Flyer Predigtreihe 2012 - Katholisches Dekanat Karlsruhe

kath.karlsruhe.de

Flyer Predigtreihe 2012 - Katholisches Dekanat Karlsruhe

Freude und Hoffnung,

Trauer und Angst

der Menschen von heute …*

* Pastoralkonstitution „Gaudium et spes“ über die Kirche in der Welt von heute

Predigtreihe

zum 50. Jubiläum

der Eröffnung des

II. Vatikanischen Konzils

im Jahr des Glaubens

Sonntags, 19 Uhr

(im Rahmen des Gottesdienstes)

in St. Stephan

(Erbprinzenstraße 16, Karlsruhe)

> 14.10.2012

Prof. Dr. Paul Wehrle, Weihbischof em. in der

Erzdiözese Freiburg

> 11.11.2012

Prof. Dr. Magnus Striet, Professor für Fundamentaltheologie

an der Universität Freiburg

> 09.12.2012

Thomas Herkert, Direktor der Katholischen

Akademie der Erzdiözese Freiburg

> 13.01.2013

Prof. Dr. Klaus Engelhardt, Landesbischof i.R.

> 10.02.2013

Dr. Albert Käuflein, Leiter des Roncalli-

Forums Karlsruhe

> 10.03.2013

Prof. Dr. Friedrich Weber, Landesbischof der

Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig

> Fortsetzung im Frühjahr

Veranstalter: Katholisches Dekanat Karlsruhe,

Bildungszentrum Karlsruhe, Roncalli-Forum


Freude und Hoffnung, Trauer und Angst

der Menschen von heute …

Predigtreihe in St. Stephan zum 50. Jubiläum der Eröffnung des Zweiten

Vatikanischen Konzils im Jahr des Glaubens

„Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und

Bedrängten aller Art, sind auch Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Jünger Christi.“

Wie kein anderer Text spiegeln die Eingangsworte der Pastoralkonstitution Gaudium et Spes

über die Kirche in der Welt von heute (Nr. 1) den Geist und das Ziel des Zweiten Vatikanischen

Konzils, das vor 50 Jahren, am 11. Oktober 1962 begann: mutig die Kirche zu öffnen für die

Begegnung mit der modernen Welt („aggiornamento“).

Das Konzil hat das Gesicht der Kirche verändert – durch die erneuerte Liturgie, ein neues Verständnis

von Kirche als Volk Gottes, durch die umfassende Mitverantwortung der Laien in Räten

und Gremien, durch die Hinwendung zur Ökumene. Vieles ist umgesetzt, doch die Rezeption

des Konzils ist noch bei weitem nicht abgeschlossen.

Papst Benedikt XVI. lädt dazu ein, das Jubiläum im Rahmen eines „Jahres des Glaubens“ zu feiern.

So soll die Erinnerung des Konzils zu einem Anstoß werden für die Neuevangelisierung,

die Wiederbelebung des Glaubens in den alten christlichen Gebieten des Abendlandes. Jenes

Glaubens, zu dem das Konzil neue Zugänge eröffnet hat. Des Glaubens an jenen Gott, der „aus

überströmender Liebe die Menschen“ anredet „wie Freunde“, um sie „in seine Gemeinschaft

einzuladen und aufzunehmen“ (Dogmatische Konstitution Dei Verbum, 2).

Die katholische Kirche in Karlsruhe begeht das Gedächtnis des Zweiten Vatikanischen Konzils

mit einer großen Predigtreihe in der Verantwortung des Dekanats Karlsruhe, des Bildungszentrums

Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg) und des Roncalli-Forums (Bildungswerk

der Erzdiözese Freiburg), die sich über das ganze „Jahr des Glaubens“ erstreckt. Einmal

monatlich in der Abendmesse um 19 Uhr in der Stephanskirche greifen namhafte Prediger aus

der Stadt, der Erzdiözese und dem gesamten Bundesgebiet, katholische und evangelische, zentrale

Anliegen des Zweiten Vatikanums und des „Jahres des Glaubens“ auf und erschließen sie

für das Leben aus dem Glauben heute.

Zu den Predigten im gemeinsamen Gottesdienst sind Sie herzlich eingeladen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine