nur

über den Verlauf der Krankheit informieren,

sondern auch den respektvollen

Umgang mit Demenzkranken üben sowie

diagnostische und therapeutische Maßnahmen

verständlich erklären.

(Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung)

(Quelle: DIE WELT)

Wir suchen per sofort

auch auf 450-€-Basis

Grafik Design

Web Design

Illustration

Verpackungsdesign u.v.m.

qualifizierte und engagierte Pflegefachkräfte (m/w)

Wir bieten • flexible Arbeitszeiten • Entgelt nach Betriebsvereinbarung

• Fort- und Weiterbildung • Essen und Trinken zu Hauspreisen

PZTA Nazareth Verein e.V. Travemünder Allee 21 M info@pzta.de

T 0451)37007-0 23568 Lübeck www.pzta.de

www.netzwerk20.com

Nazareth Verein

Internet Startseite

Pflege Zentrum

Travemünder Allee

Internet Startseite

Café Nazareth

Internet Startseite

–8–

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine