Ernste Schwänke; vier Einakter

booksnow2.scholarsportal.info

Ernste Schwänke; vier Einakter

und lehre Güte und* Geduld.

Der ist fürwahr nicht recht gescheit,

der Wehe über Ehe schreit,

die

heihge Zweieinigkeit,

dran unser ganzes Glück gedeiht.

(drohend.) Solch einer soll zu seiner Strafen,

hier lebenslänghch einsam — schlafen,

uns andern nicht den Spaß verderben,

und als ein Unheilbarer sterben.

Am besten freihch sind die dran,

die mich nicht brauchen, Weib und Mann,

und wer sich jetzt ins Fäustchen lacht,

dem wünsch ich eine schöne Nacht.

{Er verbeugt sich und mit ihm der

Vorhang.)

Ende.

103

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine